1 Geltungsbereich der Ergänzenden Bestimmungen Seite 4 Fernwärme der Stadtwerke Rostock AG. 2 Netzanschlussvertrag Seite 4. 3 Anschlusspreis Seite 5

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1 Geltungsbereich der Ergänzenden Bestimmungen Seite 4 Fernwärme der Stadtwerke Rostock AG. 2 Netzanschlussvertrag Seite 4. 3 Anschlusspreis Seite 5"

Transkript

1

2

3 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich der Ergänzenden Bestimmungen Seite 4 Fernwärme der Stadtwerke Rostock AG 2 Netzanschlussvertrag Seite 4 3 Anschlusspreis Seite 5 4 Regelungen zur Kostenberechnung Seite Hausanschlusskosten Seite Baukostenzuschuss Seite 6 5 Sonstige, mit den Tarifen nicht abgegoltene Kosten Seite 7 6 Inkrafttreten/Ermächtigungsgrundlage Seite 7 7 Änderungsvorbehalt Seite 7 8 Preisteil I zu den Ergänzenden Bestimmungen Seite 8 9 Preisteil II zu den Ergänzenden Bestimmungen Seite Preisteil II zu den Ergänzenden Bestimmungen Seite 12 3

4 1 Geltungsbereich der Ergänzenden Bestimmungen Fernwärme der Stadtwerke Rostock AG Die Ergänzenden Bestimmungen Fernwärme beziehen sich im Wesentlichen auf netzanschlussrelevante Festlegungen der AVBFernwärmeV (vom 20. Juni 1980) inkl. den Regelungen aus dem Einigungsvertrag (vom 3. Oktober 1990) sowie auf die Technischen Anschlussbedingungen (TAB, vom 1. Juni 2012) für das durch die Stadtwerke Rostock AG betriebene Fernwärmeversorgungsnetzt bei: dem Neubau von Netzanschlüssen Leistungserhöhung/baulichen Veränderungen an bestehenden Netzanschlüssen Ausführung sonstiger Leistungen gemäß 13, 18, 19, 27, 33 AVBFernwärmeV bis zu einer vom beantragenden Anschlussnehmer geforderten Netzanschlusskapazität und -qualität, und den daraus resultierenden gegenseitigen Rechten und Pflichten der Anschlussbetreibung. Für neu zu erschließende Versorgungsgebiete werden die Hausanschlusskosten und der Baukostenzuschuss auf der Grundlage einer Erschließungsvereinbarung zwischen der Stadtwerke Rostock AG und dem Erschließungsträger vereinbart. Sie können von den nachfolgenden Preisen abweichen. Der Erschließungsträger hat die Bauherren über diese Preisabweichungen zu informieren. 2 Netzanschlussvertrag Das Anschlussangebot der Stadtwerke Rostock AG wird mit Unterschrift des Anschlussnehmers zum rechtsgültigen Netzanschlussvertrag. Im Anschlussvertrag werden der/die zu realisierende Neuanschluss/Anschlussänderung in Art und Umfang und Ausführungszeitraum vereinbart. Die dem Anschlussnehmer berechneten Herstellungskosten/Leistungen werden als Anschlusspreis ausgewiesen. 4

5 3 Anschlusspreis Der Anschlusspreis kann enthalten: die Hausanschlusskosten gemäß 10 AVBFernwärmeV (inkl. Erstinbetriebsetzung) den Baukostenzuschuss (Netzkostenanteil) gemäß 9 AVBFernwärmeV Montagekosten pro Verrechnungszählereinrichtung Die unter den Punkten 7, 8 und 9 der Ergänzenden Bestimmungen ausgewiesenen Bruttopreise beinhalten die Umsatzsteuer in der jeweils geltenden Höhe. 4 Regelungen zur Kostenberechnung 4.1 Hausanschlusskosten gemäß 10 AVBFernwärmeV Neuanschluss: Die Kosten für die Erstellung des Hausanschlusses werden gemäß 10 Absatz 5 Ziffer 1 AVBFernwärmeV mit unter dem Punkt 8 der Ergänzenden Bestimmungen ausgewiesenen Preisen verrechnet. Entstehen der Stadtwerke Rostock AG durch Art, Lage und Dimensionierung von Anschlüssen Mehraufwendungen, kann die Stadtwerke Rostock AG abweichend von unter dem Punkt 8 der Ergänzenden Bestimmungen die entstehenden Kosten berechnen. Veränderung: Der Anschlussnehmer erstattet der Stadtwerke Rostock AG gemäß 10 Absatz 5 Ziffer 2 AVBFernwärmeV die Kosten für die von ihm veranlasste Änderung oder Erweiterung seines bestehenden Hausanschlusses. 5

6 4.2 Baukostenzuschuss gemäß 9 AVBFernwärmeV Erhebung: Die Stadtwerke Rostock AG erhebt bei Erstellung von Anschlüssen bzw. für die Erhöhung der Anschlussleistung bestehender Anlagen vom Anschlussnehmer einen Baukostenzuschuss (BKZ) in Höhe von bis zu 70 v. H. der Gesamtkosten. Zuordnung: Der BKZ ist ein auf den Versorgungsbereich (kommunale Verwaltungsgrenzen) bezogener anteiliger Netzkostenbeitrag. Die Höhe des BKZ ist abhängig vom Ausbaugrad des Netzes im Versorgungsbereich, von der Höhe der durch den Anschlussnehmer in Anspruch genommenen Leistung und vom Umfang der genutzten Netzteile. Es werden diejenigen Kostenanteile abgesetzt, die auf Anlagereserven für eine spätere Erhöhung der Leistungsanforderungen gemäß 9 Absatz 3 AVBFernwärmeV entfallen. Durchmischung: Für die Leistungsinanspruchnahme gilt die maximale zeitgleiche Leistung aller Anschlussnehmer eines Hausanschlusses (Durchmischung). Grundlage für die Festsetzung der durchmischten Leistungsanteile je Anschlussnutzer ist das BKZ-Bewertungsverfahren der Stadtwerke Rostock AG. Nachberechnung gemäß 9 Absatz 3 AVBFernwärmeV: Wird die zu Grunde gelegte, vorzuhaltende Leistung in einem außergewöhnlichen Umfang überschritten, so dass bauliche Veränderungen erforderlich werden, wird ein angemessener BKZ nachberechnet. BKZ kann außerdem berechnet werden, wenn der Anschlussnehmer infolge einer Leistungserhöhung am Hausanschluss Anlagereserven im vorgelagerten Netz nutzt, 6

7 soweit diese zu einem früheren Zeitpunkt noch nicht zur BKZ-Bewertung herangezogen wurden, und die erhöhte Leistung ohne Veränderung des bestehenden Hausanschlusses übertragen werden kann. 5 Sonstige, mit den Tarifen nicht abgegoltene Kosten gemäß 13, 18, 19, 27, 33 AVBFernwärmeV Die Kosten werden gemäß den Punkten 9 und 10 der Ergänzenden Bestimmungen berechnet. Grundlage für deren Ermittlung ist der durchschnittliche Aufwand für derartige Leistungen, bewertet mit dem geltenden Stundenverrechnungssatz eines Monteurs der Stadtwerke Rostock AG. 6 Inkrafttreten/Ermächtigungsgrundlage Diese Ergänzenden Bestimmungen treten mit Wirkung vom 1. Juni 2013 in Kraft. 7 Änderungsvorbehalt Die Stadtwerke Rostock AG behält sich eine Änderung der Ergänzenden Bestimmungen vor. Die geänderte Fassung wird mit Inkrafttreten Bestandteil des jeweils abgeschlossenen Netzanschlussvertrages, sofern der Anschlussnehmer nicht von seinem Sonderkündigungsrecht nach 32 AVBFernwärmeV Gebrauch macht. 7

8 8 Preisteil I zu den Ergänzenden Bestimmungen der Stadtwerke Bezeichnung Bemerkung Einheit Nennweite in mm Anschluss- leistung in kw Anschluss an das - bis 100 Fernwärmenetz bis bis bis bis bis mehr als ) In den Bruttopreisen ist die gesetzliche Umsatzsteuer von zz. 19 % enthalten. Hier können Rundungsdifferenzen auftreten. 2) Für den durch den Kunden geleisteten Tiefbauanteil (Rohrgraben auf dem Anschlussnehmergrundstück) gewährt die Stadtwerke Rostock AG den angegebenen Rabatt in Euro/m, angerechnet auf die Hausanschlusskosten bei Einhaltung der Verlegetiefe mit einer Überdeckung von 0,8 m. 3) Rabatt wird auf Hausanschlusskosten gewährt. 8

9 Rostock AG zur AVBFernwärmeV - Hausanschlusskosten Hausanschluss Hausanschluss- Hausanschluss- Standart Mehrlänge Mehrlänge 15 m 50 m 50 m netto brutto 1) netto brutto 1) netto brutto 1) (Euro) (Euro) (Euro/m) (Euro/m) (Euro/m) (Euro/m) 870, ,30 150,00 178,50 nach gesonderter Vereinbarung 970, ,30 180,00 214,20 nach gesonderter Vereinbarung 1.125, ,75 200,00 238,00 nach gesonderter Vereinbarung 1.635, ,65 200,00 238,00 nach gesonderter Vereinbarung 2.200, ,00 200,00 238,00 nach gesonderter Vereinbarung 2.800, ,00 200,00 238,00 nach gesonderter Vereinbarung nach Aufwand nach Aufwand nach gesonderter Vereinbarung Rabatte für Sonderleistungen netto brutto Eigenleistung Tiefbau 2) Rabatt in Euro/m 10,00 11,90 Mehrspartenhauseinführungen 3) Rabatt in Euro 100,00 119,00 9

10 9 Preisteil II zu den Ergänzenden Bestimmungen der Stadtwerke Sonstige Kosten 1) gemäß 13, 18, 19, 27, 33 AVBFernwärmeV Inbetriebsetzung von Kundenanlagen gemäß 13 AVBFernwärmeV (Erstinbetriebsetzung) Erstinbetriebnahme des Hausanschlusses und damit Anschluss der Kundenanlage an das Verteilungsnetz jede vom Kunden zu vertretende wiederholte oder erfolglose Instandsetzung Füllungen und technische Erstbefüllung (auch versuchte) Änderungen jede weitere (versuchte) Füllung pro m 3 Heißwasser 4) sonstige Heißwasserverluste innerhalb der Kundenanlage pro m 3 Heißwasser 4) Kosten für das kundenveranlasste Nachprüfen von Messeinrichtungen gemäß 19 AVBFernwärmeV Wiederverplombung von Anlagenteilen der Kundenanlage Mahn- und Inkassogebühren für Kosten aus kundenveranlasstem Zahlungsverzug gemäß 27 Absatz 2 AVBFernwärmeV Für das Nachprüfen der Messgenauigkeit von Messeinrichtungen werden die Kosten für die Befundprüfung und den Aus- Für die Erneuerung widerrechtlich entfernter oder beschädigter Plombenverschlüsse Mahnung Inkassogang jeder weitere Nachinkassogang 1) Bei der Berechnung sonstiger mit den Tarifen nicht abgegoltener Kosten wird von dem für das betreffende Kalenderjahr ermittelten durchschnittlichen Stundenverrechnungssatz inkl. Verwaltungsgemeinkosten für einen Monteur der Stadtwerke Rostock AG ausgegangen und den ermittelten Zeitaufwendungen zugrunde gelegt. Die dem Anschlussnehmer berechneten Kosten sind innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung fällig und zahlbar. 10

11 Rostock AG zur AVBFernwärmeV netto (Euro) brutto (Euro) 3) abgegolten mit den Hausanschlusskosten, Bestandteil-Anschlusskosten z. B. festgest. Mängel in der Kundenan- 49,00 58,31 lage bzw. einer vergeblichen Anfahrt kostenfrei je Korrektur der Begrenzung der Durch- 5,00 5,95 flussmenge bzw. Anschlussleistung 5,00 5,95 notwendige technische Änderungen nach Aufwand nach Aufwand und Einbau des Messgerätes berechnet. nach Aufwand werden berechnet: 49,00 58,31 5,00 2) innerhalb der Geschäftszeit 61,00 2) außerhalb der Geschäftszeit 72,00 2) innerhalb der Geschäftszeit 31,00 2) außerhalb der Geschäftszeit 39,00 2) 2) Auf Mahn- und Sperrkosten wird keine gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. 3) In den Bruttopreisen ist die gesetzliche Umsatzsteuer von zz. 19 % enthalten. Hier können Rundungsdifferenzen auftreten. 4) Die Heißwassermenge wird von der Stadtwerke Rostock AG ggf. geschätzt. 11

12 10 Preisteil II zu den Ergänzenden Bestimmungen der Sonstige Kosten Einstellung der Versorgung gemäß je Sperrung 33 Absätze 1-3 AVBFernwärmeV des Fernwärmeanschlusses je kundenverursachter physischer Trennung des Fernwärmeanschlusses an der Versorgungsleitung zeitweilige Stillegung des Fernwärmeanschlusses Wiederaufnahme der Versorgung gemäß 33 Absätze 1-3 AVBFernwärmeV Entsperrung des Fernwärmeanschlusses Wiederherstellung des physisch getrennten ursprünglichen Fernwärmeanschlusses Wiederherstellung des zeitweilig stillgelegten Fernwärmeanschlusses Manipulation an Sperrvorrichtungen Trennung bei unbefugter Entsperrung einer gesperrten Anlage Ersetzen der Sperrvorrichtung (Sperrschloss) nach Zerstörung oder Entfernung Baukostenzuschuss gemäß 9 AVBFernwärmeV Gesamter Leistungsbereich 1) Bei der Berechnung sonstiger mit den Tarifen nicht abgegoltener Kosten wird von dem für das betreffende Kalenderjahr ermittelten durchschnittlichen Stundenverrechnungssatz inkl. Verwaltungsgemeinkosten für einen Monteur der Stadtwerke Rostock AG ausgegangen und den ermittelten Zeitaufwendungen zugrunde gelegt. Die dem Anschlussnehmer berechneten Kosten sind innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung fällig und zahlbar. 12

13 Stadtwerke Rostock AG zur AVBFernwärmeV netto (Euro) brutto (Euro) 3) innerhalb der Geschäftszeit 61,00 70,76 2) außerhalb der Geschäftszeit 72,00 83,52 2) nach Aufwand nach Aufwand innerhalb der Geschäftszeit 61,00 70,76 außerhalb der Geschäftszeit 72,00 83,52 nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand individuelles Angebot 2) Auf Mahn- und Sperrkosten wird keine gesetzliche Umsatzsteuer erhoben. 3) In den Bruttopreisen ist die gesetzliche Umsatzsteuer von zz. 19 % enthalten. Hier können Rundungsdifferenzen auftreten. 13

14 14 Notizen

15 Stadtwerke Rostock AG Schmarler Damm Rostock Telefon Telefax Internet

16

Stadtwerke Tornesch-Netz GmbH

Stadtwerke Tornesch-Netz GmbH Ergänzende Bedingungen Gas der zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck (Niederdruckanschlussverordnung - NDAV) Gültig

Mehr

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH - Preisblatt Ergänzende Bestimmungen NAV/NDAV - Das folgende Preisblatt umfasst die Entgelte für den Anschluss an das Strom- und Erdgasnetz

Mehr

Ergänzende Bedingungen zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV)

Ergänzende Bedingungen zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) Ergänzende Bedingungen zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) I. Netzanschluss, 5-9 NAV 1. Die Herstellung sowie Veränderungen des Netzanschlusses, auf Veranlassung des Anschlussnehmers, sind

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Ochtrup (SWO) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV)

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Ochtrup (SWO) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Ochtrup (SWO) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) I. Vorbemerkung Die Stadtwerke Ochtrup (SWO), Netzbetreiber, ist ab dem 08.11.2006 verpflichtet, nach Maßgabe

Mehr

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG Gültig ab 01.07.2007 1 Baukostenzuschüsse für Anschluss zur Entnahme aus der Mittelspannungsebene,

Mehr

der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG nachstehend EVI genannt.

der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG nachstehend EVI genannt. Ergänzende Bedingungen zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung - NAV)

Mehr

STADTWERKE ZWIESEL. Strom. Ergänzende Bedingungen zur NAV

STADTWERKE ZWIESEL. Strom. Ergänzende Bedingungen zur NAV STADTWERKE ZWIESEL Strom Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Zwiesel zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung

Mehr

Stadtwerke Gotha Netz GmbH

Stadtwerke Gotha Netz GmbH Netzanschlussvertrag Kunden ohne Leistungsmessung Zwischen dem Netzanschlussnehmer genannt - Name Straße / Hausnr. PLZ / Ort - im folgenden Anschlussnehmer und dem Netzbetreiber Stadtwerke Gotha Netz GmbH

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Elektrizität in Niederspannung (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137 7030-0

Mehr

Ergänzende Bedingungen

Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedingungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG

Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG Allgemeine Preise der Grundversorgung und der Ersatzversorgung gemäß 36 und 38 EnWG für die Belieferung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz (gültig ab 1. Januar 2013) Stadtwerke Garbsen GmbH Tel.: 05137

Mehr

Preisblatt. 1.1 Pauschalpreise für die Herstellung von Standard-Anschlüssen

Preisblatt. 1.1 Pauschalpreise für die Herstellung von Standard-Anschlüssen Preisblatt Die nachfolgenden Preise ergeben sich aus der NAV, NDAV und AVBWasserV in Verbindung mit den jeweiligen ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Mainz Netze GmbH zur NAV, NDAV und AVBWasserV.

Mehr

(In der Fassung der 6. Änderung vom 15.12.2014)

(In der Fassung der 6. Änderung vom 15.12.2014) 19 Allgemeine Versorgungsbedingungen und Tarife der Samtgemeinde Grafschaft Hoya über die Versorgung von Tarifkunden mit Wasser aus dem Versorgungsnetz der Samtgemeinde Grafschaft Hoya (In der Fassung

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom 01.11.2006

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom 01.11.2006 Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH vom 01.11.2006 I. Netzanschluss ( 5 9 NDAV) 1. Die Herstellung sowie Veränderungen des Netzanschlusses auf Veranlassung des Anschlussnehmers sind

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Energie- und Wasserversorgung Altenburg GmbH (Ewa) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 01.

Ergänzende Bedingungen der Energie- und Wasserversorgung Altenburg GmbH (Ewa) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 01. Netze Ergänzende Bedingungen der Energie- und Wasserversorgung Altenburg GmbH (Ewa) zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 01. November 2006 gültig für das Netzgebiet der Ewa ab dem 01.01.2009

Mehr

5. PVU-Netze ist berechtigt den Netzanschluss abzutrennen, wenn das Netzanschlussverhältnis

5. PVU-Netze ist berechtigt den Netzanschluss abzutrennen, wenn das Netzanschlussverhältnis Ergänzende Bedingungen des Netzbetreibers PVU Energienetze GmbH (PVU-Netze) zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Stromversorgung in Niederspannung

Mehr

Angegeben sind jeweils die aktuellen Nettopreise und die dazugehörigen Bruttopreise (einschließlich derzeit gültigen Mehrwertsteuer)

Angegeben sind jeweils die aktuellen Nettopreise und die dazugehörigen Bruttopreise (einschließlich derzeit gültigen Mehrwertsteuer) Allgemeines Tarifblatt für die Stromversorgung gemäß der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung (Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

1.1.5 Soll der Hausanschlusskasten auf einer brennbaren Wand montiert werden,

1.1.5 Soll der Hausanschlusskasten auf einer brennbaren Wand montiert werden, Ergänzende Bedingungen Strom der Stadtwerke Eutin GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Ergänzende Bestimmungen. zur. Verordnung über Allgemeine Bedingungen. für die Versorgung mit Wasser. (AVBWasserV)

Ergänzende Bestimmungen. zur. Verordnung über Allgemeine Bedingungen. für die Versorgung mit Wasser. (AVBWasserV) Ergänzende Bestimmungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) I. Durch Gesellschafterbeschluss der Gemeindewerke Heusweiler GmbH vom 21.11.2012 werden die

Mehr

1. Erweiterung und Änderung von Anlagen und Verbrauchsgeräten; Mitteilungspflichten, 7 StromGVV.

1. Erweiterung und Änderung von Anlagen und Verbrauchsgeräten; Mitteilungspflichten, 7 StromGVV. Ergänzende Bedingungen der Gemeindewerke Enkenbach-Alsenborn zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem

Mehr

www.drewag-netz.de vom 1. November 2006 (BGBl I, S. 2477)

www.drewag-netz.de vom 1. November 2006 (BGBl I, S. 2477) Ergänzende Bedingungen der DREWAG NETZ GmbH (Netzbetreiber) zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Preisblatt (Anlage 1)

Preisblatt (Anlage 1) Preisblatt (Anlage 1) zu den Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Quickborn GmbH zur Netzanschlussverordnung NAV gültig ab 01.01.2012 1. Netzanschlusskosten (Ziffer 2. der Ergänzenden Bedingungen) Herstellung

Mehr

ALLGEMEINE TARIFE gültig ab 1. Januar 2016

ALLGEMEINE TARIFE gültig ab 1. Januar 2016 ALLGEMEINE TARIFE 2 ALLGEMEINE TARIFE Für die Lieferungen und Leistungen der RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbh nach Maßgabe der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung

Mehr

Netzanschlusskosten -Preisregelungen-

Netzanschlusskosten -Preisregelungen- Netzanschlusskosten -Preisregelungen- Gültig ab 01.03.2014 Preisblatt 1 Netzanschlüsse Strom HS/MS; MS und MS/NS Preisblatt 2 Netzanschlüsse Strom NS Preisblatt 3 Netzanschlüsse Gas Preisblatt 4 Kurzzeitanschlüsse

Mehr

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas

Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas Ergänzungsvereinbarung Sperrung zum Lieferantenrahmenvertrag Strom / Gas zwischen dem Lieferanten «Lieferant» «StraßePostfach» «PLZ» «Ort» - nachfolgend Kunde genannt - und dem Netzbetreiber LEITUNGSPARTNER

Mehr

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV

4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4. Abrechnung, 12 StromGVV/GasGVV 4.1 Der Verbrauch des Kunden wird jährlich festgestellt und abgerechnet (Jahresabrechnung erfolgt im rollierenden Abrechnungsverfahren ). 4.2 Auf Wunsch des Kunden rechnet

Mehr

23.03.2009 Energiegemeinschaft Schulungsveranstaltung Fachgruppe Gas Informationen zu Netzanschlüssen

23.03.2009 Energiegemeinschaft Schulungsveranstaltung Fachgruppe Gas Informationen zu Netzanschlüssen 23.03.2009 Energiegemeinschaft Schulungsveranstaltung Fachgruppe Gas Informationen zu Netzanschlüssen Statistik Netzanschlüsse Gas 2008 Anzahl Abnahmestellen (Kunden): 42.037 davon fremdversorgt : 1.050

Mehr

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der SWB EnergieNetze

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der SWB EnergieNetze Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der SWB EnergieNetze GmbH - Preisblatt Ergänzende Bestimmungen NAV/NDAV - Das folgende Preisblatt umfasst die Entgelte für den Anschluss an das Strom- und Erdgasnetz

Mehr

Anlage 5b. Stand

Anlage 5b. Stand Anlage 5b Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Velten GmbH (im Weiteren StWV) zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung

Mehr

Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger)

Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger) Ergänzende Bedingungen (StromGVV-EB) der Gemeindewerke Hermaringen GmbH (Grundversorger) zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung

Mehr

Preisblatt Netzanschluss Strom Netzgebiet Mannheim und Region Rhein-Neckar

Preisblatt Netzanschluss Strom Netzgebiet Mannheim und Region Rhein-Neckar 1. Netzanschlusskosten Die Kosten gelten für Netzanschlüsse an das Niederspannungsnetz der Netrion GmbH bis 3 x 63 A (40 kw / 44 kva) und einer maximalen Anschlusslänge von 15 m im privaten Grundstücksbereich

Mehr

und der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, Seite 2485)

und der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, Seite 2485) Ergänzende Bedingungen der Netzgesellschaft Schwerin mbh (NGS) zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, Seite 2477) und der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom

Mehr

Preisinformationen zu Hausanschlüssen

Preisinformationen zu Hausanschlüssen Preisinformationen zu Hausanschlüssen gemäß der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV), der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) und den Allgemeinen Versorgungsbedingungen (AVBWasserV) gültig ab dem

Mehr

Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen)

Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen) Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen) Zwischen Stadtwerke Mühlacker GmbH, Danziger Strasse 17, 75417 Mühlacker (nachfolgend Netzbetreiber), und [Name/Firma des Anschlussnehmers, Anschrift,

Mehr

Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck

Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck zwischen: Frau/Herrn/Firma Straße, Hausnummer, PLZ, Ort Telefon/Fax/E-Mail Registergericht Registernummer: ggf. vertreten durch:.. (Kopie

Mehr

Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck)

Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck) Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck) Zwischen Stadtwerke Mühlacker GmbH, Danziger Strasse 17, 75417 Mühlacker (nachfolgend Netzbetreiber), und [Name/Firma

Mehr

1. Erweiterung und Änderung von Anlagen und Verbrauchsgeräten; Mitteilungspflichten, 7 StromGVV/GasGVV.

1. Erweiterung und Änderung von Anlagen und Verbrauchsgeräten; Mitteilungspflichten, 7 StromGVV/GasGVV. Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Haltern am See GmbH (Grundversorger) zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität

Mehr

Für die Wärmeversorgung des Baugebietes Über dem Siebigsbach, Duderstadt, gelten folgende Preise, die sich wie folgt zusammensetzen:

Für die Wärmeversorgung des Baugebietes Über dem Siebigsbach, Duderstadt, gelten folgende Preise, die sich wie folgt zusammensetzen: G:\EBB\Wärme\VERTRÄGE\VORLAGEN\TAB_Wärme.doc 1. Allgemeine Tarifpreise für die Versorgung mit Wärme für Tarifkunden im Baugebiet Über dem Siebigsbach 1.1. Wärmepreisregelung 1.1.1. Für die Wärmeversorgung

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung

Mehr

Ergänzende Bestimmungen der Schleswiger Stadtwerke GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)

Ergänzende Bestimmungen der Schleswiger Stadtwerke GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) Ergänzende Bestimmungen der Schleswiger Stadtwerke GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) Stand: November 2014 Die Schleswiger Stadtwerke GmbH legt

Mehr

zu den Ergänzenden Bedingungen der Syna GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006

zu den Ergänzenden Bedingungen der Syna GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen der Syna GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 1. Netzanschlusskosten Der Standard-Netzanschluss nach Ziffer 1.1 (maximale Absicherung

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH

Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Gasversorgung in Niederdruck (Niederdruckanschlussverordnung

Mehr

Netzanschlussvertrag Strom für höhere Spannungsebenen

Netzanschlussvertrag Strom für höhere Spannungsebenen Seite 1 von 5 (Ausfertigung für die TWS Netz GmbH) Netzanschlussvertrag Strom für höhere Spannungsebenen Zwischen TWS Netz GmbH Schussenstr. 22 88212 Ravensburg (nachfolgend Netzbetreiber), und (nachfolgend

Mehr

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen

Anlage 1. Ergänzende Bedingungen Anlage 1 zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung -

Mehr

Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen der SWKiel Netz GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV)

Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen der SWKiel Netz GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) Preisblatt zu den Ergänzenden Bedingungen der SWKiel Netz GmbH zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) 1. Herstellung von Netzanschlüssen ( 9 NAV) (gemäß Ziffer 4 der ergänzenden Bedingungen) Die

Mehr

Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Seite 1 von 5, Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Zwischen Energiewerke Nord GmbH Latzower Straße 1 17509 Rubenow ILN/BDEW-Codenummer: 9907582000006 Umsatzsteuer ID: DE 137580664

Mehr

Netzanschlussvertrag über den Anschluss von Gasanlagen an das Mitteldrucknetz

Netzanschlussvertrag über den Anschluss von Gasanlagen an das Mitteldrucknetz Netzanschlussvertrag über den Anschluss von Gasanlagen an das Mitteldrucknetz zwischen EWR GmbH Neuenkamper Straße 81 87 42855 Remscheid nachfolgend Netzbetreiber genannt und Anschlussnehmer Anschrift

Mehr

Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen)

Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen) Seite 1 des Netzanschlussvertrages Strom (höhere Spannungsebenen) Vertrags-Nr. Netzanschlussvertrag Strom (für höhere Spannungsebenen) Zwischen Stadtwerke Energie Jena-Pößneck GmbH (Netzbetreiber)

Mehr

(Optionsvertrag - Grundstück) Innovative Energie für Pullach GmbH Johann-Bader-Straße 21 82049 Pullach i. Isartal

(Optionsvertrag - Grundstück) Innovative Energie für Pullach GmbH Johann-Bader-Straße 21 82049 Pullach i. Isartal Vertrag über die Bereitstellung einer Option für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Innovative Energie für Pullach GmbH und die Versorgung mit Fernwärme bis ans Grundstück (Optionsvertrag - Grundstück)

Mehr

Ergänzende Bedingungen

Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedingungen zu der "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung NAV" Energieversorgung Lohr-Karlstadt und

Mehr

Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte

Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte Vorläufiges Preisblatt 2016 (Indikation) Strom - Netznutzungsentgelte Stand: 15.10.2015 www.infraserv-knapsack.de Unverbindlichkeit des Preisblattes Gemäß 20 Abs. 1 S.1, 2 EnWG sind Netzbetreiber verpflichtet,

Mehr

Anschlussnutzungsvertrag Strom (ab Mittelspannung)

Anschlussnutzungsvertrag Strom (ab Mittelspannung) Anschlussnutzungsvertrag Strom (ab Mittelspannung) Zwischen Stadtwerke Schwedt GmbH Heinersdorfer Damm 55-57 16303 Schwedt/Oder (nachfolgend Netzbetreiber), und Name/Firma des Anschlussnutzers: Straße:

Mehr

Allgemeine Anschlussbedingungen (Strom)

Allgemeine Anschlussbedingungen (Strom) EVO Energieversorgung Oelde GmbH Allgemeine Anschlussbedingungen (Strom) Anschlusserstellung Dokument-Identnummer: S-1016 Gültig ab: 01.04.2007 Vertragstyp: Netzanschluss-/Netzzugangskonzept: Netzanschlussvertrag

Mehr

Netzanschlussvertrag Gas (Niederdruck)

Netzanschlussvertrag Gas (Niederdruck) Netzanschlussvertrag Gas (Niederdruck) Die Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Fleischmannstraße 50 73728 Esslingen am Neckar (im Folgenden: Netzbetreiber) und Firma Straße PLZ / Ort Telefon:

Mehr

1. Art des Netzanschlusses gemäß 7 NAV

1. Art des Netzanschlusses gemäß 7 NAV 1. Art des Netzanschlusses gemäß 7 NAV 1.1 Die Spannung beträgt am Ende des Netzanschlusses bei Drehstrom etwa 400 V und bei Wechselstrom etwa 230 V. Die Frequenz beträgt etwa 50 Hertz. Bei der Wahl der

Mehr

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH

Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH Preisblatt zu den Ergänzenden Bestimmungen der Bonn-Netz GmbH - Preisblatt Ergänzende Bestimmungen NAV/NDAV - Das folgende Preisblatt umfasst die Entgelte für den Anschluss an das Strom- und Erdgasnetz

Mehr

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas

Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas Preisblatt der Thüga Energienetze GmbH für den Netzzugang Gas inkl. vorgelagerter Netze Stand: 20.12.2013, gültig ab 01.01.2014 Vorbehalt der Vorläufigkeit Als Grundlage der auf diesem Preisblatt angewiesenen

Mehr

5. Baukostenzuschuss Die Stadtwerke sind berechtigt einen Baukostenzuschuss gemäß 9 der AVBFernwärmeV zu verlangen.

5. Baukostenzuschuss Die Stadtwerke sind berechtigt einen Baukostenzuschuss gemäß 9 der AVBFernwärmeV zu verlangen. Ergänzende Bedingungen der Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme vom 20. Juni 1980 (BGBl. I S. 742), zuletzt geändertdurch Artikel

Mehr

Wir machen uns für Sie stark!

Wir machen uns für Sie stark! Ihr Wasseranschluss Wir machen uns für Sie stark! Der Netzbetreiber, die StWL Städtische Werke Lauf a.d. Pegnitz GmbH, bietet Ihnen die optimale Lösung für Ihren Netzanschluss zur Trinkwasserversorgung.

Mehr

Beschreibung Strom Gas Wasser

Beschreibung Strom Gas Wasser Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, Sie haben sich entschieden, in der Gemeinde Grefrath einen Neubau zu errichten oder möchten die Hausanschlüsse in einem bereits bestehenden Objekt verändern

Mehr

c) für jeden laufenden Meter auf dem Kundengrundstück im unbefestigten Bereich 28,00

c) für jeden laufenden Meter auf dem Kundengrundstück im unbefestigten Bereich 28,00 Preisblatt Kostenpauschalen Strom-Hausanschlüsse gültig ab 01.01.2015 1. Neuanschluss Kabel /Freileitung bei Standard-Kabelhausanschlüssen mit einer Absicherung bis 3x80A a.) Grundbetrag beim Schließen

Mehr

Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck)

Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck) Netzanschlussvertrag Gas (Entnahme hinter Druckregelung in Mittel- oder Hochdruck) Zwischen Gasversorgung Dessau GmbH Albrechtstraße 48 06844 Dessau-Roßlau BDEW-Codenummer: 9870079900007 (nachfolgend Netzbetreiber),

Mehr

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus:

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Anlage 2 : Ergänzende Geschäftsbedingungen 1 Entgeltbedingungen 1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Arbeitsentgelt

Mehr

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Anschluss an das Niederspannungsnetz

Technische Anschlussbedingungen (TAB) Anschluss an das Niederspannungsnetz der Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH für den Die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH (FHG) ist Betreiber eines geschlossenen Verteilnetzes auf dem Gelände des Flughafens Hannover. Jeder Anschlussnehmer

Mehr

Bauherren-Information

Bauherren-Information Bauherren-Information Stand: Mai 2013 1 von 11 Sehr geehrte Bauherrin, sehr geehrter Bauherr, der Neubau Ihres Wohnhauses beinhaltet viele Facetten. Unzählige Dinge müssen beachtet werden. Die Erstellung

Mehr

Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV)

Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) gültig ab 01.09.2001 1/7 Ergänzende Bestimmungen zu der AVBWasserV * ) gültig ab 01.09.2001

Mehr

Netzentgelte Gas 2015

Netzentgelte Gas 2015 Netzentgelte Gas 2015 Inhalt Preisblatt 1 Netzentgelt für Kunden mit registrierender Leistungsmessung (Jahresleistungspreis) Preisblatt 1 Anlage Anwendungsbeispiel 3 2 Preisblatt 2 Netzentgelt für Kunden

Mehr

2.2 Für Anschlüsse innerhalb der bebauten Ortslage werden folgende Beträge erhoben Grundbetrag je Hausanschluss bis zu zwei Wohneinheiten

2.2 Für Anschlüsse innerhalb der bebauten Ortslage werden folgende Beträge erhoben Grundbetrag je Hausanschluss bis zu zwei Wohneinheiten Anlage A zu den Allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wasser" aus dem Versorgungsnetz der Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbH (AVB-WasserV) 01.01.2015 Geltungsbereich Die nachstehenden Grundsätze

Mehr

Ergänzende Bedingungen

Ergänzende Bedingungen Ergänzende Bedingungen der Netzgesellschaft Frankfurt (Oder) mbh Netzbetrieb Strom zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) (BGBl. Teil I Nr. 50, S. 2477) inklusive Anlage I - III gültig ab 01.01.2015

Mehr

Anschlussoptionsvertrag Geothermie

Anschlussoptionsvertrag Geothermie Anschlussoptionsvertrag Geothermie zwischen der Meisenweg 1, 84478 Waldkraiburg - nachstehend Stadtwerke genannt - und Herrn/Frau/Firma, 84478 Waldkraiburg - nachstehend Kunde genannt - weitere Kundendaten:

Mehr

Stadtwerke Tornesch-Netz GmbH

Stadtwerke Tornesch-Netz GmbH Ergänzende Bedingungen Strom der zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken Netz AG (gültig ab 01.12.2015) 1. Baukostenzuschüsse für Anschluss zur Entnahme aus der Mittelspannungsebene,

Mehr

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG

Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten für den Anschluss an das Stromnetz der Stadtwerke Saarbrücken AG Gültig ab 01.07.2007 Wird ersetzt durch die jeweils aktuell im Internet veröffentliche Version 1.

Mehr

Ihr Netzanschluss. Rundum-Versorgung für Ihre Immobilie.

Ihr Netzanschluss. Rundum-Versorgung für Ihre Immobilie. www.stadtwerke-muenster.de www.netze-stadtwerke-muenster.de STROM/ERDGAS TRINKWASSER/FERNWÄRME Ihr Netzanschluss. Rundum-Versorgung für Ihre Immobilie. STROM/ERDGAS TRINKWASSER/FERNWÄRME Die Stadtwerke

Mehr

Netzanschlussvertrag (Gasverteilernetz)

Netzanschlussvertrag (Gasverteilernetz) Netzanschlussvertrag (Gasverteilernetz) Zwischen dem Anschlussnehmer «Vor- und Familienname bzw. Name der Firma», «Straße», «PLZ» «Ort» «Geburtsdatum (bei Privatpersonen)» / «Registergericht und -nummer

Mehr

Netzanschlussvertrag Strom (Mittelspannung) zwischen. und

Netzanschlussvertrag Strom (Mittelspannung) zwischen. und Netzanschlussvertrag Strom (Mittelspannung) zwischen Anschlussnehmer Herr Frau Firma und Netzbetreiber Name Straße, Hausnummer Postleitzahl Vorname Ort Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach Kilianstrasse 9 55543

Mehr

Ergänzende Bedingungen der DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH

Ergänzende Bedingungen der DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH Ergänzende Bedingungen der DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) vom 20.06.1980 Stand: Februar 2017 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

PREISBLATT ERGÄNZENDE VERSORGUNGSBEDINGUNGEN WASSER (EVB Wasser)

PREISBLATT ERGÄNZENDE VERSORGUNGSBEDINGUNGEN WASSER (EVB Wasser) PREISBLATT ERGÄNZENDE VERSORGUNGSBEDINGUNGEN WASSER (EVB Wasser) (VERORDNUNG ÜBER ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERSORGUNG MIT WASSER AVBWASSERV) - gültig ab dem 01.01.2017-1. 1 BAUKOSTENZUSCHUSS GEM.

Mehr

Preisblatt Sondervereinbarung für den Bezug von Fernwärme aus dem Heizwassernetz. der Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH:

Preisblatt Sondervereinbarung für den Bezug von Fernwärme aus dem Heizwassernetz. der Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH: Preisblatt Sondervereinbarung für den Bezug von Fernwärme aus dem Heizwassernetz der Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH gültig für Kundenanlagen mit einer Anschlussleistung bis 90 kw Preisstand: 01.04.2015

Mehr

Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015

Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015 Preisblatt NETZNUTZUNG GAS 2015 Preisgültigkeit ab 01.01.2015 Das Netznutzungsentgelt setzt sich zusammen aus den Ziffern 1.0 und 2.0 genannten Entgelten für Netznutzung, Messstellenbetrieb, Messung und

Mehr

Netzanschluss-/ Anschlussnutzungsvertrag für die Entnahme im Niederdruckbereich. des Gasnetzes der Stadtwerke Weißwasser GmbH (bis 500 kw)

Netzanschluss-/ Anschlussnutzungsvertrag für die Entnahme im Niederdruckbereich. des Gasnetzes der Stadtwerke Weißwasser GmbH (bis 500 kw) Netzanschluss-/ Anschlussnutzungsvertrag für die Entnahme im Niederdruckbereich Vorgangsnummer:. des Gasnetzes der Stadtwerke Weißwasser GmbH (bis 500 kw) zwischen den Stadtwerken Weißwasser GmbH Straße

Mehr

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung Preisblatt Gas - RLM (gültig ab 01.01.2013) Hinweis: Grundlage der auf diesem Preisblatt ausgewiesenen Entgelte ist die behördlich für unser Netz im Wege der vorläufigen Anordnung gemäß 72 EnWG für 2013

Mehr

Preisblatt Gas-Netzanschluss der Westerwald-Netz GmbH

Preisblatt Gas-Netzanschluss der Westerwald-Netz GmbH Preisblatt Gas-Netzanschluss der Westerwald-Netz GmbH Herstellung, Änderung sowie Inbetriebsetzung und Unterbrechung gültig ab: 0. Juli 07 Inhalt. Neubau von Netzanschlüssen Gas.... Preise für die Herstellung

Mehr

Preisblatt Gas-Netzanschluss der Rhein-Sieg Netz GmbH

Preisblatt Gas-Netzanschluss der Rhein-Sieg Netz GmbH Preisblatt Gas-Netzanschluss der Rhein-Sieg Netz GmbH Herstellung, Änderung sowie Inbetriebsetzung und Unterbrechung gültig ab: 0. Juli 07 Inhalt. Neubau von Netzanschlüssen Gas.... Preise für die Herstellung

Mehr

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP)

Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) Zählpunktbezeichnung (Wird vom Netzbetreiber ausgefüllt) Kundennummer Netzanschlussvertrag für einen Niederspannungsanschluss - Strom (NAVS-NSP) zwischen den Stadtwerken Ebermannstadt Versorgungsbetriebe

Mehr

Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine

Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine Ergänzende Bestimmungen zu der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung - NAV)

Mehr

Preisblatt Netznutzung

Preisblatt Netznutzung gültig ab 01.01.2014 Version: 23.12.2013 Seite 1 von 7 Netznutzung Großkunden (RLM) Für Kunden mit registrierender ¼ h Lastgangmessung (RLM), i. d. R. >100.000 kwh. Rückdatierte Preisänderungen werden

Mehr

Netzanschlussvertrag Strom, Gewerbe. TWS Netz GmbH Schussenstraße 22 88212 Ravensburg. Adresse des Anschlussnehmers

Netzanschlussvertrag Strom, Gewerbe. TWS Netz GmbH Schussenstraße 22 88212 Ravensburg. Adresse des Anschlussnehmers Seite 1 von 3 (Ausfertigung für den Kunden) Netzanschlussvertrag Strom, Gewerbe zwischen Schussenstraße 22 88212 Ravensburg und Adresse des Anschlussnehmers Art des Netzanschlusses Drehstrom 400 V Telefon

Mehr

Mehrlängen bis 35 mm² ab dem 31. Meter 30,00 EUR/m 35,70 EUR/m. Bei bereits bestehendem Hausanschluss, gemäß ,50 EUR 191,00 EUR

Mehrlängen bis 35 mm² ab dem 31. Meter 30,00 EUR/m 35,70 EUR/m. Bei bereits bestehendem Hausanschluss, gemäß ,50 EUR 191,00 EUR Stadtwerke - Altmärkische Gas-, Wasser- und Elektrizitätswerke GmbH Stendal Rathenower Straße 1 39576 Stendal Preisblatt der zu den Ergänzenden Bedingungen zur Verordnung über Allgemeine Bedingungen für

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Netzgesellschaft Schwerin mbh (NGS) zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, S.

Ergänzende Bedingungen der Netzgesellschaft Schwerin mbh (NGS) zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, S. Ergänzende Bedingungen der Netzgesellschaft Schwerin mbh (NGS) zu der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 1. November 2006 (BGBl. I, S. 2477) und der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) vom

Mehr

Entgeltregelungen des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Nieplitz für die Wasserversorgung (Entgeltregelungen Wasserversorgung)

Entgeltregelungen des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Nieplitz für die Wasserversorgung (Entgeltregelungen Wasserversorgung) Öffentliche Bekanntmachung Wasser- und Abwasserzweckverband Nieplitz Clara-Zetkin-Str. 16 14547 Beelitz Die Verbandsversammlung des Wasser- und Abwasserzweckverbandes Nieplitz hat am 04.12.2013 die Entgeltregelungen

Mehr

Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden

Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden Vereinbarung für die Unterbrechung des Gasanschlusses bzw. der Gasanschlussnutzung auf Anweisung des Transportkunden Ergänzenden Vertragsbedingungen zu 7 Unterbrechung der Netznutzung Ziffer 1 lit. c)

Mehr

Anschlussnutzungsvertrag Strom

Anschlussnutzungsvertrag Strom für höhere Spannungsebenen zwischen Bonn-Netz GmbH Sandkaule 2 53111 Bonn (nachfolgend Netzbetreiber) und (Anschlussnutzer) (gemeinsam auch Parteien oder Vertragsparteien) wird nachfolgender Vertrag geschlossen:

Mehr

Ergänzende Bedingungen der Gasversorgung Greifswald GmbH (GVG) zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV)

Ergänzende Bedingungen der Gasversorgung Greifswald GmbH (GVG) zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) - 1 - Ergänzende Bedingungen der Gasversorgung Greifswald GmbH (GVG) zur Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) gültig ab 01.07.2013 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Netzanschluss ( 5 9 NDAV) 2 2. Fälligkeit

Mehr

Vertrag zum Anschluss bzw. Änderung des Netzanschlusses an das Gasverteilungsnetz der Gasversorgung Görlitz GmbH Entnahme in Niederdruck (bis 500 kw)

Vertrag zum Anschluss bzw. Änderung des Netzanschlusses an das Gasverteilungsnetz der Gasversorgung Görlitz GmbH Entnahme in Niederdruck (bis 500 kw) Vertrag zum Anschluss bzw. Änderung des Netzanschlusses an das Gasverteilungsnetz der Gasversorgung Görlitz GmbH Entnahme in Niederdruck (bis 500 kw) Vorgangsnummer: 15 /0000 zwischen der Gasversorgung

Mehr

- 1 - Stadtwerke Weinsberg GmbH Allgemeine ergänzende Versorgungsbedingungen Gas (AVG) vom 23. April 1985 in der Fassung vom 1.

- 1 - Stadtwerke Weinsberg GmbH Allgemeine ergänzende Versorgungsbedingungen Gas (AVG) vom 23. April 1985 in der Fassung vom 1. - 1 - STADT WEINSBERG LANDKREIS HEILBRONN Stadtwerke Weinsberg GmbH Allgemeine ergänzende Versorgungsbedingungen Gas (AVG) vom 23. April 1985 in der Fassung vom 1. November 2006 Der Aufsichtsrat der Stadtwerke

Mehr

Arbeitspreis inkl. vorgelagertes Netz in [ct/kwh] Art: Grundpreis. in [ /Jahr] 12,00

Arbeitspreis inkl. vorgelagertes Netz in [ct/kwh] Art: Grundpreis. in [ /Jahr] 12,00 Preisblatt SLP Netzentgelte Gas für Entnahmestellen ohne Leistungsmessung im Erdgasverteilnetz von [kwh] bis [kwh] Grundpreis in [ /Jahr] durch Grundpreis abgegoltene Arbeit in [kwh] Arbeitspreis inkl.

Mehr

Ergänzende Bedingungen zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) des Netzbetreibers Gemeindewerke Bovenden GmbH & Co. KG (nachstehend GWB genannt)

Ergänzende Bedingungen zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) des Netzbetreibers Gemeindewerke Bovenden GmbH & Co. KG (nachstehend GWB genannt) Ergänzende Bedingungen zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) des Netzbetreibers Gemeindewerke Bovenden GmbH & Co. KG (nachstehend GWB genannt) 1. Netzanschluss ( 5 9 NAV) 1.1 Die Herstellung sowie

Mehr

Die in Klammern ausgewiesenen Bruttopreise beinhalten die Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19 %.

Die in Klammern ausgewiesenen Bruttopreise beinhalten die Umsatzsteuer in Höhe von derzeit 19 %. Preisblatt SLP Netzentgelte Gas für Entnahmestellen ohne Leistungsmessung im Erdgasverteilnetz Grundpreis durch Grundpreis Arbeitspreis inkl. abgegoltene Arbeit vorgelagertes Netz von [kwh] bis [kwh] in

Mehr

Preisblatt geothermale Fernwärmeversorgung der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH

Preisblatt geothermale Fernwärmeversorgung der Stadtwerke Waldkraiburg GmbH Preisblatt geothermale Fernwärmeversorgung der 1. Baukostenzuschuss (BKZ) Der BKZ dient der teilweisen Abdeckung der Kosten des Fernwärmeverteilnetzes. Anschlussleistung in kw Baukostenzuschuss (BKZ) Pauschale

Mehr