Implementace finanční gramotnosti. ve školní praxi. Témata finanční gramotnosti - komunikujeme v německém jazyce

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Implementace finanční gramotnosti. ve školní praxi. Témata finanční gramotnosti - komunikujeme v německém jazyce"

Transkript

1 Implementace finanční gramotnosti ve školní praxi Témata finanční gramotnosti - komunikujeme v německém jazyce Themen des Finanzwissens wir kommunizieren in Deutsch Irena Erlebachová

2 Sbírka vznikla v rámci realizace projektu: IMPLEMENTACE FINANČNÍ GRAMOTNOSTI VE ŠKOLNÍ PRAXI na Integrované střední škole v Chebu Operační program: Vzdělávání pro konkurenceschopnost Oblast podpory: Zvyšování kvality ve vzdělávání Vedoucí projektového týmu Ing. Alena Kněžická

3 OBSAH Bargeldlose Zahlung mit Karten... 4 Fälschung des Euro-Geldes Das Geld Sparen, Sparen, Sparen Geldabheben am Geldautomaten Der Kreislauf des Bargeldes Was ist Bausparen? Reklamation Das Einkaufsverhalten von Frauen und Männern Erziehung im Finanzwissen Sind die Preissenkungen an Weihnachten echt? Kontoeröffnung ist es umständlich? Wünsche und die Realität- wie man damit umgehen soll Finanzprodukte- wie soll man wählen? Wurde das Finanzwissen der Tschechen inzwischen besser? SPRÁVNÉ ODPOVĚDI... 82

4 Bargeldlose Zahlung mit Karten Výuková část Bargeldlose Zahlung mit Karten Martin und Nicole gehen einkaufen. Nicole hat für Martin eine Überraschung. Sie hat ein Konto mit Hilfe einer Bekannten, die in der Sparkasse arbeitet, eröffnet. Die Bekannte hat ihr zu ihrem laufenden Konto auch eine Kontokarte angeboten. Nicole kann jetzt mit ihrer Karte bargeldlos zahlen. M: Was meinst du damit? Zahlst du mit Gold? N: Hallo Martin! Ich muss heute in ein paar Geschäfte gehen. Gehst du mit? M: Selbstverständlich. Ich muss auch noch etwas kaufen N: Du wirst überrascht sein, wie ich bezahlen werde. N: Ich habe seit zwei Wochen bei der Sparkasse ein Konto. Meine Bekannte, Frau Fischer, hat mir eine Karte zu meinem Konto angeboten. Sie hat gesagt, dass eine Karte heutzutage ein wichtiges und sicheres Zahlungsmittel ist. Ich kann mit der Karte in vielen Geschäften für die Waren und Dienstleistungen bargeldlos bezahlen. Überall, wo die Karte akzeptiert wird. Das Zeichen finde ich an der Geschäftstür oder am Schaufenster. M: Endlich! Ich freue mich, dass Frau Fischer dich überzeugt hat. Man kann auch an den Tankstellen oder in Hotels und Restaurants mit den Karten zahlen. Eine Karte hat heute fast jeder. 4

5 Bargeldlose Zahlung mit Karten Der Kontoinhaber hat eine Karte mit elektronisch lesbarem Magnetstreifen. Zusammen mit der Karte bekommt er eine Geheimnummer (in der Fachsprache als persönliche Identifikationsnummer, kurz PIN, genannt). Diese vierstellige Zahl ersetzt praktisch die Unterschrift des Karteninhabers. Das Kassenpersonal gibt die Kaufbeträge in die Kasse ein bis der zu zahlende Betrag feststeht. Der Kunde schiebt seine Karte in das Lesegerät. Er muss die PIN eintippen. Die Zahlung wird freigegeben (wenn die Karte nicht gesperrt ist und ausreichendes Guthaben vorhanden ist) Der Hinweis Zahlung erfolgt erscheint an der Anzeige des Magnetkarten Lesegerätes Was darf man nicht verwechseln? Debitkarte nach der Bezahlung wird die Summe sofort oder wenige Tage nach der Transaktion abgebucht. Bei den Kreditkarten wird nur einmal im Monat zum festen Termin abgebucht. Auch für die Händler ist von Vorteil Kartenkunden zu haben, da die Bank die Bezahlung garantiert. 5

6 Was alles kann man mit der Karte machen? Bargeld am Geldautomaten abheben bargeldlos bezahlen Kontoauszüge am Geldautomaten abholen Einzahlungen oder Überweisungen tätigen und so weiter Bargeldlose Zahlung mit Karten Wortschatz speichern gespeichert der Kaufbetrag das Kassenpersonal in die Kasse eingeben die Karte ins Lesegerät schieben das Lesegerät die Tastatur die PIN ausreichendes Guthaben gesperrt vorhanden sein uložit (údaje) uložený suma obsluha kasy vložit do kasy (ceny zboží) vsunout kartu do čtecího zařízená čtecí zařízení klávesnice osobní identifikační číslo dostačující peněžní prostředky na účtu zablokovaný být k dispozici 6

7 die Zahlung freigeben die Anzeige Zahlung erfolgt der Magnetstreif provést platbu ukazatel platba proběhla magnetický proužek Poznámky pro studenty: Text považuj pouze jako návod pro vlastní práci s vyhledáváním informací. Poznámky pro učitele: Lze využít internetové vyhledávače. 7

8 Příklady: Příklad 1 Was für Unterschied gibt es zwischen Debit- und Kreditkarte? Debitkarte nach der Bezahlung wird die Summe sofort oder wenige Tage nach der Transaktion abgebucht. Bei den Kreditkarten wird nur einmal im Monat zum festen Termin abgebucht. Příklad 2 Wie wird die vierstellige Geheimzahl genannt? PIN Příklad 3 Beschreibe die bargeldlose Zahlung mit der Karte! Der Kontoinhaber hat eine Karte mit elektronisch lesbarem Magnetstreifen. Zusammen mit der Karte bekommt er eine Geheimnummer (in der Fachsprache als persönliche Identifikationsnummer, kurz PIN, genannt). Diese vierstellige Zahl ersetzt praktisch die Unterschrift des Karteninhabers. Das Kassenpersonal gibt die Kaufbeträge in die Kasse ein bis der zu zahlende Betrag feststeht. Der Kunde schiebt seine Karte in das Lesegerät. Er muss die PIN eintippen. Die Zahlung wird freigegeben (wenn die Karte nicht gesperrt ist und ausreichendes Guthaben vorhanden ist) Der Hinweis Zahlung erfolgt erscheint an der Anzeige des Magnetkarten Lesegerätes 8

9 Testové otázky Zadání Was alles kann man mit der Karte machen? 1. Bargeld am Geldautomaten abheben a) Ja b) Nein 2. bargeldlos bezahlen a) Ja b) Nein 3. Kontoauszüge am Geldautomaten abholen a) Ja b) Nein 4. Einzahlungen oder Überweisungen tätigen a) Ja b) Nein 9

10 Fälschung des Euro-Geldes Výuková část Fälschung des Euro-Geldes - Text Seitdem Geld existiert, wird probiert es zu fälschen. Momentan insbesondere bei den Banknoten. Bei den Eurobanknoten ist es nicht anders. In der Tschechischen Republik steigt sogar die Zahl der gefälschten Eurobanknoten, obwohl der Euro noch keine offizielle Währung bei uns ist. Was sollte man machen, wenn so etwas passiert? Wenn man z. B. beim Einkaufen so eine Banknote bekommt und später erfährt, dass es sich um ein Falsifikat handelt. Muss man den falschen Geldschein bei der Polizei oder in einer Bank abgeben? Bei dem Abgeben müssen wir den Personalausweis vorlegen und auch sagen, woher wir sie bekommen haben. Doch dann bekommen wir für das gefälschte Geld noch keinen Ersatz. Zum Schutz vor Fälschungen wurden die Banknoten mit einer Reihe von schwer reproduzierbaren Sicherheitsmerkmalen versehen. Dazu gehören das verwendete Spezialpapier und z. B. Fluoreszierende Fasern, Wasserzeichen, Sicherheitsfaden, Spezial- Folienelemente, Durchsichtsregister. Die Merkmale sind zu Spüren, zu Sehen und einige sieht man erst beim Kippen. Wie kann man das Euro-Falschgeld erkennen? Dialog N:- Tippt Martins Handynummer auf ihrem Handy ein und ruft Martin an Hallo, Martin! Wie geht es dir? M:- Hallo, Nicole! Mir geht es gut, ich spiele Karten mit meinem Opa, der bei uns zu Besuch ist und es gibt auch was Gutes zu Essen und Trinken N:- Ach, das ist schön, da will ich nicht mit meinen Problemen stören... M:- Was für Probleme hast du? Kann ich dir helfen? N:- Tja, ich habe eine Hausaufgabe, ich muss für das Klassenprojekt etwas fertigmachen. Es geht um Falschgeld.und ich versteh das einfach nicht, es macht mir keinen Spaß! 10

11 M: - Das ist doch ein interessantes Thema! Komm zu uns. Wir helfen dir. Die Karten können warten. N: - Ist das dein Ernst? Ihr würdet mir helfen? Ich bin die Glücklichste auf der Welt! und bin sofort bei euch! Nicole hat es nicht weit zu Martin und beeilt sich mit anziehen, schminken, kämmen usw. und läuft zu ihrem Freund. M: - Hallo, wo bist du denn so lange, Opa ist inzwischen eingeschlafen. Wir gehen in mein Zimmer, ich habe schon Material herausgefunden. Außerdem waren wir vor kurzem mit unserer Klassenlehrerin in der Sparkasse und da haben wir auch zu diesem Thema Informationen bekommen. Also, was sollst du machen? N: - Ich soll beschreiben, wie man das Euro-Falschgeld erkennen kann. M: - Kleinigkeit für mich! Das wurde uns gezeigt: es gibt Merkmale die man beim Sehen erkennt oder beim Kippen zu sehen sind. Es gibt auch welche, die fühlbar sind. N:- Ja, langsamer, bitte, ich muss es mir notieren! M: - Schau, ich habe ein paar Banknoten von Opa bekommen. Das Geld spendet Opa für unseren Urlaub. Die Banknoten werden auf Papier aus reiner Baumwolle gedruckt und das unterscheidet es von dem normalen glatten Papier, füllst du das? N: - Ja, außerdem, dein Opa ist super Und auch das Architekturmotiv und auch diese Buchstaben und der Nennwert da oben sind fühlbar. Das wusste ich nicht! M: - Das stimmt, die Buchstaben sind Abkürzungen der Bezeichnung der Europäischen Zentralbank. Schau, diese unregelmäßigen Zeichen siehst du erst jetzt in der Durchsicht zur Wertzahl ergänzt. Und genauso diese Wasserzeichen und auch die Wertzahl auf dem Sicherheitsfaden sieht man nur in der Durchsicht. N: -Ja ich sehe es, und habe ich noch viel zu notieren? M: -Nein, nur noch etwas, was man beim Kippen sehen kann. Auf beiden Seiten der Noten finden wir Spezial-Folienelemente. Beim Kippen der Banknoten verändert sich je nach Betrachtungswinkel der Bildinhalt der Elemente oder die Farbe der Wertzahlen. Und ich denke, es reicht. N: -Danke, danke, danke. Opa: - Habe ich lange genug geschlafen? Seid ihr fertig mit der Aufgabe? Dann kommt wieder Karten spielen! 11

12 Fälschung des Euro-Geldes Wortschatz fälschen die Banknoten das Falsifikat der Ersatz die Sicherheitsmerkmalen das Wasserzeichen die Fluoreszierende Fasern spüren kippen offizielle Währung sinken erleichtern in der Durchsicht Papier aus reiner Baumwolle die Bezeichnung padělat, falšovat bankovky padělek náhrada ochranné znaky vodoznak fluoreskující vlákna vnímat (zde hmatem) obracet oficiální měna klesat usnadnit proti světlu papír z čisté bavlny označení Poznámky pro studenty: Text považuj pouze jako návod pro vlastní práci s vyhledáváním informací. Poznámky pro učitele: Lze využít internetové vyhledávače. 12

13 Příklady: Příklad 1 Seit wann wird probiert das Geld zu Fälschen? Seitdem das Geld existiert. Interessante Geschichten finden Sie im Internet. Suchen Sie sie. Příklad 2 Kann man die Sicherheitsmerkmale spüren, sehen und einige erst beim Kippen sehen? Ja, das kann man. Zum Schutz vor Fälschungen wurden die Banknoten mit einer Reihe von schwer reproduzierbaren Sicherheitsmerkmalen versehen. Dazu gehören das verwendete Spezialpapier und z. B. Fluoreszierende Fasern, Wasserzeichen, Sicherheitsfaden, Spezial- Folienelemente, Durchsichtsregister. 13

14 Testové otázky Zadání 5. Sinkt die Fälschung der Euro-Banknoten in Tschechien? c) Ja d) Nein 6. Wenn man Falschgeld in seinem Geld entdeckt, darf man es weiter nutzen? c) Ja d) Nein 7. Wenn man Falschgeld abgibt, z.b. bei der Polizei, bekommt man anderes Geld zurück? c) Ja d) Nein 8. Gibt es Merkmale auf den Banknoten, die Erkennung der Falsifikation erleichtern? c) Ja d) Nein 14

15 9. Verbinden Sie richtig! Was passt zusammen? 1) beim Kippen kann man 2) fühlbar sind z.b. 3) die Wasserzeichen 4) die Banknoten werden gedruckt a) einige Buchstaben und Architekturmotive b) Spezial- Folienelemente sehen c) auf Papier aus reiner Baumwolle d) sieht man nur in der Durchsicht 15

16 Das Geld Výuková část Das Wertmaß - Dank dem Geld können wir Waren oder Dienstleistungen miteinander vergleichen; z.b. ein T-Shirt mit einem Mantel. Jeder wird bestimmt sagen, dass der Mantel mehr wert ist als das T-Shirt. Um wie viel es aber mehr wert ist, das können wir erst mit Hilfe des Geldes ausdrücken. Geld dient also als Wertmaß. Dialog: Martin lädt Nicole ins Kino ein. Nicole muss leider absagen. N: Martin, ich kann nicht mit dir ins Kino gehen, ich habe heute viel zu tun. Ich soll ein Referat über Geld schreiben. Ich habe zwar vieles darüber gelesen, aber jetzt muss ich endlich auch mal anfangen zu schreiben. M: Gut, ich bleibe da und helfe dir, wenn du willst. N: Das wäre nett von dir, danke. M: Also, was ist Geld? vor allem sind das Münzen und Banknoten, oder? N: Ja, aber wir müssen von Anfang an beginnen: Geld dient uns als Wertmaß. Geld ist für uns ein Mittel, um eine Leistung gegen eine andere einzutauschen. M: Ja, ohne Geld müsste man im Tauschhandel Güter und Dienstleistungen gegen andere Güter oder Dienstleistungen eintauschen. Erst durch das Geld entstand anstelle des Tauschhandels der Kaufhandel, stimmt? N: Ja, genau. Man musste nicht mehr alles selber herstellen, was man für sein Leben benötigte und konnte dann vieles gegen Geld eintauschen und sich auf eine einzige Tätigkeit spezialisieren z. B. stellte man Töpfe her und die konnte man gegen Geld verkaufen. M: Und dieser Spezialist musste das erworbene Geld nicht sofort ausgeben - man konnte auch sparen! N: Jetzt noch zu den Münzen und Banknoten: wozu sind die Münzen gut? Die Münzen dienen vor allem zum Zerkleinern der Geldscheine. Die ersten Geldstücke waren aus edlen, wertvollen Metallen (z.b. Dukaten aus Gold oder Golddollar usw.). Der Wert der heutigen Münzen bestimmt aber nicht mehr das Material, aus dem sie hergestellt sind, sondern das Münzgesetz. 16

17 M: Aber wertvoller als die Münzen sind Geldscheine. N: Obwohl sie nur aus bedrucktem Papier bestehen. Aber warum werden eigentlich die Geldscheine Banknoten genannt? M: Weil sie ausschließlich von den nationalen Zentralbanken ausgegeben werden, das ist doch klar! N: Ich sehe, dass unsere Zusammenarbeit ganz gut läuft. Wir werden schnell fertig sein und dann könnten wir auch noch ins Kino gehen! M: Das ist ein Wort. Das wollte ich hören. Das Geld Wortschatz das Geldschein, die Banknote das Wertmaβ die Dienstleistung das Gut eintauschen das Tauschhandel das Kaufhandel benötigen gegen Geld erworbenes Geld zerkleinern edel wertvoll bankovka měřítko hodnot služba zboží, majetek vyměnit směnný obchod obchodování za peníze potřebovat za peníze získané peníze rozměnit ušlechtilý drahocenný 17

18 der Wert das Münzgesetz bedruckt die Münzen das Geldstück die Zentralbank das Wertaufbewahrungsmittel verschwenderisch der Geizhals hodnota mincovník potištěný mince peníze centrální banka, Národní banka, která spravuje státní peněžní rezervy a reguluje fyzické množství peněz (v ČR Česká Národní banka) prostředek k ukládání rozhazovačný držgrešle 18

19 Příklady: Příklad 1 Was sollte man noch wissen? Das Wertmaß - Dank dem Geld können wir Waren oder Dienstleistungen miteinander vergleichen; z.b. ein T-Shirt mit einem Mantel. Jeder wird bestimmt sagen, dass der Mantel mehr wert ist als das T-Shirt. Um wie viel es aber mehr wert ist, das können wir erst mit Hilfe des Geldes ausdrücken. Geld dient also als Wertmaß. Příklad 2 Diskutieren Sie Sind Sie verschwenderisch oder ein Geizhals? Bekommen Sie Taschengeld? Wie hoch ist es? Wie oft? Was müssen Sie von Ihrem Taschengeld zahlen? Müssen Sie jobben? Wissen Sie, wie hoch die Gehälter Ihrer Eltern sind? Was alles müssen Ihre Eltern von dem Gehalt bezahlen? 19

20 Testové otázky Zadání 1. Erklären Sie warum das Geld als Wertmaß dient? a) Man musste nicht mehr alles selber herstellen, was man für sein Leben benötigte und konnte dann vieles gegen Geld eintauschen. b) Die Münzen dienen vor allem zum Zerkleinern der Geldscheine. 2. Warum ist mit der Einführung des Geldes die Entstehung einer Vielzahl von spezialisierten Berufen verbunden? a) Man konnte dann vieles gegen Geld eintauschen und sich auf eine einzige Tätigkeit spezialisieren - z. B. stellte man Töpfe her und die konnte man gegen Geld verkaufen. b) Man musste alles selber herstellen. 3. Erklären Sie warum Geld auch ein Wertaufbewahrungsmittel ist? a) Man muss das erworbene Geld nicht sofort ausgeben - man kann auch sparen! b) Wertvoller als die Münzen sind Geldscheine. 20

21 Sparen, Sparen, Sparen Výuková část Spořit, spořit, spořit- ale jak? Téma seznamuje žáky s některými nápady, jak v domácnosti ušetřit. Na několika konkrétních příkladech poukazuje na to, kudy unikají na zbytečných výdajích např. za energie finanční prostředky, kterými si mladí lidé při lepším a rozvážnějším hospodaření mohou vylepšit napjatý rodinný rozpočet. V rámci německého jazyka je žák seznamován se slovní zásobou i frázemi potřebnými k získání schopnosti na dané téma v německém jazyce v jednoduchých situacích a souvislostech komunikovat. Sparen, sparen, sparen Familienhaushalt Die kleinste hauswirtschaftliche Einheit stellt der private Haushalt dar. Jede Familie hat bestimmtes verfügbares Budget und damit muss sie wirtschaften können. Wenn man das Budget nicht ständig überschreiten will, ist es gut, das Geld auf konkrete Ausgabekategorien aufzuteilen. 21

22 Wie? Martin und Nicole haben sich mit diesem Thema beschäftigt. Nicole hat erzählt, wie es ihre verheiratete Schwester Marie gemacht hat. Sie und ihr Mann haben das Familiengeld in ein paar Kategorien aufgeteilt: Ernährung- essen gehen, Lebensmittel, Getränke, Naschereien, usw. Kleidung- Schuhe, Kleider, Hosen, Reinigung, usw. Auto/Verkehrsmittel- Benzin, Reparatur, Autowäsche, Zugticket, Autoversicherung Freizeit/Hobby- Eintrittskarten, Bücher, Geschenke, Sauna, usw. Kinder- Windel, Spielzeug, Schulsachen Sonstiges- Medikamente, Haustiere, Haushaltsartikel, Garten Wohnen- Strom, Gas, Wasser, Miete, Wohnungseinrichtung Die Summen in den einzelnen Ausgabekategorien mussten sie ein paar Monate nach dem Erkennen der Konsumgewohnheiten ihrer Familie korrigieren. Sie mussten nach oben oder unten, von einer zur anderen Ausgabekategorie die Aufteilung, ändern. Gut wirtschaften heißt auch sparen. Das ist ein Thema für Martin, weil er sehr sparsam ist. Und er sucht auch immer Informationen, wie man sparen kann. Durch diese Informationen probiert er dann Nicole zu überzeugen, sparsam zu sein. Nicole denkt, dass es für junge Familien nicht viele Möglichkeiten zum Sparen gibt. Martin ist wiederum der Meinung, dass jeder viel Geld sparen kann. Er sagt, dass eine vierköpfige Familie durchschnittlich 1000 pro Jahr für Wasser bezahlt. Fast die Hälfte verbrauchen die Menschen für das Baden, Duschen und die WC-Spülung. Martin sagt, dass man 50% der Wasserkosten sparen kann, wenn man statt Baden duscht, ein WC- Wasserstop installiert und beim Duschen eine Sparbrause nutzt. Nicoles Meinung nach muss man keine teuren Medikamente kaufen, sondern man kann mit Hausmütterchen-Tipps auskommen. Und was z.b. Strom betrifft, da kann man wirklich viel sparen! Martin erklärt gleich wie. Man soll HiFi-Anlage, Fernseher, Videorekorder &Co nicht im Standby laufen lassen, weil es jährlich 60 kostet. Den Computer z.b. soll man schon bei einer kürzen Arbeitspause abschalten. Und Geräte ohne Akku verbrauchen deutlich weniger Strom. 22

23 Zu den größten Stromfressern im Haus gehört der Wäschetrockner. Dessen Verbannung aus einer vierköpfigen Familie spart ca. 80 im Jahr. Oder überall wo das Licht lange brennt, soll man Energiesparlampen installieren, weil man 80 % Energie spart. Familien Haushalt Wortschatz der Haushalt, das Budget einhalten überschreiten die Ausgaben verfügbares Geld die Konsumgewohnheiten die Aufteilung die Ernährung verbrauchen die Haushaltsmittel auskommen die Sparmaßnahmen die Hauswirtschaft der Strom der Stromfresser sparsam die Energiesparlampe ausschalten rozpočet dodržet překročit výdaje peníze k dispozici spořebitelské zvyklosti rozdělení stravování spotřebovávat domácí prostředky vystačit úsporná opatření domácnost el. proud požírač el. proudu šetřivý úsporná žárovka vypínat Poznámky pro studenty: Text považuj pouze jako návod pro vlastní práci s vyhledáním informací. Poznámky pro učitele: Lze využít internetové vyhledávače. Ve třídách oboru Kuchař lze zadat otázku: Který druh energie je nejvhodnější pro vaření a pečení z ekonomického hlediska v uzavřeném veřejném stravování (školní jídelny, mateřské školy), v otevřeném veřejném stravování (hotely a restaurace) a v domácnosti (zohledněte velikost domácnosti). 23

24 Příklady: Příklad 1 Zadání: Suchen Sie im Internet (www.ritto.cz/dokumenty.php?id=34 ): Was muss man im Durchschnitt für die Miete für eine Wohnung monatlich a) in Prag b) in Ihrer Stadt c) in der Tschechischen Republik bezahlen? Návod: Použijte k získání potřebných informací internetové stránky. Příklad 2 Zadání: Aufgaben: Diskutieren Sie! Wofür verbraucht Ihre Familie das meiste Geld? Kann sich eine junge Familie, in der nur der Vater arbeitet und die Mutter mit den Kindern zu Hause ist, einen Urlaub leisten? Probieren Sie einen Familienhaushalt zusammenzustellen und das Budget von Kronen einzuhalten. Návod: Pečlivě pročtěte učební text. 24

25 Příklad 3 Zadání: Suchen Sie im Text im Internet (www.hansgrohe.de/de_de/76996.htm) Wie viel Wasser pro Minute verbracht Crometta 85 Green und wie viel eine herkömmliche Handbrause? Návod: Lesen Sie den Text. Výsledek: Eine herkömmliche Handbrause verbraucht rund 15 Liter Wasser pro Minute. Crometta 85 verbraucht dank EcoSmart-Technologie nur 6 Liter pro Minute. 25

26 Testové otázky Zadání 1. Richtig oder falsch? Markieren Sie! WC ohne Wasserstop e) Richtig f) Falsch 2. Richtig oder falsch? Markieren Sie! Zu den gröβten Stromfressern im Haus gehören: Energiesparlampe a) Richtig b) Falsch 3. Richtig oder falsch? Markieren Sie! Zu den gröβten Stromfressern im Haus gehören: Geräte mit Akku a) Richtig b) Falsch 4. Richtig oder falsch? Markieren Sie! Zu den gröβten Stromfressern im Haus gehören: Geräte ohne Akku a) Richtig b) Falsch 26

27 5. Richtig oder falsch? Markieren Sie! Zu den gröβten Stromfressern im Haus gehören: Wäschetrockner a) Richtig b) Falsch 6. Verbinden Sie richtig! Mann sollte statt: 1) Baden 2) Duschkopf nutzen 3) elektronische Geräte im Stand by laufen lassen 4) teuere Medikamente kaufen a) mit Hausmüterchen - Tipps auskommen b) elektronische Geräte abschalten c) Duschen d) Sparbrause nutzen 27

28 Geldabheben am Geldautomaten Výuková část Martin und Nicole treffen sich in der Stadt. Martin braucht Geld und will es am Geldautomaten abheben. Nicole hat noch keine Karte und will wissen, wie man mit der Karte arbeitet. N: Martin, du musst jetzt erst einen Automaten suchen, nicht wahr? M: Das ist doch kein Problem. Geldautomaten befinden sich überall. (würde hier noch einbauen, dass man an Geldautomaten vom eigenen Geldinstitut nichts bezahlen muss, aber an Automaten von anderen Geldinstituten Gebühren verlangt werden!) N: Die Anleitung kann man am Automaten lesen, oder? M: Das kann man, aber ich lese die Anleitung nicht mehr, ich kenne mich da schon gut aus. N: Und was musst du genau machen? M: Also: Ich werde die Karte in den Kartenschlitz einstecken, meine Geheimzahl eingeben. N: Und wie weiß der Automat was für einen Betrag du willst? M: Der Automat bietet einige Beträge an. Ich wähle einen aus, aber ich kann auch einen anderen eintippen. N: Und wenn du dich vertippst? M: Dan kann ich die Eingabe noch einmal wiederholen. Ich muss den gewünschten Betrag bestätigen und mein Auftrag wird bearbeitet. N: Und dann? M: Dann wird das Geld ausgezahlt und jetzt bleibt nur noch, die Karte und die Geldscheine zu entnehmen. 28

29 N: Was passiert, wenn du die Karte verlierst? M: Da muss ich das der Bank melden. Die Bank sperrt dann die Karte, damit sie niemand missbrauchen kann. Ich muss mir meine PIN merken, damit ich sie nicht vergesse. Und wenn meine Karte beschädigt wird, wird sie von der Bank ersetzt. N: Und die PIN steht nicht auf der Karte? M: Oh, nein! Das wäre gefährlich! Diese vierstellige Zahl ist gerade nötig, um einen Kontozugriff durch unbefugte Personen zu verhindern. PIN PIN ist Persönliche Indentifikationsnummer (Geheimzahl) PIN ist eine nur einer oder wenigen Personen bekannte Zahl. PIN besteht ursprünglich nur aus Ziffern; beim Online-Banking aus Ziffern und Buchstaben. Wozu verwendet man die PIN: z.b.: - die Authentifizierung an einem Geldautomaten - wenn man in Geschäften mit der Bankkarte zahlen möchte - für Interbanking mit PIN und den Kontodaten kann man sich sein Konto, den Kontostand und die letzten Buchungen ansehen. - zum Schutz von Mobiltelefonen vor unberechtigter Nutzung Sicherheit Z.B.: ein Betrüger, der eine Karte gestohlen hat, will am Geldautomaten Geld abheben. Er kann die PIN nicht. Er kann aber versuchen sie zu raten. Die Wahrscheinlichkeit, dass er die PIN mit einem Versuch raten kann ist 1: In allgemeinem sind drei Versuche erlaubt. Nach drei Falscheingaben von der PIN wird die Karte gesperrt. Das heißt: die Wahrscheinlichkeit ist 3:

30 Geldabhebung am Geldautomaten Wortschatz der Kontozugriff die Unbefugte Person die Eingabe der Auftrag verhindern missbrauchen der Auftrag sich vertippen eintippen entnehmen gefährlich PIN die Geheimzahl die Ziffern die Buchstaben die Bankkarte die unberechtigte Nutzung der Betrüger das Geld abheben raten die Wahrscheinlichkeit přístup k účtu nepovolaná osoba zadání (údajů) příkaz zabránit, zamezit zneužít příkaz překlepnout se zadat, vložit odebrat nebezpečný osobní identifikační číslo tajné číslo číslice písmena bankovní karta neoprávněné použití podvodník vyzvednout peníze hádat, uhodnout pravděpodobnost 30

31 sperren der Versuch erlauben zablokovat pokus povolit 31

32 Příklady: Příklad 1 Was heißt PIN? PIN ist Persönliche Indentifikationsnummer (Geheimzahl) PIN ist eine nur einer oder wenigen Personen bekannte Zahl. PIN besteht ursprünglich nur aus Ziffern; beim Online-Banking aus Ziffern und Buchstaben. 32

33 Testové otázky: Zadání 1) Was ist die PIN? a) PIN ist Persönliche Indentifikationsnummer (Geheimzahl) b) PIN ist Password für Internetzugang. 2) Aus wie viel Ziffern besteht sie? a) aus 6 Ziffern. b) aus 4 Ziffern. 3) Nach wie vielen Falscheingaben von der PIN wird die Karte gesperrt? a) nach 5 Falscheingaben. b) nach 3 Falscheingaben. 4) Wozu verwendet man die PIN richtig oder falsch I) die Authentifizierung an einem Geldautomaten richtig falsch II) wenn man in Geschäften mit der Bankkarte zahlen möchte richtig falsch III) für Interbanking mit PIN und den Kontodaten kann man sich sein Konto, den Kontostand und die letzten Buchungen ansehen. richtig falsch IV) zum Schutz von Mobiltelefonen vor unberechtigter Nutzung richtig falsch 33

34 Der Kreislauf des Bargeldes Výuková část Das Geld wird gedruckt und geprägt. Das Geld wird in großen Paketen an die Zentralbank geliefert. Hier versorgen sich die Kreditinstitute (die Banken und Sparkassen) mit Banknoten und Münzen. Von hier holen sich die Familien das benötigte Bargeld, das zuvor als Lohn, Gehalt oder Rente bargeldlos auf ihr Bankkonto überwiesen wurde (und wurde als Bankguthaben geführt). Im Laufe eines Monats wird dieses Geld für viele Dinge des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Kleidung, Reisekosten, Spielzeug usw.) ausgegeben. Das Geld sammelt sich in den Kassen der Händler, Handwerker, Verkehrsbetriebe oder Gastwirte. Und die Banknoten und Münzen verschwinden wieder aus dem Zahlungsverkehr zu den Sparkassen und Banken. Auch das Geld, das die Familien nicht ausgeben, sondern sparen wollen befindet sich da. Die Kreditinstitute behalten das eingezahlte Bargeld nur zu einem kleinen Teil. Was sie für Auszahlungen nicht brauchen, wird bei der Zentralbank deponiert. So wird der Kreislauf geschlossen. Reinigungsfilter Auf dem langen Weg werden vor allem die Banknoten schmutzig, beschädigt und auch abgenutzt. Deshalb muss der Notenumlauf gereinigt werden. Beschädigte, schmutzige und auch falsche Banknoten müssen aussortiert, vernichtet und durch neue Geldscheine ersetzt werden. Auch das passiert in der Zentralbank. 34

35 Sehen Sie sich das Bild an! Zentralbank Banken, Sparkassen Banken, Sparkassen Öffentliche Kassen Öffentliche Kassen Einzelhandel Dienstleistungsbetriebe Wirtschaftsbetriebe Ersparnisse Steuern Konsum Der Kreislauf Löhne des Bargeldes Verbraucher Löhne Gehälter Renten Kreislauf des Bargeldes Wortschatz der Kreislauf das Bargeld Geld drucken Münzen prägen die Münze, das Geldstück die Banknote, Note, der oběh hotové peníze tisknout peníze razit mince mince bankovka 35

36 die Kasse der Händler der Handwerker der Verkehrsbetrieb der Zahlungsverkehr das tägliche Bedarf der Notenumlauf ersetzen Verschwinden die Zentralbank die Ersparnisse der Konsum der Lohn das Gehalt die Rente die Bank die Sparkasse bargeldlos die Steuern pokladna obchodník řemeslník dopravní podnik platební styk denní potřeba oběh bankovek nahradit zmizet Centrální banka: Národní banka, která spravuje státní peněžní rezervy a reguluje fyzické množství peněz úspory spotřeba mzda, výdělek plat důchod banka spořitelna bezhotovostní daně 36

37 Příklady: Příklad1 Beschreiben Sie mit Hilfe des Bildes den Kreislauf des Bargeldes. Verbraucher, Konsum, Ersparnisse und Steuern, Einzelhandel Dienstleistungsbetriebe, Banken, Sparkassen, Öffentliche Kassen, Zentralbank, Banken, Sparkassen, Öffentliche Kassen, Wirtschaftsbetriebe, Löhne, Gehälter und Renten, Verbraucher Příklad2 Wo beginnt und endet der Kreislauf? Der Kreislauf beginnt und endet bei dem Verbraucher. 37

38 Testové otázky Zadání 1. Was heiβt Reinigungsfilter? a) eine Waschmaschine b) Beschädigte, schmutzige und auch falsche Banknoten müssen aussortiert, vernichtet und durch neue Geldscheine ersetzt werden. Das passiert in der Zentralbank. 38

39 Was ist Bausparen? Výuková část Bausparen hei3t: Das Geld günstig, sicher und flexibel wachsen lassen. Bausparen hat drei Phasen: 1) Spar-Phase 2) Zuteilungs-Phase 3) Darlehens-Phase Spar-Phase In dieser Phase zahlt man in seinen Bausparvertrag ein und baut ein Guthaben auf. Der Bausparer kann verschiedene Tarif-Varianten in Anspruch nehmen. Zuteilungs-Phase Wenn man (üblicherweise) 50% des vereinbarten Guthabens angespart hat, ist der Bausparvertrag zuteilungsreif. Darlehens-Phase Wenn alle Voraussetzungen für eine Zuteilung des Bausparvertrages erfüllt sind, erwirbt man mit der Zuteilung automatisch den Anspruch auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen. Dialog Nicole und Martin trafen gestern in Ihrem beliebten Café und beim Kaffee trinken kam Nicole zu einem ungewöhnlichen Thema: N:- Martin, sparst du überhaupt? M:- Ja klar, seit je und eh habe ich mein Sparschwein. Und du sparst? 39

40 N:- Ja, wie meine anderen Freunde habe ich auch ein Sparbuch. Wei3t du, warum ich frage? M:- Nein, dass wei3 ich nicht. N:- Ich denke, dass auch bei dir wird das Hotel Mama langsam zu eng, oder? M:- Na ja, das stimmt wohl. Aber was willst du damit sagen? N:- Ich will an meinem Geburtstag auf die Wunschliste einen Bausparvertrag setzen. Was meinst du? Wäre es nicht eine gute finanzielle Starthilfe für die Zukunft? M:- Das könnte sein! Ich weiß aber noch nicht, wie ich mal wohnen will N:- Ich weiß es auch nicht genau, aber mit Sparen muss man einfach mal beginnen. M:- Und warum gerade Bausparen? N:- Weil: Man bekommt neben den Zinsen auch die Bausparförderung vom Staat und wenn man 50% des vereinbarten Guthabens angespart hat, ist der Bausparvertrag zuteilungsreif und man kann ein zinsgünstiges Bauspardarlehen aufnehmen. M: Und wenn ich kein Bauspardarlehen aufnehmen will? N: Dann kannst du auch ganz normal nur sparen, Zinsen und Bausparförderungen bekommen und nach zurzeit 6 Jahren das ersparte Geld dafür nutzen, wofür du es gerade brauchst. Ein wenig Sparen wäre sicher gut, weil die eigene Wohnung her soll! Und wenn du studieren willst, kostet es ebenfalls Geld. Ein guter Weg zu Verwirklichung deiner Zukunftsträume ist gerade Bausparen. M: Tja, das gefällt mir schon. So ein Weihnachtsgeschenk würde mir vielleicht auch Freude bereiten Ich muss mal mit meinen Eltern sprechen. Danke dir für die gute Idee. 40

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at Geld und Konsum Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Knete, Kies und Zaster Woher kommt das Geld? Vom

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte 1 Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich verfügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto eine Bankkarte, die Girocard. Mit ihr kann er Kontoauszüge

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die SuS lesen eine kurze Definition darüber, was bedeutet. Sie diskutieren, welche Sparziele sie haben und worin der Unterschied zwischen und

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Retragere de bani din bancă / Withdrawing money from the bank

Retragere de bani din bancă / Withdrawing money from the bank Zusätzliche Dialoge Retragere de bani din bancă / Withdrawing money from the bank Version 1 A.Ich möchte etwas Geld abheben. B.Wie viel? A.100 Euro. B. Können Sie sich ausweisen? A. Ich habe meinen Ausweis

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten.

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Diese Broschüre wurde mit freundlicher Unterstützung des Jugendbeirats der Raiffeisenbank Neustadt

Mehr

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung

Deine Meinung ist wichtig. Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Deine Meinung ist wichtig Informationen für Kinder und Jugendliche zur Anhörung Text und Gestaltung Dr. phil. Ruth Donati, Psychologin FSP Lic. phil. Camille Büsser, Psychologe FSP unter Mitwirkung von:

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld!

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! Feinziele Einstellung zu Konsum und Geldgeschäften Zielgruppe Jugendliche ab 9. Jahrgangsstufe an allgemeinbildenden Schulen Methode Fragebogen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL

CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL THEMENBLATT 9 DIDAKTIK CASH UND KARTE BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL SchülerInnen Oberstufe Stand: 2015 1 THEMENBLATT-DIDAKTIK 9, CASH UND KARTE - BARE UND UNBARE ZAHLUNGSMITTEL Aufgabe 1 FRAGE 1.1 Eine

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum Rallye 1. Treffen um: 2. Wo: 3. Bekanntgabe der Regeln, Frühstück 4. Uhr: Start der Rallye 5. Anlaufen der Stationen 1-9 6. Lösen der Quizfragen und Lösungswort finden 7. Aufsuchen der Einrichtung: 8.

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel.

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel. Geld Budget -Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Be independent: Der Club. Einer für alle...

Be independent: Der Club. Einer für alle... Be independent: Der Club. Einer für alle... Deine Junior-Card kann noch mehr. Mehr Freizeit: Ermäßigte Kinotickets (z.b. für viele City-Kinos in NÖ und Wien, für alle Cineplexx- Kinos, für das neue IMAX-Wien)

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

Arbeitsblatt Zahlungsarten: Zahlungsverkehr

Arbeitsblatt Zahlungsarten: Zahlungsverkehr Arbeitsblatt Zahlungsarten: Zahlungsverkehr In der Pause Genau so ein Handy hab ich ab morgen auch. Der Bekannte von einer Freundin will seins verkaufen. Was für ein Zufall. Ich hab auch endlich bei Ebay

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Nullter Chart. Folie 1

Nullter Chart. Folie 1 Nullter Chart - Small talk - Ausgangssituation erfragen wie bisher die Sachen geregelt? - Makler: was für Anforderungen stellst Du an Deinen Makler? - Anforderungen an Kunden: auch wir haben Anforderungen

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

SySt-Organisationsberatung Toolkarte

SySt-Organisationsberatung Toolkarte Tool Zuhören als Empfänger und als Sender Entwickelt von Insa Sparrer Anwendungskontext Die SySt-Miniatur Zuhören als Empfänger und als Sender bietet die Möglichkeit eines Probehandelns für eine künftige

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Kein Geld für die Katz ich kann was Tipps und Tricks

Kein Geld für die Katz ich kann was Tipps und Tricks 1TIPP Kein Geld für die Katz ich kann was Tipps und Tricks Geld sparen: Beobachte mal, wofür du dein Taschengeld ausgibst und ob deine Ausgaben sinnvoll sind oder doch eher verschwenderisch. Nach einer

Mehr

Bankkarten. Till + Freunde. Bankkarten. Konto + Karte Bankkarten

Bankkarten. Till + Freunde. Bankkarten. Konto + Karte Bankkarten Till + Freunde Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich ver- Die Girocard fügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto ist ganz schön eine Bankkarte,

Mehr

4.2 Planungsaufgaben Level 2

4.2 Planungsaufgaben Level 2 4.2 Planungsaufgaben Instruktion: Sie erhalten ein Arbeitsblatt mit einer Textaufgabe sowie einigen Fragen dazu. Ihre Aufgabe ist es, die Textaufgabe sorgfältig zu lesen und die Fragen zu beantworten.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

Lea und Justin in der Schuldenfalle?!

Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Frauke Steffek Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Arbeitsblätter zur Überprüfung des Textverständnisses Begleitmaterial zum Downloaden Name: ab Kapitel 2 Datum: Ein Leben mit oder ohne Schulden? Stell

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

5 Kartenzahlungen unter SEPA

5 Kartenzahlungen unter SEPA 5 Kartenzahlungen unter SEPA Neben Bargeld und bargeldlosen Geldtransfers gibt es und seine Bedeutung steigt immer mehr das umgangssprachlich sogenannte Plastikgeld. Es gibt kaum mehr jemanden, der sein

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr?

Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Trading Robot Betrug - Bist Du in Gefahr? Gutes Trading sollte langweilig sein. Das ist etwas das ich erst lernen musste. Als ich damit anfing mich mit dieser ganzen Tradingsache zu beschäftigen war ich

Mehr

6-10 KONSUM GELD & SPAREN SACH INFORMATION SPARE IN DER ZEIT WIE SORGEN ELTERN FÜR DAS KIND VOR?

6-10 KONSUM GELD & SPAREN SACH INFORMATION SPARE IN DER ZEIT WIE SORGEN ELTERN FÜR DAS KIND VOR? SACH INFORMATION Bei Gesprächen zwischen Eltern,Verwandten und Bekannten hören und erleben Kinder, welch hohen Stellenwert Geld heute in der Welt der Erwachsenen einnimmt. Österreichische Kinder erhalten

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Ich finde es schade, wenn Ihr in heutigen Zeiten auf ein so praktisches Portal verzichtet, nur weil Ihr den ersten Schritt nicht schafft.

Ich finde es schade, wenn Ihr in heutigen Zeiten auf ein so praktisches Portal verzichtet, nur weil Ihr den ersten Schritt nicht schafft. DEKADENZ [ ANMELDUNG BEI EBAY ] Anmeldung bei Ebay Nachdem ich festgestellt habe, dass es viele Internet-User gibt, die sich an das Thema Ebay nicht heranwagen, habe ich beschlossen, ein PDF für Euch zu

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Soziale Schuldnerberatung Unterrichtskonzept zur Durchführung des Finanzführerscheins Kleiner Finanzführerschein ab Klasse 8 1. Unterrichtseinheit

Mehr

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel.

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel. Geld Budget - Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die Schülerinnen und Schüler lesen einen Text zum Thema und Banken. Sie beantworten dazu Fragen auf einem Arbeitsblatt und formulieren selbst

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder

Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Die Wirtschaftskrise aus Sicht der Kinder Telefonische Befragung bei 151 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren Präsentation der Ergebnisse Mai 2009 EYE research GmbH, Neuer Weg 14, 71111 Waldenbuch, Tel.

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen.

Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Cool! Die erste eigene Wohnung und jetzt mal überlegen, was das alles kostet... Ein Schätzspiel, um den Umgang mit den festen Kosten in den Griff zu bekommen. Ein Beitrag zur Schuldenprävention der Landesarbeitsgemeinschaft

Mehr

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern

Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Beispieltexte zum Thema: Sparen und Versichern Interviewpartnerin weiblich, Akademikerin, 80 Jahre alt Ich habe nie Kredite aufgenommen, so weit ich mich erinnere, sondern wir haben geschaut, dass wir

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz

Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Häufige Fragen (FAQ)/ PortemonnaieSchutz Grundlegendes Welche Vorteile bietet der PortemonnaieSchutz und wie erhalte ich diesen? Der PortemonnaieSchutz bietet Ihnen die Möglichkeit, den Verlust Ihrer Zahl-,

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank

Reisezahlungsmittel. SLR meine Bank Reisezahlungsmittel SLR meine Bank Erholsame Ferien Reisezahlungsmittel Endlich Ferien! Wer freut sich nicht aufs süsse Nichtstun, auf fremde Länder oder einfach aufs Unterwegssein an bekannten oder weniger

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Schweden bekommt neue Banknoten und Münzen

Schweden bekommt neue Banknoten und Münzen Schweden bekommt neue Banknoten und Münzen AUFGEPASST BEIM GELD! S V E R I G E S R I K S B A N K 1 SEK 2 SEK 5 SEK 10 SEK Schweden bekommt neue Banknoten und Münzen Im Laufe der Jahre 2016 und 2017 bekommt

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Das Thema von diesem Text ist: Geld-Verwaltung für Menschen mit Lernschwierigkeiten Dieser Text ist von Monika Rauchberger. Monika Rauchberger ist die Projekt-Leiterin von Wibs. Wibs ist eine Beratungs-Stelle

Mehr