Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+"

Transkript

1 Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, Berlin Programm (english version see below) Donnerstag, 20. November Registrierung und Begrüßungskaffee Begrüßung und Einführung Ulrich Grothus, Stellvertretender Generalsekretär des DAAD Die Bedeutung strategischer Internationalisierung für die Hochschulen aus Sicht des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) Susanne Burger, Unterabteilungsleiterin des Bereichs Europäische und internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung im BMBF (angefragt) Kaffeepause Kontinuität und Weiterentwicklung die internationale Dimension in Erasmus+ Harald Hartung, Leiter des Referats International Cooperation, Higher Education in the world, Erasmus+, Europäische Kommission Prioritäten und Möglichkeiten für die Kooperation mit der Östlichen und Südlichen Nachbarregion, dem Westlichen Balkan und weltweit [in englischer Sprache] Einführung: Klaus Haupt, Leiter des Referats Erasmus+: Higher Education International Capacity Building, EACEA Fouad M. Ammor, Nationales Erasmus+ Büro (NEO) Marokko (tbc) Marija Filipovic Ozegovic, NEO Serbien (tbc) Shaizada Tasbulatova, NEO Kasachstan Anna Muravyeva, NEO Russland Lana Karlova, NEO Armenien Mittagessen Get-together

2 Parallele Infosessions zum Erasmus+ Aufruf Workshop 1: Kapazitätsaufbau in der Hochschulbildung [in englischer Sprache] Workshop 2: Joint Master Degrees [in englischer Sprache] Workshop 3: Internationale Mobilität Workshop 4: Jean Monnet [in englischer Sprache] Harald Hartung, Europäische Kommission Kaffeepause Markt der Möglichkeiten Netzwerkbildung und Informationsaustausch Thementische: DAAD, NEOs, Präsentationstische: Projektideen, Matchmaking Abendessen auf Einladung des DAAD Friday, 21 November Begrüßungskaffee Parallele Infosessions zum Erasmus+ Aufruf Workshop 1: Kapazitätsaufbau in der Hochschulbildung [in englischer Sprache] Workshop 2: Joint Master Degrees [in englischer Sprache] Workshop 3: Internationale Mobilität Workshop 4: Jean Monnet [in englischer Sprache] Harald Hartung, Europäische Kommission

3 Erste Ergebnisse und Ausblick auf die Bologna Ministerkonferenz in Jerewan DAAD Mittagessen Kulturprogramm (fakultativ) Worldwide Cooperation in Erasmus+ National Launch Conference for the international dimension in Erasmus+ Berlin, November 2014 Venue: VKU Forum, Invalidenstraße 91, Berlin Programme Thursday, 20 November Registration and welcome coffee Welcome and introduction Ulrich Grothus, Deputy Secretary General, German Academic Exchange Service (DAAD) The meaning of strategic internationalization for higher education institutions from the point of view of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF) Susanne Burger, Head of Division European and international cooperation in education and research in the Ministry of Education and Research (tbc) Coffee break

4 Continuity and progress the international dimension in Erasmus+ [in English] Harald Hartung, Head of Unit International Cooperation, Higher Education in the world, Erasmus+, European Commission Priorities and possibilities for cooperation with eastern and southern neighbouring regions, the western Balkans and worldwide [in English] Introduction: Klaus Haupt, Head of Unit Erasmus+: Higher Education International Capacity Building, Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) Fouad M. Ammor, National Erasmus+ Office (NEO) Morocco (tbc) Marija Filipovic Ozegovic, NEO Serbia Shaizada Tasbulatova, NEO Kazakhstan Anna Muravyeva, NEO Russia Lana Karlova, NEO Armenia Networking lunch Parallel info sessions on the Erasmus+ call Workshop 1: Capacity Building in the field of Higher Education [in English] Workshop 2: Joint Master Degrees [in English] Workshop 3: International Credit Mobility Workshop 4: Jean Monnet [in English] Harald Hartung, European Commission Coffee break Market of opportunities Networking and exchange of information Topic tables: DAAD, NEOs, Presentation tables: Project ideas, Matchmaking Dinner hosted by DAAD

5 Friday, 21 November Welcome coffee Parallel info sessions on the Erasmus+ call Workshop 1: Capacity Building in the field of Higher Education [in English] Workshop 2: Joint Master Degrees [in English] Workshop 3: International Credit Mobility Workshop 4: Jean Monnet [in English] Harald Hartung, European Commission First results and outlook for the Bologna Ministerial Conference in Yerevan DAAD Lunch Cultural Programme (optional)

Sichere Gesellschaften: bridging the gap von der Forschung zur Innovation Secure Societies: bridging the gap from research to innovation

Sichere Gesellschaften: bridging the gap von der Forschung zur Innovation Secure Societies: bridging the gap from research to innovation Sehr geehrte Damen und Herren, recht herzlich möchten wir Sie einladen zu unserem Workshop Sichere Gesellschaften: bridging the gap von der Forschung zur Innovation Secure Societies: bridging the gap from

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Dr. Siegbert Wuttig, Bonn, 29.01.2014 Erasmus+: Die Programmstruktur Bisherige

Mehr

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Lernmobilität ERASMUS+ KA1 KA2 KA3 Lernmobilität von Einzelpersonen Strategische Partnerschaften Wissensallianzen

Mehr

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany Programme: Adult Education to Fight Exclusion at Cologne / Germany Date: 14.10. 18.10.2013 Place: Boardinghome Cologne City Rheinaustraße 1, 50676 Köln Telefon +49 221 27070940 / (01525-7375858) Telefax

Mehr

Monitoring und neue Studiengänge

Monitoring und neue Studiengänge Monitoring und neue Studiengänge Prof. Dr. Michael Schmidt Vizepräsident für internationale Beziehungen, BTU Cottbus schmidtm@tu-cottbus.de Symposium Internationales Hochschulmarketing Am 27./28. Oktober

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ UND URHEBERRECHT Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften ein deutscher und europäischer Ausblick The future of supervision of collecting

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Erasmus+ Maßnahmen in der Key Activity 2 (Kooperationen) 2 Erasmus Mundus Joint Master Degree Capacity Building

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz

Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz 27.11.2007 Konferenzzentrum im Wissenschaftspark Berlin-Adlershof Perspectives on Strengthening Entrepreneurship in East Germany

Mehr

Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+

Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+ Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+ Beate Körner, DAAD Marco Brückner, DAAD 10. Juli 2014 Projektmanagementseminar Tempus 1 Erasmus+ Programmstruktur EU-Programme Bildung und

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Herzlich Willkommen Erasmus+ Antragstellerseminare zum Aufruf 2015 Bonn, 1. Dezember 2014

Herzlich Willkommen Erasmus+ Antragstellerseminare zum Aufruf 2015 Bonn, 1. Dezember 2014 Dörthe Hagenguth Herzlich Willkommen Erasmus+ Antragstellerseminare zum Aufruf 2015 Bonn, 1. Dezember 2014 1 Kapazitätsaufbauprojekte für Hochschulen Erasmus+ Programmstruktur 2007-2013 2014-2020 ERASMUS+

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen Erasmus-Tag Call Übergangslösung 2015 Technische Informationen und Fragen Catherine Carron und Amanda Crameri Projektkoordinatorinnen Erasmus Inhalt Call Übergangslösung 2015 KA1 Studierendenmobilität

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich www.lebenslanges-lernen.at Programmländer Teilnahmeberechtigte Länder 2 EU-Mitgliedstaaten EFTA-Staaten (CH, IS,

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

EINLADUNG. * European Vocational Training Association

EINLADUNG. * European Vocational Training Association EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Die E.V.T.A.*, ein Zusammenschluss von Berufsbildungsorganisationen aus nahezu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, veranstaltet am 10. und 11. Oktober

Mehr

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund Eröffnung Opening Heiko Schlatermund Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nord, Niedersachen, Osnabrück Educational Association ARBEIT UND LEBEN North, Lower Saxony, Osnabrück project management nestor

Mehr

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus.

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus. Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen www.erasmusplus.at Erasmus+ Rückblick auf Lebenslanges Lernen 2 3.625 geförderte Projekte

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020)

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Gemeinsame Regionalveranstaltung der vier Nationalen Agenturen in Deutschland Dortmund, 17.10.2013 Erasmus+:

Mehr

ERASMUS MUNDUS Aktion 2. JoinEUSEE Scholarship Scheme for Academic Exchange between EU/EU-Candidate and Western Balkan countries.

ERASMUS MUNDUS Aktion 2. JoinEUSEE Scholarship Scheme for Academic Exchange between EU/EU-Candidate and Western Balkan countries. ERASMUS MUNDUS Aktion 2 JoinEUSEE Scholarship Scheme for Academic Exchange between EU/EU-Candidate and Western Balkan countries 1 page 1 Erasmus Mundus Aktion 2 Projekte Start 2011: JOINEUSEE: Western

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr

Herausforderung oder Schicksal? Challenge or Destiny?

Herausforderung oder Schicksal? Challenge or Destiny? Herausforderung oder Schicksal? 1. Internationale Fachtagung zum EU-Feinstaub-Programm KAPA GS (mit Posterausstellung/Firmen-Session) With financial support of Challenge or Destiny? 1. International Symposium

Mehr

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Einladung Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, in München Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, in Köln und Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, das

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Erasmus Regionaltagung des DAAD Die soziale Dimension in der Erasmus-Mobilität

Erasmus Regionaltagung des DAAD Die soziale Dimension in der Erasmus-Mobilität Erasmus Regionaltagung des DAAD Die soziale Dimension in der Erasmus-Mobilität Workshop: Drei Deutsche Erasmus- Hochschulen berichten über ihre Erfolgsmodelle Philipps-Universität Marburg- Staff Training

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Sustainable Inner urban DEvelopment

Sustainable Inner urban DEvelopment Invitation Einladung PROmoting Sustainable Inner urban DEvelopment Brownfield Areas: Sustainable Projects - Investment Opportunities Industrielle Brachflächen: Nachhaltige Projekte - Investitionschancen

Mehr

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 ERASMUS+ Eine kurze Einführung Johannes Lebfromm Akademisches Auslandsamt ERASMUS+ Programm: politische & soziale Ziele - Beitrag zur Entwickung von sozialem

Mehr

KOOPERATIONEN KONTAKTE NETZWERKE. Ost- und Südosteuropa Eastern and Southeastern Europe PROGRAMM 2014

KOOPERATIONEN KONTAKTE NETZWERKE. Ost- und Südosteuropa Eastern and Southeastern Europe PROGRAMM 2014 PROGRAMM 2014 AUSSENWIRTSCHAF T AUSTRIA 6th Austrian Central and Eastern European Economic Forum (ACEF) CEE - WIRTSCHAFTSFORUM VELDEN 25. UND 26. SEPTEMBER 2014 VELDEN AM WÖRTHERSEE Mit der geschätzten

Mehr

World Sustainable. Energy Days. 26 28 February 2014 26. 28. Februar 2014. First Announcement & Call for Papers International Conference

World Sustainable. Energy Days. 26 28 February 2014 26. 28. Februar 2014. First Announcement & Call for Papers International Conference First Announcement & Call for Papers International Conference Vorankündigung & Call for Papers Internationale Konferenz World Sustainable Energy Days 2014 26 28 February 2014 26. 28. Februar 2014 Wels,

Mehr

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014

Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Summer Schools Europa, Stand: Februar 2014 Wichtige Information: Die folgende Auflistung ist nicht als Empfehlung, sondern lediglich als Informationsquelle zu verstehen. Das Dokument wird kontinuierlich

Mehr

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission

Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm. Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission Graduate Studies in den USA und das Fulbright Programm Mag. Elisabeth Müller, Fulbright Commission U.S. Higher Education - Vielfalt Ich möchte in den USA studieren. Aber an einer wirklich guten Universität.

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

25. und 26. November 2015

25. und 26. November 2015 Fraunhofer Kongress Urban Futures 25. und 26. November 2015 initiated by City of the Future November 26, 2015 November 25, 2015 Stream 1 Smart Cities and Communicities (SCC) Europe s Flagship Projects

Mehr

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa Internationale Energiekonferenz Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa International Energy Conference Strategies for future sustainable energy industry in Europe 31. Januar 2013,

Mehr

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang

Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang Transcultural European Outdoor Studies (TEOS), M.A. Erasmus Mundus Masterstudiengang 10 Juni 2011 Thematische Gliederung (1) Handlungsleitendes Paradigma (2) Erasmus Mundus Masterstudiengang TRANSCULTURAL

Mehr

Der Bologna-Prozess und Internationalisierung an der Wirtschaftsuniversität in Prag

Der Bologna-Prozess und Internationalisierung an der Wirtschaftsuniversität in Prag Der Bologna-Prozess und Internationalisierung an der Wirtschaftsuniversität in Prag Tomáš Bakos, Lehrstuhl für Tourismus Wirtschaftsuniversität in Prag Fakultät für Internationale Beziehungen TEMPUS-Projekt

Mehr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr

Business Values dank Sourcing und Cloud Mittwoch 2. April 2014 08.00 17.30 Uhr Das Swiss IT Sourcing Forum ist die unabhängige Management- und Anwenderplattform für alle Entscheidungsträger im Bereich Cloud und IT Sourcing-Dienstleistungen. Business Values dank Sourcing und Cloud

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

Willkommen. Weltweit kooperieren in Erasmus+ Internationale Dimension Frankfurt am Main 25.11.2014. Agnes Schulze-von Laszewski Markus Symmank

Willkommen. Weltweit kooperieren in Erasmus+ Internationale Dimension Frankfurt am Main 25.11.2014. Agnes Schulze-von Laszewski Markus Symmank Willkommen Weltweit kooperieren in Erasmus+ Internationale Dimension Frankfurt am Main 25.11.2014 Agnes Schulze-von Laszewski Markus Symmank 1 Überblick Rahmenbedingungen Deutschland Förderung Verfahren

Mehr

Joint Master Degrees unter ERASMUS+

Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Herzlich Willkommen! Überblick ERASMUS+ : Allgemeines Ziele, Finanzen, Förderungsbedingungen Informationen zur Antragsstellung Auswahlkriterien Vorbereitungsreisen Informationsquellen

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code

1. Semester 2. Semester AL AL 7. Semester 8. Semester. Code Studienverlaufsplan für den B.A.-Studiengang Sprachen und Wirtschaft (ab WS 00/, Stand Juni 0) Course lan BA Languages and Business Studies (as of June 0) Module und Lehrveranstaltungen für Studierende,

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Opportunity and Challenge

Opportunity and Challenge Investor Fachtagung Hedge Funds Hedge Funds Balancing Opportunity and Challenge Freitag, 29. August 2014 Von der Risikoreduzierung zur Performanceverbesserung. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept

Mehr

Transnational project: Service Centre of Lifelong Learning at Potsdam University 1st January until 31st December 2012

Transnational project: Service Centre of Lifelong Learning at Potsdam University 1st January until 31st December 2012 Welcome! Hartelijk Welkom! Herzlich Willkommen! Dieses Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012

Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Training Programme in 2012 Presentation of BFI OÖ s Health and Social Care Programme in 2012 BFI OÖ Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe 1 al Migrants Beginners Lateral entrants University Access Vocational Educated People

Mehr

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen

Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Zukunftsperspektiven und Chancen durch universitäre Weiterbildung: Trends und Entwicklungen Prof. Dr. Anke Hanft FOLIE 1 Gliederung Was ist eigentlich universitäre Weiterbildung? Lifelong learning als

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING MILITÄRISCHE FÜHRUNG. Richtlinie. Internationale Kooperationen betreiben

INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING MILITÄRISCHE FÜHRUNG. Richtlinie. Internationale Kooperationen betreiben INSTITUT FÜR OFFIZIERSAUSBILDUNG INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING FACHHOCHSCHUL-BACHERLORSTUDIENGANG MILITÄRISCHE FÜHRUNG FACHHOCHSCHUL-BACHELOR PROGRAMME MILITARY LEADERSHIP Richtlinie Internationale

Mehr

IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015. IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015

IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015. IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015 IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015 IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015 Termine für die Presse Events for the press Stand: März 2015 Änderungen vorbehalten! As of: March

Mehr

Internationalisierung von Lehre und Forschung

Internationalisierung von Lehre und Forschung Internationalisierung von Lehre und Forschung - Integrales Konzept einer zukunftsorientierten Universität - Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. mult. Paul J. Kühn Studiendekan Internationale Studienprogramme der

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Master in Business Administration (MBA) General Management

Master in Business Administration (MBA) General Management Master in Business Administration (MBA) General Management Rolf Richterich / MBA Programme Manager (GE) Dr. Peter Moran / MBA Programme Manager (UK) Datum: 14. Sept. 2007 Ort: BA-Stuttgart-Horb 13/09/2007

Mehr

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme ERASMUS+: Was ist das? - Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union - mehr als vier Millionen Menschen sollen

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung

Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung Österreich City University of New York: Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung ZITAT Erklärung zur Zusammenarbeit zwischen dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus

Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus Die Exportinitiative Energieeffizienz in Zentralasien, Osteuropa und Kaukasus Ein Angebot zur Förderung von Energieeffizienz made in Germany Uta Zähringer Head of Academic Programmes, Renewables Academy

Mehr

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net)

Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Waldwissen.net (Forest-knowledge.net) Conference of Directors of State Forest Research Institutes, Vienna, July 5-6th 2004 project idea Establish an internet-based, scientifically sound, comprehensive

Mehr

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich Sabine Herlitschka Europäische & Internationale Programme FFG - Forschungsförderungsgesellschaft Seite 1 Seite 1 Der Europäische Forschungsraum

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

SWITCH-CERT Christoph Graf Head of Network Security SWITCH

SWITCH-CERT Christoph Graf Head of Network Security SWITCH <graf@switch.ch> SWITCH-CERT Christoph Graf Head of Network Security SWITCH 2004 SWITCH Begriffe CERT: Computer Emergency Response Team Generische Begriffsbezeichnung für Computersicherheitsteams Aber:

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Internationale Studiengänge:

Internationale Studiengänge: Internationale Studiengänge: Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) Bachelor Plus Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Almut Lemke Referat 511 - Internationalisierung

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Mirko Krueck, Managing Director. Schoenfeldstrasse 8 Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name LEEN GmbH Contact person / position Mirko Krueck, Managing Director Address - street Schoenfeldstrasse

Mehr

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE)

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) TAGUNG CONGRESS CONGRÈS Nationale Identität aus staatlicher und europäischer Sicht National Identity from the National and European Perspective L identité nationale

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Cross Border Healthcare in European Regions

Cross Border Healthcare in European Regions Cross Border Healthcare in European Regions Einladung / Invitation 27. Oktober 2011 European Academy of Sciences and Arts Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg. He who knows his goal will find the right

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Health Literacy Strengthening Self-Management of People with Chronic Illness

Health Literacy Strengthening Self-Management of People with Chronic Illness Health Literacy Strengthening Self-Management of People with Chronic Illness International Symposium 30 31 October 2014 Bielefeld Thursday / Donnerstag, 30.10.2014 10:00 Welcome 10:30 Opening and Greetings

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

Networking in bester Atmosphäre Networking in best atmosphere

Networking in bester Atmosphäre Networking in best atmosphere RÜCKSEITE Networking in bester Atmosphäre Networking in best atmosphere Information 8. / 9. November 2012 / 8th / 9th November 2012 Ort / Venue Pauluspromenade 2 36037 Fulda Tel./Phone:+49 (0) 661 282-0

Mehr

University of Reading Henley Business School

University of Reading Henley Business School University of Reading Henley Business School Lage: Unmittelbare Nähe zu London World Class (in Real Estate) University of Reading Henley Business School World LeadingReal Estate Centre ConsistentlyRankedin

Mehr

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law?

17 th Wiener Juristengespräche. Secrecy and Privacy Protection Is secret information sufficiently protected by law? 17 th Wiener Juristengespräche Is secret information sufficiently protected by law? Vienna, 28 th February - 1 st March 2014 FRIDAY, 28 February 2014 09:30 16:30 Symposium Ares Tower, Wolke 19 Donau-City-Strasse

Mehr

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt

Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below. Junker Filter GmbH. Jürgen Junker and Hubertus Schütt Company profile Environmental Technology Network Danube Region (ETNDR) German version below Company name Junker Filter GmbH Contact person / position Jürgen Junker and Hubertus Schütt Address - street

Mehr