Computertypen und Mobilgeräte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Computertypen und Mobilgeräte"

Transkript

1 Hardware

2 Computertypen und Mobilgeräte Smartphone mit Touchscreen PDA: Personal Digital Assistent, abgelöst durch Smartphones und Tablets. Tablet PC mit Touchscreen PC - Personal Computer Tower PC - Personal Computer Desktop Gehäuse IBM Mainframe / Großrechner Notebook / Laptop mit Touchpad und eventuell Touchscreen werden für große Firmen, Versicherungen, Banken und öffentliche Verwaltung eingesetzt.

3 Eingabegeräte Tastatur Webcam Maus Scanner Digitalkamera Touchpad Gamepad Mikrofon Joystick 3

4 Ausgabegeräte Tintenstrahldrucker Laserdrucker Lautsprecher Monitor 4

5 Schnittstellen Schnittstellen verbinden Computer mit verbinden Computer mit Peripheriegeräten! Peripheriegeräten! PS2-Schnittstelle PS2-Schnittstelle für fürtastatur Tastatur(veraltet) (veraltet) Netzwerk-Schnittstelle Netzwerk-Schnittstelle 100 Mbit/s 100 Mbit/soder oder schneller: schneller:11gbit/s Gbit/s USB-Schnittstelle: USB-Schnittstelle: für fürdrucker, Drucker,Scanner, Scanner, VGA-Schnittstelle VGA-Schnittstelle für fürmonitore Monitore(veraltet) (veraltet) USB USB HDMI-Schnittstelle HDMI-Schnittstellefür fürmonitore: Monitore: überträgt Videound Audiosignale überträgt Video- und Audiosignale Audio AudioAnschlüsse Anschlüssefür für Mikrofone, Mikrofone,Kopfhörer Kopfhörer DVI-Schnittstelle DVI-Schnittstelle für fürmonitore Monitore SATA-Schnittstelle SATA-Schnittstelle für fürexterne externe Festplatten Festplatten

6 Computer: offener Desktop Gehäuse Gehäuse (Tower) (Tower) Netzteil Netzteil CD, CD,DVDDVDLaufwerk Laufwerk Prozessor Prozessor mit mitlüfter Lüfterund und Kühler Kühler Steckkartenplätze Steckkartenplätze Festplatte Festplatte RAM RAM Datenkabel Datenkabel 6

7 Hauptplatine / Mainboard / Motherboard Steckplätze Steckplätzefür für Arbeitsspeicher ArbeitsspeicherRAM RAM Prozessor Prozessor- -Steckplatz Steckplatz Schnittstellen Schnittstellen(USB, (USB,Video ) Video ) Steckplätze Steckplätzez.B. z.b.grafikkarte Grafikkarte 7

8 Prozessor (CPU) Die Rechengeschwindigkeit ist von der Taktfrequenz abhängig! Die Taktfrequenz wird in Gigahertz (Ghz) angegeben CPU CPU CCentral entralpprocessing rocessinguunit nit Prozessorkühler Prozessorkühler mit mitventilator Ventilator 8

9 Hauptspeicher RAM Arbeitsspeicher Random Access Memory Der Hauptspeicher wird in Gigabyte angegeben aktuell: ab 4 GB Auf RAM können Daten gelesen und gespeichert werden. Wird die Stromversorgung unterbrochen, geht der Inhalt des Hauptspeichers verloren! 9

10 Festplatte Metallscheiben mit magnetischer Beschichtung Lesekopf 10

11 CD/DVD/Blue-ray CD-R: kann einmal beschrieben werden CD-RW kann oft beschrieben werden Laufwerk für optische Speichermedien CD, DVD und Blue-ray Disks sind optische Speichermedien 11

12 Externe Speichermedien SD Speicherkarten Externe Festplatte 2,5 Zoll USB-Speicherstick 12

13 Erweiterungskarten Zusatzkarten erweitern die Fähigkeiten des Computers! Sie werden in die Steckplätze auf der Hauptplatine eingesetzt. Netzwerkkarte Thiago Silva Grafikkarte für anspruchsvolle Spiele 13

14 Netzteil dient zur Stromversorgung des Computers 14

15 Zeigegeräte Maus CwmbranCam Joystick ペンタブレット Grafiktablett auch Digitalisiertablett, Digitizer, Pen Tablet Touchscreens Touchpad (bei Notebooks) sind Ein- und Ausgabegeräte 15

16 Drucker Laserdrucker Nadeldrucker (veraltet) Tintenstrahldrucker Plotter sind Großformatdrucker 16

17 Scanner Barcodescanner für das Lesen von Barcodes Scanner digitalisieren Dokumente und Bilder 17

18 Tastatur zur Eingabe von Zeichen 18

19 Monitor Flachbildschirm 19

20 Server und Clients Fileserver Printserver Mailserver Webserver Clients

21 Speichergrößen Die kleinste Speichereinheit ist 1 Bit. 8 Bit ergeben 1 Byte (= 1 Zeichen)

22 Was passt darauf?

23 Wie viel Platz braucht... 23

Computergrundlagen INFORMATION KOMMUNIKATION ADMINISTRATION. Sepp Ackermann e1b. Kaufmännische Berufsfachschule Glarus

Computergrundlagen INFORMATION KOMMUNIKATION ADMINISTRATION. Sepp Ackermann e1b. Kaufmännische Berufsfachschule Glarus Computergrundlagen INFORMATION KOMMUNIKATION ADMINISTRATION Sepp Ackermann e1b Kaufmännische Berufsfachschule Glarus Inhaltsverzeichnis 1 Software... 2 2 Computertypen... 2 3 EVA-Prinzip... 2 4 Masseinheiten

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Staatlich geprüfter 1. Seit wie viel Jahren gibt es den Personal Computer? seit ~ 50 Jahren seit ~ 30 Jahren seit ~ 20 Jahren seit ~ 5 Jahren Computer gibt es schon immer. 2. Ein Computer wird auch als

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

Ein kleines Computer-Lexikon

Ein kleines Computer-Lexikon Stefan Edelmann 10b NIS-Klasse Ein kleines Computer-Lexikon Mainboard Die Hauptplatine! Sie wird auch Motherboard genannt. An ihr wird das gesamte Computerzubehör angeschlossen: z.b. Grafikkarte Soundkarte

Mehr

5. Was ist ein CPU, wie wird die Geschwindigkeit angegeben? 6. Nennen Sie 4 Elemente die sich direkt auf einem Mainboard befinden.

5. Was ist ein CPU, wie wird die Geschwindigkeit angegeben? 6. Nennen Sie 4 Elemente die sich direkt auf einem Mainboard befinden. Informatik Übung Grundlagen Informatik Fragen: 1. Nennen ie vier Eingabegeräte. 2. Was ist die Aufgabe des RAM? 3. Nennen ie Eigenschaften des ROM. 4. Wozu dient das Bussystem? 5. Was ist ein CPU, wie

Mehr

Computer Grundlagen Hardware. von Christoph Grill

Computer Grundlagen Hardware. von Christoph Grill Computer Grundlagen Hardware von Christoph Grill Hardware Zur Hardware zählt alles was man anfassen kann. Peripheriegeräte sowie PC Komponenten. Zum Beispiel: Hauptplatine Festplatte Grafikkarte Soundkarte

Mehr

HW- und SW-Komponenten eines PC. IBM 5150 aus dem Jahre 1981

HW- und SW-Komponenten eines PC. IBM 5150 aus dem Jahre 1981 HW- und SW-Komponenten eines PC IBM 5150 aus dem Jahre 1981 Anfänge des Computers 1941: Zuse Z3 in Deutschland entwickelt erster programmierbarer Rechner mit mechanischen Relais 1944: ENIAC In den USA

Mehr

Steffen Uhlig Meinrad Weick

Steffen Uhlig Meinrad Weick Steffen Uhlig Meinrad Weick Computer was ist das? wo stecken Computer drin? PC woraus besteht er? was benötigt man, damit er funktioniert? was kann man damit tun? Computer- und Internet-AG: Teil 1 2 Computer-

Mehr

wurden Diskettenlaufwerke. von anderen Firmen deutschen Haushalte einen PC. (Quelle: Der Spanier Ramon Im 19. Sticks. konnten.

wurden Diskettenlaufwerke. von anderen Firmen deutschen Haushalte einen PC. (Quelle: Der Spanier Ramon Im 19. Sticks. konnten. 1 Aufbau und Funktionsweise eines PC 1.1 Der PC es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit Der erste Heimcomputer als Vorgänger des heutigen PC wurde 1981 von der Firma IBM vorgestellt. Dieser Personal

Mehr

Technische Bestandteile und deren Einsatz - Hardware

Technische Bestandteile und deren Einsatz - Hardware Technische Bestandteile und deren Einsatz - Hardware Erstellt von Fachbezug Schulstufe Handlungsdimension Relevante(r) Deskriptor(en) FI Mag. Günther Schwarz, g.schwarz@eduhi.at, Landesschulrat für OÖ,

Mehr

Angewandte Informatik

Angewandte Informatik Angewandte Informatik Teil 2.1 Was ist Hardware? Die Zentraleinheit! 1 von 24 Inhaltsverzeichnis 3... Was ist Hardware? 4... Teile des Computers 5... Zentraleinheit 6... Die Zentraleinheit 7... Netzteil

Mehr

Grundbestandteile eines Computers

Grundbestandteile eines Computers Thema am 07. November 2006 Entscheidungshilfe zum Computerund Softwarekauf - 1 - Grundbestandteile eines Computers Die Hauptplatine ( Mainboard oder Motherboard 1 CPU-Sockel Steckplatz für den Hauptprozessor

Mehr

Bestandteile eines Computers

Bestandteile eines Computers Bestandteile eines Computers Eingabe Verarbeitung Ausgabe Maus Monitor Tastatur Drucker CD/DVD Festplatte Speicherung 1 Die Tastatur [ESC]-Taste Funktionstasten LED-Anzeige Ziffernblock Esc F1 F2 F3 F4

Mehr

1 Hardware - Grundlagen

1 Hardware - Grundlagen 1 Hardware - Grundlagen Das EVA - Prinzip Der menschliche EVA-Vergleich Man gibt Ihnen z.b. eine Rechenaufgabe vor, die Sie hören oder sehen (Eingabe), um sie dann mit Ihrem Gehirn zu bearbeiten und schließlich

Mehr

Klausuraufgaben: Hardware (1.) Notieren Sie die Namen der Schnittstellen!

Klausuraufgaben: Hardware (1.) Notieren Sie die Namen der Schnittstellen! Klausuraufgaben: Hardware - Seite 1 Klausuraufgaben: Hardware (1.) Notieren Sie die Namen der Schnittstellen! (2.) Beschriften Sie die Namen der Komponenten im PC! 9 Klausuraufgaben: Hardware - Seite 2

Mehr

Informatikgrundlagen. 1. Wazu braucht man eine Grafikkarte? a) Um einen Bildschirm anzuschließen zu können b) zum Scannen

Informatikgrundlagen. 1. Wazu braucht man eine Grafikkarte? a) Um einen Bildschirm anzuschließen zu können b) zum Scannen Informatikgrundlagen 1. Wazu braucht man eine Grafikkarte? a) Um einen Bildschirm anzuschließen zu können b) zum Scannen 2. Wieviele Byte ergeben 1 Kilobyte? a) 1000 b) 1012 c) 1024 d) 2148 3. Aus welchen

Mehr

UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp. Herzlich Willkommen. Info-Vortrag: Fragen rund um den PC

UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp. Herzlich Willkommen. Info-Vortrag: Fragen rund um den PC UTE - UnternehmerinnenTreff Espelkamp Herzlich Willkommen Info-Vortrag: Fragen rund um den PC Fragen über Fragen. Was muss ich beim Kauf eines PC beachten? Brauche ich einen Laser- oder einen Tintenstahldrucker?

Mehr

Skriptum Grundlagen der Informatik

Skriptum Grundlagen der Informatik Skriptum Grundlagen der Informatik (Hardware und Software) Gefunden auf www.ecdl-moodle.de, adaptiert von www.kristins.at Anmerkung: Melde dich auf www.ecdl-moodle.de an und mache den dortigen Test zu

Mehr

Grundlagen der Informationstechnologie

Grundlagen der Informationstechnologie Grundlagen der Informationstechnologie Gerald Senarclens de Grancy Telematik (TU Graz) BWL (KFU Graz) 30.05.05 von Gerald S. de Grancy 1 Inhalt Datenverarbeitung Datenspeicherung Datenausgabe Software

Mehr

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk FRAGEKATALOG Informatik BAKIP HARDWARE Frage 01: Im inneren eines Computergehäuses befindet sich unter anderem das Mainboard. Welche Komponenten sind an diesem Mutterbrett angeschlossen bzw. verbaut? Nenne

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Das EVA-Prinzip Verarbeitung Prinzipien der Datenverarbeitung Der eigentliche Computer besteht im Wesentlichen aus den folgenden Komponenten, die zur Verarbeitung und Speicherung der Daten dienen: Motherboard

Mehr

PC-Komponenten. Die Bestandteile eines Computers

PC-Komponenten. Die Bestandteile eines Computers PC-Komponenten Die Bestandteile eines Computers Unterschied Hardware & Software Hardware: Wird zur Darstellung von Programmen benötigt Vorrausetzung für Software Software: Die auf Hardware gespeicherten

Mehr

GRUNDLAGEN der INFORMATIONSTECHNOLOGIE PAUL TAVOLATO

GRUNDLAGEN der INFORMATIONSTECHNOLOGIE PAUL TAVOLATO GRUNDLAGEN der INFORMATIONSTECHNOLOGIE PAUL TAVOLATO Inhalt 1 Grundlagen der Informationstechnik... 5 1.1 Informationsverarbeitung... 5 1.2 Daten... 7 1.2.1 Arten von Daten...7 1.2.2 Datensätze...9 1.2.3

Mehr

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher

Intel Core i5 Prozessor (2*1,7Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher ACER Aspire V5 Mutimedia Notebook Set (15,6 ) Intel Core i3 Prozessor (2*1,4Ghz) - 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher 500 GB SATA2 Festplatte - DVD+/- Kombilaufwerk, Card Reader Nvidia GeForce GT620M Grafik - 1,3

Mehr

Computer für Einsteiger. Windows 7

Computer für Einsteiger. Windows 7 Computer für Einsteiger Windows 7 2 COMPUTER FÜR EINSTEIGER WINDOWS 7 Verlag: BILDNER Verlag GmbH Bahnhofstraße 8 94032 Passau http://www.bildner-verlag.de info@bildner-verlag.de Tel.: +49 851-6700 Fax:

Mehr

PC, Laptop, Tablet worauf kommts an. Je nachdem, in welchem Bereich das Gerät genutzt wird haben PC und Laptop eigene Vorund Nachteile.

PC, Laptop, Tablet worauf kommts an. Je nachdem, in welchem Bereich das Gerät genutzt wird haben PC und Laptop eigene Vorund Nachteile. PC, Laptop, Tablet worauf kommts an Wann eignet sich ein PC oder ein Laptop besser. Je nachdem, in welchem Bereich das Gerät genutzt wird haben PC und Laptop eigene Vorund Nachteile. Vorteile bzw. Nachteile

Mehr

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz

Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz Sinnvolle Hard- und Softwareausstattung für zeitgemäße EDV-Anwendungen und Interneteinsatz 1. Informationstechnik in Gegenwart und Zukunft 2. Zieldefinitionen, Schritte bei der Systemauswahl Zeitbedarf

Mehr

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008

Die Komponenten in Ihrem Computer 14.05.2008 Fast überall stehen Sie, die Computer. Sobald man über Computer spricht, fallen sehr viele Fachbegriffe, wie RAM, Dual-Core, MHz, GHz, SATA, ATA, um nur einige zu nennen. Viele können aber mit diesen Begriffe

Mehr

Angebote refurbished PC s

Angebote refurbished PC s ein Unternehmen des PCC e.v. Rehefelder Strasse 19 01127 Dresden Tel.: +49 (0)351-795 76 60 Fax: +49 (0)351-795 76 82 www.iwent.de info@iwent.de Angebote refurbished PC s - Leasingrückläufer, aufbereitet

Mehr

Maßeinheit für die Kapazität von Speichermedien

Maßeinheit für die Kapazität von Speichermedien Hardware Rechner Eingabe-Geräte: Ausgabe-Geräte: Scanner Maus Tastatur Speicherstick Joystick Laufwerke: (A:) Diskette (C:) Festplatte (D:) CD-ROM- Laufwerk und DVD- Laufwerk inkl. Brenner Prozessor (ab

Mehr

Schema eines PCs (Personal Computer)

Schema eines PCs (Personal Computer) Schema eines PCs (Personal Computer) von Markus Wurster 2006 www.montessori download.de Die Bilder stammen größtenteils aus Wikipedia (www.wikipedia.de) und stehen unter GNU Free Documentation License.

Mehr

1. Technik moderner Geräte

1. Technik moderner Geräte Kopiervorlagen und Arbeitsblätter 1. Technik moderner Geräte Verständnisfragen (Fragen 1-8, Buch S. 18) 1. Was bedeutet Bios? 2. Wozu benötigt ein Computer ein BIOS? 3. Nenne mindestens 5 Komponenten eines

Mehr

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!!

ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP. Notebook Preisliste. Sept. 2015-2!!! ASUS - LENOVO - TOSHIBA FUJITSU - HP Notebook Preisliste Sept. 2015-2!!! Achtung: wir verkaufen unsere Notebooks ausschließlich mit MS WINDOWS 7/8 64 bit Vorbehaltlich Modell-/Preisänderungen durch den

Mehr

Hardware-Komponenten. DI (FH) Levent Öztürk

Hardware-Komponenten. DI (FH) Levent Öztürk Hardware-Komponenten DI (FH) Levent Öztürk Motherboard/ Hauptplatine Die Hauptplatine ist die zentrale Platine eines Computers. Auf ihr sind die einzelnen Bauteile wie Hauptprozessor (CPU), Speicher, der

Mehr

Dateisystem: Dateisystem-Liste

Dateisystem: Dateisystem-Liste Dateisystem: Ermöglicht Zugriff auf die Daten Schnittstelle zwischen Daten und Betriebssystem Verwaltet die Datenbestände Bestimmt die maximale Größe der Datei und der Gesamtkapazität Dateisystem-Liste

Mehr

Der Aufbau des Computers

Der Aufbau des Computers Der Aufbau des Computers 1.01 Einleitung 1.02 Das Gehäuse 1.03 Die Tastatur 1.04 Die Maus 1.05 Der Monitor 1.06 Das Diskettenlaufwerk 1.07 Das CD-ROM Laufwerk 1.08 Die Festplatte 1.09 Die Hauptplatine

Mehr

Display PC Der PC im Monitor

Display PC Der PC im Monitor OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 - Der Computer im Monitor eingebaut.

Mehr

Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte

Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte Kenntnisse der wichtigsten Peripheriegeräte Mit dem Sammelbegriff Peripheriegeräte werden Ein-, Ausgabe-, Speicher- und Netzwerkgeräte bezeichnet: Maus Tastatur Scanner Touchpad Joystick Grafiktablett

Mehr

terien versagen ihren Dienst nämlich besonders gerne am Wochenende! :-)

terien versagen ihren Dienst nämlich besonders gerne am Wochenende! :-) 1.01 Das Gehäuse 1.02 Die Tastatur 1.03 Die Maus 1.04 Der Monitor 1.05 Das Diskettenlaufwerk 1.06 Das CD-ROM Laufwerk 1.07 Die Festplatte 1.08 Die Hauptplatine 1.09 Der Prozessor 1.10 Der Arbeitsspeicher

Mehr

Modul 1: Grundlagen der Informations und Kommunikationstechnologie (ICT)

Modul 1: Grundlagen der Informations und Kommunikationstechnologie (ICT) Kursübersicht für ECDL nach Syllabus 5.0 mit Windows Vista und Office 2007 Seite 1 1.1 Hardware 1.1.1 Begriffe 1.1.1.1 Den Begriff Hardware verstehen 1.5 Hardware und Software 1.1.1.2 Verstehen was ein

Mehr

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.

MAXDATA Tablet (2in 1) 3l2015. Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. 3l2015 Weitere Windows 10 Angebote im Flyer und auf www.maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata. ch MAXDATA Tablet (2in 1) Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem

Mehr

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch

10. 1 Zoll MAXDATA Tablet. Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch Die aktuellen Preise finden Sie auf www. maxdata.ch 10. 1 Zoll MAXDATA Tablet Die neuen MAXDATA Windows-Tablets überzeugen mit herausragendem Preis/Leistungsverhältnis, unaufdringlicher Optik und solider

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort 3 1.Grundlagenwisse n Einführung Fachbegriffe der Elektronik Zahlensysteme 16

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort 3 1.Grundlagenwisse n Einführung Fachbegriffe der Elektronik Zahlensysteme 16 Vorwort 3 1.Grundlagenwisse n 11 1.1.Einführung 11 1.2. Fachbegriffe der Elektronik 14 1.3. Zahlensysteme 16 1.3.1. Was ist das eigentlich - ein Zahlensystem? 16 1.3.2. Warum benutzen Computer nicht das

Mehr

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016

12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet. 1l2016 1l2016 12 Zoll MAXDATA E-Board > 2in1-Tablet 29,46 cm 11,6 Webcam BT V4.0 Bildschirm Touchscreen WLAN 11.6 Zoll Touchscreen (1366 x 768 Pixel) l Intel Atom Prozessor l 2 GB Speicher l 32 GB Interner-Speicher

Mehr

Mein persönliches HD-Studio

Mein persönliches HD-Studio Mein persönliches HD-Studio www.sony-europe.com 1 Spezifikationen Betriebssystem Betriebssystem Legales Windows 7 Home Premium (64 Bit) Architektur Chipsatz Intel PM55 Express-Chipsatz Colour Farbe Schwarz

Mehr

Hardware und Peripherie

Hardware und Peripherie SL 1... 1. Einleitung M01 / F1-2 (m) Trainerhinweis: An dieser Stelle können die Inhalte des Moduls und die Lernziele anhand der Folien F1 und F2 den Teilnehmern vorgestellt werden. Nach einer Übung zum

Mehr

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR Tösstalstrasse 37 8400 Winterthur T 052 269 18 00 X 052 269 18 10 sekretariat@wskvw.zh.ch www.wskvw.

WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR Tösstalstrasse 37 8400 Winterthur T 052 269 18 00 X 052 269 18 10 sekretariat@wskvw.zh.ch www.wskvw. SIZ Modul 102 Betriebssystem, Kommunikation und Security 1 Arbeitsplatz-PC WIRTSCHAFTSSCHULE KV WINTERTHUR Tösstalstrasse 37 8400 Winterthur T 052 269 18 00 X 052 269 18 10 sekretariat@wskvw.zh.ch www.wskvw.ch

Mehr

All diese wichtigen Teile lernt ihr auf den nächsten Seiten

All diese wichtigen Teile lernt ihr auf den nächsten Seiten Der Computer Das ist ein Computergehäuse in dem alle notwendigen Geräte eingebaut sind. All diese wichtigen Teile lernt ihr auf den nächsten Seiten kennen. Das Mainboard Mainboard ist die Bezeichnung für

Mehr

Informatik Grundkenntnisse

Informatik Grundkenntnisse Informatik Grundkenntnisse Kapitel 2 «Hardware» 1. Was gehört bei einem Computersystem zur Hardware? Was versteht man unter Software? Als Hardware bezeichnet man alle Teile des Computers, die man anfassen

Mehr

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00-18.00Uhr Sa.: 9.00-14.00Uhr. Wochen Angebote. 520MB/s read 300MB/s write 45,- Software Windows7 Dell Lizenz

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.00-18.00Uhr Sa.: 9.00-14.00Uhr. Wochen Angebote. 520MB/s read 300MB/s write 45,- Software Windows7 Dell Lizenz USB Stick 5,- 10,- Linux E2 Betriebsystem Full HD DVB-S2 Dual Core Prozessor 1x Front USB 2.0 HbbTV&IPTV Ready Arbeitsspeicher 4GB PC1600 20,00 8GB PC1600 40,00 8GB PC2400 DDR4 44,00 SSD Intenso 128GB

Mehr

Ein einfacher erster Schritt zur HD-Computernutzung

Ein einfacher erster Schritt zur HD-Computernutzung Ein einfacher erster Schritt zur HD-Computernutzung www.sony-europe.com 1 Spezifikationen Betriebssystem Betriebssystem Legales Windows 7 Home Premium (64 Bit) Architektur Chipsatz Intel HM55 Express-Chipsatz

Mehr

COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK

COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK COMPUTER GRUNDLAGEN EBOOK Autor: Konstantin Matern Anschrift: Kollwitzweg 12, 31275 Lehrte Webseite: www.grundlagen-computer.de Umfang: 45 Seiten Version: 2.0 Status: fertig gestellt am 04.06.2013 1 Vorwort

Mehr

exone BUSINESS 1101 (12V) G3220

exone BUSINESS 1101 (12V) G3220 Art.-Nr. 77977 exone BUSINESS 1101 (12V) G3220 Noch leiser. Noch sparsamer. Noch schneller. höchste Energieeffizienz geringe Wärmeentwicklung höchste Zuverlässigkeit reduziert die Komplexität des Netzteils

Mehr

Designed by ASUS. Eee PC 901GO. Modell: EAN: ASUS Computer GmbH Harkortstr. 21-23 40880 Ratingen (Deutschland)

Designed by ASUS. Eee PC 901GO. Modell: EAN: ASUS Computer GmbH Harkortstr. 21-23 40880 Ratingen (Deutschland) Eee PC 901GO 0884840372776 Prozessor Intel Atom Prozessor 1,6GHz Arbeitsspeicher 1024MB DDR2 RAM Display 8,9, Auflösung 1024 x 600 Chipsatz Intel Mobiler Chipsatz Grafik Grafik im Chipsatz integriert Speicher

Mehr

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause!

3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! 3 Jahre hat er in unseren Seminaren gute Dienste geleistet! Der Acer Extensa 5220 - nun sucht er ein neues Zuhause! Sein Nachfolger für 2013 steht bereits in den Startlöchern! er ist viel gereist aber

Mehr

Hinweis: Microsoft empfiehlt für den Unternehmensbereich jeweils die Professional Edition

Hinweis: Microsoft empfiehlt für den Unternehmensbereich jeweils die Professional Edition Unterstützte Betriebssysteme Getestete Desktop Varianten: Windows XP (32 Bit) Windows Vista (32 Bit / 64Bit) Windows 7 (32 Bit / 64 Bit) Windows 8 (32 Bit / 64 Bit) Hinweis: Microsoft empfiehlt für den

Mehr

Speichermedien

Speichermedien Definition = alle Medien die Informationen/Daten aufnehmen oder zeitweise speichern Daten= Informationen die technische Geräte verarbeiten können Verschiedene Arten zu Speichern: USB-Sticks Speicherkarten

Mehr

ZTP Der kurze Weg zur langen Sicherheit. Vortragender: Clemens Prentner

ZTP Der kurze Weg zur langen Sicherheit. Vortragender: Clemens Prentner ZTP Der kurze Weg zur langen Sicherheit Vortragender: Clemens Prentner Clemens Prentner Alter 22 Ausbildung: IT Informatiker Lehre Aufgabenbereich: IoT- Industrie 4.0 Hobby: Judo / Kindertrainer für Kinder

Mehr

Zusammenstellung wichtiger Tastenkombinationen (anfangs brauchen Sie nur die ersten 3)

Zusammenstellung wichtiger Tastenkombinationen (anfangs brauchen Sie nur die ersten 3) 1. Kommunikation Mensch - Computer Die Kommunikation zwischen Mensch und Computer ist nicht nutzerfreundlich. Die Steuerung des Computers durch Sprache, Gestik, Mimik, Berührung (Touchscreen) ist noch

Mehr

Allgemein: Das Mainboard

Allgemein: Das Mainboard 1 Allgemein: Das Mainboard Das Mainboard ist die Hauptzentrale eines Computers. Nicht grundlos wird daher im Englischen das Mainboard auch Motherboard genannt. Auf dem Mainboard werden alle Geräte an Anschlüssen

Mehr

EDV-Beschaffungsantrag

EDV-Beschaffungsantrag EDV-Beschaffungsantrag Absender : ( Stempel des Antragstellers ) Universitätsklinikum Schleswig-Holstein / Universität zu Lübeck Bitte vollständig ausfüllen, Zutreffendes ankreuzen und senden an : Dezernat

Mehr

Fernseher Bild Bildschirm Computergeräte. Festplatte CD DVD Eingabegerät. Computertasten Mauszeiger Cursor rechten Maustaste

Fernseher Bild Bildschirm Computergeräte. Festplatte CD DVD Eingabegerät. Computertasten Mauszeiger Cursor rechten Maustaste Lückenfüller Arbeitsblatt 2 - Der Computer Nadine Roth CC BY-NC-SA Der Computer Der Monitor: - Der Monitor ist einem Fernseher ganz ähnlich. - Er zeigt dir als Bild alle Programme, Spiele und andere Dinge,

Mehr

Erste Schritte am Computer mit Windows 10. PC, Notebook und Tablet. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 ISBN

Erste Schritte am Computer mit Windows 10. PC, Notebook und Tablet. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 ISBN Erste Schritte am Computer mit Windows 10 Markus Krimm PC, Notebook und Tablet 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, August 2016 PE-ESCOM-W10 ISBN 978-3-86249-548-1 I Erste Schritte am Computer mit Windows 10

Mehr

Ausschreibung PC Hardware

Ausschreibung PC Hardware Landratsamt Straubing-Bogen Postfach 0463 94304 Straubing Straubing, 07.10.2015 SG 17 IT Stefan Kallmeyer Zimmer 139 Telefon 09421/973-300 Telefax 09421/973-400 E-mail: kallmeyer.stefan@landkreis-straubingbogen.de

Mehr

Beispiel Komplettsysteme

Beispiel Komplettsysteme Beispiel Komplettsysteme Saturn 3.3GHz (Core i3 Dual Core) 850,00 Miditower Gehäuse, 5 Einschübe ASUS Mainboard P8H61-M LE R2.0 2xDDR3-RAM (VGA,GBit LAN, seriell, Parallel) Intel Core i3 3,3GHz (2120)

Mehr

Überprüfen Sie das mitgelieferte Zubehör

Überprüfen Sie das mitgelieferte Zubehör Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung erklärt die Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Die Ausstattung des Notebooks kann je nach gekauftem Modell variieren. GIGABYTE behält

Mehr

Lenovo ThinkPad Edge E530 NZQCGMZ

Lenovo ThinkPad Edge E530 NZQCGMZ LENOVO ThinkPad Edge E530 Intel i5-2520m, 4GB, 500GB, 15.6" 1366x768, DVD-SM, W7-Pro64, Intel GMA HD4000 shared Grafik, Giga-LAN, WLAN (300 Mbps), Bluetooth, Webcam, Fingerprintreader, 2 Jahre Garantie

Mehr

Setpreis 899,- Setpreis 759,- AMD A4 5300 3,4 GHz SET 1 PC 369,- AMD A4 5300 3,4 GHz SET 2 PC 469,-

Setpreis 899,- Setpreis 759,- AMD A4 5300 3,4 GHz SET 1 PC 369,- AMD A4 5300 3,4 GHz SET 2 PC 469,- Hauptplatz 4 8750 Judenburg Tel.: 03572 /47150, Fax: DW 5 0664 1816999 e-mail: office@edv-riegler.at www.edv-riegler.at AMD A4 5300 3,4 GHz SET 1 Midi Tower mit 2 Front USB 3.0 Anschlüssen AMD A4 5300

Mehr

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013. Moderne Technik 1

Moderne Technik. Herzlich willkommen. Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013. Moderne Technik 1 Moderne Technik Herzlich willkommen Thema: Vom Handy zum Desktop PC Dienstag, 12. März 2013 Moderne Technik 1 Begrüssung Dank an Gemeinde Windisch für Lokal Heidi Schmid Kuchenbäckerin Claire Mattenberger

Mehr

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014

MAXDATA Bundle-Hits. MAXDATA-Hit. FIyer 2l2014 FIyer 2l2014 MAXDATA Bundle-Hits MAXDATA-Hit 15.6 Zoll Notebook M-Book 5000 G5 Windows 8.1 l Intel i5-4300m (3.3 GHz, 3MB Cache) 4GB RAM DDR3 l 500 GB Festplatte LED non glare Display l Grafik Intel HD

Mehr

Allgemein PC Aufbau 1

Allgemein PC Aufbau 1 Allgemein PC Aufbau 1 Inhaltsverzeichnis Mainboard 3 Prozessor 4 Arbeitsspeicher 5 Grafikkarte 6 Netzteil 7 Festplatte 8 CD-Laufwerk 9 Anschlüsse 10-12 VGA-Anschluss 10 RJ-45 Anschluss 11 USB-Anschluss

Mehr

Lenovo ThinkPad Edge E530 N4F64MZ

Lenovo ThinkPad Edge E530 N4F64MZ LENOVO ThinkPad Edge E530 Intel i3-2348m, 4GB, 500GB, 15.6" 1366x768, DVD-SM, W7-Pro64/Win8, Intel GMA HD3000 shared Grafik, Giga-LAN, WLAN (300 Mbps), Bluetooth, Webcam, Fingerprintreader, 2 Jahre Garantie

Mehr

Hardware-Abc. Auf Produktschildern, in Gerätebeschrieben

Hardware-Abc. Auf Produktschildern, in Gerätebeschrieben 16 > PRAXIS > HARDWARE-TIPPS PCtipp, Juli 2017 Hardware-Abc Wer neue Hardware im Laden oder Onlineshop kaufen möchte, sollte die wichtigsten Fachbegriffe und Abkürzungen kennen. Der PCtipp gibt im Folgenden

Mehr

exone HOME 1301 i3-4160g W8

exone HOME 1301 i3-4160g W8 Art.-Nr. 82369 17.09.2014 exone HOME 1301 i3-4160g W8 herrvoragendes Multimedia- & Gamingerlebnis stylisches und modernes Designgehäuse in Hochglanzoptik leistungsstarker Intel Core Prozessor der 4. Generation

Mehr

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7

exone BUSINESS S 1101 G3250 W8Pro>W7 Art.-Nr. 82354 exone BUSINESS S 0 G3250 W8Pro>W7 Die Einstiegs-Serie 0 günstiger Basic-PC inkl. VGA und DVI Monitoranschlüsse schnelle USB 3.0 Schnittstelle hervorragende Erweiterungsmöglichkeiten ideal

Mehr

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology

Computer: PC. Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Aerospace Information Technology Computer: PC Informationstechnik für Luft-und Raumfahrt Ab Morgen nur eingebete Systeme Aber es gibt auch PCs Na gut... dann Heute. dann haben wir es hinter uns Und nicht wenige! PCs in N Jahren Industrie

Mehr

Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software

Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software Ihr Partner für Personalcomputer Netzwerke und Software Personalcomputer mi Business PC mit Intel Celeron D Prozessor Gehäuse Mainboard Hauptspeicher Festplatte Diskettenlaufwerk DVD CD-Rewriter Tastatur

Mehr

1 Kommunikation Mensch - Computer

1 Kommunikation Mensch - Computer 1 Kommunikation Mensch - Computer Die Kommunikation zwischen Mensch und Computer ist nicht nutzerfreundlich. Die Steuerung des Computers durch Sprache, Gestik, Mimik, Berührung (Touchscreen) ist noch nicht

Mehr

Einteilung der Hardware eines PC

Einteilung der Hardware eines PC Einteilung der Hardware eines PC Hardware = alle harten (materiellen) Bestandteile des Computers und seiner Peripherie (das Drumherum). Der Rechner (Computer) Ein meist viereckiges Gehäuse in dem die wichtigsten

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Basiskurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Basiskurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Basiskurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Dateiverwaltung (im Haushalt) 2 Dateiverwaltung (im Computer) Speichermedien 1.) Festplatte 2.) Externe Medien Externe Festplatte

Mehr

exone HOME 1301 A W10Home

exone HOME 1301 A W10Home Art.-Nr. 89081 exone HOME 1301 A4-6300 W10Home hervorragendes Multimedia- & Gamingerlebnis stylisches und modernes Designgehäuse in Hochglanzoptik große 1 TB Festplatte brillante AMD Radeon HD Zwei-Monitorbetrieb

Mehr

Angebot. Tel.: Fax: Website: Shop:

Angebot. Tel.: Fax: Website:  Shop: Angebot Geschäftsführer: Markus Lackner & Oliver Heck Shop: http://campus.metacomp.de Inhaltsverzeichnis Aspire V 17 Nitro 7-792G-70XL - Black Edition 3 Bestellformular 6 2 Aspire V 17 Nitro 7-792G-70XL

Mehr

Aquado 648,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Notebook. Travel & work economy! Aquado Notebooks arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation.

Aquado 648,00 ANGEBOT / DATENBLATT. Notebook. Travel & work economy! Aquado Notebooks arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation. Travel & work economy! Aquado s arbeiten zuverlässig und stromsparend in jeder Situation. Optionaler Vor-Ort-Service! Sie arbeiten wieder, wenn sich andere Systeme noch in der Reparaturphase befinden.

Mehr

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk

CPU (Prozessor), Festplatte, Grafikkarte, Soundkarte, diverse Schnittstelle (USB, COM, SERIELL), Arbeitsspeicher (RAM), ROM, CD/DVD-Laufwerk FRAGEKATALOG Informatik BAKIP HARDWARE Frage 01: Im inneren eines Computergehäuses befindet sich unter anderem das Mainboard. Welche Komponenten sind an diesem Mutterbrett angeschlossen bzw. verbaut? Nenne

Mehr

Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen

Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen Das Motherboard (Hauptplatine) beinhaltet Prozessor (CPU), Speicher (RAM) Anschlüsse für interne Disks, Steckkarten, Anschlüsse nach aussen Damit man grosse Zahlen abkürzen kann, behilft man sich dieser

Mehr

PCs Allgemein. Jonas Platzer HTBL U VA St. Pölten

PCs Allgemein. Jonas Platzer HTBL U VA St. Pölten 2016 PCs Allgemein Jonas Platzer HTBL U VA St. Pölten 11.01.2016 Inhaltsverzeichnis Inhalt 1. Was ist ein Computer:... 2 2. Geschichte/Historisches:... 2 3. Hardware und Software:... 3 4. Arten von Computern:...

Mehr

1 Allgemeine Grundbegriffe

1 Allgemeine Grundbegriffe 1 Allgemeine Grundbegriffe Wie jede Disziplin, so hat auch die EDV eine Reihe von Fachausdrücken und -begriffen. Ohne dieses Computerlatein oder -chinesisch zu kennen, wird man immer wieder Verständigungsschwierigkeiten

Mehr

Ein Scanner ist ein optisches Lesegerät (Eingabegerät). Es ermöglicht, Bilder oder Text von Papier auf den Computer zu übertragen.

Ein Scanner ist ein optisches Lesegerät (Eingabegerät). Es ermöglicht, Bilder oder Text von Papier auf den Computer zu übertragen. Fragen und Antworten zu Modul 1 Grundlagen der Informationstechnologie 1. Was ist ein Scanner? Ein Scanner ist ein optisches Lesegerät (Eingabegerät). Es ermöglicht, Bilder oder Text von Papier auf den

Mehr

ThinkPad Notebook. Ihr persönlicher Betreuer: Herr Leopold Habeler, Telefon: 01/869-07-77-31

ThinkPad Notebook. Ihr persönlicher Betreuer: Herr Leopold Habeler, Telefon: 01/869-07-77-31 Notebook & PC Sonderangebote speziell für SeniorInnen Computer Bostelmann, als Wiener Unternehmen mit 120jähriger Firmentradition, hat für alle SeniorInnen spezielle Angebote ausgearbeitet. So können Sie

Mehr

Verwendete Hardware. IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg

Verwendete Hardware. IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg Verwendete Hardware IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg 2005 Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2005 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg

Mehr

Prodatic Angebote 2014

Prodatic Angebote 2014 Terra PAD 1002 mit ANDROID 4.2 Das Quick PAD 1002 ist mit Dual Core CPU, 1 GB Speicher und 16 GB Nand Flash sowie Android 4.2 ausgestattet. 179,- Arm Prozessor 1,5 GHz, Dual Core 9,7 Multi-Touch Display

Mehr

Aufpreise: Drucker MG 3550 79,90

Aufpreise: Drucker MG 3550 79,90 gebrauchte FSC Desktop u. Minitower Computer Hardware: FSC Desktop- o. Minitower-Computer Intel CPU inkl. leiser Kühlung; 250 GB Festplatte optisches Laufwerk, 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher (2 * 2) Ausgänge:

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

Computer für SOFTLOK (2017/1)

Computer für SOFTLOK (2017/1) Dipl.- Ing. W.Schapals Software-Entwicklung Martin-Schorer-Str. 16 87719 Mindelheim Tel. 08261/7399650 Mobil: 0171/3605648 www.softlok.de email: schapals@softlok.de Computer für SOFTLOK (2017/1) Lieber

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung

Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Allgemeine Hinweise zur Systemumgebung Die nachfolgenden Betriebssysteme sind für WinCan8- Installationen auf Fahrzeug- oder Bürocomputer empfohlen: Windows XP Pro (32/64 bit) Windows 7 Pro (32/64 bit)

Mehr

Das Internet souverän und sicher nutzen. inklusive Windows-10-Basics. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN

Das Internet souverän und sicher nutzen. inklusive Windows-10-Basics. Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN Das Internet souverän und sicher nutzen Markus Krimm inklusive Windows-10-Basics 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 PE-INTW10ED ISBN 978-3-86249-553-5 I Das Internet souverän und sicher nutzen

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Modul 1:.doc 27.09.2003 Seite 1/48 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Übungsblatt 1: a) 5. Aufgaben: Rohentwurf analoges Lehrbuch

Übungsblatt 1: a) 5. Aufgaben: Rohentwurf analoges Lehrbuch Übungsblatt 1: a) 5. Aufgaben: Rohentwurf analoges Lehrbuch Kapitel 1.4.2 Kapitel 1.5.2 Pixel, auch Bildpunkt. Kleinstes Bildelement bei digitalen Projektionssystemen und Displays. Je höher die Anzahl

Mehr

Überprüfen Sie das mitgelieferte Zubehör

Überprüfen Sie das mitgelieferte Zubehör Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung erklärt die Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Die Ausstattung des Notebooks kann je nach gekauftem Modell variieren. GIGABYTE behält

Mehr

Die CSG Line Terminal Serie:

Die CSG Line Terminal Serie: Die CSG Line Terminal Serie: Diese Aluminium-Touch-PC Serie erfüllt allerhöchste Ansprüche! Geräuschlose Funktion Keine beweglichen Elemente: zuverlässig & ohne Verschleiß Edles Aluminiumgehäuse in massiver,

Mehr