ERASMUS Mundus II

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERASMUS Mundus II 2009-2013"

Transkript

1 ERASMUS Mundus II Internationale DAAD-Akademie, 11. September 2009, Universitätsclub Bonn Sylvia Kerutt, DAAD Ref. 604, TEMPUS / ERASMUS Mundus / EU-Drittlandkooperationen

2 ERASMUS Mundus I ( ) - Budget: 230 Mio. Euro + 70 Mio. Euro zusätzliche Mittel für Stipendien - Laufzeit: 5 Jahre ( ) - Aktion 1: ERASMUS Mundus-Masterkurse - Aktion 2: Stipendien - Aktion 3: Partnerschaften mit Drittlanduniversitäten - Aktion 4: Steigerung der Attraktivität 2

3 ERASMUS Mundus I ( ) - Ergebnisse 103 Erasmus Mundus-Masterkurse (deutsche Beteiligung: 50) Stipendien für Drittlandstudierende Stipendien für Drittlandwissenschaftler 47 Partnerschaften (deutsche Beteiligung: 24) 53 Attraktivitätsprojekte (deutsche Beteiligung: 16) 3

4 ERASMUS Mundus II ( ) Gesamtbudget: ca. 950 Mio. Euro Output: 150 Gemeinsame Masterprogramme 35 Gemeinsame Promotionsprogramme Stipendien für Masterstudierende (60% aus Drittstaaten) Stipendien für Wissenschaftler Stipendien für Doktoranden Laufzeit:

5 ERASMUS Mundus II - Aktionen Aktion 1: Gemeinsame ERASMUS Mundus-Programme Gemeinsame Masterprogramme Gemeinsame Promotionsprogramme Vollstipendien für außereuropäische Graduierte/Doktoranden Vollstipendien für europäische Graduierte/Doktoranden Aktion 2: ERASMUS Mundus-Partnerschaften Partnerschaften zwischen EU-Hochschuleinrichtungen und Hochschuleinrichtungen in bestimmten Drittstaaten als Basis für strukturelle Kooperation und Mobilität auf allen Niveaus der Hochschulbildung (ECW) Aktion 3: Förderung der Europäischen Hochschulbildung Projekte zur Verbesserung der Attraktivität des europäischen Hochschulraums 5

6 Aktion 1 - ERASMUS Mundus Gemeinsame Programme Gemeinsame Masterstudiengänge/Doktorandenprogramme: Werden von mind. drei unterschiedlichen EU Hochschulen angeboten Hochschulen aus Drittstaaten können teilnehmen (neu!) Gemeinsame Zulassungs-, Auswahl- und Prüfungskriterien Mobilität ist obligatorisch Verleihen einen Doppel-, Mehrfach- oder Gemeinsamen Abschluss Werden für fünf Jahre ausgewählt Halten eine bestimmte Anzahl von Plätzen für Erasmus Mundus- Stipendiaten aus Drittstaaten und aus der EU bereit plus Doktorandenprogramme: Co-tutelle für Thesis Doktoranden sollen in der Regel über einen Arbeitsvertrag beschäftigt werden 6

7 Aktion 1A - EMMC Stipendienhöhe für Masterstudierende aus: DRITTSTAATEN EU Euro/Monat für Lebenshaltung Euro/Jahr für Reisekosten Euro/Jahr max. für Studiengebühren 500 Euro/Monat für Lebenshaltung Euro/Jahr für Reisekosten (wenn Drittlandmobilität) Euro/Jahr max. für Studiengebühren Stipendienhöhe für Wissenschaftler aus: DRITTSTAATEN/EU Euro/Woche (2 Wochen 3 Monate) Jahrespauschale für Masterkurse: Euro 7

8 Aktion 1B - EMJD Stipendienhöhe für Doktoranden aus: DRITTSTAATEN EU Euro/Monat (Arbeitsvertrag) oder Euro/Monat (reines Stipendium) Euro Reisekosten 300 Euro/Monat nicht Laborarbeit oder 600 Euro/Monat Laborarbeit (Studiengebühren) Euro/Monat (Arbeitsvertrag) oder Euro/Monat (reines Stipendium) Euro Reisekosten 300 Euro/Monat nicht Laborarbeit oder 600 Euro/Monat Laborarbeit (Studiengebühren) Jahrespauschale für Doktorandenprogramme: Euro 8

9 Auswahl 2009 Aktion 1: Masterkurse/Doktorandenprogramme ERASMUS Mundus Masterprogramme: Eingang: 187 Anträge, davon 68 mit dt. Beteiligung Auswahl: 50 Masterstudiengänge, 29 mit dt. Beteiligung ERASMUS Mundus Doktorandenprogramme: Eingang: 137 Anträge, davon 58 mit dt. Beteiligung Auswahl: 13 Doktorandenprogramme, 8 mit dt. Beteiligung Nächster Aufruf - Aktion 1: gemeinsame Programme Deadline: 30. April 2010 Beginn: Hochschuljahr 2011/2012 9

10 Internetadresse Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur Oder Internetseite des DAAD: 10

11 Antragsrunde 2009: Aktion 1/Masterprogramme BEWERBUNGEN MA MA MA MA MA MA Insgesamt DE FR IT ES UK Partner Koordinator 11

12 Antragsrunde 2009: Aktion 1/Doktorandenprogramme BEWERBUNGEN PhD Gesamt DE FR IT ES UK Rest EU Partner Koordinator 12

13 Aktion 2 Partnerschaften (Neu!) Große Partnerschaften zwischen Hochschuleinrichtungen aus der EU und aus ausgewählten Drittstaaten Kooperationen dem ERASMUS-Programm entsprechend Prioritäten werden entsprechend den Bedürfnissen der Drittstaaten definiert. 13

14 Aktion 2 Stipendien in Verbindung mit Partnerschaften (neu!) Stipendien für Staatsbürger der EU und aus Drittländern von unterschiedlicher Länge (von drei Monaten bis zu drei Jahren) Stipendien für Studierende auf Bachelor- Master-, Promotionsniveau sowie Postdoktoranden (Training, Lehre, Forschung) Mobilität ist nicht gebunden an spezielle Programme (in allen Programmen, in denen eine Partnerschaft besteht kann Mobilität erfolgen) ERASMUS Mechanismen sind erforderlich Besonderes Augenmerk gilt sozio-ökonomisch benachteiligten Gruppen 14

15 Aktion 3 Projekte zur Verbesserung der Attraktivität des europäischen Hochschulraumes Projekte, die die Attraktivität, das Profil, das Image, die Sichbarkeit und den Zugang zum europäischen Hochschulraum verbessern Projekte zur Internationalisierung der Hochschulbildung (Werbemaßnahmen, Qualitätssicherungsmaßnachen, CD-Projekte,..) Vermarktung des Programmes und der Programmergebnisse Mittel für Nationale Strukturen für Informations- und Verbreitungsmaßnahmen (neu!) Konferenzen, Seminare, Workshops, Studien, Analyse, Pilotprojekte.. 15

Internationale Studiengänge im Zeitalter des Bologna-Prozesses

Internationale Studiengänge im Zeitalter des Bologna-Prozesses Internationale Studiengänge im Zeitalter des Bologna-Prozesses Marina Steinmann DAAD Der DAAD steht für... Deutscher Akademischer Austausch Dienst Der DAAD ist... eine Selbstverwaltungsorganisation der

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Dr. Siegbert Wuttig, Bonn, 29.01.2014 Erasmus+: Die Programmstruktur Bisherige

Mehr

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees. deutsche Perspektive. 10.11.2015 Beate Körner EU03. Michael Jordan

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees. deutsche Perspektive. 10.11.2015 Beate Körner EU03. Michael Jordan Michael Jordan Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degrees deutsche Perspektive 10.11.015 Beate Körner EU03 1 Erasmus+ Programmstruktur Tempus 007-013 014-00 Erasmus Mundus EU-international Erasmus+ EMJMD

Mehr

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 ERASMUS+ Eine kurze Einführung Johannes Lebfromm Akademisches Auslandsamt ERASMUS+ Programm: politische & soziale Ziele - Beitrag zur Entwickung von sozialem

Mehr

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme ERASMUS+: Was ist das? - Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union - mehr als vier Millionen Menschen sollen

Mehr

ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014

ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014 ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014 Ein Überblick Martin Schifferings Nationale Kontaktstelle für EU-Drittlandprogramme in der Hochschulbildung im DAAD ISAP-Fachtagung, Berlin, 24. September 2013 Vergangenheit

Mehr

Herzlich Willkommen. ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität. Referat 602 Erasmus+ Mobilität. Agnes Schulze-von Laszewski

Herzlich Willkommen. ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität. Referat 602 Erasmus+ Mobilität. Agnes Schulze-von Laszewski Herzlich Willkommen ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität Referat 602 Erasmus+ Mobilität Agnes Schulze-von Laszewski 1 Entwicklung SMS und SMP 35.000 30.000 25.000 20.000 15.000

Mehr

ERASMUS MUNDUS 2009-2013

ERASMUS MUNDUS 2009-2013 EUROPÄISCHE KOMMISSION ERASMUS MUNDUS 2009-2013 Programmleitfaden für künftige Antragsteller und Empfänger Dieser Programmleitfaden muss zusammen mit den jeweiligen jährlichen Aufforderungen zur Einreichung

Mehr

Herzlich Willkommen. Referat EU02 Erasmus+ Mobilität

Herzlich Willkommen. Referat EU02 Erasmus+ Mobilität Herzlich Willkommen Erasmus+ für Hochschulen Mobilität in der Leitaktion 1 Mobilität mit Programmländern (KA103) Akkreditierung von Mobilitätskonsortien (KA108) Webinar für Antragsteller Referat EU02 Erasmus+

Mehr

Stuttgart, 13. November 2007 Dr. Alexandra Angress, DAAD

Stuttgart, 13. November 2007 Dr. Alexandra Angress, DAAD Auftaktveranstaltung für das EU-Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen LLP 2007-2013 Erasmus - Schwerpunkt Praktika/ Kooperation von Hochschulen-Unternehmen Stuttgart, 13. Dr. Alexandra Angress, DAAD Das

Mehr

Erasmus Mundus II Antragsstellung

Erasmus Mundus II Antragsstellung Erasmus Mundus II Antragsstellung Erfahrungen und Herausforderungen am Beispiel ELECTRA Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Abteilung

Mehr

Universität Leipzig International

Universität Leipzig International Personen Personen Stand: April 211 Bildungsausländer an der Universität Leipzig 3 Eingeschriebene ausländische Studierende mit HZB* im Ausland 25 2 15 1 5 Ausländer insgesamt Abschlussabsicht (ohne Promovenden)

Mehr

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den EU- Bildungsprogrammen. Dr. Siegbert Wuttig, DAAD Straßburg, 18.

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den EU- Bildungsprogrammen. Dr. Siegbert Wuttig, DAAD Straßburg, 18. Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den EU- Bildungsprogrammen Dr. Siegbert Wuttig, DAAD Straßburg, 18. Januar 2012 Mein Arbeitskontext: Der DAAD und die EU Der DAAD hat... 64 Außenstellen

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020)

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Gemeinsame Regionalveranstaltung der vier Nationalen Agenturen in Deutschland Dortmund, 17.10.2013 Erasmus+:

Mehr

1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden?

1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden? university of art and design FAQs PROMOS 1. Kann ein Praktikum innerhalb Europas gefördert werden? Nein, es können nur Praktika ab einer Dauer von sechs Wochen im außereuropäischen Ausland (Länder, die

Mehr

Die Rolle des DAAD als Nationale Agentur für Erasmus + im Hochschulbereich

Die Rolle des DAAD als Nationale Agentur für Erasmus + im Hochschulbereich Die Rolle des DAAD als Nationale Agentur für Erasmus + im Hochschulbereich Michael Jordan Dr. Dorothea Rüland, DAAD Brüssel, 11. Juli 2014 1 Erasmus+: Die Programmstruktur Leitaktion 1 Erasmus+ Hochschule,

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Dörthe Hagenguth Herzlich willkommen! Studienprogramme mit Auslandsmodulen bei Bachelor und Master an deutschen Hochschulen ein Überblick zur Orientierung und Recherche Der DAAD ist eine Selbstverwaltungsorganisation

Mehr

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen Erasmus-Tag Call Übergangslösung 2015 Technische Informationen und Fragen Catherine Carron und Amanda Crameri Projektkoordinatorinnen Erasmus Inhalt Call Übergangslösung 2015 KA1 Studierendenmobilität

Mehr

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Erasmus+ Maßnahmen in der Key Activity 2 (Kooperationen) 2 Erasmus Mundus Joint Master Degree Capacity Building

Mehr

Joint Master Degrees unter ERASMUS+

Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Herzlich Willkommen! Überblick ERASMUS+ : Allgemeines Ziele, Finanzen, Förderungsbedingungen Informationen zur Antragsstellung Auswahlkriterien Vorbereitungsreisen Informationsquellen

Mehr

Förderrichtlinie für die Afghanisch-Deutsche Hochschulzusammenarbeit (Stand )

Förderrichtlinie für die Afghanisch-Deutsche Hochschulzusammenarbeit (Stand ) Förderrichtlinie für die Afghanisch-Deutsche Hochschulzusammenarbeit (Stand 28.05.2015) I. Geförderte Teilnehmer Reisekosten zum Maßnahmenort (Hin- und Rückreise; Flugzeug: Economy-Class, Bahn: 2. Klasse)

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport ( )

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport ( ) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Tagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten der deutschen

Mehr

Joint Master Degrees

Joint Master Degrees Erasmus + 2014-2020 Joint Master Degrees Seminar für Antragsteller Bonn, 30. Januar 2014 1 Erasmus+ Programmstruktur 2007-2013 2014-2020 Ein integriertes Programm Erasmus Leonardo Grundtvig 1 Mobilität

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für einen BESCHLUSS DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für einen BESCHLUSS DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES DE DE DE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 12.7.2007 KOM(2007) 395 endgültig 2007/0145 (COD) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über ein Aktionsprogramm

Mehr

Internationalisierung - aber wie?

Internationalisierung - aber wie? Workshop Lehre plus 14. November 2012 1 Workshop Lehre plus 14. November 2012 VP Prof. Dr. Lothar Litz Internationalisierung - aber wie? Erfahrungsberichte Workshop Lehre plus 2 Workshop Lehre plus 14.

Mehr

Internationale Studiengänge:

Internationale Studiengänge: Internationale Studiengänge: Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) Bachelor Plus Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Almut Lemke Referat 511 - Internationalisierung

Mehr

Erasmus Mundus Aktion 2 Mobilitätspartnerschaften

Erasmus Mundus Aktion 2 Mobilitätspartnerschaften Erasmus Mundus Aktion 2 Mobilitätspartnerschaften Nina Salden Referatsleiterin, Referat 604 Tempus / Erasmus Mundus / EU-Drittlandkooperationen Dezember 2011 Erasmus Mundus Aktion 2 Aktion 2 Mobilitätspartnerschaften

Mehr

Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich

Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich 28.Februar und 01.März 2013 DAAD Konferenz - Berlin Stipendien und Förderungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte in Frankreich 28.Februar und 01.März 2013 DAAD Konferenz - Berlin 1. Stipendien

Mehr

Was macht der DAAD? repräsentiert deutsche Hochschulen im Ausland. informiert. berät. fördert finanziert

Was macht der DAAD? repräsentiert deutsche Hochschulen im Ausland. informiert. berät. fördert finanziert Was macht der DAAD? repräsentiert deutsche Hochschulen im Ausland informiert berät fördert finanziert Was macht der DAAD? über 441 Millionen Euro Jahresbudget (2014) 121.116 Stipendiaten im Jahr 2014 über

Mehr

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Grundlagen - Modelle - Finanzielle Förderung

Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Grundlagen - Modelle - Finanzielle Förderung Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss Grundlagen - Modelle - Finanzielle Förderung Rebekka Orlowsky-Ott Faculty Retreat- Fakultät I - 23.05.2014 Begriffsklärung Integriert = ohne

Mehr

Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland

Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland Einleitung Kooperationen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung zwischen der Europäischen Union und anderen Industrienationen

Mehr

Anmerkungen des allgemeinen Berichterstatters Guy Haug

Anmerkungen des allgemeinen Berichterstatters Guy Haug 1 Anmerkungen des allgemeinen Berichterstatters Guy Haug Ich glaube, dass meine Rolle hier nicht darin besteht, eine Zusammenfassung der von den Berichterstatter/innen der Workshops vorgetragenen Zusammenfassungen

Mehr

Marie Curie Netzwerke und Individualstipendien. Dr. Simone Heß Referat für EU-Forschungsförderung der MHH

Marie Curie Netzwerke und Individualstipendien. Dr. Simone Heß Referat für EU-Forschungsförderung der MHH Marie Curie Netzwerke und Individualstipendien Dr. Simone Heß Referat für EU-Forschungsförderung der MHH Marie Curie - Das spezifische Programm Menschen im 7. FRP Budget von 4,7 Mrd. Euro (2007 2013) Kernaspekte:

Mehr

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler

Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler Sandra Hallscheidt International Office FB Wirtschaftswissenschaft Herzlich Willkommen zum Go Out Tag 2015 Studium im Ausland Möglichkeiten für Wirtschaftswissenschaftler International Office am Fachbereich

Mehr

NEXO GLOBAL. Koordinierungsgespräch zur Deutsch- Kolumbianischen Hochschulzusammenarbeit Bonn, 24.06.2015. Almut Mester

NEXO GLOBAL. Koordinierungsgespräch zur Deutsch- Kolumbianischen Hochschulzusammenarbeit Bonn, 24.06.2015. Almut Mester NEXO GLOBAL Koordinierungsgespräch zur Deutsch- Kolumbianischen Hochschulzusammenarbeit Bonn, 24.06.2015 Almut Mester Nexo Global Eckdaten I Initiator: Colciencias (Verwaltungsabteilung für Wissenschaft,

Mehr

Doktorandenstipendium. Forschungsförderung in der Gesundheitsökonomie

Doktorandenstipendium. Forschungsförderung in der Gesundheitsökonomie Doktorandenstipendium Forschungsförderung in der Gesundheitsökonomie Lieber Leserinnen und Leser, liebe Interessierte am HCHE-Doktorandenstipendium, mit dieser Broschüre stellen wir Ihnen das HCHE-Doktorandenprogramm

Mehr

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus.

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus. Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen www.erasmusplus.at Erasmus+ Rückblick auf Lebenslanges Lernen 2 3.625 geförderte Projekte

Mehr

Das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport - Stand der Verhandlungen - Fachforum Europa Bonn, Februar 2013

Das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport - Stand der Verhandlungen - Fachforum Europa Bonn, Februar 2013 Das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport - Stand der Verhandlungen - Fachforum Europa Bonn, Februar 2013 Vorschlag der EU-Kommission (23.11.2011) Stellungnahme des Wirtschaft-

Mehr

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS

ERASMUS Programm. Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter. Fakten zu ERASMUS ERASMUS Programm Institut für Psychologie Universität Bonn Koordinator: Prof. Dr. Martin Reuter Fakten zu ERASMUS Erasmus von Rotterdam (* 27. Oktober 1465 in Rotterdam; 12. Juli 1536 in Basel) war ein

Mehr

Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement

Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement Ref. 603, Beate Körner, Michaela Klinge und Yvonne Schnocks Überblick aktueller Überblick Entwicklung Praktika im LLP Qualitätsanforderungen ERASMUS

Mehr

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II InWEnt ggmbh Sibilla Drews Weyerstr. 79-83 50676 Köln 0228/2098-320 Sibilla.Drews@inwent.org Wichtiges berufsbildungspolitisches Instrument der EU- Kommission Förderung eines Europas des Wissens durch

Mehr

Stipendienprogramme. Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Friedrich Naumann Stiftung http://www.freiheit.org/aktuell/11c/index.

Stipendienprogramme. Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Friedrich Naumann Stiftung http://www.freiheit.org/aktuell/11c/index. Stipendienprogramme Cusanuswerk http://www.cusanuswerk.de/ Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland und vergibt staatliche Fördermittel an besonders begabte

Mehr

Erasmus für alle Kreatives Europa

Erasmus für alle Kreatives Europa Erasmus für alle Kreatives Europa Vorschlag der Kommission zur Einrichtung des EU Programms «Erasmus für alle» AK Jugend Landesvertretung Berlin, 29-11-2011 Mehr als Zahlen Mehr als 120 000 Jugendliche

Mehr

Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation

Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation Dr. Andreas Hoeschen Leiter der DAAD-Außenstelle London Christian Strowa Lektor zbv, DAAD-Außenstelle London Das britische Hochschulsystem: Chancen für Rekrutierung und Kooperation Christian Strowa Lektor

Mehr

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor Forschung und Bildung weltweit vernetzen IPSWaT International Postgraduate Studies in Water Technologies Förderung hochqualifizierter

Mehr

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degree.

Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degree. Erasmus+ Erasmus Mundus Joint Master Degree www.bildung.erasmusplus.at Ziele 2 Förderung des qualitativen Fortschritts, der Innovation, Exzellenz und Internationalisierung in den Hochschulen Erhöhung der

Mehr

Workshop-Reihe Blended Learning in Masterstudiengängen : K. v. Köckritz, CeDiS, Freie Universität Berlin

Workshop-Reihe Blended Learning in Masterstudiengängen : K. v. Köckritz, CeDiS, Freie Universität Berlin Karoline v. Köckritz Center für Digitale Systeme (CeDiS), Freie Universität Berlin Workshop-Reihe Blended Learning in Masterstudiengängen : Online Vorbereitung und Betreuung internationaler Studierender

Mehr

- 2 - Forschungsstipendien 1-6 Monate und Abschlussstipendien Germanistik

- 2 - Forschungsstipendien 1-6 Monate und Abschlussstipendien Germanistik DAAD und der akademische Austausch mit der Slowakei Sachstand (August 2013) Die Slowakei hat 5,4 Mio. Einwohner und hat sich wirtschaftlich seit der Auflösung der Tschechoslowakischen Föderativen Republik

Mehr

Erasmus 2010/11: Was steckt hinter den Zahlen?

Erasmus 2010/11: Was steckt hinter den Zahlen? MEMO/12/310 Brüssel, 8. Mai 2012 Erasmus 2010/11: Was steckt hinter den Zahlen? Die Europäische Kommission hat heute neue Zahlen zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Programm Erasmus im akademischen

Mehr

Die Welt ist bunt go out!

Die Welt ist bunt go out! Die Welt ist bunt go out! Das International Office - Beratung im Outgoing-Bereich - Dr. Marit Breede E-Mail: breede@uni-hildesheim.de Sie finden uns in Raum N 250/251 (Forvm, 2. Etage) Kerstin Mühlhausen-Lotze

Mehr

Aktuelle Entwicklungen der spanischen Hochschullandschaft

Aktuelle Entwicklungen der spanischen Hochschullandschaft Christine Arndt Leiterin DAAD-Informationszentrum Madrid Aktuelle Entwicklungen der spanischen Hochschullandschaft Chancen für Rekrutierung und Kooperation Inhalt: Hochschullandschaft Spanien Internationalisierung

Mehr

Anlage 1 zum Merkblatt. Fördersätze für das Programm Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit - exceed

Anlage 1 zum Merkblatt. Fördersätze für das Programm Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit - exceed gültig ab 1.1.2016 Anlage 1 zum Merkblatt Fördersätze für das Programm Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit - exceed Die nachfolgenden Fördersätze und Regelungen finden für die Durchführung

Mehr

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme

Studium in Übersee. Internationales - International Students Office. Cornelia Stoll Referentin Überseeprogramme Studium in Übersee Internationales - Überblick Vorüberlegungen Übersee-Austauschprogramme des IStO Wohin? Wie? Finanzierung? Andere Wege ins Ausland Fakultät BE MUNDUS VDAC auf eigene Faust 2 Gründe für

Mehr

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich www.lebenslanges-lernen.at Programmländer Teilnahmeberechtigte Länder 2 EU-Mitgliedstaaten EFTA-Staaten (CH, IS,

Mehr

Stipendien für Studierende

Stipendien für Studierende im WS 17/18: Stipendien für Studierende Mythen zu Stipendien 1 MYTHOS Nur für Hochbegabte, Engagierte und Bedürftige WAHRHEIT Stipendien gibt es für (fast) jeden auch ohne Einser 40 Vergabekriterien (u.

Mehr

INTERNATIONAL OFFICE. Mit ERASMUS ins Ausland

INTERNATIONAL OFFICE. Mit ERASMUS ins Ausland Mit ERASMUS ins Ausland Möglichkeiten des Erasmus- Auslandsaufenthaltes Studium Praktikum Insgesamt 12 Monate Förderung pro Studienphase (BA, MA, Promotion) möglich; die 12 Monate können Studienaufenthalt

Mehr

Leonardo da Vinci, Mobilität

Leonardo da Vinci, Mobilität Leonardo da Vinci, Mobilität 2007 2013 Europass Rahmenkonzept und das Programm für lebenslanges Lernen IHK Leipzig 19.09.2007 87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in 2007 Mind. 13 % Programm für Lebenslanges

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Info-Mails 2. Semester Bachelor BWL Übersicht Info-Mails im 2. Semester Bachelor BWL 1. Info-Mail: Ansprechpartner Auslandssemester und Zeitstrahl 2. Info-Mail: Wege

Mehr

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Internationale Angelegenheiten / Beratung und Zulassung Internationaler Studierender 14.01.2016 Dr. Reinhard Brunner Hochschultypen, Wie ist die Bildungslandschaft

Mehr

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND

STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND STUDIUM, PRAKTIKUM UND AUSBILDUNG IM AUSLAND Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld Akademisches Auslandsamt Daniela Haubrich Geb. 9924, Zimmer 037 Tel.: (06782) 17 1843 Fax: (06782) 17 1691 E-Mail:

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

ICI ECP Bildungskooperationen mit Australien, Japan, Neuseeland und Südkorea Vorstellung des aktuellen 5. Aufrufs

ICI ECP Bildungskooperationen mit Australien, Japan, Neuseeland und Südkorea Vorstellung des aktuellen 5. Aufrufs ICI ECP Bildungskooperationen mit Australien, Japan, Neuseeland und Südkorea Vorstellung des aktuellen 5. Aufrufs Marco Brückner Nationale Kontaktstelle für EU-Drittlandprogramme in der Hochschulbildung

Mehr

Erasmus + 2014-2020. Erasmus Mundus Joint Master Degrees (EMJMDs) Hilfe und Tipps zum Projektantrag. Antragstellung 2015

Erasmus + 2014-2020. Erasmus Mundus Joint Master Degrees (EMJMDs) Hilfe und Tipps zum Projektantrag. Antragstellung 2015 Erasmus + 2014-2020 Erasmus Mundus Joint Master Degrees (EMJMDs) Hilfe und Tipps zum Projektantrag Antragstellung 2015 1 2 TEIL I Die Programm-Idee Ziele und Eckdaten Erasmus+ Programmstruktur 2007-2013

Mehr

Internationalisierungsstrategie der Leibniz Universität Hannover

Internationalisierungsstrategie der Leibniz Universität Hannover Internationalisierungsstrategie der Leibniz Universität Hannover Internationalisierung Qualifikation für die Zukunft Internationalisierung als Programm Pflege und Ausbau der internationalen Beziehungen

Mehr

Stipendien Leistungen, Voraussetzungen und Bewerbung bei den Begabtenförderungswerken und e-fellows.net

Stipendien Leistungen, Voraussetzungen und Bewerbung bei den Begabtenförderungswerken und e-fellows.net Stipendien Leistungen, Voraussetzungen und Bewerbung bei den Begabtenförderungswerken und e-fellows.net Marko Leitner, e-fellows.net Startschuss Abi München 16. Februar 2008 Der Bedarf: Was kostet ein

Mehr

PROMOS-Programm zur Mobilität von Studierenden und Doktoranden

PROMOS-Programm zur Mobilität von Studierenden und Doktoranden PROMOS-Programm zur Mobilität von Studierenden und Doktoranden Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa PROMOS-Info-Tag, 21.10.2014 Programm zur Förderung der

Mehr

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13.

DAAD Leitertagung. AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. DAAD Leitertagung AG10 : Sponsoring in der Internationalisierung notwendiges Übel oder neue Chance? Udo Schweers 13. November 2014 Vorstellung Udo Schweers Santander - weltweit Deutschland Santander Universitäten

Mehr

Tempus Projekt Nr. 41023-2006: Kollaborative Internationalisierung des Software Engineerings in Kroatien

Tempus Projekt Nr. 41023-2006: Kollaborative Internationalisierung des Software Engineerings in Kroatien Tempus Projekt Nr. 41023-2006: Kollaborative Internationalisierung des Software Engineerings in Kroatien Antragssteller: Universität Paderborn, Projektkoordinator: Universität Zagreb, Prof. Dr. Mario Žagar

Mehr

Welche Finanzierungsmöglichkeiten für ein Master-Studium gibt es? Frankfurt, 29. März 2008

Welche Finanzierungsmöglichkeiten für ein Master-Studium gibt es? Frankfurt, 29. März 2008 Welche Finanzierungsmöglichkeiten für ein Master-Studium gibt es? Frankfurt, 29. März 2008 Die wichtigsten Kostenfaktoren eines (Master-) Studiums 1 Lebenshaltungskosten 2 Studiengebühren 3 Reisekosten

Mehr

PrevDrop - Detecting and Preventing Drop out from Higher Education or Supporting Students to Switch Successfully to VET

PrevDrop - Detecting and Preventing Drop out from Higher Education or Supporting Students to Switch Successfully to VET Erasmus+ Strategische Partnerschaften Projekt PrevDrop (2014-1-DE01-KA200-000661) PrevDrop - Detecting and Preventing Drop out from Higher Education or Supporting Students to Switch Successfully to VET

Mehr

Fördermöglichkeiten für Forschungsprojekte. EU- und nationale Programme Überblick

Fördermöglichkeiten für Forschungsprojekte. EU- und nationale Programme Überblick Fördermöglichkeiten für Forschungsprojekte EU- und nationale Programme Überblick Inhalt EU-Fördermöglichkeiten / Horizon 2020 Marie Sklodowska Curie Actions (MSCA) Fellowships des European Research Council

Mehr

Abteilung Internationales. Auslandsaufenthalte für Staatsexamensstudiengänge

Abteilung Internationales. Auslandsaufenthalte für Staatsexamensstudiengänge Abteilung Internationales Auslandsaufenthalte für Staatsexamensstudiengänge Studienprogramme und Finanzierung für Staatsexamensstudiengänge ERASMUS (Studium und Praktikum) DAAD, Fulbright (nur USA) PROMOS

Mehr

Erasmus+ Informationsveranstaltung der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie. Dr. Markus Keck Patrick Güllenbeck

Erasmus+ Informationsveranstaltung der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie. Dr. Markus Keck Patrick Güllenbeck Erasmus+ Informationsveranstaltung der Fakultät für Geowissenschaften und Geographie Dr. Markus Keck Patrick Güllenbeck Themenübersicht Wer kann am Programm teilnehmen? Wie wird gefördert? Was wird von

Mehr

Schwächen-Stipendium 4-wöchiger Sprachkurs im australischen Kewarra im Gesamtwert von ca CHF zu vergeben

Schwächen-Stipendium 4-wöchiger Sprachkurs im australischen Kewarra im Gesamtwert von ca CHF zu vergeben Aktuelle Ausschreibung Schwächen-Stipendium 4-wöchiger Sprachkurs im australischen Kewarra im Gesamtwert von ca. 4.100 CHF zu vergeben Das Stipendium Sprachkurs am Kewarra Beach (Cairns) Inkl. Unterkunft,

Mehr

Erfolgreich internationalisieren! Internationalität von Hochschulen erheben, bewerten und weiterentwickeln

Erfolgreich internationalisieren! Internationalität von Hochschulen erheben, bewerten und weiterentwickeln Erfolgreich internationalisieren! Internationalität von Hochschulen erheben, bewerten und weiterentwickeln Gewinnung von internationalem Personal an deutschen Hochschulen ewinnung von internationalem Personal

Mehr

Betreuung der internationalen DoktorandInnen an der Universität zu Köln

Betreuung der internationalen DoktorandInnen an der Universität zu Köln Betreuung der internationalen DoktorandInnen an der Universität zu Köln Daniela Simut-Perent Folie: 1 Übersicht Universität/ Betreuung der DoktorandInnen im IO Kooperationen/ Netzwerke Austausch und Diskussion

Mehr

24.11.2015 Antragstellerseminar

24.11.2015 Antragstellerseminar Michael Jordan Erasmus+ Strategische Partnerschaften 24.11.2015 Antragstellerseminar Besonderheiten der Programmlinie 1 Hilfreiche Unterlagen zur Antragstellung Erasmus+ Programme Guide 2016 (S.105 ff.)

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS)

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa Stand: Januar 2015 Übersicht 1. Praktikumssuche:

Mehr

Begabtenförderung für Lehramtsstudierende

Begabtenförderung für Lehramtsstudierende 1 Anliegen / Ziele / Beitrag Unser Anliegen: Förderung von Lehramtsstudierenden mit pädagogischem Führungspotential Unser Ziel: Sensibilisierung für die Aufgaben der eigenverantwortlichen Schule Entwicklung

Mehr

P R O M O S. A u s s c h r e i b u n g f ü r d a s J a h r 2 0 1 6 *

P R O M O S. A u s s c h r e i b u n g f ü r d a s J a h r 2 0 1 6 * International Student Affairs P R O M O S A u s s c h r e i b u n g f ü r d a s J a h r 2 0 1 6 * Im Rahmen des DAAD-Programms PROMOS vergibt die Universität Siegen Stipendien für Auslandsaufenthalte an

Mehr

Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung

Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung Antrag auf Förderung durch den Initiativfonds Mitglieder des Fakultäts-Graduiertenzentrums Maschinenwesen können die Finanzierung beliebiger Projekte beim Graduiertenzentrum beantragen, soweit sie den

Mehr

Recht made in Germany

Recht made in Germany Recht made in Germany Jura in Sibirien studieren 27.03.2014 Prof. Dr. Hans-Georg Dederer 1 Deutschsprachige Studiengänge (DSG) Im Zeichen der Internationalisierung der Hochschulen werden seit Anfang der

Mehr

Fördermöglichkeiten von Auslandsaufenthalten DAAD-PROMOS

Fördermöglichkeiten von Auslandsaufenthalten DAAD-PROMOS Fördermöglichkeiten von Auslandsaufenthalten DAAD-PROMOS Inhalt: DAAD-PROMOS 1 Voraussetzungen 2 Was kann gefördert werden? 3 Fördersätze 4 Förderzeitraum 5 PROMOS und andere Stipendien 6 Bewerbung 7 Sprachnachweise

Mehr

PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf

PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf PROMOS 2015 Hinweise zur Bewerbung an der Fachhochschule Düsseldorf Seit 2011 bietet der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) ein neues Stipendienprogramm an: PROMOS - Programm zur Steigerung

Mehr

- für Studierende der Biologie

- für Studierende der Biologie Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandsstudienaufenthalten - für Studierende der Biologie Astrid Burgbacher I NTERNATIONAL O FFICE Auslandsstudienberatung Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandsstudien-

Mehr

Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen

Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen Das Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen für Universitätsbeschäftigte (ZISPro) - Eine Zusatzqualifikation an

Mehr

Erasmus 2011/2012: Was steckt hinter den Zahlen?

Erasmus 2011/2012: Was steckt hinter den Zahlen? EUROPÄISCHE KOMMISSION MEMO Brüssel, 8. Juli 2013 Erasmus 2011/2012: Was steckt hinter den Zahlen? Die Europäische Kommission hat heute neue Zahlen 1 zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Programm

Mehr

Stipendienarten der RLS

Stipendienarten der RLS Stipendien der RLS Stipendienarten der RLS BMBF Studienstipendien Promotionsstipendien Auswärtiges Amt Studienstipendien Promotionsstipendien Postdoc-Stipendien das Studienwerk der RLS ist das jüngste

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten des Auslandsstudiums - für Studierende der Biologie

Finanzierungsmöglichkeiten des Auslandsstudiums - für Studierende der Biologie Finanzierungsmöglichkeiten des Auslandsstudiums - für Studierende der Biologie Astrid Burgbacher I NTERNATIONAL O FFICE Auslandsstudienberatung Gliederung 1. Auslandsbafög 2. Stipendien für Studierende

Mehr

Info-Veranstaltung ERASMUS- Auslandsstudium

Info-Veranstaltung ERASMUS- Auslandsstudium Info-Veranstaltung ERASMUS- Auslandsstudium Seminar für Alte Geschichte Institut für Epigraphik ERASMUS-Koordinatoren: Prof. Dr. P. Funke Prof. Dr. J. Hahn Historisches Seminar ERASMUS-Koordinatorin: Prof.

Mehr

Mobilitätsmöglichkeiten in Europa

Mobilitätsmöglichkeiten in Europa Mobilitätsmöglichkeiten in Europa Tempus Gemeinnützige Stiftung LLP Nationale Stelle Sinkó Zsófia Anna Sopron, 21. Mai 2012. Tempus Gemeinnützige Stiftung existiert ab 1996, zur Zeit unter der Aufsicht

Mehr

Herzlich Willkommen! "Hello to Europe" Als MitarbeiterIn mit ERASMUS ins europäische Ausland

Herzlich Willkommen! Hello to Europe Als MitarbeiterIn mit ERASMUS ins europäische Ausland Herzlich Willkommen! "Hello to Europe" Als MitarbeiterIn mit ERASMUS ins europäische Ausland ERASMUS-Personalmobilität 2 ERASMUS Beteiligte Länder Zur Zeit 33 förderfähige Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark,

Mehr

Informationsveranstaltung zum neuen EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ Begrüßung: Frau Ministerin Frauke Heiligenstadt, Niedersächsisches Kultusministerium

Informationsveranstaltung zum neuen EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ Begrüßung: Frau Ministerin Frauke Heiligenstadt, Niedersächsisches Kultusministerium Informationsveranstaltung zum neuen EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ Begrüßung: Frau Ministerin Frauke Heiligenstadt, Niedersächsisches Kultusministerium Erasmus+ Das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche

Mehr

Zuständig für. Zuständige Abteilung

Zuständig für. Zuständige Abteilung Zuständigkeiten bei der Antragsberatung und der administrativen Abwicklung in den Stellen der Zentralen Universitätsverwaltung und den Einrichtungen der Strategischen Zentren Stand: Oktober 2015 Zuständig

Mehr

Die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Studiums im europäischen Hochschulraum. Deutsche Studierende im europäischen Spiegel

Die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Studiums im europäischen Hochschulraum. Deutsche Studierende im europäischen Spiegel Die sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen des Studiums im europäischen Hochschulraum EUROSTUDENT Deutsche Konferenz Deutsche Studierende im europäischen Spiegel Daten von EUROSTUDENT III und

Mehr

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Lernmobilität ERASMUS+ KA1 KA2 KA3 Lernmobilität von Einzelpersonen Strategische Partnerschaften Wissensallianzen

Mehr

Fördermöglichkeiten für Kooperationsprojekte in Erasmus+ Einführung. Referat EU03

Fördermöglichkeiten für Kooperationsprojekte in Erasmus+ Einführung. Referat EU03 Fördermöglichkeiten für Kooperationsprojekte in Erasmus+ Einführung Referat EU03 1 Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit (NA DAAD) Außenstelle Brüssel Leitung: Nina Salden Direktor Dr. Hanns

Mehr

DAAD-Stipendien für Deutsche 04/2006

DAAD-Stipendien für Deutsche 04/2006 DAAD-Stipendien für Deutsche 1 Der DAAD Wir über uns weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern über 250 Förder- und Stipendienprogramme

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 43. Jahrgang 19. Januar 2015 Nr. 2

Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 43. Jahrgang 19. Januar 2015 Nr. 2 Verkündungsblatt der Hochschule Ostwestfalen-Lippe 43. Jahrgang 19. Januar 2015 Nr. 2 Ordnung zur Stipendienvergabe im Rahmen des Doppelabschlussprogramms Internationaler Masterstudiengang Production Engineering

Mehr