ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN TRANSFORMIEREN MIT FLEXIBLEN SAP-LÖSUNGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN TRANSFORMIEREN MIT FLEXIBLEN SAP-LÖSUNGEN"

Transkript

1 Executive Briefing ERFOLGREICHE UNTERNEHMEN TRANSFORMIEREN MIT FLEXIBLEN SAP-LÖSUNGEN Big-Data-Analysen, soziale Medien, mobile Apps und weltumspannende Netzwerke verändern unsere Geschäftswelt dramatisch: Prozesse laufen schneller, Technologien und Trends wandeln sich rasant. Flexible und skalierbare SAP-Lösungen aus der Cloud sind ein effizienter und sicherer Weg, um die vielfältigen Herausforderungen zu lösen. Digitale Mega-Trends treiben die IT 1 bilhão MILLIARDE MOBILE M2M- VERBINDUNGEN BIS MILLIARDEN DEVICES IM INTERNET BIS ZETTABYTE TRAFFIC BIS 2017 Weltweit befinden sich Unternehmen jeder Größe und jeder Branche im Wandel. Für jedermann sichtbare Beispiele sind in der Retail- und der Automotive-Branche zu finden. Marktführer im Internethandel bieten beispielsweise virtuelle Supermärkte an, und Online-, Multichannel- sowie mobiler Vertrieb prägen inzwischen den gesamten Handel der Zukunft. In der Automobilindustrie sind ausgeklügelte Konfiguratoren, mobile Apps und Online-Dienste Stand der Dinge. Autos sprechen miteinander (Connected Cars), mit dem Händler, der Zentrale und vor allem mit dem Fahrer. Machine-to-Machine- Technologien (M2M) nehmen eine zentrale Position in den automatisierten Prozessen ein. Gleichzeitig ermöglichen OEM-Portale und Kommunikationsplattformen die Zentralisierung von Informationen und die effektive Zusammenarbeit. Der Schlüsselbegriff für diesen Wandel heißt Transformation, und er bedeutet die Trennung von Bewährtem. Er steht für den radikalen Umbau, bei dem kein Stein mehr auf dem anderen bleibt und der sich in immer höherem Tempo vollzieht. Time to Market spielt dabei eine entscheidende Rolle. Firmen müssen den Wandel schnell vollziehen, um den Anschluss nicht zu verlieren und weiterhin wettbewerbsfähig zu sein. TREIBER DES GROSSEN UMBAUS Meist wird der Transformationsbegriff mit der Transformation der IT (Applikationen und Infrastruktur) in Verbindung gebracht. Doch die Transformation aus Markt- und Business-Sicht bedeutet wohl den radikalsten Wandel hin zu neuen Geschäftsfeldern und mehr Kundennähe. Um im harten Wettbewerb zu bestehen, müssen Unternehmen mehr Nähe zu Menschen, Marken und Märkten herstellen. Das bedeutet im Einzelnen: Kunden individueller und direkter ansprechen sowie vorhandene Informationen für bessere und schnellere Entscheidungen nutzen. So lassen sich beispielsweise mit Predictive Analytics die Marktaussichten für neue Produkte ermitteln, um auf dieser Grundlage die benötigten Ressourcen effizienter zu planen und effektiver einzusetzen. WAS BEDEUTET TRANSFORMATION IM UNTERNEHMEN? Da die Kommunikation und Interaktion von Unternehmen mit ihren Kunden, Lieferanten, Partnern und Mitbewerbern im Wesentlichen mit den Mitteln der IT erfolgen, spielt die IT eine entscheidende Rolle bei der Business Transformation. Dies gilt umso mehr im gegenwärtigen Age of the Customer, das den Kunden in den Mittelpunkt allen unternehmerischen Denkens und Handelns stellt. 1

2 TRANSFORMATION DURCH DIGITALISIERUNG Innovative Technologien wie Cloud, Big Data/Analytics, Mobility, In Memory Technology und Social Collaboration führen zu einem Paradigmenwechsel im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern sowie zu einer stärkeren Fokussierung auf den (End-)Kunden und auf Projekte zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Unternehmen erhalten eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten für verschiedene Aufgaben und Abteilungen. So ergibt sich im SAP-Umfeld eine Fülle neuer Anwendungsszenarien für Unternehmen, wie zum Beispiel: Echtzeit-Benchmarking von Vertriebskanälen im Sales Erstellung kundenindividueller Angebote in Echtzeit für das Marketing Neue Service-Geschäftsmodelle durch Machineto-Machine-Daten Finanzanalysen auf Basis von Echtzeitdaten im Controlling Erkennung betrügerischer Transaktionen durch Fraud Detection in Echtzeit Modellierung durchgängiger Finanz-Prozesse bis hin zum mobilen Endgerät mit SAP Fiori und SAP Simple Finance Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen die Fülle der neuen Möglichkeiten durch den Einsatz innovativer Technologien und Produkte scheint endlos. Eine gute Übersicht bietet die SAP Use Case Map zu HANA von SAP. Hier finden sich eine ganze Reihe Beispiele für den erfolgreichen Einsatz von SAP HANA in der Praxis. Es sind mehrere Faktoren, die manche Unternehmen dennoch von einem Umstieg auf SAP HANA abhalten. An erster Stelle stehen finanzielle Erwägungen: 86 Prozent erwarten zusätzliche Investitionen in Hardware für den Umstieg, 74 Prozent tun sich schwer damit, das Kosten-Nutzen- Verhältnis abzuschätzen. Das heißt, der Investition muss auch ein konkreter Business-Nutzen für das Unternehmen gegenüberstehen, der die Investition rechtfertigt. REALE USE CASES ZEIGEN DEN MEHRWERT Nichtsdestoweniger existiert bereits eine Fülle realer Use Cases, die für eine breite Palette von Funktionen und Branchen stehen: Ein Konsumgüterkonzern beispielsweise konsolidiert seinen internationalen Datenbestand für ein länderübergreifend einheitliches Berichtswesen und vereinheitlicht so seine Prozesse. Einzelhändler verfolgen Ansätze für innovative, zukunftsorientierte Geschäftsmodelle, etwa die Echtzeit-Analyse des Kaufverhaltens von Konsumenten. Produktionsunternehmen optimieren ihre Reaktionsfähigkeit auf dynamisch veränderliche Rahmenbedingungen wie Störungen der Lieferkette oder im Produktionsablauf. Gerade Controlling und Betriebsprozess-Verantwortliche, die Steuerungsaufgaben übernehmen, profitieren von Realtime-Analytics-Lösungen, aber auch im Marketing ergeben sich weitreichende Perspektiven. In all diesen Szenarien sind IT-Leistungen notwendig, die der Dynamik von Geschäftsprozessen folgen. Dafür bedarf es eines kompetenten Partners, der Geschäftsmodelle und -prozesse wirtschaftlich abbilden und unterstützen kann. TRANSFORMATION IN DER IT Use Cases belegen, dass die Investitionen sich rechnen. Quelle: Die IT wandelt sich in Richtung des Enablers für Umsatzwachstum und Wettbewerbsvorteile. Gleichzeitig bleibt jedoch die traditionelle Aufgabe bestehen, den laufenden Betrieb der IT-Systeme hochverfügbar und ausfallsicher zu gewährleisten. Damit entsteht ein echtes Dilemma: Auf der einen Seite stehen operative Abteilungen und verlangen schnelle und kostengünstige Prozesse. Auf der anderen Seite treibt das Management die Expansion des Unternehmens voran und implementiert neue Geschäftsmodelle. Doch in einem sind sich beide Seiten einig: Die IT soll die Time to Value also 2

3 die Zeit zwischen der Entscheidung für eine bestimmte IT-Lösung und dem Moment, in dem die Mitarbeiter mit dieser Lösung Mehrwert schaffen dramatisch verkürzen. CLOUD ALS TRÄGERTECHNOLOGIE FÜR TRANSFORMATION Diente Cloud-Technologie bisher als probates Mittel, Kosten zu senken und IT-Produktion günstiger zu machen, so avanciert die Cloud jetzt zur Trägertechnologie. Ohne Cloud keine Transformation. Die Analysten von IDC formulieren diese Erkenntnis so: Beim Cloud-Modell geht es um mehr als nur die Cloud selbst. Es handelt sich nicht um ein isoliertes Phänomen auf dem IT-Markt. Vielmehr ist die Cloud Kernbestandteil einer umfassenden Transformation der gesamten IT-Industrie und vieler weiterer Branchen, die IT nutzen, um sich selbst zu transformieren. Dynamische und flexible IT-Ressourcen aus der Cloud ebnen den Weg für neue Geschäftsprozesse. Der dynamische Bezug von IT-Ressourcen für Applikationen, Datenbanken und Middleware aus der Cloud hilft der IT, ihre vielfältigen Herausforderungen zu meistern. Dazu muss sich die IT der Innovationsgeschwindigkeit des Cloud Computings stellen und zügig Plattformen für den schnellen und befristeten Computing-Bedarf bereitstellen. Die Lösungen dafür stehen bereit, denn Anbieter wie SAP transformieren ihre Produktpalette in Richtung Cloud. Schon 2013 erklärte der damalige SAP- CEO Jim Hagemann Snabe: Die Zukunft von SAP liegt in der Cloud. Und Nachfolger Bill McDermott setzt den Kurs seines Vorgängers fort. Auch die Anwender sind offen für SAP aus der Cloud sogar in Deutschland, wo die Entscheider neuen Entwicklungen in der Regel eher zurückhaltend gegenüberstehen: In einer aktuellen Umfrage von Pierre Audoin Consultants (PAC) sagten fast zwei Drittel der Befragten (62 Prozent), dass viele SAP-Kunden künftig auch Cloud-Services von SAP nutzen werden. Um SAP aus der Cloud kurzfristig und angepasst an den aktuellen Bedarf zur Verfügung zu stellen, müssen Unternehmen allerdings oftmals ihre SAP-Landschaft anpassen. Die Ansprüche sind hoch: Kunden und Mitarbeiter erwarten reibungslose Geschäftsund Service-Prozesse in Form von standardisierten und industrialisierten IT-Services mit hohen Verfügbarkeiten, erprobten Technologien, bedarfsgerechter Lieferung und maximaler Sicherheit. Dennoch lohnt sich der Weg in die Cloud für die Anwender: In der PAC-Studie nannte die Mehrheit der Befragten klare Vorteile wie beispielsweise bessere Unterstützung mobiler Endgeräte, Reduktion der Betriebskosten und Entlastung der IT-Organisation. WAS BEDEUTET TRANSFORMATION FÜR DIE IT? Aus dem aktuellen Transformationsbedürfnis eines Unternehmens ergeben sich eine ganze Reihe von Fragen. Unter anderem ist zu klären: Wie sich die Komplexität heterogener Systeme, gerade im SAP-Umfeld, reduzieren lässt Welche Möglichkeiten es gibt, die Fixkosten der Kern-Geschäftsanwendungen variabel zu gestalten Wie sich die Ausgaben für den IT-Betrieb senken und gleichzeitig die Hochverfügbarkeit der SAP- Systeme sichern lassen Welche Maßnahmen eine höhere Transparenz über bestehende Systeme und ihre Kosten schaffen Was zu tun ist, um Fachabteilungen effizienter und effektiver zu unterstützen und die Schatten-IT abzubauen Wie Cloud-Services die Umsetzung der Unternehmens-Strategie unterstützen Welche Cloud-Optionen für SAP-Anwender in Frage kommen MEHRWERTE VON SAP AUS DER CLOUD SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP SAP 67 % Schnelle Einführung neuer Sofwarefunktionen 59% Bessere Unterstützung mobiler Endgeräte 54% Flexiblere Kostenstrukturen 54% Effizientes Management von SAP-Lösungen 72% Reduzierte Betriebskosten 60% Entlastung der IT-/ SAP-Organisation Quelle: PAC 3

4 ZUKUNFTS- THEMA SAP CLOUD DIE SAP- Das CLOUD- Thema System- und Daten- WÄCHST integration wird künftig massiv an Bedeutung gewinnen. Viele SAP-Kunden werden neben der SAP-Software auch SaaS-Lösungen von SAP nutzen. 37 % Der Cloud-Betrieb von SAP-On-Premise-Lösungen wird ein wesentlicher Teil der SAP- Strategie von Unternehmen werden. 51 % Quelle: PAC 68 % 62 % 49 % 32 % Deutsche SAP-Anwender glauben, dass künftig mehr SAP-Lösungen aus der Cloud genutzt werden. WAS BUSINESS TRANSFORMATION MIT SAP ZU TUN HAT SAP hat sich international mit einem Umsatz von mehr als 16 Milliarden Euro und Präsenzen in 180 Ländern den Spitzenplatz als Software-Anbieter für die Steuerung von Unternehmen (Enterprise Resource Planning) erworben. Der Marktanteil weltweit liegt nach Erkenntnissen von Gartner bei 24 Prozent. Darüber hinaus ist SAP nach Angaben von Gartner der weltgrößte Anbieter von analytischer Software und Software zur Abwicklung von Geschäftsprozessen mit einem Umsatz von mehr als drei Milliarden US-Dollar. Einen wesentlichen Beitrag zu diesen Zahlen leistet SAP HANA. Kein Produkt der Unternehmensgeschichte erfreute sich so schnell einer derartigen Nachfrage. Dabei besitzt die In-Memory-Datenbank sowohl im Bereich der Big-Data/Analytics-Anwendungen als auch in der Funktion einer mächtigen Integrationsplattform für die innovativen Cloud-Produkte von SAP strategische Bedeutung. Inzwischen hat SAP mit S/4HANA als Nachfolger von SAP ERP einen weiteren Meilenstein gesetzt. Wie der Analysten-Kommentar von Tobias Ortwein, Partner und BAS Practice Leader, sowie Frank Niemann, Vice President Software & SaaS Markets bei PAC, zeigt: Für SAP ist die Ankündigung von S/4HANA ein wichtiger und großer Schritt in der Unternehmensgeschichte. S/4HANA ist demnach mehr als nur ein neues Release der SAP Business Suite für den Betrieb unter SAP HANA, denn es verändert die Funktionsweise des Kernsystems. So teilen sich die Module Financials, CRM, SRM und PLM jetzt eine gemeinsame Plattform. Damit entfällt der bisher erforderliche Datentransfer zwischen Komponenten wie ERP und CRM. Darüber hinaus integriert SAP die Datenbank kontinuierlich mit seinen Software-Produkten. Dazu zählen neben der Business Suite auch beispielsweise Successfactors und Ariba. Für die nächsten Jahre verfolgt der Hersteller eine klare Roadmap, welche SAP-Systeme in welchem zeitlichen Turnus in die Cloud überführt werden oder geraume Zeit weiter bestehen bleiben. SAP AUS DER CLOUD ABER WIE? Dieser Transformationsprozess der SAP bedeutet für Unternehmen: Für Innovationsthemen ist der Aufbau neuer SAP-HANA-Installationen nötig. Aber auch bei den klassischen Komponenten ist über kurz oder lang zu klären: Sollen sie überführt oder müssen sie integriert werden? Die Integration erzeugt heterogene Landschaften, die einen höheren IT-Management-Aufwand erfordern. Für alle Überführungen von Systemen in die Cloud und zwar sowohl von SAP- als auch Nicht-SAP-Lösungen muss im Vorfeld eine Machbarkeits- und Aufwandsanalyse erfolgen. In diesem Zuge sollte auch die Sourcing-Strategie als entscheidender Faktor in die Strategieentwicklung einfließen: Welche SAP-Systeme sollen inhouse, als Managed Service, im Outsourcing oder als Cloud-Service betrieben werden? Laut Gartner planen bis 2016 mehr als zwei Drittel der deutschen CIOs, ihre Sourcing-Strategie in Bezug auf Cloud-Services anzupassen. STRATEGISCHES HANDELN GRUNDSTEIN FÜR DEN ERFOLG Bei aller Unklarheit in Sachen Business Transformation ist eines sicher: Die IT gewinnt weiter an Bedeutung im Unternehmen. Angesichts der Geschwindigkeit der Veränderungen besteht allerdings die Gefahr, dass IT-Entscheider nur noch auf Anforderungen reagieren. Langfristig erfolgreich werden sie jedoch nur dann sein, wenn es ihnen gelingt, Entwicklungen zu antizipieren und steuernd einzugreifen. IT-Organisationen, die eine aktive Rolle in der Unternehmens-Transformation einnehmen, entwickeln eine Sourcing-Strategie, die festlegt, inwieweit Services intern oder durch einen oder mehrere Service-Provider erbracht werden. Anders als in der Vergangenheit werden dabei Entscheidungen nicht allein anhand von Kosten getroffen. Sinnvoller ist es, sie am Geschäftsnutzen und der Unternehmensstrategie auszurichten und Geschäftsprozesse durch adäquate IT-Services zu unterstützen. Daraus ergeben sich individuell festzulegende Ziele wie beispielsweise: Geringere Kosten für standardisierbare und skalierbare Service-Leistungen Kurze Reaktionszeiten durch flexibel und agil zu erbringende Services Kundenindividuelle Service-Leistungen Einrichtung neuer Geschäftsprozesse und Modelle durch technische Innovationen Um die vom Markt und Vertrieb geforderte Agilität und Flexibilität zu unterstützen, sollten Cloud-Anwendungen fester Bestandteil einer Sourcing-Strategie sein. So lassen sich Ziele wie Kostensenkung, Flexibilisierung, mehr Individualität sowie angemessener Datenschutz und Sicherheit erreichen. Doch egal, an welcher Stelle Unternehmen mit dem Gang in die Cloud beginnen: Es empfiehlt sich in je- 4

5 dem Fall, dafür das Know-how von erfahrenen und professionellen Dienstleistern zu nutzen, die bereits erfolgreich in der Cloud aktiv sind. Denn insbesondere im SAP-Umfeld erfordern die Bereitstellung und Sicherung von SAP-Systemleistungen und die Komplexität der Abläufe ein umfangreiches Praxiswissen und eine Variabilisierung von Ressourcen, die eine interne IT in der Regel nicht dauerhaft und nachhaltig zur Verfügung stellen kann. KEINE TRANSFORMATION OHNE CLOUD-SERVICES Das Dilemma des CIO wächst mit der Bedeutung der IT für das Unternehmen. Je komplexer und größer die Systeme, desto höher der Aufwand für den laufenden Betrieb. Es fehlen die personellen und finanziellen Ressourcen, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu unterstützen. Nur durch die Auslagerung des kompletten SAP-Betriebs in die Cloud gewinnen CIOs ihre Handlungsfähigkeit dauerhaft zurück. Die Entlastung vom laufenden Betrieb versetzt sie in die Lage, innovative Lösungen für das Business proaktiv bereitzustellen. Darüber hinaus bietet der SAP-Betrieb in einer Cloud bei einem erfahrenen Provider die Chance, ohne hohe Anfangsinvestitionen neue Anwendungen auch auf Basis von SAP HANA zu nutzen. Dazu gehören etwa mobile Applikationen für effizientere Vertriebs- und Service-Prozesse, In-Memory-Technologie für Echtzeit-Analysen und schnellere Business- Entscheidungen sowie die Anbindung von speziellen Cloud-Lösungen für E-Commerce oder Personalwesen. So unterstützt die IT den Transformationsprozess in den Fachabteilungen zu kalkulierbaren Kosten. 5

6 Executive Briefing WIE DYNAMISCHE SAP-SERVICES AUS DER CLOUD DIE IT- UND BUSINESS-TRANSFORMATION UNTERSTÜTZEN bilhão MEHR FLEXIBILITÄT UND SKALIERBAR- KEIT FÜR DIE PROZESSE Zu den Hauptanforderungen an die IT gehört eine höhere Flexibilität. Wenn beispielsweise in der Finanzbranche Produktlebenszyklen von der Idee bis zum Einstellen des Produktes nur noch wenige Wochen betragen, lässt sich der Bedarf an SAP-Services übers Jahr nur noch grob schätzen. Die IT läuft Gefahr, entweder zu viele kostspielige Ressourcen vorzuhalten, um Bedarfsspitzen abdecken zu können, oder bei hoher Leistungsnachfrage Kundenerwartungen zu enttäuschen. Angesichts der erhöhten Hardware-Anforderungen künftiger SAP- Produkte auf Basis von SAP HANA steigt der Druck auf die Entscheider, immer möglichst genau die Menge an IT-Leistung zur Verfügung zu stellen, die auch gebraucht wird, der ein Umsatz gegenübersteht. Hier bieten sich SAP-Lösungen aus der Cloud an häufig in Ergänzung zu einer bestehenden On- Premise-SAP-Infrastruktur. CAPEX ZU OPEX MACHEN Die Flexibilisierung der Kosten ist ein zentraler Vorteil von IT-Services aus der Cloud. Das gilt auch und gerade für den SAP-Betrieb, der in vielen Firmen einen großen Teil der IT-Ausgaben ausmacht. Planbare monatliche Betriebsausgaben anstelle intransparenter Kostenblöcke verschaffen nicht nur dem CIO, sondern auch dem Unternehmen insgesamt den finanziellen Handlungsspielraum, der für die Business Transformation erforderlich ist. KOSTEN SENKEN Hohe Kosten werden immer wieder genannt, wenn es darum geht, warum Unternehmen nicht auf neue Technologien umstellen. Bei SAP-Lösungen aus der Cloud lässt sich diese Argumentation umdrehen: Nach Erfahrung von Experten lassen sich die Kosten in einem flexiblen cloudbasierten Betriebsmodell um bis zu 30 Prozent senken gegenüber dem Eigenbetrieb einer On-Premise-Lösung. IT ENTLASTEN Mehr denn je gilt in Zeiten der Business Transformation, dass die IT-Abteilung zusätzliche Ressourcen benötigt, um wertschöpfende Aufgaben wie Prozessinnovation und Produktentwicklung besser zu unterstützen. Die bestehenden SAP-Systeme in den Unternehmen binden jedoch mit zunehmender Komplexität und Größe immer mehr personelle und finanzielle Mittel für den laufenden Betrieb. Durch die Auslagerung von SAP-Anwendungsbetrieb an einen erfahrenen Provider werden wieder mehr Ressourcen frei, um die Fachabteilungen beim Erreichen ihrer geschäftlichen Ziele zu unterstützen und neue Entwicklungen zu fördern. VERBESSERTE PERFORMANCE, VERFÜGBARKEIT UND SICHERHEIT Der Nutzen einer SAP-Installation hängt wie bei jeder anderen Business-Anwendung von ihrer Verfügbarkeit und Performance ab. Die modernste Software nützt nichts, wenn die Server überlastet sind und die Anwender auf eine Sanduhr starren, anstatt ihre Aufgaben zu erledigen. Doch weil Performance und Verfügbarkeit immer auch eine Kostenfrage sind, sparen viele Firmen beim Kauf von On-Premise-Lösungen an den Ausgaben für eine leistungsfähige Infrastruktur. Damit verschlechtert sich nicht nur der Return on Invest der Lösung, sondern auch die Produktivität von Mitarbeitern und Prozessen. 6

7 Auch hier bietet sich die Auslagerung des SAP-Basis-Betriebs als Alternative an, denn im externen Data Center des Providers lassen sich Performance, Sicherheit und Verfügbarkeit wirtschaftlicher bereitstellen als im Eigenbetrieb. Das entlastet den CIO und stellt gleichzeitig sicher, dass alle Anwendungen State of the Art bleiben. AUSFALLSICHERHEIT Was es bedeutet, wenn Dienstleistungs- oder Produktionsprozesse einen ganzen Tag stillstehen, lässt sich in jeder Firma leicht ausrechnen. Die Verluste in einer solchen Situation sind bedrohlich. Und mit der zunehmenden Ausbreitung und Vernetzung der IT im Unternehmen wächst das Risiko. Immer mehr Firmen denken deshalb über Maßnahmen zur Sicherung eines störungsfreien Betriebes nach vom einfachen Snap-Shot bis hin zu Disaster Recovery und Business-Continuity-Strategien. Doch die Spiegelung kompletter Rechenzentren an geographisch verteilten Standorten und durchgängig redundant ausgelegte Netzwerkinfrastrukturen sind für die meisten Anwenderunternehmen aus Kostengründen nicht realisierbar. Bei Cloud-Service-Providern hingegen werden sie standardisiert als Bestandteil der SAP-Services bereitgestellt. SAP HANA INSIDE Zukunftsweisende Technologie wie SAP HANA einzuführen, erfordert hohen Aufwand. Da SAP alle neuen Produkte nur noch auf Basis von SAP HANA Enterprise Cloud (HEC) entwickelt, werden für die Integration der kompletten SAP Business Suite auch hohe Kosten fällig. Das treibt die Anfangsinvestitionen in die Höhe und führt dazu, dass mancher innovative Business Case auf Basis der neuen Anwendungen sich nicht rechnet. Beim SAP-Betrieb aus in der Cloud hingegen können Firmen die neuen Möglichkeiten erst einmal ausprobieren, ohne hohe Fixkosten zu produzieren: den Betrieb der Plattform liefert der Provider, und die Kosten sind als Bestandteil der monatlichen Nutzungsgebühr planbar. Das gilt auch für Updates und Release-Wechsel. Hier profitieren Nutzer einer Cloud außerdem von der Tatsache, dass der komplette organisatorische Aufwand inklusive Betrieb der Testumgebung beim Provider liegt. Für den Anwender läuft der Betrieb einfach weiter. APPLIKATIONS-MANAGEMENT (AMM/APM) Jede SAP-Installation entwickelt sich mit dem Unternehmen, das sie einsetzt. Damit die Lösung jederzeit größtmöglichen wirtschaftlichen Nutzen bringt, kommt es darauf an, diese Entwicklung zu überwachen und zu steuern. Hier helfen Provider mit Services wie Application Management Modernization (AMM) und Application Performance Management (APM). Firmen, die SAP als Service aus der Cloud beziehen, profitieren dabei von einem Know-how, das man als Anwenderunternehmen nicht vorhalten kann. JETZT DIE VORTEILE VON SAP AUS DER CLOUD IN DER PRAXIS NUTZEN Es gibt viele Gründe, jetzt den Betrieb Ihrer SAP- Umgebung auszulagern. Die Cloud-Innovationen, die aus der engen Partnerschaft zwischen SAP und IT-Providern entstehen, überzeugen vor allem durch diese Vorteile: Flexible Bereitstellung und Bezahlung von IT-Services Sicherer und effizienter Betrieb Geringere Investitionen Zahlreiche Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen mit insgesamt mehreren Millionen Anwendern nutzen deshalb heute schon SAP- Leistungen aus der Cloud. Dabei kommen weltweit verfügbare, virtualisierte Lösungen zur Anwendung, die SAP-Basisbetriebsleistungen standardisiert und industrialisiert aus der Cloud bereitstellen. So lassen sich die SAP-Betriebskosten um bis zu 30 Prozent senken. Um das Nutzenpotenzial der Cloud voll auszuschöpfen, sollten Unternehmen bei der Auswahl ihres Cloud-Partners die folgenden Punkte in jedem Fall beachten: Nachweisbare Erfahrung mit erfolgreichen Cloud- Services im SAP-Umfeld Eine solide Basis von Cloud-Kunden aller Branchen und Größen Zertifizierung durch SAP, dass der Provider alle Qualitätskriterien der SAP hinsichtlich einer sicheren, professionellen Cloud-Umgebung erfüllt Plattformen, die für alle gängigen Betriebssysteme offen und über MPLS oder Internet-VPN schnell und sicher ansprechbar sind 7

8 Verfügbarkeit von Mehrwertdiensten wie Business-Process-Monitoring oder Root-Cause- Analysis Globale Rechenzentrumsverbünde Höchste Sicherheitsstandards, die den Anforderungen an weltweit verteilten Standorten gerecht werden Eine besondere Rolle bei der Etablierung von Cloud- Services spielt die Netzperformance. Intelligente Netze (MPLS), die mit den Lasten mitdenken und beispielsweise auch dynamische Bandbreiten verfügbar machen, bilden hier eine wichtige Voraussetzung für das Business der Zukunft. Darüber hinaus ermöglicht das Netz die Kontrolle der Komponenten, die an einem Business-Prozess mitwirken, und macht Schwachstellen transparent. Dies gilt als wichtige Voraussetzung für die IT-Unterstützung Business-kritischer Prozesse und für die Vereinbarung von durchgängigen Service-Levels für komplette Services. Generell sollten Unternehmen darauf achten, einen Technologiepartner zu gewinnen, der sie in der Umsetzung ihrer Business-Strategie und der Sourcing- Strategie mit der nötigen Flexibilität durchgängig unterstützt. Dazu sollte er sowohl im Betrieb der Lösung als auch in System-Implementierung und Applikations-Management viel Erfahrung mitbringen. Darüber hinaus sollte der Service-Provider der Wahl auch die Transition und Migration von SAP- Systemen beherrschen inklusive Einbindungen von heterogenen Infrastrukturen mit Anwendungen verschiedener Hersteller und dem dazu notwendigen Handling von Schnittstellen. Sind diese Kriterien erfüllt, kann die IT ihre SAP-Systeme geordnet übergeben und sich auf ihre Aufgaben im Rahmen der Unternehmens-Transformation konzentrieren. SAP-LÖSUNGEN AUS DER CLOUD GEWINNEN AN BEDEUTUNG IDC-Kommentar Matthias Zacher, Senior Consultant, IDC Central Europe Nur Unternehmen, die Cloud-Technologien als Modell für den agilen Bezug von IT-Ressourcen evaluieren und einsetzen, können sich heutzutage im harten Wettbewerbsumfeld behaupten. Auch SAP-Lösungen aus der Cloud werden bei der Transformation des Business künftig stark an Bedeutung gewinnen. Die Unternehmen müssen sich dabei nicht auf ein spezifisches Cloud-Bezugsmodell festlegen, sondern haben verschiedene Optionen zur Auswahl. SAP S/4HANA bietet hier noch einmal zusätzliches Potenzial, wenn es um Flexibilität und Performance im Business geht. Zur vollen Hebung des Potenzials sollten Unternehmen auf Partner mit einer langfristigen Erfahrung im SAP-Umfeld und mit Cloud Computing achten. Für die Transformation und Transition von Business und Informationstechnologie ist es dabei wichtig, auf solche Partner zu setzen, die einem dieselbe Freiheit wie die Lösung selbst ermöglichen. *Quellen: DSAG Mitgliederbefragung 2014, zitiert nach IDC, Four Pillars Cloud, 2013 IDG-Studie 2014 Cloud Computing PAC-Studie SAP goes Cloud, 2014 Gartner Market Share Analysis: ERP Software, Worldwide, 2013, zitiert nach Gartner CIO Monitor 2015, zitiert nach IDG Business Media GmbH, Germany

Premiumsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary

Premiumsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary Premiumsponsor der Studie: SAP goes Cloud Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen Executive Summary Einleitung SAP strebt in die Cloud und bietet ein komplexes Angebot an Lösungen

Mehr

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen

SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen im Überblick SAP HANA Enterprise Cloud Herausforderungen SAP HANA Enterprise Cloud die Cloud für agile Echtzeit- Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen In Echtzeit zum Echtzeit-Unternehmen Möchten

Mehr

Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary

Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen Executive Summary Einleitung SAP strebt in die Cloud und bietet ein vielschichtiges Angebot an Lösungen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary

Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud. Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen. Executive Summary Goldsponsor der Studie: SAP goes Cloud Pläne, Strategien und Investitionspläne deutscher Unternehmen Executive Summary Einleitung SAP strebt in die Cloud und bietet ein vielschichtiges Angebot an Lösungen

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1!

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! Agenda!! CRM-Markt in Deutschland!! Was CRM-Anwender/CRM-Käufer beschäftigt!! Wie der deutsche

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt

IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IT-Trends 2014 IT-Kompetenz im Management steigt IKT-Forum Linz, 9. Oktober 2014 DI Bernd Bugelnig Capgemini eine starke Gruppe (Gesamtjahr 2013) Umsatz 2013: 10,092 Mrd. Operative Marge : 857 Mio. Operativer

Mehr

Cloud Computing der Nebel lichtet sich

Cloud Computing der Nebel lichtet sich Cloud Computing der Nebel lichtet sich EIN ZUVERLÄSSIGER INTEGRATIONSPARTNER FÜR IHR CLOUD-ÖKOSYSTEM 46 % der CIOs geben an, dass im Jahr 2015 über die Hälfte ihrer Infrastruktur und ihrer Applikationen

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Unternehmen Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Strategischer Einsatz von Software-as-a-Service innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt Aber immer noch lehnen

Mehr

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft

IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft IBM DB2 für Ihre SAP-Landschaft Die Lösungen der PROFI AG Senken auch Sie Ihre SAP-Betriebskosten um bis zu 30 Prozent Kosten senken Ihre Herausforderungen Durch wachsende Datenmengen in den SAP-Systemen

Mehr

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand

Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Moderne Arbeitsstile im Unternehmen Faktor Mensch vs. Moderne Technik? Frank Roth - Vorstand Was versteht man unter modernen Arbeitsstilen? Moderne Arbeitsstile erhöhen Mitarbeiterproduktivität und zufriedenheit

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen.

Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. The IT Value Company Lösungen für die IT von morgen Wer wir sind. Wie wir Sie unterstützen. DER MENSCH IM MITTELPUNKT Die Digitalisierung verändert die Regeln von Wirtschaft und Wertschöpfung in atemberaubender

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Situation: Megathema Cloud Computing Cloud Computing ist ein Megatrend Computerwoche, 31.10.08 Massiver Trend zu

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt

Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt CUSTOMER SUCCESS STORY JULI 2015 Lexmark IT Transformation wird von CA Agile Operations Suite beschleunigt KUNDENPROFIL Branche: IT-Services Unternehmen: Lexmark Mitarbeiter: 12.000 Umsatz: $3,7 Mrd. UNTERNEHMEN

Mehr

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business

Titel spezial. Der CIO verbindet Welten. Wir verbinden seine Möglichkeiten. Big Data Virtualisierungslayer. rsatzinvestitionen. Real-Time-Business infoline Ausgabe 01 2014 ostensenkung Ressourcenverbrauch E zienzsteigerung Real-Time-Business s- TransformationVertrieb wachsende Standardisierung Datenqualität rsatzinvestitionen HTML5 Evaluierung Titel

Mehr

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart

Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Hybride und endnutzerorientierte Cloudlösungen sind das Erfolgsmodell der Gegenwart Customer and Market Strategy, Cloud Business Unit, SAP AG Mai 2013 Geschwindigkeit. Schnelles Aufsetzen neuer Themen

Mehr

Die Zukunft ist dynamisch

Die Zukunft ist dynamisch SaaS und Cloud Computing sind noch nicht der Gipfel der ICT-Dienstleistungen Die Zukunft ist dynamisch Oft wird es bei den ICT-Ressourcen eng, wenn ein Unternehmen sein Geschäft aufgrund starker Nachfrage

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt!

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! REALTECH Consulting Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! Die Menschen hinter REALTECH sind es, die das Unternehmen und die Projekte so erfolgreich machen. Chris Kohlsdorf, Geschäftsführer, REALTECH Consulting

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013

CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: IBM IDC Multi-Client-Projekt CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND 2013 business-anforderungen und Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud Services besser unterstützen ibm Fallstudie: highq Computerlösungen

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen

SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen SAP HANA eine Plattform für innovative Anwendungen Top Intelligence: Big Data & SAP HANA Zürich, Frankfurt, Hamburg, München, Mülheim/R Februar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse

Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Trendanalyse Outsourcing 2.0 die wichtigsten Ergebnisse Zu den Vorzügen des traditionellen Outsourcings zählen signifikante Einsparungen bei den Betriebskosten, Zugang zu externem Provider- Know-how und

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Best Practices für Upgrades Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Peer Stehling Patrick Schäfer November 2009 Inhalt Die neue Version: Oracle Siebel CRM beyond 8.1... 3 Wann lohnt sich ein Upgrade?... 4 Wie kann

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme

Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme Zurück in die Zukunft ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme Karl Liebstückel Deutschsprachige SAP Anwendergruppe e.v. Das Bild kann zurzeit nicht angezeigt werden. Agenda 1. Kongressmotto Zurück in die

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

UCC und Contact Center aus der Cloud. Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence

UCC und Contact Center aus der Cloud. Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence UCC und Contact Center aus der Cloud Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence Cloud bewegt die Gemüter 30000 Cloud Computing - Market Volume Europe in Mio 25000 20000 15000 10000 5000

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Smarte Lösungen für die B2B-Integration As-a-Service- Funktionalität. Branchenlösungen.

Smarte Lösungen für die B2B-Integration As-a-Service- Funktionalität. Branchenlösungen. Smarte Lösungen für die B2B-Integration As-a-Service- Funktionalität. Branchenlösungen. Der gemeinsame Nenner für gute Geschäfte: B2B-Integration. Können Sie heute alle Geschäftspartner elektronisch anbinden?

Mehr

Hürde für Industrie 4.0 produzierendes Gewerbe verkennt die Chancen von Big Data

Hürde für Industrie 4.0 produzierendes Gewerbe verkennt die Chancen von Big Data Unternehmen Hürde für Industrie 4.0 produzierendes Gewerbe verkennt die Chancen von Big Data Ein Drittel aller mittelständischen Fertigungsunternehmen glaubt nicht an den Nutzen von Big Data Automotive-Branche

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

SAP System Landscape Optimization (SLO)

SAP System Landscape Optimization (SLO) Goldsponsor der Studie: SAP System Landscape Optimization (SLO) Herausforderungen, Vorteile und Strategien in Zeiten von SAP HANA und Cloud Computing Executive Summary Einleitung Für die Studie wurden

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Services aus der Cloud

Services aus der Cloud Services aus der Cloud Chancen und Wege für mein Unternehmen Mario Kretzschmar T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kurzprofil der T-Systems MMS. Deutschlands Internetagentur Nummer 1*. Eigenständige, innovative

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013

SAP HANA Im Takt des Motors. Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 SAP HANA Im Takt des Motors Christoph Rühle, MHP Competence Center SAP HANA June 2013 Mieschke Hofmann und Partner (MHP) - A Porsche Company Unser Beratungsansatz Symbiose aus Prozess- und IT-Beratung

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit: Ein effizientes Provider Management

inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit: Ein effizientes Provider Management inside improve IT-Themen auf den Punkt gebracht Thesen zum Outsourcing Erfolgsfaktor Retained IT Erfolgsfaktor Due Diligence Erfolgsfaktor Innovation Erfolgreiche IT-Outsourcing Deals haben eine Gemeinsamkeit:

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Fallstudie: Matrix42 IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 it Service management im Spannungsfeld von Cloud Computing und Enterprise mobility matrix42 Fallstudie: Dr. Schneider

Mehr

PAC Webinar. PAC Research-Programm SITSI Deutschland 2013. Dienstag, 11. Juni 2013, 14:00 14:30 PAC

PAC Webinar. PAC Research-Programm SITSI Deutschland 2013. Dienstag, 11. Juni 2013, 14:00 14:30 PAC PAC Webinar PAC Research-Programm SITSI Deutschland 2013 Dienstag, 11. Juni 2013, 14:00 14:30 Agenda I. Warum SITSI Deutschland? II. Inhalte und Themenfokus III. (Alle Paketinhalte auf einen Blick) è Auswahl

Mehr

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur!

AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! AKTIVIEREN Sie die versteckten Potenziale Ihrer IT-Infrastruktur! 1 Die IT-Infrastrukturen der meisten Rechenzentren sind Budgetfresser Probleme Nur 30% der IT-Budgets stehen für Innovationen zur Verfügung.

Mehr

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland

Besser aufgestellt: Wettbewerbsvorsprung durch verstärkte Cloud-Nutzung Ergebnisse für Deutschland Besser aufgestellt: Ergebnisse für Deutschland Landesspezifischer August 2015 Zusammenfassung Die Cloud ist im Aufwind, doch nur wenige Unternehmen verfügen über fortschrittliche Cloud-Strategien Eine

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: REALTECH IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die cloud als herausforderung realtech Unternehmensdarstellung Informationen zum Unternehmen www.realtech.de Die

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand?

IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Unternehmen IT Agenda Fertigung: Big Data Hürde oder Chance für den industriellen Mittelstand? Zwei Drittel der deutschen Produktionsleiter werten die steigende Datenflut als große Herausforderung Bedarf

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen

T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen MEDIENINFORMATION Wien, 07. Mai 2013 T-Systems und VMware arbeiten noch enger zusammen T-Systems wird erster VMware vcloud Datacenter Services zertifizierter Provider mit einem lokalen Rechenzentrum in

Mehr

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance

Open Cloud Alliance. Choice and Control for the Cloud. Open Cloud Alliance Choice and Control for the Cloud CeBIT 2015 16. - 20. März Die Cloud aus Sicht von Unternehmenskunden Nutzen und Herausforderungen von Cloud Computing für Endanwender in Unternehmen und Behörden Cloud

Mehr

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015

OPERATIONAL SERVICES. Beratung Services Lösungen. At a glance 2015 OPERATIONAL SERVICES Beratung Services Lösungen At a glance 2015 »Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und Systeme. Unsere Experten sorgen dafür, dass

Mehr

Neue IT. Neues Geschäft. André Kiehne, Vice President Cloud, Fujitsu Technology Solutions GmbH, München

Neue IT. Neues Geschäft. André Kiehne, Vice President Cloud, Fujitsu Technology Solutions GmbH, München Neue IT Neues Geschäft André Kiehne, Vice President Cloud, Fujitsu Technology Solutions GmbH, München ... im Triebwerkstrahl der Sputnik-Rakete... 1997 1989 1982 1962 1 Copyright 2012 FUJITSU ... im Triebwerkstrahl

Mehr

Migration auf mysap ERP und ESA

Migration auf mysap ERP und ESA Migration auf mysap ERP und ESA Eine persönliche Auswertung des DSAG- Jahreskongresses in Bremen (11.-13.10.2005) 09.11.2005 Prof. Dr. Reinhard Ginnold: 22. SAP Anwendertag Region Ost 04.11.2005 1 Gliederung

Mehr

Tisson & Company Newsletter Oktober 2013

Tisson & Company Newsletter Oktober 2013 Tisson & Company Newsletter Oktober 2013 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wir haben für Sie eine Auswahl lesenswerter Informationen zusammengestellt und wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015

virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 virtualization and clustering made simple OSL AKTUELL 2015 Schöneiche bei Berlin, 22. April 2015 Über OSL Entwicklung von Infrastruktursoftware (vom Treiber bis zur Oberfläche) im Umfeld von Rechenzentren

Mehr

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 19. Mai 2014

Pressemeldung. Frankfurt am Main, 19. Mai 2014 Pressemeldung Frankfurt am Main, 19. Mai 2014 IDC Studie zu IT Service Management: Deutsche IT-Organisationen werden zu IT Service Brokern, wachsende Anzahl an Incidents durch mobile Geräte und Apps stellt

Mehr