Was bedeutet eigentlich Bio?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was bedeutet eigentlich Bio?"

Transkript

1 Was bedeutet eigentlich Bio? Über Bio-Produkte umfasst mittlerweile das Sortiment der tegut... Märkte. Sie entsprechen höchster Bio-Qualität nach den Richtlinien von Bioland, Naturland und Demeter. Was das bedeutet und warum Bio für Mensch und Natur so gut ist? Hier erfahren Sie mehr... Gut für mich, für dich, für unsere Zukunft!

2 Bio aus Überzeugung! Wir finden, dass es wichtig ist, sich selbst und anderen etwas Gutes zu gönnen! In unserem Fall mit schmackhaften und wertigen Bio-Lebensmitteln aus einer Landwirtschaft, die Pflanzen und Tieren das gibt, was sie brauchen, damit sie uns geben können, was wir brauchen. Und was meinen unsere Kunden dazu? Bio überzeugt mich, weil nur eine nachhaltige Landwirtschaft die Ernährung der Weltbevölkerung langfristig sicherstellt. Sebastian Wolff, Kirtorf ich möchte, dass unsere Erde auch in Zukunft lebensfähig bleibt. Wir alle können nur gesund sein, wenn unsere Erde es auch ist! Verena Keil-Höfner

3 es schmeckt und mein 2-jähriger Enkel bei mir (Opa 73) mitisst. Er soll gesunde Lebensmittel bekommen; ist doch so wichtig fürs Wachstum! Michael Mock, Witzenhausen nur die Natürlichkeit die Gesundheit des Menschen erhält! Jana Stehle, Höchberg es eine gesunde Entscheidung und eine Investition in unsere Umwelt ist. Ibrahim Demirel, Staufenberg ich gesunde, un- belastete Lebensmittel will, für artgerechte Tierhaltung bin und der Geschmack von Bio einfach Genuss pur ist! Gert Neubert, Niestetal

4 So viel Gutes steckt in einem Bio-Lebensmittel! Inhalt S. 4 So viel Gutes steckt in einem Bio-Lebensmittel! S. 6 Was bedeutet eigentlich Bio? S. 7 Methoden im Bio-Landbau S. 8 Woran erkenne ich Bio-Produkte? S. 9 Ist Bio immer gleich? S. 9 Diese Bio-Marken gibt es bei tegut... S. 10 Gute Gründe für Bio-Lebensmittel S. 11 tegut FAIRbindet am Beispiel der Banelino -Bananen S. 12 Zu Besuch bei Bauer Gebhardt S. 13 Bio-mit-Gesicht S. 14 Gestatten, ein typisches Bio-Produkt stellt sich vor! S. 15 tegut Saisongärten: frischer geht s nicht! S. 16 Wussten Sie schon? 4

5 Gut für mich: Diese Orange tut mir gut, weil sie nicht nur lecker und erfrischend ist, sondern schonend und naturnah wachsen konnte ganz ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Dünger. Ich kann die Schale zum Backen und Kochen verwenden und könnte sogar die ganze Frucht wie einen Apfel essen. Gut für dich: Diese Orange tut dem Bio-Bauern gut, der sie anbaut, denn er bekommt dafür einen angemessenen Preis, der ihm genügend Raum für die Weiterentwicklung seines Betriebes lässt. Die Handelsbeziehung zwischen tegut und ihm ist auf Langfristigkeit angelegt. Das sichert ihm größtmögliche Planungssicherheit. Während der Arbeit müssen er und seine Mitarbeitenden keine giftigen Spritzmittel einatmen! Gut für mich, für dich, für unsere Zukunft! Gut für uns: Diese Orange tut uns allen gut, da für ihren Anbau keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel und keine mineralischen Dünger eingesetzt werden, und das Energie wie auch CO 2 -Emissionen einsparen hilft. Der Umgang mit natürlichen Ressourcen erfolgt mit Bedacht, indem z.b. Böden schonend erschlossen werden und Wasser sparsam verwendet wird. Dass ein ökologisch bearbeiteter, humusreicher Boden vermehrt CO 2 aus der Atmosphäre speichern kann, tut unserem Klima zusätzlich gut. 5

6 Was bedeutet eigentlich Bio? Als Bio bezeichnet man Lebensmittel aus ökologischer Landwirtschaft, welche auch Bio-Landbau oder Öko-Landbau genannt wird. Der Öko-Landbau ist eine besonders naturnahe und umweltschonende Form der Landwirtschaft. Seine Erzeugnisse, die Bio-Lebensmittel, werden ohne Verwendung chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel und ohne mineralische Dünger angebaut. Grüne Gentechnik kommt grundsätzlich nicht zum Einsatz. Im Mittelpunkt des Bio-Landbaus, vor allem im Sinne der Bio-Anbauverbände, steht die sogenannte Kreislaufwirtschaft. Der Bio-Bauer versucht, auf seinem Hof ein Gleichgewicht zwischen Boden, Pflanzen und Tieren herzustellen und in einem Betriebskreislauf zu wirtschaften: Er kultiviert den Boden auf natürliche Weise, um kräftige Pflanzen darauf anbauen zu können. Die Pflanzen dienen dem Bauern nicht nur als Nahrung und Lebensunterhalt, sondern auch als Futter für seine Tiere. Tiermist und Kompost ergeben wiederum einen natürlichen Dünger für den Boden und sorgen für ein gesundes Wachstum der Pflanzen. Der Bauer hält nur so viele Tiere, wie er mit dem hofeigenen Futter ernähren kann. Dadurch entsteht auch nur so viel Mist und Gülle, wie er für seine Felder benötigt. Dieses Gleichgewicht zwischen Bodenbearbeitung, Pflanzenanbau und Tierhaltung schont die Umwelt. Ein besonderes Anliegen des Bio-Landbaus ist die artgerechte Tierhaltung. Die Tiere bekommen Platz für den Auslauf, aber auch für Rückzugsmöglichkeiten. Sie erhalten Biofutter, meist vom eigenen Hof, und haben ein gutes Stallklima mit Stroheinstreuung. Diese Haltungsbedingungen führen dazu, dass die Tiere vitaler und weniger gestresst sind. Das kommt nicht nur den Tieren zugute, sondern spürbar auch der Qualität des Fleisches, der Eier und der Milch. 6

7 Methoden im Bio-Landbau Das Wichtigste für einen Bio-Acker ist ein gesunder und lebendiger Boden. Bio- Landwirte nutzen bewährte, natürliche Methoden, um die Böden fruchtbar zu erhalten und ihren Humusgehalt zu erhöhen. Dazu gehören zum Beispiel vielfältige Fruchtfolgen. Dieser Anbau unterschiedlicher Pflanzen sorgt für einen differenzierten Auf- und Abbau der im Boden enthaltenen Nähr- und Mineralstoffe. Gleichzeitig sorgt der Fruchtwechsel dafür, Schädlingen Einhalt zu gebieten. Ausgesäte Wildpflanzenstreifen am Ackerrand sind schön anzusehen und schaffen gleichzeitig Lebensräume für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten. Humuswirtschaft erhält die Bodengesundheit. Durch bodenschonende Bearbeitung, Bodenlockerung und Gründüngung wird weniger klimarelevantes CO 2 freigesetzt und der natürliche Schichtenaufbau des Bodens bleibt dadurch weitestgehend erhalten. So kann der Boden auch seine Aufgaben als Trinkwasserfilter und Wasserspeicher erfüllen. Organisches Material wie Mist und Kompost bilden die Grundlage für eine weitere Anreicherung des Bodens mit Humus. Mit diesen Anbaumethoden nutzen Bio-Bauern unsere natürlichen Lebensgrundlagen nicht nur besonders verantwortungsbewusst, sondern fördern sie gezielt und vermeiden Umweltbelastungen. tegut fördert den Anbau samenfester Sorten Bio von Anfang an: Neu bei einigen Betrieben im Bio-Landbau ist die Aussaat von samenfestem Bio-Saatgut aus Züchtung im Einklang mit der Natur. Auf diese Weise erhält der Bauer mit der Ernte auch gleich wieder Saatgut, das erneut ausgesät werden kann. Damit verstärken die Landwirte die betriebseigene, unabhängige Kreislaufwirtschaft und erhöhen einmal mehr die Qualität ihrer Erzeugnisse. Genügend Argumente, weshalb wir bei tegut fortlaufend unser Sortiment an Produkten aus Züchtungsinitiativen der Demeter-Landwirtschaft (z.b. Bio-Möhren der Sorte Rodelika, Bio-Rote-Bete der Sorte Robuschka oder Bio-Hokkaido der Sorte Red Kuri) für Sie erweitern. Züchtung im Einklang mit der Natur Samenfestes Bio-Saatgut was heißt das? Pflanzen blühen, tragen Früchte darin sind Samen, aus denen neue Pflanzen entstehen. Heute wird in der Landwirtschaft jedoch überwiegend Hybridsaatgut verwendet, das aus der Kreuzung zweier Inzuchtlinien stammt. Die Hybride vereinen die positiven Eigenschaften ihrer Elternlinien, was zunächst hohe Erträge und große uniforme Früchte hervorbringt. Der Nachteil: Die Samen dieser Hybridpflanzen können nicht zur Wiederaussaat verwendet werden, da Hybride nicht in der Lage sind, ihre Merkmale an die Folgegeneration weiterzureichen. Samenfestes Saatgut aus biologischdynamischem Anbau hingegen bringt Pflanzen hervor, die fruchtbar sind, die sich fortpflanzen und ihre genetischen Eigenschaften weitergeben können. Nur so lässt sich die genetische Vielfalt einer Art dauerhaft erhalten. 7

8 Woran erkenne ich Bio-Produkte? Wie Landwirte und Hersteller von Bio-Produkten ihre Produkte bezeichnen dürfen, ist in den EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau geregelt. Hier gibt es einheitliche, gesetzliche Mindestanforderungen für den Öko-Landbau, die Öko-Verarbeitung und Öko-Importe innerhalb der europäischen Union. Trägt ein Produkt die Bezeichnung biologisch, Bio oder Öko, müssen diese Vorschriften eingehalten werden, was mindestens einmal jährlich durch eine staatlich zugelassene unabhängige Öko-Kontrollstelle überprüft wird. Somit garantiert die Öko-Kontrollstellennummer auf jedem Bio-Produkt, dass die Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und somit auch immer Bio drin ist, wo Bio draufsteht. Bio-Siegel Damit Verbraucher auf einen Blick erkennen können, dass sie ein Bio-Erzeugnis vor sich haben, muss seit Juli 2012 das EU-Bio-Siegel auf allen vorverpackten Bio-Lebensmitteln abgebildet werden. Es zeigt zwölf weiße Sterne, die zu einem Blatt auf grünem Untergrund angeordnet sind. Zusätzlich zu dem europäischen Bio-Siegel kann weiterhin das sechseckige, deutsche Bio-Siegel mit abgebildet werden. 8

9 R Ist Bio immer gleich? Viele Bio-Bauern und weiterverarbeitende Betriebe haben sich in Bio-Anbauverbänden zusammengeschlossen. Sie arbeiten nach den Richtlinien der EU-Öko-Verordnung und haben darüber hinausgehende ökologische Standards für ihre Arbeit definiert. Die bekanntesten sind Bioland, Naturland, Demeter, Biokreis, Biopark, Gäa und Ecovin. Wenn Sie diese Siegel neben dem europäischen und dem deutschen Bio-Siegel auf einem Produkt entdecken, können Sie sicher sein, dass Sie die derzeit höchste Bio-Qualität in den Händen halten! Diese Bio-Marken gibt es bei tegut... Als Bio-Pionier im klassischen Sinn bieten wir Ihnen bereits seit über 30 Jahren Bio-Lebensmittel an. Heute umfasst unser Bio-Sortiment mehr als Produkte eine Entwicklung, die wir nur mit Ihnen, unseren Kunden, gemeinsam gehen konnten. Und was wir Ihnen mit einer wachsenden Auswahl guter Lebensmitteln danken. 9

10 Gute Gründe für Bio- Lebensmittel Geschmack: Aufgrund der hochwertigen Zutaten und der Qualität der Verarbeitung schmecken Bio-Produkte oftmals besser. Wer einmal eine ohne Kunstdünger angebaute Bio-Kartoffel oder ein mit handwerklicher Sorgfalt hergestelltes Bio-Brot probiert hat, kennt den Unterschied und mag ihn nicht mehr missen. Ursprünglichkeit: Bio-Produkte sind ursprünglich und unverfälscht im Geschmack. Es ist auch das Wissen um diese verlässliche naturnahe Herstellung, die den Unterschied zwischen Bio- und konventionell erzeugten Lebensmitteln spürbar macht. Gesundheit: Man kann nicht generell sagen, dass biologisch angebautes Obst und Gemüse mehr Vitamine hat, schließlich hängt das von unterschiedlichen Faktoren wie zum Beispiel der Sortenwahl, dem Standort, dem Reifegrad und der Lagerung ab. Weil aber Bio-Obst und Bio-Gemüse ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel angebaut werden, enthalten sie nachweislich weniger Rückstände. Zudem kommt in der Herstellung von Bio-Lebensmitteln keine grüne Gentechnik zum Einsatz. Sicherheit und Transparenz: Bio-Höfe und -Verarbeitungsbetriebe werden regelmäßig von staatlich zugelassenen, unabhängigen Kontrollstellen geprüft, welche die Einhaltung der EU-Öko-Verordnung überwachen. Dokumentiert wird dies mit der Öko-Kontrollstellennummer und dem Bio- Siegel auf der Produktverpackung. Naturschutz und Artenvielfalt: Der Öko-Landbau trägt zum Schutz der Böden und des Grundwassers, zur Verminderung von Rückständen in Lebensmitteln und zur Erhaltung der Artenvielfalt in der Natur bei. Die natürliche Lebensgrundlage des Menschen wird verantwortungsvoll genutzt und gefördert. Klimaschutz: Im Öko-Landbau werden keine mineralischen Dünger oder chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel eingesetzt, was dazu beiträgt, klimaschädliches CO 2 einzusparen. So verarbeitet zum Beispiel die herzberger bäckerei ausschließlich Bio-Getreide rund Tonnen pro Jahr. Damit hilft sie, dass 1,74 Mio. Tonnen CO 2 weniger in die Atmosphäre gelangen als bei derselben Menge von konventionell angebautem Getreide. Quelle: (Forschungsinstitut für biologischen Landbau) 10

11 Viele Unternehmen, die mit Bio-Produkten aus Überzeugung handeln, engagieren sich darüber hinaus in sozialen Projekten. Ein Beispiel ist die tegut FAIRbindet-Partnerschaft zu Banelino einem Zusammenschluss von rund 300 Kleinbauern in der Dominikanischen Republik. Seit 2006 beliefert die Kooperative tegut mit Bio-Bananen. Die auf Langfristigkeit angelegte Zusammenarbeit war bis Mai 2009 mit einem Public-Private- Partnership-Project verbunden, das auf Verbesserungen in ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bereichen der Kleinbauern und Plantagenarbeiter zielte; gefördert vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), begleitet von der GTZ (Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, heute GIZ). Wichtige Arbeitsfelder waren die Optimierung der Bewässerung, Verbesserung der Anbaumethoden, Weiterbildungen sowie Verbesserungen im gesundheitlichen Bereich. Heute haben die leckeren Bio-Bananen in den tegut Märkten einen höheren Anteil als Bananen aus konventionellem Anbau. Die Kooperation liefert Prozent ihrer Produktion an tegut und ist damit zu einem wichtigen aber dennoch unabhängigen Handelspartner geworden, der am Markt bestehen kann. Der regelmäßige Dialog zwischen beiden macht deutlich: tegut und Banelino sind tatsächlich fairbunden! Mit dem Kleinbauern-Zusammenschluss Banelino in der Dominikanischen Republik hält tegut eine enge Partnerschaft und hilft, die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen der Bauern und Plantagenarbeiter zu verbessern. 11

12 Würzig schmecken die Bio-Zwiebeln vom Thomasbauernhof, die Wilhelm und Eva Gebhardt mit viel Liebe zur Natur bereits seit 20 Jahren anbauen. Zu Besuch bei Bauer Gebhardt Der Bioland-Hof von Wilhelm Gebhardt liegt in Gnötzheim, einem unterfränkischen Dorf im Landkreis Kitzingen, das so klein ist, dass die Straßen keine Namen tragen. Lediglich die Häuser sind durchnummeriert. Gemeinsam mit seiner Frau Eva betreibt er Bio-Landbau, weil er von dessen Vorteilen überzeugt ist und das schon seit 20 Jahren: Der Bio-Landbau bietet uns die Möglichkeit, unser Land zu kultivieren und die endlichen Ressourcen zu schonen, erklärt er. Die Produkte sollen in die Region passen und hier auch vermarktet werden können. Deshalb bauen die Gebhardts vorrangig Kartoffeln, Zwiebeln, Rüben und Weizen an. Aber auch Weinreben, Streuobst und verschiedene Ölfrüchte wie Sonnenblumen und Lein werden hier geerntet. Die tägliche Arbeit auf den Feldern erfordert viel Handarbeit, und nicht zuletzt deshalb auch viel Liebe und Respekt vor der Natur. Dabei lässt sich gelegentlich Schönes mit Nützlichem verbinden, wie Eva Gebhardt beschreibt: Zur Gründüngung säen wir Luzerne als Untersaat in die Sonnenblumen ein. Das sieht während der Blüte schön aus und die Gründüngung dient gleichzeitig der Erhaltung und Förderung der Bodenfruchtbarkeit. Große Freude bereitet ihnen ihr Hofladen, in dem sie feine, in der hauseigenen Mühle gepresste Öle und selbst kreierte Essigspezialitäten sowie Pesto, hausgemachten Senf und Feldfrüchte verkaufen. Wilhelm und Eva Gebhardt beliefern die tegut Märkte mit besonders würzigen Bio-Zwiebeln und Bio-Kartoffeln. Achten Sie doch bei Ihrem nächsten Einkauf mal auf die Bio-mit- Gesicht-Nummer (bmg) auf den Verpackungen von Kartoffeln, Zwiebeln, etc. und lernen Sie den dazugehörigen Bio-Hof via Internet näher kennen! 12

13 Bio-mit-Gesicht Von welchem Bio-Hof stammen eigentlich die Möhren, Kartoffeln oder Zwiebeln, die es in den tegut Märkten zu kaufen gibt? Um diese Frage zu beantworten, haben der Bio-Anbauverband Naturland, die Marktgesellschaft der Naturland- Betriebe und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FibL) eine besondere Qualitätsoffensive gestartet. Sehen, wo s herkommt lautet das Motto der von ihnen gegründeten Internet-Initiative Bio-mit-Gesicht. Sie verfolgt das Ziel, den kontrolliert ökologischen Landbau auszuweiten und für den Endkunden über das Internet erlebbar zu machen. Dafür stellen mittlerweile rund 600 Betriebe sich und ihre Produkte unter vor. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Auf jedem Bio-mit- Gesicht-Erzeugnis finden Sie eine eigene Bio-mit-Gesicht - Nummer (bmg-nummer). Wenn Sie diese Nummer auf der Internetseite der Initiative eingeben, gelangen Sie direkt zum entsprechenden Bio-Betrieb, beispielsweise zum Thomasbauernhof von Wilhelm und Eva Gebhardt. Hier erfahren Sie, wer auf den Bio-Höfen lebt und arbeitet. Rezepte, Warenkunde- Infos und allgemeine Informationen zum Öko-Landbau machen das Angebot komplett. Wir von tegut unterstützen als einer der ersten Handelspartner diese Initiative, da für uns die Herkunft von Lebensmitteln schon immer ein bedeutendes Qualitätsmerkmal war. Je nach Saison führen die tegut Märkte Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Champignons, Kräuter im Topf, Salate und Tomaten mit einer Bio-mit-Gesicht -Nummer. In unserem Obstsortiment finden Sie Bio-Clementinen, Bio-Orangen und Bio-Zitronen mit Gesicht. Auch Apfelsaft und Demeter-Weine sowie Eier, Kaffee, Tee, Schokolade, Zucker und noch einige Produkte mehr warten darauf, dass Sie ihrer Herkunft via Internet auf den Grund gehen. 13

14 So lesen Sie das Etikett dieser Bio-Kräuter Gestatten, ein typisches Bio-Produkt stellt sich vor! Logo des Bio-Anbauverbands Bioland tegut - eigenes Bio-Logo Bio mit Gesicht -Produkt. Hinweis auf die Webseite und bmg-nummer unter der dieser Betrieb auf der Internetseite zu finden ist. EU-Bio-Siegel Öko-Kontrollstellennummer: Garant für Rohstoffe aus kontrolliert-biologischem Anbau Lieferung durch Bioland KräuterGut, aus Nürnberg 14

15 tegut Saisongarten frischer geht s nicht! Träumen auch Sie von einem eigenen Garten oder von selbst angebautem Gemüse in Bio-Qualität? Natürlich kommt es bei der Qualität von Obst, Gemüse und Salaten ganz besonders auf die Art des Anbaus und die Frische an. Deshalb legen wir bei tegut ganz besonderen Wert darauf, Ihnen regionale Erzeugnisse anzubieten. Doch so reif und frisch wie selbst geerntet können Obst und Gemüse aus dem Supermarkt oft nicht sein! Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, Bio praktisch selbst zu erleben, hat tegut 2009 die Initiative Saisongarten ins Leben gerufen. Bei den Saisongärten handelt es sich um kleine, in Stadtnähe gelegene Parzellen landwirtschaftlich genutzter Flächen. Die Böden werden von Bio-Bauern bearbeitet und mit 20 Gemüsesorten sowie mit Kartoffeln bestellt. Weitere Sorten können die Nutzer individuell ergänzen. Die Parzellen sind 40 m 2 oder 80 m 2 groß. 80 m 2 reichen aus, um eine vierköpfige Familie während der Saison mit Salat und Gemüse zu versorgen. In allen Gärten sind Geräte wie Hacken oder Spaten sowie Bewässerungsmöglichkeiten vorhanden. Einmal pro Woche besteht die Möglichkeit, sich vom jeweiligen Landwirt beraten zu lassen. Saisongärten befinden sich z.b. im Rhein-Main-Gebiet, in Frankfurt, Wetzlar, Fulda, Bamberg und Schweinfurt. Sollten Sie in Ihrer Nähe heute noch nicht fündig werden, freuen wir uns trotzdem über Ihre Anfrage, da immer wieder neue Standorte hinzugenommen werden. Übrigens: Samenfestes Bio-Saatgut für die eigene Anzucht wird als Saisonartikel in Ihrem tegut Markt angeboten! Selbst geerntet schmeckt gleich doppelt gut und bietet viele schöne, unvergessliche Momente in der Natur. Mehr Infomationen Weitere Infos sowie Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie im Internet unter per oder telefonisch unter:

16 Broschüre 210 mal 210 mm 16 Seiten Indesign CS4: Datei druckt 4c Fotos Photoshop Wussten Sie schon? dass Demeter-zertifizierte Milch nicht ultrahocherhitzt wird, damit keine wertvollen B-Vitamine verloren gehen? dass Bio-Obst und Bio-Gemüse so intensiv schmeckt, weil es ohne Kunstdünger angebaut wird, weniger Wasser einlagert und die Geschmacksstoffe dadurch nicht verdünnt werden? dass Bio-Eidotter manchmal heller aussehen, weil Bio-Hühner keinen synthetischen Farbstoff ins Futter gemischt bekommen? dass Bio-Kohl und Bio-Zwiebeln besonders reich sind an speziellen Inhaltsstoffen, mit denen sie sich ganz natürlich gegen Schädlinge schützen?... dass beim Anbau von Bio-Getreide reichlich CO 2 eingespart werden kann? dass die Bio-Aquakultur mittlerweile in die EU-Öko-Verordnung aufgenommen ist und somit auch die Bio -Bezeichnung für Fisch aus Bio-Aquakultur gesetzlich geschützt ist. dass die Wurst nach den Richtlinien der Bio-Anbauverbände eine blassere Farbe hat, weil sie weniger Nitritpökelsalz enthält? dass Bio-Trockenfrüchte kein bleichendes Schwefeldioxid enthalten, damit durch diesen Konservierungsstoff keine Allergien ausgelöst werden? dass ausländische Bio-Lebensmittel je nach Herstellung und Jahreszeit durchaus sinnvoll und energiesparend sein können? tegut Gutberlet Stiftung & Co. Gerloser Weg 72, D Fulda

Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? 2. Philosophie der biologischen Landwirtschaft. 3. Vorteile von Bio-Obst

Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? 2. Philosophie der biologischen Landwirtschaft. 3. Vorteile von Bio-Obst Was heißt hier Bio? 1. Was heißt Bio? Unter allen Landbewirtschaftungsformen gilt die biologische Landwirtschaft als die umweltschonendste. Bio ist aber mehr als nur Verzicht auf Chemie. Ganzheitlich vernetztes

Mehr

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess.

Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. BIO- INFORMATION FÜR DIE GEMEINDEN IN DER BIOREGION MÜHLVIERTEL Das Mühlviertel macht sich auf den Weg zur BioRegion. Wir sind Betroffene und Beteiligte in diesem Prozess. 52,8 % aller landwirtschaftlichen

Mehr

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel

Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Auf einen Blick: Informationen zum Bio-Siegel Klarheit für Verbraucher Auf einen Blick Eine Vielzahl unterschiedlicher Öko-Kennzeichen machte es noch vor wenigen Jahren den Verbrauchern schwer, den Überblick

Mehr

Gibt es einen Unterschied der Begriffe "bio" und "öko"?

Gibt es einen Unterschied der Begriffe bio und öko? Gibt es einen Unterschied der Begriffe "bio" und "öko"? Nein. Die Begriffe "bio" und "öko" werden synonym benutzt. Beide sind im Zusammenhang mit Lebensmitteln gleichermaßen für Produkte, die nach den

Mehr

Ökologische Landwirtschaft

Ökologische Landwirtschaft Ökologische Landwirtschaft Was steckt dahinter? INHALT Geschichte der Biologischen Landwirtschaft Grundprinzipien der Biologischen Landwirtschaft Richtlinien und Kontrolle Kennzeichnung Entwicklung in

Mehr

natürlich für uns macht glücklich.

natürlich für uns macht glücklich. natürlich für uns macht glücklich. Guten Tag! Wir dürfen uns kurz vorstellen: Zum Glück gibt es: natürlich für uns ist eine über 300 Produkte umfassende Biomarke, die schlichtweg Sie, die Natur und unsere

Mehr

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte!

Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Der Lieferservice für Naturkost und Bio-Produkte! Wilhelm Busch Am Besten Sie überzeugen sich selbst, und bestellen einfach eine Probekiste. Unverbindlich und ohne Abo-Verpflichtung! 05101.916307 www.gemuesekiste.com

Mehr

Gut gewählt: Knospe- Getreide

Gut gewählt: Knospe- Getreide Gut gewählt: Knospe- Getreide Die Knospe Jedes Jahr wählen mehr Menschen Bio. Denn sie schätzen den einmalig guten Geschmack und die Natürlichkeit der Bio-Lebensmittel. Knospe-Produkte stehen für Genuss,

Mehr

Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben

Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben Lebenswert bio Babykost Der beste Start ins Leben Babykost aus biologischer Landwirtschaft Lebenswert bio bietet mit einem umfassenden Sortiment an Säuglingsmilchnahrungen, Baby-en sowie Baby-Gläschen

Mehr

Gemeinsam für die Region

Gemeinsam für die Region Gemeinsam für die Region Aus Liebe zur Region Was ist biofair und regional? Das Label biofair und regional kennzeichnet biologische Lebensmittel, die unter fairen Bedingungen in der Region erzeugt, verarbeitet

Mehr

www.gruenkaeppchen.de

www.gruenkaeppchen.de BEI UNS IST ALLES BIO! Lieferservice für Privatkunden, Firmenobst, Gesundes für Kinder und Großverbraucher. www.gruenkaeppchen.de Das Grünkäppchen liefert BIO-LEBENSMITTEL Der Verkauf von Bio-Lebensmitteln

Mehr

Molkerei Biedermann Bio-Lassi 6 Sorten: Himbeere, Ananas-Kokos, Mango, Limette-Ingwer, Chai oder Rosenblüten - Joghurtgetränk.

Molkerei Biedermann Bio-Lassi 6 Sorten: Himbeere, Ananas-Kokos, Mango, Limette-Ingwer, Chai oder Rosenblüten - Joghurtgetränk. Gültig vom 11.06. - 17.06.2009 Neueröffnung Am Donnerstag, den 11. Juni ab 8.00 Uhr! Bio-Apfelsaft naturtrüb Erfrischender Apfelgenuss aus erntefrischen, aromatischen Äpfeln - ohne Zuckerzusatz Bio-Schokokissen

Mehr

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar?

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Kommunikation regionaler Bioprodukte: Statement Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Qualität auf der ganzen Linie Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region 6. Oktober 2009

Mehr

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von:

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von: Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox Eine Bremer Initiative von: Bremer Bio-Brotbox Liebe Kinder, liebe Eltern, zu einem guten Start in den Schultag gehört ein gesundes und ausgewogenes

Mehr

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel

Bewusst wählen. Genuss aus der Region. Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Bewusst wählen Genuss aus der Region Ökologischer Anbau Regionale Herkunft Fairer Handel Was bedeutet für den Lebensmitteleinkauf? Ökologisch

Mehr

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von:

Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox. Eine Bremer Initiative von: Lecker und gut frühstücken Clever lernen mit der Bio-Brotbox Eine Bremer Initiative von: Bremer Bio-Brotbox Liebe Kinder, liebe Eltern, ein gesundes und ausgewogenes Frühstück ist ein optimaler Start in

Mehr

Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen?

Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Kreuze die Siegel und Zeichen an, die Du auf Bio-Lebensmitteln finden kannst. Lösung: Woran sind Bio-Lebensmittel zu erkennen? Kreuze die Siegel und Zeichen an,

Mehr

KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1

KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1 KlimaAktiv ARBEITSBLATT KONSUM 1 Klimafreundlich einkaufen Wenn du im Supermarkt einkaufst, gibt es mehrere Aspekte, die zu beachten sind: Sind die Produkte: Regionale Produkte (aus Südtirol oder der nächsten

Mehr

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen:

Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Im Bereich der Ernährung kannst du an drei wirkungsvollen Rädchen drehen: Die Erzeugung von 100 Kilokalorien tierischen Ursprungs (also Fleisch, Milch, Joghurt, Käse ) hat einen bis zu ca. 20 Mal größeren

Mehr

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung.

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung. Ökologisch betrachtet leben wir in der Schweiz weit über unsere Verhältnisse: Wir verbrauchen im Durchschnitt 2,4-mal mehr Ressourcen als auf dem Planeten verfügbar sind. Warum? Unser hoher Lebensstandard

Mehr

Factsheet: Ernährung und Klima

Factsheet: Ernährung und Klima Factsheet: Ernährung und Klima Die Landwirtschaft trägt aktuell mit rund 14 Prozent zu den globalen Treibhausgasemissionen bei. In Deutschland schlägt der Bereich Ernährung pro Jahr mit rund 4,4 t bei

Mehr

Klarer Fall: Gäbe es bei uns schon gentechnisch verändertes Obst und Gemüse zu kaufen, dann müsste es gekennzeichnet werden - ohne wenn und aber.

Klarer Fall: Gäbe es bei uns schon gentechnisch verändertes Obst und Gemüse zu kaufen, dann müsste es gekennzeichnet werden - ohne wenn und aber. Kompakt 2 Gentechnisch veränderte Lebensmittel: Kennzeichnung Gentechnik, Landwirtschaft, Lebensmittel www.transgen.de Für alle, die Lebensmittel einkaufen, ist es eigentlich eine Selbstverständlichkeit:

Mehr

Klimaoptimiert essen wie geht das?

Klimaoptimiert essen wie geht das? co2online gemeinnützige GmbH Klimaoptimiert essen wie geht das? Workshop im Rahmen der Tagung Nachhaltige Lebensstile welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu mehr Klimaschutz und global gerechter

Mehr

Lebensmittel und Gentechnik

Lebensmittel und Gentechnik Lebensmittel und Gentechnik Die wichtigsten Fakten www.bmelv.de 1 Gentechnik in Lebensmitteln ist ein sensibles Thema. Nach einer Umfrage im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

Fresh n fruty: Obst und Gemüse bietet Vielfalt und Frische

Fresh n fruty: Obst und Gemüse bietet Vielfalt und Frische Fresh n fruty: Obst und Gemüse bietet Vielfalt und Frische Zeitbedarf: ca. 3 Unterrichtsstunden Lernziel Thema / Inhalt Methode / Durchführung Material / Medien Die Lernzeile dieser Unterrichtseinheit

Mehr

Im Bio-Anbauverband o DEMETER sind ausschließlich Betriebe mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise organisiert.

Im Bio-Anbauverband o DEMETER sind ausschließlich Betriebe mit biologisch-dynamischer Wirtschaftsweise organisiert. Charakterisierung der unterschiedlichen Voraussetzungen für die Erzeugung und Kennzeichnung im ökologischen Weinbau Matthias Wolff und Johannes Hügle (Berater für ökologischen Weinbau), Dr. Jörger (Geschäftsführer),

Mehr

15 gute Gründe Öko-Qualität zu kaufen www.naturland.de

15 gute Gründe Öko-Qualität zu kaufen www.naturland.de 15 gute Gründe Öko-Qualität zu kaufen www.naturland.de 15 gute Gründe Öko-Qualität zu kaufen 1. Gesundheit für Mensch und Natur 2. Sicherheit für den Verbraucher 3. Artgerechte Tierhaltung 4. Aktiver Klimaschutz

Mehr

Babybrei Der sichere Einstieg in die Beikost Informationen Empfehlungen Die besten Rezepte

Babybrei Der sichere Einstieg in die Beikost Informationen Empfehlungen Die besten Rezepte Natalie Stadelmann Babybrei Der sichere Einstieg in die Beikost Informationen Empfehlungen Die besten Rezepte Mit Fotos von Barbara Lutterbeck Inhalt 6 Vorwort 9 Zeit für Beikost 17 Unverträglichkeiten

Mehr

Gentechnisch verändert?

Gentechnisch verändert? Gentechnisch verändert? So wird gekennzeichnet! VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT Gentechnik in Lebensmitteln gibt es das schon? In Europa und Deutschland wurden bislang kaum gentechnisch veränderte

Mehr

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel?

Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Wie finde ich ehrliche Lebensmittel? Lebensmitteleinkauf Schau genau! Wo Österreich drauf steht muss Österreich drinnen sein! Die Herkunft der Lebensmittel und deren Rohstoffe hat klar, ehrlich und unmissverständlich

Mehr

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel

Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Exposé Das Interessanteste über Lebens- und Nahrungsmittel Themenauswahl: Regionale und saisonale Lebensmittel warum macht das Sinn? Wieso eigentlich besser Bio-Obst und Gemüse? Was macht Zucker mit uns?

Mehr

Bio-Gütesiegel. I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen

Bio-Gütesiegel. I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen Mit freundlicher Genehmigung von Bio-Gütesiegel I. KONTROLLZEICHEN / Grundzeichen Mit Abstand den größten Bekanntheits- und Akzeptanzgrad unter den Biosiegeln Österreichs hat das AMA-Biozeichen. Das AMA-Biozeichen

Mehr

Gut gewählt: Knospe- Früchte

Gut gewählt: Knospe- Früchte Gut gewählt: Knospe- Früchte Die Knospe Jedes Jahr wählen mehr Menschen Bio. Denn sie schätzen den einmalig guten Geschmack und die Natürlichkeit der Bio-Lebensmittel. Knospe-Produkte stehen für Genuss,

Mehr

Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft

Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft Kriterienkatalog 09001 22. Nov. 2012 Lebensmittel sowie Erzeugnisse aus biologischer Landwirtschaft ÖkoKauf Wien Arbeitsgruppe 09 Lebensmittel Arbeitsgruppenleiter: Dr. Bernhard Kromp MA 49 - Bio Forschung

Mehr

Nikolaus von Doderer. Unser Land-Netzwerk. Nikolaus von Doderer

Nikolaus von Doderer. Unser Land-Netzwerk. Nikolaus von Doderer Nikolaus von Doderer Unser Land-Netzwerk Publikation Vorlage: Datei des Autors Eingestellt am 15. November 2010 unter www.hss.de/download/berichte/101108_rm_doderer.pdf Autor Nikolaus von Doderer Veranstaltung

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at

Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Wie grün is(s)t unsere Schule? 22. November 2012 Mag.a Samira Bouslama samira.bouslama@umweltbildung.at Ökologie & Ernährung t-online.de http://www.bio-lebensmittel24.de/bio-lebensmittel-online.html Warum

Mehr

Gemeinsam. Glaubhaft. Gut.

Gemeinsam. Glaubhaft. Gut. Gemeinsam. Glaubhaft. Gut. Leitlinien für den nachhaltigen Lebensmitteleinkauf in Studentenwerken Referent: Herr Gerd Schulte-Terhusen (Bildquelle: averdishome.wordpress.com) Seite: 1 Einführung: Ziele

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

tegut gute Lebensmittel

tegut gute Lebensmittel tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen tegut... tegut gute Lebensmittel Ein Einzelhändler mit Liebe zu den vorgelagerten Wertschöpfungsstufen Thomas

Mehr

Frisch vom Land! Wir bringen den Wochenmarkt ins Internet.

Frisch vom Land! Wir bringen den Wochenmarkt ins Internet. Frisch vom Land! Wir bringen den Wochenmarkt ins Internet. PRESSKIT 01.2015 Was ist Bonativos Mission? Bonativo bringt den Wochenmarkt ins Internet. Bonativo sammelt die einzigartigen, frisch erzeugten

Mehr

Arbeitsauftrag. Ökolandbau. Klima-SnackBar. 1. Arbeitsauftrag für die Gruppe (15 Min.): Mind-Map zum ökologischen Landbau

Arbeitsauftrag. Ökolandbau. Klima-SnackBar. 1. Arbeitsauftrag für die Gruppe (15 Min.): Mind-Map zum ökologischen Landbau Arbeitsauftrag 1. Arbeitsauftrag für die Gruppe (15 Min.): Mind-Map zum ökologischen Landbau Schneiden Sie die Begriffskarten aus. Ordnen Sie die Karten inhaltlich nach Gruppen. Überlegen Sie, ob Sie noch

Mehr

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof

Solidarische Landwirtschaft Wahlbacherhof Solidarische Landwirtschaft Eine Idee viele Namen: Solawi, CSA, gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft, gemeinsame Landwirtschaft, Freihof In Deutschland gibt es zur Zeit 64 bestehende Projekte 69 Initiativen

Mehr

Essen für den Klimaschutz

Essen für den Klimaschutz Was hat das Essen mit dem Klimaschutz zu tun? Der Anteil der Ernährung am Gesamtausstoß von Treibhausgasen in Deutschland beträgt etwa 20 % und teilt sich wie folgt auf:* Verarbeitung (Industrie/Handwerk)

Mehr

Augen auf beim Lebensmitteleinkauf! Kleiner Einkaufshelfer durch das Labyrinth der Siegel und Zeichen auf Lebensmitteln

Augen auf beim Lebensmitteleinkauf! Kleiner Einkaufshelfer durch das Labyrinth der Siegel und Zeichen auf Lebensmitteln Augen auf beim Lebensmitteleinkauf! Kleiner Einkaufshelfer durch das Labyrinth der Siegel und Zeichen auf Lebensmitteln ÖR Ing. Franz Reisecker Präsident LK OÖ LAbg. ÖR Annemarie Brunner Vorsitzende der

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landesrat Rudi Anschober am 14. Mai 2014 zum Thema Erstmals in Oberösterreich: Der direkte Wegweiser für Konsument/innen zu ökologischen Produkten und Produzenten:

Mehr

oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro

oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro oekom e.v., Stadt Frankfurt Klimasparbuch Frankfurt 2012 Klima schützen & Geld sparen ISBN 978-3-86581-292-6 112 Seiten, 10,5 x 14,8 cm, 4,95 Euro oekom verlag München 2011 www.oekom.de Grußwort Liebe

Mehr

So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität.

So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität. So schmeckt Frische! Von der Ernte bis in Ihre Tiefkühltruhe dreht sich bei uns alles um Frische und Qualität. Frisch schmeckt es einfach am besten Deshalb naschen wir so gerne Kirschen direkt vom Baum,

Mehr

Was Sie schon immer über das Mittagessen im Kindergarten wissen wollten.

Was Sie schon immer über das Mittagessen im Kindergarten wissen wollten. Richtige Ernährung ist kinderleicht! Was Sie schon immer über das Mittagessen im Kindergarten wissen wollten. Kindergarten 10 wichtige Fragen: Und 10 Antworten, warum unser Essen Ihrem Kind so schmeckt.

Mehr

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern

Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Thema 1: Obst und Gemüse große Auswahl von nah und fern Obst und Gemüse sind gesund. Das wissen bereits die meisten Kinder. Wo und wann aber wächst welches Obst und Gemüse? Woher kommen die Früchte, die

Mehr

Mit einem Vorwort von. Warum sie wirklich gesünder sind

Mit einem Vorwort von. Warum sie wirklich gesünder sind D R. A N D R E A F L E M M E R Mit einem Vorwort von Warum sie wirklich gesünder sind Gesetzliche Vorschriften 19 weit ein. 1999 kamen tierische Produkte hinzu. Damit gibt es für die Mitglieder der EU

Mehr

Bio-Anteile wertmäßig in % Anteil der Einkäufe im Lebensmitteleinzelhandel

Bio-Anteile wertmäßig in % Anteil der Einkäufe im Lebensmitteleinzelhandel Chart 1 Bio-Anteile wertmäßig in % Anteil der Einkäufe im Lebensmitteleinzelhandel 15,7 17, 201 201 1. HJ 2015 17,2 1,5 17,1 1,9 1,2 1, 1,9 1, 1,2 12, 11,9 11,,,1 9,,,7, 11,,1,5,,1,,5 2,1 2,7 2, Trinkmilch

Mehr

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern

SAIN bietet: Die Gründung einer praxisorientierten Schule für nachhaltige Landwirtschaft ausgestattet mit einem Team von leistungsfähigen Technikern SAIN (Solidarité Agricole Integrée) Produktionszentrum Entwicklung von nachhaltiger und integrierter Landwirtschaft B.P. 21 Adjohoun République du Benin Tél. (229) 27 31 54 Adjohoun SAIN (Solidarité Agricole

Mehr

Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft

Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft Dr. Markus H. Keller Diplom-Oecotrophologe Alternative Ernährungsformen Vegetarismus Nachhaltige Ernährung Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft Tagung "Tierschutz ist Klimaschutz"

Mehr

Unterrichtsreihe: So isst Deutschland

Unterrichtsreihe: So isst Deutschland 04 Bio boomt Bio ist auf dem Vormarsch: In der EU ist Deutschland der größte Absatzmarkt für ökologisch angebaute Produkte. Bio-Supermärkte werden zahlreicher, die Sortimente vielfältiger. Doch was steckt

Mehr

Einkaufs- und Ernährungsverhalten

Einkaufs- und Ernährungsverhalten Einkaufs- und Ernährungsverhalten in Deutschland TNS-Emnid-Umfrage des BMEL Das BMEL hat in einer aktuellen Studie TNS Emnid beauftragt, das Einkaufs- und Ernährungsverhalten in Deutschland zu untersuchen.

Mehr

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt

Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Fans von biologischer Kindernahrung in Demeter-Qualität bis nach China Babyfood-Pionier Holle wird 80 Jahre alt Eine der ältesten Kindernahrungsfirmen in Europa feiert Geburtstag. Vor 80 Jahren wurde das

Mehr

Klimaschutz geht uns alle an!

Klimaschutz geht uns alle an! Bayerisches Staatsministerium für Klimaschutz geht uns alle an! Bildquelle: NASA; zusammengesetztes Satellitenbild aus ca. 800 km Höhe Die Lichtpunkte zeigen dicht besiedelte Flächen. Im Klartext heißt

Mehr

liefert ökologische Lebensmittel ins Haus www.oekokiste-kirchdorf.eu

liefert ökologische Lebensmittel ins Haus www.oekokiste-kirchdorf.eu liefert ökologische Lebensmittel ins Haus www.oekokiste-kirchdorf.eu Willkommen bei der Ökokiste Kirchdorf Hallo und Grüß Gott! Können Sie sich noch an den Geschmack von frischen Möhren erinnern? Frisch

Mehr

Selbstversorgung aus dem Garten

Selbstversorgung aus dem Garten Selbstversorgung aus dem Garten Gemüse-, Kräuter- und Obstgarten Dünger Obst Gemüse Arbeit Kräuter Permakultur Garten Futter Fleisch Eier Überschuss Obst Gemüse Arbeit Kräuter Dünger gespart, Überschuss

Mehr

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt

Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Original Obergärig - Münstersch Alt Pinkus Alt wird aus Bioland Malz, obergäriger Hefe, Hopfen und erstklassigem Brauwasser nach altbewährtem Brauverfahren, streng nach dem Deutschen Reinheitsgebot

Mehr

Mitteilung für die Presse

Mitteilung für die Presse Mitteilung für die Presse 28.11.2002 Sind Bio-Lebensmittel in? Oder nur teuer? Repräsentative EMNID-Umfrage im Auftrag des Bundesverbraucherministeriums Klasse statt Masse ist ein Maßstab für die Neuorientierung

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Rollenspiele Beratungs- und Verkaufsgespräche Naturkost

Rollenspiele Beratungs- und Verkaufsgespräche Naturkost Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bio-Lebensmittel. PDF ebook (Version 1.0) Stand: 02.08.2011. GEFRO-Reformversand Frommlet KG

Bio-Lebensmittel. PDF ebook (Version 1.0) Stand: 02.08.2011. GEFRO-Reformversand Frommlet KG Bio-Lebensmittel PDF ebook (Version 1.0) Stand: 02.08.2011 GEFRO-Reformversand Frommlet KG Vorwort Immer mehr Menschen entscheiden sich für Bio-Lebensmittel. Doch was bedeutet Bio eigentlich? Sind Bio-Lebensmittel

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Worauf kommt es an? Glaubwürdigkeit von Lebensmittel-Produktkennzeichnung für ökologische und sozialverträgliche Rohstoffgewinnung und Verarbeitung

Worauf kommt es an? Glaubwürdigkeit von Lebensmittel-Produktkennzeichnung für ökologische und sozialverträgliche Rohstoffgewinnung und Verarbeitung Worauf kommt es an? Glaubwürdigkeit von Lebensmittel-Produktkennzeichnung für ökologische und sozialverträgliche Rohstoffgewinnung und Verarbeitung E-Lecture/ Chat Zertifikat Nachhaltigkeit und Journalismus,

Mehr

Produktkennzeichnung

Produktkennzeichnung AInformationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v.

Bier mit Sicherheit. Das Reinheitsgebot garantiert Qualität. Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. Bier mit Sicherheit Das Reinheitsgebot garantiert Qualität Die deutschen Brauer Deutscher Brauer-Bund e.v. und unterstützt damit eine der wichtigsten politischen Prioritäten in Deutschland und in der Europäischen

Mehr

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL

COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL COTTON MADE IN AFRICA HILFE ZUR SELBSTHILFE DURCH HANDEL BAUMWOLLE MIT SOZIALEM MEHRWERT ZU MARKTPREISEN Nachhaltigkeitsziele sind heute ein wichtiger Bestandteil vieler Unternehmensstrategien. Gleichzeitig

Mehr

Maßnahmen-Info. Was kann ich tun? Was ist gesund für mich und die Umwelt? BASISWISSEN UMWELT FÜR DIE BERUFSSCHULE Ernährung

Maßnahmen-Info. Was kann ich tun? Was ist gesund für mich und die Umwelt? BASISWISSEN UMWELT FÜR DIE BERUFSSCHULE Ernährung BASISWISSEN UMWELT FÜR DIE BERUFSSCHULE Maßnahmen-Info Was kann ich tun? Was ist gesund für mich und die Umwelt? Weniger Fleisch mehr Obst und Gemüse Die meisten Menschen in Österreich essen zu viel Fleisch

Mehr

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten.

Umweltreferat Nürnberg. Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen. Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Umweltreferat Nürnberg Solidarische Landwirtschaft - Sich die Ernte teilen Bäuerinnen und Bauern, die ein Solawi Projekt anbieten. Peter Dobrick, Wildensteiner Schafhof Steinhart, 80 km von Schaf und Ziege

Mehr

Ist das auch wirklich Bio? Informationen zur Bio-Kontrolle

Ist das auch wirklich Bio? Informationen zur Bio-Kontrolle Ist das auch wirklich Bio? Informationen zur Bio-Kontrolle Wo Bio drauf steht, ist auch bio drin! Anhand von Fragen und Antworten wird das Kontrollsystem für Bio-Lebensmittel einführend erläutert (1) Was

Mehr

Reine Natur - Voller Genuss

Reine Natur - Voller Genuss Natürlich genießen Reine Natur - Voller Genuss Über 100 Jahre Kompetenz für gesunde Ernährung, die Sie schmecken können! Wussten Sie schon, dass mittlerweile ein Großteil des weltweit angebauten Getreides

Mehr

Was gibt s zum Frühstück?

Was gibt s zum Frühstück? Was gibt s zum Frühstück? Natürlich dm! Um fit und vital in den Tag starten zu können, hält dm viele Leckereien bereit, die jedes Frühstücksherz höher schlagen lassen. Ob Beeren Müsli, Chiasamen, Mandel

Mehr

Weizen. Der. D i ep fl a n z e. (Triticum aestivum) Bauwoaz, Woaz pšenica (Kroatisch, Serbisch & Slowakisch) buğday (Türkisch), wheat (Englisch)

Weizen. Der. D i ep fl a n z e. (Triticum aestivum) Bauwoaz, Woaz pšenica (Kroatisch, Serbisch & Slowakisch) buğday (Türkisch), wheat (Englisch) Der Weizen (Triticum aestivum) Bauwoaz, Woaz pšenica (Kroatisch, Serbisch & ) buğday (Türkisch), wheat (Englisch) D i ep fl a n z e Weizen ist die bei Ähre begrannt Ähren grannenlos Korn uns am meisten

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Bio-Lebensmittel - für alle das Beste

Bio-Lebensmittel - für alle das Beste Bio-Lebensmittel - für alle das Beste DI Angelika Leitner Bio-Bäuerin und Bio-Referentin für BIO AUSTRIA Salzburg November 2014, Goldegg Programm 1. Einleitung 2. Was steckt hinter bio? Kurzfilm 3. Bio-Vorteile

Mehr

Hund und Katze. Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt.

Hund und Katze. Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt. Hund und Katze Ein Ernährungs Programm, das die spezifischen Bedürfnisse von Hunden und Katzen erfüllt. Dog Croc ökonomisches Hundefutter Unsere umfassende und ausgewogene ökonomischen Futter, ist für

Mehr

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER

LEBENSMITTEL- RETTER LEBENSMITTELRETTER LEBENSMITTEL- RETTER Das kommt Ihnen sicher bekannt vor: Plötzlich überfällt Sie ein Hungergefühl und schon stehen Sie am Kühlschrank. Wenn dort nicht gerade die große Leere herrscht, treffen Sie bestimmt

Mehr

Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin

Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin ZUR A52 Autorin: Dr. med. Christiane Schmidt-Blecher Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Gastroenterologin/ päd. Ernährungsmedizinerin Quellen: Koletzko, B. Handlungsempfehlungen Netzwerk

Mehr

Früchte und Gemüse Arbeitsblatt

Früchte und Gemüse Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch lernen auf spielerische Art und Weise die Bedeutung von Früchten und Gemüse für die gesunde Ernährung kennen. Die Sch drehen zudem einen Werbespot zur Faustregel

Mehr

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg,

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, Die Hutzelhof-Tüte das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, sneep Nürnberg hat für euch, in enger Zusammenarbeit mit dem Hutzelhof, die Hutzelhof-Tüte ins

Mehr

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL?

:WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? :WAS IST EIGENTLICH FAIR AM FAIREN HANDEL? Garantierter Mindestpreis + Fairtrade-Aufschlag = Verkaufspreis für den Erzeuger Der garantierte Mindestpreis deckt die Produktionskosten und Löhne der Erzeuger.

Mehr

Ohne Gentechnik Siegel Verbrauchertäuschung oder mehr Wahlfreiheit?

Ohne Gentechnik Siegel Verbrauchertäuschung oder mehr Wahlfreiheit? Ohne Gentechnik Siegel Verbrauchertäuschung oder mehr Wahlfreiheit? Alexander Hissting Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.v. (VLOG) 9. Januar 2012 Fulda Inhalt Sinn der Ohne Gentechnik Kennzeichnung

Mehr

Bio-SeminarbäuerInnen

Bio-SeminarbäuerInnen Bio-SeminarbäuerInnen Bio-SeminarbäuerInnen informieren praxisnah über die bieten maßgeschneiderte Bio-Information für Jung und Alt zeichnen sich durch viel Erfahrung und Engagement aus sind umfassend

Mehr

Täglich eine gute Entscheidung.

Täglich eine gute Entscheidung. Täglich eine gute Entscheidung. Bildung und Ernährung zusammen sind sie stark. Lernen Sie das deutsche Schulmilch-Programm kennen! Vom Kindergarten bis zur Berufsschule. Günstiger für alle, die wachsen

Mehr

Vermarktung regionaler Lebensmittel

Vermarktung regionaler Lebensmittel Vermarktung regionaler Lebensmittel Katharina von Plocki Marketinggesellschaft Baden-Württemberg.03.01 Chart 1 MBW Marketinggesellschaft 1994 gegründet zur Durchführung von Absatzförderungsmaßnahmen für

Mehr

Bio leicht gemacht. Informationen in Leichter Sprache

Bio leicht gemacht. Informationen in Leichter Sprache Bio leicht gemacht Informationen in Leichter Sprache Nur in einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist. Der Spruch ist von: Juvenal Seite 2 Das steht in diesem Heft Was bedeutet Bio? Seite 5 Warum

Mehr

Jeder Mensch sollte mindestens zweimal pro Woche Fisch essen, damit der Körper ausreichend mit Omega-3 Fettsäuren versorgt wird.

Jeder Mensch sollte mindestens zweimal pro Woche Fisch essen, damit der Körper ausreichend mit Omega-3 Fettsäuren versorgt wird. Mit Welsländer erfahren Sie ein neuartiges Geschmackserlebnis. Sie werden überrascht sein. Mit unseren hochwertigen Zutaten und dem Besten vom Fisch erzeugen wir ein Naturprodukt, dass sich vom Geschmack

Mehr

Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio«

Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio« Umfrage unter Jugendlichen zum Thema»Bio«Ausgangsfrage: Sind jugendliche Verbraucher der Bio-Markt der Zukunft? Hintergrund Hypothese: Um Jugendliche für Biowaren zu begeistern brauchen sie Beratung aber

Mehr

Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen!

Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen! Ein super Frühstück - heute & jeden Morgen! Natürlich in Bio-Qualität Lüneburg & Uelzen Liebe Eltern! Gesunde Kinderernährung Bereits zum siebten Mal findet die Bio-Brotbox-Aktion in unserer Region statt.

Mehr

Nachhaltigkeit in der Schul- und Kitaverpflegung - Bio kann jeder - Warum ist es gut darüber nachzudenken und wie kann diese aussehen?

Nachhaltigkeit in der Schul- und Kitaverpflegung - Bio kann jeder - Warum ist es gut darüber nachzudenken und wie kann diese aussehen? Nachhaltigkeit in der Schul- und Kitaverpflegung - Bio kann jeder - Warum ist es gut darüber nachzudenken und wie kann diese aussehen? Dipl. Troph. Simone Ernst Wie kann Nachhaltigkeit in unserer Ernährung

Mehr

Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV. Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden:

Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV. Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden: Produktdeklarationen bei loser Ware nach der Lebensmittel-Informations-Verordnung LMIV Deklaration von loser Ware bisher musste angegeben werden: Artikelbezeichnung/Verkehrsbezeichnung Menge Preis / evtl.

Mehr

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt

ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt ökologisch investieren nachhaltig profitieren Erwerben Sie Genussrechte von Ihrem regionalen Biomarkt Im September 2006 gründeten Maximilian Bess und Stefan Schopf den b2, den ersten Biomarkt Balingens.

Mehr

Gentechnikfreie Futtermittel. Ein Erfolgsrezept für die Zukunft

Gentechnikfreie Futtermittel. Ein Erfolgsrezept für die Zukunft Gentechnikfreie Futtermittel Ein Erfolgsrezept für die Zukunft Raiffeisen Kraftfutterwerk GmbH 1963 gegründet Kehl am Rhein, Baden-Württemberg 110 Mitarbeiter Herstellung von Mischfuttermittel - ausschließlich

Mehr

Regional und Fair. Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele

Regional und Fair. Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele Regional und Fair Vorstellung des Biokreis e.v. Entstehungsgeschichte Zielsetzungen Richtlinien und Zertifizierung Beispiele Biokreis: 950 Bauern 80 Verarbeiter Ziele des Biokreis: Erzeugung und Bereitstellung

Mehr