Glücklich im alter. Wenn Ihr Herz besonderen Schutz braucht: Eine Zeitung produziert von Mediaplanet. September 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Glücklich im alter. Wenn Ihr Herz besonderen Schutz braucht: Eine Zeitung produziert von Mediaplanet. September 2008"

Transkript

1 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. September 2008 Glücklich im alter Gehirnjogging Wer regelmäßig Gehirnjogging betreibt, kann sich schon mit kleinen Übungen geistige Frische und Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten. Seite 4 AZ_255mmx55mm_ :15 Uhr Seite 2 Gesunde Lebensweise Volkskrankheit Diabetes: Ausgewogene Ernährung, aus reichend Schlaf, Bewegung und gesellschaftliche Aktivitäten fördern Vitalität. Seite 5 So bleibt Haut länger jung Das Älterwerden, können wir nicht ändern. Ob man es sieht, schon. Grundlegende Dinge für den Kampf gegen Falten. Seite 10 Wirtschaftskraft Alter Die Wirtschaftskraft Alter wird in kommenden Jahren die Märkte verändern. Die Gesundheitsbranche wird der Gewinner sein. Seite 18 Wenn Ihr Herz besonderen Schutz braucht: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Eine Zeitung produziert von Mediaplanet

2 2 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter Liebe Leserinnen und Leser, unsere Gesellschaft befindet sich im Wandel. In den kommenden Jahren werden ältere Menschen das Leben in Deutschland immer stärker prägen. Rein zahlenmäßig, weil es mehr Ältere und weniger Jüngere geben wird. Ältere Menschen werden aber auch präsenter und aktiver sein; denn sie sind so fit und engagiert wie nie zuvor. Ältere Menschen helfen anderen, lernen Sprachen und gründen Unternehmen. Auch das Lebensgefühl im Alter ändert sich: Wer heute alt wird, sucht nach sinnvollen, erfüllenden Tätigkeiten und fordert als Verbraucher Respekt für die eigenen Bedürfnisse. Das neue Altern ist ein Geschenk für die älteren Menschen selbst und für unser Land. Wir haben die Chance, das Wissen, die Erfahrung, die Zeit und die Hilfsbereitschaft älterer Menschen für die Gesellschaft zu nutzen. Und wir haben die Chance, wirtschaftlich von seniorengerechten Produkten und Dienstleistungen zu profitieren, wenn die Unternehmen mit entsprechenden Angeboten auf die Nachfrage reagieren. Das neue Altern ist ein Geschenk wir müssen es aber auch annehmen! Zwei Zerrbilder des Alters stehen dem immer wieder entgegen: das Vorurteil, dass die vergnügungssüchtigen Alten auf Kosten der jüngeren Generation materiellen Wohlstand genießen, und die Angst, dass ältere Menschen als Pflegefälle eine Belastung für ihre Angehörigen und die Gesellschaft darstellen. Gewiss: Auch Pflegebedürftigkeit und Krankheit gehören zum Alter. Dennoch ist es falsch, eine ganze lange Lebensspanne von vornherein unter diesem Blickwinkel zu betrachten. Und gegen das Bild der egoistischen Alten sei nur gesagt, dass jeder zweite pflegende Angehörige selbst über 60 ist hier und an anderen Stellen leistet die ältere Generation in aller Stille Großartiges. In keiner anderen Altersgruppe sind die Ansichten, Lebensentwürfe, Erwartungen und Interessen so verschieden wie bei älteren Menschen so vielfältig wie die Themen dieser Sonderausgabe. Ernährung und Gesundheit, Wohnen und Kontakte, Versicherungen und Finanzen: Nur wenn wir die Vielfalt des Alters wahrnehmen, kann aus dem Geschenk des längeren Lebens ein Gewinn für die ganze Gesellschaft werden. Realistische Bilder des Alters entstehen, wenn man mit älteren Menschen zu tun hat, wenn man sie erlebt und sich mit ihnen unterhält ob in der Familie oder außerhalb. Das ist das Allerwichtigste. Aber auch die Medien prägen unsere Bilder vom Alter. Deshalb wünsche ich allen Leserinnen und Lesern, den älteren wie den jüngeren, viel Freude mit dieser Sonderausgabe. Ihre Ursula von der Leyen Inhalt Vom richtigen Zeitpunkt 3 Wer rastet, der rostet 4 Eine ausgewogene Ernährung fördert die Vitalität im Alter 5 Volkskrankheit Diabetes 5 Aktiver Lebensabend 6 Hörgeräte heute 9 So bleibt Ihre Haut länger jung 10 Expertenpanel 12 Lebensabend mit Stil 14 Der letzte Wille 15 Für die Liebe ist immer Zeit 17 Wirtschaftskraft im Alter 18 Silver Worker mit goldenen Resultaten 19 Die Abwechslung macht's 20 Glücklich im Alter Produziert von Mediaplanet Projektleiter: Benjamin Römer, +49 (0) (Foto) Produktion, Layout: Christina Liefke Business Development: Christian Züllig V.i.S.d.P.: Christian Züllig, Mediaplanet Fotos: istockphoto.com Text: Jost Burger (Redaktionsleitung), Markus Kemminer, Dominik Fehrmann, Andrea Gersdorff, Robert Eck, Michael Reinhold, Solveig Bach, Max Barth, Heike Dettmar, Juliane Thümmel Druck: Frankfurter Societätsdruck Designer denken um 21 Klingelton, etwas lauter bitte! 22 Unabhäng im Alter Dank Internet 23

3 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 3 Residenzen oder Seniorenwohnanlage Vom richtigen Zeitpunkt Immer mehr Senioren stellen sich ab einem gewissen Alter die Frage: Wann ist der richtige Zeitpunkt, in eine Seniorenwohnanlage zu ziehen? Doch wer sich in jüngeren Jahren vorgenommen hatte, den Schritt rechtzeitig zu tun, scheut sich im Alter plötzlich vor der Entscheidung. Oftmals wird zu Beginn des Ruhestandes dieses Thema wesentlich objektiver beurteilt. Man hat viele Jahrzehnte auf den wohlverdienten Renteneintritt hingearbeitet und sich frühzeitig über die verschiedenen Wohnformen erkundigt. Schließlich gilt es, die Wohnumgebung optimal den veränderten Bedürfnissen anzupassen. Nach der Besichtigung verschiedener Anlagen treffen dann viele die Entscheidung, den Lebensabend selbstbestimmt in der Geborgenheit und Sicherheit einer Seniorenwohnanlage zu verbringen. Vor allem rechtzeitig will man diesen Schritt tun man hat ja noch viel vor! Die umfangreichen und abwechslungsreichen kulturellen, sportlichen und kulinarischen Angebote einer Seniorenwohnanlage sollen noch in vollen Zügen genossen werden. Sind die Betroffenen dann erst einmal ein wenig in die Jahre gekommen, wird das Thema wesentlich subjektiver und häufig sogar als bedrohlich wahrgenommen. Wer in jüngeren Jahren Veränderungen noch bewusst plant und sogar genießt, der wird mit zunehmenden Alter nicht nur körperlich unbeweglicher. Der Prozess ist schleichend: Zuerst gibt es da jemanden, der einem die schweren Einkäufe erledigt, dann ist Hilfe im Garten und im Haushalt nötig. In Wahrheit aber nimmt so auch die Lebensqualität schleichend ab, weil man sich den geänderten Lebensumständen nicht anpasst. Nur scheinbar noch wird das alte Leben unverändert gelebt tatsächlich entsteht eine zunehmende Abhängigkeit von anderen Menschen. Oft übernehmen Angehörige derartige Hilfestellungen. Die sind jedoch zumeist noch berufstätig, müssen sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten und sich auch noch um die eigenen Kinder kümmern. Und bezahlte Hilfe bedeutet eben, von fremden Menschen abhängig zu sein das will nicht jeder. Ist es dann doch so weit, wünscht sich mancher, den Schritt in die Seniorenwohnanlage schon früher getan zu haben. Ein zu früh gibt es dabei eigentlich nicht. Im Gegenteil: Je aktiver und eigenständiger Sie noch sind, desto mehr haben Sie von den zahlreichen Angeboten, die eine solche Anlage bietet. Moderne Seniorenresidenzen bieten letztendlich den Komfort und die Großzügigkeit einer großen Hotelanlage und das gilt es zu genießen! Die jahrzehntelange Erfahrung vieler Betreiber bestätigt das. Bewohner, die sich frühzeitig für den Umzug entscheiden, integrieren sich besser in ihr neues soziales Umfeld. Viele wünschen dann selbst, dass sie schon früher eingezogen wären. VIVESCO Umso zufriedener verbringen sie dann aber die verbleibende Zeit. Wer immer noch zweifelt: Ein Gespräch mit Freunden und Bekannten, die den Schritt getan haben, kann Ängste und Sorgen nehmen und verhilft am Ende zu vielen Jahren aktiven, betreuten Wohnens und Lebens. Informationen aus erster Hand: Tag der offenen Tür im Rosenhof Kronberg! Am Samstag, dem 27. September 2008, öffnet der Rosenhof Kronberg von bis Uhr seine Türen für einen Blick hinter die Kulissen der Seniorenwohnanlage mit hoteltypischem Flair. Alle Interessenten, die den Rosenhof kennen lernen möchten, sind herzlich eingeladen. Neben umfangreichen Führungen durch das Haus und Besichtigungen verschiedener Appartements können sich die Besucher ausführlich über das individuelle Wohnen und abwechslungsreiche Leben im Rosenhof Kronberg informieren. Die ebenso freundlichen wie kompetenten Mitarbeiter der im reizvollen Ortsteil Schöneberg gelegenen Seniorenwohnanlage stellen das vielseitige Leistungsangebot vor und informieren zu Wohn- und Pflegemöglichkeiten im Rosenhof. Im Restaurant/Café können sich die Besucher mit Kaffeespezialitäten, köstlichen Torten und feinem Gebäck aus der hauseigenen Konditorei verwöhnen lassen. Frau Michaela Müller informiert gern über weitere Einzelheiten zum Haus unter / Rosenhof Kronberg, Am Weißen Berg 7, Kronberg/Taunus. Leben Sie in einer Seniorenwohnanlage mit Hotelcharakter! Seit über 35 Jahren zeichnen sich unsere Häuser durch anspruchsvollen Service und den Komfort eines Hotels mit gehobenem Ambiente aus. Sicherlich ist es auch gut zu wissen, dass Sie bei Bedarf auf unsere qualifizierten und erfahrenen Pflegekräfte zurückgreifen können. Im monatlichen Preis ab sind u. a. folgende Grundleistungen enthalten: Komfort-Appartement, ausgestattet mit Einbauschrank, Einbauküche und Duschbad sowie Balkon oder Terrasse wöchentliche Reinigung des Komfort-Appartements täglich frisch zubereitete mehrgängige Mittagmenüs zur Wahl umfangreiches Veranstaltungs- und Aktivitätenprogramm Betreuung durch unsere Hausdamen /24-Std.-Rufbereitschaft Haben wir Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns kostenfrei an: Nähere Einzelheiten erfahren Sie unter 0800 / BERLIN TRAVEMÜNDE HAMBURG AHRENSBURG GROßHANSDORF KRONBERG HOCHDAHL ERKRATH BAD KISSINGEN Exklusives Ambiente mit Blick in den Taunus: Der 1984 erbaute Rosenhof Kronberg.

4 4 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Gehirnjogging Wichtig wie das tägliche Brot Wer regelmäßig Hirnjogging betreibt, kann sich geistige Frische und Beweglichkeit bis ins hohe Alter erhalten. Von Markus Kemminer Nicht alle Trends sind gesund, dieser aber schon: Im Gegensatz nämlich zum gewöhnlichen Dauerlauf geht Gehirn-Jogging mitnichten auf die Knochen, sondern lediglich an die Substanz. Wer jedoch in regelmäßigen Abständen seinen geistigen Dauerlauf absolviert, der braucht sich dabei über keinen Substanzverlust zu beklagen. Hier sind sich nämlich ausnahmsweise einmal sämtliche Wissenschaftler und Experten einig. Wer häufig Brain-Jogging betreibt, der schafft es dadurch, nicht nur seinen Horizont bis an die eigenen Grenzen zu führen, sondern ermöglicht es sich selbst auch, seine Geisteskräfte bis ins hohe Alter hinein zu erhalten. Denn, auch hier hundertprozentige wissenschaftliche Zustimmung: Gerade im hohen Alter ist regelmäßiges geistiges Training beinahe so wichtig wie das tägliche Brot. Was früher im eingeschränkten Maß die Kreuzworträtsel aus Zeitungen, Illustrierten und Rätselheften leisteten, dafür gibt es heute eine ganze Palette verschiedenartigster Angebote, um sich so lang wie möglich die geistige Frische zu erhalten. Wer über einen Computer mit entsprechender Ausstattung verfügt, für den erweitern sich die Angebote beträchtlich. Entsprechende Trainings-CDs oder -DVDs (zum Beispiel Nintendos Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging ) beinhalten sowohl eine große Auswahl an logisch oder zahlenkombinatorisch orientierten Spielen als auch an Angeboten, die das Sprachzentrum mit Wortspielen oder Buchstabenrätseln trimmen. Weitere Spiele fordern die spontane Kreativität, andere das räumliche oder bildhafte Vorstellungsvermögen heraus, wiederum andere zielen allein darauf ab, die Gedächtnisleistung eines Gehirnjoggers zu erhöhen. Wer es gerne klassischer mag, der kann einen Teil des Trainings auch durch anspruchsvolle Gesellschaftsspiele oder etwa beim täglichen Sudoku ableisten. Wichtig ist, dass das Gehirn dabei regelrecht ins Schwitzen kommt. Denn ähnlich wie bei der Körpermuskulatur wirkt der Effekt des Joggens auch auf den Kopf nur dann nachhaltig, wenn man an seine eigenen Grenzen geführt wird. Sport im Alter Wer rastet, der rostet Sportliche Betätigung dient der Gesundheit bis ins hohe Alter sofern sie wohl gewählt und dosiert ist. Von Dominik Fehrmann Immer wieder bestätigen moderne Erkenntnisse alte Weisheiten. So auch in Sachen Fitness. Sich regen bringt Segen heißt es, und dieser Leitspruch gilt beileibe nicht nur für junge Hüpfer. Ganz im Gegenteil: Körperliche Bewegung kann vor allem der Gesundheit älterer Menschen wertvolle Dienste leisten und ihre Lebensqualität erhöhen. Gelenke etwa müssen, damit sie nicht erkranken, regelmäßig bewegt werden. Bewegungsmangel dagegen erhöht das Risiko einer Arthrose (Gelenkentzündung). Ähnliches gilt für Osteoporose (Knochenschwund): Bewegung, etwa in Form von Gymnastik oder leichtem Krafttraining, erhöht den Mineralgehalt der Knochen und verhindert oder verzögert so, dass diese porös werden. Auch gegen Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck wirkt sportliche Betätigung prophylaktisch. Zudem weisen Aktive gegenüber Inaktiven ein deutlich geringeres Risiko für koronare Herzerkrankungen auf. Nicht zuletzt stärkt Bewegungstraining die Koordinations- und Reaktionsfähigkeit und beugt so jeder Art von Unfällen vor. Allerdings ist ein Körper mit mehreren Jahrzehnten auf dem Buckel nicht mehr uneingeschränkt belastbar. Für alle über 50 lautet die Devise: Ausdauer statt Schnelligkeit. Eher ungeeignet sind demnach Ball- und Kampfsportarten. Statt dessen bieten sich Schwimmen oder Radfahren an. Schwimmen entlastet Gelenke und Bandscheiben und trainiert viele Muskelgruppen; Radfahren stärkt die Beinmuskulatur und das Herz-Kreislauf-System. Generell sollten übermäßige Belastungen der Gelenke vermieden und Trainingseinheiten stets mit Dehn-Übungen verbunden werden. Zudem empfiehlt sich ergänzend ein moderates Krafttraining mit leichten Gewichten und häufigen Wiederholungen. Für viele Formen sportlicher Betätigung braucht es weder einen Sportverein noch ein teures Fitness-Studio. Gymnastische Lockerungsübungen lassen sich problemlos zuhause absolvieren, und auch für ein leichtes Krafttraining reichen Wasserkrüge oder Telefonbücher. Als Ausdauertraining genügt oft schon der zügige Gang zum Supermarkt unter konsequenter Vermeidung des Lifts im Treppenhaus. Kontrolle und Motivation kann hier ein Schrittzähler bieten zusätzliche Schritte pro Tag sind ein ordentlicher Anfang. Und für diesen Anfang ist es entgegen einer verbreiteten Vorstellung nie zu spät. Denn auch ältere Körper danken wohl dosierte Beanspruchung schnell mit erhöhter Leistungsfähigkeit. Schon ein dreimonatiges leichtes Ausdauertraining kann Sechzigjährigen zu den Ausdauerleistungen untrainierter Vierzigjähriger verhelfen. Ein dreimonatiges gezieltes Muskeltraining wiederum, so zeigt eine Studie der Universität Ulm, verringert das Sturzrisiko bei über 80-Jährigen um 80 Prozent. Selbst für Menschen mit Herzerkrankungen, Kreislaufbeschwerden oder Gelenkproblemen ist moderate sportliche Betätigung nicht tabu, sondern oft sogar angeraten. Hier aber gilt umso mehr, was generell auf untrainierte Menschen zutrifft: Am Anfang aller sportlichen Aktivitäten sollte ein Arztbesuch stehen. So lässt sich am besten klären, welche Aktivitäten in welchem Umfang geeignet sind.

5 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 5 Kleine Änderungen mit großer Wirkung Eine ausgewogene Ernährung fördert die Vitalität im Alter Bei Umfragen liegt er regelmäßig auf den vorderen Plätzen: Der Wunsch, auch im Alter möglichst lange gesund und vital zu bleiben. Wichtigste Voraussetzung dafür ist eine gesunde Lebensweise. Sie umfasst ausreichenden Schlaf und regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene Ernährung sowie gesellschaftliche Aktivitäten. Doch nicht erst mit dem Eintritt ins Rentenalter sollte man seinen Lebensstil dahingehend überprüfen und gegebenenfalls umstellen. Von Andrea von Gersdorff Gerade bei der Ernährung lässt sich mit wenig Aufwand viel erreichen, denn nicht nur das, was man isst, sondern auch die Menge ist entscheidend. So sinkt der Kalorienbedarf im Alter zwischen 55 und 75 Jahren von 1980 kcal auf 1680 kcal täglich. Jeder, der bei unveränderter körperlicher Belastung weiter isst wie zuvor, wird unweigerlich zunehmen, auch wenn er bisher durchaus normalgewichtig war. Ein normales Körpergewicht aber entlastet den Stoffwechsel und schont die Gelenke. Auch Herz und Kreislauf profitieren davon. Anderen Beschwerden wie beispielsweise Verstopfung oder Magenprobleme oder aber eine zu geringe Knochendichte lassen sich ebenfalls dadurch vorbeugen. Viele Menschen tun sich allerdings schwer bei der Umstellung ihrer Ernährung. Gerade so beliebte Zwischenmahlzeiten wie Currywurst, Brathähnchen und Pizza gehören ebenso auf den Prüfstand wie Sahnesoßen, panierte Schnitzel und deftige Salami. Dabei reicht es schon, bestimmte Lebensmittel seltener zu verzehren oder durch andere zu ersetzen: So lässt sich Sahne in der Soße beispielsweise durch Sojaprodukte ersetzen. Und ein leicht paniertes Putenschnitzel schmeckt VIVESCO ebenso gut wie eines aus Schweinefleisch. Gleiches gilt für Salami aus Geflügel statt Schweinefleisch. Auch sind Butter als Streichfett und kaltgepresste Öle wie Distelöl zum Zubereiten von Salaten und Fleischgerichten gesünder als gehärtete Pflanzenmargarine und Mayonnaise Für eine altersgerechte ebenso wie ganz allgemein für eine gesunde Ernährung gilt, dass sie möglichst wenig Fett sowie ausreichend Kohlenhydrate und hochwertiges Eiweiß enthalten sollte. Solches Eiweiß ist in magerem Fleisch und Fisch, in mageren Milchprodukten ebenso wie in Sojaprodukten, Eiern, Hülsenfrüchten und Kartoffeln enthalten. Bekannte und beliebte Gerichte sind beispielsweise Pellkartoffeln mit Quark, Linsensuppe, Milchreis oder auch Kartoffelauflauf. Sie decken gleichzeitig den Bedarf an Kohlenhydraten, die in allen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten sind, vor allem in Gemüse, Obst und Getreide. Hier sollten Vollkornprodukte auch bei Reis und Nudeln die erste Wahl sein, da sie auch Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Gleich zum Frühstück könnten statt Brötchen öfters Vollkornflocken mit Milch oder Joghurt auf dem Tisch stehen. Zucker, süße Früchte oder Trockenfrüchte dürfen auch sein, allerdings in Maßen. Und leckeren Kuchen aus Vollkornmehl zum Nachmittag gibt es mittlerweile in vielen Bioläden. Mit ein bisschen Phantasie muss man also zum Wohle der Gesund im Alter nicht auf schmackhafte Gerichte verzichten. Interview: Novo Nordisk Volkskrankheit Diabetes aber nur jeder Zweite weiß es Interview mit Dr. Axel Nemetz, dem neuen Director Marketing bei Novo Nordisk Dr. Axel Nemetz ist neuer Director Marketing bei Novo Nordisk. Herr Dr. Nemetz, die Entwicklung von Diabetes wird als sehr bedrohlich eingestuft. In der Tat: 8 Millionen Deutsche haben Diabetes und es werden immer mehr. Ältere sind besonders oft betroffen. In der Kora- Studie kam auf jeden über 55-jährigen Diabetiker ein Zweiter, der nichts von seiner Krankheit wusste. Die Notwendigkeit der Vorbeugung durch ausreichende Bewegung und geeignete Ernährung spielt eine immer größere Rolle. Wird Diabetes als Volkskrankheit unterschätzt? Auf jeden Fall. Diabetes mellitus ist mit weltweit 246 Millionen Betroffenen eine Volkskrankheit, die sich rasant ausbreitet und damit die Gesundheitssysteme vor neue Herausforderungen stellt. Ich kann nur appellieren, bei möglichen Symptomen, wie vermehrtem Durst oder häufiger Müdigkeit, die ein Hinweis auf Typ-2-Diabetes sein können, sich beim nächsten Arztbesuch auf Diabetes untersuchen zu lassen. Die frühzeitige Diagnose ist hier entscheidend, denn am gefährlichsten sind die Folgekrankheiten. Eine frühe Behandlung ist also essentiell. Typ-2- Diabetes, früher auch als Altersdiabetes bekannt, findet sich heute auch zunehmend bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen. Novo Nordisk wird immer wieder als Pionier der Insulinherstellung bezeichnet. Was zeichnet das Unternehmen aus? Unser Unternehmen blickt auf 85 Jahre Erfahrung in der Insulinherstellung zurück. In dieser Zeit haben wir das Vertrauen von Patienten und Ärzten gleichermaßen gewonnen und sind heute Weltmarktführer in der Diabetes-Versorgung. Mit zahlreichen Innovationen haben wir die Behandlung in den letzten Jahrzehnten verbessert. Dazu zählen das erste Verzögerungsinsulin, das erste Humaninsulin und der erste Pen zur Injektion. In Deutschland feiern wir in diesem Jahr unser 50-jähriges Jubiläum und bieten als einziges Unternehmen das komplette Sortiment moderner Insuline mit unseren innovativen, patientenfreundlichen Injektionshilfen an. Was hat Novo Nordisk dazu bewogen an den ehrgeizigen Zielen stets festzuhalten? Unsere Vision ist, den Diabetes eines Tages zu heilen. changing diabetes - Diabetes verändern ist unsere maßgebende Triebfeder. Heute investiert Novo Nordisk weltweit über 700 Mio. Euro jährlich in die Forschung mit dem Ziel, die Diabetestherapie stetig zu verbessern. Der Mensch steht für uns im Mittelpunkt. Das ist natürlich ein sehr ambitioniertes Ziel Richtig, da ist noch viel zu tun. Bis dahin wollen wir den Menschen mit Diabetes das Leben zunehmend erleichtern. Dabei sind für uns die Bedürfnisse der Betroffenen ausschlaggebend. Wie erfahren Sie die Bedürfnisse der Betroffenen? Mittels Befragungen, wissenschaftlichen Untersuchungen und durch den direkten Dialog. Unsere Innovationen sind oft ein Resultat dieses Austausches, wie zum Beispiel der NovoPen, der erste Insulin-Pen überhaupt. Mehr als 2 Millionen Menschen mit Diabetes setzen ihn weltweit ein und spüren damit eine deutliche Erleichterung im Alltag. Warum engagieren Sie sich beim diesjährigen Weltdiabetestag? Diabetes wird immer noch unterschätzt das gilt es zu ändern. Der von den Vereinten Nationen eingeführte Weltdiabetestag ist hierfür eine große Chance. Für uns ist die Aufklärung über Diabetes und die aktive Vorbeugung ebenso wichtig wie die optimale Behandlung. Wir werden am 14. November, dem offiziellen Weltdiabetestag, mit Veranstaltungen in Berlin und Mainz, Diabetes noch stärker im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern, gemäß unserem ganzheitlichen Anspruch changing diabetes.

6 6 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Das Beste zum Schluss Aktiver Lebensabend in der selbstgewählten Umgebung In vertrauter Umgebung alt werden und den Lebensabend bis zuletzt in den eigenen vier Wänden genießen ein Traum vieler Menschen. Allerdings ist es bei weitem nicht für alle ein realistisches Szenario. Sei es, weil irgendwann die Leistungsfähigkeit eben doch nachlässt, sei es, weil es Manchen im Alter noch einmal ins Ausland zieht. Von Jost Burger die nicht mehr im Arbeitsleben stehen, ist eines ganz klar: Sie haben noch viel vor. Und Man muss kaum noch darauf hinweisen: Lebensabend, diesem Wort haftet schon längst ten Jahre verbringen was ja bei vielen noch sie wollen selbst bestimmen, wo sie die letz- nicht mehr die alte Bedeutung vom genügsamen Alten an, der auf der Bank vorm Haus Dass irgendwann die Kräfte eben doch nach- gut zwei Jahrzehnte an Aktivität bedeutet. den Enkeln beim Spielen zusieht und ansonsten mehr oder weniger untätig seine letzten ken. Deshalb fällt oft auch die Entscheidung lassen, daran mögen die meisten nicht den All FAZ2498 8/22/08 12:47 PM Page 1 Jahre verbringt. Für die meisten Menschen, so schwer, das vertraute Heim zu verlassen FAZ2498 Lebensfreude im Alter: Beugen Sie der Isolation vor Niemand gibt gerne zu, dass er sich einsam fühlt. Viele Senioren sind aber die meiste Zeit des Tages allein. Sie sind nicht mehr so mobil und kommen nur selten aus dem Haus. Die Besuche von Angehörigen und Freunden sind oft der einzige Kontakt nach draußen. Wir helfen Senioren, dieser Isolation im Alter zu begegnen. Soziale Interaktion ist bei Sunrise ein wichtiger Baustein der Betreuungsphilosophie. Mit täglich fünf abwechslungsreichen Aktivitäten bieten wir unseren Bewohnern nicht nur neue Anregungen, sondern auch die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen schöne Momente zu erleben. Rufen Sie uns an, um zu erfahren, was wir für Sie tun können. Hamburg 040 / Reinbek 040 / Hannover 0511 / Bonn 0228 / Frankfurt/M. 069 / Oberursel / Königstein / Wiesbaden 0611 / München 089 / SENIOREN VERDIENEN DIE BESTE PFLEGE UND BETREUUNG und in eine Wohnanlage zu ziehen. Doch nichts ist schlimmer, als erst in den allerletzten Lebensjahren die vertraute Umgebung verlassen zu müssen, um sich dann in die Abhängigkeit nicht vertrauter Menschen zu begeben. Die Alternative: Umziehen, so lange man noch fit und aktiv ist. Sollte dann irgendwann doch Pflege und erhöhte Betreuung nötig sein, so findet sie in einer Umgebung statt, die schon seit vielen Jahren vertraut ist. So findet kein plötzlicher Wechsel statt, sondern die Lebensumgebung passt sich über die Jahre individuell an. Sicher schwebt vielen auch das Bild trister Verwahranstalten vor, in denen einsame alte Menschen ihre Tage absitzen. Da erscheint der Gedanke, zuhause all die Pläne zu verwirklichen, noch verlockender. Doch wer sagt, dass das nicht auch in einer Wohnanlage möglich ist? Schließlich bieten sie alle Freiheit, und niemand macht einem Vorschriften. Es muss nicht immer einer exklusive Residenz sein. Moderne Wohnanlagen haben in der Regel nichts mehr gemeinsam mit den Altersheimen der Vergangenheit. Zugleich haben sie bis zu einem gewissen Grad die Vorzüge eines Hotelbetriebes, der einem viel Arbeit abnimmt. So ist mehr Zeit, um die Angebote zu nutzen, die ein Großteil solcher Einrichtungen bietet: Bibliotheken, Musikzimmer, Billardraum, oft sogar ein Schwimmbad oder Gymnastikräume. Meist gibt es einen hauseigenen ambulanten Pflegedienst, und viele Anlagen warten mit viel Grün auf. Zudem runden gewerbliche Anbieter wie Friseure, Fußpflegepraxen, Physiotherapien, Einkaufsläden, Kioske und Cafés das Versorgungs- und Dienstleistungsangebot ab. Die Wege zu umliegenden Arztpraxen, Banken, Geschäften und den öffentlichen Verkehrsmitteln sind in der Regel nicht lang. Wer will, kann die Freizeitangebote nutzen, die von den Anlagen oft angeboten werden. Und wer das eben nicht will, hat alle Freiheit der Welt, zu tun was ihm oder ihr beliebt. Zwei Dinge aber kann auch die angenehmste Atmosphäre nicht beeinflussen: Die Lebenshaltungskosten und das Wetter hierzulande. Manch einen zieht es deshalb ins Ausland. Traumziele sind für die meisten die warmen Regionen Europas wie Nordspanien oder die Toskana. Mit zunehmend besserer Infrastruktur und medizinischer Versorgung werden aber auch Länder wie Griechenland oder Zypern immer attraktiver. Das nötige Kleingeld darf allerdings nicht fehlen, denn in der Regel muss der Altersruhesitz erworben werden. Wer hier schon vor der Pensionierung vorgesorgt hat, steht gut da. Dafür ist das tägliche Leben im Süden dann oft billiger. Im übrigen gibt es mittlerweile zum Beispiel in Spanien auch Seniorenresidenzen, die sich an Deutsche wenden. So muss kein Eigentum erworben werden, um die Sonne des Südens genießen zu können, und falls doch irgendwann Pflege benötigt wird, steht kein Umzug in die alte Heimat an. Allerdings gibt es einige praktische Aspekte zu beachten die meisten sind finanzieller Natur. So wird zwar in aller Regel zumindest innerhalb der EU Rente oder Pension problemlos ausgezahlt. Abstriche gibt es dafür bei Ansprüchen aus der Riesterrente. Informieren Sie sich deshalb genau bei einem Steuerberater und der Rentenanstalt. Am besten ist es, wenn das Traumziel schon seit Jahren bekannt ist. Viele besitzen auch bereits ein Feriendomizil, in das sie dann einfach permanent einziehen. Natürlich sollte eine Auswanderung grundsätzlich nicht leichtfertig unternommen werden. Wer dann aber bereit ist, sich im Alter noch einmal auf ein ganz neues Leben einzustellen, kann seinen Lebensabend im warmen Süden unbeschwert genießen.

7 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 7 Interview: Vivesco Die Apotheke wird zum Gesundheitszentrum Interview mit Horst Jakobi Horst Jakobi, vivesco-apotheker mit Apotheken in Halver und Iserlohn Seit vier Jahren gibt es in Deutschland eine Gesundheitsreform. Welche Auswirkungen hat sie konkret auf die Apotheken? Für Krankenkassen und Patienten bedeutet die Gesundheitsreform eine Kostenersparnis, aber auch den Verzicht auf bekannte Arzneimittel, weil die Rabattverträge zwischen Industrie und Kassen die Abgabe ganz bestimmter Präparate vorsehen. Für uns Apotheker bedeutet die Reform vor allem mehr Aufwand, denn wir müssen den Kunden die neuen Regeln erklären. Damit haben wir eine hohe Verantwortung in der Beratung unserer Kunden. Welche Rolle spielt der Apotheker? Er kann zwar nicht den Arzt ersetzen, doch was kann er grundsätzlich an Service leisten? Der Apotheker wird immer mehr zum Hauptansprechpartner in Gesundheitsfragen. Dabei können wir vor allem bei leichteren Beschwerden, die keine Diagnose eines Arztes erfordern, helfen. Doch auch bei der Abgabe verschriebener Medikamente leisten wir mit unserer Beratung hinsichtlich Einnahme und eventueller Nebenwirkungen einen Beitrag zur Gesundung. Und im Bereich der Prävention können wir Apotheker die Kunden in Fragen eines gesunden Lebensstils beraten. Diese kompetente Beratung wird in Zukunft ein wichtiger Faktor für einen Apothekenbesuch sein. Andere sagen, günstige Preise sind entscheidend. Es wird, wie auch in anderen Branchen, immer Billiganbieter geben, aber das wird die Ausnahme bleiben. Die damit verbundenen Gefahren, wie etwa mangelnde Aufklärung über Nebenwirkungen oder Produktfälschungen aus dem Internet, sind einfach zu hoch. Aus Erfahrung weiß ich, dass Patienten eine gute fachliche Beratung schätzen. Bei uns bekommt der Kunde diese und nicht nur einen Beipackzettel. Haben sich die Erwartungen an die Apotheke und ihr Angebot in den vergangenen Jahren gewandelt? Apotheker und Apothekerinnen genießen auch heute noch großes Vertrauen und Ansehen in der Bevölkerung. Damit gehen ebenso hohe Erwartungen an die Beratungsqualität und Versorgungsleistung der Apotheken einher. All dem versuchen wir tagtäglich gerecht zu werden. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt. Im Zuge eines zunehmenden Gesundheitsbewusstseins in der Bevölkerung sind aber auch die Erwartungen an uns Apotheker diesbezüglich gestiegen. So sind aus den Apotheken in den vergangenen Jahren attraktive Einkaufsstätten geworden. Es gibt zahlreiche neue Produktangebote in den Bereichen Kosmetik, Körperpflege und Wellness. Und wir beraten unsere Kunden zunehmend auch zu Themen wie gesunde Ernährung, körperliche und geistige Fitness aber auch Hautpflege und Anti-Aging. Die Apotheke hat sich zum "Gesundheitszentum" gewandelt und tut dies weiterhin. Was können Sie sich für die Apotheke der Zukunft noch vorstellen? Ich denke, die Apotheker werden sich zusätzlich auf ein bis zwei weitere Bereiche spezialisieren müssen, um die Erwartungen der Kunden erfüllen zu können. Ich habe beispielsweise in meiner Apotheke in Iserlohn Naturheilkunde in den Vordergrund gestellt und biete auch Naturkosmetik an. Andere spezialisieren sich auf bestimmte Themen wie Diabetes und Allergie oder Zielgruppen wie Familien und Senioren. Als vivesco Apotheke setzen wir außerdem auf regelmäßige Weiterbildung und Vorträge für unser Team. Denn nur wer sein Wissen auf dem neuesten Stand hält, kann seine Patienten optimal informieren. Mein vivesco Apotheker WEISS GENAU, was mir gut tut Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Entdecken Sie Ihre vivesco Apotheke vor Ort. AZ_FAZ-Beilage_BestAger_255x183,5_fin.indd :59:45

8 8 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter Gesund und fit ins hohe Alter Gesund alt zu werden ist weder Zauberei noch Zufall: Wer Körper und Geist beweglich hält, bleibt lange fit! Was ist heute alt? Wer ist alt? Unsere Großeltern gingen noch im wahrsten Sinne des Wortes in den»ruhestand«, man sprach vom berühmten»lebensabend«. Als Udo Jürgens in den Siebzigerjahren sang»mit 66 Jahren, da fängt das Leben an...«, klang das noch nach Koketterie. Heute ist es ganz selbstverständlich, dass Menschen jenseits der 60 noch viele Pläne haben, Sport treiben, Träume verwirklichen, mitten im Leben stehen. Udo Jürgens wird am 30. September 74 Jahre alt, er tourt immer noch durch die Republik, ist fit und vital wie eh und je. Ein fitter Körper hält auch die Seele vital Auch im Alter können sich neue Gehirnareale bilden Noch nie hatten wir so viele Möglichkeiten wie heute, Körper und Geist frisch zu halten und so viele Erkenntnisse dazu. So dachte man bis vor ein paar Jahren noch: Was weg ist, ist weg. Mit anderen Worten: Ab dem Erwachsenenalter kann es mit unserem Gehirn eigentlich nur noch abwärts gehen, die grauen Zellen schwinden mit den Jahren unwiederbringlich. Dass dies nicht stimmt, weiß man inzwischen durch verschiedene Studien. So jonglierten für eine wissenschaftliche Untersuchung der Universitäten Regensburg und Jena junge Erwachsene drei Monate täglich mindestens eine Minute lang mit drei Bällen hinterher waren bei ihnen zwei Hirnareale deutlich vergrößert (siehe Kasten). Dass das auch bei Älteren zu funktionieren scheint, darauf deuten erste Ergebnisse eines Experiments am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf mit 40 Testpersonen ab Mitte 50 hin: Auch bei ihnen bildeten sich neue Verknüpfungen. Unser Gehirn bleibt also ein Leben lang formbar es liegt eben an uns, was wir daraus machen. Wie ein Muskel muss auch unser Kopf bis ins hohe Alter trainiert werden, um nicht abzuschlaffen und zu verkümmern. So sollen bereits fünf Tage geistige Inaktivität ausreichen, um den IQ um einen Punkt sinken zu lassen. Alterserkrankungen wie Demenz oder Alzheimer vorzubeugen oder sie zumindest hinauszuzögern, ist gar nicht mal schwer und sogar problemlos im Alltag umzusetzen: Lösen Sie Kreuzworträtsel odersudokus, lernen Sie ein Gedicht auswendig oder gehen Sie einfach mal einen anderen Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit. Versuchen Sie, sich die Themen der»tagesschau«bis zum Ende der Sendung zu merken oder setzen Sie mal die linke Hand für Dinge ein, die Sie sonst immer mit Rechts machen. Rudi Carrells»laufendes Band«bot perfektes Gedächtnistraining Sie erinnern sich? Damals mussten sich die Kandidaten möglichst viele Gegenstände merken, die auf dem Laufband an ihnen vorbeizogen. Die Kunst, die guten Jahre noch zu verlängern Schon solche Kleinigkeiten bringen das Gehirn auf Trab. Zehn bis 15 Minuten Gehirnjogging pro Tag reichen, um Konzentration und Kreativität anzukurbeln. Selbst zum Sprachenlernen ist es nie zu spät. Natürlich dauert es sehr viel länger als in jungen Jahren, bis die Vokabeln sitzen. Aber auch eine im Erwachsenenalter gelernte Sprache wirkt dem geistigen Alterungsprozess entgegen. Das haben aktuell erneut Forscher der Universität von Tel Aviv bestätigt. Von den mehr als 800 Testpersonen im Alter zwischen 75 und 95 Jahren waren eindeutig diejenigen am aktivsten, die die meisten Sprachen konnten.»natürlich gibt es keine Garantie dafür, dass man bei Mehrsprachigkeit vor geistigem Verfall geschützt ist«, sagt Gitit Kavé, eine der israelischen Wissenschaftlerinnen.»Aber eine zweite und dritte Sprache kann helfen, die guten Jahre zu verlängern.«ihr Fazit:»Eine neue Sprache zu lernen kann nur gut sein.«befassen Sie sich immer wieder mit neuen Dingen, der Mensch lernt nie aus! Auch neue Medien wie das Internet sollten keine Hürde darstellen. Das World Wide Web ist keineswegs nur für junge Leute und Experten da, Regelmäßige Bewegung ist wichtig. Doch wer unter einer chronischen Krankheit leidet, sollte erst seinen Arzt um Rat fragen. Diese Empfehlungen sind eine erste Orientierung: Ohne besondere Anleitung: schnelles Gehen, Walking Wandern, Bergwandern Schwimmen Rad fahren Laufen, Joggen Heimtrainer Unter Anleitung: Gymnastik, Wassergymnastik, Rückengymnastik Fitnesstraining Skilanglauf, Skiwandern Ballspiele (wie Fußball, Tennis, Golf) sondern ein schier unermesslicher Wissensfundus und eine Kontaktmöglichkeit. Schon eine halbe Stunde Bewegung am Tag hält uns fit Nicht nur für den Kopf, auch für den gesamten Körper gilt: Wer rastet, der rostet! So banal das auch klingen mag nur wenn wir unsere Gelenke bewegen, können wir sie vor Entzündungen und Verformungen bewahren. Nur wenn wir unsere Muskeln fordern, bleiben sie stark. Wichtig ist dabei die regelmäßige Bewegung. Eine halbe Stunde am Tag sollten wir uns wert sein. Und Möglichkeiten gibt es viele: Lockerungsübungen oder Gymnastik, spazieren gehen, Fahrrad fahren oder schwimmen. Aber auch Gartenarbeit zählt dazu oder die Treppen statt den Fahrstuhl zu benutzen (siehe Kasten). Körperliche Fitness wirkt sich wiederum positiv auf die geistige Leistungsfähigkeit aus. Kraft gibt Sicherheit das Gehirn braucht weniger Kapazität, um etwa Stürze zu vermeiden, und kann diese anderweitig einsetzen. Auf eine gesunde Ernährung sollte man natürlich in jedem Lebensalter achten. Denn es gilt: Mit den Vitaminen und Mineralstoffen, die uns frisches Obst und Gemüse liefern, kann keine Vitamintablette konkurrieren. Wer außerdem darauf achtet, Fett und Alkohol zu meiden oder zumindest stark zu reduzieren, wird dafür vom Körper durch ein Mehr an Lebensenergie belohnt. Wichtig ist im Alter auch, die Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Regelmäßig Alle 14 Tage in den vivesco Apotheken erhältlich, das Gesundheitsmagazin vive Lernen im Alter Mit Schach spielen hält man sein Gehirn auf Trab in jedem Alter sollten Blutdruck, Cholesterinwert und Herztätigkeit überprüft werden, und auch die Krebs- Vorsorgeuntersuchungen sollte man berücksichtigen. Dann steht der Freude am langen Leben nichts mehr im Wege schließlich können Menschen heute von der Vitalität her Jahre jünger sein, als sie dem Kalender nach sind. Und diese geschenkte Zeit sollte unbedingt man nutzen. Informationen Auch bei Erwachsenen kann das Gehirn sich noch weiter entwickeln und wachsen. Das zeigt ein Experiment von Forschern aus Regensburg und Jena. Sie ließen Testpersonen drei Monate lang täglich jonglieren. Danach waren zwei Bereiche ihres Gehirns vergrößert sie hatten sich der neuen Herausforderung an visuelle und räumliche Wahrnehmung, Reaktions- und Koordinationsfähigkeit angepasst. Als die Personen jedoch nicht weiter übten, waren diese Hirnreginen nach drei Monaten wieder auf die alte Größe geschrumpft. Die Kernspin-Aufnahme zeigt, wie sich Hirnbereiche (gelb) während des Lernens vergrößern.

9 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 9 Produktfokus: WIDEX Hörgeräte Gutes Hören macht das Leben schöner Ein aktives Leben zu führen ist für die Generation 50plus heute eine Selbstverständlichkeit. Der engagierte Einsatz im Beruf, Reisen, Konzertbesuche oder Treffen mit Familie und Freundeskreis die Möglichkeiten sind so individuell wie die Menschen selbst. Doch häufig führt ein vermindertes Hörvermögen zu frühzeitigem Rückzug und Isolation. Ein Lebensstil, den viele Menschen jenseits der Fünfzig so eigentlich gar nicht führen möchten. Moderne Hörsysteme unterstützen eine aktive Lebensgestaltung und steigern die Lebensqualität Andrew Lucchesi ist 53 Jahre, Fotomodell und trägt ganz bewusst Hörgeräte zur Unterstützung seines Hörverlusts. Die Hörsysteme von Widex beeindrucken mich wegen ihres natürlichen Klangs. Durch die Brillanz und Klarheit erlebe ich eine ganz neue Hörerfahrung - für mich ist das eine wertvolle Unterstützung im Berufs- und Privatleben. Herausforderungen im Job und der Besuch privater Feiern machen wieder Spaß und Hörstress entsteht erst gar nicht, erläutert Andrew Lucchesi seine Entscheidung. Widex als Erfinder des weltweit ersten volldigitalen Hörgeräts verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Forschung und Entwicklung innovativer Hörsysteme. Das familiengeführte Unternehmen, das zu den Weltmarktführern der Hörgerätehersteller zählt, ist bekannt für seine technologische Präzision. Es entwickelt modernste Hörsysteme, die ein brillantes Sprachverstehen auch in schwierigen Hörsituationen und natürliches Hören ermöglichen. Keine Frage, dass Menschen mit Hörminderungen mit einem Widex Hörsystem wieder aktiv am Leben teilnehmen können, die schönen Dinge des Lebens genießen und auf nichts verzichten müssen, was ihnen bisher Freude bereitet hat. Eine Studie des forsa Instituts ergab, dass konkrete Erfahrungen beim Testen von Hörgeräten Vorbehalte deutlich schwinden lassen. Besonders gefragt sind möglichst unsichtbare Hörgeräte. Widex gelang mit seinem Produkt Passion der Durchbruch in der Miniaturisierung. Die aktuellen Hörsysteme des dänischen Unternehmens sind so klein und leicht, dass sie nicht mehr bemerkt werden. Die Gehäuse verbergen sich komplett hinter dem Ohr und geben ihren Trägern ein Höchstmaß an Diskretion. Ein ästhetisches Design und ausdrucksstarke Akzente mit edlen und attraktiven Farbkonzepten unterstützen das hochtechnologische Innenleben. Ob dezente, unauffällige Farben, die auf die Haarfarbe der Träger abgestimmt sind oder modische Farben für den Einsatz als Accessoire - die eigene Persönlichkeit kann harmonisch unterstrichen werden. Die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden stehen im Mittelpunkt unserer Aktivitäten, so können sich Foto Widex Hörgeräte Menschen mit Hörminderung mit ihrem Hörsystem rundum wohlfühlen und das Leben wieder aktiv genießen, betont Peter David Schaade, geschäftsführender Gesellschafter von Widex Deutschland. INFORMATIONEN Moderne Hörgeräte Hörgeräte heute Wer heutzutage ein Hörgerät trägt, genießt größte Vorteile. Die winzigen Hochleistungscomputer erweitern nicht nur das Hörvermögen, sondern sind auch beinahe unsichtbar geworden. Wichtig: Hören Sie auf Ihre Ohren, und gehen Sie so früh wie möglich zum Ohrenarzt oder Hörgeräteakustiker! Von Robert Eck Wer heute Einschränkungen seines Hörvermögens feststellt, sollte so schnell wie möglich einen Termin beim HNO-Arzt vereinbaren. Denn eine Beeinträchtigung des Gehörs zieht einen erheblichen Verlust an Lebensqualität nach sich. Wer Gesprächsinhalte nicht mehr richtig versteht oder Alltagsgeräusche sogar komplett überhört, der fühlt sich rasch von der Gemeinschaft ausgeschlossen. Nicht selten führt dies zum Rückzug in die eigenen vier Wände oder noch bedenklicher zur völligen Abschottung von der Außenwelt. Berühmtes Beispiel aus der Geschichte: Ludwig van Beethoven litt früh an Hörproblemen. Immerhin konnte er sich mit ganzen, nur im Kopf erlebten Sinfonien über den Hörverlust trösten. Dennoch galt der berühmte Komponist mit zunehmendem Alter als menschenscheu und misstrauisch. Seine Hörprobleme versuchte er, vor seinen Zeitgenossen zu verbergen. Hätte er nur in unserer Zeit gelebt! Moderne Hörsysteme schaffen heute ein Vielfaches von dem, was analoge Hörgeräte zu leisten in der Lage waren. So passen sie sich auf vielfältige Weise den individuellen Hörstärken bzw. -schwächen ihrer Träger an und schaffen es, das Sprachverstehen selbst in den unterschiedlichsten Hörsituationen erheblich zu verbessern. Mit Einführung der digitalen Signalverarbeitung haben sich der Hörsystemtechnologie eine Reihe von neuen Foto Widex Hörgeräte Möglichkeiten eröffnet z. B. digitale Schallanalyse mit Mehrfachmikrofon-Technologie, digitale Störschallund Rückkopplungsunterdrückung sowie eine computergestützte Feinanpassung der Hörsysteme beim Hörgeräteakustiker. All dies erhöht die Klangqualität und verbessert das Sprachverstehen in einem Umfang, der noch vor wenigen Jahren undenkbar schien. Dank ständiger Weiterentwicklungen im Bereich der Mikroprozessoren konnte die Signalverarbeitung der Hörsysteme außerordentlich gesteigert werden. Der Vorteil: Geräusche und Klänge werden nahezu in Echtzeit übertragen. Hinzu kommen technische Weiterentwicklungen, die unter anderem den Stromverbrauch optimieren und eine diskrete Steuerung des Hörsystems über eine Funkfernbedienung ermöglichen. Nimmt man als Vergleichsmaßstab die Brille, so haben die Hörgeräte der neuen Generation sich noch in einem weiteren Aspekt angeglichen: Sie verfügen mittlerweile fast alle über ein ansprechendes Design. In sind heutzutage kleine, gut gestylte Hochleistungshörcomputer, die ihre enormen technischen Möglichkeiten auf so kleinem Raum ausspielen, dass sie sich zum Teil kaum noch sichtbar hinter dem Ohr verbergen.

10 10 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Interview: Eucerin DermoDENSIFYER Pflege für die alternde Haut Eine kürzlich eingeführte Pflegelinie von Beiersdorf, Eucerin DermoDENSIFYER, bewirkt Verbesserungen für die alternde Haut. Ein Interview mit Dr. Christina Kahl, Dermatologin bei Beiersdorf, über die Neuentwicklung. Dr. Christina Kahl Woran liegt es eigentlich, dass die Haut altert? Die Alterung der Haut ist einerseits genetisch programmiert. Gerade abfallende Hormonspiegel um die Menopause herum führen zu einem Rückgang von Kollagenfasern und Füllsubstanzen in der Haut und fördern so die Ausbildung von Falten. Andererseits haben aber auch äußere Einflüsse wie UV-Licht und Tabakrauch einen sehr großen Einfluss auf das Erscheinungsbild der Haut. Die Haut altert unter diesen Bedingungen deutlich schneller. Unter der Marke Eucerin liegen schon eine Reihe von Hautpflegeprodukten vor. Was ist das Neue an Eucerin DermoDENSIFYER? Das Neue am Eucerin DermoDENSIFYER sind seine pflanzlichen Inhaltsstoffe. Die Rezeptur mit Apiaceae-Peptide und Arctiin hat sich in umfassenden Testungen als sehr wirksam erwiesen, Alterserscheinungen der Haut zu verbessern. Zusätzlich wurde bei der Entwicklung der Produkte darauf geachtet, eine besonders leichte Formulierung zu erstellen, die speziell den Bedürfnissen anspruchsvoller Haut ab dem 55. Lebensjahr angepasst wurde. Was ist das Besondere an der Wirkstoffkombination, die in Eucerin Dermo- DENSIFYER enthalten ist? Arctiin, ein Extrakt aus der Klettenfrucht, regt die Neubildung von Kollagen in der Haut an. Die aus Anis gewonnenen Apiaceae-Peptide stimulieren die Aktivität und Interaktion der Zellen. Effektive Lichtschutzfilter in der Tagespflege sowie in der Augenund Lippenkonturenpflege wirken außerdem einem Fortschreiten lichtbedingter Hautalterung entgegen und reduzieren das Auftreten von Pigmentflecken. Die Nachtcreme enthält darüber hinaus Dexpanthenol, welches für seine hautregenerierende Wirkung bekannt ist. Durch Kombination dieser Inhaltsstoffe ist es Eucerin gelungen, eine Creme anzubieten, die den vielfältigen Aspekten der Hautalterung entgegenwirkt. Für wen ist die neue Produktserie Eucerin DermoDENSIFYER besonders gut geeignet und warum? Eucerin DermoDENSIFYER ist besonders für Frauen ab ca. 55 Jahren geeignet, da mit dem Eintritt in die Menopause die Hautalterung besonders rasch abläuft. Die Textur der Creme ist sehr leicht, so dass sie selbst bei Hitzewallungen ein angenehmes Hautgefühl vermittelt. Wie kann ich denn sicher sein, dass es wirkt? Die Wirksamkeit der Produkte wurde in mehreren Studien bewiesen. Es konnte eine signifikante Besserung von Dichte und Elastizität der Haut, eine Beschleunigung der Hautzellerneuerung sowie ein sichtbarer Rückgang der Faltentiefe gezeigt werden. In allen Studien bestätigte sich außerdem die gute Verträglichkeit der Pflegeserie. Haben Sie noch einen speziellen Pflegetipp? Tragen Sie die Konturenpflege morgens und abends auf die Lippenkonturen auf und klopfen Sie sie sanft ein. So verhindern Sie das Ausfransen des Lippenstiftes an den Rändern, und die Lippen werden zart und geschmeidig. Anti-Aging-Hautpflege So bleibt Ihre Haut länger jung Dass wir älter werden, können wir nicht ändern. Ob man es unserer Haut ansieht, schon. Wer grundlegende Dinge beachtet, hat im Kampf gegen Falten gute Chancen. Von Michael Reinhold Unsere Haut altert bereits ab dem 25. Lebensjahr. Faltenfrei ist ab diesem Zeitpunkt eigentlich niemand mehr. Dabei spielen ganz normale biologische Faktoren eine Rolle: Die Hautzellen erneuern sich langsamer, sie können weniger Feuchtigkeit aufnehmen, und in den tieferen Hautschichten wird vermehrt Kollagen abgebaut. Dadurch verliert die Haut an Elastizität. Diese genetisch bedingten Prozesse können wir durch unser Verhalten nicht beeinflussen. Bei anderen Ursachen können wir jedoch bereits prophylaktisch aktiv werden. Das gilt vor allem für die Wirkung der Sonne. Intensives UV-Licht gilt als einer der wichtigsten externen Faktoren für die Alterung der Haut. Studien haben gezeigt, dass Hautbereiche, die fast nie der Sonne ausgesetzt waren, auch bei älteren Menschen noch deutlich jünger wirken. Um sich vor den Folgen der Lichtalterung zu schützen, sollten regelmäßig Lichtschutzprodukte verwendet werden - speziell im Sommer. Häufige Solariumsbesuche und intensive Sonnenbäder sind tabu! Übrigens sind auch die so genannten Altersflecken Folgen der Lichtalterung. Ein weiterer Feind schöner Haut ist bekanntermaßen übermäßiger Nikotingenuss. Aber auch negativer Stress und einseitige Ernährung lassen unsere Haut alt aussehen. Das A & O der Hautpflege aber heißt: Austrocknung vermeiden! Verwenden Sie deshalb regelmäßig Pflegeprodukte, die Ihrer Haut helfen, Feuchtigkeit zu speichern. Haut ist aber nicht gleich Haut. Der Bereich um die Lippen hat eine andere Struktur als die Haut an Wangen, Stirn und um die Augen. Hals, Hände und Dekolleté wollen ebenfalls individuell gepflegt werden. Und schließlich hat die Haut tagsüber andere Ansprüche als in der Nacht. Viele Pflegeserien bieten deshalb entsprechend unterschiedliche Produkte an, die man kombiniert verwenden sollte. Woran viele nicht denken: Make Up-Entferner enthalten oft Alkohol. Dieser trocknet jedoch die Haut zusätzlich aus. Achten Sie beim Kauf deshalb auf hautschonende Produkte. Viele Crèmes und Lotionen erzielen bereits durchaus gute Erfolge an der Oberfläche. Noch größere Verbesserungen versprechen aber Behandlungen, die in die Tiefe gehen. Chemische Peelings und Laserverfahren sollen die tieferen Hautschichten zu vermehrter Kollagenbildung anregen, und so für eine elastischere und straffere Haut sorgen. Letztendlich wird dabei die oberste Hautschicht abgetragen das zum Vorschein kommende Gewebe regeneriert sich und wirkt frischer und jünger. Diese zum Teil durchaus aufwändigen Prozeduren sollten nur vom Dermatologen oder ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden. Wer diesen Schritt nicht gehen möchte, für den lassen sich die Effekte eines oberflächlichen chemischen Peelings aber auch mit im Handel erhältlichen Pflegeprodukten erzielen. Wichtig: Verlassen Sie sich beim Kauf einer Pflegeserie auf den Rat von Fachleuten! In Drogerien, Kosmetikfachgeschäften und in Ihrer Apotheke werden Sie gute und individuelle Beratung finden.

11 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 11 CHEMISCHE PEELINGS SIND PROFESSIONELLE BEHANDLUNGEN ZUR HAUTERNEUERUNG UND SOLLTEN NUR VON DERMATOLOGEN DURCHGEFÜHRT WERDEN. NEU Verbessert die Hautdichte und erneuert ohne chemisches Peeling. Zellerneuernde Behandlungen sind der Schlüssel für einen erfolgreichen Kampf gegen kumulierte Zeichen der Hautalterung. Dermatologen nutzen dafür häufig chemische Peelings. Die Eucerin Anti-Age Forschung hat jetzt eine neue Gesichtspflege entwickelt, die den hauteigenen Zellerneuerungsprozess von innen heraus beschleunigt:* DermoDENSIFYER, die tägliche Pflegeserie für anspruchsvolle Haut ab 55. Die hochwirksame Formel mit Arctiin and Apiaceae- Peptiden stimuliert die Zellerneuerung und reaktiviert die Produktion von Kollagen und volumenbildenden Füllsubstanzen. Hautdichte und Elastizität werden somit deutlich verbessert und selbst tiefe Falten werden sichtbar gemildert.** Hotline / (0,14 /Min., bei Anruf aus Mobilfunknetzen abweichende Preise möglich) oder * Kontrollierte Anwendungsstudie zur Beurteilung der Zellerneuerung per Bildanalyse im BDF Forschungszentrum (2007). ** Kontrollierte Anwendungsstudie zur Beurteilung der verbesserten Hautdichte mit konfokaler Mikroskopie (2007). Für Informationen zur medizinischen Hauterneuerung fragen Sie bitte Ihren Dermatologen. DAS MEDIZINISCHE HAUTPFLEGEPROGRAMM DermoDensi_255x371_TZ.indd :59:29 Uhr

12 12 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. E x p e r t e n P A N E L Interview: Barmenia Mit der richtigen Vorsorge! Lebensfreude bis ins hohe Alter Sie stehen mitten im Leben und sind sehr aktiv. Sie möchten die nächsten Jahre so unbeschwert wie möglich erleben. Doch zu einem souveränen, aktiven Dasein gehört vor allem eines: Unabhängigkeit durch entsprechende Vorsorge. Nur wenn Sie richtig abgesichert sind, können Sie bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben. Selbstständig so lange wie möglich Unbeschwert leben, reisen, das Leben genießen die finanzielle Altersabsicherung ist vielen wichtig und oft ausreichend geregelt. Auch wenn Sie persönlich noch fit und gesund sind, werden Sie sich aber irgendwann mit Fragen beschäftigen wie: Was mache ich bei einer schweren Krankheit oder einem Unfall? Was geschieht, wenn ich pflegebedürftig werde? Dann bietet sich an, Ihre eigene Vorsorge zu überprüfen oder von dem Berater Ihres Vertrauens prüfen zu lassen. Optimale Vorsorge mit Assistance-Leistungen Die Barmenia Versicherungen haben speziell für die Zielgruppe 50+ das Produktportfolio Barmenia BestWay entwickelt. Drei bewährte Vorsorgeprodukte Unfallversicherung mit schnellen Hilfeleistungen, Pflegetagegeld- und Sterbegeldversicherung wurden zu einem Paket zusammengefasst, das eine Rundum-Versorgung bietet. Die einzelnen Bausteine: Unfallversicherung 50+ Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, dass auch ein kleiner Unfall größere Folgen hat. Die Barmenia Unfallversicherung 50+ bietet unbürokratische Unterstützung: zum Beispiel Einkaufen, Kochen, Wäsche waschen dank der Zusammenarbeit mit der Johanniter Unfallhilfe kann im Ernstfall schnell und unkompliziert direkt vor Ort geholfen werden. Die Barmenia übernimmt die Kosten für eine ganze Bandbreite an Hausarbeiten, wie zum Beispiel Menüservice, Hilfe bei der Körperpflege, Unterstützung bei Arzt- und Behördengängen und die Installation eines Hausnotrufs und das für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten. Bei einer dauernden Invalidität ab 50 Prozent erhalten Versicherte eine finanzielle Unterstützung durch lebenslange monatliche Rente und eine einmalige Kapitalzahlung. Pflegetagegeld Mit dem Barmenia-Pflegetagegeld wahren sich Kunden ihre finanzielle Unabhängigkeit: Ohne zeitliche Begrenzung und steuerfrei wird für jeden Tag einer Pflegebedürftigkeit gezahlt, egal ob ambulante Pflege zu Hause oder stationär im Pflegeheim. Es gibt weder ein Höchstalter bei der Aufnahme, noch eine Wartezeit bei Vertragsabschluss. Weitere beruhigende Leistungen: eine Einmalzahlung bis zu Euro, sobald ein Kunde erstmals pflegebedürftig wird und eine Beitragsbefreiung, für den Fall, dass er Pflegestufe III erreicht. Dr. h. c. Josef Beutelmann Vorsitzender der Vorstände Sterbegeldversicherung Mit der Barmenia-Sterbegeldversicherung können Kunden für eine Bestattung nach ihren individuellen Wünschen sorgen und ihre Angehörigen finanziell entlasten. Darüber hinaus können die Angehörigen über ein Service-Telefon Hilfe erhalten: In Zusammenarbeit mit der Roland Assistance GmbH bietet die Barmenia eine Hotline an, die das ganze Jahr über rund um die Uhr zu erreichen ist. Die Bausteine können auch einzeln abgeschlossen werden. Informationen Tel.: (02 02) Interview: KarstadtQuelle Versicherungen Neue Absicherung bei Unfall Der meistgewählte deutsche Direktversicherer KarstadtQuelle Versicherungen bietet seinen 2,7 Millionen Kunden über 45 Jahren bedarfsgerechte Produkte, die leicht verständlich sind und ohne Gesundheitsfragen. Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der Karstadt- Quelle Versicherungen, informiert zur Privaten Unfallversicherung, ein Produkt, das Senioren häufig nachfragen. Welche Unfälle kommen am häufigsten vor? Für Senioren sind Stürze mit Abstand die Unfallursache Nummer eins: Pro Jahr kommen in Deutschland rund Menschen über 65 Jahre durch einen Unfall in den eigenen vier Wänden ums Leben. Insgesamt stürzen jährlich mehr als vier Millionen Senioren mindestens einmal in der vermeintlich sicheren Wohnung. Das berichtet die Aktion Das sichere Haus. Wann liegt ein Unfall vor? Die Definition im Versicherungsjargon lautet: Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Welche Kosten bringt ein Unfall mit sich? Je nach Schwere des Unfall, entstehen beispielsweise hohe Kosten für die Hilfe im Haushalt, für zusätzliche Therapien, die nicht von der Gesetzlichen Krankenkasse gezahlt werden, für Umbauten an Haus, Auto usw. Wie grenzt sich die gesetzliche Unfallversicherung von der privaten ab und was leistet sie? Die gesetzliche Unfallversicherung ist Bestandteil der Sozialversicherung und gilt u. a. für Berufstätige während der Arbeit und auf dem Weg dorthin und wieder zurück nach Hause. Sie gilt nicht für Rentner. Die Private Unfallversicherung hingegen leistet in der Freizeit, im Haushalt, im Straßenverkehr und beim Sport. Die Kernleistung der Privaten Unfallversicherung zielt auf die Absicherung im Fall einer dauernden Beeiträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit, der sogenannten Invalidität, ab. Wie wird die Invalidität festgestellt? Die Gliedertaxe dient zum Beurteilen des Invaliditätsgrades in der Privaten Unfallversicherung. Der Invaliditätsgrad bei Verlust oder vollständiger Funktionsunfähigkeit einer Hand im Handgelenk beträgt beispielsweise 55 Prozent, eines Beines bis unterhalb des Knies 50 Prozent. Welche Absicherung haben die KarstadtQuelle Versicherungen für ihre Kunden? Wir als Direktversicherung bieten mit der Unfall-Rente-Plus ein leicht verständliches Produkt ohne Gesundheitsfragen. Der Versicherte erhält mit steigendem Alter auch eine steigende Leistung und der Beitrag bleibt konstant. Wenn eine unfallbedingte Invalidität von mindestens 50 Prozent eintritt, erhält der Versicherte die monatliche Rente nach der Formel Alter mal zehn in Euro ausbezahlt. Schließt ein 63-jähriger Mann diese Police ab, so hat er im Schadenfall Anspruch auf eine monatliche Rente in Höhe von 630 Euro. Ab seinem 64. Geburtstag erhöht sich die Schadenauszahlung automatisch auf 640 Euro. Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle Versicherungen

13 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 13 Versicherungen & finanzen Interview: SIGNAL IDUNA Versicherungen und Finanzen für die Generation AKTIV Dr. Klaus Sticker, Vorstandsmitglied der SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund/Hamburg Welche speziellen Bedürfnisse hat die ältere Generation beim Thema Versicherung? Die Menschen leben heute deutlich länger und sie wollen diese zusätzliche Lebenszeit interessant gestalten. Deshalb sprechen wir auch von der Generation AKTIV. Aber auch gesunde Menschen über 60 brauchen meist eine Brille, gehen öfter zum Arzt oder Zahnarzt. Die gesetzlichen Kassen bezahlen aber viele dieser Leistungen nicht. Dann spielt natürlich das Thema Rente und Kapitalbildung eine große Rolle. Und schließlich sollten aktive und unternehmungslustige Menschen auch jenseits der 60 an spezielle Unfall-, Hausrat- und Haftpflichtversicherungen denken. Was bietet die SIGNAL IDUNA auf diesem Gebiet? Wir haben zahlreiche maßgeschneiderte Maßnahmen und Versicherungen im Angebot, die das ist wichtig auch noch im fortgeschrittenen Alter abgeschlossen werden können. Spezielle und sehr wichtige Versicherungsleistungen für die älteren Menschen sind zum Beispiel Krankenzusatzversicherungen. Über unsere Tochtergesellschaften SIGNAL IDUNA Bauspar AG, der Investmentgesellschaft HANSAINVEST und der CONRAD HINRICH DONNER BANK können wir bei Fragen zu Wohneigentum, Geldanlagen oder auch der Schaffung einer zusätzlichen privaten Rente beraten und Lösungen anbieten. Welchen Stellenwert hat für Sie die Generation AKTIV als Kundensegment? Wir nehmen die Bedürfnisse der Älteren sehr ernst! Das sehen Sie zum Beispiel daran, dass wir Menschen ab 60 einen 50%-Rabatt auf den Tarifbeitrag für die Privat- und Hundehalterhaftpflichtversicherung gewähren. Unsere Hausratversicherung für die Generation AKTIV erlaubt eine Abwesenheit von bis zu sechs Monaten. So können unsere Kunden ganz entspannt ausgedehnte Reisen unternehmen und sich dennoch sicher fühlen. Etwas Besonderes ist auch unsere spezielle Mobildeckung, die den Hausrat außerdem in Hotelzimmern, Wochenendhäusern, Wohnwagen und Wohnmobilen, Schiffskabinen sowie in Zweitwohnungen bis zu 20 % der Versicherungssumme weltweit mit versichert. Doch am wichtigsten ist letztlich, was unsere Kunden über uns meinen und sagen. Unabhängige Prüf-Scouts von Feierabend.de, Deutschlands größter Internet-Community für alle ab 50, haben unser Produktangebot auf Herz und Nieren getestet. Das eindeutige Fazit der Tester: Ein Sehr empfehlenswert! Dr. Klaus Sticker, Vorstandsmitglied der SIGNAL IDUNA Gruppe Interview: Oppenheim Vermögenstreuhand GmbH Unternehmer der guten Sache Stifter sind Unternehmer in gemeinnütziger Mission. Interview mit Dr. Cordula Haase-Theobald, Geschäftsführerin der Oppenheim Vermögenstreuhand GmbH Dr. Cordula Haase-Theobald, Geschäftsführerin der Oppenheim Vermögenstreuhand GmbH Warum bezeichnen Sie Stifter als Unternehmer der guten Sache? Ein Stifter verwirklicht, ebenso wie ein Unternehmer, seine Ideen eigenständig und eigenverantwortlich beispielsweise durch die Gründung und Entwicklung seiner eigenen Stiftung. Darüber hinaus schaffen sich viele Stifter mit der Gründung ihrer eigenen Stiftung ein neues Betätigungsfeld, nachdem sie ihr erstes Berufsleben erfolgreich beendet haben. Sie sind also Unternehmer mit einer neuen Zielsetzung, aber dem gleichen Engagement. Welche Zielsetzung wäre das? Der Stifter ist als Unternehmer der guten Sache der Allgemeinheit verpflichtet, da durch seine Aktivitäten gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Projekte unterstützt bzw. häufig erst ermöglicht werden. Dabei bringt er seine bisherige Erfahrung zur Umsetzung seiner neuen unternehmerischen Vision aktiv ein. Auch Spenden dienen der guten Sache. Wo liegt für Sie der Unterschied zur Stiftung? Durch Spenden werden bestehende Projekte kurzfristig und unmittelbar finanziell unterstützt, da sie grundsätzlich spätestens im Folgejahr in voller Höhe ihrem Zweck zugeführt werden müssen. Eine Stiftung hingegen ermöglicht die langfristige, strategische und nachhaltige Entwicklung und Förderung von eigenen Projekten, da das Stiftungskapital dauerhaft zu erhalten ist und nur die Erträge zur Ausschüttung gelangen. Manche Stifter lassen sich durch den Aufwand einer Stiftungsgründung abschrecken. Welche Erfahrungen haben Sie bei der Beratung von Stiftungsgründungen gemacht? Der erste und wichtigste Schritt ist die Bereitschaft des Stifters, sich langfristig zur finanziellen und ideellen Förderung seines Stiftungszwecks zu verpflichten. Die Gründung einer Stiftung geht letztlich mit der unwiderruflichen Überantwortung von Vermögenswerten einher, was einer reiflichen Überlegung bedarf. Eine Stiftung ermöglicht die langfristige, strategische & nachhaltige Entwicklung sowie Förderung von eigenen Projekten Hat der Stifter die Entscheidung für eine Stiftungsgründung getroffen, ist ein tragfähiges Stiftungskonzept zu entwickeln, das seine Ziele und Wünsche mit den rechtlichen und steuerlichen Anforderungen zusammenführt. Dieses Konzept wird dann mit der zuständigen Stiftungsaufsicht und dem Finanzamt abgestimmt, um mögliche Unstimmigkeiten während des behördlichen Anerkennungsverfahrens zu vermeiden. Ist die Anerkennung als Stiftung und als steuerbegünstigte Körperschaft erfolgt, kann der Stifter mit seiner Stiftung aktiv werden. Was sollte ein Stifter bei der Gründung seiner eigenen Stiftung besonders beachten? Ein Stifter sollte auf erfahrene Berater zurückgreifen, die ihn bei Planung und Umsetzung unterstützen. Eine Stiftung muss sich kontinuierlich an wandelnde wirtschaftliche oder gesellschaftliche Rahmenbedingungen anpassen können, denn nachträgliche Änderungen des Stiftungskonzeptes sind nur sehr begrenzt möglich. Zudem kommt der Vermögensverwaltung eine besondere Bedeutung zu, da die Stiftung auf anhaltende Erträge zur Finanzierung des Stiftungszwecks angewiesen ist. Einerseits muss das Stiftungsvermögen in seiner Substanz erhalten bleiben, was eine Beschränkung des Verlustrisikos erfordert. Andererseits ist ein hoher Ertrag nötig, was eher eine erhöhte Risikobereitschaft verlangt. Zur Lösung dieses Spannungsfeldes ist ein professioneller Vermögensverwalter gefragt, der die spezifischen Erfordernisse in der Anlage von Stiftungsvermögen kennt und bei seiner Anlageentscheidung berücksichtigt.

14 14 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Exklusive Altersresidenzen Lebensabend mit Stil Immer mehr Senioren wollen ihr Alter möglichst autonom gestalten. Die anspruchsvolle Klientel zieht es dabei in Altersresidenzen der gehobenen Kategorie. Diese bieten ihnen hohen Komfort und eine individuelle Lebensgestaltung. Von Michael Reinhold Gut aufgehoben Im Wohnstift Mozart im schönen Berchtesgadener Land leben Sie, wie Sie möchten. Frei und unabhängig, sicher und geborgen. Und wenn Sie Hilfe brauchen, ist rund um die Uhr immer jemand für Sie da. Lernen Sie unser Haus und all seine Annehmlichkeiten kennen. Es ist nie zu früh dafür. Informieren Sie sich auch über das Wohnstift Beethoven in Bornheim bei Bonn unter: Wohnstift Mozart Salzstraße Ainring/Oberbayern Tel (0) / Fax + 49 (0) / Autonomie statt Bevormundung, Aktivität bis ins hohe Alter und eine kompetente Betreuung im Fall der Pflegebedürftigkeit: Senioren von heute haben klare Vorstellungen davon, wie sie ihren Lebensabend verbringen wollen. Die meisten Seniorenwohnanlagen entsprechen auch sowieso nicht mehr dem alten Bild karger Verwahranstalten. Doch inzwischen verfügen die Best Ager über ein deutlich höheres Einkommen als die Rentner vergangener Zeiten, und so ist es kein Wunder, dass exklusive Wohnanlagen für Senioren reges Interesse verzeichnen. Sie bieten ihren Bewohnern zusätzlich zur altersgerechten Versorgung selbstbestimmte Lebensumstände auf hohem Niveau. In diesen Altersresidenzen der gehobenen Kategorie können sich die Senioren individuell einrichten oft inklusive Haustier und eigenständig und aktiv leben, ohne bevormundet zu werden. Sie bieten anspruchsvolle Gastronomie und vielfältige Aktivitäten für Körper und Geist. Und sollten sie doch irgendwann der Pflege bedürfen, steht den Bewohnern ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung. Um die anspruchsvolle Klientel wirbt bundesweit eine wachsende Zahl von Einrichtungen. Dennoch: Wer sicher gehen will, dass er im Alter auch tatsächlich den gewohnten Standard bekommt, sollte sich rechtzeitig um einen Platz in der Einrichtung seiner Wahl kümmern. Nichts ungewöhnliches ist es, bereits zehn Jahre vor dem Auszug aus dem eigenen Haus die Übereinkunft mit einer Einrichtung zu treffen. Eine solch frühe Entscheidung hilft dann unter Umständen auch, den Schritt tatsächlich zu tun schließlich war lange genug Zeit, sich innerlich auf die Veränderung einzustellen. Und auch die konsequente finanzielle Vorsorge fällt leichter, wenn der Vertrag schon geschlossen ist. In den gehobenen Residenzen sind die Bewohner in Appartements untergebracht, die sie mit den eigenen Möbeln gestalten können. Mehr noch als andere Einrichtungen bieten sie vielfältige Aktivitäten für Körper und Geist. Großzügig FAZ ausgestattete Gymnastikräume und Schwimmbäder, umfangreiche Bibliotheken, ja oft ein Theatersaal und Musikzimmer gehören zum Angebot. In vielen Residenzen findet ein reiches Kulturleben mit Lesungen, Orchester- und Theateraufführungen statt, die von den Bewohnern in Eigenregie gestaltet werden. Oft ist sogar der Gang zum Geldautomaten nur wenige Schritte kurz, wenn sich eine Bankfiliale neben anderen Geschäften wie Friseursalons, Lebensmittelläden und anspruchsvollen Bekleidungsgeschäften auf dem Gelände befinden. Auch ein Computerraum mit Internetzugang ist in der Regel Standard, falls man im eigenen Appartment keinen Onlinezugang hat oder wünscht. Dass auch Betreuung und Pflege besonders hohen Ansprüchen genügen, versteht sich von selbst. Der gehobene Lebensstandard hat allerdings auch seinen Preis: 1500 Euro Monatsmiete für ein Appartement mit einem Zimmer und 31 Quadratmetern Wohnfläche für eine Person sind nichts Ungewöhnliches. In der Monatsmiete sind das Mittagessen und die wöchentliche Reinigung des Appartements bereits enthalten. Für größere Wohnungen, wie beispielsweise Dreizimmerwohnungen um die 90 Quadratmeter können an die 3500 Euro fällig werden. Dennoch wohnen in den gehobenen Residenzen nicht nur Millionäre. Neben ehemaligen Medizinern, leitenden Angestellten oder Professoren findet man unter den Bewohnern zum Beispiel auch durchaus Handwerksmeister im Ruhestand. Wer dauerhaft gepflegt werden muss, kann in den eigenen vier Wänden bleiben. Allerdings muss man für die Betreuung zusätzlich zusätzlich bezahlen. Gehobener Service, individuelles Wohnen und eine breite Palette an Aktivitäten: Die Angebote im gehobenen Segment sind auf den ersten Blick recht ähnlich, das gilt auch für die Preise. Die Vielfalt wird dabei immer größer. Heutzutage sind Tai-Chi-Kurse, Yoga oder Nordic Walking schon fast Standard. Auch das Essen erfüllt hohe Ansprüche. Persönliche Vorlieben geben letztendlich den Ausschlag bei der Wahl etwa die Nähe zu Verwandten, die Einrichtung der Wohnungen oder die Lage im Grünen. Die verschiedenen Angebote sollte man sorgfältig vergleichen. Mancherorts kann man auch zur Probe wohnen und sich so einen Eindruck von der Atmosphäre verschaffen. Schließlich geht es um eine der letzten großen Entscheidungen im Leben.

15 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 15 Unternehmensportrait: CARE Deutschland-Luxemburg e.v. Zukunft gestalten mit dem letzten Willen Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 204,5 Milliarden Euro vererbt. Eine gewaltige Summe, von der das meiste wahrscheinlich in der Familie bleibt. Aber manch einer hat keine Familie oder genug abzugeben, dass es auch noch für andere reichen würde. Und wenige wissen, dass man auch gemeinnützige Organisationen oder Vereine berücksichtigen kann. Von Solveig Bach erhalten. Eine sehr nachhaltige Astrid Marxen, zuständig Form zu helfen, denn das zugestiftete Geld wird nicht aufgebraucht. für Spenderbetreuung bei Care Man kann Hilfsorganisationen Deutschland-Luxemburg, lernt auch in seinem Testament als Erben jene Menschen kennen, die sich für einen solchen Schritt entscheiden. Menschen wie Walter Weinkauf, der der Care-Stiftung eine höhere Summe zugestiftet hat. Damit werden bedürftige Menschen in einem Altenheim in Nowosibirsk/ Russland unterstützt: "Dass ich in einem der reichsten Länder der Welt leben darf, ist ein großes Geschenk. Daraus erwächst aber auch die Verantwortung, den Menschen in den ärmsten Regionen der Welt zu mehr Lebenschancen zu verhelfen." Die Besonderheit bei Stiftungen ist, dass die Projekte nur aus den oder Miterben einsetzen oder durch ein Vermächtnis begünstigen. Gemeinnützige Organisationen sind von der Erbschaftssteuer befreit, der Staat erbt also nicht mit. Astrid Marxen wird von solchen Zuwendungen immer wieder überrascht, denn nicht jeder Spender macht seine gute Absicht vorher bekannt. "Für uns ist das ein sehr großer Vertrauensvorschuss, Menschen, die uns über ihren Tod hinaus ihr Geld anvertrauen, geben uns ein Zeichen großer Wertschätzung unserer Arbeit und eine Verpflichtung, dass wir mit diesem Geld sorgsam umgehen." Kapitalerträgen finanziert werden, Organisationen, die Spenden seriös verwenden, haben meist Anz 255x183,5:care :20 Uhr Seite 1 das Stiftungskapital selbst bleibt das DZI-Spendensiegel. Das kann eine Orientierungshilfe bei der Auswahl sein. Daneben kann man zweckgebunden oder auch ungebunden spenden. Eine zweckgebundene Spende wird z.b. gezielt für die Hilfe nach einer Naturkatastrophe ausgegeben, bei ungebundenen Spenden entscheidet die Organisation, wo das Geld am dringendsten benötigt wird. Davon profitieren dann besonders oft Projekte, die nicht im Mittelpunkt des medialen Interesses stehen. Spenden und Zustiftungen zu Lebzeiten sind steuerlich absetzbar, Spendenorganisationen stellen entsprechende Spendenquittungen zur Vorlage beim Finanzamt aus Wer glaubt, dass nur große Summen willkommen sind, irrt. Für 10 Euro versorgte Care nach dem Zyklon Nargis in Bangladesch eine fünfköpfige Familie mit überlebensnotwendigen Grundnahrungsmitteln, für 42 Euro erhalten drei unterernährte Kinder einen Monat lang Aufbaunahrung aus Erdnüssen, Milchpulver, Mineralstoffen und Vitaminen Euro kostet die Ausstattung einer Schule in Peru mit lokal geschreinerten Möbeln. So entstehen aus konkreten Summen neue Lebenschancen. Menschen wie Walter Weinkauf berichten, dass sie zwar Geld gegeben, aber Sinn gestiftet haben. Schenken Sie Zukunft Wir informieren Sie gerne über Zustiftungen und Testament spenden: CARE Deutschland-Luxemburg e.v. Deutsche Care-Stiftung Astrid Marxen Dreizehnmorgenweg 6, Bonn Tel: 0228/ , Spendenkonto Sparkasse KölnBonn BLZ CARE-Pakete haben vielen Menschen im Nachkriegsdeutschland geholfen, Hunger und Armut zu überwinden. Geben Sie diese Hilfe weiter: Ihr Vermächt nis oder Ihre Zustiftung an CARE gibt weltweit Menschen in Not Hoffnung auf eine bessere Zukunft!

16 16 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Interview: GE Zuhause Gut zu wissen, was Zuhause so passiert Alle drei Minuten wird in Deutschland ein Einbruch verübt. Wer aktiv und viel auf Reisen ist, möchte deshalb sein Zuhause gut überwacht wissen. Und wer Zuhaus bleibt, möchte im Notfall schnelle Hilfe haben. Das ezuhause -System von GE Security passt auf sogar wenn Sie zuhause sind. Ein Interview mit Klaus Stürmann, Geschäftsführer von GE Security Deutschland/Österreich/ Schweiz. Was verbirgt sich hinter dem ezuhause -Konzept? Zunächst einmal ist ezuhause eine Einbruchmeldeanlage für den privaten Bereich mit vielen Sonderfunktionen, die auch komplett auf Funkbasis aufgebaut werden kann, um eine kostengünstige und einfache Installation zu ermöglichen. Sie kann Einbruch, Feuer, Notruf (Polizei oder Notarzt) und technische Alarme auswerten und melden sowie Haussteuerungen vornehmen. Absolut neu ist die Steuerung der Einbruchmeldeanlage und Ereignismeldung über das ezuhause-internetportal, worüber beispielsweise Angehörige oder Betreuungspersonal kostenlos per oder SMS Alarme erhalten können. Ebenso gewährt das Internet-Portal den Einblick in die eigenen vier Wände von überall auf der Welt bei Verwendung von Wireless-Kameras natürlich nur durch den Benutzer und mit dem Schutz doppelter Passworteingabe. Wie können gerade Bestager von ezuhause profitieren? Speziell für Senioren verfügt das System über eine Reihe von Funk-Notruftastern, beispielsweise in Form einer Uhr oder eines wasserfesten Anhängers, mit denen im Notfall umgehend kostenlos Hilfe per oder SMS herbeigeholt werden kann. Natürlich können die Meldungen auch zu einem Pflegedienst oder einer rund um die Uhr besetzten Notrufserviceleitstelle geschaltet werden. Einzigartig ist die Meldungsart, dass zum Beispiel bei ausbleibender Personenbewegung einmal am Tag auf dem Flur oder nicht Betätigung des Medizinschrankes innerhalb von 12 Stunden, eine oder auch zusätzlich eine SMS an Bekannte oder Verwandte abgesetzt wird. Diese Aufpasser -Funktion beruhigt Angehörige und Pflegepersonal. Unternehmungslustige können von überall auf der Welt über das Portal oder einem internetfähigen Handy das System steuern und einen Einblick per Wireless-Kamera in die gesicherten eigenen vier Wände erhalten. Wer will, kann über das System sogar Rollläden und das Licht steuern, um Anwesenheit zu signalisieren. Keine Chance also für potentielle Einbrecher! Klaus Stürmann, Geschäftsführer von GE Security Deutschland/Österreich/Schweiz Was sind die technischen Voraussetzungen, und wie komme ich zu einen ezuhause-system? Als Voraussetzung für die optionale Portalsteuerung genügt ein beliebiger DSL- Anschluss. Installiert wird die Einbruchmeldeanlage über eine geschulte örtliche Facherrichterfirma aus dem bundesweiten Errichternetz. Auf der Internetseite hat GE Security mit allen teilnehmenden ezuhause-errichterpartnern ein Seniorenstarterpaket zusammengestellt, das schon ab 799,- Euro inklusive Mehrwertsteuer und Installation erworben werden kann. Möglich ist damit bereits die Portalnutzung (zzgl. 9,99 Euro pro Monat) mit kostenfreier Notruf- und Einbruchmeldung per und/oder SMS. Mehr Informationen gibt's auch gebührenfrei unter der Telefonnummer Die besten Seiten Ihres Lebens! 3 2 für Ab 8. Oktober für Sie am Kiosk! Das Lenz Sonderheft Rente & Co Lenz, Deutschlands großes Magazin für alle ab 50! 124 Seiten voller Leben und Informationen rund um Fitness, Gesundheit, Reisen, Partnerschaft, Garten, Küche und Bücher. Jetzt Lenz Probe lesen! 3x Lenz für nur 6,90 statt 9,90 Sie sparen über 30%! Am schnellsten bestellen Sie per: Tel.: 0180/ * Fax: 0180 / * Bitte Bestell-Code 4350 angeben! Gleich anfordern und 30% sparen! + Wir nutzen nur Ihre anlässlich von Bestellungen anfallenden Daten für die Bestell-Abwicklung und für Werbezwecke. Sie können der Nutzung oder Übermittlung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung jederzeit widersprechen. *( 0,14/Min. Festnetz T-Com / Mobilfunk ggf. höher.) Mein Probe-Angebot Ja, ich bestelle 3 Ausgaben von Lenz ohne jedes Risiko für nur 6,90 (statt 9,90). Wenn mir Lenz gefällt, muss ich nichts weiter tun. Mein Probe-Abo geht dann automatisch in das günstige Jahres-Abo über nach Ablauf der 3 Monate bekomme ich weiterhin ganz bequem die neueste Ausgabe von Lenz portofrei ein Jahr lang geliefert, zum gültigen Abo-Preis von derzeit nur 39,60. Das Abonnement verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn ich es nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf meines Abonnements kündige. Wenn mir Lenz nicht gefällt und ich daher den Übergang in das günstige Jahres-Abo nicht wünsche, brauche ich nur innerhalb einer Woche nach Erhalt des 2. Heftes zu kündigen. Dieses Angebot gilt nur in Deutschland. Name, Vorname Straße, Hausnummer PLZ Ort Telefonnummer (für Rückfragen und besondere Angebote) Jeden Monat inklusive: Das große Extra-Heft Geld & Recht Ihr kompetenter Ratgeber für Rente, Steuer, Versicherungen, Recht, Finanzen Mit 30% Ersparnis! Datum Unterschrift Bitte einsenden an: Aboservice Lenz, Heuriedweg 19, Lindau Vertragspartner: Bayard Media GmbH & Co. KG, Steinerne Furt, Augsburg. HRA Augsburg, Geschäftsführung: Horst Ohligschläger, Maxime de Jenlis.

17 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 17 Partnerschaft im Alter Für die Liebe ist immer Zeit Ob 16 oder 66 einfach ist es mit der Liebe nie. Aber wer sagt denn, dass es in der zweiten Lebenshälfte keine Chance gibt auf Schmetterlinge im Bauch und die ganz großen Gefühle? Voraussetzung ist ein offenes Herz und ein selbstbewusster Umgang mit sich selbst. In Andreas Dresens in diesem Frühjahr vorgestellten Film Wolke 9 begegnet eine 60-Jährige per Zufall einem zehn Jahre älteren Mann. Was beginnt, ist eine Geschichte über Liebe, Neuanfang und Leidenschaft. Etwas also, das genauso auch Menschen unter anderen Umständen und in anderen Lebensabschnitten geschehen kann. In dem Film wie auch oft im wirklichen Leben hat sich die Frau mit ihrem langjährigen Ehepartner auseinander gelebt und glaubt eigentlich nicht mehr daran, sich noch einmal neu zu verlieben. Oft ist es auch der Tod des Partners, der die Suche nach einem neuen Lebensgefährten erschwert. Was nach dem Verlust eines Menschen bleibt, scheint dann nur noch Trauer und Einsamkeit zu sein. Mancher mag das Gefühl haben, es ganz verlernt zu haben, neue Freundschaften zu schließen. Hinzu kommen die Zwänge und Nöte des täglichen Lebens. So fehlt oft die Energie für die Suche nach einem neuen Partner. Allerdings gibt es keinen wirklich stichhaltigen Grund, warum Mann oder Frau nicht auch im Alter auf die große Liebe stoßen können. Wichtig ist nur, der großen Begegnung immer wieder neue Chancen zu geben und für Kompromisse offen zu bleiben. Denn der Wunsch nach Wärme und Geborgenheit besteht auch im Alter, selbst wenn sich die Bedeutung von Liebe und Partnerschaft ändern mag. Das aber oft in neue, tiefere Richtungen. Wer mehr Lebenserfahrung hat, der weiß um den Wert echter Freundschaft und inneren Reichtums. Viele ältere Menschen sehnen sich danach Anteilnahme zu erfahren, die Gedanken auf jemanden zu lenken und auf jemanden stolz sein zu können. Aber auch Widerspruch und Konfrontation spielen eine wichtige Rolle. Selbst wer als Alleinstehender seinen Alltag selbstbewusst und unabhängig so gestaltet, dass er zufrieden lebt, kann in dem Wissen um die Zugehörigkeit zu einer Person das Leben als erlebnisreicher empfinden und für sich die beste Voraussetzung für einen glücklichen Lebensabend schaffen. Die Suche nach einem neuen Lebensgefährten gestaltet sich jedoch nicht immer ganz einfach. Oftmals haben Frauen und Männer ganz unterschiedliche Motive für eine neue Beziehung. Allein stehende Frauen suchen vielleicht eher einen Partner für schöne Unternehmungen oder zum Kuscheln. Einen gemeinsamen Haushalt möchten sie nicht mehr führen oder sich im Alltag anpassen. Das haben viele von ihnen lange genug, oft über Jahrzehnte, tun müssen. Männer dagegen suchen auch im fortgeschrittenen Alter eine Partnerin, mit der sie zusammenziehen können, die immer da ist und häufig Spaß an Sex hat. Nicht verwunderlich ist, dass sie diese Bedürfnisse eher mit jüngeren Frauen ausleben. Doch das ist alles kein Grund zur Entmutigung. Bereits der ganz normale Alltag eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Partnersuche. Vielleicht ergibt sich ein erstes Gespräch schon, wenn der Besuch des Wochenmarktes einmal im nicht so vertrauten Nachbarbezirk stattfindet. Ein Glas Sekt in der Konzertpause führt zu neuen Bekanntschaften. Tanzkurse können den Weg zum anderen Geschlecht bereiten und denke dabei niemand an geruhsame Tanztees! Auch Salsa können Sie noch im fortgeschrittenen Alter lernen. Grundregel: Herz und Verstand müssen offen bleiben. Betreten Sie Neuland, auch wenn Mann oder Frau das nach gängigen Vorurteilen nicht tut. Warum sollte nicht ein Mann auch mal einen Vortrag über Psychologie oder Kunst besuchen oder Frauen ein Autosicherheitstraining belegen? Und nicht zuletzt ermöglicht auch die gezielte Suche über eine Zeitungsannonce oder eine Kontaktbörse im Internet einen ersten Kontakt. Viele mögen davor Scheu haben, doch die Vorteile eines Vermittlungsservices zu nutzen und vielleicht die große Liebe zu finden, ist heutzutage völlig normal egal, ob mit 16 oder 66 Jahren. Erfolgsgeschichte: Elitepartner.de Weiche Knie und das in meinem Alter! Ins Netz gegangen: 40 Prozent der Singles über 55 Jahren nutzen eine Online-Partnervermittlung, so eine aktuelle Studie. Das funktioniert? Und ob, sagen Adelbert und Irene. Anna Kalisch, ElitePartner.de Es funkte sofort, berichtet Adelbert. Wir passen einfach so gut zusammen, dass wir uns entschlossen, dies mit einer Heirat zu besiegeln. Seit fast zwei Jahren sind die beiden nun ein Paar und nach eigenen Angaben sehr glücklich. Für beide ist es die zweite Ehe, Irene (67) ist geschieden, Adelbert (69) verwitwet. Nach nur einer Begegnung, es war kurz vor Weihnachten, machten die beiden eine Kreuzfahrt auf dem Nil, sie verbrachten dort die Feiertage und verlobten sich am Heiligen Abend. Ohne das Internet wären die beiden sich kaum begegnet: Ihre Wohnorte Hannover und Wetzlar liegen 300 Kilometer entfernt. Das Netz brachte die beiden zusammen: Sie lernten sich bei ElitePartner. de kennen, einer Online-Partnervermittlung. Damit sind sie in ihrem Alter nicht allein: Das Internet ist eine tolle Alternative für Ältere erklärt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner.de. Schließlich sind die klassischen Flirtreviere der Jugend Bars oder Diskotheken für Singles über 50 keine Option. Das kann Marlene nur bestätigen: Nach ihrer Scheidung hatte sie den Wunsch nach einem Partner, mit dem sie ihre Freizeit, ihre Interessen und Gedanken teilen könnte. Aber irgendwie fühlte ich mich zu alt für die Liebe, erzählt die 60jährige. Bis ihre erwachsene Tochter zu Besuch kam. Quatsch, sagte meine Tochter und setzte sich an den PC. Ein paar Klicks hier, ein paar Klicks da und schon hatte ich ein Profil bei einer Partneragentur. Am nächsten Tag begann der Mailwechsel mit Johannes. Die beiden lagen gleich auf einer Wellenlänge. Vor dem ersten Treffen war Marlene allerdings höllisch nervös, ich hatte so was seit 30 Jahren nicht mehr erlebt! Doch dann: Amors Pfeil traf uns in Sekunden. Weiche Knie, Schmetterlinge im Bauch und das in meinem Alter! Dass ich so etwas noch einmal erleben darf, darauf habe ich nicht zu hoffen gewagt. Verlieben ist also nicht nur etwas für Teenager oder Twens. Die zweite oder dritte Liebe kann genau so schön sein wie die mit 16.

18 18 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Wirtschaftskraft Alter And The Winner Is... Die Wirtschaftskraft Alter wird in kommenden Jahren die Märkte verändern. Unternehmen, die sich heute schon auf eine veränderte Nachfrage-Struktur einstellen, könnten sich im Wettbewerb Vorteile verschaffen. VON MAX BARTH Im Wirtschaftsfaktor Alter liegt großes Potenzial für das wirtschaftliche Wachstum und den Aufbau der Beschäftigung in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Beratungsgesellschaft Roland Berger Strategy Consultants im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erstellt hat. Unternehmen, die sich früh mit Produkten und Dienstleistungen auf die Wünsche und Bedürfnisse älterer Menschen ausrichten, können auch international von einer Vorreiterrolle profitieren, so das Fazit der Berater. Viele Unternehmen haben bereits erkannt, wie lukrativ der Markt in der Zielgruppe 50 plus in der Zukunft werden kann. Im Jahr 2035 wird fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung über 50 Jahre alt sein. Im erwerbsfähigen Alter werden die über 65-Jährigen in der Mahrzahl sein. Allerdings werden die Menschen dieser Altersgruppe dann aber noch aktiver als Generationen vor ihnen sein. Und zwar aus mehreren Gründen: Zum einen werden die Alten nach Einschätzung von Experten immer fitter sein, weil das Gesundheitsbewusstsein stetig wächst. Zum anderen werden sie sich erst später auf das Altenteil zurückziehen können, weil anders die Renten nicht zu finanzieren sind. Aktivere Menschen konsumieren aber auch mehr. Und Unternehmen, die sich heute schon auf die spezifische Nachfrage der aktiven Senioren einstellen und entsprechende Lernkurven bereits beginnen lassen, werden einen Wettbewerbsvorteil erringen. Dazu ist es aber erforderlich, die künftige Wirtschaftskraft Alter also die zu erwartende Nachfrage zu verstehen. Das Konsumverhalten verändert sich im Laufe eines Lebens beträchtlich. So geben Menschen, die älter als 75 Jahre alt sind, doppelt so viel für die Gesundheit aus als ein Verbraucher zwischen 20 und 49 Jahren. Für Verkehrsmittel ver- Gibt Ihre Versicherung auch 50 % Nachlass für Ihre Lebenserfahrung? Geschützter älter werden die neuen Freiheiten speziell für Ältere. Zum Beispiel die Privat- oder Hundehalter-Haftpflichtversicherung für alle ab 60. Voller Versicherungsschutz zum halben Beitrag. Infos unter 0180/ oder Gut zu wissen, dass es SIGNAL IDUNA gibt. wendet er hingegen nur die Hälfte. Der große Gewinner der demografie-bedingt veränderten Wirtschaftsstruktur wird folglich die Gesundheitsbranche ein. Nach Berechnungen von Roland Berger wird die Gütergruppe Gesundheit um bis zu 40 Prozent an Gewicht am Gesamtkonsum gewinnen. Nummer zwei unter den Gewinnern wird die Gütergruppe Reisen und Hotel sein, die um mehr als zehn Prozent zulegt. Schon seit den Siebzigerjahren haben die über 60-Jährigen ihre Reisetätigkeit verdoppelt. Heute geben sie etwa vier Prozent ihres Ausgabenbudgets also etwa eine Milliarde Euro pro Monat allen für Pauschalreisen aus. Aber auch Verlierer wird es bis zum Jahr 2035 geben. Bekleidung, Schuhe und Schmuck sowie Verkehr und Home Entertainment werden an Gewicht verlieren. Die Wirtschaftskraft Alter ist aber keineswegs ein Zukunftsszenario. Schon heute geben die Menschen ab 65 Jahren pro Monat 19 Milliarden Euro aus, die über 60-Jährigen sogar 26 Milliarden Euro. In vielen Gütergruppen entfällt auf die über 50-Jährigen fast die Hälfte der Konsumausgaben so zum Beispiel bei Nahrungsmitteln, Bekleidung und Reisen, Es gibt also bereits einen Konsummotor Alter, schreiben die Autoren von Roland Berger. Bis zum Jahr 2035 wird dieser Motor immer stärker von betagteren Konsumenten geprägt sein. Der Konsumanteil der 50- bis 64-Jährigen wird für alle Güter nur noch bis zum Jahr 2020 steigen. In den Folgejahren verringert sich die Bedeutung dieser Zielgruppe langsam wieder. Dafür werden die Über-65-Jährigen eine wachsende Bedeutung im Markt bekommen. Ihr Anteil am Gesamtkonsum steigt von knapp 18 Prozent im Jahr 2005 auf etwas über 26 Prozent in 2035 und erhöht sich damit fast um die Hälfte. Der höchste Anstieg des Anteils am Gesamtkonsum ist bei den Menschen über 75 Jahren zu erwarten. Er wächst von fünf auf neun Prozent. Ein Merkmal dieser Entwicklung wird die im Durchschnitt geringere Haushaltsgröße sein. Bereits in den vergangenen zehn Jahren hat die Zahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte stark zugenommen. Und die Roland-Berger-Experten rechnen mit einem Fortschreiben des Trends. Die Immobilienwirtschaft muss sich auf diese Entwicklung einstellen, aber auch der Dienstleistungssektor ist gefragt, Service-Ideen zur Versorgung der allein lebenden Alten zu entwickeln. Überhaupt ist Innovation gefragt. Und es ist auch damit zu rechnen, dass die Industrie und der Dienstleistungssektor künftig viele neue Güter für die Seniorenmärkte präsentieren werden. Denn: Da der Markt wächst, steigen auch die Investitionsanreize. In Deutschland erfolgreiche Produkte werden dann auch zu neuen Exportschlagern werden können. Auch in anderen Ländern altert schließlich die Gesellschaft.

19 Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Glücklich im Alter 19 Demographischer Wandel Wanted: Silver Worker mit goldenen Resultaten Nicht nur die Deutschen werden immer älter, auch die durchschnittlichen Arbeitnehmer in Deutschland. Für die Entwicklung des Arbeitsmarkts hat dies tief greifende Konsequenzen. Von Markus Kemminer Demographischer Wandel ist noch die freundlichere Variante, die weniger freundlichere nennt sich Überalterung. Beide Bezeichnungen beziehen sich auf dasselbe Phänomen: massive Veränderungen innerhalb der Bevölkerungsstruktur der Bundesrepublik Deutschland Bereits bis zum Jahr 2030, so hat das Statistische Bundesamt festgestellt, wird die Bevölkerung von 82 auf 77 Millionen Menschen schrumpfen. Dabei wird der Anteil der 45- bis 59-Jährigen bei den deutschen Erwerbstätigen, momentan etwa ein Drittel, auf etwa 37 Prozent im Jahr 2050 ansteigen. Gleichzeitig wird sich der Anteil der 30- bis 44-Jährigen um circa fünf Prozent verringern und somit knapp unterhalb der der 45- bis 59-Jährigen liegen. Eine Tatsache, die nicht nur auf Renten und Gesundheitswesen erhebliche Auswirkungen hat, sondern vor allem auch auf den Arbeitsmarkt. Pro 50 Arbeit mit Zukunft : so der Titel einer Studie des Consulting-Konzerns Pricewaterhouse- Coopers, die sich mit dieser Problematik auseinandersetzt. Eine der Kernfragen: Sind die Arbeitgeber von heute auf die damit verbundenen Anforderungen von Morgen überhaupt vorbereitet? Die Antwort darauf ist ein klares Jein. Klar ist sich die überwältigende Mehrheit der über fünfzig befragten deutschen Unternehmen darüber, dass die Veränderung der Altersstruktur erhebliche Auswirkung auf die Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland haben wird. Denn fest steht: Schrumpft die Bevölkerung, dann schrumpft auch die Zahl der möglichen Erwerbstätigen. Wahrscheinliche Folge: Ganze Berufszweige werden unterversorgt sein. Vor allem die bestehenden Engpässe in technischen oder naturwissenschaftlichen Berufen werden sich noch verschärfen. Und: Altert die Gesellschaft, altert die Belegschaft. Der Anteil der über 50-jährigen Erwerbstätigen innerhalb der Betriebe wird steigen. Die Folgen dieser geänderten Altersstruktur sind vielzählig nicht nur für die Unternehmen, sondern für den Arbeitsmarkt insgesamt. Der Konkurrenzkampf um die Young Human Ressources wird zunehmen. Damit einher gehen stärkere innerbetriebliche Auseinandersetzungen zwischen den older potentials. Vor allem Unternehmen mit einer hohen Anzahl von langjährigen Beschäftigten werden einen Paradigmenwechsel einläuten müssen. Fragen wie Wie können wir dafür sorgen, dass die Produktivität der älteren Arbeitnehmer nicht nachlässt? werden in den Vordergrund rücken. In diesem Zusammenhang setzen einige Unternehmen bereits jetzt auf zusätzliche Schulungsprogramme, welche vor allem die Verbesserung der Soft Skills älterer Arbeitnehmer im Auge haben. Durchweg positiv: Der Wandel der Bevölkerungsstruktur bringt, was die Fähigkeiten älterer Arbeitnehmer betrifft, allmählich einen Wandel des öffentlichen Bewusstseins mit sich. Nachdem, ähnlich wie in der Werbung, lange Jahre vor allem auf jugendliche Frische und Kreativität gesetzt wurde, besinnen sich viele Unternehmen heute wieder verstärkt auf Erfahrung und Wissen ihrer älteren Mitarbeiter und versuchen diese, produktiv für das Unternehmen zu nutzen. Verstärkt etwa werden die Bemühungen, langjährig beschäftigte Arbeitnehmer innerhalb der Firma als Mentoren einzusetzen. Dadurch soll jungen Mitarbeitern theoretisches Wissen, vor allem aber praktische Erfahrung vermittelt werden, die diesen den Einstieg in ein komplexes Arbeitsumfeld mit komplexen Arbeitsanforderungen erleichtert. Größere Unternehmen greifen auch bei der Veranstaltung von Inhouse-Seminaren oder internen Weiterbildungsmaßnahmen mehr und mehr auf Potential und Erfahrung ältere Mitarbeiter zurück und schaffen so innerbetriebliche win-to-win-situationen. Know-how weitergeben Erfahrung Deutschland: die Schnittstelle zwischen Senior-Experten und Unternehmen Über Jahrzehnte hinweg erworbenes Know-how verschwindet allzu oft im Ruhestand, wenn Leistungs- und Entscheidungsträger aus dem Berufsleben treten gerade hochspezialisierten Berufsbranchen gehen so wichtige Fachkräfte und damit oft auch bares Geld verloren. Die Inititative Erfahrung Deutschland hat das Potenzial von Experten im Ruhestand erkannt. Das Netzwerk für Hochkaräter stellt Kontakt zu Unternehmen her, die von dem Wissensschatz der Senior-Experten profitieren möchten. Rund ehemalige Leistungsträger aus über 50 Branchen sind mittlerweile bei der Initiative registriert Tendenz steigend. Die Betätigungsfelder sind so unterschiedlich wie die Erfahrungen, die in den lebenslangen Karrieren gesammelt wurden: So unterstützt z.b. der Marketing-Spezialist Ernst ten Hövel (69) jetzt, nach dem Ausscheiden aus seinem aktiven Berufsleben, einen Weltmarktführer für Maschinenbaukomponenten im Bereich Kommunikation. In Madagaskar, 8000 Kilometer von Zuhause entfernt, zieht Ernst-Wilhelm Günther (68), Experte aus der Holzindustrie, gerade eine Fabrik hoch. Allein 850 Ingenieure bieten derzeit über Erfahrung Deutschland ihr Knowhow für zeitlich befristete Projekte an. Die Firmen profitieren immens von dem kostengünstigen Einsatz der erfahrenen Ruheständler. Die Einbeziehung von Spezialisten im Ruhestand ist angesichts des akuten Fachkräftemangels in Deutschland heute eine volkswirtschaftliche Notwenigkeit, so Steffen Haas, Geschäftsführer von Erfahrung Deutschland. Gleichzeitig sind die Experten keine Konkurrenz für die Angestellten sie sind finanziell unabhängig und haben kein Interesse, auf den ersten Arbeitsmarkt zurückzukehren. Die ehemaligen Fach- und Führungskräfte unterstützen die Projekte nicht nur durch wertvolles Spezialwissen, sondern bringen wichtige Kontakte und nicht selten auch Branchenerfahrung im Ausland mit in insgesamt 45 Ländern haben die Experten von Erfahrung Deutschland während ihrer aktiven Karriere gearbeitet. Die Unternehmen profitieren so von einem Know-how, das Berufsanfänger in der Regel noch nicht vorweisen können Probleme werden schnell und souverän gelöst. Registrieren können sich die Experten im Ruhestand unter www. erfahrung-deutschland.de.

20 20 Glücklich im Alter Dies ist ein unabhängiges Produkt vom Mediaplanet Verlag. Muskel-Skelett-Erkrankungen Die Abwechslung macht's Knochen- und Gelenkbeschwerden zählen zu den häufigsten Krankheiten. Doch viele Beschwerden können durch einfache Maßnahmen gelindert werden. Von Markus Kemminer Quelle: Masai Marketing & Trading AG Krankheiten des Muskel- und Skelettsystems gehören zu den häufigsten Leiden in Deutschland. 22 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer in Deutschland leiden an chronischen Rückenschmerzen. Osteoporose abnehmende Dichte der Knochen und Arthrose, also Gelenksentzündungen, zählen ebenfalls zu den am weitest verbreiteten Erkrankungen. Und bei bis zu 40 Prozent der Bevölkerung finden sich Abnutzungserscheinungen in den Gelenken, die bei einem Teil der Betroffenen zu einer Arthrose mit ständigen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen. Die Ursachen für die Beschwerden sind gut erforscht. Auch über Vorbeugemaßnahmen sind viele Menschen gut informiert. Allein es hapert an der Umsetzung. Dass physische Fehlbelastungen wie langes Verharren in bestimmten Postionen, zum Beispiel am Schreibtisch oder bei körperlicher Arbeit zu Schmerzen und Verspannungen führen, weiß jeder aus eigener Erfahrung. Dazu kommen erbliche Faktoren: Manch einer hat eben schwächer entwickelte Muskeln, schlechtes Bindegewebe oder fragile Knochen. Psychische Faktoren wie Angst oder Stress verstärken die Symptome. Und gerade im Alter nehmen Abnutzungserscheinungen der Gelenke zu. Oft sind es einfache Maßnahmen, die vorbeugen oder Linderung verschaffen. Am Arbeitsplatz sollte man so häufig wie möglich Sitz- oder Arbeitshaltung ändern. Das ist besser als krampfhaftes Aufrecht Sitzen. Leichtes Training hier reicht oft schon der etwas raschere Gang zum Einkaufen und die konsequente Vermeidung des Fahrstuhls stärkt die stützende Muskulatur. Studien haben gezeigt, dass selbst der Verlauf einer Osteoporose durch verstärkte Bewegung abgeschwächt werden kann. Setzen Sie aber auf gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen und Fahrradfahren und auf längere Spaziergänge! A apropos Gehen: Achten Sie auf gutes Schuhwerk. Schmerzen und Verspannungen in Rücken, Knien und Hüfte rühren oft von ungünstigen Gehbewegungen und abgelaufenen Sohlen. Und manche Fachleute sagen, der menschliche Fuß sei einfach nicht dazu geschaffen, längere Zeit auf Asphalt oder Beton zu gehen. Ein einfacher Tipp: Gehen Sie öfter barfuß über weiche Untergründe wenn es schon nicht Rasen oder der Strand sein kann, tut es auch der Wohnzimmerteppich. Interview: Masai Marketing & Trading AG Weniger Stürze und mehr Körperstabilität Interview mit Oliver Fischer, Leiter Marketing Kommunikation International Wer Werbung mit einem Anti- Schuh macht, der schwimmt gegen den Strom, und das nicht nur metaphorisch. Woher nehmen Sie den Mut für eine solche provokante Kampagne? Zu Beginn der Entwicklungsarbeit des MBT stand eine einfache Erkenntnis: unser menschlicher Körper ist ursprünglich nicht für das Gehen und Stehen auf harten, flachen Böden geschaffen. In Verbindung mit unseren herkömmlichen Schuhen wird der Körper zudem auf eine unnatürliche Weise stabilisiert. Dadurch werden wichtige Muskeln wie z.b. die Stütz- und Haltemuskulatur vernachlässigt und in ihrer Funktion geschwächt. Das kann zu einer Reihe von weitverbreiteten Problemen wie z.b. Rücken- oder Gelenkschmerzen führen. Basierend auf der vor genannten Erkenntnis haben wir die Bauweise herkömmlicher Schuhe in Frage gestellt. Das Ergebnis war ein Produkt, das das übliche Prinzip dämpfen stützen führen auf den Kopf stellt. Unsere Sohlenkonstruktion verwandelt den harten, flachen Boden in einen uneben, weichen Untergrund. Das stellt eine Instabilität unter dem Körper her, die vom Körper automatisch durch erhöhte Muskelaktivität ausgeglichen werden muss. Mit dieser Funktion stellt der MBT quasi die Antithese zum Schuh dar. Mit der Positionierung als Anti-Schuh wollen wir diese einzigartige Funktion und den radikal anderen Ansatz klar zum Ausdruck zu bringen. Footwear mit runder Sohle : Wie lange braucht ein normal Sterblicher, um sich damit auf der Straße sicher und schnell fortbewegen zu können? Gehen im MBT ist vom Gefühl und der Funktions- und Wirkungsweise vergleichbar mit dem Gehen auf Sand oder einem weichen, uneben Untergrund. Das ist etwas, das viele von aus der Kindheit oder dem Urlaub kennen. Die meisten Menschen werden sich mit MBT also sofort wohl und sicher fühlen. Wie das Gehen z.b. auf Sand jedoch anstrengender ist als das Gehen auf harten, flachen Böden, so ist das auch das Gehen und Stehen in MBTs ein ständiges kleines Training für den Körper. Da der Trainingszustand individuell verschieden ist, empfehlen wir MBTs so lange zu tragen, so lange sie sich darin wohlfühlen. Wie bei jedem Training reagiert der Körper mit einer entsprechenden Anpassung seines Trainings- sprich Fitnesszustandes, was sich positiv auf den gesamten Körper auswirkt. Anti-Schuhe (footwear) und Schuhe. Worin liegen für Sie die drei entscheidenden Unterschiede? Die drei wesentlichen Unterschiede werden schnell sicht- und beim Tragen spürbar: 1. Die Sohle des MBT ist rund, nicht flach. Das ermöglicht eine natürliche Abrollbewegung des Fusses. 2. Die Sohlenkonstruktion des MBT ist instabil, nicht stabil. Das fordert und trainiert den Körper. 3. MBT aktiviert die Stütz- und Halte-Muskulatur des Körpers, anstatt sie zu vernachlässigen. In der Summe seiner Eigenschaften aktiviert und fördert MBT damit den gesamten Körper im Gehen und Stehen. Unsere Erfahrung zeigt: wer das Geh- und Stehgefühl im MBT einmal erlebt hat, der mag es nicht mehr missen. Wie wirkt sich der Anti-Schuh auf die Gesundheit der 50+-Generation aus. Können auch sie davon profitieren? Wir haben uns zum Ziel gesetzt mit unserem Produkt Menschen auf der ganzen Welt zu einem gesünderen und damit in vielen Fällen auch wieder besseren Leben zu verhelfen. Durch die einzigartige Sohlenkonstruktion werden vernachlässigte Muskeln trainiert und gestärkt, die Körperhaltung verbessert und aufgerichtet sowie Rücken und Gelenke entlastet. Für ältere Menschen ist Sturzprävention häufig ein Thema. Die instabile Sohlenkonstruktion trainiert z.b. auch das sensomotorische System, wie sie das eventuell von einem Therapiekreisel kennen. Das führt zu einem verbesserten Gleichgewicht und mehr Körperstabilität und in der Folge zu weniger Stürzen. Grundsätzlich kann man sagen, dass jeder Mensch, der Wert auf seine Gesundheit und sein körperliches Wohlbefinden legt, von den positiven Eigenschaften von MBT profitiert. Modell: Chapa GTX Coffee, Goretex Quelle: Masai Marketing & Trading AG

...trauen Sie sich wieder...

...trauen Sie sich wieder... ...trauen Sie sich wieder... Ernährung Wohlbefinden und Vitalität sind wesentliche Voraussetzungen für die persönliche Lebensqualität bis ins hohe Alter. Das Älter werden selbst ist leider nicht zu verhindern

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com

Hörtest 90 341 115 12/2014. Hörberatung HÖRGERÄTE. Hörschutz. Hörgeräte. www.kind.com Hörtest Hörberatung Hörschutz Hörgeräte 90 341 115 12/2014 HÖRGERÄTE www.kind.com KIND Der beste Weg zum guten Hören Die Stimme eines guten Freundes, Kinderlachen, das Brutzeln in der Pfanne es sind die

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie 5 einfache Schritte zur dauerhaften Wunschfigur Sie wollen abnehmen, haben vielleicht schon einige Diäten versucht, doch hatten immer wieder mit dem JoJo- Effekt zu kämpfen? Oder Sie wollen einfach gesund

Mehr

MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN

MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN MEHR WOHLBEFINDEN FÜR MENSCHEN IN SENIOREN-EINRICHTUNGEN Das innovative Gehirn- und Körpertraining zur Steigerung der Lebensqualität Dr. Kathrin Adlkofer Geschäftsführende Gesellschafterin Willkommen bei

Mehr

Pflegekompetenz mit Tradition.

Pflegekompetenz mit Tradition. Paulinenkrankenhaus um 1920 Pflegekompetenz mit Tradition. Viele Berliner nennen es liebevoll Pauline ; manche sind sogar hier geboren. Aus Tradition ist das historische Paulinenhaus in Berlin-Charlottenburg

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Allantoin Glykolsäure

Allantoin Glykolsäure Wirkstoffe Allantoin Glykolsäure Allantoin Allantoin fördert und beschleunigt die natürlichen Wundheilungsabläufe der Haut. Es dient der Zellvermehrung und regt die Epithelisierung (Schaffung neuer Zellen)

Mehr

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance

WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance WdF Manager Monitoring Gesundheit Work-Life-Balance Präsentation am 22. Oktober 201 Projektnummer: 6104/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

Sport und Ernährung. weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte. Gemeinschaftspraxis

Sport und Ernährung. weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte. Gemeinschaftspraxis Sport und Ernährung weniger Gewicht, niedrigerer Blutdruck, geringere Cholesterinwerte Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar

Mehr

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache?

Appetit... Essen... sich wohler fühlen. Diabetes mellitus. Ein paar grundlegende Gedanken. Was ist Diabetes mellitus? Was ist die Ursache? Diabetes mellitus Appetit... Essen... sich wohler fühlen Diabetes mellitus Ein paar grundlegende Gedanken Das Wort Diabetes mellitus kommt aus dem Griechischen und bedeutet honigsüßer Durchfluss. Das heißt,

Mehr

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND Durchgeführt von der unabhängigen Strategieberatung Opinium in Zusammenarbeit mit der Europäischen

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Oder einfach 55plus CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Im besten

Mehr

Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV. Ich vertrau der DKV

Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV. Ich vertrau der DKV Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV Ich vertrau der DKV Pflege ist ein Thema, das jeden betrifft. Eine Studie des Allensbach-Instituts zeigt, dass die größte

Mehr

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN.

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. Unsere Leistungen FÜR PRIVATKUNDEN Betreuung, Gesellschaft, Assistenz, Botengänge, Administration Grundpflege Haushaltshilfe Ferienvertretung von Angehörigen Betreuung

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Gene, Umwelt und Aktivität

Gene, Umwelt und Aktivität Neuigkeiten aus der Huntington-Forschung. In einfacher Sprache. Von Wissenschaftlern geschrieben Für die Huntington-Gemeinschaft weltweit. Ein aktiver Lebensstil beeinflusst vielleicht die Krankheitssymptome

Mehr

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT

VIPBODY DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT DEFINIEREN (ABNEHMEN) LEICHT GEMACHT Es mag für den einen noch zu früh sein, aber der Sommer ist schneller da als man denkt. Für viele heißt es daher jetzt schon langsam ans scharf werden zu denken und

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Vorwort Das Medical Fly Team möchte sich ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse bedanken. Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen

Mehr

www.feinstoffliche-heilweisen.de

www.feinstoffliche-heilweisen.de Herzlich Willkommen in unserem ONLINE-Coaching-Kurs Ernährung. Ganz gewiss sind Sie gut informiert zum Thema gesunde Ernährung. Vielleicht haben Sie auch schon einen oder mehrere Versuche unternommen,

Mehr

bei uns in besten händen

bei uns in besten händen bei uns in besten händen Die individuellen Pflegeangebote in unseren Seniorenzentren sowie in den Bereichen: Betreutes Wohnen, Kurzzeit- und Tagespflege, Stationäre Pflege, Häusliche Pflege und Beratung.

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung

Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Nordrhein e.v. Wohnen und Leben im Seniorenhaus Steinbach Engagierte Pflege liebevolle Versorgung Das DRK-Seniorenhaus Steinbach stellt sich vor: Unser Haus liegt dort,

Mehr

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung

Ludwig-Maximilians-Universität München. Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für diese Befragung nehmen. In

Mehr

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT

AKTIV FÜR EINE SCHÖNE HAUT Ihr Studio 300002417 JK-Sales GmbH Köhlershohner Straße 53578 Windhagen Deutschland Telefon: +49 2224/818-0 Telefax: +49 2224/818-500 Internet: www.beauty-angel.de E-Mail: info@ergoline.de ANTI-AGING für

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

Das Leben von beiden Seiten hören

Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben von beiden Seiten hören Das Leben sollte nicht einseitig sein Ein einseitiger an Taubheit grenzender Hörverlust führt zu Einschränkungen, die Sie daran hindern das Leben in vollen Zügen genießen

Mehr

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg?

Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Wenn der Weg das Ziel ist wo öffnet sich dann Raum für Erfolg? Erfolg. Was heißt das überhaupt? Was Ihren Erfolg ausmacht, definieren Sie selbst: Ist es möglichst viel Profit oder möglichst viel Freizeit?

Mehr

mehr für Gesundheit und Geldbeutel!

mehr für Gesundheit und Geldbeutel! Gesundheit in besten Händen. Wir sammeln lieber Auszeichnungen als Zusatzbeiträge! Die AOK Bremen/Bremerhaven schneidet erstklassig ab zum Beispiel beim Service. Anstatt Sie mit einem Zusatzbeitrag zu

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32 Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes 32 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes Das sollten Sie wissen Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Tendenz

Mehr

Fit und aktiv durch Bewegung und mit den richtigen Hilfsmitteln. Sturzprophylaxe. im Seniorenwohnen Kieferngarten

Fit und aktiv durch Bewegung und mit den richtigen Hilfsmitteln. Sturzprophylaxe. im Seniorenwohnen Kieferngarten Fit und aktiv durch Bewegung und mit den richtigen Hilfsmitteln Sturzprophylaxe im Seniorenwohnen Kieferngarten Bewegung löst. Bewegung befreit. Bewegung beglückt. Liebe Bewohnerin, lieber Bewohner, verehrte

Mehr

Nehmen Sie die Hello Brain Herausforderung an

Nehmen Sie die Hello Brain Herausforderung an Nehmen Sie die Hello Brain Herausforderung an Unsere Zähne sollen so lange wie möglich halten, deswegen putzen wir sie täglich, in der Regel sogar mehrmals. Auch geistig wollen wir so lange wie möglich

Mehr

rüsten fürs leben sprechstunde sprechstunde doktor stutz doktor stutz

rüsten fürs leben sprechstunde sprechstunde doktor stutz doktor stutz familie vorsorge gesundheitsaktion das alter rüsten fürs leben 6 7 familie vorsorge gesundheitsaktion das alter Kinderlachen statt Einsamkeit. Malen statt Langeweile und Traurigkeit. Bewegung statt Kraftlosigkeit

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten. GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society,

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Znüni und Zvieri. Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri mit Milchprodukten

Znüni und Zvieri. Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri mit Milchprodukten www.swissmilk.ch NEWS ER Aktuelles aus Ernährungsforschung und -beratung Dezember 2009 Znüni und Zvieri Drei oder fünf Mal essen? Zwischenmahlzeiten: Wichtig für Kinder Gut ausgerüstet Gesundes Zvieri

Mehr

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013

Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Ergebnisse der World Vision Paten- und Spenderbefragung 2013 Herzlichen Dank an alle Paten und Spender*, die an unserer Befragung teilgenommen haben! Wir haben insgesamt 2.417 Antworten erhalten. 17% der

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Unheilbar krank und jetzt?

Unheilbar krank und jetzt? Unheilbar krank und jetzt? Wenn eine schwere Krankheit fortschreitet, treten schwierige Fragen in den Vordergrund: > Wie viel Zeit bleibt mir noch? > Wie verbringe ich die verbleibende Zeit? > Soll ich

Mehr

balancierten Führungspersönlichkeit

balancierten Führungspersönlichkeit DER Wegbegleiter zur balancierten Führungspersönlichkeit DAS INDIVIDUELLE HEALTH MANAGEMENT-PROGRAMM Was ist IN BALANCE? IN BALANCE ist ein individuelles Health Management-Programm für Ihre Führungskräfte

Mehr

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung

Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten gewinnen weiter an Bedeutung TFORSCHUNGSTELEGRAMM 6/2014 Peter Zellmann / Sonja Mayrhofer IFT Institut für Freizeit- und Tourismusforschung Wie Jugendliche (15- bis 19-Jährige) ihre Freizeit verbringen: Gehaltvolle Freizeitaktivitäten

Mehr

FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE

FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE Mehr Lebensfreude Schluss mit Zahnlosigkeit und Prothesen! FESTSITZENDER ZAHNERSATZ BEI KOMPLETTVERLUST DER EIGENEN ZÄHNE NEUE ZÄHNE NACH NUR EINEM BEHANDLUNGSTAG! WIR MACHEN S MÖGLICH! SOFORTVERSORGUNG

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung Veränderte Lebensgewohnheiten Unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Stress, wenig Bewegung, keine Zeit zum Essen, Fast Food und Fertigprodukte

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

VITAL-ANALYSE 11.04.2014 08:09 leistungsstarker Manager geb. 26.10.1970

VITAL-ANALYSE 11.04.2014 08:09 leistungsstarker Manager geb. 26.10.1970 geb. 26.10.1970 PULSKURVE LEBENSFEUER Daten der Analyse Aktuelles Biologisches Alter 27 Jahre General Vitality Index 449 Anzahl Herzschläge 117.950 Mittlere HR gesamt 65 BpM Mittlere HR Tag 72 BpM Mittlere

Mehr

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen

Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen. begegnen ausspannen bewegen Kebab+-Quiz 1 Fragen zu kochen essen begegnen ausspannen bewegen Die Beweglichkeit der gesamten Wirbelsäule ermöglicht ein a) einseitiges Bewegen? b) zweidimensionales Bewegen? c) dreidimensionales Bewegen?

Mehr

Tipps. Goldene. Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten. für ein herzgesundes Leben

Tipps. Goldene. Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten. für ein herzgesundes Leben Wer sich regelmäßig körperlich bewegt, fördert seine Gesundheit und beugt Herz- und Gefäßkrankheiten wirksam vor. Kzenon - Fotolia.com Ideal ist, wenn Sie 4- bis 5-mal pro Woche 30 45 Minuten z.b. joggen,

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Willkommen zurück Ihr neues Leben mit Hörsystemen Nun, da Sie den ersten Schritt gemacht haben, um Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen, werden Sie merken, dass Feinanpassungen

Mehr

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de

BRUSTKORREKTUR. www.koeln-brustvergroesserung.de PHILOSOPHIE Wohlbefinden und Zufriedenheit sind stark von unserer Selbstwahrnehmung abhängig. Diese und unser soziales Umfeld sind Gründe, warum uns unser Aussehen so wichtig ist. Ein jugendliches, sportliches

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK 1. Auflage 2008 WAS IST OSTEOPOROSE? In der Schweiz leiden rund 300000 Menschen an Osteoporose und jede zweite Frau sowie jeder fünfte Mann ab fünfzig muss heute damit

Mehr

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT Ein Informationsblatt für alle, die über das Angebot einer Vorsorgeuntersuchung nachdenken. Seit 2005 wird in Österreich die neue Vorsorgeuntersuchung angeboten. Bewährtes

Mehr

D45 L383N 15T 31NF4CH.

D45 L383N 15T 31NF4CH. D45 L383N 15T 31NF4CH. Das Leben ist einfach und es ist FREUDE Schlank werden und bleiben.. BEWUSSTSEIN & BEWEGUNG Das Seminar macht Fehlernährung bewusst & verändert den Umgang mit dem Nahrungsangebot

Mehr

Fit in den Sommer. Mit Begeisterung Ihr TEAM GSFood. Allgemeine Infos für eine optimale Ernährung

Fit in den Sommer. Mit Begeisterung Ihr TEAM GSFood. Allgemeine Infos für eine optimale Ernährung Fit in den Sommer Wir möchten Ihnen durch dieses Programm einen kostenlosen Leitfaden bieten, um Fit in den Sommer zu kommen. Wir schlagen Ihnen vor, zuerst Ihre Muskeln aufzubauen. Mehr Muskeln verbrauchen

Mehr

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen.

Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Ihr neues Zuhause ist unser Anliegen. Eine kleine Erfolgsgeschichte Was im Jahr 1972 als Hobby von Luzie Baatz neben ihren privaten Investitionen auf dem Bausektor begann, entwickelte sich dank ihrer Professionalität

Mehr

Pure Whey Protein Natural

Pure Whey Protein Natural Wie Ihnen das Pure Whey Protein Natural dabei hilft, sich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Proteine sind essentiell für den reibungslosen Ablauf der Funktionen im menschlichen Körper. Sie werden beim Wachstum,

Mehr

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de www.diabetes-bewegt-uns.de Gesund.Leben.Bayern. Grußwort der Staatsministerin Diabetes Check Sehr geehrte Damen und Herren, Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten Volkskrankheiten und betrifft in Bayern

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Weniger Kinder weniger Rente? Prof. Dr. Federico Foders Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel Federico Foders 2 GLIEDERUNG Einführung: Die demographischen Fakten Risiken der umlagefinanzierten

Mehr

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter

Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Erwartungen / Wünsche Ernährung und Bewegung im Schulkinderalter Welche Erwartungen haben Sie? Was sind Wünsche an diesen Vortrag? Was möchten Sie mit nach Hause nehmen? Mirjam Urso, Pflegefachfrau Fabienne

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation

7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation zetadesign Beauty 7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation Endlich ist effizientes Lifting möglich. Ohne Botoxim-Gift, ohne Nadel und Skalpell: schnell, sicher und schmerzfrei mit der meso Beauty Therapy.

Mehr

Gemeinsam gut betreut

Gemeinsam gut betreut Gemeinsam gut betreut Unser Angebot für Familien Krankenkassen gut: 5.2 Kundenzufriedenheit 03/2014 Krankenkasse Effiziente Verwaltung < 4.2 % der Prämien 06/2014 Bis zu 78 % Kinderrabatt Für einen optimalen

Mehr

INGO Casino Pressespiegel

INGO Casino Pressespiegel Vom 19.07.2004 Interview mit Gustav Struck - Eigentümer der INGO-Casino a.s. (rs) Wir sprechen mit Managern, Direktoren, Aktionären und Persönlichkeiten aus der Spielbank- und Casinobranche. ISA Casinos

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Langlaufen tut gut. Bergwinter Tirol. Tipps für den Langlauf-Urlaub in Tirol. www.tirol.at/langlaufen Tirol / Herz der Alpen

Langlaufen tut gut. Bergwinter Tirol. Tipps für den Langlauf-Urlaub in Tirol. www.tirol.at/langlaufen Tirol / Herz der Alpen Langlaufen tut gut Tipps für den Langlauf-Urlaub in Tirol Bergwinter Tirol Tirol / Herz der Alpen Langlaufen Gesunde Bewegung im Bergwinter Tirol Tirol bewegt und Tirol lädt zur Bewegung ein. An sonnigen

Mehr

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org

www.coolfoodplanet.org www.efad.org coolf et.org www.eufic.org g olf or w. coo n lf o o d p l a et. g or co w w et. ww w.efa d.o.eufic.org w ww rg Weißt Du noch, wie Du Rad fahren lerntest? Das Wichtigste dabei war zu lernen, das Gleichgewicht zu halten. Sobald das

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Sturzprävention im Pflegeheim

Sturzprävention im Pflegeheim Sturzprävention im Pflegeheim Vortrag für Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen www.heimversorger.de 1 Häufigkeit von Stürzen: Zahlen und Fakten Etwa 30% der über 65-Jährigen stürzen mind. 1 x pro Jahr,

Mehr

Lasertechnologie im Allgäu

Lasertechnologie im Allgäu Pressemitteilung September 2013 Für ein Leben ohne Brille: Lasertechnologie im Allgäu Im Allgäu eröffnet eines der Top-Zentren Deutschlands für refraktive Augenchirurgie. Das LASERZENTRUM ALLGÄU in Kempten

Mehr

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten

Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Einführung in das Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Steigern Sie Ihren Umsatz in 4 Schritten Willkommen zum Informationsprogramm für Ärzte (PIP) Phonak möchte Sie als Hörgeräteakustiker (HGA) dabei

Mehr

ERGEBNISÜBERSICHT. Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen. ONLINE BEFRAGUNG mafo.de. Die Online Marktforscher

ERGEBNISÜBERSICHT. Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen. ONLINE BEFRAGUNG mafo.de. Die Online Marktforscher ERGEBNISÜBERSICHT Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen ONLINE BEFRAGUNG mafo.de Inhaltsverzeichnis Studiensteckbrief Fragestellungen der Studie Zusammenfassung der Ergebnisse Ergebnisse der Umfrage

Mehr

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v.

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE GESUNDHEITSFÖRDERNDEN NÄHRSTOFFE UNSERER TOP 10 1 BLAUBEEREN: Der dunkelblaue Farbstoff

Mehr

Nach der Babypause zurück zur Traumfigur mit Macrolane

Nach der Babypause zurück zur Traumfigur mit Macrolane Nach der Babypause zurück zur Traumfigur mit Macrolane Endlich ist es da, das neue Familienmitglied! Nach neunmonatigem Warten können viele Mütter ihr Glück kaum fassen, wenn mit der Geburt des Kindes

Mehr

Sucht im Alter. Alkoholkonsum ein Problem bei älteren Menschen? www.step-hannover.de FAM-Hannover

Sucht im Alter. Alkoholkonsum ein Problem bei älteren Menschen? www.step-hannover.de FAM-Hannover Alkoholkonsum ein Problem bei älteren Menschen? Harold & Maude Risikofaktoren: Beendigung des Berufslebens verbunden mit Identitätsverlust Fehlen einer vorgegebenen Alltagsstruktur Einschränkung der Mobilität

Mehr