Programm Tag der offenen Tür Westiform AG Freitag, 5. September Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm Tag der offenen Tür Westiform AG Freitag, 5. September 2014. Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage"

Transkript

1 Programm Tag der offenen Tür Westiform AG Freitag, 5. September 2014 Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage

2 Willkommen Westiform AG Tag der offenen Tür Herzlich Willkommen Wir öffnen für Sie Tür und Tor zu unserem Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage. Tauchen Sie ein in unsere Welt und lassen Sie sich inspirieren. Es erwartet Sie ein interessantes Fachprogramm mit spannenden Referenten. In einer Podiumsdiskussion werden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kreation und Behörde die Zukunft der visuellen Kommunikation aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten. Erfahren Sie zudem mehr über die neuen Stars am Lichtwerbehimmel: Wir stellen Ihnen unsere Produktinnovationen vor, die Ihnen das adäquate Handling von Designtrends, Nachhaltigkeitsansprüchen sowie Behördenvorgaben ermöglichen. Neben der Fachveranstaltung wird Ihnen ein einzigartiger Einblick in die Welt der Lichter ermöglicht. Westiform Produkte werden durch schweizerische Handarbeit in enger Zusammenarbeit mit modernster Technik gefertigt. Während eines Betriebsrundganges wird Ihnen jeder Schritt erklärt und Sie können miterleben wie Lichtwerbung produziert wird. Aufgezeigt wird, wie Mensch und Maschinen zusammen qualitativ hochstehende Produkte fertigen, die sich auf dem internationalen Markt täglich bewähren. Kulinarisches, Networking-Möglichkeiten sowie die eigenständige Herstellung eines kleinen Lichtwerbeelements runden unseren Tag der offenen Tür ab. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden unseres Universums. Ihr Westiform Team

3 Programmübersicht Westiform AG Tag der offenen Tür Programmübersicht 8.30 Uhr Tor und Türöffnung zum Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage 9.00 Uhr Begrüssung Raphael Waeber 9.15 Uhr Keynote «Gezeichnet wird immer Visualisierung als Werkzeug», Albrecht Kresse Uhr Café und Networking Uhr Keynote «Distrust the Hype wie man über die Zukunft nachdenkt», Frank Sonder Uhr Innovationen «Die neuen Stars am Lichtwerbehimmel Aktuelles aus der Westiform Entwicklung», Peter Brawand Boss und Hervé Lauper Uhr Lunch und Networking Uhr Ein leuchtendes Beispiel «Clariant Markenführung weltweit», Steffen Granz Uhr Podiumsdiskussion «Ein Blick in die Sterne Herausforderungen und Trends der visuellen Kommunikation», Moderation Frank Sonder, Podiumsteilnehmer Steffen Granz, Jimmy Schmid, Bernard Liechti, Alain Schindler Uhr Visuelle Zusammenfassung des Tages «Visual Summary», Albrecht Kresse Uhr Café und Networking

4 Betriebsrundgang Westiform AG Tag der offenen Tür Betriebsrundgang Reise durch das Universum der Lichtwerbung und des Digital Signage Wir laden Sie ein auf eine Reise durch unser Universum. Seit einem halben Jahrhundert stellt unser Familienunternehmen im Zusammenspiel von Handarbeit und modernster Technologie Beschriftungen und Signets her. Das Resultat sind Produkte, die auf dem internationalen Markt täglich begeistern. Produkte, die identifizieren, beleuchten, akzentuieren, Menschen auf der ganzen Welt den Weg weisen und sie faszinieren. Doch wo und wie werden Schriften und Signets geboren? Auf dem Betriebsrundgang zeigen wir Schritt für Schritt, wie leuchtende Werbung entsteht. An den einzelnen Stationen können Sie unsere Mitarbeitenden bei der Arbeit beobachten. Sie erklären Ihnen die Arbeitsschritte und beantworten Ihre Fragen. Geführte Betriebsrundgänge 9.50 Uhr, Uhr, Uhr Selbständiger Betriebsrundgang Uhr

5 Programmdetails Westiform AG Tag der offenen Tür Programmdetails Gezeichnet wird immer Visualisierung als Werkzeug Der Mensch denkt in Bildern. Und er behält Inhalte viel besser, wenn sie visualisiert sind. Albrecht Kresse gilt als «Speeddenker» unter den Keynote-Speakern und überrascht seine Zuhörer mit immer neuen Inspirationen. Sein interaktiver Kurzvortrag vermittelt Ihnen die Grundregeln der Visualisierung und zeigt auf mit welchen Methoden und Werkzeugen komplexe Zusammenhänge durch Bilder verständlich dargestellt werden können. Sie erhalten einen Einblick in visuelles Denken und konkrete Anwendungsfelder für Ihren Arbeitsalltag! Distrust the Hype wie man über die Zukunft nachdenkt Es heisst, die wirklich nachhaltigen Innovationen, welche die technologische Landschaft in den nächsten 10 bis 15 Jahre bestimmen werden, seien bereits heute vorhanden. Somit gilt es, im Jetzt nur sorgfältig hinzuschauen und die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Frank Sonder beschreibt in seinem Vortrag Innovationen und Visionen, die nicht nur Vorhandenes weiterentwickeln, sondern die grundlegenden Kommunikationsspielregeln ändern. Dabei wirft er einen Blick auf Erfahrungen aus der Vergangenheit, die oft über die letztliche Adaption des Neuen bestimmen. Seien Sie zudem gespannt auf Best Practice Beispiele, die bereits heute die Kommunikation mit dem Kunden auf eine zukunftsfähige Ebene transferieren. Die neuen Stars am Lichtwerbehimmel Aktuelles aus der Westiform Entwicklung Als Familienunternehmen denkt Westiform langfristig. Wir investieren aus Überzeugung in die Entwicklung von neuen Produkten, die nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch hochwertig, kostengünstig und benutzerfreundlich sind. Lernen Sie unsere Innovationen kennen und lassen Sie sich inspirieren für den nachhaltigen Auftritt Ihrer Marke.

6 Programmdetails Westiform AG Tag der offenen Tür Clariant Markenführung weltweit Clariant ist ein global agierender Schweizer Konzern für Spezialchemie mit rund Mitarbeitern. Im Zuge einer grundlegenden Neuausrichtung des Unternehmens sollte eine neue Brand Identity entwickelt werden, die den Markenkern «Appreciation» als Ausdruck von Wertschätzung, Nachhaltigkeit und Dialogbereitschaft zum Leben erweckt. Erfahren Sie in diesem spannenden Best Practice Beispiel, wie ein internationales Rebranding angegangen wird und was dabei die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind. Ein Blick in die Sterne Herausforderungen und Trends der visuellen Kommunikation In einer Podiumsdiskussion tauschen sich Wirtschaft, Kreative, Behörde und Produktion aus über die Zukunft der visuellen Kommunikation in der dritten Dimension. Wo geht sie hin die Reise, welchen Herausforderungen begegnen wir aktuell, was sind beständige Trends und wo treffen wir heute und künftig auf Schranken, sei es durch Behördenvorgaben oder durch technologische Möglichkeiten? Seien Sie gespannt auf einen lebhaften interdisziplinären Austausch. Visual Summary Visuelle Zusammenfassung des Tages «Was bleibt?», ist oft die Frage nach einem Event mit vielen Themen und Vorträgen. Albrecht Kresse hilft, die wichtigsten Inhalte aus jedem einzelnen Vortrag noch einmal visuell nachzuvollziehen. Seine pointierte Darstellung ist darüber hinaus ein humorvoller und intelligenter Abschluss der Veranstaltung.

7 Referenten Westiform AG Tag der offenen Tür Referenten Peter Brawand Boss Peter Brawand Boss arbeitete als Maschinenbautechniker für verschiedene international tätige Unternehmen im Sondermaschinenbau bevor er in die Lichtwerbebranche zu Westiform wechselte. Zuerst als Konstrukteur und später als Projektleiter Entwicklung sammelte er langjährige Branchenerfahrung und übernahm im Frühling 2014 die Leitung der Entwicklung. Steffen Granz Steffen Granz absolvierte sein Studium Kommunikationsdesign an der Hochschule Augsburg. Seit 2006 ist er bei der Mutabor Design GmbH, Hamburg tätig und hat dort umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Kommunikationsdesigns, der Markenidentitäten und der Designstrategie sowie der ganzheitlichen Kommunikation nationaler und internationaler Marken gesammelt. U.a. ist Steffen Granz für Clariant, Audi, Boesch Motorboote, Breuninger, Rotring und Volkswagen tätig. Als Creative Director der Mutabor Design GmbH wurde seine Arbeit bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: Corporate Design Preis, Best of Corporate Publishing, DDC Award, ADC Deutschland, Red Dot Communication Award, Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, IF Design Award, TDC Certificate of Typographic Excellence, Berliner Type Diplom.

8 Referenten Westiform AG Tag der offenen Tür Albrecht Kresse Albrecht Kresse ist der Lernexperte unter Deutschlands Speakern. Als Gründer und kreativer Kopf der Berliner edutrainment company entwickelt er mit seinem Team massgeschneiderte PE-Lösungen für internationale Konzerne und deutsche Weltmarktführer aus dem Mittelstand. Seine Konzepte, Trainings und Vorträge verbinden Lernen mit Unterhaltung und Spass. Albrecht Kresse ist mehrfacher Preisträger des Internationalen Deutschen Trainingspreises, Gewinner des Innovationspreises IT 2013 in der Kategorie HR und des elearning Awards 2012 sowie Expert Member des «Club 55» der Marketing- und Vertriebsexperten. Er ist der «Speeddenker» unter den Keynote-Speakern und überrascht seine Zuhörer mit immer neuen Inspirationen. Als Querdenker, Innovator und Visionär hat er kennbare Lust am Einreissen alter Denkgebäude. Hervé Lauper Hervé Lauper ist gelernter Schreiner und absolvierte im Laufe seiner Karriere diverse Weiterbildungen zuletzt zum Führungsfachmann. Bereits seit 15 Jahren ist er bei Westiform tätig und kennt die Lichtwerbebranche von der Pike auf. Begonnen hat er als Mitarbeiter der Kunststoffabteilung, übernahm dann deren Leitung um einige Jahre später die Leitung des Kundendienstes wahrzunehmen. Heute verantwortet er das Product Management der Westiform und prägt damit das Westiform Angebot wesentlich.

9 Referenten Westiform AG Tag der offenen Tür Bernard Liechti Bernard Liechti leitet den Fachbereich Reklamebewilligungen im Amt für Städtebau der Stadt Zürich. Als Grundlage für das Bewilligungswesen erarbeitet sein Fachbereich Konzepte und Vorgaben für die baurechtliche Beurteilung von Aussenwerbeanlagen. Der diplomierte Gestalter FH mit Weiterbildung in Public Management (MAS) arbeitet seit 2000 bei der Stadt Zürich. Neben der Leitung der Fachabteilung ist er Mitglied in verschiedenen Gremien zu Themen des öffentlichen Raumes. Vor seinem Wechsel zur Stadt Zürich war Bernard Liechti während fünf Jahren als Projektleiter und Senior Designer bei der renommierten CI-Agentur Interbrand Zintzmeyer & Lux tätig und betreute Kunden wie BMW, Bosch, Deutsche Telekom, Swissair und TUI. Bernard Liechti hat verschiedene Fachbeiträge verfasst, ist Mitglied diverser Fachgremien und amtet regelmässig in Wettbewerbsverfahren im In- und Ausland. Alain Schindler Nach seiner kaufmännischen Lehre sowie einer Weiterbildung zum Diplom-Controller, arbeitete Alain Schindler in der Treuhandbranche, war verantwortlich für das Finanzund Rechnungswesen der Klopfstein-Firmengruppe und stieg 1992 bei Westiform ein. Im Verlauf seiner Tätigkeit von mehr als 20 Jahren bei Westiform leitete Alain Schindler 10 Jahre lang die Firmengruppe und führte die Geschäfte der Westiform Schweiz und Deutschland. Heute ist er als

10 Referenten Westiform AG Tag der offenen Tür Mitglied des Verwaltungsrates sowohl im strategischen, und als Leiter Operations und Projekte der Westiform Schweiz, auch im operativen Bereich tätig. Jimmy Schmid Jimmy Schmid bildete sich als Grafiker an der Schule für Gestaltung Luzern und mit einem Auslandstudium an der Ecole Nationale Supérieure des Arts Décoratifs in Paris aus. Er hat als Kommunikationsdesigner langjährige Agenturerfahrung mit umfangreichen Projekten an der Schnittstelle von der zwei- und dreidimensionalen Gestaltung und erhielt mehrere internationale Auszeichnungen. Jimmy Schmid ist seit 2001 Professor für visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste Bern und leitet seit 2008 den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang Signaletik, Environmental Information Design. Er ist Gastdozent und Experte an verschiedenen nationalen und internationalen Universitäten, Hochschulen und Institutionen; Forschungstätigkeit zu Themen der Orientierung und Kommunikation im Raum. Jimmy Schmid ist Autor von verschiedenen Signaletik-Fachartikeln und Studienaufträgen und ist in Europa als Berater in Signaletik-Fragestellungen tätig (Jurierungen, Wettbewerbe, Agentur-Evaluationen).

11 Referenten Westiform AG Tag der offenen Tür Frank Sonder Frank Sonder ist Gründer, CEO und kreativer Kopf der Firma foresee. Sie entwickeln interaktive Konzepte und Produkte an der Schnittstelle von Mensch, Design und Technologie. Er berät internationale Unternehmen darin, wie sie technologischen Herausforderungen begegnen jenseits von Hardwarekult, technischen Gimmicks oder Me-too-Strategien. In seiner Arbeit konzentriert er sich auf das Neue in all seinen Formen. Er misstraut dem Hype ebenso wie den medialen Bewahrern oder den Sprechblasen der modernen Geschäftswelt. Er war Mitbegründer mehrerer Forschungsprojekte, Initiator des International Institut for Inspiration and Formation (IIIF) und unterstützt heute als Beirat den schweizerischen Think Tank W.I.R.E und als Creative Director das Convention Camp. Raphael Waeber Nach seinem erfolgreichen Studienabschluss zum Elektroingenieur HTL hat sich Raphael Waeber kontinuierlich in den Bereichen Verkauf, Businessplanung und Coaching weitergebildet. Er verfügt über langjährige internationale Erfahrung als Verkaufs- und Marketingleiter sowie als Geschäftsführer. Bevor er seine Stelle bei Westiform AG Schweiz als Leiter Product Management und seit 2013 als Geschäftsführer antrat, arbeitete er für Maxwell Technologies als Verkaufsdirektor. Davor war er in Führungspositionen bei Valora Schweiz, SBB Cargo und IBM.

12 Westiform öffnet Tür und Tor Freitag, 5. September 2014, Uhr Westiform AG, Hauptsitz Freiburgstrasse 596, CH-3172 Niederwangen T , F Anmeldung bcs/vov/hop/srt

Allgäuer Straße 1 86199 Augsburg

Allgäuer Straße 1 86199 Augsburg S1 Büro für Gestaltung Allgäuer Straße 1 86199 Augsburg T +49 (0)821.907 32 95 M +49 (0)172.76 41 507 E info@s1-buero.de W www.s1-buero.de PROFIL S1 Büro für Gestaltung ist ein inhabergeführtes Designbüro

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel?

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? 4. März 2016 ab 14:30 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung München Arnulfstraße 61 80636 München lounge

Mehr

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO Michael Volkmer wurde 1965 in Augsburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und anschließender Tätigkeit als Kamera-Assistent studierte er Kommunikationsdesign

Mehr

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus

Einladung. zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus Einladung zum CRM & xrm Kompetenztag auf dem CAS Campus CRM & xrm Kompetenztag am 20. Juni 2013 in Karlsruhe Emotional begeisterte Kunden sind die besten Botschafter Ihres Unternehmens mit hoher Überzeugungskraft

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 12. Mai 2015 Hotel La Villa Starnberger

Mehr

Agenda. 12:00 Registrierung & Lunch 13:00 Keynote Marketing im Zeitalter der digitalen Transformation Robert Seeger, Agentur für Kommunikationskunst

Agenda. 12:00 Registrierung & Lunch 13:00 Keynote Marketing im Zeitalter der digitalen Transformation Robert Seeger, Agentur für Kommunikationskunst celumium 2015 Agenda 12:00 Registrierung & Lunch 13:00 Keynote Marketing im Zeitalter der digitalen Transformation Robert Seeger, Agentur für Kommunikationskunst 13:30 Welcome Keynote Michael J. Kräftner,

Mehr

Hallo Welt. Hallo bei 21TORR. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil.

Hallo Welt. Hallo bei 21TORR. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil. Hallo Welt. 1994 das Internet beginnt, die Welt zu verändern. Wir sind dabei und übernehmen unseren Teil. Unser Grundsatz ist seitdem unverändert: Wir lassen Marken für sich sprechen. Nicht durch Effekte,

Mehr

HFK WAS. HÖHERE FACHSCHULE HF FÜR GESTALTUNG, KOMMUNIKATIONSDESIGN, INTERACTION DESIGN* HFK-BERN.CH 02

HFK WAS. HÖHERE FACHSCHULE HF FÜR GESTALTUNG, KOMMUNIKATIONSDESIGN, INTERACTION DESIGN* HFK-BERN.CH 02 HFK-BERN.CH 02 03 HFK HÖHERE FACHSCHULE HF FÜR GESTALTUNG, KOMMUNIKATIONSDESIGN, INTERACTION DESIGN* WAS. Das Studium verknüpft interdisziplinär das Wissen, die Fertigkeiten und die Fähigkeiten im Interaction

Mehr

IdentitätDesignKommunikationSystem

IdentitätDesignKommunikationSystem IdentitätDesignKommunikationSystem STRATEGISCHE BERATUNG / CORPORATE IDENTITY / MARKENENTWICKLUNG / NAMENSENTWICKLUNG / IMPLEMENTIERUNG CORPORATE DESIGN / MARKENDESIGN / CORPORATE PHOTOGRAPHY / LOGOTYPES

Mehr

Experte und Partner der Startup@UZH

Experte und Partner der Startup@UZH Experte und Partner der Startup@UZH Rupf. Büro für Gestaltung / Unternehmenspräsentation / 2013 WiR FReUen Uns ÜBeR ihr interesse Mit unserem Know-How tragen wir massgebend zur erfolgreichen Unternehmenskommunikation

Mehr

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich 15. Netzwerkanlass 4. März 2014 Zürich GetDiversity Es freut uns, Sie zu unserem 15. Netzwerkanlass einzuladen. Der Abend steht unter dem Thema: Social Media Segen oder Fluch? Darum geht es Ob Sie das

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015

B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 B.C.B. Impulstag 2015. Business. Motivation. Erfolg. Freitag, 20. November 2015 P R O G R AM M H E F T WERBUNG Herzlich Willkommen zum B.C.B. Impuls-Tag! Es ist mir eine besondere Freude, Sie zum ersten

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.

update! digital media First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16. First Destination: Website Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung Donnerstag, 15. März 2012, 14.30 16.30 Uhr Eine Website ist wie ein Aussendienstmitarbeiter, der dem Kunden alle Produkte

Mehr

world of inspiration

world of inspiration world of inspiration viscom Ursprung Ausbau... Weiterentw icklung... signmaking Lichtwerbung large format printing Außenwerbung Textilveredelung digital signage POS display object design POS packaging

Mehr

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie!

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! MediaAnalyzer Newsletter Februar 2010 Wollen Sie mehr über die Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Webseite erfahren? Dann lesen Sie in diesem Newsletter alles über

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG EVENT PACKAGINGCAMP 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG SIGN UP NOW HOW TO DESIGN A PACKAGING Packaging Camp DAS PACKAGINGCAMP DER EXKLUSIVE

Mehr

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation

PerfectHair.ch-Shop. Medieninformation Medieninformation PerfectHair.ch-Shop 1 Mediencommuniqué... 2 2 Facts & Figures PerfectHair.ch... 3 3 Die Köpfe hinter PerfectHair.ch... 4 4 Die Produkte bei PerfectHair.ch... 6 5 Bilder des ersten PerfectHair.ch-Shops...

Mehr

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41

Roman Bochsler +41 (0)79 799 15 41 Persönliche Daten Nationalität: Schweizer Geboren am 17. Oktober 1965, in Winterthur Stellenantritt: per sofort möglich Berufliches Profil Marketing-Kommunikationsspezialist - diplomierter Marketingleiter

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 27. bis 30. September 2012 auf der Insel Mallorca

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 27. bis 30. September 2012 auf der Insel Mallorca Next level Step I Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 27. bis 30. September 2012 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 27.

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, Oktober 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca

Next level Step I. Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca Next level Step I Einladung zum Seminar Praxismarketing Next level Step I vom 22. bis 25. August 2013 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar Praxismarketing Next level Step I 22. bis 25.

Mehr

messe erleben. verbindungen schaffen.

messe erleben. verbindungen schaffen. messe erleben. verbindungen schaffen. eine messe ist mehr als nur eine ausstellung. erleben sie emotionen euphorie ein erlebnis exklusivität. interesse modern freude expo outline eindrucksvoll originell

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Juni 2015 Schloss Wilkinghege

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 1/2010 Inhalt Alles neu: Design, Name, Website

netzfisch der muehlhausmoers newsletter 1/2010 Inhalt Alles neu: Design, Name, Website netzfisch der muehlhausmoers newsletter 1/2010 Inhalt > Alles neu: Design, Name, Website > Preisregen: Fünf Mercury Excellence Awards > Prima Gestaltung: DDC-Award für KFA-Jahresbericht > Global denken:

Mehr

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 2013

DESIGNPREIS DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND 2013 Durchgeführt von Im Auftrag des INTERNATIONAL PLATFORM FOR ARCHITECTURE INTERIOR & PRODUCT DESIGN PREIS PREISE Der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland ist die höchste offizielle deutsche Auszeichnung

Mehr

Workshop an der Hochschule Pforzheim, Studiengang Visuelle Kommunikation

Workshop an der Hochschule Pforzheim, Studiengang Visuelle Kommunikation PRESSEINFORMATION 16.07.2007 /// ra ZEICHEN DER MACHT MACHT ZEICHEN Workshop an der Hochschule Pforzheim, Studiengang Visuelle Kommunikation Symbols of Power /// Welches sind die Symbole der Macht? Welche

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Unternehmens-Philosophie

Unternehmens-Philosophie More than search. Unternehmens-Philosophie Online Marketing ist dynamisch. Märkte entwickeln sich extrem schnell. Damit Sie in diesem unübersichtlichen Markt den Überblick nicht verlieren und Ihr Online

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg 2. Leistungen Wir entwickeln starke Marken und befähigen Kunden, mit diesen effektiv und nachhaltig zu arbeiten: Indem wir Brand Development,

Mehr

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17.

Lassen Sie sich bezaubern. beim 1. Customer Centricity Forum. [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche Einladung. für den 17. Lassen Sie sich bezaubern Achtsamkeit beim 1. Customer Centricity Forum Fan- Prinzip SmartDesign - Technologie Software Hosted & Made in Germany CRM & xrm- Trends [Herr] [Prof.] [Hubschneider], Ihre persönliche

Mehr

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding

PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding 23. September 2013 PMN Management Awards 2013: Luther gewinnt in der Kategorie Branding Frankfurt a.m. Für das gelungene Re-branding der Marke Luther ist die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh mit dem

Mehr

SPEAKER BUSINESS COACH

SPEAKER BUSINESS COACH SPEAKER BUSINESS COACH SEINE MISSION Mathias Fischedick ist Redner, Coach und Autor. Er entwickelt Sie. Er entwickelt ganze Teams. Er hilft Ihnen, eine neue Idee davon zu bekommen, wie Leben und Arbeiten

Mehr

OXL AG - IHR DIENSTLEISTER FÜR WIRTSCHAFTSINFORMATIK

OXL AG - IHR DIENSTLEISTER FÜR WIRTSCHAFTSINFORMATIK OXL AG - IHR DIENSTLEISTER FÜR WIRTSCHAFTSINFORMATIK CASE STUDY: GWP Insurance Brokers - FACT XML Schnittstelle KUNDENPROFIL GWP Insurance Brokers (heute Funk) ist ein unabhängiger Schweizer Versicherungsbroker,

Mehr

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900!

>LAST CALL Anmeldung jetzt zum Sonderpreis von 1.900! deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 9. Juni 2015 11. Juni 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main >LAST CALL Anmeldung jetzt

Mehr

Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen

Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen Mehr Infos auf www.fmcg-day.de Eine Veranstaltung der defacto.gruppe Erlebniswelten sind die neue Dimension des

Mehr

Webdesign: Webdesign & CMS (Typo3) Screendesign. Motiondesign:

Webdesign: Webdesign & CMS (Typo3) Screendesign. Motiondesign: Portfolio 2011 Visual-Playground betreut deutschlandweit mehr als ein Dutzend kleiner und mittelständiger Unternehmen in der visuellen Kommunikation. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen zielgerichtete Konzepte

Mehr

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben EINLADUNG Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben PRAXISWISSEN AUS ERSTER HAND GEMEINSAMER EVENT VON HEPP WENGER RYFFEL & REMBRAND DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2014 08:00 13:30 UHR HOTEL SÄNTISPARK,

Mehr

Die Diagonale 2001 Referenten und Themen

Die Diagonale 2001 Referenten und Themen Die Diagonale Konferenz 2011 c/o HTW Berlin Wilhelminenhofstraße 75A D-12459 Berlin Die Diagonale 2001 Referenten und Themen Prof. Daniela Hensel Prof. Birgit Weller Prof. Katrin Hinz Adolf Ahrens Prof.

Mehr

DIE HOTZ-GRUPPE INTEGRIERTE KOMMUNIKATIONSLEISTUNGEN

DIE HOTZ-GRUPPE INTEGRIERTE KOMMUNIKATIONSLEISTUNGEN DIE HOTZ-GRUPPE INTEGRIERTE KOMMUNIKATIONSLEISTUNGEN ÜBER UNS MARKO TIMAR BERUFLICHE STATIONEN MANAGING DIRECTOR SCHWERPUNKTE Web-Strategien E-Commerce Digital Media Consulting Usability / Accessibility

Mehr

Z-SO-W Anhang Studienordnung MAS Marketing Management. School of Management and Law

Z-SO-W Anhang Studienordnung MAS Marketing Management. School of Management and Law Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang ZFH in Marketing Management (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge der Zürcher Fachhochschule vom 19. April 2016)

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

IHR ANSPRUCH. «Wir wussten, dass wir gut sind. Seit der MKS gehören wir zu den Besten.»

IHR ANSPRUCH. «Wir wussten, dass wir gut sind. Seit der MKS gehören wir zu den Besten.» 1 IHR ANSPRUCH. Christian Henseler, links, gesamtschweizerische Bestnote an den Marketingleiter-Prüfungen 2009. Francesco Corbino, rechts, zweitbeste Note. Die MKS ist die richtige Wahl, wenn Sie mit dem

Mehr

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH

Work@Valiton. Work@Valiton. Copyright Valiton GmbH INHALTSÜBERSICHT 01 Stellenanzeige 02 Unsere Bereiche 03 Karrierepfade 04 Warum zu Valiton wechseln 05 Eckdaten zu Valiton 06 Unsere Standorte 01 STELLENANZEIGE Sie suchen Eine positive und professionelle

Mehr

manage connect explore New Media Challenge Wissen kreieren. Wissen vertiefen.

manage connect explore New Media Challenge Wissen kreieren. Wissen vertiefen. make manage New Media Challenge connect explore Die neue Welt der digitalen, vernetzten Medien erfordert von jedem konvergentes Denken und Handeln. Mit unserem Weiterbildungsangebot New Media Challenge

Mehr

Presseinformation Dornbirn im März 2012. Licht in neuer Qualität für Umwelt und Mensch Zumtobel Highlights auf der Light+Building

Presseinformation Dornbirn im März 2012. Licht in neuer Qualität für Umwelt und Mensch Zumtobel Highlights auf der Light+Building Presseinformation Dornbirn im März 2012 Licht in neuer Qualität für Umwelt und Mensch Zumtobel Highlights auf der Light+Building Zumtobel präsentiert auf der diesjährigen Light+Building vom 15. bis 20.

Mehr

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan An der überregionalen Plattform Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) treffen

Mehr

Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an

Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an Vertrauen Sie uns Ihre Visionen an Sie wollen Ihre Marke oder Ihre Standorte eindrücklich visualisieren? Sie sind bedacht darauf, dass Ihre Botschaft ankommt und wollen Mehrwert generieren durch aufeinander

Mehr

MAS Signaletik Environmental Information Design Signaletik- Kurse 2015

MAS Signaletik Environmental Information Design Signaletik- Kurse 2015 MAS Signaletik Environmental Information Design Signaletik- Kurse 2015 Signaletik-Kurse 2015 Signaletik führt alle gestalterischen Disziplinen und die Designforschung zusammen. Signaletik-Kurse behandeln

Mehr

Fachtagung Arbeit von INSOS Schweiz

Fachtagung Arbeit von INSOS Schweiz Fachtagung Arbeit von INSOS Schweiz 24. September 2014 in Solothurn The Swiss Leading Marketing Community Marketing Brand Akquisition Ausbildung Networking 2 Marketing Brand Akquisition Ausbildung Networking

Mehr

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse Fachkurs Corporate Risk Management www.hslu.ch/ifz-fachkurse Corporate Risk Management 06/16 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Nicht zuletzt durch die

Mehr

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS

WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS WAS NICHT GEHT, ERFAHREN SIE WOANDERS Unternehmen WIR MACHEN MARKEN ZUM ERLEBNIS und laden Sie mit dieser Broschüre herzlich ein, in die Welt von AMBROSIUS einzutauchen. Überzeugen Sie sich von unseren

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

Mitarbeiter motivieren Kunden begeistern

Mitarbeiter motivieren Kunden begeistern Tagesseminare Klaus Kobjoll Mitarbeiter motivieren Kunden begeistern Geballte Energie für dauerhaften Erfolg Zwei Termine zur Auswahl! Begeisterung wecken mit wahrer Herzlichkeit! Was macht Unternehmen

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

SGO Programm 2012. Management Revolution glauben Sie nicht alles, was Sie denken.

SGO Programm 2012. Management Revolution glauben Sie nicht alles, was Sie denken. SGO Programm 2012 Management Revolution glauben Sie nicht alles, was Sie denken. Themenschwerpunkte 2012 SGO Jahresthema Management Revolution Die Art und Weise wie Unternehmen zu führen sind, verändert

Mehr

ARTIVISTA AGENTUR FÜR VISUELLE KOMMUNIKATION.

ARTIVISTA AGENTUR FÜR VISUELLE KOMMUNIKATION. ARTIVISTA AGENTUR FÜR VISUELLE KOMMUNIKATION. 90% Design DER DEUTSCHEN MARKENUNTERNEHMEN SEHEN DESIGN ALS INSTRUMENT, SICH AUF DEM MARKT ZU POSITIONIEREN. IST HEUTE NICHT NUR SCHÖN, SONDERN INTEGRALER

Mehr

12. DGFP // Jahrestagung. Personalentwicklung. 26. 27. November 2015 in Hamburg

12. DGFP // Jahrestagung. Personalentwicklung. 26. 27. November 2015 in Hamburg 12. DGFP // Jahrestagung Personalentwicklung 26. 27. November 2015 in Hamburg Perspektiven im Talentmanagement Zu Gast bei: // Trend Talentmanagement // Neue Talente neue Karrierewege // Ganzheitliches

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

herbst ranz, eine agenturpräsentation

herbst ranz, eine agenturpräsentation 2014 herbst ranz, eine agenturpräsentation agentur arbeiten résumé ranz, eine werbeagentur ag 1996 22 gegründet Jahre Berufserfahrung, 18 davon als Creative Director und Geschäftsführer 400 Projekte, über

Mehr

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln

Innovations @BPM&O. Call for Paper. Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Innovations @BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o & Innovations@BPM&O 10. und 11. März 2016 in Köln Call for Paper Innovations@BPM&O Call for Paper Jahrestagung CPO s@bpm&o Als Spezialisten für

Mehr

Expertentag Big Agile 2014

Expertentag Big Agile 2014 EINLADUNG Expertentag Big Agile 2014 Agilität in großen Projekten und großen Organisationen 25h Hamburg Hafencity Hotel 12. Mai 2014 um 13 Uhr values at work. AGENDA Agile Methoden sind heute ein fester

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

» Virtual Reality im Marketing «

» Virtual Reality im Marketing « » Virtual Reality im Marketing «Einladung zum 2. Medien-Meeting Rems-Murr Donnerstag, 22. Oktober 2015, 17:00 h alfaloc media, Dieselstraße 1A, Fellbach Virtual Reality selbst erleben! Virtual Reality:

Mehr

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP)

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP) Studium Vertiefung Bachelor Business Administration (VNP) Prof. Bruno R. Waser Informations Veranstaltung für Interessierte BSc BA Studium Hochschule Luzern Wirtschaft Value Network & Process Management

Mehr

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen

einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen einladung 14. Internationaler Kongress 20. - 22. November 2013 The ritz-carlton hotel Berlin Vom fairen Umgang mit Ressourcen und Menschen Z I E L G R U P P E / H I N T E R G R U N D Der Internationale

Mehr

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Vom Projekt- zum Multiprojektmanagement. Crossing Borders. Studienleitung und Zusammenarbeit mit: Tagungsprogramm 08.15

Mehr

KONKRET, Fachgespräch mit Brownbag-Lunch «Joulia-inline» Duschrinne - jeder Tropfen zählt, Joulia SA Biel Design Preis Schweiz 2015

KONKRET, Fachgespräch mit Brownbag-Lunch «Joulia-inline» Duschrinne - jeder Tropfen zählt, Joulia SA Biel Design Preis Schweiz 2015 KONKRET, Fachgespräch mit Brownbag-Lunch «Joulia-inline» Duschrinne - jeder Tropfen zählt, Joulia SA Biel Design Preis Schweiz 2015 Donnerstag 17. März 2016 von 12:15-13.30 Uhr Referenten: Reto Schmid,

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik

Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Interimsmanagement. Coaching und Training. Spezialist für Produktion und Logistik Resultatorientiert. Ehrlich. Messbar. Spezialist für Produktion und Logistik Interimsmanagement Menschen, Abteilungen und Unternehmen nachhaltig befähigen, den KVP (kontinuierlichen Verbesserungsprozess)

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G.

Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G. Es ist nicht gesagt, dass es besser wird, wenn es anders wird. Wenn es aber besser werden soll, muss es anders werden. G. Lichtenberg Seite 1 IBM Forum Switzerland, 25. Oktober 2011 Auf dem Weg zum realen

Mehr

WERTESCHÄTZENDES MARKETING Das Marketing der Zukunft

WERTESCHÄTZENDES MARKETING Das Marketing der Zukunft WERTESCHÄTZENDES MARKETING Das Marketing der Zukunft Wie Werte zu mehr Umsatz und Erfolg führen! Ein Impulsvortrag von Marcel Leeb 1 DER GEWINN FÜR SIE ALS ZUHÖRER Ein Bewusstsein für das Marketing der

Mehr

Wettbewerb: Gute Gestaltung 08

Wettbewerb: Gute Gestaltung 08 Deutscher Designer Club GUTE GESTALTUNG 09 Ausschreibungsunterlagen unter www.ddc.de Einsendeschluss 22. September 2008 Ein WETTBEWERB des Deutschen Designer Clubs (DDC). Für alle Gestaltungsbereiche von

Mehr

Wird man zum Chef geboren oder gemacht?

Wird man zum Chef geboren oder gemacht? T R E B I N G + H I M S T E D T Wird man zum Chef geboren oder gemacht? Impulsvortrag Gründer- und Karriereforum Mecklenburg-Vorpommern, Warnemünde, 2011 Steffen Himstedt Geschäftsführer Trebing + Himstedt

Mehr

IFZ Fachausbildung Risikomanagement

IFZ Fachausbildung Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ Fachausbildung Risikomanagement www.hslu.ch/ifz-weiterbildung Risikomanagement 02/11 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes

Mehr

SINGLE POINT OF ENTRY.

SINGLE POINT OF ENTRY. . SINGLE POINT OF ENTRY. Publikationen Verlagsleistung Kommunikation Administration CyberSquare Laupenstrasse 1 3008 Bern T +41 31 380 57 77 info@weblaw.ch www.weblaw.ch Ihr starker Veranstaltungspartner.

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, März 2014 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur mit Sitz in München und Hamburg. Wir integrieren die Disziplinen

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau Workshop Meiner Vision auf der Spur «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau VisionSpur Idee Ganzheitliche, nachhaltige Veränderungen entstehen

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

22. KMU-Forum. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. 09. März 2015, Zürich Wie 3D Technologien unsere Zukunft verändern

22. KMU-Forum. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. 09. März 2015, Zürich Wie 3D Technologien unsere Zukunft verändern Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ 22. KMU-Forum 09. März 2015, Zürich Wie 3D Technologien unsere Zukunft verändern 16. März 2015, Zug Unternehmerisch in KMU Erklimmen der nächsten Stufe 23. März

Mehr