Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko. (nachfolgend der Fonds )

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko. (nachfolgend der Fonds )"

Transkript

1 TAURUS FINANCE FUND Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko (nachfolgend der Fonds ) Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 26. September 2006 Dieser vereinfachte Prospekt enthält eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen über den Taurus Finance Fund (nachfolgend der Fonds ). Sein rechtlich relevanter Inhalt 1 bildet die Vertragsbedingungen und ist gleichzeitig als Treuhandurkunde ausreichend. Mit dem Erwerb der Anteile gelten die Vertragsbedingungen als durch den Anleger genehmigt. Potenzielle Anleger sollten den vollständigen Prospekt vom 26. September 2006 hinzuziehen. Details über die Nettovermögenswerte des Fonds sind im aktuellen Geschäfts- bzw. Halbjahresbericht ersichtlich. Der vollständige Prospekt, der vereinfachte Prospekt und die Vertragsbedingungen sowie die neuesten Geschäfts- und Halbjahresberichte, sofern deren Publikation bereits erfolgte, sind kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft, der Depotbank, bei allen Vertriebsberechtigten im In- und Ausland sowie auf der Web-Seite des LAFV Liechtensteinischer Anlagefondsverband unter erhältlich. Weitere Informationen zum Fonds sind im Internet unter und bei der Crystal Fund Management AG während der Geschäftszeiten erhältlich. Crystal Fund Management AG 1 Der vereinfachte Prospekt enthält die Angaben, die für die Beurteilung der Anteile für den Anleger von wesentlicher Bedeutung sind und stellt die für den Entscheid des Anlegers erforderlichen Kerninformationen dar. Im vereinfachten Prospekt wird das Rechtsverhältnis zwischen Anleger und der Verwaltungsgesellschaft (Kollektivtreuhänderschaft) nach liechtensteinischem Recht festgelegt und Rechtspflichten und/oder Rechtsfolgen nach liechtensteinischem Recht begründet (rechtlich relevanter Inhalt). Keinen derartigen rechtlichen Charakter haben die Angaben zur bisherigen Wertentwicklung und Detailangaben zu Adressen, welche im vorliegenden vereinfachten Prospekt in Kursivschrift gekennzeichnet sind (Informationen rein faktischer Natur mit blossem Hinweischarakter). Seite 1

2 Risikohinweis Der Taurus Finance Fund ist ein Anlagefonds liechtensteinischen Rechts der Kategorie Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko. Der Taurus Finance Fund ist ein Investmentunternehmen, welches als "Fund of Funds" in verschiedene, zumeist ausländische Anlagefonds jeglicher Rechtsstruktur, wie Kollektivanlageverträge, Trusts, Investment Companies und Limited Partnerships (nachfolgend Zielfonds), investiert. Der Taurus Finance Fund investiert überwiegend oder ausschliesslich in Zielfonds, welche nicht-traditionelle Anlage- und Finanzierungstätigkeiten ausüben und welche als Asset-based Lending Funds bezeichnet werden. Die Risiken dieser Fonds sind mit denjenigen von Investmentunternehmen für Wertpapiere im Sinne des Gesetzes über Investmentunternehmen (IUG) nicht vergleichbar. Aus diesem Grund gehört der Taurus Finance Fund in die Kategorie "Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko". Es gilt zu beachten, dass es dem Taurus Finance Fund gestattet ist sowohl zu Anlagezwecken als auch zur Befriedigung von Rücknahmebegehren für höchstens 50% des Vermögens Kredite zu marktkonformen Bedingungen aufzunehmen. Zudem ist zu beachten, dass die von den Zielfonds getätigten Anlagen illiquid und schwer bewertbar sein können. Die Anleger des Taurus Finance Fund werden deshalb ausdrücklich auf die im Prospekt erläuterten Risiken aufmerksam gemacht (siehe hierzu Ziff. 7). Die Anleger müssen insbesondere bereit und in der Lage sein, allfällige Kursverluste hinzunehmen. Die Fondsleitung und der Anlageberater des Taurus Finance Fund sind jedoch bestrebt, diese Risiken durch eine angemessene Diversifikation der unterliegenden Zielfonds und Anlagen soweit als möglich zu minimieren. Seite 2

3 1. Eckdaten des Fonds Anteilsklassen: Anteilsklasse A (EUR) Anteilsklasse ic-anchor R (EUR) Anteilsklasse ic-anchor I (EUR) Valoren-Nr.: ISIN-Nr: LI LI LI errichtet auf unbeschränkte Dauer / beschränkte Dauer unbeschränkte Dauer Kotierung ja / nein ) nein Rechnungswährung *: EUR Mindestanlage: Erstinvestition: Erstinvestition: Erstinvestition: EUR 25'000.- EUR 25'000.- EUR 1' Folgeinvestitionen: Folgeinvestitionen: Folgeinvestitionen: EUR 10'000.- EUR 10'000.- EUR 250'000.- Erstausgabepreis: EUR 1'000.- pro Anteil (zuzüglich Ausgabekommission) Abschluss Rechnungsjahr Erfolgsverwendung** thesaurierend Maximale Ausgabekommission**: maximal 5% Maximale Rücknahmekommission**: 3% des Wertes der zurückgegebenen Anteile, sofern die zurückgegebenen Anteile weniger als ein Jahr ausstehend waren, ab einem Jahr 0% Maximale Verwaltungsgebühr**: 1.7% p.a. des NAV 1.7% p.a. des NAV 1.3% p.a. des NAV Verwaltungsgebühr ist monatlich zahlbar Verwaltungsgebühr ist monatlich zahlbar Verwaltungsgebühr ist monatlich zahlbar Maximale Performance Gebühr**: 5% der Gewinne p.a. Das High Watemark Prinzip ist anwendbar. Keine Hurdle Rate. Die Performance Gebühr wird monatlich berechnet, zurückgestellt und ist per Ende des Rechnungsjahres zahlbar. Maximale Due Diligence Gebühr**: 0.2% p.a. des NAV. Falls die effektiven Kosten für Due Diligence tiefer liegen als 0.2%, werden nur die effektiven Kosten belastet. Es wird erwartet, dass bei steigendem Anlagevolumen die Due Diligence Kosten bedeutend unter 0.2% sinken. Maximale Fondsleitungsgebühr**: 0.15 % p.a. des NAV. Minimumgebühr: EUR 10' Ab 2. Geschäftsjahr: Maximalgebühr: EUR Die Gebühr ist quartalsweise zahlbar. Maximale Administrationsgebühr**: 0.15 % p.a. des NAV. Minimumgebühr: EUR 10' Ab 2. Geschäftsjahr: Maximalgebühr: EUR Die Gebühr ist quartalsweise zahlbar. Maximale Depotbankgebühr**: 0.15 % p.a. des NAV. Die Gebühr ist quartalsweise zahlbar. Geschätzte indirekte Kosten des Fonds als Dachfonds Ca. 2-3% p.a. Bei der Rechnungswährung handelt es sich um die Währung, in der die Performance und der Nettovermögenswert des Fonds berechnet werden. ** Die effektiv belasteten Kommissionen bzw. Gebühren werden im Halbjahresbericht und Geschäftsbericht ausgewiesen. Seite 3

4 2. Organisation Sitzstaat / Zuständige Aufsichtsbehörde Liechtenstein / Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA); Rechtsform Der Taurus Finance Fund wurde gemäss liechtensteinischem Gesetz über lnvestmentunternehmen als ein rechtlich unselbstständiger offener Anlagefonds in der Rechtsform der Kollektivtreuhänderschaft aufgelegt. Gründungsdatum / Errichtet auf unbeschränkte Dauer 26. September 2006 Der Fonds wurde auf unbeschränkte Dauer errichtet. Verwaltungsgesellschaft Crystal Fund Management AG, Landstrasse 14, FL-9496 Balzers Anlageberater triple-i capital ag, Churerstrasse 160a, 8808 Pfäffikon SZ Depotbank Bank Frick & Co. AG, Landstrasse 14, FL-9496 Balzers Revisionsstelle Deloitte (Liechtenstein) AG, Bahnhofstrasse 15, FL-9494 Schaan 3. Wirtschaftliche Informationen Verwendung des Erfolges Die erwirtschafteten Erträge des Fonds werden gemäss Ziffer 1 Eckdaten des Fonds laufend wieder angelegt, d.h. thesauriert. Steuern Das verwaltete Vermögen eines Anlagefonds ist steuerbefreit. Die Begründung (Ausgabe) von Anteilen an einem Fonds löst keine Emissionsabgabe aus. Die entgeltliche Übertragung von Eigentum an Anteilen unterliegt der Umsatzabgabe, sofern eine Partei oder ein Vermittler inländischer Effektenhändler 2 ist. Der im Fürstentum Liechtenstein domizilierte Anleger hat seine Anteile als Vermögen zu deklarieren. Allfällige Ertragsausschüttungen des jeweiligen Segments bilden 2 Gemäss Zollanschlussvertrag zwischen der Schweiz und Liechtenstein findet das schweizerische Stempelsteuerrecht auch in Liechtenstein Anwendung. Im Sinne der schweizerischen Stempelsteuergesetzgebung gilt das Fürstentum Liechtenstein daher als Inland. Aus diesem Grund stellen liechtensteinische Fonds als von der Umsatzabgabe befreite Anleger dar. Seite 4

5 Vermögensertrag und sind erwerbssteuerfrei. Die beim Verkauf der Anteile erzielten Kapitalgewinne sind als Erwerb zu versteuern. In Bezug auf den Taurus Finance Fund kann eine liechtensteinische Zahlstelle verpflichtet sein, einen Steuerrückbehalt hinsichtlich bestimmter Zinszahlungen der Segmente, und zwar sowohl bei Ausschüttung als auch bei Verkauf resp. Rückgabe der Anteile zu erheben, die an natürliche Personen mit Steuerdomizil in einem EU- Mitgliedsstaat geleistet werden (EU-Zinsbesteuerung). Gegebenenfalls kann eine liechtensteinische Zahlstelle anstatt des Steuerrückbehalts auf ausdrücklichen Antrag der berechtigten Person ein Meldeverfahren vorsehen. Der Anlagefonds untersteht keiner weiteren Quellensteuerpflicht im Fürstentum Liechtenstein, insbesondere keiner Verrechnungssteuerpflicht. Ausländische Erträge und Kapitalgewinne, die vom Fonds erzielt werden, können den jeweiligen Quellensteuerabzügen des Anlagelandes unterliegen. Allfällige Doppelbesteuerungsabkommen bleiben vorbehalten. Die steuerlichen Ausführungen gehen von der derzeit bekannten Rechtslage und Praxis aus. Änderungen der Gesetzgebung, Rechtsprechung bzw. Erlasse und Praxis der Steuerbehörden bleiben ausdrücklich vorbehalten. Die Besteuerung und die übrigen steuerlichen Auswirkungen für den Anleger beim Halten bzw. Kaufen oder Verkaufen von Anteilen richten sich nach den steuergesetzlichen Vorschriften im Domizilland des Anlegers sowie insbesondere in Bezug auf die EU-Zinsbesteuerung nach dem Domizilland der Zahlstelle. Anleger werden aufgefordert, bezüglich der entsprechenden Steuerfolgen ihren eigenen professionellen Berater zu konsultieren. Weder die Verwaltungsgesellschaft, die Depotbank noch deren Beauftragte können eine Verantwortung für die individuellen Steuerfolgen beim Investor aus dem Kauf oder Verkauf bzw. dem Halten von Anteilen übernehmen. Kosten Die maximale Ausgabe- und Rücknahmekommission sowie die weiteren Kosten, zulasten der Anleger oder zulasten des Fonds, ergeben sich aus Ziffer 1 Eckdaten des Fonds. Die Gesamtkosten, die der Fonds auf einer Jahresbasis zu tragen hat (Total Expense Ratio, TER) wird auf der Web-Seite des LAFV Liechtensteinischer Anlagefondsverband unter sowie im jeweiligen Halbjahres- und Geschäftsbericht, sofern deren Publikation bereits erfolgte, ausgewiesen. Die TER wird nach allgemeinen, von der FMA anerkannten Grundsätzen berechnet und umfasst, mit Ausnahme der Transaktionskosten, sämtliche Kommissionen und Kosten, die laufend dem Vermögen belastet werden. 4. Beteiligung am Fonds Verkaufsrestriktionen Der Fonds ist nicht in allen Ländern der Welt zum Vertrieb zugelassen. Bei der Ausgabe und Rücknahme von Anteilen dieses Fonds im Ausland kommen die dort geltenden Bestimmungen zur Anwendung. Die Anteile des Fonds wurden insbesondere nicht nach dem United States Securities Act of 1933 registriert und können, ausser in Verbindung mit einem Geschäft, welches dieses Gesetz nicht verletzt, weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten, Staatsangehörigen oder Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten, Kapitalgesellschaften oder anderen Rechtsgebilden, die nach dem Recht der Vereinigten Staaten errichtet wurden Seite 5

6 oder verwaltet werden, angeboten, an diese veräussert, weiterveräussert oder ausgeliefert werden. Der Begriff Vereinigte Staaten" umfasst im Sinne dieses Dokumentes die Vereinigten Staaten von Amerika, alle ihre Gliedstaaten, Territorien und Besitzungen (possessions) sowie alle Gebiete, die ihrer Rechtshoheit unterstehen. Staatsangehörige der Vereinigten Staaten, die Wohnsitz ausserhalb der Vereinigten Staaten haben, sind berechtigt, wirtschaftliche Eigentümer der Anteile des Fonds nach Massgabe der Regulation 5 des Securities Act Release No (May 2, 1990) zu werden. Ausgabe und Rücknahme von Anteilen Anteile können monatlich gezeichnet werden, und zwar zum Nettoinventarwert je Anteil, wobei dieser Nettoinventarwert an dem Bewertungstag, der unmittelbar auf den Bankarbeitstag folgt, berechnet wird. Die dabei anfallenden Kommissionen bzw. Gebühren sind in den Eckdaten des Fonds zu entnehmen. Entsprechende Anträge müssen bei der Depotbank bis spätestens um 12:00 Uhr (Mitteleuropäische Zeit) 5 Bankarbeitstage vor Monatsende eingehen. Falls ein Antrag verspätet eingeht, so gilt er als Antrag für das nächstfolgende Monatsende. Für bei Vertriebsberechtigten im In- und Ausland platzierte Anträge können zur Sicherstellung der rechtzeitigen Weiterleitung an die Depotbank in Liechtenstein frühere Schlusszeiten zur Abgabe der Anträge gelten. Diese können beim jeweiligen Vertriebsberechtigten in Erfahrung gebracht werden. Anteile werden kalenderquartalsweise (auf Ende März, Juni, September, Dezember) zurückgenommen, und zwar zum Nettoinventarwert je Anteil, wobei dieser Nettoinventarwert am Bewertungstag, der unmittelbar auf den Bankarbeitstag folgt, berechnet wird, abzüglich allfälliger Rücknahmekommission und etwaiger Steuern. Die Höhe der allfälligen maximalen Rücknahmekommission, die im Zusammenhang mit der Rücknahme von Anteilen des Fonds erhoben wird, wird in Ziffer 1 Die Anteilsklassen genannt. Rücknahmeanträge müssen bei der Depotbank bis spätestens 12:00 Uhr (Mitteleuropäische Zeit) 95 Kalendertage vor dem letzten Bankarbeitstag des laufenden Kalenderquartals eintreffen. Falls ein Rücknahmeantrag verspätet eingeht, so gilt er als Rücknahmeantrag für das nächste Kalenderquartalsende. Nettoinventarwert Der Nettoinventarwert der Anteile wird von der Verwaltungsgesellschaft zum Ende des Rechnungsjahres und für jeden Tag, an dem Anteile ausgegeben und zurückgenommen werden, bestimmt und im Liechtensteiner Volksblatt und/oder auf der Web-Seite des LAFV Liechtensteinischer Anlagefondsverband unter sowie gegebenenfalls in weiteren physischen oder elektronischen Medien veröffentlicht. Seite 6

7 5. Anlageinformationen Anlageziel und Anlagepolitik Das Nettovermögen des Fonds wird nach dem Grundsatz der Risikostreuung in Wertpapiere und andere Anlagen investiert. Das Anlageziel des Fonds besteht darin, eine möglichst konstante, risikogerechte Wertsteigerung zu erzielen, welche weitgehend unabhängig von der Entwicklung traditioneller Anlagen erreicht werden soll. Es wird eine Rendite angestrebt, welche in der Regel traditionelle festverzinsliche Anlagen massgeblich übertreffen. Dazu wird in Zielfonds (offene oder geschlossene Anlagefonds oder ähnliche Organismen für gemeinsame Anlagen) investiert, welche nicht-traditionelle Anlagestrategien verfolgen. Zu einer Minderheit handelt es sich bei diesen Zielfonds um Fonds, welche üblicherweise als sog. Hedge Funds bezeichnet werden und nach Equity Long/Short, Event Driven, Relative Value, Global Macro oder Managed Futures Strategien investieren. Der Fonds investiert überwiegend (zu mindestens 75% des Nettoinventarwertes) oder ausschliesslich in Zielfonds, welche nicht-traditionelle Anlage- und Finanzierungstätigkeiten ausüben und welche als Asset-based Lending Funds bezeichnet werden. Die Existenz von Asset-based Lending Funds ist mit ca. 4 Jahren relativ jung. Der Ursprung des Asset-based Lending ist jedoch schon im frühen 19. Jahrhundert im sogenannten Factoring zu finden. Die Wurzeln des Factoring als Finanzierungsmethode wurden in den USA schon um 1810 dokumentiert, als die US Verkaufsagenten von Europäischen Textilfabrikanten begannen, den Textilfabrikanten ganze Forderungsportfolios abzukaufen. Eine Modifikation des typischen Factoring entwickelte sich, indem die Verkaufsagenten auch Kredite gewährten, welche mit Forderungsabtretungen gesichert wurden. Aus den Anfängen des Factoring entwickelten sich im Verlaufe der Zeit eine Vielzahl von Finanzierungsstrukturen mit englischen Bezeichnungen wie z.b. full-recourse financing, discount factoring, purchase order financing, real-estate financing, inventory financing, floor plan financing, payroll factoring, bridge financing, secondary re-factoring, single invoice factoring, resource factoring, invoice discounters etc. Meist wird Fremdkapital von Asset-based Lending Funds nur dann den Schuldnern zur Verfügung gestellt, wenn zur Sicherstellung der Darlehen Vermögenswerte zugunsten der Asset-based Lending Funds verpfändet werden können. Oft übersteigen die verpfändeten Vermögenswerte die Höhe der gegebenen Darlehen signifikant. Durch eine solche Überverpfändung ( over-collateralization ) wird das Kreditrisiko zu den einzelnen Schuldnern quasi eliminiert. Bei einem Kreditausfall werden die verpfändeten Vermögenswerte verwertet. In einem solchen Fall ist das einzige Risiko, dass die Verpfändung der Vermögenswerte eine längere Zeitperiode in Anspruch nimmt. Asset-based Lending Funds spielen eine zunehmend wichtigere Rolle in der Finanzierung der Wirtschaft. Sie gewähren ihren Kunden massgeschneiderte Kredite zu attraktiven Konditionen und gegen Verpfändung von Vermögenswerten, welche von Banken nicht in dieser innovativen und attraktiven Form gewährt werden. Da für die von Asset-based Lending Funds gewährten Darlehen meistens kein Primär- und Sekundärmarkt existiert, sind spezielle Anforderungen an die Bewertung sowie die Liquidität notwendig. Asset-based Lending Funds haben aufgrund der Struktur der Darlehen nur eine eingeschränkte Liquidität. Zudem ist die Kapazität von Asset-based Lending Funds naturgemäss beschränkt, was sehr grossen Investoren das Platzieren ihrer Anlagevolumen verunmöglicht. Ein sachgemäss zusammengestelltes Portfolio von geeigneten Asset-based Lending Funds besteht aus einer Vielzahl von unterliegenden Darlehen mit verschiedenen Laufzeiten und unterschiedlichen Pfandsicherheiten (wie z.b. Debitorenforderungen, Inventar, Maschinen, Patente, Immobilien, Handelsmarken, Lizenzeinnahmen, Aktien des Schuldners etc.). Ein umsichtiges Investieren in Asset-based Lending Funds kann regelmässige, attraktive Renditen mit sehr geringer Volatilität erwirtschaften, Seite 7

8 dies mit tiefer oder keiner Korrelation zu sowohl traditionellen Märkten als auch zu Hedge Funds. Das Portfolio des Fonds kann auch aus Zielfonds bestehen, welche als Dachfonds strukturiert sind. Es können bis zu 100% des Portfolios aus Dachfonds bestehen. Es wird erwartet, dass diese Quote nur zu Beginn bei relativ kleinem Anfangsvolumen des Fonds möglicherweise ausgeschöpft wird, um eine angemessene Diversifikation zu erreichen. Die Allokation an Dachfonds wird voraussichtlich bei wachsendem Anlagevolumen mehrheitlich durch Zielfonds ersetzt, welche nicht als Dachfonds strukturiert sind. Das Portfolio kann zudem aus einem oder mehreren Zielfonds der Kategorie Asset Based Lending bestehen, welche auch vom Anlageberater des Fonds beraten oder verwaltet werden. Ist dies der Fall, werden dem Fonds auf Investments in solche Zielfonds keine Management- und Performance Gebühren sowie keine Ausgabeund Rücknahmekommissionen belastet. Verwendung derivativer Finanzinstrumente Zur effizienten Verwaltung können derivative Finanzinstrumente zu Absicherungszwecken eingesetzt werden, soweit dadurch nicht von den im vollständigen Prospekt aufgeführten Anlagevorschriften abgewichen wird. Pensionsgeschäfte Die Verwaltungsgesellschaft tätigt keine Pensionsgeschäfte. Wertschriftenleihe (Securities Lending) Die Verwaltungsgesellschaft tätigt keine Wertschriftenleihe. Anlagen in Anteile anderer Investmentunternehmen Der Fonds darf gemäss seiner speziellen Anlagepolitik sein Nettovermögen mehrheitlich in Anteile anderer Investmentunternehmen investieren. Der Fonds weist demnach eine Dachfondsstruktur auf. Flüssige Mittel Der Fonds darf dauernd max. 25 % flüssige Mittel halten. Aufnahme und Gewährung von Krediten Die Fondsleitung darf bis zu 50% des Vermögens des Fonds Kredite aufnehmen, welches ihr erlaubt, kurzfristige Verbindlichkeiten zu überbrücken und neue Investitionen zu tätigen. Risikohinweis Der Wert der Anlagen ebenso wie das aus ihnen gewonnene Einkommen kann fallen oder steigen und kann nicht garantiert werden. Es gibt keine Garantie dafür, dass das Anlageziel des Fonds auch tatsächlich erreicht werden wird oder es zu einem Wertzuwachs der Anlagen kommen wird. Bei der Rückgabe von Anteilen kann der Anleger möglicherweise den ursprünglich in den Fonds investierten Betrag nicht zurückerhalten. Der umsichtige Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten kann zwar vorteilhaft sein, ist jedoch mit spezifischen Risiken verbunden. Der Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten zu Absicherungszwecken kann durch entsprechend geringere Chancen und Risiken das allgemeine Risikoprofil verändern. Eine detaillierte Beschreibung zu den allgemeinen Risiken befindet sich im vollständigen Prospekt. Seite 8

9 Risikoprofile Nicht-traditionelle Fonds unterscheiden sich in einigen wesentlichen Merkmalen von traditionellen Anlagefonds: Nicht-traditionelle Fonds können in der Regel uneingeschränkt in derivative Finanzinstrumente (z.b. Optionen, Futures, Devisentermingeschäfte und Swaps) investieren. Sie können Effekten auch leer verkaufen (Short- Positionen) und durch Kreditaufnahmen und derivative Instrumente eine Hebelwirkung (Leverage) erzielen. Insbesondere Asset-based Lending Funds können Darlehen an nicht-kotierte Unternehmen gewähren. Anlagen in nicht-traditionelle Fonds beinhalten deshalb neben den üblichen Markt-, Kredit- und Liquiditätsrisiken traditioneller Anlagen ein zusätzliches Risikopotential. Profil des typischen Anlegers Der Taurus Finance Fund eignet sich für Anleger, die in ein Portfolio ausgewählter Fonds der Anlagekategorie Asset-based Lending investieren wollen. Balzers, den 26. September 2006 Verwaltungsgesellschaft Depotbank Seite 9

Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 19. November Februar 2011

Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 19. November Februar 2011 Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere (nachfolgend der Fonds") Vereinfachter Prospekt 19. November 2010 14. Februar 2011 Dieser vereinfachte Prospekt

Mehr

FM Global Trend. Dachfonds

FM Global Trend. Dachfonds FM Global Trend Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere Dachfonds U C I T S III Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 20. Januar 2011 Dieser vereinfachte

Mehr

LGT Select Equity Fund Emerging Leaders Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte (unsegmentiert)

LGT Select Equity Fund Emerging Leaders Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte (unsegmentiert) LGT Select Equity Fund Emerging Leaders Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte (unsegmentiert) (nachfolgend der «Fonds») Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen

Mehr

Sensus Strategy Fund. Halbjahresbericht

Sensus Strategy Fund. Halbjahresbericht Sensus Strategy Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte (mit erhöhtem Risiko) Halbjahresbericht 30.06.2015 CAIAC Fund Management AG Haus Atzig Industriestrasse

Mehr

2

2 1 2 3 4 5 6 Obligationenfonds Thesaurierend Swisscanto AST Obligationen Ausland Fremdwährungen Unhedged Oktober 2010 Ausgabe Schweiz Valoren-Nummer: 11749334 ISIN-Nummer: CH0117493343 Beschreibung Aktiv

Mehr

R F I N A N Z G L O B A L E Q U I T Y F U N D (C H F)

R F I N A N Z G L O B A L E Q U I T Y F U N D (C H F) R F I N A N Z G L O B A L E Q U I T Y F U N D (C H F) Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere (nachfolgend der Fonds") Vereinfachter Prospekt 29. Oktober

Mehr

Vereinfachter Prospekt UBS (CH) Equity Fund Switzerland

Vereinfachter Prospekt UBS (CH) Equity Fund Switzerland Vereinfachter Prospekt UBS (CH) Equity Fund Switzerland Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art übriger Fonds für traditionelle Anlagen) Fondsleitung: Depotbank: UBS Fund Management (Switzerland)

Mehr

KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar Berechnung und Publikation der Betriebsaufwandquote TER KGAST

KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar Berechnung und Publikation der Betriebsaufwandquote TER KGAST Richtlinie vom 28. August 2012 KGAST- Richtlinie Nr. 2 Stand vom: 28. August 2012 Beschluss vom: 19. Januar 2012 Betriebsaufwandquote TER KGAST 1 Absicht Die KGAST verfolgt das Ziel, den Anlegern ihrer

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Templeton Global Total Return Fund 1 Wertentwicklung über 5 Jahre in EUR in %* Nutzen Sie Ihre Chancen: Flexible Anlagestrategie mit breiter Streuung über verschiedene Renten-Anlagekategorien, Währungen

Mehr

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity

Deutschlands Bester. Der Pioneer Investments German Equity Deutschlands Bester Der Pioneer Investments German Equity Leistung, die überzeugt Das meint die Presse Seit Karl Huber den Pioneer Investments German Equity verantwortet, gehört er zu den besten Deutschland-Fonds.

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

LARO Aktien Schweiz Mid- Small-Cap-Index Active Plus

LARO Aktien Schweiz Mid- Small-Cap-Index Active Plus LARO Aktien Schweiz Mid- Small-Cap-Index Active Plus Ein vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Effektenfonds Vereinfachter Prospekt Januar 2013 2012 La Roche & Co Asset Management AG

Mehr

SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE. Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren

SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE. Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren SPEKULATION AUF NAHRUNGSMITTEL RICHTLINIE Leitfaden der Erste Asset Management für nachhaltiges Investieren Inhaltsverzeichnis 1. Prinzipien 3 2. Geltungsbereich 4 3. Herangehensweise 5 2 1. Prinzipien

Mehr

Trade Finance Fund TFF

Trade Finance Fund TFF Trade Teaser Trade Finance Fund TFF AIF - Alternativer Investment Fonds für qualifizierte & professionelle Investoren Trade Finance Fund TFF Fakten & Daten Fondsmanager: NSF Wealth Management Trust reg.

Mehr

Anlagereglement der Gemeinde Klosters-Serneus

Anlagereglement der Gemeinde Klosters-Serneus Anlagereglement der Gemeinde Klosters-Serneus Erlassen durch den Gemeinderat Klosters-Serneus am 28. Mai 2015 0. Ausgangslage In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde Klosters-Serneus ihre Flüssigen

Mehr

EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN

EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT DIREKTANLAGEN EIN PORTFOLIO MIT AUSGEWÄHLTEN HOCHWERTIGEN WERTPAPIEREN Die Vermögensverwaltung mit Direktanlagen wird für Portfolios von mehr als zwei Millionen Euro angeboten und

Mehr

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds

Cross-Country Momentum Strategies Using Exchange Traded Funds Cross-Country Momentum Strategies Using Qualitative Foundations & Performance Analysis Value Day 2016 an der FH Vorarlberg, 10./11. März 2016 Präsentation im Stream Finance Christoph Wohlwend Inhaltsverzeichnis

Mehr

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS)

STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) STANDARD LIFE Global Absolute Return Strategies (GARS) Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent pro Jahr über dem Sechs-Monats-Euribor

Mehr

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income

Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag. Pioneer Funds European Equity Target Income Dividendenfonds mit Chance auf Extra-Ertrag Pioneer Funds European Equity Target Income Erträge mit Ziel Seit 2011 setzt der Pioneer Funds European Equity Target Income, der Dividendenfonds mit Extra-Ertrag,

Mehr

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco.

Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Nutzen Sie die währungsgesicherten Anteilsklassen von Invesco. Starke Währung starker Partner Unsere Kunden liegen uns am Herzen. Wir sind in der Schweiz verwurzelt, kennen die Bedürfnisse unserer Anleger

Mehr

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse

Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Abstract Titel: Einsatzmöglichkeiten von Hedge-Funds bei einer Pensionskasse Kurzzusammenfassung: Momentan beschäftigen die tiefen Renditen die Pensionskassen in der Schweiz. Deshalb rücken immer mehr

Mehr

Swiss Life Funds (CH) Real Estate Switzerland Fund of Funds

Swiss Life Funds (CH) Real Estate Switzerland Fund of Funds Swiss Life Funds (CH) Real Estate Switzerland Fund of Funds Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen Halbjahresbericht per 30. September 2014 Organisation

Mehr

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE Die clevere Zinsanlage planen sie gerade ihre nächste festzinsanlage? Mehr Zinsen. Das gestiegene Zinsniveau der vergangenen Monate sorgt für attraktive Konditionen bei

Mehr

BANK FRICK. Gebührentarif. Seite 1/5

BANK FRICK. Gebührentarif.  Seite 1/5 BANK FRICK Gebührentarif Seite 1/5 www.bankfrick.li A. Kontoführung, Zahlungsverkehr, Metallkonto, Titellieferung und Schrankfachverwaltung Kontoführung Zins Überzugszinsen Umsatzkommission Buchungsspesen

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt März 2007 EDMOND DE ROTHSCHILD FUND EUROPEAN CONVERTIBLE BONDS

Vereinfachter Verkaufsprospekt März 2007 EDMOND DE ROTHSCHILD FUND EUROPEAN CONVERTIBLE BONDS Vereinfachter Verkaufsprospekt März 2007 EDMOND DE ROTHSCHILD FUND EUROPEAN CONVERTIBLE BONDS Wichtige Hinweise Die Rechte und Pflichten der Anleger sowie die Rechtsbeziehung mit der Gesellschaft sind

Mehr

Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR ) und wir danken Ihnen dafür.

Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR ) und wir danken Ihnen dafür. Paris, den 6. Februar 2017 Sehr geehrte Damen und Herren! Sie sind Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF S&P 500 EUR HEDGED DAILY UCITS ETF (FR0011133644) und wir danken Ihnen dafür. Ihr

Mehr

MPC Prime Basket. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko

MPC Prime Basket. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko MPC Prime Basket Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko (nachfolgend der Fonds") Vereinfachter Prospekt 7. Juli 2014 Dieser vereinfachte

Mehr

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G Vereinfachter Prospekt vom August 2012 zum Prospekt vom August 2012 Picard Angst Funds Vertraglicher Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Kategorie Übrige Fonds für traditionelle Anlagen ( der Umbrella-Fonds

Mehr

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds Internationaler Aktienfonds LOYS Global Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds 2 Wesentliche Merkmale des LOYS Global Internationale Aktien Qualitätsunternehmen Unterbewertung Langfristiger Anlagehorizont

Mehr

DWS Komfort Depot. Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Deutsche Asset Management. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden.

DWS Komfort Depot. Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Deutsche Asset Management. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden. Beraterinformation. Keine Weitergabe an Endkunden. Deutsche Asset Management DWS Komfort Depot Unsere Unterlagen für Ihren Erfolg! Per Klick auf die gewünschten Unterlagen auf den Folgeseiten gelangen

Mehr

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre der IMW Immobilien AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre der IMW Immobilien AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre der IMW Immobilien AG und stellt kein öffentliches Angebot von Aktien dar. IMW Immobilien AG, Berlin ISIN: DE000A0BVWY6 und DE000A0BVWZ3

Mehr

UBS (Lux) Money Market Fund

UBS (Lux) Money Market Fund Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») 1. April 2008 Aufgelegt unter Teil I des Fondsgesetzes vom 20. Dezember 2002 Vereinfachter Prospekt zum Subfonds UBS (Lux) Money Market

Mehr

Mitteilung an die Anteilinhaber von CS Investment Funds 13

Mitteilung an die Anteilinhaber von CS Investment Funds 13 Credit Suisse Fund Management S.A. 5, rue Jean Monnet, L-2180 Luxemburg, Handels- und Gesellschaftsregister Luxemburg, Nummer B 72.925 (die «Verwaltungsgesellschaft») handelnd im eigenen Namen und im Auftrag

Mehr

Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien. Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest

Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien. Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest Binäre Investitionsgradsteuerung für Aktien Dr. Thomas Steinberger CIO, Spängler IQAM Invest Nicht zur Weitergabe an Dritte bestimmt! Mittelfristig sind Veränderungen an den Aktienmärkten mit fundamentaler

Mehr

Everest Special Opportunities FoF Jahresbericht geprüft

Everest Special Opportunities FoF Jahresbericht geprüft Everest Special Opportunities FoF 31.12.2015 Jahresbericht geprüft Inhaltsverzeichnis Fonds in Kürze 3 Verwaltung und Organe 4 Tätigkeitsbericht 5 Vermögensrechnung 6 Erfolgsrechnung 6 Verwendung des Erfolgs

Mehr

Vereinfachter Prospekt

Vereinfachter Prospekt Schroder Capital Protected Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» Umbrellafonds mit mehreren Teilvermögen Vereinfachter Prospekt Oktober 2011 Schroder

Mehr

Investieren wie Warren Buffett

Investieren wie Warren Buffett Investieren wie Warren Buffett Fondmanager Dr. Hendrik Leber Fonds ACATIS Aktien Global Value Fonds ACATIS Value und Dividende Price is what you pay, value is what you get. 1973-1978 1978-1983 1983-1988

Mehr

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze Courtage - Sätze Aktien Schweiz gültig ab: 01.10.2016 bis CHF 25'000.00 1.10 bis CHF 50'000.00 1.05 bis CHF 100'000.00 0.90 bis CHF 150'000.00 0.75 bis CHF 200'000.00 0.65 bis CHF 250'000.00 0.50 bis CHF

Mehr

Frankfurt am Main. Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Gemischten Sondervermögens

Frankfurt am Main. Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Gemischten Sondervermögens Frankfurt am Main Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Gemischten Sondervermögens Argentum Stabilitäts-Portfolio (ISIN DE000A1C6992) Mit Genehmigung der Bundesanstalt für

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Columna Sammelstiftung Group Invest Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Anlagestrategie ab 1.7.2012 Individuelle Anlagestrategie mit Alternativen Anlagen: Anlagekategorie

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 31/08/2016 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion. 11. Dezember 2003

Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion. 11. Dezember 2003 Allgemeine Pensionskasse der SAirGroup Berechnung des Fortführungsinteresses durch ALM-Projektion W W W. W A T S O N W Y A T T. C O M 11. Dezember 2003 2 Grundlagen Versichertenbestand per 1.1.2003 (von

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 15/09/2015 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

(3-Monats EURIBOR %) p.a. ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of BASF N / Bayer N / Sanofi A

(3-Monats EURIBOR %) p.a. ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of BASF N / Bayer N / Sanofi A (3-Monats EURIBOR + 7.30%) p.a. ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of BASF N / Bayer N / Sanofi A Statusbericht, Bewertungsdatum: 30. Dezember 2016 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung

Mehr

Für den Fonds kann für unterschiedliche Tranchen die Höhe der Verwaltungskosten gestaffelt werden; derzeit werden für die A- und T-Tranche 0,95 v.h. p.a. und für die A2- Tranche 0,45 v.h. p.a. verrechnet.

Mehr

Fondsgründung nach liechtensteinischem Recht

Fondsgründung nach liechtensteinischem Recht Fondsgründung nach liechtensteinischem Recht Kurzübersicht zur Gründung und Verwaltung von Fonds in Liechtenstein. I. Rechtsrahmen II. Begriff III. Fondstypen 1. Investmentunternehmen für Wertpapiere 2.

Mehr

Jahresbericht. Epikur Fund - Flux. per 31. Oktober (geprüft)

Jahresbericht. Epikur Fund - Flux. per 31. Oktober (geprüft) Jahresbericht per 31. Oktober 2016 (geprüft) Epikur Fund - Flux Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation... 4 Vermögensrechnung per 31.10.2016... 5 Ausserbilanzgeschäfte per 31. Oktober 2016... 5 Erfolgsrechnung

Mehr

Vermögensstrukturierung im Hause der BKC. Was unterscheidet Theorie und Praxis?

Vermögensstrukturierung im Hause der BKC. Was unterscheidet Theorie und Praxis? Vermögensstrukturierung im Hause der BKC Was unterscheidet Theorie und Praxis? Holger Freitag Abteilungsleiter Vermögensberatung Privatkunden Agenda 1. Mögliche Anlageklassen im Kundendepot 2. Gibt es

Mehr

PARVEST SUSTAINABLE BOND EURO CORPORATE

PARVEST SUSTAINABLE BOND EURO CORPORATE Teilfonds der SICAV PARVEST, Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Vereinfachter Verkaufsprospekt September 200 Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt enthält allgemeine Informationen über PARVEST

Mehr

Transfer von Credit Suisse Fonds und Austausch von Kundendaten mit Aberdeen Asset Management PLC («Aberdeen» oder «die Aberdeen-Gruppe»)

Transfer von Credit Suisse Fonds und Austausch von Kundendaten mit Aberdeen Asset Management PLC («Aberdeen» oder «die Aberdeen-Gruppe») Credit Suisse Fund Management S.A. Société Anonyme, 5, rue Jean Monnet L-2180 Luxemburg, R.C.S. Luxembourg B 72 925 www.credit-suisse.com Der Verwaltungsrat der Verwaltungsgesellschaft Luxemburg, 8. März

Mehr

Internationaler Aktienfonds LOYS Global L/S

Internationaler Aktienfonds LOYS Global L/S Stand: 31.01.2017 Internationaler Aktienfonds LOYS Global L/S Der defensive Aktienfonds mit Sicherheitsnetz LOYS AG: Oldenburg - Frankfurt - Chicago - Luxemburg - Zürich LOYS AG 2/13 LOYS AG Spezialist

Mehr

Vermögens verwaltung

Vermögens verwaltung Vermögensverwaltung Gültig ab 1. November 2016 Anlegen leicht gemacht. Der Vermögensverwaltungsauftrag ist für Kunden geeignet, die ihr Vermögen durch ausgewiesene und erfahrene Finanzspezialisten der

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft kostenlos Physisch am Schalter

Mehr

European Property Fund

European Property Fund European Property Fund Fonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko (nachfolgend der Fonds") Vollständiger Prospekt 27. April 2009 RISIKOHINWEIS

Mehr

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016

Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Niedrigzinsumfeld: Gehören Sie zu den Gewinnern? Klaus Kaldemorgen, München September 2016 Bestandsaufnahme: Wie sind private und institutionelle Investoren investiert? Anteil der Investitionen der deutschen

Mehr

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger

Raiffeisen Fonds. Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Raiffeisen Fonds Steuerwerte per 31. Dezember 2016 für in der Schweiz steuerpflichtige Anleger Hinweise zum Ausfüllen der Steuererklärung Die vorliegende Steuerwertliste ist ein Auszug der von der Eidgenössischen

Mehr

BLACKROCK GLOBAL FUNDS

BLACKROCK GLOBAL FUNDS DIESES DOKUMENT IST WICHTIG UND ERFORDERT IHRE UMGEHENDE BEACHTUNG. Bei Unsicherheiten darüber, was zu unternehmen ist, sollten Sie sich umgehend an Ihren Wertpapiermakler, Bankberater, Anwalt, Wirtschaftsprüfer,

Mehr

FM Multi Asset Global Select

FM Multi Asset Global Select FM Multi Asset Global Select OGAW nach liechtensteinischem Recht in der Rechtsform der Kollektivtreuhänderschaft Halbjahresbericht 31.03.2015 CAIAC Fund Management AG Haus Atzig Industriestrasse 2 FL-9487

Mehr

Metzler Premium Aktien Global C

Metzler Premium Aktien Global C Factsheet Stand: 03.03.2017 Seite 1 Stammdaten ISIN WKN art währung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle DE000A0Q2TU0 A0Q2TU Aktienfonds Euro Metzler Asset Management GmbH Geschäftsjahr 01.10.

Mehr

Kapitalmarktforschung

Kapitalmarktforschung Kapitalmarktforschung 1952 Moderne Portfolio Theorie Geburt der modernen Finanzwissenschaft Entwickelt mathematische Erklärung für Risikoreduktion Unterscheidet Aktienrisiko von Portfoliorisiko Diversifikation

Mehr

Index-Zertifikate auf Short-Indizes

Index-Zertifikate auf Short-Indizes Index-Zertifikate auf Short-Indizes Gewinnen, wenn die Kurse fallen www.sg-zertifikate.de/reverse INDEX ZERTIFIKATE AUF SHORT-INDIZES Mit Index-Zertifikaten auf Short-Indizes von fallenden Kursen profitieren

Mehr

SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen

SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen www.pwc.com SECA Seminar Private Equity für Pensionskassen Die Total Expense Ratio (TER) und deren Interpretation Adrian Keller, Partner Asset Management Kostentransparenz gemäss Art. 48a Abs. 3 BVV 2

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 19. August 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 6. Hamburger Fondsgespräche Hamburg, 7. November 2013 Patricia Volhard, LL.M. (LSE) AIFM / KAGB IN DER PRAXIS PRAXISFRAGEN UND

Mehr

Audi Anschlussgarantie. Garantiebedingungen Deutschland

Audi Anschlussgarantie. Garantiebedingungen Deutschland Audi Anschlussgarantie Garantiebedingungen Deutschland Stand: 01.08.2009 Garantieversprechen anschließend an die Neuwagengarantie der AUDI AG 1. Die AUDI AG bietet über die zweijährige Neuwagengarantie

Mehr

Wesentliche Anlegerinformationen

Wesentliche Anlegerinformationen Wesentliche Anlegerinformationen Gegenstand dieses Dokuments sind wesentliche Informationen für den Anleger über diesen Fonds. Es handelt sich nicht um Werbematerial. Diese Informationen sind gesetzlich

Mehr

Know-how Vermögenserhalt

Know-how Vermögenserhalt Know-how Vermögenserhalt Schutz der Kunden und deren Vermögen Das Know-how für Vermögenserhalt und Wertsteigerung Portfolioanalyse und Vermögensberatung Risikomanagement und Konsolidierungen Produktresearch

Mehr

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger.

Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen Bundesanzeiger. Die auf den folgenden Seiten gedruckte Bekanntmachung entspricht der Veröffentlichung im Elektronischen. Daten zur Veröffentlichung: Veröffentlichungsmedium: Internet Internet-Adresse: www.ebundesanzeiger.de

Mehr

BI Physical Commodity Fund

BI Physical Commodity Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte (nachfolgend der Fonds ) Vollständiger Prospekt 15. November 2012 Fondsmanager: Verwaltungsgesellschaft: INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG EUR 3.000.000.000 ANGEBOTSPROGRAMM der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG ZWEITER NACHTRAG gemäß Art. 16 der Richtlinie 2003/71/EG des Europäischen Parlamentes und gemäß 6 Abs. 1 Kapitalmarktgesetz,

Mehr

Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen.

Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen. Aktienrenditen direkt von den «Quellen» Investieren, wo es sich lohnt, mit Finreon Equity Multi Premia. Diversifiziert über mehrere Renditequellen. Woher kommt die Rendite? Faktoren erklären Aktienrenditen

Mehr

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern

Weisung 1: Zulassung von Teilnehmern Weisung : Zulassung von Teilnehmern vom.0.00 Datum des Inkrafttretens: 0.04.00 Weisung : Zulassung von Teilnehmern 0.04.00 Inhalt. Zweck und Grundlage.... Zulassung als Teilnehmer.... Zulassungsvoraussetzungen....

Mehr

Wichtige Information für unsere Anleger

Wichtige Information für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Verkaufsprospekt und Wesentliche Anlegerinformationen können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

Vermögens-Fonds. Vereinfachter Verkaufsprospekt 6/2010

Vermögens-Fonds. Vereinfachter Verkaufsprospekt 6/2010 Vermögens-Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt 6/2010 FT Select FT Comfort FT Exclusiv FT Partner FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh Neue Mainzer Straße 80 60311 Frankfurt am Main Postanschrift:

Mehr

ISIN Kupon Bezeichnung Fälligkeit RLZ J /M Kurs Rendite DE ,500BO S / ,927-0,50 DE ,000BSA 15 II

ISIN Kupon Bezeichnung Fälligkeit RLZ J /M Kurs Rendite DE ,500BO S / ,927-0,50 DE ,000BSA 15 II 2 ISIN Kupon Bezeichnung Fälligkeit RLZ J /M Kurs Rendite DE000 114163 8 0,500BO S 163 07.04.2017 0 / 11 100,927-0,50 DE000 110460 2 0,000BSA 15 II 16.06.2017 1 / 1 100,560-0,50 DE000 103053 4 0,750BO

Mehr

Prime Basket Pension. Vermögen aufbauen mit optimiertem Portfolio

Prime Basket Pension. Vermögen aufbauen mit optimiertem Portfolio Prime Basket Pension Vermögen aufbauen mit optimiertem Portfolio Wie soll sich Ihre Altersvorsorge entwickeln? 350% 300% 250% 200% 150% 100% 50% MPC Prime Basket Europa Immobilienindex Dax Dow Jones Stoxx

Mehr

Vereinfachter Prospekt. SALZBURGER SPARKASSE SELECT TREND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG

Vereinfachter Prospekt. SALZBURGER SPARKASSE SELECT TREND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Vereinfachter Prospekt SALZBURGER SPARKASSE SELECT TREND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Genehmigt von der Finanzmarktaufsicht entsprechend der Bestimmungen des österreichischen Investmentfondsgesetzes

Mehr

Risiken meiden Chancen nutzen: Erfolgreich anlegen in die weltweit besten Aktien mit Dividendenzahlung

Risiken meiden Chancen nutzen: Erfolgreich anlegen in die weltweit besten Aktien mit Dividendenzahlung Gemeinsames Vortragsprogramm unabhängiger Vermögensverwalter auf dem Börsentag München 2017 organisiert durch die V-BANK Raum: C 117 (Atrium 3) 10:00 Uhr / Raum C 117 (Atrium3) Risiken meiden Chancen nutzen:

Mehr

Als Asset Manager für den nachstehenden Teilfonds fungiert die CATAM Asset Management AG, Landstrasse 34, FL-9494 Schaan:

Als Asset Manager für den nachstehenden Teilfonds fungiert die CATAM Asset Management AG, Landstrasse 34, FL-9494 Schaan: CPM Global Undervalued Fund Anteilsklasse USD-P Anteilsklasse EUR-P Anteilsklasse USD-I Anteilsklasse EUR-I LI0213676195 LI0295804640 LI0321812443 LI0321812450 Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht

Mehr

vereinfachter verkaufsprospekt september 2005

vereinfachter verkaufsprospekt september 2005 JPMorgan Funds International Equity Fund (EUR) (der Teilfonds ) vereinfachter verkaufsprospekt september 2005 Ein Teilfonds der JPMorgan Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Dezember 2013 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Dezember 2013 Absolute Return in Deutschland Eine Qualitätsanalyse 2009-2013 2 Untersuchungsdesign Datenanbieter Rückgriff auf ein vordefiniertes

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Format haben ihren guten Start ins Jahr 2013 im zweiten Quartal fortsetzten können und zum ersten Mal die 100 Milliarden Euro Marke überschritten. Die Unsicherheit

Mehr

Professionell investieren. Unternehmenswerte schaffen WERBUNG. Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19

Professionell investieren. Unternehmenswerte schaffen WERBUNG. Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 WERBUNG Anlageklasse Private Equity WealthCap Private Equity 19 Investitionsbericht vom 29. Juni 2016 Professionell investieren Unternehmenswerte schaffen INVESTITIONSBERICHT WEALTHCAP PRIVATE EQUITY 19

Mehr

R & A Global Strategic Equity Fund

R & A Global Strategic Equity Fund R & A Global Strategic Equity Fund OGAW nach liechtensteinischem Recht in der Rechtsform der Treuhänderschaft Halbjahresbericht per 30. Juni 2015 (ungeprüft) Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation...

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

VEREINFACHTER PROSPEKT

VEREINFACHTER PROSPEKT VEREINFACHTER PROSPEKT Wiener Privatbank Premium Dynamisch (bis 30.6.2010: Wiener Privatbank Premium Dynamisch) Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz. ISIN: AT0000675806. Der Kapitalanlagefonds

Mehr

B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C

B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C B R I E F V O N E D O U A R D C A R M I G N A C 02.11.2015 LA LETTRE D'EDOUARD CARMIGNAC Oktober 2015 Paris, 1. Oktober 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, wieder einmal haben die Märkte die Sommerpause

Mehr

RythmoInvest Individuelle Vorsorge. Schützen Sie Ihre Angehörigen und stärken Sie Ihre Vorsorge durch dynamisches Sparen

RythmoInvest Individuelle Vorsorge. Schützen Sie Ihre Angehörigen und stärken Sie Ihre Vorsorge durch dynamisches Sparen RythmoInvest Individuelle Vorsorge Schützen Sie Ihre Angehörigen und stärken Sie Ihre Vorsorge durch dynamisches Sparen RythmoInvest Vaudoise An Ihrer Seite Zusammenziehen, heiraten, eine Familie gründen,

Mehr

Relax Bond Produktpräsentation.

Relax Bond Produktpräsentation. Eckdaten Anleihe der Österreichischen Volksbanken-AG Laufzeit: 8 Jahre (01.07.2005 bis 30.06.2013) Fixkupon für das 1. und 2. Laufzeitjahr: jeweils 6,25% p.a. Kupon ab dem 3. Jahr: 10% Basiszins + 30%

Mehr

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Der Fonds-Vergleich: Punkt für Punkt 30. Juni 2013 *Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München AIF-STRUKTUREN I GP-PERSPEKTIVE KAGB- KONFORME STRUKTUREN UND VERTRÄGE 7. Hamburger Fondsgespräch Hamburg, 6. November 2014 Patricia

Mehr

FondsSpotNews 30/2016

FondsSpotNews 30/2016 FondsSpotNews 30/2016 Liquidation von Fonds der Fidelity Fidelity hat uns darüber informiert, dass folgende Fonds zum 22. April 2016 geschlossen werden bzw. liquidiert werden. Das bedeutet, dass der gesamte

Mehr

Erteilte Bewilligungen vom bis

Erteilte Bewilligungen vom bis Erteilte Bewilligungen vom 01.10.2016 bis 31.12.2016 Kategorie Finanzintermediär Datum Bemerkungen Brunhart Thomas 14.12.2016 Bewilligung erteilt (nach Büchel Stefan 24.11.2016 Bewilligung erteilt (nach

Mehr

Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013

Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013 Pools mit garantiertem Wertzuwachs: Bonusmitteilung zum 1. August 2013 Zusammenfassung Nachstehend informieren wir Sie über das Ergebnis der jüngsten halbjährlichen Überprüfung der Bonussätze für den With-Profits

Mehr

Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN

Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN Welche Bedürfnisse haben Ihre Kunden? EINKOMMEN STABILITÄT WACHSTUM Regelmäßige Erträge für Sie und Ihre Kunden mit Stabilität, Einkommen und Wachstum Stabilität, regelmäßiges Einkommen und Kapitalwachstum

Mehr

KAG Revision Steuerliche Fragen und Auswirkungen SECA Evening Event: 6. März 2013

KAG Revision Steuerliche Fragen und Auswirkungen SECA Evening Event: 6. März 2013 www.pwc.com KAG Revision Steuerliche Fragen und Auswirkungen SECA Evening Event: 6. März 2013 Einleitung Bei der KAG-Revision wurde nicht beabsichtigt, die Besteuerungspraxis zu ändern. Dennoch werden

Mehr

Checkliste für Zertifikate-Anleger

Checkliste für Zertifikate-Anleger Checkliste für Zertifikate-Anleger Diese Checkliste soll Ihnen dabei helfen, die wichtigsten Punkte vor dem Kauf eines Zertifikates zu klären. Sie sollten jede der folgenden Fragen mit ja beantworten können.

Mehr

HAMON ASIAN FUNDS VEREINFACHTER PROSPEKT 16. Januar 2008

HAMON ASIAN FUNDS VEREINFACHTER PROSPEKT 16. Januar 2008 HAMON ASIAN FUNDS VEREINFACHTER PROSPEKT 16. Januar 2008 Dieser Vereinfachte Prospekt enthält wesentliche Informationen über den Hamon Asian Market Leaders Fund (der «Teilfonds»), einen Teilfonds des Hamon

Mehr

2009/2010. Jahresbericht

2009/2010. Jahresbericht 2009/2010 Jahresbericht Abgeltungssteuer: Privatsphäre der Kunden bleibt geschützt Das Projekt Abgeltungssteuer stellt sowohl in der Finanzplatzstrategie 2015 der Schweizerischen Bankiervereinigung als

Mehr