Seite 3 Wohnimmobilienmarkt. und Halle (Saale) Seite 6-7 Halle, Heide-Süd. Seite 10 Investitionsbank Sachsen/Anhalt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seite 3 Wohnimmobilienmarkt. und Halle (Saale) Seite 6-7 Halle, Heide-Süd. Seite 10 Investitionsbank Sachsen/Anhalt"

Transkript

1 Seite 3 Wohnimmobilienmarkt in Leipzig und Halle (Saale) Seite 6-7 Halle, Heide-Süd Seite 10 Investitionsbank Sachsen/Anhalt Seite 12 Das Risikobegrenzungsgesetz Seite 15 Neues Programm Haus sanieren - profitieren Seite 18 Energieeffizient bauen - noch leichter Seite Merseburg Seite Bauen in unsicheren Zeiten 1 Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

2 Solide Geldanlage zu günstigen Konditionen mit sicherem Werterhalt bei niedrigsten Energiekosten: Wann investieren Sie in ein SchwörerHaus? Schwörer Haus MEHR ALS ZUFRIEDENE KUNDEN Besuchen Sie unser Musterhaus in: Dölzig, Döbichauer Straße 13 Tel / Angelika Klimmer oder / Gerd Schneiderheinze SchwörerHaus KG Hans-Schwörer-Str. 8, Hohenstein Tel / 16-0, Fax / , Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter 2 3 Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Der Wohnimmobilienmarkt in Leipzig und Halle: Hohe Dynamik in einer aufstrebenden Wirtschaftsregion von Jens Zimmermann Die zentrale Lage von Leipzig/Halle mit ihrem Einzugsgebiet von mehr als 2,5 Millionen Menschen gilt als boomender Wirtschaftsstandort und Geheimtipp in Mitteldeutschland. Dank flexibler Investitionsförderung, gut ausgebildeter Arbeitskräfte und des dichten Hochschulnetzes wird das Ballungsgebiet mit seiner modernen Infrastruktur zunehmend zur Drehscheibe Europas. Internationale Unternehmen wie Porsche und BMW oder die Leipziger Strombörse European Energy Exchange sowie die Ansiedlung von DHL haben die Region zu einem führenden Standort für Direktinvestitionen werden lassen. Im traditionsreichen Chemiedreieck, in dessen Zentrum die Stadt Halle liegt, kooperieren Unternehmen mit Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in den Branchen Chemie und Kunststofftechnik. Die Region verfügt über eine exzellente Forschungslandschaft mit gut ausgebildeten Fachkräften. Die Universitäten Leipzig und Halle machen international von sich reden. Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, Max-Planck-Institute, die BIO CITY LEIP- ZIG, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung GmbH - UFZ oder das Leipziger Institut für Energie GmbH stehen als erfahrene Partner für angewandte Forschung zur Verfügung. Die Wohnimmobilienmärkte Leipzig und Halle im Vergleich Angesichts dieser Fakten wundert es nicht, dass der Wohnimmobilienmarkt in Leipzig sowie in Halle (Saale) zu den dynamischsten in Deutschland gehört. Leipzig wird aufgrund des höheren Bekanntheitsgrades stärker wahrgenommen und gefühlt besser bewertet als ältester Messestandort Deutschlands verfügt Leipzig u.a. über eine exzellente Kulturlandschaft mit großen Traditionen (z. Bsp. Hochschule für Musik u. Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy ). Halle dagegen überrascht mit positiven Einzelaspekten. Die immobilienwirtschaftliche Situation in beiden Städten wird aktuell mit gut bewertet. In den kommenden fünf Jahren erwarten die ortsansässigen Makler in Leipzig eine Entwicklung zum sehr gut, während Halle auf stabilen,gutem Niveau bleibt. Der Immobilienpreisspiegel des IVD Mitte- Ost e. V. für 2008/2009 listet für Leipzig und Halle konkrete Zahlen auf. So betragen die Wohnungshöchstmieten (kalt) für Spitzenobjekte in Toplagen in beiden Städten monatlich acht Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Die Leipziger Gründerzeit-Architektur besitzt einen großen europäischen Stellenwert. Für sanierte Altbauwohnungen werden in Leipzig Mieten zwischen vier und sieben Euro pro Quadratmeter gezahlt, in Halle liegt die Spanne bei 3,20 bis 6,80 Euro pro Quadratmeter. Während Leipzig bei Büroimmobilien klar vorn liegt, sind in Halle die höheren Wohnungsmieten zu erzielen. Das liegt vor allem daran, dass das Angebot an den beliebten Gründerzeithäusern in Halle viel knapper ist als in Leipzig. Während in Leipzig ganze Gründerzeitviertel in sanierter Qualität vorhanden sind, gibt es in Halle nur punktuell solche Top-Angebote. Auch die Leerstandszahlen auf dem Wohnungsmarkt unterstreichen das: In Halle ist der Leerstand mit sechs Prozent deutlich geringer als in Leipzig mit zehn Prozent. Wer eine besondere Wohnung suche, werde künftig allerdings in beiden Städten tiefer in die Tasche greifen müssen Qualität wird in beiden Städten wieder mehr nachgefragt. Baugrundstücke sind in Leipzig teurer als in Halle, und das sowohl für freistehende Einfamilienhäuser als auch für Reihenhäuser. Der Preisspiegel listet für Baugrundstücke in bester Leipziger Wohnlage 170 Euro pro Quadratmeter auf, für Halle nur 150 Euro. Ich sehe die Tendenz, dass vor allem Einfamilienhäuser mit größerer Wohnfläche in Halle künftig teurer werden. Die Finanzkrise mischt den Markt auf Die Finanzkrise beeinflusst natürlich auch den Immobilienmarkt. Auf jeden Fall ist eine aktuelle Kernbotschaft, dass Wohnimmobilien als sichere Wertanlage jetzt deutlich an Ansehen gewinnen, wenn die drei Ls (Lage,Lage,Lage),Funktionalität sowie die Nachhaltigkeit des Ertrages die Investition prägen. Nach einer Zeit, in der die Gier nach Höchstrenditen und Risiken bis zum Totalverlust das Geschehen dominierten, kann und wird die Krise damit auch eine Chance sein, sich wieder dem grundsoliden Immobiliengedanken zuzuwenden. Das trifft auch auf Eigentumswohnungen zu, die in Ostdeutschland traditionell eher wenig nachgefragt werden. Laut einer Studie des Unternehmens TLG Immobilien kann Leipzig als einzige Stadt in Ostdeutschland auf einen florierenden Verkauf von Eigentumswohnungen verweisen. Mit Quadratmeterpreisen von bis zu Euro werden in der Messestadt sogar Spitzenwerte erzielt. Allerdings: Laut IVD - Preisspiegel sind für Kapitalanleger in beiden Städten perspektivisch mit einer Eigentumswohnung höhere Rendite kaum zu erzielen. Leipzig und Halle entsprechen dem bundesdeutschen Trend für Großstädte Mit den aktuellen Entwicklungen liegen Halle und Leipzig ganz im Trend, der allgemein für deutsche Großstädte gilt: In hochwertigen Lagen gibt es für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen Preissteigerungen, und die Bedeutung der vermieteten Immobilie als Kapitalanlage wächst. Dieses Fazit zieht der bundesweite IVD-Wohnpreisspiegel 2008/2009, der die Entwicklung des Wohn-Immobilienmarktes in 390 Städten der Bundesrepublik erfasst. Jens-Ulrich Kießling, Präsident des IVD, resümiert: Die großen Städte sind im derzeitigen Marktumfeld die Gewinner unter den Immobilienstandorten.

3 Grundstücke und Häuser STADT HALLE (SAALE) C1 H4 D3 B4 D2 C3 G5 L1 F1 H3 E5 E1 Ammendorf-Rosengarten, Ahornweg Grundstücksgröße: 623 m² Tornau, Maschwitzer Str. 6 EFH-Grundstücke (jeweils ca m²) Diemitz, Fritz-Hoffmann-Str. 2-3 Wohnhäuser möglich (insgesamt ca m²) C2 H2 A1 E2 D1 B2 C4 B1 Seeben, Straße der Einheit 2 EFH-Grundstücke (jeweils ca. 690 m²) Diemitz, Walter-Häbisch-Str. 5 EFH-Grundstücke (jeweils ca m²) E4 G1 Informationen zu aktuellen Angeboten finden Sie im Amtsblatt der Stadt Halle (Saale) sowie im Internet unter Kontakt: Stadt Halle (Saale), Liegenschaftsamt, Ressort Grundstücksverkehr Große Nikolaistraße 8, Halle (Saale), Frau Wosnitza Tel.: , Fax: Liegenschaftsamt K1 E3 B3 H1 HOFF BAUGRUNDSTÜCKE Garantiert bindungsfrei und voll erschlossen A - SALEG A1 - Halle, Heide Süd B - Ohlms B1 - Halle, Reideburg B2 - Halle, Heide-Süd B3 - Halle, Wörmlitz B4 - Halle, Dölau C - Schwörer Haus C1 - Oppin C2 - Lieskau C3 - Halle, Dölau C4 - Halle, Reideburg C5 - Halle, Ammendorf D - Rainer Buro Immobilien D1 - Halle, Heide Süd D2 - Halle, Dölau D3 - Salzmünde E - Bien Zenker E1 - Musterhaus Halle-Peißen E2 - Halle, Heide-Süd E3 - Halle, Wörmlitz E4 - Halle, Büschdorf E5 - Halle, Frohe Zukunft F - FingerHAUS F1 - Kröllwitz G - HOFF Projektentwicklung G1 - Halle, Büschdorf H - Liegenschaftsamt Halle H1 - Halle, Ammendorf H2 - Halle, Diemitz H3 - Halle, Tornau H4 - Halle, Seeben K - TLG K1 - Holleben L - HRE Halle GmbH L1 - Kröllwitz Bauen Sie individuell und in freier Entscheidung mit dem Hausanbieter Ihrer Wahl Besuchen Sie uns vor Ort in der Delitzscher Straße 121 (Götze Haus) Beratungszeiten entnehmen Sie bitte unseren Anzeigen in der Presse. HOFF Projektentwicklung GmbH & Co. KG Tel. (03 45) oder ( ) Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter 4 5 Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

4 Anzeige In Heide-Süd ist noch was frei Hallenser erfüllten sich bereits ihren Wohntraum, sie hatten... Platzgründe Es war Sommer, als ich das erste Mal auf dem Hügel in der Mitte des Grünen Dreiecks stand. Wie ein Feldherr kann man von hier oben seinen Blick über die vielen neuen Häuser schweifen lassen. Grün überall, ein Park, so weit das Auge reicht. Aus dem Tal ebbte fröhliches Kindergeschrei vom Wasserspielplatz herüber, da wurde gespritzt und getobt. Eltern und Großeltern saßen dabei. Am Horizont waren die Silhouetten der alten und der neuen Stadt Halle auszumachen, Hochhäuser auf der einen, die Türme der Marktkirche auf der anderen Seite. Und ich mittendrin. Ein perfekter Tag. Damals wusste ich noch nicht, dass das Gras auf den Wiesen erst wenige Sommer alt war, die Rabatten frisch bepflanzt und die Häuser so jung. Vor zwanzig Jahren noch standen hier Kasernen und in großen Garagen Kriegsgerät. Ein Mann, der mit mir oben auf dem Hügel stand, erzählte davon und zeigte in die Richtungen, wo einst was gestanden hatte. Keine Spur davon heute. Seit 1998 wohnen hier Hallenser Familien und es werden täglich mehr. Sie passen zu Heide-Süd, wie Heide-Süd zu ihnen. Und viele haben sich ihren Traum vom eigenen Haus erfüllt. Klassische Einfamilienhäuser entstanden, solche mit Satteldach, aber auch im Stil von Bungalows. Und Stadtvillen, mit denen kreative Architekten den Wünschen ihrer Kunden baulichen Ausdruck verliehen. Und es wird weitergebaut. Hier scheint alles möglich. Pult-, Flach oder Zeltdach, eingeschossige Häuser oder das Wohnen auf zwei Etagen. Die Grundstücke, meist zwischen 400 und 600 Quadratmeter groß, sind beim Verkauf erschlossen. Sie kosten zwischen 105 und 145 Euro/qm in wunderbarer Lage. Straßen und Wege entstehen im Gleichklang Hallenser sind bereits hergezogen, für kann der Traum vom eigenen Haus wahr werden. Auch ganz nach eigenen Vorstellungen, ohne Bauträger. Es ist noch Platz. Und gibt gute Gründe genug. Nebenan ist die Wissenschaft seßhaft geworden, man lehrt in sanierten alten Gebäuden und forscht in neuen. Es ist gut arbeiten im Technologiepark weinbergcampus und viele fahren dorthin mit dem Rad. Auch dafür ist Halles neuer Süden wie geschaffen. Der Weg ins historische Halle, zu Kunst, Kultur und Konsum ist mit Bus und Tram ganz kurz. Und für den täglichen Einkauf entstand ein eigenes kleines Zentrum, der Helene-Stöcker-Platz, mit einem Marktplatz. Ein guter Treffpunkt für jedermann. Für die meisten ist Heide-Süd so, wie wir es heute kennen, selbstverständlich. Als hätte es nie eine andere Zeit gegeben. Ich stehe wieder auf dem hohen Hügel, Frühling liegt in der Luft und ich sehe die Veränderung. Viele sagen, in Heide-Süd zu wohnen, ist ein bißchen wie Urlaub. Das hat sich rumgesprochen. Die Dölauer Heide und die Peißnitz so nah. Und Garten, Balkon und Terrasse die hat hier jeder. Und es kommen noch mehr, die hier wohnen wollen, zwischen Halle alt und Halle neu, mittendrin also, jeden Tag einen perfekten Tag. Von Cornelia Heller Halle (Saale) Heide-Süd bauträgerfreie Grundstücke z.b. 445 m EUR Westausrichtung, Baulücke 428 m EUR Südausrichtung, Pultdach 616 m ,84 EUR Randlage am Grün 464 m ,36 EUR 90 m bis zur Heide 425 m ,25 EUR ideal für Pultdachhaus SALEG Die Landesentwicklungsgesellschaft Mathias Möbius, Tel , Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter 6 7 Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

5 Anzeige Heute und in Zukunft Heizkosten sparen Heizen ohne Öl und Gas Häuser, die Wärme speichern und kein Co 2 produzieren geringe Heizkosten höchster Wohnkomfort wohngesunde Raumatmosphäre Schutz vor Allergien Wohlfühl-Klima-Heizung zum Heizen, Lüften und Kühlen ohne Öl und Gas* KfW 40 Plus Thermowand mit 300 mm Wärmedämmung KfW 40 Plus Energiespar-Dach mit 360 mm Wärmedämmung KfW 40 Plus Energiespar-Fenster mit 3-Scheiben Isolierverglasung KfW-Effizienzhäuser Hausausstellungen Halle-Peißen (an der B 100) R.-Walther-Str Braschwitz Tel. (0345) Schkeuditz-Dölzig (im Ungerpark) Döbichauer Straße Schkeuditz Tel. (034205) Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter 8 9 Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

6 sm/triacon GmbH Anzeige Mit Sachsen-Anhalt KLAR Kleinkläranlagen auf Vordermann bringen Investitionsbank unterbreitet attraktives Finanzierungsangebot (jbw). Seit Beginn der 90er Jahre werden wie überall in den neuen Ländern auch in Sachsen-Anhalt große Anstrengungen unternommen, den Anschlussgrad im Bereich der Abwasserentsorgung deutlich zu erhöhen. Waren 1990 etwa 65 Prozent der Einwohner des Landes an die Kanalisation und rund 55 Prozent an öffentliche Kläranlagen angeschlossen, so betrug der Anschlussgrad zu Beginn des letzten Jahres jeweils über 90 Prozent. Unabhängig davon, dass manche damals neu geschaffene Anlage aufgrund des starken Bevölkerungsrückganges vor allem in ländlichen Gegenden, heute mitunter überdimensioniert ist, sind die positiven Effekte für die Umwelt, insbesondere zur Reinhaltung der Gewässer nachhaltig spürbar. Aber: Immer noch gibt es rund dezentrale Kleinkläranlagen und Abwassersammelgruben im Land, die nicht den geforderten Umweltstandards entsprechen. Diese können vor allem aufgrund eines hohen baulichen und technischen Aufwandes aus Kostengründen auch nicht an die zentrale Entsorgung angeschlossen werden. Der Gesetzgeber hat daher bis Ende 2009 eine Anpassungsfrist festgelegt, bis wann alle dauerhaft zu betreibenden Anlagen umgerüstet sein müssen, damit sie den bundeseinheitlich geltenden Anforderungen und damit dem heutigen Stand der Technik entsprechen. Eine solche Lösung sieht die biologische Aufbereitung des Abwassers vor. Hergen Tantzen und sein Team beantworten alle Fragen zum Thema Kleinkläranlagen (v. r.: Gabriele Schiek, Hergen Tantzen, Marion Sommer, Kay Stiele). Die Anpassungsfrist für die Umrüstung von Kleinkläranlagen ergibt sich aus dem 7a des Wasserhaushaltsgesetzes des Bundes sowie aus dem Landes--wasser-- gesetz Sachsen-Anhalts. Demnach sind die regionalen Aufgabenträger für die Abwasserbeseitigung verpflichtet, die Grundstücke festzulegen, die dauerhaft nicht an öffentliche Entsorgungsanlagen angeschlossen werden können. Da die Zeit drängt, haben das Land und die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) noch im August 2008 das Darlehensprogramm Sachsen-Anhalt KLAR aufgelegt. Mit diesem Programm sollen die Betreiber von Kleinkläranlagen finanziell unterstützt werden. Für ein Einfamilienhaus muss mit einem Aufwand in Höhe zwischen bis Euro gerechnet werden. Mit dem attraktiven Finanzierungsangebot KLAR der IB können die Kostenbelastungen überschaubar gestaltet und abgefedert werden. Das Darlehen wird von der IB im Auftrag des Landes und in Zusammenarbeit mit der Europäischen Investitionsbank sowie der Landwirtschaft-lichen Rentenbank zur Finanzierung von Kleinkläranlagen bzw. abflusslosen Sammelgruben ausgereicht. Das Programm steht für die Umrüstung oder den Neubau solcher Anlagen bereit, die auf überwiegend wohnwirtschaftlich genutzten Grundstücken liegen. Neben dem Umweltfaktor birgt das Förderprogramm einen durchaus beachtlichen wirtschaftlichen Faktor, der angesichts der gegenwärtig schwierigen konjunkturellen Situation positiv wirken kann. Denn die landesweite praktische Umsetzung bedeutet auch ein umfangreiches Maßnahmepaket mit einer Vielzahl von Bauvorhaben und gewerblichen Leistungen. Gefragt sind Projektierungs- und Planungsleistungen, Maßnahmen zur örtlichen Anpassung der Kleinkläranlagen sowie die verschiedenen Arbeitsschritte zur bautechnischen Realisierung der eigentlichen Projekte selbst. Hinweis: Die Antragsunterlagen für die Abwasserprojekte nimmt die IB entgegen, wobei bis zum Eingang des Förderantrags die bauliche und funktionale Abnahme der zu finanzierenden Anlage noch nicht erfolgt sein darf. Für eine Direkteinleitung bzw. für den Anschluss an einen so genannten Bürgermeisterkanal muss bei der Antragstellung die wasserrechtliche Erlaubnis vorliegen und in Kopie mit eingereicht werden. Zu den Fördergrundsätzen und Konditionen: - Mit dem Darlehen Sachsen-Anhalt KLAR können die dafür notwendigen Investitionskosten, inklusive notwendiger Planungsleistungen und Kosten zur Erschließung von Zufahrtswegen sowie anfallende Verwaltungsgebühren finanziert werden. - Gefördert werden alle privaten Grundstückseigentümer oder Erbbauberechtigte, die von der unteren Wasserbehörde oder dem zuständigen Aufgabenträger zum Neubau oder zur Umrüstung einer betreffenden Anlage aufgefordert wurden. - Die Höhe des Darlehens kann je nach Investitions- und Finanzierungsbedarf zwischen mindestens Euro und höchstens Euro betragen. - Die Laufzeit ist auf fünf Jahre festgelegt. - Der Zinssatz beträgt 1,99 Prozent p. a. (nominal). Jeder Betreiber einer Kleinkläranlage kann sich über alle weiteren Einzelheiten ausführlich per Internet informieren und die Antragsunterlagen herunter laden. Für weiterführende Informationen stehen die Fachleute des FörderBeratungs-Zentrums der IB zur Verfügung. Kontakt Investitionsbank Sachsen-Anhalt FörderBeratungsZentrum Domplatz 12, Magdeburg Tel.: (kostenfreie Hotline) Internet: Jahre STREIF - Wir feiern Geburtstag! Feiern Sie mit und lassen Sie sich von tollen Angeboten überraschen! JUBILÄUMSHAUSEDITION I STREIF-Musterhaus Eyk Damaske Baumeisterallee Zwenkau Tel Mobil Wohngrundstücke im im grünen Umland von Leipzig Halle in in attraktiven Neubaugebieten aus den 90er Jahren - provisionsfrei, direkt vom Eigentümer - Naunhof-Albrechtshain Grundstücke in einer Größe von ( m²) 35,00/m² ohne Bauträgerbindung! voll erschlossen mehr Infos: oder (siehe unten) Wiedemar-Wiesenena Grundstücke in einer Größe von ( m²) 15,00/m² ohne Bauträgerbindung voll erschlossen Wir beraten Sie gern und stehen Ihnen zur Verfügung unter Tel.: Jubiläumsangebot: im Geburtstagsjahr LUFT-WASSER- WÄRME-PUMPE GESCHENKT! * *nur gültig im Verkaufsgebiet Zwenkau Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

7 Kreditfinanzierte Immobilien: mehr Sicherheit vor Kredit-Heuschrecken durch das Risikobegrenzungsgesetz Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Martin Wallraf, BRANDI Rechtsanwälte in Leipzig Holleben - Von der Tradition zum modernen Ort kann nicht mehr fristlos, sondern nur noch mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt werden, so dass dem Kreditnehmer Zeit für weitere Dispositionen bleibt. Kommt es zu einer ungerechtfertigten Zwangsvollstreckung, steht dem Kreditnehmer ein verschuldensunabhängiger Schadensersatzanspruch zur Seite. Auch die Rechtsprechung hat sich dem Problem nicht verschlossen. Das LG Hamburg hat in einem wegweisenden Beschluss vom die von einem Kreditnehmer gegenüber seiner ursprünglichen Geschäftsbank abgegebenen Unterwerfungserklärung unter die sofortige Zwangsvollstreckung für unwirksam erklärt, wenn die Kreditverbindlichkeit nebst Sicherheiten an einen Finanzinvestor abgetreten wird. Begründet wird dies damit, dass sich in den Händen eines die Forderung aufkaufenden Finanzinvestors, der anders als eine Bank nicht an einer langfristigen Geschäftsbeziehung, sondern an einer raschen Verwertung der Sicherheiten interessiert ist, die Möglichkeit einer sofortigen Vollstreckung in ein äußerst wirksames Druckmittel, das ein erhebliches Missbrauchspotential birgt, verwandelt. Die Entscheidung des LG Hamburg ist noch nicht rechtskräftig. Es bleibt zu hoffen, dass sich auch der BGH der Realität nicht verschließen wird und für zusätzliche Sicherheit sorgt. In einem zwischen 881 und 899 entstandenen Verzeichnis Halle. Mit dem Neubau der A 38 und 143 Am des Weinbergholz Zehnten des Klosters sowie über die B 80 ist die Gemeinde optimal das regionale Verkehrsnetz über Hersfeld wird Holleben als zehntpflichtiger Ort H[un]enleba im Friesenfeld erstmals die L 163 Halle-Merseburg eingebunden. urkundlich erwähnt. Ab Mitte des 13. Jahrhunderts war Holleben der Stammsitz Holleben des erreichbar. Saalkreis Der ÖPNV ist im Buslinienverkehr im Ort alten gleichnamigen Adelsgeschlechts von Holleben hat einen bemerkenswert gut erhaltenen alten Ortskern und ist heute ein Holleben. Holleben liegt im Gebiet zwischen Halle und moderner Ort mit Kindergarten, Hort und Merseburg, das von flachwelligen Hochflächen gekennzeichnet ist, in die Saale und Einkaufsmärkten. Auch hat sich hier klein- Schule, Sparkassenfiliale, Ambulanz und Elster breite Täler eingeschnitten haben. teiliges Handwerk angesiedelt. Holleben ist ein weit über 1000 Jahre altes Das ABZ BAU Holleben ist eines der größten und modernsten Ausbildungszentren Dorf. Auf frühzeitige Besiedlung dieses Gebietes weisen Ausgrabungsfunde hin und der Bauwirtschaft in Deutschland. Es wurde Idyllische Grundstücke im Wohngebiet Am Weinbergholz ca.400 m von der Ortsmitte entfernt, vor der malerischen Kulisse der Saaleaue und ist mit einer gut ausgebauten Straße verbunden. Gerade in konjunkturell angespannten ese Weise auch zuverlässige Kreditnehmer lassen dadurch die geschichtliche Entwicklung nachvollziehen. eines alten Straßenbau - Mischwerkes kom- zwischen 1994 und 1998 auf dem Standort Zeiten verkaufen Geschäftsbanken mit dem mit einer drohenden Zwangsversteigerung Ziel der Aussortierung schlechter Schuldner ihres Eigentums konfrontiert. Holleben als Ortschaft der Gemeinde Teutschenthal liegt ca. 5 km südwestlich von Das Baugebiet Am Weinbergholz liegt plett neu errichtet. Darlehensforderungen an Finanzinvestoren. Da diese Verkäufe meist mit einer Vielzahl Politik und Rechtsprechung haben ohne Bindung von Bauträgern, freie Wahl beim Hausbau entsprechend den von Darlehen im Paket erfolgen, wird neben diese Gefahren erkannt. notleidenden oder zumindest problematischen Krediten auch eine nicht unerheb- Die Politik hat mit dem am in Festsetzungen des Bebauungsplanes, Grundstücke mit Gas, Strom, liche Anzahl bisher planmäßig verzinster Kraft getretenen Risikobegrenzungsgesetz Be- und Entwässerung sowie Telekommunikation, voll erschlossen, und getilgter Kredite übertragen. Schätzungen gehen von einem Anteil unproble- jetzt ihre Kunden vor Abschluss des Kre- direkt vom Eigentümer, Am je Weinbergholz nach Lage und Größe von 67 bis 75 /m 2 reagiert. Banken und Sparkassen müssen matischer Darlehen von mindestens 10 % ditvertrages informieren, ob der Kredit Holleben Saalkreis der paketweise verkauften Darlehen aus verkauft werden kann. Den Kunden muss Tendenz steigend. Die teils ausgesprochen ggf. gegen einen höheren Zins ein Darlehen aggressiv auftretenden Investoren haben angeboten werden, das nicht verkauft anstelle einer langfristigen Kundenbindung werden kann. Kommt es zu einer Abtretung Trotz der positiven Impulse aus Politik und meist ein vordringliches Interesse daran, des Darlehens, muss die Bank ihren Kunden Rechtsprechung sollte jeder Kreditnehmer Idyllische TLG IMMOBILIEN Grundstücke GmbH Niederlassung im Wohngebiet Süd, Am Weinbergholz kurzfristig Kasse zu machen. So kann es sofort informieren. Einem Kreditnehmer einer kreditfinanzierten Immobilie wachsam sein, um im Falle des Falles schnell und Kreditnehmern, die bisher planmäßig und kann das Immobiliendarlehen erst gekündigt werden, wenn der Kreditnehmer mit effizient reagieren zu können. ohne Grassistraße Bindung 12, von Bauträgern, Leipzig, freie Frau Wahl Müller, beim Hausbau entsprechend den pünktlich ihre Raten bezahlt haben, passieren, dass die Finanzinvestoren z.b. das Ende zwei aufeinander- Festsetzungen des Bebauungsplanes, Grundstücke mit Gas, Strom, Be- Tel.: und (0341) Entwässerung , Fax: sowie (0341) Telekommunikation, , voll erschlossen, der Zinsbindungsfrist oder ein gestiegenes folgenden Raten direkt vom Eigentümer, je nach Lage und Größe von 67 bis 75 /m Sicherungsinteresse durch Herabstufung und mit mindestens 2 von Renditeimmobilien ausnutzen, kurzfristig 2,5 % der gesamt- das Darlehen fällig zu stellen, um bei en Darlehenssum- Ausbleiben der vollständigen Zahlung unverzüglich me im Rückstand TLG IMMOBILIEN GmbH Niederlassung Süd, die Zwangsversteigerung aus der ist. Dies entspricht Grassistraße 12, Leipzig, Frau Müller, ebenfalls mitübertragenen Grundschuld zu bei Immobiliendarlehen Tel.: (0341) , Fax: (0341) , betreiben. Meist haben sich die Kreditnehmer zu üblichen dabei der sofortigen Zwangsvollstreckung Konditionen einem unterworfen, sodass die Zwangsvoll- Zahlungsrückstand streckung ohne vorangegangene Prüfung von 5-6 Monaten. Weitere attraktive Grundstücksangebote in Sachsen, Sachsenauf deren Rechtmäßigkeit eingeleitet werden kann. Unversehens sehen sich auf digende Grundschuld Weitere Anhalt und attraktive Thüringen Grundstücksangebote erhalten Sie über unseren in Sachsen, Kundenservice Sachsen- Die zugrundelie- Anhalt und Thüringen erhalten Sie über unseren Kundenservice unter der Hotline: (zum Ortstarif), Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Die Nr. 1 für Immobilien in Ostdeutschland: Büro. Einzelhandel. Gewerbe. Wohnen.

8 Finanztest Mehrfacher Finanztest bestätigt Testsieger bestätigt Spitzenposition bei Spitzenposition Stiftung Warentest des des Baufinanzierers Baufinanzierers Banken also vom eigentlichen Produktgeber. machen also also vom stellungszinsfreie Zeit von bis zu zwölf Monatemedium ermöglicht. genutzt. Zeit Zeit von Gleichzeitig von bis bis zu zu zwölf zwölf nehmen Mona- die Freie Hypo ist Erfahrung Banken Vielfach wir vom bei eigentlichen werden der Freien Pro- Produktgeber. Ob der Vielfach von den Hypo stellungszinsfreie einer der besten Anbieter tel zur liche Finanzierung Produkte einer nutzen großen kann, Zahl wie von viel Der unabhängigen Hauskauf Beratern mit Förderkredit in Anspruch, der die Halle unabhängigen täglich. Beratern Kunde werden staatliche von von den den unterschied- Mitteten Kunden ermöglicht. die Unterstützung von externen, unabhängigen Beratern liche liche Produkte einer einer großen Zahl Zahl von von Der Der Hauskauf mit mit Förderkredit der der unterschied- für Baufinanzierungen mit Fili- finanzielle tiv gestaltet Situation. und dem Es gibt Kunden viele ein Faktoren, um- Wer haben. energiesparend Diese unabhängigen baut, kann sein Berater Bank- ha- Eigenkapital Banken er angeboten, mitbringt die oder Preise einfach attrak- seine KfW sich auf die Baufinanzierung spezialisiert Banken angeboten, die die Preise tiv tiv gestaltet und und dem dem Kunden ein ein um- um- Wer Wer energiesparend baut, baut, kann kann sein sein Bank- Bank- attrak- KfW KfW alnetz die in fangreicher Service offeriert. darlehen mit Fördermitteln der Kreditanstalt die fangreicher Baufinanzierung Service offeriert. und damit auch darlehen ben sich mit mit in Fördermitteln den vergangenen der der Kreditanstalt Jahren etabliert. Wiederaufbau Im Mittelpunkt (KfW) (KfW) ihrer kombinieren. Aktivitäten Bei Bei für in die Genau nach diesem Prinzip arbeiten für Wiederaufbau (KfW) kombinieren. Bei Zinskonditionen Genau nach nach diesem einfließen. Prinzip arbeiten Wir nehmen Harro Schwuchow und seine Mitar- Schwuchow gibt es KfW-Darlehen für Wohn- für für Die Freie Hypo GmbH ist für Baufinanzierungen einer der bundesweit besten den genügend beiter bei der Freien Hypo. Als 100- eigentum, ökologisch Bauen und Wohnraum Harro uns Harro für die Schwuchow Baufinanzierung und und seine seine jedes Mitarbeitebeiter bei bei der Zeit, der um Freien so Hypo. seine Hypo. Als Bedürfnisse Als eigentum, abhängigkeit ökologisch von den Bauen Banken und und Wohnraum also vom Mitar- Kun- Schwuchow den Kunden gibt gibt steht es es KfW-Darlehen dabei vor allem für für Wohn- die Un- prozentige Tochter von Dr. Klein nutzt modernisieren bis zu 0,25 Prozent günstiger Anbieter mit Filialnetz. Zu diesem Schluss zu erfahren prozentige und die Tochter Finanzierung von von Dr. Dr. Klein Klein individuell nutzt nutzt modernisieren eigentlichen bis Produktgeber. bis zu zu 0,25 0,25 Prozent Vielfach günstiger werden die Freie Hypo ihre Marktposition gegenüber Banken und Finanzierungs- als am Markt üblich. kommt die Stiftung Warentest in der Ausgabe 03/2009 der Zeitschrift Finanztest. Die zeit des genüber Kredites Banken oder und der und Möglichkeit Finanzierungs- von schiedliche Produkte einer großen Zahl von auf ihn die die anzupassen. Freie Freie Hypo Hypo ihre Mit ihre einer Marktposition langen ge- Lauf- ge- als als von am am Markt den Markt unabhängigen üblich. Beratern unterpartnern, um für ihre Kunden Baufinanzierungen zu außergewöhnlich Läuft Das Forwarddarlehen Freie Hypo konnte dort als überregionaler Sonderzahlungen partnern, um um für können für ihre ihre für Kunden Baufi- Kunden Baufinanzierungen zu zu außergewöhnlich Läuft Läuft die die Zinsbindung eines eines bisherigen Darle- Anbieter mit Filialnetz Sie gut in den oder Kategorien bes- günstigen die nötigen Konditionen Freiräume Das Das Banken Forwarddarlehen die angeboten, eines die Preise attraktiv hens staltet und dem der Kunden ein fünf umfangreicher Freie Hypo: Wollen Sie Sie gut gut oder oder bes- bes- günstigen Konditionen zu erhalten Wir biehenhens innerhalb der der nächsten fünf fünf Jahre Jahre aus, aus, Forwarddarlehen, Flexibler Kredit mit ge- zu zu geschaffen erhalten Wir Wir werden, bieteten um bie- dem dem auch Kunden über viele eine eine perfekte Jahre hinweg Basis Basis sicher für für die die zu Service sich offeriert. ser ser beraten werden? ten dem Kunden eine perfekte Basis für die können sich sich Freie Freie Hypo-Kunden mit mit einem Ratenwechsel, Finanzieren ohne Eigen- richtige planen und Entscheidung. trotzdem Alles, Alles, flexibel Alles, was was was zu wir wir bleiben. wir benö- benötigen, lässt sind sind sich sind ein ein neben ein paar paar paar einer persönliche Menge Nerven Daten. Den Den Den auch Zinsen Die Freie für für für die die Hypo die Zukunft ist mittlerweile sichern. mit über 140 schen gen und Regionalbüros belegte der den der jeweils Freien Hypo, ersten Hypo, dem dem Platz. Rest Rest viel Geld machen sparen. wir, wir, wir, sagt sagt sagt Schwuchow und und und fügt fügt fügt Regionalbüros in ganz Deutschland vertre- So Forwarddarlehen die die die derzeit noch noch niedrigen Wenn Wenn kapital Harro Harro und Schwuchow, Anschlusskredit Leiter Leiter des des Halle- überzeu- Halletigen, Dr. Dr. In Klein zwei Klein weiteren Baufinanzierungsspezialisten Kategorien erzielte vor vor vor der hinzu: Nur Nur wer wer wer glaubwürdig und und und nachvollziehbar Genau berät, nach berät, hat hat diesem hat das das das Prinzip Vertrauen arbeiten der der der Kun- Kun- Har- Bei Bei tigt unser Schwuchow Konzept lässt lässt als sich konsequent sich eine eine Immobilie unabhän- Die Die ten. Vollfinanzierung Das kontinuierliche Wachstum bestä- Ort, Ort, Baufinanzierer einige Dienstleister den über zweiten über Kundenbindung Platz. reden reden Damit hört, hört, wurde sträuben die bundesweite sich sich ihm ihm die die tätige Nackenhaare. erneut Es Es gibt als gibt vertrauenswürdiger, Menschen, die die denken, günstiger wenn wenn verkaufen. der Freien Es Es Es Hypo. geht geht Als darum, 100-prozentige dass dass der der Kunde Tochderders so junge Schwuchow. junge Familien mit Unsere mit regelmäßigem Mitarbeiter Ein- Ein- der Firma den den ro Schwuchow verdient. Es Es Es geht geht und nicht nicht seine darum, Mitarbeiter etwas etwas zu zu zu bei auch auch giger ohne ohne Vermittler Eigenkapital von Baufinanzierungen, finanzieren. Beson- man man einen sich die Frage Sie gut und kundennaher einem Kunden Baufinanzierungsberater einen Kugelschreiber sich ter von die Frage Dr. Klein beantwortet: nutzt die Wollen Freie Hypo Sie gut ihre kommen, Freie Hypo die die noch werden noch keine keine deshalb Rücklagen laufend bilden an un- schenkt, unterschreibt er er damit gleich gleich den den oder oder besser beraten bewertet. Wir liefern damit den Beweis, Marktposition gegenüber Banken und Finanzierungspartnern, um für ihre Kunden chend weiter qualifiziert. Nicht nur beste serer konzerneigenen Akademie entspre- nächsten Vertrag bei bei ihnen, so so Schwuchow. werden? Denn Denn nur, nur, dass beides geht: umfassende individuelle Dass Dass es es auch auch anders geht, geht, leben leben er er und und wenn wenn er er er selbst selbst voll voll Beratung zu Konditionen, die sonst nur Baufinanzierungen zu außergewöhnlich Zins-Konditionen und maßgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten sind wichtig. Wir seine seine Mitarbeiter in in ihren ihren Räumen in in in der der hinter hinter seiner Entschei- Ernst-Kamieth-Straße Online-Broker ermöglichen, täglich vor. vor. Wir freut Wir sind sind sich dung dung günstigen steht, steht, Konditionen empfiehlt zu erhalten Wir der der Harro Beweis Schwuchow, dafür, dafür, dass dass Leiter Kundenwünsche des Freie den Hypo- den er er er uns bieten uns auch auch dem weiter. Kunden eine perfekte Basis für setzen auf Beratungskompetenz vor Ort, Markt Markt Regionalbüros verändern in können, Halle, sagt über sagt Schwuchow. die Auszeich- Schwuchow die richtige hat hat Entscheidung. mit mit mit Alles, was wir so der Leiter des Halle Regionalbüros. Der Der nung. Baufinanzierungsexperte Er sieht sich durch weiß, das weiß, Urteil wovon von seiner benötigen, Beratungsphilosophie Den Rest offenbar machen ins ins ins wir, sagt Schwuchow Ausgabe stätigt: Als 3/2008 Baufinanzierungsspezialist der der Zeitschrift Finanztest von Schwarze und fügt hinzu: getroffen. Nur wer glaubwürdig und ausgezeichnet: Dr. Klein vor Die Die Ort Freie Freie gehören Hypo Hypo wir erzielte zu je- je- einer je- Die Die Die nachvollziehbar Freie Freie Hypo Hypo ist berät, ist ist hat das Vertrauen sind ein paar persönliche Daten. er er Stiftung spricht. Sein Warentest Sein Unternehmen in seinem wurde Konzept in in in der der beweilweils starken bei bei der Gemeinschaft der Neubaufinanzierung, und können beim beim unseren An- An- mittlerweile der Kunden weit weit das das das führende verdient. bundes- Es geht nicht darum, schlusskredit sowie sowie beim beim Forwarddarlehen weit Kunden üblicherweise ein Angebot machen, etwas zu verkaufen. Es geht darum, dass die die Spitzenposition. Franchisesystem für für für das unter den Konditionen anderer Anbieter der Kunde sich die Frage beantwortet: private rungen. rungen. Der Der Der Baufi- Baufi- Baufi- Baufinanzie- vor Ort liegt. Wollen Sie gut oder besser beraten werden? Denn nur, wenn er selber voll hinter Noch Noch vor vor wenigen Jahren schlossen die die die Kundeden Für ihre ihre die Baufinanzierung meisten Menschen bei bei bei ihrer ihrer ist Hausbank der Erwerb nanzierungsexperte Kun- Kun- ab. ab. ab. eines Jetzt Jetzt Jetzt Eigenheims, vollzieht vollzieht sich sich sich im egal im im Markt Markt Markt ob für für für Neubau Baufinanzierungen Baufinanzierungen Kauf, die ein oder erklärt erklärt seiner sein Entscheidung sein sein Erfolgsrezept Erfolgs-stehtrezept auch weiter. empfiehlt er uns ein ein größte Wandel. Wandel. Investition Der Der Der Kunde Kunde in ist ihrem ist ist heute heute heute Leben damit, damit, in in in den den den besser besser und eine informiert. informiert. einmalige Er Er Er betrachtet betrachtet Entscheidung. die die die ihm ihm ihm vor- Hier vorliegenden vor-isliegenden eine individuelle Finanzierungsangebote entscheidenden entscheidenden Bera- Beratungssituationen Bera- Finanzierungsangebote und umfassende kritischer. kritischer. Beratungssituationen Noch vor wenigen das das das Jahren schlossen die Das Das Internet spielt spielt dabei dabei eine eine große große Rolle. Rolle. Es Es Das tung Internet genauso spielt dabei wichtig eine wie große ein Rolle. attraktives Es gewisse Extra Extra bieten zu zu können. Als Als Beispielspiele nennt nennt Schwuchow: bekommen dadurch die die Möglichkeit, frühzei- Beikonnten, oder oder akademische Berufseinsteiger gewisse Kunden Extra ihre bieten Baufinanzierung zu können. bei Als ihrer Beispiele Hausbank nennt Schwuchow: ab. Jetzt vollzieht sich im Markt bekommen dadurch die Möglichkeit, frühzeigleichsmedium genutzt. Gleichzeitig nehmen tig tig Wohneigentum zu zu erwerben. konnten, oder akademische Berufseinsteiger wird wird vom vom Kunden als als Informations- und und Ver- Ver- wird Angebot. vom Kunden Gemeinsam als Informations- mit dem und Kunden Vergleichsmedium entwickeln wir genutzt. seine Gleichzeitig individuelle nehmen Finanzierungsstrategie. Kunden die Unterstützung Unsere hohe von Kundenzufrie- externen, Die Wandel. Neubaufinanzierung Der Kunde ist heute sehr viel besser unabhängigen Beratern in in Anspruch, die die sich sich Falls Falls ein ein Bauherr sich sich in einer einer Zinstief-Phase Fertige Lösungen aus aus der der Schublade gibt gibt es es für Baufinanzierungen ein dramatischer tig Wohneigentum zu erwerben. die die Kunden die die Unterstützung von von externen, Die Die Neubaufinanzierung die unabhängigen denheit zeigt Beratern uns, in dass Anspruch, die Kombination die sich Falls informiert ein Bauherr als noch sich vor in einer Jahren. Zinstief-Phase Er betrachtet Fertige Lösungen aus der Schublade gibt es auf auf die die Baufinanzierung spezialisiert haben. die die Top-Konditionen sichern möchte, aber aber bei bei uns uns nicht. nicht. Wir Wir versuchen, für für jeden jeden Kundeden die die bestmögliche Finanzierung zu zu reali- reali- Kun- auf aus die attraktiven Baufinanzierung Konditionen, spezialisiert umfassender haben. die die Top-Konditionen ihm vorliegenden sichern Finanzierungsangebote deutlich kritischer. Das Internet spielt beginnt, fallen fallen normalerweise sofort sofort Bereitsieren, so so Schwuchow. möchte, aber bei uns nicht. Wir versuchen, für jeden Kunden die bestmögliche Finanzierung zu reali- Diese Diese unabhängigen Berater haben sich sich in in erst erst in ein ein paar paar Monaten mit mit dem dem Hausbau Diese unabhängigen Berater haben sich in erst in ein paar Monaten mit dem Hausbau den den Beratung vergangenen und Ortsnähe Jahren etabliert. gut Im ankommt, Im punkt punkt führt ihrer ihrer Schwuchow Aktivitäten für weiter für den den aus. Kunden Und steht steht keine stellungszinsen dabei eine große an. an. Rolle. Bei Bei der Es der wird Freien vom Hypo Kunden Hypo Mittel- den vergangenen Jahren etabliert. Im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten für den Kunden steht stellungszinsen an. Bei der Freien Hypo beginnt, fallen normalerweise sofort Bereitsieren, so Schwuchow. dabei dabei Baufinanzierung vor vor allem allem die die gleicht Unabhängigkeit der anderen. von von den Diese den hingegen sehr stark wird wird als Informations- solchen Kunden und eine eine Vergleichs- bereit- dabei vor allem die Unabhängigkeit von den hingegen wird solchen Kunden eine bereit- ZDH-Präsident Kentzler präsentiert Haus sanieren profitieren auf Handwerksmesse Wie wichtig Bundeskanzlerin Angela Merkel Drei Gewinner bei Sanierungen: Haushalte etwa so viel wie die Industrie die Programme für mehr energetische Klima, Hausbesitzer und Handwerk und der Verkehr. Die Bundesregierung hat Gebäudesanierungen im Rahmen des aktuellen im zweiten Konjunkturpaket reagiert und Konjunkturpaketes sind, stellte sie bei Wir haben hier gleich drei Gewinner: Das unter anderem die Förderprogramme der der Internationalen Handwerksmesse (IHM) Klima, weil weniger Energie verbraucht KfW-Bankengruppe für mehr Aufträge im in München unter Beweis: Sie übernimmt wird, Besitzer und Mieter, weil sie Geld sparen, Handwerk ausgebaut. Interessierte Haus- die Schirmherrschaft über die bundesweite und das Handwerk mit mehr Aufträgen besitzer finden die bislang Partner- Klimakampagne Haus sanieren profitieren und Beschäftigung, meinte Kentzler. Das betriebe für den Energie-Check unter www. der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Handwerk hat hier die Chance, seine Kom- sanieren-profitieren.de. (DBU) und des Handwerks. Im Anschluss petenz in einem an die Pressekonferenz zum Münchener zukunftsträchtigen Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft Bereich zu beweisen übergab Otto Kentzler, Präsident Mit dem Fo- des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks kus auf den deut- (ZDH), der Bundeskanzlerin das Logo schen Mittelstand der Kampagne. Herzstück der auf fünf Jahre sei die Kampagne angelegten und von der DBU mit fünf ein typisches DBUsei Millionen Euro geförderten Aktion ist ein Projekt. Dabei habe kostenloser Energie-Check, den extra geschulte die DBU den Kli- Handwerker bei Ein- und Zweifamimaschutz im Blick. Stand: lienhausbesitzern durchführen, um sie für Laut einer Studie Stand: Sanierungen zu sensibilisieren. Schließlich des Bundeswirtschaftsministeriums Kontakt: Freie Freie Hypo Hypo Regionalbüro Halle Halle Telefon: (0) (0) / 478 / Heinrich Traublinger, Präsident des Bayrischen Handwerkstages und ZDH Präsident Otto Kentzler (mitte) sparen modernisierte Häuser Energie und Kontakt: Freie Ernst-Kamieth-Straße Hypo Regionalbüro Halle Fax: Telefon: Fax: (0) (0) (0) / / 478 / schonen das Klima. verbrauchen private informierten Bundeskanzlerin Angela Merkel über die DBU-Kampagne Haus sanieren - profitieren. 23 Ernst-Kamieth-Straße (Ärztehaus) 11 Fax: +49 (0) 345 / (Ärztehaus) Erweiterte Online-Ausgabe Halle Halle im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Halle

9 Minister Daehre eröffnete 17. Baumesse Voller Energie präsentierte sich die Messe SaaleBAU 2009, Sachsen-Anhalts größte Baumesse. Im Rahmen der offiziellen Eröffnung kürte die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie ihre zukunftsweisenden Solarpreisträger aus Sachsen-Anhalt. Die Preisverleihung übernahm der DGS - Vizepräsident Dr. Uwe Hartmann. Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Dr. Karl-Heinz Daehre während der Eröffnungsansprache Anlässlich des 12. Merseburger Solartag wurden die Solarpreise durch den Vizepräsidenten des DGS, Dr. Uwe Hartmann(links) und den Vors. der DGS, Sachsen-Anhalt, Jürgen Umlauf (2.vl.) vergeben an Herrn Schütze für ein nachhaltiges Firmenkonzept und ein Preis an die WG Sangerhausen für energieeffiziente Sanierung. Die diesjährigen Preise gingen zum einen an die Städtische Wohnungsbaugesellschaft Sangerhausen für die energieeffiziente Sanierung eines denkmalgeschützten Wohnkomplexes und zum anderen an die Schönebecker Firma SBSK GmbH & Co.KG Daten und Informationssysteme für ein ganzheitliches Energiekonzept bei der Sanierung ihres Firmengebäudes. Kernstück der Anlage ist eine Dünnschicht-Photovoltaikanlage. Besuch am Stand der Raiffeisen-Warenzentrale. Andreas Helmich (rechts) Ltr. der Niederlassung Halle im Gespräch mit der Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados und Bauminister Daehre. Eröffnet wurde die 17. Baumesse von Sachsen-Anhalts Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Dr. Karl-Heinz Daehre. Dabei verwies er auf die wichtige Wirkung der mitteldeutschen Baubranche als Motor aus der Krise. Als attraktives Forum für interessante Ideen und gemeinsame Gespräche bezeichnete Carola Schaar, Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, in ihrem Grußwort die Baumesse. OB Szabados und Minister Daehre informieren sich am Stand der Fa. Zimmerei und Holzrahmenbau Brüninghoff GmbH aus Niemberg. Über 300 Aussteller stellten ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen, Wohnen, Sanieren und den Garten vor. In einem umfangreichen Fachprogramm informierten Experten zu aktuellen Themen wie Finanzierung, Förderung, gesundes Wohnen, Energiesparen und regenerative Energien. Der Handwerksbetrieb Müller aus Halle/S. präsentiert an seinem Stand zur SaaleBAU den Repräsentanten der Eröffnungsfeier, das Wärmedämmverbundsystem beim Hausbau. Über Besucher nutzten die Ausstellung, um sich über Neuheiten aus den Bereichen Bauen, Wohnen, Sanieren und den Garten zu informieren. Am Stand der Handwerkskammer Halle, Gabriele Kraft, Unternehmensförderung der HWK, mit Dr. Daehre, dem Präsidenten der HWK Thomas Kleindorf und Messechef Zwerenz (v.l.n.r.). Torsten Eisenschmidt (rechts) von der Eisenschmidt Windenergietechnik aus Farnstädt, erläutert an seinem Stand den Nutzen von Kleinwindanlagen zur Stromerzeugung für den Grundstücksbesitzer mit Energiebedarf. Damit wurden unsere Erwartungen deutlich übertroffen, freut sich Roland Zwerenz, Geschäftsführer der HALLE MES- SE, angesichts der bundesweit wirtschaftlich angespannten Lage. Auch die Besucherumfragen haben es bestätigt: In unsicheren Zeiten wird sich an traditionellen Werten orientiert und verstärkt in die eigenen vier Wände investiert. Am Messestand der Stadt Halle im Gespräch zu Grundstücksangeboten (v.l.n.r.) Gisela Streck, Kommunikation, Projektleiter Heide-Süd, Sven Breuel und Minister Daehre. Regenerativ, effizient und zukunftsorientiert präsentierte sich die Fachausstellung ENERGIE. Auf 2500 Quadratmetern hatten Besucher die Möglichkeit, sich über energiesparendes Planen, Bauen und Wohnen zu informieren. Im Mittelpunkt standen dabei Energieeffizienz und regenerative Energieformen. Lösungen zur Energiegewinnung aus Sonnenkraft präsentiert der 12. Merseburger SOLARTAG. Frank Pawellek, GF der Baustoffe Flechtingen, betrachtet die vom Bauminister Daehre eben probehalber geknackten Geoden (Edelstein- Mineralien aus Mexiko). Anzeige Komfortables Energiesparen Schwörer WärmeDirektHaus mit Frischluftheizung im Standard Ob repräsentatives Stadthaus, komfortabler Bungalow oder praktisches Familienhaus: individuelles Bauen ist in! Hinter den anspruchsvoll gestalteten Fassaden zeitgemäßer Häuser findet sich bei Schwörer zukunftsweisende Haustechnik. Die Palette reicht von der Solarenergie-Nutzung für Warmwasser bis hin zum Passivhaus, das ganz ohne konventionelle Heizung auskommt. Neben bauökologisch einwandfreien Materialien und der Wohngesundheit hat sich das Unternehmen Energie sparendes Bauen auf die Fahnen geschrieben. Als Herzstück der Haustechnik gilt dabei die von Schwörer entwickelte und bereits seit 1983 eingebaute kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, genannt Schwörer- WärmeGewinnTechnik. Diese wird in alle WärmeDirektHäuser sowie auch in die Passivhäuser eingebaut. Anzeige Wärmespeicher der Natur nutzen Kostengünstig und ökologisch heizen mit der Wärmepumpe Vor zehn Jahren hatten Wärmepumpen Seltenheitswert, heute haben sie Konjunktur: Zirka Geräte wurden im Jahr 2007 in Deutschland verkauft. Bauherren und Modernisierer schätzen vor allem die niedrigen Betriebskosten und die Umweltfreundlichkeit von Wärmepumpen. Denn die Geräte nutzen zur Raumheizung und Trinkwassererwärmung überwiegend die Sonnenwärme, die in der Natur gespeichert ist. Sie arbeiten nach dem technischen Prinzip eines Kühlschranks, jedoch mit einem anderen Zweck. Ein Kühlschrank entzieht seinem Innenraum Wärme und gibt diese über das Rückwandgitter wieder ab, eine Wärmepumpe bezieht die Energie aus der Natur und überträgt sie per Wärmetauscher auf das Heizsystem. Als Wärmequellen stehen Luft, Erdreich und Grundwasser zur Auswahl. Luft hat den Vorteil, leicht zugänglich zu sein. Erdreich und Grundwasser sind optimale Wärmespeicher mit einer Temperatur, die das ganze Jahr über relativ konstant bleibt. Das Erdreich wird über Flächenkollektoren oder Erdsonden, das Grundwasser über Brunnen erschlossen. Die Funktionsweise der Anlagen ist identisch unabhängig von der Wärmepumpenart: In einem Kreislauf zirkuliert ein FCKW-freies Kältemittel. Dieses Kältemittel nimmt die Umgebungswärme (zum Beispiel die des Bodens) auf. Das im Ursprung flüssige Kältemittel verdampft durch die von der Umwelt aufgenommene Wärmeenergie und wird in einem Verdichter auf einen höheren Druck gebracht. Die Druckerhöhung steigert die Temperatur, der Kältemitteldampf wird auf eine höhere Temperatur gepumpt. Im Wärmetauscher überträgt der erhitzte Dampf seine Wärme an das Heizungswasser und verflüssigt sich dabei. Nach anschließender Druckminderung liegt das Kältemittel wieder in seiner ursprünglichen Form vor und der Kreislauf beginnt von neuem. Bei modernen Wärmepumpen von Buderus stammen bis rund drei Viertel der Heizenergie aus dem kostenlosen Energiespeicher der Natur. Um die entzogene Wärme auf ein hohes Temperaturniveau zu bringen, ist nur ein geringer Anteil an elektrischer Energie erforderlich. Besonders effizient arbeiten Wärmepumpen, wenn die Temperatur des Wassers im Heizsystem niedrig ist. WärmeDirektHaus mit Frischluftheizung Ein WärmeDirektHaus inzwischen bereits über Mal für Kunden gebaut wird statt mit einer konventionellen Heizung mit einem Frischluft-Heizsystem ausgestattet. Dieses bündelt die Vorteile einer Lüftungsanlage mit denen einer Luft-Direktheizung plus Thermosolaranlage oder Wärmepumpe fürs Warmwasser. Für die Bewohner der Häuser, die weit weniger Heizenergie benötigen, als ein normales Niedrigenergiehaus, bedeutet das höheren Komfort bei deutlich niedrigeren Heizkosten. Außerdem kann man sich die teuren Investitionskosten beim Bauen sparen von der Heizungsanlage bis hin zum Lagerraum für Öl, Gas oder Pellets. Live erleben können Sie ein WärmeDirektHaus im Musterhauszentrum Unger Park in Dölzig. Noch mehr Energiesparen Der nächste Schritt ist ein WärmeDirektHaus ISO+, bei dem eine zusätzliche Dämmung und 3fach verglaste Fenster zum Einsatz kommen. Diese sorgen für einen Jahres- Noch weniger Energieverbrauch: Das WärmeDirektHaus ISO+. heizwärmebedarf von max. 40 kwh/m 2. Das Schwörer PassivHaus wiederum benötigt dank seiner optimalen Wärmedämmung lediglich 15 kwh Heizenergie pro Quadratmeter im Jahr. Dabei sorgt neben der automatischen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, eine Kleinstwärmepumpe für Behaglichkeit. Die Brauchwassererwärmung übernimmt wahlweise eine Thermosolaranlage oder eine Brauchwasserwärmepumpe. Das Prinzip der Wärmepumpe: Drei Viertel der Heizenergie liefert die Umwelt kostenlos. Das macht die Anlagen zu umweltfreundlichen Wärmeerzeugern. Bosch Thermotechnik GmbH / Niederlassung Leipzig Markranstädt Handelsstr. 22 Tel.: (0341) Fax: (0341) mail: web: Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

10 Neue Förderprogramme für Energieeffizienz und Klimaschutz Energieeffizient Bauen wird noch leichter gemacht Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat gemeinsam mit KfW und dena die neuen Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen vorgestellt. Die Programme wurden zur Umsetzung der 1,5 Milliarden Euro aus dem ersten Konjunkturpaket verbraucherfreundlich umstrukturiert und starten zum 01. April Die CO2 Gebäudesanierung ist eine Erfolgsgeschichte. Jetzt kommt eine neue, zielgenaue und verbraucherfreundliche Generation von Förderprogrammen auf den Markt. Damit motivieren wir noch mehr Eigentümer dazu, das Einsparpotenzial ihrer Häuser auszuschöpfen, sagte Tiefensee. Neben der Straffung der bestehenden Programme für die Sanierung und den Neubau von Wohnbauten werden zum 01. April 2009 zwei neue Programme starten. Das Programm Altersgerecht Umbauen zielt auf die Bewältigung des demografischen Wandels. Mit Krediten zu besonders billigen Zinsen können die Wohnungen so umgebaut werden, dass ein unbeschwertes Leben im Alter möglich ist, so Tiefensee. Mit dem zweiten neuen Programm Investitionsoffensive Infrastruktur helfen wir finanzschwachen Kommunen, den Eigenanteil zu finanzieren, der für die Sanierung der öffentlichen Gebäude aufgebracht werden muss. Wolfgang Kroh, Vorstand der KfW Bankengruppe, erläuterte: Die Förderung von energieeffizientem Wohnbau wird jetzt für Neubau und Altbausanierung in zwei KfW- Programmen gebündelt. Das macht die Programme übersichtlicher und die Förderkriterien vergleichbar. Es gilt die einfache Formel: Je höher die Energieeffizienz des Gebäudes, umso attraktiver ist die Förderung. Einheitlicher Förderstandard für Neubau und Sanierung wird zukünftig das neue Effizienzhaus sein. Diese Marke knüpft an das erfolgreiche KfW-Energiesparhaus im Neubau und erweitert es um den Bereich der Sanierung. Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena, erläuterte: Mit der neuen Marke Effizienzhaus wird das energieeffiziente Bauen und Sanieren einfacher und transparenter gemacht. Es ist ein Qualitätslabel, das Häuser auszeichnet, deren Energieeffizienz besser ist als der Gesetzgeber in der Energieeinsparverordnung fordert egal ob im Neubau oder bei sanierten Häusern. Effizienzhäuser spielen also auf dem Immobilienmarkt in der ersten Liga. Mit dem neuen Gütesiegel wird der Markt der hocheffizienten Häuser besser überschaubar, denn es sorgt für einen verlässlichen Standard. Das ist auch dringend nötig. Das Effizienzhaus -Label setzt die gleichen Qualitätsmaßstäbe wie die Förderprogramme der KfW. Es soll mit dem Inkrafttreten der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) im Herbst auf den Markt gebracht werden. Bauträger oder Fertighaushersteller können ihre Häuser mit diesem Label bewerben, Eigentümer können das Label auch nach Bau- oder Sanierungsabschluss für ihr Haus erhalten. Energieeffizient Bauen und Sanieren Die KfW Bankengruppe führt zum 01. April 2009 eine neue, transparente Programmstruktur in der KfW-Wohnbauförderung ein. Durch eine flexiblere und stärker am Kunden orientierte Struktur der Förderprogramme sowie attraktive Konditionen werden zusätzliche Anreize für energieeffizientes Bauen und Sanieren geschaffen. Die Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen im Wohnbau durch Kredite und Zuschüsse wird ab dem in den beiden Programmen Energieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren mit weitgehend angeglichenen Förderbedingungen gebündelt. Einheitlicher Förderstandard für Neubau und Sanierung wird zukünftig das neue KfW-Effizienzhaus sein. Diese Marke knüpft an das erfolgreiche KfW-Energiesparhaus im Neubau und erweitert es um den Bereich der Sanierung. Zusätzlich wird Barrierereduzierung mit einer neuen Programmvariante Wohnraum Modernisieren Altersgerecht Umbauen gefördert. Neu ist auch die ergänzende Sonderförderung von speziellen Sanierungsmaßnahmen im Baukastensystem. Die KfW vergibt selbst direkte Zuschüsse für die qualifizierte Baubegleitung durch einen Sachverständigen (zum Beispiel einen Energieberater), den Austausch von Nachtsstromspeicherheizungen sowie die Optimierung bestehender Heizungsanlagen. Diese Maßnahmen können sowohl miteinander als auch mit der Kredit- oder der Zuschussvariante des Programms oder mit anderen KfW Programmen kombiniert werden. Altersgerecht Umbauen Der Wohnungsbestand in Deutschland entspricht vielfach noch nicht den Anforderungen ältere Menschen. Deshalb wird das Programm Wohnraum Modernisieren - Standard um die Variante Altersgerecht Umbauen erweitert. Damit können Wohnungen modernisiert, barrierefreie oder barrierereduziert gestaltet oder mit intelligenter Haustechnik ausgestattet werden. Das hilft Menschen mit altersbedingt eingeschränkter Mobilität, Menschen mit Behinderungen genauso wie Familien mit Kindern. Gefördert werden investive Maßnahmen an bestehenden Gebäuden unabhängig vom Baujahr des Gebäudes mit zinsgünstigen Krediten. Der Förderhöchstbetrag liegt bei Euro je Wohneinheit (vor Modernisierung). Die neuen Programmbedingungen gelten für alle Anträge, die ab 01. April bei der KfW eingehen. Die Antragstellung erfolgt für Kredite bei der Hausbank, Anträge für Zuschüsse und Sonderförderung können direkt bei der KfW gestellt werden. Investitionsoffensive Infrastruktur Zum wird auch die Investitionsoffensive Infrastruktur für strukturschwache Regionen starten. Mit zinsgünstigen mittel- und langfristigen Darlehen können finanzschwache Kommunen Investitionsmaßnahmen in die kommunale und soziale Infrastruktur finanzieren. Hierfür wird ein Darlehensvolumen von bis zu 3 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, was zu einem Investitionsvolumen von bis zu 4,5 Mrd. Euro führen kann. Kredite können in den Jahren 2009 und 2010 bis zur Ausschöpfung dieser Summe zugesagt werden. Dr. Michael Helbig (KfW) Anzeige Die Passivbauweise schont den Geldbeutel und die Umwelt Energiebewusst bauen und sanieren mit Kettner-Haus Immer mehr Verbraucher wollen die Energieeffizienz der eigenen Immobilie optimieren ganz gleich, ob es sich um ein bestehendes Haus oder einen Neubau handelt. Doch viele schrecken vor den Kosten zurück. Diese Angst ist unbegründet. Investitionen in Energiesparmaßnahmen rechnen sich langfristig und werden zudem von Bund, Ländern und Kommunen gefördert. Allerdings sollten Bau- oder Sanierungsmaßnahmen keine bloße Erfüllung der Energieeinsparverordnung sein. Wer langfristig Heizkosten sparen und die Umwelt nachhaltig schonen will, setzt auf den Passivhausstandard, so Uwe Kettner, Inhaber der BMB GmbH. Sein Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung und fachliche Kompetenz bei der energetischen Sanierung und dem Bau von Passivhäusern. Rund 1400 Euro pro Jahr gespart In einem Passivhaus mit einer Wohnfläche von 140 Quadratmetern werden für Heizung, Warmwasserbereitung und Hilfsstrom rund Euro pro Jahr im Vergleich zu einem konventionellen Haus eingespart. Erreicht wird das durch eine lückenlose Gebäudedämmung und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Mit Hilfe dieser intelligenten Haustechnik wird die Mitglied in der Passivhäuser Drei-Liter-Häuser KfW-Effizienshäuser Ihr Spezialist für Passivhäuser. Probewohnen im zertifizierten Passivhaus möglich. frische Luft von draußen mit der Energie der warmen Luft von innen aufgeheizt, erklärt Uwe Kettner. Die Wärme bleibt im Haus und ein Filter sorgt dafür, dass Staub und Pollen keine Chance haben. Eine konventionelle Heizung ist in einem Passivhaus nicht erforderlich, schließlich liefern passive Wärmequellen wie die Sonneneinstrahlung und die Eigenwärme von Haushaltsgeräten und Bewohnern 90 Prozent der Heizenergie. Der restliche Wärmebedarf für Warmwasser und Heizung kann über erneuerbare Energien zugeführt werden. Angesichts der langfristigen Heizkostenersparnis und einer Steigerung der Energiepreise um fünf Prozent pro Jahr amortisieren sich die zehn Prozent Mehrkosten, die beim Bau eines Passivhauses anfallen, bereits nach 13 Jahren. Danach wird kräftig gespart. Passivhäuser der Marke Kettner-Haus stehen bereits in Leipzig, Grimma, Dresden, Radeberg, Radebeul, Dessau und in Riesa. Abbildung rechts oben Passivhaus schlüsselfertig ab ,- Euro Wohnfläche: 144 m 2 individuelle Grundrissgestaltung möglich freie Planung ohne Aufpreis Grundstücks-/Finanzierungsservice Erledigung aller Formalitäten inkl. Bodenplatte, Solaranlage, kontrollierter Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und Erdreichwärmetauscher Kettner-Haus Tel.: Wallgraben 9 Fax: Grimma Beratungsbüro Sachsen-Anhalt Tel.: Jörg Pester Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

11 Quartiersentwicklung Tiefer Keller Der Tiefe Keller wird zum Kunstquartier! Bürgermeisterin Dr. Barbara Kaa den Die IBA-Stadt Merseburg entwickelt im Rahmen ihres IBA-Konzeptes Neue Milieus Neue Chancen Projekte und Strategien, die neue Impulse für eine nachhaltige Stadtentwicklung setzen sollen. Wichtiges Ziel ist dabei die Stärkung einer gut gestalteten und funktionierenden Innenstadt. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Wohnen rund um den historischen Domberg. Das Quartier Tiefer Keller ist Teil dieser Gesamtstrategie und soll zu einem attraktiven Standort zum Wohnen und Arbeiten für kreative Berufe und ihre Familien entwickelt werden, aber auch die Attraktivität des Stadtkerns für zeitweilige Bewohner und für Besucher der Stadt erhöhen. Für die überwiegend leerstehenden unsanierten Gebäude wird derzeit nach neuen Wohn- und Nutzungskonzepten gesucht, die eine Wiederbelebung des Quartiers durch kreative Vielfalt erreichen und gleichzeitig zu einer städtebaulichen Aufwertung beitragen können. Darüber hinaus sind auch Nutzungen gewünscht, die unter Einbeziehung der historischen Kelleranlagen touristische Potenziale des Quartiers erschließen. Die Stadt Merseburg hat das Büro für Stadtentwicklung und Freiraumplanung planart4 aus Leipzig mit der Erstellung eines Gestaltungs- und Nutzungskonzeptes für das Quartier Tiefer Keller beauftragt. Derzeit werden im Rahmen aktiver Planerwerkstätten unter Einbeziehung der Eigentümer und interessierter Akteure erste Ideen entwickelt. Die Situation im Quartier ist nicht einfach. Neben städtebaulichen Missständen stellt der hohe Leerstand ein besonderes Problem dar. Die Aufgabenschwerpunkte liegen daher auf der Entwicklung individueller Nutzungskonzepte, die besonders kreativen Stadtbewohnern neuen Lebensraum bieten sollen. Das Kunsthaus Tiefer Keller ist bereits als Pionier vor Ort und mit interessanten Ausstellungen erster Anlaufpunkt im Quartier. Perspektivisch ist eine Erweitung des Kunsthauses durch einen Anbau in Verbindung mit einem neuen Zugang zu den historischen Kelleranlagen geplant. Weiteres Potenzial bietet sich im Hinblick auf eine Kombination von Wohnen und Arbeiten im Quartier, das die Einrichtung von Werkstätten und Ateliers zulässt. Um eine kurzfristige Wiederbelebung des Quartiers zu erreichen, wurden verschiedene Zwischennutzungsmodelle thematisiert. So soll über einen vorerst befristeten Zeitraum für Studenten Wohnraum zur freien Gestaltung bereitgestellt werden. Wenn dieses Angebot angenommen wird, kann Wohnquartier Tiefer Keller das studentische Wohnen zum festen Bestandteil im Quartier werden. Ein wesentliches Entwicklungshemmnis im Quartier ist die derzeitige Verkehrssituation, aber intensive Abstimmungen lassen eine deutliche Verbesserung erwarten. Der Tiefe Keller wird künftig für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Problematik des ruhenden Verkehrs kann z. B. über eine Quartiersgarage gelöst werden, deren Gründach als Spielfläche für das direkte Wohnumfeld dient (siehe Modellfoto). Die Sanierung des historischen Straßenzuges soll noch 2009 abgeschlossen sein. Dieser wird dann Fußgängern und Radfahrern zur Verfügung stehen. Um das künftige Kunstquartier auch touristisch zu erschließen, ist die Führung des Saale-Rad-Wanderweges in die Innenstadt über den Tiefen Keller angedacht. Urbane Kultur im Kunstquartier Überhaupt konzentrieren sich in den kommenden Monaten verschiedene Aktivitäten im Quartier. Parallel zu den Straßenbaumaßnahmen laufen Erkundungen der historischen Kelleranlagen, deren Ergebnisse in das Nutzungskonzept für das Quartier einfließen werden. Die Sanierung der Wohngebäude im Quartier Tiefer Keller wird in Etappen erfolgen. Damit verbunden ist eine auf die Nutzung abgestimmte Freiraumgestaltung, die neue Aufenthaltsqualitäten bietet und Raum für künstlerische Gestaltungselemente auch an den Fassaden lässt. Das Jahr 2010 wird das Abschlussjahr der IBA in Sachsen-Anhalt sein. Das Quartier Tiefer Keller repräsentiert dann die Ergebnisse der IBA-Projekte der Stadt Merseburg und wird zum Aktionsraum, in dem Ausstellungen und Veranstaltungen laufen. Wir dürfen gespannt sein! Merseburger Stadtbild Städtebauliches Entwicklungsmodell - Tiefer Keller Merseburger Stadtbild Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

12 Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und seine Folgen für Häuslebauer von René Hobusch, Rechtsanwalt, WAGNER Rechtsanwälte, Leipzig Zum 01. Januar 2009 sind zahlreiche energierechtliche Neuerungen in Kraft getreten. Die hier bereits angekündigte Änderung der EnEV wird sich jedoch in die Jahresmitte 2009 verschieben. Wer jetzt baut, kann dies also noch nach dem energetischen Anforderungsniveau der EnEV 2007 tun. Erhebliche Veränderungen bringt das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Beim Neubau muss zukünftig der Wärmeenergiebedarf eines Gebäudes teilweise durch Solarenergie, Biomasse, Geothermie oder Umweltwärme abgedeckt werden. Die Energieformen können kombiniert werden. Bei der Nutzung von Solarenergie müssen mindestens 15%, bei gasförmiger Biomasse mindestens 30% und den übrigen Energieformen mindestens 50% des Energiebedarfs zur Deckung des Wärmeenergiebedarfs eingesetzt werden. So gilt der Bedarf beim Einsatz von Solarenergie als gedeckt, wenn bei einem Einfamilienhaus je m_ Nutzfläche mindestens 0,04 m_ Sonnenkollektoren zum Einsatz kommen. Die Sonnenkollektoren müssen mit dem Prüfzeichen Solar Keymark zertifiziert sein. Zur Wärmeenergie zählt neben Heizung und Warmwasser auch die Energie eine Klimaanlage. Die Einhaltung dieser Verpflichtungen ist durch Nachweis eines Sachkundigen spätestens drei Monate nach Inbetriebnahme der Heizungsanlage gegenüber den Behörden anzuzeigen. Die Nachweise müssen vom Bauherrn fünf Jahre aufbewahrt werden. Nicht betroffen sind Gebäude, für die bereits vor dem 01. Januar 2009 ein Bauantrag gestellt bzw. die Bauanzeige erstattet worden ist. Bei genehmigungsfreien Vorhaben gilt dies für Gebäude mit Baubeginn vor dem 01. Januar Ausgenommen sind ebenso Gebäude mit einer Nutzfläche von weniger als 50 m 2 und Wochenendhäuser, soweit sie weniger als vier Monate im Jahr genutzt werden. Das Gesetz sieht Härtefallregelungen und die Möglichkeit der Kompensation durch Einsatz von Abwärme, Deckung des Energiebedarfs aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen oder bei Primärenergieeinsparungen von mindestens 15% im Vergleich zum Basiswert der EnEV vor. Wichtig ist die Frage, wer gegenüber dem Bauherren haftet, wenn die gesetzlich geforderten Mindestgrenzen nicht eingehalten werden. Hat das Haus ein Bauträger errichtet, der im Exposé mit der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften wirbt, ist der Fall klar. Der Bauträger haftet für die Zusicherung, die gesetzlichen Anforderungen seien erfüllt. Er muss dann auf eigene Kosten nachbessern und haftet für weitere Kosten. Schwierig ist es dagegen bei sogenannten Bausatzhäusern, die als Rohbausatz bis hin zum schlüsselfertigen Ausbau angeboten werden. Die Hersteller bieten Niedrigenergiehäuser, energieeffiziente Bauweisen, hocheffizienten Wärmeschutz mit großem Energieeinsparpotenzial, Ausbaustandard KfW 40 bzw. KfW 60, die Erstellung von prüffähigen Wärmeschutzberechnungen oder Wärmedämmwerten, die die gesetzlichen Anforderungen weit übertreffen sollen, an. In den überwiegenden Fällen soll damit nur Bezug genommen werden auf die gesetzlichen Anforderungen der EnEV. Ob die Wärmedämmwerte den Einsatz erneuerbarer Energien nach dem EEWärmeG ersetzen, kann daraus nicht geschlossen werden. In vielen Fällen, z.b. beim Rohbausatz, ist die Heizungsanlage auch nicht im Bausatz enthalten. Soll dagegen ein schlüsselfertiges Haus geliefert werden, gilt zumindest der jeweilige Stand der Technik als vereinbart. Entspricht ein Bausatzhaus nicht diesen Anforderungen, ist es mangelhaft und der Hersteller muss den aktuellen Stand der Technik nachrüsten. Leistet der Hersteller nicht nach, kann der Bauherr selbst Hand anlegen und eine evtl. noch offene Rechnung kürzen. Besteht die Kürzungsmöglichkeit nicht, ist der Hersteller zum Ersatz der Mehrkosten verpflichtet. Der Autor ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht & Immobilien im Deutschen Anwaltverein. Anzeige Die STREIF GmbH aus Weinsheim feiert in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag. In dieser Zeit hat STREIF über innovative Häuser von höchster Qualität gebaut. Gerade im Jubiläumsjahr hält STREIF für seine Bauherren einige Überraschungen bereit. Vor allem im Bereich der Energieeffizienz setzt das Traditionsunternehmen aus der Eifel Maßstäbe. Durch den Einsatz der STREIF Klimawand und modernster Technik, wie Wärmerückgewinnung, Solar, Pelletsheizung oder einer Luft-Wasser-Wärme-Pumpe liegen die Bauherren nicht nur in Sachen Klimaschutz ganz vorn, sondern schonen auch Ihren Geldbeutel. Vom einfachen Energiepaket bis zum Passiv-Paket können Sie nach Ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen wählen. In dieser Form sicher einzigartig ist die Tatsache, dass die unterschiedlichen Klimapakete mit einer riesigen Fülle an Grundrissen kombiniert werden kann. So ist in den allermeisten Fällen auch das individuell gestaltete Passiv-Haus machbar. Individualität bedeutet bei STREIF also nicht den Verzicht auf energiesparende Maßnahmen. Die Investition in die Klimapakete von Streif spart einer durchschnittlichen Familie, laut einer Berechnung der Deutschen Energie Agentur dena, ( ), in 30 Jahren bis zu ,- Euro. Laut dena liegen die monatlich Heizkosten in einem Altbau mit 130 qm bei 250,-Euro. In einem Streif- Haus mit Klimapaket 40 liegen diese nur bei 40,- Euro. Auf diese Weise refinanziert sich Ihr Haus sozusagen von selbst. Außerdem erreicht ein STREIF-Haus je nach eingesetztem Energiepaket die Kriterien der KFW-Effizientzhaus 70 ( KFW 60 ), KFW-Effizientzhaus 55 ( KFW 40 ) oder Passivhaus- Förderung. Dadurch können Sie jetzt noch ,- Euro Ihrer Hausfinanzierung über ein zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen. In Zeiten in denen die Luftdichtigkeit von Häusern durch spezielle Messverfahren überprüft wird, um die Isolierung zu optimieren, steigt die Sorge um Wohnkomfort und Luftqualität. Auch in diesem Punkt bieten Häuser von Streif erhebliche Vorteile. In einem herkömmlich isolierten Haus sollte die gesamte Raumluft alle 2 Stunden gegen Frischluft ausgetauscht werden, um langfristige Gesundheitsrisiken zu minimieren und vorzubeugen. Dies ist mit normaler Belüftung über die Fenster kaum zu schaffen. Streif setzt hierzu ein kontrolliertes Be- und Entlüftungssystem ein, das ganz nebenbei auch noch die meisten Allergie-Erreger aus der Luft filtert und durch eine gleich bleibende Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung von Hausstaubmilben eindämmt. Unverändert setzt STREIF auf den Standort Deutschland und seine hoch qualifizierten Fachberater, denn Qualität ist oberstes Gebot bei Produktion und Aufbau. Diesen Qualitätsanspruch lässt sich STREIF durch regelmäßige Prüfungen des TÜV mit Brief und Siegel dokumentieren. Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

13 Bauen in unsicheren Zeiten von Dipl.-Ök. Rainer Huhle, Geschäftsführer des Bauherren-Schutzbund e.v. Auch in unsicheren Zeiten stehen die eigenen vier Wände bei den Deutschen hoch im Kurs. Bei den Motiven zur Schaffung von Wohneigentum rangieren das Streben nach Sicherheit und Wertbeständigkeit sowie der Stellenwert der eigenen Immobilie als private Altersorge ganz vorn. Die Entscheidung, ob man baut, muss jeder selbst treffen. Die folgenden Faustregeln sollen helfen, allen die den Mut haben in unsicheren Zeiten zu bauen den Weg zum eigenen Heim sicherer zu machen. Nicht unter Zeitdruck entscheiden Der Bau des eigenen Hauses ist meistens die größte private Investition im Leben. Diese Investition wird umso sicherer, je gründlicher man sie vorbereitet. Zeitdruck ist dabei der schlechteste Ratgeber. Es lohnt sich, selbst Architekt zu spielen und konkrete Vorstellungen zum eigenen Haus zu erarbeiten. Wie sollen der Grundriss und die Raumplanung aussehen? Welche Wohnfläche wird benötigt? Welche Bauweise wird bevorzugt? Welche Ausbaustufe ist geplant? Sollen Eigenleistungen erbracht werden? Welche Sonderleistungen werden gewünscht? Wie viel darf das Haus maximal kosten? Clevere Bauherren übergeben potenziellen Baupartnern eine konkrete Beschreibung für das gewünschte Hausangebot. Vorsicht vor Mogelpackungen Gerade für Hausangebote gilt: Billig ist nicht immer preiswert. Häufig zeigt sich, dass aus Billigpreisen aus der Werbung nach gründlicher Prüfung teure Angebote werden, weil die Leistungen unvollständig sind. Die Antwort auf die Frage was man wirklich für sein Geld bekommt findet man in der Bau- und Leistungsbeschreibung. Je konkreter Leistungsumfang, Art und Qualität der Baustoffe und Materialien sowie der Ausstattungsgrad beschrieben sind, umso geringer sind Vertrags- und Kostenrisiko. Die Bau- und Leistungsbeschreibung ist wichtiger Bestandteil des Vertrages und deshalb ist ratsam, sie gründlich zu prüfen und auch über Leistungsumfang, Qualitätsstandards und Kosten zu verhandeln. Vertragspartner unter die Lupe nehmen Die Entscheidung, mit wem man baut, muss jeder Bauherr selbst treffen. Für die Wahl des geeigneten Baupartners ist es notwendig, sich ein konkretes Bild über seinen künftigen Vertragspartner zu verschaffen über seine Seriosität, seine Fachkompetenz und seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Schon die Qualität des Hausangebots und der Beratung sagen viel über die Kompetenz des möglichen Baupartners aus. Der Bauherren-Schutzbund e.v. bietet seinen Vereinsmitgliedern einen Firmen-Check mit Wirtschaftsauskunft an. Sicherheit geht vor Bauen ohne Risiko gibt es nicht. Aber es gibt zahlreiche Möglichkeiten das Bauherrenrisiko zu mindern. Der Gesetzgeber verpflichtet alle Unternehmen, Sicherheit zu leisten für die rechtzeitige Realisierung des Bauvorhabens ohne wesentliche Mängel und zwar in Höhe von fünf Prozent der Bruttovertragssumme bei der ersten Abschlagszahlung. Diese Sicherheit kann vom Verbraucher einbehalten werden oder der Unternehmer stellt alternativ eine Fertigstellungsbürgschaft bzw. Fertigstellungsgarantieversicherung. Sich gründlich zu informieren und die Sicherheitsleistung vertraglich zu vereinbaren hilft, das Risiko von Firmeninsolvenzen zu mindern. Nicht jedes Preisangebot entspricht dem Gegenwert des angebotenen Leistungsumfangs. Darum ist empfehlenswert mit Hilfe eines unabhängigen Fachmanns zu prüfen, ob die Preiskalkulation realistisch und marktgerecht ist. Ein Zahlungsplan kann abhängig davon, ob er ausgewogen ist oder nicht, Bauherren Sicherheit geben aber auch ein großes finanzielles Risiko verursachen. Zahlungspläne, bei den Vorauszahlungen verlangt werden, sollten nicht akzeptiert werden. Dagegen bieten Zahlungspläne, bei denen das Prinzip Zahlung nach Baufortschritt und nach tatsächlich erbrachter mängelfreier Leistung gilt, ein hohes Maß an Sicherheit. Vertragsrisiko vermeiden Mit der Unterzeichnung des Bauvertrages gehen der Bauherr und der Unternehmr gegenseitig Verpflichtungen ein und es entscheidet sich, wie der Bauherr seine berechtigten Interessen wahrnehmen kann. Die Vertragsgestaltung ist so vielfältig wie die Vorstellungen privater Bauherren zum Hausbau. Von Vorteil ist, Vertragsangebote ohne Zeitdruck zu prüfen, sich Rechtsrat bei einem Anwalt seines Vertrauens zu holen und sich gründlich auf Vertragsverhand- lungen vorzubereiten. Bei Vertragsverhandlungen sollte jeder Bauherr möglichst dafür sorgen, dass der Vertragsgegenstand eindeutig definiert ist, Vertragspreis und Festpreisgarantie verbindlich vereinbart sowie Baubeginn, Bauzeit und Fertigstellung terminlich fixiert werden. Im Bauvertrag sollten die Abschlagszahlungen, die Sicherheitsleistungen für Fertigstellung und Gewährleistung ebenso vereinbart werden wie die förmliche Bauabnahme. Nicht zu vergessen, die Vereinbarung einer Vertragstrafe bei schuldhafter Überschreitung der Bauzeit. Kosten fest im Griff behalten Wer Risiken beim Hausbau vermeiden will braucht Kostensicherheit. Alles, was Geld kostet und was Konsequenzen für die Planung hat muss vor Abschluss des Bauvertrages geklärt werden. Nur so können Preissicherheit gewährleistet und spätere Mehrkosten verhindert werden. Wer die Bauherren-Schutzbund e.v. Gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation Bauen - Kaufen Modernisieren mit Expertenrat Kosten fest im Griff behalten will benötigt eine solide Kostenplanung. Dabei geht es darum, die Kosten für Grundstück und Erwerb ebenso zu erfassen wie die eigentlichen Baukosten, die Kosten für Außenanlagen, die Baunebenkosten und die Finanzierungskosten. Nur wer bei der Kostenplanung keine Position vergisst hat ein sicheres Fundament für die Baufinanzierung. Finanzierung muss maßgeschneidert sein Baugeld ist in Deutschland bedingt durch niedrige Darlehenszinsen - noch immer günstig. Aber gerade in unsicheren Zeiten gilt: Wer ohne ausreichend Eigenkapital baut, hat auf Sand gebaut. Kreditraten müssen aus nachhaltigem Einkommen finanzierbar sein und sollten die bisherige Mietbelastung in der Regel nicht übersteigen. Ratsam ist, sich durch eine langfristige Festzinsbindung den niedrigen Zinssatz zu sichern und zugleich durch die Vereinbarung von Sondertilgungen eine ausreichende Flexibilität bei der Finanzierung zu ermöglichen. Genau wie beim Hausbau benötigt man auch vor Unterzeichnung des Kreditvertrages einen Finanzierungsplan und eine kompetente Beratung. Es lohnt sich, Darlehensangebote verschiedener Kreditinstitute einzuholen und zu vergleichen. Vertragserfüllung und Qualität kontrollieren Wer viel Geld investiert braucht auch die Mangelnde Markttransparenz von Hausangeboten, unausgewogene Bau- und Kaufverträge, Baumängel, Bauzeitverzögerungen und Firmeninsolvenzen führen nicht nur zu Frust am Bau, sondern verursachen erhebliche Risiken. Deshalb empfehlen wir jedem, der beabsichtigt ein Haus zu bauen, eine Immobilie zu erwerben oder die eigenen vier Wände auszubauen oder zu modernisieren, sich bereits vor Vertragsabschluss unabhängig beraten zu lassen. Der Bauherren-Schutzbund e.v. bietet als gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation ein umfangreiches Serviceangebot für private Bauherren im Neu- und Altbau und Immobilienerwerber. Aber auch Bauherren mit Problemen während des Baus oder in der Gewährleistungsfrist können die Beratungs- und Serviceleistungen des Vereins nutzen. IHRE BERATER IN DER REGION LEIPZIG/HALLE Dipl.-Ing. Jörg Nowitzki Hainburger Weg Leipzig Tel. (0341) Dipl.-Ing. Jürgen Weber Zimmerstraße Leipzig Tel. (0341) Dipl.-Ing. Karl-Heinz Keindorf Am Dorfteich Reußen Tel. (034602) Sicherheit, dass der Bauvertrag erfüllt und das Bauwerk mängelfrei in der vereinbarten Zeit zum vereinbarten Festpreis errichtet wird. Um sicher zu sein, dass die Bauausführung fachgerecht gemäß den allgemein anerkannten Regeln der Technik erfolgt, ist deshalb jedem privaten Bauherrn eine baubegleitende Qualitätskontrolle wie sie der Bauherren-Schutzbund e.v. anbietet zu empfehlen. Unabhängige Beratung erspart Ärger und Kosten. Der Bauherren-Schutzbund e.v. bietet bundesweit unabhängige Verbraucherberatung auf bautechnischem und baurechtlichem Gebiet an. Das Serviceangebot reicht von der Auswertung von Hausangeboten, der Vertragsprüfung und dem Firmen-Check bis zur baubegleitenden Qualitätskontrolle und der Begleitung zur Bauabnahme. Bundesweiter Verbraucherschutz bei Alt- und Neubau Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter

14 HAUSart Energie - sparen Ausgabe Halle mit System (S.) 1/09 Anzeige Komplexe Beratung in Immobilienfragen [ Luft ] [ Wasser ] [ Erde ] [ Buderus ] Immobilieninteressierte Besucher sind zum 2. Halleschen Immobilienfrühling in der Deutschen Bank in der Leipziger Straße herzlich willkommen: Familien, die auf der Suche nach einer passenden Mietwohnung sind, oder Käufer, die Ausschau nach Privat- und Gewerbeimmobilien halten. Auch Ratsuchende, die sich mit speziellen Fragen, wie etwa dem Verkauf einer Immobilie an Experten wenden wollen, sind richtig. Wir wollen weit mehr abbilden, als nur den hiesigen Immobilienmarkt, unterstreicht IVD-Mitglied Dirk Radde, der allein von etwa 500 Immobilien-Kaufangeboten spricht, die vorgestellt werden. Gleichsam dreht sich am 9./10. Mai alles um immobilienwirtschaftliches und rechtliches Wissen. Experten aller Disziplinen sind vertreten: Gutachter, Immobilienberater und -verwalter, Fachanwälte, Architekten und Finanzierungsexperten der Deutschen Bank. Weiterhin wird vom IVD auch der druckfrische Immobilien-Preisspiegel für Sachen-Anhalt vorgestellt. Info-Tel.: 0345/ u. 0160/ impr essum HAUS art (c) Mitteldeutsches Wirtschafts und Immobilienmagazin Ausgabe Halle (Saale) Herausgeber und Verlag pr verlag kröber Planenaer Weg 38, Halle (Saale) Telefon: Fax.: mail: web :www.haus-art.net Gesamtleitung der Herstellung Redaktion, Anzeigen, Fotos, Michael Kröber (V.i.S.d.P.) Bildnachweis Titelfoto SALEG S. 3 IVD S. 6-7 SALEG (1) Kröber (1) S. 10 IB Sachsen Anhalt S. 13 Kröber (4) S. 15 DBU S. 16 Kröber (9) S Stadt Merseburg (5) Kröber (1) S. 22 Kröber (1) Satz LETTERIX Werbeagentur, Ankerstraße 3 Telefon: Fax: web: mail: Druck Messedruck Leipzig GmbH Internetumsetzung TeGknet, Halle/S. Vertrieb Eigenvertrieb, öffentliche Einrichtungen, Lesezirkel, Sparkassen und Banken, Messen und Ausstellungen, Haftungsausschluss Der Verlag übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen. Das Magazin und alle in ihm enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Der Inhalt ist keine Rechts- oder Steuerberatung, sondern dient nur zur Information. Die namentlich gekennzeichneten Bei - träge geben nicht in jedem Falle die Meinung der Re - daktion wieder. Die inserierenden Unternehmen sind für den Inhalt und die Rechtmäßigkeit Ihrer Anzeige selbst verantwortlich. April - Juli Jahrgang Heft 1 HAUSart erscheint zwei mal im Jahr und ist jeweils 4 Monate im Vertrieb und Auslage Ein starkes Team mit regenerativen Kräften Wer energiebewusst heizt, spart Kosten und schont die Umwelt. Wer dabei auf regenerative Energien setzt, leistet sogar noch mehr: Er reduziert zusätzlich schädliche CO 2 -Emissionen. Verlassen Sie sich auch hierbei auf das Buderus Komplettsystem. Denn ganz gleich, ob Solartechnik, Holz oder Geothermie die optimale Integration erneuerbarer Energien sorgt für ein Mehr an Effizienz und Zukunftssicherheit. Wärme ist unser Element Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland, Bereich MKT, Wetzlar, / * * 0,14 je angefangene Minute für Anrufe aus dem deutschen Festnetz. Kosten für Anrufe aus Mobilfunknetzen können abweichen.

15 GÜNSTIGES HEIZGAS MIT PREISGARANTIE * BIS 2010 Gute Neuigkeiten von enviam: Das günstige Gasangebot PrivatGas konstant 2010 ist da. Damit sparen Sie bares Geld. Mit der Preisgarantie* bis sind Sie gleichzeitig vor steigenden Kosten geschützt. Zusätzlich erhalten Sie einen Neukundenbonus von 50 Euro. Gas und Strom zuverlässig und sicher von enviam. Weitere Informationen unter oder **. * gilt vor Steuern und Abgaben ** Nur 6 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG. Der Preis kann für Anrufe aus dem Mobilfunknetz abweichen. Erweiterte Online-Ausgabe im Internet unter 28

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative "Wohnen, Umwelt, Wachstum"

Bundesregierung und KfW Förderbank starten optimiertes CO 2 -Gebäudesanierungsprogramm und gemeinsame Förderinitiative Wohnen, Umwelt, Wachstum EnEV-online Medien-Service für Redaktionen Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT, Freie Architektin, Stuttgart Internet: http://medien.enev-online.de

Mehr

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Der Energieverbrauch für Raumheizwärme und Warmwasser beträgt fast 40%, der Strombedarf

Mehr

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Energie bewusst gestalten Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Zimmermeister, Kaiserslautern, Mackenbach ö.b.u.v. Sachverständiger

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien 30. Oktober 2012 Architekturzentrum, Wien Alternative Banken bieten

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++

Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Ausgabe Juli 2010 +++ Energieeffizient Bauen und Sanieren: neue Förderstandards +++ Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, seit 01. Juli 2010 gibt es im Förderangebot der KfW für energieeffizientes Bauen

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

Geld vom Land, Bund und der EU für die Kommunen

Geld vom Land, Bund und der EU für die Kommunen Geld vom Land, Bund und der EU für die Kommunen Dipl.-Ing. Architekt Ralph Schmidt, Geschäftsführer ARGE SOLAR e.v. Tel. 0681 97 62-472, E-Mail: schmidt@argesolar-saar.de Auf dem Weg zur energieautarken

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen.

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. 02 Inhalt Was ist eine Wärmepumpe? Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Ökobilanz Die unterschiedlichen Wärmeträger Die Kosten Die Förderung

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Guter Rat zum 5-Liter-Haus

Guter Rat zum 5-Liter-Haus Tipps zur energetischen Gebäudemodernisierung Dr. Walter Witzel MdL Energiepolitischer Sprecher Januar 2001 Bündnis 90/Die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg Konrad-Adenauer-Str. 12 70173 Stuttgart

Mehr

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152

Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Energieeffizient Sanieren Kredit www.kfw.de/151 www.kfw.de/152 Januar 2015 Bank aus Verantwortung Anwendungsbereiche Für die energetische Sanierung von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden sowie

Mehr

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Mathias Kämmer, 16.09.2010 Agenda Kurzvorstellung der IBB / Geschäftsfeld Immobilien Wohnwirtschaftliche

Mehr

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Mit einer modernen Wärmepumpe sparen Sie mindestens 60 bis 80 % Energie, bis zu 100 % CO2 und zudem noch Steuern. Die Frage «Mit welchem System heize ich am günstigsten?»

Mehr

Fachkonferenz Wege aus dem energetischen Sanierungsstau Workshop 3 Anders fördern? Alternative finanzielle Anreize 08.11.

Fachkonferenz Wege aus dem energetischen Sanierungsstau Workshop 3 Anders fördern? Alternative finanzielle Anreize 08.11. Fachkonferenz Wege aus dem energetischen Sanierungsstau Workshop 3 Anders fördern? Alternative finanzielle Anreize 08.11.2010 Berlin KfW Bankengruppe Privatkundenbank Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Mehr

Wärmepumpe. Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen. EBYV-PM Marktpartnerbetreuung

Wärmepumpe. Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen. EBYV-PM Marktpartnerbetreuung Wärmepumpe Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen EBYV-PM Marktpartnerbetreuung Inhalt Energiebilanz und Funktionsprinzip Die verschiedenen Wärmequellen und Wärmepumpentypen Geeignete

Mehr

Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung

Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung Ornth / 10.11.2010 NABU-Dialogforum Klima- und Ressourcenschutz im Gebäudebestand 10. November 2010 Der Gebäudesektor im Energiekonzept der Bundesregierung Wolfgang Ornth Dr. Frank Heidrich Ornth / 10.11.2010

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Urspringen, 11. April 2013 Monika Scholz KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung:

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren?

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? WOHNEIGENTUM ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? Die Zukunftsförderer Umweltgerecht sanieren und Energiekosten sparen Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren

Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren Altersgerecht und energieeffizient Wohnraum mit KfW modernisieren Deutscher Verwaltertag 17. September, Berlin Werner Genter Leiter des Bereichs Neugeschäft Kreditservice Bank aus Verantwortung Energieeffizienz

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Böblingen, 17.9.2009 6. Arbeitskreis Energie Markus Schlömann Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten

Mehr

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Kaiserslautern, 5. Juni 2009 EOR-Forum 2009 Auswirkungen der aktuellen Gesetzgebung und Förderprogramme auf die Energienutzung im kommunalen

Mehr

SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt

SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt SPAREN SIE ERST KOSTEN UND DANN ENERGIE. @ Energie und Umwelt 02 L-Bank, Energie und Umwelt Förderprogramme für die Energiewende Die L-Bank unterstützt das Land Baden-Württemberg bei der Energiewende mit

Mehr

Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH

Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH Stand 05.04.2011 Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH Förderprogramme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Durchführung als Einzelmaßnahme

Mehr

Marktübersicht: Förderbanken g

Marktübersicht: Förderbanken g g Bremer Aufbau-Bank GmbH Bayerische Landesbodenkreditanstalt Bremer Immobilienkredit Förderprogramme, Kommunalkredite Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt Internet www.bab-bremen.de www.bayernlabo.de

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume

15. Pulheimer Bau- und Wohnträume 15. Pulheimer Bau- und Wohnträume Förderprogramme im Bereich Wohnwirtschaft 08. März 2015 Ralf Hülsbusch Öffentliche Fördermittel für den Wohnungsbau» VR-FörderMittel Ralf Hülsbusch Antragswege Darlehen

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

Die Ökoeffizienzanalyse. Moderne Heizsysteme im Vergleich. www.wingas.de

Die Ökoeffizienzanalyse. Moderne Heizsysteme im Vergleich. www.wingas.de Die Ökoeffizienzanalyse. Moderne Heizsysteme im Vergleich. www.wingas.de Seite 2 Kostensparend, umweltschonend das ideale Heizsystem. Welches Heizsystem ist für mich das richtige? Beim Hausbau ist dies

Mehr

Welche Heizung ist die Richtige?

Welche Heizung ist die Richtige? Welche Heizung ist die Richtige? - aus Sicht unserer Energieberatung - Dr. Reinhard Loch Verbraucherzentrale NRW Düsseldorf 26.9.12 Altbau mit Nachtspeicherheizung sucht nachhaltige Zukunft... a) Energiewende

Mehr

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Neuigkeiten und Entwicklungen

Energieeffizient Bauen und Sanieren - Neuigkeiten und Entwicklungen Energieeffizient Bauen und Sanieren - Neuigkeiten und Entwicklungen Frankfurt, 03.11.2015 Manuela Mohr KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen und Sanieren 1 Überblick und Neuerungen

Mehr

Sanieren im Wohnbestand mit den eingesparten Energiekosten die energetischen Maßnahmen finanzieren

Sanieren im Wohnbestand mit den eingesparten Energiekosten die energetischen Maßnahmen finanzieren Sanieren im Wohnbestand mit den eingesparten Energiekosten die energetischen Maßnahmen finanzieren Schaufelder Straße 8+9 Projekt von Dr. Ulrich Stiebel 1/10 Inhalt Steigende Energiekosten Staatliche Anreize

Mehr

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt Ihr Förderdienstleister Wir beraten. Wir finanzieren. Wir fördern. Bettina Zörner 25. September 202 Investitionsbank Sachsen-Anhalt Überblick Gründung 0. Januar 2004

Mehr

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse Agenda Zielsetzung und Vorteile der Förderung Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank F Was kann alles

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! 1 Sie beraten wir finanzieren: KfW! PROWINDO Branchenforum Kunststofffenster Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar KfW Förderbedingungen Energetisch sanieren mit Glas und Fenster Januar 2012 Marktchancen Marktchancen für die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche Die seit dem 1. Oktober 2009 gültige Novelle der Energieeinsparverordnung

Mehr

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung.

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. Christian Stolte Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. 16. Oktober 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. 1 Endenergieverbrauch in Deutschland. 2 Verbraucherpreisindex [%] Entwicklung der Energiepreise

Mehr

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln

Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Energetische Gebäudesanierung Ein Informationsabend des Klimaschutzmanagements der Stadt Mönchengladbach am 22.10.2014, Volkshochschule Mönchengladbach Der Weg zu öffentlichen Fördermitteln Gliederung

Mehr

Starke Nachfrage nach Bausparen und Wohnimmobilien in Landshut

Starke Nachfrage nach Bausparen und Wohnimmobilien in Landshut Landshut, 21. Mai 2012 Sparkasse Landshut und LBS präsentieren Marktanalyse Starke Nachfrage nach Bausparen und Wohnimmobilien in Landshut Zahl der Baufertigstellungen in der Region gestiegen Erhebliches

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften

KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften KfW-Förderung für Wohnungseigentümergemeinschaften Berlin, 27.4.2015 Eckard v. Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung: 1948

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Energieeffizient Sanieren (Programm-Nr. 151, 152, 430) Energieeffizient Sanieren Baubegleitung ( Programm-Nr. 431) Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (Programm-Nr.

Mehr

BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE

BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE BESSER MIT ARCHITEKTEN ENERGIEEFFIZIENTE GEBÄUDE Informationen zu den KfW-Förderprodukten für Architekten VORWORT Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, die Realisierung der Ziele der Energiewende verlangt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG IVD:

PRESSEMITTEILUNG IVD: PRESSEMITTEILUNG IVD: Gute Konjunktur lässt Büromieten moderat steigen Mieten steigen trotz sinkendem Flächenumsatz Büroleerstand geht weiter zurück Berlin, 08.10.2013 Die anhaltend gute konjunkturelle

Mehr

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Sanieren Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Umwelt- und zukunftsgerecht sanieren Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar Presseinformation Town & Country Solarhaus Flair 113 solar Ökostrom vom eigenen Dach Das Flair 113 solar von Town & Country ist ein Haus, das sowohl von außen als auch von innen durch seine ganz besondere

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Horst Nörenberg, Investitionsbank SH Börnsen, 25.02.2013 Wirtschaft Immobilien Kommunen Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Neuerungen in den KfW-Programmen

Neuerungen in den KfW-Programmen Neuerungen in den KfW-Programmen KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2015 Berlin, 18.06.2015 Eckard v. Schwerin Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.08.2015 und

Mehr

Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen

Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Paderborn, 10. September 2014 Markus Merzbach Abteilungsdirektor Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick

Mehr

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues?

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues? was gibt es Neues? KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2014 Markus Merzbach Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.06.2014 2 Energieeffizient Bauen (153) 3 Energieeffizient

Mehr

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme -

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme - Energetische Gebäudesanierung - Förderprogramme - Fördermöglichkeiten im Bestand 1. Energieeffizient Sanieren (auch Denkmal) Zinsgünstiger Kredit (KfW 151/152, KfW 167) Investitionszuschuss (KfW 430) 2.

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen

Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen Wirtschaftliche Aspekte und Fördermöglichkeiten für solarthermische Anlagen Birkenfeld, 21. Oktober 2005 Roland Cornelius Dipl. Wirtsch.-Ing. (FH) Wirtschaftlichkeit Lohnt sich eine Solaranlage zur Unterstützung

Mehr

Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009. Stand: 10.02.2009

Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009. Stand: 10.02.2009 Neues Förderangebot für Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Altersgerechtes Umbauen zum 01.04.2009 Stand: 10.02.2009 Maßnahmenpaket des Bundes (Wohnen/private Haushalte) Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Sie beraten wir finanzieren: KfW! Finanzierungsangebote der KfW-Förderbank Jena, 3. Juli 2008 Fachtagung Energieberatung Thüringen 2008 der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen in Kooperation mit dem Institut

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen?

Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? GEWERBLICHER UMWELTSCHUTZ Sie möchten in Ihrem Unternehmen Energiekosten sparen? Die Zukunftsförderer Unternehmen Umweltschutz Der nachhaltige Schutz der Umwelt sowie der effiziente Umgang mit Strom und

Mehr

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG Dipl. Ing. Architektin Maritta Francke Hamburg, 28. April 2015 FÖRDERBANKEN IN DEUTSCHLAND Grundprinzipien Bundesebene: KfW-Bankengruppe Landwirtschaftliche Rentenbank

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Düsseldorf, 25. Februar 2010 BFW-Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen NRW e.v. Dr. Anne Hofmann Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner

Mehr

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur

Infrastruktur. Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende. Infrastruktur Infrastruktur Von Abwasser bis Windpark: Förderung kommunaler Investitionen in die Energiewende Infrastruktur Vortrag von Sally Schumann am 13. Juni 2013 1 13.06.2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen.

swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen. swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen. BMU-Fördergelder Für Ihre neue Beleuchtung 20 Prozent

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr