E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick"

Transkript

1 E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick Dr. Frank Sambeth Publishers Forum Berlin, 27. April

2 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle Neue Geräte und Funktionen DRM und Ökosysteme Digitale Produkte E-Book-Marketing Fazit 2

3 zum Start: Gartners Hype Cycle Special Report Quelle: gartner.com 3

4 E-Book-Marktentwicklung USA (Publikumsverlage) International Digital Publishing Forum (IDPF): Verdreifachung (+210%) 2009 vs Januar + Februar 2010 liegen zusammen schon über Gesamtquartal Q4/09 American Association of Publishers (AAP): E-Book-Umsätze 2009 betrugen $313M, +177% vs Große Publikumsverlage: E-Book-Umsatzanteil 2009: 3-4% Erwartung für 2010: Mehr als Verdopplung Quelle: IDPF.org, AAP 4

5 Marktteilnehmer Google wird mit Google Editions zum E-Book-Händler (1. HJ 2010) Der Kindle ist das meistverkaufte Produkt von Amazon International verfügbar seit Oktober 2009 Verkauf im stationären Handel ab April 2010 Launch des eigenen E-Book-Lesegerätes Nook im Dezember 2009 Tests mit dem Ausleihen von E-Books, Probelesen kompletter E-Books, wenn man in den Filialen ist Launch des ipad im März 2010, internationaler Start geplant für Mai 2010 ibookstore mit eigener Leseapplikation Zeitschriften- und Zeitungsverlage engagieren sich bei Lesegeräten ( We want to lead by example with some cool devices and then get the hell out as fast as possible. Chief Marketing Officer Van Rensselaer von Skiff) 5

6 E-Book-Pricing und -Geschäftsmodelle USA Keine Buchpreisbindung, derzeit zwei konkurrierende Modelle: 1) Traditionelles Wholesale -Modell Verlage legen einen Digital List Price fest, i. d. R. 80% bis 100% der günstigsten lieferbaren Print-Ausgabe Händler legen die Preise für den Endkunden fest ($9.99 für viele aktuelle Bestseller bei Amazon, bn.com, Sony) Verlage befürchten, dass Buchinhalte entwertet werden, und sehen eine grundsätzliche Gefährdung des Geschäftsmodells Ein (subventionierter?) Preispunkt schafft Markteintrittsbarrieren Reaktion: Große Verlagsgruppen verzögerten den Erscheinungstermin einiger E-Books, um die Hardcover-Verkäufe nicht zu gefährden 2) Agency-Modell Verlage legen Preise für den Endkunden fest, ggf. in Abstimmung mit dem Händler Der Händler ist nur ein Agent, der die Transaktion im Auftrag des Verlags durchführt Da Verlage mit ihrem Pricing maßgeblich die Wettbewerbsfähigkeit von E-Book-Händlern beeinflussen, ist eine Umstellung auf das Agency-Modell nur gesamthaft sinnvoll 6

7 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle Neue Geräte und Funktionen DRM und Ökosysteme Digitale Produkte E-Book-Marketing Fazit 7

8 Trends bei E-Book-Lesegeräten ( dedicated devices ) Größere Displays (z. B. Plastic Logic Que, Skiff Reader) Dual-Screen: E-Ink + LCD (z. B. Nook, entourage, Alex Reader) Farbe angekündigt (z. B. Fujitsu Flepia, Mirasol, Liquavista) Geringere Preise (z. B. Sony Reader Pocket Edition für $199) Mobilfunkanbindung / WiFi wird wichtiger 8

9 Trends bei Smartphones und anderen integrated devices Reader-Software für alle wichtigen Smartphones verfügbar (iphone, Android, Blackberry, Windows Mobile, Palm OS, Symbian, etc.) Synchronisierung des Lesens über mehrere Geräte hinweg (z. B. Amazon Kindle auf Reader, iphone, ipad und PC) Plattform-unabhängige Software- Lösungen für Tablet PCs und Netbooks (z. B. Blio) 9

10 Ökosysteme : Cloud-basierte Bibliotheksmodelle Persönliche Bibliothek / Rechte (DRMgeschützte) Inhalte Nutzungsinformationen, Lesezeichen, Markierungen, Notizen Endgeräte (Proprietäre) Reader iphone, ipad Blackberry PC / Mac Zugriff über Apps / Lesesoftware auf allen Geräten Transaktionen nur über das Internet bzw. proprietäre Plattformen 10

11 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle Neue Geräte und Funktionen DRM und Ökosysteme Digitale Produkte E-Book-Marketing Fazit 11

12 Formate Es kristallisieren sich folgende Format-Standards heraus Festes Layout: PDF Fließendes Layout: EPUB Konvertierung in weitere / proprietäre Formate durch Handelspartner 12

13 Neue digitale Produkte Klassische E-Books Enriched / enhanced E-Books Apps Digitale Versionen des gedruckten Buches als PDF (festes Layout) EPUB (fließendes Layout) Zusätzliche Inhalte im Buch - Zusatzmaterial als Text -Audio -Video - Slideshows - Links / Referenzen über das Buch - Autoreninterviews - Infos über die Zeit der Handlung, Charaktere etc. - Making of als Produkt-Bündel - E-Book + Hörbuch - E-Book + Print-Buch Beispiele: Book and Beyond, Alice, Vooks Interaktion erweiterte Suchfunktionen Location-based services Quiz / Tests Spiele sowohl in der App und in Verbindung mit anderen Apps Mehrwert 13

14 E-Book-Marketing und Piraterie Marketing Piraterie Kombiniertes Marketing für alle Ausgabeformen (gedrucktes Buch, Hörbuch, E-Book) bei gleichzeitigem Erscheinen Kostenlose Downloads von E-Books, zeitlich begrenzt (im Umfeld von Events, erste Titel von Serien) Multi-Channel-Marketing : Verbindung von Online- und stationärem Handel, z. B. Probelesen ganzer Bücher im Geschäft, E-Book- Promotions bei Abholung Marketing-Effekt von unbezahlten Downloads (legal oder illegal) weiterhin unklar Piraterie von E-Books nimmt stark zu; der absolute Umfang / Schaden ist jedoch umstritten Muster sind ähnlich wie bei anderen Medien: Top-Titel stehen stärker im Fokus, sind früher und breiter illegal zu finden Die Verfügbarkeit von Endgeräten scheint Piraterie zu befördern (Bsp. BitTorrent vor/nach Launch des ipad) 14

15 E-Book-Markt USA Agenda Marktentwicklung und Marktteilnehmer Pricing und alternative Geschäftsmodelle Neue Geräte und Funktionen DRM und Ökosysteme Digitale Produkte E-Book-Marketing Fazit 15

16 Fazit Der E-Book-Markt hat in den USA wirtschaftlich relevante Größenordnungen erreicht und wächst weiter schnell Auf verschiedenen Ebenen findet intensiver Wettbewerb statt: Inhalte/Produkte, Endgeräte, Geschäftsmodelle und Ökosysteme Die Entwicklungen sind auch für Deutschland relevant mit kürzer werdendem Vorlauf 16

17 E-Book-Markt USA Aktuelle Entwicklungen und Ausblick Dr. Frank Sambeth Publishers Forum Berlin, 27. April Fragen+Diskussion

ZUKUNFT VON ereadern 1 21.05.2010 1

ZUKUNFT VON ereadern 1 21.05.2010 1 ZUKUNFT VON ereadern Vom Rocketbook zum ipad und weiter? Dr. Rudolf Mumenthaler, ETH-Bibliothek 11. Inetbib-Tagung an der ETH Zürich, 14.-16. April 2010? 1 21.05.2010 1 12 Jahre Geschichte des ereaders

Mehr

Digitale Bibliothek & ereader

Digitale Bibliothek & ereader Digitale Bibliothek & ereader präsentiert von: Frau Erika Studer Gemeindebibliothek Horgen: Frau Petra Schmid Computeria Horgen: Toni Burkhard 1.a Inhalt Thema 1 Begrüssung und Vorstellung 1.1 Gemeindebibliothek

Mehr

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Von der Stand: 03.09.2014 auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Das ist dank des epub-formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen

Mehr

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim 4. September 2013 Ellen Ertelt Was spricht fürs electronic book? + schnell zu beschaffen + leicht wie eine Feder +

Mehr

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013

Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken. Eckhard Kummrow Tübingen, Juli 2013 Mobile Geräte und digitale Werke für öffentliche Bibliotheken Tübingen, Agenda Formate Hardware Software Urheberrecht DigitalRightsManagement (DRM) AdobeID Lendingangebot DiViBib Ciando Kostenloser Content

Mehr

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck Herzlich willkommen zur 24 * 7 Online-Bibliothek Stadtbücherei Weilheim / Teck (http://www1.onleihe.de/247online-bibliothek) Was finde ich in der Onlinebibliothek? ebooks = Sachbücher, Romane, Kinderbücher

Mehr

EPUB Der neue Standard für E-Books. Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart

EPUB Der neue Standard für E-Books. Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart EPUB Der neue Standard für E-Books Prof. Dr. Marko Hedler Hochschule der Medien, Stuttgart Ich kann Ihnen heute erzählen was EPUB ist wie die Technik funktioniert i t welche Tools es gibt was das alles

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand: Januar 2013 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS

DRM HTML5 XHTML EPUB XML CSS amazon E-Book kindle KF8 DRM HTML5 EPUB Reflowable XML Fixed Layout XHTML CSS Produktion digitaler Bücher 24. Januar 2012 Fogra Digital Publishing Schulung Kontakt: Folien: gregor.fellenz@publishingx.de

Mehr

Die empfohlene Systemkonfiguration für den Betrieb Ihres PCs mit dem Reader sind mindestens:

Die empfohlene Systemkonfiguration für den Betrieb Ihres PCs mit dem Reader sind mindestens: FAQs zu ebooks Was ist ein ebook? Ein ebook oder electronical book ist die elektronische Ausgabe eines gedruckten Buches, das als digitale Datei dem Kunden zur Verfügung steht. Es kann aus typografisch

Mehr

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien Jetzt auch als APP! VOeBB24.de Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien EDITORIAL Herzlich willkommen bei VOeBB24! VOeBB24, die Plattform für aktuelle elektronische

Mehr

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das?

Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Technische Dokumentation auf E-Book Readern geht das? Siegfried Siegel, Technischer Leiter CARSTENS + PARTNER GmbH & Co. KG Agenda Was ist ein E-Book Reader? Welche Funktionen bieten E-Book Reader? Welche

Mehr

E-Books produzieren und publizieren

E-Books produzieren und publizieren E-Books produzieren und publizieren Bruno Wenk Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur Leipzig, 24. Oktober 2012 Seite 1 Ziel Mit kostenlosen Programmen ein E-Book im Format EPUB (2.01) realisieren

Mehr

Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v.

Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v. Umbruch auf dem Buchmarkt? Das E-Book in Deutschland Pressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.v. Käufer-Buchmarkt in Deutschland 2010* Umsatz mit E-Books im Käufer-Buchmarkt: 21,2

Mehr

Ein E-book auf BiblioWeb ausleihen

Ein E-book auf BiblioWeb ausleihen Ein E-book auf BiblioWeb ausleihen Voraussetzungen: In den Gemeindebibliotheken von Bozen eingeschrieben sein Einen kompatiblen Device (PC, Tablet, E-book reader, Ipad) besitzen Vorgehensweise: Das Portal

Mehr

Entwicklungen in Marketing und Vertrieb von Ebooks

Entwicklungen in Marketing und Vertrieb von Ebooks Entwicklungen in Marketing und Vertrieb von Ebooks AKEP-Jahrestagung 2013 19.06.2013 Johanna Schaumann, Carl Hanser Verlag München 1 Johanna Schaumann Elektronisches Publizieren Carl Hanser Verlag München

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Workshop Mobile Geräte

Workshop Mobile Geräte Bruno Wenk, Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur bruno.wenk@htwchur.ch Ziele Kategorien und Merkmale von mobilen Geräten unterscheiden Anbindung an Netze diskutieren Die Bedeutung der Betriebssysteme

Mehr

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt

Offen PDF. EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt E Books Dateiformate Offen PDF DjVu EPUB Unterstützt DRM (abhängig von Lesesoftware) unterschiedliche Systeme Von vielen il E Book kreadern unterstützt tüt t Proprietär LIT In Verbindung mit Microsoft

Mehr

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1

tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 tekom Frühjahrstagung 2012 Vortrag KT1 Mobile Dokumentation auf Tablet-PC s Seite 1 Georg Eck Geschäftsführer, Adobe Certified Expert, WebWorks University Coach Adobe WebWorks SAP Visual Enterprise Author

Mehr

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel.

MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. MAGZTER c/o HSB Telecom & Multimedia Vertriebs-GmbH Josef Heinle, Geschäftsführer Grundstrasse 12 86450 Altenmünster, Germany Tel. +49-8295-9691-0 Fax +49-8295-9691-25 josef@magzter.com josef.heinle@hsb-tm.de

Mehr

Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege

Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege Elektronische Bücher mit EPUB: Aufzucht und Pflege Anselm Lingnau Linup Front GmbH FrOSCon 2011 Linup Front GmbH Elektronische Bücher mit EPUB 1 / 20 Agenda Agenda Elektronische Bücher und EPUB Anatomie

Mehr

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen Marlene Neumann Palermoam251012 am 25.10.12 Überblick Stadtbibliothek Erlangen E-Books in Öffentlichen Bibliotheken Franken-Onleihe Ausblick Erlangen 106.000

Mehr

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich!

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich! Informationsabend Onleihe ist auch etwas für mich! 12.11.2014 Öffentliche Bücherei Raesfeld 1 Informationen zu bibload und zum Online-Katalog Verbund-Online-Katalog OPAC (= Online Public Access Catalogue)

Mehr

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer

Mehr

Zur Interoperabilität von E-Book-Formaten

Zur Interoperabilität von E-Book-Formaten Zur Interoperabilität von E-Book-Formaten Prof. Christoph Bläsi Prof. Franz Rothlauf Johannes Gutenberg-Universität Mainz Deutschland April 2013 European and International Booksellers Federation Zur Interoperabilität

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden

COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden COSYNUS Enterprise Mobility 2012 Produktstrategie Lösungen für Unternehmenskunden Michael Reibold, Geschäftsführer 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Silber-Sponsor 3. COSYNUS Partner Roadshow 2011 Bronze-Sponsoren

Mehr

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt 1. Medium auf Ihrer Digitalen Bibliothek suchen Über die einfache Suche: Das Format epub anwählen Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible

Mehr

1. E-Books des HOSEP-Verlages

1. E-Books des HOSEP-Verlages 1. E-Books des HOSEP-Verlages Mit unseren E-Books möchten wir Ihnen ein optimales Lesevergnügen bereiten. Alle E-Books von www.hosep-shop.com werden ohne hartes DRM zur Verfügung gestellt. Damit stehen

Mehr

Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin. Janin Taubert

Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin. Janin Taubert Bücher rund um die Uhr lesen! E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Janin Taubert Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Was sind E-Books? E-Books = Bücher in digitaler

Mehr

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg 1. Was ist Onleihe? Das Wort "Onleihe" ist eine Kombination aus Online und Ausleihe, also online-ausleihe von digitalen Medien. Über www.onleihe.de/regensburg

Mehr

e Books Anleitung für die Ausleihe von www.dibibe.ch

e Books Anleitung für die Ausleihe von www.dibibe.ch e Books Anleitung für die Ausleihe von www.dibibe.ch Inhaltsverzeichnis 0. Welches ist das richtige Lesegerät für mich?... 2 1. Welche ebook Formate kann ich mit welchem Gerät lesen?... 2 1.1. Offene Systeme:...

Mehr

Das elektronische Buch

Das elektronische Buch Das elektronische Buch wird häufiger mit dem englischen Ausdruck E-book beschrieben und bezeichnet Bücher in elektronischer Form. Es gibt 2 Arten von elektronischen Büchern: Ein digital optisches Abbild

Mehr

Von der virtuellen Bücherei zum E-Book-Reader tolino

Von der virtuellen Bücherei zum E-Book-Reader tolino Von der virtuellen Bücherei zum E-Book-Reader tolino Von ciando auf den E-Book-Reader Stand: Februar 2015 Inhalt 1. Voraussetzungen 2. Adobe Digital Editions installieren 3. Adobe ID erstellen 4. Adobe

Mehr

E-Book - hopp oder topp für Blinde und Sehbehinderte

E-Book - hopp oder topp für Blinde und Sehbehinderte E-Book - hopp oder topp für Blinde und Sehbehinderte Tagung der AG-Informationstechnologie, Frankfurt Autoren: Dr. Thomas Kahlisch, Julia Dobroschke Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB)

Mehr

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie?

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? Wie Tablets die Post PC Commerce Ära einleiten Sie finden ein Video dieser Präsentation unter http://blog.couchcommerce.com/2012/06/03/couchcommerce-impressions-andvideo-from-the-shopware-community-day-2012/

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Linux Unter Linux ist die Nutzung von epub Formaten derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Für die Nutzung muss Wine installiert sein.

Linux Unter Linux ist die Nutzung von epub Formaten derzeit nur eingeschränkt verfügbar. Für die Nutzung muss Wine installiert sein. Von der auf den ebook-reader Stand: November 2014 Inhalt 1. Voraussetzungen 2. Adobe Digital Editions installieren 3. Adobe ID erstellen 4. Adobe Digital Editions mit Ihrer Adobe ID autorisieren 5. Titel

Mehr

Hörbücher bewegen auch digital

Hörbücher bewegen auch digital Hörbücher bewegen auch digital Digitale Inhalte, Produkte und Services Partner für Ihren Erfolg 2014 www.home.libri.de 0 Das größte Barsortimentslager Deutschlands Als führender Buchgroßhändler ist Libri

Mehr

Kompatible ebook-reader, Smartphones und Tablet PCs

Kompatible ebook-reader, Smartphones und Tablet PCs Kompatible ebook-reader, Smartphones und Tablet PCs Stand: 07.09.2015 Inhalt: - Aktuelle ebook-reader - Smartphone und Tablets - Archiv: ebook-reader mit Herstellungsjahr 2013 oder älter Diese Zusammenstellung

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

Markt mit Perspektiven - das E-Book in Deutschland 2011. Frankfurt am Main, 4. Juni 2012

Markt mit Perspektiven - das E-Book in Deutschland 2011. Frankfurt am Main, 4. Juni 2012 das E-Book in Deutschland Frankfurt am Main, 4. Juni Das E-Book in Deutschland Der Umsatzanteil von E-Books am Buchmarkt hat sich im Jahr auf 1 Prozent erhöht (0,5 Prozent in 2010) 2 Umsatzanteil am Buchmarkt

Mehr

Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen. Motivation und Überblick

Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen. Motivation und Überblick Digital Rights Management (DRM) Verfahren, die helfen Rechte an virtuellen Waren durchzusetzen Vorlesung im Wintersemester 2012/13 an der Technischen Universität Ilmenau von Privatdozent Dr.-Ing. habil.

Mehr

Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen

Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen Ergebnisse des Marktchecks ebooks und Digital Rights Management (DRM) in Zahlen A. Gegenstand des Marktchecks Untersuchte Buchportale Bei den 17 getesteten Buchportalen im Internet handelt es sich um:

Mehr

Amazon Kindle Fire Das trojanische Pferd für den Handel

Amazon Kindle Fire Das trojanische Pferd für den Handel Amazon Kindle Fire Das trojanische Pferd für den Handel Flash Insight For public release Amazon als Produktsuchmaschine Amazons Vormarsch 18% 30% 24% 13% Aktuell macht Amazon besonders durch den Shitstorm

Mehr

Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell?

Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell? Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell? Florian Gschwandtner, MSc MA CEO & Co-founder runtastic GmbH Wien, 21. November 2011 Team runtastic Gründerteam Oktober 2009 Florian Gschwandtner CEO Alfred Luger COO

Mehr

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop

ANLEITUNG EBOOKS. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop ANLEITUNG EBOOKS 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Wenn Sie über unseren Onlineshop ein ebook (im Dateiformat epub) erworben haben, erhalten Sie zunächst eine Benachrichtigung per E-Mail (zusätzlich

Mehr

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog

Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog Mobile Plattformen auf welches Pferd soll man setzen? Referent: Dipl. Ing. (FH) Wolfram Herzog SIC! Software GmbH Die Experten 1988: für Start mobile als Yellow Software Computing seit 1988GmbH Kompetenz

Mehr

ebooks Elektronische Bücher

ebooks Elektronische Bücher ebooks Elektronische Bücher»Seien Sie vorsichtig mit Gesundheitsbüchern Sie könnten an einem Druckfehler sterben.«mark Twain Inhalt 1. Einleitung... 2 2. ebook Reader ereader... 3 3. Formate... 4 3.1.

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

Anleitung ebookcards. Erste Hilfe und FAQs für Buchhandlungen. ebookcards

Anleitung ebookcards. Erste Hilfe und FAQs für Buchhandlungen. ebookcards Anleitung ebookcards Erste Hilfe und FAQs für Buchhandlungen ebookcards Erste Hilfe Anleitung für ebookcards Was sind ebookcards? Was müssen Sie tun, um ebookcards verkaufen zu können? Wie bestellen Sie

Mehr

Wer kann die Onleihe nutzen? Das Angebot steht allen in der jeweiligen Stadtbibliothek registrierten Bibliotheksbenutzern zur Verfügung.

Wer kann die Onleihe nutzen? Das Angebot steht allen in der jeweiligen Stadtbibliothek registrierten Bibliotheksbenutzern zur Verfügung. Allgemeines Was ist die Onleihe? Die Onleihe ist ein neuartiges, digitales Angebot verschiedener Stadtbibliotheken in Deutschland. Ihre Onleihe ermöglicht Ihnen als Kunde einer Stadtbibliothek, über deren

Mehr

WE CALL IT CONTENT BACKBONE

WE CALL IT CONTENT BACKBONE CONTENTI HUB D A T E N D R E H S C H E I B E CONTENTI ENGINE C E N T R A L R E P O S I T O R Y WE CALL IT CONTENT BACKBONE MEDIA ASSET MANAGEMENT + DIGITAL EDITIONS Visit us at World Publishing Expo 2015,

Mehr

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB?

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Voraussetzungen und erforderliche Programme Amt / Abteilung 1 Nutzungsvoraussetzungen (Inhalt der Präsentation) Was brauche ich zum Ausleihen? 1. Benutzerausweis

Mehr

MOBILE. Seit 10 Jahren

MOBILE. Seit 10 Jahren MOBILE Seit 10 Jahren 1 Morgan Stanley: Mobile will be bigger than Desktop in 2014 Global Mobile vs. Desktop Internet User Projection,2001 2015E UNTERNEHMEN FRAGEN SICH Sind die neuen mobilen Endgeräte

Mehr

WirtschaftsBlatt. ipad Kooperation 2011. Österreichs führendes Wirtschaftsmedium im Internet

WirtschaftsBlatt. ipad Kooperation 2011. Österreichs führendes Wirtschaftsmedium im Internet WirtschaftsBlatt ipad Kooperation 2011 Österreichs führendes Wirtschaftsmedium im Internet Communicating with the ipadistas mit Mario Garcia am 12. Oktober 2010 Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand April 2011 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

Von HTML5 zu EPUB3. Das ebook-upgrade. Fabian Kern

Von HTML5 zu EPUB3. Das ebook-upgrade. Fabian Kern Von HTML5 zu EPUB3 Das ebook-upgrade Fabian Kern Ein Blick zurück: epub 2.0.1 epub 2.0.1 ebook nach dem Website-Modell des Web 1.0: Dokument-Einbindung mit XHTML und CSS2 Ergänzung durch TOC als Inhaltsverzeichnis

Mehr

- Android App Schritt für Schritt:

- Android App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - Android App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im Format Adobe Digital Editions epub auf allen Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.0.1 genutzt werden. Voraussetzungen:

Mehr

Überblick. Mobile Computing-mobile Learning. Ein neuer Trend. Tablet PC mit Windows 7

Überblick. Mobile Computing-mobile Learning. Ein neuer Trend. Tablet PC mit Windows 7 Überblick Mobile Computing-mobile Learning Tablet PC mit Windows 7 Intelligente Stifte Ein neuer Trend Tablet PC Grundfunktionen Anwendungen: Windows Journal, Office, PDF Bsp. Livescribe, Iris ipad/iphone

Mehr

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015

Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 Allgemeine Informationen Slides2Go Stand April 2015 1. ALLGEMEINE INFORMATIONEN... 3 1.1 SYSTEMANFORDERUNGEN WEB-BACKEND... 3 1.2 SYSTEMANFORDERUNGEN FRONTEND / APP... 3 1.3 UNTERSTÜTZTE DATEIFORMATE...

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung

http://download.pocketbook-int.com/surfpad2/manual_12_08/manual_de.pdf Lesen und Kaufen von ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung Pocketbook SurfPad 2 Inbetriebnahme Das PocketBook SurfPad 2 ist ein Android Tablet PC mit allen Optionen, die diese Geräte bieten. Wir stellen Ihnen hier nur eine von verschiedenen Möglichkeiten vor,

Mehr

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin

Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Bücher online lesen E-Books an der Staatsbibliothek zu Berlin Friederike Glaab-Kühn Elektronische Ressourcen für das moderne wissenschaftliche Arbeiten Haus Potsdamer Straße 15. Mai 2012 10 17 Uhr Was

Mehr

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen

E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen E-Books der OÖ. Landesbibliothek lesen PC E-Book-Reader ipad Android-Tablet PC Installation von-bis 004-023 - 066-076 108-126 Ciando von-bis 024-040 054-059 077-092 127-135 WISONet von-bis 041-053 060-065

Mehr

Agenda. Basics. Gadgets für Ihre Mitarbeiter. Module. 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3

Agenda. Basics. Gadgets für Ihre Mitarbeiter. Module. 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3 SystAG mobile HQ Agenda Basics Gadgets für Ihre Mitarbeiter Module 2013 by SystAG Systemhaus GmbH 3 BlackBerry OS Windows Phone 8 SystAG mobilehq BlackBerry 10 Android ios available planned 2013 by SystAG

Mehr

Dreieinhalb Jahre ADAC Apps in den App Stores Lessons learned

Dreieinhalb Jahre ADAC Apps in den App Stores Lessons learned Dreieinhalb Jahre ADAC Apps in den App Stores Lessons learned Symposium Königslutter 2013 Kartographie Wirklichkeit Wahrnehmung Wissen Agenda ADAC Apps 1 Die ADAC Smartphone-Apps seit 2009. Marktentwicklung

Mehr

dotbooks ein Verlag stellt sich der digitalen Herausforderung und macht das ebook zum zentralen Geschäftsmodell.

dotbooks ein Verlag stellt sich der digitalen Herausforderung und macht das ebook zum zentralen Geschäftsmodell. dotbooks ein Verlag stellt sich der digitalen Herausforderung und macht das ebook zum zentralen Geschäftsmodell. 26.04.2013 dotbooks GmbH, München Seite 1 Oldschool Publishing mit Digital-Kompetenz Key

Mehr

e-books komplett Marktüberblick, Einsatzmethoden und Angebote für öffentliche Bibliotheken Eckhard Kummrow Reutlingen, 24.04.2013

e-books komplett Marktüberblick, Einsatzmethoden und Angebote für öffentliche Bibliotheken Eckhard Kummrow Reutlingen, 24.04.2013 e-books komplett Marktüberblick, Einsatzmethoden und Angebote für öffentliche Bibliotheken Reutlingen, Inhalt Basiswissen Lendingmodelle Mobile Devices Praxiserfahrungen 2 Basiswissen Definitionen Inhalte

Mehr

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Praxisbericht Mobile Publishing Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Inhalte Entwicklung, Geräte, Markt, Nutzung Publikationswege für Tablet-PC Demonstrationen, Beispiele Mobile Publishing

Mehr

für Smartphones Regina Pfeifenberger Universitätsbibliothek der Humboldt Universität

für Smartphones Regina Pfeifenberger Universitätsbibliothek der Humboldt Universität Mobile Bibliotheksdienstleistungen l i für Smartphones Universitätsbibliothek der Humboldt Universität zu Berlin Was erwartet Sie? Warum mobiles Internet? Warum Smartphones? Warum mobile Bibliothek? Praxisbeispiele

Mehr

Ebook Library (EBL) August 2014. Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge

Ebook Library (EBL) August 2014. Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge Ein Nutzerleitfaden für E-Book Nutzung und Bestellvorschläge Inhaltsverzeichnis 1 EBL-Titel in Ihrer Bibliothek, Anmelden und Anlegen eines Nutzerkontos... 3 2 Ihre persönliche Startseite... 4 3 Die Suche...

Mehr

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps

Das erste epaper für alle Geräte. Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Zwei neue epaper Apps epaper ios App + HTML5 epaper 3 bis 7 Cent/Download alles inklusive (Software + Service) Die erste Zeitung, mit der Sie sprechen können! Testen Sie uns auf der World Publishing Expo vom 13.-15. Okt. 2014

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler

Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner. E-Publishing-Management. <0 Springer Gabler Thilo Büsching Gabriele Goderbauer-Marchner E-Publishing-Management

Mehr

Zur Digitalisierung des Lehrbuchs aus ökonomischer Sicht

Zur Digitalisierung des Lehrbuchs aus ökonomischer Sicht Ludwig-Maximilians-Universität München Munich School of Management Zur Digitalisierung des Lehrbuchs aus ökonomischer Sicht Prof. Dr. Thomas Hess Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien www.wim.bwl.lmu.de

Mehr

Unified Communications. Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH

Unified Communications. Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Unified Communications Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Agenda Veränderungen, Fakten und Herausforderungen Plattform für Unternehmens-Kommunikation HD-Videokonferenzen & Zusammenarbeit

Mehr

Lösungen für Verlage

Lösungen für Verlage Lösungen für Verlage Wir über uns: langjährige Erfahrung & umfassender Service Inhalte Direkt Buchhandel Bibliotheken Verlage ciando ist der Lizenz-Partner für mehr als 2.000 Verlage in Sachen ebooks,...

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. Leitfaden zum Download der E-Books unter www.baufachmedien.de Wir freuen uns, dass Sie sich für ein E-Book unseres Verlagshauses entschieden haben. In diesem Leitfaden erfahren Sie Schritt für Schritt

Mehr

epub in der Technischen Dokumentation

epub in der Technischen Dokumentation epub in der Technischen Dokumentation Tekom Regionalgruppentreffen 26.05.2011 MB Dokutec, Ravensburg FrameMaker Automatisierung Multichannel Publishing mit XML Prozessberatung Systemintegration Softwareentwicklung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Thomas Schirmer, Manfred Schwarz. Mobile life. Was Ihnen Netbook, ipad & Co. wirklich bringen ISBN: 978-3-446-42500-2

Inhaltsverzeichnis. Thomas Schirmer, Manfred Schwarz. Mobile life. Was Ihnen Netbook, ipad & Co. wirklich bringen ISBN: 978-3-446-42500-2 Inhaltsverzeichnis Thomas Schirmer, Manfred Schwarz Mobile life Was Ihnen Netbook, ipad & Co wirklich bringen ISBN: 978-3-446-42500-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://wwwhanserde/978-3-446-42500-2

Mehr

Ihr IHKMagazin als App! ihk mag

Ihr IHKMagazin als App! ihk mag Ihr IHKMagazin als App! ihk mag Ihr IHK-Magazin als App fürs Smartphone und Tablet! Smartphone und Tablet sind längst ein fester Bestandteil der täglichen Kommunikation und haben unser Nutzungsverhalten

Mehr

Diese Anleitung gibt Ihnen einen Überblick über die Grundfunktionen und -einstellungen.

Diese Anleitung gibt Ihnen einen Überblick über die Grundfunktionen und -einstellungen. Sony ereader PRS-T2 1. Anschalten... 2 2. WLAN einrichten... 3 3. Adobe ID... 4 4. Bezugsquellen für E-Books... 5 5. E-Books auf den ereader laden... 8 5.1 per WLAN über den integrierten Browser... 8 5.2

Mehr

Welches Gerät ist das Richtige für mich?

Welches Gerät ist das Richtige für mich? Welches Gerät ist das Richtige für mich? Eine Entscheidungshilfe für die Gerätewahl zur Nutzung der OnlinebibliohekBB Amt / Abteilung 1 Geräteübersicht Mit welchen Geräten kann man die OnlinebibliothekBB

Mehr

Anleitung Installation und Verwendung der OverDrive Media Console unter Windows 8 RT

Anleitung Installation und Verwendung der OverDrive Media Console unter Windows 8 RT Anleitung Installation und Verwendung der OverDrive Media Console unter Windows 8 RT Seite 1 von 6 Inhalt Schritt 1: OverDrive Media Console herunterladen... 3 Schritt 2: Anfordern einer Adobe ID... 4

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Inhalt Technik, Inhalt und Organisation: Medieproduktion als neue Grundlage der

Mehr

Umfrage zur Literaturnutzung Pro und Contra von ereadern im Studium

Umfrage zur Literaturnutzung Pro und Contra von ereadern im Studium Umfrage zur Literaturnutzung Pro und Contra von ereadern im Studium Technische Hochschule Wildau (FH) Dr. Tilo Wendler Quantitative Methoden und Wirtschaftsinformatik Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung

Mehr

Mobile Bibliotheksdienstleistungen für Smartphones

Mobile Bibliotheksdienstleistungen für Smartphones Mobile Bibliotheksdienstleistungen für Smartphones Universitätsbibliothek der Humboldt- Universität zu Berlin Was erwartet Sie? Warum mobiles Internet? Warum Smartphones? Warum mobile Bibliothek? Praxisbeispiele

Mehr

Digital Watermarks Schutz digitaler Medien Watermarking für mehr Sicherheit im Handel mit virtuellen Gütern

Digital Watermarks Schutz digitaler Medien Watermarking für mehr Sicherheit im Handel mit virtuellen Gütern Digital Watermarks Schutz digitaler Medien Watermarking für mehr Sicherheit im Handel mit virtuellen Gütern Sascha Zmudzinski Fraunhofer SIT Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung, Darmstadt Inhalt 1.

Mehr

IT-Marktanalyse im Bereich Apps, Cross platforming, Cloud computing und 3D-Visualisation

IT-Marktanalyse im Bereich Apps, Cross platforming, Cloud computing und 3D-Visualisation Nutzen Sie Apps in ihrem Unternehmen? 54,4% 31 45,6% 26 57 1 Nutzen Sie Apps in ihrem Unternehmen? Wenn, welcher Arten von Apps werden im Unternehmen genutzt? Elektronische Zeiterfassung 55,0% 11 Logistikprogramme

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

AIRWATCH. Mobile Device MGMT

AIRWATCH. Mobile Device MGMT AIRWATCH Mobile Device MGMT AIRWATCH Was ist Mobile Device Mgmt. Welche Methoden von Device Mgmt sind möglich Airwatch SAAS / on Premise Airwatch Konfiguration von Usern und Sites Airwatch Konfiguration

Mehr

QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 www.quipsy.de

QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 www.quipsy.de QUIPSY QUALITY GmbH & Co. KG Stuttgarter Str. 23 75179 Pforzheim Tel. +49 7321 9189 0 Mobile CAQ with Cloud Computing Tobias Brehm Kundenmanagement Agenda QUIPSY WETTBEWERBSVORTEILE SYSTEME QUIPSY MOBILE

Mehr

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise?

Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Die Vielfalt der Apps. Wohin geht die Reise? Verbrauchertag BW, Dezember 4, 2012 Prof. Dr. Ansgar Gerlicher Studiengang Mobile Medien 1 Post-PC: Mobile Endgeräte ersetzen den PC "Insgesamt wird der Markt

Mehr

Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows

Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows Web, App & E-Book HTML 5 als zentrales Datenformat für digitale Workflows Impulsvortrag Publishing-Workflows Web-Anwendungen Software-Entwicklung Die Ausgangsbasis für digitale Produkte (immer noch): Der

Mehr