10./11. Februar Networking. Ausstellung. Vorträge. BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung. Cloud-Anwendung in der Sicherheitstechnik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10./11. Februar 2014. Networking. Ausstellung. Vorträge. BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung. Cloud-Anwendung in der Sicherheitstechnik"

Transkript

1 BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung Networking Vorträge Ausstellung inkl. Podiumsdiskussion: Cloud-Anwendung in der Sicherheitstechnik 10./11. Februar 2014 Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda Wissen, Ideen + Networking für Sicherheitsanbieter (Errichter, Planer-/Ingenieurbüros, Hersteller) Sicherheitsbeauftragte von Anwendern Behörden und Ministerien Leitstellen und Versicherer

2 Zuverlässige Zutrittssteuerung für den Mehrzweck-Komplex The Squaire am Frankfurter Flughafen Effektives Videomanagement für die Sicherheit der Matterhorn Gotthard Bahn Zutrittsregelung und Rettungswegesicherung der Ratiopharm-Arena Videoüberwachung in Spielbanken/ Casinos Innovative Zutrittsregelung mittels Smartphones / NFC Podiumsdiskussion: Cloud-Anwendung in der Sicherheitstechnik Die Veranstaltung bietet hervorragende Möglichkeiten um Kontakte zu knüpfen und sein Wissen auf den neuesten Stand zu bringen

3 Optimale Sicherheit durch Videoüberwachung und Zutritts regelung Sehr geehrte Damen und Herren, der Trend bei modernen Sicherheitskonzepten geht zunehmend in Richtung Videoüberwachung und Zutrittsregelung. Vielfältige Neuheiten und Entwicklungen führen dazu, dass sich Sicherheitsverantwortliche und -anbieter permanent hinsichtlich neuer Produkte und deren Einsatzbereiche auf dem Laufenden halten müssen. Der BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung, der am 10./11. Februar 2014 stattfindet, bietet Anwendern und Nachfragern beste Möglichkeiten, sich an zwei Tagen umfassend über die neuesten Trends und Highlights auf dem Markt zu informieren. In hersteller- und produktneutralen Fachvorträgen präsentieren kompetente Referenten erfolgreich umgesetzte Sicherheitslösungen aus unterschiedlichen Bereichen und stellen neue Konzepte und Technologien vor. In der kongressbegleitenden Ausstellung können Teilnehmer sich noch vor Ort einen umfassenden Überblick über Videoüberwachung und Zutrittsregelung verschaffen. Der Abend des ersten Veranstaltungstages ist wieder für den allseits beliebten Branchentreff reserviert. In gemütlicher Atmosphäre bieten sich zusätzliche Gesprächsmöglichkeiten und die Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Fachleuten. Wir laden Sie recht herzlich zum BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung ein und freuen uns darauf, Sie in Fulda zu begrüßen. Jürgen Junghanns, Vorsitzender des BHE- Fachausschusses für Zutrittskontrollanlagen Michael Meissner, Vorsitzender des BHE- Fachausschusses für Videoüberwachungsanlagen

4 Achtung: Kongressbeginn um 12 Uhr! Montag, 10. Februar 2014 Uhrzeit Block A Block B ab Uhr Registrierung /Standbesuch Uhr Mittagspause und Standbesuch Uhr Einführung/Moderation Michael Meissner, AEviso Technology Co. Ltd., Taiwan Einführung/Moderation Jürgen Junghanns, Junghanns Security Consulting, VS-Villingen Uhr Integration und Kombination von Videoüberwachung und Zutrittsregelung Funktionale Verzahnung auf Systemebene Integration in übergeordnete Managementsysteme Komplexe Videoanalysefunktionen sinnvoll anwenden Automatisierte Regieführung durch ZK-Managementsysteme Ulrich Schwieger, HeiTel Digital Video GmbH/ Xtralis Headquarter DACH, Kiel 1 NFC für Zutrittsregelung und andere sensible Bereiche Das Pilotprojekt Campus Universität Murcia Was ist NFC? Projekt-Rahmendaten Technologieauswahl Funktionsbeispiele Axel Schmidt, Salto Systems GmbH, Gevelsberg Uhr DIN EN Anwendungsregeln für CCTV-Überwachungsanlagen für die Sicherungsanwendungen Beispiel Behindertenwohnheim in Bochum 4 3 Komfortable und sichere Zutrittsregelung im barrierefreien Raum Vermittlung des Kerngedankens der neuen DIN EN Konzept einer Zutrittsregelung Kenntnis und Verständnis der wesentlichen Anforderungen der Norm Unterschiedliche Nutzer Unterschiedliche Anforderungen Der Wandel von analog zu digital Steuerungsmanagement von Wohnungseingangstüren Jochen Sauer, Axis Communications GmbH, Ismaning Intelligentes Zusammenspiel aus Zutrittsregelung, Verriegelungselementen und Türautomation Markus Benecke, GEZE GmbH, Leonberg Uhr Kaffeepause und Standbesuch Uhr Intelligente Videoüberwachung durch Einsatz multifunktio - 5 Zutrittskontrolle einfach und komfortabel mit Mechatronik naler Videobildanalyse Anforderungen an die Verschlusslösung 6 Server- und kamerabasierte Analysemodule Einfache Integration durch Flexibilität Sensorik-Integration in umfassende Systemlösungen Projektierung und Inbetriebnahme Echtzeit-Analyse und automatische Auswertung Ganzheitliche Umsetzung Temporärer Einsatz mobiler Videotechnik Friedhelm Ulm, CEStronics GmbH, Velbert Thomas Hermes, Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern Uhr Videoüberwachung in Spielbanken/Casinos 7 Zutrittsregelung und Rettungswegesicherung der Ratiopharm- Anforderungen an Technik und Personal Arena Neu-Ulm 8 Sinn und Zweck der Videoüberwachung Anforderungen und Rahmenbedingungen Rechtliche Bedingungen Rettungswegeabsicherung: Sicheres Verlassen und Schutz vor unbefugter Lösungen und Beispiele Nutzung Thomas Honegger, Honegger Systemtechnik, Wetzikon Verriegelungselemente Flexible Schließanlage: Kombination Mechanik und Mechatronik Praktische Erfahrungen Jochem Mülhausen, ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH, Albstadt Uhr Diskussion/Standbesuch ab Uhr Branchentreff Wir laden Sie ein zu kalt/warmem Buffet und köstlichen Getränken.

5 Dienstag, 11. Februar 2014 Uhrzeit ab 9.00 Uhr Registrierung /Standbesuch Uhr Einführung/Moderation Axel Schmidt, Salto Systems GmbH, Gevelsberg Block A Einführung/Moderation Michael Meissner, AEviso Technology Co. Ltd., Taiwan Uhr Zuverlässige Zutrittssteuerung für den Mehrzweck-Komplex 9 Komplexe Videoüberwachung eines Schlosses 10 The Squaire am Frankfurter Flughafen Erfahrungsbericht eines Planers Ausgangssituation und Rahmenbedingungen Bedrohungsszenario Besondere Herausforderungen Rahmenbedingungen Praktische Umsetzung einer Zutrittssteuerung Planung / Umsetzung Erfahrungsbericht eines Fachplaners Erfahrungsbericht des Planers Jost Hartmann, Ingenieurbüro Hartmann, Burbach Anforderungen an eine Videoüberwachungsanlage bei solch schwierigen Umgebungsbedingungen Sascha Puppel, Sachverständigen- und Planungsbüro Sascha Puppel, Erkelenz und Jochen Sauer, Axis Communications GmbH, Ismaning Uhr Kaffeepause und Standbesuch Uhr Biometrie in der Zutrittskontrolle Sicherheit am Flughafen 11 IP 500 herstellerübergreifende Gebäudeautomation in 12 Berlin Brandenburg kommerziellen und privaten Objekten für die Bereiche Ausgangslage / Randbedingungen Zutrittskontrolle Gesetzliche Grundlagen Brandschutz Enrollment und Datenspeicherung Einbruchmeldetechnologie Anwendungsbereiche, Einsatzorte Klimatisierung Multifunktionaler Flughafensicherheitsausweis Smart Metering und Smart Home Steffen Jurran, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Berlin Markus Link, Link GmbH, Butzbach Uhr Innovative Zutrittsregelung mittels Smartphones / NFC Ausgangssituation / aktuelle Technologien Risiken und Abhängigkeiten vermeiden Vor- und Nachteile von NFC-Lösungen Ausblick / künftige Entwicklung Robert Karolus, Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Stuttgart 13 Effektives Videomanagement für die Sicherheit der Matterhorn Gotthard Bahn Rahmenbedingungen und Zielsetzung Konkrete Herausforderungen des Projekts Praktische Umsetzung Erfahrungen im Betrieb Heinfried Maschmeyer, Milestone Systems Germany, Wiesbaden Uhr Mittagspause und Standbesuch ab Uhr Podiumsdiskussion Cloud-Anwendung in der Sicherheitstechnik Videoüberwachung in der Cloud, Michael Meissner, AEviso Technology Co. Ltd., Taiwan Zutrittsregelung in der Cloud, Axel Schmidt, SALTO SYSTEMS GmbH, Gevelsberg Rechtliche, insb. datenschutzrechtliche Aspekte in der Cloud, Dr. Ulrich Dieckert, WRD Witt Roschkowski Dieckert, Berlin Konzept zur Speicherung sensibler Daten in der Cloud, Maxim Schnjakin, Hasso-Plattner-Institut GmbH, Potsdam ab Uhr Diskussionsrunde mit den Teilnehmern Uhr Veranstaltungsende Block B

6 Die Referenten der Veranstaltung Benecke, Markus; GEZE GmbH, Leonberg; Key Account Management Sicherheitstechnik Dr. Dieckert, Ulrich; WRD Witt Roschkowski Dieckert, Berlin; Rechtsanwalt Hermes, Thomas; Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern; Strategischer Vertrieb Honegger, Thomas; Honegger Systemtechnik, Wetzikon; Geschäftsführer Jurran, Steffen; Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Berlin; FID - Systemplanung Sicherheitssysteme Informationsund Kommunikationstechnik Karolus, Robert; Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Stuttgart; Product Manager Link, Markus; Link GmbH, Butzbach; Geschäftsführer Maschmeyer, Heinfried; Milestone Systems Germany, Wiesbaden; Channel Business Manager Germany Meissner, Michael; AEviso Technology Co. Ltd., Taiwan; Geschäftsführer Mülhausen, Jochem; ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH, Albstadt; Leiter Training Puppel, Sascha; Sachverständigen- und Planungsbüro Sascha Puppel GmbH, Erkelenz; Ö. b. u. v. Sachverständiger für Sicherheitstechnik Sauer, Jochen; Axis Communications GmbH, Ismaning; Business Development Manager, A&E Schmidt, Axel; Salto Systems GmbH, Gevelsberg; Geschäftsführer Schnjakin, Maxim; Hasso-Plattner-Institut GmbH, Potsdam; Doktorand Schwieger, Ulrich; Xtralis Headquarter DACH / HeiTel Digital Video GmbH, Kiel; Director Business Development DACH Ulm, Friedhelm; CEStronics GmbH, Velbert; Produktmanager

7 Weitere Informationen zum BHE-Fachkongress Videoüberwachung/Zutrittsregelung Die Veranstaltung kann folgendermaßen gebucht werden: Teilnahme an nur einem Tag (entweder 10. Februar oder 11. Februar 2014) Teilnahme an beiden Tagen (10. Februar und 11. Februar 2014) Teilnahmekosten: Mitarbeiter von Behörden bzw. öffentlich-rechtlichen Unternehmen* und ggmbh * Unternehmen ohne Gewinnerzielungsabsicht Anwender, Errichter und Planer Hersteller/Distributoren von Sicherheitstechniken 1 Tag 95,- 380,- 80,- 2 Tage 180,- 560,- Alle Kosten zzgl. gesetzl. MwSt. In den Preisen sind die Kongressunterlagen, die Verpflegung während der Veranstaltung sowie der Branchentreff am 10. Februar 2014 enthalten. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung über die Teilnahmekosten. Bitte vergewissern Sie sich vor der Veranstaltung, dass Ihnen eine Anmeldebestätigung des BHE vorliegt. An-/Abmeldung/Organisatorisches: Anmeldeschluss ist 14 Tage vor Veranstaltungstermin. Bei Abmeldungen, die innerhalb von zwei Wochen vor Veranstaltungstermin erfolgen, werden 50% der Teilnehmerkosten berechnet. Bei Abmeldungen, die innerhalb von drei Arbeitstagen vor Termin erfolgen bzw. bei Fernbleiben o.ä. sind die gesamten Teilnehmerkosten zu zahlen. Bei Ausfall des Kongresses wegen höherer Gewalt o.ä. werden die in Rechnung gestellten Kongresskosten erstattet, weitere Ansprüche an den Veranstalter können nicht geltend gemacht werden, es sei denn, der Ausfall des Kongresses wurde grob fahrlässig oder vorsätzlich vom Veranstalter herbeigeführt. Wir haften nicht für Unfälle oder Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Sachen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die von und durch Teilnehmer verursacht werden. Ein Muss für: Facherrichter Planer- und Ingenieurbüros Hersteller Sicherheitsbeauftragte von Anwendern Leitstellen und Alarmempfangseinrichtungen Versicherer Entscheider in Baubehörden (Staatsbauämter, Hochbauämter, Bauaufsicht) Informationen zum Tagungshotel Kongresszentrum Hotel ESPERANTO Esperantoplatz Fulda Tel.: Fax: Internet: Mehrfach ausgezeichnetes, hochmodernes Kongresshotel mit bestmöglicher Infrastruktur: ı Entfernung vom Hotel zum ICE-Bahnhof: 3 Minuten zu Fuß ı ausreichende Anzahl an Parkplätzen Wir haben für Sie im Tagungshotel ein Einzelzimmer-Kontingent vereinbart (94 Übernachtung inkl. Frühstück pro Person und Nacht). Bitte buchen Sie aufgrund der zu erwartenden großen Nachfrage Ihre Übernachtung frühzeitig direkt im Hotel ESPERANTO unter dem Kennwort BHE. Das traumhafte Wellness-, Beauty- und Badeparadies des Tagungshotels sowie die Barockstadt Fulda mit ihrer historischen Altstadt und vielen Sehenswürdigkeiten bieten sowohl für die Kongressteilnehmer als auch für evtl. Begleitpersonen zahlreiche interessante Freizeitmöglichkeiten. Den Anfahrtsplan zum Hotel erhalten die Teilnehmer mit der Anmeldebestätigung. Veranstalter: BHE-Akademie-GmbH Feldstraße Brücken Telefon: Telefax: Internet: Nicole Malawy Anke Sepp Sie haben Fragen? Unter der Hotline helfen wir Ihnen gerne weiter.

8 Aussteller/Werbepartner Medienpartner Feldstraße Brücken Telefon Telefax

Einladung. Videoüberwachung Zutrittssteuerung. 1./2. März 2016. Ausstellung Vorträge Podiumsdiskussion. BHE-Fachkongress

Einladung. Videoüberwachung Zutrittssteuerung. 1./2. März 2016. Ausstellung Vorträge Podiumsdiskussion. BHE-Fachkongress BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Videoüberwachung Zutrittssteuerung Ausstellung Vorträge Podiumsdiskussion 1./2. März 2016 Kongresszentrum Hotel Esperanto, Fulda Zutrittssteuerung

Mehr

Einladung. Videoüberwachung Zutrittsregelung. 5./6. März 2012. BHE-Fachkongress. fundierte Informationen Anwender-Konzepte innovative Technologien

Einladung. Videoüberwachung Zutrittsregelung. 5./6. März 2012. BHE-Fachkongress. fundierte Informationen Anwender-Konzepte innovative Technologien BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Videoüberwachung Zutrittsregelung fundierte Informationen Anwender-Konzepte innovative Technologien Triopack/pixelio.de 5./6. März 2012 Kongresszentrum

Mehr

Einladung. Objektsicherung. 12./13. Juni 2012

Einladung. Objektsicherung. 12./13. Juni 2012 BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Objektsicherung mit den Schwerpunkten: Einbruchmeldeanlagen Mechanische Sicherungstechnik Freigeländeüberwachung Flucht- und Rettungswege 12./13.

Mehr

Einladung. Essener Sicherheitstage. 18./19. Oktober 2011 Congress Centrum West, Messe Essen. BHE-Fachkongress

Einladung. Essener Sicherheitstage. 18./19. Oktober 2011 Congress Centrum West, Messe Essen. BHE-Fachkongress BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung RKB by Bettina Stolze/pixelio.de BHE-Fachkongress Essener Sicherheitstage Informationen Anwender-Konzepte innovative Technologien 18./19. Oktober 2011 Congress

Mehr

Bitte vergewissern Sie sich vor der Veran staltung, dass Ihnen eine Anmelde bestätigung des BHE vorliegt! Anmeldung

Bitte vergewissern Sie sich vor der Veran staltung, dass Ihnen eine Anmelde bestätigung des BHE vorliegt! Anmeldung BHE da bleibt keine Frage offen! BHE-Akademie-GmbH Feldstraße 28 66904 Brücken Fax: 06386 9214-99 Bitte vergewissern Sie sich vor der Veran staltung, dass Ihnen eine Anmelde bestätigung des BHE vorliegt!

Mehr

Essener Sicherheitstage

Essener Sicherheitstage BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Essener Sicherheitstage Vorträge Ausstellung Podiumsdiskussion 10./11. November 2015 Congress Centrum West Messe Essen Cybersecurity virtuelle

Mehr

BHE-Fachkongress Objektsicherung. Einbruchmeldeanlagen Mechanische Sicherungstechnik Flucht- und Rettungswege Freigeländeüberwachung

BHE-Fachkongress Objektsicherung. Einbruchmeldeanlagen Mechanische Sicherungstechnik Flucht- und Rettungswege Freigeländeüberwachung BHE-Fachkongress Objektsicherung Einbruchmeldeanlagen Mechanische Sicherungstechnik Flucht- und Rettungswege Freigeländeüberwachung Vorträge Ausstellung Podiumsdiskussion: Besorgniserregende Zunahme bei

Mehr

Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe

Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe Brancheninformationen Hochkarätige Vorträge Exklusive Ausstellung Charité-Universitätsmedizin

Mehr

Einladung. Videoüberwachung Zutrittsregelung. 17./18. Juni 2008 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. Informationen Anwender-Konzepte Visionen

Einladung. Videoüberwachung Zutrittsregelung. 17./18. Juni 2008 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. Informationen Anwender-Konzepte Visionen BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Videoüberwachung Zutrittsregelung Informationen Anwender-Konzepte Visionen 17./18. Juni 2008 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto Zutrittsmanagement

Mehr

Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe

Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe Brancheninformationen Hochkarätige Vorträge Exklusive Ausstellung Charité-Universitätsmedizin

Mehr

Einladung. Objektsicherung. 15./16. Juni 2010 Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda. BHE-Fachkongress

Einladung. Objektsicherung. 15./16. Juni 2010 Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda. BHE-Fachkongress BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Objektsicherung mit den Schwerpunkten: Einbruchmeldeanlagen Mechanische Sicherungstechnik Freigeländeüberwachung Flucht- und Rettungswege 15./16.

Mehr

Einladung. Brandschutz. 24./25. März 2015. Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda. Vorträge Podiumsdiskussion Ausstellung.

Einladung. Brandschutz. 24./25. März 2015. Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda. Vorträge Podiumsdiskussion Ausstellung. BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Brandschutz Jens-Weber-weberje/pixelio.de Vorträge Podiumsdiskussion Ausstellung 24./25. März 2015 Kongresszentrum Hotel Esperanto Fulda Videobasierte

Mehr

Einladung. Essener Sicherheitstage. 5./6. November 2013 Congress Centrum West, Messe Essen

Einladung. Essener Sicherheitstage. 5./6. November 2013 Congress Centrum West, Messe Essen BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Essener Sicherheitstage Insider-Informationen erprobte Anwenderkonzepte Spezielle Themenblöcke zu Sicherheit in der Logistik und Sicherheit in

Mehr

Einladung. Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe. 26./27. Mai 2009. BHE-Fachkongress

Einladung. Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe. 26./27. Mai 2009. BHE-Fachkongress BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe Brancheninformationen Hochkarätige Vorträge Exklusive Ausstellung 26./27. Mai 2009 Kongresszentrum

Mehr

Einladung. Objektsicherung durch ı Einbruchmeldeanlagen ı Mechanische Sicherungstechnik ı Freigeländeüberwachung ı Flucht- und Rettungswege

Einladung. Objektsicherung durch ı Einbruchmeldeanlagen ı Mechanische Sicherungstechnik ı Freigeländeüberwachung ı Flucht- und Rettungswege BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Objektsicherung durch ı Einbruchmeldeanlagen ı Mechanische Sicherungstechnik ı Freigeländeüberwachung ı Flucht- und Rettungswege 27./28. Mai

Mehr

Einladung. BHE-Fachkongress. Objektsicherheit. Vorträge Ausstellung Podiumsdiskussion

Einladung. BHE-Fachkongress. Objektsicherheit. Vorträge Ausstellung Podiumsdiskussion BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Objektsicherheit Vorträge Ausstellung Podiumsdiskussion Einbruchmeldetechnik Freigeländeüberwachung Mechanische Sicherungstechnik Flucht- und

Mehr

Brandschutz- und Sicherheitstechnik - Probleme und Umsetzungsempfehlungen

Brandschutz- und Sicherheitstechnik - Probleme und Umsetzungsempfehlungen Aus der Paxis - für die Praxis - Probleme und Umsetzungsempfehlungen Eingeladen sind Fachplaner und Errichter, welche sich hintergründig und praxisnah informieren möchten. Aufgezeigt an zahlreichen Praxisbeispielen

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser

Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser Mein Autohaus Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser 2 Sie konzentrieren sich auf die Wünsche Ihrer Kunden und wir auf Ihre Sicherheit Autohäuser melden eine steigende Anzahl

Mehr

Erfolg braucht starke Marken! BKH Sicherheitstechnik KG stark in der Sicherheits- und Gebäudetechnik

Erfolg braucht starke Marken! BKH Sicherheitstechnik KG stark in der Sicherheits- und Gebäudetechnik Erfolg braucht starke Marken! BKH Sicherheitstechnik KG stark in der Sicherheits- und Gebäudetechnik Ihr ASSA ABLOY Kompetenzpartner in der Region ASSA ABLOY KOMPETENZPARTNER F Ü R C L I Q & T Ü R T E

Mehr

Einladung. Brandschutz. 28./29. März 2007 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. BHE-Fachkongress. Informationen Anwender-Konzepte Visionen

Einladung. Brandschutz. 28./29. März 2007 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. BHE-Fachkongress. Informationen Anwender-Konzepte Visionen BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Brandschutz Informationen Anwender-Konzepte Visionen 28./29. März 2007 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto Brandmeldeanlagen am Frankfurter

Mehr

Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer

Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer Informieren Beraten Planen Das Partnerprogramm für Planer Wer Sicherheit plant, kann mit Bosch rechnen. Gibt es etwas Wichtigeres als den zuverlässigen Schutz von Menschen und Werten? Unser Anspruch ist

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sehr geehrter Kunde, Tyco Fire Protection Products freut sich, Sie als unseren Gast auf der Security in Essen zu begrüßen. Auch in ihrer 20. Auflage verkörpert die Security Essen Sicherheitsund Brandschutztechnik

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

ESF Erfurter Security Forum 2013 am 05. November 2013

ESF Erfurter Security Forum 2013 am 05. November 2013 Anixter präsentiert zusammen mit seinen Partnern das ESF - Erfurter Security Forum Anixter möchte Ihnen, in Zusammenarbeit mit seinen Partnern, einen Überblick über aktuelle Produkte verschaffen und Ihnen

Mehr

Prozessmanagement - Prozesse beschreiben und optimieren

Prozessmanagement - Prozesse beschreiben und optimieren Prozessmanagement - Prozesse beschreiben und optimieren 04. und 05. April 2011 Düsseldorf Trainer: Dr. Ralf Hillemacher Inhaber von Hillemacher Consulting, Aachen Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte,

Mehr

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten

Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten F-0214 Prozessmanagement konkret! Interne Veränderungen im ÖPNV-Betrieb erkennen und gestalten 05. und 06. November 2012 Köln Trainer: Dr. Ralf Hillemacher Inhaber von Hillemacher Consulting, Aachen Zielgruppe:

Mehr

vhs-fachkonferenz 2011 6. Juni 2011 Heidelberg Marriott Hotel

vhs-fachkonferenz 2011 6. Juni 2011 Heidelberg Marriott Hotel Deutscher Volkshochschul-Verband ev Obere Wilhelmstr 32 53225 Bonn An alle Volkshochschulen Obere Wilhelmstr 32, 53225 Bonn Telefon 0228 97569-20 Telefax 0228 97569-30 E-Mail info@dvv-vhsde Internet wwwdvv-vhsde

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 15.10.2014 in München Programm - Mittwoch, 15.10.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee 09:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Gebäudetechnik TARSOS INTEGRALES SICHERHEITSMANAGEMENT

Gebäudetechnik TARSOS INTEGRALES SICHERHEITSMANAGEMENT Gebäudetechnik TARSOS INTEGRALES SICHERHEITSMANAGEMENT OPTIMALER SCHUTZ VOR RISIKEN Die Sicherheitsanforderungen steigen stetig. Das gilt für den zentralen Firmensitz eines Unternehmens genauso wie für

Mehr

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund

Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund F-0212 Einnahmenaufteilung im Verkehrsverbund Modelle und Erfahrungsberichte 21. und 22. November 2012 Kassel Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig

Mehr

Security Solutions Highlights 2015

Security Solutions Highlights 2015 Security Solutions Highlights 2015 Interflex Unsere Leistungen im Überblick Security Solutions Workforce Management Zutrittskontrolle Biometrische Erkennung Zeiterfassung Zeitwirtschaft Offline-Lösungen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«

» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?« Workshop» Datenstrategien für Energieversorger von Morgen Ist Big Data die Rettung?«In Zusammenarbeit mit: Frankfurt am Main, 05.03.2015 Auszug unserer Netzwerkpartner THEMATIK Transparenz, Kontrolle und

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

10. bis 11. Oktober 2014 München

10. bis 11. Oktober 2014 München FACHINSTITUTE FÜR INFORMATIONSTECHNOLOGIERECHT/ GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ/URHEBER- UND MEDIENRECHT Jahresarbeitstagung IT-Recht 10. bis 11. Oktober 2014 München Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Der Kompass zur Datensicherheit

Der Kompass zur Datensicherheit Der Kompass zur Datensicherheit Die IT Security Foren-Roadshow von Utimaco ist mit insgesamt über 500 Teilnehmern in 2006 eines der meist besuchten Events dieser Art in Deutschland. Seit vielen Jahren

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

ÜBERSICHT DER TRAININGSSTANDORTE

ÜBERSICHT DER TRAININGSSTANDORTE Trainings 2015 ÜBERSICHT DER TRAININGSSTANDORTE Hamburg Hannover Magdeburg Leipzig Brühl Frankfurt Ulm INHALTSVERZEICHNIS Technik-Training 3 125 KHz - Basis Offline Technik-Training 7 13,56 MHz - Intensiv

Mehr

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg 9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt

EINLADUNG. Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt EINLADUNG Office 2020: Dokumentenmanagement in der Zukunft Seminar der Rhenus Office Systems am 24.09.2014 im Sicherheitsarchiv Frankfurt Programm - Mittwoch, 24.09.2014 08:45 Uhr Empfang, Begrüßungskaffee

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Lean Leadership - KPI, KATA & Co.

Lean Leadership - KPI, KATA & Co. Praxisseminar Lean Leadership - KPI, KATA & Co. am 12. November 2015 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Lean Management mit Praxisvorträgen

Mehr

Einladung. Brandschutz. 17./18. März 2009 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. BHE-Fachkongress. Informationen Anwender-Konzepte Neue Technologien

Einladung. Brandschutz. 17./18. März 2009 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto. BHE-Fachkongress. Informationen Anwender-Konzepte Neue Technologien BHE da bleibt keine Frage offen! Einladung BHE-Fachkongress Brandschutz Informationen Anwender-Konzepte Neue Technologien 17./18. März 2009 Fulda Kongresszentrum Hotel Esperanto Gut geschützt Brandmeldung

Mehr

Einbruchmeldetechnik. Wo Sicherheit großgeschrieben wird Sicherheitssysteme für Industrieanlagen

Einbruchmeldetechnik. Wo Sicherheit großgeschrieben wird Sicherheitssysteme für Industrieanlagen Einbruchmeldetechnik Wo Sicherheit großgeschrieben wird Sicherheitssysteme für Industrieanlagen Setzen Sie auf effiziente Sicherheitslösungen mit dem richtigen Partner In der Wirtschaft wie im öffentlichen

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Trainings 2016. we domore for security

Trainings 2016. we domore for security Trainings 2016 we domore for security Trainings 2016 Bezeichnung Seite Trainings ELS 3 ELS Basis 3 ELS Intensiv 3 ELS Online 4 Trainings ENiQ 5 ENiQ Basis 5 ENiQ Intensiv 6 ENiQ Sondertools 7 Montagetraining

Mehr

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung

Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung Aktuelle Projekte zur Tarifgestaltung 17. und 18. März 2011 Heidelberg Leitung: Bereichsleiter der WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die für

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn.

8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim. www.wissenstransfertag-mrn. 18. September 2014 Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim 8. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren

Mehr

Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen

Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen Fachtagung: Fahrzeuge von Straßen-, Stadt- und U-Bahnen Fachtagung des VDV-Schienenfahrzeugausschusses 01. und 02. März 2011 Frankfurt am Main Leitung: Dipl.-Ing. Paul Lehmann Würzburger Straßenbahn GmbH

Mehr

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«

»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger« Workshop»Business Value Analytics in der Energiewirtschaft Welche Geschäftschancen bietet Big Data für Energieversorger«Frankfurt am Main, 02.12.2014 In Zusammenarbeit mit: THEMATIK Transparenz, Kontrolle

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Informationsveranstaltung Korea (Republik)

Informationsveranstaltung Korea (Republik) Informationsveranstaltung Korea (Republik) Freitag, 7. Juni, 09.00-18.30 Uhr im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2013 Außenministersaal, Auswärtiges Amt, 10117 Berlin Dr. VRABEC Anmeldung per Fax:

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015

5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 8. 9. Dezember 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 8. und 9. Dezember 2015 8. Dezember, 9.30 Uhr 9. Dezember, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet

Mehr

Datacenter experience 2012

Datacenter experience 2012 Datacenter experience 2012 EINLADUNG Das betriebssichere Rechenzentrum TERMINE 2012 Neubau, Umbau oder Erweiterung eines gewachsenen Rechenzentrums im laufenden Betrieb unter Berücksichtigung von energetischen

Mehr

Fachliche Excellence und unternehmerische Konsequenz. Sicherheit im Unternehmen aus unterschiedlichen Aspekten. 02. und 03. Dezember 2010 Hamburg

Fachliche Excellence und unternehmerische Konsequenz. Sicherheit im Unternehmen aus unterschiedlichen Aspekten. 02. und 03. Dezember 2010 Hamburg Fachliche Excellence und unternehmerische Konsequenz Sicherheit im Unternehmen aus unterschiedlichen Aspekten 02. und 03. Dezember 2010 Hamburg Leitung: Rainer Schneider Prokurist und Bereichsleiter Organisation,

Mehr

PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN

PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN PRODUKTHAFTUNG PROFESSIONELLER UMGANG MIT HAFTUNGSTHEMEN ZUR STÄRKUNG IM KAMPF UM DEN KUNDEN JURISTISCHE THEMEN VERTIEFUNGSSEMINAR 26. JUNI 2014 EINLEITENDE WORTE Produkthaftung ist nicht primär ein»rechtsproblem«,

Mehr

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de

Sponsoring-Informationen. Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Sponsoring-Informationen Projektleitung Dagmar Heuberger 089 / 741 17 137 dagmar.heuberger@nmg.de Key Facts Die Termine: 05. Mai 2015 in Hamburg, Empire Riverside Hotel 12. Mai 2015 in Frankfurt, Dorint

Mehr

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV

Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV Linienleistungs- und Linienerfolgsrechnung im ÖPNV 01. und 02. Dezember 2009 Nürnberg Leitung: Geschäftsführender Gesellschafter WVI Verkehrsforschung und Infrastrukturplanung GmbH, Braunschweig Zielgruppe:

Mehr

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen

Tagung. Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Tagung - begrenzte Teilnehmerzahl - Systematische Implementierung von Veränderungen in Unternehmen Produkte - Prozesse Systeme Mitarbeiter der Dienstag, 1. April 2014 in Düsseldorf, Lindner Airport Hotel

Mehr

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti.

IRED Deutschland. Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien. Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014. Anmeldung für Sponsoren 2014. www.otti. Anmeldung für Sponsoren 2014 Zukünftige Stromnetze Schirmherrschaft und Förderung durch: Hilton Hotel, Berlin 29./ 30. Januar 2014 www.otti.de 1 Zukünftige Stromnetze Fachlicher Leiter Sehr geehrte Damen

Mehr

Beschichtungstechnik Automotive. Materialien und Lackiertechnik in der

Beschichtungstechnik Automotive. Materialien und Lackiertechnik in der Beschichtungstechnik Automotive Materialien und Lackiertechnik in der automobilproduktion Oberflächentechnik Technologieseminar 20. Oktober 2015 Einleitende Worte Die Automobillackierung spiegelt den ersten

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Workshop Verkehrsplanung

Workshop Verkehrsplanung Workshop Verkehrsplanung Anforderungen an die Verkehrsplanung und Verkehrstechnik für den ordnungsgemäßen Bus- und Straßenbahnbetrieb 13. und 14. Oktober 2011 Hannover Leitung: Dipl.-Ing. Friedrich Pieper

Mehr

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade EINLADUNG 1. 2. Juni 2016, Berlin HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Think Tech. Think IDG. Think Events.

Think Tech. Think IDG. Think Events. Think Tech. Think IDG. Think Events. Mobile Enterprise Day 19. Mai 2015, IDG Conference Center München www.mobile-enterprise-day.de Mobile Enterprise Day // Das Event BESCHREIBUNG Mitarbeiter prägen heute

Mehr

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008

Einladung zum Rhein-Main-Verwalterforum 2008 BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin BFW Service Gesellschaft mbh Schiffbauerdamm 8 10117 Berlin Telefon:+49 30 30872918 Telefax:+49 30 30872919 info@bfw-service.de Berlin, 12.02.2008

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

1. Deutscher Tag der Kanalreinigung

1. Deutscher Tag der Kanalreinigung 1. Deutscher Tag der Kanalreinigung im IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur, Gelsenkirchen Die Kanalreinigung ist eine zentrale Aufgabe für jeden Netzbetreiber und erfordert einen hohen Personal-

Mehr

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Mobile IT-Infrastrukturen in Unternehmen sicher und erfolgreich managen Kurzbeschreibung Mobilität der

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen

Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen Blitz- und Überspannungsschutz bei Gleichstrombahnen 26. und 27. März 2009 Darmstadt Leitung: Dipl.-Ing. Udo Stahlberg Fachbereichsleiter Elektrische Energieanlagen, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen

PROGRAMM. zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen PROGRAMM zum 2. IT-Sicherheitstag Lampoldshausen 08. Oktober 2015 ab 8:00 Uhr DLR-Forum für Raumfahrtantriebe Lampoldshausen Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, jeder Mensch, jede Forschungseinrichtung

Mehr

mit ISO 9001:2015 update Qualitätsmanagement Kompaktseminar

mit ISO 9001:2015 update Qualitätsmanagement Kompaktseminar Qualitätsmanagement mit ISO 9001:2015 update Qualitätsmanagement Kompaktseminar 27. Oktober 2015 Einleitende Worte Ein gelebtes und wertschöpfendes Qualitätsmanagementsystem unterstützt Unternehmen dabei,

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Ausbildung der Ausbilder

Ausbildung der Ausbilder Ausbildung der Ausbilder (gem. AEVO) Intensiv-Kurz-Seminar für Fachwirte Foto: Fotolia.de Seminarziel: An nur 2 Unterrichtstagen bereiten unsere erfahrenen Dozenten Sie auf die praktische Prüfung Ausbildung

Mehr

Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung

Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung www.ipl-beratung.de per Fax: +49 (0)89 / 1250 939 99 per Mail: anmeldung@ipl-beratung.de Exklusive Fachtagung Produktion / Logistik Flexibilität in der Auftrags(einzel)fertigung Alles eine Frage der Zeit

Mehr

Internet of Things - Buzzword oder ernstzunehmender Trend für neue Geschäftsfelder. Late Afternoon Talks 12. November 2015

Internet of Things - Buzzword oder ernstzunehmender Trend für neue Geschäftsfelder. Late Afternoon Talks 12. November 2015 Late Afternoon Talks 12. November 2015 Internet of Things - Buzzword oder ernstzunehmender Trend für neue Geschäftsfelder Jörg Furrer Leiter Entwicklung, Securiton AG Für Ihre Sicherheit Inhalt Securiton

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 12. Mai 2015 Hotel La Villa Starnberger

Mehr

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen.

SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. SOCIAL MEDIA FORUM I Bauen. Energie Don t like it Die mit der Energiewende geforderte Verdoppelung der Sanierungsrate, eine nachhaltige Belebung des baumarktes und eine Steigerung der Investitionsbereitschaft

Mehr

30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm. 2. TÜV NORD Raffineriesymposium. Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland.

30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm. 2. TÜV NORD Raffineriesymposium. Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland. 30. September 2009 in Hamburg Villa Böhm 2. TÜV NORD Raffineriesymposium Branche Chemie und Raffinerie Standort Deutschland Systems Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, Klimaschutz ist eine der größten

Mehr

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Hochmodernes Fleischwerk und Logistikzentrum EDEKA Rheinstetten 8. und 9. Oktober 2015 in Karlsruhe ge: Kommissioniermen g 630 Tonnen

Mehr

Häufig wiederkehrende Unfallereignisse im ÖPNV-Betrieb

Häufig wiederkehrende Unfallereignisse im ÖPNV-Betrieb R-0460 Häufig wiederkehrende Unfallereignisse im ÖPNV-Betrieb und deren straf- und haftungsrechtliche Folgen 28. und 29. November 2011 Ulm : (Leitung) Stadtwerke Bonn GmbH Detlev Bayer Amtsgerichtsdirektor

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich

Erfolgreiche Personalführung im Reinraum Bereich Dienstag, 16. Oktober 2012 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Anforderungen an Mitarbeitende im Reinraum Auswahl von geeigneten Mitarbeitenden Einführung von Mitarbeitenden in die Arbeit im Reinraum Reinraumtypische

Mehr