Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten"

Transkript

1 17

2 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten Inhalt 3. Einleitung 3.1. Wartemodus Deutsch 3.2. Anruf 4. Menü 4.1. Player 4.2. Diktiergerät 4.3. Bluetooth 4.4. Kontakte 4.5. Textnachrichten (SMS) 4.6. Anrufsliste 4.7. Einstellungen 4.8. Rechner 4.9. Sicherungseinrichtung gegen «Verlust» Tasten-Nebenfunktionen 17 2 Deutsch

3 Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren Der Slot für die SIM-Karte befindet sich rechts auf der oberen Rückplatte des Geräts CardPhone. Um die SIM- Karte zu installieren, entfernen Sie den Deckel von dem Slot, und dann legen Sie sorgfältig die SIM-Karte in den Slot ein und schließen Sie danach den Deckel über den Slot zu. Bemerkung: In diesem Gerät kann nur die Mikro-SIM- Karte verwendet werden. SIM-Karte Beachten Sie die Richtung der SIM-Karte 17 3

4 1.2 Telefon aufladen Verbinden Sie vier Metall - Kontakte der Aufladungsplatte mit vier Metall - Kontakten des Geräts. Drü- cken Sie die Aufladungsplatte, um das enge Anliegen zur Rückplatte des Geräts zu gewährleisten, schließen Sie das Gerät zum Computer mit der Hilfe von USB-Kabel oder Adapter für Aufladung an. Nach der Aufladung entfernen Sie die Aufladungsplatte in der senkrechten Richtung. Vermeiden Sie das Rutschen bei Entfernung der Aufladungsplatte, um vier Metall - Kontakte der Aufladungsplatte nicht zu beschädigen. Falscher Einbau der Aufladungsplatte Richtiger Einbau der Aufladungsplatte Das Rutschen nach oben und unten ist verboten 17 4 Einbau in der senkrechten Richtung

5 Tasten Taste für automatische Bildschirmblockierung AUS-/ EIN- Drücken Sie lang an, um Sprachpost einzuschalten Drücken Sie lang an, um Rechner einzuschalten Drücken Sie kurz, um zu löschen Bestätigungstaste ОК Nummernwähler Bluetooth Nummernwähler GSM Obere Menütaste Obere Menütaste Untere Menütaste Rücksetzungstaste EIN-/AUS-: Anruf ablehnen Hauptbildschirm Bemerkung: Wenn die Taste für automatische Bildschirmblockierung offen ist und der Apparat wird nicht benutzt, kann der Bildschirm blockiert werden. Wenn die Taste geschlossen (ausgeschaltete Stellung) ist, ist die Funktion für automatische Bildschirmblockierung nicht aktiv. 17 5

6 Einleitung 3.1. Wartemodus Halten Sie Starttaste (ein-/aus-) gedrückt, um das Gerät einzuschalten. Dann können Sie in Betrieb der Reserveschnittstelle übergehen. Auf der Statusleiste der Reserveschnittstelle werden ein Internetsymbol, eine Batterie- Ladung und ein Symbol für ungelesene Nachrichten angezeigt. Beim eingeschalteten Bluetooth wird ein entsprechendes Symbol auch angezeigt. In der Mitte des Bildschirms befindet sich die Uhr mit der aktuellen Uhrzeit. Verwenden Sie die unteren und oberen Menütasten, um die Funktionen einzustellen Sperren und Entsperren Wenn der Bildschirm gesperrt ist, drücken gleichzeitig die Ein-/Aus-Taste und «#», um freizuschalten. Um den Bildschirm erneut freizuschalten, verwenden Sie dieselbe Tasten Anruf. Direkte Nummernwahl Für die direkte Nummernwahl im Betrieb der Reserveschnittstelle verwenden Sie die Digitaleingabe der gewünschten Anrufsnummer. Ist das Gerät mit der SIM-Karte ausgerüstet, verwenden Sie für den Anruf die Nummerwahltaste durch GSM. Ist das Gerät mit dem Smartphon durch Bluetooth verbunden, kann die Taste der Nummernwähler Bluetooth (Im Ihren Smartphon muss die SIM-Karte installiert wurde, die Beschreibung der Anschaltung zu BT ist im Abschnitt 4.3 Bluetooth dargestellt) für die Nummernwahl verwendet werden. Ist ein Fehler bei der Nummernwahl aufgetreten, verwenden Sie die Taste «Löschen» im oberen Teil der Tastatur, um den Fehler zu beheben. 17 6

7 Menü 4.1. Player-Menü Ist das Gerät mit dem Smartphon per Bluetooth verbunden, kann man das Player-Menü benützen. (Bemerkung: Die Funktion kann nur für die Steuerung benutzt werden: um die Musik wiederaufzugeben, zu stoppen, vorheriges oder nächstes Lied zu wählen.) Verwendung von Menüfunktionen für den Player Drücken Sie die Taste «OK», um die Steuerfunktion der Musik zu aktivieren. Ist das Player-Hauptmenü ausgewählt, verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die Funktionen einzuschalten. Der rechteckige Wahlblock auf dem Bildschirm kann nach rechts und nach links verschoben und auf der gewünschten Funktion gestoppt werden. Drücken Sie «OK» an, um zu bestätigen. Hauptmenü Steuer Musik - vorher. Pause nächst. - vorher Wiederg. nächst 4.2. Diktiergerät. Start der Aufnahme Drücken Sie «OK» im Aufnahme-Hauptmenü an, um die Aufnahmeschnittstelle einzuschalten, und dann verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschten Funktionen auszuwählen. Der rechteckige Wahlblock auf dem Bildschirm kann nach rechts und nach links verschoben und auf der gewünschten Funktion gestoppt werden. Wählen Sie das Aufnahme-Symbol und starten Sie die Aufnahme. Speichern/Pause/Übergeben Während der Aufnahme wird bereits aufgenommene Zeitspanne angezeigt. Drücken Sie «OK» an, um zwischen den Funktionen Speichern/Pause/Wiedergabe auszuwählen. Wählen Sie die Funktion mit der Hilfe der unteren und oberen Tasten. Der rechteckige Wahlblock auf dem Bildschirm kann nach rechts und nach links verschoben und die gewünschte Funktion ausgewählt werden. Drücken Sie «OK» an, um zu bestätigen. Um die Aufnahme fortzusetzen, wählen Sie das Aufnahme-Symbol aus. 17 7

8 Wiedergabe und Löschung der Aufnahmeliste Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten im Aufnahme- Menü, um die gewünschten Funktionen auszuwählen. Dann wählen Sie das Menü für Aufnahmeliste und drücken Sie «OK» an, um die Wiedergabeliste anzuzeigen. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschte Aufnahme auszuwählen. Drücken Sie «OK» an, um «Wiedergabe» oder «Löschen» anzuzeigen. Wählen Sie mit der Hilfe der unteren und oberen Tasten das Nötige aus. Drücken Sie «OK» an, um zu bestätigen. Aufnahme Aufnahme Aufnahmeliste Speichern Pause Lösch Löschen Wiedergeben Speichern Pause Lösch 4.3. Bluetooth Erläuterungen zu verschiedenen Funktionssymbolen im Bluetooth-Menü Ein-/Aus- Suchen Bluetooth - Name Finden Sie das Bluetooth, Gerät Schalten Sie Bluetooth ein, starten Sie die Suche des Bluetooth-Geräts Talkase auf Ihrem Smartphon, dann koppeln Sie beide Geräte. 17 8

9 4.4. Kontakte Drücken Sie «OK» an, um in die Kontaktliste im Kontakte- Hauptmenü zu gelangen. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschten Kontakte in der SIM- Karte auszuwählen, die Kontakte durch Bluetooth zu synchronisieren und neue Kontakte hinzuzufügen. Kontakte Bluetooth - Kontakte Kontakte aus SIM-Karte Kontakte hinzufügen Neue Kontakte auf dem Smartphon erstellen Drücken Sie «OK» an, um die Pop-up-Fenster im Menü für die Erstellung von Kontakten anzuzeigen. Das ist das Fenster für die Eingabe von Namen, Anrufnummer. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um Name und Anrufnummer hinzuzufügen. Und dann bestätigen Sie mit «OK» oder brechen Sie ab. Drücken Sie «#», um die Eingabeart zu wählen. Vorname und Name einfügen Nummer einfügen Speichern Cancel Kontakte anzeigen Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die Kontakte aus der Kontaktliste auszuwählen. Dann drücken Sie «OK»an, um die Befehle «Kontakte finden», «Nachricht senden», «Kontakte anzeigen», «Kontakte ändern», «Kontakte löschen», «Speicher auswählen» usw. anzuzeigen. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um den Befehl «Kontakte anzeigen» auszuwählen und dann drücken Sie «OK». 17 9

10 Kontakte finden Nachricht senden Kontakte aufrufen Kontakte ändern Kontakte entfernen Übergeben zwischen SIM und Gerät Bluetooth - Kontakte anzeigen Drücken Sie «OK», um in die Kontaktliste des Bluetooth- Geräts zu gelangen, drücken Sie dann erneut, um die verschiedenen Funktionen auszuwählen. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die Befehle «Nachricht senden», «Kontakte anzeigen», «In der Kontaktliste speichern» auszuwählen. Nachricht senden Nummer wählen Bemerkung: Nach der Wahl des Kontakts aus der Kontaktliste können Sie die Bluetooth-Taste oder GSM für den direkten Anruf verwenden. Bemerkung: Durch das Drücken auf «#» kann man die Eingabeart auswählen, und durch das Drücken auf «*» kann man die Interpunktionszeichen für die Nachricht wählen oder die Kontaktdaten ändern

11 4.5. Nachricht Drücken Sie «OK», um in die Nachricht-Schnittstelle aus dem Nachricht-Hauptmenü zu gelangen. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die Befehle «Neue Nachricht erstellen», «Empfangene Nachrichten», «Entwürfe», «Gesendete Nachrichten» auszuwählen. Nachricht Neue Nachricht erstellen Gesendete Nachrichten Empfangene Nachrichten Entwürfe Nachrichten erstellen und senden Wählen Sie «Neue Nachricht erstellen» aus, geben Sie einen Text ein, und drücken Sie dann «OK». Auf dem Bildschirm erscheint der Befehl «senden». Man kann aus der Kontaktliste den Empfänger auswählen oder die Nummer manuell eingeben. Drücken Sie «OK», um zu senden. Verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die Befehle «Nachricht speichern», «Interpunktionszeichen», «Eingabeart» usw. auszuwählen. Eingabeart Senden Interpunktionszeichen Speichern als Entwurf Empfangene Nachrichten Wählen Sie den Abschnitt «Empfangene Nachrichten» aus, drücken Sie «OK», um die Nachrichtenliste zu öffnen, verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschte Nachricht auszuwählen, drücken Sie «OK», um die Nachricht zu lesen, drücken Sie erneut, um die Befehle «Antworten», «Kontakte hinzufügen», «Löschen», «Weiter senden», «Nummer eingeben» usw. auszuwählen

12 Ungelesene Nachr. Gelesene Nachr. Antworten Kontakte hinzufügen Löschen Weiter senden Nummer wählen Gesendete Nachrichten Wählen Sie den Abschnitt «Gesendete Nachrichten» aus, drücken Sie «OK», um die Nachrichtenliste zu öffnen, verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschte Nachricht auszuwählen, drücken Sie «OK», um die Nachricht zu lesen, drücken Sie erneut an, um die Befehle «Weiter senden» oder «Löschen» auszuwählen Entwürfe Wählen Sie den Abschnitt «Entwürfe» aus, drücken Sie «OK», um die Nachrichtenliste zu öffnen, verwenden Sie die unteren und oberen Tasten, um die gewünschte Nachricht auszuwählen, drücken Sie «OK» an, um die Nachricht zu lesen, drücken Sie erneut «OK» an, um die Befehle «Senden», «Ändern», «Löschen» usw. auszuwählen. Bemerkung: Durch das Drücken auf «#» kann man die Eingabeart auswählen, und durch das Drücken auf «*» kann man die Interpunktionszeichen für die Nachricht auswählen oder die Kontaktdaten ändern

13 4.6. Anrufliste Drücken Sie «OK» an, um die Anrufliste auszuwählen, dann drücken Sie erneut, um die Anrufsinformationen anzuschauen und die Befehle «Kontakte hinzufügen», «Nummer auswählen», «Anrufsliste löschen» auszuwählen. Geschichte der Anrufen Eingehende Anrufe Ausgehende Anrufe Verpasste Anrufe 4.7. Einstellungen Einstellungen Den Wecker einstellen Wählen Sie das Menü für die Weckereinstellung, wählen Sie die Uhrzeit, drücken Sie «OK», um ins Menü für die Zeiteinstellung zu gelangen. Nach der Uhrzeiteinstellung kann man mit der «OK» die folgenden Funktionen auswählen: «Klingeltöne einrichten», «Einstellung wiederholen», «Weckereinstellungen speichern» usw. Nach der erfolgreichen Einstellung wird das Wecker-Symbol angezeigt Den Wecker ausschalten Wählen Sie das Menü für die Weckereinstellung, wählen den Wecker, den Sie ausschalten möchten, drücken Sie «OK», um das Ausschalten zu bestätigen. Das runde Symbol auf dem Bildschirm ist leer. Wecker Einstellung 17 13

14 Telefoneinstellungen Das sind: «Datum», «Uhrzeit», «Zeitzoneeinstellung», «Zeitformat», «Sprache», «Klingeltöne», «Lautstärke», «Manuelle Auswahl von Bediener», «Luminanzdauer». Die Details der Einstellungen sind unten dargestellt: Telefoneinstellungen Datum Fügen Sie das Datum mit der Hilfe der Tastatur hinzu Uhrzeit Fügen Sie die Uhrzeit mit der Hilfe der Tastatur hinzu Zeitzone Die unteren und oberen Tasten für die Wahl, «OK», um zu bestätigen Zeitformat Die unteren und oberen Tasten für die Wahl, «OK», um zu bestätigen Sprache Die unteren und oberen Tasten für die Wahl, «OK», um zu bestätigen Lautstärke Obere Taste - Lautstärkezunahme, untere Taste - Lautstärkeabnahme Manuelle Auswahl von Operateur Die untere und obere Tasten für die Wahl, «OK», um zu bestätigen Dauer der Bildschirmluminanz Die untere und obere Tasten für die Wahl, «OK», um zu bestätigen 17 14

15 Profile Das Menü enthält: «Standard - Modus», «Lautloser Modus», «Sprachmodus», «Auf- der- Straße- Modus», «Flugmodus». Wählen Sie den gewünschten Modus aus und drücken Sie «OK» an, um zu bestätigen. Profile Standarter Modus Lautlos Auf der Straße Im Flugzeug Gespräch Zu Werkeinstellungen Wählen Sie Menü für die Einstellungsbefehl «Zu Werkeinstellungen», drücken Sie «OK», um die Mitteilungen anzuschauen, drücken Sie erneut «OK», um zu Werkeinstellungen zu übergehen. Drücken Sie die Rücktaste, um zu löschen. Bei der Wahl der Werkeinstellung-Funktion setzen Sie alle Einstellungen des Geräts zurück. Zu Fabrikeinstellungen 17 15

16 4.8. Rechner Halten Sie im Betrieb des Wartemodus die Einschalttaste für Rechner gedrückt und das Tastenfeld wan- delt sich in Taschenrechner um. Geben Sie die Ziffer für die Berechnungen ein. CE Null Löschen Löschen die Daten im Rechner-Betrieb Rechner Halten Sie gedrückt, um in Rechner-Menü I einzugehen oder zu verlassen. Zurück zum Hauptmenü 4.9. Sicherungseinrichtung gegen «Verlust» Drücken Sie «OK», um die Funktion gegen «Verlust» zu aktivieren. Danach drücken Sie erneut, um die Funktion ein- und auszuschalten (verfügbar nur nach dem Bluetooth- Einschalten). Sicherung gegen «Verlust» ein/aus 17 16

17 4.10. Tasten für schnellen Anruf 1. Drücken Sie «#», um die Eingabeart zu ändern, drücken Sie «*», um die Interpunktionszeichen für die Nachricht auszuwählen oder die Kontaktdaten zu ändern 2. Drücken Sie «OK», um den Lautsprecher während des Gesprächs ein-/auszuschalten. For the multi-language User Manual please visit 17

Benutzerhandbuch.

Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Z3 www.pettorway.com Lade die Batterie auf Ihr Z3 kommt mit einer Batterie befestigt und ein Ladeadapter. USB Das Aufladen des Akkus Schließen Sie den Z3 mit dem Ladeadapter via USB-Kabel.

Mehr

Gebrauchsanweisung. 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details

Gebrauchsanweisung. 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details Gebrauchsanweisung 1.Produkt Details: 1.1 Produkt Details HOME Taste: Power An/Au;Einschalten / Ausschalten des Displays, zurück zum Hauptmenü USB Eingang: Aufladen/Daten; Touch Screen: Jede Funktion (Hauptmenü)

Mehr

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen. Deutsch. Oktober Inhaltsverzeichnis

CD 600 IntelliLink, Navi 650, Navi 950 IntelliLink Häufig gestellte Fragen. Deutsch. Oktober Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Audio... 1 2. Navigation (nur mit und Navi 650)... 2 3. Telefon... 3 4. Spracherkennung (nur mit CD 600 IntelliLink und )... 4 5. Sonstige... 5 1. Audio F: Wie kann ich zwischen Radio

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL660

FAQ Häufig gestellte Fragen SL660 FAQ Häufig gestellte Fragen SL660 Bea-fon SL660-1- Inhalt 1. Frage:... 3 Wie verwende ich eine Speicherkarte?... 3 Tasten mit mehrfach Belegung... 4 Navigation:... 4 2. Frage:... 5 Das Telefon schaltet

Mehr

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Start mit dem iphone Die Tastatur Telefonieren Nachrichten senden und empfangen...

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Start mit dem iphone Die Tastatur Telefonieren Nachrichten senden und empfangen... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Start mit dem iphone... 15 2 Die Tastatur... 53 3 Telefonieren... 71 4 Nachrichten senden und empfangen... 105 5 Ins Internet mit Safari... 119 6 E-Mails... 151 7 Kalender,

Mehr

Handy Samsung GT-E1150

Handy Samsung GT-E1150 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1150 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1150, einschalten Handy Samsung GT-E1150 E1150,,

Mehr

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL

BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL K A P I T E L Z W E I BIOS-KONFIGURATION UND SICHERHEITSMERKMAL In diesem Kapitel werden der Zugang zum BIOS-Konfiguration Menü und das Einstellen der Hardware-Steuerungen erläutert. Daneben wird ebenfalls

Mehr

Smart Watch. Kurzanleitung

Smart Watch. Kurzanleitung Smart Watch Kurzanleitung Hinweis: Verwenden oder bewahren Sie diese Uhr nicht in staubigen, heißen, kalten, elektrischen oder magnetischen Umgebungen auf. Sie sollten die Uhr weder schütteln noch klopfen

Mehr

Handy Samsung GT-E1170

Handy Samsung GT-E1170 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1170 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1170, einschalten Gesperrte Tastatur wieder freischalten

Mehr

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C140, einschalten Handy Samsung SGH-C140 C140,,

Mehr

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten.

für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA W220 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy MOTOROLA W220,, einschalten Handy MOTOROLA W220,, erster Anruf

Mehr

funkhandel.com - AlphaBOS 808 Bedienungsanleitung

funkhandel.com - AlphaBOS 808 Bedienungsanleitung funkhandel.com - AlphaBOS 808 Bedienungsanleitung Funkhandel Ver.1.01 Seite: 1 von 15 Inhalt 1. Vorstellung 1.1 Tastenbelegung 1.2 Meldeempfänger einschalten 1.3 Meldeempfänger ausschalten 2. Inbetriebnahme

Mehr

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten.

für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Sony Ericsson K550i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy Sony Ericsson K550i, einschalten Handy Sony Ericsson K550i,,

Mehr

Ändern von Druckereinstellungen 1

Ändern von Druckereinstellungen 1 Ändern von Druckereinstellungen 1 Sie können eine Druckereinstellung über die Anwendungssoftware, den Lexmark Druckertreiber, die Bedienerkonsole des Druckers oder die druckerferne Bedienerkonsole des

Mehr

Sentinel SE-1 by Bedienungsanleitung

Sentinel SE-1 by Bedienungsanleitung Sentinel SE-1 by Bedienungsanleitung Funktion: Bluetooth 2.1 microsd-karte Micro-USB UKW-Rundfunk Freisprechanlage Audioeingang LED-Leuchte Bedienung: LED-Leuchte zum nächsten Lied / Lautstärke + zum vorhergehenden

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL560

FAQ Häufig gestellte Fragen SL560 FAQ Häufig gestellte Fragen SL560 Inhaltsverzeichnis 1. Frage:... 3 Wie kann ich die Zeit der Rufumleitung zur Sprachbox verändern bzw. verlängern?... 3 2. Frage:... 4 Das Telefon läutet nicht mehr, was

Mehr

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6151 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Nokia 6151, einschalten Handy Nokia 6151,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217

KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Gnehm Kassensysteme GmbH Gewerbestrasse 3 8500 Frauenfeld 052 730 91 55 www.gnehm-kassen.ch KURZ-BEDIENUNGSANLEITUNG REGISTRIERKASSE SHARP XE-A217 Inhaltsverzeichnis Fehlermeldung: NICHT ANGEMELDET! ANGEMELDET?

Mehr

Vollautomatische Azan Uhr

Vollautomatische Azan Uhr Vollautomatische Azan Uhr Modell: AZ-6100 Bedienungsanleitung Wir danken Ihnen dafür, dass Sie sich für unsere Azan Uhr entschieden haben. Um von Ihrem Gerät die beste Leistung zu erhalten, bitten wir

Mehr

MiniMax Bluetooth -Lautsprecher. Kurzanleitung zur Installation

MiniMax Bluetooth -Lautsprecher. Kurzanleitung zur Installation MiniMax Bluetooth -Lautsprecher Kurzanleitung zur Installation Einleitung Der MiniMax ist möglicherweise der weltweit kleinste drahtlose Bluetooth -Lautsprecher mit kristallklarem und tollem Klang. Es

Mehr

Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA PLAYER

Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA PLAYER BTC245 BTC245 Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA PLAYER Übersicht der Funktionen Der BTC245 ist ein MP3-Player mit Touchscreen; Nutzer können den Bildschirm antippen und Untermenüs auswählen. 2.4 Zoll

Mehr

1 So bedienen Sie Ihren Computer 10

1 So bedienen Sie Ihren Computer 10 1 So bedienen Sie Ihren Computer 10 So funktioniert die Maus 12 Windows mit dem Touchpad steuern 14 Windows auf dem Tablet 16 Windows per Tastatur steuern 18 Windows mit Tastenkürzeln bedienen 20 2 Erste

Mehr

MODI UND ANZEIGEN KOMPASS ZEIT. Zeit. Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr. Himmelsrichtungen Kursverfolgung.

MODI UND ANZEIGEN KOMPASS ZEIT. Zeit. Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr. Himmelsrichtungen Kursverfolgung. Schnellanleitung de MODI UND ANZEIGEN ZEIT Datum Sekunden Dualzeit Sonnenaufgangsund -untergangszeiten Stoppuhr Countdown-Timer HÖHE & BARO Leer KOMPASS Zeit Himmelsrichtungen Kursverfolgung Höhenmesser

Mehr

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung:

Bedienungsanleitung Omega Saturn BT Grundsätzliches zur Bedienung: Bedienungsanleitung Omega Saturn 3400.628.BT Grundsätzliches zur Bedienung: Die Uhr muss immer am Strom angeschlossen sein (Kein Akkubetrieb) Der Gastname muss immer zuerst eingetragen und an die Uhr gesendet

Mehr

Bedienungsanleitung Move IQ

Bedienungsanleitung Move IQ Bedienungsanleitung Move IQ Der Move IQ 1. LCD-Bildschirm 2. Home Taste: Bestätigen / Ansicht wechseln 3. Zurücktaste: Zurückblättern 4. Vortaste: Vorblättern 5. Power Taste: Gerät An / Ausschalten & Hintergrundbeleuchtung

Mehr

Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA-PLAYER

Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA-PLAYER WATCH ME Bedienungsanleitung DIGITALER MEDIA-PLAYER Übersicht der Funktionen Watch me ist eine Bluetooth-Uhr mit MP3-Player und kapazitivem Touchscreen. Nutzer können mit ihren Fingern Icons antippen und

Mehr

Nutzerhinweise für die ConnectLine App für Android-Geräte. App Version 1.1.0

Nutzerhinweise für die ConnectLine App für Android-Geräte. App Version 1.1.0 Nutzerhinweise für die ConnectLine App für Android-Geräte App Version 1.1.0 Einleitung Diese Anleitung informiert detailliert über die ConnectLine App für AndroidSmartphones und Tablets. Kopplung des Streamer

Mehr

GroupWise WebAccess- Basisschnittstelle

GroupWise WebAccess- Basisschnittstelle GroupWise WebAccess-Basisschnittstelle - Kurzanleitung 8 Novell GroupWise WebAccess- Basisschnittstelle KURZANLEITUNG www.novell.com Verwendung der GroupWise WebAccess- Basisschnittstelle Nachdem Ihr Systemadministrator

Mehr

1 Start mit dem iphone Mit der Tastatur schreiben Telefonieren Nachrichten senden und empfangen 93

1 Start mit dem iphone Mit der Tastatur schreiben Telefonieren Nachrichten senden und empfangen 93 Auf einen Blick 1 Start mit dem iphone 13 2 Mit der Tastatur schreiben 47 3 Telefonieren 65 4 Nachrichten senden und empfangen 93 5 Im Internet surfen mit Safari 113 6 E-Mails senden und empfangen 131

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D

Ihr Benutzerhandbuch OLIVETTI FAX-LAB 145 D Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für OLIVETTI FAX- LAB 145 D. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Orbitcare Ortungsportal

Orbitcare Ortungsportal Orbitcare Ortungsportal Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Produkt. Mit dem Kauf Ihres Gerätes bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unser Ortungsportal für 365 Tage kostenlos zu nutzen. Sie dürfen die

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

Quick Start Anleitung

Quick Start Anleitung Quick Start Anleitung SuperOffice Pocket CRM wurde komplett überarbeitet und verfügt über viele neue Funktionen im Vergleich zur Vorgängerversion. Um Ihnen den Start zu vereinfachen, haben wir diese kurze

Mehr

2. Monitorbildschirmanzeige

2. Monitorbildschirmanzeige Bedienungsanleitung 1. Produktüberblick 1 Displaytaste 2 LED-Ein-/Aus-Taste 3 Betriebsarttaste 4 Ein-/Aus-Taste 5 Menütaste 6 Aufwärts-Taste 7 SD-Kartenschlitz 8 Stromversorgungs-LED 9 Auslöser 10 USB-Buchse

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DJ-200

BEDIENUNGSANLEITUNG DJ-200 BEDIENUNGSANLEITUNG DJ-200 Tragbares, selbstgespeistes 10" Zwei-Wege-System mit abnehmbarem, stromgespeistem Mischpult Schützen Sie die Lautsprecher und den Verstärker/ das Mischpult vor Wasser/Flüssigkeiten

Mehr

Boost-4 Kurzanleitung Für Informationen und Unterstützung:

Boost-4 Kurzanleitung Für Informationen und Unterstützung: Boost-4 Kurzanleitung Für Informationen und Unterstützung: www.lenco.eu 1. Bedienelemente und Anschlüsse Rückansicht 1 2 3 16 Draufsicht 4 5 6 7 8 9 10 1 Vorderansicht 11 12 13 14 15 Element Beschreibung

Mehr

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 6230i Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 6230i, einschalten Handy Nokia 6230i,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

(C-Taste) DOWN/RESET. Drücken Sie B-Taste für 1 Sekunde. Zeitkontrolle

(C-Taste) DOWN/RESET. Drücken Sie B-Taste für 1 Sekunde. Zeitkontrolle Zeitzone (A) Zeit und Datum des aktuellen Landes (D) Anzahl des Wettbewerbs Anzeiger der (B) Anzeiger der Überstunde Halbzeit (C) Takt Überstunde (Pause) (A-Taste) SET /LIGHT () MODE (C-Taste) DOWN/RESET

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Alarmanlage mit Telefonanschluss

Alarmanlage mit Telefonanschluss Alarmanlage mit Telefonanschluss Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen

Mehr

Konfigurieren einer Net2 Eintrag-Monitor

Konfigurieren einer Net2 Eintrag-Monitor Konfigurieren einer Eintrag-Monitor Übersicht Der Entry Monitor ist ein Audio-/ Videomonitor für die Kommunikation mit Besuchern per Sprechanlage. Das Gerät wird über Ethernet (PoE) mit Strom versorgt,

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT/NT340 Serie Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der

Mehr

Einleitung 11 Software, die im Buch verwendet wird 12

Einleitung 11 Software, die im Buch verwendet wird 12 Inhalt Einleitung 11 Software, die im Buch verwendet wird 12 UMTS-Sticks für Surfen per Mobilfunk in Aktion 15 Sofort loslegen mit Surf-Stick & Co 16 UMTS-Modul schon im Rechner integriert 17 Surf-Stick

Mehr

Über den Autor 7. Einführung 19

Über den Autor 7. Einführung 19 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 19 Über dieses Buch 20 Törichte Annahmen über den Leser 21 Warum Sie dieses Buch brauchen 21 Konventionen in diesem Buch 21 Wie dieses Buch aufgebaut ist

Mehr

KONTROLLEN UND FUNKTIONEN

KONTROLLEN UND FUNKTIONEN AUX USB SPK. PERSONAL GUITAR STATION Personal Gitarren-Station PGS-5 Bedienungsanleitung Vielen Dank für den PGS-5 Personal Gitarren-Station kaufen. PGS-5 ist ein 5-Watt- Verstärker mit Gitarre Verzerrung.

Mehr

10-KANAL DRAHTLOSER EMPFÄNGER

10-KANAL DRAHTLOSER EMPFÄNGER 10-KANAL DRAHTLOSER EMPFÄNGER GRUNDBESCHREIBUNG R10 WS304-10 ZUR SCHALTUNG UND ZEITSTEUERUNG VON STROMGERÄTEN BIS 16 A Antenne mit Konnektor SMA 433,92 MHz Taste - Erlernen von ZEITSTELLUNG R9 R8 R7 Ein

Mehr

Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch

Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch Fuugo TV für ios Deutsches Handbuch mytv 2GO mytv 2GO-m Copyright Hauppauge Computer Works 2012 Fuugo is a registered Trademark of Axel Technologies Ltd. Einleitung Dieses Handbuch beschreibt die Verwendung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG MODELL: BH-100

BEDIENUNGSANLEITUNG MODELL: BH-100 BEDIENUNGSANLEITUNG Headset mit Bluetooth MODELL: BH-100 www.lenco.com Ü BERSICHT DES HEADSETS 1 Betriebstaste 2 Lautstärke + / Nächster Titel 3 Lautstärke - / Vorheriger Titel 4 Mikrofon 5 LED-Anzeige

Mehr

RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen.

RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen. RFID-Karten zum steuern des Systems sind als Zubehör mit der Zentrale eingeschlossen. Errichtet durch: FocusControl Security Überwachungslösungen Hochlettenstrasse 33 CH- 4104 Oberwil BL Mail info@focuscontrol.ch

Mehr

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten.

für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 3110 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 19 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Nokia 3110 classic, einschalten Handy Nokia 3110 classic,,

Mehr

Kapitel 1: Eine kurze Einführung 15

Kapitel 1: Eine kurze Einführung 15 Inhalt Vorwort 13 Kapitel 1: Eine kurze Einführung 15 ipad - ja und? 16 Was ist Apple eigentlich für eine Firma? 16 Der ipod - die neuen Jahre 18 Das iphone - eine neue Revolution 19 Das ipad - schon wieder

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 WIE TELEFONIERE ICH INTERN / EXTERN 1. WAHL BEI ABGEHOBENEM HÖRER: Sie heben den Hörer ab, drücken 0+Pincode für die Freileitung

Mehr

Race Uhr _W013. Bedienungsanleitung

Race Uhr _W013. Bedienungsanleitung Race Uhr _W013 Bedienungsanleitung Diese Uhr kommt mit einer 2-Jahres-Garantie. Für Garantiefragen kontaktieren Sie bitte ihren nächsten Fachhändler Ein Kaufnachweis ist erforderlich 1.0 Einleitung Danke,

Mehr

Quick-Start-Anleitung

Quick-Start-Anleitung Quick-Start-Anleitung SuperOffice Pocket CRM wurde komplett überarbeitet und verfügt über viele neue Funktionen im Vergleich zur Vorgängerversion. Um Ihnen den Start zu vereinfachen, haben wir diese kurze

Mehr

Chat Hilfe. Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten.

Chat Hilfe. Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten. Chat Hilfe Der Webcam Chat gliedert sich in 4 Bereiche auf, die wir euch hier näher bringen möchten. 1. Der Videobereich, die Position kann je nach Bildschirmauflösung variieren. Webcam Anfrage an einen

Mehr

Handy RX-180 Pico INOX V4

Handy RX-180 Pico INOX V4 DEU Handy RX-180 Pico INOX V4 Handy RX-180 Pico INOX V4 V4 12/2009 - JG//DG//OG Inhaltsverzeichnis DEU Wichtige Hinweise vorab...6 Sicherheitshinweise & Gewährleistung...6 Wichtige Hinweise zur Entsorgung...8

Mehr

Configuring your Phone. IP DECT Phone W52P & W52H Quick Start Guide (V73.1)

Configuring your Phone. IP DECT Phone W52P & W52H Quick Start Guide (V73.1) Configuring your Phone IP DECT Phone W52P & W52H Quick Start Guide (V731) Verpackungsinhalt Folgende Teile sind im Lieferumfang Ihres W52P enthalten: (Optional) Hörer Basisstation Ladestation Zwei Netzgeräte

Mehr

Schnellstartanleitung Deutsch

Schnellstartanleitung Deutsch Schnellstartanleitung Deutsch UDC-02026A Copyright 2014 Revision April 2014 Optelec, the Netherlands Alle Rechte gesichert Optelec P.O. Box 399 2990 AJ Barendrecht The Netherlands Telefon: +31 (0)88 6783

Mehr

1. Einstellung. 2. vor dem Schwimmen. 3. beim Schwimmen. 4. nach dem Schwimmen. 5. FAQs. 6. Fehlerbehebung

1. Einstellung. 2. vor dem Schwimmen. 3. beim Schwimmen. 4. nach dem Schwimmen. 5. FAQs. 6. Fehlerbehebung Willkommen zur Bedienungsanleitung für den Aquacoach 1. Einstellung 2. vor dem Schwimmen 3. beim Schwimmen 4. nach dem Schwimmen 5. FAQs 6. Fehlerbehebung AL Aquacoach-Anweisungen Einstellung Knöpfe mode

Mehr

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 2 SAM Modus... 3 Beschreibung:... 3 DISAG Einstellungen...3 WM-Shot Einstellungen:... 3 TEST:... 4 Handhabung in WM-Shot:... 5 DISAG Modus...

Mehr

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten.

für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 2600 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 20 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Nokia 2600, einschalten Handy Nokia 2600,, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

SEC24_WL-5m Inspektionskamera mit abnehmbarem, drahtlosem Monitor und Aufzeichnungsmöglichkeit auf SD- Speicherkarten

SEC24_WL-5m Inspektionskamera mit abnehmbarem, drahtlosem Monitor und Aufzeichnungsmöglichkeit auf SD- Speicherkarten SEC24_WL-5m Inspektionskamera mit abnehmbarem, drahtlosem Monitor und Aufzeichnungsmöglichkeit auf SD- Speicherkarten Die Inspektionskamera SEC24_WL ist eine wasserdichte Minikamera mit Verlängerungsschlauch

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 1 Der Taschenrechner 3 1.1 Erste Rechnungen.................................. 3 1.2 Bearbeiten und Löschen der Eingaben....................... 4 1.3 Mehrere

Mehr

Bedienungsanleitung. R-Net Tischbedienteil

Bedienungsanleitung. R-Net Tischbedienteil Bedienungsanleitung R-Net Tischbedienteil 2 Inhalt Überblick über die Tastenfunktionen...4-6 Der LCD-Bildschirm..7 Fahren....8 Geschwindigkeit....9 Signalfunktionen.....10 Modus-Funktionen..11 Laden des

Mehr

Mediengruppe. Multimedia mit Windows Media Player

Mediengruppe. Multimedia mit Windows Media Player Mediengruppe Multimedia mit Windows Media Player Dieter Schwabe, März 2016 Der Windows Media Player wird zusammen mit dem Windows Betriebssystem installiert. Der aktuelle Level in Windows 10 ist Windows

Mehr

Deutsch. BT-02N Benutzerhandbuch*

Deutsch. BT-02N Benutzerhandbuch* BT-02N Benutzerhandbuch* 1 Inhalt 1. Übersicht...3 2. Zu Beginn.5 3. Anschluss des Bluetooth-Kopfhörers 6 4. Ihren Bluetooth-Kopfhörer verwenden 9 5. Technische Daten 10 * 2 1. Übersicht 1-1 Packungsinhalt:

Mehr

BIO-SETUP UND SICHERHEIT

BIO-SETUP UND SICHERHEIT K A P I T E L 2 BIO-SETUP UND SICHERHEIT In diesem Kapitel wird erklärt, wie Sie mittels BIOS-Setup-Menü verschiedene Hardware-Einstellungen vornehmen können. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über eingebaute

Mehr

Kurzanleitung. Vodafone Voice Box

Kurzanleitung. Vodafone Voice Box Kurzanleitung Vodafone Voice Box Die Installation der Voicebox RL500 ist einfach und in der beiliegenden Bedienungsanleitung beschrieben. Sollten Sie weitere Fragen zur Installation Ihrer Voicebox haben,

Mehr

ALBRECHT MAX-treme. Bedienungsanleitung. Bluetooth Lautsprecher. Deutsch / English / Français / Italiano / Español. Deutsch 1

ALBRECHT MAX-treme. Bedienungsanleitung. Bluetooth Lautsprecher. Deutsch / English / Français / Italiano / Español. Deutsch 1 ALBRECHT MAX-treme Bluetooth Lautsprecher Bedienungsanleitung Deutsch / English / Français / Italiano / Español Deutsch 1 1 Verpackungsinhalt 1. Lautsprecher 2. Audiokabel 3. USB-Kabel 4. Bedienungsanleitung

Mehr

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern

Anleitung Mailbox Anrufbeantworter im Netz. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.2 Ansage ändern Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE. prestige EINFÜHRUNG

SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE. prestige EINFÜHRUNG SMART HIFI WIRELESS HEADPHONE prestige EINFÜHRUNG DE Beginnen Sie hier Folgende Teile sind enthalten 3.5mm Klinkenstecker USB Kabel 1 2 3 4 5 6 7 9 8 10 1. Lautstärke 2. Lautstärke + 3. Rauschunterdrückungsmikrofon

Mehr

Tutorial MyPhoneExplorer

Tutorial MyPhoneExplorer Tutorial MyPhoneExplorer Erstellt am 04.01.16 von Uwe Beck Download: http://www.fjsoft.at/de/downloads.php MyPhoneExplorer einrichten: 1. MyPhoneExplorer1.8.7portable in E/Portable Apps installieren (mein

Mehr

25. April Fiery Ticker

25. April Fiery Ticker 25. April 2014 2014 Electronics For Imaging. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. Inhalt 3 Inhalt...5

Mehr

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden VoiceOver ist der Screenreader von Apple für das iphone (und den ipod touch). Dieser Screenreader ist auf jedem iphone installiert, denn er ist Bestandteil

Mehr

FUR4005 / Deutsche Bedienungsanleitung

FUR4005 / Deutsche Bedienungsanleitung FUNKTION UND STEUERUNGEN 1. VOLUMEN - / NAP 2. VOLUMEN + 3. > / FEINABSTIMMUNG + 5. EINSTELLUNG ALARM 1 AN / AUS 6. EINSTELLUNG ALARM 2 AN / AUS 7. EINSTELLUNG

Mehr

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath 8000 OpenStage 60/80. Kurzbedienungsanleitung. Communication for the open minded Dokumentation HiPath 8000 OpenStage 60/80 Kurzbedienungsanleitung Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Bedienung Ihres Telefons Bedienung Ihres Telefons

Mehr

BEREITEN SIE SICH ZUM JOGGEN VOR

BEREITEN SIE SICH ZUM JOGGEN VOR BEREITEN SIE SICH ZUM JOGGEN VOR Deutsch 1 Schalten Sie die Mütze durch Drücken und Halten der EIN/AUS-Taste ein. Die Mütze gibt drei Signaltöne ab und das Licht blinkt blau. 2 Setzen Sie die Mütze auf.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG EMULATIONEN REVELATION II DAS ULTIMATIVE RETRO SCHACH-ERLEBNIS

BEDIENUNGSANLEITUNG EMULATIONEN REVELATION II DAS ULTIMATIVE RETRO SCHACH-ERLEBNIS ` r BEDIENUNGSANLEITUNG EMULATIONEN REVELATION II DAS ULTIMATIVE RETRO SCHACH-ERLEBNIS Inhaltsverzeichnis. Einführung... 3 Betriebsmodi... 3 Betrieb... 4 Starten des Systems... 4 Ausschalten des Systems...

Mehr

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten

Bild 1: Zeitschaltuhr mit allen Segmenten Elektronische Zeitschaltuhr Easy Best.-Nr. : 1175.. Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Einbau und Montage elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Bei Nichtbeachten der Anleitung

Mehr

JABRA SPORT Coach Wireless

JABRA SPORT Coach Wireless JABRA SPORT Coach Wireless Benutzerhandbuch jabra.com/sportcoachwireless 2015 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen

Mehr

Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox

Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox Einstieg in Viva-Web mit Mozilla Firefox 1. Aufrufen der Internetseite Zu Beginn müssen Sie Ihren Internetbrowser durch Doppelklick auf das Mozilla Firefox Symbol öffnen. Es öffnet sich Ihre Startseite,

Mehr

Tragbares Kohlenmonoxid (CO) Messgerät

Tragbares Kohlenmonoxid (CO) Messgerät BEDIENUNGSANLEITUNG Tragbares Kohlenmonoxid (CO) Messgerät Modell CO40 Einführung Vielen Dank, dass Sie sich für das Modell CO40 von Extech Instruments entschieden haben. Das CO40 misst gleichzeitig die

Mehr

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-300 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-300 Daten auf

Mehr

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen

HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Kurzanleitung HD Recorder ihd-pvr C Einfach mehr sehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel SCART-Kabel

Mehr

Cyclos. Anwenderbeschreibung für Cyclos, das Verwaltungsprogramm für die ZeitBank

Cyclos.  Anwenderbeschreibung für Cyclos, das Verwaltungsprogramm für die ZeitBank Cyclos www.zeitbank.net Anwenderbeschreibung für Cyclos, das Verwaltungsprogramm für die ZeitBank Beschreibung für die Anwender Stand 8. Juni 2009 Cyclos ist ein Programm, das allgemein im Internet zur

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL450

FAQ Häufig gestellte Fragen SL450 FAQ Häufig gestellte Fragen SL450 Inhaltsverzeichnis 1. Frage:... 3 Wie kann ich die Zeit der Rufumleitung zur Sprachbox verändern bzw. verlängern?... 3 2. Frage:... 4 Das Telefon läutet nicht mehr, was

Mehr

FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3

FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3 FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3 3 1 2 BIBLIOTHEKSÜBERBLICK 1. Liste der Ordner und Alben Die linke Spalte in der Bibliotheksansicht zeigt alle Ordner, die Fotos enthalten, Ordner entsprechend den eigentlichen

Mehr

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der digitale Stift

Kurzanleitung. Packungsinhalt. Der digitale Stift Kurzanleitung Achtung Diese Kurzanleitung enthält allgemeine Anleitungen zu Installation und Verwendung von IRISnotes. Eine vollständige Beschreibung und Anleitung zu allen Funktionen von IRISnotes finden

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

1, 2, 3 Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 20

1, 2, 3 Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 20 1, 2, 3 Addieren und Subtrahieren im Zahlenraum bis 20 Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin! Herzlichen Dank, dass Sie sich für ein pädagogisch wertvolles Softwareprogramm von LäraMera entschieden

Mehr

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage

SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage Zentrale SYSTEM 3000 KOMFORT 3000 SET F4 GSM-Funkalarmanlage GSM Signal-Anzeige blinkt 1x/Sekunde: sucht GSM-Netzverbindung blinkt 1x alle zwei Sekunden: hat GSM-Netzverbindung GSM-Kommunikationsanzeige

Mehr

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de Um ein Profil bei IhrHeimplatz.de zu erstellen klicken Sie bitte im Bereich auf kostenlos anmelden. Wichtig: a) Selbst wenn Ihre Einrichtung bereits bei

Mehr

TI-Nspire CX. Aktualisierung und Reparatur

TI-Nspire CX. Aktualisierung und Reparatur Inhaltsverzeichnis TI-Nspire CX Aktualisierung und Reparatur Fragen und Antworten zum Press-to-Test-Modus...2 Wie kann ich meinen GTR in den Prüfungsmodus setzen?...2 Wie kann ich den Prüfungsmodus meines

Mehr

GTR Programm: Uhrzeit

GTR Programm: Uhrzeit GTR Programm: Uhrzeit Ein sehr praktisches Programm, das sich um die Uhrzeit- und Datumsverwaltung auf Ihrem GTR kümmert. Mit diesem Programm können Sie jederzeit eine laufende Digitaluhr ansehen, eine

Mehr

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung

Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Benutzerhandbuch Basic Plus2 Raumthermostate für Fußbodenheizung www.waerme.danfoss.com Die Originalanweisungen sind in englischer Sprache verfasst. Bei anderen Sprachversionen

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

Anleitung für Kennzeichner

Anleitung für Kennzeichner Anleitung für Kennzeichner 1. Registrierung auf dem Agrar-Portal Agate Geben Sie in Ihrem Internetprogramm die Adresse www.agate.ch ein. Sie gelangen auf die Startseite des Portals Agate. Klicken Sie oben

Mehr

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser,

Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, Willkommen bei der Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur Liebe Leserin, lieber Leser, vielen Dank, dass Sie sich für die Digital-Zeitung des Pfälzischen Merkur entschieden haben! Ab sofort können Sie

Mehr

Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom.

Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom. Übersetzungshilfe zum Programmieren mit dem Programm Eeprom. Die Menüführung des Programmes ist leider in Niederländisch verfasst worden. Eine deutsche Version ist nicht mehr zu erwarten. Ich habe mich

Mehr

Erste Schritte mit Kassa24

Erste Schritte mit Kassa24 Erste Schritte mit Kassa24 Nachdem Sie die App Kassa24 installiert haben, gelangen Sie zu diesem Anmeldefenster: Wählen Sie hier beim ersten Mal den Menüpunkt Neu registrieren Registrieren Sie sich mit

Mehr