FINANZREPORT AKTIEN USA: BERICHTSSAISON LÖST GRIECHENLAND ALS DOMINANTEN EINFLUSSFAKTOR AB EUROPA: FUNDAMENTALDATEN RÜCKEN WIEDER IN DEN FOKUS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FINANZREPORT AKTIEN USA: BERICHTSSAISON LÖST GRIECHENLAND ALS DOMINANTEN EINFLUSSFAKTOR AB EUROPA: FUNDAMENTALDATEN RÜCKEN WIEDER IN DEN FOKUS"

Transkript

1 AUGUST 2015 FINANZREPORT MEINE EFFEKTIVE ANLEGERINFORMATION WERTPAPIERFONDS NACHHALTIGE INVESTMENTS MIT WEITBLICK ZERTIFIKATE EINFACH ZWEIFACHEN ERTRAG ERZIELEN. MIT 100 % KAPITALSCHUTZ, FIXZINSSATZ UND DIE CHANCE AUF MEHR! REISEN MIT RAIFFEISEN REISEN NACH SÜDAFRIKA AKTIEN USA: BERICHTSSAISON LÖST GRIECHENLAND ALS DOMINANTEN EINFLUSSFAKTOR AB EUROPA: FUNDAMENTALDATEN RÜCKEN WIEDER IN DEN FOKUS

2 INHALT 02 BÖRSENBLICK 03 VOLKSWIRTSCHAFT Starker Abverkauf an den Rohstoffmärkten 04 ANLEIHEN IM FOKUS WUSSTEN SIE, DASS WERTPAPIERFONDS Was sind Green Bonds? 08 WERTPAPIERFONDS Raiffeisen-Fondsangebot AKTIEN New York: Berichtssaison löst Griechenland als dominanten Einflussfaktor ab 11 AKTIEN Europa: Fundamentaldaten rücken wieder in den Fokus 12 ZERTIFIKATE Einfach zweifachen Ertrag erzielen. Mit 100 % Kapitalschutz, Fixzinssatz und die Chance auf mehr! 14 REISEN Südafrika: 14 Tage Erlebnisreise von Johannesburg nach Kapstadt 16 IMPRESSUM BÖRSENBLICK ATX WIEN Schlusskurs per ,45 52-Wochen-Hoch 2.681,44 52-Wochen-Tief 2.032,13 Entwicklung seit ,67 % DJI NEW YORK Schlusskurs per ,86 52-Wochen-Hoch ,39 52-Wochen-Tief ,24 Entwicklung seit ,75 % DAX FRANKFURT Schlusskurs per ,99 52-Wochen-Hoch ,73 52-Wochen-Tief 8.571,95 Entwicklung seit ,33 % NIKKEI 225 TOKIO Schlusskurs per ,24 52-Wochen-Hoch ,03 52-Wochen-Tief ,51 Entwicklung seit ,96 % 02 FINANZREPORT INHALT

3 STARKER ABVERKAUF AN DEN ROHSTOFFMÄRKTEN VIELE JAHRE SCHIEN ES SO, ALS WÜRDEN ROHSTOFFPREISE VON ZWISCHENZEITLICHEN RÜCKSETZERN ABGESEHEN NUR EINE RICHTUNG KENNEN, NÄMLICH NACH OBEN. DIESER TREND HAT SICH (VORERST?) UMGEKEHRT. Ein Crash am Goldmarkt sorgte Anfang vergangener Woche für Aufsehen. Im frühen asiatischen Handel verlor der Preis für eine Feinunze Gold innerhalb von nur wenigen Minuten 5 % und rutschte bis auf USD dem tiefsten Stand seit über fünf Jahren. In den letzten Wochen bzw. Monaten kam es zu Preisrückgängen auf breiter Front. Bei den Edel- und Industriemetallen haben sich diese zuletzt sogar beschleunigt. Lediglich manche Agrarprodukte verteuerten sich aufgrund schlechter Angebotsnachrichten seit Mitte Juni. Als Erklärung für den breit angelegten starken Abverkauf werden vielfach Sorgen um die chinesische Wirtschaft genannt. Aus China, dessen Konjunktur sich zunehmend abkühlt, kam in den letzten Jahren die größte Nachfrage bei manchen Metallen gingen bis zu 50 % des jährlich gehandelten Materials in die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Als Folge dieser Entwicklung schwindet auch die Zuversicht der Rohstoffspekulanten zunehmend: Im Juni sank der Anteil jener Finanzmarktakteure, die auf steigende Preise setzen, auf das niedrigste Niveau seit der Finanzkrise im September Die Ölpreise hatten sich zwischen Sommer 2014 und Jänner 2015 mehr als halbiert, was hauptsächlich auf eine enorme Ausweitung des Ölangebots von den Nicht-OPEC-Ländern (insbesondere aufgrund des massiven Schieferölabbaus in den USA) zurückgeführt wird. Nach einer Preiserholung in den Folgemonaten führte nun die Mitte Juli erzielte Einigung der Weltmächte und des Iran auf ein Atomabkommen zu neuerlichen Preisstürzen. Bei einer Lockerung der Sanktionen, die ab dem 1. Halbjahr 2016 geplant ist, könnte zusätzliches Öl aus dem Iran an den bereits überversorgten Markt gelangen und die Öl- und Energiepreise längerfristig niedrig halten. Ein Crash am Goldmarkt sorgte Anfang vergangener Woche für Aufsehen. Im frühen asiatischen Handel verlor der Preis für eine Feinunze Gold innerhalb von nur wenigen Minuten 5 % und rutschte bis auf USD dem tiefsten Stand seit über fünf Jahren. Unmittelbar danach setzte zwar eine Gegenbewegung ein, im Laufe der letzten Woche notierte Gold zwischenzeitlich sogar bei nur noch 1077 USD. Der Preisrutsch wurde offenbar durch hohe Verkaufsvolumina an der Goldbörse in Shanghai ausgelöst. Die Gründe Gold zu kaufen bzw. zu halten, werden aktuell immer weniger. In Erwartung der Zinswende in den USA legte der USD zu in der Regel führt ein starker Greenback auch zu Preisdruck im Edelmetallsektor (neben Gold verloren auch Platin und Palladium an Wert). Auch die dem Gold zugesprochene Safe Haven -Funktion ist nun, wo der (baldige) Austritt Griechenlands aus der Eurozone wieder unwahrscheinlich geworden ist, weniger wichtig. Ebenso schwindet die Motivation, Gold aus Angst vor Inflation oder Deflation zu kaufen, da die Inflationsdaten in vielen Ländern wieder eine leicht steigende Tendenz aufweisen. Michaela Dueñas Vega Entwicklung von Öl- und Goldpreis seit Brent Öl in USD/Barrel Gold 1200 Brent Öl Gold in USD/Unze Stand: VOLKSWIRTSCHAFT Quelle: Thomas Reuters Datastream FINANZREPORT 03

4 ANLEIHEN IM FOKUS AKTUELLE ANLEIHEN-EMISSIONEN DER RAIFFEISENLANDESBANK NÖ-WIEN AG ANLEIHE ISIN Kursindikation RENDITE * BEMERKUNG Variabel verzinste Raiffeisen Obligation /9 1,125 % Raiffeisen Fixzins-Obligation /6 AT000B ,00 % Laufzeit 2 Jahre; variable Verzinsung in Höhe des 3-Monats-EURIBOR* zzgl. 0,50 %-Punkte p. a.; Mindestzinssatz 0,50* % p. a. AT000B ,35 % 1,260 % Laufzeit 5 Jahre, fixe Verzinsung von 1,125* % p. a. Raiffeisen Stufenzins-Obligation /7 AT000B ,40 % 1,880 % Laufzeit 10 Jahre, fixe, ansteigende Verzinsung von 1,00* % p. a. bis 3,00* % p. a. Variabel verzinste Raiffeisen Obligation /8 AT000B ,00 % Laufzeit 12 Jahre; variable Verzinsung in Höhe des 3-Monats-EURIBOR* p. a.; Mindestzinssatz 1,75* % p. a., Höchstzinssatz 4,00* % p. a. WICHTIGE HINWEISE: Diese Anleihentipps wurden ausschließlich zu Informationszwecken erstellt und stellen weder ein Angebot zum Kauf der genannten Anleihen noch eine Anlageempfehlung dar. Die Angaben basieren auf dem Wissensstand der betrauten Personen zu Redaktionsschluss. Alle Angaben sind trotz sorgfältiger Überprüfung ohne Gewähr. Auch Anleihengeschäfte beinhalten Risiken. Trotz gewissenhafter Untersuchungen besteht keine Garantie für Kurs- und/oder Zinsgewinne, auch Verluste können nicht ausgeschlossen werden. Angaben zur Rendite beziehen sich auf die aktuelle Kursindikation und verstehen sich vor Steuern und Spesen. Ein gemäß Kapitalmarktgesetz erstellter, kontrollierter und veröffentlichter Prospekt ist samt allfälligen Nachträgen am Sitz der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien, während der Geschäftszeiten erhältlich sowie in elektronischer Form auf der Internet-Seite der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG (www.raiffeisenbank.at) unter dem Punkt mit der derzeitigen Bezeichnung Financial Institutions/Investor Relations (german)/angebotsdokumente verfügbar. * vor KESt WUSSTEN SIE, DASS VOR MEHR ALS 300 JAHREN, IM JAHR 1659, ERSTMALS IN SÜDAFRIKA WEIN GEKELTERT WURDE? Grund war aber nicht etwa die Absicht, dort Heurigenlokale zu eröffnen, sondern eine Versorgungsstation für die Handelsschiffe der niederländischen Vereenigde Oostindische Compagnie (VOC) übrigens die erste Aktiengesellschaft der Welt mit einem Proviant zu versorgen, der auch für die Gesundheit der Matrosen auf ihren langen Seereisen von Europa nach Indien förderlich war. Wein lässt sich nämlich in Holzfässern deutlich besser und haltbarer aufbewahren als Wasser und wirkt zudem auch als Medizin gegen die damals gefürchtete Seefahrerkrankheit Skorbut. Sie können es kaum erwarten, mit diesen edlen Tropfen anzustoßen? Dann blättern Sie weiter auf die Seiten 14 und 15. Dort zeigen wir Ihnen, wo südafrikanische Weine in der dazu passenden Umgebung serviert werden. Thomas Müller-Tröster Aber keine Angst, nach Medizin schmecken die südafrikanischen Weine schon lange nicht mehr. Seit 1973 überwacht das Wine and Spirit Board die Einhaltung der Qualitätsrichtlinien was zur Folge hat, dass auch internationale Sommeliers ins Schwärmen kommen, wenn sie Weine aus den Tälern von Stellenbosch, Paarl oder Franschhoek verkosten, die heute zu den besten der Welt zählen. Auch wer gerne guten Sekt trinkt, wird am Kap der Guten Hoffnung nicht enttäuscht: Seit 1992 wird unter der Bezeichnung Methode Cap Classique ein in Champagnermethode hergestellter südafrikanischer Schaumwein angeboten. 04 FINANZREPORT ANLEIHEN

5 WAS SIND GREEN BONDS? Die Nachfrage bei nachhaltigen Investments steigt sowohl bei institutionellen als auch bei Privatkunden deutlich an. Gleichzeitig erhöhen sich die Ansprüche an diese Produkte: Viele Anleger wünschen sich, dass sich die Nachhaltigkeit ihrer Veranlagung nicht bloß auf die Anwendung eines Filters von Ausschlusskriterien reduziert, sondern dass das Investment selbst das Ziel verfolgt, nachhaltig zu wirken, indem beispielsweise Emissionserlöse zweckgewidmet für den Klimaschutz herangezogen werden. Green Bonds bieten Anlegern genau diese Qualität. Denn Green Bonds sind Anleihen, mit denen ökologische Projekte mit Klimarelevanz finanziert werden. Dazu zählen beispielsweise Investitionen in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Schadstoffbekämpfung, nachhaltige Abfallwirtschaft, nachhaltige Bodennutzung, sauberer Transport, sauberes Wasser, Wasserversorgung und nachhaltiges Bauen. Das aktuelle Marktvolumen an Green-Bond-Emissionen liegt weltweit bei rund 70 Mrd. US-Dollar und ist während der letzten Monate dynamisch angestiegen. Bis Ende 2015 ist die Überschreitung der 100-Milliarden-Grenze dieses Volumens durchaus realistisch. Green Bond Principles Um eine Standardisierung des Begriffs Green Bond voranzutreiben, haben sich 2014 einige Finanzmarktakteure, darunter Weltbank, Europäische Investmentbank, BofA Merrill Lynch oder auch Credit Agricole, zusammengefunden und ein Rahmenwerk entwickelt. Die damals aufgesetzten Green Bond Principles wurden erst im März 2015 nochmals überarbeitet, aktualisiert und verbindlicher gestaltet. Grundsätzlich sind sie auf vier Komponenten aufgebaut: Die Verwendung der Mittel aus der Begebung der Anleihe erfolgt in Bereiche rund um erneuerbare Energien und Klimaschutz. Darstellung des Investitionsentscheidungsprozesses: Jedes Projekt muss auf seine Nachhaltigkeit hin überprüft werden. Die via Green-Bond-Emissionen aufgenommenen Mittel sollten in einem Subportfolio angelegt werden, auch eine Zweckwidmung ist wünschenswert. Wesentlich ist jedenfalls die Transparenz der Mittelverwendung. Eine Kontrolle durch externe Prüfer sollte angedacht werden. Reporting: Emittenten sollten mindestens im jährlichen Rhythmus über den Stand ihrer durch Green Bonds finanzierten Projekte berichten. Eine Darstellung des konkreten Effekts der Projekte also des Impacts ist anzustreben. Zudem empfehlen die Principles, die Umsetzung der Emission von Green Bonds von unabhängigen Dritten begleiten zu lassen. Etwa durch eine second party consultation, deren Ergebnisse dann auch veröffentlicht werden. Eine solche second opinion ist für Green-Bond-Emissionen mittlerweile fast schon zum Standard geworden. Dafür ist eine neutrale und objektive Sichtweise der beurteilenden Partei Grundvoraussetzung. Der Investor kann auf diese Weise eine Reihe von Details zur Emission und zu den Projekten ablesen. WERTPAPIERFONDS FINANZREPORT 05

6 AUCH DIE RAIFFEISEN KAG, DIE IM BEREICH NACHHALTIGES INVESTIEREN EINER DER FÜHRENDEN FONDSMANAGER ÖSTERREICHS IST, INVESTIERT SELBST IN GREEN BONDS UND WIDMET SICH SEIT EINIGER ZEIT VERSTÄRKT DEM THEMA. Im Rahmen eines sogenannten Engagementprozesses hat sich das Nachhaltigkeitsteam des Unternehmens mit verschiedenen Emittenten zu den Details ihrer Green-Bond-Emissionen ausgetauscht. Im Zentrum stand dabei die Abklärung etwaigen Greenwashings. Wolfgang Pinner, Leiter der Abteilung Nachhaltige Investments: Wie so vieles im Leben kann man auch Green Bonds als Chance und als Risiko sehen und zwar für die Nachhaltigkeit an den Finanzmärkten. Denn einerseits ermöglichen es Green-Bond-Emissionen neuen Playern, das stark steigende, nachhaltige Investmentvolumen anzuzapfen, andererseits bieten Green Bonds auch die Chance einer strengen Zweckwidmung. Mit den geschaffenen Green-Bond-Prinzipien und durch eine externe Begutachtung sollte dem Klimaschutzgedanken entgegenlaufender Missbrauch nur schwer möglich sein. Die Angst vor einer Grünfärberei ist somit zu relativieren. Nachhaltige Investments bei Raiffeisen Anlegern, die in nachhaltige Wertpapierfonds investieren möchten, stehen ein sicherheitsorientierter Anleihenfonds im kurzen Laufzeitenbereich, zwei gemischte Fonds aus Renten- und Aktienveranlagungen sowie ein wachstumsorientierter globaler Aktienfonds zur Verfügung: Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-ShortTerm Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Mix Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Aktien Die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds investieren nur in Titel, die nach sozialen, ökologischen und ethischen Kriterien als nachhaltig eingestuft sind. Gleichzeitig wird in bestimmte Branchen wie Rüstung oder grüne/pflanzliche Gentechnik sowie in Unternehmen, die gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen, nicht veranlagt. DIE RAIFFEISEN-NACHHALTIGKEITSFONDS Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-ShortTerm Anleihenfonds Empfohlener Anlagehorizont: 3 Jahre Anlageziel: regelmäßiger Erträge Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Mix Gemischter Fonds Empfohlener Anlagehorizont: 8 Jahre Anlageziel: moderates Kapitalwachstum Emissionspreis Gemischter Fonds Empfohlener Anlagehorizont: 5 Jahre Anlageziel: moderates Kapitalwachstum Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Aktien Aktienfonds Empfohlener Anlagehorizont: 10 Jahre Anlageziel: langfristiges Kapitalwachstum unter Inkaufnahme höherer Risiken Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, auch Kapitalverluste sind nicht ausgeschlossen. Der Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Aktien weist eine erhöhte Volatilität auf, d. h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt. Im Rahmen der Anlagestrategie des Raiffeisen- Nachhaltigkeitsfonds-Mix kann in wesentlichem Umfang in Derivate investiert werden. 06 FINANZREPORT WERTPAPIERFONDS

7 Nachhaltige Investments mit Weitblick Die Nachhaltigkeitsfonds der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Marketingmitteilung: Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformations dokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapital anlage GmbH stehen unter in deutscher Sprache zur Verfügung. Erstellt von Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Schwarzenbergplatz 3, 1010 Wien, Stand: Juli 2015 Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten. Die veröffentlichten Prospekte sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH stehen unter in deutscher Sprache zur Verfügung. Dies ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. RECHTLICHER HINWEIS: Die vorliegende Information wurde erstellt und gestaltet von der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H., Wien, Österreich ( Raiffeisen Capital Management bzw. Raiffeisen KAG ). Die darin enthaltenen Angaben dienen, trotz sorgfältiger Recherchen, lediglich der unverbindlichen Information, basieren auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Zeitpunkt der Ausarbeitung und können jederzeit von der Raiffeisen KAG ohne weitere Benachrichtigung geändert werden. Jegliche Haftung der Raiffeisen KAG im Zusammenhang mit dieser Unterlage, insbesondere betreffend Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit, ist ausgeschlossen. Ebenso stellen allfällige Prognosen bzw. Simulationen einer früheren Wertentwicklung in dieser Information keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen dar. Die Inhalte dieser Unterlage stellen weder ein Angebot, eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung noch eine Anlageanalyse dar. Sie dienen insbesondere nicht dazu, eine individuelle Anlage- oder sonstige Beratung zu ersetzen. Sollten Sie Interesse an einem konkreten Produkt haben, stehen wir Ihnen gerne neben Ihrem Bankbetreuer zur Verfügung, Ihnen vor einem allfälligen Erwerb den Prospekt bzw. die Informationen für Anleger gemäß 21 AIFMG zur Information zu übermitteln. Jede konkrete Veranlagung sollte erst nach einem Beratungsgespräch und der Besprechung bzw. Durchsicht des Prospektes bzw. der Informationen für Anleger gemäß 21 AIFMG erfolgen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Wertpapiergeschäfte zum Teil hohe Risiken in sich bergen und die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen abhängt und künftigen Änderungen unterworfen sein kann. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial aus dieser Unterlage, bedarf der vorherigen Zustimmung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Stand: Juli 2015 WERTPAPIERFONDS FINANZREPORT 07

8 RAIFFEISEN- FONDSANGEBOT Raiffeisenfonds-Konservativ Raiffeisenfonds-Sicherheit Raiffeisenfonds-Ertrag Raiffeisenfonds-Wachstum ANLEIHENFONDS Raiffeisen-Euro-Rent Raiffeisen-EuroPlus-Rent Raiffeisen-Österreich-Rent Raiffeisen-Dynamic-Bonds Raiffeisen-Euro-ShortTerm-Rent Raiffeisen-Inflationsschutz-Fonds Raiffeisen-Global-Rent Raiffeisen-Euro-Corporates Raiffeisen-Europa-HighYield Raiffeisen-Global-Fundamental-Rent Raiffeisen-Osteuropa-Rent Raiffeisen-EmergingMarkets-Rent Raiffeisen-EmergingMarkets-LocalBonds Raiffeisen-Dollar-ShortTerm-Rent Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-ShortTerm Raiffeisen-Immobilienfonds Raiffeisen-Stabilitätsfonds Raiffeisen-Active-Commodities RAIFFEISEN-KERNFONDS Anleihenfonds mit bis zu 50 % Cash-Anteil Globaler Mischfonds, der rund drei Viertel in internationale Anleihen und rund ein Viertel in Aktien investiert Euro-Anleihen Euro-Anleihen mit Fremdwährungsbeimischung Österreichische mündelsichere Anleihen nach ethischen Kriterien Euro-Anleihen-Trendfolgemodell Kurzfristige Euro-Anleihen Inflationsindexierte Euro-Anleihen Globale Anleihen Euro-Unternehmensanleihen im Investmentgrade-Bereich Euro-Unternehmensanleihen außerhalb des Investmentgrade-Bereichs Globale Anleihen Osteuropäische Anleihen aus dem EU-Konvergenzraum Globale Emerging-Markets-Anleihen Globale Emerging-Markets-Anleihen Kurzfristige US-Dollar-Anleihen Kurzfristige Euro-Anleihen ALTERNATIVE INVESTMENTS/ABSOLUTE RETURN Globaler Mischfonds, der überwiegend in internationale Anleihen und Aktienfonds sowie alternative Investments und derivative Instrumente investiert Globaler Mischfonds, der rund drei Viertel in internationale Aktien und rund ein Viertel in internationale Anleihenfonds investiert SATELLITEN DIE ERGÄNZUNG ZU DEN KERNFONDS Europäische Immobilien Globaler Mischfonds nach Absolute-Return-Ansatz Globaler Branchenfonds 08 FINANZREPORT WERTPAPIERFONDS

9 MISCHFONDS Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Mix AKTIENFONDS Raiffeisen-Global-Aktien Raiffeisen-Europa-Aktien Raiffeisen-Österreich-Aktien Raiffeisen-Osteuropa-Aktien Raiffeisen-Eurasien-Aktien Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds-Aktien Raiffeisen-Active-Aktien Raiffeisen-TopDividende-Aktien Raiffeisen-Europa-SmallCap Raiffeisen-EmergingMarkets-Aktien Raiffeisen-Infrastruktur-Aktien Raiffeisen-Russland-Aktien Raiffeisen-US-Aktien Raiffeisen-Pazifik-Aktien Raiffeisen-HealthCare-Aktien Raiffeisen-Energie-Aktien Raiffeisen-Technologie-Aktien Globaler Mischfonds Globale Aktien Europäische Aktien Österreichische Aktien Osteuropäische Aktien Asiatische und osteuropäische Aktien Globale Aktien zu nachhaltigen Kriterien Globale Aktienfonds Europäische Aktien Europäische klein- und mittelkapitalisierte Aktien Globale Emerging-Markets-Aktien Globale Aktien Russische Aktien US-Aktien Pazifische Aktien inklusive Japan Globaler Branchenfonds Globaler Branchenfonds Globaler Branchenfonds Der veröffentlichte Prospekt sowie das Kundeninformationsdokument (Wesentliche Anlegerinformationen) bzw. der vereinfachte Prospekt der in dieser Tabelle beschriebenen Investmentfonds stehen unter in deutscher Sprache sowie unter in englischer Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung. Alle Daten und Informationen wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt und überprüft, die verwendeten Quellen sind als zuverlässig einzustufen. Es gilt der Informationsstand zum Aktualisierungszeitpunkt. Eine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen kann nicht übernommen werden. Stand: WICHTIGE HINWEISE: Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG. Diese Kurzzusammenfassung wurde ausschließlich zu unverbindlichen Informationszwecken erstellt. Diese Aufstellung ist keine Finanzanalyse und stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Empfehlung bzw. eine Einladung zur Angebotsstellung, zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Diese Information ersetzt nicht die persönliche Beratung und Risikoaufklärung durch den Kundenbetreuer im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Finanzinstrumente und Veranlagungen teilweise erhebliche Risiken bergen. WERTPAPIERFONDS FINANZREPORT 09

10 NEW YORK: BERICHTSSAISON LÖST GRIECHENLAND ALS DOMINANTEN EINFLUSSFAKTOR AB Mit der Berichtssaison zum zweiten Quartal rückt nun aber ein anderer wichtiger Faktor in den Fokus der Investoren, der das Potenzial hat, den Markt nachhaltiger zu beeinflussen. Nicht nur in der Eurozone, sondern auch an der Wall Street kam es zuletzt zu einem Aufatmen der Anleger, seitdem der im Raum gestandene Grexit zumindest einmal für einige Zeit ad acta gelegt werden konnte. In der Folge erholten sich die Aktienkurse und die breiten Indizes rückten wieder einigermaßen nahe an ihre Allzeit-Höchststände heran. Diese neuerlich zu knacken, könnte sich vorerst aber als schwierig erweisen. Zu uneindeutig sind die Aussagen der Fed über einen möglichen Beginn von Zinserhöhungen sowie den dann einzuschlagenden Zinspfad nach oben. Abgesehen von der Tatsache einer sehr langen Phase extrem tiefer Zinsen, honoriert die Börse dieses ständige Zaudern nämlich auf Dauer nicht. In diesem Zusammenhang fühlen sich die Anleger auch verunsichert, wie sehr sie Monat für Monat veröffentlichte höchst positive Arbeitsmarktberichte oder gute Konjunkturstimmungs-Indikatoren positiv oder sogar negativ deuten sollen. Mit der Berichtssaison zum zweiten Quartal rückt nun aber ein anderer wichtiger Faktor in den Fokus der Investoren, der das Potenzial hat, den Markt nachhaltiger zu beeinflussen. Dem Datenanbieter Bloomberg zufolge erwarten die Einzelwertanalysten auf aggregierter Ebene für die im S&P 500 gelisteten Unternehmen im Schnitt einen Gewinnrückgang von mehr als sechs Prozent. Die laufende Berichtssaison sollte nach Meinung der Analysten von Raiffeisen Research überwiegend besser als zuvor erwartete Unternehmensergebnisse bringen, auch wenn das positive Überraschungspotenzial vielleicht nicht so hoch ist wie beim letzten Mal. noch die Schwäche des EUR gegenüber dem USD in die Hände gespielt. Momentan stehen ganz klar die Unternehmensergebnisse im Fokus. In einer ersten Reaktion wurden vor allem die Zahlen von Netflix äußerst positiv aufgenommen. Der Online-Videodienst konnte mit einem starken Wachstum bei den Neukunden punkten. Microsoft wiederum berichtete einen Rekordverlust, der im Wesentlichen auf Abschreibungen auf das von Nokia übernommene Handygeschäft zurückzuführen ist. Auch der IT-Gigant Apple präsentierte seine Ergebnisse. Sowohl beim Gewinn je Aktie als auch beim Umsatz konnten die Erwartungen übertroffen werden. Allerdings reichten die iphone- Absätze nicht an die Marktschätzungen heran. Alles in allem rechnen Analysten trotz so mancher Enttäuschung weiterhin mit mehrheitlich positiven Gewinnüberraschungen. Dies scheint auch durch die recht soliden US-Konjunkturdaten der letzten Zeit gut abgesichert. Aber auch auf eine mögliche Zinswende durch die US-Notenbank scheint der Markt mittlerweile gut vorbereitet zu sein. Raiffeisen Research NASDAQ: IT-Riesen präsentieren ihre Ergebnisse Der mit Technologietiteln gespickte Nasdaq Composite kann auch in diesem Jahr auf eine bislang zufriedenstellende Entwicklung zurückblicken. Zuletzt wurde sogar wieder ein neues Allzeithoch markiert. Dem Investor aus der Eurozone hat zudem auch 10 FINANZREPORT AKTIEN SEAN PAVONE / SHUTTERSTOCK.COM

11 EUROPA: FUNDAMENTALDATEN RÜCKEN WIEDER IN DEN FOKUS Die Übereinkunft zwischen Griechenland und seinen Gläubigerländern hat auch am österreichischen Aktienmarkt für Erleichterung gesorgt. Dementsprechend konnte der ATX zuletzt wieder kräftig zulegen. AKTIEN Die europäischen Aktienmärkte haben sich zuletzt sehr stark präsentiert. Einer der wesentlichen Treiber war logischerweise die Abwendung der griechischen Zahlungsunfähigkeit und die Installierung einer Brückenfinanzierung. Zwar wird dieses Thema auch in den kommenden Quartalen immer wieder für Unruhe sorgen, für größere Verwerfungen sollte ihm aber die Kraft fehlen. Dementsprechend wird sich das Interesse nunmehr langsam aber doch auf die europäischen Unternehmensergebnisse richten. Die Berichtssaison zum zweiten Quartal wird in den kommenden Tagen voll anrollen. Bislang haben erst ein paar wichtige Unternehmen ihre Zahlen präsentiert. Dementsprechend ist es auch noch verfrüht, um über erste Tendenzen zu berichten. Generell rechnen die Analysten von Raiffeisen Research jedoch vor allem von Seiten des abgewerteten Euros mit Rückenwind. Hier dürfte der Effekt sogar noch stärker ausfallen als im ersten Quartal. Insgesamt sollte das Gesamtjahr eine Erholung bei den Gewinnen mit sich bringen. Zudem sind die Bewertungen nach wie vor auf moderaten Niveaus. Außerdem bleibt die Liquiditätsausstattung aufgrund des Anleihekaufprogramms der EZB anhaltend üppig. Österreich: erste Unternehmensergebnisse stehen an Die Übereinkunft zwischen Griechenland und seinen Gläubigerländern hat auch am österreichischen Aktienmarkt für Erleichterung gesorgt. Dementsprechend konnte der ATX zuletzt wieder kräftig zulegen. Auch sollte die schon oben angesprochene Lösung die in den letzten Wochen aufgetretene hohe Volatilität wieder abnehmen lassen. Somit ist nunmehr wieder Platz, um sich einerseits auf die Geschehnisse auf der volkswirtschaftlichen Seite zu kümmern. Andererseits rücken in Europa mehr und mehr die Unternehmensergebnisse in den Fokus. Obwohl bislang in Österreich nur wenige Firmen ihre Zahlen veröffentlicht haben, war mit Telekom Austria aber schon ein wichtiges dabei. Das Telekomunternehmen konnte mit den Geschäftszahlen zum zweiten Quartal 2015 positiv überraschen. Während der operative Gewinn (vergleichbares EBITDA) nur leicht über den Markterwartungen lag, übertraf der Nettogewinn in Höhe von EUR 72 Mio. die Konsensschätzungen von knapp EUR 50 Mio. deutlich. Die Outperformance ergibt sich aus der Summe vieler kleiner Abweichungen und keiner gröberen Trendänderungen. Zusammenfassend stellen wir eine Abkühlung der verbesserten Trends im österreichischen Mobilfunk fest sowie anhaltenden Gegenwind (Wettbewerb, Wirtschaftsentwicklung, Regulierung) in den meisten osteuropäischen Märkten. Die negativen Effekte werden durch gesteigerte Anstrengungen auf der Kostenseite teilweise kompensiert. Raiffeisen Research FINANZREPORT 11

12 EINFACH ZWEIFACHEN ERTRAG ERZIELEN. MIT 100 % KAPITALSCHUTZ, FIXZINS- SATZ UND DIE CHANCE AUF MEHR! DAS ENDE EINER JAHRELANGEN ÄRA SCHEINT EINGELÄUTET. BEREITS FÜR SEPTEMBER RECHNEN VIELE ANALYSTEN MIT EINER ZINSWENDE IN DEN USA. OB ES TATSÄCHLICH DAZU KOMMT, HÄNGT IN ERSTER LINIE VON DEN BEVORSTEHENDEN US-KONJUNKTURDATEN AB. Ganz anders hingegen gestaltet sich die Situation in der Eurozone. Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihre Zinsen mit Blick auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen aus heutiger Sicht nicht vor 2017 anheben. Die äußerst lockere Geldpolitik wird so lange anhalten, bis Wirtschaft und Inflation in der Eurozone gefestigt sind. Das gigantische Anleihe- Ankaufprogramm (Quantitative Easing) steht somit weiterhin im Fokus, um der Wirtschaft genügend Liquidität zuzuführen und die Realzinsen niedrig zu halten. Was bedeutet das konkret für die Anleger? Die Sparbuchzinsen werden wohl auf absehbare Zeit im Keller bleiben und die Suche nach ertragreichen Alternativen weitergehen. 0,5 % Dividendenaktien Winner Der Anleger erhält einen jährlichen Fixzinssatz von 0,5 %. Als Zusatzchance gibt es eine Partizipation zu 80 % an der positiven durchschnittlichen Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index. 0,75 % Dividendenaktien Winner Bei dieser Variante kommt ein jährlicher Fixzinssatz von 0,75 % zur Auszahlung. Zusätzlich partizipieren Anleger am Laufzeitende zu 50 % an der positiven durchschnittlichen Wertentwicklung des zugrunde liegenden Index. Beide Varianten sind mit einem 100%igen Kapitalschutz zum Laufzeitende (Sept. 2022) ausgestattet. Als interessante Investitionsmöglichkeit für konservative Investoren bietet Raiffeisen Centrobank jetzt zwei neue Garantie-Zertifikate an: Als Basiswert fungiert der bewährte STOXX Global Select Dividend 100 Index EUR, der die Wertentwicklung jener Aktien Nordamerikas, Europas und Asiens/Ozeaniens widerspiegelt, die hohe Dividendenrenditen aufweisen. 12 FINANZREPORT ZERTIFIKATE

13 Basiswert: STOXX Global Select Dividend 100 Index EUR Berechnung seit 1999 als Preisindex durch das renommierte Schweizer Indexhaus STOXX Limited Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite (netto) erhalten die stärkste Gewichtung. Maximale Gewichtung pro Aktie mit 10 % begrenzt Zusammengesetzt aus 100 Unternehmen; Gewichtung noch Region Im Index enthaltene Titel sind beispielsweise: Sainsbury, Zürich lnsurance Group, Royal Dutch Shell, Mattel, National Australia Bank, Allianz, Intel, Total, AT&T Nordamerika 32,0 % Asien und Ozeanien 33 % Europa 35 % Quelle: stoxx.com, Juli 2015 Funktionsweise LAUFZEITBEGINN: Am ersten Bewertungstag wird der Startwert des STOXX Global Select Dividend 100 Index EUR festgehalten (Schlusskurs). LAUFZEITENDE: Am Ende der Laufzeit wird die durchschnittliche Indexentwicklung des STOXX Global Select Dividend 100 Index EUR anhand der sieben Bewertungstage ermittelt. Ist die durchschnittliche Wertentwicklung des Index positiv, so wird diese unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors von 80 % bzw. 50 % am Rückzahlungstermin zusätzlich zur Kapitalgarantie und zum Fixzinssatz ausbezahlt. Am letzten Bewertungstag tritt eines der folgenden beiden Szenarien ein: SZENARIO 1: Durchschnittliche Index-Wertentwicklung positiv Die positive durchschnittliche Wertentwicklung wird mit dem Partizipationsfaktor von 80 % bzw. 50 % zusätzlich zum Nominalbetrag von EUR ausbezahlt. Der Auszahlungsbetrag ist nach oben unbegrenzt. Zusätzlich wird auch im siebten Jahr der Fixzinssatz von 0,5 % bzw. 0,75 % ausbezahlt. SZENARIO 2: Durchschnittliche Index-Wertentwicklung unverändert oder negativ Ist die durchschnittliche Wertentwicklung des Index (sieben jährliche Bewertungstage) nicht positiv, greift die Kapitalgarantie und die Auszahlung am Rückzahlungstermin erfolgt zu 100 % des Nominalbetrags dies entspricht EUR BEISPIELE: TILGUNG = NOMINALE + 50 % DER POSITIVEN Ø WERTENTWICKLUNG Markt Kapitalschutz Partizipation Ø Indexentwicklung Rückzahlung POSITIV 100 % 50 % +50 % EUR SEITWÄRTS 100 % 50 % +5 % EUR NEGATIV 100 % 50 % 25 % EUR WÄHREND DER LAUFZEIT: 1. Der jährliche Fixzinssatz von 0,5 % bzw. 0,75 % wird während der siebenjährigen Laufzeit unabhängig von der Indexentwicklung in jedem Fall am jeweiligen Zinszahltag ausbezahlt. 2. An jedem der jährlichen Bewertungstage wird der Schlusskurs des Index mit dem Startwert verglichen und die Indexentwicklung berechnet (prozentuelle Entwicklung des Index vom Startwert bis zum Schlusskurs am jeweiligen Bewertungstag). Fazit Die Verbindung von jährlichen Fixkupons und der Chance auf zusätzliche Erträge durch die Partizipation an einem globalen Dividendenaktienindex mit der Sicherheit einer 100%igen Kapitalgarantie am Laufzeitende könnte für sicherheitsorientierte Anleger ein interessantes Einstiegsprodukt in den Aktienmarkt darstellen. Beide Tranchen können bis zum gezeichnet werden. Im Sekundärmarkt werden wie gewohnt laufend An- und Verkaufskurse gestellt. RISIKEN Wenn die durchschnittliche Wertentwicklung des STOXX Global Select Dividend 100 Index EUR der sieben jährlichen Bewertungstage nicht positiv ist, beschränkt sich der Ertrag auf die jährlichen Zinszahlungen. Während der Laufzeit kann der Kurs des Zertifikats unter 100 % fallen; die Kapitalgarantie gilt ausschließlich am Laufzeitende. Die Rückzahlung ist abhängig von der Bonität und Liquidität der Raiffeisen Centrobank (Emittentenrisiko). Im Falle einer Insolvenz des Emittenten kann es zu einem Totalverlust der Forderungen des Anlegers kommen. ZERTIFIKATE Dies ist eine Marketingunterlage der Raiffeisen Centrobank. FINANZREPORT 13

14 SÜDAFRIKA 14 TAGE ERLEBNISREISE VON JOHANNESBURG NACH KAPSTADT Endlos scheinende Weiten, tosende Wogen, pulsierende Städte, wilde Canyons, eine ungezähmte Wildnis: All das ist Südafrika, eines der faszinierendsten Länder der Welt. Alljährlich erliegen unzählige Gäste dem Charme und den betörenden Reizen des südlichsten aller afrikanischen Staaten; und kontinuierlich werden es mehr. Die Gründe dafür sind simpel, jedoch mannigfaltig und vor allem nachvollziehbar. Südafrika hat sich gewandelt, hat der Apartheid abgeschworen und der Demokratie die Tür geöffnet. Heute ist die Republik am Kap der Guten Hoffnung nicht nur ein äußerst attraktives, sondern vor allem vertrauenswürdiges Reiseziel, das seine Gäste zu begeistern weiß. Im vertrauten Umfeld einer Gruppe eine mit Bedacht und Feingefühl gewählte Route erleben und genießen: Diesem Anspruch unserer Gäste wollen wir mit der hier vorliegenden Reise gerecht werden. Wir sind überzeugt, Ihren Erwartungen entsprechen zu können und wünschen Ihnen jetzt schon einen unvergesslichen Aufenthalt in Südafrika, dem schönsten Ende des Schwarzen Kontinents. REISEPROGRAMM 1. TAG Flug WIEN via ISTANBUL nach JOHANNESBURG 2. TAG JOHANNESBURG PRETORIA Ankunft in Johannesburg und Weiterfahrt in die südafrikanische Hauptstadt Pretoria, Besichtigung. 3. TAG PRETORIA HAZYVIEW Fahrt nach Mpumalanga, es erwartet Sie die sogenannten Panorama Route mit atemberaubenden Eindrücken. 4. TAG KRUGER NATIONALPARK Besuch des Nationalparks mit der fantastischen Tierwelt des südlichen Afrikas. Am Nachmittag optionaler Ausflug ins Elephant Sanctuary. 5. TAG HAZYVIEW SWASILAND Fahrt ins Königreich Swasiland, Marktbesuch uvm. 6. TAG SWASILAND KWAZULU-NATAL Sie erreichen KwaZulu-Natal, wo Sie im Emdoneni Cat Rehabilitation Center die Möglichkeit haben, Geparden zu streicheln. 7. TAG KWAZULU-NATAL DURBAN Fakultative Fotosafari im Hluhluwe-Imfolozi-Tierschutzgebiet, Besuch eines Zulu-Schaudorfs mit traditioneller Tanzvorführung. Fahrt nach Durban und Stadtrundfahrt. 8. TAG DURBAN GEORGE KNYSNA Flug nach George, Fahrt entlang der Garden Route in das idyllische Knysna. Schiffsausflug zum Featherbed nature reserve. 9. TAG GEORGE OUDTSHOORN GEORGE Rundgang durch George, Fahrt zur Straußenhochburg Oudtshoorn, Besichtigung und Barbecue. 10. TAG GEORGE KAPSTADT Fahrt nach Stellenbosch, Besichtigung und Weinverkostung. 11. TAG KAPSTADT Auffahrt auf den Tafelberg und Stadtrundfahrt mit Waterfront. 12. TAG KAP-HALBINSEL Besuch der Kap-Halbinsel mit Bootsfahrt zu den Seehunden, Pinguinkolonie Kap der Guten Hoffnung uvm. 13. TAG KAPSTADT ISTANBUL Fakultativer Ausflug Township-Tour Nachmittag Transfer zum Rückflug. 14. TAG ISTANBUL WIEN Programmänderungen vorbehalten. 14 FINANZREPORT REISEN

15 BUCHUNGSINFORMATION Termine: PAUSCHALPREIS: EUR 2.790, pro Person im Doppelzimmer Aufzahlungen: Einzelzimmerzuschlag: EUR 385, Nicht inkludiert: Getränke und nicht angeführte Mahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Versicherung, alle nicht angeführten Leistungen, Servicepauschale Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen Leistungen: Linienflug mit Turkish Airlines ab Wien via Istanbul nach Johannesburg & retour von Kapstadt via Istanbul in der Economy Class, 20 kg Freigepäck, Bordverpflegung Voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten: Wien Istanbul Johannesburg 19:45 23:05 Uhr (TK 1888) & 00:55 10:40 Uhr (TK 40) Kapstadt Istanbul Wien 16:30 05:30 Uhr (TK 41) & 08:10 09:40 Uhr (TK 1883) Flughafen- und Sicherheitsgebühren inkludiert Stand Juli 2014, Änderungen vorbehalten Inlandsflug Durban George inkl. Taxen 11 x Nächtigung in Hotels od. Lodges der guten Mittelklasse, Basis Doppelzimmer mit Dusche/WC 11 x Frühstück, 2 x Mittag- und 9 x Abendessen Alle Transfers und Ausflüge laut Programm inkl. Nationalparkgebühren Willkommensgetränk mit Routenvorstellung Gepäckservice in Südafrika in sämtlichen Hotels/Lodges & Flughäfen (ein Gepäckstück pro Person) Deutschsprachiger Reiseleiter Reisehandbuch Südafrika 1 Raiffeisen Aktiv-Gastgeschenk pro Person 1 Gutschein für Parkplatz C pro Zimmer oder Gratistransfer zum/vom Flughafen Wien Schwechat ab/bis Wohnadresse innerhalb Wiens pro Zimmer Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) in der letztgültigen Fassung. Veranstalter: Raiffeisen Reisebüro Ges.m.b.H., Modecenterstraße 16, 1030 Wien, Eintragsnummer 1998/0329 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäß der Reisebüroversicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Raiffeisen Reisebüro Ges.m.b.H. unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20 % des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant ist die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien, Bankgarantienummer 1177/06. Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust binnen 8 Wochen ab Eintritt der Insolvenz des Reiseveranstalters (d.h. binnen 8 Wochen ab Eröffnung des Konkursverfahrens, Ablehnung der Eröffnung des Konkursverfahrens mangels Vermögens, Eröffnung eines Ausgleichssanierungsverfahrens, erfolgloser Zwangsvollstreckung oder Eintritt von Ereignissen, die eine Betreibung aussichtslos erscheinen lassen) beim Abwickler, der Europäischen Reiseversicherung, 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4, Tel.: 01/ , Fax: 01/ , vorzunehmen. Kurzfristige Programm-/Preisänderungen, Berichtigung von Druck- und Rechenfehlern sowie Wechselkursen sind ausdrücklich vorbehalten. Alle Preise in EUR und pro Person (wenn nicht anders angegeben); Stand der Tarife/Wechselkurse: August 2014 INFOS & BUCHUNGEN in allen 19 Raiffeisen Reisebüros in Wien und Niederösterreich Tel.: 0676/ DW 400, DW 500, 700 oder DW 800 Mail: REISEN FINANZREPORT 15

16 Dies ist eine Werbemitteilung und stellt weder eine Anlagenberatung noch ein Angebot oder eine Einladung zur Angebotsstellung dar. Gebilligter Prospekt ist veröffentlicht unter Stand: August 2015 Raiffeisen Centrobank AG 0,75 % DIVIDENDENAKTIEN WINNER ANLAGEPRODUKT MIT KAPITALSCHUTZ GARANTIE-ZERTIFIKAT BASISWERT STOXX GLOBAL SELECT DIVIDEND 100 INDEX 50 % PARTIZIPATION AN DER POSITIVEN Ø INDEXENTWICKLUNG 0,75 % JÄHRLICHER FIXZINSSATZ 100 % KAPITALGARANTIE ZUM LAUFZEITENDE 7 JAHRE LAUFZEIT EMITTENTENRISIKO KEIN VERWALTUNGSENTGELT ZEICHNUNG BIS ISIN AT0000A1FUR9 Weitere Informationen unter oder unserer Produkt-Hotline, T: +43 (0) Wichtige Hinweise: Dies ist eine Marketingmitteilung. Die im FINANZREPORT enthaltenen Angaben und Prognosen dienen, trotz sorgfältiger Recherchen, lediglich der unverbindlichen Information der Kunden der Raiffeisenbanken in Wien und Niederösterreich und basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung der mit der Erstellung betrauten Personen zu Redaktionsschluss. Diese Unterlage ist keine Finanzanalyse und stellt weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Empfehlung bzw. eine Einladung zur Angebotsstellung, zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen dar. Die Inhalte dieser Unterlage sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse von Anlegern hinsichtlich Ertrag, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Wertpapiergeschäfte bergen zum Teil hohe Risiken in sich, bis hin zum (Total-)Verlust des eingesetzten Kapitals. Alle Angaben sind trotz sorgfältiger Überprüfung ohne Gewähr. Trotz gewissenhafter Untersuchungen besteht keine Garantie für Kursgewinne, auch Verluste können nicht ausgeschlossen werden. Jegliche Haftung im Zusammenhang mit der Erstellung dieser Unterlage, insbesondere für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit ihres Inhaltes oder für das Eintreten der darin erstellten Prognosen, ist ausgeschlossen. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial aus dieser Unterlage, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG. Angaben zu früheren Wertentwicklungen und Prognosen: Es wird darauf hingewiesen, dass sich in dieser Unterlage enthaltene Angaben zur früheren Wertentwicklung eines Finanzinstruments oder einer Veranlagung auf die Vergangenheit beziehen und - ebenso wie Prognosen - keinen verlässlichen Indikator für künftige Wertentwicklungen darstellen. Weiters wird darauf hingewiesen, dass im Falle von Finanzinstrumenten oder Veranlagungen in fremder Währung die Rendite zusätzlich aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen kann. Individuelle Kosten wie beispielsweise Ausgabeaufschläge, Depotgebühren, Provisionen und andere Entgelte sowie Steuern werden in dieser Unterlage nicht berücksichtigt und würden sich bei Berücksichtigung negativ auf die Wertentwicklung auswirken. Steuerliche Informationen: Diese Unterlage stellt keine Information oder Beratung hinsichtlich steuerlicher Verhältnisse dar. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterliegen. Es wird daher Anlegern empfohlen, sich zu steuerlichen Auswirkungen von einem Steuerberater beraten zu lassen. Stand: OFFENLEGUNG NACH DEM ÖSTERREICHISCHEN MEDIENGESETZ Herausgeber: Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien, Telefon: , Firmenbuchnummer: s, Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien, Sitz: politische Gemeinde Wien, Aufsichtsbehörde: FMA Grundlegende inhaltliche Richtung: Periodische Kundeninformationszeitschrift der niederösterreichischen und Wiener Raiffeisenbanken über Anlagen und Wertpapiere. Medieninhaber: Raiffeisen-Landeswerbung Niederösterreich-Wien e.v. Vereinszweck (gemäß 3 der Satzung): Zweck des Vereines ist insbesondere die Besorgung der Öffentlichkeitsarbeit und der gemeinsamen Werbung sowie die Durchführung von Marktuntersuchungen für den Bereich Niederösterreich und Wien. Sitz: Wien, Anschrift: 1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, Telefon: , ZVR-Zahl: Organschaftliche Vertreter: Petra Walter (Obmann), Gerhard Dungl (Obmann-Stv.), Karl Kendler, Kurt Moser, Boris Hudec-Widauer, Dietmar Stütz, Konrad Renner, Mag. Reinhold Soleder, Johannes Böck, Wolfgang Trautmann, Mag. Gerold Seidl, Karl Zöchling Produktion: AMI Promarketing Agentur-Holding GmbH, 3100 St. Pölten, Landhaus Boulevard - Haus 6 / Top 21 Diese Publikation ersetzt nicht die persönliche anleger- und anlage objektgerechte Beratung. Diesbezüglich steht Ihnen gerne Ihr Raiffeisen-Anlageberater zur Verfügung.

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

0,75% DIVIDENDENAKTIEN WINNER

0,75% DIVIDENDENAKTIEN WINNER Unsere Anlageidee für den Monat August 2015: 0,75% DIVIDENDENAKTIEN WINNER Charakteristik: ISIN: Emittentin: GARANTIE-ZERTIFIKAT AT0000A1FUR9 Raiffeisen Centrobank AG Zeichnungsfrist: 03.08.-28.08.2015

Mehr

Auf den Spuren von Warren Buffett - Anekdoten und Wissenswertes

Auf den Spuren von Warren Buffett - Anekdoten und Wissenswertes Auf den Spuren von Warren Buffett - Anekdoten und Wissenswertes Michael Keppler, Keppler Asset Managment Inc., New York Klaus Hager, Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Michael Keppler Seit 1995

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Aleksander Makuljevic Raiffeisen Centrobank AG Mag. Thomas Kößler Raiffeisenverband Salzburg Staatsverschuldung

Mehr

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Raiffeisen Centrobank AG WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Mag. Philipp Arnold, 20. Mai 2015 RENDITEBRINGEND VERANLAGEN IN NIEDRIGZINSPHASEN ZERTIFIKATE ALS SINNVOLLE ALTERNATIVE Ò SITUATION:

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

VIP - Vermögensverwaltung in Perfektion. 2011 Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. 1

VIP - Vermögensverwaltung in Perfektion. 2011 Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. 1 1 Aus dem Leben eines Aktienfondsmanagers Mag. Günther Schmitt Salzburg, 19. Oktober 2011 Was macht eigentlich ein Aktienfondsmanager? Er verwaltet einen Fonds, in den Leute Geld eingezahlt haben mit dem

Mehr

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS WERBEMITTEILUNG STAND: FEBRUAR 2015 MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS FÜR KUNDEN DER COMDIRECT BANK www.sg-zertifikate.de MEMORY EXPRESS- ZERTIFIKAT AUF

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

nachhaltiginvestieren Green Bonds Liebe Leserinnen und Leser! Nr. 7 I Juni 2015 Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH.

nachhaltiginvestieren Green Bonds Liebe Leserinnen und Leser! Nr. 7 I Juni 2015 Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH. Green Bonds Liebe Leserinnen und Leser! Die Akzeptanz nachhaltiger Investments steigt sowohl bei institutionellen als auch bei Privatkunden immer mehr an. Gleichzeitig wächst aber auch die Erwartung an

Mehr

Investieren mit gutem Gewissen.

Investieren mit gutem Gewissen. Investieren mit gutem Gewissen. Die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds. Investieren mit gutem Gewissen. Die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds. Nachhaltigkeit eine Investmentphilosophie mit Zukunft. Der Begriff

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

EM Finale in Paris UEFA EURO 2016

EM Finale in Paris UEFA EURO 2016 EM Finale in Paris UEFA EURO 2016 GEO Highlights Live dabei beim Europa-Meisterschaftsfinale in Paris Zentrales 4-Sterne Hotel in Paris Garantierte Tickets GEO Kleingruppe mit max. 10 Personen Ganztägige

Mehr

Chance auf 27% in 5 Jahren Details siehe Produktbroschüre. 14.09.2015 09.10.2015, danach am Sekundärmarkt

Chance auf 27% in 5 Jahren Details siehe Produktbroschüre. 14.09.2015 09.10.2015, danach am Sekundärmarkt Unsere Anlageidee für den Monat September 2015: EUROPA BONUS&SICHERHEIT 13 Emittent: Charakteristik: ISIN: Raiffeisen Centrobank AG Bonuszertifikat AT0000A1GD11 Basiswert: EURO STOXX 50 Laufzeit: Bonusrendite:

Mehr

YOU INVEST Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank. 6. März 2014

YOU INVEST Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank. 6. März 2014 Webinar Die Geldpolitik der US-amerikanischen und Europäischen Zentralbank 6. März 2014 Referenten Gerhard Beulig Head of Private Client Asset Management ERSTE-SPARINVEST Mag. Gerhard Winzer Chefvolkswirt

Mehr

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015 ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015 DOKUMENTIERTE ANLAGEPOLITIK Die Spezialisten der HYPO Salzburg aus den Bereichen Asset Management, Private Banking und Treasury erstellen

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS

FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS FONDSKÖRBE VORSORGEN MIT ELITEFONDS 1 Stand: März 2012 Market tinginformatioin VORTEILE DER VERMÖGENSVERWALTUNG Breite Diversifikation: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Gold, Immobilien, AI Unabhängige Auswahl

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Jürgen LUKASSER Fondsmanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. lukasser@kepler.at Aktuelle Marktfaktoren Seite 2 Investmentprozess: Dynamische

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Czurda Christian DDI Mag., Hauptstraße 1 - Haus 14, 2391 Kaltenleutgeben Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 1 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Anlageempfehlung Musterdepot-Risikominimiert Czurda

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016*

PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* PremiumPLUS BONDPLUS: Rückblick Mai 2016* / Ausblick Juni 2016* Rückblick Im Mai zeigten sich die internationalen Aktienmärkte gemischt. Die entwickelten Märkte (Europa, USA und Japan) waren zwischen 2

Mehr

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG SEPTEMBER 2015

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG SEPTEMBER 2015 ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG SEPTEMBER 2015 DOKUMENTIERTE ANLAGEPOLITIK Die Spezialisten der HYPO Salzburg aus den Bereichen Asset Management, Private Banking und Treasury erstellen

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

Strukturierte Anlagelösungen aktuell

Strukturierte Anlagelösungen aktuell Vontobel Investment Banking Strukturierte Anlagelösungen aktuell Eine Präsentation für professionelle Investoren Februar 2016 Leistung schafft Vertrauen Januar 2016 Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

das beste Aus ZWei Welten.

das beste Aus ZWei Welten. das beste Aus ZWei Welten. Zeichnungsfrist bis 25. 2. 2011. der neue investmentfonds Flex react, der je nach marktsituation flexibel in globale Wachstumsmärkte und euro-anleihen investiert. Ein Produkt

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung.

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Skandia Active Mix. Das Wichtigste auf einen Blick. Über 100 Investmentfonds international

Mehr

Dynamisch Investieren zahlt sich aus.

Dynamisch Investieren zahlt sich aus. Dynamisch Investieren zahlt sich aus. Ihr Geld arbeitet. Marina Kamleitner Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise Seite 2 Bitte beachten Sie,

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

ZinsMarkt-Anleihe 06/09

ZinsMarkt-Anleihe 06/09 ZinsMarkt-Anleihe 06/09 Sie wollen Ihr Geld sicher investieren und legen Wert auf regelmäßige Erträge? Dann ist die ZinsMarkt-Anleihe 06/09 die richtige Anlage für Sie. Ausgehend von einer Mindestverzinsung

Mehr

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt Privatconsult Vermögensverwaltung GmbH * Argentinierstrasse 42/6 * 1040 Wien Telefon: +43 1 535 61 03-39 * Email: office@privatconsult.com

Mehr

Finanzielle Bruchlandung -

Finanzielle Bruchlandung - Finanzielle Bruchlandung - Wie hab ich meine Schulden am besten im Griff? Andreas Schweighofer Kundenberater Raiffeisenbank Salzburg Lehen Sind deine Wünsche realisierbar? Sind deine Wünsche realisierbar?

Mehr

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter.

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. -Fonds von Pioneer Investments Austria GmbH, Seite 1 von 8 Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. Jetzt bequem und solide anlegen. Wer viele Segel setzt, kommt besser voran. -Fonds von Pioneer

Mehr

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen.

RZB EUR Zinscap. ..Absicherung gegen steigende Zinsen. RZB EUR Zinscap..Absicherung gegen steigende Zinsen. Das Produkt ist geeignet für Kunden, die eine variable Finanzierung in EUR gewählt haben und sich gegen das Risiko steigender Zinsen absichern wollen.

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten

Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten Raiffeisen Centrobank AG Erfolgreich investieren im niedrigzinsumfeld: profitieren sie mit risikooptimierten zertifikaten 13. Februar 2014 RBI-Konzern Der Dreistufige Aufbau Raiffeisen Bankengruppe Raiffeisen

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Eurozone Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum im negativen Bereich verharren. Dafür

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor

Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor 24h Service 05 0100-20111 www.erstebank.at Veranlagen Wertorientiertes Investieren: Nachrangiger Performance Garant Der Werte Investor Möchten Sie mit Warren Buffett investieren und von wertorientierten

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455customerId,7a3e535c-2fa3-428b-bdc1-4e991dd0fdda 3478676865245-0000001 34545323455userstring1,1.0 34545323455userstring0,YOUINVESTQuarterly 34545323455userstring2,2014-07-17ÿ10:49:37.285 34545323455userstring3,InstitutionalSales

Mehr

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten.

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Werbemitteilung DuoRendite Wertpapiere Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Sicherheit und Rendite: ein attraktives Duo So wie Kirschen meist paarweise wachsen und ein starkes Duo bilden, bestehen

Mehr

Korrektur oder Bärenmarkt?

Korrektur oder Bärenmarkt? Korrektur oder Bärenmarkt? Wien, August 2015 Diese Unterlage repräsentiert die hauseigene Meinung der Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft zur Entwicklung von Aktienmärkten und stellt keine Finanzanalyse

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

TREASURY Zinsmeinung der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG vom 4. Dezember 2015

TREASURY Zinsmeinung der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG vom 4. Dezember 2015 Zinsmeinung der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG vom 4. Dezember 2015 Beschlussgremium: Aktiv-Passiv-Komitee der RLB Nö-Wien AG RLB-Zinsmeinung vom 4.12.2015: Hauptszenario (80 %) Niedrigzinsumfeld; lange

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht.

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Mit festen Zinszahlungen werden Sie regelmäßig zum Gewinner. HVB Aktienanleihen Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Öl Garant Zertifikat II. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Öl Garant Zertifikat II. Kostenlose Hotline 0800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Öl Garant Zertifikat II Kostenlose Hotline 0800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Öl Garant Zertifikat II auf WTI Light Crude Oil Seit Jahren profitiert die Mineralölindustrie

Mehr

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge.

Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Die Veranlagung zum Steuer sparen. Ich zahle keine Steuer auf meine Kapitalerträge. Skandia Grand Select. Mit Top-Fonds zu steuerfreien Erträgen. Sie wollen Vermögen aufbauen und

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Primus Marktbericht vom 09. Dezember 2010

Primus Marktbericht vom 09. Dezember 2010 Primus Marktbericht vom 09. Dezember 2010 CERTUS update die sicherheitsorientierte Vermögensanlage Mit dem CERTUS startet vor Weihnachten der zweite Publikumsfonds der Primus Invest. Wieder steht die Oberbank

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr