Regelungstechnik. Produktbeschreibung. Planungshinweise. Technische Daten. Kontakt Ihre Ansprechpartner Mehr Wissen Online Medien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regelungstechnik. Produktbeschreibung. Planungshinweise. Technische Daten. Kontakt Ihre Ansprechpartner Mehr Wissen Online Medien"

Transkript

1

2 Produktbeschreibung Planungshinweise Regelungstechnik Technische Daten Airblock KG vorkonfigurierte Kompaktlüftungsgeräte Typenübersicht Geräteausführungen Raumtemperaturen Außenluftmenge nach DIN EN Außenluftmenge nach DIN EN ( ) Regelungsausstattungen KaControl Hydraulische Schaltungen Zubehör Regelungstechnik Abmessungen Gewichte Nachheizregister und Kalt-/Warmwasser- Kombitauschermodul Systemkomponenten WRG Außenluftvolumenströme nach CO 2 -Gehalt Leistungsdaten Zubehör Motorkenndaten Nachheizregister und Kalt-/Warmwasser- Kombitauschermodul Schalldaten Gerätedaten Kontakt Ihre Ansprechpartner Mehr Wissen Online Medien

3 Airblock KG vorkonfigurierte Kompaktlüftungsgeräte Die neuen Airblock KG Lüftungsgeräte zeichnen sich durch optimal aufeinander abgestimmte Komponenten aus. Die Kombination aus hoch energieeffizienter Wärmerückgewinnung und energiesparender EC-Motorentechnik der Klasse IE3, sowie einer idealen Anströmung reduziert die Betriebskosten über die gesamte Lebenszeit. Ausführungen für die Innen- und Außenaufstellung runden das Produktportfolio ab. Für kleine Einbringabmessungen können die Geräte zusätzlich in teilbarer Ausführung geliefert werden. Mit der optional werksseitig montierten Regelung KaControl lässt sich das Gerät sehr einfach bedienen. KaControl übernimmt das energieoptimierte Zusammenspiel von allen Komponenten. Bei einteiligen Geräten ist das gesamte Gerät steckerfertig vorverdrahtet. Lediglich die Versorgungsleitungen müssen bauseits angeschlossen werden. Produktbeschreibung

4 Gerätetypenschlüssel Airblock KG Stelle Typ H 2 Typenschlüssel Airblock KG Zubehör Stelle Typ Stelle Artikelgruppe = 170 Airblock KG 4 Nennluftmenge/Baugröße: 2000 m 3 /h = m 3 /h = m 3 /h = m 3 /h = m 3 /h = m 3 /h = 120 Luftrichtung: 7 Abluft Links = 1 Abluft Rechts = 2 Ausführung: Innenaufstellung Luftanschlüsse Vertikal = 0 8 Innenaufstellung Luftanschlüsse Horizontal = 1 Außenaufstellung Luftanschlüsse Horizontal = 2 Baugruppe: Lüftungsgerät = 0 9 Nachheizregistermodul = 1 Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul = 2 Gehäuseausführung: 10 Einteilige Ausführung = 0 Mehrteilige Ausführung = 1 11 Wärmerückgewinnung: Diagonal-Plattenwärmetauscher = Rotationswärmetauscher = Regelung: Elektrische Bauteile auf Klemme zur bauseitigen Steuerung aufgelegt = Regelung KaControl (steckerfertige Regelung) fertig montiert = H2 Stelle Artikelgruppe = 170 Airblock KG Nennluftmenge/Baugröße: Baugrößenunabhängig = 000 Zubehör = 050 Staplerentlademöglichkeit der Bauteile = 0 Siphons und Siphonbeheizungen = 1 Unterkonstruktionen = 2 Ersatzfiltersätze = 3 Genauere Spezifikation nach Zubehör Beschreibung = XX Produktbeschreibung

5 Luftrichtungen Je nach Abluftrichtung des Gerätes spricht man beim Airblock KG von linker oder rechter Ausführung. Von der Bedienseite aus gesehen strömt bei linker Ausführung die Abluft von links in das Gerät. Bei rechter Ausführung strömt die Abluft von rechts in das Gerät. Jedes Gerät kann in linker und rechter Ausführung geliefert werden. Ein bauseitiger Umbau von linker zu rechter Ausführung ist nicht möglich. Linke Ausführung Rechte Ausführung Bsp. 1-tlg. Ausführung, Innenaufstellung Bsp. 1-tlg. Ausführung, Innenaufstellung Produktbeschreibung

6 Geräteübersicht Baugröße Luftmenge* Luftgeschwindigkeit Rotationswärmetauscher Plattenwärmetauscher Innengerät Außengerät BG 20 BG 40 BG 60 BG 80 BG 100 BG 120 [m 3 /h] [m/s] Rückwärmezahl** [%] Rückwärmezahl** [%] ,00 87,8 74, ,30 84,6 71, ,70 81,1 69, ,00 88,8 78, ,40 84,9 75, ,00 80,5 72, ,00 88,4 77, ,50 83,9 74, ,80 81,3 72, ,30 86,1 75, ,00 80,0 71, ,20 78,8 70, ,10 89,5 71, ,80 84,0 67, ,00 82,6 66, ,00 90,2 72, ,80 83,8 67, ,10 82,0 66,4 einteilig mehrteilig einteilig mehrteilig X X X X X X X X X X X X X X X X * Externer Druckverlust: Zu- und Abluft 300 Pa ** Rückwärmezahl: t AU = -12 C, 90 % r.f.; t AL = 22 C, 50 % r.f. Produktbeschreibung

7 Systemkomponenten der Wärmerückgewinnung Rotationswärmetauscher Diagonal-Plattenwärmetauscher Rückwärmezahlen 78 bis 90 % 66 bis 78 % Merkmale Empfohlener Einsatzbereich Materialien Ausführung minimales Vereisungsrisiko geringe Geräteabmessungen Temperatur- und Feuchterückgewinnung besonders geeignet für variable Volumenströme regelbare Rückgewinnungsleistung Verwaltungsgebäude, Büros in denen nicht geraucht wird Verkaufsräume und -hallen Auditorien und Veranstaltungshallen Schulen Korrosionsbeständige Rotorspeichermasse in gewellter Ausführung aus seewasser-beständiger Aluminiumfolie Kondensationsrotor, konzipiert für sensible Wärmerückgewinnung. Latente Wärmerückgewinnung findet nur im Kondensationsfall statt, wenn die Abluft/Fortluft unter den Taupunkt abgekühlt wird. vollständige Trennung der Zu- und Abluft keine Leckage und keine Übertragung von Feuchte Keine Geruchsübertragung äußerst wartungsarm Toilettenabluft Umkleidekabinen Waschräume Arztpraxen Seniorenheime Lüftungsanlagen, in denen keine Sekundärluft gestattet ist Rekuperativer Wärmetauscher aus korrosionsbeständigen, speziell zur verbesserten Wärmeübertragung strukturierten Aluminiumlamellen Wärmetauscher zur sensiblen Wärmeübertragung bei vollständig getrennten Luftströmen. Direkt am Wärmetauscher montierte Bypassklappe mit gegenläufiger Absperrung des Wärmetauschers zur freien Kühlung mit Außenluft. Im WRG-Betrieb kann die Bypassklappe bei niedrigen Außentemperaturen zur Enteisung des Wärmetauschers genutzt werden. Produktbeschreibung

8 Bauteil Wand-Paneele Merkmale Wandelemente aus verzinktem Blech, umlaufend gegen Feuchtigkeitseinfluss und Schwebstoffe geschlossen Ausführungen: Innenaufstellung = stahlverzinkt; Außenaufstellung = stahlverzinkt, außen beschichtet Kernfüllung Mineralfaserplatten nicht brennbar nach DIN 4101, Teil 1, A11 Steggerichtete Faser, vollflächig verklebt Raumgewicht: 100 kg/m 3 bei 40 mm Wandstärke 150 kg/m 3 bei 55 mm Wandstärke Wand- und Deckenelement luftdicht in Profilgehäuse eingeklebt Nenndicke mm Innenaufstellung BG BG 120 Geräte-Typ BG Außenaufstellung BG BG 120 Kernfüllung Mineral-Faserplatte Wärmeleitfähigkeit W/(m 2 K) 0,04 Beplankung beschichtetes Stahlblech Montage in Geräteprofil eingesetzt Wärmedurchgangswerte (K-Werte) 1) für Wandelemente W/(m 2 K) 0,678 0,55 Flächen-Gewicht kg/m 2 15,2 18,6 Schalldämmwerte für Wandelemente Schalldämmmaß R W bewertet db Hz db 16,7 18,4 250 Hz db 26,9 28,4 Oktav- 500 Hz db 31,5 31,2 Mittenfrequenz 1000 Hz db 35,8 34, Hz db 39,2 39,2 1) gemessen bei: Innen-Luftgeschwindigkeit w = 2,0 m/s; Außenluftgeschwindigkeit w = 0,1 m/s; Temperatur t I = 40 C; Temperatur t a = 15 C (freie laminare Strömung) Produktbeschreibung Zubehör

9 Bauteil Profil 40er Profil Merkmale Stahlprofil, geschlossen passgenau gewalzt innen und außen feuerverzinkt mit thermischer Kunststoffprofilabdeckung in RAL Profilgrößen: 40er Profil: 1-tlg.: BG 20, 40; 3-tlg: BG er Profil (erhöhte Stabilität)1-tlg.: BG 60, 80; 3-tlg: BG er Profil Eckverbindungselement Eckverbinder aus Aluminium-Zinkdruckguss für erschwerte Einbringungen lassen sich Gehäuse-Elemente zerlegen (optional) Gehäuseverbingung bei 3-tlg. Geräten Verbindung der Kuben durch Schrauben im Steg des Geräteprofils zwischen den Profilen mit geschlossen-porigem Schaumstoffdichtstreifen Produktbeschreibung Zubehör

10 Bauteil Transportbefestigungen (werkseitig am Gerät montiert) Merkmale Kranöse In die Profileckverbinder werden als Transporthilfsbeschläge Kranösen eingeschraubt. Die Kranösen eignen sich nicht zur hängenden Installation der Geräte-Elemente. Ringmutter Zum Transport größerer Gewichte werden Ringmuttern nach DIN 582 in Verbindung mit speziellen internen Geräte-Profilverstärkungen verwendet. EC-Ventilatoreinheit Hochleistungs-Radial-Ventilator; Direktantrieb; 2D-Radiallaufrad mit Umlaufdiffusor aufgebaut auf einem elektrisch kommutierten (EC) Außenläufermotor mit integrierter Elektronik; rückwärts gekrümmte Laufradschaufeln; strömungsoptimierte Einströmdüse mit Druckentnahmestutzen aus verzinktem Stahlblech; EC-Außenläufermotor mit wartungsfreien Kugellagern mit Langzeitschmierung, 100 % regelbar über 0-10V oder serieller Bus-Kommunikation Produktbeschreibung Zubehör

11 Bauteil Taschenfilter Merkmale Bestehend aus Filterelement mit synthetischen, reißfesten Taschen und feuerverzinktem Filterrahmen inkl. Dichtung. Ausführung: Zuluft: F7-Filtereinheit (bei Außenaufstellung biostatisch) Abluft: F5-Filtereinheit Taschenlänge: 360mm Jalousieklappen werksseitig montiert in Außen- und Fortluft mit außenliegenden Zahnrädern gem. Hygiene-Norm DIN 1946 T. 4 erhöhte Dichtheit nach EN 1751 Kl. 4 Werkstoff Aluminium AlMgSi 0,5 F22 Ansaug- und Ausblaselement bei wetterfesten Geräten (Außenaufstellung) Ansaug-, Ausblashauben und Wetterschutzgitter verhindern das Eindringen von Regenwasser sowohl bei wetterfesten Geräten als auch bei Geräten, die direkt ohne Ansaugkanal die Außenluft ansaugen bzw. die Fortluft ausblasen. Ausführungen: Ansaug-/Ausblashaube: BG Wetterschutzgitter: BG Produktbeschreibung Zubehör

12 Bauteil Merkmale Taschenfilter-Set Abluft F5 BG 20 Art.-Nr.: BG 80 Art.-Nr.: BG 40 Art.-Nr.: BG 100 Art.-Nr.: BG 60 Art.-Nr.: BG 120 Art.-Nr.: Filterklasse (EN 779) F5 Ausführung stehend Filtermaterial Synthetik Temperaturbeständigkeit ca. 90 C Taschenfilter-Set Zuluft F7 Innenaufstellung Außenaufstellung (Biostatischer Filter) BG 20 Art.-Nr.: BG 20 Art.-Nr.: BG 40 Art.-Nr.: BG 40 Art.-Nr.: BG 60 Art.-Nr.: BG 60 Art.-Nr.: BG 80 Art.-Nr.: BG 80 Art.-Nr.: BG 100 Art.-Nr.: BG 100 Art.-Nr.: BG 120 Art.-Nr.: BG 120 Art.-Nr.: Filterklasse (EN 779) F7 Ausführung stehend Filtermaterial Synthetik Temperaturbeständigkeit ca. 90 C Produktbeschreibung Zubehör

13 Bauteil Siphons zur Wasserabfuhr Merkmale Kunststoff-Siphons, geeignet zum Anschluss an entsprechende Wasserabfuhranschlüsse am Airblock KG und am Kombitauschermodul ausgeführt mit Kugelrückschlagventil (zur Verdunstungsminimierung). Die Sperrhöhen müssen vor Ort mittels untenstehender Tabelle auf die Gegebenheiten angepasst werden. Druckseitiger Siphon Saugseitiger Siphon Einbauort Kombitauscher und Luftansaugkammer (je 1x) Wärmerückgewinnung Art.-Nr Gesamtdruckverlust [Pa] Einlaufhöhe Auslaufhöhe Sperrhöhe Produktbeschreibung Zubehör

14 Bauteil Siphonbeheizung Merkmale Heizkabel zur bauseitigen Montage an Ablauf-Siphons bei Aufstellung im Frostbereich. Durch ein integriertes Thermostat wird die Heizung unterhalb 6 C eingeschaltet und oberhalb 13 C ausgeschaltet. Lieferumfang inkl. Kabelbinder und Aluminium-Klebeband zur Befestigung und verbesserten Wärmeübertragung. Eine bauseitige Isolierung ist erforderlich. Zur Spannungsversorgung muss eine separate Zuleitung mit RCD-Schutzschalter erfolgen. Das Heizkabel wird mit montiertem Schuko-Stecker geliefert. Druckseitiger Siphon Saugseitiger Siphon Art.-Nr Spannungsversorgung 230 V 50 Hz 230 V 50 Hz Leistungsaufnahme 32 Watt 16 Watt Baulänge 2 m 1 m Produktbeschreibung Zubehör

15 Bauteil Merkmale Gerätefüße für Innenaufstellung Gerätefüße in schwingungsdämpfender Version, 150 mm Höhe, aus lackiertem feuerverzinktem Stahlblech für die (bodenferne) Aufstellung von Geräten oder Heiz-/Kühlregister ohne Fundament, lose beigestellt zur bauseitigen Montage. Gelenkfuß aus verstärktem Polyamid mit ölabweisendem Gummiprofil. Art.-Nr. 1-tlg./3-tlg. Ausführung BG 20 BG 40 BG 60/80 BG max. 12 St. max. 14 St. BG 120 Grundrahmen zur Innenaufstellung 120 mm Grundrahmen zur Einhaltung einer ausreichenden Höhe der Abläufe, umlaufend um jede Liefereinheit fertig montiert. Grundrahmen in verzinkter Ausführung. Art.-Nr. BG BG BG 60/ BG BG Produktbeschreibung Zubehör

16 Bauteil Grundrahmen zur Außenaufstellung mit Abtropfkante Merkmale 300 mm Grundrahmen zur Einhaltung einer ausreichenden Höhe der Abläufe, sowie der Ansaug- und Ausblasöffnung zur Einhaltung der Schneegrenze, umlaufend um jede Liefereinheit fertig montiert. Grundrahmen in verzinkter und beschichteter Ausführung. U-Stahlrahmen für BG 100, BG 120 Art.-Nr. BG BG BG 60/ BG BG mm U-Stahlrahmen für die Gerätelieferung der Baugrößen 100 und 120 am Stück als eine Liefereinheit, fertig montiert am Gerät. Art.-Nr. BG BG Produktbeschreibung Zubehör

17 Nachheizregister- bzw. Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul Die Module eignen sich zur Zuluftbehandlung nach dem Airblock KG. Das Gehäuse besteht aus doppelwandigen isolierten verz. Blechpaneelen und einem verwindungssteifen Stahlprofil mit Thermo- Kunststoff-Abdeckungen (gleiche Konstruktion wie beim Airblock KG Lüftungsgerät). An der Bedienseite befindet sich eine Revisionsöffnung zur Prüfung und Reinigung des ausziehbaren Kupfer-Aluminium Tauschers. Das Gehäuse eignet sich nur zur Innenaufstellung. Bei Airblock KG Geräten zur Außenaufstellung müssen die Module innerhalb des Gebäudes platziert werden. Die Module sind für ein 2-Leiter PWW/PKW Netz vorgesehen. Ist der Betrieb im 4-Leiter Netz gewünscht, können beide Register hintereinander betrieben werden. Nachheizregister-Modul Das Modul ist auf eine Luftaustrittstemperatur von 22 C bei PWW 50/40 C ausgelegt. Die Größe des Heizregisters variiert dabei je nach vorgeschalteter Wärmerückgewinnung. Die Frostschutzüberwachung erfolgt mittels montiertem Thermostat im Luftstrom. Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul Das Modul ist ausgelegt zum Heiz- oder Kühlbetrieb mittels PWW oder PKW. Die Auslegung im Kühlfall ist auf eine Luftaustrittstemperatur von 16 C bei Systemtemperaturen von 7/12 C und einer Lufteintrittstemperatur von 28 C erfolgt. Ein Tropfenabscheider verhindert, dass Kondensat in den Luftkanal dringen kann. Das Kondensat wird über eine Edelstahlwanne zum Ablauf geführt. Die Frostschutzüberwachung erfolgt mittels montiertem Thermostat im Luftstrom. Hinweis: Der wasserseitige Anschluss der Register sollte immer im Gegenstromprinzip erfolgen. Produktbeschreibung Zubehör

18 Nacherhitzermodul: Beimischschaltung reiner Heizbetrieb 2 Wärmeerzeuger 3 Thermometer 4 Manometer 5 Abgleichdrossel 6 Absperrventile 7 3-Wege-Ventil (Mischventil) 8 Drosselventil 9 Schmutzfänger 10 Ausdehnungsgefäß 11 Umwälzpumpe 2-Leitersystem Heizen/Kühlen Kombitauschermodul: Beimischschaltung Heiz- und Kühlbetrieb Produktbeschreibung Zubehör

19 Kombitauschermodul: Drosselschaltung reiner Kühlbetrieb 1 Kaltwassererzeuger 3 Thermometer 4 Manometer 5 Abgleichdrossel 6 Absperrventile 7 Mischventil 8 2-Wege-Ventil 9 Schmutzfänger 10 Ausdehnungsgefäß 15 Überströmventil Art.-Nr. Nachheizregister-Modul Art.-Nr. Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul Baugröße WRG Plattenwärmetauscher Rotatonswärmetauscher Plattenwärmetauscher Rotatonswärmetauscher BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 *1 Abluft links 2 Abluft rechts Produktbeschreibung Zubehör

20 Kombitauschermodul: Beimischschaltung reiner Kühlbetrieb 1 Kaltwassererzeuger 3 Thermometer 4 Manometer 5 Abgleichdrossel 6 Absperrventile 7 3-Wege-Ventil (Mischventil) 8 Drosselventil 9 Schmutzfänger 10 Ausdehnungsgefäß 11 Umwälzpumpe 15 Überströmventil Art.-Nr. Nachheizregister-Modul Art.-Nr. Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul Baugröße WRG Plattenwärmetauscher Rotatonswärmetauscher Plattenwärmetauscher Rotatonswärmetauscher BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 BG * * * *12010 *1 Abluft links 2 Abluft rechts Produktbeschreibung Zubehör

21 Die Geräteserie Airblock KG wurde zur Sicherstellung der Außenluftversorgung bei bestmöglicher thermischer Behaglichkeit der Zulufteinbringung entwickelt. Die Kompaktgeräte können für verschiedene Anwendungsbereiche wie z.b. Einpersonen-, Mehrpersonen- und Großraumbüros sowie viele andere Nichtwohngebäude mit Personenbelegung eingesetzt werden. Vorgaben für die Auslegung der Geräte werden insbesondere in der europäischen Norm DIN EN Lüftung von Nichtwohngebäuden Allgemeine Grundlagen und Anforderungen an Lüftungs- und Klimaanlagen sowie die DIN EN Eingangsparameter für das Raumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden - Raumluftqualität, Temperatur, Licht und Akustik vorgenommen. Mit den nachfolgenden Angaben soll lediglich ein Überblick über die wesentlichen Parameter für Ihr Projekt gegeben werden. 1. Raumtemperaturen Vorgaben aus der DIN EN (08/2007): Kategorie I: hohes Maß an Erwartungen (Feuchte %) Kategorie II: normales Maß an Erwartungen (Feuchte %) Kategorie III: moderates Maß an Erwartungen (Feuchte %) 2. Außenluftmenge nach DIN EN Der Außenluftbedarf nach DIN EN besteht aus zwei additiven Komponenten: - Außenluftvolumenstrom für Personen (AULPers) und - Außenluftvolumenstrom zur Abführung von Gebäudeschadstoffen (AULGeb) der Außenluftbedarf ist abhängig von der Raumkategorie I (beste) bis III (moderat) die Raumkategorie ist mit bzw. von dem Bauherrn/Architekten festzulegen 3. Außenluftmenge nach DIN EN ( ) Kategorie sehr schadstoffarm schadstoffarm nicht schadstoffarm [m 3 /hm 2 ] [m 3 /h Pers.] [m 3 /hm 2 ] [m 3 /h Pers.] [m 3 /hm 2 ] [m 3 /h Pers.] 1 5,4 54 7, , ,8 38 5,0 50 7, ,2 22 2,9 29 4,3 43 Der Außenluftvolumenstrom wird festegelegt in Abhängigkeit von einer gewünschten Raumluftqualität (IDA = Indoor Air). Raumtyp Büro, Konferenzraum, Hörsaal, Restaurant, Klassenraum Kaufhaus Kategorie Winter Sommer [ C] [ C] I > 21,0 < 25,5 II > 20,0 < 26,0 III > 19,0 < 27,0 I > 17,5 < 24,0 II > 16,0 < 25,0 III > 15,0 < 26,0 Die Außenluftqualität (ODA = Outdoor Air) am Gebäudestandort muss ermittelt werden (Die Qualität ist abhängig von Grenzwerten nach WHO = Weltgesundheitsorganisation). Die Luftfiltration ergibt sich aus der vorhandenen Außenluftqualität und der gewünschten Raumluftqualität. Planungshinweise

22 Raumluftqualität (IDA = Indoor Air) Die genaue Definition der Raumluftqualitätskategorien hängt von den Verunreinigungsquellen selbst ab. Der Auslegungsvolumenstrom berücksichtigt auch Emissionen aus anderen Quellen wie Baustoffen und Möbeln. Kategorie Beschreibung Außenluftvolumenstrom pro Person/Nichtraucherbereich üblicher Bereich [m 3 /h] Standardwert [m 3 /h] IDA 1 spezielle Raumluftqualität > IDA 2 mittlere Raumluftqualität IDA 3 mäßige Raumluftqualität IDA 4 niedrige Raumluftqualität < Planungshinweise

23 Es wird dringend empfohlen bei Möbeln, Teppichen und anderen Einrichtungen nur Materialien mit keinen oder geringen Emissionen zu wählen, anstatt den Aussenluftvolumenstrom zu erhöhen, um vermeidbare Emissionen zu verdünnen. Außenluftqualität (ODA = Outdoor Air) Leitsubstanzen WHO = SO 2, Ozon, NO 2, PM10 Kategorie ODA 1 ODA 2 Beschreibung Saubere Luft, die nur zeitweise staubbelastet sein darf (z.b. Pollen) alle WHO Grenzwerte werden eingehalten Außenluft mit hoher Konzentration an Staub oder Feinstaub und/oder gasförmigen Verunreinigungen ein WHO Grenzwert um < 50% überschritten Empfohlene Mindestfilterklassen je Filterstufe (Definition der Filterklassen nach EN 779) IDA 1 IDA 2 IDA 3 IDA 4 ODA 1 (saubere Luft) F9 F8 F7 F5 ODA 2 (Staub) F7 + F9 F5 + F8 F5 + F7 F5 + F6 ODA 3 (sehr hohe Konzentration von Staub oder Gasen) F7 + GF + F9 F7 + GF + F9 GF = Gasfilter (Aktivkohlefilter) und/oder chemischer Filter F5 + F7 F5 + F6 ODA 3 Außenluft mit sehr hoher Konzentration an gasförmigen Verunreinigungen und/oder Staub oder Feinstaub ein WHO Grenzwert um > 50 % überschritten 4. Außenluftvolumenströme nach CO 2 -Gehalt Zur Verringerung der Betriebskosten im laufenden Betrieb kann der CO 2 -Gehalt zur Auslegung eines bedarfsgeregelten Systems verwendet werden. Zusammenhang zwischen Außen- und Raumluftqualität nach DIN EN Die Außenluft sollte unter Berücksichtigung ihrer Kategorie so gefiltert werden, dass die Anforderungen an die Raumluft erfüllt sind. Die Dimensionierung der Filterstufe sollte ein Optimierungsergebnis unter Berücksichtigung der jeweiligen Situation sein (Betriebszeit, Staubbelastung, besondere Verunreinigungsbedingungen usw.). Im Airblock KG werden für die Zuluft ein F7 und für die Abluft ein F5-Filter eingesetzt. Empfohlen wird die Geräte nur für eine max. zu erreichende Raumluftqualität IDA 3 bei einer Außenluftqualität ODA 2 einzusetzen. Kategorie CO 2 -Gehalt über dem Gehalt in der Außenluft, in ppm üblicher Bereich Standardwert IDA 1 < IDA IDA IDA 4 > Planungshinweise

24 Regelungsausstattungen elektromechanische Ausführung Je nach Regelungsausstattung spricht man beim Airblock KG von elektromechanischer Ausführung oder von der Ausführung Regelung KaControl. Wird eine bauseitige Gebäudeautomation zur Steuerung und Regelung des Airblock KG eingesetzt, ist die elektromechanische Ausführung zu wählen. Dabei sind standardmäßig keine Feldgeräte im Lüftungsgerät eingebaut. Die Motoren sind jeweils auf einen am Gerät befindlichen Reparaturschalter verdrahtet. standardmäßig keine Feldgeräte vorhanden EC-Ventilatoren sind standardmäßig auf einen Rep.-Schalter verdrahtet Ansteuerung der EC-Ventilatoren über 0..10V optional können Feldgeräte, montiert im Gerät oder zur bauseitigen Montage, bestellt werden (siehe Zubehör) Regelungstechnik

25 Regelungsausstattungen Regelungsausstattung KaControl Die Regelungsausstattung KaControl ist auszuwählen, wenn das Lüftungsgerät steckerfertig, inkl. Automationscontroller, Feldgeräte und Verkabelung ausgeliefert werden soll. Das Lüftungsgerät ist nach Zuschaltung der Spannungsversorgung betriebsbereit und kann über das Bedienteil gemäß den Anforderungen des Nutzers konfiguriert werden. Werden bei der Verwendung der Regelungsausstattung KaControl nachgeschaltete Wärmetauscher installiert, so ist das KaControl- Erweiterungsmodul einzuplanen. T = Kanaltemperaturfühler P = Differenzdrucksensoren M = Klappenstellantriebe alle für die Funktion des Grundgerätes notwendigen Feldgeräte sind montiert und verkabelt intelligentes Motormanagement über eine serielle Anbindung der EC-Ventilatoren an die KaControl-Regelung ein Hauptschalter für das komplette Lüftungsgerät Schaltschrank inkl. Regelung ist je nach Geräteausführung direkt am Gerät montiert oder als ext. Wandschrank vorhanden. Lüftungsgerät ist nach Zuschaltung der Spannungsversorgung sofort funktionsbereit optional können Feldgeräte bauseits montiert und auf die KaControl-Regelung aufgeschaltet werden für Geräte in teilbarer Ausführung sind bauseitige Elektroinstallationsarbeiten notwendig Regelungstechnik

26 Raum Systemaufbau Regelungsausstattung KaControl Bei Installation nachgeschalteter Wärmetauscher ist das KaControl-Erweiterungsmodul vorzusehen. Das Erweiterungsmodul wird über eine serielle Bus-Kommunikation mit der KaControl Regelung im Lüftungsgerät verbunden. Alle notwendigen Feldgeräte für die nachgeschalteten Wärmetauscher, wie Temperaturfühler, Frostschutzwächter und Regelventile, können an das KaControl-Erweiterungsmodul angeschlossen werden. Raumtemperaturfühler Luftqualitätsraumfühler Außentemperaturfühler Zur Integration der KaControl-Regelung in unterschiedliche Automationsnetzwerke stehen verschiedene Schnittstellenkarten zur Verfügung (siehe Zubehör). Für den Einsatz der KaControl-Schnittstellenkarten (Modbus RTU, BACnet IP, LON FTT10A) ist das KaControl-Erweiterungsmodul notwendig. Hinweis: Die Isolierung der entkoppelten Anschlussstutzen hat bauseits zu erfolgen. KaControl

27 Regelungsausstattung KaControl Airblock KG Grundgerät mit Plattenwärmetauscher Feldgeräte montiert Innenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC A/Z 1 Außenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC 0..10V Innenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC A/Z 2 Außenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC 0..10V Innenaufstellung: nicht vorhanden! 3 Außenaufstellung: Absperrklappe Umluft 24VAC 0..10V 4 WRG-Bypassklappe 24VAC 0..10V 5 Differenzdrucksensor Außenluftfilter (stetig) 6 Differenzdrucksensor Abluftfilter (stetig) 7 Volumenstrommessgerät Zuluft 8 Volumenstrommessgerät Abluft 9 Kanaltemperaturfühler Zuluft 10 Kanaltemperaturfühler Abluft 11 Kanaltemperaturfühler Fortluft 12 Kanaltemperaturfühler Außenluft Feldgeräte Zubehör 13 Außentemperaturfühler IP54 14 Raumtemperaturfühler IP20 15 Raumluftqualitätsfühler CO 2 Raumluftqualitätsfühler Mischgas (VOC) 16 Kanal-Luftqualitätsfühler CO 2 Kanal-Luftqualitätsfühler Mischgas (VOC) 17 Kanaldrucksensor Zuluft 18 Kanaldrucksensor Abluft 19 Kanalrauchmelder KaControl

28 Regelungsausstattung KaControl Airblock KG Grundgerät mit Rotationswärmetauscher Feldgeräte montiert Innenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC A/Z 1 Außenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC 0..10V Innenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC A/Z 2 Außenaufstellung: Absperrklappe Fortluft 24VAC 0..10V Innenaufstellung: nicht vorhanden! 3 Außenaufstellung: Absperrklappe Umluft 24VAC 0..10V 5 Differenzdrucksensor Außenluftfilter (stetig) 6 Differenzdrucksensor Abluftfilter (stetig) 7 Volumenstrommessgerät Zuluft 8 Volumenstrommessgerät Abluft 9 Kanaltemperaturfühler Zuluft 10 Kanaltemperaturfühler Abluft 12 Kanaltemperaturfühler Außenluft Feldgeräte Zubehör 13 Außentemperaturfühler IP54 14 Raumtemperaturfühler IP20 15 Raumluftqualitätsfühler CO 2 Raumluftqualitätsfühler Mischgas (VOC) 16 Kanal-Luftqualitätsfühler CO 2 Kanal-Luftqualitätsfühler Mischgas (VOC) 17 Kanaldrucksensor Zuluft 18 Kanaldrucksensor Abluft 19 Kanalrauchmelder KaControl

29 Regelungsausstattung KaControl für Kalt-/Warmwasser-Kombitauschermodul 2-Leiter-System nur Heizen 2-Leiter-System Heizen/Kühlen 4-Leiter-System - Heizen - Kühlen Erweiterungsmodul KaControl Erweiterungsmodul KaControl Erweiterungsmodul KaControl Feldgeräte Art.-Nr. montiert Zubehör 20 Kanaltemperaturfühler Zuluft X 21 Anlegetemperaturfühler RL-Erhitzer X 22 Frostschutzwächter enthalten X 23 3-Wege-Regelkugelhahn, 24VAC, 0..10V n. Auslegung X 2-Wege-Regelkugelhahn, 24VAC, 0..10V n. Auslegung X KaControl

30 Hydraulische Schaltungen Beimischschaltung mit 3-Wege-Regelkugelhahn konstanter Volumenstrom im Verbraucherkreis Vorteile niedrige Rücklauftemperaturen und damit geeignet für Anlagen mit zwingend niedrigen Rücklauftemperaturen, wie BHKW, Brennwert-Kessel, Wärmepumpen schnelle Regelung durch konstante Fließgeschwindigkeit und Volumenstrom im Verbraucherkreis geringe Temperaturschichtung im Wärmetauscher durch einen konstanten Volumenstrom im Verbraucherkreis, wodurch ein Ansprechen des Frostschutzwächters aufgrund von Luftschichtung vermieden wird Hinweise annähernd differenzdruckloses Primärsystem am Anschluß des Sekundärkreises die Beimischschaltung erfordert die Installation einer Sekundärpumpe Drosselschaltung mit 2-Wege-Regelkugelhahn Mengenregelung im Verbraucherkreis Vorteile Totalabsperrung des Verbrauchers Reservemenge im Teillastbetrieb und bei Anlage AUS kommt anderen Verbrauchern zugute (positive gegenseitige Beeinflussung) große Temperaturdifferenz im Teillastbetrieb Hinweise ungleiche Wärmebeaufschlagung im Wärmetauscher jede Änderung des Differenzdruckes im Primärsystem führt zu einer Mengenänderung (Störung für den Regelkreis) nicht für eine Erhitzerregelung geeignet! Regelungstechnik

31 Funktion Beschreibung Zubehör notwendig Temperaturregelung Zulufttemperaturregelung Raumtemperaturregelung mittels einer Raum-Zuluftkaskadenregelung Ablufttemperaturregelung mittels einer Abluft-Zuluftkaskadenregelung Sollwertverschiebung (Raum-, Abluft oder Zuluft in Abhängigkeit zur Außentemperatur (Sommerkompensation) Luftqualitätsregelung Regelung der Luftqualität im Raum (CO 2 oder Mischgas) X Regelung der Luftqualität im Abluftkanal (CO 2 oder Mischgas) Kanaldruckregelung Konstantdruckregelung im Zuluftkanal, unabhängig vom Abluftkanal X Konstantdruckregelung im Abluftkanal, unabhängig vom Zuluftkanal Volumenstromregelung Regelung Zuluftvolumenstrom, unabhängig vom Abluftvolumenstrom, Istwertanzeige am Bedienterminal Regelung Abluftvolumenstrom, unabhängig vom Zuluftvolumenstrom, Istwertanzeige am Bedienterminal Intelligentes Motormanagement Serielle Anbindung der EC-Ventilatoren an die KaControl-Steuerung. Verarbeitung folgender Motorinfomationen Indentifikationsnummer Sollwert Drehzahl Istwert Drehzahl aktuelle elektrische Leistung Motorstatus Motorwarnung Motortemperatur Betriebsstunden Freie Nachtkühlung Reduzierung des Kühlenergieverbrauchs durch Vorkühlung der Räume in der Nacht mit kühler Außenluft X Kälterückgewinnung Reduzierung des Kühlenergieverbrauchs durch Kälterückgewinnung X X X WRG-Vereisungsschutz (nur für Plattenwärmetauscher) WRG-Vereisungsschutz durch stetige WRG-Bypassklappe Regelungstechnik

32 Funktion Beschreibung Zubehör notwendig Frostschutz Frostschutz für externe Wärmetauscher durch Überwachung der Rücklauftemperatur am Wärmetauscher und durch Auswertung des Frostschutzwächters X Filterüberwachung Grenzwertüberwachung der Filter mittels analoger Differenzdrucksensoren Bedienterminal Bedienterminal zur intuitiven Bedienung der Anwenderebene Fachmannebene Herstellerebene Das Bedienterminal ist ausgestattet mit einer automatisch schaltenden Hintergrundbeleuchtung. Zeitfunktionen Relais (potentialfrei) zur Meldeweiterleitung Buskommunikation Umfangreiche Zeitfunktionen durch integrierte Echtzeituhr 6 Schaltzeiten pro Wochentag 9 Ferienprogramme automatische Umschaltung Sommer-/Winterzeit Relais zur Meldeweiterleitung Sammelstörmeldung Wartungsmeldung Modbus RTU BACnet/IP LonWorks (FTT10A) X Raumbediengerät Bedienung der Grundfunktionen mittels Kampmann KaController X Enteisung Aussenluftfilter (nur bei Geräten zur Außenaufstellung) Jahreszeitabhängige Enteisung des Außenluftfilters durch stetige Ansteuerung der Mischluftklappen Regelungstechnik

33 Bauteil KaController mit Ein-Knopf- Bedienung, Art.-Nr KaController mit seitlichen Funktionstasten, Art.-Nr Merkmale Raumbediengerät mit großflächigem LCD-Multifunktionsdisplay und Ein-Knopf Bedienung für höchsten Bedienkomfort, Kommunikations-Schnittstelle, automatisch schaltende LED-Hintergrundbeleuchtung, integrierter Raumtemperaturfühler, Druck-/Dreh-Navigator mit Endlos-Dreh-/Rastfunktion, individuell veränderbare Grundanzeige, integriertes Tag-, Nacht- und Wochen-Schaltprogramm. Gehäuse Wandmontage (Aufputz) auf Unterputzdose Gehäusefarbe weiß, ähnl. RAL 9010 Spannung 230 V Temperatur-Einstellbereich max C (8-26 C) Schutzart IP 30 Abmessungen Display H x B 48 x 51 mm Abmessungen H x B x T 86 x 86 x 29 mm Wandaufbauhöhe (+ 29 mm Einbau UP) für Schnellzugriff auf Lüftereinstellung, Betriebsarten, Ecobetrieb, Uhrzeit und Zeitschaltprogramm, sonst wie Art.-Nr Gehäuse Wandmontage (Aufputz) auf Unterputzdose Gehäusefarbe weiß, ähnl. RAL 9010 Spannung 230 V Temperatur-Einstellbereich max C (8-26 C) Schutzart IP 30 Abmessungen Display H x B 48 x 51 mm Abmessungen H x B x T 86 x 86 x 29 mm Wandaufbauhöhe (+29 mm Einbau UP) Regelungstechnik Zubehör

34 Bauteil Raumtemperaturfühler, Merkmale Wohnraumtemperatur zur Erfassung der Temperatur mit passivem Ausgang Art.-Nr Gehäuse Gehäusefarbe Wandmontage weiß Schutzart IP 30 Abmessungen H x B x T 84,5 x 84,5 x 25 mm Differenzdrucksensor zur Filterüberwachung und Kanaldruckregelung, Hintergrundbeleuchtetes und UV-beständiges LCD Display. Messbereich frei über Dip-Schalter einstellbar. Art.-Nr.: (ohne Display) (mit Display) Messbereiche Ausgang analog Ausgang digital 0-100, 300, 500, Pa (einstellbar) 0 10 V 1 Wechsler Schutzart IP 65 Spannungsversorgung 24V AC/DC Regelungstechnik Zubehör

35 Bauteil Volumenstrommessgerät, Art.-Nr.: CO 2 -Sensor zur Wandmontage, Art.-Nr.: Sensor Raumluftqualiät zur Wandmontage, Art.-Nr.: Merkmale Hintergrundbeleuchtetes und UV-beständiges LCD Display. Programmierung der erforderlichen k-faktoren, Pa, m 3 /s, m 3 /min, m 3 /h, l/s, l/min, l/h. Skalierung des max. Ausgangssignal bei max. Volumenstrom. Wechsler bei Überschreitung eines Vorgabewertes. Montiert am Gerät, Verdrahtung bauseits Verwendungsbereich m 3 /h; Pa Ausgang analog 0 10 V Ausgang digital 1 Wechsler Schutzart IP 65 Spannungsversorgung 24V AC/DC Der selbstkalibrierende, mikroprozessorgesteuerte Sensor dient zur Erfassung des CO 2 -Gehaltes der Luft im Bereich von ppm CO 2. Die Mess-Signale des CO 2 -Transmitter werden in Standardsignale von 0-10 V umgewandelt. Gehäuse Wandmontage Gehäusefarbe weiß Messbereich ppm Ausgang CO V Schutzart IP 30 Spannungsversorgung 24 V AC/DC Abmessungen H x B x T 98 x 106 x 32 mm Der selbstkalibrierende, mikroprozessorgesteuerte Raumluftqualitätssensor dient zur Ermittlung der Raumluftqualität bzw. der Raumluftgüte auf Basis eines Mischgas-/VOC-Sensors. Gehäuse Wandmontage Gehäusefarbe weiß Messbereich % Luftgüte Ausgang Luftgüte 0-10 V Schutzart IP 30 Spannungsversorgung 24 V AC/DC Abmessungen H x B x T 91 x 85 x 29 mm Regelungstechnik Zubehör

36 Bauteil Temperaturfühler für Kanaleinbau, Art.-Nr.: Sensor Raumluftqualiät für Kanaleinbau, Art.-Nr.: Merkmale Kanaltemperaturfühler mit passivem Ausgang, mit Anschlussgehäuse aus schlagzähem Kunststoff, Deckel mit Schnellverschlussschrauben und Montageflansch aus Kunststoff. Der Kanalfühler ist speziell für Temperaturmessungen in Luftströmungen, zur Erfassung von Temperaturen in gasförmigen Medien, z. B. in Lüftungs- und Klimakanälen ausgelegt. Lanzenlänge 300 mm Edelstahl Gehäusefarbe Weiß (RAL 9010) Messbereich C Sensortyp NTC 10k Schutzart IP 65 Abmessungen H x B x T 72 x 64 x 39,4 m m wie Art.-Nr , jedoch für Kanaleinbau Gehäuse Wandmontage Gehäusefarbe weiß Messbereich % Luftgüte Ausgang Luftgüte 0-10 V Schutzart IP 30 Spannungsversorgung 24 V AC/DC Abmessungen H x B x T 72 x 64 x 39 mm Einbaulänge 190 mm Regelungstechnik Zubehör

37 Bauteil CO 2 -Sensor für Kanaleinbau, Art.-Nr.: Temperaturfühler für Rohrleitungen als Anlegefühler, Art.-Nr.: Merkmale wie Art.-Nr , jedoch für Kanaleinbau Gehäuse Gehäusefarbe Messbereich Ausgang CO 2 Wandmontage weiß ppm 0-10 V Schutzart IP 30 Spannungsversorgung Abmessungen H x B x T 24 V AC/DC 98 x 106 x 32 mm Rohranlege-Widerstandsthermometer mit passivem Ausgang, Spannband und Klemmkastengehäuse aus schlagzähem Kunststoff und Gehäusedeckel mit Schnellverschlussschrauben Gehäuse Gehäusefarbe Weiß (RAL 9010) Messbereich C Sensortyp Rohrmontage mit Endlosspannband (300mm) NTC 10k Schutzart IP 65 Abmessungen H x B x T 72 x 64 x 39,4 mm Regelungstechnik Zubehör

38 Bauteil Außentemperatur-, Industrieraumfühler IP65, Art.-Nr.: Kanalrauchmelder Art.-Nr.: Merkmale Außenwandwiderstandsthermometer/Witterungsfühler Außentemperaturfühler mit passivem Ausgang, mit internem Sensor, mit Gehäuse aus schlagzähem Kunststoff und Schnellverschlussschrauben, zur Erfassung der Außentemperatur, der Temperatur im Feuchtraumbereich, z.b. als Witterungsfühler, zur Montage auf Außenwänden, in Kühl- und Gewächshäusern, in Hallen, im Industriebereich und in der Landwirtschaft. Gehäuse Wandmontage Gehäusefarbe weiß Messbereich C Sensortyp NTC 10k Schutzart IP 65 Abmessungen H x B x T 72 x 64 x 39,4 mm Kanalrauchmelder zur Rauchdetektion in Lüftungskanälen Spannungsversorgung 24 V AC/DC Gehäuse Kanalmontage Detektortyp ALK-E Streulicht (Tyndall-Effekt) Nennstrom max. 140 ma Relaisausgänge Potentialfrei Alarmrelais verriegelt 1 Öffnerkontakt 250 V, 8 A; 1 Öffner 250 V, 8 A Verschmutzungsrelais 1 Öffnerkontakt 250 V, 6 A Schutzart IP 54 Betriebstemperatur -10 C bis +50 C Zulässige Luftfeuchte % nicht kondensierend Regelungstechnik Zubehör

39 Bauteil Ventil und Antrieb für eine Drosselschaltung Ventil und Antrieb für eine Beimischschaltung Merkmale 2-Wege Kugelhahn mit Außengewinde, luftblasendicht Stellantrieb 24V, stetig 0-10V Art.-Nr. Wassermenge kvs-wert [m 3 /h] Nennweite Anschluss [m 3 /h] ,25 0,4 1,0 DN ,4 0,6 1,6 DN ,6 1,0 2,5 DN ,0 1,6 4,0 DN / ,6 2,5 6,3 DN / ,5 4,0 10,0 DN / ,0 6,3 16,0 DN ,3 9,6 25,0 DN /4 3-Wege Kugelhahn mit Außengewinde, luftblasendicht Stellantrieb 24V, stetig 0-10V Art.-Nr. Wassermenge kvs-wert [m 3 /h] Nennweite Anschluss [m 3 /h] ,25 0,4 1,0 DN ,4 0,6 1,6 DN ,6 1,0 2,5 DN ,0 1,6 4,0 DN / ,6 2,5 6,3 DN / ,5 4,0 10,0 DN / ,0 6,3 16,0 DN ,3 9,6 25,0 DN /4 Regelungstechnik Zubehör

40 Bauteil Schnittstellenkarte Modbus RTU Merkmale zur Integration in ein Modbus RTU-Netzwerk Art.-Nr.: Spannungsversorgung Protokoll intern Modbus RTU Schnittstellenkarte BACnet IP Installation zur Integration in ein BACnet IP-Netzwerk Steckkarte Art.-Nr.: Spannungsversorgung Protokoll intern BACnet IP Schnittstellenkarte LON FTT10A Installation zur Integration in einlon FTT10A-Netzwerk Steckkarte Art.-Nr.: Spannungsversorgung Protokoll Installation intern LON FTT10A Steckkarte Für den Einsatz der KaControl Schnittstellenkarten ist das KaControl-Erweiterungsmodul notwendig. Regelungstechnik Zubehör

41 Bauteil Merkmale Der Airblock KG wird in der Regelungsausstattung KaControl inkl. benötigter Stellantriebe für Fort- und Außenluftklappen sowie, falls vorhanden, für Bypass- und Filterenteisungsklappe geliefert. Wird der Airblock KG ohne KaControl-Regelung gewählt, sind die Klappenstellantriebe als Zubehör erhältlich (siehe unten in entsprechender Auswahltabelle). Art.-Nr. Ansteuerung Max. Klappengröße Klappenstellantrieb Drehmoment Betriebsspannung Schutzart Nm 24VAC Auf/Zu 1 m 2 IP Nm 24VAC Stetig (0-10 V) 1 m 2 IP Nm 24VAC Auf/Zu 2 m 2 IP Nm 24VAC Stetig (0-10 V) 2 m 2 IP Nm 24VAC Auf/Zu 4 m 2 IP Nm 24VAC Stetig (0-10 V) 4 m 2 IP Nm 230VAC Auf/Zu 1 m 2 IP Nm 230VAC Auf/Zu 2 m 2 IP Nm 230VAC Auf/Zu 4 m 2 IP 54 Regelungstechnik Zubehör

42 Anzahl der Klappenstellantriebe für Geräte mit Rotationswärmetauscher Motorausführung Drehmoment Art.-Nr. Auf/Zu 24 V Innenaufstellung Außenluftaufstellung BG 20 BG 40 BG 60/80 BG 100 BG 120 BG 20 BG 40 BG 60/80 BG 100 BG Auf/Zu 230V V/ 24V Anzahl der Klappenstellantriebe für Geräte mit Diagonal-Platten-Wärmetauscher Motorausführung Drehmoment Art.-Nr. Auf/Zu 24 V Auf/Zu 230V 0-10V/ 24V = Empfehlung (bei Regelung H2 KaControl enthalten) Innenaufstellung Außenluftaufstellung BG 20 BG 40 BG 60/80 BG 100 BG 120 BG 20 BG 40 BG 60/80 BG 100 BG = optional Regelungstechnik Zubehör

43 Rotationswärmetauscher Innenaufstellung 1-tlg. Ausführung Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr.* L = Länge H = Höhe T = Tiefe BG *10010** BG *10010** BG *10010** BG *10010** Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

44 Rotationswärmetauscher Innenaufstellung 3-tlg. Ausführung (für geringe Einbringöffnungen) Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr. L1 L2 L3 L = Länge H = Höhe T T1 BG *10110** BG *10110** BG *10110** BG *10110** BG *10110** BG *10110** Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

45 Diagonal-Plattenwärmetauscher Innenaufstellung 1-tlg. Ausführung Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr. L = Länge H = Höhe T = Tiefe BG *10000** BG *10000** BG *10000** BG *10000** Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

46 Diagonal-Plattenwärmetauscher Innenaufstellung 3-tlg. Ausführung (für geringe Einbringöffnungen) Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr. L1 L2 L3 L = Länge H = Höhe T BG *10100** BG *10100** BG *10100** BG *10100** BG *10100** BG *10100** Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

47 Rotationswärmetauscher 1-tlg./3-tlg. Ausführung Außenaufstellung Merkmale Außenaufstellung Außenpaneele beschichtet Mischluftklappe zur Filterenteisung Ansaug- und Ausblashaube für Außen- und Fortluft Außenluft oben angeordnet zur Vermeidung von Schneeansaugung Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr. Ausführung L1 L2 L3 L = Länge H = Höhe T1 T* BG *20010** 1-tlg BG *20010** 1-tlg BG *20010** 1-tlg BG *20010** 1-tlg BG *20110** 3-tlg BG *20110** 3-tlg Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

48 Diagonal-Plattenwärmetauscher 1-tlg. / 3-tlg. Ausführung Außenaufstellung Vorderansicht Draufsicht Baugröße Art.-Nr. Ausführung L1 L2 L3 L = Länge L (inkl. KaControl) H = Höhe BG *20000** 1-tlg BG *20000** 1-tlg BG *20000** 1-tlg BG *20000** 1-tlg BG *20100** 3-tlg BG *20100** 3-tlg Abmessungen bei elektromechanischer Ausführung zusätzlich ca. 100 mm für Reparaturschalter * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße T* Abmessungen

49 Diagonal-Plattenwärmetauscher3-tlg. Ausführung Innenaufstellung Vorderansicht Draufsicht KaControl- Schaltschrank zur Wandmontage Baugröße Art.-Nr. Ausführung L1 L2 L3 L = Länge H = Höhe T BG *20010** 3-tlg BG *20010** 3-tlg BG *20010** 3-tlg BG *20010** 3-tlg * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Regelungsausführung (00 = elektromechanisch, H2 = KaControl) optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

50 Kanalanschluss-Stutzen Vorderansicht Luftkanalprofil Plus P30 Baugröße Breite Höhe BG BG BG BG BG BG Abmessungen

51 Gewichte Airblock KG einteilig 1) Baugröße Luftrichtung horizontal [kg] Plattenwärmetauscher Rotationswärmetauscher Innenaufstellung Außenaufstellung Innenaufstellung Außenaufstellung Luftrichtung vertikal [kg] Luftrichtung horizontal [kg] Luftrichtung horizontal [kg] Luftrichtung horizontal [kg] BG BG BG BG Gewichte Airblock KG mehrteilig 1) Baugröße Innenaufstellung Plattenwärmetauscher Innenaufstellung Rotationswärmetauscher L1 [kg] L2 [kg] L3 [kg] Gesamt [kg] L1 [kg] L2 [kg] L3 [kg] Gesamt [kg] BG BG BG BG BG BG Außenaufstellung Plattenwärmetauscher Außenaufstellung Rotationswärmetauscher BG BG ) Die Gewichte gelten für die elektromechanische Ausführung, bei enthaltenem Zubehör erhöhen sich die Gewichte entsprechend. Gewichte

52 Nacherhitzermodul Vorderansicht Draufsicht T Baugröße Artikelnummer Länge Höhe Tiefe Gewicht [kg] BG *012**** BG *012**** BG *012**** BG *012**** BG *012**** BG *012**** * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Ausführung Wärmerückgewinnung Plattenwärmetauscher = 00; Rotationswärmetauscher = 10 optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

53 Kombitauschermodul Vorderansicht Draufsicht T Baugröße Artikelnummer Länge Höhe Tiefe Gewicht [kg] BG *022**** BG *022**** BG *022**** BG *022**** BG *022**** BG *022**** * Abluftseite (1 = links, 2 = rechts) ** Ausführung Wärmerückgewinnung Plattenwärmetauscher = 00; Rotationswärmetauscher = 10 optionales Zubehör: Grundrahmen und Füße Abmessungen

54 Diagonal-Plattenwärmetauscher BG 20 BG 40 BG 60 BG 80 BG 100 BG 120 Stufe Luftmenge Baugröße Luftgeschwindigkeit Rückwärmezahl 1 Rückwärmezahl nach DIN EN 308 Austrittstemperatur WRG 1 Leistung WRG (feucht) Wärmerück- gewinnungs- Klasse [m 3 /h] [m/s] [%] [%] [C ] [kw] Min ,0 74,1 63,5 13,2 12,6 H3 Nominal ,3 71,8 61,7 12,4 16,3 H3 Max ,7 69,6 60,1 11,7 20,5 H3 Min ,0 78,3 66,6 14,6 24,9 H2 Nominal ,4 75,6 64,5 13,7 34,4 H3 Max ,0 72,8 62,5 12,8 46,4 H3 Min ,0 77,2 65,8 14,2 35,1 H2 Nominal ,5 74,0 63,3 13,2 50,5 H3 Max ,8 72,4 62,1 12,6 60,1 H3 Min ,3 75,4 64,4 13,6 42,9 H3 Nominal ,0 71,6 61,6 12,3 65,2 H3 Max ,2 70,9 61,1 12,1 70,2 H3 Min ,1 71,9 61,8 12,5 49,1 H3 Nominal ,8 67,7 58,6 11,0 77,0 H3 Max ,0 66,7 57,9 10,7 85,0 H3 Min ,0 72,7 62,4 12,7 53,8 H3 Nominal ,8 67,6 58,6 11,0 92,3 H3 Max ,1 66,4 57,7 10,6 104,2 H3 Auslegungsparameter Druck extern: 300 Pa (Zu- u. Abluft) 1) t ZU =-12 C, 90 % r.f.; t AB = 22 C, 50 % r.f. Leistungsdaten

55 Rotationswärmetauscher BG 20 BG 40 BG 60 BG 80 BG 100 BG 120 Stufe Luftmenge Auslegungsparameter Druck extern: 300 Pa (Zu- u. Abluft) 1) t ZU =-12 C, 90 % r.f.; t AB = 22 C, 50 % r.f. Baugröße Luftgeschwindigkeit Rückwärmezahl 1 Rückwärmezahl nach DIN EN 308 Austrittstemperatur WRG 1 Leistung WRG (feucht) Wärmerück- gewinnungs- Klasse [m 3 /h] [m/s] [%] [%] [C ] [kw] Min ,0 87,8 87,8 17,8 21,2 H1 Nominal ,3 84,6 84,6 16,7 27,2 H1 Max ,7 81,1 81,1 15,6 33,9 H1 Min ,0 88,8 88,8 18,2 39,9 H1 Nominal ,4 84,9 84,9 16,9 54,6 H1 Max ,0 80,5 80,5 15,4 72,5 H1 Min ,0 88,4 88,4 18,1 56,9 H1 Nominal ,5 83,9 83,9 16,5 80,9 H1 Max ,8 81,3 81,3 15,7 95,5 H1 Min ,3 86,1 86,1 17,3 69,2 H1 Nominal ,0 80,0 80,0 15,2 102,9 H1 Max ,2 78,8 78,8 14,8 110,2 H1 Min ,1 89,5 89,5 18,4 86,4 H1 Nominal ,8 84,0 84,0 16,6 135,1 H1 Max ,0 82,6 82,6 16,1 148,9 H1 Min ,0 90,2 90,2 18,7 94,3 H1 Nominal ,8 83,8 83,8 16,5 161,7 H1 Max ,1 82,0 82,0 15,9 181,9 H1 Leistungsdaten

56 Diagonal-Plattenwärmetauscher BG 20 BG 40 BG 60 BG 80 BG 100 BG 120 Stufe Auslegungsparameter Druck extern: 300 Pa (Zu- u. Abluft) 1) Spezifische Ventilarleistung (SFP) gemäß EnEV 2009 bei Nennluftmenge und externen Kanaldruckverlusten 300 Pa mit Klappen u. Filtern (F5/F7) 2) Anschlusswerte bei Versorgungsspannung 3 x 400 V, 50 Hz 3) nach EnEV 2009 SFP-Klasse kleiner/gleich SFP4 Baugröße Luftmenge Luftgeschwindigkeit Motornennleistung Zuluft Motornennleistung Abluft SFP Zuluft 1) SFP Abluft 1) SFP Gesamt SFP Klasse 3) Max. Anschlusswerte 2) [m 3 /h] [m/s] [W] [W] [W/m 3 s] [W/m 3 s] [W/m 3 s] [kw] [A] Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 2,5 5,2 Max , SFP 3 Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 Max , SFP 3 Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 Max , SFP 3 Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 Max , SFP 3 Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 Max , SFP 3 Min , SFP 3 Nominal , SFP 3 Max , SFP 4 6,5 11,2 6,5 11,2 7,1 12,0 10,9 18,0 12,5 20,4 Motorkenndaten

Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten. Bauvorhaben ===========

Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten. Bauvorhaben =========== Ausführlicher Ausschreibungstext mit technischen Daten Bauvorhaben =====. Hauslüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und PWW-Nachwärmung Gerätetyp stehend: WRG 600-EC/DDC-PWW Die Klima- und Lüftungsgeräte

Mehr

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung

Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Lüftungs-Systeme mit Wärmerückgewinnung Vitovent 300 / 300-W zentral Wandgerät 180 bis 400 m³/h 15.1 Vitovent 300-F zentral Bodenstehendes Gerät 280 m³/h 15.2 Zu- und Abluftfilter 15.3 15 5811965-3 8/2015

Mehr

FSL/20/D/1. Deckengeräte. Serie SCHOOLAIR-D. Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade

FSL/20/D/1. Deckengeräte. Serie SCHOOLAIR-D. Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade FSL/20/D/1 Deckengeräte Serie -D Für den Einbau im Deckenbereich an der Fassade Inhalt Beschreibung Inhalt Beschreibung 2 Funktionsbeschreibung 3 Ausführungen Abmessungen 4 Bedienung und Regelung Raumbediengerät

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h

Serie 7F - Filterlüfter (21 550) m³/h Serie - Filterlüfter (21 550) m³/h SERIE Filterlüfter für den Schaltschrank eräuscharm eringe Einbautiefe Luftleistung (16 300) m³/h (mit zusätzlichem Austrittsfilter) Luftleistung (21 550) m³/h (freiblasend)

Mehr

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6.

Vertikale Geräte. Serie FSL-V-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner zum vertikalen Einbau vor der Brüstung K2 6. .3 X X testregistrierung Vertikale Geräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Ventilator Justierfuß Wärmeübertrager HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät

Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät CKL für Innenaufstellung CKL in wetterfester Ausführung Inhaltsverzeichnis Einsatzbereich, Motordaten...3 Technische Daten... 4-6 Bauteilbeschreibung...7

Mehr

Everest. BY ALDES Hochleistungs- Lüftungszentrale

Everest. BY ALDES Hochleistungs- Lüftungszentrale V E N T I L A T I O N Everest BY ALDES Hochleistungs- Lüftungszentrale Everest BY ALDES Hochleistungs-Lüftungsgeräte für 1.000 bis 7.000 m 3 /h Um den wachsenden Anforderungen nach Raumkomfort zu genügen,

Mehr

Funktioniert perfekt!

Funktioniert perfekt! Funktioniert perfekt! SART Link - Leistungsregelung für Wärmetauscher der Swegon Lüftungsgeräte-Serie GOLD The Indoor Climate Company SART Link und GOLD Lüftungsgeräte: Die Komplettlösung SART Link und

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de

Brüstungsgeräte. Serie SCHOOLAIR-B. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner K2 6.2 35. 02/2013 DE/de .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Wasseranschluss Filterdeckel Justierfuß HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager

Mehr

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte

Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Freie Lüftung - Möglichkeiten, Grenzen, rechtliche Aspekte Thomas von der Heyden Bad Kissingen, 17. April 2012 Gliederung Arbeitsstättenrecht Normen VDI-Richtlinien Zusammenfassung Seite 2 ASR A 3.6 Lüftung

Mehr

Druckluftbilanzierungssystem

Druckluftbilanzierungssystem Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF High End Elektronik für die anspruchsvolle Druckluftbilanzierung Das Druckluftbilanzierungssystem VARIOMASS MF ist ein komfortables Druckluft Mengenmesssystem,

Mehr

ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG

ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG ACCUFLOW SCHOOL SCHULSANIERUNG MIT HOCHLEISTUNGSWÄRMERÜCKGEWINNUNG ACCUFLOW SCHOOL Speichermassenwärmetauscher mit bis zu 93 % Wirkungsgrad Feuchterückgewinnung bis zu 70 % Keine zusätzlichen Heizregister

Mehr

Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen

Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen Neues zur Raumluftqualität nach aktuellen Normen VDI 6022, DIN EN 13779, 12792, 13779, 15251 u. a. Karlsruhe, am 11.03.2008 TBB Dr. Achim, VDI keune.achim@vdi.de 1 Aktueller Stand: VDI 6022 Blatt 1, Hygiene-Anforderungen

Mehr

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5. aerosmart S Seite 5. aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinstwärmepumpe und Brauchwasserspeicher besteht.

Mehr

Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung.

Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung. Hallenbadgeräte Hallenbadgerät mit 2-stufiger Wärmerückgewinnung. Für Erlebnisund Sportbäder. www.boesch.at 03 Wozu eine Lüftungsanlage im Hallenbad? Schützen, sparen und sich wohlfühlen. Unser Tipp bösch

Mehr

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12

Datenblatt: Wilo-Stratos 50/1-12 Datenblatt: Wilo-Stratos 5/1-1 Kennlinien v 1 3 1 6 1 /min - 1 V 1 1 1 /min - 9 V Wilo-Stratos 5/1-1 1~3 V - DN 5 m/s 1 1 Zulässige Fördermedien (andere Medien auf Anfrage) Heizungswasser (gemäß VDI 35)

Mehr

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text

Alarmleiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text leiste, OJ-Air2 SW 3.13 WEB Text HTERM Text nummer verzög. 1 A 3 N/A Feueralarm Feueralarm 1 Brandalarm 2 A 3 N/A X BMA Brandmeldeanlage meldet 2 Externer Brandthermostatalarm 3 A 3 N/A X Interner Feueralarm

Mehr

Herokal Lüftungsgeräte

Herokal Lüftungsgeräte Luft zum Anfassen Dezentrales Heizen und Kühlen Gebläsekonvektor Geeignet zum Heizen oder/und Kühlen im 2 oder 4 Leiter-System, für Decken oder Wandmontage. Mit und ohne Geräteverkleidung erhältlich, Ventilausrüstung,

Mehr

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Frankfurt 14.11.2012 Wussten Sie schon? Moderne Baukonzepte von hochwärmegedämmten

Mehr

Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät

Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät Technische Dokumentation Comfort-Kompakt-Lüftungsgerät CKL für Innenaufstellung CKL in wetterfester Ausführung Inhaltsverzeichnis Einsatzbereich... 3 Geräteprogramm, Abmessungen, Motordaten... 4 Abmessungen...

Mehr

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG

KLIMAANLAGE KÜHLDECKE BETONKERNAKTIVIERUNG Seite 1 von 26 ALLGMENE DATEN ¾ Sommerbetrieb o Außentemperatur 32,0 C o Raumtemperatur 26,0 C o max. trockene Kühllast Raum 3,6 KW o max. trockene Kühllast Gebäude 170,0 KW ¾ Winterbetrieb o Außentemperatur

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Klimatechnik ist High-tech

Klimatechnik ist High-tech Klimatechnik ist High-tech Den Entwicklungen der Klimatechnik wird mit zunehmendem Umweltbewußtsein immer mehr Beachtung geschenkt. Ein sehr wichtiger Teil der Klimatechnik ist die Wärmerückgewinnung.

Mehr

Vor- und Nacherwärmung

Vor- und Nacherwärmung Zubehör Vor- und acherwärmung Seite 6 Vor- und acherwärmung Frostschutzheizung FSH 00 00 500 Ø 60 0 Die FSH-Außenluft lterbox (FSH = Frostschutzheizung) dient dazu, den Wärmetauscher im üftungsgerät vor

Mehr

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL Technisches Datenblatt MF420-IR-AL - 1 - 1. Eigenschaften Das Kohlendioxidmesssystem MF420-IR-AL ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Mit Hilfe von zwei unabhängigen Relaiskontakten

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Kontinuierliche, 2Punkt, 3Punkt und EinAusRegelung Verhältnisregelung Funktion Typ 8611 kombinierbar mit Sensoreingänge (4 20 ma, 0 10 V, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional,

Mehr

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h

DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h DOSALux UV-Desinfektionsanlagen Serie AM 24 160 m³/h Technische Daten Produktbeschreibung Leistungsbereich*: 24 160 m³/h Betriebsdruck: max. 10 bar (optional 16 oder 25 bar) Wassertemperatur: 5 50 C Hochleistungs-Niederdruck-UV-C-Amalgam

Mehr

Kreislauf-Absalzautomatik Modell: JKAA-MV

Kreislauf-Absalzautomatik Modell: JKAA-MV Produktabbildung EINSATZZWECK: Eine nicht kontinuierlich betriebene Absalzung wird im allgemeinen nicht leistungsabhängig betrieben. Bei geringer Verdunstungsleistung wird zuviel Wasser abgesalzen. Die

Mehr

Produktschulung DOM AccessManager

Produktschulung DOM AccessManager Produktschulung DOM AccessManager SICHERHEIT, QUALITÄT, DOM. Seite 1 von 38 Produktschulung DOM AccessManager 08/2005 DOM AccessManager Leistungsmerkmale Speicherinhalt: Bis zu 1.000 Schließmedien (Optional

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6.

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAS. Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät mit Wärmeübertrager und Wärmerückgewinner zum Einbau vor der Brüstung K2 6. .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert, Wär merückgewinner Radialgebläse Adaptive WRG-Klappe HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zuluft-Abluft-Sekundärluftgerät

Mehr

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1

5.2 aerosmart S. Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 Kompaktgeräte 5.2 aerosmart S Seite 1 5.2 aerosmart S Das aerosmart S ist ein Kompaktgerät mit Wärmerückgewinnung, welches aus den Komponenten Lüftungsmodul, Kleinst-Wärmepumpe und Brauch wasserspeicher

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT.

Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Internet-Service-Gateway ISG. Ihr Eintritt in die neue SERVICEWELT. Service 2.0 Für unsere modernen Heiz- und Lüftungssysteme gibt es jetzt die passende Bedienung. Über Ihren Tablet-PC oder Ihren PC können

Mehr

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil)

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) - 1 - 1. Eigenschaften Die Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Sie detektiert den

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Typ 8611 kombinierbar mit Stetige, 2Punkt, 3Punkt und Ein/AusRegelung Verhältnisregelung Sensoreingänge (,, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional, Prozess und Motorventil Vordefinition

Mehr

HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME

HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME HOCHEFFIZIENTE LUFT/ WASSER WÄRMETAUSCHER MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG ZUR NUTZUNG VON ERNEUERBARER ENERGIE UND ABFALLWÄRME Rosenberg Hungária Kft. H-2532 Tokodaltáró, József Attila út 32-34. Ungarn Telefon+36/33-515-515

Mehr

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11

Brüstungsgeräte. Serie FSL-B-ZAB. Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und Wär merückgewinner. 02/2013 DE/de K2 6.2 11 .2 X X testregistrierung Brüstungsgeräte Serie F7 Eurovent-zertifiziert Justierfuß Verschluss Filterdeckel HYGIENISCH GETESTET V DI 022 Geprüft nach VDI 022 Zu- und Abluftgerät mit Wärmeübertrager und

Mehr

Beschreibung Biogasaufbereitung durch Gasentfeuchtung mit Nacherhitzung und Aktivkohlebehälter TWIN

Beschreibung Biogasaufbereitung durch Gasentfeuchtung mit Nacherhitzung und Aktivkohlebehälter TWIN Beschreibung Biogasaufbereitung durch Gasentfeuchtung mit Nacherhitzung und Aktivkohlebehälter TWIN Wir bieten Standartlösungen für Biogasaufbereitung und -transport für ausgelagerte BHKWs Biogaskühlung

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

GEBLÄSE... nur reine Vorteile. Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design

GEBLÄSE... nur reine Vorteile. Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design Viele Vorteile dank Fokus auf Leistung und Design Fumex FB ist eine Serie von Radial gebläsen für die Absaugung von Gas, Rauch und kleinen Partikeln. Die Serie eignet sich für Luftströmungen zwischen 200

Mehr

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S

VENTISAFE WL. Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650. Brandschutz-Kanalsystem K 90-18017 S VENTISAFE WL Brandschutz-Kanalsystem für Lüftungsanlagen nach DIN 18017 Z 41.6-650 Januar.2011 Seite 1 Inhalt Anwendung 3 Systemaufbau 4 Systemvorteile 5 Ausführungsvarianten 5 Abmessungen 6 Dimensionierungsvorschlag

Mehr

Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie. HL Thermozone AG4500/5000 UF600

Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie. HL Thermozone AG4500/5000 UF600 Lösungen für Energieeffizienz in der Industrie HL Thermozone AG4500/5000 UF600 Frico Torluftschleier für Tore an Industrie- und Logistikgebäuden Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und vertreibt Frico Tür-

Mehr

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung

Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Komfortlüftungsinfo Nr. 19 Wärme- und Feuchterückgewinnung Inhalt 1. Einleitung 2. Arten der Wärme- und Feuchterückgewinnung 2.1 Plattenwärmetauscher (1) (rekuperativ) 2.1.1 Plattenwärmetauscher mit Feuchteübertragung

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

NEU! Comfort Großraum-Lüftungsgerät CGL

NEU! Comfort Großraum-Lüftungsgerät CGL NEU! Comfort Großraum-Lüftungsgerät CGL Inhaltsverzeichnis Zu- und Abluftgerät: Einsatzbereich... 3 Technische Daten... 3 Leistungsdiagramme... 4 Leistungsdiagramme... 5 Geräteaufbau... 6 Bauteilbeschreibung...

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Energieeffiziente Gebäudelüftungssysteme

Energieeffiziente Gebäudelüftungssysteme Energieeffiziente Gebäudelüftungssysteme Dipl. Ing Bernd Schwarzfeld ÖKOPLAN Büro für zeitgemäße Energieanwendung Energiedesign Gebäudeanalyse Solare Systeme Trnsys-; CFD-Simulationen Grundlage für die

Mehr

Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten

Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Das Juwel unter den Kompaktlüftungsgeräten Die Kompaktlüftungsgeräte der Serie diamant sind speziell entwickelt worden, um den heutigen Anforderungen an die Energieeffi

Mehr

Anwendung. Funktionen 26.01.01 1.2.6-1

Anwendung. Funktionen 26.01.01 1.2.6-1 Anwendung Enthalpieregler für universellen Einsatz bei Teilklima- oder Klimaanlagen. Regelung der Mischluft- bzw. Zuluftenthalpie mit maximal zwei Reglerausgängen. Ansteuerung von Mischklappe und/oder

Mehr

Viertes Netzwerktreffen

Viertes Netzwerktreffen Viertes Netzwerktreffen Einsparpotentiale bei Lüftungsanlagen Referent: Horst Fernsner Inhalt Grundlagen Klassifizierung von Lüftungsanlagen Wärmerückgewinnungssysteme Wärmeseitige Regelungskonzepte von

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Systemkomponenten. Regelung BW/H

Systemkomponenten. Regelung BW/H Technische Daten Gehäuse: Kunststoff, PC-ABS und PMMA Schutzart: IP 0 / DIN 000 Umgebungstemp.: 0 bis 0 C Abmessung: 7 x 0 x 6 mm Einbau: Wandmontage, Schalttafeleinbau möglich Anzeige: Systemmonitor zur

Mehr

Serie TCO. Raumthermostate für Gebläsekonvektoren. Systemlösungen für Raumklima CLIMATE - VENTILATION

Serie TCO. Raumthermostate für Gebläsekonvektoren. Systemlösungen für Raumklima CLIMATE - VENTILATION Serie TCO Raumthermostate für Gebläsekonvektoren Systemlösungen für Raumklima CLIMATE - VENTILATION 2 Regler-Serie TCO Die AirBlue Regler-Serie TCO erfüllt alle Anforderungen, die man an eine zeitgemäße

Mehr

Deutschlandweit gibt es etwa 40.000 Schulen, ungefähr 48.000

Deutschlandweit gibt es etwa 40.000 Schulen, ungefähr 48.000 Deutschlandweit gibt es etwa 40.000 Schulen, ungefähr 48.000 Kindergärten, Kindertagesstätten und Krippen sowie mehrere zehntausend (Schul-)Turnhallen. Über die Hälfte dieser ca. 150.000 Gebäude ist dringend

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

KOMPAKTLÜFTUNGSGERÄTE MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG

KOMPAKTLÜFTUNGSGERÄTE MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG KOMPAKTLÜFTUNGSGERÄTE MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG Dezentrale entrale Kompaktlüftungsgeräte: SupraBox DELUXE für eine zugfreie Komfortlüftung Dezentrale Energiesparendes Lüftungssystem für eine direkte Installation

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Systemlösungen. Büro- und Verwaltungsgebäude

Systemlösungen. Büro- und Verwaltungsgebäude Systemlösungen Büro- und Verwaltungsgebäude Ihr starker Partner! In Büro- und Verwaltungsgebäuden werden spezielle Anforderungen an Schallpegel, Luftmengen und Anordnung von Geräten gestellt. Es zählt

Mehr

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID

Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Magnetisch-induktiver Durchflussmesser MID Vorteile: lineares Ausgangssignal, großes Messverhältnis, geringer Druckverlust Bedingungen fr den Einsatz: Mindestleitfähigkeit der Flssigkeit: 5 µs/cm. Diese

Mehr

Ventilation in balance

Ventilation in balance Ventilation in balance BÜROS & KONFERENZRÄUME X-VENT II: NaVent: 600 Seit 1991 INTELLIGENTE LÜFTUNGSANLAGEN EFFIZIENTE LÜFTUNG Frische Luft ist für Menschen unerlässlich. Nach dieser Maxime hat die Fa.

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur. Stefan Barp

Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur. Stefan Barp Luftströmungen in Wohnbauten und Einfluss auf die Architektur Stefan Barp Firmenportrait Keyfigures von AFC 1995 als Spin-Off der ETH gegründet seit 2000 als AG unter AFC Air Flow Consulting AG tätig 2011

Mehr

Land Niederösterreich

Land Niederösterreich Land Niederösterreich Erfahrungen des Landes NÖ mit energieeffizientem und nachhaltigem Bauen warum Energieeffizienz & Nachhaltigkeit? Vorbildfunktion des Landes NÖ Industrie und Gewerbe können reagieren

Mehr

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030

Logikmodul. Kurzbeschreibung. Besonderheiten. Blockstruktur. Seite 1/5. Typenblatt 70.4030 JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz

Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz red-y industrial series Produktinformation Thermische Massedurchfluss- Messer und Regler für Gase mit IP67 & Ex Schutz Hohe Präzison in rauer Umgebung: Massedurchflussmesser & Regler mit IP67 & Ex Schutz

Mehr

Hoval auf der Chillventa:

Hoval auf der Chillventa: Hoval auf der Chillventa: 7. Oktober 2014 Effiziente Kühlung, Lüftung "live" und ein neues Fachbuch Hoval auf der Chillventa 2014 Unter dem Titel "Cool Solutions" stellt Hoval eine Live-Vorführung des

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

Raumluftqualität. Energie sparen durch beste Raumluftqualität dank innovativen CO 2. -Sensoren

Raumluftqualität. Energie sparen durch beste Raumluftqualität dank innovativen CO 2. -Sensoren Raumluftqualität Energie sparen durch beste Raumluftqualität dank innovativen CO 2 -Sensoren (ppm) 2000 CO 2 -Konzentration Bei geschlossenen Fenstern ohne Zwangsbelüftung Wirkung auf den Menschen Konzentrationsstörungen

Mehr

Schwebstofffilterkasten FKU-W

Schwebstofffilterkasten FKU-W Schwebstofffilterkasten FKU-W Ferdinand Schad KG Steigstraße 25-27 D-78600 Kolbingen Telefon 0 74 63-980 - 0 Telefax 0 74 63-980 - 200 info@schako.de www.schako.de Inhalt Beschreibung...3 Herstellung...

Mehr

Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung

Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung Erfassungsbogen zur Vaillant WinSoft 2000 - Energieberatung Anschrift: Name:... Straße:... PLZ, Ort:... Telefon:... Projektbezeichnung:... Gebäudedaten Gebäudetyp: Ein- und Zweifamilienhaus Mehrfamilienhaus

Mehr

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten

Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Spezialabzüge Secuflow EN7 Abzug für hohe thermischer Lasten Abzüge und Absaugungen Verwendungszweck Für Arbeiten mit hohen thermischen Lasten im Abzugsinnenraum (Wärmequellen von 4 KW je Meter lichte

Mehr

Ausblick auf die kommende Ökodesign-Richtlinie für RLT-Geräte Grundlagen, Anforderungen, Zertifizierung

Ausblick auf die kommende Ökodesign-Richtlinie für RLT-Geräte Grundlagen, Anforderungen, Zertifizierung Ausblick auf die kommende Ökodesign-Richtlinie für RLT-Geräte Grundlagen, Anforderungen, Zertifizierung Einführung Grundlage: Ziel: Öko-Design Richtlinie ErP 2009/125/EG ErP = Energy related Products Einsparung

Mehr

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM DATENBLATT D 015 N 920 APE-W - AC-Version in Seitenlage. Automatische Netzanpassung, weltweit (optional mit Anschluss für die externe Steuerung). N 920

Mehr

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020

Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Mobiles Mess-System Multi-Handy 2020 Multi-Handy mehr als nur ein Einstieg (ab Seite 10) Die Produkte der Multi-Handy Familie sind für den unkomplizierten Einsatz vor Ort konzipiert. Exakte Datenerfassung,

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft

Druckerhöhungsanlage. Hya-Solo EV. Baureihenheft Druckerhöhungsanlage Hya-Solo EV Baureihenheft Impressum Baureihenheft Hya-Solo EV Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weder verbreitet, vervielfältigt,

Mehr

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Druckhaltung Expansion Nachspeisung Entgasung 1. Allgemein multicontrol Erweiterungsmodul analoge Fernmeldungen Das Erweiterungsmodul bietet die Ausgabe

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

Abluftsysteme und Ventilatoren

Abluftsysteme und Ventilatoren Abluftsysteme und Ventilatoren Sicherheitsschränke sollten an ein technisches Abluftsystem angeschlossen werden, um den Austritt von gefährlichen Dämpfen in den Arbeitsraum zu vermeiden. Die Anbringung

Mehr

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120

Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Datenblatt Druckbegrenzungsventil Typ VRH 30, VRH 60 und VRH 120 Konstruktion und Funktion Das Druckbegrenzungsventil dient zum Schutz der Komponenten eines Systems vor Überlastung durch eine Druckspitze.

Mehr

DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH

DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH DLQ FÜR VIERSEITIGE HORIZONTALE LUFTFÜHRUNG, MIT FESTSTEHENDEN LAMELLEN FRONTDURCHLASS AUS STAHLBLECH Quadratische Deckenluftdurchlässe Nenngrößen 250, 300, 400, 500, 600, 625 Volumenstrombereich 20 700

Mehr

Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume

Puridrall und Puri-Einlaß Luftdurchlässe für Reine Räume Luftdurchlässe für Reine Räume DS 7 07. 2 orbemerkung Die Reinraumklassen 6 bis nach DIN EN ISO 644-1 (DI ) bzw. 1 000 bis 000 nach US-Federal Standard 9 sowie C und D nach EG-GMP werden im allgemeinen

Mehr

STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger.

STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger. STATIONÄR Die stationären Heißwasser- Hochdruckreiniger. made in Germany ÖL-oderELEKTROBEHEIZT 2 Die Abmessungen: Ø 200 mm 1800 mm 1200 mm 800 mm 600 mm 800 mm 600 mm therm 635 ST therm 755 ST therm 895

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303

TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 e-mail: office@chv.at home: www.chv.at TECHNISCHE BESCHREIBUNG BÜRO, MANNSCHAFTSCONTAINER der Typenreihe CHV 153 oder CHV 303 Dieser CHV Büro,- Mannschaftscontainer wird nach den Maßen der internationalen

Mehr

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich

Mehr

C7110C1001/D1009 Raumbediengeräte

C7110C1001/D1009 Raumbediengeräte C7110C1001/D1009 Raumbediengeräte HONEYWELL EXCEL 5000 OFFENES SYSTEM MERKMALE PRODUKTINFORMATION Montage auf 60 mm Unterputzdose oder direkt auf die Wand. Mit Sollwertscheiben (für relative oder absolute

Mehr

Energieeffizienz bei Lüftungsanlagen Ein Ratgeber für die Praxis

Energieeffizienz bei Lüftungsanlagen Ein Ratgeber für die Praxis Energieeffizienz bei Lüftungsanlagen Ein Ratgeber für die Praxis 1 Hohe Energieeinsparpotenziale in Lüftungsanlagen Mechanische Lüftungsanlagen dienen dazu, Gebäuden Luft zuzuführen und so aufzubereiten,

Mehr

Lüftung online! Recovery aircloud von Schrag. Kontrollierte Wohnungslüftung. In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON

Lüftung online! Recovery aircloud von Schrag. Kontrollierte Wohnungslüftung. In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON Lüftung online! Kontrollierte Wohnungslüftung Recovery aircloud von Schrag In der Schweiz exklusiv bei FRIAP FEURON Recovery aircloud Daten und Preise Typ Gewicht Gehäusemasse (B x T x H) Empfohlener Einsatzbereich

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1

5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe 1 Electric Drives and Controls Hydralics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ ISO CD, Größe Technical data 5/2- und 5/3-Wege-Magnetventile, Typ

Mehr

Mess- und Regeltechnik. Damit Sie Temperatur und Feuchtigkeit präzise im Griff haben. Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung

Mess- und Regeltechnik. Damit Sie Temperatur und Feuchtigkeit präzise im Griff haben. Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung Mess- und Regeltechnik Damit Sie Temperatur und Feuchtigkeit präzise im Griff haben Gesamtlösungen für Raumklima Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung Feuchte- und Temperaturfühler HygroDat 100 Präzisions-Kombifühler

Mehr

SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6

SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6 ULTRAFILTRATION SERIE UF: ULTRAFILTRATIONS-ANLAGEN UF 1D6 UF 8D6 70 1100 m³/tag bzw. 3 48 m³/h Rahmenstandanlage zur Filtration von vorfiltriertem oder vorgefälltem Oberflächen- oder Brunnenwasser, basierend

Mehr

Taupunkt Lüftungssteuerung

Taupunkt Lüftungssteuerung Taupunkt Lüftungssteuerung Feuchte Keller? Schimmel? Feuchtigkeit in Kellern nimmt heutzutage immer mehr zu. Grund hierfür ist oftmals das falsche Lüften. Zur bestehenden Feuchtigkeit kommt nun noch Kondensfeuchte

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

Kanalrauchmelder KRM -2-LA

Kanalrauchmelder KRM -2-LA Kanalrauchmelder KRM -2-LA Patentiertes Einrohr-Luftmesssystem Verschmutzungs-Anzeige in % und Meldung bei 100 % Resettaster im Gehäuse von außen bedienbar Fernresetmöglichkeit über Klemmen Lange Standzeit,

Mehr