Elektroinstallationen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektroinstallationen"

Transkript

1 7.2 Elektroinstallationen Haushaltsgeräte

2 Primärenergiebedarf zur Stromerzeugung : Faustregel Für 1 kwh Strom werden ca. 3 kwh Primärenergie aufgewendet, i.w. Gas, Kohle, Atom- und Wasserkraft p EL ~ 3 kwh PE /kwh EL Primärenergiefaktor: Berechnung Je nach Mix Primärenergieträger, Effizienz von Kraftwerken/Netz bzw. Stromanwendung. Berechnungsprogramm z.b. GEMIS Globales Emissionsmodell integrierter Systeme. Primärenergiefaktor nach PHPP Grundlage Passivhausprojektierungspaket 2004 (nach GEMIS): p EL = 2.7 kwh PE /kwh EL Autor:... (Textfeld für Quellenanaben, bei Nichtbedarf löschen Fotos: oder Energie geeignet AGadaptieren)

3 Passivhaus: Primärenergiekennwert < 120 kwh/m 2 a Passivhaus: Anforderung Primärenergiekennwert alle Verbraucher (Heizung, Lüftung, Warmwasserbereitung, ggf. Kühlung, Hilfsantriebe, Strom für Licht und Geräte): PE - Kennwert < 120 kwh PE /m 2 a Primärenergiekennwert [kwh/m2a] Kein Passivhaus Grenzw ert Passivhaus max. 120 kwh/m2a Passivhaus : Empfehlungen Stromverbrauch < 18 kwh EL /m 2 a Primärenergiebedarf für Stromanwendungen < 55 kwh PE /m 2 a Stromverbraucher: Wichtigste Haushaltsgeräte EDV Equipment Hilfsantriebe von Heizung, Lüftung und Warmwasserbereitung Beleuchtung Ev. Lift, Raumkühlung.. Heizung Warmwasser Hilfsstrom HSL Haushaltsstrom Autor:... (Textfeld für Quellenanaben, bei Nichtbedarf löschen oder geeignet adaptieren)

4 Energieeffizienz Haushaltsgeräte Jahresstromverbrauch [kwh/a] Solar bzw. über Gas reduzierbar! Kühlgerät ohne Gefrierfach Kühl-Gefrierkombination Waschmaschine Wäschetrockner Geschirrspüler Kochen/Herd Fernseher mittel Fernseher groß PC + Monitor Beleuchtung Stromverbrauch Bestand [kwh/a] Stromverbrauch ungünstige Neugeräte [kwh/a] Stromverbrauch optimierte Neugeräte [kwh/a] Autor: Quelle:... C.Muss, (Textfeld Daten: für Quellenanaben, bei Nichtbedarf EcoTopTen; löschen PHI oder Protokollband geeignet adaptieren) 7 Stromsparen im Passivhaus

5 Kennzeichnung stromsparender Geräte EU Energielabel: Europaweit einheitliches Etikett mit Geräteangaben: Energieeffizienz A (sehr gut, niedriger Energieverbrauch) bis G (schlecht, hoher Energieverbrauch). Achtung: Bei Kühl-/Gefriergeräten beste Geräte mittlerweile mit A+ bzw. A++ gekennzeichnet -> bis zu 45% weniger Strom noch als A Geräte! Gerätespezifische Angaben z.b. zu Wasserverbrauch, Füllmenge, Geräuschemissionen etc. Beim Neukauf auf hohe Energieeffizienz achten! Amortisation bestehender Geräte z.b. ca. 10 Jahre alter Kühlschränke und Gefriergeräte energetisch in etwa 1 3 Jahren (Herstellenergie Gerät < Stromeinsparung), finanziell in etwa 10 Jahren -> vorzeitiger Austausch eventuell sinnvoll! Autor:... (Textfeld für Quellenanaben, bei Nichtbedarf löschen oder geeignet adaptieren) Quelle:

6 Gesamtstromverbrauch, Betriebskosten Strom Energiekennzahl Strom [kwh/m2a] Empfehlung < 18 kwh/m2a weitere ca. -40% über solar/gas möglich Bestand Energiekennzahl Standard neu Strom Optimiert [kwh/m2a] neu Jahresstromverbrauch [kwh/a] Zielwert < 1000 kwh/a bei max. Effizienz + solar/gas! Bestand Jahresstromverbrauch Standard neu Optimiert neu Stromverbrauch mit Vollausstattung elektrischer Haushaltsgeräte. Vergleich Bestand/ alte Geräte, Standard Neuausstattung marktüblicher Geräte und Ausstattung mit energie-effizienten Geräten. Berechnung für 3-Personenhaushalt, 120 m² Energiebezugsfläche. Betriebskosten Strom bei Stromkosten von 0.15 /kwh: Bestand: 51 /Monat, Standard neu: 34 /Monat, optimiert neu: 24 /Monat. Autor: Quelle:... C.Muss, (Textfeld Daten: für Quellenanaben, PH - Institut Protokollband bei Nichtbedarf 7 Stromsparen löschen oder geeignet im Passivhaus adaptieren)

7 Berechnung Kennwerte Strom und Primärenergie Haushalt Gemäß Passivhausprojektierungspaket PHPP 2004, für jede Dienstleistung: E EL = s 1 s 2 V Norm f Nutzung h G f EL s 1... gibt an, ob das Gerät vorhanden ist s 2 gibt an, ob das Gerät innerhalb der thermischen Hülle ist (Verbrauchsbeeinflussung z.b. bei Kühlschränken) V Norm Normverbrauch des Gerätes (Effizienzkennzeichnung) f Nutzung Nutzungsfaktor zur Korrektur Normverbrauch, i.d.r. 1 h Häufigkeit der Nutzung pro Jahr und pro Bezugsgrösse G g Bezugsgröße für h, je nach Dienstleistung: pro Person, pro Haushalt, pro m² Energiebezugsfläche oder pro m³ Raumvolumen Internet - Onlineberechnungen, z.b.: Autor:... (Textfeld für Quellenanaben, bei Nichtbedarf löschen oder geeignet adaptieren)

8 Berechnung Kennwerte Strom und Primärenergie Haushalt Autor: Quelle:... berechnet (Textfeld für mit Quellenanaben, Passivhausprojektierungspaket bei Nichtbedarf löschen PHPP 2004 oder geeignet adaptieren)

9 Stromspar Tipps, Internetseiten Tipps zum Stromsparen: Beim Neukauf Geräte Energieeffizienzklasse A (bzw. beim Kühlen A+ und A++). Messgerät ausborgen/besorgen und Haushalt durchchecken! Verzicht auf Wäschetrockner, wenn möglich. Anschluss Waschmaschine + Geschirrspüler an Solaranlage, wenn gegeben. EDV: energieeffiziente Flachbildschirme bzw. Laptops, stromsparender Betrieb außerhalb der Nutzung (Selbstabschaltung/Teilabschaltung Bildschirm, Stand-By) Kleingeräte, Elektronik (TV, Hifi), Drucker, : Standby Betrieb reduzieren, z.b. durch zentralen Abschalten u.ä. Geeignete Kochplatten/Topfgrößen Wascheinstellungen Vorspülen und Temperatur nur wenn notwendig. Internetseiten zu energieeffizienten Geräten + Kennzeichnung: Autor:... (Textfeld für Quellenanaben, bei Nichtbedarf löschen oder geeignet adaptieren)

Energieeffiziente Beleuchtung

Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Energieeffiziente Beleuchtung Überblick Beleuchtung im Haushalt In deutschen Haushalten wird ca. 8% des Strombedarfs für die Beleuchtung verwendet. 300 kwh / a: so viel, wie

Mehr

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Gliederung 1. Haushaltsgeräte 1.1. Herd 1.2. Kühlschrank 1.3. Computer/Laptop 1.4. Fernseher 1.5. Energiesparlampen

Mehr

Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten. Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12.

Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten. Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12. Effizienz-Ranking Stromsparen in Haushalten Tobias Schleicher Vortrag auf dem Kongress Stromeinsparung in Haushalten Berlin 02.12.2011 Eckdaten eines 2 Personen Haushalts Der jährliche Stromverbrauch eines

Mehr

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient!

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Monika Darda, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Multiplikatorenseminar Forum Waschen, Bonn, 16. März 2007 Die Kompetenz- und Handlungsfelder der dena. E F

Mehr

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser?

Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Energiesparen im Haushalt: Wo verstecken sich bei Ihnen die Stromfresser? Ing. Martin Heller Energieberatung NÖ Die Energiefrage der Zukunft ist eine Rohstofffrage! Energieverbrauch eines Haushaltes 35.000

Mehr

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels Ing. Wolfgang Krejcik Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels 22. März 2012 1990 33 % 2000 29 % 2010 25 % 1 Durchschnittlicher Jahres-Stromverbrauch

Mehr

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Thomas Kaltenbach Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Verstand ein, Strom aus! Inhalt Von Primärenergie zur Nutzenergie Übersicht und Entwicklung Stromverbrauch

Mehr

Effiziente Stromnutzung im Haushalt

Effiziente Stromnutzung im Haushalt Effiziente Stromnutzung im Haushalt Agenda 1. Einführung 2. Kühlschrank/Gefriertruhe 3. Waschmaschine 4. Wäschetrockner 5. Geschirrspüler 6. Heizungspumpe 7. Warmwasserzirkulationspumpe 8. Unterhaltungselektronik/Kommunikations-/Informationstechnik

Mehr

Motivation: Warum Energiesparen?

Motivation: Warum Energiesparen? DIE Energie ist weiblich Motivation: Warum Energiesparen? Inhalt: Motivation Was ist 1 kwh Energieverbrauch im HH Zwentendorf, 4. 10. 2010 Mag. Ulrike Wernhart die umweltberatung in Wien und Niederösterreich

Mehr

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines 4-Personen-Haushaltes Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines

Mehr

Mittwoch, 21. November 12

Mittwoch, 21. November 12 Energie im Wandel Von der sinnvollen Nutzung bewährter - zur Förderung nachhaltiger Energien 297 Filmsequenz Wo sparen die St. Gallerinnen und St. Galler Strom? 26.07.2011 Quelle: www.immergenugstrom.ch/videos

Mehr

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT 3 Ein Projekt der klimafit 58 % der kommunalen CO2-Emissionen in Augsburg werden durch Gewerbe und Industrie

Mehr

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015

Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt. Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Einfach 100 Euro Stromkosten sparen! Energieeffizienz im Haushalt Energieregion Blumenegg Helmut Burtscher 29. April 2015 Agenda» Energieautonomie Vorarlberg» Stromverbrauch im Haushalt» Stand-by Verluste

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN!

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! Energiespartipps für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! VERGLEICHEN, POTENZIAL ERKENNEN, SPAREN Es gibt viele Gründe, Strom zu sparen: Sie entlasten Ihr Konto, schützen das Klima und müssen dabei

Mehr

Energiesparendes Handeln fördern Good Practice-Beispiele

Energiesparendes Handeln fördern Good Practice-Beispiele Energiesparendes Handeln fördern Good Practice-Beispiele Ringvorlesung Energiewende Von der Vision zum Handeln IKAÖ, Universität Bern 27. November 2012 Dr. Corinna Fischer Öko-Institut e.v., Freiburg Alle

Mehr

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromverbrauch in Deutschland In Deutschland wurden 2009 rund 500 Milliarden kwh Strom verbraucht. Der Anteil der privaten Haushalte beträgt gut

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

ANHANG 1 Rechenaufgaben

ANHANG 1 Rechenaufgaben Ein paar Vorschläge und Ideen für ins Klassenzimmer! K 1) Energie bei dir zuhause! (Kapitel 3)...2 K 2) Rechenaufgabe zu Lampen (Kapitel 3.2)...3 K 3) Rechenaufgabe zum privaten Energieverbrauch (Kapitel

Mehr

Auswertungsbericht Stromspar-Check

Auswertungsbericht Stromspar-Check Auswertungsbericht Stromspar-Check Auswahlkriterien Gebiet / Standort: Zeitraum der Stromspar-Checks: Quelle für Dauer je Duschgang: Nordrhein-Westfalen / Kreis Mettmann 01.01.2009-31.12.2013 Statistischer

Mehr

Agenda. 1. Eröffnung der 1. Frankfurter Energie-Effizienz-Konferenz Martin Patzelt, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder)

Agenda. 1. Eröffnung der 1. Frankfurter Energie-Effizienz-Konferenz Martin Patzelt, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) Agenda 1. Eröffnung der 1. Frankfurter Energie-Effizienz-Konferenz Martin Patzelt, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) 2. Die Energiebilanz von Frankfurt (Oder): Energieverbrauch und CO2-Emissionen

Mehr

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen Service für Bauen und Wohnen pfirmenunabhängig pkostenlos pumfassend Ratgeber 52 Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät Die Anzahl der elektrischen e im Haushalt steigt ständig und

Mehr

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Energiespartipps leicht umzusetzen! Kärnten Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Mit zunehmender Bequemlichkeit, aber auch durch Unwissenheit und Gedankenlosigkeit, steigt der Stromverbrauch im

Mehr

Klimatag 2009 in Tübingen. Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen

Klimatag 2009 in Tübingen. Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen Klimatag 2009 in Tübingen Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen Klimatag im Rathaus Tübingen 1 Themenschwerpunkt Haushalte, Bürosektor am Rande Technische Aspekte Verhaltensbedingte

Mehr

Kühlschränke und Gefriergeräte

Kühlschränke und Gefriergeräte Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Kühlschränke und Gefriergeräte 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse

Mehr

Tipps zum Energiesparen

Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen 1 Strom - Licht Tageslicht nutzen Beim Verlassen des Büros das Licht ausschalten ( Bei Leuchtstofflampen ohne elektrische Vorschaltgeräte,

Mehr

...beim Abschalten! Klimaschutz beginnt... Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen.

...beim Abschalten! Klimaschutz beginnt... Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen. Klimaschutz beginnt......beim Abschalten! Stromspartipps für den Alltag. Mit vielen praktischen Infos, die Energie und Geld sparen. Aktive Region Nachhaltige Region BildungsRegion Soziale Region Klimaschutz

Mehr

Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb

Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb Jährliche Stromkosten* / Leistung im ON Mode in Watt TV Geräte Bidschirmdiagonalgerät

Mehr

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung Stromspiegel für Deutschland 2016 Klimaschutz zu Hause Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist Ein Projekt von: In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung Verbrauch vergleichen

Mehr

klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro Programmmanagement energieeffiziente geräte

klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro Programmmanagement energieeffiziente geräte klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro IT-Geräte verursachen weltweit gleich viel CO 2 wie der Flugverkehr In den meisten Büros sind die Stromkosten höher als die Heizkosten Strom sparen

Mehr

Pilotprojekt gegen Energiearmut

Pilotprojekt gegen Energiearmut Pilotprojekt gegen Energiearmut Ergebnisse Ersterhebung und Evaluation Mag. Andrea Jamek Österreichische Energieagentur ÜBERBLICK 01 Energetische Situation der Haushalte: Vorläufige Ergebnisse der Ersterhebung

Mehr

Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen. Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen. Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Stromeinsparung durch Einsatz von Hocheffizienzpumpen Dipl.-Ing. Udo Kunz Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Agenda Status und energetische Bedeutung der Heizungspumpen

Mehr

Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung!

Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung! Bayerisches Landesamt für Umwelt Energie-Atlas Bayern Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung! Beschreibung der interaktiven Anwendung zum Energie-3-Sprung Stand: 09/2014 1. Sprung: Energiebedarf senken

Mehr

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t S o n n e n h a u s I n s t i t u t V O R T R A G S O N N E N H A U S Tit els eit Sonnenhaus versus Passivhaus G e e o r g D a s c h D ip l. - I n g. ( F H ) A r c h i t e k t A ugsb urgerstr. 35 9 4 31

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für die Gastronomie Energie in der gastronomie. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Impressum Juni 2011 Herausgegeben von der Universitätsstadt Tübingen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz Alle Bilder: pixelio.de Layout

Mehr

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 12 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten

Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 12 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom? Anteile, Verbrauchswerte und Kosten von 1 Verbrauchsbereichen in Ein- bis Sechs-Personen-Haushalten Singles verbrauchen Strom anders Auswertung der Stromverbrauchsdaten

Mehr

Effiziente Geräte im Haushalt

Effiziente Geräte im Haushalt Effiziente Geräte im Haushalt WWF Faktenblatt Stromverbrauch in der Schweiz In der Schweiz brauchen wir jährlich ca. 60 Milliarden kwh Strom. Wegen Verbesserungen in der Energieeffizienz von Geräten ist

Mehr

Energie-Effizienz im Büro

Energie-Effizienz im Büro Energie-Effizienz im Büro So senken Sie die Energiekosten im Büro! Statistisch gesehen steigt der Energieverbrauch in Ihrem Büro jährlich um 1,6 %. Zusätzlich steigen auch die Energiepreise eine Doppelbelastung

Mehr

Energetische Klassen von Gebäuden

Energetische Klassen von Gebäuden Energetische Klassen von Gebäuden Grundsätzlich gibt es Neubauten und Bestandsgebäude. Diese Definition ist immer aktuell. Aber auch ein heutiger Neubau ist in drei (oder vielleicht erst zehn?) Jahren

Mehr

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen?

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen? Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich was kann ich dazu beitragen? Martin Stalder externer Mitarbeiter Bauten und Investitionen UZH, Abt. Gebäudetechnik Projekte 6. März 2013 UZH/BUI/StaM Seite 1

Mehr

Energie-Spartipps für Sparschweine

Energie-Spartipps für Sparschweine Energie-Spartipps für Sparschweine Stromsparen lohnt sich - für Geldbörse und Umwelt Verbrauchertipps Egal wie hoch der Strompreis gerade ist - Stromsparen lohnt sich immer! Für die Umwelt und den Geldbeutel.

Mehr

Energieeffizienz 1. Ziel:

Energieeffizienz 1. Ziel: Energieeffizienz 1. Ziel: Effizienz Haus, SoLahr-Haus Auer Technische Daten Beschreibung des Ziels Photovoltaikanlage Nennleistung: 1 kw Fläche: 9 m 2 Orientierung: 30 nach Süden Jährlicher Deckungsanteil

Mehr

Wege in eine nachhaltige Energieversorgung

Wege in eine nachhaltige Energieversorgung Enquete des Vorarlberger Landtages Gaskrise und zur Neige gehendes Öl: Wie kann sich Vorarlberg aus der Abhängigkeit befreien? Bregenz, 24. April 2009 Wege in eine nachhaltige Energieversorgung Dr. Adi

Mehr

Stromsparen in Haushalten:

Stromsparen in Haushalten: Stromsparen in Haushalten: Eine Frage des Wissens oder des Wollen und des Könnens? - Fachkonferenz TRANSPOSE am 07.07.2011 in Berlin - Udo Sieverding Bereichsleiter Energie Agenda Stromsparen: Woran scheitern

Mehr

Infomappe. Ergebnis bzw. Verbrauchsliste für Ihren Haushalt. Nützliche Tipps zum Stromsparen ohne Komfortverlust

Infomappe. Ergebnis bzw. Verbrauchsliste für Ihren Haushalt. Nützliche Tipps zum Stromsparen ohne Komfortverlust Infomappe Energiesparen ist wichtig für den Klimaschutz, und wird von der Gemeinde Sulzberg und dem Sulzberger Energieteam unterstützt. Das Ziel ist nicht nur Strom einzusparen, sondern auch einen Bezug

Mehr

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort - Vor-Ort-Beratung

Mehr

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Gliederung o Stromverbrauch im Büro o Einspartipps fürs Büro o Einspartipps Heizen und Lüften 2 Stromverbrauch

Mehr

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf Effizient & Modern Heizen Der Weg zur neuen Heizung Anforderungen an das neue Heizsystem

Mehr

MICROTRAINING NACHHALTIG HANDELN. E1_Energie: Get Started

MICROTRAINING NACHHALTIG HANDELN. E1_Energie: Get Started MICROTRAINING NACHHALTIG HANDELN E1_Energie: Get Started AKTIVER START:Vergleichen Sie Ihren Stromverbrauch! Stromverbrauch OHNE und MIT elektrischer Warmwasserbereitung kwh/jahr niedrig mittel hoch 1

Mehr

Energiebericht. Amt Barnim - Oderbruch. Stand 01.10.2015. Erstellt von Mario Kreutziger / Facility Manager Amt Barnim - Oderbruch

Energiebericht. Amt Barnim - Oderbruch. Stand 01.10.2015. Erstellt von Mario Kreutziger / Facility Manager Amt Barnim - Oderbruch Energiebericht Amt Barnim - Oderbruch Stand 01.10.2015 Erstellt von Mario Kreutziger / Facility Manager Amt Barnim - Oderbruch Energiebericht hinsichtlich Verbrauch von Strom und Wärme sowie der Verbrauchskennwerte

Mehr

ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE. Treffen BV s und ETG, Frankfurt, 7.10.2008 Deutsche Umwelthilfe, Berlin, 13.10.2008 1

ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE. Treffen BV s und ETG, Frankfurt, 7.10.2008 Deutsche Umwelthilfe, Berlin, 13.10.2008 1 ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE 1 ETG Energietechnische Gesellschaft im VDE Energieeffizienz zwischen Realität und Vision Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Schröppel 2 Inhalt 1. Einleitung 2. Entwicklung

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe Kühlgeräte Gefriergeräte Waschmaschinen Best-Klassierung Schleuderwirkung A 3 bis 4 Jahre max. 35% reparieren Bei vorhandenem

Mehr

0 50 100 150 200 250 300 350 und mehr. Verwaltungsgebäude mit Bibliothek, Hörsaal. Umweltbundesamt, Wörlitzer Platz 1, 06844 Dessau.

0 50 100 150 200 250 300 350 und mehr. Verwaltungsgebäude mit Bibliothek, Hörsaal. Umweltbundesamt, Wörlitzer Platz 1, 06844 Dessau. Erstellt am: 20.02.2006 Gesamtbewertung Primärenergiebedarf Dieses Gebäude 73,1 kwh/(m²a) 0 50 100 150 200 250 300 350 und mehr Neubau modernisierter Altbau Hauptnutzung Adresse Baujahr Gebäude Baujahr

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen? 4. Welche

Mehr

Energie im Haushalt. Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen KASTNER WISSENSTREFF. www.energieagentur.co.at

Energie im Haushalt. Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen KASTNER WISSENSTREFF. www.energieagentur.co.at Energie im Haushalt Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen Inhalt Energiebereiche im Haushalt Energy-Watchers Klimaschutz - ökologischer Fußabdruck Beratungsstellen, FörderaktionenF Energieagentur

Mehr

Energie sparen Stromverbrauch prüfen. Die besten Tipps und Tricks

Energie sparen Stromverbrauch prüfen. Die besten Tipps und Tricks Energie sparen Stromverbrauch prüfen Die besten Tipps und Tricks So können Sie kostenlos Kosten sparen Über Energie und Kosten sparen hat jeder schon einmal nachgedacht. Doch wissen Sie auch, wie viel

Mehr

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P.20080101.1234.43.1.1 IP/10545 01.01.2008 31.12.2017

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P.20080101.1234.43.1.1 IP/10545 01.01.2008 31.12.2017 Energieeffizienzklasse geringer Energiebedarf Wärmeschutzklasse Niedrigenergiehaus Energieeffizienzklasse Die Einstufung in die Energieeffizienzklasse erfolgt nach dem sogenannten Primärenergiebedarf.

Mehr

Effiziente Bürogeräte

Effiziente Bürogeräte Effiziente Bürogeräte Mag. Christine Öhlinger OÖ O.Ö. Energiesparverband Landstraße 45, 4020 Linz T: 0732 7720 14380, office@esv.or.at www.energiesparverband.at, Anteil der Bürogeräte am Stromverbrauch

Mehr

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Die der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Karl-Heinz Stawiarski, Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. 7. Februar 2013, Stuttgart TU-München-Studie Hintergrund und Ausgangslage Der ökologische Nutzen der

Mehr

Strom effizient nutzen

Strom effizient nutzen Strom effizient nutzen Strom effizient nutzen von Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Energieberater der Andre VDI Themenberblick Stromanwendungen im Haushalt (mit und ohne Analyse es eigenen Photovoltaikanlage)

Mehr

Tatort Stromverbrauch im Haushalt

Tatort Stromverbrauch im Haushalt Tatort Stromverbrauch im Haushalt Martin Grocholl KEP 2020 Klimakonferenz 2011 17. November 2011 Beweisaufnahme Den Blick nicht nur auf Endenergieverbrauch richten! Bilanz eines typischen 4-Personen-Haushaltes

Mehr

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag 1. Welcher Buchstabe auf dem EU-Energielabel kennzeichnet besonders sparsame Haushaltsgeräte? a) E b) A c) A++ 2. Wie viel sparsamer ist ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse

Mehr

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher.

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. as EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. So viel Strom und Geld können Sie sparen. Wie viel Strom wird der neue Kühlschrank verbrauchen? Was kosten vier Stunden Fernsehen pro Tag im Jahr?

Mehr

Heizfibel. Heizen aus Leidenschaft

Heizfibel. Heizen aus Leidenschaft Heizfibel Heizen aus Leidenschaft Inhalt 10 Fehler, die Ihnen mit uns nicht passieren Die Möglichkeiten zu heizen sind heute vielfältig. Doch welche ist die richtige Energiequelle für Sie? Unser Heizkostensparkonzept

Mehr

Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung

Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Erste Ergebnisse der TU-München-Studie für den BWP Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung 10. Forum Wärmepumpe, 8.11.2012 Hintergrund und Ausgangslage Der ökologische Nutzen

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ von steckerfertigen Kühlmöbeln im Einzelhandel

ENERGIEEFFIZIENZ von steckerfertigen Kühlmöbeln im Einzelhandel ENERGIEEFFIZIENZ von steckerfertigen Kühlmöbeln im Einzelhandel BESTAND STROMBEDARF EINSPARPOTENZIALE KÜHLUNG COOL DENKEN. KOSTEN SENKEN. München, 3. Juli 2014 Marktführer im Geschäftsfeld Energieberatung

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Apotheken

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Apotheken Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für Apotheken Energie in der apotheke. Bereitet Ihnen Ihr Energieverbrauch regelmäßig Kopfschmerzen? Dann stellen Sie von der Offizin über den Sicht- und

Mehr

für Ihren Haushalt. Von Kühlen bis Heizen, von Licht bis TV.

für Ihren Haushalt. Von Kühlen bis Heizen, von Licht bis TV. für Ihren Haushalt. Von Kühlen bis Heizen, von Licht bis TV. best of electronics! Inhalt 3 Stromkosten senken: Wer mehr weiß, kann mehr sparen. 4 Energiesparlampen: Vorteile, die einleuchten. 7 TV, PC

Mehr

Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt.

Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt. Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: Hotline 08000 736 734 www.stromeffizienz.de Im Dialog mit Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Chausseestraße 128a, 10115 Berlin.

Mehr

Warum Strom sparen? DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ

Warum Strom sparen? DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Warum Strom sparen? DI Matthias Komarek Energie- und Umweltagentur NÖ Energie- und Klimaziele Niederösterreich: 100 % Erneuerbare Energien bei Strom in NÖ bis 2015. Unabhängig, versorgungssicher, zukunftsfähig

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme

Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme Energieeffiziente Wärme-& Lüftungssysteme Ein Vortrag über Frischluftheizung mit System von Dipl.-Ing. (FH) Steffen Gräbe Frischluftheizung mit System! Energieeffiziente Wärme- & Lüftungssysteme Warum

Mehr

Graue Energien und Primärenergiebilanz. Projekt Siedlung Kalkbreite Stand Ende Vorprojekt

Graue Energien und Primärenergiebilanz. Projekt Siedlung Kalkbreite Stand Ende Vorprojekt Graue Energien und Primärenergiebilanz Projekt Siedlung Kalkbreite Stand Ende Vorprojekt Primärenergie Pi Primärenergie i ist it eine ursprüngliche lih Energieform, if die als Ressource gewonnen wird.

Mehr

Stromsparen im Haushalt

Stromsparen im Haushalt Stromsparen im Haushalt am Freitag, den 25. Jan. 2013 Ohne Stromsparen keine Energiewende ************* 3 Möglichkeiten: * Verzichten * - Ausschalten - Effizientere Geräte LT 19.1.13 1 1. Landsberger Stromsparwettbewerb

Mehr

Mit den Stromsparmeistern Geld und Ressourcen sparen

Mit den Stromsparmeistern Geld und Ressourcen sparen Mit den Stromsparmeistern Geld und Ressourcen sparen Umweltminister Josef Pröll, Elektrohandel und Energieversorger starten gemeinsame Klimaschutzinitiative: Die Stromsparmeister helfen beim Energiesparen

Mehr

Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen

Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen Inhalt Unterschied Jahresarbeitszahl (JAZ) zu COP... 1 Wie ökologisch ist eine Wärmepumpenanlage?... 4 "Nennenswert

Mehr

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Ausgangslage Im Jahr 2009 begannen die Planungsarbeiten für den Neubau eines Einfamilien-Plusenergiehauses. Dies sollte durch

Mehr

KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE

KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE KLIMASCHUTZ: DIE HALBE MIETE DR. JÜRGEN RITTERHOFF 02.11.2010 in Wiesbaden Mieter für ein gutes Klima 2 Deutscher Mieterbund e.v. Der Deutsche Mieterbund (DMB) ist die politische Interessenvertretung aller

Mehr

Sanieren / Modernisieren

Sanieren / Modernisieren Sanieren / Modernisieren mit Energieeffizienz Energieapéro 2011 Mark Iten, Energieberater BKW FMB Energie AG Inhalt Warum Energieeffizienz? BKW und Energieeffizienz Haushaltsstrom Gebäudehülle Heizungsanlagen

Mehr

Energie PLUS - Gebäude

Energie PLUS - Gebäude Hochschule Biberach Masterstudiengang Gebäudeklimatik Technische Universität Braunschweig Institut für Gebäude- und Solartechnik (IGS) Energie PLUS - Gebäude SYSTEMUNTERSUCHUNGEN FÜR EINE 100 % ERNEUERBARE

Mehr

Energiespartipps für Energiefresser

Energiespartipps für Energiefresser Energiespartipps für Energiefresser 1 Energiespartipps für Energiefresser Tipps zur Gerätenutzung Fernseher Fernseher am Netzschalter ausschalten, wenn er nicht benötigt wird ggf. abschaltbare Steckerleiste

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen?

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe Foto: istock Kühlgeräte 3 bis 4 Jahre max. 35% reparieren Bei vorhandenem Tiefkühlgerät benötigt man im Kühlschrank kein Gefrierfach.

Mehr

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher.

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. So viel Strom und Geld können Sie sparen. Wie viel Strom wird der neue Kühlschrank verbrauchen? Was kosten vier Stunden Fernsehen pro Tag? Das Energieverbrauchsetikett

Mehr

Auswertungsbericht Stromspar-Check

Auswertungsbericht Stromspar-Check Auswertungsbericht Stromspar-Check Auswahlkriterien Gebiet / Standort: Zeitraum der Stromspar-Checks: Quelle für Dauer je Duschgang: Nordrhein-Westfalen / Kreis Mettmann 01.06.2009-07.12.2011 Statistischer

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Arztpraxen

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für Arztpraxen Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für Arztpraxen Energie in der Arztpraxis. Möchten Sie mit Ihren Praxiskosten so richtig abrechnen? Dann setzen Sie vor allem bei der Beleuchtung dem in der

Mehr

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise

Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Lehrveranstaltung Energieberatung und Gebäude-Energieausweise Prof. Dr.-Ing. Mario Adam E² - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik Fachhochschule Düsseldorf

Mehr

Erste Erfahrungen mit einem BHKW im TV-Vital

Erste Erfahrungen mit einem BHKW im TV-Vital BLSV-Bezirk Mittelfranken, Großvereine, Di. 08.02.2011 Referent: Jörg Bergner, Diplom-Sportökonom Geschäftsführer des TV 1848 Erlangen e.v. Stellv. BLSV-Bezirksvorsitzender Mittelfranken Herzlich Willkommen

Mehr

Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo

Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo Freiburg, 30.07.2010 Autoren: Dr. Rainer Grießhammer Öko-Institut e.v. Geschäftsstelle Freiburg Postfach 50 02 40 79028 Freiburg. Deutschland Hausadresse

Mehr

Quartierssanierungskonzept Ringstraße/Krailling

Quartierssanierungskonzept Ringstraße/Krailling Achim Füllemann, Dipl.-Ing.(FH), Architekt Max Zauchner, M.A.-Ing. Füllemann Architekten GmbH Römerstraße 36, 82205 Gilching T. 08105 / 730 300 F. 08105 / 730 302 E. info@fuellemann-architekten.de W. www.fuellemann-architekten.de

Mehr

Dezentrale Photovoltaik: Autonomie, Eigenverbrauch und Netzentlastung durch lokale Strom- und Wärmespeicher

Dezentrale Photovoltaik: Autonomie, Eigenverbrauch und Netzentlastung durch lokale Strom- und Wärmespeicher 27. Symposium Photovoltaische Solarenergie, Bad Staffelstein 2012 Dezentrale Photovoltaik: Autonomie, Eigenverbrauch und Netzentlastung durch lokale Strom- und Wärmespeicher Jann Binder, Tobias Kelm Zentrum

Mehr

Energieeffizienz im öffentlichen Bereich

Energieeffizienz im öffentlichen Bereich Energieeffizienz im öffentlichen Bereich Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und Energieeffizienz bei öffentlichen Trägern sowie Kultureinrichtungen

Mehr

Vergleichende Lebenszyklusanalyse unterschiedlicher Haustechniksysteme

Vergleichende Lebenszyklusanalyse unterschiedlicher Haustechniksysteme Vergleichende Lebenszyklusanalyse unterschiedlicher Haustechniksysteme Department für f r Bauen und Umwelt Donau Universit Universität t Krems Anlass Munteres Sprießen der Gebäudekonzepte Lassen sich nachhaltige

Mehr

Dr. Siegfried Behrendt. Tagung, O.Ö. Energiesparverband. Linz, 30. September 2010

Dr. Siegfried Behrendt. Tagung, O.Ö. Energiesparverband. Linz, 30. September 2010 Umstieg auf Green IT - was bringt es? Dr. Siegfried Behrendt Tagung, O.Ö. Energiesparverband Stromsparen im Büro Linz, 30. September 2010 IT, Internet und World Wide Web -2-21Mrd 2,1 Mrd. tcoe 2 durch

Mehr

BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT

BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT Energie- und Kostenverteilung in Büros Wärme 35 % Strom 65 % Wärme 70 % Strom 30 % Energiekostenverteilung % Energieverbrauch % Benchmarks Stromverbrauch

Mehr

Die Verbraucher-Informationskampagne EcoTopTen: www.ecotopten.de - eine Erfolgsgeschichte

Die Verbraucher-Informationskampagne EcoTopTen: www.ecotopten.de - eine Erfolgsgeschichte Die Verbraucher-Informationskampagne EcoTopTen: www.ecotopten.de - eine Erfolgsgeschichte Dr. Dietlinde Quack Freiburg, den 28. April 2012 Die Verbraucher-Informationskampagne EcoTopTen: www.ecotopten.de

Mehr

Energiebewusst bauen und Umweltenergie nutzen - Wohnen im Plusenergiehaus Weixdorf

Energiebewusst bauen und Umweltenergie nutzen - Wohnen im Plusenergiehaus Weixdorf Energiebewusst bauen und Umweltenergie nutzen - Wohnen im Plusenergiehaus Weixdorf Energiedialog der Lokalen Agenda 21 für Dresden e.v. 15. Mai 2012 Alf Reinhard Gliederung Veranlassung, Motivation Entstehungsgeschichte

Mehr

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie StromSparFibel Mehr Effizienz weniger Verschwendung Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Stromverschwendern auf der Spur Stromverschwender können überall stecken: Im Wohnzimmer, in der

Mehr

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P.20100818.8399.2.1.1 AP/1559 18.08.2010 17.08.2020

Passnummer Nr. Aussteller Erstellt am Gültig bis P.20100818.8399.2.1.1 AP/1559 18.08.2010 17.08.2020 geringer Energiebedarf Energiesparhaus hoher Energiebedarf Die Einstufung in die erfolgt nach dem sogenannten Primärenergiebedarf. Dieser berücksichtigt neben dem Wärmeschutz des Gebäudes auch die verwendete

Mehr