Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen SGKB (CH) Fund Multi Fokus (CHF) August 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen SGKB (CH) Fund Multi Fokus (CHF) August 2009"

Transkript

1 SGKB (CH) Fund Multi Fokus (CHF) August 2009 Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art übriger Fonds für traditionelle Anlagen) Anlagefonds mit Teilvermögen (Umbrella-Fonds) Fondsleitung: UBS Fund Management (Switzerland) AG Depotbank: UBS AG Dieser vereinfachte Prospekt enthält eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen über das Teilvermögen. Die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte sind abschliessend im ausführlichen Prospekt inkl. Fondsvertrag geregelt. Diese regeln u.a. die Rechte des Anlegers, die Aufgaben und Pflichten der Fondsleitung und der Depotbank sowie die Anlagepolitik des Umbrella-Fonds. Dem Anleger wird empfohlen, den ausführlichen Prospekt zu konsultieren. Die Jahres- und Halbjahresberichte geben Auskunft über die Vermögens- und Erfolgsrechnung. Diese Unterlagen sind bei der Fondsleitung, der Depotbank sowie bei allen Vertriebsträgern kostenlos erhältlich. ANLAGEINFORMATIONEN Anlageziel Das Anlageziel von SGKB (CH) Fund Multi Fokus (CHF) besteht hauptsächlich darin, mittels einer ausgewogenen Risikostrategie durch Anlagen in andere kollektive Kapitalanlagen weltweit (vertragliche kollektive Kapitalanlagen, Trusts, Limited Partnerships, Sicavs) eine stetige Kapitalwertsteigerung zu erzielen. Anlagestrategie (Anlagepolitik) Dieses Teilvermögen investiert mindestens 60% seines Vermögens in Anteile an anderen kollektiven Kapitalanlagen (Zielfonds) schweizerischen Rechts der Art «Effektenfonds» und «übrige Fonds für traditionelle Anlagen» oder Anteilen von Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW), die den Richtlinien 85/611/EWG vom 20. Dezember 1985 (UCITS I) bzw. 2001/107/EG resp. 2001/108/EG vom 21. Januar 2002 (UCITS III) entsprechen, sowie Anteilen von Organismen für gemeinsame Anlagen (OGA), welche zum öffentlichen Vertrieb in und von der Schweiz aus gemäss Art. 119 ff. KAG zugelassen sind. Durch eine geeignete Diversifikation auf Stufe Anlageklasse und Asset Manager wird eine ausgewogene Risikoverteilung erzielt. Das Teilvermögen kann bis max. 25% seines Vermögens in Anteilen desselben Zielfonds investieren. Darüber hinaus kann das Teilvermögen bis max. 20% seines Vermögens in übrige Fonds für alternative Anlagen und in andere gemäss Fondsvertrag zulässige Anlagen investieren. Dieses Teilvermögen kann Effektenleihgeschäfte (Securities Lending) tätigen. Rechnungswährung: Schweizer Franken (CHF) Anlagebeschränkungen Die Fondsleitung muss das Vermögen des Teilvermögens mindestens in vier verschiedene Anlagefonds (Zielfonds) investieren. Bei Direktanlagen darf die Fondsleitung einschliesslich der Derivate je höchstens 20% des Vermögens des Teilvermögens in Effekten und Geldmarktinstrumenten desselben Emittenten anlegen. Seite 1 von 7

2 Derivateinsatz Die Derivate bilden einen Teil der Anlagestrategie und werden im Hinblick auf eine effiziente Verwaltung des Anteils des Vermögens des Teilvermögens eingesetzt. Der Derivateinsatz darf jedoch auch unter ausserordentlichen Marktverhältnissen nicht zu einer Abweichung von den Anlagezielen beziehungsweise zu einer Veränderung des Anlagecharakters des Teilvermögens führen. Die Teilvermögen können ihr Vermögen auch in derivate Finanzinstrumente, deren Basiswerte Rohstoffe (Commodities) bilden, in Beteiligungswertpapiere von Rohstoffgesellschaften sowie in Strukturierte Produkte auf Rohstoffe investieren. Risikoprofil des Teilvermögens Die wesentlichen Risiken des Teilvermögens bestehen darin, dass die Anlagen im Teilvermögen normalen Marktschwankungen und anderen mit der Anlage in Wertpapieren verbundenen Risiken unterliegen. Es gibt keine Garantien, dass es zu einem Wertzuwachs der Anlagen kommen wird. Sowohl Wert als auch Ertrag der Anlagen können fallen oder steigen. Es besteht keine Garantie, dass das Anlageziel tatsächlich erreicht wird. Es besteht keine Gewähr, dass der Anleger einen bestimmten Ertrag erzielt und die Anteile des Teilvermögens zu einem bestimmten Preis an die Fondsleitung zurückgeben kann. Aufgrund des vorgesehenen Einsatzes der Derivate gelangt bei der Risikomessung der Commitment-Ansatz II zur Anwendung (erweitertes Verfahren). Das Erzielen einer Hebelwirkung (d.h. Leverage) wie auch Leerverkäufe sind zulässig. Das Gesamtengagement eines Teilvermögens darf dabei bis zu 200% seines Nettovermögens (unter Einbezug der Kreditaufnahme sogar bis 225%) betragen. Die Fondsleitung sorgt dafür, dass der Einsatz von Derivaten auch unter ausserordentlichen Marktverhältnissen nicht zu einer Abweichung von den in diesem vereinfachten Prospekt, dem Fondsvertrag sowie dem Prospekt genannten Anlagezielen bzw. zu einer Veränderung des Anlagecharakters des Teilvermögens führt. Derivate unterliegen neben dem Markt- auch dem Gegenparteirisiko, d.h. dem Risiko, dass die Vertragspartei ihren Verpflichtungen nicht nachkommen kann und dadurch einen finanziellen Schaden verursacht. Ausführlichere Informationen zu den hier genannten Risiken enthält der ausführliche Prospekt. Seite 2 von 7

3 Performance des Teilvermögens Performance (Basis CHF) Die dargestellte Performance lässt allfällige bei Zeichnung und Rücknahme von Anteilen erhobene Vergütungen und Nebenkosten unberücksichtigt. Durchschnittliche jährliche Rendite per Ende Juli 2009: Letzte 3 Jahre: 3,59% Letzte 5 Jahre: n/a Letzte 10 Jahre: n/a Die in der Vergangenheit erzielte Performance ist kein Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung des Teilvermögens. Diese hängt davon ab, wie sich die Märkte entwickeln und wie erfolgreich der Asset Manager die Anlagepolitik umsetzt. Profil des typischen Anlegers Das Teilvermögen eignet sich für Anleger, die Wert darauf legen, in einem ausgewogenen und breit diversifizierten Portfolio von traditionellen Anlagekategorien mit einer geringen Beimischung von nicht traditionellen Anlagen zu partizipieren. Ausschüttungspolitik Der Nettoertrag des Teilvermögens wird jährlich innerhalb von vier Monaten nach Abschluss des Rechnungsjahres spesenfrei in der Rechnungswährung Schweizer Franken (CHF) an die Anleger ausgeschüttet (siehe Steuerliches (Teilvermögen)). Kapitalgewinne werden in der Regel nicht ausgeschüttet, sondern im Teilvermögen zur Wiederanlage zurückbehalten. Anteilsklassen Das Teilvermögen ist nicht in Anteilsklassen unterteilt. Seite 3 von 7

4 WIRTSCHAFTLICHE INFORMATIONEN Vergütungen und Nebenkosten Vergütungen und Nebenkosten Beim Erwerb und der Rückgabe direkt beim Anleger anfallende Vergütungen und Nebenkosten Ausgabekommission max. 2% 2% 2% bei Depotbank in der Schweiz max. 2% 2% 2% Rücknahmekommission max. keine keine keine bei Depotbank in der Schweiz keine keine keine Laufend dem Vermögen des Teilvermögens belastete Vergütungen und Nebenkosten Pauschale Verwaltungskommission der Fondsleitung 1,5% 1,5% 1,5% Verwaltungskommission, die auf der Ebene der Zielfonds und des Teilvermögens insgesamt belastet werden können, max. 3,2% 3,3% Total Expense Ratio (TER) (ohne Titeltransaktionskosten) 2,76% 2,24% 2,08% Portfolio Turnover Rate (PTR) nach Swiss Funds Association (SFA) 7,96% 0,44% 120,69% 1 Für das Rechnungsjahr 2. Januar 2006 bis 1. Januar Für das Rechnungsjahr 2. Januar 2007 bis 1. Januar Für das Rechnungsjahr 2. Januar 2008 bis 1. Januar 2009 Die Verwaltungskommission kann teilweise oder ganz für Vertriebsentschädigungen und/oder für Rückvergütungen an gewisse Kategorien von Anlegern verwendet werden. Gebührenteilungsvereinbarungen und geldwerte Vorteile («soft commissions») Es bestehen keine Gebührenteilungsvereinbarungen. Die Fondsleitung hat keine Vereinbarungen bezüglich Retrozessionen in Form von so genannten «soft commissions» geschlossen. Steuerliches (Teilvermögen) Das Teilvermögen besitzt in der Schweiz keine Rechtspersönlichkeit. Es unterliegt weder einer Ertrags- noch einer Kapitalsteuer. Die im Teilvermögen auf inländischen Erträgen abgezogene eidgenössische Verrechnungssteuer wird von der Fondsleitung für das Teilvermögen vollumfänglich zurückgefordert. Ausländische Erträge und Kapitalgewinne können den jeweiligen Quellensteuerabzügen des Anlagelandes unterliegen. Soweit möglich, werden diese Steuern von der Fondsleitung aufgrund von Doppelbesteuerungsabkommen oder entsprechenden Vereinbarungen für die Anleger mit Domizil in der Schweiz ganz oder teilweise zurückgefordert. Seite 4 von 7

5 Steuerliches (Anleger mit Die Ertragsausschüttungen des Teilvermögens an in der Schweiz Steuerdomizil in der Schweiz) domizilierte Anleger unterliegen der eidgenössischen Verrechnungssteuer (Quellensteuer) von 35%. Allfällige, mit separatem Coupon ausgeschüttete oder in der Abrechnung dem Anleger gesondert ausgewiesene Kapitalgewinne unterliegen keiner Verrechnungssteuer. In der Schweiz domizilierte Anleger können die in Abzug gebrachte Verrechnungssteuer durch Deklaration in der Steuererklärung resp. mit separatem Verrechnungsantrag zurückfordern. Steuerliches (Anleger mit Steuerdomizil im Ausland) Die Ertragsausschüttungen des Teilvermögens an im Ausland domizilierte Anleger unterliegen der eidgenössischen Verrechnungssteuer (Quellensteuer) von 35%. Allfällige, mit separatem Coupon ausgeschüttete oder in der Abrechnung dem Anleger gesondert ausgewiesene Kapitalgewinne unterliegen keiner Verrechnungssteuer. Anlegern mit Domizil Ausland ist die Rückforderung der Quellensteuer ggf. im Rahmen von mit der Schweiz abgeschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) möglich. Die ausgeschütteten Erträge und/oder der beim Verkauf bzw. der Rückgabe realisierte Zins unterliegen in der Schweiz nicht der europäischen Zinsbesteuerung. Die übrigen steuerlichen Auswirkungen für den Anleger beim Halten bzw. Kaufen oder Verkaufen von Anteilen am Teilvermögen richten sich nach den steuerlichen Vorschriften im Domizilland des Anlegers. AUSGABE UND RÜCKNAHME VON ANTEILEN AM TEILVERMÖGEN Preispublikation Der Nettoinventarwert pro Anteil wird für jeden Tag veröffentlicht, an welchem Ausgaben und Rücknahmen von Anteilen am Teilvermögen getätigt werden (täglich), bei der in der «Neue Zürcher Zeitung» (NZZ) und in anderen elektronischen Medien sowie in weiteren schweizerischen und ausländischen Zeitungen. Weitere Publikationen erfolgen im «Schweizerischen Handelsamtsblatt» (SHAB) sowie bei der Swiss Fund Data AG (www.swissfunddata.ch). Art und Weise des Erwerbs und der Zeichnungsanträge von Anteilen des Teilvermögens werden aus- Rücknahme von Anteilen schliesslich von der St. Galler Kantonalbank und der Hyposwiss Privatbank AG entgegengenommen. Rücknahmeanträge werden neben der St. Galler Kantonalbank und der Hyposwiss Privatbank AG auch von der Depotbank entgegengenommen. Zeichnungen und Rücknahmen von Anteilen werden an jedem Bankwerktag entgegengenommen. Die St. Galler Kantonalbank, die Hyposwiss Privatbank AG, die Fondsleitung und die Depotbank sind berechtigt, nach freiem Ermessen Zeichnungsanträge abzulehnen. Seite 5 von 7

6 Die Verarbeitung der Aufträge erfolgt bei der St. Galler Kantonalbank und der Hyposwiss Privatbank AG, welche auch für die Weiterleitung an die Depotbank besorgt sind. Zeichnungs- und Rücknahmeanträge, die bei der St. Galler Kantonalbank oder der Hyposwiss Privatbank AG bis spätestens Uhr an einem Bankwerktag (Auftragstag) erfasst worden sind (Cut-off-Zeit) ebenso wie Rücknahmeanträge, die bis zu diesem Zeitpunkt direkt bei der Depotbank eingegangen sind, werden am nächsten Bankwerktag (Bewertungstag) auf der Basis des an diesem Tag berechneten Nettoinventarwerts abgewickelt. Der zur Abrechnung gelangende Nettoinventarwert ist somit im Zeitpunkt der Auftragserteilung noch nicht bekannt (Forward pricing). Kurzdarstellung des Teilvermögens Gründungsdatum des Teilvermögens Rechnungsjahr 2005 nach schweizerischem Recht 2. Januar bis 1. Januar Valorennummer ISIN Laufzeit (des Teilvermögens) Anbietende Finanzgruppe (Promoter) Fondsleitung Asset Manager Depotbank Prüfgesellschaft Aufsichtsbehörde CH Unbeschränkt St. Galler Kantonalbank, St. Gallen UBS Fund Management (Switzerland) AG, Basel Hyposwiss Privatbank AG, Zürich UBS AG, Zürich und Basel Ernst & Young AG, Basel Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, Bern Kontaktstellen In der Schweiz: St. Galler Kantonalbank St. Leonhardstrasse 25 CH-9001 St.Gallen Ansprechpartner: Herr Lars Bollhalder Tel. +41 (44) Fax +41 (44) Seite 6 von 7

7 HYPOSWISS Privatbank AG Bahnhofstrasse/Schützengasse 4 CH-8023 Zürich Ansprechpartner: Herr Lars Bollhalder Tel. +41 (44) Fax +41 (44) UBS Fund Management (Switzerland) AG Brunngässlein 12, CH-4002 Basel Seite 7 von 7

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen vereinfachter Prospekt März 2010 Seite 1 von 10 Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach

Mehr

Schroder ImmoPLUS. Vereinfachter Prospekt Dezember 2014. Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds»

Schroder ImmoPLUS. Vereinfachter Prospekt Dezember 2014. Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds» Vereinfachter Prospekt Dezember 2014 Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds» Seite 2 Hinweis Dieser vereinfachte Prospekt enthält eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt Clariden Leu (CH) Strategy Fund Balanced (EUR) August 2011

Vereinfachter Verkaufsprospekt Clariden Leu (CH) Strategy Fund Balanced (EUR) August 2011 Vereinfachter Verkaufsprospekt Clariden Leu (CH) Strategy Fund Balanced (EUR) August 2011 Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen") Dieser vereinfachte

Mehr

AMG Europa Infra. Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie übriger Fonds für traditionelle Anlagen aufgelegt durch

AMG Europa Infra. Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie übriger Fonds für traditionelle Anlagen aufgelegt durch AMG Europa Infra Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie übriger Fonds für traditionelle Anlagen aufgelegt durch LB(Swiss) Investment AG, Zürich (Fondsleitung) für die, Zug Bank Sarasin & Cie

Mehr

ZKB Gold ETF. Vereinfachter Verkaufsprospekt

ZKB Gold ETF. Vereinfachter Verkaufsprospekt ZKB Gold ETF Vereinfachter Verkaufsprospekt I. Anlageinformationen Vereinfachter Verkaufsprospekt vom Oktober 2011 zum Prospekt vom Oktober 2011 Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art «übrige Fonds für

Mehr

MV Immoxtra Schweiz Fonds

MV Immoxtra Schweiz Fonds MV Immoxtra Schweiz Fonds Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen aufgelegt durch, Zürich (Fondsleitung) für die MV Invest AG, Zürich (Promoter), Neuchâtel (Depotbank)

Mehr

Vereinfachter Prospekt vom Februar 2012 zum Verkaufsprospekt vom Februar 2012

Vereinfachter Prospekt vom Februar 2012 zum Verkaufsprospekt vom Februar 2012 Vereinfachter Prospekt vom Februar 2012 zum Verkaufsprospekt vom Februar 2012 Helvetia ein vertraglicher Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" gemäss Bundesgesetz

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Silver

Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Silver Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Silver Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art übriger Fonds für traditionelle Anlagen) Anlagefonds mit Teilvermögen (Umbrella-Fonds)

Mehr

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Vereinfachter Prospekt September 2011 Fondsleitung: Adimosa AG, Zürich, Depotbank: Credit Suisse AG, Zürich

Mehr

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. September 2009

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. September 2009 Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV September 2009 Dieser vereinfachte Prospekt sowie der Prospekt mit integriertem Anlagereglement und Statuten und der letzte Jahres- bzw. Halbjahresbericht

Mehr

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. Oktober 2008

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. Oktober 2008 Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV Oktober 2008 Dieser vereinfachte Prospekt sowie der Prospekt mit integriertem Anlagereglement und Statuten und der letzte Jahres- bzw. Halbjahresbericht

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund - Multi Spectra (CHF)

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund - Multi Spectra (CHF) Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund - Multi Spectra (CHF) Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») gemäss Teil I des Fondsgesetzes vom 20. Dezember 2002 Dieser

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Gold (CHF) hedged

Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Gold (CHF) hedged Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen UBS Index Solutions «UBS-IS» Gold (CHF) hedged Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art übriger Fonds für traditionelle Anlagen) Anlagefonds mit Teilvermögen

Mehr

Vereinfachter Prospekt JPMorgan Funds (Switzerland)

Vereinfachter Prospekt JPMorgan Funds (Switzerland) Fondsleitung: Depotbank: Swiss & Global Asset Management AG Hardstrasse 201 CH-8037 Zürich RBC Dexia Investor Services Bank S.A., Esch-sur-Alzette, Zweigniederlassung Zürich Badenerstrasse 567 Postfach

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Stand : 12.08.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds:

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds: Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006 Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds: Änderung der Fondsverträge mit anschliessender Vereinigung der kollektiven

Mehr

LGT (CH) Cat Bond Fund. Vereinfachter Verkaufsprospekt Juli 2012. Anlageinformationen LGT (CH) Cat Bond Fund

LGT (CH) Cat Bond Fund. Vereinfachter Verkaufsprospekt Juli 2012. Anlageinformationen LGT (CH) Cat Bond Fund LGT (CH) Cat Bond Fund Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Vereinfachter Verkaufsprospekt Juli 2012 Vertrieb Schweiz Hinweis Dieser vereinfachte

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF)

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») gemäss Teil I des Fondsgesetzes vom 20. Dezember 2002 Dieser vereinfachte

Mehr

ASPOMA China Opportunities Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere

ASPOMA China Opportunities Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere ASPOMA China Opportunities Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 25. Februar 2011 Dieser vereinfachte

Mehr

MAM Fonds Euro I. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds )

MAM Fonds Euro I. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds ) MAM Fonds Euro I Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere (nachfolgend der Fonds ) Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 11. August 2008 Dieser

Mehr

Richtlinie zur Berechnung und Offenlegung der Total Expense Ratio (TER) von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinie zur Berechnung und Offenlegung der Total Expense Ratio (TER) von kollektiven Kapitalanlagen Richtlinie Richtlinie zur Berechnung und Offenlegung der Total Expense Ratio (TER) von kollektiven Kapitalanlagen 16. Mai 2008 (Stand: 20. April 2015) I Grundlagen, Zielsetzungen und Verbindlichkeit Gemäss

Mehr

Anlagereglement. der [ ] SICAF. [allenfalls Warnklausel (Art. 102 KKV)]

Anlagereglement. der [ ] SICAF. [allenfalls Warnklausel (Art. 102 KKV)] Anlagereglement der [ ] SICAF [allenfalls Warnklausel (Art. 102 KKV)] Aus Gründen der Übersichtlichkeit und Lesbarkeit wird im vorliegenden Anlagereglement nur die männliche Form verwendet. Selbstverständlich

Mehr

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Swisscanto (CH) Index Fund II Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Inhalt 6 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Australia Govt. 22 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Austria Govt. 36 Swisscanto (CH)

Mehr

Teilrevision der Kollektivanlagenverordnung (KKV)

Teilrevision der Kollektivanlagenverordnung (KKV) CH-3003 Bern A-Post Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Generalsekretariat Rechtsdienst 3003 Bern Referenz: A311871/114980/5413287 Kontakt: Ehrensperger Claude Bern, 7. Januar 2013 Teilrevision der Kollektivanlagenverordnung

Mehr

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 23. Juni 2006 Einmalige Veröffentlichung MRB Goldminen- und Rohstoffaktien Fonds Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art "Übrige Fonds für

Mehr

ZKB Anlagezielfonds. Prospekt mit integriertem Fondsvertrag

ZKB Anlagezielfonds. Prospekt mit integriertem Fondsvertrag ZKB Anlagezielfonds Prospekt mit integriertem Fondsvertrag ZKB Anlagezielfonds Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art "übrige Fonds für traditionelle Anlagen" ("der Umbrella-Fonds") zurzeit mit

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006. IPConcept (Schweiz) AG In Gassen 6 8022 Zürich

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006. IPConcept (Schweiz) AG In Gassen 6 8022 Zürich Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 IPConcept (Schweiz) AG In Gassen 6 8022 Zürich Mitteilung an die Anteilinhaber des DZP (CH) Investment Style Umbrella-Fonds schweizerischen

Mehr

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. vom Oktober 2012

Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV. vom Oktober 2012 Vereinfachter Prospekt Avadis Vermögensbildung SICAV vom Oktober 2012 Dieser vereinfachte Prospekt sowie der Prospekt mit integriertem Anlagereglement und Statuten und der letzte Jahres- bzw. Halbjahresbericht

Mehr

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G

PMG Fonds F U N D M A N A G E M E N T & P R I V A T E L A B E L I N G Prospekt mit integriertem Fondsvertrag vom Mai 2013 PARTISAN Ein vertraglicher Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Kategorie "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" ("der Umbrella-Fonds") Fondsleitung

Mehr

SafePort Physical Gold 95+ Fund

SafePort Physical Gold 95+ Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 12. Januar 2016 Dieser vereinfachte Prospekt enthält eine Zusammenfassung

Mehr

ZKB Palladium ETF. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. März 2015

ZKB Palladium ETF. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. März 2015 ZKB Palladium ETF Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. März 2015 Inhalt 6 ZKB Palladium ETF 16 Verwaltung und Organe Anhang 21 Grundsätze für die Bewertung sowie Berechnung der Nettoinventarwerte Die

Mehr

Vereinfachter Prospekt. VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG

Vereinfachter Prospekt. VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Vereinfachter Prospekt VKB-Anlage-Mix Classic Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Genehmigt von der Finanzmarktaufsicht entsprechend der Bestimmungen des österreichischen Investmentfondsgesetzes (InvFG)

Mehr

P I T P R I M E S T R A T E G Y F U N D

P I T P R I M E S T R A T E G Y F U N D P I T P R I M E S T R A T E G Y F U N D Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte (nachfolgend der Fonds") Vereinfachter Prospekt 17. September 2010 6.

Mehr

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 U M B R E L L A - F O N D S S C H W E I Z E R I S C H E N R E C H T S D E R A R T «Ü B R I G E F O N D S F Ü R T R A D I T I O N E L L E A N L A G E N» Ungeprüfter

Mehr

Pictet CH Sovereign Short-Term Money Market CHF Schweizer Effektenfonds mit Teilvermögen Vereinfachter Prospekt (Februar 2011)

Pictet CH Sovereign Short-Term Money Market CHF Schweizer Effektenfonds mit Teilvermögen Vereinfachter Prospekt (Februar 2011) Pictet CH Sovereign ShortTerm Money Market CHF Schweizer Effektenfonds mit Teilvermögen Vereinfachter Prospekt (Februar 2011) t Wichtiger Hinweis Dieser vereinfachte Prospekt enthält eine Zusammenfassung

Mehr

UBS (CH) Equity Fund USA Multi Strategy

UBS (CH) Equity Fund USA Multi Strategy UBS (CH) Equity Fund USA Multi Strategy Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art Effektenfonds) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Mai 2013 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

Mitteilung an die Anlegerinnen und Anleger des nachstehend genannten Anlagefonds

Mitteilung an die Anlegerinnen und Anleger des nachstehend genannten Anlagefonds Einmalige Veröffentlichung Mitteilung an die Anlegerinnen und Anleger des nachstehend genannten Anlagefonds TKB Vermögensverwaltung Fonds Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds:

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds: Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 26. Juni 2006 Mitteilung an die Anleger des folgenden Anlagefonds: "Ascend Global Fund" ein vertraglicher Anlagefonds schweizerschen Rechts der

Mehr

Investmentunternehmen für andere Werte in LIECHTENSTEIN gem. Gesetz vom 19. Mai 2005 über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien

Investmentunternehmen für andere Werte in LIECHTENSTEIN gem. Gesetz vom 19. Mai 2005 über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien Tellco Alternative Investmentunternehmen für andere Werte in LIECHTENSTEIN gem. Gesetz vom 19. Mai 2005 über Investmentunternehmen für andere Werte oder Immobilien Vereinfachter Prospekt vom 1. Dezember

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Swiss Rock Aktien Schweiz

Swiss Rock Aktien Schweiz Ungeprüfter Halbjahresbericht per 30. Juni 2015 für Swiss Rock Aktien Schweiz Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen www.swiss-rock.ch info@swiss-rock.ch Informationen

Mehr

Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen

Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen Ihre Bank. Seit 1812. > Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Fronalpstock Fonds VBVV und BVG konformes Mischvermögen Fondslösung für Anlagen im Rahmen einer Beistandschaft und nach

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG)

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG) Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG) PostFinance Fonds 2 PostFinance Fonds 3 PostFinance Fonds 4 PostFinance Fonds 5 PostFinance Fonds Global PostFinance Fonds Suisse

Mehr

FBG Global Growth Strategy

FBG Global Growth Strategy FBG Global Growth Strategy Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Dezember 2014 Fondsleitung: LB(Swiss) Investment AG,

Mehr

Tell Gold & Silber Fonds Halbjahresbericht per 30.06.2010

Tell Gold & Silber Fonds Halbjahresbericht per 30.06.2010 Reporting Tell Gold & Silber Fonds Halbjahresbericht per 30.06.2010 Anlageziel und -strategie Der Fonds investiert in Gold- und Silber-Derivate, Derivate von Minenaktien und -indizes, in physisches Gold

Mehr

Mi-Fonds (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen)

Mi-Fonds (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Mi-Fonds (CH) Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Dezember 2015 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Realzins Plus Rentenfonds

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Realzins Plus Rentenfonds Vereinfachter Prospekt gültig ab 31. März 2008 KEPLER Realzins Plus Rentenfonds Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz. ISIN ausschüttend: AT0000600663 ISIN thesaurierend: AT0000600671 Genehmigt

Mehr

VP Bank Aktienfonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds )

VP Bank Aktienfonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds ) VP Bank Aktienfonds Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere (nachfolgend der Fonds ) Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 31. August 2010 Dieser

Mehr

Vereinfachter Prospekt

Vereinfachter Prospekt Schroder Capital Fund (BVV/LPP) Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Effektenfonds» Vereinfachter Prospekt Oktober 2011 Schroder Investment Management (Switzerland) AG 2 Schroder Capital

Mehr

ARVEST SOLID FUND VERKAUFSPROSPEKT MIT INTEGRIERTEM FONDSVERTRAG. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Effektenfonds

ARVEST SOLID FUND VERKAUFSPROSPEKT MIT INTEGRIERTEM FONDSVERTRAG. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Effektenfonds ARVEST SOLID FUND VERKAUFSPROSPEKT MIT INTEGRIERTEM FONDSVERTRAG Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Effektenfonds bestehend aus den Teilvermögen ARVEST SOLID FUND CHF ARVEST SOLID FUND USD ARVEST

Mehr

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Eine intelligente Anlage entspricht Ihren Zielen und Bedürfnissen. Lernen Sie unsere hochwertigen Anlagefonds für die freie und die gebundene Vorsorge

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Subfonds UBS (Lux) Strategy Fund Growth (EUR)

Vereinfachter Prospekt zum Subfonds UBS (Lux) Strategy Fund Growth (EUR) Vereinfachter Prospekt zum Subfonds Vereinfachter Prospekt zum Subfonds Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») Aufgelegt unter Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 betreffend

Mehr

FT Global Dynamik Fonds

FT Global Dynamik Fonds FT Global Dynamik Fonds Vereinfachter Verkaufsprospekt 2/2009 FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh Neue Mainzer Straße 80 60311 Frankfurt am Main Postanschrift: Postfach 11 07 61 60042 Frankfurt

Mehr

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Swiss Rock Aktien Schweiz Index Plus Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Ausgabedatum: August 2014 Fondsleitung: Swiss

Mehr

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Ethik Aktienfonds

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Ethik Aktienfonds Vereinfachter Prospekt gültig ab 31. März 2008 KEPLER Ethik Aktienfonds Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz. ISIN ausschüttend: AT0000675657 ISIN thesaurierend: AT0000675665 Genehmigt von

Mehr

Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz

Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz Anlagestiftung Winterthur AWi Anlagestiftung Winterur AWi Anlagestif-tung Winterthur AWi Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi Anlagestiftung Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz Winterthur

Mehr

Sarasin Sustainable Equity Global Emerging Markets

Sarasin Sustainable Equity Global Emerging Markets Sarasin Sustainable Equity Global Emerging Markets Mai 2011 Vereinfachter Prospekt zum Teilvermögen Sarasin Investmentfonds SICAV Dieser vereinfachte Prospekt enthält Schlüsselinformationen über Sarasin

Mehr

Helvetica Swiss Commercial

Helvetica Swiss Commercial Helvetica Swiss Commercial Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds für qualifizierte Anleger Vereinfachter Prospekt Helvetica Property Investors AG Helvetica Swiss Commercial Anlagefonds

Mehr

Vereinfachter Prospekt. Portfolio Management DYNAMISCH

Vereinfachter Prospekt. Portfolio Management DYNAMISCH Vereinfachter Prospekt gültig ab 31. März 2008 Portfolio Management DYNAMISCH Miteigentumsfonds gemäß 20a Investmentfondsgesetz. ISIN ausschüttend: AT0000707526 ISIN thesaurierend: AT0000707534 Genehmigt

Mehr

Vereinfachter Prospekt. Private Equity Exklusivfonds

Vereinfachter Prospekt. Private Equity Exklusivfonds Vereinfachter Prospekt gültig ab 31. März 2008 Private Equity Exklusivfonds Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz. ISIN thesaurierend: AT0000A04504 Genehmigt von der Finanzmarktaufsicht entsprechend

Mehr

Halbjahresbericht Avadis Vermögensbildung SICAV. 30. Juni 2014 (ungeprüft)

Halbjahresbericht Avadis Vermögensbildung SICAV. 30. Juni 2014 (ungeprüft) Halbjahresbericht Avadis Vermögensbildung SICAV 30. Juni 2014 (ungeprüft) Inhalt Management und Verwaltung 4 Gesamtrechnung SICAV 6 Teilvermögen Anlegeraktionäre 8 Avadis Vermögensbildung SICAV, Halbjahresbericht

Mehr

SERI-VALUE FUNDS - America Equity (USD) Liechtenstein (FMA) prudenziell beaufsichtigt.

SERI-VALUE FUNDS - America Equity (USD) Liechtenstein (FMA) prudenziell beaufsichtigt. SERI-VALUE FUNDS LI0008826435 Teilfonds America Equity (USD) Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW) Mitteilung an die Anteilinhaber

Mehr

Prospekt mit integriertem Fondsvertrag

Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Schroder Capital Fund (BVV/LPP) Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Effektenfonds» Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Schroder Investment Management (Switzerland) AG Prospekt

Mehr

Fachinformation Kollektive Kapitalanlagen und Steuern

Fachinformation Kollektive Kapitalanlagen und Steuern Fachinformation Kollektive Kapitalanlagen und Steuern Dezember 2009 I Einleitung Steuerrechtliche Aspekte spielen im Fondsgeschäft eine wesentliche Rolle und sind für einzelne Anleger sowie für die Fondsanbieter

Mehr

Premium Gold and Metal Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte. (nachfolgend der "Fonds")

Premium Gold and Metal Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte. (nachfolgend der Fonds) Premium Gold and Metal Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte (nachfolgend der "Fonds") Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 1. September

Mehr

FT New Generation. Vereinfachter Verkaufsprospekt 8/2006

FT New Generation. Vereinfachter Verkaufsprospekt 8/2006 FT New Generation Vereinfachter Verkaufsprospekt 8/2006 FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh Postanschrift: Postfach 11 07 61 60042 Frankfurt am Main Telefon (0 69) 9 20 50-200 Telefax (0 69) 9

Mehr

Andere gesetzliche Publikationen Andere Mitteilungen

Andere gesetzliche Publikationen Andere Mitteilungen Andere gesetzliche Publikationen Andere Mitteilungen RBC Investor Services Bank S.A. LB(Swiss) Investment AG An die Inhaber von Anteilen des FISCH Fund der Art Übriger Fonds für traditionelle Anlagen mit

Mehr

UBS ETF SMI. Teil I Prospekt

UBS ETF SMI. Teil I Prospekt UBS ETF SMI Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag November 2012 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 23. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger von. ishares ETF (CH)

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 23. Juni 2006. Mitteilung an die Anleger von. ishares ETF (CH) Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 23. Juni 2006 Mitteilung an die Anleger von ishares ETF (CH) (Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Mehr

Carat Vermögensverwaltung FT_. Stand: 12 / 2005 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT. FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh

Carat Vermögensverwaltung FT_. Stand: 12 / 2005 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT. FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh Carat Vermögensverwaltung FT_ Stand: 12 / 2005 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT FRANKFURT-TRUST Investment-Gesellschaft mbh Vertriebsgesellschaft / Initiator des Sondervermögens Carat Fonds-Service AG Stievestraße

Mehr

Tavau Swiss Fund. Ein für die Entrepreneur Partners AG, Zürich aufgelegter

Tavau Swiss Fund. Ein für die Entrepreneur Partners AG, Zürich aufgelegter Tavau Swiss Fund Ein für die Entrepreneur Partners AG, Zürich aufgelegter Anlagefonds schweizerischen Rechts mit besonderem Risiko der Art Übrige Fonds für alternative Anlagen Prospekt mit integriertem

Mehr

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds

Zurich Invest Target Investment Fund. Flexibel investieren mit Anlagefonds Zurich Invest Target Investment Fund Flexibel investieren mit Anlagefonds Strukturierter, flexibler Vermögensaufbau Wählen Sie aus sechs verschiedenen Anlagestrategien aus Ihre Vorteile: Sie investieren

Mehr

Pro Strategy Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte

Pro Strategy Fund. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte Pro Strategy Fund Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 1. September 2012 Dieser vereinfachte Prospekt

Mehr

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Ethik Rentenfonds

Vereinfachter Prospekt. KEPLER Ethik Rentenfonds Vereinfachter Prospekt gültig ab 31. März 2008 KEPLER Ethik Rentenfonds Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz. ISIN ausschüttend: AT0000815006 ISIN thesaurierend: AT0000642632 Genehmigt von

Mehr

DB Rüd Blass Immobilien Schweiz Dachfonds

DB Rüd Blass Immobilien Schweiz Dachfonds DB Rüd Blass Immobilien Schweiz Dachfonds Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Prospekt mit integriertem Fondsvertrag, Ausgabedatum: 29. Januar 2013 Fondsleitung:

Mehr

Fronalpstock Fonds. Fondsvertrag Teil I Prospekt. derjenigen Anteilsklasse belastet werden, der eine bestimmte Leistung zukommt.

Fronalpstock Fonds. Fondsvertrag Teil I Prospekt. derjenigen Anteilsklasse belastet werden, der eine bestimmte Leistung zukommt. derjenigen Anteilsklasse belastet werden, der eine bestimmte Leistung zukommt. Der Umbrella-Fonds besteht zurzeit aus folgenden Teilvermögen: Anlagestrategie Schweiz (CHF) VBVV-BVG (CHF) Fronalpstock Fonds

Mehr

Vereinfachter Prospekt

Vereinfachter Prospekt Vereinfachter Prospekt s Generation Plus Miteigentumsfonds gemäß 20 a Investmentfondsgesetz ISIN-Code: AT0000A04UC1 (W) Genehmigt von der Finanzmarktaufsicht entsprechend der Bestimmungen des österreichischen

Mehr

EXADAS Currency Fund

EXADAS Currency Fund Schlussbericht per 31. August 2012 (geprüft) EXADAS Currency Fund Organisation Fondsleitung Crystal Fund Management AG Landstrasse 14 FL-9496 Balzers Verwaltungsrat Präsident: Mitglieder: Geschäftsleitung

Mehr

zcapital Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» mit den Teilvermögen

zcapital Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» mit den Teilvermögen zcapital Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» mit den Teilvermögen Swiss Dividend Fund Swiss Small & Mid Cap Fund Verkaufsprospekt vom 24.Oktober 2014

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Société d'investissement à Capital Variable 69, route d'esch, L-1470 Luxembourg R.C.S. Luxemburg B 38 170 (der "Fonds")

Mehr

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen (der Anlagefonds)

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen (der Anlagefonds) ZKB GOLD ETF Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen (der Anlagefonds) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Januar 2016 Der ZKB Gold ETF wurde ehemals von der

Mehr

1 Bezeichnung; Firma und Sitz von Fondsleitung, Depotbank und Vermögensverwalter

1 Bezeichnung; Firma und Sitz von Fondsleitung, Depotbank und Vermögensverwalter Swisscanto (CH) Bond Fund Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts für qualifizierte Anleger der Kategorie "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" Juni 2015 Für den nicht-öffentlichen Vertrieb

Mehr

UBS ETF (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen)

UBS ETF (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) UBS ETF (CH) Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Oktober 2013 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

1 Allgemeine Grundsätze 2

1 Allgemeine Grundsätze 2 CREDIT SUISSE ANLAGESTIFTUNG 2. SÄULE Anlagerichtlinien 1. April 2015 Inhaltsverzeichnis Artikel Seite 1 Allgemeine Grundsätze 2 2 Balanced Portfolios 4 2.1 CSA 2 Mixta-BVG 25 4 2.2 CSA 2 Mixta-BVG 25

Mehr

UMBRELLA FUND SZKB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen»

UMBRELLA FUND SZKB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Juli 2015 Teil 1: Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag, die Wesentlichen Informationen für Anleger und der letzte Jahres- bzw. Halbjahresbericht

Mehr

TKB Vermögensverwaltung Fonds. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" (der Umbrella-Fonds)

TKB Vermögensverwaltung Fonds. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen (der Umbrella-Fonds) TKB Vermögensverwaltung Fonds Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" (der Umbrella-Fonds) zurzeit mit den Teilvermögen TKB Vermögensverwaltung - Konservativ

Mehr

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG PREMIUS FONDS Geschäftsbericht CAIAC Fund Management AG Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Organisation Fondsleitung und Vermögensverwaltung Depotbank und Zahlstelle Revisionsstelle Bewertungsintervall

Mehr

Mi-Fonds (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen)

Mi-Fonds (CH) Teil I Prospekt. Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Mi-Fonds (CH) Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Art übrige Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Juni 2015 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem Fondsvertrag,

Mehr

Vereinfachter Prospekt

Vereinfachter Prospekt ComStage ETF Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Aufgelegt gemäss Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 ComStage ETF ShortDAX TR Vereinfachter Prospekt Datum des vereinfachten

Mehr

PvB (CH) Asset-Backed Securities Fund

PvB (CH) Asset-Backed Securities Fund Vereinfachter Prospekt PvB (CH) Asset-Backed Securities Fund Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Fondsleitung: PvB Pernet von Ballmoos

Mehr

UBS (CH) Commodity Fund

UBS (CH) Commodity Fund UBS (CH) Commodity Fund Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts (Übriger Fonds für traditionelle Anlagen) Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Juni 2015 Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit integriertem

Mehr

AXA (CH) Strategy Fund

AXA (CH) Strategy Fund AXA (CH) Strategy Fund Ungeprüfter Halbjahresbericht per 30. September 2013 Inhalt AXA (CH) Strategy Fund Anlageziel, Anlagetätigkeit und Performance... 3 AXA (CH) Strategy Fund-Portfolio 30 Vermögensrechnung....4

Mehr

VAM Value Strategie PLUS Fonds

VAM Value Strategie PLUS Fonds VAM Value Strategie PLUS Fonds Schlüssel zum Erfolg: Value-Aktien mit dem PLUS der Absicherung Marketingunterlage VAM Value Strategie PLUS Fonds Investmentansatz Der Investmentansatz, der im Fonds von

Mehr

Mitteilung an die Anleger des Credit Suisse Institutional Fund (CSIF) Umbrella und des Credit Suisse Institutional Fund III (CSIF III) Umbrella

Mitteilung an die Anleger des Credit Suisse Institutional Fund (CSIF) Umbrella und des Credit Suisse Institutional Fund III (CSIF III) Umbrella Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) vom 23. Juni 2006 Einmalige Veröffentlichung Credit Suisse Institutional Fund (CSIF) Umbrella, Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige

Mehr

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage:

MobiFonds. Ihre Intelligente Anlage: Ihre Intelligente Anlage: MobiFonds. Flexibel und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Es gibt drei Möglichkeiten, wie sich die MobiFonds kombinieren lassen: Die Fondsgebundene Sparversicherung mit Garantie,

Mehr

Avadis Vermögensbildung SICAV. Prospekt mit integriertem Anlagereglement September 2015

Avadis Vermögensbildung SICAV. Prospekt mit integriertem Anlagereglement September 2015 Avadis Vermögensbildung SICAV Prospekt mit integriertem Anlagereglement Dieser Prospekt mit integriertem Anlagereglement und die Statuten sowie die wesentlichen Informa tionen für die Anlegerinnen und

Mehr

Richtlinie zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinie zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen Richtlinie Richtlinie zur Berechnung und Publikation der Performance von kollektiven Kapitalanlagen 16. Mai 2008 (Ausgabe 1. Juli 2013) I. Grundlagen, Zielsetzungen und Verbindlichkeit Gemäss den Verhaltensregeln

Mehr

NAB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen»

NAB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» NAB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Juni 2015 NAB FONDS Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012 Rumpfgeschäftsjahr Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel und Anlagepolitik Die Anlagestrategie des Fonds verfolgte die Erzielung

Mehr

Tell Gold & Silber Fonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko

Tell Gold & Silber Fonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko Tell Gold & Silber Fonds Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für andere Werte mit erhöhtem Risiko Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 16. August 2007 Dieser

Mehr