intern Bauinvestitionsplanung 2014/2015 Prominenter Besuch in unserer WA 8 Winter 2014 S. 3/4 S. 7 Newsmagazin der bbg Berliner Baugenossenschaft eg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "intern Bauinvestitionsplanung 2014/2015 Prominenter Besuch in unserer WA 8 Winter 2014 S. 3/4 S. 7 Newsmagazin der bbg Berliner Baugenossenschaft eg"

Transkript

1 Newsmagazin der bbg Berliner Baugenossenschaft eg Ausgabe 73 intern Winter 2014 Bauinvestitionsplanung 2014/2015 Prominenter Besuch in unserer WA 8 S. 3/4 S. 7

2 2 bbg intern kurz & knapp Weihnachtszeit... Viele von uns genießen an dieser Zeit vor allem den Tannenduft und die leuchtenden Kerzen an kalten, dunklen Winterabenden. Einige freuen sich sicherlich auch schon auf das Begrüßen des neuen Jahres mit der einen oder anderen Rakete. Nun haben wir natürlich nicht vor, Ihnen diese wunderschöne Zeit zu vermiesen, möchten aber trotzdem wie jedes Jahr auf die Gefahren hinweisen, die durch offenes Feuer und Knallkörper entstehen können. Daher kann es nicht schaden, wenn man für den Notfall einen Eimer Wasser oder eine alte Decke parat hat und noch wichtiger, den Raum nicht verlässt, solange die Kerzen brennen. Außerdem sollten Sie zum Jahreswechsel darauf achten, Ihren Balkon frei von Möbeln und anderen brennbaren Dingen zu halten und in der heißen Phase die Fenster schließen, damit auch hier falls sich eine Rakete verirren sollte kein Brand entsteht. Editorial Liebe bbg ler, Es weihnachtet sehr und ein erfolgreiches Jahr für die bbg neigt sich langsam dem Ende entgegen. Wir arbeiten auch schon wieder drei Monate fleißig für das neue Geschäftsjahr und werden uns auch von den vielen Geschenken, die uns die Bundes- bzw. Landespolitik gemacht hat oder noch machen wird nicht von unserem erfolgreichen Wirken für die Genossenschaft abbringen lassen. Sei es z. B. die Zweckentfremdungsverbotsverordnung, die unsere Gästewohnungen genauso getroffen hat wie die Übernachtungssteuer (City- Tax). Beide Gesetze haben zusätzliche Kosten und einen hohen Verwaltungsaufwand ausgelöst. Save the date Mitgliederfest 2015 Jörg Wollenberg und Thomas Frohne Nun auch noch die Mietpreisbremse, die im Frühjahr eingeführt werden soll. Was bedeutet diese Regelung gegebenenfalls für die bbg? Vor Neuabschluss eines Dauernutzungsvertrages nach Mieterwechsel investiert die Genossenschaft häufig ,00 und mehr für die Instandhaltung und Modernisierung in die Wohnung. Zwangsläufig wird dadurch die Nutzungsgebühr danach den Mietspiegelwert erstmal überschreiten. Nun ist zu befürchten, dass durch die gesetzliche Beschränkung der Anhebung der Neuvertragsmiete auf höchstens 10% der ortsüblichen Vergleichsmiete diese Maßnahme so nicht mehr wirtschaftlich darstellbar ist, weil die notwendige Amortisation nicht erfolgen kann. Es bleibt nun abzuwarten, wie das Land Berlin mit diesem Gesetz umzugehen gedenkt. So ließen sich noch mehrere Beispiele aufzählen, bei denen die Politik zwangsregulierend in die Unternehmensentscheidungen eingreift und damit den Markt einseitig beeinflusst. Nun wollen wir aber die bevorstehende besinnliche Adventszeit nicht mit solchen Themen weiter belasten. Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Mietern mit ihren Familien eine fröhliche Weihnachtszeit und einen guten und vor allen Dingen gesunden Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr Ihr bbg-vorstand Jörg Wollenberg und Thomas Frohne Sie sehen schon, das sind eigentlich alles nur kleine Dinge, die großes Unglück verhindern können und uns die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel unbeschwert genießen lassen. Ihre bbg Ihre bbg im Internet: Die nächste gemeinsame Feier steht an! Merken Sie sich bitte schon Sonntag, den 14. Juni 2015, in Ihrem Terminkalender vor. Wir wollen mit allen Mitgliedern wieder einen schönen Tag in der Domäne Dahlem verbringen! Weitere Informationen erhalten Sie in der kommenden bbg-intern.

3 3 bbg intern Aktuelles Thema Bauinvestitionsplanung 2014 / 2015 Durch Beschluss des Aufsichtsrates mit dem Vorstand wurde für das kommende Geschäftsjahr 2014 / 2015 der Bauinvestitionsplan verabschiedet. In einigen Wohnanlagen werden die bereits begonnenen Projekte weitergeführt, wie z. B. in der WA 9 im Ilsenhof u. a., Austausch der alten Alukastendoppelfenster gegen neue Holzfenster und in der WA 5, dem Ortolanweg, die Fassadenanstricharbeiten. In der WA 8, Hortensienstraße u. a., mussten wir bereits zum zweiten Mal das Projekt der Fensterertüchtigung und auch der Fassadensanierung verschieben, da mit dem zuständigen Denkmalamt des Bezirks Steglitz-Zehlendorf immer noch kein Kompromiss gefunden werden konnte. Wir sind jedoch in diesem Geschäftsjahr guter Dinge, dass wir mit den dringend notwendigen Arbeiten beginnen können. In der WA 16, Putbusser Straße, und WA 19, Eulerstraße, werden wir die alten asbesthaltigen Eternitdächer abbauen und durch neue Platten ersetzen. In diesem Zusammenhang wird auch die Dachdämmung erneuert und verbessert. Da wir dazu ein Gerüst stellen müssen, wollen wir auch die in die Jahre gekommenen Fassaden verschönern und im Anschluss in der WA 16 auch die Außenanlagen von Grund auf umgestalten. Als größeres Projekt wird in Mariendorf in den WA 28, Kochstraße 6, 8, 10, und WA 30, Kochstraße 1, 2, die Fassade mit einer Wärmedämmung versehen und werden die Dächer einschließlich Wärmedämmung erneuert. In diesem Zusammenhang werden wir auch die jetzt vorhandene Möglichkeit einer eventuellen Heizungsumstellung auf den Prüfstand stellen. In den Wohnanlagen 1, Malplaquetstraße, WA 23, Putbusser Str., WA 42, Jülicher Straße, WA 73, Rathausstraße, und WA 102, Neumannstraße, werden die Fenster gestrichen. In der WA 2, Koloniestraße, im 1. Bauabschnitt, in der WA 23, Putbusser Straße, und in der WA 59, Utrechter Straße, werden die Fassaden putzmäßig ausgebessert und gestrichen. In der WA 36, Kurfürstenstraße 44/45, WA 40, Kurfürstenstraße 47, werden die Dächer einschließlich der Klempnerarbeiten erneuert und überarbeitet. Die Außenanlagen in der WA 10, Mudrastraße, WA 13/14, General-Barby-Straße u. a., in der WA 51/52, General-Barby- Straße u. a., und in der WA 70, Äneasstraße u.a., werden wir wieder auf Vordermann bringen. In der WA 20, Brentanostraße, WA 71, Goerzallee, und auch in der WA 17, Ullsteinstraße, und WA 117, Mariendorfer Damm, werden wir den Austausch der aus der Sicherung abgelaufenen Schließanlagen durchführen und dadurch weiter für die Sicherheit unserer Mitglieder sorgen. Aber auch im kleinen Instandhaltungsund Modernisierungsbereich wird in vielen Wohnanlagen die Arbeit erfolgreich weitergeführt werden. So ist geplant, 200 Wohnungen zu modernisieren teilweise mit Elektromodernisierung. Dazu gehört häufig auch die malermäßige Instandsetzung sowie Bodenbelagsarbeiten. Selbstverständlich wird auch weiterhin in jeder Leerwohnung bzw. auch in Absprache mit den Mitgliedern in bewohnten Wohnungen eine Flexplattensanierung vorgenommen. Eine genaue Übersicht der vielen Maßnahmen finden Sie in tabellarischer Form auf der nächsten Seite. Sie werden natürlich rechtzeitig von dem zuständigen Projektleiter bzw. Servicebüro über bevorstehende Maßnahmen noch einmal schriftlich persönlich bzw. per Aushang informiert. In dem begonnenen Geschäftsjahr werden wir insgesamt in unsere Bausubstanz investieren. Allein für energetische Projekte sind angesetzt. Wie auch bereits im vergangenen Jahr kann dieses hohe Investitionsvolumen nur mit Unterstützung der betroffenen Bewohner und in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern durchgeführt werden. Wir sind sicher, dass Sie uns, wie auch in der Vergangenheit, tatkräftig unterstützen werden und freuen uns auf das Ergebnis. Lothar Schmalfeld, Abteilungsleiter Technik kurz & knapp Erreichbarkeit zwischen Weihnachten und Neujahr Auch dieses Jahr gewähren wir unseren Mitarbeitern nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr die Möglichkeit, zwischen Weihnachten und Neujahr eine kurze Erholungspause, sprich Urlaub, zu nehmen. Deshalb sind zwischen dem und dem unsere Servicebüros gar nicht oder nur notbesetzt. Dies gilt auch für unsere Zentrale in der Pacelliallee. Sie erreichen aber wie üblich Ihren zuständigen Hauswart im Notfall. Informationen hierzu finden Sie in den Aushängen in den Servicebüros sowie in den Stillen Portiers in Ihren Häusern, ebenso wie die für Notfälle zuständigen Dienstleistungsfirmen. Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Eine Winterbitte Wie jeden Winter haben wir eine kleine Bitte an unsere Mitglieder, falls wir einen schneereichen Winter bekommen. Bei starkem oder langandauerndem Schneefall sollten Sie unbedingt darauf achten, dass sich die weiße Pracht nicht zu hoch auf Ihrem Balkon oder Ihrer Terrasse anhäuft. Bei zu großen Schneehöhen kann Schmelzwasser eindringen und Schaden anrichten. Daher schaufeln Sie bei großer Schneehöhe diesen über die Brüstung Ihres Balkons. Vergessen Sie aber dabei nicht, darauf zu achten, ob unten jemand lang geht und, dass der Schnee nicht auf dem Balkon unter Ihnen landet. Wenn Sie das körperlich nicht mehr schaffen sollten, so hilft vielleicht auch mal der nette Nachbar dabei. Wir wünschen Ihnen eine rutschfreie, schöne Winterzeit. Ihre bbg

4 4 bbg intern Aktuelles Thema Bauinvestitionsplanung 2014/2015 WA Bezirk Straße Projekt 1 Wedding Malplaquetstr. Fensteraußenanstrich 2 Wedding Koloniestr. Fahrradüberdachung, Fassadenanstrich Straße 1. BA 5 Buckow Ortolanweg, Kielingerstr., Parchimer Allee Fassadenanstrich inkl. Balkonbeschichtung Rest Glaserneuerung der Wintergärten 1. BA 8 Lichterfelde Tulpenstr., Lilienstr., Hortensienstr., Fassadeninstandhaltung, Fenstererneuerung, Hortensienplatz Zinkdach und Stahl-Glaskonstruktion Gauben 9 Neukölln Ilsenhof, Schierker-/ Jonasstraße Fenstererneuerung Rest 10 Lankwitz Mudrastr. Außenanlagen: Spielplatz,Fahrradständer, Spielturm 13 Reinickendorf General-Barby-Str., General-Woyna-Str., AVA Außenanlagen: Vorgärten / Hofbereich Fahrradständer 14 Reinickendorf General-Barby-Str., General-Woyna-Str. Außenanlagen, Fahrradständer 16 Wedding Puttbusser Str., Rügener Str., Dachdeckung-Asbest, einschl. Dämmung + Swinemünder Str. Laufbohlen, Fassadenanstrich 17 Mariendorf Ullsteinstr., Mariendorfer Damm Schließanlage erneuern zs. mit WA Lichtenrade Lichtenrader Damm, Lintruper- und Lessingsstraße Verglasung Wintergarten, Kellerleitungen 2. BA 19 Wedding Eulerstr. Balkonbeschichtung, Abfluss u. Fassade, Dacherneuerung 20 Steglitz Brentanostr. Müllplatz, Stellplatz, Zuwegung, Schließanlage erneuern 23 Wedding Puttbusser Str. Fassadenanstrich, Balkonbeschichtung, Fensteraußenanstrich Mariendorf Kochstr. Wärmedämmung, Heizung, Dach, Kellerleitungen, Außenanlagen, Dachpappe + Klempnerarbeiten Mariendorf Kurfürstenstr. 44/45 Dachpappe + Klempnerarbeiten 42 Wedding Jülicher Str., Klever Str., Spanheimstr. Fensteraußenanstrich, Treppenhausbodenbelag + Anstrich Wedding General-Barby-Str. Außenanlagen, Müllplatz, Sandkasten, Regenwasser-Versickerung 53 Wedding Liebenwalder Str. Treppenhaus Bodenbelag 59 Wedding Utrechter Str. Treppenhaus Bodenbelag, Fassade Straße + Giebel 68 Wedding Laböer Str., Jülicher Str., Glücksburger Str., Fahrradplätze Sonderburger Str., Bornholmer Str. 70 Mariendorf Äneasstraße, Didostraße u.a. Außenanlagen Rest 71 Lichterfelde Goerzallee Schließanlage erneuern 73 Mariendorf Rathausstr. Dachgauben 1. BA, Fassadensanierung hofseitig 1. BA, Fensteraußenanstrich 101 Pankow Neumannstraße, Kissingenplatz u.a. Stränge TW/AW, Außenanlagen 102 Pankow Neumannstr., Laudaer Str., Zellinger Weg Fensteraußenanstrich, E-Stränge 105 Weißensee Berliner Allee, Graacher Str., Wehlener Str. Stränge TW/AW, Außenanlagen 107 Lichtenberg Alfred-Jung-Straße, Scheffelstraße u.a. Dämmung Schornsteine, Außenanlagen 117 Mariendorf Mariendorfer D., Ullsteinstr. Schließanlage erneuern zs. mit WA 17

5 5 bbg intern Aktuelles Thema Schimmel im Wohnbereich Beim Käse (Schimmelkäse Gorgonzola ) gewollt und beliebt im Bauwesen und in den Wohnungen verhasst und oft Grund für Mängelanzeigen. Ursachen und vorbeugende Maßnahmen gegen Schimmel sind ein Thema, das unsere Genossenschaft immer wieder beschäftigt. Es gibt ca unterschiedliche Arten von Schimmelpilzen. Davon finden sich ca. 80 Arten auch im Wohnbereich; denn Schimmelpilzsporen sind in der Umwelt allgegenwärtig. Sie befinden sich in der Luft ebenso wie im Staub und im Erdboden auch in Blumenerde. Pilzsporen sind schwerer als Luft und sinken so bei Windstille ab. Wenn sie sich dann auf Oberflächen niederlassen, die ihnen gute Lebensbedingungen bieten, beginnen sie mit der Besiedelung. Im häuslichen Bad ist dies beispielsweise nach dem Baden / Duschen auf feuchten Oberflächen, auf denen sich noch Seifenreste und Staubpartikel befinden. Daher sollte auftretender Schimmel so schnell wie möglich einfach z. B. mit Alkohol entfernt werden. Aber besser Ihre bbg im Internet: noch, er sollte erst gar nicht entstehen. Auch das Vorhandensein von Silberfischen zeugt von einer zu hohen Luftfeuchtigkeit. Der Wasserdampf schlägt sich als Wasser auf den kälteren Fliesen nieder und bildet so einen idealen Nährboden. So können Sie Schimmel vorbeugen 1. Jeder Mensch verliert beim Duschen Hautschuppen, oftmals bleiben Seifenreste haften. Diese organischen Ablagerungen bieten den Nährboden für die Schimmelpilze. Wird die Oberfläche regelmäßig gereinigt (ein Trockenreiben nach dem Duschen oder Baden mit dem Handtuch reicht oftmals schon), entzieht dies den Sporen schon mal die Nahrung. 2. Nicht ausreichende Belüftung des Raumes führt zu einer langfristigen Feuchtebeaufschlagung und zu einer hohen relativen Luftfeuchte. So wachsen die meisten Schimmelpilzarten schnell bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 80 % und einer Temperatur von über 20 Grad Celsius. An dauerfeuchten Ecken, im Bad, an Duschvorhängen, auf Silikonfugen, hinter Schränken und neben Fenstern, finden sich Schimmelpilze besonders häufig. Das entstehende Kondensat schafft beste Voraussetzungen für deren Wachstum. 3. Das richtige Lüften und Heizen ist ein ausschlaggebender Punkt zur Vermeidung von Schimmelbefall. Es muss regelmäßig gelüftet werden, nicht auf Kipp, sondern stoßweise, um die anfallende Feuchtigkeit mit der Luft abzutransportieren. Vor allem nach einem sehr feuchtigkeitsintensiven Vorgang, wie dem Duschen, sollte unbedingt ein Austausch der Luft stattfinden. Die wichtigste Aussage bleibt, geben Sie den Sporen nicht die Feuchtegrundlage, die sie zum Wachsen brauchen. Kurzfristige Nässe ist kein Problem. Dauerhaft feuchte Stellen sind der Wachstumsherd. Deshalb immer auf richtiges Lüften und Heizen achten. Übrigens, richtiges häufiges und kräftiges Stoßlüften kostet nicht mehr an Heizungskosten, da die Wohnung nicht auskühlt, sondern eben nur ein Luftaustausch stattfindet. Die dann eingetretene kühle Luft erwärmt sich so schnell, dass hier wirklich nicht von einem Kostenfaktor gesprochen werden kann. Wir wünschen Ihnen, dass Sie schimmelfrei durch den Winter kommen. Lothar Schmalfeld, Abteilungsleiter Technik Neue Schließanlage in der größten Wohnanlage der bbg Jedes Jahr erneuern wir aus Sicherheitsgründen und wegen steigender laufender Kosten in Bezug auf die Erneuerung der Wohnungstürzylinder und Schlüssel die alten aus dem Patentschutz abgelaufenen Schließanlagen. Aus diesen Gründen haben wir auch im letzten Geschäftsjahr kurzfristig die Schließanlage in der Wohnanlage 69, Monopolstraße 5 bis 6c, ausgetauscht. Wir möchten uns bei unseren Mitgliedern und Mietern für die unkomplizierte und gute Zusammenarbeit bedanken. Unser Dank gilt aber auch besonders unseren Mitgliedern und Mietern unserer größten Wohnanlage in Rudow, der WA 32 bis 35 im Ortolanweg, Grüner Weg und Goldhähnchenweg. Nach monatelanger Vorbereitung und Begehung der Anlage mit dem Servicebüro, den Hauswarten und dem Schlüsseldienst zur Erstellung eines Schließplanes konnten wir im September mit dem Einbau der Zylinder in 565 Wohnungen, 28 Hausaufgängen, mind. 100 Kellertüren, diversen Versorgungs- und Fahrradräumen, Aufzugsräumen und 7 Müllplätzen beginnen. Trotz kleinerer Missverständnisse bezüglich der Schließungen, die unsererseits kurzfristig geklärt und gelöst werden konnten, waren unsere Mitglieder immer sehr verständnisvoll. Wir bedanken uns für die wirklich tolle Zusammenarbeit. Weitere Wohnanlagen werden folgen, um auch in Zukunft ein sicheres Wohnen in der Genossenschaft zu gewährleisten. Carola Planitzer, Assistentin des Abteilungsleiters Technik

6 6 bbg intern Gemeinsam wohnen, leben, feiern Fassadenrenovierung in der WA 53, Liebenwalder Straße 44, abgeschlossen Vorher Die Liebenwalder Straße nach der Fassadenrenovierung Straßenseite übernommen haben, ergibt sich insgesamt ein harmonisches Gesamtbild. Auch von unseren Mitgliedern wurde die Renovierung lobend zur Kenntnis genommen. Im Frühjahr werden wir auch noch den Innenhof neu gestalten. Nachdem wir im vorigen Geschäftsjahr die Straßenfassade malermäßig überarbeitet hatten, war es nun notwendig, den Innenhof und die Hofseite zur Utrechter Straße mit einem Fassadenanstrich zu versehen. Da wir das Farbkonzept der Detlef Kowalski, Techniker Servicebüro Nord-West Beendigung der Kooperation zum Conciergedienst in Steglitz Seit April 2010 beteiligte sich die bbg für die Mitglieder der WA 12 auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages am Conciergedienst mit dem Wohnungsbau- Verein Neukölln eg (wbv) in Steglitz, Bismarckstraße 64. Leider nur wenige Service-Leistungen aus dem umfangreichen Angebot des Conciergedienstes wurden von unseren Mitgliedern in Anspruch genommen und auch nicht in dem erhofften Umfang. Daher entschloss sich der Vorstand, zum 30. September 2014 den Kooperationsvertrag seitens der bbg zu kündigen, so dass die Dienste des Conciergebüros unseren Mitgliedern nicht mehr zur Verfügung stehen. Natürlich haben die wenigen Mitglieder, die das Angebot genutzt haben, dies bedauert, aber auch Verständnis für unsere Entscheidung geäußert. In der angenehmen Atmosphäre des Büros in der Bismarckstraße haben sie sich wohl gefühlt und mit Frau Müller einen kompetenten und hilfsbereiten sozialen Ansprechpartner vor Ort gefunden, der sich gerne um alle Belange rund um das Wohnen kümmerte und immer für sie da war. Wir bitten dennoch um Verständnis für diese Entscheidung, die nach sorgsamer Prüfung der Kosten im Verhältnis zum Ergebnis getroffen wurde. Selbstverständlich stehen unseren Mitgliedern nach wie vor die zuständigen Hausmeister und Mitarbeiter des Servicebüros zu allen Fragen und Problemen, die einzelne Wohnungen oder die Wohnanlage betreffen, zur Verfügung. Zu weiteren Fragen, Sorgen, Wünschen und Anregungen bemüht sich die Abteilung Sozialmanagement gern um Hilfe: Frau Eiling, Tel.: , An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Müller für die gute Zusammenarbeit bedanken. Immer freundlich und zuvorkommend, teilnahmsvoll und voller guter Ideen war sie, auch für einige unserer Mitglieder, der Gute Geist, der fleißig plante, organisierte und vermittelte. Wir wünschen Frau Müller weiterhin viel Erfolg, Spaß und Freude an ihrer Arbeit. Ingrid Eiling, Abt. Sozialmanagement

7 7 bbg intern Interessantes Prominenter Besuch Kailash Satyarthi in unserer Wohnanlage 8, Hortensienstraße 7, Steglitz Der Friedensnobelpreisträger Kailash Satyarthi mit unserem Mitglied Johannes Brandstäter Sicher kennt jeder von Ihnen den indischen Kinderrechts- und Bildungsrechtsaktivisten Kailash Satyarthi, der gerade erst den Friedensnobelpreis erhalten hat. Ein stolzes Gefühl ist es, dass wir berichten können, dass Herr Satyarthi schon mehrmals von unserem Mitglied Johannes Brandstädter, der uns diese Nachricht zukommen ließ, in der Hortensienstraße 7 beherbergt wurde: Am 16. Oktober durfte ich bereits zum dritten Mal Herrn Kailash Satyarthi, über den Sie vielleicht schon in den Medien gehört haben, beherbergen. Das Foto hat einer der Nachbarn beim Abschied geknipst. Direkt nach seiner Abreise von hier wurde er übrigens im Morgenmagazin interviewt. Johannes Brandstäter, Mitglied kabel deutschland Achtung: Frist läuft ab! Wie Sie der bbg-intern Nr. 72 entnehmen konnten, hat die bbg für ihre Mitglieder ein einmaliges Angebot für Kabelanschluss Digital inkl. einem digitalem HD-Receiver verhandelt, zu beziehen ausschließlich über die beiden folgenden Mitarbeiter von Kabel Deutschland: Bettina Dziubek, Tel.: und Oliver Nowacki, Tel.: Dieses Angebot gilt noch bis für einmalig 14,90 und der HD-Receiver oder das Ci+Modul ist gratis! Verspätet eingehende Gutscheine werden noch mit einer geringen Kulanzfrist akzeptiert. Den Gutschein dafür verlegt? Dann wenden Sie sich an Ihr Servicebüro. Ihre bbg im Internet: Gemeinsam wohnen, leben, feiern Fledermaus-Safari in der Zitadelle Spandau Fledermäuse, was kommen da manch' einem für Gedanken? Die interessierte Gruppe der bbg jedenfalls war gut informiert. Dem Biologen, der uns durch die Gewölbe und über Treppen durch die Zitadelle führte, wurden viele Fragen gestellt. Warum gibt es gerade auf der Zitadelle so viele (ca ) Fledermäuse, die hier auch Winterschlaf halten? Die Zitadelle ist von Wasser umgeben, das auch der Lebensraum von Insekten ist. Und die Insekten, die stehen oben auf dem Speisezettel der heimischen Fledermäuse. Die hier am häufigsten vorkommenden Fledermäuse sind die Fransenfledermaus, das Große Mausohr und die Wasserfledermaus. Oft werden auch verletzte Fledermäuse in der Zitadelle abgeliefert und so konnten wir in der Hand des Biologen eine ganz aus der Nähe betrachten. Nach der Führung, die länger als geplant war, durfte die Enkelin eines Teilnehmers Fledermaus frisst einen Mehlwurm im Schaugehege mit südamerikanischen Fledermäusen eine Banane verfüttern. Für uns als Zuschauer spannend zu beobachten. Ach ja, eine Taschenlampe war auf unserem Weg nicht nur ein nützliches Entdeckungswerkzeug, sondern auch oft ein notwendiges Gerät. Anschließend wurden uns die Urkunden für die Übernahme der Patenschaft für zwei einheimische Fledermäuse durch die bbg übergeben: Ein Großes Mausohr hört nun auf den Namen Ella, eine Zweifarbfledermaus wurde Conrad getauft. Durch die Patenschaft unterstützen wir Unterhalt, Pflege und Schutz der einheimischen Fledermäuse. Danke der bbg, dem Margareta-Spettmann-Verein e.v. und dem Berliner Artenschutz Team für diese spannende Veranstaltung. Ingeborg Kluge, WA 8, Lichterfelde Fotos: Frau Kluge

8 8 bbg intern bbg- Weltreise God Jul! Fröhliche Weihnachten auf schwedisch Weihnachten ist in Schweden neben Mittsommer eins der wichtigsten Feste des Jahres. Es ist vergleichbar mit dem deutschen Weihnachtsfest. Mit dem ersten Advent beginnt die Weihnachtszeit, der schönste Weihnachtsbaum wird gesucht und in den Fenstern leuchten Adventskerzen oder Adventssterne. Trotzdem wird auf eigene und sehr gesellige Art gefeiert. Denn Weihnachten beginnt eigentlich schon am 13. Dezember mit dem Tag der Santa Lucia (Luciafest), an dem junge Mädchen mit einer Kerzenkrone durch die Stadt ziehen und allen Menschen Wärme und Licht bringen. Lillejulafton ist der kleine Weihnachtsabend am 23. Dezember. Er dient der Vorbereitung auf den Heiligen Abend. Dabei glauben die Schweden an die Hilfe kleiner Hauswichtel bzw. Kobolde. Als Belohnung für die Hilfe wird am nächsten Tag ein Milchbrei vor die Tür gestellt. Am Morgen des Heiligabends besuchen die Schweden meist ihre Freunde, um darauf ein großes Fest mit ihren Familien zu feiern. Der Weihnachtstisch Smörgåsbord ist mit dem Julskinka (traditioneller Schinken), mariniertem Hering, Kartoffeln, Köttbullar (Fleischklößchen), verschiedener Wurst, Rotkohl, Rippchen, Schweinesülze, zubereitetem Fisch, Reispudding, Käse und Kanelbullar (Zimtschnecken) für ca. 20 Stück Teig 600 g Mehl 250 ml Milch 75 g Butter oder Margarine 25 g hefe 75 g Zucker 1/2 tl salz 1/2 tl gemahlener Kardamom Füllung 50g Butter 50g Zucker 1 el Zimt (je nach Geschmack auch mehr) 1 ei zum Bestreichen (Hagel-) Zucker Brot gedeckt. Dazu wird Bier, Julmust (Kräuterlimonade) und Schnaps serviert. Fehlen darf natürlich nicht der Glögg, eine Art Glühwein in kleinen Bechern mit Mandeln und Beeren. Nach dem großen Festessen tanzen alle um den festlich geschmückten Weihnachtsbaum und singen gemeinsam Lieder. Erst danach findet die Bescherung statt. In Schweden kümmern sich neben dem Jultomte (Weihnachtsmann) auch die drei Kobolde Tomtebisse, Tomte und Nisse um die Geschenke. Während die Geschenke ausgepackt werden, sitzen die Zubereitung Butter in einem Topf schmelzen lassen. Milch hinzufügen, dabei nicht zu heiß werden lassen (ca. 37 C). Die Hefe unter Rühren auflösen. Zucker, Salz und Kardamom hinzufügen. Die Masse in eine Schüssel umfüllen. Nun das Mehl langsam dazugeben. Den Teig kneten bis er geschmeidig wird. Falls nötig, mehr Mehl hinzufügen. Den fertigen Teig mit einem Handtuch abdecken und ca Minuten aufgehen lassen. Anschließend den Teig auf einer mehligen Arbeitsfläche durchkneten und in mehrere Teile teilen. Jeweils eine lange dünne rechteckige Fläche ausrollen. Mit flüssiger Butter bestreichen. Zimt und Zucker mischen und auf die flüssige Kobolde draußen vor der Tür und essen den zum Dank rausgestellten Milchbrei. Fenster und Türen bleiben während des Festes in allen Häusern geöffnet, damit Freunde und Nachbarn kleine Geschenke in die Häuser legen können. An den Weihnachtsfeiertagen gehen viele Schweden zur Frühmesse in die Kirche und lassen so die Weihnachtszeit langsam ausklingen. Wer jetzt Lust auf eine kleine Kostprobe des schwedischen Weihnachtsfestes hat, kann seine Lieben mit dieser kulinarischen Besonderheit überraschen: Butter streuen. Danach den Teig zu einer engen Wurst rollen und in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Stücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Das Ei schlagen und auf den Zimtschnecken verteilen, mit dem Zucker bestreuen. Dann auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 C (Umluft) etwa 5-8 Minuten backen. Vor dem Verzehr auskühlen lassen. Guten Appetit und ein leckeres Weihnachtsfest!

9 9 bbg intern bbg oh du fröhliche Der Adpfent Aus einem Schüleraufsatz THesIMPLIFY - Fotolia.com Weihnachtsrezept Ofen-Äpfel mit Vanilleeis Wer kennt ihn nicht, den unverwechselbaren Duft von Bratäpfeln Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meist'n Leut haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K. Drei Wochen bevor das Christkindl kommt, stellt Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen. Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben mords tolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß. Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzlteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und gesagt, dass nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind. Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe gottseidank viele Figuren in meiner Spielkiste und der Josef ist jetzt Donald Duck. Als Christkind wollte ich den Asterix nehmen, weil der ist als einziger so klein, dass er in den Futtertrog gepasst hätte. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl. Hinter dem Christkindl stehen zwei Ox'n, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Das Nilpferd und den Saurier habe ich hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir allein zu langweilig. Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa im letzten Adpfent beim Putzen heruntergefallen und er war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz. Normal haben die heiligen Könige einen Haufen Zeug für das Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schön, wenn man sie anzündet. Der heilige Batmann hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen. Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kaasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt. Rechts neben den Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Weißbier für die Oma dabei. Einen Wolf haben wir nicht, darum lurt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor. Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampe an und dann ist unsere Krippe erst so richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert. Mein Opa hat mir ein Gedicht vom Adpfent gelernt und es geht so: Adpfent, Adpfent, der Bärwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa, drei, vier, dann hautsde mit deim Hirn an'd Tür! Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Muata g'sagt, dass ich es mir nicht merken darf. Bis man schaut, ist der Adpfent vorbei und Weihnachten auch und mit dem Jahr geht es dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt vor Ostern nichts mehr, höchstens wenn man vorher Geburtstag hat. Aber eins ist g'wiss: Der Adpfent kommt immer wieder. Der Ofen-Apfel mit Eis ist das perfekte Weihnachts-Dessert! Man nehme: 4 große Äpfel, am besten Boskop 1 Becher Sahne 1-2 Teelöffel Zucker 1 Teelöffel Zimt 4 Bällchen Vanilleeis Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen, wenn man will, etwas mit Zitronensaft einreiben. Sahne, Zucker, Zimt miteinander verrühren, nicht aufschlagen, diese Masse in eine flache Auflaufform gießen, die Äpfel mit der Vertiefung nach oben einsetzen und im Backofen bei ca C, mittlere Einschubhöhe, ca Minuten backen. Etwas von der Zimtsahne auf einen mit Puderzucker bestäubten Dessertteller verteilen, je einen Apfel aufgeben und in die Vertiefung ein Bällchen Vanilleeis geben. Mit Nüssen und Schokolade dekorieren und fertig. Heiß servieren. Guten Appetit wünscht Bärbel Strey, Conciergebüro Mariendorf

10 10 bbg intern Interessantes Silvesterkracher und Neujahrslacher Foto: JS_fotolia.de Die BSR sammelt im Januar ausgediente Weihnachtsbäume ein. Interessantes BSR holt alte Weihnachtsbäume ab Berlinweite Sammlung zwischen 10. und 23. Januar Unter diesem Motto hatten wir uns mit Schwung am Neujahrsmorgen 2014 zur Reinigungsaktion in der Mudrastraße getroffen. Die Arbeit war schnell getan und fand hinterher im Gemeinschaftskeller in fröhlicher Runde ihren Abschluss. Da das Jahr im rasanten Tempo verstreicht, möchte ich Ihnen heute schon den geplanten gemeinschaftlichen Einsatz für Neujahr 2015 ab 9:00 Uhr mitteilen. Es wäre schön, wenn Sie wieder kommen könnten! Vielleicht auch ein Nachmachmodell für andere Wohnanlagen! Gunhild Tornow, Mudrastraße Ihre bbg im Internet: Auch im kommenden Januar ist die Berliner Stadtreinigung (BSR) wieder unterwegs, um die ausgedienten Weihnachtsbäume der Hauptstadt einzusammeln. Im Zeitraum vom 10. bis 23. Januar holen die Männer von der BSR-Sperrmüllabfuhr die alten Tannenbäume berlinweit ab. Pro Stadtteil erfolgen wie immer zwei Abholtermine. Die jeweiligen Termine für den eigenen Kiez gibt es im neuen digitalen Weihnachtsbaum-Abfuhrkalender unter über die BSR-App oder Tel.: Diese Info-Services stehen voraussichtlich bereits kurz vor den Feiertagen zur Verfügung. Die Bäume müssen zu den Sammelterminen dann nur noch komplett abgeschmückt und gut sichtbar an den Straßenrand gelegt werden. Der neue digitale Weihnachtsbaum-Abfuhrkalender unter bietet Internetnutzern erstmals die Möglichkeit, die Abholtage für ihren Kiez adressgenau abzufragen: Nachdem Straßenname, Postleitzahl und Hausnummer in eine spezielle Suchmaske eingegeben sind, werden die beiden Abholtermine für diese Straße automatisch angezeigt. Die ausgedienten Weihnachtsbäume müssen zu den vorgesehenen Terminen komplett abgeschmückt und gut sichtbar an den Straßenrand gelegt werden. Bitte den alten Tannenbaum auf keinen Fall auch nicht zerkleinert in eine Mülltüte stecken. Denn Plastiktüten erschweren die Weiterverwertung. Die eingesammelten Bäume werden zunächst geschreddert und dann zur Energieerzeugung genutzt. Als Ersatz für fossile Brennstoffe leisten sie damit noch einen Beitrag zum Umweltschutz. Die Abfuhr der schätzungsweise Berliner Weihnachtsbäume kostet voraussichtlich rund eine Million Euro. Für den Abholservice müssen die Bürger jedoch nach wie vor nichts extra bezahlen. Denn diese Leistung wurde bislang über die Hausmülltarife finanziert und wird ab 2015 über den neuen Ökotarif mitgetragen. Veranstaltungshinweis Gropiusstadt-Impressionen Fotoausstellung der Fotogruppe Ortoklick Aus unserer Ausstellung über die Gropiusstadt präsentieren wir im Machon-Eck neben einer kleinen Auswahl Architekturfotos auch Fotos der Veranstaltungen und Aktivitäten rund um das Gemeinschaftshaus Gropiusstadt. Vernissage: am 6. Januar 2015, um 17 Uhr. Ausstellungsdauer: 7. Januar bis 30. Mai 2015 Machon-Eck, Kurfürstenstraße 67, Berlin-Mariendorf, Frau Strey, Tel.:

11 WINTEr 2014 Michael Setzpfand Weihnachtsmarkt auf dem Gendarmenmarkt Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg: Erste Kindergenossenschaft deutschlands gegründet Fortschrittliches Wohnen hat bei Wohnungsbaugenossenschaften genauso Tradition wie soziales Engagement. In der Hansestadt gibt es ein neues, zukunftsweisendes Beispiel. Als Wohnungsbaugenossenschaften dürfen wir auch stolz sein, wenn die Kollegen einer anderen Wohnungsbaugenossenschaft eine beeindruckende Idee haben. Als erste Baugenossenschaft Deutschlands hat der Bauverein der Elbgemeinden (BVE) in Hamburg in diesem Frühjahr eine Kindergenossenschaft gegründet. Er lädt den Nachwuchs herzlich ein mitzumachen. Mitbestimmung, Chancengleichheit und Freude am Leben in der Gemeinschaft das sind die Aspekte, die den BVE zur Gründung der BVE KIDS bewogen hat. Wir wollen die nachwachsende Generation an der Gestaltung unserer Wohn- und Lebensräume beteiligen und ihr vermitteln, was Wohnen und Bauen in einer Großstadt bedeutet, sagt BVE Vorstand Michael Wulf. Vorstandkollege Axel Horn ergänzt: Uns interessiert, wie Kinder ihre Wohnsituation empfinden und was sie sich wünschen besonders dann, wenn wir Spielplätze gestalten oder neue Wohnungen errichten. Aber es geht auch um mehr Chancengleichheit. Der BVE sucht Kooperationen mit Kitas, Schulen, Organisationen und Unternehmen wie z. B. Naturschutzbund und Schwimmbäder. Denn leider beherrscht nicht mehr jedes Kind Kernkompetenzen wie Lesen und Schwimmen. Ein Jahr lang haben die Hamburger Kollegen an ihrer Idee gearbeitet. Wie erreichen wir die Kinder? Wie können wir die Idee mit Leben füllen? Was können wir umsetzen?, beschreibt Sönke Petersen, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des BVE, die Vorbereitungen. Auf vielen genossenschaftlichen Festen haben sie für die BVE KIDS geworben, T-Shirts bedruckt, Logo entworfen und vieles mehr. Der große Erfolg hat sie fast selbst überrascht. Über 700 Mitglieder hat die BVE KIDS nach nur einem halben Jahr. Und jetzt geht es zur Sache : Vorstandssprechstunde, gemeinsame Unternehmungen, z. B. Baustellenbesichtigungen. Werden vielleicht auch Vertreter gewählt? Wie bindet man die Kinder am besten in die Wohnumfeldplanung ein? Eine Mitarbeiterin aus der Abteilung Mitgliederförderung ist mit diesen Aufgaben betraut. Eine Menge Arbeit für die Kollegen des BVE, aber auch ein sehr guter Weg in die Zukunft. Gilde Heimbau Rückblick: Familiennachmittag Über Besucher verbrachten mit uns einen schönen und spannenden Nachmittag im Museum für Kommunikation Berlin.

12 Catrin Wolff Arche Berlin Catrin Wolff bu Workshop Bauphysik Parkourtraining Das kunterbunte Wohnmobil Bauphysik, Parkour, WOHNmobil Ganz schön aktiv die wohnungsbaugenossenschaften berlin Neben den vielen Veranstaltungen, Unternehmungen und Angeboten, die jede Genossenschaft individuell für Ihre Mitglieder organsiert, sind die Genossenschaften auch gemeinsam sehr aktiv. Der Workshop Bauphysik ist nun schon im siebten Jahr für die Wohnungsbaugenossenschaften Berlin unterwegs. Neben vielen einzelnen Workshops und Workshop-Ständen auf Sommerfesten in Kitas und Schulen, hatte er in diesem Jahr besonderen Einsatz in der Moabiter Carl-Bolle-Schule. Die Schulstation der Grundschule wird vom SOS-Kinderdorf Berlin-Moabit betreut. In diesem laufenden Schulhalbjahr dürfen auch die Kinder der ehemaligen Helen-Keller-Schule mit dem Förderzentrum Sprache (jetzt Reinfelder Schule) mit unserem Workshop forschen. Das Pakourtraining, das die Genossenschaften unter anderem Jugendlichen der Arche in Wedding, Reinickendorf und Hellersdorf ermöglicht haben, stieß besonders in Hellersdorf auf großes Interesse. Hier hat sich ein kleiner harter Kern gebildet, der regelmäßig und gern zum Training kommt. Eine davon ist Janice (14): Am Anfang kannte ich Parkour nicht, bis ich in der Arche Videos davon gesehen habe. Das hat mich beindruckt, sodass ich es unbedingt selber ausprobieren wollte. Beim Parkour-Training habe ich gelernt: Wenn man sich etwas fest vornimmt und wirklich will, dann kann man es auch schaffen! Das will ich mir merken auch für andere Sachen in meinem Leben, zum Beispiel für die Schule. Außerdem finde ich es beim Training voll gut, dass sich alle in der Gruppe gegenseitig helfen. Das kunterbunte WOHNmobil hat in diesem Jahr auf vielen Festen und Veranstaltungen mit Spaß und Spiel für genossenschaftliches Wohnen geworben. Zuletzt war es auf dem Erntedankfest in Hellersdorf und bei unserem Familiennachmittag. Besonders beliebt und gefragt war das WOHNmobil auf kleinen Straßen- und Kiezfesten. Dort ist die beste Zeit für nette und gute Gespräche natürlich über Genossenschaften Auch im nächsten Jahr geht es wieder auf Tour. Familiennachmittag im Museum für Kommunikation berlin Die Führung war so cool, Der Tag war einfach wunderbar so klangen die Komplimente, die wir gleich vor Ort für unseren Familiennachmittag im Museum für Kommunikation Berlin erhielten. Über Besucher waren unserer Einladung gefolgt. Die Führungen waren besonders beliebt, leuchtende Kinderaugen verrieten danach, wie toll die waren. Mit viel Euphorie wurden Geheimcodes geknackt, Schreibmaschinen, Tinte und Federkiel ausprobiert. Ein Familienspaß war die Handysammlung und der häufigste Satz: Schau mal, mein erstes Handy!. Ein rundum schöner Familiennachmittag! Genossenschaften Erleichterungen auch für Kleinstgenossenschaften II Für kleine Unternehmen sind die bürokratischen Belastungen oft nur mühevoll zu bewältigen. Das Bundesjustizministerium will diese verringern und hat einen Referentenentwurf für Kleinstkapitalgesellschaften vorgelegt, der auch für Kleinstgenossenschaften gelten soll. Die wesentlichen Erleichterungen betreffen den Bereich der Rechnungslegung und Offenlegung. So können Kleinstunternehmen auf die Erstellung eines Anhangs zur Bilanz verzichten, wenn sie bestimmte Angaben (u.a. zu Haftungsverhältnissen) unter der Bilanz ausweisen. Die Erleichterungen sollen für Genossenschaften gelten, die von folgenden Merkmalen zwei nicht überschreiten: Bilanzsumme maximal Euro, Umsatzerlöse maximal Euro und maximal zehn Arbeitnehmer im Jahresdurchschnitt.

13 fairmondo.de Genossenschaft eine erfolgreiche Unternehmensform Fairmondo: eine faire alternative zu den online-handels-giganten Hinter Fairmondo (Gründungsname Fairnopoly ) stehen keine Großinvestoren, sondern bereits über Privatpersonen und gewerbliche Händler, die sich an der Genossenschaft beteiligt haben. Immer wieder geraten die Online-Giganten in die Schlagzeilen. Amazon z. B., wegen der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter oder weil es kleine Verlage unter Druck setzt. Fairmondo schafft eine faire Alternative zu den Marktriesen. Keine leichte Aufgabe, aber im Bereich Bücher hat die Genossenschaft mit über Artikeln bereits ein beinahe vollständiges Angebot erreicht. Fairmondo ist ein Sozialunternehmen, bei dem sichergestellt ist, dass niemand daran reich werden kann. Stattdessen werden viele am Gewinn beteiligt sehr viele. Als Marktplatz ist Fairmondo offen für alle: Private und gewerbliche Anbieter können jede Art von Artikeln verkaufen, denn es soll eine wirklich Alternative zu den Marktriesen bieten. Fairmondo steht allen offen und es kann praktisch jede Art von Artikeln gehandelt werden. Es werden aber faire, nachhaltige und qualitativ hochwertige Produkte besonders gefördert. So wird es für die Nutzer einfach, Gutes zu entdecken. Und weil Korruption weltweit eine Ursache vieler gesellschaftlicher Probleme ist, unterstützt Fairmondo Organisationen, die sich gegen Korruption einsetzen. Warum Fairnopoly jetzt Fairmondo heisst Man ahnt es: Der US-Spielwarenkonzern Hasbro Inc., Eigentümer der Marke Monopoly, forderte die junge Genossenschaft auf, den Namen Fairnopoly aufzugeben. Aber sie wollten sich nicht einschüchtern, geschweige denn den Namen verbieten lassen: Viele Rechtsanwaltschreiben gingen hin und her. Dann ein unerwartet konstruktives und freundliches Gespräch mit der Zentrale von Hasbro Deutschland, Fairnopoly kann bleiben. Trotzdem hat sich die Genossenschaft für einen neuen Namen entschieden. Hauptgrund ist die internationale Ausrichtung. Mondo bedeutet Welt auf Italienisch und Esperanto. Mit Fairmondo soll Wirtschaft auf faire Weise funktionieren. Je mehr Menschen teilnehmen, desto größer wird der faire Handelsplatz. Als Genossenschaft 2.0 gehört diese Welt uns allen, sie ist offen für alle und kann von niemandem gekauft werden. Anteile zeichnen Ein Anteil an der Genossenschaft beträgt 50 Euro, mit jedem Anteil kann sie schneller voran arbeiten. Betriebskosten wo zahlt man was in der Republik Berlin: Günstig beim Müll, superteuer bei der Grundsteuer Die Mieter und Mieterinnen in Berlin und Brandenburg zahlen im Jahr rund Euro für Betriebskosten beeindruckend! Errechnet hat das der BBU (Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.v.). Die Preisentwicklung zum 1. Januar 2014 war moderat: Fernwärme wurde 2,2 Prozent günstiger, Strom unverändert (teuer), Gas unverändert, Wasser 1,0 Prozent günstiger, Müllversorgung unverändert. Vergleicht man allerdings mehrere Jahre, sind die Preissteigerungen deutlich höher, besonders bei der Energie. Bei der Müllentsorgung stehen wir in Berlin im bundesweiten Vergleich recht gut da. Die Düsseldorfer und Frankfurter a. M. zahlen fast dreimal so viel. Dafür langt Berlin (zumindest im Westen der Stadt) bei der Grundsteuer zu: Ein durchschnittlicher Haushalt mit 60 Quadratmetern Wohnfläche zahlt etwa 201 Euro im Jahr, ein Düsseldorfer dagegen nur halb so viel. Die Tendenz der Preisentwicklung zeigt eindeutig nach oben. Dabei sind die Sparsamkeitsgrenzen der Verbraucher erreicht. Heizungen lassen sich kaum noch weiter drosseln. Auch die Wohnungsunternehmen haben ihren Teil beigesteuert. 90 Prozent der Wohnungen in Berlin und Brandenburg sind modernisiert. Bei den Genossenschaften sind es sogar noch mehr. Es wird endlich Zeit für eine bürgerfreundliche Energiepolitik. III

14 Katy Otto frauelein-bueker.de Princess Cheesecake Fräulein Büker Stadtspaziergang runter vom sofa rein in die konditorei Im Mittelalter war der verbreitetste Kuchen eine Art süßes Brot oder Früchtebrot. Heute sind der Konditorkunst auch in Berlin kaum Grenzen gesetzt. IV Kredenz Café, Konditorei Die Liebe zum Detail, zu besonderen Kuchen und Torten und viel Herzblut zeichnen das Cafe Kredenz aus. In diesem zauberhaften kleinen Laden gibt es himmlische Torten und Kuchen, z. B. die unglaublich köstliche Dacquoise- Baiser-Torte mit Mascarpone-Sahne, Datteln und Walnüssen kein Wunder, dass Der Feinschmecker es 2014 zu den besten Cafés Deutschlands zählte. Kredenz Café, Kantstraße 81, Am Amtsgerichtsplatz, Berlin. Tel.: 030/ Frau Behrens Torten Bei Frau Behrens Torten sieht man die Gäste bei der Auswahl an der Vitrine mit sich kämpfen: klassischer Käsekuchen, Mousse-au-Chocolate-Torte, gedeckter Apfelkuchen, Erdbeerschnitten oder Zitronentarte? Angefangen hat Gründerin Victoria Fernandéz, als sie für ein befreundetes Bistro in Friedenau nach Rezepten von Frau Behrens, ihrer Ex- Schwiegermutter, Torten herstellte. Tigertörtchen tigertoertchen.de Backstube und Schokolaterie, Wilmersdorfer Straße 96-97, Berlin. Tel.: 030/ Konditorei und Schokolaterie, Rheinstraße 65, Berlin. Tel.: 030/ Princess Cheesecake Hier lässt sich seit 2011 in die wunderbare Welt des Käsekuchens eintauchen. Neben dem klassischen Käsekuchen sind Sorten wie Russischer Zupfkuchen, Champagner-Käsesahne und Orangenkäsesahne mit Mandel-Baiserböden im Angebot die Konditormeister und Patissiers verstehen ihr Handwerk. Torten und einzelne Stücke gibt es hübsch verpackt auch für den Nachhauseweg. Princess Cheesecake, Tucholskystraße 37, Berlin. Tel.: 030/ Café Aux Delices Normands Beste Baguettes und wunderbare französische Torten gibt es bei Didier Canet. Die Renner sind: Die Framboise, eine Vanillecreme-Bombe und natürlich Canets mächtige Schokoladentorte. Aux Delices Normand-Dependancen Charlottenburg: Neue Kantstraße 26. Tel.: 030/ Dahlem: Ihnestraße 29. Tel.: 030/ Wilmersdorf: Pfalzburger Straße 76. Tel.: 030/ Zehlendorf: Berlinerstraße 49. Tel.: 030/ Altstadtcafé Cöpenick Schräg gegenüber vom Rathaus Köpenick liegt die wunderbare Caféhauswelt von Sabine Lausch Altstadtcafé Cöpenick. Die Idee zu dem Café hatte sie im Februar 1998 bei einem Spaziergang durch die Altstadt wenige Monate später feierte sie Eröffnung. Seither ist es ein beliebter Treffpunkt und fast jeden Sonntag spielt ein Pianist zur Kaffeezeit. Altstadtcafé Cöpenick, Alt-Köpenick 16, Berlin. Tel.: 030/ Mr. Minsch Der gebürtige Franke Andreas Minsch ist Konditor aus Leidenschaft. Seine Gesellenjahre hat er in London, New York, Chicago, Barcelona und München verbracht. Die beliebtesten Klassiker sind Fränkische Apfeltorte, Schwarzwälder Kirsch oder Frankfurter Kranz sowie Käse- und Schokoladentorten. Die langen Warteschlangen sind der beste Beweis für die tolle Qualität. Seit 2013 gehört ein kleines Café neben der Backstube zum Minsch-Imperium. Mr. Minsch, Yorckstraße 15, Berlin. Tel.: 030/ Salon Sucré Ein schönes süßes Leben kommt dabei heraus, wenn sich eine brasilianische Friseurin und ein französischer Patissier zusammentun. Seit über zehn Jahren verschönert Katia Barcellos von Mittwoch bis Samstag Köpfe und Eric Muller sorgt Donnerstag bis Sonntag für allerfeinste Leckereien. Salon sucré, Görlitzer Straße 32A, Berlin. Tel.: 030/

15 Konditorei & Café Buchwald Lindasart Konditorei & Café Buchwald Backschule Charlotte Konditorei Rabien Seit 1878 wird hier die feine Konditorkunst gepflegt. Die eigenen Rezepturen sind ein Geheimnis und gehören genauso zur Tradition wie auch die hohe handwerkliche Qualität. Gründer Ernst Rabien bekam vor der vorletzten Jahrhundertwende den Titel des Hofconditors in Potsdam verliehen. Heute wird die Konditorei Rabien in vierter Generation in Berlin geführt. Man schmeckt das perfekte Handwerk! Konditorei Rabien, Klingsorstraße 13, Berlin. Tel.: 030/ Fräulein Büker Ein süßes Schlaraffenland im Herzen von Moabit hat Fräulein Büker alias Beeke Büker geschaffen. Die gelernte Buchhändlerin hat es erst nach Australien, Amerika und England verschlagen, bevor sie sich ihren lang gehegten Wunsch erfüllte und Konditorin wurde. Ihr handwerkliches Können hat sie in Hotels, Restaurants und auf Kreuzfahrtschiffen verfeinert. Lecker, dass sie nun in Moabit angekommen ist. Fräulein Büker, Stephanstraße 24, Berlin. Tel.: Konditorei & Café G. Buchwald Ein wenig wie in Omas Wohnzimmer darf man sich hier fühlen altmodische Gardinen, schlichtes Mobiliar und der Duft von frisch gebrühtem Kaffee. Die Konditorei Buchwald gibt es seit 160 Jahren. Ihre Spezialität ist der Baumkuchen. Aber natürlich gibt es auch verschiedene andere Kuchen, Torten, Gebäck, Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Café G. Buchwald, Bartningallee 29, Berlin. Tel.: 030/ bravo bravko kuchenwerkstatt Seit gut einem Jahr steht Toni Bravko in seiner eigenen Backstube und verwöhnt seine Gäste und Kunden mit wunderbaren Kreationen. Die Gäste danken mit viel Lob:... schon lange keinen so leckeren Kuchen gegessen (facebook). bravo BRAVKO kuchenwerkstatt, Lausitzer Straße 47, Berlin. Facebook.com/ bravobravkokuchenwerkstatt. Demnächst: Rein in die Backschule Backschule Charlotte Gelernt hat die sympathische Konditorin Beate Schulz bei einer der besten Adressen in Berlin der Konditorei Ra- bien. Ihre Ausbildung hat sie mit Auszeichnung abgeschlossen, zehn Jahre als Konditorin bei Lenôtre im KaDeWe gearbeitet, 2000 die Meisterprüfung abgelegt. Seit 2008 hat sie eine eigene Backschule: Teegebäck, Pralinen, Petits Fours, Speiseeis, Tortendekor für Kinder, Senioren und alle, die es mögen. Ein Tagesbackkurs kostet 48 Euro, Kinderkurs in den Ferien 19 Euro. Und natürlich erfüllt Beate Schulz alle Tortenwünsche auf Bestellung! Backschule Charlotte, Kaiser-Friedrich- Straße 88, Berlin. Tel.: 030/ Cupcakes bei Tigertörtchen Das tigertörtchen Cupcake Café im Nikolaiviertel bietet in der eigenen Backstube Backkurse für interessierte Cupcake- und Cake-Pop-Bäcker an. Im Team werden süße Köstlichkeiten gezaubert. Vom Abwiegen bis zum Dekorieren wird alles gemeinsam erarbeitet und durchgeführt. In drei Stunden lernt man Bemerkenswertes über Roh- und Inhaltsstoffe sowie die Kunst des Backens und Verzierens. Kurse kosten ab 55 Euro. Rechtzeitig reservieren! Tigertörtchen, Spandauer Straße 25, Berlin. Tel.: 030/ Lotte Ostermann Altstadtcafé Cöpenick bravobravko Altstadtcafé Cöpenick V

16 Blendfreies ausgewogenes Licht am Esstisch Nicht so einfach mit dem Licht Lumen oder Watt? Oder beides? Und was ist Lux? Früher gab es die Glühbirne und Watt. Heute gibt es Sparleuchten und LED, Lumen, Lux und Kelvin. Die Wahl der Leuchtmittel kann zur schweißtreibenden Angelegenheit werden. Wir versuchen ein wenig Licht in die Leuchten zu bringen. Die Lichtquelle led Mit der LED ist ein ganz neues Beleuchtungsmittel auf dem Markt. Im Gegensatz zu konventionellen Lampen, die mit einer Glühwendel arbeiten, sind LEDs elektrische Bauteile, winzige Elektronik-Chips aus Halbleiterkristallen. Fließt Strom durch diesen Körper, beginnt er zu leuchten. LEDs sind extrem langlebig, sparsam und leuchten mittlerweile auch nicht mehr nur bläulich-kalt. Energiesparleuchte Im Vergleich zur klassischen Glühbirne verbraucht eine Energiesparlampe deutlich weniger Strom. Doch die derzeit erhältlichen Kompaktleuchtstofflampen, wie sie korrekt heißen, enthalten geringe Mengen schädlicher Stoffe. Die Mülltonne ist für sie daher tabu. Zudem sind manche Energiesparlampen in den vergangenen Monaten wegen Qualitätsmängeln ins Gerede gekommen. Ihr Sparpotential: Eine 5-6 Watt Energiesparlampe entspricht 25 Watt einer Glühbirne (Faustformel: mal fünf). Watt und Lumen Im Zeitalter der Glühbirne war Watt die übliche Angabe. Watt steht für die Elektroleistung und führt zum Stromverbrauch. Lumen ist die Einheit mit der die Helligkeit der Lampe beschrieben wird. So hat eine 40 Watt Glühbirne ca. 400 Lumen. Aber die neuen Leuchtmittel holen mehr Lumen aus einem Watt heraus. Daher ist die alleinige Wattangabe nicht mehr sinnvoll. Also besser beides: Lumen für Helligkeit, Watt für Stromverbrauch. Kelvin die Farbe des Lichts Bei Kelvin geht es um die Lichtfarbe: Je niedriger der Wert, desto wärmer das Licht, k sind für den Wohnbereich angenehm, alles darüber wirkt kühl. Lux die Beleuchtungsstärke Das Licht, das effektiv auf einer Fläche ankommt, wird in Lux angegeben. Es ist das Licht, das tatsächlich auf der Küchenarbeitsplatte ankommt, egal wie viel Lumen die Leuchte aussendet. Beispiele: Im Wohnbereich natürlich je nach Beleuchtung 50 bis 200 Lux, auf dem Schreibtisch sollten es zum Arbeiten mindestens 500 Lux sein. So finden Sie die passende led-lampe Faustformel für Helligkeit: Wer eine 60-Watt-Glühlampe ersetzen will, braucht für die gleiche Helligkeit eine LED-Lampe mit etwa 600 Lumen, für eine 40-Watt-Glühlampe eine LED mit rund 400 Lumen. Leitzahl für angenehmes Licht: Eine 60-Watt-Glühlampe leuchtet mit knapp Kelvin. Arbeitsräume benötigen Kelvin. Eigentlich strahlen LEDs, ähnlich wie Spots, in einem begrenzten Abstrahlwinkel. Lampen mit geschickt angeordneten Leuchtdioden erhellen den gesamten Raum. Manche LED-Lampen lassen sich auch dimmen, allerdings muss der Dimmer zur Lampe passen. LED-Lampen kommen ohne Quecksilber aus und glänzen nach Angaben der Stiftung Warentest mit der besten Ökobilanz vorausgesetzt, es handelt sich um hochwertige Modelle. VI leds basieren auf Halbleiterverbindungen. Schon wenig Energie reicht aus, um sie zum Leuchten anzuregen.

17 Aufklärungsarbeit in der Schule Ehrenamt Jugend gegen aids Weltweit sind 33 Millionen Menschen mit HIV infiziert! Jugend gegen AIDS ist eine ehrenamtliche Selbstinitiative. Sie leistet mit viel Leidenschaft und vor allem auf Augenhöhe sexuelle Aufklärung. Ziel ist ein tolerantes und aufgeklärtes Miteinander. Jugend gegen AIDS ist die einzige Selbstinitiative in Deutschland, die Präventionsarbeit von Jugendlichen für Jugendliche leistet. Sie versuchen HIV- Neuinfektionen zu verhindern. Dabei soll ihr Projekt Positive Schule helfen. Nach unserer Auffassung reicht das Wissen um die Krankheit allein nicht aus. Nur wer aufgeklärt ist und einen offenen Umgang mit Sexualität gelernt hat, schützt sich. Wir suchen mit den Teilnehmern unserer Schulworkshops den Dialog über Sexualität im Allgemeinen als Einstieg in die Thematik, erklärt Anna Konopka, Regionalsprecherin Berlin. Außerdem käme das wichtige Thema HIV/AIDS an vielen Schulen noch immer viel zu kurz oder Lehrerinnen und Lehrer trauen sich nicht, offen über das Thema zu sprechen. Auch Jugendlichen ist es häufig unangenehm, mit einer deutlich älteren Person über Sexualität oder sexuell übertragbare Krankheiten zu sprechen. Unsere Peers sind selbst jung und kennen den richtigen Umgang so leisten wir erfolgreiche und authentische Präventionsarbeit, Anna Konopka weiter. Vorteil für die Schulen: Jugend gegen AIDS bietet sich als langfristiger Partner für die Schulen an. So wird die Aufklärungsarbeit nachhaltig und die Schulen haben einen Ansprechpartner zu allen Fragen rund um HIV/AIDS, Sexualität, Aufklärung und Toleranz. Regionalgruppe Berlin: Made in Berlin immer schön warm mit HEizteufel Seit fast 20 Jahren entwickelt Andreas Mischok (Foto unten) Heizbekleidung, Heizmatten und Heizsteuerungen für den Einsatz in allen Lebenslagen: Arbeit, Sport, Krankheit und Alltag. Angefangen hat er 1996 mit Heizbekleidung: Handschuhe, Fußwärmer, Unterwäsche, Westen, Nierengurte. Es gibt so viele Situationen, in denen der Körper zusätzliche Wärme braucht. Dies gut nutzbar und sicher zu entwickeln ist mein Ziel, sagt der Heizspezialist. Seit 2003 entwickelt und produziert Heizteufel Carbonheizmatten für spezielle Körpererwärmung, z. B. für technisches Tauchen, therapieunterstützende Nieren- und Nackenwärmung oder batteriebetriebene Muskel- und Gelenkewärmer. Die Heizmatten sind auch für Sitzheizungen im PKW, Kinderwagen oder Rollstuhl geeignet. Gerade bei vielen älteren Menschen ist die Durchblutung von Händen und Füßen nicht mehr so gut. Wenn sie dann im Winter mit dem Rollator unterwegs sind, werden die Hände in normalen Handschuhen oft schmerzhaft kalt, erklärt Andreas Mischok. Deutsche Unikliniken wissen seinen Tüftlergeist zu schätzen. Auch für Sportler entwickelt Heizteufel Akku-Heizpakete und Heizsteuerungen, die in der Luft (Motorsegler, Drachenflieger), auf dem Land (Biker, Reiter) und unter Wasser (Taucher) eine Beheizung ermöglichen. Heizteufel, Ruhlebener Straße 161, Berlin. Tel.: 030/ Monika Neugebauer VII

18 20 PROZeNT RABATT für GeNOSSeNSCHAFTSMITGlieder für VORSTelluNGen SONNTAG FReITAG Dreamworks Theatricals Preiskategorien 1 3 Kartentel.: 0211/ Stichwort Berlinshrek Admiralspalast Nur im Januar: SHREK Das Musical Die Filme um den tollkühnen Oger Shrek und seine Prinzessin Fiona begeisterten Millionen. Jetzt erobert das Musical die Herzen des Publikums im Sturm. Nach New York und London feierte SHREK Das Musical im Oktober 2014 deutschsprachige Uraufführung in Düsseldorf. Anschließend geht es auf Tournee. Mit viel Humor, zauberhaften Kostümen, toller Musik und mitreißenden Tanzeinlagen erweckt die Theaterproduktion von DreamWorks Theatricals die beliebten Charaktere aus dem Kinoerfolg zum Leben und wird zu einem fröhlich-frechen Showerlebnis für alle. Im Admiralspalast (Friedrichstraße 101, Berlin) ist das Musical vom 17. bis 31. Januar 2015 zusehen. Rabatt für Mitglieder Als Genossenschaftsmitglied erhalten Sie 20 Prozent Rabatt, gültig für Vorstellungen von Sonntag bis Freitag in den Preiskategorien 1 3. Nennen Sie bei der Kartenbuchung bitte den Code BerlinShrek. Kartenreservierung: 0211/ oder unter Ticket-Preise: 19,90 Euro bis 74,90 Euro zzgl. 2 Euro Systemgebühr sowie Vorverkaufsgebühr. Verlosung Mit etwas Glück können Sie auch gewinnen: Wir verlosen 2 x 2 Freikarten. Beantworten Sie uns folgende Frage: In welchem Jahr kam der Film Shrek in die Kinos? Ihre Antwort schicken Sie bitte bis zum 10. Januar 2015 an: oder an Redaktion, Gilde Heimbau, Knobelsdorffstraße 96, Berlin. Wichtig: Nur Einsendungen mit vollständigen Angaben (Name, Adresse, Genossenschaft) können an der Verlosung teilnehmen. Neuköllner Oper Neuköllner Oper DIE AKTE carmen Oper hautnah im alten Ballsaal an der Karl-Marx-Straße sonntagsrabatt für mitglieder carmen IN der neuköllner OPer Stichwort genossenschaften Nah dran am Geschehen ist man in der Neuköllner Oper im doppelten Sinn: Uraufführungen und Bearbeitungen von Werken, die sich mit unserer unmittelbaren Umgebung beschäftigen. Und das in der dichten Atmosphäre des historischen Ballsaals der Passage, der keinen trennenden Orchestergraben kennt. Ab Ende Januar ist dort die vielleicht bekannteste Oper überhaupt zu sehen: Bizets Carmen, diesmal allerdings nicht in Sevilla, sondern in unserer Version am Stadtrand von Berlin spielend, da wo die Schattenbürger Berlins Menschen ohne Aufenthaltserlaubnis leben. Rabatt für Mitglieder An Sonntagen gibt es für Genossenschaftsmitglieder ermäßigte Karten: 16 Euro für die Kategorie A (sonst 19 Euro) und 13 Euro für die Kategorie B (sonst 16 Euro). Das Angebot gilt nach Verfügbarkeit bitte vorher anrufen. Nennen Sie bei der Kartenreservierung bitte das Stichwort: Genossenschaften. Kartenreservierung: 030/ oder unter Vorverkaufskasse Neuköllner Oper: Karl-Marx- Straße 131, Berlin (Dienstag bis Freitag und an Spieltagen, Uhr). Impressum:»Viel gemeinsam«redaktion:»gilde«heimbau, M. Neugebauer Gestaltung: Elo Hüskes Druck: Medialis Offsetdruck GmbH Papier: LuxoArtSamt 115g Auflage: Berlin, Winter 2014 WBG Wilhelmsruh

19 11 bbg intern Geburtstagskinder Die besten Wünsche unseren Geburtstagskindern im Oktober bis Dezember 2014 Charlotte eg: Neue Partnerin unserer Gemeinschaftseinrichtung Netzwerk Freunde alter Menschen Charlotte eg steigt ein Erfreulicherweise können wir mitteilen, dass sich die Charlottenburger Baugenossenschaft eg dazu entschlossen hat, in das Projekt Freunde alter Menschen am Standort in Reinickendorf einzusteigen. So finanziert die Charlotte seit dem 1. Oktober 2014 eine weitere 20-Stunden- Kraft, durch welche zusätzlich eine einmal im Monat stattfindende Veranstaltung in Freunde alter Menschen: Freiwillige gesucht Unser Standort in Mariendorf besteht inzwischen seit neun Jahren und der Reinickendorfer seit fast einem Jahr und es ist viel Gutes gelungen, insbesondere durch die Unterstützung von Freiwilligen. Wir brauchen auch weiterhin engagierte Freiwillige. Deshalb suchen wir Nachbarn, Impressum Das bbg-newsmagazin ist eine Publikation der bbg Berliner Baugenossenschaft eg Pacelliallee 3, Berlin der Gemeinschaftseinrichtung in Reinickendorf realisierbar wird. Bewegungseingeschränkten Mitgliedern aus der näheren Umgebung, welchen der Weg zu den Räumen der Freunde alter Menschen in Mariendorf zu weit bzw. nicht möglich ist, wird somit ebenfalls eine Teilnahme an dem Projekt ermöglicht. die bei den Veranstaltungen im Treffpunkt helfen oder einen alten Nachbarn besuchen möchten. Ansprechpartnerinnen Felicitas Redel Koordinatorin Berlin-Reinickendorf Tel.: Christl Schwarz Koordinatorin Berlin-Mariendorf Tel.: Redaktion und Fotos: bbg eg Layout und Satz: Elo Hüskes Druck: Medialis Offsetdruck GmbH Papier: LuxoArtSamt 170 g Auflage: Ex. Erscheint vierteljährlich Oktober 2014 Wilfried König, Lankwitz, 80 Waltraud Meyer, Rudow, 80 Hildegard Binnemann, Reinickendorf, 80 Gisela Dannenberg, Rudow, 80 Sigrid Thom, Weißensee, 80 Eva Winskowski, Tegel, 80 Waldemar Biegler, Reinickendorf, 80 Dr. Christoph Hönig, Lankwitz, 80 Ursula Scholz-Grunow, Lankwitz, 80 Margarete Freudenreich, 85 Helga Dietrich, Rudow, 85 Margarete Damek, Pankow, 90 Käthe Friesecke, Neukölln, 90 Johanna Kuhlmann, Wedding, 90 November 2014 Ruth Griesert, Reinickendorf, 80 Gerda Kupsch, Lichterfelde, 80 Brigitte Porzig, Rudow, 80 Manfred Gäbelein, Wedding, 80 Wolfgang Rosenthal, Weißensee, 80 Ilse Wobser, Reinickendorf, 80 Lieselotte Beermann, Lichtenberg, 80 Elisabeth Bödicker, Rudow, 80 Horst Dannenberg, Mariendorf, 80 Evelin Bock, Lichterfelde, 80 Hannelore Lemp, Wedding, 80 Lotte Ventzke, Weißensee, 85 Christa Marx, Steglitz, 85 Anita Genslein, Reinickendorf, 85 Gerhard Limpach, Rudow, 90 Leonore Prahl, Pankow, 90 Gerda Borek, Tempelhof, 90 Gerda Göbel, Wedding, 95 Dezember 2014 Ingrid Frenz, Reinickendorf, 80 Günter Welzel, Wedding, 80 Irmgard Claassen, Mariendorf, 80 Horst Kryszull, Tempelhof, 80 Rudolf Schmidt, Tempelhof, 80 Brigitte Schöppe, Lankwitz, 80 Christel Müller, Wedding, 80 Alice Wiechol, Lichtenrade, 80 Edith Genterczewsky, Lichterfelde, 80 Heinz Ehlert, Pankow, 85 Hans-Joachim Blümel, Hamburg, 85 Ilse Hein, Rudow, 85 Gisela Horn-Wunter, Steglitz, 90 Margot Lichtenstein, Reinickendorf, 90 Hildegard Heinrich, Pankow, 95 Martha Dargel, Neukölln, 100 Erna Makowski, Rudow, 103

20 12 bbg intern kabel deutschland Kontakte und Ansprechpartner bei Kabel Deutschland 1. Kundenservice Hotline: täglich 7:30 22:00 Uhr Zuständige Medienberater für Beratung und Betreuung vor Ort: Mo-Fr tagsüber Herr Oliver Nowacki Frau Bettina Dziubek Zentrale Störungsannahme: täglich 24 Stunden 3. Störungsmeldung über das Internet: service/stoerungsassistent Für telefonische Störungsmeldungen zum Kabelanschluss und zu den Zusatzprodukten (Digital-TV, HD-TV, Internet / Telefon) halten Sie bitte Ihre persönliche Kundennummer bereit. Die persönliche Kundennummer entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsunterlagen von Kabel Deutschland (z. B. Auftragsbestätigung, Rechnung, o.ä.). Sollten Sie keine Zusatzprodukte zum Kabelanschluss nutzen und deshalb über keine persönliche Kundennummer verfügen, geben Sie bitte die Kundennummer der bbg an: Ihre bbg im Internet: Gemeinsam wohnen, leben, feiern AUS ALT MACHEN WIR NEU! Wohn- und Essbereich Mit viel Herzblut, Schweiß und Fingerspitzengefühl verwandelte das gesamte Team des Servicebüros Süd-Ost die Gästewohnung in der Jonasstraße 25 in Berlin-Neukölln in eine Entspannungsoase. Die wunderschöne Gästewohnung wurde sehr aufwändig von Grund auf modernisiert und ist jetzt den Ansprüchen von heute angepasst. Die Verwandlung kann sich wirklich sehen lassen. Die abgezogenen Dielen erstrahlen im neuen Glanz. Der großzügige Wohn-/Essbereich lädt nach einem aufregenden Tag in Berlin Schrauben, löten, retten Das ReparaturCafe im Dirschelweg 1 unter der Leitung der Initiative MURKS? NEIN DANKE! e. V. in Kooperation mit der bbg hat seinen festen Platz gefunden. Monat für Monat treffen sich Bastler und Laien, um gemeinsam an defekten Geräten zu schrauben, zu löten und sie wieder instand zu setzen. Einige Lieblingsstücke konnten im Handumdrehen wieder heile gemacht werden, andere bedurften einer längeren Behandlung. Doch mit viel Eifer und Tatkraft von beiden Seiten konnten auch hier beträchtliche Erfolge erzielt werden. Und auch wenn man sich einmal eingestehen muss, dass man einen vergeblichen Rettungsversuch unternommen hat, so hat sich der Besuch im Reparatur- Cafe doch gelohnt. Denn neben der Reparatur stehen sowohl die Begegnungen mit dem Team und den anderen Teilnehmern, als auch der Austausch rund um das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund. Voll ausgestattete Küche oder auch nach einem schönen Tag bei der Familie förmlich zum Entspannen ein. Ein Schlafzimmer sowie ein hochwertiges Duschbad bieten weiteren Komfort. Auch die Altbaudeckenhöhe verleiht der Gästewohnung viel Eleganz und Charme. Die individuell eingerichtete Gästewohnung ist voll funktionsfähig ausgestattet. Wie zu Hause eben. Alles, was Ihre Gäste noch mitbringen müssen, sind Handtücher und Bettwäsche. Laden Sie sich doch einfach mal wieder Gäste ein! Frank Linke, Techniker und Jasmin Blase, Verwalterin Süd-Ost Das Team von MURKS? NEIN DANKE! freut sich auch weiterhin auf viele Besucher, knifflige Aufgaben und nette Begegnungen. Selina Schmid MURKS? NEIN DANKE! e. V. ReparaturCafe in Kooperation mit der bbg: Zugang über Dirschelweg 1 (Klingel an der Haustür), Berlin-Mariendorf Jeden 1. Do. / Monat von Uhr Kontakt: Frau Strey, Tel.: ,

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake

Urgesund - 9 Schlüssel für deine Gesundheit Rezepte. Warmer Frühstücks-Shake Warmer Frühstücks-Shake 150 ml Kaffee 100 ml Milch (Mandel-, Reis-, Kokosmilch) 1 TL Zimt oder Vanille 1 TL Kokosöl Süßen nach Bedarf Den Kaffee wie gewohnt zubereiten. Hast du es eilig, funktioniert das

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss.

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss. Ich wasche die Wäsche erst dann, wenn die Waschmaschine voll ist. Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich gebe immer einen eckel auf den Kochtopf, damit keine Energie verloren geht. 1 2

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel

Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel (alle Rezepte für 4 Personen) Feldsalat mit Datteln und Feta im Speckmantel mit Rotweinkonfit und Sesamwaffel Salat Speckröllchen 150 g Feldsalat 4Stk. Scheiben Bauchspeck 50 g Möhren 4Stk. Datteln o.

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt.

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. LSW Hausschutz Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. 24-stunden soforthilfe 05361 189-289 LSW Hausschutz Hermannstraße 3 33602 Bielefeld E-Mail: hausschutz@lsw.de Web:

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine

Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine Cappuccino Milchaufschäumen mit der Dampfdüse der Kaffeemaschine 0,2 l frische Bergbauern Frühstücksmilch Die kalte Bergbauern Frühstücksmilch in eine Aufschäumkanne geben, mit heißem Dampf aufschäumen

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Für ein gesundes Wohnen: Richtig heizen und lüften und dabei sparen!

Für ein gesundes Wohnen: Richtig heizen und lüften und dabei sparen! Für ein gesundes Wohnen: Richtig heizen und lüften und dabei sparen! Sie haben sich bestimmt schon die Frage gestellt: Was kann ich tun, um sinnvoll Energie und damit auch Geld zu sparen? Da die Energiekosten

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2 Manus: Matthias Haase Sändningsdatum: P2 den 24.8 2004 kl.09.50 Programlängd: 9.40 Producent: Kristina Blidberg M. Haase: Wo findet man in Deutschland etwas Schwedisches? Stimme 1: IKEA? Stimme 2: Schwedisches

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015

Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Schülerfirmenworkshop Wertschätzung regionaler Lebensmittel Pausensnacks saisonal, regional und bio! 06.05.2015 Aktiv-Smoothie Rote-Linsen-Aufstrich Ampelquark Fruitella Hackepeter, vegan Minipizza Gemüsebratling

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis

6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 6. Süße Speisen: 6.1. Amaretto-Eis 100 g Sahnequark (40%) 30 ml Milch 20 ml Amaretto 2 geh. El Eiweißpulver ½ Tl Vanillearoma (1/2 Ampulle) 3-5 Tr Bittermandelaroma 2 Tl Süßstoff 200 ml Sahne 50 g gehackte

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung

Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung Energiesparlampen Auswahl, Umgang und Entsorgung September 2009 Kontakt: Verbraucherzentrale Sachsen Brühl 34-38 04109 Leipzig Tel.: 0341-69629-53 Email: klima@vzs.de Das Aus der Glühbirne Spätestens ab

Mehr

Journal. Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten! Neuer Internetauftritt der BEROLINA. WohnungsbauGenossenschaft. Kiezportrait: Krauter und Molker

Journal. Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten! Neuer Internetauftritt der BEROLINA. WohnungsbauGenossenschaft. Kiezportrait: Krauter und Molker Berolina 4/2014 WohnungsbauGenossenschaft Journal Wir wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten! Neuer Internetauftritt der BEROLINA ab Seite 4 Kiezportrait: Krauter und Molker ab Seite 14 Modernisierung der

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste,

Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg. Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Rede zur Abiturfeier am 24.06.2011 Wirtschaftsgymnasium Oldenburg Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Eltern, Lehrer und Gäste, Konfuzius sagt: Mühe wird auf Dauer von Erfolg gekrönt. Ihren Erfolg

Mehr

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast

Ein feines Lokal. Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast Ein feines Lokal Personen: O = Ober, A = Gast, B = Gast A: Herr Ober! O: Bitte? A: Sind diese lästigen Fliegen immer hier? O: Nein, nur während der Mahlzeiten, sonst sind sie auf der Toilette. A: Zustände

Mehr

Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s. gebacken? Konditor/in. Bürokauffrau/-mann. Bäcker/in. Bäckereifachverkäufer/in. Fachfrau/-mann für

Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s. gebacken? Konditor/in. Bürokauffrau/-mann. Bäcker/in. Bäckereifachverkäufer/in. Fachfrau/-mann für Ausbildung mit Zukunft: Kriegst du s gebacken? Konditor/in Bürokauffrau/-mann Bäcker/in Bäckereifachverkäufer/in Fachfrau/-mann für System-Gastronomie Informier dich über 5 Ausbildungsberufe! Willkommen

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch!

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Das Aus für die Glühbirne ist besiegelt Die ersten Exemplare verschwinden im September vom Markt Brüssel Das Aus für die Glühbirne ist endgültig besiegelt:

Mehr

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000

WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE. Heim ggmbh. für uns. 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 WOHNEN MIT SICHERHEIT UND SERVICE Zeit Heim ggmbh für uns 24-h-Info-Hotline 0371 47 1000 Sehr geehrte Mieterinnen, sehr geehrte Mieter, mit dem Projekt Wohnen mit Sicherheit und Service bietet die GGG

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Verkaufsangebot Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Die Lage: Sasel gehört zu den Walddörfern im Nord-Osten von Hamburg. Die Walddörfer

Mehr

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig.

Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel. Strom sparen braucht so wenig. Das grosse Stromspar-Rätsel mit tollen Preisen! Kochen mit eckel Strom sparen braucht so wenig. Strom sparen ohne Komforteinbussen. Wir sind uns alle einig: Ohne Strom geht nichts. Doch viele Haushalte

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Rezepte Milchschäumer Mitaca

Rezepte Milchschäumer Mitaca Rezepte Milchschäumer Mitaca Milchschäumer M I T A C A Milchschäumer ideal für die einfache Zubereitung von Cappuccino, Milchkaffee, heisse/kalte Schokolade, heisse/kalte Milch und vielem mehr. Ausgestattet

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Projekt-Team: Dominik Meister / Silas Sommer Beruf: Informatiker Lehrjahr: 3. Lehrjahr Name der Schule oder des Betriebs: GIBS Solothurn Name der Lehrperson oder der

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können.

VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels. Erfahren Sie mehr über. wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. VoM Paradiesbaum. Die Verlockungen des Apfels Erfahren Sie mehr über sündhaft feine Apfelsorten und darüber, wie vielseitig Sie die beliebten Früchte in der Küche einsetzen können. ApfelKUNDE unsere grosse

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

16 Cupcakes and Muffins

16 Cupcakes and Muffins 15 16 Cupcakes and Muffins SCHOKO- Erdnuss BUTTER-CUPCAKES DAMIT DIE CUPCAKES NICHT ZU DICHT UND FLACH WERDEN, DARF DER TEIG NICHT ZU LANGE GERÜHRT WERDEN. KLUMPEN UND KNUBBEL SIND KEIN PROBLEM, SIE LÖSEN

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 -

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Wir haben verstanden: Die Rahmendaten Ihres Events > Sie planen ein Teamevent für 10 Personen. > Zeitraum der Veranstaltung: 20.-24.2.2013. > Das Event findet von Mittwochabend

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse

Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Meckatzer auf der Allgäuer Festwoche: Neuer Messestand-Platz in Halle 2 und noch attraktiveres Mittags-Angebot auf Heels Parkterrasse Endlich ist es der Meckatzer Löwenbräu gelungen auf der Allgäuer Festwoche

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen.

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen. Stromsparen im Sommer Der Sommer lockt mit Grillabenden, heißen Temperaturen und viel Sonne. Das Leben spielt sich nun im Freien ab. Wer denkt da schon ans Energiesparen? Dabei lohnt sich ein Blick auf

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html

http://www.jagga.de/nletter/html_templates/nl_wagner_28.html Liebe Gourmet Wagner-Freunde, es neigt sich allmählich dem kalten Winter zu. Das Gourmet Team rund um Jupp Wagner konnte sich auch diesen Monat bei zahlreichen Veranstaltungen unter Beweis stellen und

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Philipp und sein Rauchengel

Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Philipp und sein Rauchengel Text: Nina Neef Bilder: Judith Drews Das ist mein Buch: Herausgeber: Forum Brandrauchprävention in der vfdb www.rauchmelder-lebensretter.de Philipp

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com

HZD - Hovawart-Rallye 2013 - http://www.hovawarte.com Seite 1 von 5 Kontakt Impressum Datenschutz Sitemap Hovawart-Rallye 2013 Man nehme: Eine liebevoll genähte Tasche, gespickt mit Informationen und Namensschildern, einen Hovawart, der genau wie sein Mensch

Mehr

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 Bewertungsleitfaden FALSTAFF UND JACOBS PRÄMIEREN DEN BESTEN KAFFEE ÖSTERREICHS BEWERTUNGSKRITERIEN Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen, auf die wesentlichen Details zu achten.

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Energie sparen als Mieter Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Energiekosten verdoppelt. Längst sind die Heizkosten zur zweiten Miete geworden. Mieter haben meist keine Möglichkeit, die Kosten

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Die Qualität unserer LED Technik

Die Qualität unserer LED Technik LED Information Als verantwortungsvoller und weitsichtiger Hersteller beschäftigt uns seit vielen Jahrzehnten jede neue lichttechnische Entwicklung. Das sorgfältige Abwägen, ob es sich um eine sinnvolle

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt):

Enlimate. Tatsächlich eingesparte Energie in kwh pro Jahr (Energieprojekt): Anzahl erreichte Personen (Sensibilisierungsprojekt): Projekt-Team: Alexander Michel, Felix Ammann & Janiss Binder Beruf: Informatiker Lehrjahr: 1 Name der Schule oder des Betriebs: login JBT Name der Lehrperson oder der Berufsbildnerin/des Berufsbildners:

Mehr

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen

Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Wie Sie Klarheit über Ihr berufliches Ziel gewinnen und Ihre Karriereschritte langfristig planen Für Studenten wird es immer wichtiger, schon in jungen Jahren Klarheit über die Karriereziele zu haben und

Mehr