Auswertung von großen Datenmengen mit Geo-Daten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswertung von großen Datenmengen mit Geo-Daten"

Transkript

1 Auswertung von großen Datenmengen mit Geo-Daten Robert Schulz, PhD Consultant für Datenmanagement & Daniel Kresin Geschäftsführer

2 Inhalte Einführung Was sind Geo-Daten denn genau? Kurz auf die technische Seite rüber Wie kann man Geo-Daten einsetzen & auswerten? Anwendungsmöglichkeiten und Beispiele Zusammenfassung

3 Was sind Geo-Daten? Informationen über räumliche Position von Objekten ihre Form und ihre Orientierung

4 Was sind Geo-Daten denn genau? Geographisch auf Erdkugel (ellipsoid): Längen- & Breitengrad (Winkel) Hohe Genauigkeit, aber Eigenheiten der Erde zu beachten Geometrisch auf Erdscheibe (euklidisch): Koordinaten in der Ebene - meist: (x, y) Geographische Daten auf die Ebene projiziert, z.b. Atlas bzw.: ebene Informationen (z.b. Lagerhaus) Quellen

5 Quellen für Geo-Daten OpenStreetMaps Kacheln & Straßeninformationen der Erde Wikimedia Commons Karten & Ausschnitte (auch im Vektorformat) Natural Earth Geo-Daten für Karten mit physischen & kulturellen Informationen Ihre eigene GIS-Software? ArcGIS, BentleyMap, Map 3D, Anwendung direkt an Kartendienste anbinden z.b. Google Maps API

6 Ein paar Hintergründe dazu Zu Beachten: Die Form der Erde - Annäherung WGS84 als meist genutzte globale Variante World Geodetic System of 1984 Darstellung meist zweidimensional Projektion Möglicher Informationsverlust bei Berechnungen von Entfernung Fläche Größenverhältnissen

7 Von der Kugel auf die Fläche Verschiedene Projektionsmethoden verfügbar: Unterschiedliche Genauigkeit & Fokus z.b.: Web Mercator (viele Online-Kartendienste), Gauss-Krüger, Robinson,

8 Exkurs: Digitalisieren von Landschaftsdaten Generalisieren der Informationen Einteilung in typgleiche Gebiete Überlappen mit Raster für Kacheln Geladene Daten beschränkt auf sichtbare Kacheln Beispiele: Pixel-Kacheln Google & Bing Maps Vektorgrafiken Maps von Apple Uni Hamburg: Vortrag Visualisierung von Geodaten von Volker Carlguth, 2005

9 Vergleich - Raster & Kacheln

10 Vergleich - Vektorgrafiken

11 Geo-Daten die technische Seite

12 Importoptionen für Geo-Daten GML geographic markup language Für Beschreibung von Geo-Objekten generell KML keyhole markup language Für geographischer Visualisierung mit Kartendiensten SHP ESRI shapefiles Mit Zusatzinformationen & Sortierung (DBF, SHF) Hinein in den SQL Server

13 Möglichkeiten im SQL-Server Import auch über Schnittstellen, z.b.:.net-bibliothek für ESRI SHP- Dateien Speichern, Verarbeiten & Validieren direkt auf dem Server Spatial Index zur Performance- Optimierung geometry & geography: fast äquivalent anwendbar über erweiterte Funktionen

14 Darstellung von Geo-Daten im SQL-Server Details kommen gleich

15 Geo-Daten im SQL-Server Von Punkt(en)

16 Geo-Daten im SQL-Server Über Linie(n)

17 Bis hin zu Geo-Daten im SQL-Server

18 Beziehungen zwischen Geo-Objekten Verschiedene Funktionen ähnlich zur Mengenlehre Zusätzlich technisch relevante Unterscheidungsmöglichkeiten Disjunkt / separat A B

19 Beziehungen zwischen Geo-Objekten Verschiedene Funktionen ähnlich zur Mengenlehre Zusätzlich technisch relevante Unterscheidungsmöglichkeiten Disjunkt / separat Angrenzend / sich berührend A C B

20 Beziehungen zwischen Geo-Objekten Verschiedene Funktionen ähnlich zur Mengenlehre Zusätzlich technisch relevante Unterscheidungsmöglichkeiten Disjunkt / separat Angrenzend / sich berührend Überlappend A C B D

21 Beziehungen zwischen Geo-Objekten Verschiedene Funktionen ähnlich zur Mengenlehre Zusätzlich technisch relevante Unterscheidungsmöglichkeiten A B E Disjunkt / separat Angrenzend / sich berührend Überlappend Sich schneidend C D und vieles mehr!

22 Wie kann man Geo-Daten einsetzen?

23 Verwendung von Geo-Informationen Verknüpfung von Standortdaten mit Geschäftszahlen In Verbindung mit anderen Kartendiensten BING Maps, Google Maps, OpenStreetMaps, Auswertungen über einzelne geographische Regionen Visualisierung für Berichte und Präsentationen Beschreibung eines zeitlichen Verlaufs Kontinuierlich angepasste Darstellung beim Zoomen

24 Vorteil beim Präsentieren mit Geo-Daten Umwandlung von Daten in ein sichtbares Bild Herausforderung: Darstellung relevanter Sachverhalte auf einen Blick: intuitive Wahrnehmung Hilfe beim Erkunden, Verstehen und Erklären von räumlichen Strukturen und Prozesse und von räumlichen Abhängigkeiten

25 Präsentationsmöglichkeiten Punktemasse Geo-Koordinaten Gruppierung von Stadtteilen, über Bundesländer bis zu Kontinenten Heat Maps Kuchendiagramme an Standorten Etc.

26 Verschiedene Werkzeuge dafür Einbinden in eigene Anwendungen z.b. Regions-/Standortverwaltung mit Karteninformationen Technologie: z.b. OpenStreetMaps mit.net Berichte mit SQL Server Reporting Services (SSRS) In Sharepoint nutzbar Excel mit PowerBI

27 Beispiel SSRS-Bericht mit Geo-Daten Einbinden von Geo-Objekten des SQL-Servers in Berichte Verknüpfen mit Bing Maps Einfacher gestrickt, eher auf Performance ausgelegt

28 Was Ist PowerBI? Paket von Werkzeugen zur Daten- Sammlung (PowerQuery) Aufbereitung (PowerPivot) Präsentation (PowerView & PowerMap) Integriert in Office 365 Excel als Zentrale, in Verbindung mit Sharepoint Online Teilen von Berichten im Unternehmen wie auch außerhalb möglich

29 PowerMap als Kartenraum Verknüpfung von Geschäftszahlen Mit geographischen Daten Basiert auf Bing Maps Schicht-basiert (Layers) Kombinieren von verschieden lokalisierten Informationen z.b. Diagramme auf Geo-Koordinaten Kurze Filmtouren für Präsentationen schrittweise erstellbar

30 Live Session mit öffentlichen Daten Bundestagswahl 2013 in Power Maps

31 Was am Ende dabei herauskommen kann

32 Video - Eintauchen nach Dallas

33 Video Kombination Standort & Region

34 Flexible Flächenstatistiken Zusammenfassen bzw. Auftrennen von Daten beim Zoomen

35 Geo-Daten - Beispiele Hervorheben einzelner Datensätzen

36 Geo-Daten - Beispiele Verknüpfen einzelner Datensätzen mit Daten in einem Graph

37 Das Ergebnis PowerView für Berichte

38 Stolperfallen in PowerMap Verlässlichkeit des Kartendienstes bei Übersetzung der Geo- Informationen (z.b. Adresse) in Positionen oder Regionen Bsp.: Wetterstationen in Stadtteilen Datenqualität der Adressen Einfluss auf Übersetzung Zusatzinformationen für regionale Aggregation Keine implizite Verknüpfung der Geo-Daten mit Breite & Länge zum Bundesland o.ä.

39 Anwendungsschema Rahmen vorgeben: z.b. geographisches Einsatzgebiet via GIS Daten-Sammeln via Geo-Tracking, -Capturing, -Checking, -Fencing Verknüpfen von Adressdaten mit Geo-Positionen Daten-Speichern in Datenbank Daten-Manipulation via eigener Anwendung Daten-Auswertung mit SQL-Server-Funktionalitäten Daten-Präsentation mit PowerBI, Berichten oder eigenen Anwendungen

40 Wofür werden Geo-Daten benutzt? Zeiterfassung & -auswertung mit GPS-Daten aus Mobile Apps Einzugsgebiet eines Supermarktes über PLZ / Kundenkarten Beliebtheit von Filmen je nach Kino-Standort Verteilung der Belieferungsgebiete von Lagern Aufteilung von Einzugsgebieten mehrerer Filialen in einem Ort Management der Fahrzeugflotte inkl. Tracking

41 Beispiel 1 - Zeiterfassung nach Standort Zentrale

42 Beispiel 2 Verteilung der Lagerstandorte

43 Zusammenfassung

44 Fazit Geo-Daten mit SQL-Server Speichern & Verarbeiten an einem Ort möglich Wiederkehrende Berechnungen auf dem Server PowerBI mit PowerMap Visuelle Auswertung über geographische Koordinaten Einfach zu handhaben für geschulte Nutzer Interaktiv, mit verschiedenen Möglichkeiten für Berichte

45 Was braucht man dafür? Software: MS SQL Server seit Version 2008 Für Präsentation: Excel 2013 mit PowerBI oder SQL Server Reporting Services (SSRS) Daten: Allgemeine Geo-Daten als Referenz z.b.: externe Kartendienste, öffentliche Karten Oder GIS-Programm für Vorbereitung der Daten Eigene Daten mit örtlichem Bezug

46 Vielen Dank für Ihr Interesse! Robert Schulz, PhD Consultant für Datenmanagement & Daniel Kresin Geschäftsführer

47 Mögliche Themengebiete Wetter & Klima Gesundheitswesen Ver- & Ausbreitung von Krankheiten Sozio-Ökonomie, Stadtplanung & Quartiersmanagement Geomarketing Logistik mit Lagerstandort- & Routenplanung Telekommunikation Geologie

Big-Data-Visualisierung über Geo-Daten mit SQL-Server & Power BI. Robert Schulz, PhD Consultant für Datenmanagement bei ergon Datenprojekte GmbH

Big-Data-Visualisierung über Geo-Daten mit SQL-Server & Power BI. Robert Schulz, PhD Consultant für Datenmanagement bei ergon Datenprojekte GmbH Big-Data-Visualisierung über Geo-Daten mit SQL-Server & Power BI Robert Schulz, PhD Consultant für Datenmanagement bei ergon Datenprojekte GmbH Wofür werden Geo-Daten benutzt? Zeiterfassung & -auswertung

Mehr

Visualisierung von Geodaten

Visualisierung von Geodaten Seminar: mobilegis Visualisierung von Geodaten Maria Selzer Agenda Einführung Datenformate Maps APIs Virtuelle Globen Zusammenfassung Einführung Visualisierung: graphische bzw. visuelle Darstellung von

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

Virtuelle Globen und web-basierte Kartendienste

Virtuelle Globen und web-basierte Kartendienste Virtuelle Globen und web-basierte Kartendienste Dipl. Geoökol. Kathrin Poser, M.Sc. GeoForschungsZentrum Potsdam Vermessungsingenieurtag 2006 10.11.2006 an der HfT Stuttgart Übersicht Einleitung Neue Kartendienste

Mehr

Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk

Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk 1 Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk Partner: 2 Agenda Begrüssung Vorstellung Referent Inhalt F&A Weiterführende Kurse 3 Vorstellung Referent Name: Raúl B. Heiduk Ausbildung: Dipl. Ing. (FH),

Mehr

Online-Umfrage zur Erfassung der technischen Infrastruktur in Citizen-Science- bzw. ehrenamtlich getragenen Projekten

Online-Umfrage zur Erfassung der technischen Infrastruktur in Citizen-Science- bzw. ehrenamtlich getragenen Projekten Vielen Dank für Ihr Interesse an der Machbarkeitsstudie "Lebendiger Atlas - Natur Deutschland"! Das zentrale Ziel der Machbarkeitsstudie ist die Prüfung der Möglichkeiten und Grenzen eines "Vorhabens Lebendiger

Mehr

Visualisierung von Geodaten. Visualisierung von Geodaten

Visualisierung von Geodaten. Visualisierung von Geodaten 1 Inhalt Visualisierung Motivation Definition Vorteile Geoobjekte Geometrische Modellierung Rastermodelle Vektormodelle Hybridmodelle Software Kartographie Client-Server Server-Anwendungen 3D-Visualisierung

Mehr

Die technischen Aspekte von Mapping-Lösungen

Die technischen Aspekte von Mapping-Lösungen Die technischen Aspekte von Mapping-Lösungen Mapping-Fachtagung, 14. Juni 20 07 Andreas Fischler, Business Unit Manager Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich 2 Vorbemerkung» Das wird

Mehr

Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse. Bachelor Seminar

Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse. Bachelor Seminar Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse Bachelor Seminar 30.07.2009 Daniel Staudt Betreuer: Jens Haupert 1 Inhalt Motivation Ablauf Bisheriger

Mehr

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence 2 3 Agenda 1. Modern BI - Kampf der Datenflut Ansätze zu einem strukturierten Datenhaushalt 2. Self Service BI - Interaktion

Mehr

Visualisierung ihrer Daten leicht gemacht!

Visualisierung ihrer Daten leicht gemacht! WinGIS ist eine einfach zu bedienende, leicht zu erlernende, leistungsfähige und kostengünstige GIS- Software mit umfangreichen geografischen Anwendungsmöglichkeiten. Durch die Integration des Online-

Mehr

Geodaten-Nutzerschulung

Geodaten-Nutzerschulung Kartographieverbund: Geodaten-Nutzerschulung 2014 Geodaten-Nutzerschulung Hürden und Hindernisse auf dem Weg: Geodaten g GIS/CAD g Karte Soldner-Blattschnitte Berlin: Kacheln 3200 x 2400 m Der rote Faden

Mehr

GIS. Geographische Informationssysteme im Unterricht. Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken. Des Geographen Leid des Informatikers Freud!

GIS. Geographische Informationssysteme im Unterricht. Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken. Des Geographen Leid des Informatikers Freud! GIS Geographische Informationssysteme im Unterricht Daten, Tabellen, Pixel und Vektorgrafiken Des Geographen Leid des Informatikers Freud! Wege von Google Earth zu Quantum GIS Was ist der Sinn eines GIS?

Mehr

Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum

Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum Webbasierte Darstellung statistischer Daten im Raum Christian Hörmann ESRI Deutschland GmbH 14. Oktober 2010 Statistische Woche München 1 ESRI Deutschland GmbH 2010 2 ESRI Deutschland GmbH 2010 +GIS und

Mehr

Prozessoptimierung durch den Einsatz von Webservices. Workshop 26. Juni 2003. Carsten Schmidt carsten.schmidt@gon.de

Prozessoptimierung durch den Einsatz von Webservices. Workshop 26. Juni 2003. Carsten Schmidt carsten.schmidt@gon.de Prozessoptimierung durch den Einsatz von Webservices Workshop 26. Juni 2003 Carsten Schmidt carsten.schmidt@gon.de 1 Agenda Einführung und Ausgangssituation Optimierungspotenzial und Zielsetzungen Lösungsansatz

Mehr

Apps in ArcGIS: Neuerungen. 18. Juni 2015

Apps in ArcGIS: Neuerungen. 18. Juni 2015 Apps in ArcGIS: Neuerungen 18. Juni 2015 Apps in ArcGIS: Neuerungen Marc Fürst (angepasste Version für die IGArc Technologiesitzung vom 18.6.2015) Esri Schweiz AG, Zürich Angélique Wiedmer (Original als

Mehr

Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option, oder...? Kann Oracle mehr als Vektordaten...?

Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option, oder...? Kann Oracle mehr als Vektordaten...? ,QVHUW3LFWXUH+HUH! $XIGHQ2UWNRPPWHVDQ *HRGDWHQXQGGLH2UDFOH3ODWWIRUP *HRGDWHQXQGGLH2UDFOH3ODWWIRUP +lxiljh)udjhq Geodaten in der Datenbank: Wozu? Was ist Oracle Spatial? Spatial war doch immer eine Option,

Mehr

Oracle Spatial Die Plattform für Geo-Business-Intelligence. Carsten Czarski ORACLE Deutschland B.V. & Co KG

<Insert Picture Here> Oracle Spatial Die Plattform für Geo-Business-Intelligence. Carsten Czarski ORACLE Deutschland B.V. & Co KG Oracle Spatial Die Plattform für Geo-Business-Intelligence Carsten Czarski ORACLE Deutschland B.V. & Co KG Oracle: Die offene Geodatenbank Native Datentypen Vektordaten und Rasterdaten

Mehr

PostGIS für Einsteiger

PostGIS für Einsteiger PostGIS für Einsteiger Astrid Emde Harald Schwenk FOSSGIS 2015 Münster 1 1/ / Astrid Emde, Bonn Projektleitung und umsetzung im Bereich Web GIS Projekte mit PostgreSQL/PostGIS, MapServer, GeoServer, QGIS,

Mehr

Openstreetmap-Daten offline in GIS und CAD nutzen:

Openstreetmap-Daten offline in GIS und CAD nutzen: KV / Straub: Openstreetmap-Daten offline nutzen 2013-11-07 1 Openstreetmap-Daten offline in GIS und CAD nutzen: Frage: Kann ich aktuelle Openstreetmap-Daten auch im GIS und CAD offline nutzen und ggf.

Mehr

Marco Zuber, Senior Designer

Marco Zuber, Senior Designer www.namics.com Ihre 3D-Filiale in Google Ea arth Mapping-Fachtagung, 14. Juni 20 07 Marco Zuber, Senior Designer Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich 2 www.namics.com Agenda» Google

Mehr

ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender

ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender ALKIS- und Dienst-Nutzung mit Mapbender Olaf Knopp WhereGroup Einführung in Mapbender Aufbau / Architektur Funktionen Lizenz Grundlagen und Standards OSGeo Open Source Geospatial Foundation OGC Open Geospatial

Mehr

Bachelorseminar WS 2007 / 2008 Kartendienst APIs im Web 2.0

Bachelorseminar WS 2007 / 2008 Kartendienst APIs im Web 2.0 Bachelorseminar WS 2007 / 2008 Kartendienst APIs im Web 2.0 Teil 1: AJaX und Web2.0 (Lukas Schack) Teil2: Kartendienst APIs im Web2.0 (Jakob Unger) Teil 3: Übersicht über freie GPS Track Visualisierer

Mehr

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen

Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen visit www.youthmap5020.at or find us on Facebook Eigene Karten mit ArcGIS online erstellen Inhalt 1 Erste Schritte... 1 2 Eigene Karten erstellen... 4 3 Kartenmanagement (speichern, teilen, veröffentlichen)...

Mehr

WebView -Mit ArcView und ArcGIS ins Internet

WebView -Mit ArcView und ArcGIS ins Internet Thomas Zerweck WebView -Mit ArcView und ArcGIS ins Internet Abstract WebView, die Internet Extension für ArcView GIS, hat mittlerweile zahlreiche Kunden in über 20 Ländern auf der Welt überzeugt. Die Einsatzbereiche

Mehr

Esri Tracking Server. Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH. 14. November 2012, Zürich

Esri Tracking Server. Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH. 14. November 2012, Zürich Esri Tracking Server Dr. Peter Saiger-Bonnas Esri Deutschland GmbH 14. November 2012, Zürich Tracking Server Raum- Zeitliche Daten Darstellung, Aufzeichnung und Analyse Tracking Server ArcGIS Desktop Tracking

Mehr

Dr. Bernd Langkau, Partner

Dr. Bernd Langkau, Partner Anwendungsbeispiele von Mappinglösungen Mapping-Fachtagung, 14. Juni 20 07 Dr. Bernd Langkau, Partner Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich 2 Agenda.» Evolution der Karten» Bedeutung

Mehr

Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Cloud

Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Cloud Räumliche Verteilung der HFT-Studierenden analysiert in der Definition von - Formen des -s Vorteile und Nachteile einer mit Live-Präsentation Fazit Datenspeicherung im Internet Quelle: BITKOM Definition

Mehr

Leistungsbereich Geoviewer. Beispiel Integration des Kartenviewers

Leistungsbereich Geoviewer. Beispiel Integration des Kartenviewers Leistungsbereich Geoviewer Beispiel Integration des Kartenviewers Leistungsbereich Geoviewer Agenda Kartenviewerintegrationen GeoBAK 1.0 Kartenviewer der GeoBAK 2.0 Voraussetzungen für die Nutzung Leistungen

Mehr

Neuerungen in ArcGIS 9.3.1

Neuerungen in ArcGIS 9.3.1 Alexander Erbe ESRI Deutschland GmbH http://esri.de a.erbe@esri.de Inhalt Allgemeines Story Schnelle dynamische Kartendienste Microsoft Bing-Maps als Basiskarten Content Sharing über ArcGIS Online Neue

Mehr

Arbeiten mit Geodaten in der Cloud

Arbeiten mit Geodaten in der Cloud Arbeiten mit Geodaten in der Cloud Das GeoCMS ArcGIS Online Dr. Adam Plata Esri Deutschland GmbH Organisatorisches + Zeitplan des Workshops > 11:00 11:45 Einführung > 11:45 12:10 Arbeiten in der Cloud

Mehr

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations

Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Workshop: ArcGIS Online for Personal Use, ArcGIS Online for Organizations Falko Martin Esri Deutschland GmbH 28. Juni 2012, 9. Esri Anwendertreffen, Stuttgart Inhalt + ArcGIS Online eine neue Komponente

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung. Teil II: OpenStreetMap für Mitmacher

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung. Teil II: OpenStreetMap für Mitmacher Teil I: Einführung 1 Auf dem Weg zur freien Weltkarte...3 1.1 Die Wikipedia der Kartographie...4 1.2 Frei ist nicht dasselbe wie kostenlos...4 1.3 Geodaten, Vektorzeichnungen, Bitmaps...5 1.4 OSM und Geographische

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover

Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover Einführung in ArcGIS Online Anwendertreffen Nord 08.05.13 in Hannover Jörn Sander Esri Deutschland GmbH Gartners Top IT-Trends für das Jahr 2012* Herausforderungen für GIS Industrie und GIS Technologie!

Mehr

GIS-Daten in gewohnter Excel-Umgebung bearbeiten Teil VI der Webinar-Serie Digitale Geomedien und Web-GIS in der Schule

GIS-Daten in gewohnter Excel-Umgebung bearbeiten Teil VI der Webinar-Serie Digitale Geomedien und Web-GIS in der Schule GIS-Daten in gewohnter Excel-Umgebung bearbeiten Teil VI der Webinar-Serie Digitale Geomedien und Web-GIS in der Schule Susanne Tschirner Esri Deutschland GmbH 8. Mai 2014 Technische Anmerkungen zum Webinar

Mehr

Visualisierung und Erfassung von Echtzeit-Verkehrsdaten mit Smartphones

Visualisierung und Erfassung von Echtzeit-Verkehrsdaten mit Smartphones Visualisierung und Erfassung von Echtzeit-Verkehrsdaten mit Smartphones nstellung Stauerkennung aus Fortbewegung von Fahrzeugen Visualisierung der Daten Mustererkennung Erstellung von Prognosen 2 -- 3

Mehr

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen

Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen Das MDI-DE Portal Neue Anforderungen und Ideen MDI-DE Abschlussworkshop 26.04.2013, Hamburg Thomas Wojaczek, con terra Inhalte MDI-DE Portal Der Status Quo Neuerungen Phase III Neue Anforderungen und Ideen

Mehr

Prozesstransparenz in der Baustellenkoordination der Stadt Luzern

Prozesstransparenz in der Baustellenkoordination der Stadt Luzern Prozesstransparenz in der der Arthur Clement, Leiter Geoinformationszentrum () 1 Agenda Was ist Geoinformation und? Intro: Das Geoinformationszentrum () der (mit SharePoint und ) Projektteam Idee Prozess

Mehr

EOxServer & MapServer. Open Source Lösungen für Erdbeobachtungsdaten

EOxServer & MapServer. Open Source Lösungen für Erdbeobachtungsdaten EOxServer & MapServer Open Source Lösungen für Erdbeobachtungsdaten Wer ist EOX? (Was tun wir so & für wen?) Erdbeobachtung 101 Ofene Standards für Geoinformations Systeme MapServer EOxServer Wer ist

Mehr

MapProxy. Eine praktische Einführung. 07.04.2011 - FOSSGIS Heidelberg. Dominik Helle Oliver Tonnhofer

MapProxy. Eine praktische Einführung. 07.04.2011 - FOSSGIS Heidelberg. Dominik Helle Oliver Tonnhofer MapProxy Eine praktische Einführung 07.04.2011 - FOSSGIS Heidelberg Dominik Helle Oliver Tonnhofer Inhalt Was ist der MapProxy? Installation & Konfiguration Seeding von Daten Ausblick Was ist der MapProxy?

Mehr

Web-GIS Karte im Inter- + Intranet 3D und interaktiv GIS-DAY 2007. GIS-Day??? Web-GIS???

Web-GIS Karte im Inter- + Intranet 3D und interaktiv GIS-DAY 2007. GIS-Day??? Web-GIS??? GIS-DAY 2007 Web-GIS Karte im Inter- + Intranet 3D und interaktiv 1 14.11.2007 FH Osnabrück A&L Dr. Ilona Brückner GIS-Day 2007: Web-GIS Karte im Inter- + Intranet - 3D und interaktiv GIS-Day??? Web-GIS???

Mehr

Geodatenbanksysteme in Theorie und Praxis

Geodatenbanksysteme in Theorie und Praxis Thomas Brinkhoff Geodatenbanksysteme in Theorie und Praxis Einführung in objektrelationale Geodatenbanken unter besonderer Berücksichtigung von Orade Spatial 3., überarbeitete und erweiterte Auflage @

Mehr

7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013

7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013 7. UNIGIS-Tag Schweiz 2013 Workshop 3: Schöne Karten erstellen und in der GIS Cloud veröffentlichen Inhaltsüberblick Einführung Vorstellung verschiedener Werkzeuge TileMill CartoCSS Datenimport-/Export

Mehr

disy GISterm Die offene GIS-Alternative

disy GISterm Die offene GIS-Alternative disy GISterm Die offene GIS-Alternative Dr. Wassilios Kazakos Leiter Geschäftsentwicklung kazakos@disy.net +49 721 1600660 www.disy.net + disy Informationssysteme ++ Erbprinzenstraße 4 12 ++ D-76133 Karlsruhe

Mehr

Diplomprüfung für Vermessungsingenieure Herbsttrimester 2007 Fach: Geoinformationssysteme

Diplomprüfung für Vermessungsingenieure Herbsttrimester 2007 Fach: Geoinformationssysteme Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reinhardt Institut für Geoinformation und Landentwicklung Universität der Bundeswehr München D-85577 Neubiberg Diplomprüfung für Vermessungsingenieure Herbsttrimester 2007

Mehr

Anleitung zur Einbindung von WMS, WFS und WCS in ArcGIS

Anleitung zur Einbindung von WMS, WFS und WCS in ArcGIS Kanton Zürich Baudirektion Amt für Raumentwicklung Geoinformation GIS-Zentrum 5. Februar 2015 Anleitung zur Einbindung von WMS, WFS und WCS in ArcGIS Allgemeines über Web Map Services (WMS) Ein WMS ist

Mehr

Einführung in die Software-Umgebung

Einführung in die Software-Umgebung Ortsbezogene Anwendungen und Dienste WS2011/2012 Einführung in die Software-Umgebung Die Software-Umgebung Zentrale Postgres-Datenbank mit Geodaten von OpenStreetMap: Deutschland: 13 mio. Datensätze Topologie-Informationen

Mehr

A034 High End GIS. IKT-Standard. Ausgabedatum: 2015-01-26. Version: 1.11. Ersetzt: 1.1. Genehmigt durch: Informatiksteuerungsorgan Bund, am 2012-03-26

A034 High End GIS. IKT-Standard. Ausgabedatum: 2015-01-26. Version: 1.11. Ersetzt: 1.1. Genehmigt durch: Informatiksteuerungsorgan Bund, am 2012-03-26 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Informatiksteuerungsorgan des Bundes ISB A034 High End GIS Klassifizierung: Typ: Nicht klassifiziert IKT-Standard Ausgabedatum: 2015-01-26 Version: 1.11 Status: Genehmigt

Mehr

GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover

GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover Startbild Inhaltsfolie GeoMarketing Branchengerechte Lösungswege für Vertrieb und Logistik Klaus Kruse raumbezug GbR Geodaten Geoinformationen, Hannover 1 Kompetenzen raumbezug GbR Interaktive Karten Karten

Mehr

basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online

basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online Pressemitteilung 28. Mai 2015 basemap.at - Österreichs erste freie Verwaltungsgrundkarte ist online Bereits seit mehr als zehn Jahren bieten die österreichischen Länder unter www.geoland.at Geodatendienste

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Unterwegs - mit Navi, Handy & GPS. So finden Sie überall hin ISBN: 978-3-446-42293-3

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Unterwegs - mit Navi, Handy & GPS. So finden Sie überall hin ISBN: 978-3-446-42293-3 Inhaltsverzeichnis Sven Vogel, Manfred Schwarz Unterwegs - mit Navi, Handy & GPS So finden Sie überall hin ISBN: 978-3-446-42293-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42293-3

Mehr

CSGIS Gbr Canalejo & Schönbuchner GIS. Der VfS Viewer: Ein auf Open Source basiertes Web GIS zur Information von Waldbesitzern in Bayern

CSGIS Gbr Canalejo & Schönbuchner GIS. Der VfS Viewer: Ein auf Open Source basiertes Web GIS zur Information von Waldbesitzern in Bayern Der VfS Viewer: Ein auf Open Source basiertes Web GIS zur Information von Waldbesitzern in Bayern Gliederung Präsentation VfS Von analogen Standortkarten zu digitalen Daten Einleitung zum forstlichen Informationssystem

Mehr

Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis. DOAG-Jahreskonferenz 2007. Nürnberg, 22.11.2007

Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis. DOAG-Jahreskonferenz 2007. Nürnberg, 22.11.2007 Von der Karte zur Geo-Datenbank. Die Tücken in der Praxis dialog DOAG-Jahreskonferenz 2007 Nürnberg, 22.11.2007 daten Andreas Bartels und Dr. Gergely Lukács disy Informationssysteme GmbH dimensionen disy

Mehr

FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse

FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse FME Server comme plateforme d échanges de données raster multi-temporelles chez MeteoSuisse FME Server als multidimensionale Rasterdatendrehscheibe bei MeteoSchweiz Estelle Grüter, Meteoschweiz. Estelle.Grueter@meteoswiss.ch

Mehr

Datenaktualisierung mit Geomedia WebMap Publisher XXL an Browserarbeitsplätzen. Stadt Karlsruhe, Gartenbauamt

Datenaktualisierung mit Geomedia WebMap Publisher XXL an Browserarbeitsplätzen. Stadt Karlsruhe, Gartenbauamt Datenaktualisierung mit Geomedia WebMap Publisher XXL an Browserarbeitsplätzen 1. Projekt zum Jahr der Informatik 2006: Geodaten live in Google Earth 2. Das WEB-GIS im Gartenbauamt (GBA) Exkurs (Das GBA,

Mehr

Dirk Grasekamp / Helmut Reinke Business Geographics mit SharePoint Microsoft

Dirk Grasekamp / Helmut Reinke Business Geographics mit SharePoint Microsoft Dirk Grasekamp / Helmut Reinke Business Geographics mit SharePoint Microsoft Agenda Unternehmensdaten mit Ortsbezug Was ist Geomarketing? Was ist Business Geographics? Geodaten in SharePoint organisieren

Mehr

Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem

Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem Data Warehouse Wasser- ein integratives Recherche- und Informationssystem Data Warehouse Wasserein integratives Recherche- und Informationssystem Anja Reineke, Bayerisches Landesamt für Umwelt anja.reinekel@fu.bayern.de

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort... V 1 Einleitung... 1 1.1 Geoinformationssysteme und -dienste... 1 1.1.1 Geoinformationssysteme... 1 1.1.2 Offene Geoinformationssysteme... 4 1.1.3 Geodienste... 5 1.2 Datenbanksysteme... 7 1.2.1

Mehr

Einfluss der Klimavariabilität auf die. vor der Küste Oregons

Einfluss der Klimavariabilität auf die. vor der Küste Oregons Einfluss der Klimavariabilität auf die Zooplanktonverbreitung vor der Küste Oregons GIS Kurs, Abschlussprojekt Dipl. Biol. Julia Hager & Dipl. Biol. Steve Skanda November 2011 http://podaac.jpl.nasa.gov

Mehr

Zahlen und Fakten zu alta4

Zahlen und Fakten zu alta4 Zahlen und Fakten zu alta4 1998 Gründung alta4 GbR 2002 alta4 Geoinformatik AG 2013 alta4 AG STANDORT TRIER: 15 Mitarbeiter Informatik, Geowissenschaften, BWL, Marketing, Grafik Design 2 Mio. Umsatz in

Mehr

Anleitung zur Implementierung der KML sowie Excel Daten in ArcGis

Anleitung zur Implementierung der KML sowie Excel Daten in ArcGis Anleitung zur Implementierung der KML sowie Excel Daten in ArcGis 1. Zunächst ist es zwingend notwendig ArcGis in der Version 9.3 mit allen Extensions zu installieren! 2. Jetzt müssen alle gesammelten

Mehr

Was ist GIS? Definition Geographisches Informationssystem

Was ist GIS? Definition Geographisches Informationssystem Was ist GIS? Definition Geographisches Informationssystem System zur Erfassung, Speicherung, Prüfung, Manipulation, Integration, Analyse und Darstellung von Daten, die sich auf räumliche Objekte beziehen

Mehr

Keine Business Intelligence ohne Location Intelligence

Keine Business Intelligence ohne Location Intelligence Keine Business Intelligence ohne Location Intelligence Gerrit Schreiber GfK GeoMarketing GmbH g.schreiber@gfk-geomarketing.com Karin Patenge Oracle Deutschland B.V. & Co. KG karin.patenge@oracle.com Agenda

Mehr

Google Earth: 3D-Modelle, Formate, Standards

Google Earth: 3D-Modelle, Formate, Standards Web 2.0-2 Sommersemester 2007 16.06.2007 Gliederung Allgemeines über Google Earth 1 Allgemeines über Google Earth Möglichkeiten Daten Versionen 2 Allgemeines Möglichkeiten andere 3 Allgemeines Allgemeines

Mehr

Next Generation Cloud

Next Generation Cloud Next Generation Cloud Building Blocks In Zukunft wird es darum gehen, aus der Summe der Teile Anwendungen (Apps) zu generieren, die Mehrwerte zu schaffen App besteht aus Integration von > Funktionen, z.b.

Mehr

Makologa Touré Damian Gawenda

Makologa Touré Damian Gawenda Vortrag von Makologa Touré Damian Gawenda im ITT am 08. August 2006 07.08.06 Makologa Touré Damian Gawenda 1 Übersicht Was ist ein WMS? Web-Technologien Wie installiere ich einen Web-Map-Server? 07.08.06

Mehr

disy Cadenza in der LDB

disy Cadenza in der LDB disy Cadenza in der LDB Claus Hofmann + disy Informationssysteme ++ Erbprinzenstraße 4 12 ++ D-76133 Karlsruhe ++ www.disy.net + Agenda Kurzvorstellung disy Architektur FIS-W/LDB Einführung in disy Cadenza

Mehr

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps

T3 Map Location. Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. TYPO3 Modul für Google Maps T3 Map Location TYPO3 Modul für Google Maps Den eigenen Standort mittels Google Maps auf TYPO3 WebSites anzeigen - inklusive Routenplaner. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

3D Visualisierung im Internet - Global und Lokal

3D Visualisierung im Internet - Global und Lokal 3D Visualisierung im Internet - Global und Lokal Sebastian Königshofer 1 Inhalt Globale 3D Visualisierungen Google Earth Microsoft Live Maps Erweiterbarkeit durch den Benutzer Lokale 3D Visualisierungen

Mehr

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis

O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis O-BIEE Einführung mit Beispielen aus der Praxis Stefan Hess Business Intelligence Trivadis GmbH, Stuttgart 2. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Ihre Daten haben mehr Wert!

Ihre Daten haben mehr Wert! Portfolio 2015 Ihre Daten haben mehr Wert! VISUALISIERUNG DATENANALYSE ENTWICKLUNG MADE IN BERLIN Datalyze Solutions hilft Unternehmen bessere Entscheidungen schneller zu treffen. Es braucht keine Spezialisten,

Mehr

GIS in der Cloud ArcGIS.com

GIS in der Cloud ArcGIS.com GIS in der Cloud ArcGIS.com Heiko Claußing Esri Deutschland GmbH 11. Mai 2012, Hannover ESRI Deutschland GmbH 2010 Das ganz große Bild 2 2011 Esri Deutschland GmbH 1 Das ganz große Bild Cloud 3 GIS & Cloud

Mehr

Anleitung zur Nutzung von QuantumGIS mit den WMS- und WFS-Diensten des LfULG

Anleitung zur Nutzung von QuantumGIS mit den WMS- und WFS-Diensten des LfULG Anleitung zur Nutzung von QuantumGIS mit den WMS- und WFS-Diensten des LfULG Inhaltsverzeichnis: 1. Download und Handbücher...2 2. Voreinstellungen...2 2.1. Proxyeinstellungen... 2 2.2. Koordinatensystem...

Mehr

3 Arbeiten mit geographischen Daten

3 Arbeiten mit geographischen Daten 3 Arbeiten mit geographischen Daten 3.1 Spatial Datatypes: Bisher wurden Koordinaten nur von GIS-Systemen verwendet. Es gibt immer mehr Applikationen, die geographische und/oder geometrische Daten verarbeiten.

Mehr

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen

Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Intelligente Vernetzung von Unternehmensbereichen Zeitgemäße Verfahren für ganzheitliche Auswertungen Sächsische Industrie- und Technologiemesse Chemnitz, 27. Juni 2012, Markus Blum 2012 TIQ Solutions

Mehr

So erstellen Sie wichtige Berichte mit Microsoft Technologie Tipps für PMO und IT

So erstellen Sie wichtige Berichte mit Microsoft Technologie Tipps für PMO und IT TPG Webinar-Serie 2016 zum PPM Paradise Thema 2.2 So erstellen Sie wichtige Berichte mit Microsoft Technologie Tipps für PMO und IT Mit Peter Huemayer Agenda Welche Berichte machen Sinn? Welche Daten haben

Mehr

Inhalt der Veranstaltung in Kurzform

Inhalt der Veranstaltung in Kurzform Frühjahrsemester 2011 Seminar Geo-Datenbanken (CS541) Prof. Dr. Heiko Schuldt Dipl.-Inf. Christoph Langguth Inhalt der Veranstaltung in Kurzform cs541 als Einführung in die Verwaltung von Geodaten Daten

Mehr

Modul GIS und CAD Teilmodul GIS

Modul GIS und CAD Teilmodul GIS Projektionen Version 10, English Autor: Msc. Tutorial-Version: 2012 Hochschule Anhalt s Bachelor Naturschutz und Landschaftsplanung 5. Semester Datenerzeugung (Punktdatenerzeugung / Projektion von Vektordaten)

Mehr

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010

ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 ALKIS meets Kanalkataster gemeinsamer Vortrag mit Frau Claudia Hickmann Barthauer GmbH, Braunschweig anlässlich der Komcom 2010 Werner Probst TOPO graphics GmbH Geoinformationssysteme Neuer Markt 27 53340

Mehr

Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse

Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse Geographische Modellierung und Visualisierung von Ereignissen im Bereich digitaler Produktgedächtnisse Bachelor Abschlussvortrag Daniel Staudt Betreuer: Jens Haupert Inhalt Motivation Aufgabe Erklärung

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

> > > WebOffice ArcGIS Online

> > > WebOffice ArcGIS Online > > > WebOffice ArcGIS Online Die Integration hat begonnen WebOffice und ArcGIS Online Einsatzmöglichkeiten ArcGIS Online bietet für Anwender und Organisationen wertvolle Möglichkeiten, Karten für die

Mehr

Modellierung von Geodaten

Modellierung von Geodaten Modellierung von Geodaten Universität Augsburg Fachbereich Informatik Seminar: Datenbankunterstützung für mobile GIS Sommersemester 2011 Zeev Turevsky Betreuer: Dipl.-Informatiker Florian Wenzel Gliederung

Mehr

Google Analytics Premium vs. Google Analytics

Google Analytics Premium vs. Google Analytics Premium vs. Premium ist ab sofort in Deutschland und anderen europäischen Ländern neben der weiterhin bestehenden kostenlosen Variante verfügbar. Trakken hat als offizieller Reseller bereits seit Mitte

Mehr

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen

Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Automatische Ableitung von Fließrichtungen der ATKIS Gewässerachsen anhand von Digitalen Geländemodellen Fachvortrag auf der 51.Tagung der Arbeitsgruppe Automation in Kartographie, Photogrammetrie und

Mehr

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print

ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print ecmaps Multi-Channel-Kartografie der Marktführer für Web, Mobile und Print Karten sind das beliebteste Medium auf Reisen. Sie ermöglichen Ihrem Gast einen schnellen Überblick und geben Orientierung bei

Mehr

Geocodierung mit RStudio am Beispiel Google Maps API

Geocodierung mit RStudio am Beispiel Google Maps API Geocodierung mit RStudio am Beispiel Google Maps API Thomas Mönkemeier, B.Eng. Prof. Dr. Tobia Lakes Humboldt-Universität zu Berlin moenkemt@geo.hu-berlin.de Aufgabe: Geocodierung Häufige Anforderung aus

Mehr

Webmapping 2.0 mit freier Software und freien Daten

Webmapping 2.0 mit freier Software und freien Daten Webmapping 2.0 mit freier Software und freien Daten Dipl.-Geogr. Karsten Hoffmann Institut für Geoinformatik und Fernerkundung Universität Osnabrück von Nutzern erzeugte Karten im Web 2.0 Webmapping 2.0

Mehr

HANDBUCH GEO MARKETING APP

HANDBUCH GEO MARKETING APP HANDBUCH GEO MARKETING APP GETUNIK AG VERSION 1 12. MÄRZ 2010 HANDBUCH GEO MARKETING APP DER RICHTIGE KONTAKT getunik Hardturmstrasse 101 8005 Zürich Marketing & Verkauf Jürg Unterweger Fon +41 44 388

Mehr

Next Level Geomarketing. Geomarketing. Einfach, schnell & effizient Kundenpotenziale analysieren. Herzlich Willkommen!

Next Level Geomarketing. Geomarketing. Einfach, schnell & effizient Kundenpotenziale analysieren. Herzlich Willkommen! Next Level Geomarketing Geomarketing Einfach, schnell & effizient Kundenpotenziale analysieren Herzlich Willkommen! 3. März 2015 Seite 1 Im Verbund der Schober Group Seite 2 Über uns Historie Über 30 Jahre

Mehr

Web Maps mit ArcGIS Online

Web Maps mit ArcGIS Online Fakultät IV Department Bauingenieurwesen Lehrstuhl für Praktische Geodäsie und Geoinformation M_W26 28. Januar 2013 Sebastian Gürke 28. Januar 2013 Siegen Sebastian Gürke 0 Univ.-Prof. Dr.-Ing. Monika

Mehr

ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline. Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH

ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline. Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline Gregor Radlmair Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online Werkstatt I mobil und offline + Die Collector App > On- und Offline-Datenerfassung mit der ArcGIS Plattform

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung............................................................................. 11 Was Sie in diesem Buch finden......................................................... 12 Aufbau

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung. Teil II: OpenStreetMap für Mitmacher

Inhaltsverzeichnis. Teil I: Einführung. Teil II: OpenStreetMap für Mitmacher Teil I: Einführung 1 Auf dem Weg zur freien Weltkarte...3 1.1 Die Wikipedia der Kartographie...4 1.2 Frei ist nicht dasselbe wie kostenlos...4 1.3 Geodaten, Vektorzeichnungen, Bitmaps...5 1.4 OpenStreetMap

Mehr

GIS-Werkzeuge Die technische Basis im Hintergrund

GIS-Werkzeuge Die technische Basis im Hintergrund GIS-Werkzeuge Die technische Basis im Hintergrund Erwin Dirscherl Esri Deutschland GmbH BAYSISforum 2013, 13. Juni 2013, München 2 2013 Esri Deutschland GmbH GIS die technologische Plattform 3 2013 Esri

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Grußwort von Safe Software Inc... 13 Über den Herausgeber... 14 Über die Autoren... 14 1 Einleitung...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 5 Grußwort von Safe Software Inc... 13 Über den Herausgeber... 14 Über die Autoren... 14 1 Einleitung... Vorwort... 5 Grußwort von Safe Software Inc.... 13 Über den Herausgeber... 14 Über die Autoren... 14 1 Einleitung... 17 1.1 Zu diesem Buch... 17 1.1.1 Wie ist dieses Buch aufgebaut?... 17 1.1.2 Auf welcher

Mehr

ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS

ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS ArcGIS.com / ArcGIS Online ist eine neue Plattform für ArcGIS Esri veröffentlicht eine neue Version von ArcGIS Online, der offenen Cloud-Plattform. Intelligente Web Maps sind das Medium, um die eigene

Mehr

mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Das Software Studio Christian Efinger Erstellt am 21. Oktober 2005

mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Das Software Studio Christian Efinger Erstellt am 21. Oktober 2005 Das Software Studio Christian Efinger mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Erstellt am 21. Oktober 2005 Kontakt: Das Software Studio Christian Efinger ce@efinger-online.de Inhalt 1. Einführung... 3 2.

Mehr

Neue Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten im Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung

Neue Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten im Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung Neue Analyse- und Visualisierungsmöglichkeiten im Monitor der Siedlungs- und Freiraumentwicklung 3. Dresdner Flächennutzungssymposium - Dresden, 26./27. Mai 2011 Jochen Förster, Dr. Gotthard Meinel, Dr.

Mehr