Windows 7. Handbuch für Fortgeschrittene. Markt+Technik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Windows 7. Handbuch für Fortgeschrittene. Markt+Technik"

Transkript

1 Windows 7 Handbuch für Fortgeschrittene Markt+Technik

2 Überblick Fragen und Antworten von A bis Z 23 Vorwort 35 Einleitung 37 Windows-Installation 39 Installation anpassen und verteilen 95 Troubleshooting und Reparatur 151 Administration und Benutzerverwaltung r? 215 Die Windows 7-Benutzeroberfläche 257 Ordnerfenster und Windows-Shell 313 Suchen und Finden 351 Umgang mit Datenträgern 371 Datenträgerwartung, Verschlüsselung, Berechtigungen 413 Systemsicherheit und Richtlinien 475 Netzwerk l 529 Internetfunktionen 619 Systemverwaltung und -pflege 659 Virtualisierung 701 Die Windows-Registrierung 747 Windows PowerShell Serviceteil 789 Index 791

3 Fragen und Antworten von A bis Z 23 Vorwort 35 Einleitung 37 Für wen dieses Buch geschrieben wurde 37 So arbeiten Sie mit diesem Buch _ 37 Was Sie sonst noch wissen sollten 37 Kapitel 1 Windows-Installation Setup-Medium und Windows 7-Editionen 39 Windows 7-Editionen Bit oder 6k Bit, was soll ich wählen? 41 Speicherlimits für 32- oder 6irBit-Anwendungen 43 Wo bekommt man Installationsmedien?...'. 44 Installationsmedium und -mechanismus Installation von Windows 7 45 Ist die Hardware für Windows 7 geeignet? 45 Ist mein Rechner für Windows 7 geeignet? 46 Vorbereitungen zur Windows 7-lnstallation 46 Windows-Installation: Varianten und Ablauf 48 Systemkonfiguration beim Setup Windows-Installationstricks 58 Installationsparameter verwenden 58 1 Partitionen beim Setup verkleinern 59 ( Upgrade von Windows Vista 61 : Windows XP auf Windows 7 upgraden 62

4 Inhalt Inplace-Installation zur Windows 7-Reparatur 63 Windows 7-lnstallation im Dual-Boot-Modus 65 Windows-Installation auf Laufwerk C: verhindern 67 Anpassen des Bootmenüs 67 Windows 7 neben Linux installieren 69 Dual-Boot: Betriebssystem entfernen 72 Windows 7-lnstallation von USB-Stick 75 Installation auf einer virtuellen Festplatte 77 Windows Anytime Upgrade Windows 7 aktivieren 81 Standardmechanismus zur Aktivierung verwenden 8K Den Product Key nachträglich eingeben 84 Der Product Key wird nicht akzeptiert 85 Fragen zur Aktivierung 88 Evaluierungszeitraum verlängern 88 Aktivierungsmethoden in Unternehmen Einstellungen von Altsystemen übernehmen 90 Einstellungen mit Windows-EasyTransfer übernehmen 90 Datentransfer per User State Migration Tool 91 Kapitel 2 Installation anpassen und verteilen Windows AIK: Grundlagen und Tools 95 Wo ist eine Installationsanpassung sinnvoll? 95 WAIK: das Toolkit zur Bereitstellung 97 Informationen zum Windows Imaging-Format (WIM) 98 Antwortdateien und Kataloge 99 Windows PE, das steckt dahinter Angepasstes Installationsmedium erstellen 101 Windows-Varianten auf Installations-DVD freigeben 101 Das ändert sich bei der Installation 102 Installations-DVD anpassen und erweitern Workshops zum Umgang mit dem WAIK 109 Erstellen einer Windows PE-Umgebung und 6 rbit-version auf eine DVD integrieren 114

5 Mastersystem zur Bereitstellung klonen 117 Installation über Windows PE Windows per WDS verteilen 124 Windows Server und WDS werden gebraucht 124 Bereitstellen eines Installationsabbilds 127 WDS-Installation über PXE-Clients Arbeiten mit Windows SIM und Antwortdateien 134 Vorbereitungen zum Arbeiten mit Windows SIM 134 Erstellen der Antwortdatei.135 Eigenschaften der Komponenteneinträge anpassen 137 Installation mit einer Autounattend-Datei Fragen zu Sprachanpassung und -einstellungen 140 Sprachumstellung in Windows 7 Ultimate/Enterprise 140 Sprachumstellung bei anderen Windows 7-Varianten 143 Deutsche Stimme für die Sprachausgabe 145 Die Spracherkennung meldet eine falsche Sprache 147 Kapitel 3 Troubleshooting und Reparatur Wenn Windows 7 nicht mehr bootet 151 Starthilfe, das steckt dahinter 151 Systemreparatur über die erweiterten Startoptionen 152 Reparatur mit Windows RE bei beschädigten Startdateien 155 Verwenden der Wiederherstellungstools 157 Reparatur der Startdateien (Systemstartreparatur) 158 Die Eingabeaufforderung als Reparaturhelfer Weitere Diagnose- und Reparaturfunktionen 166 Speichertest mit Windows, das geht! 167 Problemdiagnose bei Audio und Video 168 Systeminfos, so lassen sie sich ermitteln 169 Die Ereignisanzeige verrät, was los ist! 173 Windows zur Diagnose von Systemproblemen fragen 176 Den Systemstabilitätsbericht von Windows anfordern 177 Fehlercodes entschlüsseln 178 Bluescreen-Diagnose 179 Systemneustart bei Bluescreens abschalten 181

6 Dump-Dateien auswerten 183 User-Mode-Dump-Dateien erzeugen 188 Verifier zur Treiberüberprüfung 190 Hängende/problematische Prozesse analysieren 190 Start und Herunterfahren analysieren 192 Abgesicherter Start bei Problemen 195 Problemaufzeichnung verwenden 196 Zugriff auf die Fehlerbehebungstools 197 Windows-Reparatur mit der Systemdateiprüfung (sfc) 198 Windows 7-Funktionen erneut installieren Systemwiederherstellung und Sicherungen 200 Systemwiederherstellung als Rettungsanker 201 Wiederherstellung aus einem gespeicherten Systemabbild 205 Ein Systemabbild mit der Datenträgersicherung erstellen 207 Systemreparaturdatenträger erstellen/beschaffen 209 Backup und Restore mit Fremdtools 210 Kapitel k Administration und Benutzerverwaltung Was Windows-Administratoren wissen sollten 215 Administratorkonto ohne Administratorrechte? 215 Benutzerkonten ohne UAC 218 Benutzerkontensteuerung anpassen 219 Programme und Funktionen als Administrator ausführen 221 Fallen beim Befehl»Als Administrator ausführen«225 Ordnermysterien, das steckt dahinter 227 Installationstipps für Anwendungen und Treiber Wissen zur Benutzerverwaltung 230 Allgemeines zu Benutzerkonten 231 Lokale Benutzerverwaltung in Windows Eine Kennwortrücksetzdiskette erstellen und verwenden 236 Hinweise zur Anmeldeinformationsverwaltung Erweiterte Benutzerverwaltung für Administratoren 238 Erweiterte Benutzerverwaltung in Home Premium 239 Benutzer- und Gruppenverwaltung in Professional/Ultimate 243 Domänenkonten verwalten

7 Benutzerkontenanalyse mit dem net-befehl 248 Jugendschutz zur Kontenverwaltung Undokumentiertes zu Benutzerkonten 251 Voreinstellungen für Benutzerprofile setzen 251 Benutzerordner und -profil verlagern 252 Benutzerprofil löschen 253 Benutzerkonten auf der Anmeldeseite ausblenden 255 Kapitel 5 Die Windows 7-Benutzeroberfläche Aero-Funktionen in Windows 257 Aero im Überblick 257 Kein Aero vorhanden? 260 Fensterfarbe und -darstellung in Aero beeinflussen Anpassen des Desktops 264 Windows-Design und Desktophintergrund wählen 264 Fragen zur Anpassung des Desktophintergrunds 267 Hilfreiches Wissen rund um Desktopsymbole 268 Probleme mit Desktopsymbolen 271 Arbeiten mit dem zweiten Monitor 273 Virtuelle Desktops verwenden Arbeiten mit dem Startmenü 276 Zugriff auf Programme per Startmenü 276 Das Startmenü anpassen 280 Klassisches Startmenü, verschiedene Varianten 282 Startmenü funktioniert nicht mehr, Symbole fehlerhaft 283 Hilfreiche Windows-Tasten Umgang mit der Taskleiste 286 Die Neuerungen im Überblick 287 Tricks zum Einrichten von Taskleistenschaltflächen 288 Nützliche Tastenkürzel der Taskleiste 290 Taskleisteneigenschaften anpassen 290 Kontextmenübefehle der Taskleiste geschickt nutzen 293 Fenster im Vordergrund verankern. 294 Symbolleisten zur Taskleiste hinzufügen 295 Taskleistensymbol'Ordner anpassen

8 ' ; Inhalt 5.5 Infobereich und Sprachen leiste 299 Den Infobereich anpassen 299 Tastatursprache wechseln und anpassen 301 Die Soundausgabe im Griff Minianwendungen verwalten 306 Minianwendungen verwalten 306 Minianwendungen installieren/deinstallieren 308 Gadgets, das steckt dahinter 310 Kapitel 6 Ordnerfenster und Windows-Shell Know-how rund um das Ordnerfenster 313 Ordnerfenster: die Neuerungen im Überblick 313 Navigationsbereich und Ordneranzeige optimieren 317 Laufwerke vor dem Benutzer verstecken 320 Ordneranzeige sortieren und gruppieren 321 Attribute und weitere Infos anzeigen 323 Optionen des Ordnerfensters im Überblick 324 Die Ordnerdarstellung anpassen 328 Bibliotheken verwalten 330 Laufwerk-, Ordner- und Dateieigenschaften 333 Schnellzugriff auf Ordner 338 Kopieren, Verschieben, Löschen, Umbenennen 339 Die Eigenschaften des Papierkorbs anpassen 341 Vorgängerversionen wiederherstellen SpezialWissen zum Umgang mit der Shell 343 Erweiterter Senden-an-lnhalt 343 Den Vorschau-Cache bereinigen 344 Dateitypen neu registrieren 345. Standardprogramme und Dateitypenzuordnung festlegen 347 Arbeiten mit NTFS-Streams 349 Kapitel 7 Suchen und Finden Dateien, Ordner und Funktionen suchen 351 So funktioniert die Suche im Ordnerfenster 351 Tipps zur Formulierung von Suchanfragen

9 Den Suchbereich erweitern 354 Arbeiten mit speziellen Suchfiltern 356 Suche mit booleschen Ausdrücken 358 Suchergebnisse sortieren 359 Suchergebnisse speichern 360 Suche im Startmenü und in der Systemsteuerung 361 Wenn die Suche versagt Suchoptionen und -reparatur..'- 364 Anpassen der Suchoptionen 364 Indexpfade ändern 366 Fehler in der Suche beheben 368 Kapitel 8 Umgang mit Datenträgern Wechseldatenträger verwenden 371 Automatische Wiedergabe, das steckt dahinter 371 Wechseldatenträger richtig entfernen 374 Benutzerzugriff auf Wechseldatenträger sperren 375 Wenn Wechselmedien und Laufwerke Ärger machen 375 ReadyBoost für Wechseldatenträger Know-how zur Partitionierung 380 Partitionen, das steckt dahinter 380 Partitionieren, so geht's 383 Alternative Partitionierungswerkzeuge 389 Laufwerkbuchstaben gezielt ändern 393 Wahl des richtigen Dateisystems für Medien 394 Datenträger nachträglich im NTFS-Format formatieren 396 Konvertierung - aus FAT mach' NTFS Arbeiten mit virtuellen Laufwerken 397 Virtuelle Festplatten anlegen 397 Virtuelle Festplatten trennen und einhängen 399 Virtuelle Laufwerke automatisch mounten 400 Virtuelle CD-/DVD-/BD-Laufwerke für Windows Brennfunktionen unter Windows RW-Medien löschen 402 Rohling im UDF-Dateisystem formatieren

10 f Inhalt CDs/DVDs wie Flash-Medien einsetzen 405 ISO-Imagedateien brennen 406 Wie erstelle ich ein ISO-Image von einem Medium? 407 Ein Blu-ray-Disc-Emulator gefällig? 408 Was istbei Brennprogrammen zu beachten? 408 Brenneinstellungen für das Laufwerk ( anpassen 409 CD-Brennfunktion für das Benutzerkonto sperren 410 Kapitel 9 Datenträgerwartung, Verschlüsselung, Berechtigungen Wissenswertes zur Datenträgeradministration 413 Laufwerksprüfung unter Windows 413 Datenträger defragmentieren 417 Platz schaffen mit der Datenträgerbereinigung 421 Datensicherung unter Windows j 423 Kontingente für Datenträger vergeben 425 Umgang mit SSDs unter Windows Datenverschlüsselung in Windows 7 428; EFS-Verschlüsselung für Dateien und Ordner 428 Sichern des EFS-Verschlüsselungszertifikats 431 Import eines EFS-Verschlüsselungszertifikats 432 Dritten den Zugriff auf verschlüsselte Dateien gewähren 434 Zentrale Wiederherstellungsschlüssel verwenden 437 Anforderungen: Laufwerkverschlüsselung mit BitLocker 439 TPM für BitLocker abschalten 440 BitLocker aktivieren und Laufwerk verschlüsseln 442 BitLocker-Laufwerkverschlüsselung verwalten 445 Laufwerke entschlüsseln 447 Wiederherstellen von BitLocker-Laufwerken 448 Ein Datensafe für vertrauliche Daten NTFS-Berechtigungen und Integritätskontrolle 451 Berechtigungen im Überblick 451 Berechtigungen für Benutzer/Gruppen ändern 453 Berechtigungen für Benutzer und Gruppen anpassen 456 Erweiterte Berechtigungen anpassen 458 Effektive Berechtigungen kontrollieren 460

11 Den Besitz eines Objekts übernehmen 461 Berechtigungen für Drucker 464 Zugriffsberechtigungen auf Registrierungseinträge 466 Berechtigungen bei Netzwerkfreigaben 467 Zugriffsrechte für Netzwerkfreigaben per Assistent 470 icads für detaillierte Informationen 471 Integritätslevel und -kontrolle 471 Kapitel io Systemsicherheit und Richtlinien Umgang mit dem Wartungscenter 475 Warnung bei erkannten Sicherheitsmängeln 475 Zugriff auf die Detailansicht 477 Wartungscentereinstellungen ändern Sicherheitsmaßnahmen für Windows 478 Maßnahmen zur Erhöhung der Systemsicherheit 479 Sicherheitslösungen und Virenschutz 480 Die Datenausführungsverhinderung Fragen zum Windows Update 485 Updateeinstellungen richtig angepasst 485 Information über anstehende Updates 487 Updates aus- und wieder einblenden 489 Ein Update bricht mit einem Fehler ab 490 Installierte Updates kontrollieren 490 Updates deinstallieren 491 Update mit Service Packi 493 Offline-Updatemöglichkeiten 497 Updates über Windows Server Update Services (WSUS) 498 Offline-Updateanalyse mit MBSA Verwalten der Windows-Firewall 506 Sicherheitshinweise der Windows-Firewall 506 Konfiguration der Windows-Firewall 507 Firewallausnahmen festlegen 508 Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit konfigurieren Malware-Bekämpfung mit dem Windows Defender 513 Zugriff auf den Windows Defender 513 Optionen des Windows Defenders anpassen

12 10.6 Richtlinien und Einschränkungen verwenden 516 Einschränkungen über Jugendschutz setzen 516 Arbeiten mit Gruppenrichtlinien 520 Programmausführung mit AppLocker blockieren 526 Kapitel n Netzwerk Netzwerkeinrichtung & -inbetriebnahme 529 Netzwerk einrichten 529 Häufige Kardinalfehler bei der Netzwerkeinrichtung 530 Netzwerksymbol signalisiert Fehler 531 Einstellungen im Netzwerk- und Freigabecenter überprüfen 533 Zugriff auf die erweiterten Freigabeeinstellungen 536 Netzwerkname und Standorttyp ändern 537 Adaptereinstellungen kontrollieren 539 Eigenschaften einer Netzwerkverbindung einsehen 541 Verwenden der Netzwerkbrücke 542 Internetverbindung gemeinsam im Netzwerk nutzen 543 Wissen zur Vergabe der IP-Adressen im Netzwerk 544 Feste IP-Adressvergabe für das Netzwerk Drahtlosnetzwerke konfigurieren 552 WLAN-Router konfigurieren und absichern 552 WLAN-Verbindung unter Windows 7 herstellen 554 Ad-hoc-Netzwerk einrichten Heimnetzgruppen, Arbeitsgruppen und Domänenbeitritte 559 Einrichtungshinweise für die Heimnetzgruppe 559 Problemlösungen beim Beitritt zur Heimnetzgruppe 563 Arbeitsgruppe beitreten 564 Mac OS X-Systeme im Windows-Arbeitsgruppennetzwerk 565 Linux-Rechner im Windows-Arbeitsgruppennetzwerk 572 Aufnahme in eine Domäne Windows-Freigaben im Netzwerk verwalten 581 Freigaben für das Netzwerk zulassen 581 Zugriff auf Freigaben im Netzwerk 584 Netzlaufwerke verbinden und trennen 586 Drucker freigeben 587

13 Druckerbenachrichtigungen einschalten 588 Druckerspooler stoppen und starten Arbeiten mit Offlinedateien 590 Verwaltung der Offlinedateien 590 Zwischenspeicherung bei Netzwerkfreigaben zulassen 591 Offlinedateien synchronisieren 593 Nutzen des Synchronisierungscenters 594 Weitere Synchronisierungstools Medienstreaming und -Synchronisation 599 Gerätezugriff auf Medienbibliotheken zulassen 599 Streamingoptionen anpassen 601 Zugriff auf andere Medienbibliotheken 604 Femsteuerung eines Windows Media Players 605 Internetzugriffe auf Heimmedien zulassen 607 Internetradio und Streaming 610 Synchronisierung mit einem portablen Player Gerätekopplung über Bluetooth 613 Bluetooth-Geräte einsehen und Einstellungen anpassen 613 Rechner oder Geräte über Bluetooth koppeln 615 Daten austauschen 616 Kapitel 12 Internetfunktionen WebDAV und FTP 619 FTP-Zugang konfigurieren und nutzen 619 WebDAV unter Windows 7 einrichten VPN-Verbindungen einrichten 625 VPN-Server in Windows 7 einrichten 625 Einrichten des VPN-Clients 629 VPN-Verbindung aufbauen 631 VPN-Verbindungen mit der FRITZiBox 632 Zugriff auf Freigaben desvpn-netzwerks Remoteverbindungen '. 638 Systemremoteeinstellungen anpassen 639 Remotedesktopverbindung nutzen 640 Windows-Remoteunterstützung

14 12.4 Internetzugang und Browserfragen 645 Internetzugang aufsetzen 645 Webinhaltszonen clever nutzen 646 Privatmodus und anonyrrlsurfen 650 Cookiebehandlung anpassen 651 Datenobjekte richtig verwalten 653 Add-Ons im Internet Explorer verwalten 655 Phishingschutz, das sollten Sie wissen 656 Kapitel 13 Systemverwaltung und -pflege Leistungsanalyse unter Windows 659 System- und Leistungsanalyse mit dem Task-Manager 659 Den Ressourcen-/Systemmonitor verwenden Systemeinstellungen anpassen 665 Arbeiten mit dem Systemkonfigurationsprogramm 665 Erweiterte Systemeinstellungen ändern 666 Arbeiten mit der Computerverwaltung 670 Dienste verwalten Geräte- und Softwareinstallation 675 Treiberinstallation im Schnelldurchgang 675 Treiber gezielt installieren 676 Wenn ein Treiber fehlt/probleme macht.680 Spezialfalle bei der Treibersuche 683 Treiberinstallation für Standardbenutzer zulassen 685 Detailinformationen im Geräte-Manager aktivieren,. 686 Softwareinstallation und -deinstallation 686 Programme deinstallieren 689 Fonts installieren/deinstallieren Arbeiten mit der Aufgabenplanung 693 Aufgabenplaner starten und Aufgaben einsehen 693 Aufgaben starten und verwalten 694 Neue Aufgabe einplanen 695 Einstellungen für Aufgaben verstehen

15 Kapitel ik Virtualisierung Grundlagen und Überblick 701 Virtualisierungskonzepte 701 Hardwareanforderungen und Grenzen der Virtualisierung 702 Lösungen zur Anwendungsvirtualisierung Windows Virtual PC Windows Virtual PC (VPC) einrichten 707 Windows Virtual PC und Windows XP-Mode verwenden 708 Windows XP-Mode in Virtual PC verwenden 712 Windows Virtual PC-Troubleshoothing Oracle VirtualBox 3.x zur Virtualisierung 714 VirtualBox beziehen und anwenden 714 Virtuelle Maschine konfigurieren 716 Gastbetriebssystem in virtueller Maschine betreiben VMLite Workstation und XP-Mode 721 VMLite Workstation und VMLite XP-Mode 721 Windows XP-Mode aufsetzen VMware Player 3 und VMware Workstation VMware Player verwenden 726 Virtuelle Maschine einrichten 728 Einstellungen einer virtuellen Maschine anpassen 729 Windows XP-Mode im VMware Player Spezialfragen zur Virtualisierung 734 Windows XP-Mode für Windows 7 Home Premium 734 Virtuelle Festplatten konvertieren und Größe anpassen Betriebssysteme klonen 736 Klonen per Sicherung und RückSicherung > 737 Festplatte in eine.vhd-datei übertragen 737 Windows-Cloning mit MyOldPC 738 Migration mit dem VMware vcenter Converter Starter 739 Paragon Virtualization Manager

16 Kapitel 15 Die Windows-Registrierung Die Registrierung im Überblick 747 Die Struktur der Registrierung 747 Die Hauptschlüssel im Überblick 749 Typen von Registrierungswerten Arbeiten mit dem Registrierungs-Editor 754 Den Registrierungs-Editor aufrufen 754 Das Fenster des Registrierungs-Editors 754 Registrierungseinträge ändern 755 Schlüssel oder Werte umbenennen 758 Neue Schlüssel oder Werte einfügen 758 Einen Eintrag löschen 759 Suchen in der Registrierung 759 Zugriff auf die Registrierungsdateien 760 Arbeiten mit Favoriten im Registrierungs-Editor 761 Registrierungsauszüge drucken 761 Registrierungsdaten exportieren 762 Eine./^Datei importieren 763 Berechtigungen in der Registrierung 765 Kapitel 16 Windows PowerShell PowerShell-Entwicklungswerkzeuge 767 Windows PowerShell-Konsole im Überblick 767 Windows PowerShell ISE 769 Die PowerGUl samt Skript Editor 771 Skriptausführung in Windows 7 zulassen Grundwissen zu PowerShell-Skriptprogrammen 773 Die Grundstruktur von PowerShell-Skriptprogrammen 773 Konstanten, Variablen und Arrays definieren,. 774 Ausdrücke und Operatoren 777 Kontrollstrukturen 779 Funktionen in PowerShell-Skripts 781 Arbeiten mit Cmdlets 782 Arbeiten mit Aliassen 782 Umleitung und Objekt-Pipeline

17 16.3 Beispiele zur PowerShell 784 Laufwerkseigenschaften ermitteln 784 Dateioperationen ausführen 785 Registrierungseinträge lesen 785 Serviceteil 789 Die Buch-CD : 789 Links ins Internet 790 Nützliche Informationsseiten 790 Literaturverweis 790 Index

>> Inhaltsverzeichnis

>> Inhaltsverzeichnis >> Inhaltsverzeichnis Fragen und Antworten von A bis Z.................. 15 Vorwort....................................... 27 Kapitel 1 Installation und Reparatur.................................... 29

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Zur Benutzung dieses Buches... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11 Zur Benutzung dieses Buches... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................ 11 Zur Benutzung dieses Buches.......................................................... 13 1

Mehr

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Übersicht der Schulungsinhalte Teamarbeit Teamarbeit einrichten Ein Meeting anlegen Ein Meeting betreten Ein Meeting abhalten Handzettel verwenden Richtlinien Einführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Windows-Upgrade, so klappt's - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 35

Inhaltsverzeichnis. 2 Windows-Upgrade, so klappt's - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 35 Vorwort - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 15 Über dieses Buch - - - - - - - - - - - - - - - - -

Mehr

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34

Inhalt. Teil I Tipps für die tägliche Arbeit. 1 Windows besser im Griff... 12. 2 Schneller mit Dateien und Ordnern arbeiten... 34 Teil I Tipps für die tägliche Arbeit 1 Windows besser im Griff... 12 Windows aktivieren... 14 Nützliche Tastaturkürzel... 16 Die Tastatur auf Ihre Bedürfnisse einstellen... 18 Das Mausverhalten individuell

Mehr

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19

Über dieses Buch 13. Der schnelle Einstieg 19 Inhalt 1 2 Über dieses Buch 13 Kein Computerjargon!..................................................... 13 Ein kurzer Überblick......................................................14 Neues in Windows

Mehr

Inhalt. Inhalt. Fragen und Antworten von A bis Z... 23. Vorwort... 35. Einleitung... 37. Kapitel 1 Windows-Installation... 39

Inhalt. Inhalt. Fragen und Antworten von A bis Z... 23. Vorwort... 35. Einleitung... 37. Kapitel 1 Windows-Installation... 39 Inhalt Inhalt Fragen und Antworten von A bis Z............................ 23 Vorwort.................................................. 35 Einleitung................................................ 37

Mehr

Index. B Bcc 146, 149 Bearbeiten Bilder 66 Befehl ausführen 20

Index. B Bcc 146, 149 Bearbeiten Bilder 66 Befehl ausführen 20 204 A Administratorkonto 108, 168 Adresse Webseite 128 Aktivierung Windows 7 12 Aktuelle Wiedergabe Windows Media Player 76 Albumcover 76 Anlage 150 öffnen und speichern 158 Anpassungsfenster 180 Ansicht

Mehr

Vorwort... 25. Einleitung... 27. Teil 1 Windows stabil & sicher... 29

Vorwort... 25. Einleitung... 27. Teil 1 Windows stabil & sicher... 29 Vorwort... 25 Einleitung... 27 Teil 1 Windows stabil & sicher... 29 1 Hilfe, wenn nichts mehr geht... 31 1.1 Soforthilfe, wenn der Computer nicht mehr will... 31 1.1.1 Nach dem Einschalten bleibt der Rechner

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X

magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X magnum Windows XP Professional ISBN 3-8272-6233-X Inhaltsverzeichnis Einführung 13 Das Buch 14 Die AutorInnen 16 Teil 1 Grundlagen 17 1 Installation 20 1.1 Vorbereitende Schritte 20 1.2 Installation 21

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Microsoft Press V Inhaltsverzeichnis Einführung Hardwarevoraussetzungen Softwarevoraussetzungen Verwenden der CD

Mehr

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master

Inhaltsverzeichnis Allgemeine Tipps und Tricks der Master 1 Allgemeine Tipps und Tricks der Master 19 1.1 Wo beginnen? 19 1.2 Das Begrüßungscenter 19 1.2.1 Das Begrüßungscenter anpassen 21 1.2.2 Das Begrüßungscenter deaktivieren 21 1.3 Tastenkombinationen 22

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt.

Windows 7 vernetzen. Windows 7 nutzt für die Freigabe von Ordnern über die Heimnetzgruppe sogenannte Bibliotheken. Dabei handelt. Windows 7 verfügt über die neue Funktion Heimnetzgruppe. Damit lassen sich Dateien und Ordner zwischen Rechnern austauschen. Auf den Rechnern kann Windows XP, Vista und 7 installiert sein. Die mit Windows

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680)

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) McLean / Thomas schnell und

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Windows XP einrichten 13 1. Windows XP steuern Tasks und Fenster 55 2

Inhaltsverzeichnis. Windows XP einrichten 13 1. Windows XP steuern Tasks und Fenster 55 2 Inhaltsverzeichnis Windows XP einrichten 13 1 Die Produktaktivierung.............................. 14 Was passiert bei der Aktivierung?........................ 14 Windows XP aktivieren.............................

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten

Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Installation Guide Konfiguration der Schlaumäuse-Software und Absicherung des Rechners für den Einsatz im Kindergarten Microsoft Deutschland GmbH Projektbüro Schlaumäuse info@schlaumaeuse.de Inhalt 1.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16

Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 11 Vorwort... 12 Was ist neu in Windows 8.1?... 14 Wo finde ich was?... 16 2 Schnelleinstieg in Windows 8.1... 23 Ist Ihr Computer bereit für Windows 8.1?... 24

Mehr

Verlauf löschen 199 Webseiten wechseln 196

Verlauf löschen 199 Webseiten wechseln 196 Stichwortverzeichnis A Abmelden 63 Absturz 357 Accounts siehe Konten Administratorberechtigung 352 Administratorkonto 272 zum Standardkonto machen 278 Adressleiste (Browser) 197 Adressleiste (Explorer)

Mehr

Der DATA BECKER-Führer

Der DATA BECKER-Führer Der DATA BECKER-Führer COMPUTER-WISSEN PUR Tobias Weltner Workstation DATA BECKER Inhaltsverzeichnis Die Windows NT 4.0-Features auf einen Blick... 15 ITN.*! _l MT О Did Windows NT-Basses: Tägliche Arbeiten

Mehr

Backup mit Windows 7

Backup mit Windows 7 mit Windows 7 Windows 7 ist mit besseren Tools zur Sicherung des Systems und der Daten ausgestattet als XP. So lassen sich Dateien nicht nur sichern, sondern auch frühere Versionen davon wiederherstellen.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17 I Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 E.1 Wie Ihnen dieses Buch hilft... 18 E.2 Was die Prüfung 70-290 behandelt... 20 E.2.1 Physikalische und logische Geräte verwalten und warten... 20 E.2.2 Benutzer, Computer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Einstieg...................................................... 17 Grundlagen und Voraussetzungen.......................................................

Mehr

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung

FESTPLATTEN MANAGER 12 / ALLE FUNKTIONEN. FM 12 Professional. Funktionen. FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on. Partitionierung Funktionen FM 12 Professional FM 12 Server FM 12 Server + Virtualisierungs- Add-on Partitionierung Partition erstellen Partition erstellen (Expressmodus) Partition formatieren Partition löschen Partition

Mehr

Benutzerkonten in Windows 7

Benutzerkonten in Windows 7 in Windows 7 Legen Sie für einzelne Benutzer Zugriffsrechte für Dateien und Ordner fest. Bestimmen Sie, welcher Benutzer welche Programme nutzen darf. Mit diesen Tipps konfigurieren Sie die optimal. Ohne

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138

So fegen Sie Dateimüll von Ihrem Rechner... 136 Welche Datei mit welchem Programm öffnen?... 138 Inhalt WINDOWS 8.1 FÜR SIE IM ÜBERBLICK... 11 Erster Einblick: So einfach nutzen Sie Windows 8.1... 12 Die neuen Apps entdecken... 16 Weitere nützliche Funktionen kennenlernen... 19 1 GENIAL 2 WINDOWS

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Stichwortverzeichnis. suchen 174 verwalten 355 von Webseiten speichern 212

Stichwortverzeichnis. suchen 174 verwalten 355 von Webseiten speichern 212 Stichwortverzeichnis A Abmelden 69 Accounts siehe Konten Add-Ons siehe Plug-Ins Add-Ons verwalten 242 Administratorberechtigungen 369 Administratorkonto zum Standardkonto machen 297 Adressleiste (Explorer)

Mehr

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Modul 1: Windows 7: Installation, Upgrade und MigrationIn dieser Unterrichtseinheit wird die Installation von, das Upgrade auf

Mehr

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks

1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks 1. PC: Windows und Office 1.2 Windows 8.1 Troubleshooting, Tipps und Tricks Mal eben ein Image des eigenen Systems anlegen oder den Dateiversionsverlauf nutzen, wenn man aus Versehen eine Datei überschrieben

Mehr

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Eric Tierling Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Microsoft- Press Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Serverlösung für zu Hause 13 Windows Home Server - was ist das? 14 Was Windows Home Server

Mehr

1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung

1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung 1.4 Windows 10 Datensicherung und Wiederherstellung Bei Windows 10 baut Microsoft die Wiederherstellungsmöglichkeiten der Vorgängerversionen Windows 7 und Windows 8.1 weiter aus. Dieser Beitrag beschäftigt

Mehr

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25

Über die Autoren 7. Teil I Windows 8.1 kennenlernen 23. Kapitel 1 Erster Kontakt mit Windows 8.1 25 Inhaltsverzeichnis Über die Autoren 7 Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 19 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte

Umstieg auf Windows 7 und erste Schritte 1 / 26 Umstieg auf und erste Schritte David Mika Verein zur Förderung der privaten Internet Nutzung e.v. Donnerstag, den 29. April 2010 2 / 26 Themenüberblick 1 2 3 4 5 6 3 / 26 Microsoft Betriebssystem

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel

Quicken 2011. Anleitung zum Rechnerwechsel Quicken 2011 Anleitung zum Rechnerwechsel Diese Anleitung begleitet Sie beim Umstieg auf einen neuen PC und hilft Ihnen, alle relevanten Daten Ihres Lexware Programms sicher auf den neuen Rechner zu übertragen.

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Danksagung... XIX

Inhaltsverzeichnis. Danksagung... XIX Inhaltsverzeichnis Danksagung... XIX Einführung... XIX Für wen ist dieser Taschenratgeber konzipiert?... XIX Wie ist dieses Buch aufgebaut?... XX In diesem Buch verwendete Konventionen... XXI Support...

Mehr

11 System schützen... 14 11.1 Windows Update... 14 11.2 Virenschutz... 15 11.3 Firewall... 15

11 System schützen... 14 11.1 Windows Update... 14 11.2 Virenschutz... 15 11.3 Firewall... 15 Windows 7 Grundlagen, Neues und Tipps 1 Übersicht der Editionen... 2 2 Startmenü, Taskleiste und Schnellstartleiste anpassen... 2 2.1 Startmenü... 2 2.2 2.3 Taskleiste... 3 Abschalten, Ruhezustand oder

Mehr

Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7

Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7 Schritt-für-Schritt: Upgrade-Installation von Windows Vista auf Windows 7 Bei der hier vorgestellten Upgrade-Installation wird Ihr bisher installiertes Windows Vista durch Windows 7 ersetzt. Alle Dateien,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 21. Kapitel 1 Windows 7 im Überblick... 25. Liebe Leserinnen und Leser,... 22. Danke an das Team...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 21. Kapitel 1 Windows 7 im Überblick... 25. Liebe Leserinnen und Leser,... 22. Danke an das Team... Inhaltsverzeichnis Vorwort............................................................................................................... 21 Liebe Leserinnen und Leser,............................................................................................

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation

Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Citrix Personal vdisk 5.6.5 - Administratordokumentation Inhalt Inhalt Info über Personal vdisk 5.6.5...3 Neue Features in Personal vdisk 5.6.5...3 Behobene Probleme...3 Bekannte Probleme...4 Systemanforderungen

Mehr

Nindoiiis 98 Einmaleins

Nindoiiis 98 Einmaleins Klaus Fahnenstich Rainer G. Haselier : Dos Nindoiiis 98 Einmaleins ECON Taschenbuch Verlag Inhaltsverzeichnis Windows 98 - Die neuen Features 13 1.1 Desktop und Explorer von Windows 98 14 1.2 Windows 98

Mehr

Tipps zu Windows 7 Home Premium

Tipps zu Windows 7 Home Premium Alle Tipps wurden mit Windows 7 Home Premium mit SP1 in der 32-bit und 64-bit Version geprüft. Inhalt: Im Windows-Explorer wird der Dateityp nicht anzeigen (Sicherheit) 2 Im Windows-Explorer wird die Menüleiste

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. Inhaltsverzeichnis...VII. Abkürzungsverzeichnis... XV VII Vorwort... V...VII Abkürzungsverzeichnis... XV 1. Die Systemarchitektur von Windows 7...1 1.1 Der Kernel-Modus...2 1.1.1 Die Hardwareabstraktionsschicht...3 1.1.2 Der Mikro-Kernel...4 1.1.3 Der Scheduler...4

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten benutzerdefinierten Installation (auch Neuinstallation genannt) wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows

Mehr

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go

USB-Stick verschlüsseln mit Bitlocker To Go USB-Stick verschlüsseln mit Wenn Sie Ihren USB-Stick verlieren, kann der Finder Ihre persönlichen Daten lesen. Außer Sie verschlüsseln Ihren Stick mit dem Windows-Tool. Das ist so einfach wie Socken anziehen.

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene

Sie sollen nach Abschluss dieser Übung: das Zusammenwirken von Berechtigungen auf Freigabe- und Dateisystemebene Modul 5 - Zusammenwirken von Berechtigungen Arbeitsblatt 5-5 Zusammenwirken von Berechtigungen Ihre Aufgaben: Legen Sie drei weitere lokale Gruppen an und füllen Sie diese mit Benutzern. Erstellen Sie

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln

Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Schritt-für-Schritt: Von Windows XP auf Windows 7 wechseln Als Anwender von Windows XP müssen Sie eine benutzerdefinierte Installation durchführen. Dabei wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem

Mehr

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren

Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Schritt-für-Schritt: Windows 7 neu installieren Bei der hier vorgestellten Neuinstallation wird Ihr bisher installiertes Windows Betriebssystem durch Windows 7 ersetzt. Bei einer Neuinstallation werden

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt 1. Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) 2. Umzug von

Mehr

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC

In 15 einfachen Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 10 und Microsoft Windows Virtual PC PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0) 761 59018201 Fax +49 (0) 761 59018130 Internet www.paragon-software.com Email sales@paragon-software.com

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Inhalt. Vorwort... 15. Kapitel 1: Die erste Begegnung mit Windows 7... 17. Kapitel 2: Sind alle Geräte richtig installiert?... 61

Inhalt. Vorwort... 15. Kapitel 1: Die erste Begegnung mit Windows 7... 17. Kapitel 2: Sind alle Geräte richtig installiert?... 61 Vorwort... 15 Kapitel 1: Die erste Begegnung mit Windows 7... 17 Schnelleinstieg in Windows 7... 20 Das Startmenü... 20 Der Desktop... 26 Computer Der Arbeitsplatz... 27 Die Taskleiste... 30 Desktopminianwendungen...

Mehr

So knacken Sie Ihr Windows-Passwort

So knacken Sie Ihr Windows-Passwort So knacken Sie Ihr Windows-Passwort com! - Das Computer-Magazin 12.09.11 12:27 So knacken Sie Ihr Windows-Passwort Jemand hat das Windows-Passwort geändert oder Sie haben es vergessen? Der Artikel stellt

Mehr

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 14 und VMware Player

In 15 Schritten zum mobilen PC mit Paragon Drive Copy 14 und VMware Player PARAGON Technologie GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0)761 59018-201 Fax +49 (0)761 59018-130 Internet www.paragon-software.com E-Mail sales@paragon-software.com

Mehr

Microsoft Windows 8 - Ratgeber für Administratoren

Microsoft Windows 8 - Ratgeber für Administratoren Microsoft Windows 8 - Ratgeber für Administratoren Der praktische Begleiter für die tägliche Arbeit von William R. Stanek 1. Auflage Microsoft Windows 8 - Ratgeber für Administratoren Stanek schnell und

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Windows am Mac. Mehrere Betriebssysteme auf einem Apple-Rechner

Windows am Mac. Mehrere Betriebssysteme auf einem Apple-Rechner Windows am Mac Mehrere Betriebssysteme auf einem Apple-Rechner Dualbootsystem mit Bootcamp richtiger Windows-Computer uneingeschränkte Leistung voller Zugriff auf Hardware Treiber für Windows auf MacOS-DVD

Mehr

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50

Inhalt. 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10. 2 Erste Schritte mit Windows 8.1... 24. 3 Windows 8.1 Tag für Tag... 50 Inhalt 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 10 So funktioniert die Maus... 12 Windows mit dem Touchpad steuern... 14 Windows auf dem Tablet... 16 Windows per Tastatur steuern... 18 Windows mit Tastenkürzeln

Mehr

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA Windows 7 Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6

Mehr

Anleitung DKS-Redirect (für Version 5.2)

Anleitung DKS-Redirect (für Version 5.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung Anleitung DKS-Redirect

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007

Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Georg Binder WINDOWS VISTA & OFFICE 2007 FH STEYR 06.12.2007 Anwender Geschäftsführung / Business- Entscheidungsträger Technischer Entscheidungsträger Desktop Management Sicherheit Mobilität Produktivität

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I n h a l t s v e r z e I c h n I s

Inhaltsverzeichnis. I n h a l t s v e r z e I c h n I s Inhaltsverzeichnis I n h a l t s v e r z e I c h n I s Über dieses Buch............................................2 Der Autor..................................................2 Inhaltsverzeichnis................................................3

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern

2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern 2.5 Outlook 2013 Einstellungen und Daten sichern Eine zentrale Anlaufstelle zur Sicherung von Daten bringt Outlook 2013 selbst nicht mit. Dennoch bietet es vielfältige Möglichkeiten, die verschiedenen

Mehr

3 Windows 7-Installation

3 Windows 7-Installation 3 Windows 7-Installation 3.1 Grundsätzlicher Installationsablauf In allen bisherigen Windows-Versionen begann der zeitaufwändige Installationsvorgang mit einem anfänglichen Textmodus-Installationsschritt,

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER WINDOWS 7

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER WINDOWS 7 ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER WINDOWS 7 Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Aktivierung erweiterter Windows-Funktionen

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

INSTALLATION WINDOWS 7 PRO / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN

INSTALLATION WINDOWS 7 PRO / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN INSTALLATION WINDOWS 7 PRO / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/5 1.1. Windows 7 Pro/Ultimate (aktuelles Service

Mehr

INSTALLATION WINDOWS VISTA BUSINESS / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN

INSTALLATION WINDOWS VISTA BUSINESS / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN INSTALLATION WINDOWS VISTA BUSINESS / ULTIMATE PEER TO PEER BIS MAXIMAL 3 ARBEITSPLÄTZE UND OHNE DIGITALES RÖNTGEN Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Seite 1/5 1.1. Windows Vista Business/Ultimate

Mehr

mit zahlreichen Reparaturwerkzeugen ausgestattet. Damit reparieren Sie Ihr Windows so, dass es in wenigen Minuten wieder voll einsatzbereit

mit zahlreichen Reparaturwerkzeugen ausgestattet. Damit reparieren Sie Ihr Windows so, dass es in wenigen Minuten wieder voll einsatzbereit PRAXIS WINDOWS 7 REPARIEREN Windows 7 reparieren Windows startet nicht mehr? Der Rechner stürzt ständig ab? Diese Reparaturfunktionen in Windows 7 machen Ihren PC im Nu wieder fit. Windows 7 läuft zwar

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Danksagungen... XV Einführung... XVII. Kapitel 1: Beseitigen von Hardwarefehlern... 1 III

Inhaltsverzeichnis. Danksagungen... XV Einführung... XVII. Kapitel 1: Beseitigen von Hardwarefehlern... 1 III III Danksagungen.... XV Einführung... XVII Hardwarevoraussetzungen... XVIII Einrichten des Testnetzwerks für die Übungen... XIX Verwenden der CD... XIX So installieren Sie die Übungstests... XX So benutzen

Mehr

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag

Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck. amac BUCH VERLAG. Willkommen am Mac. Für Windows-Umsteiger. amac-buch Verlag Dipl.-Ing. Anton Ochsenkühn Johann Szierbeck amac BUCH VERLAG Willkommen am Mac Für Windows-Umsteiger amac-buch Verlag Inhaltsverzeichnis Warum OS X Lion so faszinierend ist... 10 OS X Lion 12 Alle Macs

Mehr