rund in Deutschland, rund weltweit Standorte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "rund 7.300 in Deutschland, rund 72.000 weltweit Standorte"

Transkript

1 Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH Dunlopstraße Hanau Sandra Günzl Tel.: +49(0)61 81/ Mitarbeiter rund in Deutschland, rund weltweit Standorte Hanau (Deutschlandzentrale), weitere Produktionsstandorte in Fürstenwalde, Fulda, Philippsburg, Riesa und Wittlich, Handelszentrale in Köln; Akron/Ohio, USA (Konzernzentrale); Standorte in Europa, Asien, Lateinamerika, Südafrika und dem Mittleren Osten Umsatz rund 18,8 Mrd. US-Dollar weltweit (2010) Fachrichtungen Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften Einstellungen 2011 rund 150, davon ca. 50 Hochschulabsolventen Einstiegsgehalt branchenüblich Internationale Einsätze ja Praktika ja Studienabschlussarbeiten ja, auch Promotionen möglich Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH wurde vom CRF Institute als Top Arbeitgeber Automotive 2011/12 zertifiziert. Die Studie ermittelte in den Einzelkategorien folgende Ergebnisse: Innovationsmanagement Karrieremöglichkeiten Primäre Benefits Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance Training & Entwicklung Unternehmenskultur 90 TOP ARBEITGEBER AUTOMOTIVE 2011/12

2 Goodyear Dunlop HR aktuell Bei Goodyear Dunlop wird eigenverantwortliches Handeln großgeschrieben hat das Unternehmen deshalb das europaweite Programm Manager als Coach gestartet. In einem Zwei-Tages-Seminar lernen Manager, wie sie in schwierigen Situationen Mitarbeitern zwar nicht Probleme abnehmen, ihnen aber durch gezielte Fragen zu eigenen Lösungen verhelfen können, sagt Annette Grams, Director Human Resources Germany. Um einen dauerhaften Projekterfolg zu garantieren, treffen sich die Teilnehmer neun Monate lang regelmäßig zum Erfahrungsaustausch. 550 Manager sollen so bis Ende 2011 geschult werden. Ein Unternehmen mit Bodenhaftung Die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH ist ein junges Unternehmen mit einer über hundertjährigen Tradition: 1999 aus einem Joint Venture von Dunlop Deutschland und der dahinter stehenden japanischen Sumitomo-Gruppe sowie dem deutschen Reifengeschäft des US-Konzerns Goodyear entstanden, gehört es heute mehrheitlich zum Goodyear Konzern. Mit rund Mitarbeitern in Deutschland entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen Reifen für Pkw, Lkw, Motorräder, Busse, Land- und Baumaschinen. Daneben werden von den Logistikzentren Wittlich und Philippsburg aus Kunden in mehr als 120 Ländern beliefert. Partner der Premiumhersteller Im Reifen steckt noch jede Menge Entwicklungspotenzial. Da ist sich Michael Bellmann, der als Motorsport Manager alle deutschen Motorsportaktivitäten von Goodyear Dunlop leitet, sicher. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Technologie des Reifens noch lange nicht ausgereizt ist, sagt er. Heute gehe es vor allem darum, die Sicherheits- und Umwelteigenschaften weiter zu verbessern. Zur hierfür notwendigen technischen Entwicklung leiste der Motorsport einen entscheidenden Beitrag.» 91

3 Ob für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, die deutschen Motorradmeisterschaften oder andere Rennen immer werde am besten Zusammenspiel von Fahrzeug und Reifen gefeilt. Wir sind ein wichtiger Partner für die Sportwagenhersteller, der schon früh in die Planung und Gestaltung der Fahrzeuge mit einbezogen wird, erklärt er. Denn ohne den passenden Reifen kein Sieg. Die Kunst bestehe darin, den Rollwiderstand und das Gewicht so weit wie möglich zu senken, ohne dass dabei Stabilität und Straßenhaftung verloren gehen. Unsere Ingenieure probieren ständig neue Materialien aus, betont Bellmann. Sie produzieren in sehr kleinen Mengen und sehr kurzen Intervallen. Das verschafft uns eine enorme Innovationskraft, so der 37-Jährige. Dieser Erfahrungsschatz fließe dann ein in die Produktion der Straßenreifen. Motorsport ist für Bellmann also viel mehr als nur Nervenkitzel an der Rennstrecke. Doch auch diese Spannung mag er. Schon als Jugendlicher fuhr er Kart-Rennen. Später, während des Maschinenbaustudiums an der Fachhochschule Darmstadt, baute er als freier Mitarbeiter den Bereich Kart-Rennsport bei Dunlop auf. Bellmann sorgte dafür, dass der Name Dunlop bei den Deutschen Meisterschaften, den Europa- und Weltmeisterschaften vertreten war. Diese Arbeit begeisterte ihn so sehr, dass er 2004 das Studium an den Nagel hängte. Er machte sich selbstständig, arbeitete für Goodyear Dunlop und andere, bis er 2008 voll und ganz als technischer Leiter für Motorsport bei Goodyear Dunlop durchstartete. Heute steht Michael Bellmann dem gesamten, 16 Mitarbeiter starken Bereich vor. Und noch immer fesselt ihn diese spezielle Mischung aus Wettbewerb und Technik. Leidenschaft für Reifen Solche Faszination für Produkt, Innovation und Wettbewerb ist dem Unternehmen überaus wichtig: Wir arbeiten in einem hart umkämpften Markt und müssen jeden Tag unser Können unter Beweis stellen, sagt Annette Grams, Director Human Resources Germany. Deshalb brauchen 92 TOP ARBEITGEBER AUTOMOTIVE 2011/12

4 Ich bin fest davon überzeugt, dass die Technologie des Reifens noch lange nicht ausgereizt ist. Michael Bellmann, Leiter Dunlop Motorsport Deutschland Goodyear Dunlop wir in hohem Maße leistungsorientierte, innovationsfreudige und praxistaugliche Mitarbeiter. In den vergangenen Jahren habe das Unternehmen massive Veränderungen erlebt: 2009 wurden die verschiedenen Marken Goodyear, Dunlop, Fulda, Sava, Debica und Pneumant unter einem Dach gebündelt und zentrale Aufgaben wie Finanzen, Marketing, Verkauf oder auch Personal in Hanau konzentriert. Und die Wirtschaftskrise habe den Veränderungsdruck noch erhöht. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Heute stehen wir mit einer schlagkräftigen Organisation da und haben bei Umsatz und Ertrag wieder deutlich zugelegt, betont Grams. Darüber hinaus hat der Konzern europaweit ein einheitliches SAP-System eingeführt. Die Geschäftsprozesse wurden vereinheitlicht und miteinander verzahnt. Damit soll die Zusammenarbeit zwischen den Ländern und Funktionen gestärkt und die Effizienz gesteigert werden. Die Personalpolitik bleibt hiervon nicht unberührt: Wir suchen immer mehr Mitarbeiter, die international aufgestellt sind, sagt die Personaldirektorin. Mehr denn je seien einschlägige Erfahrungen im Ausland und sehr gute Englischkenntnisse gefragt. Insbesondere Ingenieure unterschiedlicher Fachrichtungen wie Verfahrens- und Fahrzeugtechnik oder Maschinenbau, aber auch Wirtschaftswissenschaftler, Juristen und Chemiker werden gesucht. Wer neben einer sehr guten Ausbildung noch genügend Flexibilität, Mobilität und Teamgeist mitbringt, dem können wir in Deutschland und Europa äußerst interessante Entwicklungsmöglichkeiten bieten, erklärt sie. Die Hochschulabsolventen steigen entweder direkt oder nach bestandenem Assessment- Center über verschiedene Traineeprogramme ein. Wer einen breiteren Überblick über das Unternehmen wünscht, erhält die Möglichkeit, mit einem Traineeprogramm für Generalisten zu beginnen und innerhalb von 24 Monaten jedes halbe Jahr einen neuen Bereich, insgesamt also vier, kennenzulernen falls es geboten erscheint auch im Ausland. Wer dagegen eine ganz bestimmte Fachrichtung im Blick hat, fängt am besten als Spezialist im Rahmen eines 18 Monate dauernden Programms in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Produktion oder Finanzen an. Traineeprogramm mit Anspruch Für Isabelle Berger war das spezifisch ausgerichtete Traineeprogramm im Vertrieb der richtige Weg. Die 26-Jährige studierte an der Fachhochschule Worms Betriebswirtschaftslehre, verbrachte anschließend ein Jahr im englischen Leicester, bevor sie an der Hochschule Darmstadt» 93

5 einen Masterabschluss in Business Management machte. Als sie im Internet entdeckte, dass jedem Trainee bei Goodyear Dunlop die Teilnahme am European Graduate Programm (EGP) offenstehe, bewarb sie sich sofort. Nach einem Telefoninterview und Online-Assessment wurde Berger schon bald zum Interview nach München eingeladen. In nur eineinhalb Stunden fragten der dortige Verkaufsleiter und zwei Mitarbeiter aus der Personalabteilung ganz gezielt nach ihren Fachkenntnissen und ihrer Motivation. Kurz darauf folgte eine zweite Interviewrunde in Hanau. Auch dieses Mal konnte sie mit ihrer direkten und unkomplizierten Art, ihren guten Studienabschlüssen und ihrer Tätigkeit als Werkstudentin beim Chemiekonzern BASF, später dann bei der Flughafengesellschaft Frankfurt (Fraport AG), sowie der Tatsache, dass sie ihr Studium auf diese Weise finanziert hatte, die Mitarbeiter aus dem Personalmanagement und den Vertriebsleiter Consumer Deutschland für sich einnehmen. Im Januar 2010 begann Isabelle Berger als Trainee im Bereich Consumer Sales zu arbeiten. Noch heute ist sie froh über diesen Schritt: Es war die richtige Entscheidung, sagt sie fast eineinhalb Jahre später. Mein gutes Gefühl nach den ersten Gesprächen hat mich nicht getäuscht. Von Anfang an wurde sie von Mentoren unterstützt und war schon bald in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Eingestreut ins Tagesgeschäft mit Analysen, Projekten und der Vorbereitung von Veranstaltungen, fanden vier einwöchige Treffen mit 25 Trainees aus ganz Europa statt. Zusammen mit fünf Traineekollegen wurde sie für eine Projektarbeit in der Produktion ausgewählt. Sie erinnert sich noch gut: Ich dachte nur, wie sollen wir das schaffen. Wir hatten ja keine Ahnung von der Produktion. Doch Berger ließ sich nicht abschrecken. Sie ging in die Fabrikhallen, sprach mit den Kollegen, ließ sich Produktionsabläufe erklären und fragte nach Problemen. Herausgekommen ist ein Vorschlag zum flexiblen Einsatz von Produktionsmitarbeitern, der beispielsweise im Krankheitsfall Maschinenlaufzeiten besser Isabelle Berger, Sales Representative Als Trainee nimmt man bei Goodyear Dunlop auch am European Graduate Programm teil. Für mich waren die einwöchigen Treffen mit allen 25 Trainees aus Europa immer etwas Besonderes: Gleich zu Anfang versammelten wir uns zu einer Kick-Off-Veranstaltung in Hanau. Später folgten Krakau, Istanbul und Luxemburg. Jedes Mal stand ein anderes Thema im Vordergrund. Mal ging es um Projektmanagement und Produktion, mal um Produktentwicklung, Forschung & Entwicklung oder Finanzen & Vertrieb. Zuletzt stellten wir in Brüssel die Ergebnisse unserer Kleingruppen-Projekte vor. Es war toll. 94 TOP ARBEITGEBER AUTOMOTIVE 2011/12

6 Bei uns kann jemand noch so gut ausgebildet sein und noch so viel Auslandserfahrung mitbringen. Wer kein Teamplayer ist, hat langfristig keine Perspektive. Annette Grams, Director Human Resources Germany Goodyear Dunlop auszunutzen erlaubt. Ihr Talent, auf Menschen zuzugehen, hat ihr auch hier weitergeholfen. Berger schätzt den direkten Kontakt und freut sich, nach ihrem Traineeprogramm bald als Bezirksleiterin im Vertrieb direkt mit Reifenhändlern vor Ort zu arbeiten. Denn es ist wichtig für sie, die Basis des Geschäftes kennenzulernen, auch für die spätere Entwicklung. Und weiterentwickeln will sie sich unbedingt: Mittelfristig würde ich gern mehr Verantwortung übernehmen, sagt sie. Bis dahin wird sie sicher noch das eine oder andere Seminar über Verkaufstraining oder Produktwissen in der unternehmenseigenen Sales Academy belegen. An neuen Aufgaben wachsen Goodyear Dunlop will möglichst früh Kontakte zu motivierten Hochschulabgängern wie Isabelle Berger knüpfen und sie langfristig ans Unternehmen binden. Personaldirektorin Grams beabsichtigt deshalb, die Beziehungen zu den Hochschulen zu intensivieren und noch mehr in die Nachwuchsförderung zu investieren. Schon jetzt kann man an den verschiedenen Standorten Praktika absolvieren, als Werkstudent arbeiten sowie eine Abschluss- oder Doktorarbeit schreiben. Wer zum Unternehmen passt, dem steht es frei, nach einer Einarbeitungsphase in welchem Bereich auch immer eine Fach- oder Führungslaufbahn einzuschlagen. Möglichst viele Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu entwickeln ist das erklärte Ziel. Die Grundlage der Personalentwicklung bildet das Performance Management Programm (PMP) mit regelmäßig stattfindenden obligatorischen Mitarbeitergesprächen. Zu Jahresbeginn führen Vorgesetzte und Mitarbeiter ein Zielvereinbarungsgespräch. In der Jahresmitte wird eine Zwischenbilanz gezogen und zum Jahresende gemeinsam geprüft, inwieweit die Ziele erreicht worden sind. Damit die Abschlussbewertung möglichst objektiv ausfällt, diskutiert der Vorgesetzte, vor dem Gespräch mit dem Mitarbeiter selbst, dessen Bewertung zunächst mit anderen Führungskräften des betreffenden Bereichs. Damit wollen wir gewährleisten, dass alle Mitarbeiter mit dem gleichen Maß gemessen werden, beschreibt Grams diesen Calibration genannten Prozess. Die Mitarbeiter bei Goodyear Dunlop sollen an ihren Aufgaben wachsen. Es kommt also darauf an, sie immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen. Dies macht bei uns 70 Prozent der Personalentwicklung aus, sagt Grams. Der Rest verteile sich auf gezieltes Coaching durch» 95

7 Vorgesetzte und spezielle Trainingsprogramme. So können Nachwuchskräfte, die in eine Führungsaufgabe hineinwachsen wollen, über einen Zeitraum von zwölf Monaten berufsbegleitend an einem Manager Introduction Programm (MIP) teilnehmen. Dort erwerben sie das für Führungspositionen unverzichtbare Rüstzeug: Kenntnisse in Arbeitsrecht, Teamentwicklung, Konflikt-, Projekt- oder auch Zeitmanagement. Wer danach zwei bis drei Jahre erfolgreich ein Team geleitet hat, sollte, um sein Spektrum zu erweitern, beispielsweise in den Vertrieb oder in die Handelsorganisation wechseln. Je nach Leistung ermöglicht Goodyear Dunlop Mitarbeitern mit mindestens fünfjähriger Führungserfahrung die Teilnahme an einem Leadership Excellence Programm. In den Fokus rückt hier die Frage, wie Führungskräfte Veränderungsprozesse aktiv gestalten, wie sie Unternehmensziele herunterbrechen oder im eigenen Bereich ein gesundes Arbeitsumfeld schaffen können. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Führungskräfte untereinander austauschen, voneinander lernen und ein Netzwerk aufbauen, betont Grams. Erfahrungsaustausch zählt Reger Erfahrungsaustausch steht bei Goodyear Dunlop ganz oben auf der Agenda. Auch Motorsport Manager Bellmann weiß dies zu schätzen. In regelmäßigen Abständen trifft er sich mit seinem Mentor aus dem Topmanagement. Ich bespreche mit ihm schwierige Sachverhalte und stelle ihm meine Lösungsansätze vor, erzählt er. Das Feedback eines erfahrenen Managers ist außerordentlich wertvoll. Diese Gespräche sind Bestandteil des europaweiten Förderprogramms U-Trax, mit dem High Potentials für das Topmanagement fit gemacht werden sollen. Wenn es für die jeweilige Laufbahn sinnvoll erscheint, entsendet das Unternehmen Mitarbeiter ins Ausland. Das fängt bei kürzeren Projekteinsätzen an und kann bis zu mehrjährigen Aufenthalten gehen, sagt Personaldirektorin Grams. 96 TOP ARBEITGEBER AUTOMOTIVE 2011/12

8 Wer Karriere machen wolle, sollte auch im Ausland, vor Ort, Erfahrungen sammeln. Sie weiß, wovon sie spricht. Die Wirtschaftswissenschaftlerin hat in Deutschland und den USA studiert und später beim Chemiekonzern Hoechst und dessen Nachfolgeunternehmen Celanese sowohl hier als auch in den Vereinigten Staaten in den Bereichen Finanzen und Personal gearbeitet. Zuletzt trug sie weltweit die HR-Verantwortung für einen Geschäftsbereich. Und nicht nur das: Sie hat in den USA auch die amerikanische Unternehmenskultur hautnah erlebt. Gleich bei den ersten Gesprächen bei Goodyear Dunlop im Herbst 2009 spürte ich die Ähnlichkeit, erinnert sie sich. Ihr fielen sofort die offene und unkomplizierte Art des Umgangs miteinander auf, die ausgeprägte Ergebnisorientierung sowie die Tatsache, dass bei aller Leistungsorientierung der Spaß nicht auf der Strecke bleiben darf. Leistung muss sich lohnen Wichtiger Leistungsanreiz ist eine angemessene Entlohnung. Neben einem Grundgehalt von 13 Monatsgehältern kommen verschiedene variable Vergütungsbestandteile zum Tragen. Sie hängen von der persönlichen Leistung und der des Unternehmens insgesamt ab. Zu diesen sekundären Benefits zählen eine betriebliche Altersvorsorge und Unfallversicherung sowie Vergünstigungen beim Reifenkauf. Darüber hinaus belohnt der First with people Award alljährlich eine kleine Zahl von Mitarbeitern für ihre herausragenden Leistungen. Das Management weiß, dass gute Leistung nur dann von Dauer ist, wenn die Work-Life-Balance stimmt. Goodyear Dunlop ermöglicht deshalb flexible Arbeitszeiten und pragmatische Lösungen insbesondere bei Familien mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen. Darüber hinaus können Arbeitsstunden auf Lebensarbeitszeitkonten angesammelt und für Sabbaticals oder den vorzeitigen Ruhestand genutzt werden. Eine Frauenquote befürwortet Personalchefin Grams nicht. Entscheidend für die Eignung als Führungskraft ist zunächst einmal die Qualifikation, sagt die 42-jährige Mutter zweier Kinder. Wichtig ist zudem ein gesellschaftlicher Veränderungsprozess, der die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für beide Elternteile ermöglicht. Wenn es dann auch die entsprechende gesellschaftliche Akzeptanz, ein Umdenken bei den Vätern bezüglich Aufgabenverteilung in der Familie und flexible Arbeitszeitmodelle gibt, werden wir auch mehr Frauen in Führungspositionen sehen, sagt sie. Auch für Arbeits- und Gesundheitsschutz ist bei Goodyear Dunlop bestens gesorgt. Gemeinsam mit verschiedenen Krankenkassen hat das Unternehmen ein umfangreiches Programm mit Ernährungsberatung, Fitness-, Gewichtsreduktions- und Entspannungskursen entwickelt. Die Mitarbeiter scheinen das Engagement des Unternehmens wertzuschätzen, wie die jüngste Mitarbeiterbefragung ergab. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnten, noch in zwölf Monaten bei Goodyear Dunlop zu arbeiten, haben, so die Personaldirektorin, mehr als 90 Prozent der Befragten mit Ja geantwortet. Verbesserungsbedarf sehen viele Mitarbeiter allerdings in der internen Kommunikation. Hier machen sich die vielen Umstrukturierungen der vergangenen zwei Jahre bemerkbar, sagt Grams. Um gegenzusteuern, sucht die Unternehmensleitung mittlerweile ganz gezielt die verschiedenen Standorte auf. Die Belegschaft soll merken, dass alle an einem Strang ziehen. Das gehört mit zur Unternehmenskultur, die man immer wieder deutlich spüren kann am großen Engagement der Kollegen, an deren Leistungsbereitschaft und der Leidenschaft für das Produkt. Und, nicht zu vergessen, an dem gesunden Maß Pragmatismus, wie Bellmann sagt. Wir sind ein Unternehmen mit Bodenhaftung. Und genau das gefällt ihm. Goodyear Dunlop 97

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Langjährige Karrierechancen und -opportunitäten Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Die Bank J. Safra Sarasin AG Nachhaltiges Schweizer

Mehr

Best Practice Xerox MPS in Aktion

Best Practice Xerox MPS in Aktion 1 Best Practice Xerox MPS in Aktion Erfahrungsbericht bei der Firma Goodyear Dunlop Harald Remmel IT Manager D-A-CH Goodyear Dunlop 2 Agenda Vorstellung Harald Remmel Vorstellung Goodyear Dunlop Ausgangssituation

Mehr

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

Talentmanagement IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Talentmanagement IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Sie wissen, dass Fluktuationskosten sich in wissensbasierten Unternehmen zu einem zentralen Problem entwickeln. Sie haben erkannt,

Mehr

KontaKt Mag. Daniela Kaser, MaS. Hernstein Institut für Management und Leadership Marktkommunikation PR & Marktforschung

KontaKt Mag. Daniela Kaser, MaS. Hernstein Institut für Management und Leadership Marktkommunikation PR & Marktforschung _ Der Hernstein Management Report ist eine regelmäßig durchgeführte Studie des Hernstein Instituts zu aktuellen Trends im Bereich Führung, Organisations- und Personalentwicklung in österreichischen, deutschen

Mehr

Das können Sie von ADP erwarten. Gemeinsame Ziele. Innovationen fördern. Unternehmensleistung verbessern. HR.Payroll.Benefits.

Das können Sie von ADP erwarten. Gemeinsame Ziele. Innovationen fördern. Unternehmensleistung verbessern. HR.Payroll.Benefits. Das können Sie von ADP erwarten Gemeinsame Ziele. Innovationen fördern. Unternehmensleistung verbessern. HR.Payroll.Benefits. Warum ADP als Arbeitgeber? Ihr Erfolg ist unser Antrieb. Wir setzen uns intensiv

Mehr

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Deutschland begeistern Ihre Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der strategischen

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB Berufserfahrung Seit 07/03 Leiter und Beratung Meinolf Friederici 01/00-06/03 Externer Projektmanager für Personalentwicklung Wissen-Institut, Greven 10/92-12/99

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici

Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici Coach- und Trainerprofil Meinolf Friederici IPeB 2009 Arbeitsschwerpunkte im Bereich Coaching Thema Individualcoaching Inhalt Das heißt für mich: ich behandle meine Klienten ungleich. Aktuelle Kernanliegen

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere!

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere! Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere! 02 03 KHS Erste Wahl für Sie Als einer der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-,

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere!

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere! Einsteigen und aufsteigen bei KHS Treffen Sie die erste Wahl für Ihre Karriere! 02 03 KHS Erste Wahl für Sie Als einer der weltweit führenden Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen für die Getränke-,

Mehr

Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE

Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE Traineeprogramme bei AGRAVIS PFLANZEN TIERE TECHNIK BAUSERVICE MÄRKTE ENERGIE 2 Das Unternehmen AGRAVIS Verlässliche Größe. Große Vielfalt. Das Unternehmen AGRAVIS. Die AGRAVIS-Gruppe gehört zu den bedeutenden

Mehr

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen

Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Deutsche Bundesbank ein vielseitiger Arbeitgeber nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler/-innen Stephan Hannig, Personalmarketingbeauftragter der HV in Hessen Unser Angebot für Sie Die Bundesbank bietet

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

STARTEN SIE IHRE KARRIERE! Smart Mechatronics Der Entwicklungspartner für intelligente mechatronische Systeme

STARTEN SIE IHRE KARRIERE! Smart Mechatronics Der Entwicklungspartner für intelligente mechatronische Systeme STARTEN SIE IHRE KARRIERE! Smart Mechatronics Der Entwicklungspartner für intelligente mechatronische Systeme Smart Mechatronics ist der Entwicklungspartner für intelligente mechatronische Systeme. Unsere

Mehr

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen

B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik. Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Beruflicher Aufstieg in der BGM-Branche: B A D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik bietet Nachwuchskräften hervorragende Entwickungschancen Name: Sabine Stadie Funktion/Bereich: Leitung Human Resources

Mehr

Personalmarketing. - Employer Branding

Personalmarketing. - Employer Branding Personalmarketing - Employer Branding Die Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von qualifizierten Fach- und Führungskräften sind nach wie vor groß: Rekrutierungskosten steigen, die Qualität der Bewerbungen

Mehr

Arbeiten bei uns. Für Sie eine Perspektive mit Zukunft?

Arbeiten bei uns. Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter

Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Experte für Personalentwicklung und Recruiting weiter Man kann die Menschen in drei Klassen einteilen: Solche, die sich zu Tode arbeiten, solche, die sich zu Tode sorgen, und solche, die sich zu Tode langweilen.

Mehr

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN

WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WACHSEN SIE AN TECHNISCHEN HERAUSFORDERUNGEN WIR WACHSEN. Wir suchen Mitarbeiter, die sich bei einem dynamischen Engineering- Dienstleister weiter entwickeln und Verantwortung übernehmen möchten. Sie fi

Mehr

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du

Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. +Du Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Nicht ohne Dich. Karriere bei MANN+HUMMEL. Studium bei MANN+HUMMEL Bachelor of Arts International Business (w/m) Warum ein duales Studium?

Mehr

Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus?

Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus? Liebe Studierende, Richtig bewerben für ein Praktikum aber wie? Was ist wichtig in Bewerbungsunterlagen? Was macht eine erfolgreiche Bewerbung aus? Wie verhalte ich mich im Assessment Center? Ihnen wird

Mehr

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt.

Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Checken Sie ein. Als Praktikant in einem der besten Teams der Welt. Beweisen Sie Weitblick. Beginnen Sie Ihre Laufbahn bei Deloitte. Es ist nie zu früh, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Und es

Mehr

Personalentwicklung und Führung. Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012

Personalentwicklung und Führung. Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012 Adrian Chrubasik Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Human Resources 27. November 2012 Wodurch erzielen Unternehmen Wettbewerbsvorteile? Relevanz von Personalentwicklung 1950 1970 1990 2010 Technik Prozesse

Mehr

Das Trading Qualification Program bei E.ON Energy Trading

Das Trading Qualification Program bei E.ON Energy Trading Das Trading Qualification Program bei E.ON Energy Trading Energie steht hoch im Kurs. Wer davon profitiert? Sie! Investieren Sie in sich und Ihre berufliche Zukunft! Am besten geht das bei uns: E.ON Energy

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere

Karriere @ T-Mobile. 1. Wie kann ich mich bewerben? Über unsere online Jobbörse unter dem Link: www.t-mobile.at/karriere Karriere @ T-Mobile 1. Wie kann ich mich bewerben? 2. Warum bevorzugt T-Mobile Online-Bewerbungen? 3. Wie funktioniert die Online-Bewerbung? 4. Welcher Browser wird unterstützt? 5. Welche Unterlagen brauchen

Mehr

Karriere als Lebensstil

Karriere als Lebensstil Karriere als Lebensstil Ein Beitrag in Wirtschaftspsychologie aktuell, Deutscher Psychologen Verlag GmbH eine Rezension Es war einmal... eine Zeit, da bedeutete Karriere, beruflich den möglichst direkten

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN

ERFOLGREICHE TALENT MANAGEMENT SOFTWARE BEGINNT AM MENSCHEN 50% 75% 35% 90% NACHFOLGEPLANUNG SCHLÜSSELSTELLEN RICHTIG BESETZEN 50% 75% 35% 90% Gute Personalentwicklung ist kein reiner Mitarbeiter zu fördern und damit langfristig HR-Prozess, sie muss vielmehr als Teil der an das Unternehmen zu binden, stellt hohe unternehmerischen

Mehr

Wie sichert ein IT-Dienstleister das Know How in der Zukunft? Branchenforum Strategien gegen regionale Personalengpässe 15.10.2012

Wie sichert ein IT-Dienstleister das Know How in der Zukunft? Branchenforum Strategien gegen regionale Personalengpässe 15.10.2012 Wie sichert ein IT-Dienstleister das Know How in der Zukunft? Branchenforum Strategien gegen regionale Personalengpässe 15.10.2012 Agenda. Was ist TUI InfoTec? Was sagt die Statistik? Was erwarten wir

Mehr

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting

Audi Consulting. Die Top-Management Beratung der AUDI AG. Audi Consulting Audi Consulting Die Top-Management Beratung der AUDI AG Audi Consulting Ein hervorragender Einstieg: Karriere bei Audi Consulting Inhalt Audi Consulting 04 Strategie 05 Consulting Prinzip 06 Beratungsspektrum

Mehr

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe

Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Young TALENTS Das neue Programm für Nachwuchsführungskräfte der Tönsmeier Gruppe Viele Experten prophezeien, dass angesichts der demografischen Entwicklung in Zukunft immer weniger gut ausgebildete, talentierte,

Mehr

Personalentwicklung und Training. (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung

Personalentwicklung und Training. (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung Personalentwicklung und Training (Fähigkeiten + Kenntnisse) X Motivation = Leistung UNSERE ZIELE IN DER PERSONALENT- WICKLUNG SIND SEHR KONKRET Potentiale erkennen, z.b. auf Basis von Eignungsdiagnostik

Mehr

STEIGEN SIE MIT UNS AUF...

STEIGEN SIE MIT UNS AUF... STEIGEN SIE MIT UNS AUF... ... UND WERDEN SIE MIT UNS GIPFELSTÜRMER ACONEXT der Name für höchste Ansprüche Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den technischen Innovationen von morgen. Mit

Mehr

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs Siemens Schweiz AG Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz siemens.ch/jobs Einstiegsmöglichkeiten für Studierende & Absolvierende. Einstiegsmöglichkeiten für Studierende Praktikum Eine

Mehr

Effizientes Recruiting

Effizientes Recruiting Bildquelle: photocase.de Effizientes Recruiting career-tools.net die Idee Vision Das Karrienetzwerk career-tools.net ist die führende Plattform für Kompetenzentwicklung während des Studiums. Hier treffen

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol. Cornelia Strecker & Jonas Hampl

Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol. Cornelia Strecker & Jonas Hampl Studie zur Personalentwicklung mittelständischer Unternehmen in Tirol Cornelia Strecker & Jonas Hampl Innsbruck, 01.02.2014 1 Methodisches Vorgehen 2 Demografische Daten 3 Ergebnisse - Highlights 4 Dank

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Qualifikationsanforderungen der digitalen Wirtschaft an Berufseinsteiger und Professionals

Qualifikationsanforderungen der digitalen Wirtschaft an Berufseinsteiger und Professionals Qualifikationsanforderungen der digitalen Wirtschaft an Berufseinsteiger und Professionals Studie des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. in Kooperation mit der Macromedia Hochschule für Medien

Mehr

DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG

DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG DIE UNTERNEHMENSLÖSUNG - EINE GLÜCKSBASIERTE UNTERNEHMENSKULTUR - Dreamteam Academy GmbH Leopoldstraße 56 80802 München Tel.: 089 / 890 67 31 77 Fax: 089 / 890 67 31 31 E-Mail: info@corporate-happiness.de

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

ROBERT WALTERS EMPLOYEE INSIGHTS SURVEY 2015. www.robertwalters.de KEY FACTS AUS DEUTSCHLAND

ROBERT WALTERS EMPLOYEE INSIGHTS SURVEY 2015. www.robertwalters.de KEY FACTS AUS DEUTSCHLAND ROBERT WALTERS EMPLOYEE INSIGHTS SURVEY 2015 In unserer Employee Insights Survey haben wir mehr als 6.700 Professionals aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, Spanien, Schweiz und den

Mehr

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken?

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Trends der Zeitarbeit bei Projektarbeit, Fachkräfte- und Ingenieurmangel Referent: Klaus D.

Mehr

Edscha Holding GmbH AUTOMOTIVE

Edscha Holding GmbH AUTOMOTIVE Edscha Holding GmbH AUTOMOTIVE 2014 ÜBER DAS TOP EMPLOYERS INSTITUTE Das bisher unter dem Namen CRF Institute bekannte Zertifizierungsunternehmen hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und zeichnet bereits

Mehr

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort

MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM. Wer führen will, muß Brücke sein. Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte. Walisisches Sprichwort Wer führen will, muß Brücke sein Walisisches Sprichwort Einzelcoaching Teamentwicklung Managementtraining MANAGEMENT DEVELOPMENT PROGRAMM Berufsbegleitendes Trainingsprogramm für Führungskräfte Gesamtlaufzeit

Mehr

Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel

Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel Karriere in der Logistik Trainee bei Kühne + Nagel SEEFRACHT LUFTFRACHT LANDVERKEHR KONTRAKTLOGISTIK Wir vernetzen die Welt mit innovativen Logistiklösungen. Kühne + Nagel Tradition seit 125 Jahren Kühne

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Vortrag auf dem 13. Logistik-Tag der Kühne-Stiftung am 20. November 2014

Vortrag auf dem 13. Logistik-Tag der Kühne-Stiftung am 20. November 2014 Vortrag auf dem 13. Logistik-Tag der Kühne-Stiftung am 20. Strategisches Talentmanagement in China: Qualifizierte Mitarbeiter finden und binden Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Fargel Institut für deutsch-chinesische

Mehr

SIXT - BOOST YOURSELF!

SIXT - BOOST YOURSELF! SIXT - BOOST YOURSELF! Zur Verstärkung für unseren Bereich Global Bid Management suchen wir am Standort Pullach bei München ab sofort für 3-6 Monate eine/n Praktikant (m/w) Corporate Development / Strategic

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser

Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser Kollegen, die gut zueinander passen, performen besser BSO Performance GmbH Ihr Partner, um leistungsfähige, passende und engagierte Teams aufzubauen, auszuwählen und zu betreuen TeamPlayerHR ist eine patentierte

Mehr

Personalentwicklung als unternehmerischer Erfolgsfaktor - Das Personalentwicklungskonzept von GOLDBECK

Personalentwicklung als unternehmerischer Erfolgsfaktor - Das Personalentwicklungskonzept von GOLDBECK Personalentwicklung als unternehmerischer Erfolgsfaktor Das Personalentwicklungskonzept GOLDBECK erwicon in Erfurt 11. 12. Juni 2009 Jürgen Eggers Agenda 1. Das Unternehmen 2. Das GOLDBECK Personalentwicklungskonzept

Mehr

Kommunikation mit dem Team

Kommunikation mit dem Team Lösung Kommunikation mit dem Team Es wird 27 % profitabler gearbeitet, wenn die Kommunikation stimmt. Kommunikation mit dem Team bezieht sich auf den laufenden Austausch zwischen der Führungskraft und

Mehr

Anfangen, wo Zukunft beginnt.

Anfangen, wo Zukunft beginnt. Anfangen, wo Zukunft beginnt. Sie suchen eine Karriere mit Zukunft? Dann bereichern Sie unser Swiss Life-Team. 2 Anfangen, wo Zukunft beginnt. Swiss Life investiert in die Zukunft ihrer Mitarbeitenden.

Mehr

Gemeinsam viel bewegen. Ihre Karriere bei Schindler.

Gemeinsam viel bewegen. Ihre Karriere bei Schindler. Gemeinsam viel bewegen. Ihre Karriere bei Schindler. Bei Schindler bieten wir breitgefächerte Möglichkeiten für Ihre berufliche Laufbahn und Ihre persönliche Entwicklung. Ob Angebote für Schüler, Studenten,

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich.

Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Sage HR Competence & Training Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter. Nachhaltig, übersichtlich, erfolgreich. Das Thema Personalentwicklung spielt in unserem Unternehmen eine große Rolle. Sage

Mehr

»Wirtschaftswunderland Deutschland:

»Wirtschaftswunderland Deutschland: »Wirtschaftswunderland Deutschland: zwischen Vollbeschäftigung und Talente-Tristesse Ergebnisbericht der Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 » Allgemeine Informationen Die Kienbaum-HR-Trendstudie 2011 basiert

Mehr

Das Traineeprogramm im dfv

Das Traineeprogramm im dfv Das Traineeprogramm im dfv Lebensmittel Zeitung etailment.de agrarzeitung gv praxis Textilwirtschaft FleischWirtschaft Food service HORIZONT Der Handel Lebensmittel Zeitung direkt AHGZ SPORTSWEAR INTERNATIONAL

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail

eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail eurotrail Starten Sie Ihre Karriere mit dem internationalen Traineeprogramm von DB Schenker Rail DB Schenker Rail GmbH Marina Labrosse HR International Berlin, April 2011 Im Jahr 2009 haben die 9 Geschäftsfelder

Mehr

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE

PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE PROF. DR. CHRISTIAN ZIELKE BOXENSTOPP FÜR LEISTUNGSTRÄGER WIE SIE IHRE PS AUF DIE STRAßE BRINGEN! ANTRIEBSKRAFT MOBILISIEREN EINFACH UND EFFEKTIV Stehen Sie auch unter ständigem Zeit- und Leistungsdruck?

Mehr

GKN Traineeprogramm Auf geradem Weg zum Erfolg!

GKN Traineeprogramm Auf geradem Weg zum Erfolg! GKN Traineeprogramm Auf geradem Weg zum Erfolg! Herausforderungen meistern Neues erleben, Vielfalt entdecken! Der Einstieg ins Berufsleben Ein bedeutsamer Schritt in Ihre Zukunft! Das Studium ist beendet,

Mehr

ERGEBNISSE DER ARBEITGEBERBEFRAGUNG

ERGEBNISSE DER ARBEITGEBERBEFRAGUNG ERGEBNISSE DER ARBEITGEBERBEFRAGUNG WELCHE ANFORDERUNG HABEN ZUKÜNFTIGE ARBEITGEBER AN ABSOLVENTEN DER BIOWISSENSCHAFTENSSTUDIENGÄNGE? ein Projekt von Johanna Intemann und Corinna Keup im Rahmen des Projektleitungsmoduls

Mehr

Case Study. People Performance Management als Motor für exzellente Prozesse

Case Study. People Performance Management als Motor für exzellente Prozesse Case Study People Performance Management als Motor für exzellente Prozesse exzellente prozesse Es ist unser Anspruch, das beste Touristikunternehmen der Welt zu sein. Ein ehrgeiziges Ziel, das wir nur

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Wir fördern das Gute in NRW. www.nrwbank.de/azubiwelt

Wir fördern das Gute in NRW. www.nrwbank.de/azubiwelt Wir fördern das Gute in NRW. www.nrwbank.de/azubiwelt Teamgeist ist eine der guten Eigenschaften in NRW, die es wert sind, gefördert zu werden, und die unsere Auszubildenden im Gepäck haben sollten. So

Mehr

Master für Ingenieure?

Master für Ingenieure? Master für Ingenieure? Karriere gut geplant Prof. Dr. Jörg Puchan Studiengangsleiter Master of Business Administration and Engineering (MBA & Eng.) 4 Fragen 4 Antworten Kann man auch ohne Master Karriere

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

Stadt Ingolstadt. Traineeprogramm 2015-2017. der Stadt Ingolstadt und ihrer Tochtergesellschaften

Stadt Ingolstadt. Traineeprogramm 2015-2017. der Stadt Ingolstadt und ihrer Tochtergesellschaften 2015-2017 der und ihrer Tochtergesellschaften ein Programm der und ihrer Tochtergesellschaften 2 von 12 Workshops Coaching Projekt Strukturiertes Auswahlverfahren 2 Jahre Abschluss Hospitation Ausland

Mehr

Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren.

Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren. Und Alles über einen erfolgreichen einstieg bei rwe erfahren. Unsere Angebote für HoCHsCHUlAbsolVenten 11 2 EINLEITUNG/INHALT dieses VorWort ist Voller CHAnCen! Was Ihre Zukunft mit der Zukunft von RWE

Mehr

das Traineeprogramm der Allianz Suisse

das Traineeprogramm der Allianz Suisse vielversprechendes Karrieresprungbrett: das Traineeprogramm der Allianz Suisse Mein Weg allianz.ch/trainees Wir entwickeln uns gemeinsam Das Traineeprogramm ermöglicht umfassende Einblicke in die Allianz

Mehr

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation

People Management in der digitalen Wirtschaft IPA. Personalentwicklung und Arbeitsorganisation People Management in der digitalen Wirtschaft IPA Institut für Personalentwicklung und Arbeitsorganisation Digitalität muss erlebbar gemacht werden hier und jetzt. Chr. Muche, F. Schneider, dmexco Als

Mehr

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP

Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Hochleistung durch Generationenvielfalt am Beispiel der SAP Dr. Heidrun Kleefeld, SAP SE 29. Januar 2015, Straßbourg, Internationale Abschlusstagung DEBBI Public Agenda SAP Herausforderung demografischer

Mehr

Personalentwicklung im Krankenhaus

Personalentwicklung im Krankenhaus Personalentwicklung im Krankenhaus 26. Deutscher Krankenhaustag Düsseldorf, den 20. November 2003 Prof. Dr. Anja Lüthy, Berlin 1 Gliederung 1. Ausgangspunkt und Konsequenzen 2. Personalmangement und Personalentwicklung

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14

Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14 Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14 EDITORIAL Ausgezeichnete Arbeitgeber Einen Top-Arbeitgeber zu haben wer wünscht sich das nicht? Aber auch wenn darüber allseits

Mehr

B e r a t e r p r o f i l

B e r a t e r p r o f i l B e r a t e r p r o f i l Michael Lorenz Beraterprofil Michael Lorenz Geschäftsführer 2001- GmbH Personalentwicklung Geschäftsführer 1998 bis 2000 Kienbaum Management Consultants GmbH Geschäftsführer 1997

Mehr

Vortragsthema. Personalentwicklung in Zeiten des Fachkräftemangels: Mitarbeiter/-innen motivieren, fördern und stärken LIEDERUNG:

Vortragsthema. Personalentwicklung in Zeiten des Fachkräftemangels: Mitarbeiter/-innen motivieren, fördern und stärken LIEDERUNG: Vortragsthema Personalentwicklung in Zeiten des Fachkräftemangels: Mitarbeiter/-innen motivieren, fördern und stärken 1 Leitfragen des Vortrages Was motiviert Mitarbeiter/innen zur engagierten Mitarbeit?

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Ein wacher Verstand sieht mehr

Ein wacher Verstand sieht mehr Deutsche Bank Human Resources Ein sieht mehr Zusatzleistungen sieht mehr Und er will noch mehr erreichen... In der Deutschen Bank ist das möglich. Denn wir bieten den Mitarbeitern vielfältige Möglichkeiten,

Mehr

VZ VermögensZentrum. Hier kommen Sie weiter VZ CareerProgramm

VZ VermögensZentrum. Hier kommen Sie weiter VZ CareerProgramm VZ VermögensZentrum Hier kommen Sie weiter VZ CareerProgramm Das VZ eine Erfolgsgeschichte 1993 habe ich das VZ mit meinem damaligen Geschäftspartner gegründet. Bis dahin waren Gesamtberatung, Finanzplanung

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung

BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES. 1. Persönliche Angaben. 2. Kontaktdaten. 3. Hochschulzugangsberechtigung BEWERBUNGSBOGEN MBA LEADERSHIP & HUMAN RESOURCES Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an Quadriga Hochschule Berlin Der Präsident Prof. Peter Voß Werderscher Markt 13 10117 Berlin Sehr geehrter Herr Prof. Voß,

Mehr

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft

Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Dual Career NetzWerkDarmStadt Eine Initiative von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft Merck KGaA Human Resources Sourcing & Recruiting - Attraction & Bonding Silke Wünsche Frankfurt, 6. November 2012 Inhalt

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Arbeiten in der digitalen Welt

Arbeiten in der digitalen Welt Arbeiten in der digitalen Welt Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident 16. April 2013 Neue Technologien in der Arbeitswelt Repräsentative Umfrage unter Berufstätigen Zahl der befragten Berufstätigen: 505

Mehr

Frauen mit Ziel Führungsposition

Frauen mit Ziel Führungsposition Lösung Frauen mit Ziel Führungsposition Für rund 39% der weiblichen Studierenden mit überdurchschnittlichem Abschluss hat Familienfreundlichkeit eine sehr hohe Priorität Frauen managen nicht nur eine Familie,

Mehr

Jetzt einsteigen! karriere bei eucon

Jetzt einsteigen! karriere bei eucon Jetzt einsteigen! karriere bei eucon qualität sichern My-My, Prozessadministratorin und leidenschaftliche Köchin, seit 2008 bei Eucon Wer wir sind Eucon ist weltweit als Lösungsanbieter für Business Performance

Mehr

Leitfaden. für das. jährliche Mitarbeitergespräch. Heilpraktiker. www.kommunikationundmehr.de fon: +49/9721/946 946 1 mail@udoalbrecht.

Leitfaden. für das. jährliche Mitarbeitergespräch. Heilpraktiker. www.kommunikationundmehr.de fon: +49/9721/946 946 1 mail@udoalbrecht. Leitfaden für das jährliche Mitarbeitergespräch I N H A L T: 1. Mitarbeitergespräch - Weshalb? 2. Mitarbeitergespräch - Was verbirgt sich dahinter? 3. Ziele - Was soll erreicht werden? 4. Wer spricht mit

Mehr

Lebenslauf Christian Zens

Lebenslauf Christian Zens 1 PERSÖNLICHE DATEN Ausbildung Dipl. Sales Fachwirt (BAW) Geboren 28. März 1972 Ort Northeim/ Deutschland Staatsangehörigkeit deutsch Familienstand verheiratet Anschrift Zugspitzstr. 6, D- 81541 München

Mehr

Einsatz von Berufsorientierungsvideos und Online-Assessment-Verfahren im Mittelstand

Einsatz von Berufsorientierungsvideos und Online-Assessment-Verfahren im Mittelstand Einsatz von Berufsorientierungsvideos und Online-Assessment-Verfahren im Mittelstand 1 Der Biesterfeld Konzern Internationales Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit über 100-jähriger Tradition Führender

Mehr

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick

PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick PMP Rezertifizierung: PMI ändert mit Wirkung zum 01.12.2015 sein Rezertifizierungs-System die wichtigsten Änderungen im Überblick Das Project Management Institute (PMI ) ändert zum 01. Dezember 2015 sein

Mehr