Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume"

Transkript

1 Luftdurchlässe für Reine Räume DS 7 07.

2 2 orbemerkung Die Reinraumklassen 6 bis nach DIN EN ISO (DI ) bzw bis 000 nach US-Federal Standard 9 sowie C und D nach EG-GMP werden im allgemeinen durch die turbulente Mischlüftung erzielt. Dies ist eine Lüftungsform, bei der die in den Raum eingebrachte reine Zuluft durch Induktion mit der Raumluft möglichst intensiv vermischt wird. Der entscheidende Effekt im Hinblick auf den Reinheitsgrad ist die erdünnung der im Raum freigesetzten Luftverunreinigungen. Je gleichmäßiger die erdünnung ist, um so höher ist der erreichte Reinheitsgrad. Es sind daher solche Luftdurchlässe gefordert, die aufgrund ihrer Induktionswirkung eine gute ermischung von Zuluft und Raumluft bewirken. Hierzu verwendet KRANTZ KOMPONENTEN die bewährten eigenen Drallauslässe. Die Zuluft wird horizontal, radial ausgeblasen. Aufgrund der starken Induktionswirkung der Luftstrahlen entsteht eine turbulente, diffuse Mischluftströmung mit gleichmäßiger, niedriger Raumluftgeschwindigkeit. Zonen erhöhter Partikelkonzentration werden mit Sicherheit vermieden. Drallauslaß und Schwebstoffilterzelle, integriert in einem gemeinsamen Gehäuse, bilden den. Für die Filterung der Abluft unmittelbar an der Absaugstelle in Reinen Räumen liefert KRANTZ KOMPONENTEN den. Dieser entspricht in Form und Qualität dem, und er besitzt anstelle des Drallauslaßelementes einen Lochblech-Luftdurchlaß für den Abluft-Eintritt. Einsatzgebiete Einsatzgebiete für beide Luftdurchlässe sind alle Zweige der Industrie, Forschung und Medizin, in denen die Luftreinheit entsprechend der eingangs erwähnten Reinheitsklassen gefordert wird (s. Diagramm Seite 9). und sind gut geeignet für die Nachrüstung bereits bestehender RLT-Anlagen in Reinen Räumen. Konstruktiver Aufbau Der ist in 7 Größen, für olumenstrombereiche von 7 bis 00 m /h, lieferbar. Er besteht im wesentlichen aus dem Gehäuse 1 mit eingebauter Schwebstoff-Filterzelle 2 und Drallauslaß. Für alle -Größen werden Deckendrallauslässe mit ansprechendem Design und niedriger Bauhöhe als Luftdurchlaß verwendet. Der Drallauslaß ist nach unten abnehmbar. Für den Wechsel der Schwebstoff-Filterzelle wird zwischen 2 Ausführungen unterschieden: Ausführung U: Filterzellenwechsel von unten, vom Reinraum her. Ausführung O: Filterzellenwechsel von oben, vom Zwischendeckenbereich her. Nach Lösen der Anpreßvorrichtung 4 kann die Filterzelle 2 herausgenommen werden. Zuvor sind bei der Ausführung U der Drallauslaß bzw. bei der Ausführung O die obere Abschlußplatte abzunehmen. Der Dichtrahmen für die Filterzelle ist mit Prüfrille b (DIN 46, T. 4) für Trockendichtung lieferbar. Die Dichtsitzprüfung wird bei Ausführung U von unten, bei ausgebautem Drallauslaß, und bei Ausführung O von oben, bei abgenommener Abschlußplatte an Meßstelle 6 durchgeführt. Die Filterzellen für die Gehäusegrößen 1 bis 6 sind anstelle der Trockendichtung mit Fluid-Dichtung 2c lieferbar. Diese besitzen im Zellenrahmen eine Nut mit Fluidfüllung. Bei deren Einsatz wird der Dichtrahmen mit umlaufender Tauchleiste a ausgeführt, die in die Fluidfüllung eintaucht und luftdichten Abschluß erzielt. Prüfrille mit Dichtrahmen und Meßstelle, einschließlich Dichtsitzprüfung, entfallen. Der luftseitige Anschluß kann wahlweise über einen seitlichen, rechteckigen Anschlußstutzen mit erbindungsflansch oder von oben, über einen runden Anschlußstutzen vorgenommen werden. Im rechteckigen Anschlußstutzen ist wahlweise eine luftdichte Absperrklappe 9, mit elektrischem oder pneumatischem Stellmotor 10, integrierbar. Der Stellmotor ist je nach Gehäuseausführung (U oder O) von unten bzw. von oben zugänglich. Für den Deckenanbau sind Befestigungslaschen vorgesehen. Der konstruktive Aufbau ist gleich dem für den, jedoch wird anstelle des Drallauslaßelementes ein Lochblech-Luftdurchlaß verwendet. Werkstoffe und Ausführungen Gehäuse, Anschlußstutzen, Dichtrahmen und Tauchleiste aus Stahlblech, verzinkt, beidseitig mit Beschichtung aus desinfektionsmittelbeständigem Epoxid-Polyesterharz, Farbton nach RAL 70 (lichtgrau). Anpreßvorrichtung, Halter für Traverse und Prüfrohre für Dichtsitz sowie Filterdruck aus Edelstahl. Drallauslaß und Lochblech-Luftdurchlaß aus Stahlblech, verzinkt, Beschichtung mit desinfektionsbeständigem Epoxid-Polyesterharz, Farbton nach RAL 9010 (reinweiß) bzw. nach Wunsch. Schwebstoff-Filterzelle Klasse H1 oder H (DIN EN -1), Filterzellenrahmen aus Aluminium, Zellenrahmen mit Griffschlaufen auf der Auszugsseite bei Filterzellenwechsel von oben. Zellenrahmen mit Fluiddichtung Polydimethylsiloxen Eigenschaften: flüssig, farblos, geruchlos Dichte: 0,97 g/cm bei C Thermische Zersetzung: C Alle Teile aus nichtrostendem Material bzw. mit Korrosionsschutz und beständig gegen Desinfektionsmittel. DS 7 Bl

3 Abmessungen Ausführung U: Filterzellenwechsel von unten 1 F Ø9 K ØG Darstellung mit Trockendichtung 1 Darstellung mit Fluid-Dichtung M 10 DxM 10 DxM D 10 9 b II 2 a 9 Ø9 H 4 H I L A III 6 7 A 1 Ansicht A L ØDN A B C A B III Legende: 1 Gehäuse 2 Filterzelle 2a Zellenrahmen 2b Trockendichtung 2c Fluid-Dichtung Drallauslaß bzw. Lochblech 4 Anpreßvorrichtung (abnehmbar) Dichtrahmen a Tauchleiste b Prüfrille 6 Dichtsitzmeßstelle 7 Druckmeßstelle Anschlußstutzen (wahlweise seitlich oder oben) 9 Luftdichte Klappe (wahlweise) 10 Stellmotor (wahlweise) 11 Traverse (abnehmbar) 12 Befestigungsschraube 1 Dichtung Befestigungslaschen 1 Eckbleche Prallplatte Abschlußplatte a erschluß Griffschlaufe C B 9 Einzelheit I ) Dichtrahmen mit Tauchleiste, Filterzellenrahmen mit Fluid-Dichtung 2c 2a a Einzelheit II ) Dichtrahmen mit Trockendichtung und Prüfrille b 2b 2a E C 1 Einzelheit III umlaufende Dichtung Decke DS 7 Bl. 07. Gehäusegröße Drallauslaßgröße Filterzelle olumenstrom Druckverlust 1) Abmessungen Gewicht gesamt Filterzelle 2) Gesamt ) (Typ LxBxH 4) max min nenn u nenn 4) p nenn p t nenn A B C D E L F Ø-G K M RA-N) 6) mm m /h m /h m /h m/s Pa Pa mm mm mm mm mm mm mm mm mm mm ca. kg PD - 1 DN 0 0 x 0 x , PD - 2 DN x x , PD - DN 1 x x 66 0, PD - 4 DN 1 4 x 4 x 66 0, PD - DN 610 x 610 x , PD - 6 DN 610 x 610 x , PD - 7 DN x 610 x , PE x 0 x , , PE - 2 x x 66 0, , PE x 4 x 66 0, , PE x 610 x , PE x 610 x , ) Anfangsdruckverlust p-anfang (Filterzelle der Klasse H unverschmutzt) bei Nenn-olumenstrom nenn ) Dargestellt an der Ausführung 2) Empfehlung: Filterwechsel bei p-ende =2x p-anfang aus Diagramm Seite, je nach gewähltem olumenstrom Filterzellenwechsel von unten ) bzw. mit Filterzelle 6) Andere Luftdurchlaßtypen auf 4) Höhe H und Druckverlust p nenn gelten für unsere Standardfilterzellen. Für andere Filterzellenfabrikate sowie Filterzellen Anfrage mit Fluidausführung sind andere Höhen und Druckverluste zu beachten.

4 Abmessungen Ausführung O: Filterzellenwechsel von oben a Darstellung mit Fluid-Dichtung Darstellung mit Trockendichtung ØG Ø9 1 K 1 6 DxM DxM L L 1) H H 1 I a II ØDN A B C Filterzellenwechsel von unten Filterzellenwechsel von oben DS 7 Bl III 7 Abmessungen siehe Tabelle Seite Maß L bei Ausführung O mit rechteckigem Anschlußstutzen: PD-1 bis PD-6: L = 70 mm PD-7: L = 4 mm L III A B C mit rechteckigem Anschlußstutzen mit rundem Anschlußstutzen in der abnehmbaren Abdeckplatte 4 Der Luftdurchlaß ist demontiert, Filterzelle und Anpreßvorrichtung sind sichtbar Die Abdeckplatte ist demmontiert, Filterzelle und Anpreßvorrichtung sind sichtbar

5 Auslegungsblatt PD-1 bis PD Zuluft-olumenstrom in m /h 10 PD-1 A max 10 PD-1 PD PD ,2 2, Ausblashöhe H in m Schalleistungspegel L WA in db(a) Gesamtdruckverlust t p in Pa 60 A max PD-4 60 Zuluft-olumenstrom in m /h A max A max PD- PD PD- und 4 PD-2 PD-4 PD- PD-4 PD-2 PD- 1 PD-2 1 2, Ausblashöhe H in m Schalleistungspegel L in db(a) Gesamtdruckverlust p in Pa WA t DS 7 Bl. 07. Auslegungsbeispiel für PD- 1 Zuluft-olumenstrom = 000 m /h 2 Ausblashöhe H =, m Raumfläche A = m 2 4 spezif. olumenstrom Sp = 7, m /(h m 2 ) ( : ) max. zul. Schalleistungspegel L WA = db(a) Aus Diagramm: 6 Amax = m /h 7 A gewählt = m /h und damit Z = 42 Stück aus ( : ) 9 L WA db(a) 10 p t Pa 11 t min 2,4 m (Diagr. Seite 7) Legende: = Zuluftvolumenstrom gesamt Amax = max. olumenstrom je in Abhängigkeit der Ausblashöhe (Luftdurchlaß bis Fußboden) A gew. = gewählter olumenstrom je Luftdurchlaß H = Ausblashöhe p t = Gesamtdruckverlust des bei unverschmutzter Filterzelle t min = minimaler -Mittenabstand Sp = spezifischer Luftvolumenstrom pro m 2 -Raumfläche

6 Auslegungsblatt PD- bis PD-7 Zuluft-olumenstrom in m /h Amax Amax PD-6 PD PD-6 PD-6 PD-6 PD- 00 PD- 00 PD- 2, 4 4, Ausblashöhe H in m Schalleistungspegel L in db(a) Gesamtdruckverlust p in Pa WA t Amax PD Zuluft-olumenstrom in m /h PD-7 PD-7 PD , Ausblashöhe H in m Schalleistungspegel L in db(a) Gesamtdruckverlust p in Pa WA t Auslegungsbeispiel für PD-7: 1 Zuluft-olumenstrom = 000 m /h 2 Ausblashöhe H = 4,2 m Raumfläche A = m 2 4 spezif. olumenstrom Sp = 4, m /(h m 2 ) ( : ) max. zul. Schalleistungspegel L WA = db(a) Aus Diagramm: 6 Amax = 1 m /h 7 A gewählt = 1 m /h und damit Z = Stück aus ( : ) 9 L WA db(a) 10 p t Pa 11 t min 4,1 m (Diagr. Seite 7) Legende: = Zuluftvolumenstrom gesamt Amax = max. olumenstrom je in Abhängigkeit der Ausblashöhe (Luftdurchlaß bis Fußboden) A gew. = gewählter olumenstrom je Luftdurchlaß H = Ausblashöhe p t = Gesamtdruckverlust des bei unverschmutzter Filterzelle t min = minimaler -Mittenabstand Sp = spezifischer Luftvolumenstrom pro m 2 -Raumfläche DS 7 Bl

7 Gesamtdruckverlust und Schalleistungspegel für - Gehäusegröße PD-1 PD-2 PD- PD-4 PD- PD-6 PD-7 Luftdurchlaß- Gesamtdruckverlust Schalleistungspegel L W in db olumenstrom p t L WA Oktavmittenfrequenz in Hz m /h Pa db(a) Minimaler -Mittenabstand DS 7 Bl Mittenabstand t in m min spezifischer olumenstrom in m /(h m ) Luftdurchlaß-olumenstrom A in m /h 0 Sp Beispiel PD- (s. Seite ) Luftdurchlaßvolumenstrom A = m /h spezifischer olumenstrom Sp = 7, m /(h m 2 ) 1) Min. - Mittenabstand t min 2,4 m 2) 2. Beispiel PD-7 (s. Seite 6) Luftdurchlaßvolumenstrom A = 1 m /h spezifischer olumenstrom Sp = 4, m /(h m 2 ) 1) Min. - Mittenabstand t min 4,1 m 2) 1) bezogen auf die Bodenfläche 2) bei Anordnung der auslässe mit ungleichmäßigem Abstand kann t min um max. 2 % kleiner gewählt werden 7

8 Druckverlust der Schwebstoff-Filterzelle Klasse H 1) Anfangsdruckverlust pinpa 90 0 Gehäusegröße 1 Filterzelle 0 x 0 x 66 xx x4x66 610x610x66 610x610x90 610x610x ) 1) Gehäusegröße 7: olumenstrom > 1 m /h entspricht der Klasse H1 olumenstrom in m /h 0 PE-7 PE-7 olumenstrom in m /h 0 00 PE-4 PE-2 PE- PE- PE-4 PE-2 Auslegungsbeispiel für : 1 Abluft-olumenstrom = m /h 2 max. zul. Schallleistungspegel L WA = db(a) 00 PE PE-1 Aus Diagramm: gewählter = PE-4 4 olumenstrom je Einlaß = 00 m /h Anzahl der Puri-Einlässe = 0 Stück aus ( : ) 6 Schalleistungspegel L WA db(a) 7 Druckverlust p t 0 Pa Schalleistungspegel L WA in db(a) Gesamtdruckverlust t p in Pa Gesamtdruckverlust und Schalleistungspegel für Gehäusegröße Luftdurchlaß- Gesamtdruckverlust Schalleistungspegel L W in db olumenstrom p t L WA Oktavmittenfrequenz in Hz PE-1 PE-2 PE-4 PE- PE-7 m /h Pa db(a) DS 7 Bl. 07.

9 Reinheitsklassen nach DIN EN ISO 644-1, US Fed. Standard 9 und EG-GMP-Leitfaden Partikelanzahl pro m Klasse 10 Klasse 1 DIN EN ISO US Fed. Standard 9 EG-GMP-Leitfaden (Leerlauf) ISO 6 ISO ISO 4 ISO ISO 2 ISO 1 Klasse ISO 9 ISO ISO 7 Klasse D Klasse C Klasse A/B Klasse 000 Klasse Klasse Merkmale auf einen Blick Für Reinheitsklassen 6 bis nach DIN EN ISO (DI ) bzw bis 000 nach US-Federal Standard 9 sowie C und D nach EG-GMP Als Zuluftdurchlaß mit Drallauslaß (Typ RA-N) für horizontalen, radialen Luftaustritt und zur Erzeugung hochinduktiver, turbulenter Mischluftströmung Gleichmäßige erdünnung der im Raum freigesetzten erunreinigungen Als Abluftdurchlaß zur Luftfilterung direkt an der Absaugstelle, mit Lochblech-Luftdurchlaß für den Lufteintritt ,1 0,2 0, 0,4 0, Partikelgröße in m Luftdichtes Gehäuse nach DIN ; max. Leckvolumenstrom weit unter 0,00 % des Nennvolumenstromes bei einer Druckdifferenz von 0 Pa Typenbezeichnung Ausführung wahlweise für Filterzellenwechsel von unten (vom Raum her) oder von oben (vom Plenum her) DS 7 Bl Luftdurchlaß Gehäusegröße - Filterzellenwechsel Anschlußstutzen - Dichtrahmen Filterklasse Luftdurchlaß: PD = ; PE = Gehäusegröße: 1 bis 7 Filterzellenwechsel: U = von unten O = von oben Anschlußstutzen: E = eckig, seitlich R = rund, oben EE = eckig, seitlich mit elektr. Federrücklauf-Motor EP = eckig, seitlich mit pneumatischem Stellmotor Dichtrahmen: T = Trockendichtung; F = Fluid-Dichtung Filterklasse nach DIN EN -1: H1 oder H Beispiel:, Gehäusegröße PD-4, Filterzellenwechsel von unten, mit seitlichem, eckigem Anschlußstutzen, Fluid- Dichtung, Filterklasse H: TypPD-4-U-E-F-H, Gehäusegröße PE-, Filterzellenwechsel von oben, mit rundem Anschlußstutzen, Trockendichtung, Filterklasse H1: TypPE--O-R-T-H1 Schwebstoffilterzelle, Typprüfung nach DIN EN -1, Filterklasse H1 oder H (wahlweise) Filterzellenrahmen mit Trockendichtung oder (für Gehäusegröße 1 bis 6) mit Fluid-Dichtung Filterzellenrahmen mit Griffschlaufen auf der Auszugsseite bei Filterwechsel von oben Filterdichtrahmen für Trockendichtung mit Anschluß für Differenzdruckmessung, Partikelentnahme und Dichtsitzprüfung nach DIN 46, Teil 4 Filterdichtrahmen für Fluid-Dichtung mit Tauchleiste, Differenzdruckmessung und Partikelentnahme; Dichtsitzprüfung nicht erforderlich Kompakte Bauweise mit guter Zugänglichkeit für Desinfektions- und Wartungsarbeiten Geringer Druckverlust und niedriger Schalleistungspegel Luftseitiger Anschluß seitlich oder von oben, seitlich auch mit luftdichter Absperrklappe (wahlweise) Mit elektr. oder pneum. Stellmotor (wahlweise) Sämtliche Teile nicht-rostend bzw. in korrosionsgeschützter Ausführung oder Edelstahl Gut geeignet für die Nachrüstung bereits bestehender RLT-Anlagen in Reinen Räumen 9

10 Ausschreibungstext... Stück, Luftdurchlaß für Reine Räume, mit Drallauslaß für die Erzeugung turbulenter Mischlüftung und starker Induktionswirkung zwischen Zuluft und Raumluft, vom Raum her leicht ausbaubar, geeignet für Reine Räume der Klassen 6 bis nach DIN EN ISO bzw bis 000 nach US- Federal Standard 9 sowie C und D nach EG-GMP,, Luftdurchlaß für die Filterung der Abluft aus Reinen Räumen unmittelbar an der Absaugstelle, mit Lochblech-Luftdurchlaß für den Lufteintritt, vom Raum her leicht abnehmbar, Filterzellenwechsel von unten; von oben weiterhin bestehend aus: Gehäuse in luftdichter Ausführung mit Anpreßvorrichtung für die Filterzelle und eckigem Anschlußstutzen, seitlich, mit integrierter luftdichter Absperrklappe. Klappenbetätigung durch elektrischen Federrücklauf-Motor, pneumatischen Stellmotor, Klappe energielos auf. zu. rundem Anschlußstutzen, oben. Dichtrahmen für Trockendichtung mit umlaufender Prüfrille für Dichtsitzprüfung nach DIN 46, Teil 4. Dichtrahmen für Fluid-Dichtung, mit umlaufender Tauchleiste. Meßstelle für Druckdifferenz sowie Partikelentnahme an der Rohluftseite. Schwebstoffilterzelle, Zellenrahmen einschließlich Trockendichtung. Fluid-Dichtung. 1) Technische Daten: olumenstrom:... m /h Filterklasse: H1 H 1) zul. Schalleistungspegel:... db(a) Gesamtdruckverlust bei unverschmutzter Filterzelle:... Pa Werkstoffe: Gehäuse, Drallauslaß, Lochblech-Luftdurchlaß, Anpreßrahmen und Dichtrahmen: Stahlblech, verzinkt Rahmen der Filterzelle: Aluminium Oberflächenschutz: Gehäuse, Drallauslaß und Anpreßrahmen: Epoxid-Polyesterharz- Beschichtung, desinfektionsmittelbeständig Farbton Gehäuse: RAL 70 (lichtgrau) quadratische Sichtfläche einschl. Luftdurchlaß: RAL 9010 (reinweiß) oder RAL... Abmessungen: Gehäuse LxBxH:... mm x... mm x... mm Filterzelle LxBxH:... mm x... mm x... mm Gewicht mit Filterzelle:... kg Fabrikat: Krantz Typ: Technische Änderungen vorbehalten! 1) Für Größe 1-6 sowie Größe 7 bis 1 m /h; Größe 7 > 1 m /h entspricht der Klasse H1 DS 7 Bl Caverion Deutschland GmbH Geschäftsbereich Krantz Uersfeld, 72 Aachen, Deutschland Tel.: , Fax:

Krantz. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer. Luftführungssysteme

Krantz. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer. Luftführungssysteme Krantz Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer Luftführungssysteme DS 47 03.06 Vorbemerkung und Konstruktiver Aufbau Vorbemerkung Das Luft-Überströmelement mit integriertem Telefonieschalldämpfer

Mehr

TPM 010/00 Änderung 5. GÜLTIG AB: ERSETZT: TPM 010/00 Änderung 4 DECKENLUFDURCHLASS MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN

TPM 010/00 Änderung 5. GÜLTIG AB: ERSETZT: TPM 010/00 Änderung 4 DECKENLUFDURCHLASS MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN Änderung 5 GÜLTIG AB: 13.9.2011 ERSETZT: TPM 010/00 Änderung 4 DECKENLUFDURCHLASS MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN VAPM, VAPM-V Diese technischen Bedingungen bestimmen die Reihe der produzierten Größen und Ausführungen

Mehr

Drallauslass DHV Ferdinand Schad KG Steigstraße D Kolbingen Telefon Telefax

Drallauslass DHV Ferdinand Schad KG Steigstraße D Kolbingen Telefon Telefax Drallauslass DHV Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführung...

Mehr

Pharmazie- Reinraumdurch lässe

Pharmazie- Reinraumdurch lässe .4 X X testregistrierung Pharmazie- Reinraumdurch lässe Serie Einfache Reinigung und Validierung Ausführung mit Steck stutzen HYGIENISCH GETESTET V DI 6022 Geprüft nach VDI 6022 Für hohe Luftreinheit mit

Mehr

KRS-LBL 5.15. 5 Radialauslässe. Design Radialstrahlauslass

KRS-LBL 5.15. 5 Radialauslässe. Design Radialstrahlauslass // Seite Der Auslass... ist ein Radialstrahlauslass mit feststehenden diffusorartig ausgebildeten Luftlenkelementen und einem umlaufenden Blendrahmen zur Erzeugung radialer Horizontalstrahlen. Die Auslässe

Mehr

Wanddurchlässe. Lindab. Comfort und Design. Produktübersicht und Symbole. Grundlagen. Deckendurchlässe. Sicht- / Industriedurchlässe.

Wanddurchlässe. Lindab. Comfort und Design. Produktübersicht und Symbole. Grundlagen. Deckendurchlässe. Sicht- / Industriedurchlässe. Wanddurchlässe Lindab Comfort und Design Produktübersicht und Symbole Grundlagen Deckendurchlässe Sicht- / Industriedurchlässe Anschlusskästen Wanddurchlässe Düsen Düsenrohr Ventiduct Lüftungsgitter Verdrängungsluftauslässe

Mehr

Opticlean Decken-Luftdurchlass von Krantz Komponenten

Opticlean Decken-Luftdurchlass von Krantz Komponenten Opticlean Decken-Luftdurchlass von Krantz Komponenten Referenzobjekt DTKS (Deutsche Telekom Kundenservice GmbH) Neubau eines Bürogebäudes in der Böhlerstraße 69 in Düsseldorf-Heerdt Bauherr: BÖ69 Projektentwicklung

Mehr

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN 10327. VA- Bleche (Oberfläche III C) 1.4301 (V2A) DIN 17440

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN 10327. VA- Bleche (Oberfläche III C) 1.4301 (V2A) DIN 17440 ANWENDUNG Die Dachhaube (DH) ist eine einfache Konstruktion eines Dachaufsatzes für die Außenluftansaugung und den Fortluftausblas. Auf Grund ihrer einfachen Ausführung kann die Dachhaube nur für relativ

Mehr

DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH

DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH Quadratische Deckenluftdurchlässe Nenngrößen 250, 300, 400, 500, 600, 625 Volumenstrombereich 20 700

Mehr

Luftführungssysteme. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer

Luftführungssysteme. Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer Luftführungssysteme Luft-Überströmelement OG mit integriertem Telefonieschalldämpfer DS 47 0.0 Vorbemerkung und Konstruktiver Aufbau Vorbemerkung Das Luft-Überströmelement mit integriertem Telefonieschalldämpfer

Mehr

PELICANTM. Ceiling HF. Rechteckiger Abluftauslass

PELICANTM. Ceiling HF. Rechteckiger Abluftauslass PELICANTM Ceiling HF Rechteckiger Abluftauslass Kurzdaten Perforierte Front Für große Abluftvolumenströme Flush -Design Für Kassettenzwischendecken geeignet Quick Access -Front Kombination mit Anschlusskasten

Mehr

Lüftungsgitter aus Aluminium VA-A

Lüftungsgitter aus Aluminium VA-A Beschreibung VA-A ist ein rechteckiges Aluminiumgitter mit einstellbaren Lamellen. Das VA-A Gitter kann in Geschäfts- sowie Industrieräumen eingesetzt werden. Das Gitter kann für Zuluft sowie Abluft verwendet

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

MINODSA Düsenstrahlauslass für kleine Luftmengen. VRA-Q-E-Ex ATEX-Volumenstromregler. Technische Dokumentation. Technische Dokumentation

MINODSA Düsenstrahlauslass für kleine Luftmengen. VRA-Q-E-Ex ATEX-Volumenstromregler. Technische Dokumentation. Technische Dokumentation MINODSA Düsenstrahlauslass für kleine Luftmengen Inhalt Funktion und Einsatz... 2 Ausführungen... 2 Verarbeitung... 2 Abmessungen... 3 Zubehör... 3 Befestigung... 4 Technische Daten... 4 Legende... 4 Bestellschlüssel...

Mehr

emcoair Lüftungskomponenten Schlitzdurchlässe Produktvorteile Komplette Ausführung aus Aluminium

emcoair Lüftungskomponenten Schlitzdurchlässe Produktvorteile Komplette Ausführung aus Aluminium Schlitzdurchlass SVL Der Linearluftdurchlass SVL ist ein Luftdurchlass, der in einer Höhe von 80 mm bei einer aktiven Schlitzhöhe von 50 mm gefertigt wird. Er besteht aus Aluminium-Strangpressprofilen

Mehr

Deckenauslass 4DF Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...6

Deckenauslass 4DF Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...6 Deckenauslass 4DF Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführung...

Mehr

Luft-Verteilung ZULUFTVENTIL. Luft zum Leben.

Luft-Verteilung ZULUFTVENTIL. Luft zum Leben. Luft-Verteilung ZULUFTVENTIL STQA Luft zum Leben. FÜR WANDMONTAGE Produktbeschreibung Das Zuluftventil STQA für Wandmontage ist aus verzinktem Stahlblech und kann in verschiedenen Farben geliefert werden

Mehr

Luftführungssysteme Kühl- und Heizsysteme. Auslegungskriterien für thermische Behaglichkeit

Luftführungssysteme Kühl- und Heizsysteme. Auslegungskriterien für thermische Behaglichkeit Luftführungssysteme Kühl- und Heizsysteme Auslegungskriterien TB 69 213 n der thermischen Behaglichkeit Hinsichtlich der thermischen Behaglichkeit in Komfortanlagen definiert die europäische Norm EN ISO

Mehr

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 200-C Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 200-C Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Luftführungssysteme. Stufenquellauslässe Q-S... DS /2

Luftführungssysteme. Stufenquellauslässe Q-S... DS /2 Luftführungssysteme nquellauslässe Q-S... DS 404 08.007/ Konstruktiver Aufbau Vorbemerkungen nquellauslässe dienen der Luftzufuhr in Versalungsräumen, in denen die Bestuhlung stufenweise angeordnet ist,

Mehr

Preise Gültig ab

Preise Gültig ab Zuluft Tellerventil Stahl, pulverbeschichtet RAL 9010, mit TVZ80 DN 80 5,46 6,50 TVZ100 DN 100 5,46 6,50 TVZ125 DN 125 5,80 6,90 TVZ150 DN 150 8,99 10,70 TVZ160 DN 160 12,61 15,00 TVZ200 DN 200 18,49 22,00

Mehr

Musterdokumentation. Kriterium Nr. 18. Thermischer Komfort im Winter

Musterdokumentation. Kriterium Nr. 18. Thermischer Komfort im Winter Musterdokumentation Kriterium Nr. 18 Thermischer Komfort im Winter Die Musterbeispiele - eine Auswahl bereits eingereichter und bearbeiteter Prüfungsunterlagen unterschiedlicher Bauprojekte sollen Unterstützung

Mehr

POWER GEAR. Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe. www.graessner.de

POWER GEAR. Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe. www.graessner.de MS-Graessner GmbH & Co. KG THE GEAR COMPANY POWER GEAR HS Das leistungsfähige HighSpeed-Winkelgetriebe www.graessner.de Nichts als Highlights! Entwickelt für ganz spezielle Anforderungen keine Adaption,

Mehr

Schwebstofffilterkasten FKU-W

Schwebstofffilterkasten FKU-W Schwebstofffilterkasten FKU-W Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung...

Mehr

AIRE LIMPIO SCHWEBSTOFF-FILTER - MODULE. Lufttechnik. - VDI Ö-Norm H SWKI VA Geprüft nach: - DIN EN 1946 / Teil IV

AIRE LIMPIO SCHWEBSTOFF-FILTER - MODULE. Lufttechnik. - VDI Ö-Norm H SWKI VA Geprüft nach: - DIN EN 1946 / Teil IV z DL Lufttechnik AIRE LIMPIO SCHWEBSTOFF-FILTER - MODULE Geprüft nach: - DIN EN 1946 / Teil IV - Leckage nach DIN EN 1507 - Dichtheitsklasse D - VDI 6022 - Ö-Norm H6020 - SWKI VA104-01 - VDI 3803 - Ö-Norm

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Radialgebläse Verschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Sekundärluftgerät mit

Mehr

Revisionstüren für lufttechnische Anlagen, Filterkam mern und Klimageräte

Revisionstüren für lufttechnische Anlagen, Filterkam mern und Klimageräte .1 X X testregistrierung Türen Serie Doppelhebelverschluss (Schließseite) Abnehmbarer Fronthebel (vom Doppelhebelverschluss) Zylinder-Kasten-Riege l- schloss Revisionstüren für lufttechnische Anlagen,

Mehr

VAV-USD-BOX FÜR ZU- UND ABLUFT

VAV-USD-BOX FÜR ZU- UND ABLUFT VAV-USD-BOX FÜR ZU- UND ABLUFT KOMFORT LÜFTUNG Lüftung mit System. VAV-USD-BOX FÜR ZU- UND ABLUFT SEITE 2 Produktbeschreibung Die VAV-USD-Box Ø 100 / Ø 125 als kombinierte Zuund Abluftbox mit eingebauten

Mehr

Deflektorhaube strömungsoptimiert DFH-E-Eco

Deflektorhaube strömungsoptimiert DFH-E-Eco PRODUKTBESCHREIBUNG Die Deflektorhaube ist die gebräuchlichste Dachhaube zur Fortführung verbrauchter Luft im Dachbereich. Der Luftaustritt erfolgt senkrecht nach oben mit großer Wurfweite. Dadurch wird

Mehr

Lamellenhaube LH ANWENDUNG. Der Überstand der Lamellen beträgt Anschlussquerschnitt plus umlaufend 50 mm.

Lamellenhaube LH ANWENDUNG. Der Überstand der Lamellen beträgt Anschlussquerschnitt plus umlaufend 50 mm. Lamellenhaube LH ANWENDUNG Die Lamellenhaube LH ist eine quadratische Dachhaube für die Zu- und Abluftführung von RLT - Anlagen. Die Haupteinsatzgebiete sind: Außenluftansaugungen Fortluftabführungen Natürliche

Mehr

Luftführungssysteme. Decken-Luftdurchlässe Turbulente Mischlüftung

Luftführungssysteme. Decken-Luftdurchlässe Turbulente Mischlüftung Luftführungssysteme Decken-Luftdurchlässe Turbulente Mischlüftung Turbulente Mischlüftung Deckenluftdurchlässe Runde oder quadratische Form 2 Lineare Form 1) Zur Horizontalen 2) Vorzugsweise 0-30 3) Nicht

Mehr

Decken-Luftdurchlass Zu- und Abluftkombination

Decken-Luftdurchlass Zu- und Abluftkombination Technische Information Decken-Luftdurchlass Zu- und Abluftkombination INDULCLIP Z-A INDUDRALL Z-A Zuluft und Abluft in einer kompakten Einheit Hohe Volumenströme Hohe Temperaturdifferenz Größe 600 / 625

Mehr

DS Induktionsgerät für Mischlüftung, stehend in der Brüstung, Typ IG-M-SB

DS Induktionsgerät für Mischlüftung, stehend in der Brüstung, Typ IG-M-SB DS 419. Induktionsgerät für Mischlüftung,, Typ IG-M-SB Vorbemerkungen Werden Fassaden mit einer Brüstung eingesetzt, bietet KRANTZ KOMPONENTEN mit Induktionsgeräten für Mischlüftung,, eine hervorragende

Mehr

Schalldämpfendes Luft-Überströmelement INDUSILENT

Schalldämpfendes Luft-Überströmelement INDUSILENT Technische Information Schalldämpfendes Luft-Überströmelement INDUSILENT Schnelle und einfache Montage Für flächenbündigen Trennwandeinbau Hohe Durchgangsdämpfung Geringe Druckverluste Nicht brennbare

Mehr

Drosselklappe DKG Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...5

Drosselklappe DKG Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...5 Drosselklappe DKG Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführung...

Mehr

Wetterschutzgitter ALAS-P

Wetterschutzgitter ALAS-P Wetterschutzgitter ALAS-P SCHAKO KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführungen

Mehr

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik

Installationsgeräte. 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik 8 Installationsgeräte 8570/GMP und 8125/GMP Reinraumtechnik Reinräume Produktions- und Montageprozesse können ebenso wie chirurgische Eingriffe durch Partikel und Keime, die sich in der Raumluft befinden,

Mehr

Kühlkonvektoren. Serie PKV. Passiver Kühlkonvektor für Nennlängen bis 3000 mm mit horizontalem Wärmeübertrager K2 4.1 1

Kühlkonvektoren. Serie PKV. Passiver Kühlkonvektor für Nennlängen bis 3000 mm mit horizontalem Wärmeübertrager K2 4.1 1 .1 X X testregistrierung Kühlkonvektoren Serie mit Rahmen, mit Lochblechgitter ohne Lochblechgitter RAL 9005, schwarz Eurovent-Zertifizierung HYGIENISCH GETESTET Passiver Kühlkonvektor für Nennlängen bis

Mehr

Düsendurchlass. Dimensionen

Düsendurchlass. Dimensionen NS NS mit Anschlusskasten Typ V Beschreibung NS ist ein quadratischer Deckendurchlass für Zuluft mit einzeln einstellbaren Düsen für eine jederzeit veränderbare Luftführung. Der Durchlass ist für den Ausgleich

Mehr

Luftführungssysteme für Komfortund Industrie-Anlagen. Wirbelkammer- Zuluftdurchlass WKA. Einsatz. Funktion. Bauarten. Bauarten und Baugrößen

Luftführungssysteme für Komfortund Industrie-Anlagen. Wirbelkammer- Zuluftdurchlass WKA. Einsatz. Funktion. Bauarten. Bauarten und Baugrößen Luftführungssysteme für Komfortund Industrie-Anlagen Wirbelkammer- Einsatz Der Wirbelkammer- ist ein linearer für Wandund Deckenmontage und dient zum Einbringen der Zuluft bei Lüftungs- und Klimaanlagen.

Mehr

Für unterschiedlichste Anwendungen, auch in großen Abmessungen

Für unterschiedlichste Anwendungen, auch in großen Abmessungen .1 X X testregistrierung Serie Für unterschiedlichste Anwendungen, auch in großen Abmessungen Untere Abschlusslamelle Feldlamellen zum Schutz lufttechnischer Anlagen vor direkt durch Außenluft- und Fortluftöffnungen

Mehr

VRA-Q-E-Ex ATEX-Volumenstromregler

VRA-Q-E-Ex ATEX-Volumenstromregler VM-PRO Mechanischer Volumenstromregler Inhaltsverzeichnis Einsatzbereiche... 2 Einsetzbare Volumenstrombereiche... 2 Funktion... 3 Verarbeitung... 3 Lieferbare Größen / -abmessungen... 4 Zubehörliste VM-PRO-R/-Q...

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume OWAcoustic premium : Decken für Reinräume Luftreinheit in Reinräumen Die Kontamination von Produkten und Produktionsprozessen durch luftgetragene Partikel wird bis zu einem gewissen, angemessenen Grad

Mehr

e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Beschreibung Technische Daten enervent in deutschland

e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Beschreibung Technische Daten enervent in deutschland 28 e 4 Plaza eco EC / ED 260 m 3 /h Rotationswärmetauscher Vereisungsschutz bis - 24 C Feuchterückgewinnung Effizienz bis 87 % Sommernachtskühlung (Bypass) ohne zusätzliche Installation EC-Gleichstromventilatoren

Mehr

Deckenauslass DBB Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...9

Deckenauslass DBB Inhalt Beschreibung...3 Ausführungen und Abmessungen...4 Technische Daten...9 Deckenauslass DBB Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführung...

Mehr

- Anschlussfertiges Komplettgerät, beinhaltet alle Bauteile zur Komfortklimatisierung, Regelorgane - Intensive Qualitätsprüfung mit Werksprobelauf

- Anschlussfertiges Komplettgerät, beinhaltet alle Bauteile zur Komfortklimatisierung, Regelorgane - Intensive Qualitätsprüfung mit Werksprobelauf Komfort-Klimagerät mit Kreuz-Gegen-Kreuzstrom-Wärmeübertrager 59 26 0 - vereinfachte Darstellung Wählt automatisch die wirtschaftlichste Betriebsweise! 52 und 59 LUFTVOLUMENSTROM:.200 5.000 m 3 /h Auf

Mehr

Best.-Nr.: Alle Bauteile korrosionsfest. für alle Bedarfsfälle

Best.-Nr.: Alle Bauteile korrosionsfest. für alle Bedarfsfälle Best.-Nr.: 2-257 - Progra Ausführung Standard S und Luftdicht L Universelle Einbaumöglichkeit Wartungsfrei Zwei Lamellenbreiten 0 und 165 Alle Zwischengrößen lieferbar Strömungsgünstig und geräuscharm

Mehr

Luftführungssysteme. Dralldurchlass DS. Einsatz. Funktion. Baugrößen und Ausführung

Luftführungssysteme. Dralldurchlass DS. Einsatz. Funktion. Baugrößen und Ausführung Luftführungssysteme Dralldurchlass DS Einsatz Der Dralldurchlass DS ist ein handverstellbarer Zuluftdurchlass zur Einbringung der Zuluft bei Lüftungs- und Klimaanlagen im Komfortbereich. Er zeichnet sich

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZUS. Zuluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.3 1. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Radialgebläse Verschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Sekundärluftgerät mit

Mehr

Comfort. Innovative Luftdurchlässe mit System

Comfort. Innovative Luftdurchlässe mit System lindab comfort Comfort Innovative Luftdurchlässe mit System comfort lindab Lindab vor Ort Niederlassungen und Außendienst b Die kurzen Wege machen Lindab Bargteheide Berlin schnell: die Unabhängigkeit

Mehr

Deckendrallauslass DO-SR-F

Deckendrallauslass DO-SR-F Deckendrallauslass DOSRF Ferdinand Schad KG Steigstraße 2527 D78600 Kolbingen Telefon 0 74 63 980 0 Telefax 0 74 63 980 200 info@schako.de www.schako.de Deckendrallauslass Typ DOSRF Inhalt Beschreibung...3

Mehr

technische DOKuMeNtAtiON Kühl-/luftheizgerät DeSigN

technische DOKuMeNtAtiON Kühl-/luftheizgerät DeSigN TECHNISCHE DOKUMENTATION Kühl-/LuftHeizgerät DESIGN (patentiert) Inhalt 1.0 geräteserie DESIGN 4 1.1 Gerätebeschreibung 4 1.2 Konstruktion 4 2.0 einsatz- Planungs- bzw. Auslegungshinweise 5 2.1 einsatzgebiet

Mehr

CRT. Absperrklappe, Dichtheitsklasse 4 KURZDATEN

CRT. Absperrklappe, Dichtheitsklasse 4 KURZDATEN Absperrklappe, Dichtheitsklasse 4 KURZDATEN Dicht schließende Absperrklappe Dichtigkeitsklasse 4 Motorregelung (Standard) Manuelle Regelung mit Stellrad (Zubehör) Schnellkupplung für Reinigungsmöglichkeit

Mehr

Fußbodendurchlässe. The art of handling air. Serie FB. Aus Aluminium oder Kunststoff

Fußbodendurchlässe. The art of handling air. Serie FB. Aus Aluminium oder Kunststoff T.3//D/ Fußbodendurchlässe Serie FB Aus Aluminium oder Kunststoff The art of handling air Inhalt Beschreibung Beschreibung Einbaubeispiele 3 Ausführungen Abmessungen Anschlusskästen Bruchlast Einbau Definitionen

Mehr

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend Ausführung mit einem oder zwei Temperatursensoren c Ausbaumaß für Wartung (Temperatursensor) Die Standardausführung

Mehr

DLF SCHLITZDURCHLASS. Versionen

DLF SCHLITZDURCHLASS. Versionen DLF SCHLITZDURCHLASS Versionen DLF (ohne Leitlamellen mit seitlichen Abdeckkappen) DLF... CT (ohne Leitlamellen und einer seitlichen Abdeckkappe) DLF... ST (ohne Leitlamellen ohne seitliche Abdeckkappen)

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300 Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300 Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung

Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung Begehbare Container - Robuste und flexible Außenlagerung Modellübersicht - WHG als Lager für wassergefährdende Flüssigkeiten - VBF als selbstbelüftete Version zur passiven Lagerung entzündbarer Flüssigkeiten

Mehr

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN VA- Bleche (Oberfläche III C) (V2A) DIN 17440

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN VA- Bleche (Oberfläche III C) (V2A) DIN 17440 ANWENDUNG Die Außenlufthaube (ALH) ist eine spezielle Form von Dachhauben, die ausschließlich für die Außenluft ansaugung vorgesehen ist. Der Einsatz der Dachhaube erfolgt vorwiegend für die Ansaugung

Mehr

Kombiluftdurchlässe. Sollten Sie in unserer Broschüre nicht fündig werden, bitten Sie unseren kompetenten Außendienst zu einem Besuch!

Kombiluftdurchlässe. Sollten Sie in unserer Broschüre nicht fündig werden, bitten Sie unseren kompetenten Außendienst zu einem Besuch! Kombiluftdurchlässe Jedes Großprojekt in der modernen Gebäudetechnik unterscheidet sich von seinen Vorgängern und Nachfolgern. Dabei werden die Raumlasten in diesen Gebäuden über die verschiedensten Ansätze

Mehr

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten FRANK GmbH * Starkenburgstraße 1 * D-656 Mörfelden-Walldorf Telefon +9 (0) 65 / 085-0 * Telefax +9 (0) 65 / 085-270 * www.frank-gmbh.de Kugelhahn Typ 21 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S VENTISAFE WL Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650 Januar.2011 Seite 1 Inhalt Anwendung 3 Systemaufbau 4 Systemvorteile 5 Ausführungsvarianten 5 Abmessungen 6 Dimensionierungsvorschlag

Mehr

Filterzellen. Serie MFC. Für große Volumenströme mit langer Standzeit. 06/2015 DE/de K

Filterzellen. Serie MFC. Für große Volumenströme mit langer Standzeit. 06/2015 DE/de K .3 X X testregistrierung Filterzellen Serie Für große Volumenströme mit langer Standzeit Vor- oder Endfilter zur Abscheidung von Feinstaub sowie Schwebstofffilter für höchste Anforderungen in raumlufttechnischen

Mehr

GE Power Controls. VPS Standschränke in Stahlblech. VPS Steel

GE Power Controls. VPS Standschränke in Stahlblech. VPS Steel GE Power Controls VPS Standschränke in Stahlblech Standschränke IP54 Systemschränke Beschreibung Systemschrank aus Stahlblech, vorbereitet zum Einbau der VPS Systemkomponenten. Die Schränke sind in den

Mehr

Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V. Serie SCHOOLAIR-V

Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V. Serie SCHOOLAIR-V Startseite > Produkte > Dezentrale Lüftung > Vertikale Geräte > Serie SCHOOLAIR-V Serie SCHOOLAIR-V ZU- UND ABLUFTGERÄT MIT WÄRMEÜBERTRAGER UND WÄRMERÜCKGEWINNER ZUM VERTIKALEN EINBAU VOR DER BRÜSTUNG

Mehr

Ventilkompaktheizkörper

Ventilkompaktheizkörper Ventilkompaktheizkörper Ventilkompaktheizkörper Typ 11, 20, 21, 22 und 33 Bauhöhe 300, 400, 500, 600 und 900 mm Baulänge 400 bis 3000 mm Mit eingedichtetem Ventil, Luft- und Blindstopfen Werkseitig integrierte

Mehr

Kühl- und Heizsysteme. Dezentrales Lüftungsgerät (Umluft) für Mischlüftung LG-UM-M-LB liegend im Doppelboden

Kühl- und Heizsysteme. Dezentrales Lüftungsgerät (Umluft) für Mischlüftung LG-UM-M-LB liegend im Doppelboden Kühl- und Heizsysteme Dezentrales Lüftungsgerät (Umluft) LG-UM-M-LB liegend im Doppelboden DS 4182 03.2014 Vorbemerkungen Werden Fassaden mit raumhoher Verglasung eingesetzt, bietet mit den Umluftgeräten,

Mehr

Schwebstofffilterkasten FK-FF

Schwebstofffilterkasten FK-FF Schwebstofffilterkasten FK-FF Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung...

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

Luftdüsen. Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr...

Luftdüsen. Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr... Luftdüsen Ab- und Ausblasen Erwärmung Kühlung Luftvorhänge Reinigung Transportieren Trocknung und vieles mehr Luftdüsen Grundsätzlich können Sie jede Flachstrahl- oder Vollstrahl - düse auch mit Luft betreiben

Mehr

EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING.

EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING. EASYAIR KOMPAKTGERÄT THE EASY WAY OF AIR HANDLING. EASYAIR THE EASY WAY OF AIR HANDLING Unabhängig VDI 6022 geprüft und bis ins Detail zertifiziert Die neue Generation der EASYAIR Kompaktgeräte von AL-KO

Mehr

ATELIER F/R - Business Line

ATELIER F/R - Business Line Funktionalität und Sicherheit: Die Beschlagserie für stark frequentierte Türen. INHALT Technische Hinweise - 9 Werkstoffe und Oberflächen 80 Produktinformation Schlösser 81-8 Maxi-Schlösser und Panikfunktion

Mehr

VENTIDRIVE K Küchenabluftventilator L 90

VENTIDRIVE K Küchenabluftventilator L 90 VENTIDRIVE K REV006 Seite 1 Inhalt Gerätebeschreibung 3 Anwendung 3 Vorteile 3 Technische Daten 4 Ventilatorkennlinien 4 Geräteaufbau und Abmessungen 5 Elektrischer Anschluss 6 Ausschreibungstext 8 Seite

Mehr

Dokumentation Vakuumschieber DN 250

Dokumentation Vakuumschieber DN 250 Dokumentation Vakuumschieber DN 250 WER Dok.D.02.252 1. Einführung / Sicherheitshinweis 2. Kurzbeschreibung 3. Technische Daten 4. Montageanleitung 5. Antrieb 6. Wartungsanleitung 7. Ersatzteile 1. Einführung

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6.

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6. .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert, Wär merückgewinner Radialgebläse Adaptive WRG-Klappe HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät

Mehr

KDY. Kanalauslass mit Düsen zur direkten Montage im Lüftungskanal KURZINFORMATIONEN

KDY. Kanalauslass mit Düsen zur direkten Montage im Lüftungskanal KURZINFORMATIONEN Kanalauslass mit Düsen zur direkten Montage im Lüftungskanal KURZINFORMATIONEN Einfache Montage Sowohl für runde als auch rechteckige Kanäle erhältlich Leitschienenfunktion Flexibles Strahlprofil Auch

Mehr

Konstante Volumenstromregelung

Konstante Volumenstromregelung CONSTANTFLOW.3 X X testregistrierung Konstante Volumenstromregelung CONSTANTFLOW Produktauswahl Hauptabmessungen Definitionen Korrekturwerte Systemdämpfung Messmethoden Auslegung und Auslegungsbeispiel

Mehr

Serie NAK ZUR GASDICHTEN ABSPERRUNG VON LUFTLEITUNGEN

Serie NAK ZUR GASDICHTEN ABSPERRUNG VON LUFTLEITUNGEN Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Gasdichte Absperrklappen > Absperrklappen > Serie NAK Serie NAK ZUR GASDICHTEN ABSPERRUNG VON LUFTLEITUNGEN Gasdichte Absperrklappen erfüllen bei

Mehr

ProduktdAtenblAtt. befestigungstechnik. dumbo-as AnkersCHienen. eigenschaften

ProduktdAtenblAtt. befestigungstechnik. dumbo-as AnkersCHienen. eigenschaften befestigungstechnik dumbo-as AnkersCHienen eigenschaften Sichere Verankerung von Lasten in Betonbauteilen Ausführung feuerverzinkt und Edelstahl A 4 Problemlose Entfernung des eingelegten PE-Streifens

Mehr

Kanal-Schwebstofffilter für hohe Anforderungen

Kanal-Schwebstofffilter für hohe Anforderungen .3 X X testregistrierung Kanal-Schwebstofffilter für hohe Anforderungen Serie Integrierte Dichtsitz-Prü feinrichtung Für den Einbau von Filterelementen zur Abscheidung von Schwebstoffen bei hohen Anforderungen

Mehr

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR

Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Kugelhahn-Antriebseinheiten VZPR Merkmale und Lieferübersicht Allgemeines Bauart Eigenschaften -N- Rp¼ Rp2½ -M- Durchfluss 5,9 535 m 3 /h Messing-Ausführung VZPR- Anschlussbild

Mehr

Prozessfiltration Von rein bis steril

Prozessfiltration Von rein bis steril HERAUSRAGENDE MERKMALE: Elektropoliert Ra < 0,8 µm Prozessfiltration Von rein bis steril PG-EG 0006 0192 Single Gehäuse Komplett gefertigt aus Edelstahl 1.4404 Design in Übereinstimmung mit: o FDA CFR

Mehr

HLC A1... HLC B1... HLC F1...

HLC A1... HLC B1... HLC F1... HLC A1... HLC B1... HLC F1... Wägezellen Datenblatt Charakteristische Merkmale -- Hermetisch gekapselt (IP68) -- Nennlasten: 220 kg... 10 t -- Nichtrostende Materialien -- Geringe Bauhöhe -- Erfüllt die

Mehr

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar

System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar Blickpunkt Decke Aktionsraum OWA OWAcoustic System S 9a/b verdeckt, herausnehmbar System S 9a Technische Daten Produktlinie: OWAcoustic Abmessungen: 600 x 600 mm 6 x 6 mm Breiten: 300, 00 mm Längen: 100,

Mehr

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE - Ein kompakter Schaltkasten zum Aufbau auf pneumatische Schwenkantriebe. - Stellungsrückmeldung durch integrierte Microendschalter. - Klemmleiste im

Mehr

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter

Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Luftkühler Industrie AC-LN 8-14 MI mit integriertem Frequenzumrichter Symbol Allgemein Die Luftkühler-Baureihe AC-LN 8-14 MI kann in allen Bereichen eingesetzt werden, in denen entweder Öl oder Wasser-Glykol

Mehr

Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Serie WGK. Serie WGK

Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Serie WGK. Serie WGK Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Serie WGK Serie WGK MIT KLEINER LAMELLENTEILUNG Wetterschutzgitter zum Schutz lufttechnischer Anlagen vor

Mehr

MATERIALTRENNUNG. Materialabscheider für einfachere Verarbeitung.

MATERIALTRENNUNG. Materialabscheider für einfachere Verarbeitung. Materialabscheider für einfachere Verarbeitung. Unsere Palette umfasst vier en von Materialabscheidern: Zyklone, Zellenradschleusen, Abscheider und Schneidegeräte. Zyklone werden zur Trennung großer Materialvolumina

Mehr

VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung

VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung VIESMANN VITOVENT 300-W Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste VITOVENT 300-W Zentrales Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung zur bedarfsgerechten

Mehr

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1

Prüfstelle Gebäudetechnik. Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Prüfstelle Gebäudetechnik Prüfbericht Nr.: HP-111008-1 Objekt: Untersuchung eines Toul 300 in einem Operationssaal Auftraggeber: Toul Meditech AB Anghammargatan 4 SE-721 33 Västerâs Schweden/ Suède Datum:

Mehr

Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Mechanisch selbsttätige Klappen > Druckentlastungsklappen > Serie ARK2.

Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Mechanisch selbsttätige Klappen > Druckentlastungsklappen > Serie ARK2. Home > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Mechanisch selbsttätige Klappen > Druckentlastungsklappen > Serie ARK2 Serie ARK2 FÜR ÜBERDRUCKGEFÄHRDETE RÄUME Druckentlastungsklappen für Gaslöschanlagen

Mehr

Design-Heizkörper Komfortable Raumlüftung Heiz- und Kühldecken-Systeme Clean Air Solutions Zehnder ComfoWell 320

Design-Heizkörper Komfortable Raumlüftung Heiz- und Kühldecken-Systeme Clean Air Solutions Zehnder ComfoWell 320 Design-Heizkörper Komfortable Raumlüftung Heiz- und Kühldecken-Systeme Clean Air Solutions Zehnder ComfoWell 320 Technische Spezifikation für modulares System aus Schalldämpfer und Verteilersystem COMFOWELL

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion M-22-310-HN-412 Standardspulen 1) 411 = 12 V DC, 4,2 W 412 = 24 V DC, 4,2 W 422 = 24 V AC,

Mehr

Planungsunterlagen Teil 1.1.5. emcoairlüftungskomponenten. Industrie-, Spezial- und Bodenluftdurchlässe. emcobad emcobau emcoklima

Planungsunterlagen Teil 1.1.5. emcoairlüftungskomponenten. Industrie-, Spezial- und Bodenluftdurchlässe. emcobad emcobau emcoklima Planungsunterlagen Teil 1.1. emcoairlüftungskomponenten Industrie-, Spezial- und Bodenluftdurchlässe emcobad emcobau emcoklima emcoair Lüftungskomponenten 1972 startete emco Klima, der damaligen Zeit entsprechend,

Mehr

Kompaktgitter KG / KG-R

Kompaktgitter KG / KG-R Kompaktgitter KG / KG-R Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung... 3 Ausführung...

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

RTS. Funktion. Rauchschutz - T-Stück - Schott

RTS. Funktion. Rauchschutz - T-Stück - Schott RTS Rauchschutz - T-Stück - Schott Rauchschutz, T-Stück und Deckenschott in einem Für en in DN 125 bis 200 mm Abzweig: passend für Anschluss Wickelfalzrohr oder direktem Anschluss Abluftelement Serie 80

Mehr

Flex-Rohrausführungen

Flex-Rohrausführungen Best.-Nr.: 2-16 Flex-Rohrausführungen fü r a ll e B ed a r fs f ä lle d r e u L ft te ik n h c Aero - ALUFLEX - Rohr Aero - ALUSTRETCH - Rohr Aero - ALUFLEX - Isolierrohr Aero - ALUFLEX - Schalldämpfer

Mehr