Geschäftsbericht 2012 IN BEWEG UNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht 2012 IN BEWEG UNG"

Transkript

1 Geschäftsbericht 212 IN BEWEG UNG

2 LfA Förderbank Bayern im Überblick (Beträge in Mio. Euro) BILANZZAHLEN Bilanzsumme Forderungen an Kreditinstitute Forderungen an Kunden Festverzinsliche Wertpapiere Verbindlichkeiten (einschl. Emissionen) Eigenkapital (ohne Bilanzgewinn) Kernkapitalquote (in %) 17,3 16,8 Geschäftsvolumen ERTRAGSZAHLEN Zins- und Provisionsüberschuss Betriebsergebnis vor Risikovorsorge Auflösung Risikovorsorge 8 17 Zuführung zum Fonds für allgemeine Bankrisiken ( 34 g HGB) 7 7 Jahresüberschuss BESCHÄFTIGTE im Jahresdurchschnitt in Vollzeitkapazitäten NEUZUSAGEN KERNFÖRDERGESCHÄFT Darlehen nach Herkunft zinsverbilligte Darlehen (davon Start- und Investivkredit) zinsgünstige Darlehen (davon Start- und Investivkredit 1) nach Geschäftsfeldern Gründung Wachstum Innovation Umweltschutz Stabilisierung 7 35 Infrastruktur 8 41 Sonstige 8 13 Risikoübernahmen Bürgschaften Haftungsfreistellungen ERWEITERTES FÖRDERGESCHÄFT Darlehen Konsortialdarlehen Gewerbe Konsortialdarlehen Infrastruktur Globaldarlehen Risikoübernahmen Auftragsgarantien Risikoübernahmen im Konsortialgeschäft GESAMTES FÖRDERGESCHÄFT

3 IN BEWEGUNG Grußwort des Verwaltungsratsvorsitzenden 6 Brief des Vorstands: In Bewegung 8 FÖRDERKRAFT VORAUS MOTOR FÜR BAYERN 1.1 Die Bank für Wirtschaft und Infrastruktur in Bayern Förderschwerpunkte Finanzierung von Energieinvestitionen 16 NACHHALTIGE WIRKUNG GEMEINSAM VORAN 2.1 Kernfördergeschäft Programmdarlehen Geschäftsfelder Risikoübernahmen Cadolto Fertiggebäude GmbH & Co. KG Stadt Pegnitz Erweitertes Fördergeschäft Konsortialfinanzierungen Globaldarlehen Garantie- und Risikoübernahmen Beteiligungsgeschäft Medienförderung Vollkornbäckerei Köhler Heinrichs Kaffeemanufaktur Beratung Produktberatung und Vertrieb Krisenberatung Büttenpapierfabrik Gmund GmbH & Co. KG Klug GmbH integrierte Systeme Karwendel-Werke Huber GmbH & Co. KG FINANZBERICHT 212 BÜHNE FREI 4.1 Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Privatbanken KfW Bankengruppe Europäischer Investitionsfonds 4.5 Unsere Netzwerke 5.1 Förderung des Unternehmergeistes Projekt Junior Bayerische Eliteakademie Bayerischer Gründerpreis Businessplan-Wettbewerbe Jahresabschluss Lagebericht Jahresbilanz Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Kapitalflussrechnung Eigenkapitalspiegel Bestätigungsvermerk 5.2 Kulturförderung Bericht des Verwaltungsrats Bericht 212 über die Einhaltung der Grundsätze guter Unternehmensführung 138 Im Gedenken Impressum Organigramm [ Beilage ]

4 Grußwort des Verwaltungsratsvorsitzenden Nach hohen Wachstumsraten in den Jahren 21 und 211 blicken wir auf ein Jahr 212 mit nur mehr moderater Wirtschaftsdynamik zurück. Weltwirtschaftliche Unsicherheiten und die Risiken der nach wie vor nicht gelösten europäischen Schuldenkrise sind auch an Bayern nicht spurlos vorbeigegangen. Für die künftigen wirtschaftspolitischen Herausforderungen ist Bayern trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gut aufgestellt. Dies zeigt sich besonders deutlich an der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt, von dem wir im letzten Jahr immer wieder neue Rekordergebnisse vermelden konnten. Mit niedrigen Arbeitslosenquoten und hohen Beschäftigungszahlen war der Freistaat Bayern im vergangenen Jahr einmal mehr Arbeitsmarktprimus unter den deutschen Ländern. Auch wenn sich die Konjunktur in den zurückliegenden Monaten abgekühlt hat und die Arbeitslosenquote zuletzt saisonal bedingt wieder etwas angestiegen ist, bleibt mein Optimismus ungebrochen: Das Jahr 213 verspricht ein weiteres Erfolgsjahr für die bayerische Wirtschaft zu werden! Meine Zuversicht gründet auf mehreren Faktoren: Zum einen gewinnen Unternehmen und Verbraucher wieder an Vertrauen. Das zeigen wichtige Indikatoren wie der ifo-geschäftsklimaindex, der ZEW Index und das GfK-Konsumklima, die Hoffnung 6 auf eine baldige konjunkturelle Erholung machen. Zum anderen verfolgen wir einen wirtschaftspolitischen Kurs, der darauf zielt, Wachstum, Wohlstand und soziale Sicherheit im ganzen Land zu gewährleisten. Um angesichts der fortschreitenden Globalisierung, der demografischen Umbrüche und des technologischen Wandels bestehen zu können, brauchen wir gezielte Investitionen in wirtschaftliche Schlüsselbereiche. So sind beispielsweise unsere hohen Ausgaben für die Digitalisierung Bayerns ein zentraler Bestandteil unserer Strategie für die zukünftige wirtschaftliche Stärke des Freistaats Bayern. Auch die LfA Förderbank Bayern trägt tatkräftig dazu bei, dass unsere Wirtschaft zukunftsfähig bleibt. Maßgeschneiderte, zinsgünstige Förderkredite haben im vergangenen Jahr 5.4 kleinen und mittleren Unternehmen dabei geholfen, wichtige Investitionen in ihre Wettbewerbsfähigkeit vorzunehmen. Mit Kreditzusagen in einer Höhe von über 2,5 Milliarden Euro im Jahr 212 hat die LfA fast wieder das Niveau aus dem Jahr 211 erreicht. Aber nicht nur Unternehmen, sondern auch immer mehr Kommunen machen von den Angeboten der LfA Gebrauch, um wichtige Infrastrukturvorhaben zu realisieren. Besonders freut mich, dass ein Förderschwerpunkt der LfA im Bereich der Energieeffizienz und der Umstellung auf erneuerbare Energien liegt. Mit der Förderung von energiespezifischen Infrastrukturmaßnahmen hat die LfA ihren Anteil daran, dass wir in puncto Energiewende auf Kurs bleiben und unsere ehrgeizigen Ziele in diesem Bereich erreichen können. Mein Dank gilt auch in diesem Jahr wieder dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der LfA, die mit ihrer Arbeit maßgeblich dazu beitragen, dass der Mittelstand das Fundament der Wirtschaft im Freistaat Bayern innovationsund wettbewerbsfähig bleibt. Die LfA als ein zentraler Akteur in der Mittelstandsfinanzierung ist somit ein unverzichtbarer Baustein für ein wirtschaftlich erfolgreiches Bayern. Martin Zeil, MdL Stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Bayern Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Vorsitzender des Verwaltungsrats der LfA Förderbank Bayern 7

5 Brief des Vorstands: In Bewegung Sehr geehrte Geschäftspartner, unser diesjähriger Geschäftsbericht steht unter der Leitidee In Bewegung. Bewegung bedeutet Veränderungsfähigkeit und Tatkraft Eigenschaften, die unsere Kunden, unsere Partner und natürlich auch wir in der LfA Förderbank Bayern bei sich stetig ändernden Rahmenbedingungen immer wieder einsetzen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. In welche Richtung sich die LfA fortentwickeln wird, haben wir 212 in unserer Unternehmensstrategie LfA 22, den darin entwickelten mittelfristigen Zielen und Jahreszielen, konkretisiert. Unser Handeln ist darauf gerichtet, den Wirtschaftsstandort Bayern im Einklang mit den wirtschafts-, finanz-, verkehrs-, umwelt- und arbeitsmarktpolitischen Rahmenbedingungen mit bankmäßigen Mitteln zu stärken. Dabei sehen wir uns auch als förderpolitischer Impulsgeber. Verantwortliches, nachhaltiges Handeln und zielgerichtetes konstruktives Miteinander prägen unsere tägliche Arbeit. Eckpunkte sind, die Förderwirkung für die mittelständische Wirtschaft und die Kommunen zu optimieren, die Kundenorientierung weiter zu intensivieren, die Infrastruktur zu fördern, die Refinanzierungsbasis auszubauen, die Nachhaltigkeit zu berücksichtigen, unsere Zukunftsfähigkeit zu sichern und eine positive Unternehmenskultur zu leben. Die Leitidee In Bewegung bezieht sich auch und gerade auf unser operatives Geschäft: Wir haben auch im Jahr 212 Schwung in die bayerische Wirtschaft gebracht und weiterhin auf hohem Niveau Darlehen von 2,5 Mrd. Euro zugesagt. 1,7 Mrd. Euro entfallen auf das Kernfördergeschäft mit zinsgünstigen Krediten. Damit haben wir 5.4 Unternehmen quer durch den gesamten Mittelstand unterstützt, Investitionen in Höhe von 2,3 Mrd. Euro durchzuführen Vorhaben, die ohne unsere Fördermittel nicht oder nur in eingeschränktem Umfang realisierbar gewesen wären. Im Zuge dieser Vorhaben wurden 6.1 neue Arbeitsplätze geschaffen. Soweit es notwendig war, haben wir zudem selbst Kreditrisiken übernommen und so Mittelständlern die Kreditaufnahme und damit die Durchführung ihrer Vorhaben erst ermöglicht. Die starke Inanspruchnahme unserer Förderprodukte belegt, dass wir dem bayerischen Mittelstand in Qualität, Quantität und Service das bieten, was er braucht, um sich dynamisch weiterzuentwickeln. 8 Die Wirtschaft bewegen können wir nur, wenn wir unser Angebot laufend an den Bedarf anpassen. Einer unserer Schwerpunkte im Berichtsjahr war die Erweiterung unseres Angebots zur Förderung von Investitionen in die Energieeffizienz und in erneuerbare Energien. Wir begleiten das von der Bayerischen Staatsregierung beschlossene Energiekonzept Energie innovativ mit zwei neuen, aus unseren Gewinnmitteln dargestellten Finanzierungsangeboten: dem Investivkredit Energie für mittelständische Unternehmen und dem Infrakredit Energie für Kommunen. Mit diesen besonders zinsgünstigen Krediten setzen wir über unsere seit vielen Jahren bestehenden Angebote in diesem Bereich hinaus zusätzliche Anreize, Energie zu sparen, effizienter einzusetzen und regenerativ zu gewinnen. Auch unsere Kunden waren 212 in Bewegung : Neben unserer Hauptzielgruppe, den mittelständischen Unternehmen, nutzen immer mehr Kommunen und Infrastrukturunternehmen unser Finanzierungsangebot; auch weil hier die Aufgaben zur Modernisierung der Infrastruktur besonders groß»wir haben auch im Jahr 212 auf hohem Niveau Schwung in die bayerische Wirtschaft gebracht.«sind. Mit dem daraus resultierenden Finanzierungsbedarf sind sie eine bedeutende Kundengruppe geworden, für die wir das Geschäftsfeld Infrastruktur neu eingerichtet haben. Hier bieten wir eine auf Kommunen und große Infrastrukturvorhaben zugeschnittene Beratung und spezielle Finanzierungsmöglichkeiten. Dem liegt das Konzept zugrunde, zielgruppenorientiert und vorhabensbezogen zu informieren und zu finanzieren. Ein Konzept, das wir für den Mittelstand seit Langem in den Geschäftsfeldern Gründung, Wachstum, Innovation, Umweltschutz und Stabilisierung erfolgreich umsetzen. Sicher ist: Wir bleiben weiter in Bewegung. Seit Beginn des Jahres 213 bieten wir ein neues Förder produkt, den Infrakredit Breitband, an. Dieser Kredit ergänzt die Zuschussförderung V. l.: Dr. Thies Claussen, Dr. Otto Beierl und Albrecht Stolle des Bayerischen Wirtschaftsministeriums zum Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandanschlüssen für schnelles Internet in ganz Bayern. Damit können Kommunen ihren über den staatlichen Zuschuss hinausgehenden Eigenanteil zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke bis zu 1 Prozent finanzieren. bauen. Das sind Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Privatbanken, die in ihrer Hausbankfunktion unsere Fördermittel ausreichen, das ist die KfW Bankengruppe, über die wir Bundesmittel nach Bayern holen und in unsere Angebote integrieren, und das sind zudem die Kammern und Verbände, mit denen wir in regelmäßigem und intensivem Austausch stehen und von denen wir wertvolle Impulse für unsere Arbeit erhalten. Im laufenden Jahr wollen wir unsere Startund Investivkredite optimieren und noch stärker an den Wünschen unserer Kunden ausrichten. Auch bei der Realisierung schlanker Geschäftsabläufe, verbunden mit einer zukunftssicheren IT-Landschaft, werden wir einen wesentlichen Schritt vorankommen und damit unseren Partnern durch schlanke IT-basierte Prozesse einen deutlichen Mehrwert bieten. Dass wir in Bewegung sind, zeigt nicht zuletzt unser neuer Claim: Beratung. Finanzierung. Erfolg.. Diese Aussage unterstreicht unser Leistungsangebot und positioniert uns als modernen und effizienten Finanzdienstleister, für den der Erfolg des Kunden im Mittelpunkt steht. Wertvolle Anregungen hierfür brachte ein interner Ideenwettbewerb, in den 22 Vorschläge eingebracht wurden. Diese enorme Resonanz spiegelt das hohe Engagement und die Identifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrer täglichen Arbeit wider. Die gute und effektive Zusammenarbeit mit unseren Partnern werden wir damit weiter zum beiderseitigen Nutzen aus- Wir werden weiterhin engagiert und kompetent daran arbeiten, dass die LfA Förderbank Bayern auch 213 ihrem Förderauftrag zum Wohle der bayerischen Wirtschaft bestmöglich nachkommt. Dr. Otto Beierl Dr. Thies Claussen Albrecht Stolle Vorstandsvorsitzender stellv. Vorstandsvorsitzender Mitglied des Vorstands 9

6 UNSER AUFTRAG Seit über 6 Jahren bringt die LfA Förderbank Bayern Schwung in die mittelständische Wirtschaft. Die Entwicklung seither ist beeindruckend: Heute ist Bayern ein leistungsstarker Wirtschaftsstandort, der den Menschen gute Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. Das gilt auch für 212, ein Jahr, in dem die deutsche Wirtschaft um,7 Prozent wuchs. Um den gleichen Wert nahm auch die Wirtschaftsleistung in Bayern zu. Für uns als Förderbank stand das Jahr 212 im Zeichen des Themas Energie. Im Rahmen unserer breit angelegten Förderung von Erweiterungs-, Modernisierungs- und Rationalisierungsmaßnahmen rücken Investitionen in die Energieeffizienz und in erneuerbare Energien zunehmend in den Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Wir geben dem Mittelstand Anreize, solche Investitionen durchzuführen, um die in der Energiewende liegenden Potenziale zu nutzen.... für Wachstum, Arbeitsplätze und nachhaltiges Wirtschaften. Motor für Bayern 1 11

7 1 MOTOR FÜR B AYE RN 1.1 Die Bank für Wirtschaft und Infrastruktur in Bayern Den Wirtschaftsstandort Bayern stärken Die LfA Förderbank Bayern ist ein rechtlich selbständiges Spezialkreditinstitut des Freistaats Bayern mit dem gesetzlichen Auftrag, Vorhaben gewerblicher Unternehmen sowie sonstige Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Bayern mit den Instrumenten einer Bank zu fördern. Ein aktueller Schwerpunkt ist, Investitionen in die Energieeffizienz und in erneuerbare Energien voranzubringen; auch für die Kommunen halten wir dafür ein Förderangebot bereit. Finanzierungen stellen wir grundsätzlich nach dem Hausbankprinzip in enger Kooperation mit den Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Privatbanken zur Verfügung. Die LfAFinanzierungsprodukte stehen nicht in Konkurrenz zu den Dienstleistungen der Geschäftsbanken. Im Gegenteil: Als marktergänzende Produkte erweitern sie deren Möglichkeiten bei der Finanzierung von Unternehmen. Unsere Fördertätigkeit ist im Wesentlichen darauf gerichtet, strukturelle Wettbewerbsnachteile mittelständischer Betriebe auszugleichen. Die Bank unterstützt insbesondere Gründer, kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler, die bei der Kapitalbeschaffung in der Regel schlechtere Bedingungen vorfinden als größere Unternehmen. Unser Angebot konzentriert sich auf die Geschäftsfelder Gründung, Wachstum, Innovation, Umweltschutz, Stabilisierung und das im Jahr 212 neu eingerichtete Geschäftsfeld Infrastruktur. 12 Alle Förderprodukte sind mit attraktiven Konditionen ausgestattet. Möglich wird dies durch Margenverzicht, den wir zulasten unseres laufenden Gewinns in Kauf nehmen, Unternehmensziele: effiziente Wirtschaftsförderung, stabile Erträge durch unsere günstige interne Kostenstruktur. Größere Vorhaben begleiten wir im erweiterten Fördergeschäft, soweit davon bedeutende positive Effekte auf Regionalstruktur und Arbeitsmarkt in Bayern ausgehen. Durch die Finanzierung von größeren Infrastrukturvorhaben, wie beispielsweise Projekte im Verkehrs- oder Energiesektor, tragen wir ebenfalls dazu bei, Bayern als Investitionsstandort zu stärken. Die Geschäftstätigkeit der Bank ist darauf ausgerichtet, ihre Förderaufgaben mit den Mitteln einer Bank wirkungsvoll zu erfüllen. Vorrangiges Unternehmensziel ist eine möglichst effiziente Wirtschaftsförderung. Daneben strebt die Bank wirtschaftlichen Erfolg an. Generierte Erträge setzt sie insbesondere dafür ein, die Wirtschaftsförderung zu stärken und die Risikotragfähigkeit der Bank weiter zu steigern. HWK Profil der LfA Förderbank Bayern Rechtlich selbständige Förderbank des Freistaats Bayern durch Einbeziehen von Bundesmitteln über die KfW Bankengruppe, Heinrich Traublinger, MdL a. D., Präsident des Bayerischen Handwerkstages und Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern Das Handwerk blickt auf ein insgesamt zufriedenstellendes Jahr 212 zurück. Die nach wie vor vergleichsweise gute Nachfrage nach handwerklichen Produkten und Dienstleistungen führte bei vielen Betrieben zur Modernisierung und Erweiterung der Kapazitäten. Selbstverständlich wurde bei allen Investitionen auch auf Energieeinsparungseffekte geachtet. So konnte das Handwerk dank der kostengünstigen Finanzierungen durch die Kreditprogramme der LfA einen guten Beitrag zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zum Klimaschutz und zur Energiewende leisten. durch Zinsverbilligungszuschüsse aus dem bayerischen Staatshaushalt, die teilweise aus unserem erwirtschafteten Gewinn stammen, durch unser Top-Rating (Triple A), das uns auf dem Kapitalmarkt die Mittelaufnahme zu besonders günstigen Konditionen ermöglicht, Stimmen der bayerischen Wirtschaft Endkunden: vorrangig kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistungsgewerbe sowie freiberuflich Tätige, auch Kommunen (für Investitionen in die Infrastruktur) Förderziel: Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Wirtschaft stärken. Aktuell im Fokus: Förderung der Energieeffizienz und erneuerbarer Energien Professor Dr. Dr. h. c. mult. Erich Greipl, Präsident der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern und des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages BIHK e. V. IHK Die LfA hat sich auch in wirtschaftlich schwierigen Phasen als verlässlicher Finanzierungspartner vor allem für mittelständische Unternehmen erwiesen. Gerade für diese Zielgruppe bietet sie passgenaue Angebote, die wichtige Investitionsvorhaben erst ermöglichen. So sind Kredite zu fairen Konditionen für den Mittelstand unabdingbar, damit er langfristig planen und die Belastung exakt kalkulieren kann. Mit ihrer finanziellen Förderung stärkt die LfA die gesamte Wirtschaftsstruktur Bayerns. Angebote: Darlehen, Risikoübernahmen, Beteiligungskapital, Beratung Geschäftsgrundlage: Hausbankprinzip EU-Konformität: Einhaltung der EU-rechtlichen Wettbewerbsvorschriften (Beihilferecht) Mittelaufnahme: überwiegend am Kapitalmarkt (Triple A Rating), zum Teil über die KfW Bankengruppe im Rahmen wichtiger Mittelstandsprogramme Alfred Gaffal, Präsident, Vorsitzender des Aufsichtsrates der vbw Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. VBW Seit nunmehr über 6 Jahren ist die LfA Förderbank Bayern ein verlässlicher Partner der bayerischen Wirtschaft. Mit ihren kundenorientierten Produkten und einer hohen Beratungskompetenz hat sie sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Transparenz und kurze Entscheidungswege sorgen dafür, dass ihre Angebote ausgiebig von den Unternehmen genutzt werden. Damit gelingt es der bayerischen Wirtschaft im Schulterschluss mit der LfA, ihre hervorragende internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter auszubauen. 13

8 1 MOTOR FÜR B AYE RN 1.2 Förderschwerpunkte 212 Hohe Nachfrage bei Darlehen für Erweiterung, Modernisierung und Energieeffizienz Zusagevolumen im Kernfördergeschäft in Mio. Euro Programmdarlehen und Risikoübernahmen * * 18** ** *Programmdarlehen **Risikoübernahmen Die deutsche Wirtschaft zeigte sich im Jahr 212 wettbewerbsfähig, das Wachstum war trotz zunehmender Belastungen und Risiken aus dem In- und Ausland robust. Anders als die Eurozone insgesamt erreichte Deutschland immerhin noch ein Wachstum um,7 Prozent. Die Investitionen entwickelten sich auch im bayerischen Mittelstand weniger dynamisch als 211, in dem das Nachholen aufgeschobener Vorhaben die Investitionstätigkeit angeregt hatte. In diesem im Vergleich zum Vorjahr weniger günstigen Umfeld haben wir 212 der bayerischen Wirtschaft Darlehen von über 2,5 Mrd. Euro zugesagt und damit annähernd das Rekordvolumen des Vorjahres erreicht. Die von uns finanzierten Vorhaben hatten ein Gesamtvolumen von 5,5 Mrd. Euro. Am stärksten gefragt waren die auf kleine und mittlere Unternehmen sowie Kommunen zugeschnittenen Förderkredite mit einem Zusagevolumen von gut 1,7 Mrd. Euro. Daneben ist die Langfristigkeit ein bedeutendes Qualitätsmerkmal unserer Darlehen. Mit 88 Prozent wird der weitaus größte Teil der Darlehen zur Finanzierung von Investitionen eingesetzt, etwa Erweiterungen, Modernisierungen oder Rationalisierungen. Dabei geht es fast durchgehend auch darum, die Energieeffizienz zu steigern, um Kosten zu senken. Dieser Aspekt wird als Investitionsmotiv immer wichtiger; wir reagieren darauf mit einer entsprechenden Weiterentwicklung unserer Produkte. Förderangebote stellen wir seit einigen Jahren auch für Investitionen in die Infrastruktur zur Verfügung * * * * 128** ** Erweitertes Fördergeschäft in Mio. Euro 213** ** Konsortial- und Globaldarlehen und Risikoübernahmen * * 128** ** 1.1 Zudem haben wir über 8 Mio. Euro an Darlehen im erweiterten Fördergeschäft vergeben. *Konsortial- und Globaldarlehen Ein wichtiges Förderinstrument bleiben die Risikoübernahmen. Damit ermöglichen wir es Betrieben, Kredite auch dann aufzunehmen, wenn sie nicht über ausreichende bankübliche Sicherheiten verfügen. 212 waren Risikoübernahmen weniger gefragt, da Firmen in erhöhtem Maße selbst ausreichend Sicherheiten für die Aufnahme von Neukrediten stellen konnten. Denn in den starken Wachstumsjahren 21 und 211 hatten die Betriebe ihr Eigenkapital aufgestockt und ihre Bonität verbessert. An Haftungsfreistellungen und Bürgschaften für den Mittelstand sagten wir 18 Mio. Euro zu. **Risikoübernahmen Die zinsgünstigen Darlehen sind bewährte Förderinstrumente für den Mittelstand; sie stellen sicher, dass sich kleinere Betriebe ähnlich gut finanzieren können wie die größeren Unternehmen mit Zugang zum Kapitalmarkt

9 1 MOTOR FÜR B AYE RN 1.3 Finanzierung von Energieinvestitionen Bewährte und neue Kreditprodukte für Investitionen in Energie und Umwelt Die im Jahr 211 im Rahmen eines allgemeinen gesellschaftlichen Konsens von der Bundesregierung beschlossene Energiewende nimmt Fahrt auf. Sie wird unsere Wirtschaft in den nächsten Jahren, ja Jahrzehnten vor große Herausforderungen stellen. Es gilt, die durch veränderte Rahmenbedingungen auftretenden Marktchancen zu erkennen und zu nutzen. Ziele sind, Energie einzusparen, effizienter einzusetzen, umweltschonend herzustellen und neue Speicher und Transportwege für Energie zu schaffen. Es ist für jeden Betrieb eine Herausforderung, diese Entwicklung mitzugestalten. Diese Situation bietet dem Mittelstand Gelegenheit, seine charakteristischen Stärken wie Mut, Schnelligkeit und Flexibilität zur Geltung zu bringen. Mit innovativen Lösungen im eigenen Betrieb und für neu entstehende Märkte oder Marktnischen können kleine und mittlere Unternehmen von der Energiewende profitieren. Derzeit steht das Thema Energieeffizienz im Vordergrund. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, Energie in Betrieben effizienter einzusetzen, und laufend werden neue entwickelt. Um sie zu nutzen, müssen oft umfangreiche Investitionen getätigt werden doch die zahlen sich aus durch eine verbesserte Wettbewerbsposition und Kosteneinsparungen. Die Potenziale zu nutzen liegt im eigenen Interesse, denn die kostengünstigste Energie ist 16 die, die nicht verbraucht wird. Letzteres gilt auch für Kommunen, die wegen ihrer Aufgabenstellung große Energieverbraucher und -erzeuger sind und deshalb über hohe Einsparpotenziale verfügen. Die LfA Förderbank Bayern bietet im Rahmen des von der Bayerischen Staatsregierung beschlossenen Energiekonzepts Unternehmen und Kommunen attraktive Finanzierungen. Im Juli 212 haben wir zwei neue Kreditprodukte auf den Markt gebracht, den Investivkredit Energie und den Infrakredit Energie. Mit diesen auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien abzielenden Angeboten unterstützen wir das von der Bayerischen Staatsregierung beschlossene Energiekonzept Energie innovativ. Der Investivkredit Energie steht für kleine und mittlere gewerbliche Unternehmen bereit, wenn sie beispielsweise in Maschinen oder Anlagen investieren, die mindestens 3 Prozent weniger Energie verbrauchen als die zu ersetzenden Maschinen, oder in eine stromsparende Beleuchtung, die mindestens 4 Prozent weniger Energie verbraucht als die bisherige Beleuchtungsanlage. Der Infrakredit Energie bietet Kommunen eine langfristige Finanzierung für Maßnahmen zur allgemeinen Energieeinsparung und Umstellung auf umweltfreundliche Energieträger sowie für den Bereich energieeffiziente Stadtbeleuchtung. Für weitere Energieinvestitionen kann der Mittelstand wie bisher auch andere Förderprodukte von uns einsetzen. Etwa den Ökokredit für Maßnahmen, die die von einem Betrieb ausgehenden Umweltbelastungen verringern, oder den Investiv- und den Universalkredit. Die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien fördern wir mit dem Technokredit. An der Finanzierung größerer Vorhaben wirken wir mit Konsortialdarlehen mit. Etwa bei Investitionen der gewerblichen Wirtschaft mit Umwelteffekt, wie in energetische Gebäudesanierung oder in effiziente Maschinen. Oder bei Investitionen in die Infrastruktur, zum Beispiel bei der Finanzierung von Stadtwerken in erneuerbare Energien, bei der Finanzierung von Energieerzeugungsanlagen oder bei PPP-Modellen. 17

10 UNSERE LEISTUNGEN 212 Wir bieten dem Mittelstand alles, was er braucht, um Maßnahmen durchzuführen, die seine Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit steigern: zinsgünstige Darlehen, Haftungsfreistellungen und Bürgschaften im Kernfördergeschäft sowie Konsortialdarlehen, Globaldarlehen, weitere Risikoübernahmen und Beteiligungskapital im erweiterten Fördergeschäft. Und dazu eine kompetente, wettbewerbsneutrale und kostenfreie Beratung. Gefragt sind unsere Fördermittel vor allem bei Investitionen, wobei die Energieeffizienz eine zunehmend größere Rolle spielt. Daneben tragen wir dazu bei, dass sich mittelständische Unternehmen ausreichend mit Betriebsmitteln ausstatten können.... damit aus Chancen Erfolge werden. Förderkraft voraus 18 19

11 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Darlehenszusagen im Kernfördergeschäft 2.1 Kernfördergeschäft in Mio. Euro ,9 Startkredit 153, Startkredit 1 137,6 Investivkredit Investivkredit 1 Pro 4,1 544,9 Investivkredit 1 Investivkredit Energie Technokredit Programmdarlehen: Fokus auf kleine und mittlere Betriebe Qualitätsmerkmal für die im Kernfördergeschäft zugesagten Darlehen sind die vorteilhaften Zinssätze: Bei zinsverbilligten Krediten, an denen wir 394 Mio. Euro zusagten, liegt der Zinssatz für den Kunden deutlich niedriger als marktüblich. Zur Zinsverbilligung stehen uns Mittel aus dem Staatshaushalt zur Verfügung, die zum Teil aus dem LfAGewinn stammen. Bei zinsgünstigen Krediten, von denen wir Mio. Euro zusagten, liegt der Zinssatz am unteren Rand des Marktniveaus. Solche Produkte kommen zum Einsatz, wenn sich der Kreditbedarf durch zinsverbilligte Darlehen nicht oder nicht voll abdecken lässt. Die zinsgünstigen Förderkredite gingen an rund 5.4 kleine und mittlere Unternehmen einschließlich Gründer, die mit dem Geld in ihre Wettbewerbsfähigkeit investierten und Vorhaben in Höhe von über 2,3 Milliarden Euro realisierten. Im Rahmen dieser Vorhaben wurden 6.1 neue Arbeitsplätze geschaffen und 156. bestehende Arbeitsplätze gesichert. Die Förderung bezog den Mittelstand in seiner ganzen Breite ein. Die Firmen investieren vor allem in Betriebserweiterungen, moderne Maschinen und Anlagen sowie zunehmend in ihre Energieeffizienz. 2 71,8 Regionalkredit Kleine und mittlere Unternehmen sind bei der Finanzierung von Investitionen auf Bankkredite angewiesen, da sie kaum Zugang zum Kapitalmarkt haben. Mit unseren Programmdarlehen gleichen wir daraus resultierende Nachteile des Mittelstands gegenüber größeren Unternehmen aus, damit auch kleinere Unternehmen Investitionen langfristig und zu tragbaren Konditionen finanzieren können. Im Jahr 212 gaben wir insgesamt Darlehenszusagen über Mio. Euro an Unternehmen und 11 Kommunen und kommunale Einrichtungen. 11,3 Akutkredit Um den Wirtschaftsstandort Bayern zu stärken, unterstützt die Förderbank auch Infrastrukturvorhaben von Kommunen. 212 wurden 135 kommunale Projekte mit Förderkrediten finanziert. Der größte Investitionsbedarf besteht in den Bereichen Verkehr, Wasser und Abwasser sowie immer mehr bei Energieeinsparung und erneuerbaren Energieträgern. Info 544,4 Universalkredit Infrakredit Energie,4 79,2 Infrakredit Kommunal Sonstige Summe 8, , Summe Anzahl Darlehen LfA-Darlehen: Mio. Euro Neu geschaffene Arbeitsplätze: 6.1 Gesicherte Arbeitsplätze: ,8 186,2 173,5 27,1 526,4 75,9 28, 95,8 11,9 563,7 41,4 12,7 1.89,4 212 Startkredit Startkredit Investivkredit Investivkredit 1 Pro Programmkredite Zusagen nach Wirtschaftsbereichen Investivkredit 1 Zusagen in Mio. Euro in % Industrie 441,9 25,8 % Handwerk 313,2 18,3 % Handel 289,1 16,9 % Gaststätten- und Beherbergungsgewerbe 91,6 5,3 % Dienstleistungsgewerbe 249,4 14,5 % Freie Berufe 251,3 14,6 % 79,5 4,6 % 1.716, 1, % Summe 6, Startkredit Startkredit 1 Investivkredit Investivkredit 1 Pro Investivkredit 1 Investivkredit Energie Regionalkredit Technokredit Ökokredit Akutkredit Universalkredit Infrakredit Energie Infrakredit Kommunal Sonstige Darlehenszusagen im Kernfördergeschäft Geförderte Unternehmen: Sonstige ,1 Ökokredit Mit seinen nachhaltigen Investitionen hat der bayerische Mittelstand seine Wettbewerbsfähigkeit verbessert und sich eine gute Ausgangsposition für 213 geschaffen. Wirtschaftsbereich 13,8 Investivkredit Energie 55 Regionalkredit 83 Technokredit 16 Akutkredit Universalkredit Infrakredit Energie Infrakredit Kommunal Sonstige Summe Ökokredit Startkredit Startkredit 1 Investivkredit Investivkredit 1 Pro Investivkredit 1 Investivkredit Energie Regionalkredit Technokredit Ökokredit Akutkredit Universalkredit Infrakredit Energie Infrakredit Kommunal Sonstige Summe

12 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Geschäftsfelder: Passende Angebote für jedes Vorhaben Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist, Gründern den Marktzugang zu ermöglichen. Wenn Nachwuchskräfte unternehmerische Verantwortung übernehmen, kommt neuer Schwung in die Wirtschaft, es entstehen neue Arbeitsplätze, das Wachstum wird angeregt. Jungunternehmer beschleunigen den technischen Fortschritt durch Modernisierungen, oft sogar durch Innovationen. Sie beleben den Wettbewerb und steigern die Produktivität. Allerdings stehen Gründer oft vor einem großen Hindernis: Ihnen fehlt das Startkapital. Das gilt bei Neugründungen genauso wir bei der Übernahme bestehender Betriebe oder beim Eingehen einer tätigen Beteiligung. Wir bieten, was Jungunternehmer für den Start in die berufliche Selbständigkeit brauchen: Startkredit und Startkredit 1, ausgestattet mit attraktiven Zinssätzen und tilgungsfreien Anfangsjahren, auf Wunsch mit Risikoübernahme, und Beteiligungskapital. Je nach Bedarf lässt sich daraus die für den Einzelfall passende Finanzierung zusammenstellen mit der Folge, dass LfA-geförderte Gründer beste Bedingungen vorfinden, sich im Wettbewerb zu behaupten. Mit unseren Startkrediten fördern wir Existenzgründer im gewerblichen Bereich und aus den Freien Berufen sowie Jungunternehmer in den ersten drei Jahren ab Gründung. 212 haben wir an die 1.67 Existenzgründungen finanziert; 33 Prozent der Jungunternehmer gründeten einen neuen Betrieb, 47 Prozent übernahmen einen Betrieb und 2 Prozent gingen eine tätige Beteiligung ein. In 3 Prozent aller 22 Gründung Wachstum Neuzusagen 212 Mio. Euro Neuzusagen Mio. Euro Fälle ermöglichten wir die Finanzierung durch eine Risikoübernahme, fast immer in Form einer Haftungsfreistellung. Unsere Förderung konzentriert sich auf Gründer, die mindestens 3. Euro investieren. Im Durchschnitt liegt das Investitionsvolumen jedoch wesentlich höher. 212 lag es bei 267. Euro, drei Viertel der Gründungsaufwendungen waren LfA-finanziert. 4 Prozent der Investitionskosten können bis zu einer Obergrenze von 31. Euro mit dem verbilligten Startkredit finanziert werden, darüber hinaus steht der zinsgünstige Startkredit 1 zur Verfügung. Seine Obergrenze liegt bei 1 Mio. Euro. Vorhaben in dieser Größenordnung zu realisieren setzt eine intensive Vorbereitung voraus. Entsprechend sind von uns finanzierte Gründer durchweg fachlich und persönlich qualifiziert, sie starten auf Basis eines bestätigten Unternehmenskonzepts und streben eine Vollexistenz an. Wer wachsen will, braucht ausreichende Produktionskapazitäten. Das bedingt oft umfangreiche Investitionen und die wollen finanziert werden. Mit unserem Förderangebot sorgen wir dafür, dass dies möglich ist. Wachstum ist das Geschäftsfeld mit dem größten Fördervolumen und der größten Zielgruppe. Wir bieten nahezu allen kleinen und mittleren Betrieben einschließlich Freiberuflern Hilfestellung bei größeren Finanzierungsaufgaben, zum Beispiel bei Vorhaben zur Erweiterung, zur Modernisierung, zur Betriebsverlagerung oder zur Errichtung eines Zweigbetriebs. An Investivkrediten und Investivkrediten 1, die wir im Rahmen des Bayerischen Mittelstandskreditprogramms ausreichen, haben wir 212 an knapp 2.8 kleine und mittlere Betriebe Zusagen von 7 Mio. Euro gegeben für Investitionen von 1, Mrd. Euro. Im Durchschnitt wurden die Investitionen damit zu 7 Prozent von uns finanziert, auch eine Vollfinanzierung durch uns ist möglich. Mit dem Investivkredit 1 Pro finanzieren wir kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler, die die Voraussetzungen des Investivkredits erfüllen und in den Regierungsbezirken Niederbayern, Oberfranken und Oberpfalz innovative Investitionsvorhaben durchführen. Dieses spezielle Angebot für Ostbayern wird refinanziert durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und durch bayerische Kofinanzierungsmittel. Der Regionalkredit setzt einen speziellen Anreiz für Unternehmen, in strukturschwächeren Regionen Bayerns zu investieren und dort neue Arbeitsplätze zu schaffen. Solche Investitionen tragen dazu bei, die regionale Wirtschaftskraft zu erhöhen und damit die Lebens- und Arbeitsbedingungen weiter zu verbessern. Im Jahr 212 haben wir 75 regionalwirtschaftlich bedeutsame Vorhaben mit 72 Mio. Euro finanziert. Für Unternehmen oder Vorhaben, die die Voraussetzungen der Förderprogramme nicht erfüllen, bieten wir den Universalkredit. Mit dem Universalkredit können mittelständische Betriebe die gesamten im Wachstumsprozess anfallenden Aufwendungen decken; dazu zählt auch die Ausstattung mit Betriebsmitteln. Ebenfalls einbezogen sind Vorhaben bayerischer Unternehmen im Ausland, soweit sie einen positiven Bayerneffekt auslösen, also den Stammsitz des Unternehmens in Bayern stärken und die heimischen Arbeitsplätze sicherer machen. Mit seinen breiten Einsatzmöglichkeiten ist der Universalkredit eine Stütze unserer Wachstumsförderung. Die Zusagen daraus beliefen sich auf 481 Mio. Euro, davon 129 Mio. Euro für Betriebsmittel. 23

13 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Innovation Umweltschutz Stabilisierung Infrastruktur Neuzusagen 14 Mio. Euro Neuzusagen 34 Mio. Euro Neuzusagen 7 Mio. Euro Neuzusagen 8 Mio. Euro Als rohstoffarmes Land ist Bayern darauf angewiesen, dass neue Ideen entwickelt und von dynamischen Unternehmern in marktgängige Produkte oder Verfahren umgesetzt werden. Der Markt ist immer offen für Neuerungen und ganz besonders jetzt, wo mit der Energiewende neue Marktchancen entstehen. Der betriebliche Umweltschutz hat eine große Bedeutung für den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlage. Betriebe erkennen zunehmend, dass Umweltschutz auch rentabel ist: Nicht trotz, sondern dank umweltschonender Maßnahmen kann man den Umsatz steigern, die Kosten reduzieren, die Risiken mindern und sein Image verbessern. Wettbewerbsfähige Unternehmen bei zwischenzeitlichen Problemen wieder auf Kurs zu bringen ist eine ähnlich wichtige Aufgabe, wie neue Unternehmen auf den Markt zu verhelfen. Es bringt viele Vorteile mit sich, wenn Arbeitsplätze gesichert werden und Produktionskapazitäten erhalten bleiben. Nicht zuletzt lassen sich Folgeschäden in anderen Unternehmen verhindern, wenn ein Betrieb die Zahlungsunfähigkeit vermeidet und seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommt. Eine gut ausgebaute Infrastruktur ist Voraussetzung, dass sich Gewerbebetriebe ansiedeln, Arbeitsplätze geschaffen werden und die regionale Wirtschaft als Ganzes gestärkt wird. Aufgrund der gestiegenen Bedeutung der Infrastrukturförderung haben wir ein eigenes Geschäftsfeld Infrastruktur eingerichtet, neben den bestehenden Geschäftsfeldern Gründung, Wachstum, Innovation, Umweltschutz und Stabilisierung. Mit einem erweiterten Angebot tragen wir der steigenden Nachfrage bei Finanzierungen von Infrastrukturvorhaben Rechnung. Unsere Förderung hat mehrere Ansatzpunkte. Mit unserem Infrakredit Kommunal stehen wir Kommunen bei der Finanzierung von Vorhaben zur Seite, die das Ziel haben, ihren Standort attraktiver zu machen. Die Mittel für diesen Kredit nehmen wir zu günstigen Konditionen bei der KfW auf und verbilligen sie zusätzlich. Die Kredite sind vorgesehen für kommunale Gebietskörperschaften einschließlich ihrer rechtlich unselbständigen Eigenbetriebe und kommunalen Zweckverbände in Bayern. Wir finanzieren damit Maßnahmen in den Bereichen Verkehr, Energie, Ver- und Entsorgung (auch Wasser und Abwasser), Erschließung von Gewerbeflächen, Tourismus, Wissenschaft, Technik und Kulturpflege. Innovationen versprechen einen Wettbewerbsvorsprung, sie ermöglichen besonders schnelle und dauerhafte Markterfolge und sind von daher für unsere Wirtschaft der Schlüssel zur Zukunft. Das gilt vor allem für grundlegende technologische Neuerungen. Der hohe Technologiegrad ist ein wesentlicher Grund dafür, dass sich die bayerische Wirtschaft auch im internationalen Wettbewerb so gut behauptet. Unser Angebot aktiviert die Innovationstätigkeit gerade kleinerer Betriebe. Mit dem Technokredit fördern wir betriebliche Entwicklungsvorhaben, die zu neuen Produkten oder Verfahren führen, und auch Anwendungsvorhaben, bei denen nicht selbst entwickelte neue Technologien im eigenen Betrieb eingesetzt werden. Ergänzend bieten wir bei Bedarf Risikoübernahmen. 212 haben 16 Betriebe von unserem Förderangebot profitiert. Mit unseren Finanzprodukten erweitern wir die staatliche Zuschussförderung und das Beteiligungsangebot der Bayern Kapital zu einem Komplettangebot für den Mittelstand. 24 Einen zusätzlichen Anreiz geben wir mit unserem Förderangebot. Im Geschäftsfeld Umweltschutz finanzieren wir Maßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen, mit denen sie betrieblich verursachte Umweltbelastungen vermindern und ihre Energieeffizienz steigern. Hochaktuell ist das Thema Energieeffizienz, denn Energie wird immer kostbarer und damit teurer. Um dauerhafte Kostenbelastungen zu vermeiden, muss die Energieeffizienz gesteigert werden, was oft Investitionen notwendig macht. So kann etwa der Bau einer betrieblichen Kraft-WärmeKoppelungsanlage sinnvoll sein. Mit dem Investivkredit Energie finanzieren wir kleine und mittlere Unternehmen, wenn sie beispielsweise in Maschinen oder Anlagen investieren, die mindestens 3 Prozent weniger Energie verbrauchen, oder in Beleuchtungsanlagen, die um mindestens 4 Prozent weniger Energie verbrauchen. Mit dem Ökokredit helfen wir Betrieben, Investitionen durchzuführen, die zu ökologisch verträglichen Produktionsverfahren, Produkten oder Dienstleistungen führen. Dabei geht es nicht nur darum, geltenden Vorschriften gerecht zu werden; viele Betriebe sehen in praktiziertem Umweltschutz eine Chance, sich in den Augen ihrer Kunden positiv von Wettbewerbern abzusetzen. So fördern wir Abwasserreinigungsanlagen, mit denen zum Beispiel chemische Reinigungen weniger Wasser verbrauchen, oder Filtersysteme für Industrieanlagen, die die Luft rein halten, oder den Einbau von Schallisolierungen bis hin zu aus Umweltschutzgründen notwendig gewordenen Betriebsverlagerungen. Schließlich fördern wir Investitionen, durch die neuartige Methoden zur Abfallvermeidung, Schadstoffminderung und stofflichen Abfallverwertung eingeführt werden. Eine Förderung setzt voraus, dass aus dem Unternehmen heraus die Weichen in die Zukunft neu und richtig gestellt werden. Dazu ist eine Analyse der Ursachen der Schieflage notwendig und ein Konsolidierungskonzept mit einer realistischen Ertrags- und Liquiditätsplanung sowie Stabilisierungsbeiträgen des Unternehmers und seiner Hausbank. Sind diese Voraussetzungen gegeben, dann unterstützen wir den Stabilisierungsprozess. Wir helfen Betrieben mit gesunder Substanz und tragfähigem Konzept, ihre kurzfristigen Liquiditätsprobleme zu überwinden, ihre Marktposition zu sichern und die Arbeitsplätze zu erhalten. Wir bieten an, kurzfristige Verbindlichkeiten, etwa gegenüber Lieferanten oder einer Bank, auf unseren Akutkredit oder Universalkredit umzuschulden. Beide Produkte sind mit attraktiven Zinssätzen und langen Laufzeiten ausgestattet; das senkt die Zinslast und die jährlich aufzubringenden Tilgungsleistungen, sodass wieder finanzieller Spielraum geschaffen wird. Soweit im Rahmen der Umstrukturierung Investitionen durchgeführt werden, finanzieren wir diese ebenfalls. Von herausragender Bedeutung ist derzeit, Kommunen bei Vorhaben in die Energieeinsparung und zur Umstellung auf neue Energieträger zu unterstützen. Speziell dafür haben wir im Sommer 212 den Infrakredit Energie auf den Markt gebracht. Mit dem Infrakredit Tiefengeothermie fördern wir daneben die Errichtung und Erweiterung entsprechender Wärmenetze. Neu dazugekommen ist Anfang 213 der Infrakredit Breitband, mit dem wir ergänzend zur Zuschussförderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen fördern. Dabei finanzieren wir Aufwendungen von Gemeinden zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke von privaten oder kommunalen Netzbetreibern in bayerische Breitbandinfrastrukturen. Die Fördersätze bei Zuschüssen betragen in der Regel 4, 5 oder 6 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten je nach Finanzkraft der Gemeinden. Für Räume mit besonderem Handlungsbedarf werden bis zu 8 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten mit dem Zuschuss finanziert. Die Zuschüsse belaufen sich auf bis zu 5. Euro pro Gemeinde. Unsere Förderung erfolgt maximal bis zur Höhe der Differenz zwischen dem Zuschuss und den förderfähigen Aufwendungen der Gemeinde. Über die hier aufgeführten zinsgünstigen Darlehen hinaus wirken wir an der Finanzierung größerer Infrastrukturmaßnahmen mit Konsortialdarlehen mit (siehe Seite 28). 25

14 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Risikoübernahmen: Hilfe bei der Kreditaufnahme Risikoübernahmen sind vor allem bei Gründungs- und Wachstumsvorhaben gefragt. Wir entlasten dabei eine Geschäftsbank, die in ihrer Funktion als Hausbank das Kreditrisiko zu tragen hat, von einem großen Teil des Kreditrisikos, damit sie einen Kredit an einen Firmenkunden ausreichen kann. Insgesamt bewilligten wir im Jahr 212 Haftungsfreistellungen und Bürgschaften in Höhe von 18 Mio. Euro. Damit konnten 1.4 überwiegend kleine und mittlere Unternehmen Kredite von 281 Mio. Euro aufnehmen. Zusagen Haftungsfreistellungen und Bürgschaften in Mio. Euro ,4* 132,4* 178,1* 178,1* 47,5** 47,5** 179,9 179,9 75,9** 75,9** 254, 254, nach Anzahl * 1.253* 1.565* 1.565* 125** ** ** ** Der größte Anteil an Risikoübernahmen entfällt auf Haftungsfreistellungen. Dabei stellen wir die Hausbank von der Haftung für einen Großteil des Kreditrisikos frei, das sie beim Durchleiten eines Förderkredits zu tragen hat. Die Attraktivität der Haftungsfreistellungen liegt in erster Linie im einfachen und raschen Bewilligungsverfahren. So übernehmen wir bei Anträgen bis 25. Euro die Risikobewertung der Hausbanken und verzichten auf eine eigene. Haftungsfreistellungen bieten wir ausschließlich in Zusammenhang mit zinsgünstigen LfA-Darlehen an. Haftungsfreistellungen für Start- und Investivkredite (einschließlich Start- und Investivkredite 1) sowie Universalkredite sagten wir in Höhe von 132 Mio. Euro zu. Wenn wir eine Ausfallbürgschaft übernehmen, bleibt das Kreditrisiko bei der Hausbank. Kann der Kredit nicht zurückgeführt werden, haften wir mit dem vereinbarten Anteil für den tatsächlich bei der Hausbank aufgetretenen Verlust. Ausfallbürgschaften übernehmen wir generell in den Wirtschaftsbereichen Dienstleistungen, mittelständische Industrie und Freie Berufe. Für die Wirtschaftsbereiche Handwerk, Handel, Hotelund Gaststättengewerbe sowie Gartenbau besteht eine Aufgabenteilung mit der Bürgschaftsbank Bayern: Die Bürgschaftsbank betreibt hier das kleinteilige Bürgschaftsgeschäft mit Engagements bis zu 1,25 Mio. Euro; für größere Engagements sind wir zuständig. Auch das Förderinstrument Bürgschaften handhaben wir so einfach und kundenfreundlich wie möglich; hier übernehmen wir die Risikobewertung von Hausbanken bei Engagements bis 1. Euro. 212 sagten wir Ausfallbürgschaften von 48 Mio. Euro zu. *Haftungsfreistellungen **Bürgschaften 26 27

15 2 FÖRDERKRAFT VORAUS 2.2 Erweitertes Fördergeschäft Konsortialfinanzierungen Durch die Teilnahme an Kreditkonsortien unterstützen wir Vorhaben der gewerblichen Wirtschaft, die für Bayern bedeutsam sind. In der Regel handelt es sich dabei um größere Investitionen, Projekte und Unternehmenskäufe. Bei Konsortialfinanzierungen bringen mehrere Banken die von einem Antragsteller beantragte Kreditsumme gemeinsam auf. Banken wirken an einer solchen Gemeinschaftsfinanzierung mit, um zum Beispiel ihre Kreditrisiken zu streuen und mit einem oder mehreren Partnern zu teilen oder um neue Kundenkontakte zu knüpfen mit der Aussicht auf Folgegeschäfte. Vorteil für den Kreditnehmer ist, dass er durch einen Konsortialkredit die Gesamtfinanzierung sichern kann und er nicht für mehrere Kredite bei verschiedenen Kreditinstituten mehrere Antragsverfahren durchlaufen muss und ihm möglicherweise unterschiedliche Kreditbedingungen geboten werden. Unser Finanzierungsbeitrag erfolgt zu Marktkonditionen und enthält somit keine Beihilfeelemente. Das Geschäft mit Konsortialkrediten betreiben wir nicht aktiv, wir wirken nur dann mit, wenn wir von einer Geschäftsbank Globaldarlehen vergeben wir an Geschäftsbanken, damit diese daraus Kredite an mittelständische Unternehmen ausreichen. Bei den Globaldarlehen geben wir die Vorteile aus unserer günstigen Refinanzierung am Kapitalmarkt und unserer günstigen internen Kostenstruktur in Form attraktiver Konditionen weiter. Die Geschäftsbanken erhalten von uns Kreditkontingente zu besseren Konditionen, als sie sie am Markt bekommen würden. Die Geschäftsbanken wandeln die Kreditkontingente in maßgeschneiderte Einzeldarlehen für ihre Firmenkunden um, wobei der Vorteil aus der Refinanzierung über die LfA Förderbank Bayern dem Endkreditnehmer in vollem Umfang und nachprüfbar zugutekommt. Für Unternehmen mit wenig Beleihungsreserven ist es oft schwierig, die mit der Annahme neuer Aufträge verbundenen Avale, Gewährleistungen oder Vorfinanzierungen zu stellen. Hier helfen unsere Auftragsgarantien, mit denen wir einen Teil des Risikos für die zu stellenden Garantien übernehmen. Die Garantie kann bis zu 5 Prozent des Avalrahmens bzw. der auftragsbezogenen Betriebsmittellinie betragen. Globaldarlehen dazu eingeladen werden. Banken sehen uns als willkommenen Partner an, da wir kein Wettbewerber um Finanzierungsanteile oder um Folgefinanzierungen sind. Das Neugeschäft erreichte ein Volumen von 464 Mio. Euro. An Konsortialfinanzierungen beteiligten wir uns im gewerblichen Bereich mit 276 Mio. Euro und im Bereich Infrastruktur mit 188 Mio. Euro. Außer mit Darlehen engagieren wir uns bei Konsortialfinanzierungen auch mit haftungsmäßigen Unterbeteiligungen (siehe Seite 29). Zusagen Konsortialdarlehen in Mio. Euro ,7* ,1* 188,2** 463,9 211,9** 563, Die Neuzusagen an Globaldarlehen beliefen sich auf 35 Mio. Euro. nach Anzahl * * Die Einsatzmöglichkeiten der Globaldarlehen gehen weit über die der Programmkredite hinaus. Sie kommen gerade für Unternehmen und Vorhaben infrage, für die keine Programmkredite bereitstehen. Im Prinzip können damit mittel- und langfristige Investitionen finanziert werden. 24** 12** Garantie- und Risikoübernahmen Garantien verlangen Auftraggeber, um sicherzustellen, dass eine vereinbarte Leistung vom Auftragnehmer auch tatsächlich erbracht wird. Solche Gewährleistungen, zum Beispiel in Form von Bietungs-, Anzahlungs-, Lieferungs- und Leistungsgarantien, geben Hausbanken oder auch Versicherungsunternehmen für Firmenkunden ab. Diese Garantien belasten allerdings die Kreditlinien genauso wie ein Barkredit, obwohl es sich nur um eine Eventualverbindlichkeit handelt. Durch die LfA-Garantie wird für den Endkunden neuer Liquiditätsspielraum geschaffen. In diesem Bereich übernahmen wir für Inlands- und Auslandsgeschäfte Risiken in Höhe von 76 Mio. Euro. Bei Konsortialfinanzierungen wirken wir außer mit Darlehen auch mit haftungsmäßigen Unterbeteiligungen mit; die Neuengagements beliefen sich auf 52 Mio. Euro. Unser Beitrag für eine Poolfinanzierung besteht hier darin, beteiligten Geschäftsbanken einen Teil des Kreditrisikos abzunehmen. Für die Geschäftsbanken mindert sich durch unsere Unterbeteiligung ihr eigenes Kreditrisiko, zum anderen wird ihr Eigenkapital geschont; zudem können sie vermeiden, dass eine Risikokonzentration in einem Unternehmen oder in einer Branche auftritt. Unser Mitwirken erleichtert das Zustandekommen der Gesamtfinanzierung und nutzt damit letztlich dem investierenden, Arbeitsplätze schaffenden und sichernden Unternehmen. Über eigene Risikoprodukte hinaus setzen wir unsere Risikotragfähigkeit dafür ein, die Geschäftstätigkeit anderer in der Mittelstandsförderung tätiger Gesellschaften zu stützen. Im Wege der Erfüllungsübernahme haben wir im Jahr 212 Verpflichtungen des Freistaats Bayern aus Rückbürgschaften gegenüber der Bürgschaftsbank Bayern sowie aus Rückgarantien gegenüber der Bayerischen Garantiegesellschaft für mittelständische Beteiligungen (BGG) von insgesamt 23 Mio. Euro eingebucht. *Gewerbefinanzierung **Infrastrukturmaßnahmen 28 29

16 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Beteiligungsgeschäft Die Finanzierung mittelständischer Unternehmen mit Eigenkapital ist zwei Gesellschaften aus dem LfA-Verbund übertragen: der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft und der Bayern Kapital. Ihre beiden Angebote ergänzen sich, sodass alle Entwicklungsphasen und alle Bedarfssituationen abgedeckt sind. Die BayBG bietet seit 212 mit dem Programm Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe (KHHG) jetzt auch kleineren Mittelstandsunternehmen stille Beteiligungen ab einem Volumen von 1. Euro. Das Programm stößt auf hohe Resonanz, innerhalb eines halben Jahres sind bereits 25 Engagements genehmigt. Das belegt, wie wichtig eine Eigenkapitalstärkung auch für den kleineren Mittelstand ist. Denn mit einer ausgewogenen Eigenkapitalfinanzierung lassen sich Investitionen in die Zukunft schneller, erfolgreicher und einfacher umsetzen. Das gilt genauso für größere Mittelstandsunternehmen. Daher hat die BayBG ihre traditionellen Geschäftsfelder weiter ausgebaut: Sie begleitete in ihrem Geschäftsjahr 211/212 zahlreiche mittelständische Unternehmen und technologieorientierte Start-ups bei Wachstumsinvestitionen, Innovationen, Turnarounds oder der Umsetzung von familienexternen Unternehmensnachfolgen. Die BayBG engagiert sich in flexibler, den Unternehmensbedürfnissen angepasster Form mit stillen, offenen oder kombinierten Beteiligungen. Damit ist sichergestellt: Der Unternehmer ist und bleibt Herr im Haus. Das mögliche Engagement der BayBG bewegt sich dabei jetzt von 1. Euro bis zu 7 Mio. Euro. Die Erhöhung der Obergrenze von bisher 5 auf 3 7 Mio. Euro ermöglicht das neue Programm Kapital für den Bayerischen Mittelstand, das die BayBG in Kooperation mit der LfA Förderbank Bayern und der BGG Bayerischen Garantiegesellschaft im Jahr 212 aufgelegt hat. Ebenfalls in Zusammenarbeit mit der LfA Förderbank bietet die BayBG stilles Beteiligungskapital von 2. bis 25. Euro speziell für Existenzgründer an. Seit 1997 haben dies mehr als 35 Unternehmen genutzt. Im Neugeschäft ging die BayBG bei 84 Unternehmen Engagements von 45 Mio. Euro ein. Am Ende ihres Geschäftsjahres war die BayBG an 5 bayerischen Mittelstandsunternehmen mit 324 Mio. Euro beteiligt. Bayern Kapital bietet bayerischen Gründerteams und jungen Technologieunternehmen maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte und Verfahren. Sie arbeitet dabei eng mit dem von Bundesregierung und KfW gemeinsam initiierten High-Tech Gründerfonds zusammen, dessen zweiter Fonds im Herbst 211 die Arbeit aufgenommen hat. Im Jahr 212 hat Bayern Kapital 27 neue Beteiligungen mit einem Volumen von 1 Mio. Euro zugesagt, überwiegend für Kleinunternehmen in der Seed-Phase. Bayern Kapital finanziert vorrangig in der Frühphase, während der Bankkredite kaum einsetzbar sind. Dabei erfolgt ein Engagement in der Regel zusammen mit einem Leadinvestor bzw. im Seed-Finanzierungsbereich mit einem Coach, der jeweils branchen- und managementbezogenes Know-how einbringt. Seit Oktober 211 kann Bayern Kapital bei Kooperation mit Business Angels bis zu 7 Prozent des gemeinsam investierten Kapitals bereitstellen, um die positive Wirkung der privaten Mittel besonders zu fördern; im Jahr 212 konnten so sechs Unternehmen mit gut 3 Mio. Euro finanziert werden. Zum Ende des Geschäftsjahres war Bayern Kapital bei 74 Unternehmen mit einem Gesamtvolumen von 6 Mio. Euro engagiert. Seit Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit im Jahr 1996 hat Bayern Kapital bisher insgesamt 18 Mio. Euro in 22 Unternehmen investiert. Beteiligungskapital im LfA-Verbund BayBG Universalanbieter für den Mittelstand mit den Geschäftsfeldern Wachstum, Innovation, Turnaround, Unternehmensnachfolge und Existenzgründung Fünfjahresübersicht der BayBG-Neuengagements (Geschäftsjahr 1.1 bis 3.9.) (siehe Grafik rechts oben) Bayern Kapital Spezialanbieter für junge Technologie-Unternehmen zur Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte und Verfahren Fünfjahresübersicht der Bayern Kapital-Neuengagements (siehe Grafik rechts unten) BayBG-Neuengagements Fünfjahresübersicht nach Anzahl (Geschäftsjahr 1.1. bis 3.9.) 78 21/ /212 29/ /211 28/ /21 27/ / /28 Bayern Kapital-Neuengagements Fünfjahresübersicht nach Anzahl Im Rahmen ihrer Aufgabe, Vorhaben der gewerblichen Wirtschaft in Bayern zu fördern, setzt die LfA Förderbank Bayern auch selbst das Finanzierungsinstrument Beteiligungen ein. 212 ist die Bank Beteiligungen von 6 Mio. Euro für strategische Projekte des Freistaats Bayern eingegangen /

17 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Medienförderung Die fortschreitende Digitalisierung der Kinosäle einschließlich 3-DTechnik zeigt Wirkung. 212 wurde erstmals aus Ticketverkäufen mehr als 1 Mrd. Euro erlöst. Grund dafür: 3-D-Filme bieten ein neuartiges Kinoerlebnis, für das Kinobesucher höhere Eintrittspreise akzeptieren. Besonders erfolgreich waren zum Jahresende die Filme Der Hobbit oder Life of Pi. Mithilfe des bayerischen Digitalisierungsprogramms sind im Freistaat nun schon 75 Prozent der Kinosäle mit der neuen Projektionstechnik ausgerüstet. Spätestens Ende 214 wird die Umstellung abgeschlossen sein. In Kooperation mit dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF) bieten wir zudem spezielle Finanzierungen, abgestellt auf die durch die Besonderheiten der Branche bedingten Finanzierungsaufgaben. Gefördert wird in allen Entwicklungsphasen eines Films, vom Drehbuch über die Produktion und den Verleih bis hin ins Kino. 212 sagte der Fonds bedingt rückzahlbare Darlehen von 23 Mio. Euro zu sowie Zuschüsse und Prämien von 3 Mio. Euro. Für den mit staatlichen Mitteln geförderten Fonds wickeln wir die Projekte bankmäßig ab und prüfen, ob die Mittel richtig verwendet wurden. Bei der Förderung steht nicht der Film als Kulturgut im Vordergrund, sondern die Filmwirtschaft der Region. Bedingung für eine Förderung ist, dass das Geld im Land bleibt. Mindestens 15 Prozent der Fördersumme müssen in Bayern investiert werden. In der Praxis sind es bei Kinofilmen im Durchschnitt sogar 3 Prozent. Damit löst die Filmförderung einen spürbaren Bayerneffekt aus. Seit 29 werden vom FFF auch Darlehen für die Entwicklung und Herstellung von Computerspielen vergeben. Die Bayerische Staatskanzlei stellte hierfür jährlich einen Betrag von knapp einer halben Million Euro bereit, der für 213 und 214 um 15 Prozent aufgestockt wurde. Mit dieser Maßnahme will man Bayern als Produzentenland unterhaltsamer, spannender und hochwertiger Computerspiele weiterentwickeln. Auch dieses Programm wird von uns bankmäßig durchgeführt. Ein neues Förderprogramm soll internationale Koproduktionen nach Bayern holen und den Filmstandort Bayern stärken. Das Sonderprogramm für die Jahre 213/14 ist von der Bayerischen 32 Staatsregierung mit jährlich 3 Mio. Euro ausgestattet. Zusätzlich hat der Freistaat das Budget des FFF für die nächsten beiden Jahre um jeweils knapp 1 Mio. Euro erhöht. Zusätzlich stellt der BayerischeBankenFonds (BBF) für Filmproduktionen mit besonders hohem Finanzaufwand Mittel bereit. An dem Fonds sind wir mit 35 Prozent beteiligt, die anderen Anteile halten drei Geschäftsbanken. Der Fonds steuert für aufwendige Filmprojekte, die einen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen, bedingt rückzahlbare Darlehen bei. Außerdem übernimmt der BBF Bürgschaften, damit Studierende der Hochschule für Fernsehen und Film erste Filme finanzieren können. Darüber hinaus steht der Filmbranche wie allen anderen Branchen der Zugang zu unserem allgemeinen Förderangebot für kleine und mittlere Betriebe offen. Hier sagten wir an zinsgünstigen Darlehen über 4 Mio. Euro zu, an Risikoübernahmen knapp 2 Mio. Euro. Die Kaminfegerjungs müssen als lebende Besen durch die Kamine klettern und sie mit den Händen von Ästen, Vogelnestern und Dreck befreien, damit sie wieder Zug kriegen. Eine gefährliche, halsbrecherische Arbeit. Nur wer wirklich gut klettern kann, überlebt. Die Schwarzen Brüder Exkurs Im Herbst 213 kommen Die Schwarzen Brüder in die Kinos. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden und unterhaltsamen Abenteuerfilm mit Moritz Bleibtreu, Richy Müller und der Neuentdeckung Fynn Henkel in den Hauptrollen freuen. Regie führte der Schweizer Oscar-Preisträger Xavier Koller. Produziert wurde der Film von Fritjof Hohagen und Clarens Grollmann, Geschäftsführer der enigma film GmbH in München. Der Filmstoff basiert auf dem gleichnamigen beinah 5 Seiten starken Jugendbuchklassiker, einem Bestseller aus dem Jahr 194 von Lisa Tetzner und Kurt Held. Eine authentische Story, die auf eine alte Chronik mit dem Titel Kleine Schweizer Sklaven zurückgeht. Wer den Roman nicht kennt, hat vielleicht noch die Fernsehserie aus den 8er-Jahren in Erinnerung. Fritjof Hohagen, der in München lebende Produzent, Drehbuchautor, Gründer der enigma film GmbH und Initiator des Projekts, adaptierte die Romanvorlage für das Drehbuch zum Kinofilm in Zusammenarbeit mit Klaus Richter. Hohagen schildert, dass ihn schon als Jugendlicher die Geschichte vom 14-jährigen Giorgio, der als Kaminfegerjunge aus dem Tessin nach Mailand verkauft wird und dort eine Bande gründet, sehr beeindruckt hatte. Der Produzent ist überzeugt, dass auch die heutige Generation von Kindern und Jugendlichen es reizvoll findet, mit den Helden eines Films ein richtiges Abenteuer mitzuerleben. Warum sollte das heute unseren Kindern anders gehen als uns damals? Warum sollten sie sich für so was nicht mehr begeistern und interessieren können?, fragt der Cineast und Vater eines Sohnes. Nun kommt mit den Schwarzen Brüdern ein Film auf die Kinoleinwände, den ich selbst damals gerne gesehen hätte. Ein Film über Freundschaft, Mut und dass man alles schafft, wenn man zusammenhält, fasst Hohagen zusammen. 33

18 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Am Filmset im Tessin (v. l.): Moritz Bleibtreu, Fynn Henkel (Schauspieler), Xavier Koller (Regie), Fritjof Hohagen (Produktion) Für die Hauptrolle konnte das Produzentenduo schon sehr früh Moritz Bleibtreu gewinnen. Der herausragende Schauspieler war der erste wichtige Baustein des Castings. Es ist immer wichtig, für ein Projekt auch einen Leuchtturm zu haben, erläutert der Produktionschef. Danach begann in Zusammenarbeit mit spezialisierten Castingagenturen die Suche nach geeigneten Kindern und Jugendlichen. Mit großem Erfolg. Der Regisseur war begeistert von der Professionalität der jungen Schauspieler, besonders von Fynn Henkel, dem Darsteller von Giorgio. Kernzielgruppe des Films sind Kinder und Jugendliche zwischen sechs und zwölf Jahren. Und Erwachsene ebenso. Etwas stärker werden sich wahrscheinlich die Jungs angesprochen fühlen, aber auch Mädchen können sich gut in die Geschichte einfinden, denn Giorgio lernt in Mailand ein Mädchen kennen... Mehr sei nicht verraten. Kurzporträt Moritz Bleibtreu Schauspieler Er gehört zu den beliebtesten Schauspielern der deutschen Filmszene. In den Schwarzen Brüdern spielt Moritz Bleibtreu einen gefürchteten, verzottelten Bösewicht. Als er die Rolle zusagte, wusste er nicht, dass schon seine Mutter Monica Bleibtreu in der gleichnamigen sechsteiligen Fernsehserie von 1983 mitgespielt hatte. Umso mehr freute es ihn, bei diesem Kinoprojekt mitwirken zu können. Mit dem fertigen Drehbuch, der Zusage eines Regisseurs und den ersten Cast-Ideen in der Tasche, machte sich die enigma film GmbH auf den Weg zu potenziellen Partnern in Deutschland und der Schweiz. Man muss seine eigene Begeisterung für ein Projekt für andere spürbar und erlebbar machen, erklärt der Produzent. Das Filmvorhaben überzeugte die Jury des FilmFernsehFonds Bayern (FFF), der Bayerischen Filmförderung, die für die Realisierung der Schwarzen Brüder 3. Euro Fördergeld in Kooperation mit der LfA Förderbank bereitstellte. Für uns ist der FilmFernsehFonds Bayern ein sehr wichtiger Förderpartner, erklärt Hohagen. Wir sind eine Münchner Firma. Der FFF war bislang bei fast all unseren Projekten beteiligt. Es ist quasi 34 unsere Heimförderung, die mit ihrer Unterstützung sehr früh auch für weitere potenzielle Förderpartner Signale setzt. Die LfA ist zuständig für die bankmäßige Durchführung der Bayerischen Film- und Fernsehförderung. Es ist sehr wichtig für unsere Firma, dass die Finanzierungsangelegenheiten schnell und reibungslos vonstatten gehen. Die langjährige Zusammenarbeit unserer Produktionsfirma mit der LfA ist die Basis für gegenseitiges Vertrauen, sodass eine unbürokratische und schnelle Abwicklung möglich ist, kommentiert der geschäftsführende Produzent zufrieden. Aufgabe der LfA ist unter anderem, darauf zu achten, dass der für die Vergabe von Fördergeldern erforderliche sogenannte Bayerneffekt erfüllt wird. Effekt heißt, dass das bereitgestellte Fördergeld zu 15 Prozent im jeweiligen Bundesland Verwendung findet. Im Fall der Schwarzen Brüder wurde damit eine Mindestsumme von 45. Euro festgelegt, die für die Umsetzung des Films in Bayern ausgegeben werden musste. Da schon das Drehbuch, die Produktion und ein Teil des Teams aus Bayern kommen, ebenso wie das Kopierwerk, erreichte die enigma film GmbH einen sehr hohen Effekt von 9. Euro, sodass die übliche Bedingung an eine bestimmte Anzahl von Drehtagen in Bayern erlassen wurde. Es war für uns sehr hilfreich, von Bayern gefördert zu werden, ohne in Bayern drehen zu müssen, erzählt Fritjof Hohagen dankbar, denn die Geschichte spielt komplett in der Schweiz und in Norditalien. Pünktlich zum Kinostart werden Die Schwarzen Brüder auch als Roman wieder neu aufgelegt. 35

19 2 FÖRDERKRAFT VORAUS 2.3 Beratung Beratung bayernweit Kompetent, wettbewerbsneutral und kostenfrei Unsere Informationsarbeit bezieht alle Regionen Bayerns ein. Flächendeckend waren wir 212 bei 8 Veranstaltungen mit Infostand, Beratungen und Fachvorträgen vertreten und informierten über unsere Produkte. Besonders großes Interesse zog wieder der Infotag Wirtschaftsförderung auf sich, den wir in Oberfranken und in Unterfranken abhielten. Ständig ansprechbar sind wir in unserem Kundencenter in München und der Repräsentanz Nürnberg, wo alle Fragen rund um das Thema optimierte Finanzierung telefonisch oder im persönlichen Gespräch beantwortet werden. Ortsnah sind wir für unsere Kunden erreichbar in unseren mobilen Außenstellen, die wir in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kammern regelmäßig in ganz Bayern anbieten. 36 Wunsiedel Haßfurt Produktberatung und Vertrieb: Bayernweite Informationsarbeit Die Kenntnis über unser Förderangebot gibt den Unternehmern einen zusätzlichen Impuls, in ihre Wettbewerbsfähigkeit zu investieren. Zugleich erleichtert es ihnen die Finanzierungsgespräche mit der Hausbank, wenn sie dazu konkrete Vorstellungen mitbringen. Von daher kommt der Endkundeninformation immer mehr Gewicht zu. Zudem halten wir engen Kontakt zu Multiplikatoren, die in Banken und Kammern sowie als Unternehmens- und Steuerberater eine Schlüsselfunktion zu unseren Endkunden haben. Kulmbach Lichtenfels Schweinfurt Hof Kronach Coburg Bad Kissingen Zusätzlich zu dem in gleicher Weise auf Endkunden und Multiplikatoren zielenden Maßnahmenpaket wenden wir uns im Partnermarketing ausschließlich an Multiplikatoren. Das sind zum einen die Banken, die als Mittler unsere Produkte an die Endkunden weiterreichen; für deren Mitarbeiter führen wir bei uns im Haus und auch bei den Banken ein eigenes Schulungsprogramm durch. Das sind zum anderen vor allem Kammern und Verbände sowie Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und regionale Wirtschaftsförderer. Unsere Kreditfachleute halten bei deren Veranstaltungen Vorträge und stehen für Beratungen zur Verfügung, etwa bei Existenzgründertagen oder Informationstagen zu Spezialthemen wie Unternehmensnachfolge oder Energieeffizienz einer IHK. Mit den Betriebsberatern der Handwerkskammern haben wir bei der Internationalen Handwerksmesse in München und bei unseren monatlichen bayernweiten Beratungssprechtagen Unternehmern Fördermöglichkeiten aufgezeigt. Ebenso halten wir Verbandsmitglieder durch Vorträge und Seminare über die Einsatzmöglichkeiten unserer Förderprodukte auf dem Laufenden, so zum Beispiel beim Einzelhandelsforum 212 in München. In einem neuen Veranstaltungsformat haben wir landkreisbezogene Veranstaltungen durchgeführt, in denen wir abgestimmt auf die jeweiligen regionalen Gegebenheiten mit dem Landrat, regionalen Wirtschaftsförderern, der Bezirksregierung und mit örtlichen Kreditinstituten Erfahrungen ausgetauscht haben mit dem Ziel, die Vorteile von Förderkrediten gerade in Bezug auf die regionalen Gegebenheiten stärker herauszustellen. 212 waren wir zu diesem Zweck in den Landkreisen Freyung-Grafenau, Bamberg und Bad Kissingen/Rhön-Grabfeld vor Ort. Für den Informationstag 212 mit dem Schwerpunktthema Energiewende speziell für Multiplikatoren in Freising interessierten sich mehr als 3 Teilnehmer. Würzburg Kitzingen Bayreuth Bamberg Forchheim Weiden Nürnberg Amberg Cham Neumarkt Regensburg Weißenburg Landshut Passau Augsburg Memmingen München Kundencenter/Repräsentanz und Task Force Regelmäßige Beratungstage (Termine siehe Internet) Zusätzliche Beratungstage (Termine siehe Internet) 37

20 2 FÖRDERKRAFT VORAUS Krisenberatung: Klare Analyse und kompetente Begleitung Wir stehen Unternehmen auch in einer schwierigen Phase und über Finanzierungsfragen hinaus sachkundig, schnell und professionell zur Seite. So zum Beispiel, wenn einem Unternehmer die Kontrolle über seine Finanzen entglitten ist und er sich überfordert sieht zu erkennen, wo es in seinem Betrieb hakt. Unsere Beratungseinheit Task Force bietet in solchen Fällen kostenlose Unterstützung: Sie hilft, Klarheit über die Lage herzustellen, indem sie Finanzzahlen und Finanzstruktur analysiert; dazu gibt sie Hinweise auf Problembereiche, diskutiert mit dem Inhaber geeignete Gegenmaßnahmen und begleitet ihn bei Bankgesprächen und Kreditanträgen. Die Experten stehen als Task Force Süd am Sitz der Bank in München und als Task Force Nord in der Repräsentanz Nürnberg bereit. Im Jahr 212 wurde die Task Force von 217 Unternehmen um Unterstützung gebeten. 38 Fälle, bei denen eine intensive Betreuung notwendig und Erfolg versprechend erscheint, vermittelt die Task Force an den Runden Tisch Bayern weiter. Diese Einrichtung, initiiert von der KfW Bankengruppe und LfA Förderbank Bayern in Kooperation mit den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern, ist für kleine und mittelständische Unternehmen da, die trotz guter Marktchancen unerwartet in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Der Runde Tisch Bayern hilft, die Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen, indem er für bis zu zehn Tagwerke kostenlos einen anerkannten externen Unternehmensberater stellt, der die Lage untersucht und einen Maßnahmenkatalog ausarbeitet. Im Anschluss daran kann ein Unternehmer eine Turnaround-Beratung der KfW in Anspruch nehmen und sich helfen lassen, das Konzept in die Tat umzusetzen. 39

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009

Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen. Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 Logo Start Finanzierungsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen Vortrag von Christine Beck am 21.01. 2009 1 01/2009 LfA Förderbank Bayern auf einen Blick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern

Mehr

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009

Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 Logo Klima schützen Werte schaffen Vortrag von Dr. Otto Beierl, Mitglied des Vorstands im Rahmen der Klimawoche am 13. Juli 2009 1 07/2009 Agenda 1. Die LfA Förderbank Bayern im Überblick 2. Infrakredit

Mehr

Geschäftsbericht 2013 MEHRWERT SCHAFFEN

Geschäftsbericht 2013 MEHRWERT SCHAFFEN Geschäftsbericht 2013 MEHRWERT SCHAFFEN LFA FÖRDERBANK BAYERN IM ÜBERBLICK (Beträge in Mio. Euro) 2013 2012 BILANZZAHLEN Bilanzsumme 22.145 22.649 Forderungen an Kreditinstitute 14.843 15.384 Forderungen

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur Infrastruktur Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende Infrastruktur Vortrag von Sally Schumann am 13. Juni 2013 1 13.06.2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

Geschäftsbericht 2011. Frisch gedacht.

Geschäftsbericht 2011. Frisch gedacht. Geschäftsbericht 2011 Frisch gedacht. Frisch gedacht. Geschäftsbericht 2011 LfA Förderbank Bayern im Überblick (Beträge in Mio. Euro) 2011 2010 BILANZZAHLEN Bilanzsumme 21.945 20.455 Forderungen an Kreditinstitute

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer

Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Gründung Öffentliche Finanzierungsmittel für Existenzgründer Existenz 2015 Referentin: Christine Beck 14. März 2015 12. Juli 2014 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit

Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Öffentliche Finanzierungshilfen beim Auf-und Ausbau der Selbständigkeit Existenz 2014, MOC Referent: Christine Beck 15. November 2014 15. November 2014 1 Agenda Vorstellung der LfA Kerngeschäftsfelder

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 13. April 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 13. April 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Geschäftsbericht 2010. Wir fördern Perspektiven

Geschäftsbericht 2010. Wir fördern Perspektiven Geschäftsbericht 2010 Wir fördern Perspektiven Wir fördern Perspektiven Geschäftsbericht 2010 LfA Förderbank Bayern im Überblick (Beträge in Mio. Euro) 2010 2009 BILANZZAHLEN Bilanzsumme 20.455 19.449

Mehr

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013

Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer. nder. Vortrag von Christine Beck. am 03. März 2013 Öffentliche Finanzierungsmittel für f r Existenzgründer nder Vortrag von Christine Beck am 03. März 2013 1 01/2013 LfA Förderbank Bayern im Überblick Spezialkreditinstitut des Freistaates Bayern zur Förderung

Mehr

Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten. Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009

Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten. Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009 Unternehmensfinanzierung in Krisenzeiten Unterstützung tzung durch Mittelstandsschirm, Förderkredite F und Beratung Vortrag von Erika Hammel und Werner Mahrhofer am 20. Juli 2009 1 07/2009 LfA Förderbank

Mehr

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT

Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Schleswig-Holstein GmbH Lorentzendamm 22 24103 Kiel DIE BRÜCKE IN DIE ZUKUNFT Bürgschaften für Unternehmen, Freie Berufe und Existenzgründungen Die Schleswig-Holstein engagiert sich seit ihrer Gründung

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen

BAB DER KONTAKT. für Unternehmer im Lande Bremen BAB DER KONTAKT für Unternehmer im Lande Bremen Die Bremer Aufbau-Bank als Dienstleister der Wirtschaftspolitik Vertrauen statt Panik: Unter dieser Überschrift ist das Bundesland Bremen der Konjunkturkrise

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Fachtagung Bäder in Vereinsregie Essen, 11. November 2006 Ihr Referent: Steffen Seiffert Handlungsbevollmächtigter

Mehr

BayBG-Jahrespressegespräch 2014

BayBG-Jahrespressegespräch 2014 BayBG-Jahrespressegespräch 2014 BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbh 25. April 2014 München Statement Dr. Sonnfried Weber Sprecher der BayBG-Geschäftsführung Es gilt das gesprochene Wort BayBG

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken

Zusammenfassung. Berlin, März 2011. fokus:unternehmen. Eine Information der privaten Banken 1 Öffentliche Förderung Zusammenfassung Berlin, März 2011 fokus:unternehmen Eine Information der privaten Banken Öffentliche Förderung Inhalt I. Was sind öffentliche Fördermittel? Unternehmen stehen immer

Mehr

Das Sonderprogramm 2009 der KfW. Informationsveranstaltung Kredite für

Das Sonderprogramm 2009 der KfW. Informationsveranstaltung Kredite für Das Sonderprogramm 2009 der KfW Informationsveranstaltung Kredite für den Mittelstand t Burghausen, 14. September 2009 Dr. Burkhard Touché Abteilungsdirektor Beratungsförderung Konjunktur Entwicklung im

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes Bürgschaften der Bürgschaftsbank Hessen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Norbert Kadau Bürgschaftsbank

Mehr

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg

KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg KfW-Unternehmerkredit Die Förderung für Ihren Erfolg Langfristige Investitionen, günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler stehen immer wieder vor neuen Herausforderungen,

Mehr

Auslandsinvestitionen Finanzierungsmöglichkeiten glichkeiten und Absicherungen. am 14.01.2010 Alfred Wagner, Teamleiter

Auslandsinvestitionen Finanzierungsmöglichkeiten glichkeiten und Absicherungen. am 14.01.2010 Alfred Wagner, Teamleiter Auslandsinvestitionen Finanzierungsmöglichkeiten glichkeiten und Absicherungen am 14.01.2010 Alfred Wagner, Teamleiter 1 01/2010 Übersicht Erfolgreich im Ausland Programme und Projekte für Bayern Finanzierung

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg

Unternehmensförderung in Brandenburg Platz für Foto Unternehmensförderung in Brandenburg Cash & Coffee Carsta Matthes, Potsdam, 21. November 2013 Agenda ILB Profil und Zahlen Förderung von Unternehmen - Überblick Zuschussprogramme GRW-G Förderung

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Geschäftsbericht 2014 Band 1: Jahresüberblick 1.741 6.500 5.530. Mio. Euro Förderkredite. Geförderte Unternehmen. Neu geschaffene Arbeitsplätze

Geschäftsbericht 2014 Band 1: Jahresüberblick 1.741 6.500 5.530. Mio. Euro Förderkredite. Geförderte Unternehmen. Neu geschaffene Arbeitsplätze Geschäftsbericht 2014 Band 1: Jahresüberblick 5.530 Geförderte Unternehmen 6.500 Neu geschaffene Arbeitsplätze 1.741 Mio. Euro Förderkredite Förderkraft voraus. Band 1: Jahresüberblick Geschäftsbericht

Mehr

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert

Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Bilanztuning und mit Sicherheit finanziert Angebote der Bürgschaftsbank NRW / KBG NRW Öffentliche Förderinstrumente für den Mittelstand IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland NRW.BANK Arnsberg, 21. Januar 2015

Mehr

Flüssig und flexibel starten

Flüssig und flexibel starten Süddeutsche Zeitung, 03.09.2015 Süddeutsche Zeitung Beilage 03.09.2015 München Seite 22, Bayern Seite 22, Deutschland Seite 22 Flüssig und flexibel starten Von staatlichen Förderstellen gibt es nun Minikredite

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12. An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.2014 Wirtschaftsförderung Erweiterung des Förderprogramms Energieeffizienzfinanzierung

Mehr

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r )

F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F i n a n z i e r u n g s h i l f e n f ü r U n t e r n e h m e n s n a c h f o l g e r ( E x i s t e n z g r ü n d e r ) F r a n k S c h a a f 2 6. 1 0. 2 0 1 3 www.isb.rlp.de Besonderheiten einer Unternehmensnachfolge

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011

Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben. Heinrich Weißhaupt, Schönwalde 04.April 2011 Platz für Foto Aktuelle ILB-Programme zur Finanzierung von Investitionsvorhaben Vortragende Seite 2 Agenda Aktuelle Änderungen 2011 in der GRW-Förderung der Gewerblichen Wirtschaft Neues zum Brandenburgkredit

Mehr

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe

Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Existenzgründung Das Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe Stuttgart, 01.04.2011 NewCome Andreas Beitzen KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn 3.600 Mitarbeiter

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer

Sparkassen-Finanzgruppe. Wenn s um Geld geht. Sparkasse. Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg. Fördermittel für Existenzgründer Sparkassen-Finanzgruppe Wenn s um Geld geht Sparkasse Existenzgründung Schritt für Schritt zum Erfolg Fördermittel für Existenzgründer 3 Inhalt 4 Unsere Starthilfe für Ihre Unternehmensgründung ein Überblick

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007

Fördergeschäft in der ILB. Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Fördergeschäft in der ILB Fachkonferenz Zukunftsbranchen und Wirtschaftsförderung in Brandenburg Potsdam, 2.7.2007 Themen Förder-/Eigengeschäft 2006 Aktuelle Entwicklungen Bausteine für Unternehmensförderung

Mehr

FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN:

FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN: MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung FÖRDERPROGRAMME FÜR DEN MITTELSTAND IN BAYERN: Haben Sie Investitionen geplant, die zinsgünstig finanziert werden sollen? Stehen außergewöhnliche Situationen

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Selbständigkeit aus der Langzeitarbeitslosigkeit Unterstützungsmöglichkeiten in Niedersachsen Bernd Nothnick, Referatsleiter Arbeitsförderung, Unternehmensfinanzierung, Existenzgründungen Bausteine für

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-STARTGELD Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen?

Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Sie wollen neue Finanzierungswege gehen? Mit uns können Sie rechnen. UNTERNEHMERKAPITAL. DIE KAPITALSPRITZE, DIE IHRE FINANZIERUNGSSTRUKTUR STÄRKT. Mit der innovativen Produktfamilie Unternehmerkapital

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin

Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Existenzgründung finanzieren: Förderprogramme des Bundes und des Landes Berlin Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Heinz-Joachim Mogge Investitionsbank Berlin

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1

Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel. Hagen Laux 1 Unterstützung von Existenzgründungen durch öffentliche Mittel 1 Wer bin ich / was zeichnet mich aus? Fon: 0611-364 955 19 Fax: 0611-364 955 99 email: hagen.laux@naspa.de Gewerbekundenberater Region Nord

Mehr

Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel.

Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel. 22996 5.2011 Hamburger Sparkasse Adolphsplatz 3 20457 Hamburg Haspa Expertenkompetenz für öffentliche Mittel. Gewusst woher. Gewusst wie. Meine Bank heißt Haspa. firmenkunden.haspa.de Einführung Investieren

Mehr

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich

PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN. Hans W. Reich PRESSEKONFERENZ RISIKOGERECHTE ZINSEN BEI GEWERBLICHEN FÖRDERPROGRAMMEN Ausführungen von Hans W. Reich Sprecher des Vorstands (Es gilt das gesprochene Wort.) sehr geehrter Herr Bundesminister Clement,

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Förderung für Gründer und innovative Unternehmen - die Angebote der KfW Bankengruppe Potsdam, 29. Februar 2012 BPW Finanzforum Stephan Gärtner Herzlich willkommen Stephan Gärtner Regionalleiter Ost Regionalvertrieb

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen

Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen 2 Die WIBank ist als Förderinstitut integraler Bestandteil der Helaba. Sparkassen und Giroverband Hessen-Thüringen (SGVHT) Freistaat Thüringen Land Hessen 100%

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer

Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Merkblatt Öffentliche Förderkredite und Fördermittel für Gründer Wesentliche Merkmale i.d.r. günstiger Zinssatz, risikogerechtes Zinssystem (der Zinssatz ist abhängig von Bonität und den Sicherheiten des

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Gewerblicher Umweltschutz

Gewerblicher Umweltschutz 1 Gewerblicher Umweltschutz Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Der nachhaltige Schutz der Umwelt, sowie der effiziente Umgang mit Strom und Wärme haben sich noch nie so schnell ausgezahlt

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014

NBank Engagement für Niedersachsen. Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung. Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 NBank Engagement für Niedersachsen Öffentliche Förderung: Vielfalt der Unterstützung Harald Karger, WIS Gründertag, 28.02.2014 Niedersachsen-Gründerkredit Zinsgünstiges Darlehen für Gründer, Freiberufler

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013

NBank Engagement für Niedersachsen. Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 NBank Engagement für Niedersachsen Dipl.-Kauffrau Martina Mießler 5. Gründungstag Wolfsburg-Gifhorn 26. Oktober 2013 Regionale Verankerung Beratung und Förderung aus einer Hand Kapitalmarktzugang Einbindung

Mehr

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015

Unternehmensförderung in Brandenburg. IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Unternehmensförderung in Brandenburg IHK Potsdam RC Teltow-Fläming Dietmar Koske, Luckenwalde, 19. Februar 2015 Die Förderbereiche der ILB Zentrale Förderbereiche Wirtschaft Arbeit Infrastruktur Wohnungsbau

Mehr

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge

Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Kampagne für Weitermacher Herausforderung Unternehmensnachfolge Finanzierung des Generationenwechsels Volker Leber Bürgschaftsbank Hessen Fulda, 21.06.2011 Bürgschaftsbank Hessen GmbH Selbsthilfeeinrichtung

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Wiesbaden,11.06.2010 Existenzgründung durch Unternehmensnachfolge Walter Schiller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und

Mehr

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken?

Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? ERP-KaPItal für GRündunG Sie möchten Ihre finanzierungsstruktur stärken? die Zukunftsförderer das starke argument für Ihr Vorhaben ein nachrangdarlehen Mit dem ERP-Kapital für Gründung bietet die KfW Ihnen

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden

Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Fördermöglichkeiten und Finanzierungshürden Winfried Schaffer (Sachverständiger für Immobilienfinanzierungen) M-Vena Energieagentur in Mecklenburg-Vorpommern GmbH Rostock Agenda Fördermöglichkeiten 1.

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Bank aus Verantwortung Unternehmen Umweltschutz und Energieeffizienz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente

Mehr

Ihre Zeichen und Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Durchwahl Datum 12.12.2014

Ihre Zeichen und Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Durchwahl Datum 12.12.2014 Königinstraße 17 80539 München Postfach 22 14 54 80504 München Tel.: 089 / 21 24-0 Fax: 089 / 21 24-24 40 Internet: www.lfa.de Ihre Zeichen und Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Durchwahl Datum

Mehr

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger 1 01./ 02. April 2011 Referent: Eberhard Wienold GESELLSCHAFT Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmal Bürgschaftsbank

Mehr

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des

Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Finanzierungshilfen für mittelständische Unternehmen in NRW Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung Hilfen für den Mittelstand des Wirtschaftsclubs Köln am 09. Februar 2010 in Köln Gliederung Die

Mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS

UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS UNTERSTÜTZUNG FÜR GRÜNDER UND START-UPS Hamburg, 24. Juni 2014 Jörg Nickel ÜBERBLICK 1. Kurzvorstellung der Hamburgischen Investitionsund Förderbank (IFB Hamburg) 2. Finanzierungsquellen für Gründer 3.

Mehr

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee

Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Platz für Foto Fördermöglichkeiten über die ILB Cash & Coffee Dietmar Koske, PCT Potsdam, 25. April 2013 Förderangebot für Unternehmen Überblick ILB-Förderangebot Zuschüsse GRW - Zuschuss Gründung innovativ

Mehr

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh

Turnaround. Sitz München. BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh Wachstum Unternehmensnachfolge Venture Capital Turnaround Existenzgründung Kapital für Handwerk, Handel und Gewerbe BayBG Bayerische Beteiligungs gesellschaft mbh info@baybg.de www.baybg.de Sitz München

Mehr

Sie gründenwir finanzieren: KfW!

Sie gründenwir finanzieren: KfW! Sie gründenwir finanzieren: KfW! Fürstenfeldbruck, 3. Juli 2010 Existenz 2010 Susanne Müller Unsere Leistung In der Förderlandschaft geben wir, die KfW, Ihnen klare Orientierung und sichere Finanzierung.

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Stand: 07.09.2009 Informationspapier zur Wirtschafts- und Finanzmarktkrise: Neue und bestehende staatliche Unterstützungsangebote

Mehr

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart

Forum 7. 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Forum 7 1 8. Juli 2015 Mittelstandsforum Stuttgart Wachstum braucht Platz wie L-Bank, Bürgschaftsbank und MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg eine Sprunginvestition unterstützen

Mehr

Die KfW-Mittelstandsförderung. Kerstin Kiehl Abteilungsdirektorin der KfW Bankengruppe Berlin, 24. September 2008

Die KfW-Mittelstandsförderung. Kerstin Kiehl Abteilungsdirektorin der KfW Bankengruppe Berlin, 24. September 2008 Die KfW-Mittelstandsförderung Kerstin Kiehl Abteilungsdirektorin der KfW Bankengruppe Berlin, 24. September 2008 Markenstruktur Förderung Mittelstand, Existenzgründer, Start-ups Förderung Wohnungswirtschaft,

Mehr

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009

13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung. 07. und 08. Mai 2009 13. Aktionstage Existenzgründung Unternehmenssicherung 07. und 08. Mai 2009 Ihre Referentin Gründungs- und Innovationscenter Sparkasse Dortmund Freistuhl 2 44137 Dortmund 2 Gründungscenter 4 Berater -

Mehr

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln

Gewerbliche Förderkredite für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen. am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Gewerbliche für Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen am 24. April 2012 in der Guten Stube der Kreissparkasse Köln Agenda Kreissparkasse Köln in Zahlen Gewerbliche Hausbankprinzip Finanzierung von Photovoltaikanlagen

Mehr

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010

NBank Engagement für Niedersachsen. Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsen Manuel Schleicher, Osnabrück 12.03.2010 NBank Engagement für Niedersachsens Wirtschaft Ausrichtung und Überblick Förderkredite Förderbeispiele Beratungsförderung KfW/NBank-Beratungssprechtag

Mehr

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung

Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Förderangebote der KfW: Finanzierung und Beratung Finanzierungsmöglichkeiten für Existenzgründer/Jungunternehmer Bad Tölz, 03.03.2007 Ihr Referent Robert Nau KfW Mittelstandsbank Ludwig-Erhard-Platz 1

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Energiemanagement in der Gemeinde Pfaffenhofen an der Ilm, 16. Januar 2008 Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die

Mehr

Fördermittel 2012 Übersicht für Klein-und Mittelbetriebe (KMU)in Deutschland

Fördermittel 2012 Übersicht für Klein-und Mittelbetriebe (KMU)in Deutschland Fördermittel 2012 Übersicht für Klein-und Mittelbetriebe (KMU)in Deutschland von Wolfgang Riedel RIEDEXCO Dipl. Bankbetriebswirt In unserer kostenlosen Präsentation erhalten Sie einen aktuellen Überblick

Mehr

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Garantien Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Wachstum garantiert finanziert Sie wollen ein Unternehmen gründen oder Wachstumsschritte setzen? Sie wollen die

Mehr