Schweizer Markenkongress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schweizer Markenkongress"

Transkript

1 Schweizer Markenkongress Mai 2010 Bellevue Palace, Bern Behavioral Branding Marken: Vermögenswert mit Zukunft Rechtslage Swissness Die Coop-Markenführung Case Graubünden Ferien Erfolgsstory Mammut Nachhaltigkeit als Element der Markenführung Premiumpartner Veranstalter Schweizerischer Markenartikelverband

2 Starke Marken schaffen Wachstum Promarca und die Managementberatung htp St. Gallen lancieren gemeinsam den Tag der Marke. Der ganztägige Dachanlass besteht aus drei Teilen: Promarca Mitgliederversammlung, Pressekonferenz und Schweizer Markenkongress. Ziel ist es, Leute zu begeistern, die eine Affinität zu Marken und deren Umfeld haben. In einem rohstoffarmen Land wie der Schweiz sichern Wissen, Innovation und Kreativität den Wohlstand. Alles Faktoren, die Markenprodukte und damit Markenunternehmen auszeichnen. Ein guter Grund, um am Tag der Marke über den Beitrag der Markenunternehmen für den Wirtschaftsstandort Schweiz zu informieren, Transparenz zu schaffen in Bezug auf spezifische schweizerische Rahmenbedingungen sowie mit dem Schweizer Markenkongress Fachthemen zu diskutieren. Anastasia Li-Treyer, Direktorin Promarca Die Aufgabe der Markenführung ist komplex: Marken müssen Kunden überzeugen. Mitarbeiter müssen für die Marke gewonnen und zu Botschaftern gemacht werden. Kunden und Ihre Bedürfnisse verändern sich. Nachhaltigkeit ist in vielen Unternehmen ein Thema, aber noch nicht bei allen Marken angekommen. Der Beitrag der Marke für die Erreichung der Unternehmensziele muss klar dargestellt werden. Die Qualität der Markenführung wird immer mehr auch durch die Entwicklung des Markenwertes gemessen. Die Schweiz ist gut positioniert, muss Ihren Vorsprung aber schützen und verteidigen. Der Schweizer Markenkongress richtet sich mit fünf Foren und einem Kongressnachmittag an Markenentscheider in Geschäftsleitung und Brand Management und bietet vertiefte Insights, Benchmarks und interessante Fachgespräche. Stephan Feige, Geschäftsführer htp St.Gallen Parallele Foren von 9.00 bis Uhr Forum 9.00 Uhr Rechtslage Swissness Prof. Dr. Jürg Simon, Partner Lenz & Staehelin, Zürich Aktuelle Rechtslage, (un)mögliche Entwick lungen und Fallbeispiele zum Einsatz von Swissness in Produktion, Vermarktung und Vertrieb Forum 9.00 Uhr Marke: Vermögenswert mit Zukunft Dipl. Ing. (DI) Dr. Gerhard Hrebicek, MBA, Executive Director European Brand Institute, Wien Wolfgang Zankl, Chief Brand Analyst, European Brand Institute, Wien Markenwerte in Europa (Branchen und Länder im Überblick) Status Quo Standardisierung und Normierung der Markenbewertung Anlässe und Methoden der Markenbewertung in der Praxis Presenter European Brand Institute Das European Brand Institute ist die europaweit führende Einrichtung zur Erforschung immaterieller Vermögenswerte und widmet sich den Fragen, wie Marken aufgebaut werden, was Marken wertvoll macht, wie Marken bewertet werden und wie sich bestehende Markenführungssys teme verändern müssen. Als unabhängige Experten für die Bewertung von immateriellen Vermögensgegenständen ist das European Brand Institute Europas erste Adresse für Marken- und Patentbewertung; Lizenzberechnung, Markenwertana lysen und Markenwert- Reporting. Forum 9.00 Uhr Nachhaltigkeit als Element der Markenführung Jörg Reuter, Strategieberatung Grüne Köpfe, Berlin Gründe und Nutzen für die Inte gration von Nachhaltigkeit in die Markenführung Welche Nutzenaspekte aus dem Nachhaltigkeitskontext sind für eine Marke relevant? Welche Motive gibt es seitens der Kunden? Nachhaltigkeit bedeutet in der Regel Mehr kosten. Wie sieht es mit der Zahlungsbereitschaft der Kunden aus? Wie integriert man Nachhaltigkeit in die Markenstrategie? Daniel Krieg, Geschäftsführer KSB Krieg Schlupp Bürge Werbeagentur AG Von der Geburt einer nach - hal tigen Kosmetikmarke formula florina von CWK-SCS Glaubwürdigkeit und Kommunikation: Strategie, Planung und kreative Umsetzung. Das Geheimnis erfolgreicher grüner Werbung am Praxisbeispiel der neuen Kosmetikmarke formula florina von CWK-SCS. Kaffeepause von bis Uhr

3 Parallele Foren von bis Uhr Forum Uhr Marken im Tourismus Gaudenz Thoma, CEO der Marketingver einigung Graubünden Ferien, Chur Die Regionenmarke Graubünden Chancen und Herausforderungen der Zusammenführung von touristischen Destinationen, Wirtschaftförderung und Kultur Urs Kessler, CEO der Jungfraubahnen, Interlaken Die Jungfraubahnen als eigenständige Marke im Schweizer Tourismus Mit dem Unesco Weltnaturerbe und der Jungfraujoch Top of Europe haben die Jungfrau bahnen eine gute Voraussetzung für eine Allein stellung. Wie arbeiten sie damit? Presenter Schweiz Tourismus Das Marketingunternehmen Schweiz Tourismus ist eine öffentlich-recht liche Körperschaft des Bundes. Die Aufgabe von Schweiz Tourismus ist die Förderung der touristischen Nachfrage für das Ferien-, Reise- und Kongressland Schweiz im In- und Ausland. Die Entwicklung und Umsetzung nach fragewirksamer Marketingprogramme und die Profi lierung der Marke Schweiz in den internationalen Märkten stehen im Mittelpunkt. Das Unternehmen arbeitet kunden- und markt orientiert und wird nach betriebswirtschaftlichen Kriterien geführt. Der Vorstand umfasst 13 Vertreter aus Tourismus, Wirtschaft und Politik. Die rund 220 Mitarbeitenden sind in der Schweiz und in 28 Ländern tätig. Diskussion Forum Uhr Brand Development Julien A. Buro, Marketingleiter Privatklinikgruppe Hirslanden Wie Hirslanden aus 13 starken Marken eine noch stärkere gemacht hat und damit Erfolg hat Die Hirslanden Gruppe hat den Schritt gewagt, 13 etablierte Kliniken unter einer Dachmarke zu vereinen. Der Vortrag schildert, wie Ärzte und Patienten mitgenommen wurden und wie man heute im anspruchsvollen Gesundheits-Markt durch die Marke mehr Kunden gewinnt Juan Vörös, Swisscom Group Communications, Leiter Identity & Experience Alles Marke oder mehr? Kann ein technisch orientiertes Telekommunikations - unter nehmen emotionale Kundenerlebnisse schaffen? 1. Gut gelaunte Mitarbeiter und ihre zufriedenen Kunden 2. Verantwortung übernehmen hat einen langen Atem 3. Emotionale Kundenerlebnisse ohne Reue Alexander Zschokke, Group Vice President Marketing Sonova AG Can you hear the world? Entwicklung der Marke Phonak vom Radsport zu Brian Adams In den älter werdenden westlichen Gesellschaften erleiden immer mehr Menschen einen Hörverlust, aber nur 17% der betroffenen Personen nutzen ein Hörgerät. Phonak als Marktführer versucht den Hörverlust in der Gesellschaft zum Thema zu machen und das Hörgerät aus der Stigmatisierung einer Prothese herauszuholen. Nach der Bekanntheitsinitiative durch das Sponsoring des Radsports fokussiert sich Phonak nun seit einigen Jahren mit der Hear the World Initiative auf das Hören an sich. Hierfür wurde Phonak im März 2010 mit der Marketing Trophy ausgezeichnet. Promarca Mitgliederversammlung von bis Uhr Schweizerischer Markenartikelverband Union suisse de l article de marque Uhr 81. ordentliche Mitgliederversammlung des Schweizerischen Markenartikelverbandes Promarca Separate Anmeldung für die Mitgliederversammlung (nur Mitglieder zugelassen) der Promarca bitte an Béatrice Siffert, Tel Pressekonferenz zum Tag der Marke Stehlunch bis Uhr

4 Kongress von bis Uhr mit anschliessendem Apéro Behavioral Branding wie Unternehmen die Mitarbeiter zu Markenbotschaftern machen Prof. Dr. Torsten Tomczak, Universität St.Gallen Die Swissness Gesetzesvorlage: Teufelswerk oder Wundermittel? Prof. Dr. Felix Addor, Vizedirektor am Institut für geistiges Eigentum und Swissness Verantwortlicher beim IGE, Bern Nachhaltigkeit als Element der Markenführung Gründe, Strategie und Umsetzung bei der Coop Dr. Thomas Schwetje, Mitglied der Direktion und Leiter des Bereichs Marketing/Services der Coop Wegelin & Co: Marken führung zwischen Branchenkrise und Expansion Dr. Otto Bruderer, Teilhaber der Bank Wegelin & Co im Gespräch mit Hans-Willy Brockes Markenführung ist Chefsache: Das Beispiel Mammut Rolf Schmid, CEO Mammut Sports Group, Seon Mammut ist die aktuelle Preisträgerin des Marketingpreises der Gesellschaft für Marketing GfM Get Together ab Uhr Die Marke Schweiz: Welcher Wert bleibt nach Swissair, UBS und Fall des Bankgeheimnisses? Impulsreferat von Dr. Dr. Gerhard Hrebicek und anschliessende Diskussionsrunde mit: Dr. Otto Bruderer, Teilhaber der Bank Wegelin & Co Dipl. Ing. (DI) Dr. Gerhard Hrebicek, MBA, Executive Director European Brand Institute, Wien Daniel Krieg, Geschäftsführer und Mitinhaber der Werbeagentur KSB/SJ Anastasia Li-Treyer, Direktorin Promarca

5 Anmeldung Die Anmeldung erfolgt durch den unten aufgeführten Talon, per Fax oder per Mail. Mit dem Eingang der Anmeldung entsteht ein rechtsgültiger Vertrag. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie in Form einer Rechnung und ist innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungslegung zahlbar. Für allfällige Programmänderungen oder Druck fehler übernehmen die Veranstalter keine Haftung. Bei Abmeldung (schriftlich) bis zu einer Woche vor dem Kongressbeginn werden 50% der Teilnahmegebühr berechnet zu einem späteren Zeitpunkt die gesamte Teilnahmegebühr. Bei rechtzeitiger Nennung eines Ersatzteil nehmers entfällt die Stornogebühr. Kongressort Bellevue Palace Bern Kochergasse 3-5 CH-3000 Bern 7 Telefon: + 41 (0) Weitere Informationen ESB Marketing Consult AG Postfach 519 CH-9001 St.Gallen Telefon: + 41 (0) Geniessen Sie beste Aussichten auf die Schweizer Markenlandschaft Alle Teilnehmer vom Schweizer Markenkongress erhalten kostenlos die 2010 Ausgabe des Schweizer Markenplakats im Wert von CHF 49. Das Markenplakat zeigt die helvetische Markenlandschaft mit all ihren Facetten. Eingebettet zwischen fiktiven Bergen, Seen und Städten werden relevante Schweizer Marken dargestellt und inhaltlich gruppiert. Auf der dazugehörigen Website werden täglich aktuelle Markennews publiziert. Ausserdem sind viele Details und Informa tionen über Marken und deren Angebote abrufbar. Promarca-Mitglied CHF 460. inkl. MwSt. Ein Forum am Vormittag, Lunch (offeriert von Promarca), Kongress, Kaffeepausen, Apéro Ich melde mich gemäss Ihren Bedingungen verbindlich zur Teilnahme am Schweizer Markenkongress 2010 an. Firma GfM/SWA-Mitglied CHF 790. inkl. MwSt. Beide Foren am Vormittag, Lunch, Kongress, Kaffee pausen, Apéro Das Schweizerische Markenplakat ist eine Koproduktion von evoq, htp St.Gallen und update. Onlineanmeldung unter oder per Mail an oder senden Sie uns das Anmeldeformular per Fax: + 41 (0) Nicht-Mitglieder CHF 840. inkl. MwSt. Beide Foren am Vormittag, Lunch, Kongress, Kaffee pausen, Apéro Leistungspartner evoq communications AG evoq sorgt dafür, dass Unternehmen mit ihren Marken und Angeboten erfolgreich im Markt kommunizieren. Die Zürcher Agentur ist spezialisert auf Markenentwicklung und Werbung und betreut zahlreiche Kunden in Deutschland und der Schweiz. Mediatec Switzerland AG Delivering the difference. Die Mediatec Gruppe ist eine der grössten Technik Dienstleister Europas für Grossbildübertragung, TV- und Sportproduktionen oder Public Viewing. Mediatec transportiert audiovisuelle Informationen technisch perfekt. Musik, Wissenschaft, sportliche Höchstleistung oder Wirtschaftsinformationen werden zum bewegenden Erlebnis. Ziegler Druck- und Verlags-AG Wir wollen, dass Ihre Druckerzeugnisse so werden, wie Sie es sich vorstellen: Wir drucken für Sie mit gekonnter Routine und auf höchstem Niveau. Innovative Technik und engagierte Mitarbeiter garantieren unseren Kunden eine Top-Qualität und eine termingerechte Abwicklung. Die Dienstleistungen und den Service für unsere Kunden zu verbessern und auszubauen, ist unser oberstes Ziel. Medienpartner Name Vorname Strasse PLZ / Ort Rechnungsadresse (falls abweichend) Telefon Telefax Mobile Bemerkungen Datum Unterschrift

6 Premiumpartner KünzlerBachmann KünzlerBachmann wurde 1912 als Anzeigenagentur gegründet erfolgte der Einstieg ins Verlagsgeschäft. Mittlerweile umfasst die Gruppe drei Unternehmen. Die KünzlerBachmann Medien AG betreut Mandate für Fach- sowie Special-Interest-Zeitschriften und ist Verlegerin von diversen Jahrbüchern. KünzlerBachmann Verlag AG bietet Dienstleistungen im Lesermarketing und Abonnenten-Service an und ist Herausgeberin der hauseigenen Familien-Medien unter anderem der Zeitschrift Kidyswissfamily sowie dem Jugendmagazin Spick. Sie offeriert umfassende Dienstleistungen im Database- und Zielgruppen-Marketing sowie in der Mailproduktion. Die KünzlerBachmann Directmarketing ist zudem Verlegerin der gesamtschweizerischen Consumer- Adress-Datei CH Privat und neu der Geschäftsadressen CH Business. Veranstalter Marketing Know How aus St.Gallen htp St.Gallen ist der auf strategische Marketingberatung spezialisierte Spin-Off der Universität St.Gallen und der Beratungsarm des Lehrstuhls von Prof. Tomczak. Durch die enge Verbindung zur Universität und die über 10-jährige Beratungserfahrung mit mehr als 200 Marketingprojekten verbindet die htp St.Gallen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit professionellen Beratungstools zu Marketing Know-How aus St.Gallen. Promarca Schweizerischer Markenartikelverband Union suisse de l article de marque Der schweizerische Markenartikelverband Promarca, gegründet 1929, vertritt die Interessen von 98 Mitgliedsunternehmen, die einen Nettoumsatz von rund 10,26 Mrd. Franken erzielen. Diese Markenunternehmen beschäftigen rund Mitarbeiter und investieren jährlich Millionenbeträge in den Standort Schweiz. ESB Europäische Sponsoring-Börse Die ESB startete als Veranstalter von Kongressen und Seminaren im Sponsoring und Event- Marketing. Um der zunehmenden Bedeutung des vernetzten Einsatzes aller Marketing-Instrumente gerecht zu werden, engagiert sich die ESB beim Schweizer Marken Kongress. Im weiteren Portfolio ist die ESB u.a. Veranstalter der Lehrgänge Event-Management und Sportmarketing- Management sowie des sport.forum.schweiz, dem KulturInvest Kongress sowie Europas grösstem Sport-Business Kongress SpoBiS. und Center für Customer Insight der Universität St.Gallen Das Center for Customer Insight der HSG ist eine der führenden europäischen akade mischen Institutionen im Feld der Kauf- und Konsumverhaltensforschung. Das Team besteht aus engagierten Forscherinnen und Forschern, die danach streben sowohl Spitzenleistungen in der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsorientierten Forschung zu erbringen.

Schweizer Markenkongress

Schweizer Markenkongress Schweizer Markenkongress 2010 27. Mai 2010 Bellevue Palace, Bern Behavioral Branding Marken: Vermögenswert mit Zukunft Rechtslage Swissness Die Coop-Markenführung Case Graubünden Ferien Erfolgsstory Mammut

Mehr

Schweizer Markenkongress

Schweizer Markenkongress Schweizer Markenkongress 2011 26. Mai 2011 Swissôtel Zürich Wann darf Swissness als Co-Brand gebraucht werden? Erfolgscase Marke Hilti Nachhaltigkeitslabels in der Markenführung Erfolgreiche Kommunikation

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Österreichische Markenwert Studie 2009. Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind

Österreichische Markenwert Studie 2009. Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind PRESSEINFORMATION (Wien, 9.7.2009) Austro-Brands zeigen Kraft in der Krise Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind Die wertvollsten Austro-Brands wurden heute

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive

Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive Die innovativsten Unternehmen der Schweiz 2009 Ranking aus Managementperspektive unterstützt Forschung Einleitung Gerade vor dem Hintergrund globalen Wettbewerbs nehmen Innovationen eine Schlüsselrolle

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Die Österreichische Markenwert Studie 2010 eurobrand 2010 Austria Präsentation & Pressekonferenz 7. Juli 2010 Das Podium Dkfm. Erich H. Buxbaum Vice President IAA, Area Director Europe DI Dr. Gerhard Hrebicek,

Mehr

24. April 2014 // Stuttgart PREMIUM & MARKE SPORTS, EVENTS UND MARKENFÜHRUNG IM RAHMEN DES PORSCHE TENNIS GRAND PRIX

24. April 2014 // Stuttgart PREMIUM & MARKE SPORTS, EVENTS UND MARKENFÜHRUNG IM RAHMEN DES PORSCHE TENNIS GRAND PRIX 24. April 2014 // Stuttgart PREMIUM & MARKE SPORTS, EVENTS UND MARKENFÜHRUNG IM RAHMEN DES PORSCHE TENNIS GRAND PRIX PROGRAMM 09:15 Begrüßung durch die Veranstalter Markus Günthardt, Turnierdirektor, Porsche

Mehr

Kalaidos Fachhochschule Schweiz. Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management

Kalaidos Fachhochschule Schweiz. Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Eine starke

Mehr

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren

Haftungsrisiko agieren statt ignorieren Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Haftungsrisiko agieren statt ignorieren SNV-SEMINAR Der richtige Umgang mit wichtigen Rechtsrisiken im Unternehmen DATUM Montag, 2. Februar 2015 09.00

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen INHOUSE-WORKSHOP NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen Dynamik verstehen, Märkte und Vermarktung gezielt gestalten. Wissen transformieren Nutzen entwickeln integrativ wachsen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Workshop 1 Die Design Strategie oder wie generieren wir Mehrwert für das Unternehmen Freitag, 11. Mai 2012, 9.15 16.30 Uhr innobe AG, Wankdorffeldstrasse

Mehr

21. August 2015 // Arosa SWISS MANAGEMENT RUN FITNESS. NETWORK. HEALTH. FIT FOR MANAGEMENT SYMPOSIUM ANLÄSSLICH DES SWISS MANAGEMENT RUN 2015

21. August 2015 // Arosa SWISS MANAGEMENT RUN FITNESS. NETWORK. HEALTH. FIT FOR MANAGEMENT SYMPOSIUM ANLÄSSLICH DES SWISS MANAGEMENT RUN 2015 21. August 2015 // Arosa SWISS MANAGEMENT RUN FITNESS. NETWORK. HEALTH. by FIT FOR MANAGEMENT SYMPOSIUM ANLÄSSLICH DES SWISS MANAGEMENT RUN 2015 Premium Partner Veranstalter FIT FOR MANAGEMENT PRESENTER

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Intensivseminar Promise & Delivery: Ganzheitliche Marken- und Kundenerlebnisse gestalten

Intensivseminar Promise & Delivery: Ganzheitliche Marken- und Kundenerlebnisse gestalten Intensivseminar Promise & Delivery: Ganzheitliche Marken- und Kundenerlebnisse gestalten 19. & 20. März 2015 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen (WBZ-HSG) Eine Marke ist ein Versprechen. Eine

Mehr

EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON»

EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis EAT AND MORE... HAFTPFLICHT- UND VERSICHERUNGSRECHT «AT NOON» 3. Zyklus 2013/2014 12. Dezember 2013 09. Januar 2014 06. März 2014 03. April 2014 08. Mai

Mehr

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN

27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN 27.9.2013 DER GESCHÄFTS- BERICHT 2013 PRAXIS- SEMINAR MIT PROF. JÖRG BAETGE IN MÜNCHEN Der Geschäftsbericht 2013 Praxiswissen und Orientierung für die Finanzberichterstattung Seminar am 27. September in

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern

Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Internationale Geschäfte richtig finanzieren und absichern SNV-SEMINAR Nutzen Sie bewährte Sicherungsmittel, um Ihr Geschäftsrisiko zu minimieren.

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

The future talents in Event Marketing. Event Circle, 14. August 2007, Martin Weber

The future talents in Event Marketing. Event Circle, 14. August 2007, Martin Weber The future talents in Event Marketing Event Circle, 14. August 2007, Martin Weber 1 Inhalt Persönliche Aus- und Weiterbildung Entwicklungen im Eventbereich Anforderungen an Eventmanager Aus- Weiterbildung

Mehr

Logistics onspot bei Planzer Transport AG

Logistics onspot bei Planzer Transport AG Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Planzer Transport AG Härkingen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Logistics onspot bei Planzer Tansport AG Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 SNV-SEMINAR Die Neuerungen der Revision und wie Sie diese nutzbringend in die Praxis umsetzen DATUM Donnerstag,

Mehr

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand SNV-SEMINAR Wirksames GRC Management als strategisches Führungsmittel bei Bund,

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding 23. September 2013 PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding Frankfurt a.m. Für das gelungene Re-branding der Marke Luther ist die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh mit dem

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop

Offshore-Strukturen im Private Banking. Workshop Workshop Offshore-Strukturen im Private Banking Donnerstag, 16. April 2015 und 23. April 2015 Compliance Competence Center GmbH Stampfenbachstrasse 48, Zürich Information zum Workshop und Adressatenkreis

Mehr

Strategisches Management von Tourismusorganisationen.

Strategisches Management von Tourismusorganisationen. Strategisches Management von Tourismusorganisationen. MySwitzerland.com Strategieausbildung für Verwaltungsräte und Vorstände von touristischen Unternehmen. Strategisches Management von Tourismusorganisationen

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum

Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. LO Forum Einsichten und Aussichten in die Architektur der Arbeitswelt. Medienpartner Partner Die Architektur der Arbeitswelt ist in Bewegung. Lista Office LO verschafft Ihnen dazu exklusive Einblicke. Lernen Sie

Mehr

Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz. Donnerstag, 13. November 2014

Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz. Donnerstag, 13. November 2014 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» Kundenindividuelle Produkte als Chance für den Hochlohnstandort Schweiz Praxisbeispiele zu neuen Trends in der Entwicklung

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

23. September 2013 Rosengarten Mannheim. Digital Sports & Entertainment KONGRESS PREMIUM-PARTNER: REFERENTEN (u.a.)

23. September 2013 Rosengarten Mannheim. Digital Sports & Entertainment KONGRESS PREMIUM-PARTNER: REFERENTEN (u.a.) 23. September 2013 Rosengarten Mannheim Digital Sports & Entertainment KONGRESS PREMIUM-PARTNER: REFERENTEN (u.a.) Programm Themen und Struktur 09.30-12.30 Uhr SPORT PLATTFORM UND GAMING 13.30-16.15 Uhr

Mehr

onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen Kompetenzpartnerin:

onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen Kompetenzpartnerin: Kompetenzpartnerin: onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen onspot E-Commerce YellowCube logistische

Mehr

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015

Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Umweltmanagement nach ISO 14001:2015 SNV-SEMINAR Die Neuerungen der Revision und wie Sie diese nutzbringend in die Praxis umsetzen SEMINAR KLOTEN

Mehr

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern

6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern 6. Forum der Schweizer Wohnbaugenossenschaften Freitag, 25. September 2015 KKL Luzern Der grösste Branchentreff der gemeinnützigen Wohnbauträger mit über 400 Besuchern. 2015 wieder als nationales Forum

Mehr

GEHT NICHT, GIBT S NICHT

GEHT NICHT, GIBT S NICHT www.reprokraemer.ch Bei einer Blachenbestellung ab CHF 1 000. erhalten Sie zusätzlich 5 Firmenkleber für Ihre Fahrzeuge. Und bei einem Auftrag für 5 Roll-up- Displays schenken wir Ihnen 5 Wechselvorlagen

Mehr

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern

Future.Talk 5 / 2014. Altersvorsorge im internationalen Vergleich: Wo steht die Schweiz? Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern Future.Talk 5 / 2014 Mittwoch, 27. August 2014, 13:30 18:30 Uhr, Kursaal Bern I.VW-HSG in Kooperation mit dem World Demographic & Aging Forum Future.Talk 5 / 2014: Hintergrund und Ziel Praktisch alle Industrienationen

Mehr

Entwicklung Ihrer starken Marke

Entwicklung Ihrer starken Marke Entwicklung Ihrer starken Marke mit Workshop-Charakter Maximal 9 Teilnehmer/innen! Sie möchten mit ihrem Unternehmen oder ihrer Person als starke Marke wahrgenommen werden. In diesem Seminar mit Workshop-Charakter

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013

SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis SOZIALVERSICHERUNGS- RECHTSTAGUNG 2013 2. Durchführung Mittwoch, 21. August 2013 Grand Casino Luzern (1120.) Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis

Mehr

GEMEINSAME VERANSTALTUNG

GEMEINSAME VERANSTALTUNG HÄRTING Trends im E-Commerce Cross-Border Der Preis ist heiss Preiswettbewerb im Online- und Offline-Handel Update zum Recht im Online-Handel Schweiz & Deutschland GEMEINSAME VERANSTALTUNG Bühlmann Rechtsanwälte

Mehr

Die Marke nach innen erlebbar machen. Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding

Die Marke nach innen erlebbar machen. Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding Die Marke nach innen erlebbar machen Der diffferent Ansatz für erfolgreiches Internal Branding Berlin im April 2009 Die Marke ist ein effizientes Instrument zur Steuerung eines Unternehmens in all seinen

Mehr

Markenwissen schafft Markenmacht! Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Marke aus!

Markenwissen schafft Markenmacht! Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Marke aus! Markenwissen schafft Markenmacht! Schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Marke aus! Lassen Sie sich bei diesem Seminar zeigen, wie Sie Ihre Markenpositionierung so optimieren, dass Sie höhere Marktanteile erzielen

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM

INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 11. JUNI 2015 INDUSTRIE 4.0 INTEGRATIONSPLATTFORM INDUSTRIE-4.0-KONZEPTE MIT IT-BACKBONE VIRTUAL FORT KNOX UMSETZEN VORWORT DIE

Mehr

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten

Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Schweizerische Gesellschaft für Medizincontrolling Controlling im Gesundheitswesen Effiziente Medizin mit Blick auf die Kosten Donnerstag, 18. Juni 2009 InselspitalBern In Verbindung mit: FMH Verbindung

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

! herzlich! willkommen"

! herzlich! willkommen ! herzlich! willkommen" ! bei der multi! talent agency " september 1988" Am Anfang war die Vision, eine Agentur zu schaffen, die schlagkräftiger sein sollte, als es die großen multinationalen Agenturnetzwerke

Mehr

EINLADUNG. Maschinensicherheit. SSI-Seminar. 26. November 2015

EINLADUNG. Maschinensicherheit. SSI-Seminar. 26. November 2015 EINLADUNG SSI-Seminar Maschinensicherheit + Gesetzliche Grundlagen CH und EU + Maschinenrichtlinie 2006/42/EG + Begriffe der Sicherheitstechnik, Normen + Konformitätsbewertungsverfahren + Risikobeurteilung

Mehr

Wirkungsvollere, erfolgreichere Printmedien mit besserer Wertschöpfung.

Wirkungsvollere, erfolgreichere Printmedien mit besserer Wertschöpfung. Wirkungsvollere, erfolgreichere Printmedien mit besserer Wertschöpfung. Für Verlage, Unternehmen, Verbände und Communities. Philosophie Genaue und zielgerichtete Vorgaben entscheiden über die Ausrichtung

Mehr

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung

Pricing-Strategien in der Kfz-Versicherung Future.Talk 3 / 2014 Dienstag, 8. April 2014, AXA Konzern AG, Köln In Kooperation mit Solution Providers Schweiz AG, Zürich Future.Talk 3 / 2014: Hintergrund und Ziel Der Kfz-Versicherungsmarkt unterliegt

Mehr

GS1 onspot Event Flughafen Zürich

GS1 onspot Event Flughafen Zürich GS1 onspot Event Flughafen Zürich Dienstag, 17. November 2015 Zürich-Flughafen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen GS1 onspot Event Flughafen Zürich GS1 onspot Events Die Durchführung kleiner Events in

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür

Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 steht vor der Tür SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt wird es Zeit zum Handeln. DATUM Mittwoch,

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

TALENTMANAGEMENT KRIEG UM DIE BESTEN? 17.10.2014 9:30-16:30 HR-SPOTLIGHT 2014. in Kooperation mit

TALENTMANAGEMENT KRIEG UM DIE BESTEN? 17.10.2014 9:30-16:30 HR-SPOTLIGHT 2014. in Kooperation mit 17.10.2014 9:30-16:30 HR-SPOTLIGHT 2014 TALENTMANAGEMENT KRIEG UM DIE BESTEN? in Kooperation mit Die Möglichkeiten, die Talentmanagement bietet, werden von Unternehmen wenig genutzt. Die Prozesse sind

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm

Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Forderungs- und Kredit management mit grossem Debitorenstamm Praxis-Referate und -Tipps zu dynamischem Forderungs- und Kreditmanagement mit Fokus auf grosse Rechnungsvolumen Für Geschäftsführer, Finanzleiter,

Mehr

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII

ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis In Zusammenarbeit mit: ENTWICKLUNGEN IM RECHT DER KOLLEKTIVEN KAPITALANLAGEN VIII Freitag, 29. November 2013 SIX ConventionPoint, Zürich (1117.) Institut

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

Jahresmedienkonferenz

Jahresmedienkonferenz Jahresmedienkonferenz Geschäftsjahr 2011/2012 Zürich, 5. Dezember 2012 Agenda Begrüssung Andreas Hammer, Head of Public Relations & Public Affairs Herausforderungen und Highlights Roger Neininger, CEO

Mehr

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild

Gemeinsam erfolgreich. Unser Konzernleitbild Gemeinsam erfolgreich Unser Konzernleitbild Das Demag Cranes Konzernleitbild ist vergleichbar mit einer Unternehmensverfassung. Es setzt den Rahmen für unser Handeln nach innen wie nach außen und gilt

Mehr

- Bodypainting Trophy - BEAUTY FORUM SWISS 2012 in Zürich - BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ

- Bodypainting Trophy - BEAUTY FORUM SWISS 2012 in Zürich - BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ BEAUTY FORUM SWISS, 3. und 4. März 2012 Messe Zürich/ SCHWEIZ 18. BEAUTY FORUM SWISS ZÜRICH Die internationale Frühjahrsmesse BEAUTY FORUM SWISS ist eine Fachmesse, exklusiv für den Handel. BEAUTY FORUM

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

Ausschreibung Marketingpreis des Sports 2014

Ausschreibung Marketingpreis des Sports 2014 Initiator Marketingpreis des Sports Impressionen der Verleihung 2013 Gesucht: Die erfolgreichste Marketingkampagne aus dem Sport Der Sport nimmt im Marketing eine immer bedeutendere Rolle ein. Neben klassischen

Mehr

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt

Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Identity-Plattform für Versicherer wird an der Security-Zone vorgestellt Versicherer und Krankenkassen profitieren dank der Plattform künftig von einem vereinfachten elektronischen Geschäftsverkehr Zürich,

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Governance in SAP Anwenderunternehmen

Governance in SAP Anwenderunternehmen Governance in SAP Anwenderunternehmen Agieren im Spannungsfeld zwischen Standardisierung und Individualität 6. September 2007, Casino, Zug/Switzerland Veranstalter: wikima4 The Leaders in Turning Your

Mehr

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Martin Stadelmann, Sven Wolter, Sven Reinecke,Torsten Tomczak Customer Relationship Management 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Verlag Industrielle

Mehr

MWST-Gesetz konkret. Er fahrungen, neue Publikationen, schwerpunktmässige Vertiefung

MWST-Gesetz konkret. Er fahrungen, neue Publikationen, schwerpunktmässige Vertiefung MWST-Gesetz konkret. Er fahrungen, neue Publikationen, schwerpunktmässige Seminar vom 13. September 2012, Zürich (1. Durchführung Nr. 212 040) Seminar vom 6. Dezember 2012, Bern (2. Durchführung Nr. 212

Mehr

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG

INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA SEMINAR 17. SEPTEMBER 2015 INDUSTRIE 4.0 APP-ENTWICKLUNG SMARTE DIENSTE FÜR INDUSTRIE 4.0-ANWENDUNGEN ENTWICKELN VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Logistics onspot bei Coop

Logistics onspot bei Coop Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Coop Wangen bei Olten www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor Logistics onspot bei Coop Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner Events in

Mehr