Тест 1. Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Тест 1. Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff."

Transkript

1 Тест 1 Вопрос 1: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Feuer eine exotherme Reaktion: Es produziert mehr Wärme, als man benötigt, um die Reaktion in Gang zu setzen. bin ist sind seid Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Für ein Feuer man drei Dinge: Brennstoff, Hitze und Sauerstoff. braucht brauche brauchst brauchen Вопрос 3: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Aktiv: Die erzeugten Gase sich mit Sauerstoff und dabei die Bildung von Flammen. vereinige, verursache vereinigt, verursacht vereinigen, verursachen vereinigs,verursachst Вопрос 4: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Der Mensch das Feuer nicht, sondern als Nutzmittel für sich. hat, erfunden, entdeckt hat, erfindet, entdeckt

2 hat, erfunden, entdecken ist, erfunden, entdeckt Вопрос 5: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Das Feuer das ganze Gebäude. ist, ergriffen ist, ergreift hat, ergreift hat, ergriffen Вопрос 6: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Aktiv: Leider drei Menschen im Feuer. ist, umgekommen sind, umgekommen sind, umgekommt haben, umgekommen Вопрос 7: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Die Beherrschung des Feuers... ein entscheidender Schritt der Menschheitsentwicklung. war wart waren warst

3 Вопрос 8: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Das Feuer bot Schutz gegen wilde Tiere, wärmte die Menschen bei lebensfeindlicher Witterung, Licht und, Nahrungsmittel zuzubereiten und haltbar zu machen. schenkte, half schenkte, helfte schenkt, hilft schenkten, halfen Вопрос 9: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Aktiv: Beim Eintreffen der Einsatzkräfte... im dritten Obergeschoss eines fünfgeschossigen Wohnhauses ein Zimmer im Vollbrand. stand standen stehen stehte Вопрос 10: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Der Funke eines brennenden Hauses alle umliegenden Häuser in Brand, der ganze Stadtteil brannte ab. hatte, gesteckt war, gesteckt hatte, gestecken war, gestecken Вопрос 11: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Sobald man den Brand im Wald, liefen die Feuerwehrmänner zu ihren Fahrzeugen. gemeldet, hat

4 gemeldet, war gemelden, hatte gemeldet, hatte Вопрос 12: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Aktiv: Das alte Schulgebäude in furchtbaten Brand. war, geraten hatte, geraten war, geratet hatte, geratеt Вопрос 13: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Die Feuerwehrleute diese neue Drehleiter für die Menschenrettung sowie zur Durchführung von Löscheinsätzen und technischen Hilfeleistungen. werden, eingesetzt werden, einsetzen wird einsetzen wurden einsetzen Вопрос 14: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Wir am nächten Silvester ein großes Feuerwerk. werden, machen wird gemacht haben gemacht wird, machen

5 Вопрос 15: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Aktiv: Sei vorsichtig mit dem Feuer, sonst du einen Brand. wirst, entfachen wird, entfachen ist, entfachen wird, entfacht Вопрос 16: Образуйте устойчивые словосочетания. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок Вариант 2 Порядок einen Brand rufen 1 Feuer stehen 2 Feuerwehr fangen 3 Hilfe melden 4 zu Brand leisten 5 in Flammen (Feuer) spielen 6 mit dem Feuer kommen 7

6 Тест 2 Вопрос 1: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Die Aufgaben der Feuerwehr oft mit den Schlagworten "Retten, Löschen, Bergen, Schützen". a. wird, zusammengefasst b. werden, zusammengefasst c. wurde, zusammengefasst d. werden, zusammenfassen Вопрос 2: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Wasser bevorzugt zur Bekämpfung von Bränden der Brandklasse A (glutbildende Stoffe). wird, eingesetzt werden, eingesetzt werdet, eingesetzt wird, einsetzen Вопрос 3: Выберите правильную форму сказуемого в Präsens Passiv: Wenn man Wasser auf etwas Brennendes sprüht, der Flamme Energie. wird, entzieht wird, entzogen werdet, entzogen wird, entgezieht Вопрос 4: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Passiv: Außer den Handfeuerlöschern fahrbare Löschgeräte zum raschen Einsatz bei Bränden größeren Umfanges.

7 sind, wurden entwickelt sind, entwickelt worden entwickeln, worden sein werden, entwickelt worden Вопрос 5: Выберите правильную форму сказуемого в Perfekt Passiv: Zur Brandbekämpfung drei C-Rohre und 20 Pressluftatmer. sind eingesetzt worden wurden eingesetzt worden werden eingesetzt worden haben eingesetzt worden Вопрос 6: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Die Berliner Feuerwehr um 22:51 Uhr zu einem Brand von Baumaterialen in einem Hinterhof. wurde, gerufen wird, gerufen wurde, geruft wurden, gerufen Вопрос 7: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Im Jahr 1870 das erste motorbetriebene Feuerwehrauto wird, gebaut hatte, gebaut wurde, bauen wurde, gebaut

8 Вопрос 8: Выберите правильную форму сказуемого в Präteritum Passiv: Verunglückte Fahrzeuge von der Feuerwehr. werden, geborgen wurden, geborgen geborgen, wurden wurden, bergen Вопрос 9: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt Passiv: Die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein PKW in Brand geraten war und plötzlich explodierte. waren, alarmiert worden war, alarmiert worden wurden, alarmiert worden waren, alarmiert geworden Вопрос 10: Выберите правильную форму сказуемого в Plusquamperfekt I Passiv: Drei Personen von der Feuerwehr in Sicherheit. Dann löschten die Einsatzkräfte den Brand von allen Seiten, um ein Ausbreiten auf das angrenzende Wohngebäude zu vermeiden. waren, gebracht worden wurden, gebracht worden werden, gebracht worden sind, gebracht worden Вопрос 11: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Passiv: In diesem Museum der Öffentlichkeit die technischen Errungenschaften der Feuerwehren aus den letzten 150 Jahren.

9 werden, gepräsentiert werden werden, präsentiert worden werden, präsentiert werden werden, präsentieren Вопрос 12: Выберите правильную форму сказуемого в Futur I Passiv: Wegen einer geplatzten Wasserleitung ist dort die Löschwasserversorgung deutlich erschwert und mit Tanklöschfahrzeugen. wird, gepuffert werden wurde, gepuffert werden wird, gepuffert worden wird, puffern Вопрос 13: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Feuerlöscher sollen alle zwei Jahre vom Fachmann. überprüfen überprüft werden überprüft haben überprüft sein Вопрос 14: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Für spezielle Fälle können von der Feuerwehr Hubschrauber. eingesetzt haben einsetzen werden einsetzt werden eingesetzt werden

10 Вопрос 15: Выберите правильную форму Infinitiv Passiv: Brennendes Benzin darf nicht mit Wasser, da es auf dem Wasser schwimmt und sich somit der Brand ausbreitet. löschen gelöscht werden gelöscht haben gelöscht sein Вопрос 16: Соотнесите средство тушения с его определением. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок ist ein Löschmittel, das durch Verschäumung eines Wasser- Schaummittel-Gemisches erzeugt wird. ist chemisch eine farb-, geruch- und geschmacklose Flüssigkeit. ist ein Gemenge pulverförmiger Chemikalien, das eine Verbrennung unterbindet. Вариант 2 Порядок Löschpulver 1 Wasser 2 Schaum 3

11 Тест 3 Вопрос 1: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Noch gefährlicher als Feuer ist Rauch. Darum können selbst kleine zur lebensbedrohenden Gefahr werden. Brände Branden Bränder Brändes Вопрос 2: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Zu den sehr häufig eingesetzten Löschgeräten der ersten Löschhilfe zählen die tragbaren. Feuerlöschern Feuerlöschers Feuerlöschere Feuerlöscher Вопрос 3: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Bei den Feuerwehren gibt es viele besondere. Schutzkleidunge Schutzkleidungen Schutzkleidunger Schutzkleidunges Вопрос 4: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: Zusätzlich zum Löschen von Bränden führen auch Erste- Hilfe-Tätigkeiten aus.

12 Feuerwehrmänne Feuerwehrmannen Feuerwehrmänns Feuerwehrmänner Вопрос 5: Выберите правильную форму множественного числа имени существительного: werden hauptsächlich zur Brandbekämpfung, zur Förderung von Löschwasser sowie zur Durchführung von technischen Hilfeleistungen eingesetzt. Löschfahrzeuge Löschfahrzeuger Löschfahrzeugen Löschfahrzeugs Вопрос 6: Выберите правильный падеж имени существительного: In Feuerwehrgerätehäusern wird die gesamte technische Ausstattung vorgehalten, also Fahrzeuge und Geräte. eine Feuerwehr einem Feuerwehr eines Feuerwehrs einer Feuerwehr Вопрос 7: Выберите правильный падеж имени существительного: Mehrzweckfahrzeuge dienen vor allem und sorgen für Nachschub von Material. der Mannschaftstransport des Mannschaftstransports dem Mannschaftstransport

13 den Mannschaftstransport Вопрос 8: Выберите правильный падеж имени существительного: Manchmal können Brände nur vom Wasser aus bekämpft werden, dazu benutzt Feuerwehr Boote, sie pumpen gleich aus dem Fluss oder Meer. das Löschwasser des Löschwassers dem Löschwasser den Löschwasser Вопрос 9: Выберите правильный падеж имени существительного: Ein Feuerwehrhelm besteht aus Aluminium, Duroplast oder GFK. Der Helm schützt vor Verletzungen. der Kopf des Kopfs dem Kopf den Kopf Вопрос 10: Выберите правильный падеж имени существительного: wird mit einem Feuerlöscher immer von vorne nach hinten und dann von unten nach oben gelöscht. Das Feuer Des Feuers Dem Feuer Den Feuer

14 Вопрос 11: Выберите правильный падеж имени существительного: Die Entdeckung durch eine automatische Brandmeldeanlage beruht auf der Überwachung von Brandkenngrößen im Überwachungsbereich. ein Brand eines Brandes einem Brand einen Brand Вопрос 12: Выберите правильный падеж имени существительного: Löschfahrzeuge dienen vorrangig dem Löschen von Bränden, und der Durchführung von technischen Hilfeleistungen kleineren bis mittleren Umfangs. die Menschenrettung der Menschenrettung dem Menschenrettung der Menschenrettungen Вопрос 13: Выберите правильный падеж имени существительного: Kleinlöschfahrzeuge besitzen zur Brandbekämpfung, die auch abseits des Fahrzeuges eingesetzt werden kann. eine Feuerlöschkreiselpumpe einer Feuerlöschkreiselpumpe eines Feuerlöschkreiselpumpes eine Feuerlöschkreiselpumpen Вопрос 14: Выберите правильный падеж имени существительного: Bei Brandoder Gefahrguteinsätzen, bei denen giftige Gase sich in der Atemluft befinden, wird benötigt. ein Atemschutzgerät

15 eines Atemschutzgerätes einem Atemschutzgerät einen Atemschutzgerät Вопрос 15: Соотнесите немецкое слово с его эквивалентом на русском языке. Укажите соответствие между первым и вторым вариантами, проставив номер в первом варианте справа Вариант 1 Порядок Вариант 2 Порядок das Tanklöschfahrzeug насос 1 der Feuerlöscher пожарная автолестница 2 der Hydrant пожарная автоцистерна 3 der Druckschlauch установка пожаротушения 4 die Atemschutzmaske противогаз 5 die Ausrüstung оборудование 6 die Drehleiter пожарный рукав высокого 7 die Pumpe давления die Schutzkleidung пожарный кран 8 die Feuerlöschanlage огнетушитель 9 защитная одежда 10 Вопрос 16: Поставьте предложения из инструкции к огнетушителю в правильной последовательности. Укажите правильный порядок, проставив номер справа Вопрос Порядок Handfeuerlöscher zum Einsatzort bringen. Handfeuerlöscher entsichern und unter Druck setzen. Löschdüse auf Brandherd richten und löschen.

16 Тест 4 Вопрос 1: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Ich Ingenieur für Brandschutz werden. dürf müss mag will Вопрос 2: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Feuerwehrautos haben bei Einsatzfahrten Vorrang. Sie sogar bei Rot vorsichtig in die Kreuzung einfahren, dеnn beim Einsatz zählt jede Sekunde! dürfen müssen sollen wollen Вопрос 3: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Kleinere Brände man mit Wasser oder durch Ersticken der Flammen selbst löschen. wollt mögt soll kann Вопрос 4: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Brandherde und Unfallorte innerhalb von acht bis zehn Minuten erreichbar sein. Diese Regel sorgt dafür, dass es in Deutschland ein recht engmaschiges Netz von Feuerwachen gibt.

17 wollen sollen können dürfen Вопрос 5: Вставьте подходящий по смыслу модальный глагол: Die Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen genau wissen, wie sie am schnellsten helfen können. dürfen müssen können wollen Вопрос 6: Вставьте перед инфинитивом частицу zu, если это необходимо: Die Feuerwehr muss gute Ausrüstung haben. zu - Вопрос 7: Вставьте перед инфинитивом частицу zu, если это необходимо: Die Arbeit der Feuerwehr besteht darin, eine der Voraussetzungen des Verbrennungsdreiecks... beseitigen. zu - Вопрос 8: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Feuerwehrmänner riskieren oft ihr eigenes Leben, anderen helfen! statt zu

18 ohne... zu um zu Вопрос 9: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Das Brandopfer schlief fest, den Rauchmelder gehört haben. um zu statt zu ohne... zu Вопрос 10: Вставьте подходящий по смыслу инфинитивный оборот: Das Zimmer brannte lichterloh, aber er blieb untätig sitzen, die Feuerwehr. statt... anzurufen um... anzurufen ohne... anrufen Вопрос 11: Вставьте в инфинитивную конструкцию глаголы haben или sein в нужной форме: Der Brandfall immer sofort an die Feuerwehr zu melden. sind ist hat haben Вопрос 12: Вставьте в инфинитивную конструкцию глаголы haben или sein в нужной форме: Für die Brandbekämpfung die Feuerwehrleute unterschiedliche Löschmittel, wie zum Beispiel Wasser, Schaum und Pulver oder auch Löschgas (Kohlendioxid) einzusetzen. sind

19 ist haben hat Вопрос 13: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die von den brennenden Materialien abhängige Löschmethode горящих сгоревших Вопрос 14: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die beim Kontakt mit dem Sauerstoff der Luft sofort explodierten Brennstoffteilchen взрывающиеся взорвавшиеся Вопрос 15: Выберите правильный перевод причастия в составе распространенного определения: die sich beim Gärvorgang steigende Temperatur повышающаяся повысившаяся

20 Тест 5 Вопрос 1: Вставьте подходящий сочинительный союз: Der Einsatzleiter koordiniert an der Einsatzstelle alle bei der Gefahrenabwehr beteiligten Stellen führt auch alle ihm unterstellten Einsatzkräfte. denn und sondern trotzdem Вопрос 2: Вставьте подходящий сочинительный союз: Jedes Jahr sterben in Deutschland 500 Menschen bei Wohnungsbränden, viele von ihnen im Schlaf, sie riechen den Rauch nicht und werden nicht wach. denn deshalb oder folglich Вопрос 3: Вставьте подходящий сочинительный союз: So wurde die gläserne Eingangstür mit einer Axt eingeschlagen, ein Atemschutztrupp ging mit einem C-Rohr in das Innere des Geschäfts vor. dann und aber sonst Вопрос 4: Вставьте подходящий сочинительный союз: Das Feuer ist einerseits für den Menschen lebensnotwendig, auf der anderen Seite besteht immer Gefahr, dass ein verheerender Brand ausbricht.

21 deshalb aber trotzdem oder Вопрос 5: Вставьте подходящий сочинительный союз: In mittelalterlichen Städten standen die Häuser eng beisammen. Sie waren oft aus Holz gebaut und mit Stroh gedeckt, steckte ein Funke eines brennenden Hauses oft auch alle umliegenden Häuser in Brand. trotzdem sonst deshalb denn Вопрос 6: Вставьте подходящий подчинительный союз: Tatsächlich sind Feuerwehrleute heute wahre Allroundtalente in Sachen Hilfe, nicht nur löschen, sondern auch bergen, retten und schützen. wenn weil die dass Вопрос 7: Вставьте подходящий подчинительный союз: So verwundert es nicht, dass die ersten Berufsfeuerwehren oft erst gegründet wurden, Katastrophe geschehen war. nachdem falls damit

22 ob Вопрос 8: Вставьте подходящий подчинительный союз: Der "Vorbeugende Brandschutz" arbeitet daran, es erst gar nicht zur Katastrophe kommt. Er berät und trainiert mit Lehrern und Kindern den richtigen Umgang mit Feuer. was das wenn dass Вопрос 9: Вставьте подходящий подчинительный союз: Ein Atemschutzgerät ist aber erforderlich, der Feuerwehrangehörige keinen giftigen Rauch einatmet. wenn als damit den Вопрос 10: Вставьте подходящий подчинительный союз: ständig neue Brandnester entdeckt werden, dauert der Einsatz der Feuerwehr Berlin mehrere Stunden an. weil damit solange wann Вопрос 11: Вставьте подходящий подчинительный союз: es in einem Tunnel zu einem Brand kommt, dann muss mit einem massiven

23 Feuerwehraufgebot das Unglück bekämpft und den eingeschlossenen Personen geholfen werden. da damit wenn nachdem Вопрос 12: Вставьте подходящий парный союз:bei Bränden wird es als dicker Löschstrahl als Tröpfchenregen eingesetzt. weder noch entweder oder nicht... sondern nicht nur... sondern auch Вопрос 13: Вставьте подходящий подчинительный союз: Der Vollschutzanzug des Feuerwehrmannes ist gasdicht, der Träger keine Verbindung zu seiner Umwelt hat. weil sodass wenn sobald Вопрос 14: Вставьте подходящий парный союз: Mit Wasser darf man Flüssigkeitsbrände. Gasbrände löschen. weder noch entweder oder sowohl als auch

24 nicht nur... sondern auch Вопрос 15: Вставьте подходящий парный союз: Mit Wasser darf man Papier Holz, Stroh und Kohle löschen. weder noch entweder oder sowohl als auch bald... bald

Fachbereich Ausbildung

Fachbereich Ausbildung Zusammenfassung, Wiederholung, Lernkontrolle : Zur Wiederholung und Lernkontrolle können folgende Fragen gestellt werden. Die Fragen stellen Musterbeispiele dar und könnten in ähnlicher Art und Weise auch

Mehr

Fachbereich Ausbildung

Fachbereich Ausbildung Zusammenfassung, Wiederholung, Lernkontrolle : Zur Wiederholung und Lernkontrolle können folgende Fragen gestellt werden. Die Fragen stellen Musterbeispiele dar und könnten in ähnlicher Art und Weise auch

Mehr

So entfachten die Menschen Feuer:

So entfachten die Menschen Feuer: So entfachten die Menschen Feuer: Die Menschen nahmen einen Holzstab zwischen die Handflächen und setzen ihn auf ein trockenes Holzbrett. Dann rieben sie die Handflächen aneinander. Der Stab drehte sich

Mehr

Tipps Feuerlöscher. Schadenverhütung. Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen. Immer da, immer nah.

Tipps Feuerlöscher. Schadenverhütung. Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen. Immer da, immer nah. Tipps Feuerlöscher Schadenverhütung Menschen retten, Werte schützen und Feuer löschen Immer da, immer nah. Ein kleines Feuer kann sich schnell ausbreiten. Rund eine Dreiviertelmillion Brandschäden reguliert

Mehr

Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen. Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten

Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen. Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten Amt für Feuerschutz des Kantons St.Gallen Handhabung und Einsatz von Klein-Löschgeräten Klein-Löschgeräte wie Eimerspritzen, Handfeuerlöscher, Wasserlöschposten mit Gummischlauch und Mehrzweckstahlrohr

Mehr

Vorbeugender Brandschutz - Brandschutzaufklärung -

Vorbeugender Brandschutz - Brandschutzaufklärung - Präsentation Sekundarstufe Vorbeugender Brandschutz - Brandschutzaufklärung - erstellt von Heinz Pinkowski Stand Februar 2006 Vorbeugender Brandschutz - Brandschutzaufklärung - Was jeder hierzu wissen

Mehr

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz

Was tun, wenns brennt. Prävention Brandschutz Was tun, wenns brennt Prävention Brandschutz Richtig vorbereitet sein Ein Feuer kann überall ausbrechen. Merken Sie sich die Fluchtwege und Standorte der Löschgeräte. Im Notfall ist es dafür zu spät. Wenn

Mehr

Feuer richtig löschen. Prävention Brandschutz

Feuer richtig löschen. Prävention Brandschutz Feuer richtig löschen Prävention Brandschutz Hilfsmittel für Sofortmassnahmen Mit einer Löschdecke, einem Handfeuerlöscher oder Wasserlöschposten lassen sich grössere Brände und damit teure Schäden oft

Mehr

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12

Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Arbeitssicherheit für Biologie-Studierende im 1. Semester WS 2011/12 Mo, 31. 10. 13.00-14.00 Brandschutz (Theorie) 14.00-14.45 Löschübung 1. Gruppe 14.45-15.30 Löschübung 2. Gruppe Mo, 07.11. 13.00 14.30

Mehr

Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter

Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter PRESSEINFORMATION Brandschutz in Wohnung und Haus nicht nur zur Weihnachtszeit! Rauchmelder retten Leben zuverlässiger Nachtwächter Gerade die dunkle Zeit, mit den traditionellen Weihnachts- und Silvesterfeiern,

Mehr

1. Was macht die Feuerwehr?

1. Was macht die Feuerwehr? 1. Was macht die Feuerwehr? Feuerwehr Auf dem Bild siehst du, wie vielfältig die Aufgaben der Feuerwehr sind. Schreibe mindestens drei Dinge auf, die die Feuerwehr erledigt. 2. Was passiert in der Leitstelle?

Mehr

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung Rauchmelder retten Leben Brandschutzaufklärung Internationaler Vergleich 2 Brandgefahr in Deutschland 3 Brandrauch ist immer giftig, er enthält zum Beispiel: Salzsäure- und Blausäuredämpfe entstehen beim

Mehr

Feuerlöschertraining - Brandschutzausbildung als Praxisseminar im Umgang mit Handfeuerlöschern mit unserem mobilen Fire X Trainer.

Feuerlöschertraining - Brandschutzausbildung als Praxisseminar im Umgang mit Handfeuerlöschern mit unserem mobilen Fire X Trainer. Feuerlöschertraining - Brandschutzausbildung als Praxisseminar im Umgang mit Handfeuerlöschern mit unserem mobilen Fire X Trainer. Die Teilnehmer erlernen in der Ausbildung den Umgang und die Handhabung

Mehr

Brennen und Löschen. Brennen und Löschen. Ausbilderleitfaden für die Freiwilligen Feuerwehren Bayerns Modulare Truppausbildung.

Brennen und Löschen. Brennen und Löschen. Ausbilderleitfaden für die Freiwilligen Feuerwehren Bayerns Modulare Truppausbildung. Basis 3 Folie 1 Brennen und Löschen Basis 3 Folie 2 Voraussetzung für die Verbrennung Voraussetzungen für die Verbrennung sind im richtigen Mischungsverhältnis gegeben Voraussetzungen für die Verbrennung

Mehr

Personalausbildung. Konzept

Personalausbildung. Konzept Personalausbildung Konzept Firma AG Musterstrasse 50 8005 Zürich Inhaltsverzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Zielsetzung 3. Ausbildungsplan 3.1 Brandverhütung 3.2 Verhalten im Brandfall 4. Organisation

Mehr

Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß?

Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß? Warum ist Feuer nützlich und warum sind Flammen heiß? Professor Dr.-Ing. Dieter Brüggemann KinderUniversität Bayreuth 1. Juli 2009 Wozu nutzen wir Feuer? Wir nutzen Feuer, um zu beleuchten Quelle: Wikipedia

Mehr

Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden.

Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden. Feuer richtig löschen. Eine Aktion mit der Feuerwehr. Risk-Management Eine Information für unsere Kunden. Sind Feuerlöscher vorgeschrieben? Privathaushalt Handfeuerlöscher sind nach den heute gültigen

Mehr

Die Feuerwehrstation. Leitstelle mit Einsatzrechner

Die Feuerwehrstation. Leitstelle mit Einsatzrechner Leitstelle mit Einsatzrechner Ruheliegen für Einsatzpausen Alarmglocke Die Feuerwehrstation Eine Feuerwehrstation ist für eine Stadt oder einen Stadtteil zuständig. Geht dort ein Notruf ein, wird sofort

Mehr

Feuer. Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren

Feuer. Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten Methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten beim Experimentieren Feuer Konzept der Erhaltung (chemische Reaktion) Konzept der Wechselwirkung 1. Grundlagen - Feuer

Mehr

Löschen. 1. einen : Das Material muss sein. kein Feuer entstehen oder unterhalten werden. Zündtemperatur erreicht, kann ebenfalls kein Feuer

Löschen. 1. einen : Das Material muss sein. kein Feuer entstehen oder unterhalten werden. Zündtemperatur erreicht, kann ebenfalls kein Feuer Löschen 1. Was braucht man, damit ein Feuer brennt? Zum Entfachen eines Feuers braucht man: 1. einen : Das Material muss sein 2. : Ohne den notwendigen kann kein Feuer entstehen oder unterhalten werden

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall Verhalten im Brandfall FLUCHTWEG - ORIERTIERUNGSPLAN Die natürliche Reaktion des Menschen gegenüber einer lebensbedrohenden Gefahr ist die Flucht. Die Flucht muss daher aus jedem Betriebs-, Anstalts- oder

Mehr

Grundlagen im Feuerwehrwesen

Grundlagen im Feuerwehrwesen AGV Aargauische Gebäudeversicherung Grundlagen im Feuerwehrwesen Einführungskurs Angehörige der Feuerwehr AGV Aargauische Gebäudeversicherung Bleichemattstrasse 12/14 Postfach 5001 Aarau Inhalt Ehrenkodex

Mehr

Allgemeine Unterweisung für den Brandschutz

Allgemeine Unterweisung für den Brandschutz Allgemeine Unterweisung für den Brandschutz Einführung Grundlagen der Verbrennung Allgemeine Brandverhütungsmaßnahmen Richtiges Verhalten im Brandfall 1 MENSCHENLEBEN UMWELT Schutzinteressen des Brandschutzes

Mehr

Brandsicherheit in Einstellhallen

Brandsicherheit in Einstellhallen Brandsicherheit in Einstellhallen Wenns drauf ankommt. Brandgefahr in Einstellhallen Wenn in Einstellhallen Feuer ausbricht, ist oftmals hoher Sachschaden die Folge und im schlimmsten Fall werden dabei

Mehr

1) Anita hat Talent. Sie Klavier spielen. a) kann b) kӧnnt c) kӧnnen. a) kann

1) Anita hat Talent. Sie Klavier spielen. a) kann b) kӧnnt c) kӧnnen. a) kann Вариант 1 (задания) I. Лексико-грамматические задания 1. Выберите правильную грамматическую форму глагола. 1) Anita hat Talent. Sie Klavier spielen. a) kann b) kӧnnt c) kӧnnen 2) Wir beschlossen, an dieser

Mehr

Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen Klasse Model Heusweiler

Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen Klasse Model Heusweiler Workshop Brandschutzerziehung/ Aufklärung in weiterführenden Schulen 5.-10. Klasse Model Heusweiler Fachbereichsleiter Brandschutzerziehung HLM Uwe Arnholt Bild &Urheberrecht, Uwe Arnholt, Feuerwehr Heusweiler

Mehr

Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015

Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015 Rückblick auf das Einsatzgeschehen der Feuerwehr Saalfeld im Jahr 2015 Ein einsatzreiches Jahr ist zu Ende gegangen. Einen Überblick über unsere Einsätze haben wir in einem Jahresrückblick zusammengestellt.

Mehr

Offenbach am Main. Merkblatt. Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen?

Offenbach am Main. Merkblatt. Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? Offenbach am Main Merkblatt Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? Merkblatt: Bevor es brennt oder Wäre der Brand vermeidbar gewesen? 2 Inhaltsverzeichnis Selbstschutz im Haus...3 Kennen

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Wald

Freiwillige Feuerwehr Wald 1. Löschvorgang Für die Entstehung eines Brandes müssen drei Vorraussetzungen erfüllt sein: Brennbarer Stoff Sauerstoff Wärme Das Feuer erlischt, wenn eine dieser drei Vorraussetzungen beseitigt wird.

Mehr

МЕТОДИЧЕСКИЕ УКАЗАНИЯ по немецкому языку для студентов землеустройства и кадастров. Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe

МЕТОДИЧЕСКИЕ УКАЗАНИЯ по немецкому языку для студентов землеустройства и кадастров. Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe МЕТОДИЧЕСКИЕ УКАЗАНИЯ по немецкому языку для студентов землеустройства и кадастров Переведите текст на русский язык. Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe Zwischen Deutschland und unserem Lande gibt es

Mehr

Verhalten im Brandfall

Verhalten im Brandfall 1 Bevor die Feuerwehr eintrifft: Verhalten im Brandfall Wenn Sie einen Brand entdecken, ist ein ruhiges und besonnenes Handeln sehr wichtig um sich selbst und Andere in Sicherheit zu bringen. Angst dagegen

Mehr

Vorbereitungsunterlage (3. Klasse Grundschule)

Vorbereitungsunterlage (3. Klasse Grundschule) Sehr geehrte Damen und Herren, eine frühe Brandschutzerziehung kann Brände verhindern. Denn gerade Kinder sind im Umgang mit Zündmitteln und brennbaren Materialien unerfahren. Dies hat zur Folge, dass

Mehr

Abwehrender Brandschutz

Abwehrender Brandschutz Abwehrender Brandschutz Für eine erflgreiche Brandbekämpfung müssen die ntwendigen Maßnahmen geknnt und in der richtigen Reihenflge durchgeführt werden. Um richtig handeln zu können müssen diese Maßnahmen

Mehr

Rettungszug Mannheim

Rettungszug Mannheim Am Samstag, den 08.08.2015, konnte unser Rettungssanitäter Christian Riegel an einer besonderen Führung in einem besonderen Zug teilnehmen. Hier sein Bericht. Was sich viele bestimmt schon gefragt haben:

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hennef (Sieg) Löschzug Uckerath

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hennef (Sieg) Löschzug Uckerath Freiwillige Feuerwehr Stadt Hennef (Sieg) Löschzug Uckerath Feuerwehrhaus : Am Markt * 53773 Hennef-Uckerath * 02248 / 2522 E-Mail : info(at)feuerwehr-uckerath.de Web: www.feuerwehr-uckerath.de Fragen

Mehr

M8-DE.4.1 Mögliche Brandquellen M08.04.02. M8-DE.4.2 Das Feuerdreieck M08.04.06_DE. Einführung

M8-DE.4.1 Mögliche Brandquellen M08.04.02. M8-DE.4.2 Das Feuerdreieck M08.04.06_DE. Einführung M8-DE.4 Brandschutz Einführung Das Brandrisiko von Bankgebäuden scheint niedrig zu sein, es sollte aber in keinem Fall vernachlässigt werden. Der Zweck dieses Kapitels ist es, Ihre Fähigkeiten zu verbessern,

Mehr

Wenn es glüht und leuchtet: Wie erklärt die Chemie Feuer und Flamme. Roger Alberto und Heinz Spring Institut für Chemie, Universität Zürich

Wenn es glüht und leuchtet: Wie erklärt die Chemie Feuer und Flamme. Roger Alberto und Heinz Spring Institut für Chemie, Universität Zürich Wenn es glüht und leuchtet: Wie erklärt die Chemie Feuer und Flamme Kinderuni Hochrhein Roger Alberto und Heinz Spring Institut für Chemie, Universität Zürich 27. Januar 2016 KHR-1 KHR-1 KHR-2 Feuer und

Mehr

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN 14096 Teil C. Erstellt durch: Stand: Dezember 2009 IW01

Brandschutzordnung. Stadtwerke Düren GmbH. Wasserwerk Obermaubach. gemäß DIN 14096 Teil C. Erstellt durch: Stand: Dezember 2009 IW01 Brandschutzordnung gemäß DIN 14096 Teil C Stadtwerke Düren GmbH Wasserwerk Obermaubach Stand: Dezember 2009 Erstellt durch: IW01 Eine Brandschutzordnung ist eine auf ein bestimmtes Objekt zugeschnittene

Mehr

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt

Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Wenns drauf ankommt. Gefahrenstoffe in Haushalt und Werkstatt Zwei Drittel aller Brände entstehen da, wo Menschen leben. Viele dieser Brände liessen sich unter

Mehr

Werte Eltern, liebe Kids und Leser!

Werte Eltern, liebe Kids und Leser! Werte Eltern, liebe Kids und Leser! Brandschutzerziehung ist ein Thema, mit dessen Wissensvermittlung man aufgrund der Wichtigkeit heute nicht mehr früh genug beginnen kann. Leider bestand in diesem Bereich

Mehr

Sachgebiet 6 Brand- und Löschlehre

Sachgebiet 6 Brand- und Löschlehre 1 Sachgebiet 6 Brand- und Löschlehre VM Franz Staffel www.122.at Groß-Enzersdorf, 6. August 2011 www.122.at - www.afkdo-grossenzersdorf.at - www.bfkdo-gaenserndorf.at 1 2 Agenda Oxidation Verbrennungsdreieck

Mehr

man sagt : Phosphor + Sauerstoff reagieren Tetraphosphorzu dekaoxid

man sagt : Phosphor + Sauerstoff reagieren Tetraphosphorzu dekaoxid Die Luft 1.Versuch Wir entzünden eine Kerze und stülpen ein Becherglas darüber. Beobachtung : Nach kurzer Zeit erlischt die Flamme. Feststellung : Für die Verbrennung in unserer Umwelt ist Luft notwendig.

Mehr

Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über:

Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über: Brandschutz im Haus Brandschutz im Haus Diese Ausgabe unseres Newsletters informiert über: Die Gefahr eines Wohnungsbrandes Grundlegende Maßnahmen, mit denen Sie den Brandschutz in Ihrem Haus verbessern

Mehr

Information zur Personenbrandbekämpfung

Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 Information zur Personenbrandbekämpfung FireEx 600 - Löschwasserzusatz der ZWEITEN Gelgeneration zur sicheren und effektiven Bekämpfung von Personenbränden direkt vom Entwickler der Spezialgele

Mehr

Glutnest in Heubühne in Bettenhausen

Glutnest in Heubühne in Bettenhausen Herzogenbuchsee, 8.2.2012 Lt Dennis Borgeaud Chef Kommunikation 079 406 49 41 Pressemitteilung Glutnest in Heubühne in Bettenhausen Die regionale Einsatz-Zentrale alarmierte die Feuerwehr Buchsi-Oenz am

Mehr

Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Erzieherinnen und Erzieher

Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Erzieherinnen und Erzieher Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Erzieherinnen und Erzieher Als Download für Erzieherinnen und Erzieher, Leitungsfunktionen, Hausmeister und interessierte Eltern Einleitung

Mehr

Vorbereitungsunterlage Vorschulkinder

Vorbereitungsunterlage Vorschulkinder Sehr geehrte Damen und Herren, eine frühe Brandschutzerziehung kann Brände verhindern. Denn gerade Kinder sind im Umgang mit Zündmitteln und brennbaren Materialien unerfahren. Dies hat zur Folge, dass

Mehr

Arbeitssicherheit. SG Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit. SG Arbeitssicherheit Arbeitssicherheit SG Arbeitssicherheit Arbeitsschutz Beratung Information Unterstützung Herr Schüller - 26631 Herr Doil - 26636 Herr Kuchenreuther - 26649 Frau Muchow-Eggers - 26768 Frau Pfattheicher -

Mehr

Verhalten bei Bränden und Unfällen. Erstinformation und Aushänge

Verhalten bei Bränden und Unfällen. Erstinformation und Aushänge Verhalten bei Bränden und Unfällen Erstinformation und Aushänge Ausgabe 2010 1 Herausgeber : Rektor der Kunstakademie Münster Leonardo Campus 2, 48149 Münster Redaktion : Tino Stöveken, Dez. 1 Stand :

Mehr

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen

für die bauliche Anlage: Bertha-von-Suttner-Gesamtschule 41542 Dormagen Marie-Schlei-Str. 6 Schulträger: Stadt Dormagen nach DIN 14 096-2 für Personen ohne besondere Brandschutzaufgaben, also für alle Personen, die sich innerhalb des Schulbereichs bewegen (Lehrer/innen, Schüler/innen, Eltern, nichtpädagogisches Personal,

Mehr

Löschen. einsetzen. Referentenunterlage TT.MM.JJJJ R

Löschen. einsetzen. Referentenunterlage TT.MM.JJJJ R Löschen Feuerlöscher einsetzen effektiv TT.MM.JJJJ R Referentenunterlage Feuerlöscher sind Selbsthilfemittel zur BekämpfunB ng von Entstehungs- bränden. Diese Schulung dientt der Vorbereitung eines Feuerlöschertrainings.

Mehr

Tipps. Löschen von Gasbränden

Tipps. Löschen von Gasbränden Tipps Löschen von Gasbränden Vorbeugender Brandschutz zur Vermeidung von Gasbränden Bei Arbeiten an Gasleitungen besteht Brandgefahr, deshalb sind vorbereitende Maßnahmen zur Brandbekämpfung zu treffen.

Mehr

Rauchmelder retten Leben!

Rauchmelder retten Leben! Rauchmelder retten Leben! Noch immer sterben bundesweit jährlich mehr als 600 Menschen bei Haus- und Wohnungsbränden; 6.000 werden schwer, 60.000 leicht verletzt. Die Sachschäden gehen in die Milliarden.

Mehr

Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus

Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus Rauchmeldeanlage im Einfamilienhaus Die gefährlichen Mythen: Wenn es brennt, habe ich mehr als 10 Minuten um das Haus zu verlassen. Irrtum: Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine

Mehr

Licht und Farbe mit Chemie

Licht und Farbe mit Chemie Licht und Farbe mit Chemie Folie 1 Was verstehen wir eigentlich unter Licht? Licht nehmen wir mit unseren Augen wahr Helligkeit: Farbe: Schwarz - Grau - Weiß Blau - Grün - Rot UV-Strahlung Blau Türkis

Mehr

Basellandschaftliche GebäudeVersicherung BRANDVERHÜTUNG UND BRANDBEKÄMPFUNG

Basellandschaftliche GebäudeVersicherung BRANDVERHÜTUNG UND BRANDBEKÄMPFUNG BRANDVERHÜTUNG UND BRANDBEKÄMPFUNG Seite 2 von 16 SCHWEIZERISCHE VORSCHRIFTEN (VKF) Brandschutz-Vorschriften zu erlassen und zu vollziehen ist, als Teil des Polizeirechtes, eine hoheitliche Aufgabe der

Mehr

Licht und Farbe - Dank Chemie!

Licht und Farbe - Dank Chemie! Licht und Farbe - Dank Chemie! Folie 1 Was verstehen wir eigentlich unter Licht? Licht nehmen wir mit unseren Augen wahr Helligkeit: Farbe: Schwarz - Grau - Weiß Blau - Grün - Rot UV-Strahlung Blau Türkis

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Lehrerinnen und Lehrer

Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Lehrerinnen und Lehrer Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall Ein Thema für Lehrerinnen und Lehrer Als Download für Lehrerinnen und Lehrer, Schulleiter, Hausmeister und interessierte Eltern Einleitung Dieser Beitrag

Mehr

3 Jede dritte fahrlässige Brandverursachung im Bundesgebiet wird durch Kinder und Jugendliche ausgelöst.

3 Jede dritte fahrlässige Brandverursachung im Bundesgebiet wird durch Kinder und Jugendliche ausgelöst. Brandschutzerziehung! Warum? 3 Jede dritte fahrlässige Brandverursachung im Bundesgebiet wird durch Kinder und Jugendliche ausgelöst. Jährliche Anzahl der Brandopfer in Deutschland:( ca. Angaben ) 200

Mehr

Sicherheit und Umwelt Es brennt was tun?

Sicherheit und Umwelt Es brennt was tun? Es brennt was tun? Theorie zum Brandverhütungskurs Remo Huser Es brennt......was tun? 08.05.15 Es brennt - was tun?, Remo Huser Seite 3 Brandstatistik Schweiz Anzahl Brände pro Jahr Anzahl Tote pro Jahr

Mehr

Feuerwehr Training. Kursprogramm 2016

Feuerwehr Training. Kursprogramm 2016 Feuerwehr Training Kursprogramm 2016 Werkfeuerwehr EMS-CHEMIE AG Via Innovativa 1 7013 Domat / Ems Die angegebenen Preise sind gültig vom 01.01.2016 31.12.2016 www.fw-emschemie.ch www.fb.com/fwemschemie

Mehr

Philipp und sein Rauchengel

Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Text: Nina Neef Bilder: Judith Drews Das ist mein Buch: Herausgeber: Forum Brandrauchprävention in der vfdb www.rauchmelder-lebensretter.de Philipp

Mehr

Feuer richtig löschen

Feuer richtig löschen Feuer richtig löschen Hilfsmittel für Sofortmassnahmen Mit einer Löschdecke, einem Handfeuerlöscher oder Wasserlöschposten lassen sich grössere Brände und damit teure Schäden oft verhindern. Für den korrekten

Mehr

Allgemeiner Feuerwehrdienst

Allgemeiner Feuerwehrdienst Allgemeiner Feuerwehrdienst Fragenkatalog 1. Wie heissen die Elemente des Schadenplatzes? 1. 2. 3. 4. 2. Wie viele Feuerwehrleute umfasst ein Trupp? 3. Welches sind die Ausbildungsstufen? 1. 2. 3. 4. Welches

Mehr

Weil. Lebensretter. den besten Durchblick verdienen. www.draeger.com

Weil. Lebensretter. den besten Durchblick verdienen. www.draeger.com Weil Lebensretter den besten Durchblick verdienen. www.draeger.com D-3624-2010 D-4059-2010 Warum Wärmebildkameras? Gebäudebrand, starke Rauchentwicklung, Person vermisst: jetzt zählt jede Sekunde. Schnelle

Mehr

BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179

BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179 BRANDSCHUTZORDNUNG für die Polytechnische Schule, Forstnerweg 10, 2630 Ternitz Tel.: 02630/38179 Stadtgemeinde Ternitz Geschäftsbereich 1 Bereichsleiter Tel.: 02630/38240-40 Ansprechpersonen Tel.: 02630/38240-49

Mehr

FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen. LM Steffen Kaspar LB 2

FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen. LM Steffen Kaspar LB 2 FwDV 2 Truppmannausbildung Teil 1 Brennen und Löschen Themen des Unterrichts Verbrennungsvoraussetzungen Verbrennungsvorgang (Oxidation) Brandklassen Verbrennungsprodukte (Atemgifte) Hauptlöschwirkungen

Mehr

Fallstudie. Gaslöschanlage verhindert Brand im Kreiskrankenhaus Dormagen

Fallstudie. Gaslöschanlage verhindert Brand im Kreiskrankenhaus Dormagen Frankfurt, 10. September 2014 Gaslöschanlage verhindert Brand im Kreiskrankenhaus Dormagen In Krankenhäusern sind Vorkehrungen für den Brandschutz besonders wichtig. Das gilt für die Patientenbereiche

Mehr

Sofern sich brennbare Dämpfe auf dem Flüssigkeitsspiegel bilden können. Nur, wenn sich mehr als 1 Liter brennbare Flüssigkeit im Behälter befindet

Sofern sich brennbare Dämpfe auf dem Flüssigkeitsspiegel bilden können. Nur, wenn sich mehr als 1 Liter brennbare Flüssigkeit im Behälter befindet Brandschutz Testbogen Nr. 002 Das Sachgebiet Brand- und Explosionsschutz umfasst 2 Testbogen. Es können eine oder mehrere Antworten richtig sein! 1 Was sind die Voraussetzungen jeder Verbrennung? Brennbarer

Mehr

Kinder laufen im Raum, auf Signal der Rahmentrommel bzw. Feuerwehrsignal und Ruf der Leiterin müssen sie schnell und richtig reagieren.

Kinder laufen im Raum, auf Signal der Rahmentrommel bzw. Feuerwehrsignal und Ruf der Leiterin müssen sie schnell und richtig reagieren. Feuerwehrlektion Spiele: 1. Spiel: "Feuer, Wasser, Blitz" Kinder laufen im Raum, auf Signal der Rahmentrommel bzw. Feuerwehrsignal und Ruf der Leiterin müssen sie schnell und richtig reagieren. Feuer:

Mehr

70 Rinder sterben bei Stallbrand

70 Rinder sterben bei Stallbrand Nr. Datum Uhrzeit Einsatz / Meldung Einsatzort 36 01.10.14 02:04 Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens Riedermühle - Ilmmünster 70 Rinder sterben bei Stallbrand Ilmmünster (dk) Ein Rinderstall im Ortsteil

Mehr

Prävention Brandschutz. Feuer richtig löschen. Wenns drauf ankommt.

Prävention Brandschutz. Feuer richtig löschen. Wenns drauf ankommt. Prävention Brandschutz Feuer richtig löschen Wenns drauf ankommt. Hilfsmittel für Sofortmassnahmen Mit dem Einsatz von einfachen Löschgeräten wie Handfeuerlöscher, Löschdecke oder Wasserlöschposten lassen

Mehr

BRENNEN UND LÖSCHEN. Eine Verbrennung ist ein chemischer Vorgang, bei dem durch Oxidation eines brennenden Stoffes Wärme freigesetzt wird.

BRENNEN UND LÖSCHEN. Eine Verbrennung ist ein chemischer Vorgang, bei dem durch Oxidation eines brennenden Stoffes Wärme freigesetzt wird. BRENNEN UND LÖSCHEN 1. Definition Eine Verbrennung ist ein chemischer Vorgang, bei dem durch Oxidation eines brennenden Stoffes Wärme freigesetzt wird. 2. Vorraussetzungen für eine Verbrennung sind: Brennbarer

Mehr

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008

Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Stägjitschugge EuroTAP-Urteil: sehr gut Lage: Schweiz, bei Visp H 213 Stalden - Täsch bei Zermatt Inbetriebnahme: 2008 Länge: Höhenniveau der Portale: Anzahl der Röhren: Höchstgeschwindigkeit: 2'300 m

Mehr

JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM. Kleinlöschgeräte. gelöscht werden...

JUGENDFEUERWEHR RÜDIGHEIM. Kleinlöschgeräte. gelöscht werden... Kleinlöschgeräte Auch kleine Brände müssen m gelöscht werden... Kleinlöschgeräte Die meisten Brände fangen klein an. Wenn in diesem Anfangsstadium keine entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden, kann

Mehr

Was kann ich tun, wenn es brennt?

Was kann ich tun, wenn es brennt? Was kann ich tun, wenn es brennt? 1. Die Feuerwehr oder Erwachsene rufen. 2. In Sicherheit bringen, nicht verstecken. 3. Türen schließen. 4. Versuche, kleinere Feuer zu löschen. Feuer als Freund und Feind.

Mehr

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A

Brandschutzordnung. nach DIN 14096 - Teil A Brandschutzordnung nach DIN 14096 - Teil A Brände verhüten Ruhe bewahren Feuer und offenes Licht verboten Rauchen in Technik- und Lagerräumen verboten Verhalten im Brandfall Brand melden Feuermelder betätigen

Mehr

Erste Hilfe & Brandschutz

Erste Hilfe & Brandschutz Erste Hilfe & Brandschutz Service-Knecht GbR Ausbildung. Beratung. Support Ihr kompetenter Ansprechpartner für Erste Hilfe und Brandschutz aus einer Hand Brandschutz und Sicherheit zu Hause Sicherheit

Mehr

Oktoberfest Ein Szenario für Flash Point: Fire Rescue!

Oktoberfest Ein Szenario für Flash Point: Fire Rescue! Oktoberfest Ein Szenario für Flash Point: Fire Rescue! Dieser Text fasst die Regeln für das inoffizielle Oktoberfest -Szenario zusammen. Hintergrundinformation und den notwendigen Spielplan finden Sie

Mehr

Sprechfunkübung im TMO-Betrieb

Sprechfunkübung im TMO-Betrieb Basis 14.5 Arbeitsblatt 1 Die nachfolgenden Fahrzeugbezeichnungen müssen durch Funkrufnamen der teilnehmenden Fahrzeuge ersetzt werden. Die Übung ist an die Anzahl der teilnehmenden Fahrzeuge anzupassen.

Mehr

Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg

Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg Brandschutzordnung der Fachhochschule Augsburg Teil B Alle Mitarbeiter sind verpflichtet, durch größte Vorsicht und Aufmerksamkeit zur Verhütung von Bränden und anderen Schadensfällen beizutragen. Um ein

Mehr

Denken Sie an folgendes: Es geht um: Ihr Leben Ihre Gesundheit Ihr Hab und Gut. Folgende Punkte sind wichtig für die Effektivität des Brandschutzes:

Denken Sie an folgendes: Es geht um: Ihr Leben Ihre Gesundheit Ihr Hab und Gut. Folgende Punkte sind wichtig für die Effektivität des Brandschutzes: Feuerwehr Merkblatt 07 Tipps für den Brandschutz im Wohnbereich Tipps für den Brandschutz im Wohnbereich Warum ist Brandschutz in Wohnräumen wichtig? 1. Vorbeugender Brandschutz: vermindert das Entstehungsrisiko

Mehr

FwDV 5 FwDV 5 Feuerwehrdienstvorschrift Der Zug Löscheinsatz

FwDV 5 FwDV 5 Feuerwehrdienstvorschrift Der Zug Löscheinsatz Feuerwehrdienstvorschrift 5 Der im Löscheinsatz Der im Löscheinsatz In dieser Vorschrift ist festgelegt, wie ein im Löscheinsatz zu arbeiten hat. Im übrigen bestehen für den zahlreiche und vielgestaltige

Mehr

FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1. Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz

FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1. Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz FwDV 13/1 Feuerwehr- Dienstvorschrift 13/1 Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz 1. Einleitung In dieser Vorschrift ist festgelegt, wie eine Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz zu arbeiten

Mehr

Verbrennung einer Kerze

Verbrennung einer Kerze Verbrennung einer Kerze Zünde eine Kerze an und notiere deine Beobachtungen: Was passiert eigentlich genau bei der Verbrennung einer Kerze? Diese Frage versuchen wir in diesem Kapitel zu beantworten. Schauen

Mehr

Verbrennungen und ihre Folgen. Unterrichtsreihe CHiK Dirk Dillschneider, RL

Verbrennungen und ihre Folgen. Unterrichtsreihe CHiK Dirk Dillschneider, RL Verbrennungen und ihre Folgen Arbeitsaufträge: (auf den Block) Was fällt Euch ganz spontan beim Anblick dieser Bilder ein? Macht Euch kurze Notizen! weitere Arbeitsaufträge (Gruppenarbeit) Könnt ihr

Mehr

Änderungen und Ergänzungen an:

Änderungen und Ergänzungen an: Stand: 19. März 2014 Revision: 5 Änderungen und Ergänzungen an: info@feuerwehr-rottal-inn.de Ersteller: Andreas Ortmaier, Kommandant FF Tann Martin Eichinger, Kommandant FF Kirchdorf a. Inn Markus Pilger,

Mehr

Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt. Brandtote sind Rauchtote

Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt. Brandtote sind Rauchtote Bürgerinformationen der Feuerwehr Halberstadt Brandtote sind Rauchtote Jeden Monat verunglücken 50 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer

Mehr

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096)

Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandschutzordnung (Teil B, DIN 14096) Brandverhütung Allgemeines Diese Brandschutzordnung enthält Regeln zur Brandverhütung, sowie Anweisungen zum Verhalten und zu erforderlichen Maßnahmen bei Ausbruch

Mehr

Verbrennung einer Kerze

Verbrennung einer Kerze Verbrennung einer Kerze Schauen wir uns zunächst die Kerze genauer an. Aus welchen Bestandteilen besteht sie? Und wozu dienen diese? Bestandteil Stoff Funktion Der Stoff ist das Material, woraus ein Körper

Mehr

AUSBILDUNG TRUPPMANN. Erzgebirgskreis. Teilnehmerunterlagen. (Stand 01/2013 Standort Marienberg) Kreisausbildung Truppmann Marienberg Seite 1

AUSBILDUNG TRUPPMANN. Erzgebirgskreis. Teilnehmerunterlagen. (Stand 01/2013 Standort Marienberg) Kreisausbildung Truppmann Marienberg Seite 1 AUSBILDUNG TRUPPMANN Erzgebirgskreis Teilnehmerunterlagen (Stand 01/2013 Standort Marienberg) Kreisausbildung Truppmann Marienberg Seite 1 Inhaltsverzeichnis Thema Seite Rechtsgrundlagen 3 Brennen & Löschen

Mehr

Brandsicherheit in Einstellhallen

Brandsicherheit in Einstellhallen Brandsicherheit in Einstellhallen Auswirkung von Bränden in Einstellhallen Ein Feuer in Einstellhallen hat oftmals hohen Sachschaden zur Folge. Im schlimmsten Fall werden dabei Menschen tödlich verletzt.

Mehr

Ihre Sicherheit in guten Händen! RAUCHMELDER retten Leben! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt.

Ihre Sicherheit in guten Händen! RAUCHMELDER retten Leben! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt. RAUCHMELDER retten Leben! Ihre Sicherheit in guten Händen! Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER für jeden Haushalt. Ein Höchstmaß an Qualität für ein Maximum an Sicherheit. Warum brauchen wir Rauchmelder? Zahlen

Mehr

Wohltätig ist des Feuers Macht, Wenn es der Mensch bezähmt, bewacht, Und was er bildet, was er schafft, Das dankt er dieser Himmelskraft.

Wohltätig ist des Feuers Macht, Wenn es der Mensch bezähmt, bewacht, Und was er bildet, was er schafft, Das dankt er dieser Himmelskraft. 1. Bild Wohltätig ist des Feuers Macht. Abschlussvorlesung mit Experimenten für die Kinder-Uni Karlsruhe 2010 Ulrich Schindewolf gemeinsam mit Sibylle Böcker und Jens Treptow 2. Bild Warnung: Chemische

Mehr

PRODUKTINFORMATION für Bewohner. Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt.

PRODUKTINFORMATION für Bewohner. Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt. PRODUKTINFORMATION für Bewohner Techem Rauchwarnmelder basic alles für Ihre Sicherheit. Im Brandfall rechtzeitig gewarnt. BRAND- GEFAHREN Warum brauchen Sie einen Rauchwarnmelder? Rauchwarnmelder retten

Mehr

Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe. Zum Löschen zu alt?

Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe. Zum Löschen zu alt? Seniorentreff Cölbe 15. November 2011 Gemeindehalle Cölbe Zum Löschen zu alt? Fachvortrag zu dem Thema Brandverhütung im Haushalt und Verhalten im Brandfall Inhalt Vorstellung der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

Vom 13. März 2000 Geändert durch Satzungen vom 31. März 2010 und 7. Mai 2013

Vom 13. März 2000 Geändert durch Satzungen vom 31. März 2010 und 7. Mai 2013 2.1.2 Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Feuerwehren der Stadt Schwandorf (Feuerwehr-Kostenersatzsatzung der Stadt Schwandorf FwKS) 1 Vom 13. März 2000 Geändert

Mehr

Unterweisungsmodul. Brandschutz

Unterweisungsmodul. Brandschutz Unterweisungsmodul Brandschutz Unterweisungsinhalte - Beispiele Rechtliche Grundlagen Brandschutz - Ziele Brandschutz - Grundelemente Brandschutz - Voraussetzungen Brandschutz - Brandklassen Brandschutz

Mehr

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily)

18.12.2013. Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) 18.12.2013 Besuch bei der Feuerwehr (Janina und Emily) Als wir am Feuerwehrhaus ankamen, begrüßten uns die Feuerwehrmänner Wolfgang und Markus herzlich. Sie beantworteten alle unsere Fragen. Danach sahen

Mehr