BESSER-LEBEN. BESSER-LEBEN Junior. Mit Ihrer Zusatzversicherung BESSER-LEBEN ergänzend zu Ihrer Krankenhauskostenversicherung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BESSER-LEBEN. BESSER-LEBEN Junior. Mit Ihrer Zusatzversicherung BESSER-LEBEN ergänzend zu Ihrer Krankenhauskostenversicherung"

Transkript

1 BESSER-LEBEN Mit Ihrer Zusatzversicherung BESSER-LEBEN ergänzend zu Ihrer Krankenhauskostenversicherung haben Sie die Wahl: in einem WELLNESS-HOTEL ein paar Tage zu entspannen oder in einem FITNESS-CLUB zu trainieren oder sich einer genauen VORSORGEUNTERSUCHUNG zu unterziehen oder an einer GESUNDHEITSFÖRDERNDEN MASSNAHME teilzunehmen. Sie können eine dieser vier Leistungen unmittelbar nach Vertragsabschluss und dann alle weiteren zwei Jahre in Anspruch nehmen. Im BESSER-LEBEN-Auswahlangebot auf unserer Homepage, können Sie aus einem reichhaltigen Angebot in Ruhe auswählen. Zusätzlich bietet BESSER-LEBEN im Falle eines Spitalaufenthaltes noch eine Reihe von ASSISTANCE- Leistungen für Sie: Ihre häusliche Versorgung Kostenersatz für die Versorgung Ihrer Kinder Kostenersatz für die Versorgung der Haustiere unaufschiebbare Behördenwege und einiges mehr. Der Service-Dienst der Wiener Städtischen hilft Ihnen unter rund um die Uhr. Die Monatsprämie für BESSER-LEBEN beträgt pro Person EUR 9,90. Das Höchstbeitrittsalter beträgt 65 Jahre. BESSER-LEBEN Junior Mit der Zusatzversicherung BESSER-LEBEN Junior für Kinder unter 14 Jahre ergänzend zur Krankenhauskostenversicherung kann Ihr Kind: in einem kinderfreundlichen WELLNESS-HOTEL ein paar Tage entspannen und spezielle Kinderleistungen genießen. Diese Leistung kann Ihr Kind unmittelbar nach Vertragsabschluss und dann alle weiteren zwei Jahre in Anspruch nehmen. Im BESSER-LEBEN Junior- Auswahlangebot auf unserer Homepage, können Sie aus einem reichhaltigen Angebot in Ruhe auswählen. Die Monatsprämie für BESSER-LEBEN Junior beträgt pro Person EUR 5,00. Das Höchstbeitrittsalter beträgt 13 Jahre. Die Angebote im Rahmen von BESSER-LEBEN Junior gelten für die Unterbringung im Zimmer der Eltern (je nach Angebot mit mindestens 1 oder 2 erwachsenen Personen). Mit dem 14. Geburtstag erfolgt automatisch die Umstellung auf den Tarif BESSER-LEBEN, mit dem Ihrem Kind das reichhaltige Programm (Wellness, Fitness, Gesundheit, Lifestyle) zur Verfügung steht. Eine Umstellung ist auf Wunsch auch vor dem 14. Geburtstag möglich. Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. BL / BLJ, 1/2014 Auflage 11/2013

2 MEDplus Sonderklasse Österreich Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: ganz Österreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (BVA) BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen ÖSTERREICH-Garantie Kostendeckung in allen Vertragskrankenhäusern EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 1.216,-- 547,-- - Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 608,-- 274,-- - Transportkostenvergütung 405,-- 365,-- 375,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 49,-- 24,-- 88,-- 44,-- 150,-- 75,-- 486,-- 876, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 6/14, XV 6/14, XB 6/14 1/2014

3 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Österreich Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 6/14 Tarif XV 6/14 Tarif XB 6/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 13,80 15,66 19,41 2, ,64 40,90 49,22 4, ,92 42,19 50,71 4, ,25 43,56 52,28 5, ,67 45,02 53,96 5, ,15 46,55 55,74 5, ,43 47,87 57,25 5, ,57 49,03 58,59 5, ,62 50,10 59,82 5, ,63 51,14 61,01 5, ,63 52,17 62,21 6, ,65 53,24 63,46 6, ,72 54,35 64,78 6, ,86 55,56 66,20 6, ,08 56,87 67,76 6, ,39 58,28 69,44 6, ,78 59,79 71,25 7, ,25 61,39 73,18 7, ,80 63,09 75,24 7, ,42 64,88 77,43 7, ,13 66,77 79,74 8, ,90 68,76 82,17 8, ,74 70,82 84,71 8, ,67 72,98 87,37 9, ,63 75,21 90,14 9, ,68 77,53 93,00 9, ,78 79,92 95,96 10, ,93 82,37 99,02 10, ,75 85,17 102,17 11, ,65 88,05 105,40 11, ,64 91,01 108,72 11, ,71 94,06 112,13 12, ,86 97,17 115,60 12, ,11 100,35 119,17 13, ,43 103,63 122,82 13, ,83 106,97 126,54 14, ,32 110,39 130,34 14, ,89 113,88 134,23 15, ,53 117,46 138,18 15, ,27 121,10 142,23 16, ,09 124,83 146,35 16, ,99 128,64 150,57 17, ,96 132,52 154,88 17, ,03 136,49 159,27 18, ,17 140,54 163,75 19, ,39 144,67 168,34 19, ,69 148,88 173,02 20, ,05 153,17 177,79 21, ,48 157,53 182,67 22, ,00 161,99 187,63 23, ,60 166,52 192,69 23, ,29 171,13 197,83 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 6/14, XV 6/14, XB 6/14 1/2014

4 MEDplus Sonderklasse Oberösterreich Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Tirol, Vorarlberg, Burgenland, Steiermark, Niederösterreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (BVA) BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 980,-- 430,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 490,-- 215,-- - Transportkostenvergütung 327,-- 286,-- 296,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 39,-- 20,-- 69,-- 34,-- 119,-- 59,-- 392,-- 687, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 5/14, XV 5/14, XB 5/14 1/2014

5 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Oberösterreich Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 5/14 Tarif XV 5/14 Tarif XB 5/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 11,13 12,29 15,35 2, ,36 32,11 38,92 4, ,39 33,12 40,10 4, ,47 34,20 41,35 5, ,61 35,34 42,67 5, ,81 36,55 44,08 5, ,83 37,58 45,27 5, ,75 38,49 46,33 5, ,60 39,34 47,31 5, ,42 40,14 48,25 5, ,22 40,96 49,20 6, ,05 41,80 50,18 6, ,90 42,67 51,23 6, ,83 43,62 52,36 6, ,81 44,65 53,59 6, ,86 45,75 54,91 6, ,99 46,94 56,35 7, ,18 48,19 57,88 7, ,42 49,53 59,50 7, ,74 50,94 61,23 7, ,10 52,42 63,06 8, ,54 53,98 64,99 8, ,02 55,60 67,00 8, ,57 57,29 69,10 9, ,17 59,05 71,28 9, ,81 60,87 73,54 9, ,50 62,74 75,89 10, ,24 64,67 78,31 10, ,51 66,87 80,80 11, ,86 69,13 83,36 11, ,27 71,45 85,98 11, ,74 73,84 88,67 12, ,29 76,28 91,42 12, ,90 78,79 94,24 13, ,58 81,35 97,12 13, ,33 83,98 100,07 14, ,14 86,66 103,07 14, ,02 89,41 106,15 15, ,95 92,22 109,28 15, ,96 95,08 112,48 16, ,04 98,01 115,74 16, ,19 100,99 119,07 17, ,39 104,04 122,48 17, ,67 107,16 125,96 18, ,01 110,34 129,50 19, ,42 113,58 133,13 19, ,89 116,88 136,83 20, ,41 120,25 140,60 21, ,98 123,68 144,46 22, ,63 127,17 148,38 23, ,34 130,73 152,38 23, ,11 134,35 156,45 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 5/14, XV 5/14, XB 5/14 1/2014

6 MEDplus Sonderklasse Steiermark Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Steiermark, Burgenland, Niederösterreich, Kärnten Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (BVA) BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 820,-- 349,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.900, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.900, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 410,-- 175,-- - Transportkostenvergütung 273,-- 233,-- 243,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 33,-- 16,-- 56,-- 28,-- 97,-- 49,-- 328,-- 559,-- 971,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 1/14, XV 1/14, XB 1/14 1/2014

7 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Steiermark Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 1/14 Tarif XV 1/14 Tarif XB 1/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 9,31 9,99 12,58 2, ,38 26,10 31,88 4, ,24 26,92 32,84 4, ,14 27,80 33,87 5, ,09 28,73 34,96 5, ,09 29,71 36,11 5, ,96 30,55 37,09 5, ,73 31,29 37,95 5, ,43 31,97 38,75 5, ,12 32,63 39,52 5, ,79 33,29 40,30 6, ,48 33,97 41,11 6, ,20 34,68 41,96 6, ,96 35,46 42,89 6, ,79 36,29 43,89 6, ,67 37,19 44,98 6, ,61 38,15 46,16 7, ,60 39,18 47,41 7, ,64 40,26 48,74 7, ,74 41,41 50,16 7, ,89 42,61 51,66 8, ,09 43,88 53,24 8, ,32 45,19 54,88 8, ,62 46,57 56,60 9, ,95 48,00 58,39 9, ,33 49,47 60,24 9, ,74 51,00 62,17 10, ,19 52,57 64,15 10, ,10 54,35 66,18 11, ,06 56,19 68,28 11, ,07 58,08 70,43 11, ,14 60,02 72,64 12, ,26 62,01 74,89 12, ,45 64,04 77,20 13, ,69 66,13 79,56 13, ,98 68,26 81,97 14, ,34 70,45 84,44 14, ,74 72,68 86,95 15, ,20 74,96 89,52 15, ,72 77,29 92,14 16, ,29 79,66 94,81 16, ,92 82,09 97,54 17, ,61 84,57 100,33 17, ,34 87,11 103,18 18, ,14 89,69 106,08 19, ,98 92,33 109,05 19, ,88 95,01 112,09 20, ,82 97,75 115,18 21, ,81 100,54 118,33 22, ,85 103,38 121,55 23, ,96 106,26 124,83 23, ,12 109,21 128,16 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 1/14, XV 1/14, XB 1/14 1/2014

8 MEDplus Sonderklasse Tirol Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Tirol, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Vorarlberg, Burgenland, Steiermark, Niederösterreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (BVA) BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 977,-- 428,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 488,-- 214,-- - Transportkostenvergütung 326,-- 285,-- 295,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 39,-- 20,-- 68,-- 34,-- 118,-- 59,-- 391,-- 684, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 7/14, XV 7/14, XB 7/14 1/2014

9 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Tirol Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 7/14 Tarif XV 7/14 Tarif XB 7/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 11,09 12,24 15,29 2, ,25 31,97 38,77 4, ,28 32,98 39,94 4, ,35 34,06 41,18 5, ,48 35,20 42,50 5, ,68 36,39 43,90 5, ,70 37,42 45,09 5, ,62 38,33 46,15 5, ,47 39,17 47,12 5, ,27 39,98 48,05 5, ,07 40,78 49,00 6, ,90 41,62 49,98 6, ,76 42,49 51,02 6, ,67 43,44 52,14 6, ,65 44,46 53,37 6, ,71 45,57 54,69 6, ,82 46,74 56,12 7, ,01 47,99 57,64 7, ,25 49,32 59,26 7, ,56 50,73 60,98 7, ,92 52,20 62,81 8, ,35 53,76 64,72 8, ,83 55,37 66,72 8, ,37 57,05 68,82 9, ,96 58,81 70,99 9, ,60 60,61 73,25 9, ,29 62,48 75,58 10, ,01 64,40 77,99 10, ,28 66,59 80,47 11, ,61 68,84 83,02 11, ,02 71,16 85,63 11, ,48 73,53 88,32 12, ,01 75,97 91,05 12, ,62 78,46 93,86 13, ,29 81,02 96,73 13, ,03 83,63 99,66 14, ,82 86,30 102,65 14, ,69 89,03 105,72 15, ,62 91,83 108,84 15, ,63 94,68 112,02 16, ,69 97,59 115,27 16, ,83 100,57 118,59 17, ,02 103,60 121,99 17, ,29 106,71 125,44 18, ,62 109,88 128,98 19, ,01 113,11 132,59 19, ,46 116,40 136,27 20, ,97 119,74 140,04 21, ,53 123,16 143,87 22, ,16 126,64 147,78 23, ,86 130,18 151,76 23, ,63 133,79 155,82 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 7/14, XV 7/14, XB 7/14 1/2014

10 MEDplus Sonderklasse Österreich Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: ganz Österreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (GKK, SVA/Sach, VAEB, Bauernkrankenkasse) BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen ÖSTERREICH-Garantie Kostendeckung in allen Vertragskrankenhäusern EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 1.216,-- 608,-- - Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 608,-- 304,-- - Transportkostenvergütung 405,-- 405,-- 405,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 49,-- 24,-- 97,-- 49,-- 162,-- 81,-- 486,-- 972, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 6/14, XS 6/14, XA 6/14 1/2014

11 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Österreich Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 6/14 Tarif XS 6/14 Tarif XA 6/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 13,80 17,39 20,98 2, ,64 45,43 53,21 4, ,92 46,87 54,81 4, ,25 48,39 56,52 5, ,67 50,00 58,34 5, ,15 51,71 60,26 5, ,43 53,17 61,89 5, ,57 54,46 63,34 5, ,62 55,65 64,68 5, ,63 56,80 65,96 5, ,63 57,94 67,26 6, ,65 59,13 68,60 6, ,72 60,37 70,03 6, ,86 61,72 71,57 6, ,08 63,17 73,26 6, ,39 64,73 75,07 6, ,78 66,40 77,03 7, ,25 68,19 79,12 7, ,80 70,07 81,35 7, ,42 72,07 83,71 7, ,13 74,17 86,21 8, ,90 76,38 88,84 8, ,74 78,66 91,59 8, ,67 81,06 94,46 9, ,63 83,54 97,44 9, ,68 86,11 100,54 9, ,78 88,76 103,75 10, ,93 91,49 107,05 10, ,75 94,60 110,45 11, ,65 97,80 113,95 11, ,64 101,09 117,54 11, ,71 104,47 121,22 12, ,86 107,93 124,98 12, ,11 111,47 128,84 13, ,43 115,10 132,78 13, ,83 118,82 136,80 14, ,32 122,62 140,91 14, ,89 126,50 145,11 15, ,53 130,47 149,39 15, ,27 134,52 153,76 16, ,09 138,66 158,22 16, ,99 142,88 162,78 17, ,96 147,20 167,44 17, ,03 151,61 172,19 18, ,17 156,10 177,04 19, ,39 160,69 181,99 19, ,69 165,37 187,05 20, ,05 170,13 192,21 21, ,48 174,98 197,48 22, ,00 179,93 202,85 23, ,60 184,96 208,31 23, ,29 190,08 213,88 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 6/14, XS 6/14, XA 6/14 1/2014

12 MEDplus Sonderklasse Oberösterreich Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Tirol, Vorarlberg, Burgenland, Steiermark, Niederösterreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (GKK, SVA/Sach, VAEB, Bauernkrankenkasse) MED Leistungen BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 980,-- 490,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 490,-- 245,-- - Transportkostenvergütung 327,-- 327,-- 327,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 39,-- 20,-- 78,-- 39,-- 131,-- 65,-- 392,-- 784, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 5/14, XS 5/14, XA 5/14 1/2014

13 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Oberösterreich Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 5/14 Tarif XS 5/14 Tarif XA 5/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 11,13 14,03 16,93 2, ,36 36,63 42,91 4, ,39 37,80 44,21 4, ,47 39,03 45,58 5, ,61 40,33 47,05 5, ,81 41,70 48,60 5, ,83 42,88 49,92 5, ,75 43,92 51,09 5, ,60 44,88 52,16 5, ,42 45,81 53,20 5, ,22 46,74 54,24 6, ,05 47,69 55,33 6, ,90 48,69 56,49 6, ,83 49,78 57,73 6, ,81 50,94 59,08 6, ,86 52,21 60,55 6, ,99 53,55 62,13 7, ,18 54,99 63,81 7, ,42 56,52 65,60 7, ,74 58,12 67,52 7, ,10 59,82 69,53 8, ,54 61,59 71,65 8, ,02 63,45 73,87 8, ,57 65,37 76,19 9, ,17 67,38 78,59 9, ,81 69,45 81,09 9, ,50 71,59 83,67 10, ,24 73,79 86,34 10, ,51 76,30 89,08 11, ,86 78,88 91,90 11, ,27 81,53 94,80 11, ,74 84,26 97,77 12, ,29 87,04 100,80 12, ,90 89,90 103,91 13, ,58 92,83 107,09 13, ,33 95,83 110,33 14, ,14 98,89 113,65 14, ,02 102,02 117,03 15, ,95 105,22 120,48 15, ,96 108,49 124,01 16, ,04 111,83 127,61 16, ,19 115,24 131,29 17, ,39 118,72 135,04 17, ,67 122,27 138,87 18, ,01 125,90 142,79 19, ,42 129,60 146,78 19, ,89 133,37 150,86 20, ,41 137,22 155,03 21, ,98 141,13 159,27 22, ,63 145,11 163,60 23, ,34 149,18 168,01 23, ,11 153,30 172,50 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 5/14, XS 5/14, XA 5/14 1/2014

14 MEDplus Sonderklasse Steiermark Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Steiermark, Burgenland, Niederösterreich, Kärnten Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (GKK, SVA/Sach, VAEB, Bauernkrankenkasse) MED Leistungen BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 820,-- 410,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.900, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.900, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 410,-- 205,-- - Transportkostenvergütung 273,-- 273,-- 273,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 33,-- 16,-- 66,-- 33,-- 109,-- 55,-- 328,-- 656, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 1/14, XS 1/14, XA 1/14 1/2014

15 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Steiermark Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 1/14 Tarif XS 1/14 Tarif XA 1/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 9,31 11,73 14,15 2, ,38 30,63 35,87 4, ,24 31,60 36,96 4, ,14 32,62 38,11 5, ,09 33,72 39,33 5, ,09 34,87 40,63 5, ,96 35,85 41,73 5, ,73 36,72 42,71 5, ,43 37,52 43,60 5, ,12 38,30 44,47 5, ,79 39,07 45,34 6, ,48 39,86 46,25 6, ,20 40,70 47,22 6, ,96 41,61 48,26 6, ,79 42,59 49,39 6, ,67 43,65 50,62 6, ,61 44,77 51,94 7, ,60 45,97 53,35 7, ,64 47,24 54,85 7, ,74 48,59 56,44 7, ,89 50,00 58,13 8, ,09 51,49 59,90 8, ,32 53,04 61,75 8, ,62 54,65 63,69 9, ,95 56,33 65,70 9, ,33 58,06 67,79 9, ,74 59,85 69,95 10, ,19 61,69 72,18 10, ,10 63,78 74,47 11, ,06 65,94 76,83 11, ,07 68,16 79,25 11, ,14 70,43 81,73 12, ,26 72,77 84,27 12, ,45 75,16 86,87 13, ,69 77,61 89,52 13, ,98 80,11 92,24 14, ,34 82,67 95,00 14, ,74 85,29 97,84 15, ,20 87,96 100,72 15, ,72 90,69 103,67 16, ,29 93,49 106,68 16, ,92 96,34 109,75 17, ,61 99,24 112,89 17, ,34 102,22 116,10 18, ,14 105,25 119,37 19, ,98 108,35 122,71 19, ,88 111,50 126,12 20, ,82 114,71 129,60 21, ,81 117,98 133,15 22, ,85 121,32 136,77 23, ,96 124,70 140,45 23, ,12 128,16 144,20 24,78 A3B5 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 1/14, XS 1/14, XA 1/14 1/2014

16 MEDplus Sonderklasse Tirol Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in: Tirol, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Vorarlberg, Burgenland, Steiermark, Niederösterreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (GKK, SVA/Sach, VAEB, Bauernkrankenkasse) MED Leistungen BASIC Mit Selbstbehalt CLASSIC Mit Selbstbehalt PREMIUM Ohne Selbstbehalt REGIONAL-Garantie Kostengarantie in den Vertragskrankenhäusern laut Ihrer regionalen Vertragsspitalliste Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 977,-- 488,-- - ÖSTERREICH-Garantie: Kostengarantie in allen österreichischen Vertragskrankenhäusern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- - Eigenanteil enfällt bei akuten und bestimmten schweren Erkrankungen und für Behandlungen nach Unfällen EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern - zusätzlicher Eigenanteil pro Aufenthalt zu 1.200, , ,-- Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 488,-- 244,-- - Transportkostenvergütung 326,-- 326,-- 326,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, , ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 39,-- 20,-- 78,-- 39,-- 130,-- 65,-- 391,-- 781, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - - Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen und fällt unabhängig von einem etwaigen Eigenanteil an. Der Eigenanteil wird pro Aufenthalt ermittelt und ist mit dem angeführten Betrag maximiert. Falls Eigenanteil und Selbstbehalt zusammentreffen, kommen beide zur Verrechnung. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XH 7/14, XS 7/14, XA 7/14 1/2014

17 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Tirol Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- BASIC CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Alter mit Selbstbehalt mit Selbstbehalt ohne Selbstbehalt EINBETTZIMMER Tarif XH 7/14 Tarif XS 7/14 Tarif XA 7/14 Tarif EX13 Prämie Prämie Prämie Prämie Kinder 11,09 13,98 16,86 2, ,25 36,50 42,76 4, ,28 37,65 44,05 4, ,35 38,88 45,42 5, ,48 40,18 46,88 5, ,68 41,55 48,43 5, ,70 42,72 49,74 5, ,62 43,76 50,90 5, ,47 44,72 51,97 5, ,27 45,64 53,00 5, ,07 46,56 54,04 6, ,90 47,52 55,13 6, ,76 48,52 56,28 6, ,67 49,60 57,51 6, ,65 50,76 58,86 6, ,71 52,01 60,32 6, ,82 53,36 61,90 7, ,01 54,79 63,58 7, ,25 56,31 65,36 7, ,56 57,91 67,26 7, ,92 59,60 69,28 8, ,35 61,37 71,38 8, ,83 63,21 73,59 8, ,37 65,13 75,91 9, ,96 67,13 78,30 9, ,60 69,19 80,79 9, ,29 71,33 83,36 10, ,01 73,52 86,02 10, ,28 76,02 88,76 11, ,61 78,59 91,57 11, ,02 81,23 94,45 11, ,48 83,95 97,41 12, ,01 86,72 100,43 12, ,62 89,57 103,53 13, ,29 92,50 106,69 13, ,03 95,48 109,93 14, ,82 98,53 113,23 14, ,69 101,65 116,60 15, ,62 104,84 120,04 15, ,63 108,09 123,56 16, ,69 111,42 127,14 16, ,83 114,82 130,81 17, ,02 118,28 134,54 17, ,29 121,82 138,37 18, ,62 125,44 142,26 19, ,01 129,13 146,24 19, ,46 132,89 150,31 20, ,97 136,71 154,45 21, ,53 140,61 158,68 22, ,16 144,58 163,00 23, ,86 148,62 167,39 23, ,63 152,74 171,86 24,78 A3B0 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XH 7/14, XS 7/14, XA 7/14 1/2014

18 LEISTUNGS¾BERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt BASIC - Allgemeine Klasse TARIF: DXA 6/14 (01/2014) Art und Umfang des Versicherungsschutzes H chstsätze in EUR 1. STATION RE HEILBEHANDLUNG Volle Kostendeckung in der allgemeinen Klasse (ausgenommen sind UnfÄlle, fþr die die obligatorisch bestehende Unfallversicherung leistet) in allen ffentlichen sterreichischen KrankenhÄusern sowie ffentlichen KrankenhÄusern weltweit. In allen anderen KrankenhÄusern werden fþr die Kosten einer stationären Heilbehandlung je Verpflegstag vergþtet. Wird fþr eine ununterbrochene stationäre Heilbehandlung kein Kostenersatz beansprucht, weil die Kosten von dritter Seite gedeckt sind, gebþhrt ein Krankenhaustagegeld (Barleistung) fþr Erwachsene von fþr zur KinderprÄmie versicherte Personen von FÞr Krankentransportkosten 485,00 112,00 56,00 240,00 2. KONSERVATIVE AMBULANTE UNTERSUCHUNG Der Versicherungsschutz umfaút den Kostenersatz fþr medizinisch notwendige Untersuchungen wegen Krankheit oder Unfall, auch wenn die Diagnostik einen Aufenthalt von weniger als 24 Stunden erfordert, und zwar auch dann, wenn der Versicherte dafþr eine Tagesklinik aufsucht. Darunter fallen Untersuchungen bei komplexen bzw. unklaren Krankheitsbildern, wenn die Erkrankungen oder die Beschwerden nicht mit einer fachärztlichen Untersuchung alleine abgeklärt werden k nnen, sondern fþr die Diagnose aufwendige Untersuchungen bzw. die Zusammenarbeit mehrerer rzte unterschiedlicher Fachrichtungen erforderlich sind. Dazu zählen insbesondere auch Spezialuntersuchungen wie SPECT, MRI, Angiographien, Koloskopien und Szintigraphien. Im Versicherungsfall k nnen alle medizinisch notwendigen Leistungen (wie zb Labor, R ntgen oder MRI) in Anspruch genommen werden. Pro Kalenderjahr stehen dafþr EUR 765,-- zusätzlich zu Pkt. 7 zur VerfÞgung. 3. AMBULANTE OPERATIONEN FÞr die Kosten ambulanter Operationen werden vergþtet, wenn der Eingriff in Operationsgruppe I in Operationsgruppe II in Operationsgruppe III in Operationsgruppe IV in Operationsgruppe V in Operationsgruppe VI in Operationsgruppe VII in Operationsgruppe VIII Þblicherweise stationär durchgefþhrt wird. 107,00 214,00 321,00 536,00 750, , , ,00 53.LK.DXA (13.10)

19 LEISTUNGS¾BERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt BASIC - Allgemeine Klasse Seite 2 Art und Umfang des Versicherungsschutzes H chstsätze in EUR FÞr die Einstufung der Operationen ( 5, Abs. 15 AVB) ist das jeweilige mit der rztekammer Wien zuletzt vereinbarte Operationsgruppenverzeichnis maúgebend. Dieses wird dem Versicherungsnehmer auf Verlagen aufgehändigt. Bei Mehrfachoperationen wird die h chste Operationsgruppe abgegolten. 4. ENTBINDUNGEN Zur ErwachsenenprÄmie versicherte Frauen erhalten nach einer häuslichen Entbindung ein Entbindungsgeld von Bei Mehrlingsgeburten erh ht sich das Entbindungsgeld fþr jede weitere Geburt um die HÄlfte. 561,00 FÞr einen stationären Krankenhausaufenthalt anlässlich einer Entbindung werden statt des Entbindungsgeldes Leistungen wie fþr stationäre Heilbehandlung wegen Krankheit laut Pkt.1 erbracht, wenn diese Leistungen den Betrag des Entbindungsgeldes Þbersteigen. 5. REHABILITATION (ergänzend zu 1, Abs. 2a) erster Satz und b) AVB) FÞr eine medizinisch notwendige stationäre Rehabilitationsbehandlung, die im Zusammen- hang mit einer vorangegangenen, unter Versicherungsschutz stehenden stationären Heilbe- handlung steht und fþr die der Versicherer vor Beginn Leistungen schriftlich zugesagt hat, werden längstens fþr 90 Tage pro Kalenderjahr pro Tag vergþtet. 204,00 6. BERGEKOSTEN FÞr Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber Ersatz gilt ab NACA IV (das sind Verletzungen und Erkrankungen, ohne akuter Lebensgefahr, die aber eine kurzfristige Entwicklung einer VitalgefÄhrdung nicht ausschlieúen). VergÞtet werden 90% der Kosten bzw. die vollen Differenzkosten auf die Leistung der Sozialversicherung, soweit kein Kostenersatz aus anderen Versicherungen m glich ist. Kein Versicherungsschutz besteht in diesem Zusammenhang fþr UnfÄlle bei einer entgeltlich oder beruflich ausgeþbten sportlichen BetÄtigung ,00

20 LEISTUNGSÜBERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt BASIC - Allgemeine Klasse Seite 3 Art und Umfang des Versicherungsschutzes Höchstsätze in EUR 7. AMBULANTE HEILBEHANDLUNG Im Rahmen der dargestellten Höchstsätze pro Kalenderjahr werden Rechnungen im Ausmaß von 100% vergütet für - ambulante ärztliche Behandlungen inkl. ambulanter Operationen und tagesklinischer Leistungen (schul- und komplimentärmedizinische) 5.712,00 Nach Ausschöpfung des Höchstsatzes wird für die einfache Ordination ein Betrag von zu EUR 41,00 für eine Facharztordination ein Betrag von zu EUR 66,00 vergütet. Ergänzend zu 1 (3) AVB gelten auch von niedergelassenen, zur selbständigen Ausübung des ärztlichen Berufes zugelassene Ärzten angewandte alternative Behandlungsmethoden, die sich in der Praxis als erfolgsversprechend bewährt haben, als Heilbehandlung, auch wenn diese Methoden wissenschaftlich nicht allgemein anerkannt sind. - besondere Heilbehandlungen: physikalische Behandlungen, Heilmassagen, Logopädie (in Abweichung von 1 Abs. 2 Iit. c AVB) und Beistand durch Hebammen, soweit ärztlich verordnet, 857,00 - Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtenvorbereitung: Für Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtenvorbereitung steht über die im Normaltarif vorgesehenen Kostensätze eine zusätzliche Versicherungssumme von EUR 255,00 zur Verfügung. - Psychotherapie und psychologische Behandlungen, soweit ärztlich verordnet, 673,00 Ergänzend zu 5 (2) AVB sind auch Behandlungen durch einen in Österreich zur selbständigen Berufsausübung zugelassenen Psychotherapeuten oder Psychologen versichert. - ärztlich verordnete Medikamente 857,00 Steigen die jährlichen Gesamtkosten für ärztlich verordnete Medikamente über einen Betrag in Höhe EUR 1.714,00, werden ab diesem Betrag die Kosten für ärztlich verordnete Medikamente ohne Limit ersetzt. Kosten für ärztlich verordnete Medikamente im jährlichen Gesamtausmaß ab EUR 857,00 und unter EUR 1.714,00 werden nicht ersetzt (Selbstbehalt). - ärztlich verordnete Heil- und Hilfsmittel 367,00 - Chemo- und Strahlentherapie Die Behandlung von nicht operierten oder nicht operablen Tumoren gilt bei ambulanter Durchführung pro Kalenderjahr 765,00

21 LEISTUNGSÜBERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt BASIC - Allgemeine Klasse Seite 4 Art und Umfang des Versicherungsschutzes Höchstsätze in EUR 8. ZAHNBEHANDLUNG Ergänzend zu 1, Abs. 2a) erster Satz und b) AVB gelten als Versicherungsfall auch folgende medizinisch notwendigen ambulanten Zahnbehandlungen: konservative Zahnbehandlung, Zahnextraktionen (auch operative Zahnentfernung), Zahnröntgen, Zahnersatz und Zahnregulierung. Sonstige Zahn-, Mund- und Kieferbehandlungen gelten nicht als Versicherungsfall. Innerhalb eines Kalenderjahres werden für versicherte Zahnbehandlungen 100 % der Kosten insgesamt ersetzt ,00 9. ZUSATZVEREINBARUNG In Abänderung von 6 Abs. 5, 1. Fall, AVB besteht Versicherungsschutz für Krankheiten und Unfälle, die als Folge des Genusses von Alkohol und Suchtgiften eintreten. Für damit zusammenhängende Entziehungsmaßnahmen und Entziehungskuren besteht jedoch kein Versicherungsschutz. Sofern die Allgemeinen Bedingungen eine Leistungsfreiheit oder ein Kündigungsrecht bei fahrlässiger Mißachtung von vom Arzt oder vom Versicherer gegebenen zumutbaren Verhaltensmaßregeln vorsieht, so gelten diese Bestimmungen als nicht vereinbart. Zusätzlich zu 11 Abs. 9 und 11 AVB gilt bei Abschluss eines Krankenversicherungsvertrages mit Versicherungsschutz auch oder nur für ambulante Heilbehandlung bei einem anderen Versicherer folgendes: Der Versicherer ist von der Verpflichtung zur Erbringung von Leistungen aus diesem Tarif frei. Der Versicherer kann überdies die Versicherung innerhalb eines Montas ab Kenntnis von der weiteren Versicherung zum Ende des laufenden Kalendermonats kündigen; kündigt der Versicherer innerhalt eines Monats nicht, so kann er sich auf die Leistungsfreiheit nicht berufen. Bei Zusammentreffen von Leistungsansprüchen aus diesem Tarif und allfällligen weiteren Tarifen werden Leistungen aus diesem Tarif erst nach Inanspruchnahme der weiteren Tarife erbracht, dabei ist die Entschädigung aus diesem Tarif derart zu bemessen, dass die Gesamtvergütung für ambulante Heilbehandlung aus allen Tarifen zusammen 100% der Kosten für ambulante Heilbehandlung nicht überschreitet.

22 LEISTUNGS¾BERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt PREMIUM - Sonderklasse TARIF: DXS 6/14 (01/2014) Art und Umfang des Versicherungsschutzes 1. STATION RE HEILBEHANDLUNG FÞr die Kosten einer stationären Heilbehandlung je Verpflegstag zusätzlich im nichtoperativen Fall pro Tag fþr Operationen in Operationsgruppe I in Operationsgruppe II in Operationsgruppe III in Operationsgruppe IV in Operationsgruppe V in Operationsgruppe VI in Operationsgruppe VII in Operationsgruppe VIII H chstsätze in EUR 321,00 173,00 204,00 408,00 612, , , , , ,00 FÞr die Einstufung der Operationen ist das jeweilige mit der rztekammer Wien zuletzt verein- barte Operationsgruppenverzeichnis maúgebend. Dieses wird dem Versicherungsnehmer auf Verlangen ausgehändigt. Bei Mehrfachoperationen wird die h chste Operationsgruppe abgegolten. Dies gilt auch fþr ambulante Operationen gemäú Punkt 4. Eine radikale Strahlenbehandlung von nicht operierten Tumoren wird einer Operation nach der dem Sitz und der Art des Tumors entsprechenden Operationsgruppe gleichgehalten. Der Ersatz aufenthaltes. gilt fþr sämtliche Arzthonorare und KrankenhausgebÞhren Spitalseines Erfolgt eine stationäre Heilbehandlung ununterbrochen in der Allgemeinen Verpflegsklasse wird eine Ersatzfallpauschale von ausbezahlt. Wird fþr eine stationäre Heilbehandlung kein Kostenersatz beansprucht, gebþhrt zusätzlich ein Krankenhaustagegeld (Barleistung) fþr Erwachsene von fþr zur KinderprÄmie versicherte Personen von FÞr Krankentransportkosten 1.020,00 122,00 61,00 321,00 2. KONSERVATIVE AMBULANTE UNTERSUCHUNGEN Der Versicherungsschutz umfaút den Kostenersatz fþr medizinisch notwendige Untersuchungen wegen Krankheit oder Unfall, auch wenn die Diagnostik einen Aufenthalt von weniger als 24 Stunden erfordert, und zwar auch dann, wenn der Versicherte dafþr eine Tagesklinik aufsucht. Darunter fallen Untersuchungen bei komplexen bzw. unklaren Krankheitsbildern, wenn die Erkrankungen oder die Beschwerden nicht mit einer fachärztlichen Untersuchung alleine abgeklärt werden k nnen, sondern fþr die Diagnose aufwendige Untersuchungen bzw. die Zusammenarbeit mehrerer rzte unterschiedlicher Fachrichtungen erforderlich sind. Dazu zählen insbesondere auch Spezialuntersuchungen wie SPECT, MRI, Angiographien, Koloskopien und Szintigraphien. Im Versicherungsfall k nnen alle medizinisch notwendigen Leistungen (wie zb Labor, R ntgen oder MRI) in Anspruch genommen werden. Pro Kalenderjahr stehen dafþr EUR 765,-- zusätzlich zu Pkt. 7 zur VerfÞgung. 53.LK.DXS (13.10)

23 LEISTUNGS¾BERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt PREMIUM - Sonderklasse Seite 2 Art und Umfang des Versicherungsschutzes 3. AMBULANTE OPERATIONEN FÞr die Kosten ambulanter Operationen werden vergþtet, wenn der Eingriff in Operationsgruppe I in Operationsgruppe II in Operationsgruppe III in Operationsgruppe IV in Operationsgruppe V in Operationsgruppe VI in Operationsgruppe VII in Operationsgruppe VIII Þblicherweise stationär durchgefþhrt wird. H chstsätze in EUR 107,00 214,00 321,00 536,00 750, , , ,00 4. ENTBINDUNGEN ( 5, Abs. 18 AVB) Zur ErwachsenenprÄmie versicherte Frauen erhalten nach einer häuslichen Entbindung ein Entbindungsgeld von Bei Mehrlingsgeburten erh ht sich das Entbindungsgeld fþr jede weitere Geburt um die HÄlfte. FÞr einen stationären Krankenhausaufenthalt anlässlich einer Entbindung werden statt des Entbindungsgeldes Leistungen wie fþr stationäre Heilbehandlung wegen Krankheit laut Pkt.1 erbracht, wenn diese Leistungen den Betrag des Entbindungsgeldes Þbersteigen ,00 5. REHABILITATION (ergänzend zu 1, Abs. 2a) erster Satz und b) AVB) FÞr eine medizinisch notwendige stationäre Rehabilitationsbehandlung, die im Zusammen- hang mit einer vorangegangenen, unter Versicherungsschutz stehenden stationären Heilbe- handlung steht und fþr die der Versicherer vor Beginn Leistungen schriftlich zugesagt hat, werden längstens fþr 90 Tage pro Kalenderjahr pro Tag vergþtet. 204,00 6. BERGEKOSTEN FÞr Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber Ersatz gilt ab NACA III (das sind Verletzungen und Erkrankungen, die in der Regel einer stationären AbklÄrung bzw. Therapie bedþrfen, bei denen jedoch akut keine VitalgefÄhrdung zu erwarten ist, aber notärztliche MaÚnahmen erfordern k nnen). VergÞtet werden 90% der Kosten bzw. die vollen Differenzkosten auf die Leistung der Sozialversicherung, soweit kein Kostenersatz aus anderen Versicherungen m glich ist. Kein Versicherungsschutz besteht in diesem Zusammenhang fþr UnfÄlle bei einer entgeltlich oder beruflich ausgeþbten sportlichen BetÄtigung ,00

24 LEISTUNGSÜBERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt PREMIUM - Sonderklasse Seite 3 Art und Umfang des Versicherungsschutzes Höchstsätze in EUR 7. AMBULANTE HEILBEHANDLUNG Im Rahmen der dargestellten Höchstsätze pro Kalenderjahr werden Rechnungen im Ausmaß von 100% vergütet für - ambulante ärztliche Behandlungen inkl. ambulanter Operationen und tagesklinischer Leistungen (schul- und komplimentärmedizinische) 5.712,00 Nach Ausschöpfung des Höchstsatzes wird für die einfache Ordination ein Betrag von zu EUR 41,00 für eine Facharztordination ein Betrag von zu EUR 66,00 vergütet. Ergänzend zu 1 (3) AVB gelten auch von niedergelassenen, zur selbständigen Ausübung des ärztlichen Berufes zugelassene Ärzten angewandte alternative Behandlungsmethoden, die sich in der Praxis als erfolgsversprechend bewährt haben, als Heilbehandlung, auch wenn diese Methoden wissenschaftlich nicht allgemein anerkannt sind. - besondere Heilbehandlungen: physikalische Behandlungen, Heilmassagen, Logopädie (in Abweichung von 1 Abs. 2 Iit. c AVB) und Beistand durch Hebammen, soweit ärztlich verordnet, 857,00 - Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtenvorbereitung: Für Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtenvorbereitung steht über die im Normaltarif vorgesehenen Kostensätze eine zusätzliche Versicherungssumme von EUR 255,00 zur Verfügung. - Psychotherapie und psychologische Behandlungen, soweit ärztlich verordnet, 673,00 Ergänzend zu 5 (2) AVB sind auch Behandlungen durch einen in Österreich zur selbständigen Berufsausübung zugelassenen Psychotherapeuten oder Psychologen versichert. - ärztlich verordnete Medikamente 857,00 Steigen die jährlichen Gesamtkosten für ärztlich verordnete Medikamente über einen Betrag in Höhe EUR 1.714,00, werden ab diesem Betrag die Kosten für ärztlich verordnete Medikamente ohne Limit ersetzt. Kosten für ärztlich verordnete Medikamente im jährlichen Gesamtausmaß ab EUR 857,00 und unter EUR 1.714,00 werden nicht ersetzt (Selbstbehalt). - ärztlich verordnete Heil- und Hilfsmittel 367,00 - Chemo- und Strahlentherapie Die Behandlung von nicht operierten oder nicht operablen Tumoren gilt bei ambulanter Durchführung pro Kalenderjahr 765,00

25 LEISTUNGSÜBERSICHT zur KRANKENHAUSKOSTENVERSICHERUNG MEDplus Kompakt PREMIUM - Sonderklasse Seite 4 Art und Umfang des Versicherungsschutzes Höchstsätze in EUR 8. ZAHNBEHANDLUNG Ergänzend von 1, Abs. 2a) erster Satz und b) AVB gelten als Versicherungsfall auch folgende medizinisch notwendigen ambulanten Zahnbehandlungen: konservative Zahnbehandlung, Zahnextraktionen (auch operative Zahnentfernung), Zahnröntgen, Zahnersatz und Zahnregulierung. Sonstige Zahn-, Mund- und Kieferbehandlungen gelten nicht als Versicherungsfall. Innerhalb eines Kalenderjahres werden für versicherte Zahnbehandlungen 100 % der Kosten insgesamt ersetzt ,00 9. ZUSATZVEREINBARUNG In Abänderung von 6 Abs. 5, 1. Fall, AVB besteht Versicherungsschutz für Krankheiten und Unfälle, die als Folge des Genusses von Alkohol und Suchtgiften eintreten. Für damit zusammenhängende Entziehungsmaßnahmen und Entziehungskuren besteht jedoch kein Versicherungsschutz. Sofern die Allgemeinen Bedingungen eine Leistungsfreiheit oder ein Kündigungsrecht bei fahrlässiger Mißachtung von vom Arzt oder vom Versicherer gegebenen zumutbaren Verhaltensmaßregeln vorsieht, so gelten diese Bestimmungen als nicht vereinbart. Zusätzlich zu 11 Abs. 9 und 11 AVB gilt bei Abschluss eines Krankenversicherungsvertrages mit Versicherungsschutz auch oder nur für ambulante Heilbehandlung bei einem anderen Versicherer folgendes: Der Versicherer ist von der Verpflichtung zur Erbringung von Leistungen aus diesem Tarif frei. Der Versicherer kann überdies die Versicherung innerhalb eines Montas ab Kenntnis von der weiteren Versicherung zum Ende des laufenden Kalendermonats kündigen; kündigt der Versicherer innerhalt eines Monats nicht, so kann er sich auf die Leistungsfreiheit nicht berufen. Bei Zusammentreffen von Leistungsansprüchen aus diesem Tarif und allfällligen weiteren Tarifen werden Leistungen aus diesem Tarif erst nach Inanspruchnahme der weiteren Tarife erbracht, dabei ist die Entschädigung aus diesem Tarif derart zu bemessen, dass die Gesamtvergütung für ambulante Heilbehandlung aus allen Tarifen zusammen 100% der Kosten für ambulante Heilbehandlung nicht überschreitet.

26 PRÄMIENRÜCKVERGÜTUNG, PRÄMIENERLASS und GEWINNBETEILIGUNG BONUS-Tarif PP Ihre Gesundheit ist uns bares Geld wert! Sie haben bei der Wiener Städtischen eine Krankenversicherung abgeschlossen, um für den Fall der Fälle auch wirklich gut abgesichert zu sein. Das garantieren wir Ihnen! Sie achten auf Ihre Gesundheit, leben bewusst und verantwortungsvoll. Das möchten wir gerne belohnen und zwar mit barem Geld! Wenn Sie drei Jahre lang Ihren Versicherungsschutz nicht beanspruchen, erhalten sie von uns eine Prämienrückvergütung, den sogenannten Bonus. Wieviel? Das hängt von Ihrem Alter ab: zum 30. Lebensjahr 3 zum 45. Lebensjahr 4,5 ab dem 46. Lebensjahr 6 Monatsprämien Monatsprämien Monatsprämien Übrigens: Wenn Sie unseren Bonus-Tarif haben wollen, müssen Sie dafür keine Gesundheitsfragen beantworten. Wenn Sie im ersten Kalenderhalbjahr abschließen, zählt dieses Jahr bereits als volles Jahr für Ihren Bonus und Ihre Gewinnbeteiligung. Ihr Anspruch auf bares Geld bleibt auch dann bestehen, wenn Sie aufgrund eines Unfalles eine Versicherungsleistung erhalten. Und auch wenn Sie länger krank sind, helfen wir Ihnen sparen! Sollten Sie längere Zeit arbeitsunfähig sein, so sind ab dem 43. Tag zum Wiedererlangen der Arbeitsfähigkeit bzw. zum Erlangen einer Pension keine Prämien fällig. Dass Sie Ihre Leistungen weiterhin in vollem Umfang in Anspruch nehmen können, versteht sich von selbst. Zusätzlich werden Sie durch Abschluss des Tarifs PP in Ihrem Krankenversicherungstarif MEDplus Sonderklasse gewinnberechtigt. Die Höhe der Gewinnbeteiligung wird durch Beschluss des Versicherers auf Basis der Gewinnbeteiligungsverordnung-Krankenversicherung festgesetzt. Eine Ausschüttung der Gewinnbeteiligung erfolgt, wenn aus dem Betrag der festgesetzten Gewinnbeteiligung für jeden gewinnberechtigten Versicherungsnehmer mindestens eine Monatsprämie zugeteilt werden kann, ansonsten wird die Gewinnbeteiligung der nächsten Gewinnbeteiligung für das folgende Kalenderjahr hinzugerechnet. Versicherungsleistungen aus Ihrem Krankenversicherungsvertrag MEDplus Sonderklasse werden von der Ausschüttung Ihres Gewinnanteils abgezogen. Für nur 8 % Ihrer Krankenversicherungsprämie ist Ihr Bonus gesichert. Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. PP, 02/2002 Auflage 3/2013

27 Zahnärztekammer Burgenland Gruppenversicherung für alle Zahnärzte und Ärzte in Österreich (ausgenommen Mitglieder der Ärztekammer Wien) Prämienübersicht (Österreichdeckung) Heilkostentarif ohne oder mit SKL Mehrbettzimmer für nicht Sozialversicherte (Prämien inklusive 1 % Vers.steuer, in EURO; gültig ab ) MEDplus Kompakt Basic Allgemeine Klasse - Tarif DXA6 MEDplus Kompakt Premium Allg. Klasse und Sonderklasse -Tarif DXS6 Alter DXA614 Alter DXS ,89 Kinderprämie 19 97,06 Kinderprämie , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,50 Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie dieser Tarife um 5%. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate.

28 TOP MED Reise weltweit Ihre Auslandsreise-Krankenversicherung mit SOS-Rückholdienst Mit Ihrer Auslandsreise-Krankenversicherung haben Sie Anspruch auf: 90% der Kosten stationärer und ambulanter unaufschiebbarer Behandlung von Krankheiten oder Unfallfolgen während einer Auslandsreise weltweit unbegrenzt Heimflug in medizinisch notwendigen Fällen durch Tyrol Air Ambulance GmbH. sowie der mitreisenden Angehörigen/Lebensgefährten 90% der Kosten für die Suche und Bergung von Unfallopfern zu EUR ,-- Nächtigungskosten für mitreisende Angehörige in Krankenhausnähe Krankenhausbegleitkosten bei Kindern Kostenersatz für die Nachreise zu im Ausland erkrankten Kindern bei Transportunfähigkeit EUR 2.000,-- Kostenersatz für Medikamentennachsendung Mehrkosten für die Heimreise (z.b. durch ein Sanitätsfahrzeug) aus dem Ausland Kosten der Rückführung Verstorbener an den früheren Wohnort und Rückreise ihrer mitreisenden Angehörigen alternativ Kostenersatz für ein Begräbnis vor Ort EUR 2.000,-- Versicherungsschutz für Urlaubs- oder Dienstreisen maximal 6 Wochen; beliebig oft pro Jahr PRÄMIE Pro Person EUR 2,45 monatlich (EUR 29,40 jährlich) Pro Familie EUR 4,90 monatlich (EUR 58,80 jährlich) Die Familienprämie schließt den Ehepartner/Lebensgefährten und alle Kinder zur Vollendung des 20. Lebensjahres (im gemeinsamen Haushalt) mit ein. Die Prämie ist für den Haupttarif jährlich zu begleichen; für den Zusatztarif kann die Prämie auf Wunsch auch monatlich bezahlt werden. Versichert werden können nur Personen zur Vollendung des 75. Lebensjahres, die in Österreich ihren ordentlichen Wohnsitz haben, sofern sie sich nicht berufsbedingt, zur Aus- oder Weiterbildung oder aus sonstigen Gründen dauernd oder überwiegend im Ausland aufhalten. Nicht versicherbar sind Personen, die sich für längere Zeit im Ausland aufhalten und diese Aufenthalte nur für Heimataufenthalte unterbrechen, wie zum Beispiel Monteure, Verkaufsrepräsentanten sowie Flugpersonal. Der Versicherungsschutz gilt in allen Ländern der Welt (ausgenommen Österreich und jene Länder, in denen der Versicherte einen Wohnsitz hat). Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Er ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen RE / RF, 6/2009 Auflage 1/12

29 MEDplus Sonderklasse Österreich Kostenersatz für Spitalsaufenthalte im Sonderklasse-Zweibettzimmer Für: Landeszahnärztekammer Burgenland mit Vertragsspitälern in ganz Österreich Ihr PLUS in der SONDERKLASSE Zusätzlich zur Pflichtkrankenkasse (SVA/Geldleistungsgruppe) CLASSIC Mit Selbstbehalt Werte in EUR PREMIUM Ohne Selbstbehalt MED Leistungen ÖSTERREICH-Garantie Kostendeckung in allen Vertragskrankenhäusern EUROPA-Garantie Kostendeckung in allen öffentlichen Krankenhäusern und preislich gleichgestellten Privatspitälern Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) Selbstbehalt entfällt für Behandlungen nach Unfällen 804,-- - Ambulante Operationen (soweit der Eingriff üblicherweise stationär erfolgt) - Selbstbehalt (halber Selbstbehalt 45 Jahre) 402,-- - Transportkostenvergütung 268,-- 268,-- Bergekosten inklusive Rettungshubschrauber ab NACA III 5.000, ,-- Sofortschutz nach Unfällen für zu 4 Wochen MED Ersatzleistungen wenn Sie die Sonderklasse nicht in Anspruch nehmen Ersatzweises Krankenhaustagegeld - für Erwachsene - für zur Kinderprämie versicherte Personen Entbindungsgeld für zur Erwachsenenprämie versicherte Frauen PLUS Inklusivleistungen 32,-- 16,-- 107,-- 54,-- 322, ,-- Freie Wahl Ihres Krankenhauses: öffentliches Spital oder Privatklinik mit dem Arzt Ihres Vertrauens Zweibettzimmer mit Hotelkomfort (z.b.: Bad, TV, Tageszeitung, Menüwahl, flexible Besuchszeiten) Direktverrechnung mit allen Vertragskrankenhäusern Begleitkosten im Krankenhaus für versicherte Kinder unter 20 Jahren Einholung einer weiteren fachärztlichen Meinung vor jeder Operation 150,-- 150,-- Gesundheits-Check alle 2 Jahre - kostenlose Prämienfreistellung zu 6 Monaten bei finanziellem Engpass (Ihr Unfallschutz bleibt trotzdem erhalten) PLUS Wahlleistungen mit Zusatztarifen Kostenersatz für das Einbettzimmer (Tarif EX) WELT-Garantie (Tarif wwmed) Prämienermäßigung ab dem 65. Lebensjahr (Tarif MEDplus Zukunft) Ihre Vertragskrankenhäuser entnehmen Sie dem aktuellen Verzeichnis. Bei Inanspruchnahme anderer Krankenhäuser erfolgt die Abrechnung nach den tariflichen Einzelleistungen. Der Selbstbehalt wird für jede versicherte Person nur einmal pro Kalenderjahr abgezogen. Bei Unfällen sowie beim Krankenhaustaggeld und Entbindungsgeld entfällt der Selbstbehalt. Zeichenerklärung:...inkludiert...optional möglich -...nicht inkludiert Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. Seite 1 von 2 GV- MEDplus XW 6/14, XG 6/14 1/2014

30 Für: Landeszahnärztekammer Burgenland MEDplus für: Österreich Stand per: Monatsprämien in EUR Abschluss- CLASSIC PREMIUM Zusatzprämie Sonderklasse SBH Sonderklasse ohne Alter 804,-- SBH EINBETTZIMMER Tarif XW 6/14 Tarif XG 6/14 Tarif EX 13 Prämie Prämie Prämie Kinder 9,13 13,88 2, ,90 35,19 4, ,74 36,26 4, ,62 37,38 5, ,56 38,58 5, ,54 39,86 5, ,39 40,94 5, ,14 41,89 5, ,84 42,78 5, ,51 43,62 5, ,16 44,48 6, ,84 45,38 6, ,55 46,32 6, ,30 47,34 6, ,11 48,45 6, ,97 49,65 6, ,89 50,95 7, ,87 52,33 7, ,89 53,80 7, ,97 55,37 7, ,09 57,02 8, ,26 58,76 8, ,48 60,57 8, ,75 62,48 9, ,06 64,45 9, ,41 66,50 9, ,80 68,62 10, ,22 70,80 10, ,08 73,05 11, ,01 75,37 11, ,98 77,74 11, ,01 80,18 12, ,10 82,66 12, ,24 85,22 13, ,44 87,82 13, ,69 90,48 14, ,00 93,20 14, ,36 95,97 15, ,77 98,81 15, ,24 101,70 16, ,77 104,65 16, ,34 107,67 17, ,97 110,74 17, ,66 113,89 18, ,40 117,09 19, ,19 120,37 19, ,04 123,71 20, ,92 127,13 21, ,85 130,62 22, ,84 134,17 23, ,89 137,78 23,89 70 A3B5 109,99 141,46 24,78 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaften, Fehlgeburten, Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Seite 2 von 2 GV- MEDplus XW 6/14, XG 6/14 1/2014

31 Sonderklasse worldwidemed All inklusive: Sonderklasse mit worldwidemed Gesundheit ist das höchste Gut. Wer will im Krankheitsfall nicht die beste Betreuung genießen? Was passiert, wenn Sie oder jemand aus Ihrer Familie einen Spezialisten vielleicht sogar im Ausland brauchen? Wer übernimmt die Organisation, wer bezahlt den Flug und wer kommt für die Behandlungskosten auf? Mit worldwidemed der Wiener Städtischen kein Problem. Unsere worldwidemed 24h-Service-line bietet Ihnen objektive Informationen von unabhängigen Medizinern, welcher Arzt für Sie der beste ist Auskünfte zu medizinischen Fragen, Behandlungsarten, Medikamenten und ärztlichen Bereitschaftsdiensten Informationen über Impf- und Gesundheitsbestimmungen umfassende Organisation im Krankheitsfall: von der Reise in ein ausländisches Krankenhaus über medizinische Transporte hin zur Hotelbuchung. Mit worldwidemed stehen Ihnen auch weltweit die besten Ärzte der Welt zur Verfügung und Sie haben keine finanziellen Sorgen: stationäre Krankenhausaufenthalte in allen Staaten der Welt werden von uns bezahlt: in allen öffentlichen Krankenhäusern und in preislich gleichwertigen Privatspitälern. Sie haben die Wahl. wir übernehmen die Transportkosten zur stationären Behandlung ins Ausland wenn die Behandlung aufgrund des medizinischen Standards in Österreich nicht durchführbar ist samt Rücktransport sowie im Inland, wenn medizinisch erforderlich. Die monatliche Zusatzprämie beträgt 6 Euro pro Person oder 12 Euro für Sie und Ihre Familie. Die Familienversicherung schließt Ihren Ehepartner oder Lebensgefährten und Ihre Kinder zum 18. Lebensjahr (im gemeinsamen Haushalt) mit ein. Das gilt auch für Stief-, Adoptiv- und Enkelkinder. Sichern Sie sich noch heute Ihren Zugang zu den besten Ärzten der Welt. worldwidemed ist ein Teil des Sonderklasse-Paketes der Wiener Städtischen und kann somit als Zusatz zu einer bestehenden Krankenhauskostenversicherung inklusive Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen werden. Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. wwmed, 1/2010 Auflage 12/2013

32 MEDplus Zukunft Prämienermäßigung ab dem vollendeten 65. Lebensjahr Zusatzversicherung zur Sonderklasse Mit dieser Zusatzversicherung reduziert sich die Prämie Ihrer Sonderklasseversicherung ab dem vollendeten 65. Lebensjahr um wahlweise 50% oder 25%. Prämienrückvergütung ab dem 4. Versicherungsjahr Wenn Sie die Sonderklasseversicherung und somit die Zusatzversicherung vor dem 65. Geburtstag auflösen, erhalten Sie eine Rückvergütung*. Wahlmöglichkeit: Mit Vollendung des 65. Lebensjahres können Sie wählen. Entweder Sie führen den Zusatztarif weiter und Ihre Sonderklasseprämie reduziert sich ab sofort um den gewählten Ermäßigungssatz, oder Sie kündigen den Zusatztarif und erhalten eine Rückvergütung*. Sie können diesen Zusatztarif zum 60. Lebensjahr abschließen. Ohne Gesundheitsfragen! Monatsprämien in Prozent Ihrer Sonderklasseversicherung: 25% 50% 25% 50% Abschluss- Prämienermäßigung Prämienermäßigung Abschluss- Prämienermäßigung Prämienermäßigung Alter Tarif XR 25 Tarif XR 50 Alter Tarif XR 25 Tarif XR 50 Prämie Prämie Prämie Prämie 20 2,4% 5,0% 21 2,6% 5,2% 41 7,6% 16,4% 22 2,7% 5,6% 42 8,1% 17,4% 23 2,9% 5,9% 43 8,5% 18,4% 24 3,0% 6,2% 44 9,0% 19,5% 25 3,2% 6,6% 45 9,4% 20,7% 26 3,4% 7,0% 46 10,0% 21,9% 27 3,6% 7,4% 47 10,5% 23,2% 28 3,8% 7,8% 48 11,1% 24,7% 29 4,0% 8,3% 49 11,7% 26,2% 30 4,2% 8,8% 50 12,4% 27,9% 31 4,5% 9,3% 51 13,1% 29,8% 32 4,7% 9,8% 52 13,9% 31,8% 33 5,0% 10,4% 53 14,8% 34,1% 34 5,3% 11,0% 54 15,7% 36,6% 35 5,5% 11,7% 55 16,7% 39,4% 36 5,9% 12,4% 56 17,8% 42,5% 37 6,2% 13,1% 57 19,1% 46,1% 38 6,5% 13,8% 58 20,5% 50,2% 39 6,9% 14,7% 59 22,0% 54,9% 40 7,2% 15,5% 60 23,8% 60,5% *) Die Rückvergütung bemisst sich an der für die Zusatzversicherung gebildeten Deckungsrückstellung. Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. MEDplus Zukunft XR25/50 1/2014 Auflage 10/2013

33 MEDplus Privatarzt Ihr Plus an ambulanten Leistungen inklusive Alternativmedizin BV 585 LANDESZAHNÄRZTEKAMMER BURGENLAND Sie wählen Ihre Variante Privatarzt Schul- und alternativmedizinische Arztleistungen (ausgenommen Zahnarzt) Alternative Heilbehandlung durch Therapeuten sofern ärztlich verordnet (ausgenommen physikalische Behandlungen jeglicher Art) z.b.: Homöopathie, Bachblütentherapie, Akupunktur, Bioresonanztherapie, Traditionelle chinesische Medizin, etc. Ordinationen und Hausvisiten Hochtechnologische Untersuchungen und Behandlungen (MR, CT, Chemotherapie usw.) Ambulante Operationen Prophylaktische Impfungen (ohne Reiseimpfung) Tagesklinische Behandlungen Physiotherapie Schul- und alternativmedizinische physikalische Behandlungen z.b.: Akupressur, Chiropraktik, Osteopathie, Reflexzonenmassage, Shiatsu, Kinesiologie etc. Logopädie Beistand durch Hebammen SMART CXXR/14 Jahresleistung in EUR zu BASIC CXSR/14 Jahresleistung in EUR zu CLASSIC CXMR/14 Jahresleistung in EUR zu PREMIUM CXLR/14 Jahresleistung in EUR zu 1030, , , , ,-- 400,-- 800,-- Psychotherapie - 255,-- 330,-- 660,-- Medikamente Ärztlich verordnete Arzneimittel einschließlich homöopathische Arzneimittel - 255,-- 330,-- 660,-- Heilbehelfe z.b.: Hörgeräte, Brillen, Kontaktlinsen, Leichtgipsverbände, Schuheinlagen, Bandagen etc ,-- 190,-- 380,-- Höchstleistung pro Person/Kalenderjahr 1.030, , , ,-- Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtsvorbereitung Für Schwangerschaftsuntersuchungen und Geburtsvorbereitung steht über die im Tarif dafür vorgesehenen Kostenersätze hinaus eine zusätzliche Versicherungssumme von EUR 250,- zur Verfügung 100% Rückvergütung Bei einem Kostenbeitrag durch die Sozialversicherung erhalten Sie 100% Ihrer Aufwendungen ersetzt. 80% Rückvergütung Sollte die Sozialversicherung keine Leistung erbringen, vergüten wir Ihnen 80% des Rechnungsbetrages. GESUNDHEITplus Für Reiseimpfungen vergüten wir in Kombination mit dem Reiseversicherungstarif REZ/RFZ einmalig EUR 75,-- 250,-- 250,-- 250,-- 250,-- - Der Abschluss dieser Tarife ist nur als Ergänzung zu den Sonderklassetarifen BASIC, CLASSIC und PREMIUM möglich...inkludiert...optional möglich -...nicht inkludiert MEDplus Privatarzt CXXR, CXSR, CXMR, CXLR 1/2014 Auflage 12/2013 DB

34 MEDplus Privatarzt Ihr Plus an ambulanten Leistungen inklusive Alternativmedizin BV 585 LANDESZAHNÄRZTEKAMMER BURGENLAND Monatsprämien in EUR Ab- SMART BASIC CLASSIC PREMIUM schluss- Tarif Tarif Tarif Tarif alter CXXR/14 CXSR/14 CXMR/14 CXLR/14 Kinder 8,86 13,28 18,59 26, ,53 20,30 28,40 40, ,02 21,02 29,42 42, ,56 21,83 30,56 43, ,17 22,74 31,83 45, ,82 23,72 33,20 47, ,42 24,62 34,46 49, ,97 25,44 35,61 50, ,48 26,20 36,68 52, ,95 26,91 37,67 53, ,38 27,56 38,57 55, ,79 28,18 39,45 56, ,18 28,76 40,25 57, ,55 29,30 41,02 58, ,90 29,84 41,76 59, ,24 30,35 42,47 60, ,57 30,83 43,16 61, ,89 31,33 43,85 62, ,21 31,80 44,51 63, ,52 32,27 45,17 64, ,84 32,75 45,84 65, ,16 33,23 46,51 66, ,49 33,71 47,20 67, ,82 34,22 47,89 68, ,16 34,72 48,60 69, ,51 35,24 49,33 70, ,87 35,78 50,09 71, ,23 36,33 50,86 72, ,62 36,92 51,68 73, ,02 37,52 52,52 74, ,44 38,14 53,39 76, ,87 38,78 54,29 77, ,31 39,46 55,22 78, ,77 40,14 56,19 80, ,25 40,86 57,19 81, ,74 41,60 58,22 83, ,25 42,35 59,28 84, ,76 43,13 60,36 86, ,30 43,93 61,49 87, ,84 44,73 62,61 89, ,38 45,56 63,77 91, ,93 46,38 64,92 92, ,48 47,21 66,07 94, ,03 48,02 67,22 95, ,58 48,84 68,37 97, ,12 49,66 69,52 99, ,67 50,48 70,66 100, ,21 51,29 71,80 102, ,75 52,11 72,94 104, ,30 52,93 74,08 105, ,84 53,74 75,22 107, ,39 54,57 76,37 109,05 5% Partnerbonus: Werden innerhalb einer Polizze mehrere im gemeinsamen Haushalt lebende Personen nach diesen MEDplus Tarifen versichert, so reduziert sich die Prämie. Wartezeit: keine allgemeine Wartezeit! Schwangerschaftsbehandlungen und Entbindungen: Wartezeit 9 Monate. Der Abschluss dieser Tarife ist nur als Ergänzung zu den Sonderklassetarifen BASIC, CLASSIC und PREMIUM möglich. Hinweis: Zweck dieses Tarifblatts ist eine kurze und geraffte Information über unsere Produkte. Es ist kein Angebot im rechtlichen Sinn. Das Tarifblatt wurde sorgfältig erarbeitet, doch kann die verkürzte Darstellung zu missverständlichen oder unvollständigen Eindrücken führen. Für verbindliche und vollständige Informationen verweisen wir auf die Polizzen und die diesen zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen. MEDplus Privatarzt CXXR, CXSR, CXMR, CXLR 1/2014 Auflage 12/2013 DB

Sonderklasse Exklusiv SOE3 Stand 06/2014

Sonderklasse Exklusiv SOE3 Stand 06/2014 Sonderklasse Exklusiv SOE3 Stand 06/2014 Genießen Sie die vielen Vorteile als Privatpatient EU weit Zusatzversicherung für Sonderklasse Zwei- oder Einbettzimmer für Versicherte der BVA und der VAEB www.muki.com

Mehr

Gesundheitsvorsorge WKO 26.11.2015. Robert Geistberger

Gesundheitsvorsorge WKO 26.11.2015. Robert Geistberger Gesundheitsvorsorge WKO 26.11.2015 Robert Geistberger Private Krankenversicherung in Österreich 2 Einwohner 8,5 Mio. Privatversicherte 2,9 Mio. 34 % Sonderklasseversicherte* 1,6 Mio. 19% Sonderklasseversicherte

Mehr

Leistungsübersicht Tarif TAA/TAF, gültig ab 1.7.2015

Leistungsübersicht Tarif TAA/TAF, gültig ab 1.7.2015 Gruppenkrankenversicherung der Österreichischen Tierärztekammer Leistungsübersicht Tarif TAA/TAF, gültig ab 1.7.2015 I. STATIONÄRER BEREICH Der Versicherungsschutz umfasst Leistungen für medizinisch notwendige

Mehr

Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. 1 Gruppengesundheitsvorsorge für FahrschulunternehmerInnen, deren Angehörige und MitarbeiterInnen Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Arthur Schopenhauer 2 Gruppengesundheitsvorsorge

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum Gesundheit & Wertvoll Privat Rundum Privatpatient von A Z? Der rasante medizinische Fortschritt, technologische Neuentwicklungen und alternative Behandlungsmethoden verbessern die Möglichkeiten der Medizin,

Mehr

Ihr privates Gesundheits-Programm. Gesundheit ohne Grenzen.

Ihr privates Gesundheits-Programm. Gesundheit ohne Grenzen. Gesundheit ohne Grenzen. GUTE BESSERUNG. 02 IHRE GESUNDHEIT LIEGT IN IHRER HAND. Das Wichtigste im Leben ist es gesund zu bleiben. Die Lebenserwartung steigt und mit ihr auch die Lebensqualität. Wenn man

Mehr

GV Blicktarif - Medizinische Universität Wien

GV Blicktarif - Medizinische Universität Wien GV Blicktarif - Medizinische Universität Wien Inhaltsverzeichnis Privatklasse Stationär Optionsversicherung-Premiere mit Gesundheitsvorsorge-Programm "ego4you" MSG9E09OPT Privatklasse Stationär PremierePlus

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum Gesundheit & Wertvoll Privat Rundum Ob Spital, Arzt oder Zahnarzt Sie wollen rundum die beste medizinische Betreuung. Wenn Sie bei Krankheit oder Unfall wirklich von A bis Z abgesichert sein möchten, dann

Mehr

Die Unterstützung kommt von uns.

Die Unterstützung kommt von uns. Die Generali Versicherung ist immer in Ihrer Nähe. WIEN T +43 1 51590 0 office.wien.at@generali.com Thomas-Klestil-Platz 2 1030 Wien BURGENLAND T +43 2682 63146 0 office.bgld.at@generali.com Esterhazystraße

Mehr

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy Unter den Flügeln des Löwen. Produktportfolio Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung

Mehr

Denk wer. vertraut,wird. schnellgesund. Privatarzt-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll

Denk wer. vertraut,wird. schnellgesund. Privatarzt-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll Denk wer vertraut,wird schnellgesund. Gesundheit & Wertvoll Privatarzt-Versicherung Denk Zeitund Verständnis. Mit Husten, Schnupfen und Fieber beim Arzt sitzen und das Wartezimmer ist übervoll. Wer kennt

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum

Gesundheit & Wertvoll. Privat Rundum Gesundheit & Wertvoll Privat Rundum Ob Spital, Arzt oder Zahnarzt Sie wollen rundum die beste medizinische Betreuung. Wenn Sie bei Krankheit oder Unfall wirklich von A bis Z abgesichert sein möchten, dann

Mehr

GV Blicktarif - 2013 Österreich GKK, Rabatt 20%

GV Blicktarif - 2013 Österreich GKK, Rabatt 20% GV Blicktarif - 2013 Österreich GKK, Rabatt 20% Inhaltsverzeichnis Privatklasse Stationär Klassik - Österreich - Gesundheitsvorsorge-Programm "ego 4 you" MXZG9E13 Privatklasse Stationär Selbstbehalt -

Mehr

SONDERKLASSEVERSICHERUNG DES WOHLFAHRTSFONDS DER ÄRZTEKAMMER FÜR NIEDERÖSTERREICH Häufig gestellte Fragen (FAQ s)

SONDERKLASSEVERSICHERUNG DES WOHLFAHRTSFONDS DER ÄRZTEKAMMER FÜR NIEDERÖSTERREICH Häufig gestellte Fragen (FAQ s) WOHLFAHRTSFONDS SONDERKLASSEVERSICHERUNG DES WOHLFAHRTSFONDS DER ÄRZTEKAMMER FÜR NIEDERÖSTERREICH Häufig gestellte Fragen (FAQ s) Was kann die neue Sonderklasseversicherung? Das nun vorliegende Tarifmodell

Mehr

Was ist wenn ich krank werde? Zahlen, Daten, Fakten. Finanzdienstleister für Europa.

Was ist wenn ich krank werde? Zahlen, Daten, Fakten. Finanzdienstleister für Europa. Was ist wenn ich krank werde? Zahlen, Daten, Fakten. Finanzdienstleister für Europa. Was ist wenn ich krank werde? Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge Die Bereiche Stationär, Ambulant und Aktiv ergeben einen

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Tarife, Leistungen und Prämien im Überblick. Stand 08/2013. www.muki.com call muki 05 0665-1000

Gesundheitsvorsorge. Tarife, Leistungen und Prämien im Überblick. Stand 08/2013. www.muki.com call muki 05 0665-1000 Gesundheitsvorsorge Stand 08/13 Tarife, Leistungen und Prämien im Überblick I N H A L T Sonderklasse exklusiv 02 05 Wahlarzt Ambulant 06 07 Krankenhaustagegeld 08 09 PFLEGEgeld exklusiv 10 11 Familyplus

Mehr

Gesundheit. Wertvoll. Sonderklasse Select Serie

Gesundheit. Wertvoll. Sonderklasse Select Serie Gesundheit & Wertvoll Sonderklasse Select Serie Beste Behandlung im Spital Wenn Sie schon wegen einer Erkrankung oder nach einem Unfall ins Spital müssen, dann wollen Sie es so gut wie möglich haben? Das

Mehr

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) ERGÄNZUNGSTARIFE AM 9 UND SM 9 FÜR GKV-VERSICHERTE AM 9: FRÜHERKENNUNG VON KRANKHEITEN AMBULANTE UND ZAHNÄRZTLICHE BEHANDLUNG

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. . Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (EINZELVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über Dinge zu reden. Die Übersicht

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Gruppen-Krankenversicherung

Gesundheit & Wertvoll. Gruppen-Krankenversicherung Gesundheit & Wertvoll Gruppen-Krankenversicherung Werden Sie Privatpatient in der Sonderklasse. Wer ins Spital muss, wünscht sich die bestmögliche Betreuung: Freie Arzt- und Krankenhauswahl Einholung einer

Mehr

Grenzenlos versichert.

Grenzenlos versichert. Grenzenlos versichert. Die Gesundheitsvorsorge für Auslandsaufenthalte. Unter den Flügeln des Löwen. Für Ihre Gesundheit nur das Beste. Auch im Ausland. Die Welt wird immer mehr zum Dorf, und immer mehr

Mehr

Tierisch gut krankenversichert!

Tierisch gut krankenversichert! Barmenia Krankenversicherung a. G. Leistungen der Ergänzungsversicherungen für Personen, die der gesetzlichen Krankenversicherung angehören Krankenversicherung Tierisch gut krankenversichert! ... durch

Mehr

Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen. Besser Barmenia. Besser leben. Barmenia Leistungsübersicht

Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen. Besser Barmenia. Besser leben. Barmenia Leistungsübersicht Barmenia Leistungsübersicht Gesetzlichen KV-Schutz clever ergänzen Barmenia-Ergänzungstarife für Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung. Besser Barmenia. Besser leben. Gut versichert...... beim

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Privatarzt / Zahnarzt

Gesundheit & Wertvoll. Privatarzt / Zahnarzt Gesundheit & Wertvoll Privatarzt / Zahnarzt Stand 1.1.2013 Unsere Gesundheit ist das wertvollste Gut! Immer mehr Menschen möchten, wenn es um die eigene Gesundheit geht, einen Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen.

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung. Um welche Versicherungsart handelt es sich? Welchen Umfang hat Ihr Versicherungsschutz?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung. Um welche Versicherungsart handelt es sich? Welchen Umfang hat Ihr Versicherungsschutz? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal

Krankheitskostenversicherung. Barmenia. Versicherungen. Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Krankheitskostenversicherung Barmenia Versicherungen Barmenia Krankenversicherung a. G. Hauptverwaltung Kronprinzenallee 12-18 42094 Wuppertal Tarif KK Inhaltsübersicht Seite für ambulante und stationäre

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

KRANKENVERSICHERUNG 25

KRANKENVERSICHERUNG 25 KRANKENVERSICHERUNG 25 KRANKENVERSICHERUNG WAS IST DAS? Das österreichische Gesundheitssystem ist eines der besten der Welt. Als Teil dieses Systems ist die private Krankenver sicherung ein ergänzender

Mehr

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend.

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4 Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4: EINE KLASSE FÜR SICH Ich vertrau der DKV Leistungen, Services, Extras machen Sie keine

Mehr

2. Was Krankenkassen bieten: ein Überblick...14. 3. So funktioniert die Grundversicherung...17. Das Standard- oder Basismodell...

2. Was Krankenkassen bieten: ein Überblick...14. 3. So funktioniert die Grundversicherung...17. Das Standard- oder Basismodell... Inhalt Vorwort...8 1. Die 10 häufigsten Fragen...10 2. Was Krankenkassen bieten: ein Überblick...14 3. So funktioniert die Grundversicherung...17 Das Standard- oder Basismodell...17 Alternative Versicherungsmodelle...18

Mehr

1.2 Bei Auslandsreisen steht Ihnen der 24-Stunden-Notruf-Service mit folgenden Leistungen zur Verfügung:

1.2 Bei Auslandsreisen steht Ihnen der 24-Stunden-Notruf-Service mit folgenden Leistungen zur Verfügung: DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF UNI KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Die AVB umfassen diesen Tarif sowie (in einem gesonderten Druckstück) die Musterbedingungen

Mehr

Merkur Gesundheitsvorsicherung Privatklasse Stationär und Ambulant. Ihre Vorsorge ist so vielseitig wie Ihr Leben

Merkur Gesundheitsvorsicherung Privatklasse Stationär und Ambulant. Ihre Vorsorge ist so vielseitig wie Ihr Leben Ihre Vorsorge ist so vielseitig wie Ihr Leben Die beste Medizin: Ihre private Vorsorge Nehmen Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand: Eine private Vorsorge ermöglicht maßgeschneiderte medizinische Betreuung!

Mehr

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Kunde/Interessent: _ Mindeststandards: Die vom Versicherer verwendeten allgemeinen Versicherungsbedingungen dürfen in keinem einzigen Punkt Regelungen

Mehr

Sonderklasse Select Serie

Sonderklasse Select Serie Gesundheit & Wertvoll Sonderklasse Select Serie Beste Behandlung im Spital Wenn Sie schon wegen einer Erkrankung oder nach einem Unfall ins Spital müssen, dann wollen Sie es so gut wie möglich haben? Das

Mehr

R+V - Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium. Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S N1 MB EA 25 Euro

R+V - Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium. Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S N1 MB EA 25 Euro Die besten GKV-Zusatzversicherungen Leistungen ambulant, stationär und Zahn R+V Blick + Check classic (BC3U), Klinik premium (K1U), Zahn premium (Z1U), ZahnVorsorge (ZV) Gesellschaft Tarif S ohne R R+V

Mehr

Allianz Elementar Versicherungs-AG Gesundheit

Allianz Elementar Versicherungs-AG Gesundheit Allianz Elementar Versicherungs-AG Gesundheit Wenn es um meine Gesundheit geht, möchte ich die Nummer 1 sein! Allianz Gesundheitsvorsorge. Wir wollen, dass es Ihnen gut geht. Gesundheit kann man nicht

Mehr

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz

Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN. Ergänzungsschutz Zusatzversicherungen DAMIT SIE AUF NICHTS VERZICHTEN MÜSSEN Ergänzungsschutz Erstklassige Leistungen IM KRANKENHAUS Komfortpatient im Krankenhaus (Tarif PSG) CHEFARZTBEHANDLUNG Freie Wahl für eine privatärztliche

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis Produktinformationsblatt Tarif Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 2 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Schneller Service für eine schnelle Genesung.

Schneller Service für eine schnelle Genesung. Krankenhaus-Sofortschutz Schneller Service für eine schnelle Genesung. Ein Krankenhausaufenthalt ist selten vorhersehbar. Deshalb unterstützen wir Sie im Notfall sofort mit unseren individuellen Assistanceleistungen.

Mehr

BKK ExtraPlus. Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde

BKK ExtraPlus. Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde BKK ExtraPlus Extra Leistungen Plus Sparen nur für Sie als BKK Kunde Über 500.000 Menschen haben bereits den sinnvollen BKK ExtraPlus Schutz vereinbart und sorgen damit für ihre Gesundheit vor! Mit der

Mehr

Aus der Produktreihe Betriebliche GESUNDHEITSvorsorge der Generali. Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy.

Aus der Produktreihe Betriebliche GESUNDHEITSvorsorge der Generali. Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy. Aus der Produktreihe Betriebliche GESUNDHEITSvorsorge der Generali Die Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter: MedCare: Easy. Der einfache Weg zur Gesundheitsvorsorge der Generali. Sie wollen Ihren Mitarbeitern

Mehr

Merkur Gesundheitsvorsicherung Privatklasse Novum. Für Ihre Gesundheit nur die beste Vorsicherung

Merkur Gesundheitsvorsicherung Privatklasse Novum. Für Ihre Gesundheit nur die beste Vorsicherung Für Ihre Gesundheit nur die beste Vorsicherung Der innovative Weg zur umfassenden Gesundheitsvorsicherung: Merkur Innovation und ganzheitliche Betreuung in einem Paket von den Gesundheitsvorsorgeprogrammen

Mehr

Globality YouGenio for Germany. Individueller Schutz in einer globalisierten Welt NEU. Erweiterte Leistungen Größere Flexibilität

Globality YouGenio for Germany. Individueller Schutz in einer globalisierten Welt NEU. Erweiterte Leistungen Größere Flexibilität Globality YouGenio for Germany Individueller Schutz in einer globalisierten Welt NEU Erweiterte Leistungen Größere Flexibilität Globality YouGenio for Germany Unser bester Versicherungsschutz für Sie und

Mehr

PREMIUM Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB), Ausgabe 1. Januar 2013 Risikoträger ÖKK Versicherungen AG, Landquart

PREMIUM Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB), Ausgabe 1. Januar 2013 Risikoträger ÖKK Versicherungen AG, Landquart kmu-krankenversicherung Bachtelstrasse 5 8400 Winterthur Tel. 052 / 269 12 60 Fax 052 / 269 12 65 info@kmu-kv.ch www.kmu-kv.ch PREMIUM Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB), Ausgabe 1. Januar 2013

Mehr

Tarif vitaa1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit ambulanten Leistungen

Tarif vitaa1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte mit ambulanten Leistungen Tarif vitaa1 TOP V ERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die Mitglied der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind oder im Rahmen der Familienversicherung Anspruch auf Leistungen

Mehr

Ersatzweise eine Pauschalleistung von 270 EUR bei ambulanter Entbindung.

Ersatzweise eine Pauschalleistung von 270 EUR bei ambulanter Entbindung. DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil III TARIF SW STATIONÄRE ERGÄNZUNGSVERSICHERUNG - WAHLLEISTUNGEN Dieser Tarif gilt nur in Verbindung mit den Allgemeinen

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Trisomie 21

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Trisomie 21 LEISTUNGSBESCHREIBUNG Trisomie 21 Dauernde Invalidität Ziel dieser Versicherungsleistung ist es, einen ausreichend hohen Kapitalbetrag für den Fall einer bleibenden Invalidität zur Verfügung zu stellen.

Mehr

Das bin ich mir wert.

Das bin ich mir wert. Das bin ich mir wert. Gesetzlich versichert und doch Privatpatient. Zeit für Ihre private Gesundheitsreform! der fels in der brandung 2 das bin ich mir wert. Zeit für Ihre private Gesundheitsreform! Wie

Mehr

Barmenia AN. Beitrag 9,76. Barmenia, AN, 80 % bis 1.250,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt eine Erstattungsleistung von 1.000,-.

Barmenia AN. Beitrag 9,76. Barmenia, AN, 80 % bis 1.250,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt eine Erstattungsleistung von 1.000,-. 1 von 7 11.04.2011 01:24 Tarifvergleich Gothaer Medi Natura Barmenia AN ARAG 483 Beitrag 7,24 Beitrag 9,76 Beitrag 7,08 Beschreibung Gothaer, Medi Natura, 100 % bis 2.000,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär.

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Daniela Fontara Bonn Behandlung nach Maß V.I.P. Tarife stationär Wie kann

Mehr

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär.

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Daniela Fontara Bonn Behandlung nach Maß V.I.P. Tarife stationär Wie kann

Mehr

Top versorgt im Krankenhaus

Top versorgt im Krankenhaus Top versorgt im Krankenhaus Die Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte: Im Fall des Falles sind Sie und Ihre Familie Privatpatient und top versorgt: Freie Krankenhauswahl, Chefarzt-Behandlung sowie

Mehr

Allianz Kids Plus. Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG. Kids Plus. Das Beste für Ihr Kind. Hoffentlich Allianz.

Allianz Kids Plus. Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG. Kids Plus. Das Beste für Ihr Kind. Hoffentlich Allianz. Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Kids Plus Das Beste für Ihr Kind. Hoffentlich Allianz. Die ideale Rundum Absicherung für Ihr Kind Weil Sie für Ihr Kind nur das Beste möchten. Kinder und Jugendliche

Mehr

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Sonderklasse + Privatarzt & Alternative Vorsorge. Unter den Flügeln des Löwen.

Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Sonderklasse + Privatarzt & Alternative Vorsorge. Unter den Flügeln des Löwen. Betriebliche Gesundheitsvorsorge Die Sonderklasse + Privatarzt & Alternative Vorsorge Unter den Flügeln des Löwen. Produktportfolio Die Betriebliche Vorsorge der Generali Steuerfreie Zukunftssicherung

Mehr

Kranken- Unfall- und Haftpflichtversicherung im Rahmen Sprachassistentenprogramms des DAAD. Marina Palm, Referat 114 Bonn, 09.

Kranken- Unfall- und Haftpflichtversicherung im Rahmen Sprachassistentenprogramms des DAAD. Marina Palm, Referat 114 Bonn, 09. Kranken- Unfall- und Haftpflichtversicherung im Rahmen Sprachassistentenprogramms des DAAD Marina Palm, Referat 114 Bonn, 09. Juni 2010 Welchen Versicherungsschutz erhalte ich mit meinem Stipendium? Neben

Mehr

Sorgloses Spiel. Treuer Gefährte. Beste Versorgung.

Sorgloses Spiel. Treuer Gefährte. Beste Versorgung. Ihre Vorteile mit unserer Was kostet unsere? Ihr monatlicher Aufwand in je Hund 1, 2 1-facher GOT 3 -Satz 12,95 2-facher GOT 3 -Satz 17,96 Krankenversicherung (inklusive ) 1-facher GOT 3 -Satz 84,18 Erstattungen

Mehr

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) KombiMed Krankenhaus Tarif UZ1, KombiMed Krankenhaus Tarif UZ2 FÜR VERSICHERTE DER GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) Sehr

Mehr

Tarife KBHA, KBVVA für Beihilfeberechtigte in der Ausbildung bis Alter 33

Tarife KBHA, KBVVA für Beihilfeberechtigte in der Ausbildung bis Alter 33 Z IELGRUPPE Durch Kombination der Tarifstufe KBHA30 mit geeigneten Stufen des Tarifs KBVVA kann Personen in der Ausbildung mit Beihilfeanspruch nach den Beihilfevorschriften des Bundeslandes Hessen eine

Mehr

Kranken. Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30. Gesetzlich Versicherte

Kranken. Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30. Gesetzlich Versicherte Kranken Exklusive Zusatzversicherung: Das PREMIUM-Paket Tarife GE, GE-TOP-S, GE-DENT, EKH 30 Gesetzlich Versicherte Jetzt exklusiv zusatzversichern! Als Versicherter der gesetzlichen Krankenversicherung

Mehr

«Ich will kurzfristig entscheiden, wie ich im Spital liege.» «Ich will im Spital im Zweitbettzimmer liegen.» ÖKK HALBPRIVAT ÖKK FLEX

«Ich will kurzfristig entscheiden, wie ich im Spital liege.» «Ich will im Spital im Zweitbettzimmer liegen.» ÖKK HALBPRIVAT ÖKK FLEX 1 Ein passendes Grundpaket auswählen. «Ich will kurzfristig entscheiden, wie ich im Spital liege.» «Ich will im Spital im Zweitbettzimmer liegen.» ÖKK FLEX Die umfassende Krankenversicherung mit flexibler

Mehr

Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus

Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus Gesundheitsschutz BONUS CARE ADVANCE Plus Krankenversicherung Die private Krankenversicherung für gehobene Ansprüche BONUS CARE ADVANCE Plus Ihre private Krankenversicherung Anspruchsprofil Die BONUS CARE

Mehr

Unsere Leistungen auf einen Blick Mitgliedergruppen B 1, B 2, B 3, C und E (B)

Unsere Leistungen auf einen Blick Mitgliedergruppen B 1, B 2, B 3, C und E (B) Unsere Leistungen auf einen Blick Mitgliedergruppen B 1, B 2, B 3, C und E (B) Mit den Leistungen aus der Grundversicherung und den Beihilfen nach der Bundesbeihilfeverordnung haben Sie einen umfassenden

Mehr

Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U

Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U Stationäre Zusatzversicherungen Komfort Start-U & Komfort-U AXA und DBV Deutsche Beamtenversicherung Krankenversicherung Key Account Manager Oliver Martens Thomas-Nast-Str. 13b; D-67105 Schifferstadt Telefon:

Mehr

Top versorgt im Krankenhaus

Top versorgt im Krankenhaus Top versorgt im Krankenhaus Die Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte: Im Fall des Falles sind Sie und Ihre Familie Privatpatient und top versorgt: Freie Krankenhauswahl, Chefarzt-Behandlung sowie

Mehr

Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG!

Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG! Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG! Programmablauf I. Was ist die KFG? II. Warum sind Sie bei der KFG? III. Welche Leistungen bieten wir Ihnen? IV. Was müssen Sie beachten? V. Wo erreichen Sie uns?

Mehr

Checkliste zur Privaten Krankenversicherung

Checkliste zur Privaten Krankenversicherung Service-Information Checkliste zur Privaten Krankenversicherung Herausgeber: PremiumRating GmbH Goethestraße 4-8 60313 Frankfurt a. M. 2005, Alle Rechte vorbehalten, PremiumRating GmbH 1 Stellen Sie Ihrem

Mehr

Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG!

Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG! Herzlich Willkommen als Mitglied der KFG! Programmablauf I. Was ist die KFG? II. Warum sind Sie bei der KFG? III. Welche Leistungen bieten wir Ihnen? IV. Was müssen Sie beachten? V. Wo erreichen Sie uns?

Mehr

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen Z IELGRUPPE Durch Kombination der Tarifstufe KBH30 mit geeigneten Stufen des Tarifs KBVV kann Personen mit Beihilfeanspruch nach den Beihilfevorschriften des Bundeslandes Hessen eine bedarfsgerechte Ergänzungsabsicherung

Mehr

KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG. Leistungsvergleiche GKV und ARAG.

KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG. Leistungsvergleiche GKV und ARAG. KRANKEN-ZUSATZVERSICHERUNG Leistungsvergleiche GKV und ARAG. Gesetzliche Krankenversicherung Zahnbehandlung Zahnersatz Kieferorthopädie Vorsorgeuntersuchung und medizinisch notwendige zahnärztliche Behandlungen

Mehr

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz.

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. KRANKEN- VERSICHERUNG IHR Plus An gesundheit Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. Hohe Flexibilität mit den Vorzügen einer privaten Krankenversicherung.

Mehr

PetCare. Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen.

PetCare. Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen. PetCare Meine tierisch gute Versicherung! Meine TIERplus PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde und Katzen. TIERplus PetCare die erste Wahl für den Schutz Ihres Lieblings. Beste Für- und Vorsorge

Mehr

CHECK-IN-PAKET. Informationen zur Aufnahme

CHECK-IN-PAKET. Informationen zur Aufnahme CHECK-IN-PAKET Informationen zur Aufnahme PRIVATKLINIK Graz Ragnitz Berthold-Linder-Weg 15, 8047 Graz www.privatklinik-grazragnitz.at Tel: 0316/596-0 Standort So erreichen Sie uns mit den öffentlichen

Mehr

Ergänzende Versicherungsbedingungen für die Krankenversicherung für Auslandsaufenthalte

Ergänzende Versicherungsbedingungen für die Krankenversicherung für Auslandsaufenthalte Ergänzende Versicherungsbedingungen für die Krankenversicherung für Auslandsaufenthalte 1 Allgemeine Bestimmungen (1) Versicherungssumme pro Kalenderjahr Die in der Polizze angeführte Versicherungssumme

Mehr

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend.

Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4 Privat versichert mit DKV BestMed. Immer günstig. Immer passend. BESTMED KOMFORT TARIF BM4: EINE KLASSE FÜR SICH Ich vertrau der DKV Leistungen, Services, Extras machen Sie keine

Mehr

Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär. Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen

Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär. Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen Fragen und Antworten zu den V.I.P.-Tarifen stationär Die Krankenzusatzversicherung der Bayerischen 1 Allgemeine Fragen 1. Welche Personen können sich nach den Tarifen V.I.P. stationär versichern? Versicherungsfähig

Mehr

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.

Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde. ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10. Rahmenbedingungen der ERASMUS-Mobilität: kleine Versicherungskunde Marina Palm, Referat 294 ERASMUS-Regionaltagungen in Osnabrück und Bamberg am 29./30.09. und 06./07.10.2011 Allgemeine Hinweise zum Europäischen

Mehr

Denk. Zeiten. hat. in schlechten besser. wenn. manes. Sonderklasse-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll

Denk. Zeiten. hat. in schlechten besser. wenn. manes. Sonderklasse-Versicherung. Gesundheit & Wertvoll Denk in schlechten ist esgut, besser manes Zeiten wenn hat. Gesundheit & Wertvoll Sonderklasse-Versicherung Denk wird wer sich WOHLFÜHLT, schneller GESUND. Unsere Gesundheit ist unsere größte Verantwortung.

Mehr

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär.

Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. Ich will im Krankenhaus eine V.I.P.-Behandlung. Die Kranken-Zusatzversicherung V.I.P. stationär. NAME: Daniela Fontara WOHNORT: Bonn ZIEL: Behandlung nach Maß PRODUKT: V.I.P. Tarife stationär Wie kann

Mehr

VOLLMED TARIF AKTIV. Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ. Ich vertrau der DKV

VOLLMED TARIF AKTIV. Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ. Ich vertrau der DKV VOLLMED TARIF AKTIV Der Einstieg, der ein Aufstieg ist MIT VOLLMED TARIF AKTIV ZU PRIVATEM VERSICHERUNGSSCHUTZ Ich vertrau der DKV Flexibilität und Leistungsbewusstsein sind nicht nur im Beruf von Vor

Mehr

Sachsen. Beihilfeleistungen in den Ländern. Auf diesen Seiten informieren wir über wesentliche landesrecht liche Inhalte zur Beihilfe in.

Sachsen. Beihilfeleistungen in den Ländern. Auf diesen Seiten informieren wir über wesentliche landesrecht liche Inhalte zur Beihilfe in. Auf diesen Seiten informieren wir über wesentliche landesrecht liche Inhalte zur Beihilfe in Rechtsgrundlage: Sächsische Beihilfeverordnung (SächsBhVO) aufgrund 80 Sächsisches Beamtengesetz Antragsgrenzen

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Damit Sie einen schnellen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung bekommen, bedienen Sie sich

Mehr

3420011 01.2004 (861) 825 A

3420011 01.2004 (861) 825 A Herausgeber: ARAG Krankenversicherungs-AG Prinzregentenplatz 9, 81675 München Telefon +49 (0) 89 41 24-02, Fax +49 (0) 89 41 24-25 25 E-Mail service@arag.de Weitere Informationen durch www.arag.de A 825

Mehr

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161)

Teil II gilt nur in Verbindung mit den AVB Teil I für Ergänzungsversicherungen zur gesetzlichen Krankenversicherung (Druckstück B 161) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil II (Tarif) für den KombiMed Tarif SHR FÜR GKV-VERSICHERTE KRANKHEITSKOSTENVERSICHERUNG Teil II gilt nur in Verbindung

Mehr

Gesundheit & Wertvoll. Gruppen-Krankenversicherung

Gesundheit & Wertvoll. Gruppen-Krankenversicherung Gesundheit & Wertvoll Gruppen-Krankenversicherung Optimale Behandlung im Spital? Wenn Sie schon ins Spital müssen, dann wollen Sie es so gut wie möglich haben? Das heißt: Von einem fertig ausgebildeten

Mehr

Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. PKV Komfort 4,5 Sterne

Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. PKV Komfort 4,5 Sterne [Vergleich Produktscoring 2014 Krankenvollversicherung Komfortschutz Pfefferminzia Krankenversicherung a.g. Tarif PKV Komfort und Apfelsinia Krankenversicherung AG Tarif KrankenComfort] Das Produktscoring

Mehr

Private Krankenversicherung für Beamte. Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B.

Private Krankenversicherung für Beamte. Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B. Private Krankenversicherung für Beamte Gesundheitsbewusstsein lohnt sich für Sie mit Vision B. Der richtige Schutz für Ihre Ansprüche. Mit der DBV als starkem Partner sichern Sie sich besondere Kompetenz

Mehr

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung

Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Risikoanalyse für die private Krankenzusatzversicherung Kunde / Interessent: Allgemeine Angaben Besteht derzeit eine private Krankenzusatzversicherung? nein ja, beim Versicherer: unter der Vertragsnummer:

Mehr

Faulenzer Vollversicherung

Faulenzer Vollversicherung Union Krankenversicherung AG 320066; 11/ 11 Tarifauszüge, Stand 01.2012. Grundlage für den Versicherungsschutz sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen und die Tarifbedingungen. Detaillierte Informationen

Mehr

Kosten direkt mit der Krankenhausverwaltung bzw. mit dem jeweiligen Vertragsarzt oder der Vertragstagesklinik.

Kosten direkt mit der Krankenhausverwaltung bzw. mit dem jeweiligen Vertragsarzt oder der Vertragstagesklinik. SOE 3-B/15 Besondere Versicherungsbedingungen (BVB) Wertgesicherter Krankenkostentarif SOE 3-B/15 mit Anpassungsklausel für Versicherte der BVA oder VAEB (Fassung 01/2015) Die gegenständlichen BVB stellen

Mehr

Leistungsübersicht Versicherungsprodukte. sodalis Gesundheit leben.

Leistungsübersicht Versicherungsprodukte. sodalis Gesundheit leben. Leistungsübersicht Versicherungsprodukte sodalis Gesundheit leben. Allgemeine Leistungsübersicht Leistungsbereich Nähere Bezeichnung Grundversicherung (KVG) Zusatzversicherung (VVG) Basismodell Medica

Mehr

Lobby- Rechenschaftsbericht

Lobby- Rechenschaftsbericht Lobby- Rechenschaftsbericht 2013: Österreich weit: Erweiterung der Pflegefreistellung: Eltern hatten keinen Anspruch auf Pflegefreistellung bei der Begleitung ihres Kindes im Krankenhaus, oder bei der

Mehr

Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie.

Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie. Vorsorge für Ihre Mitarbeiter. Vorteile für Sie. Leistungs- und Beitragsübersicht Alle Tarife auf einen Blick Betriebliche Krankenversicherung Das Wichtigste ist Ihre Gesundheit. Betriebliche Krankenversicherung

Mehr

VERSICHERUNGSBÜRO WERNER HAHN IHR SPEZIALIST FÜR PRIVATE KRANKENVERSICHERUNGEN

VERSICHERUNGSBÜRO WERNER HAHN IHR SPEZIALIST FÜR PRIVATE KRANKENVERSICHERUNGEN Fragebogen Private Krankenversicherung Allgemeine Angaben Fragebogen Private Krankenversicherung Per FAX 09181/5120136 oder Post Name und Anschrift Geburtsdatum Telefon E-Mail Angebotsunterlagen werden

Mehr

Merkur Gesundheitsvorsorge Privatklasse Novum. Für alle, die für Ihre Gesundheit nur eines wollen: das Beste WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH.

Merkur Gesundheitsvorsorge Privatklasse Novum. Für alle, die für Ihre Gesundheit nur eines wollen: das Beste WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Für alle, die für Ihre Gesundheit nur eines wollen: das Beste WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Merkur Gesundheitsvorsorge Der innovative Weg zur umfassenden Gesundheitsvorsorge: Merkur Leistungen 1.0

Mehr

Kinder brauchen besten Schutz

Kinder brauchen besten Schutz Inklusive Kieferorthopädie Kinder brauchen besten Schutz Kinder sprühen vor Lebensfreude und viel zu schnell ist was passiert. Gerade dann ist es gut zu wissen, dass sie optimal abgesichert sind. KiDSplus

Mehr

Wau das nenn ich günstig! PetCare. Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde.

Wau das nenn ich günstig! PetCare. Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde. Ab EUR 14,90 Wau das nenn ich günstig! PetCare Meine Helvetia PetCare: Der tierisch gute Krankenschutz für Hunde. Helvetia PetCare erste Wahl für den Schutz Ihres Lieblings. Wenn Hunde Ärzte wären, sie

Mehr

Tierisch gut krankenversichert!

Tierisch gut krankenversichert! Leistungen der Ergänzungsversicherungen zur Gesetzlichen Krankenversicherung Krankenversicherung Tierisch gut krankenversichert! Gut versichert...... beim Arzt Tarif AN Für Naturheilverfahren durch Ärzte

Mehr

Unfallversicherung. Zusatzbedingungen (ZB) Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen. Ausgabe Januar 2007

Unfallversicherung. Zusatzbedingungen (ZB) Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen. Ausgabe Januar 2007 Unfallversicherung Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen Zusatzbedingungen (ZB) Ausgabe Januar 2007 Inhaltsverzeichnis Zweck und Grundlagen 5 1 Gemeinsame Bestimmungen 1.1 Begriffe......................................5

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung. Um welche Versicherungsart handelt es sich? Welchen Umfang hat Ihr Versicherungsschutz?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung. Um welche Versicherungsart handelt es sich? Welchen Umfang hat Ihr Versicherungsschutz? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung fr Au Pairs, Schler, Sprachschler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr