Besondere Bedingungen für Cloud-Lösungen GAMMA-VERSION

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Besondere Bedingungen für Cloud-Lösungen GAMMA-VERSION"

Transkript

1 Besondere Bedingungen für Cloud-Lösungen GAMMA-VERSION Stand: Definitionen: API: Schnittstelle zur Anwendungs-Programmierung, die vom Kunden zur Interaktion mit seinen Diensten genutzt werden kann. Cloud: eine Technologie die es ermöglicht auf IT-Ressourcen und Datenspeicher aus der Ferne zuzugreifen. Nicht-persistenter lokaler Speicherplatz: direkt der Instanz zugewiesener Speicherplatz, für das Funktionieren des Betriebssystems. Die Daten werden gelöscht und der Speicherplatz wird jeweils neu installiert wie bei jedem Neustart oder wie beim Herunterfahren der Instanz. Persistenter lokaler Speicherplatz: Dauerhafter Speicherplatz, der mit einer Instanz verbunden ist, auf den die Daten gespeichert werden, unabhängig vom Status Letzterer. Bei der Löschung der Instanz wird auch der persistente lokale Speicherplatz gelöscht. OVH Konto: Abrechnungskonto auf dem sämtliche Funktionen und Informationen zur Abrechnung der OVH Dienstleistungen zusammengefasst werden. Das OVH Konto kann vom Kunden aufgeladen werden und als Zahlungsmittel zur Bezahlung von Bestellungen oder der Verlängerung von bei OVH in Anspruch genommenen Dienstleistungen genutzt werden. Der Kunde kann auch verschiedene Zahlungsarten (Kreditkarte, Bankverbindung etc.) hinterlegen, die die automatisierte Bezahlung seiner Rechnungen ermöglichen. I/O: Daten, die auf dem lokalen persistenten Speicherplatz des Kunden aus- oder eingehen, und die dem Kunden in Einheiten von einer Million Eingängen / Ausgängen berechnet werden. Instanz: (Entmaterialisierter) Virtueller Server, der auf der Cloud-Plattform der OVH gehostet ist und die Entwicklung oder Nutzung von Anwendungslösungen ermöglicht. Er besteht aus Prozessorressourcen, Arbeitsspeicher und nichtpersistentem lokalen Datenspeicher. Cloud-Manager: Verwaltungsinterface, das es dem Kunden ermöglicht, Zuteilung und Herunterfahren von Cloud-Servern zu bestellen und seine Cloud-Dienste zu verwalten und den Zugriff auf seine Verbrauchsabrechnung zu ermöglichen. Projekt: Gesamtheit der Instanzen und persistenter lokaler Datenspeicher die dem Kunden berechnet werden. Cloud-Lösungen: Gesamtheit der Lösungen, die die Cloud-Technologie nutzen. Start-Status: Angelegte und aktivierte Instanz, bei der der virtuelle Prozessor hochgefahren wurde. Der Status der Instanz kann im Manager-Cloud des Kunden oder über die API Schnittstelle eingesehen werden. 1: VERTRAGSGEGENSTAND 1

2 Die vorliegenden besonderen Bedingungen ergänzen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von OVH und regeln die technischen und finanziellen Bedingungen, unter denen OVH sich verpflichtet, dem Kunden den Zugang zu dem Cloud-Verwaltungs-Interface und den von OVH entwickelten Cloud-Lösungen zu ermöglichen. Diese Bedingungen sind Voraussetzung für die Bestellung von Cloud-Servern und den Zugriff auf die Schnittstelle, die die Verwaltung und Nutzung des Cloud-Servers des Kunden ermöglicht. 2: MITTEL Der Zugang zur OVH-Cloud-Plattform, auf der der Dienst des Kunden installiert wird, wird über das Internet ermöglicht. OVH stellt dem Kunden von OVH entwickelte Cloud-Lösungen zur Verfügung und weist darauf hin, dass auf Grund des hohen Technisierungsgrades dieser Lösungen OVH nur für die Verfügbarkeit der Mittel haftet. 3: TECHNISCHER SUPPORT Abgesehen von der von OVH eingerichteten Störungshotline, auf dessen Kontaktdaten über die Website zugegriffen werden kann, bietet OVH den Nutzern des Cloud- Dienstes für technische Fragen bezüglich der Nutzung des Cloud-Dienstes die Möglichkeit, Probleme im Forum unter der Adresse zu diskutieren. 4: VORAUSSETZUNGEN DER LEISTUNGEN Mit der Aktivierung der Bestellung des Cloud-Dienstes wird der Cloud-Manager des Kunden aktiviert und der Kunde kann dann sofort alle von OVH entwickelten und angebotenen Cloud- Lösungen direkt über sein Management-Interface nutzen. OVH weist der Instanz des Kunden eine IPv4-Adresse und einen IPv6-Block zu, und zwar ab dem Zeitpunkt, in dem sich die Instanz im Start-Status befindet und bis die Instanz gestoppt bzw. neu gestartet wurde. Die so zugewiesenen IP-Ressourcen werden automatisch einer anderen Instanz der Cloud-Plattform zugewiesen, wenn sich die Instanz des Kunden nicht mehr im Start-Status befindet. Geräte und Infrastrukturen, auf denen der Dienst konfiguriert wurde, bleiben Eigentum der OVH. OVH stellt dem Kunden verschiedene Konfigurationen der Instanz zur Verfügung, deren genaue Beschreibungen online unter einsehbar sind. Der Kunde kann auch einen lokalen persistenten Speicherplatz bestellen, die er an eine Instanz anschließen kann. Dieser persistente Speicher kann nur einer einzigen Instanz zugeordnet werden. Es obliegt dem Kunden, die seinen Bedürfnissen am Besten entsprechende Speicherkapazität auszuwählen. Auf den persistenten Speicher kann nur über die Instanz zugegriffen werden, an die er angeschlossen ist. Die unterschiedlichen gültigen Tarife können online auf (http://www.ovh.de/) eingesehen werden. Der Kunde ist der alleinige Administrator der von OVH gemieteten Instanz. Er kann selbst Anwendungssoftware auf dem Server installieren. Für diese Installationen haftet ausschließlich der Kunde. OVH haftet nicht für Funktionsfehler des Dienstes, die auf solchen Installationen 2

3 beruhen. 5: PFLICHTEN VON OVH OVH verpflichtet sich mit größtmöglicher Sorgfalt eine hochwertige Leistung anzubieten, die mit den branchenüblichen Maßstäben und dem Stand der Technik im Einklang steht. OVH verpflichtet sich: 5.1. die technische Ausstattung, die für den Betrieb des Dienstes erforderlich ist, betriebsbereit zu halten Im Falle eines Ausfalls der dem Kunden zugeordneten Infrastruktur, verpflichtet sich OVH so schnell wie für OVH möglich zu handeln, es sei denn, es handelt sich um einen Ausfall, für den OVH nicht verantwortlich ist oder einen anderen Ausfall, der eine Unterbrechung des Dienstes erforderlich macht, da der Ausfall die üblichen Ersatzzeiten überschreitet. In letzterem Falle wird OVH den Kunden umgehend informieren den Zugang zum Dienst über das Internet ganzjährig rund um die Uhr zu sichern. OVH behält sich vor, den Server für technische Eingriffe zu unterbrechen zur Sicherung und Verbesserung von Funktionen im Falle eines Zwischenfalls, der nicht auf einer falschen Nutzung des Servers durch den Kunden beruht, in dessen Auftrag so schnell wie möglich zu handeln dafür zu sorgen, dass das hohe Qualitätsniveau der Dienste von OVH gewahrt bleibt. 6: HAFTUNG DER OVH OVH behält sich vor, den Dienst des Kunden zu unterbrechen, falls dieser eine Gefahr für den sicheren Betrieb der Hosting-Plattform darstellt, sei es durch einen unerlaubten Zugriff auf diesen Server, oder wegen einer Sicherheitslücke im System, oder wegen der Notwendigkeit einer Aktualisierung des Servers. In diesem Fall wird der Kunde hierüber, soweit möglich vorab, durch OVH benachrichtigt. OVH haftet nicht für den Inhalt jeglicher Informationen, akustischer Signale, Texte, Bilder, Formelemente, die über diesen Dienst zugänglich gemacht werden oder von ihm oder Nutzern des Dienstes übermittelt oder online eingestellt werden, egal aus welchem Grund. OVH haftet nicht, wenn Betreiber von Internet-Transportnetzen Vertragsverpflichtungen ganz oder zum Teil nicht einhalten und/oder es zu einem Ausfall bei einem / allen Zugangsanbietern des Kunden kommt. 7: VERPFLICHTUNGEN UND HAFTUNG DES KUNDEN 7.1. Der Kunde handelt als unabhängige und selbständige Person und haftet für alle Gefahren, die sich aus seiner Tätigkeit ergeben. Der Kunde ist für die Dienste, Anwendungen, Programme, Internet-Seiten, die auf seinem Dienst gehostet werden sowie für den Inhalt der übermittelten, verbreiteten und hinterlegten Nachrichten, für deren Auswertung und deren Aktualisierung, sowie für alle Dateien, insb. Adressdateien allein verantwortlich. Der Kunde ist u.a. verpflichtet Rechte Dritter, insb. Persönlichkeitsrechte, Rechte zum Schutze des geistigen Eigentums, Patent- und Markenrechte zu beachten. OVH haftet daher nicht für den Inhalt der übermittelten, verbreiteten und hinterlegten Nachrichten, für deren Auswertung und deren Aktualisierung, sowie für alle Dateien, insb. Adressdateien, und dies ungeachtet des Grundes. 3

4 OVH weist den Kunden darauf hin, dass unerlaubte Handlungen auf seinem Dienst Rechtsfolgen nach sich ziehen können und dass aufgrund der Nutzung der durch den Kunden weiteren Benutzern bereitgestellten Daten eine gesamtschuldnerische Haftung entstehen kann. Das Gleiche gilt, wenn der Kunde den Dienst nachweislich mißbräuchlich und illegal nutzt. Der Kunde verpflichtet sich zudem, über den Dienst keine Einbrüche und Einbruchsversuche zu tätigen wie z.b. Portscanning, Sniffing, Spoofing etc. (Aufzählung beispielhaft und nicht abschließend). In solchen Fällen kommt es ohne vorherige Ankündigung zu einer fristlosen Kündigung des vorliegenden Vertrags sowie einer sofortigen Sperrung des Dienstes. In diesen Fällen hat der Kunde gegenüber OVH keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Zahlungen und schuldet OVH sämtliche Gebühren bis zum Zeitpunkt der Vertragsbeendigung Der Kunde haftet für alle die Folgen von Funktionsstörungen, die sich aus der Nutzung des Dienstes durch seine Mitarbeiter oder jeder anderen Person ergeben, der der Kunde sein Passwort (oder seine Passwörter) überlassen hat. Gleichfalls haftet der Kunde und/oder die Nutzer des Dienstes für die Folgen, die sich aus dem Verlust eines Passworts / seiner Passwörter ergeben Zur Aufrechterhaltung des Sicherheitsniveaus auf dem Kundenserver und allen sich auf der Hosting-Plattform befindenden Servern verpflichtet sich OVH, den Kunden über das Forum über die Verfügbarkeit von Aktualisierungen der von OVH unterstützten Applikationen zu informieren, für die eine Sicherheitsschwachstelle festgestellt wurde. Wenn die Aktualisierung dieser Anwendungen auf Ersuchen der OVH vom Kunden nicht durchgeführt wird, behält sich OVH vor, die Verbindung des Servers zum Internet zu unterbrechen. Für den Fall, dass OVH entdeckt, dass das System des Kunden gehackt wurde, wird dem Kunden per eine Anweisung geschickt, dass eine Reinstallation durchgeführt werden muss, um die Sicherheit des Servers und der Hosting-Plattform zu gewährleisten. Nach Sicherung seiner gesamten Daten kann der Kunde bei OVH eine Reinstallation in Auftrag geben. Bis die Reinstallation des Systems erfolgt ist, behält sich OVH vor, die Verbindung der Instanz in das Internet zu unterbrechen. Der Datentransfer des gehackten Systems in das reinstallierte System muss nicht von OVH durchgeführt werden, sondern von dem Kunden selbst. OVH verpflichtet sich ausschließlich nur zur Installation des neuen Systems Aus Sicherheitsgründen wird die funktion des Dienstes gesperrt durch Sperrung des Port 25 durch OVH Aus Sicherheitsgründen müssen sämtliche Nutzungen durch Kunden von nachfolgend beispielhaft und nicht abschließend genannten Diensten vor einer vorgesehenen Nutzung bei OVH per an beantragt werden unter genauer Angabe der vorgesehenen Dienste z.b: - sämtliche Nutzungen von IRC - Diensten wie z.b. (nicht abschließend: Bots, Bouncer...) - Filesharing, peer-to-peer - VPN - Proxys - Anonymisierungsdienste aller Art (z.b. Tor) - Videochat-Software (z.b. Camfrog) etc. OVH wird dem Kunden ausschließlich per antworten. OVH behält sich ausdrücklich jede 4

5 vorherige Genehmigung eines Antrags bzw. Ablehnung ohne Angabe von Gründen vor und jeden Server auf dem diese Elemente ohne vorherige Genehmigung von OVH genutzt werden, zu sperren. Unabhängig davon ist der Betrieb von öffentlich zugänglichen Proxy-Diensten und öffentlich zugänglichen Exit-Nodes auf Servern der OVH ausdrücklich verboten und nicht genehmigungsfähig Es obliegt allein dem Kunden alle für die Datensicherung notwendigen Maßnahmen zu treffen, sowohl für den lokalen nichtpersistenten Speicherplatz, als auch gegebenenfalls für den lokalen persistenten Datenspeicher. Der Kunde erklärt, von OVH darüber informiert worden zu sein, dass beim Herunterfahren oder der Löschung der Instanz, die auf dem lokalen nichtpersistenten Datenspeicher gespeicherten Daten automatisch gelöscht werden. Im Falle eines Neustarts einer Instanz, wird das Betriebssystem wieder auf den lokalen nichtpersistenten Speicherplatz installiert. Wenn die Instanz, mit der der lokale persistente Datenspeicher verbunden ist, gelöscht wird, wird auch dieser automatisch gelöscht. OVH weist den Kunden darauf hin, dass es allein dem Kunden obliegt alle erforderlichen Sicherungsmaßnahmen durchzuführen, bevor er den Status einer seiner Instanzen verändert Es obliegt dem Kunden seine mit OVH oder Dritten abgeschlossenen Lizenzen oder Nutzungsrechte bzw. Pflichten zu erfüllen. Bei Zuwiderhandlung behält sich OVH vor, den Dienst ohne Vorankündigung zu sperren Sollte OVH Informationen über eine rechtswidrige Nutzung der dem Kunden zugeteilten IP- Adresse erhalten, werden diese in Übereinstimmung mit geltendem Recht am Ort des Unternehmens des Kunden beurteilt. OVH kann dem Kunden eine IP-Adresse anbieten, die dem Staat entspricht, in dem das Unternehmen ansässig ist und in dem der Kunde verpflichtet ist, seinen Dienst abzuschalten. Der Kunde ist verpflichtet, wenn er eine einem bestimmten Staat zugeordnete IP-Adresse benutzt, alle Gesetze und Vorschriften dieses Staates zu beachten. Falls OVH eine Information über eine Verletzung geltenden Rechts durch den Kunden erhält in Bezug auf den Staat, dem die IP-Adresse zugeordnet ist, ist der Kunde verpflichtet, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen um die bekanntgewordene Verletzung unverzüglich zu beenden. Andernfalls behält sich OVH vor den Dienst zu sperren OVH behält sich die Möglichkeit vor, den einem Kunden zu Verfügung gestellten Dienst auf seine vertragsgerechte Nutzung zu überprüfen. OVH behält sich vor, bei Nichteinhaltung der besonderen und allgemeinen Vertragsbedingungen der OVH sowie der Gesamtheit aller geltenden Gesetze und Vorschriften, sowie der Rechte Dritter durch den Kunden den Dienst ohne Vorankündigung zu sperren Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass sich die Leistung der OVH im Rahmen der Bestellung eines Cloud-Servers auf die Installation und die Zurverfügungstellung des Servers beschränkt. OVH gewährleistet ausschließlich die Verfügbarkeit einer speziellen Infrastruktur ohne jegliche Kontrolle über den Inhalt der gehosteten Sites oder über die Vertragsbeziehung der Betreiber dieser Sites mit ihrem Provider, der aufgrund eines Server-Mietvertrages Kunde der OVH ist. 8: TARIFE UND RECHNUNGSERSTELLUNG 5

6 Die Tarife für Cloud-Angebote von OVH können auf der Website eingesehen werden. Die Bestellung zur Aktivierung des Cloud Dienstes entspricht einem Guthaben des OVH Kontos, das bei der Rechnungsstellung des Dienstes benutzt werden kann. Bei diesem Vorgang wird das Zahlungsmittel des Kunden gespeichert und dem OVH Konto zugeordnet. OVH kann dieses Zahlungsmittel nutzen, um bei der monatlichen Rechnungsstellung den Betrag für den Dienst vom Kunden einzuziehen. Der Kunden kann die Zahlungsmittel, die seinem OVH Konto zugewiesen sind, in seinem Verwaltungsinterface löschen oder ändern. Wenn OVH den Betrag nicht von dem Guthaben einziehen kann, wird der Kunden per aufgefordert, den Rechnungsbetrag unverzüglich auszugleichen. Bei nicht fristgerecht erfolgtem Ausgleich der Rechnung kann OVH den Dienst beenden. Der Kunde kann die Aktivierung einer Instanz durch seinen Cloud-Manager oder die API Schnittstelle bestellen. Diese Aktion löst die Kostenpflicht ab Start der Instanz aus. Für jede hochgefahrene Instanz wird dem Kunden der gemäß seiner bestellten Konfiguration entsprechende Tarif pro Stunde in Rechnung gestellt. Mit Herunterfahren einer Instanz endet die Berechnung. Dem Kunden wird jede angefangene Stunde berechnet. Falls die Instanz in weniger als einer Stunde mehrmals hoch- und heruntergefahren wurde, wird dem Kunden jede begonnene Stunde in Rechnung gestellt, für die die Instanz tatsächlich hochgefahren war. Der lokale persistente Speicherplatz wird monatlich zum für jedes dem Kunden zugeteilte Gigabyte anwendbaren Preis abgerechnet. Außerdem wird der persistente Speicherplatz abhängig von der Verwendung abgerechnet. Der Kunde wird pro Million auf dem lokalen persistenten Speicherplatz registrierten Ein- / Ausgabeoperationen (I/O) abgerechnet. Der Kunden kann die Anzahl registrierter I/O in seinem Verwaltungsinterface oder über das API einsehen und so seinen Verbrauch in Echtzeit kontrollieren. Der Kunde kann wenn er möchte die Konfiguration seines Cloud Servers ändern. Die Umstellung seines Servers auf eine leistungsfähigere Konfiguration wird dem Kunden anhand der auf die neue Konfiguration anwendbaren und auf der Webseite von OVH einsehbaren Preisgrundlage abgerechnet. Dem Kunden wird die Differenz zwischen dem auf seine ursprüngliche Konfiguration anwendbaren Preis und dem Preis der neuen leistungsfähigeren Konfiguration in Rechnung gestellt. Die Umstellung auf eine weniger leistungsfähige Konfiguration wird dem Kunden nicht in Rechnung gestellt, in diesem Fall werden die für die ursprüngliche Konfiguration des Servers bereits gezahlten Beträge von OVH nicht zurückerstattet. 9: VERTRAULICHKEIT OVH verpflichtet sich, die Daten des Kunden vertraulich zu behandeln. OVH empfiehlt dem Kunden, nach dem Start das Administrator-Kennworts (root) seiner Instanz zu personalisieren. Der Kunde ist der einzige Administrator der Instanz, worauf OVH nochmals ausdrücklich hinweist. OVH weist ausdrücklich darauf hin, dass es allein dem Kunden obliegt alle 6

7 erforderlichen technischen Maßnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit seiner Systeme zu gewährleisten (insbesondere aber nicht ausschließlich die Installation einer Firewall) wie er es für jeden Web-Server tun würde. 10: RÜCKTRITTSRECHT Der Kunde bestellt ausdrücklich die sofortige Umsetzung der Leistung ab der Bestätigung seines Auftrages. Mit Eingang der Zahlungsbestätigung verfügt der Kunde sofort über einen Zugang zum Cloud-Dienst und hat sofort die Möglichkeit den Cloud-Server seiner Wahl zu aktivieren und zu nutzen. 7

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN MINICL0UD -LÖSUNGEN

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN MINICL0UD -LÖSUNGEN BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN MINICL0UD -LÖSUNGEN Stand 10.06.2010 Begriffsbestimmungen: Cloud: Technologie zur Nutzung von Verarbeitungs- und Speicherressourcen per Remote-Zugriff Treuebereich: Bereich

Mehr

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN FÜR GROUPWARE-LÖSUNGEN PRIVATE ANGEBOT

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN FÜR GROUPWARE-LÖSUNGEN PRIVATE ANGEBOT BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN FÜR GROUPWARE-LÖSUNGEN PRIVATE ANGEBOT Begriffsbestimmungen: Stand 08. Juni.2011 Aktivierung des Dienstes: Die Aktivierung des Dienstes erfolgt nach Feststellung des Zahlungseingang

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - HOSTED EXCHANGE 2013

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - HOSTED EXCHANGE 2013 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - HOSTED EXCHANGE 2013 Version vom 03 Oktober 2013 1: VERTRAGSGEGENSTAND Diese besonderen Vertragsbedingungen sind eine Ergänzung der allgemeinen

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - PRIVATE EXCHANGE 2013

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - PRIVATE EXCHANGE 2013 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR GEMEINSCHAFTLICHE E-MAIL-LÖSUNGEN - PRIVATE EXCHANGE 2013 Version mit Datum vom 03. Oktober 2013 1: VERTRAGSGEGENSTAND Diese besonderen Vertragsbedingungen sind eine Ergänzung

Mehr

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 27.03.2013 GAMMA VERSION

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 27.03.2013 GAMMA VERSION BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 27.03.2013 GAMMA VERSION BEGRIFFSBESTIMMUNGEN: Konfigurationswechsel: Vorgang auf einem Virtual Private Server, bei dem von einer Konfiguration

Mehr

BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM PRIVATE CLOUD -DIENST. Cloud: Technologie zur Nutzung von Verarbeitungs- und Speicherungsressourcen per Fernzugriff

BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM PRIVATE CLOUD -DIENST. Cloud: Technologie zur Nutzung von Verarbeitungs- und Speicherungsressourcen per Fernzugriff BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM PRIVATE CLOUD -DIENST Stand 06.06.2011 BEGRIFFSBESTIMMUNGEN: Cloud: Technologie zur Nutzung von Verarbeitungs- und Speicherungsressourcen per Fernzugriff Virtuelles Rechenzentrum:

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVER SO YOU START

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVER SO YOU START B BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVER SO YOU START Fassung vom 3.12.2013 1: GEGENSTAND Diese besonderen Vertragsbedingungen sind eine Ergänzung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM DEDICATED CLOUD -DIENST

BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM DEDICATED CLOUD -DIENST BESONDERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ZUM DEDICATED CLOUD -DIENST Stand 13.01.2014 1: VERTRAGSGEGENSTAND Gegenstand dieser besonderen Vertragsbedingungen ist die Regelung der technischen und finanziellen Bedingungen

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVERS. Fassung vom 03.09.2013

BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVERS. Fassung vom 03.09.2013 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIE VERMIETUNG EINES KUNDEN ZUGEORDNETEN SERVERS ARTIKEL 1: VERTRAGSGEGENSTAND Fassung vom 03.09.2013 Diese besonderen Bedingungen ergänzen die allgemeinen Vertragsbedingungen

Mehr

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 17.03.2014

BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 17.03.2014 BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN ZUM VIRTUAL PRIVATE SERVER Stand 17.03.2014 1: VERTRAGSGEGENSTAND Diese besonderen Vertragsbedingungen ergänzen die allgemeinen Vertragsbedingungen von OVH und regeln die

Mehr

Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers)

Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers) Anlage SH, Miete eines Shared-Hosting-Paketes (Teilmiete eines Webservers) Vorwort Diese besonderen Bedingungen (SH) regeln die technischen und finanziellen Bedingungen nach denen OVH sich verpflichtet,

Mehr

Anlage DRS, Miete eines dedizierten Rootservers

Anlage DRS, Miete eines dedizierten Rootservers Anlage DRS, Miete eines dedizierten Rootservers Diese Regelungen der Anlage DRS gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von OVH. Im Falle widersprüchlicher Regelungen gehen die allgemeinen

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Stand: 28. April 2014 1. Geltungsbereich Für die Nutzung des Forums unter www.ebilanz-online.de, im Folgenden Forum genannt, gelten die

Mehr

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting

Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting Zusätzliche Vertragsbedingungen der Step Ahead ebusiness GmbH, Fichtenweg 4, 72525 Münsingen für das Leistungspaket Internetdienstleistungen/Hosting 1 Allgemeines Die folgenden zusätzlichen Vertragsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

CoP in sechs Schritten kaufen

CoP in sechs Schritten kaufen CoP Dokumentation CoP in sechs Schritten kaufen Inhalt Allgemeines 1 Schritt 1 Produkt auswählen 2 Schritt 2 Eingabe der persönlichen Daten 3 Schritt 3 Bestelldaten ergänzen 4 Schritt 4 Daten überprüfen

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als. administrativen Ansprechpartner Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten als administrativen Ansprechpartner Präambel Der Kunde möchte einen Domainvertrag mit der Denic-Domain-Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die SIX Payment Services (Austria) GmbH (kurz: SIX) bietet auf ihrer Website

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C

Allgemeine Bedingungen. für die. Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Allgemeine Bedingungen für die Benennung eines Kontakts mit Sitz Berlin als Tech-C Präambel Der Kunde möchte einen Domainregistrierungsvertrag mit der 1API GmbH über die Registrierung einer.berlin Domain

Mehr

green Server Cloud Dokumentation

green Server Cloud Dokumentation green Server Cloud Dokumentation Abteilung: Customer Care Center Version: 1.9 Datum: 24.3.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Schnellstart... 4 1.1 Zugang zum greencloud Portal... 4 1.2 Übersicht... 4 1.3 Erstellen

Mehr

Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung

Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung 2014.07 (Rev 2.7.) Haftungsausschluss SAMSUNG ELECTRONICS BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, PRODUKTE, INFORMATIONEN UND SPEZIFIKATIONEN OHNE ANKÜNDIGUNG

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen I. Die PayLife Online Services Die PayLife Bank GmbH (kurz: PayLife) bietet auf ihrer Website my.paylife.at

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen nitec GesbR nitec GesbR Einöd 69 8442 Kitzeck im Sausal +43 676 309 02 30 / +43 664 398 70 04 +43 (0)3456 23 08 @ www.nitec.at 1. Allgemeines Die Allgemeinen

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Anleitung zum Computercheck Windows Firewall aktivieren oder eine kostenlose Firewall installieren

Anleitung zum Computercheck Windows Firewall aktivieren oder eine kostenlose Firewall installieren Anleitung zum Computercheck Windows Firewall aktivieren oder eine kostenlose Firewall installieren Ziel der Anleitung Sie möchten ein modernes Firewallprogramm für Ihren Computer installieren, um gegen

Mehr

SaaS Exchange Handbuch

SaaS Exchange Handbuch terra CLOUD SaaS Exchange Handbuch Stand: 05/2015 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Grundkonfiguration des SaaS-Exchange Pakets... 3 2 Voraussetzungen für den Zugriff... 3 2.1 Voraussetzungen für

Mehr

Windows 7-Installation leicht gemacht

Windows 7-Installation leicht gemacht Windows 7-Installation leicht gemacht Wenn Sie Windows 7 haben wollen, und bisher nicht Windows Vista hatten, kommen Sie nicht um eine Komplettinstallation herum. Diese dauert etwa 45 Minuten. COMPUTER

Mehr

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt und unserem Unternehmen. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer

Mehr

(IT - Dienstleistungsvertrag)

(IT - Dienstleistungsvertrag) (IT - Dienstleistungsvertrag) Seite 1 von 5 Auftraggeber (nachfolgend Kunde genannt) Auftragnehmer (nachfolgend Provider genannt) Transoffice GmbH Industriestrasse 27 61381 Friedrichsdorf 1. Präambel Das

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Schnittstellenbeschreibung

Schnittstellenbeschreibung Schnittstellenbeschreibung Inhalt: - Beschreibung - Vorbereitungen - Die Details - Die verschiedenen Nachrichtenarten - Nachrichtenarchiv - Rückgabewerte - Schnellübersicht und Preisliste Weltweite-SMS.de

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Web-Design und Hosting 1. Vertragsverhältnis 1.1. Die vorliegenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen Energyweb und derjenigen natürlichen

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1

Datenschutzerklärung. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1. Datum: 16.12.2014. Version: 1.1 Datenschutzerklärung Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Datum: 16.12.2014 Version: 1.1 Verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes ist: Deutsch-Iranische Krebshilfe e. V. Frankfurter Ring

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung

Anleitung zur SEPA-Umstellung 1. Voraussetzungen Anleitung zur SEPA-Umstellung Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und

Mehr

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen)

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen) Datenschutzerklärung der Etacs GmbH Die Etacs GmbH wird den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gerecht.personenbezogene Daten, d.h Angaben, mittels derer eine natürliche Person unmittelbar

Mehr

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren

Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren Netzwerklizenz erwerben und Lizenz Server installieren 1. Rufen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stiefel-online.de auf. Dort klicken Sie auf STIEFEL LEHRMITTEL und dann auf STIEFEL SOFTWARE SHOP. Abb.

Mehr

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen

PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen PayLife Online Services und Besondere Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an sicheren Systemen Fassung alt Fassung neu I. Die PayLife Online Services 1 Die PayLife Bank GmbH (kurz: PayLife) bietet auf

Mehr

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung Internetnutzung Wir freuen uns, Ihnen eine unentgeltliche Internetverbindung über ein Funk-Netz (WLAN) im Krankenhaus und Sterzing zur Verfügung stellen zu können. Die Patienten müssen sich das erste Mal

Mehr

Nutzungsbedingungen. Wofür Nutzungsbedingungen? 1 Geltungsbereich. 2 Registrierung

Nutzungsbedingungen. Wofür Nutzungsbedingungen? 1 Geltungsbereich. 2 Registrierung Nutzungsbedingungen Wofür Nutzungsbedingungen? TeutoTango ist vor drei Jahren aus der Idee entstanden, die vielen Orte in der Region, die dem Tango Argentino einen schönen Platz bieten, näher zusammenzubringen.

Mehr

Hosting-Auftrag UNIX Standard

Hosting-Auftrag UNIX Standard Hosting-Auftrag UNIX Standard ecom webservices Am Hohentorshafen 21a 28197 Bremen fon: 0421 50 91 32 7 fax: 0421 50 91 32 8 email: kontakt@ecom-bremen.de web: www.ecom-webservices.de Bitte senden Sie diesen

Mehr

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit)

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung DRIVE 6.1 (64-Bit) Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Tel.: 030/ 65762236 Fax: 030/ 65762238 E-Mail: info@dr-kaiser.de http://www.dr-kaiser.de

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

AGB s der SaSG GmbH & Co. KG. 1. Auftragserteilung

AGB s der SaSG GmbH & Co. KG. 1. Auftragserteilung AGB s der SaSG GmbH & Co. KG 1. Auftragserteilung Mit der Auftragserteilung an uns, gleichgültig in welcher Form diese erfolgt, erkennt der Käufer unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für die Dauer

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services

Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services Richtlinie zur Nutzung des Remote Access Services vom 19.9.2011 Als Bestandteil zum Antrag für den Remote Access, werden die Einsatzmöglichkeiten, die Richtlinien und Verantwortlichkeiten für die Zugriffe

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

meine-homematic.de Benutzerhandbuch

meine-homematic.de Benutzerhandbuch meine-homematic.de Benutzerhandbuch Version 3.0 Inhalt Installation des meine-homematic.de Zugangs... 2 Installation für HomeMatic CCU vor Version 1.502... 2 Installation für HomeMatic CCU ab Version 1.502...

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Eyekon Hosting-Dienstleistungen 2006. Leistungen - Preise - Abonnementsbedingungen (gültig ab 1. Januar 2006)

Eyekon Hosting-Dienstleistungen 2006. Leistungen - Preise - Abonnementsbedingungen (gültig ab 1. Januar 2006) Eyekon Hosting-Dienstleistungen 2006 Leistungen - Preise - Abonnementsbedingungen (gültig ab 1. Januar 2006) Zürich, 9. November 2005 Hosting-Preise Das Hosting unseres Standard-Angebotes wird von unserer

Mehr

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME

HTBVIEWER INBETRIEBNAHME HTBVIEWER INBETRIEBNAHME Vorbereitungen und Systemvoraussetzungen... 1 Systemvoraussetzungen... 1 Betriebssystem... 1 Vorbereitungen... 1 Installation und Inbetriebnahme... 1 Installation... 1 Assistenten

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen

FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen FINANZEN FundAnalyzer (FVBS) Installationsanleitung für Netzwerklizenzen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen 2 Mit der Installation vom FINANZEN FundAnalyzer beginnen 4 Treffen Sie Ihre Wahl: Einzelplatz-

Mehr

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Hosting-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen (Version Oktober 2014) 1. Geltungsbereich Die PrimeMath GmbH mit Sitz in Uster (PrimeMath) bietet auf ihrer Webseite (www.primemath.ch) Lernvideos im Bereich der Mathematik

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und

Resellervertrag. Seite 1 von 7. zwischen. Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Resellervertrag zwischen Firma: Anschrift: Ansprechpartner: Telefon: Fax: - Nachfolgend Reseller genannt - und Firma: TekLab Inh. Christian Frankenstein Anschrift: Groote Wischen 33 21147 Hamburg Telefon:

Mehr

Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs Datenschutzbeauftragter

Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs Datenschutzbeauftragter Ev.-Luth. Landeskirche Mecklenburgs Datenschutzbeauftragter Goethestraße 27 18209 Bad Doberan Telefon: 038203/77690 Telefax: 038203/776928 Datenschutzbeauftragter Schütte, Goethestraße 27, 18209 Bad Doberan

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Cloud Storage V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Cloud Storage V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS CLOUD STORAGE... 3 Preise... 3 Vertragslaufzeit

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Stand: Mai 2009 Vodafone D2 GmbH 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Software installieren... 3 3 Bedeutung

Mehr

terra CLOUD IaaS Handbuch Stand: 02/2015

terra CLOUD IaaS Handbuch Stand: 02/2015 terra CLOUD IaaS Handbuch Stand: 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Voraussetzungen für den Zugriff... 3 3 VPN-Daten herunterladen... 4 4 Verbindung zur IaaS Firewall herstellen... 4 4.1 Ersteinrichtung

Mehr

Online veröffentlichen

Online veröffentlichen Online Share 2.0 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt-

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt)

WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) WebAkte-Nutzungsbedingungen (e.consult Anwalt) 1 Vertragsgegenstand Gegenstand dieses Vertrages ist es, dem Kunden (Anwaltskanzlei) die Möglichkeit einer sicheren Kommunikation mit seinen Mandanten und

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Verein/Schule Bezeichnung: Vertretungsberechtigt: Ansprechpartner: Position: Registriernummer: Registriergericht: PLZ/Ort: Straße: Telefon & Fax:

Verein/Schule Bezeichnung: Vertretungsberechtigt: Ansprechpartner: Position: Registriernummer: Registriergericht: PLZ/Ort: Straße: Telefon & Fax: Verbindliche und kostenpflichtige Webspace-Bestellung Bitte senden Sie uns das korrekt (bitte in Druckbuchstaben) ausgefüllte und unterschriebene Formular per Mail an hosting@cysprohost.de oder als Fax

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG für den Zugang ungebundener Vermittler zum evb-verfahren Stand: 20.12.2007 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung Ziff. 1 Ziff. 2 Ziff.

Mehr

U T O R I A L. Nero BackItUp

U T O R I A L. Nero BackItUp T U T O R I Nero BackItUp Nero BackItUp und Microsofts virtuelle Suchordner 2 Allgemeine Systemvoraussetzungen 2 Grundlegende Informationen 2 Virtuelle Suchordner unter Windows Vista einrichten 3 Nero

Mehr

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Datenschutzerklärung MUH Seite 1 Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Stand: 20.06.2012 1. Unsere Privatsphäre Grundsätze 1.1 Bei der MUH nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB) der STEELXPERT SARL für Software-as-a-Service-Dienste (nachfolgend SaaS-Dienste) für gewerbliche Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen (Online-Shop B2B) 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop der, Geschäftsführer:,

Mehr

AGB der Inacu Solutions GmbH

AGB der Inacu Solutions GmbH AGB der Inacu Solutions GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des BankITX Informationssystems der Inacu Solutions GmbH. 1 Vertragsgegenstand (1) Die Inacu Solutions

Mehr

Muster-AGB für Online-Shops

Muster-AGB für Online-Shops Muster-AGB für Online-Shops Stand: Januar 2014 Hinweise für die Benutzung dieser Muster-AGB Unzulässige AGB-Klauseln sind immer wieder Anlass wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen gegenüber Betreibern von

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Internet DSL Stand April 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt I. Anwendungs- und Geltungsbereich II. III. IV. Preise und Zahlungskonditionen Vertragsbeginn und Vertragsdauer

Mehr

Leistungsbeschreibung für BusinessWeb Assistant und BusinessMarketing Assistant (LB BWA)

Leistungsbeschreibung für BusinessWeb Assistant und BusinessMarketing Assistant (LB BWA) Leistungsbeschreibung für BusinessWeb Assistant und BusinessMarketing Assistant (LB BWA) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 14. Juni 2011. Die auf Grundlage bisher veröffentlichter LB BusinessWeb Assistant

Mehr