Тест 1. Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Тест 1. Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff."

Transkript

1 Тест 1 Вопрос 1: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Feuer eine exotherme Reaktion: Es produziert mehr Wärme, als man benötigt, um die Reaktion in Gang zu setzen. bin ist sind seid Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff. braucht brauche brauchst brauchen Вопрос 3: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Die erzeugten Gase sich mit Sauerstoff und dabei die Bildung von Flammen. vereinige, verursache vereinigt, verursacht vereinigen, verursachen vereinigs,verursachst Вопрос 4: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Der Mensch das Feuer nicht, sondern als Nutzmittel für sich. hat, erfunden, entdeckt hat, erfindet, entdeckt

2 hat, erfunden, entdecken ist, erfunden, entdeckt Вопрос 5: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Das Feuer das ganze Gebäude. ist, ergriffen ist, ergreift hat, ergreift hat, ergriffen Вопрос 6: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Leider drei Menschen im Feuer. ist, umgekommen sind, umgekommen sind, umgekommt haben, umgekommen Вопрос 7: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Die Beherrschung des Feuers... ein entscheidender Schritt der Menschheitsentwicklung. war wart waren warst

3 Вопрос 8: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Das Feuer bot Schutz gegen wilde Tiere, wärmte die Menschen bei lebensfeindlicher Witterung, Licht und, Nahrungsmittel zuzubereiten und haltbar zu machen. schenkte, half schenkte, helfte schenkt, hilft schenkten, halfen Вопрос 9: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte... im dritten Obergeschoss eines fünfgeschossigen Wohnhauses ein Zimmer im Vollbrand. stand standen stehen stehte Вопрос 10: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Der Funke eines brennenden Hauses alle umliegenden Häuser in Brand, der ganze Stadtteil brannte ab. hatte, gesteckt war, gesteckt hatte, gestecken war, gestecken Вопрос 11: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Sobald man den Brand im Wald, liefen die Feuerwehrmänner zu ihren Fahrzeugen. gemeldet, hat

4 gemeldet, war gemelden, hatte gemeldet, hatte Вопрос 12: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Das alte Schulgebäude in furchtbaten Brand. war, geraten hatte, geraten war, geratet hatte, geratеt Вопрос 13: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Die Feuerwehrleute diese neue Drehleiter für die Menschenrettung sowie zur Durchführung von Löscheinsätzen und technischen Hilfeleistungen. werden, eingesetzt werden, einsetzen wird einsetzen wurden einsetzen Вопрос 14: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Wir am nächten Silvester ein großes Feuerwerk. werden, machen wird gemacht haben gemacht wird, machen

5 Вопрос 15: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Sei vorsichtig mit dem Feuer, sonst du einen Brand. wirst, entfachen wird, entfachen ist, entfachen wird, entfacht Вопрос 16: Образуйте устойчивые словосочетания. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок Вариант 2 Порядок einen Brand rufen 1 Feuer stehen 2 Feuerwehr fangen 3 Hilfe melden 4 zu Brand leisten 5 in Flammen (Feuer) spielen 6 mit dem Feuer kommen 7

6 Тест 2 Вопрос 1: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Die Aufgaben der Feuerwehr oft mit den Schlagworten "Retten, Löschen, Bergen, Schützen". a. wird, zusammengefasst b. werden, zusammengefasst c. wurde, zusammengefasst d. werden, zusammenfassen Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Wasser bevorzugt zur Bekämpfung von Bränden der Brandklasse A (glutbildende Stoffe). wird, eingesetzt werden, eingesetzt werdet, eingesetzt wird, einsetzen Вопрос 3: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Wenn man Wasser auf etwas Brennendes sprüht, der Flamme Energie. wird, entzieht wird, entzogen werdet, entzogen wird, entgezieht Вопрос 4: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Passiv: Außer den Handfeuerlöschern fahrbare Löschgeräte zum raschen Einsatz bei Bränden größeren Umfanges.

7 sind, wurden entwickelt sind, entwickelt worden entwickeln, worden sein werden, entwickelt worden Вопрос 5: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Passiv: Zur Brandbekämpfung drei C-Rohre und 20 Pressluftatmer. sind eingesetzt worden wurden eingesetzt worden werden eingesetzt worden haben eingesetzt worden Вопрос 6: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Die Berliner Feuerwehr um 22:51 Uhr zu einem Brand von Baumaterialen in einem Hinterhof. wurde, gerufen wird, gerufen wurde, geruft wurden, gerufen Вопрос 7: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Im Jahr 1870 das erste motorbetriebene Feuerwehrauto wird, gebaut hatte, gebaut wurde, bauen wurde, gebaut

8 Вопрос 8: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Verunglückte Fahrzeuge von der Feuerwehr. werden, geborgen wurden, geborgen geborgen, wurden wurden, bergen Вопрос 9: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Passiv: Die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein PKW in Brand geraten war und plötzlich explodierte. waren, alarmiert worden war, alarmiert worden wurden, alarmiert worden waren, alarmiert geworden Вопрос 10: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt I Passiv: Drei Personen von der Feuerwehr in Sicherheit. Dann löschten die Einsatzkräfte den Brand von allen Seiten, um ein Ausbreiten auf das angrenzende Wohngebäude zu vermeiden. waren, gebracht worden wurden, gebracht worden werden, gebracht worden sind, gebracht worden Вопрос 11: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Passiv: In diesem Museum der Öffentlichkeit die technischen Errungenschaften der Feuerwehren aus den letzten 150 Jahren.

9 werden, gepräsentiert werden werden, präsentiert worden werden, präsentiert werden werden, präsentieren Вопрос 12: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Passiv: Wegen einer geplatzten Wasserleitung ist dort die Löschwasserversorgung deutlich erschwert und mit Tanklöschfahrzeugen. wird, gepuffert werden wurde, gepuffert werden wird, gepuffert worden wird, puffern Вопрос 13: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Feuerlöscher sollen alle zwei Jahre vom Fachmann. überprüfen überprüft werden überprüft haben überprüft sein Вопрос 14: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Für spezielle Fälle können von der Feuerwehr Hubschrauber. eingesetzt haben einsetzen werden einsetzt werden eingesetzt werden

10 Вопрос 15: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Brennendes Benzin darf nicht mit Wasser, da es auf dem Wasser schwimmt und sich somit der Brand ausbreitet. löschen gelöscht werden gelöscht haben gelöscht sein Вопрос 16: Соотнесите средство тушения с его определением. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок ist ein Löschmittel, das durch Verschäumung eines Wasser- Schaummittel-Gemisches erzeugt wird. ist chemisch eine farb-, geruch- und geschmacklose Flüssigkeit. ist ein Gemenge pulverförmiger Chemikalien, das eine Verbrennung unterbindet. Вариант 2 Порядок Löschpulver 1 Wasser 2 Schaum 3

11 Тест 3 Вопрос 1: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Noch gefährlicher als Feuer ist Rauch. Darum können selbst kleine zur lebensbedrohenden Gefahr werden. Brände Branden Bränder Brändes Вопрос 2: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Zu den sehr häufig eingesetzten Löschgeräten der ersten Löschhilfe zählen die tragbaren. Feuerlöschern Feuerlöschers Feuerlöschere Feuerlöscher Вопрос 3: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Bei den Feuerwehren gibt es viele besondere. Schutzkleidunge Schutzkleidungen Schutzkleidunger Schutzkleidunges Вопрос 4: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Zusätzlich zum Löschen von Bränden führen auch Erste- Hilfe-Tätigkeiten aus.

12 Feuerwehrmänne Feuerwehrmannen Feuerwehrmänns Feuerwehrmänner Вопрос 5: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: werden hauptsächlich zur Brandbekämpfung, zur Förderung von Löschwasser sowie zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen eingesetzt. Löschfahrzeuge Löschfahrzeuger Löschfahrzeugen Löschfahrzeugs Вопрос 6: Выберите правильный падеж имени существительного: In Feuerwehrgerätehäusern wird die gesamte technische Ausstattung vorgehalten, also Fahrzeuge und Geräte. eine Feuerwehr einem Feuerwehr eines Feuerwehrs einer Feuerwehr Вопрос 7: Выберите правильный падеж имени существительного: Mehrzweckfahrzeuge dienen vor allem und sorgen für Nachschub von Material. der Mannschaftstransport des Mannschaftstransports dem Mannschaftstransport

13 den Mannschaftstransport Вопрос 8: Выберите правильный падеж имени существительного: Manchmal können Brände nur vom Wasser aus bekämpft werden, dazu benutzt Feuerwehr Boote, sie pumpen gleich aus dem Fluss oder Meer. das Löschwasser des Löschwassers dem Löschwasser den Löschwasser Вопрос 9: Выберите правильный падеж имени существительного: Ein Feuerwehrhelm besteht aus Aluminium, Duroplast oder GFK. Der Helm schützt vor Verletzungen. der Kopf des Kopfs dem Kopf den Kopf Вопрос 10: Выберите правильный падеж имени существительного: wird mit einem Feuerlöscher immer von vorne nach hinten und dann von unten nach oben gelöscht. Das Feuer Des Feuers Dem Feuer Den Feuer

14 Вопрос 11: Выберите правильный падеж имени существительного: Die Entdeckung durch eine automatische Brandmeldeanlage beruht auf der Überwachung von Brandkenngrößen im Überwachungsbereich. ein Brand eines Brandes einem Brand einen Brand Вопрос 12: Выберите правильный падеж имени существительного: Löschfahrzeuge dienen vorrangig dem Löschen von Bränden, und der Durchführung von technischen Hilfeleistungen kleineren bis mittleren Umfangs. die Menschenrettung der Menschenrettung dem Menschenrettung der Menschenrettungen Вопрос 13: Выберите правильный падеж имени существительного: Kleinlöschfahrzeuge besitzen zur Brandbekämpfung, die auch abseits des Fahrzeuges eingesetzt werden kann. eine Feuerlöschkreiselpumpe einer Feuerlöschkreiselpumpe eines Feuerlöschkreiselpumpes eine Feuerlöschkreiselpumpen Вопрос 14: Выберите правильный падеж имени существительного: Bei Brandoder Gefahrguteinsätzen, bei denen giftige Gase sich in der Atemluft befinden, wird benötigt. ein Atemschutzgerät

15 eines Atemschutzgerätes einem Atemschutzgerät einen Atemschutzgerät Вопрос 15: Соотнесите немецкое слово с его эквивалентом на русском языке. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок Вариант 2 Порядок das Tanklöschfahrzeug насос 1 der Feuerlöscher пожарная автолестница 2 der Hydrant пожарная автоцистерна 3 der Druckschlauch установка пожаротушения 4 die Atemschutzmaske противогаз 5 die Ausrüstung оборудование 6 die Drehleiter пожарный рукав высокого 7 die Pumpe давления die Schutzkleidung пожарный кран 8 die Feuerlöschanlage огнетушитель 9 защитная одежда 10 Вопрос 16: Поставьте предложения из инструкции к огнетушителю в правильной последовательности. Укажите правильный порядок, проставив номер справа Вопрос Порядок Handfeuerlöscher zum Einsatzort bringen. Handfeuerlöscher entsichern und unter Druck setzen. Löschdüse auf Brandherd richten und löschen.

16 Тест 4 Вопрос 1: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Ich Ingenieur für Brandschutz werden. dürf müss mag will Вопрос 2: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Feuerwehrautos haben bei Einsatzfahrten Vorrang. Sie sogar bei Rot vorsichtig in die Kreuzung einfahren, dеnn beim Einsatz zählt jede Sekunde! dürfen müssen sollen wollen Вопрос 3: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Kleinere Brände man mit Wasser oder durch Ersticken der Flammen selbst löschen. wollt mögt soll kann Вопрос 4: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Brandherde und Unfallorte innerhalb von acht bis zehn Minuten erreichbar sein. Diese Regel sorgt dafür, dass es in Deutschland ein recht engmaschiges Netz von Feuerwachen gibt.

17 wollen sollen können dürfen Вопрос 5: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Die Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen genau wissen, wie sie am schnellsten helfen können. dürfen müssen können wollen Вопрос 6: Вставьте перед инфинитивом частицу zu, если это необходимо: Die Feuerwehr muss gute Ausrüstung haben. zu - Вопрос 7: Вставьте перед инфинитивом частицу zu, если это необходимо: Die Arbeit der Feuerwehr besteht darin, eine der Voraussetzungen des Verbrennungsdreiecks... beseitigen. zu - Вопрос 8: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Feuerwehrmänner riskieren oft ihr eigenes Leben, anderen helfen! statt zu

18 ohne... zu um zu Вопрос 9: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Das Brandopfer schlief fest, den Rauchmelder gehört haben. um zu statt zu ohne... zu Вопрос 10: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Das Zimmer brannte lichterloh, aber er blieb untätig sitzen, die Feuerwehr. statt... anzurufen um... anzurufen ohne... anrufen Вопрос 11: Вставьте в инфинитивную конструкцию глаголы haben или sein в нужной форме: Der Brandfall immer sofort an die Feuerwehr zu melden. sind ist hat haben Вопрос 12: Вставьте в инфинитивную конструкцию глаголы haben или sein в нужной форме: Für die Brandbekämpfung die Feuerwehrleute unterschiedliche Löschmittel, wie zum Beispiel Wasser, Schaum und Pulver oder auch Löschgas (Kohlendioxid) einzusetzen. sind

19 ist haben hat Вопрос 13: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die von den brennenden Materialien abhängige Löschmethode горящих сгоревших Вопрос 14: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die beim Kontakt mit dem Sauerstoff der Luft sofort explodierten Brennstoffteilchen взрывающиеся взорвавшиеся Вопрос 15: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die sich beim Gärvorgang steigende Temperatur повышающаяся повысившаяся

20 Тест 5 Вопрос 1: Вставьте подходящий сочинительный союз: Der Einsatzleiter koordiniert an der Einsatzstelle alle bei der Gefahrenabwehr beteiligten Stellen führt auch alle ihm unterstellten Einsatzkräfte. denn und sondern trotzdem Вопрос 2: Вставьте подходящий сочинительный союз: Jedes Jahr sterben in Deutschland 500 Menschen bei Wohnungsbränden, viele von ihnen im Schlaf, sie riechen den Rauch nicht und werden nicht wach. denn deshalb oder folglich Вопрос 3: Вставьте подходящий сочинительный союз: So wurde die gläserne Eingangstür mit einer Axt eingeschlagen, ein Atemschutztrupp ging mit einem C-Rohr in das Innere des Geschäfts vor. dann und aber sonst Вопрос 4: Вставьте подходящий сочинительный союз: Das Feuer ist einerseits für den Menschen lebensnotwendig, auf der anderen Seite besteht immer Gefahr, dass ein verheerender Brand ausbricht.

21 deshalb aber trotzdem oder Вопрос 5: Вставьте подходящий сочинительный союз: In mittelalterlichen Städten standen die Häuser eng beisammen. Sie waren oft aus Holz gebaut und mit Stroh gedeckt, steckte ein Funke eines brennenden Hauses oft auch alle umliegenden Häuser in Brand. trotzdem sonst deshalb denn Вопрос 6: Вставьте подходящий подчинительный союз: Tatsächlich sind Feuerwehrleute heute wahre Allroundtalente in Sachen Hilfe, nicht nur löschen, sondern auch bergen, retten und schützen. wenn weil die dass Вопрос 7: Вставьте подходящий подчинительный союз: So verwundert es nicht, dass die ersten Berufsfeuerwehren oft erst gegründet wurden, Katastrophe geschehen war. nachdem falls damit

22 ob Вопрос 8: Вставьте подходящий подчинительный союз: Der "Vorbeugende Brandschutz" arbeitet daran, es erst gar nicht zur Katastrophe kommt. Er berät und trainiert mit Lehrern und Kindern den richtigen Umgang mit Feuer. was das wenn dass Вопрос 9: Вставьте подходящий подчинительный союз: Ein Atemschutzgerät ist aber erforderlich, der Feuerwehrangehörige keinen giftigen Rauch einatmet. wenn als damit den Вопрос 10: Вставьте подходящий подчинительный союз: ständig neue Brandnester entdeckt werden, dauert der Einsatz der Feuerwehr Berlin mehrere Stunden an. weil damit solange wann Вопрос 11: Вставьте подходящий подчинительный союз: es in einem Tunnel zu einem Brand kommt, dann muss mit einem massiven

23 Feuerwehraufgebot das Unglück bekämpft und den eingeschlossenen Personen geholfen werden. da damit wenn nachdem Вопрос 12: Вставьте подходящий парный союз:bei Bränden wird es als dicker Löschstrahl als Tröpfchenregen eingesetzt. weder noch entweder oder nicht... sondern nicht nur... sondern auch Вопрос 13: Вставьте подходящий подчинительный союз: Der Vollschutzanzug des Feuerwehrmannes ist gasdicht, der Träger keine Verbindung zu seiner Umwelt hat. weil sodass wenn sobald Вопрос 14: Вставьте подходящий парный союз: Mit Wasser darf man Flüssigkeitsbrände. Gasbrände löschen. weder noch entweder oder sowohl als auch

24 nicht nur... sondern auch Вопрос 15: Вставьте подходящий парный союз: Mit Wasser darf man Papier Holz, Stroh und Kohle löschen. weder noch entweder oder sowohl als auch bald... bald

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz Was tun, wenns brennt Prävention Brandschutz Richtig vorbereitet sein Ein Feuer kann überall ausbrechen. Merken Sie sich die Fluchtwege und Standorte der Löschgeräte. Im Notfall ist es dafür zu spät. Wenn

Mehr

1. Was macht die Feuerwehr?

1. Was macht die Feuerwehr? 1. Was macht die Feuerwehr? Feuerwehr Auf dem Bild siehst du, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Schreibe mindestens drei Dinge auf, die die Feuerwehr erledigt. 2. Was passiert in der Leitstelle?

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall FLUCHTWEG - ORIERTIERUNGSPLAN Die natürliche Reaktion des Menschen gegenüber einer lebensbedrohenden Gefahr ist die Flucht. Die Flucht muss daher aus jedem Betriebs-, Anstalts- oder

Mehr

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Wenns drauf ankommt. Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Zwei Drittel aller Brände entstehen da, wo Menschen leben. Viele dieser Brände liessen sich unter

Mehr

Rettungszug Mannheim

Rettungszug Mannheim Am Samstag, den 08.08.2015, konnte unser Rettungssanitäter Christian Riegel an einer besonderen Führung in einem besonderen Zug teilnehmen. Hier sein Bericht. Was sich viele bestimmt schon gefragt haben:

Mehr

Information zur Personenbrandbekämpfung

Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 - Löschwasserzusatz der ZWEITEN Gelgeneration zur sicheren und effektiven Bekämpfung von Personenbränden direkt vom Entwickler der Spezialgele

Mehr

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen nach DIN 14 096-2 für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben, also für alle Personen, die sich innerhalb des Schulbereichs bewegen (Lehrer/innen, Schüler/innen, Eltern, nichtpädagogisches Personal,

Mehr

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN 14096 Teil C. Erstellt durch: Stand: Dezember 2009 IW01

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN 14096 Teil C. Erstellt durch: Stand: Dezember 2009 IW01 Brandschutzordnung gemäß DIN 14096 Teil C Stadtwerke Düren GmbH Wasserwerk Obermaubach Stand: Dezember 2009 Erstellt durch: IW01 Eine Brandschutzordnung ist eine auf ein bestimmtes Objekt zugeschnittene

Mehr

70 Rinder sterben bei Stallbrand

70 Rinder sterben bei Stallbrand Nr. Datum Uhrzeit Einsatz / Meldung Einsatzort 36 01.10.14 02:04 Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens Riedermühle - Ilmmünster 70 Rinder sterben bei Stallbrand Ilmmünster (dk) Ein Rinderstall im Ortsteil

Mehr

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Stägjitschugge EuroTAP-Urteil: sehr gut Lage: Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Länge: Höhenniveau der Portale: Anzahl der Röhren: Höchstgeschwindigkeit: 2'300 m

Mehr

11 класс. 2. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ.

11 класс. 2. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ. 2014/2015 учебный год Демонстрационный вариант отборочного этапа по немецкому языку 11 класс 1. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ. Fenster 1) Мужской 2) Средний 3) Женский

Mehr

FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1. Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz

FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1. Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1 Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz 1. Einleitung In dieser Vorschrift ist festgelegt, wie eine Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz zu arbeiten

Mehr

LIEBE SCHÜLERIN! LIEBER SCHÜLER!

LIEBE SCHÜLERIN! LIEBER SCHÜLER! LIEBE SCHÜLERIN! LIEBER SCHÜLER! Wie funktioniert ein Rauchwarnmelder wirklich? Was macht die Feuerwehr genau, wenn ein Tanklastwagen einen Unfall hat? Wie kannst du selbst einen Brand löschen? Diesen

Mehr

Branderkennung und -bekämpfung für sensible IT-Sicherheitsbereiche

Branderkennung und -bekämpfung für sensible IT-Sicherheitsbereiche Branderkennung und -bekämpfung für sensible IT-Sicherheitsbereiche Ihr Rechenzentrrum aus einer Hand September 2010 Stefan Landsperger, Key Account IT, Minimax GmbH & Co. KG Inhaltsübersicht Vorstellung

Mehr

Muster. Brandschutzordnung für. Schulen in Schleswig Holstein

Muster. Brandschutzordnung für. Schulen in Schleswig Holstein Muster Brandschutzordnung für Schulen in Schleswig Holstein In Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband S-H und der Gemeindefeuerwehr Norderstedt Stand: Dez. 2006 1. Allgemeines 1.1. Die bei Brandausbruch

Mehr

11 класс. 2. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ.

11 класс. 2. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ. 2014/2015 учебный год Демонстрационный вариант отборочного этапа по немецкому языку 11 класс 1. Определите род имени существительного. Выберите один правильный ответ. Fenster 1) Мужской 2) Средний 3) Женский

Mehr

Brandschutzordnung. Fassung vom 25.04.2005. Universität Flensburg Auf dem Campus 1. 24943 Flensburg

Brandschutzordnung. Fassung vom 25.04.2005. Universität Flensburg Auf dem Campus 1. 24943 Flensburg Brandschutzordnung Fassung vom 25.04.2005 Universität Flensburg Auf dem Campus 1 24943 Flensburg 1. Allgemeines 1.1 Die bei einem Brandausbruch erforderlichen Maßnahmen werden durch diese Brandschutzordnung

Mehr

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit

Musterausbildungsplan für DRK-Einsatzeinheiten. Ausbildung nur durch Ausbilder Fachausbildung Technik + Sicherheit MAPl-Nr.: 820 Lehrgangseröffnung, Begrüßung, Organisatorisches 1 UE Inhalt: - Begrüßung und kennen lernen der Örtlichkeiten - Vorstellungsrunde - Der Fachdienst Technik + Sicherheit im Ausbildungsgefüge

Mehr

Branchenlösung Holzwerkstoffbetriebe. Brandschutzlösungen für Holzwerkstoffbetriebe

Branchenlösung Holzwerkstoffbetriebe. Brandschutzlösungen für Holzwerkstoffbetriebe Branchenlösung Holzwerkstoffbetriebe Brandschutzlösungen für Holzwerkstoffbetriebe icherheit im gesamten Produktionsprozess r Holz ist ein nachwachsender und natürlicher Rohstoff, der äußerst vielseitig

Mehr

Немецкий язык_2012-2013 уч.год_задания К ТЕКСТАМ ТИПОВЫЕ. Выберите правильную форму глагола: Ich... an der Kasaner finanzoekonomischen

Немецкий язык_2012-2013 уч.год_задания К ТЕКСТАМ ТИПОВЫЕ. Выберите правильную форму глагола: Ich... an der Kasaner finanzoekonomischen Немецкий язык_2012-2013 уч.год_задания К ТЕКСТАМ ТИПОВЫЕ Тема 1. Временные формы Aктив Выберите правильную форму глагола: Ich... an der Kasaner finanzoekonomischen Hochschule studieren studiert studiere

Mehr

Philipp und sein Rauchengel

Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Text: Nina Neef Bilder: Judith Drews Das ist mein Buch: Herausgeber: Forum Brandrauchprävention in der vfdb www.rauchmelder-lebensretter.de Philipp

Mehr

Beschießen von Gasflaschen

Beschießen von Gasflaschen Beschießen von Gasflaschen Die Kursteilnehmer lernen, wie sich Gasflaschen bei einem Brand durch gezielten Beschuss unschädlich machen lässt. Als Ausbilder nehmen erfahrene Schützen von Räddningsverket

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Arbeitsmaterial. Hinweise zum sicheren Arbeiten an Photovoltaik-Anlagen

Arbeitsmaterial. Hinweise zum sicheren Arbeiten an Photovoltaik-Anlagen Brandschutz- und Katastrophenschutzschule Heyrothsberge Biederitzer Straße 5 39175 Heyrothsberge Arbeitsmaterial Hinweise zum sicheren Arbeiten an Photovoltaik-Anlagen Lehrgang Themen-Nr. Lehrbereich Fachliche

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Tempus 3 A Übung 3.1: Bilden Sie folgende Zeitformen! 1. Person Singular Präsens wohnen 2. Person Singular Präteritum gehen 3. Person Singular Perfekt lachen 1. Person Plural Futur

Mehr

Feuersicheres Camping. Tipps und Hinweise für unsere Campinggäste

Feuersicheres Camping. Tipps und Hinweise für unsere Campinggäste Feuersicheres Camping Tipps und Hinweise für unsere Campinggäste Brandrisiko verringern! Campingwagen und Zelte brennen schnell oft ist der Brand in wenigen Minuten vorbei. Als Campinggast sind Sie aufgefordert,

Mehr

Министерство образования Республики Беларусь Учреждение образования «Белорусский государственный университет информатики и радиоэлектроники»

Министерство образования Республики Беларусь Учреждение образования «Белорусский государственный университет информатики и радиоэлектроники» Министерство образования Республики Беларусь Учреждение образования «Белорусский государственный университет информатики и радиоэлектроники» Кафедра иностранных языков 2 Немецкий язык Методическая разработка

Mehr

Biogasanlagen. Hinweise für den Einsatzleiter. Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz

Biogasanlagen. Hinweise für den Einsatzleiter. Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz www.lfs-bw.de N:\Web\Biogasanlagen\Biogasanlagen.pdf Biogasanlagen Hinweise für den Einsatzleiter Thema: Taktik Einsatzhinweise Ausgabe: 17.01.2011 - Dentz Urheberrechte: 2011, Bruchsal. Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Gebührenordnung der Stadt Furtwangen für die Inanspruchnahme der Freiwilligen Feuerwehr Furtwangen vom 26. November 1996

Gebührenordnung der Stadt Furtwangen für die Inanspruchnahme der Freiwilligen Feuerwehr Furtwangen vom 26. November 1996 STADT FURTWANGEN IM SCHWARZWALD Stadtverwaltung Gebührenordnung der Stadt Furtwangen für die Inanspruchnahme der Freiwilligen Feuerwehr Furtwangen vom 26. November 1996 Aufgrund 36 des Feuerwehrgesetzes

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.

CISCON Versicherungsmakler GmbH Sommerhausener Weg 16, 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 & Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon. HAUSRAT Es kann viel passieren: Bei einem Gewitter schlägt ein Blitz ein, ein Feuer zerstört Ihre liebgewonnene Einrichtung oder eine defekte Wasserleitung setzt Ihre Wohnung unter Wasser. Solche Schäden

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Chemische Verbrennung

Chemische Verbrennung Christopher Rank Sommerakademie Salem 2008 Gliederung Die chemische Definition Voraussetzungen sgeschwindigkeit Exotherme Reaktion Reaktionsenthalpie Heizwert Redoxreaktionen Bohrsches Atommodell s Elektrochemie:

Mehr

schulung 2004 / 2005

schulung 2004 / 2005 WS 2004-1 Winter intersc schulung 2004 / 2005 Brandbekämpfung im Bereich elektrischer Anlagen WS 2004-2 Wirkung des elektrischen Stroms Bereich 1 üblicherweise keine Einwirkung wahrnehmbar Bereich 2 üblicherweise

Mehr

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation

Posten 3: Strom aus Wasserkraft Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch lösen in Gruppen den vorliegenden Posten unter Einbezug der vorhandenen Unterlagen und Materialien. Ziel Material Die Sch sind in der Lage, die unterschiedlichen

Mehr

Dass- und Infinitiv-Sätze mit zu

Dass- und Infinitiv-Sätze mit zu Deutschkurse für Ausländer bei der Universität München Dass- und Infinitiv-Satz mit zu 08-04a Basisstufe II / GD Dass- und Infinitiv-Sätze mit zu 1. Dass-Satz oder Infinitiv-Satz mit zu? A. Hauptsatz Nebensatz

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Revolution in der Informations- und Kommunikationstechnik...

Revolution in der Informations- und Kommunikationstechnik... Revolution in der Informations- und Kommunikationstechnik......auch für die Einsatzstelle? (Text: OBR Franz Petter) Das von DFV und CTIF vertretene Stufenkonzept für die Informationsbeschaffung bei Gefahrgutunfällen

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. FÜR SIE UND IHR Zuhause. Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. Jetzt Ihre vier Wände sichern! www.telenot.de mit Sicherheit Wohlfühlen. Wir schützen Ihr Zuhause.

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

Technik-Buch Bühnenanweisung Physikanten & Co.

Technik-Buch Bühnenanweisung Physikanten & Co. Technik-Buch Bühnenanweisung Physikanten & Co. Stockumer Str. 28 58453 Witten Tel 02302-17856-10 Fax 02302-17856-28 Info@physikanten.de www.physikanten.de Technikbuch der Physikanten Um eine mitreißende

Mehr

Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen

Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen Verhalten bei besonderen Gefahrenlagen Vorsorge und Selbsthilfe Allgemeine Hinweise Hier finden Sie Verhaltensregeln für besondere Gefahrenlagen, die auch bei einem terroristischen Anschlag entstehen können.

Mehr

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Mit Biogas können Sie sich als Kundin oder Kunde der IBAarau Erdgas AG noch stärker für die Umwelt engagieren. Sie können frei entscheiden, ob

Mehr

Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe

Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe AMT FÜR BEVÖLKERUNGS- SCHUTZ UND MILITÄR Merkblatt betreffend Brandschutz für öffentliche Anlässe Grosse Personenansammlungen bedeuten Panikgefahr! Beurteilung des Raumes und der Ausgänge / Festlegung

Mehr

15.02.2007 Sicherheitsdatenblatt gemäß Richtlinie 91/155/EWG Seite 1 von 5 Artikel: Lösemitelspray diamant

15.02.2007 Sicherheitsdatenblatt gemäß Richtlinie 91/155/EWG Seite 1 von 5 Artikel: Lösemitelspray diamant 15.02.2007 Sicherheitsdatenblatt gemäß Richtlinie 91/155/EWG Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Firma: Artikel Lösemitelspray diamant Schleifmittelwerk Kahl Artur Glöckler GmbH

Mehr

Photovoltaik im Feuerwehreinsatz

Photovoltaik im Feuerwehreinsatz Photovoltaik im Feuerwehreinsatz www.tritec-energy.com Grundlagen Aufbau eine PV Anlage Gefahren im Einsatz Einsatzbeispiele Quelle: Schrack Technik Wichtigste Normen www.ove.at ÖVE ÖNORM E 8001-4-712

Mehr

Brandvorbeugung und Verhalten im Ernstfall für Jedermann

Brandvorbeugung und Verhalten im Ernstfall für Jedermann Brandvorbeugung und Verhalten im Ernstfall für Jedermann Eine Informationsschrift von A. Maahsen Erkelenz, im Febr. 2013 Seite 0 von 7 Was ist technisches Versagen? Gibt es vorwarnende Signale für Laien?

Mehr

Министерство образования и науки Российской Федерации Сибирский федеральный университет НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК

Министерство образования и науки Российской Федерации Сибирский федеральный университет НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК Министерство образования и науки Российской Федерации Сибирский федеральный университет НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК Учебно-методическое пособие для студентов инженерных направлений заочного отделения Электронное издание

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. bei der Feierstunde. anlässlich des 150-jährigen Gründungsjubiläums

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. bei der Feierstunde. anlässlich des 150-jährigen Gründungsjubiläums Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback bei der Feierstunde anlässlich des 150-jährigen Gründungsjubiläums der Freiwilligen

Mehr

ALEMÃO. TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich. In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen

ALEMÃO. TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich. In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen ALEMÃO TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich +0,4 +0,2 +0,0 0,2 0,4 1900 1920 1940 1960 1980 2000 In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen In den letzten

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt.

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. LSW Hausschutz Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. 24-stunden soforthilfe 05361 189-289 LSW Hausschutz Hermannstraße 3 33602 Bielefeld E-Mail: hausschutz@lsw.de Web:

Mehr

38 Brandschutzordnung

38 Brandschutzordnung 38 Brandschutzordnung Grundschule Jede Grundschulstelle verfügt über eine eigene Brandschutzordnung. Mittelschule 1. Allgemeines Die folgende Brandschutzordnung gibt dem Lehr- und Schulpersonal sowie den

Mehr

Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis

Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis Deutsch Grammatik mit PPT Inhaltsverzeichnis Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis Wortlehre 1. Nomen und Fälle 1.1 Nomen und Fälle Theorie 1.1 Nomen und Fälle Übungen 1.2 Pronomen und Fälle Übungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vertiefungsarbeit Steven Biedermann

Inhaltsverzeichnis. Vertiefungsarbeit Steven Biedermann Vertiefungsarbeit 02.Dezember.2011 Steven Biedermann Seite 1 von 19 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Vergleich TLF(Tanklöschfahrzeug)... 4 Zubringerleitung erstellen... 5 Atemschutzbereitstellung...

Mehr

Die chemische Reaktion

Die chemische Reaktion Die chemische Reaktion 1. Versuch In eine mit Sauerstoff gefüllte Flasche halten wir ein Stück brennenden Schwefel. Beobachtung : Der gelbe Schwefel verbrennt mit blauer Flamme. Dabei wird Wärme frei und

Mehr

Störfall-Information der Topocrom GmbH Information der Öffentlichkeit 11 der Störfall-Verordnung (12. BImSchV)

Störfall-Information der Topocrom GmbH Information der Öffentlichkeit 11 der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) Störfall-Information der Topocrom GmbH Information der Öffentlichkeit 11 der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) 1 Zum Schutz der Bevölkerung hat der Gesetzgeber uns beauftragt, Sie über die Gefahrstoffe

Mehr

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Bereich von Photovoltaik - Anlagen -1- Gefahren durch Photovoltaik- Anlagen Information für die Einsatzkräfte Hinweise der BF München -2- Gefahren der Einsatzstelle

Mehr

in der Fassung der 1. Änderung vom 19.12.2003

in der Fassung der 1. Änderung vom 19.12.2003 Seite 1 Entgeltordnung der Stadt Bielefeld für und die Erbringung vom 10.12.1998 in der Fassung der 1. Änderung vom 19.12.2003 Aufgrund der 8 Abs. 2, 41 Abs. 1 Satz 2 Buchstabe f der Gemeindeordnung für

Mehr

Fragenkatalog zur Truppmann 1-Prüfung für Bayern

Fragenkatalog zur Truppmann 1-Prüfung für Bayern Fragenkatalog zur Truppmann 1-Prüfung für Bayern Der vorliegende Fragenkatalog ist eine Zusammenstellung möglicher Fragen der Feuerwehr-Grundausbildung Truppmann Teil 1 (Truppmann 1-Prüfung) für Bayern,

Mehr

Pressemitteilung. Neues High-Tech-Feuerlöschsystem für mehr Betriebssicherheit. Brandschutz für Offshore-Plattformen und Windenergieanlagen

Pressemitteilung. Neues High-Tech-Feuerlöschsystem für mehr Betriebssicherheit. Brandschutz für Offshore-Plattformen und Windenergieanlagen Pressemitteilung Brandschutz für Offshore-Plattformen und Windenergieanlagen Neues High-Tech-Feuerlöschsystem für mehr Betriebssicherheit Hamburg, im Juni 2010. Die Noske-Kaeser GmbH hat ein innovatives

Mehr

Schleifmittelwerk Kahl Artur Glöckler GmbH Poststr. 6, D-63796 Kahl Tel: 06188-9174-0 Fax: -20

Schleifmittelwerk Kahl Artur Glöckler GmbH Poststr. 6, D-63796 Kahl Tel: 06188-9174-0 Fax: -20 Sicherheitsdatenblatt gemäß Richtlinie 91/155/EWG Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Firma: Artikel Trockengleitpaste Silber- Diamant Gleitmittel für Holzbearbeitungsmaschinen

Mehr

Merkblatt zur Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten, Feuerwehrdurchgängen und Aufstellflächen für Hubrettungsfahrzeuge

Merkblatt zur Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten, Feuerwehrdurchgängen und Aufstellflächen für Hubrettungsfahrzeuge Merkblatt zur Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten, Feuerwehrdurchgängen und Aufstellflächen für Hubrettungsfahrzeuge Seite 1 von 16 Einleitung Die Bauordnung des Landes Nordrhein-Westfalen (BauO NRW)

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG De-Sol 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG CHEMISCHE CHARAKTERISIERUNG Formuliertes Produkt PRODUKT-NUMMER 740 LIEFERANT Wabool Produkte

Mehr

Chemie Klausur #1 12.2

Chemie Klausur #1 12.2 Chemie Klausur #1 12.2 Chemisches Gleichgewicht Ein chemisches Gleichgewicht liegt bei allen Reaktionen vor, die umkehrbar sind. Dabei wird bei bestimmten Bedingungen vor allem die Synthese (Erstellung)

Mehr

НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК Контрольные работы

НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК Контрольные работы Министерство сельского хозяйства РФ Кафедра иностранных языков НЕМЕЦКИЙ ЯЗЫК Контрольные работы ( для студентов заочного отделения) САНКТ-ПЕТЕРБУРГ 2011 Автор- составитель: старший преподаватель Спектор

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

warum Die GetrÄnkeDOse Ohne ende Gut ist

warum Die GetrÄnkeDOse Ohne ende Gut ist warum Die GetrÄnkeDOse Ohne ende Gut ist Ohne Ende Gut für den konsumenten Die Getränkedose erfreut sich wachsender Popularität. Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK)* greift jeder

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Schutzkleidung im Atemschutz

Schutzkleidung im Atemschutz Schutzkleidung im Atemschutz Vorstellung Arbeitsschutz CE Kennzeichnung Arten von Schutzkleidung Atemschutzeinsatz Vorstellung Jürgen Wohlrab Dipl.-Ing. (FH) für Feinwerktechnik, Rettungsassistent und

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

4.2 Reaktion von Kupfer und Schwefel. Aufgabe. Woran lassen sich chemische Reaktionen erkennen? (2)

4.2 Reaktion von Kupfer und Schwefel. Aufgabe. Woran lassen sich chemische Reaktionen erkennen? (2) Naturwissenschaften - Chemie - Allgemeine Chemie - 4 Chemische Reaktionen (P75300) 4.2 Reaktion von Kupfer und Schwefel Experiment von: Phywe Gedruckt:.0.203 2:59:32 intertess (Version 3.06 B200, Export

Mehr

Wir waschen keine Dächer Projekt 2013. Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Tulln Sachgebiet Ausbildung

Wir waschen keine Dächer Projekt 2013. Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Bezirksfeuerwehrkommando Tulln Sachgebiet Ausbildung Wir waschen keine Dächer Projekt 2013 Projektziel : Einheitliche Ausbildung im Bezirk im Atemschutzeinsatz im Innenangriff Einheitlicher Wissensstand im Bezirk vom Bezirksfeuerwehrkommandanten bis zum

Mehr

2. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen Polydimethylsiloxan CAS-Nr. EINECS Stoffbezeichnung %-Anteil Einstufung - - - - -

2. Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen Polydimethylsiloxan CAS-Nr. EINECS Stoffbezeichnung %-Anteil Einstufung - - - - - 13.08.2009 Sicherheitsdatenblatt gemäß Richtlinie 91/155/EWG Seite 1 von 5 1. Stoff/Zubereitungs und Firmenbezeichnung Artikel Silikonöl diamant D100 D350 D1000 D100000 Firma: Schleifmittelwerk Kahl Artur

Mehr

Charleston Nine Aus Unfällen lernen

Charleston Nine Aus Unfällen lernen Charleston Nine Aus Unfällen lernen Brand im Sofa Super Store 18. Juni 2007 Adrian Ridder LIVE 2009 Charleston Nine Aus Fehlern lernen!? Es ist eine Kunst, aus fremden Fehlern zu lernen.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

EVOLUTION 6000 Wärmebildkameras. Denn jedes Leben zählt

EVOLUTION 6000 Wärmebildkameras. Denn jedes Leben zählt EVOLUTION 6000 Wärmebildkameras Denn jedes Leben zählt MSA schützt das Leben von Feuerwehrleuten. MSA führte vor über einem Jahrzehnt eine der ersten Wärmebildkameras für die Brandbekämpfung ein. In den

Mehr

Задания по немецкому языку для отборочного тура олимпиады 2015 года 11 класс. 1. Выберите правильную грамматическую форму глагола.

Задания по немецкому языку для отборочного тура олимпиады 2015 года 11 класс. 1. Выберите правильную грамматическую форму глагола. Задания по немецкому языку для отборочного тура олимпиады 2015 года 11 класс I. Лексико-грамматические задания 1. Выберите правильную грамматическую форму глагола. 1) Mein Freund nach der Prüfung den ganzen

Mehr

Eine erneuerbare. Eine umweltschonende ENERGIEQUELLE. Zeitgemäße KOMFORT, DER DIE NATUR SCHONT

Eine erneuerbare. Eine umweltschonende ENERGIEQUELLE. Zeitgemäße KOMFORT, DER DIE NATUR SCHONT oder Holzpellets. Aber drei Eigenschaften teilen alle : Sie sind /Koks - 45 PREISWERTE nahe liegenden heimischen Wäldern. Holzwirtschaft verwaltet regenerativen Energien betrieben Gleichzeitig kann der

Mehr

Risiko Wohnungsbrand Gefahren erkennen - Gefahren vorbeugen

Risiko Wohnungsbrand Gefahren erkennen - Gefahren vorbeugen Risiko Wohnungsbrand Gefahren erkennen - Gefahren vorbeugen Inhalt Vorwort 3 1. Brandentstehung 1.1 Elektrizität 1.2 Dunstabzug und Friteusen 1.3 Rauchen 1.4 Keller, Speicher, Treppenräume 1.5 Umgang mit

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine.

Verschiedene feste Stoffe werden auf ihre Leitfähigkeit untersucht, z.b. Metalle, Holz, Kohle, Kunststoff, Bleistiftmine. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 26/11/2013 Leiter und Nichtleiter Gute Leiter, schlechte Leiter, Isolatoren Prüfung der Leitfähigkeit verschiedener Stoffe Untersuchung fester Stoffe auf ihre

Mehr

Abteilung Katastrophenschutz u. vorbeugender Brandschutz H. Weise Brandamtmann

Abteilung Katastrophenschutz u. vorbeugender Brandschutz H. Weise Brandamtmann Abteilung Katastrophenschutz u. vorbeugender Brandschutz H. Weise Brandamtmann Schutzinteressen Brandschutz ist nicht Selbstzweck, sondern dient dem Schutz von Interessen: - Leben u. Gesundheit von Menschen,

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs

Richtiges Verhalten am Unfallort. Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Richtiges Verhalten am Unfallort Wissen auffrischen rettet Leben: mit dem zweiten Erste-Hilfe-Kurs Liebe Mitlebende! Von Herzen unterstütze ich die Initiative des Bundesverkehrsministeriums und des DVR

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Artikelbezeichnung: KELLER-DAP Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Hefenährsalz zur Förderung der Hefebildung

Mehr

Merkblatt Anlässe mit grosser Personenbelegung

Merkblatt Anlässe mit grosser Personenbelegung Merkblatt Anlässe mit grosser Personenbelegung Amt für Baubewilligungen Neugasse 3 CH-9004 St.Gallen Telefon 071 224 58 41 Telefax 071 224 51 09 www.baubewilligungen.stadt.sg.ch baubewilligungen@stadt.sg.ch

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot. DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Für Sie und Ihr Büro. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.de Entspannt arbeiten. WIR SCHÜTZEN IHRE

Mehr

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen www.lfs-bw.de N:\Web\Photovoltaikanlagen\Photovoltaikanlagen.pdf Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen Thema: Baukunde Photovoltaik - Z Ausgabe: 21.05.2010 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte:

Mehr

EU-SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) LUCITE 2K PUR Xtrem Satin Stammlack Materialnummer 124356LU

EU-SICHERHEITSDATENBLATT gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) LUCITE 2K PUR Xtrem Satin Stammlack Materialnummer 124356LU Version 1 / Seite 1 von 5 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Handelsname: Verwendung des Stoffes/der Zubereitung Komponente

Mehr

Teil 1 Lehrerhandreichung

Teil 1 Lehrerhandreichung Teil 1 Lehrerhandreichung Hinführung zum Thema Die Bremer Stadtmusikanten Lernziele: Sensibilisierung und Heranführung an das Teilthema Bremer Stadtmusikanten und das Hauptthema Bremen ; Förderung der

Mehr

Was tun beim Autounfall?

Was tun beim Autounfall? Was tun beim Autounfall? Tipps und Checkliste für den Ernstfall Was tun beim Autounfall? Die wichtigsten Regeln für den Ernstfall Wer mit seinem Kfz einen Unfall hat, verursacht dabei schnell hohe Kosten.

Mehr

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008

Höhenrettungsgruppen. Feuerwehren NRW. der. 8. Auflage Stand 01/2008 sgruppen der Feuerwehren in NRW 8. Auflage Stand 01/2008 Handbuch der sgruppen in NRW Das vorliegende Handbuch ist ein Verzeichnis aller sgruppen der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren in NRW. Die personelle

Mehr

Technischer Bericht. Elemente zur risikoangepassten Bemessung von Personal für die Brandbekämpfung bei öffentlichen Feuerwehren

Technischer Bericht. Elemente zur risikoangepassten Bemessung von Personal für die Brandbekämpfung bei öffentlichen Feuerwehren Januar 007 Technischer Bericht Elemente zur risikoangepassten Bemessung von Personal für die Brandbekämpfung bei öffentlichen Feuerwehren Vorwort Der vorliegende technische Bericht wurde vom Technisch-wissenschaftlichen

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Rechnung 2009 und Informationen zu den Gemeindeversammlungen vom Donnerstag, 29. April 2010, 20.00 Uhr Singsaal Alpnach

Rechnung 2009 und Informationen zu den Gemeindeversammlungen vom Donnerstag, 29. April 2010, 20.00 Uhr Singsaal Alpnach Einwohnergemeinde Alpnach Kirchgemeinde Alpnach Rechnung 2009 und Informationen zu den Gemeindeversammlungen vom Donnerstag, 29. April 2010, 20.00 Uhr Singsaal Alpnach 3 Einwohnergemeindeversammlung Am

Mehr