undsonst?! A L S D O R F E R S T A D T M A GAZ I N Narrenfreiheit heißt auch Meinungsfreiheit heißt auch Toleranz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "undsonst?! A L S D O R F E R S T A D T M A GAZ I N Narrenfreiheit heißt auch Meinungsfreiheit heißt auch Toleranz"

Transkript

1 undsonst?! Ausgabe 63 1/2015 A L S D O R F E R S T A D T M A GAZ I N Narrenfreiheit heißt auch Meinungsfreiheit heißt auch Toleranz Diese Ausgabe wird flächen deckend verteilt in Warden und Begau Jecke Mädels op zack

2 StadthalleAlsdorf OB BÜHNENSHOW, VERBRAUCHERMESSE ODER INTERNATIONALE TAGUNG FETTDONNERSTAG Ab Uhr:»Möhneball«im Foyer der Stadthalle ROSENMONTAG Ab Uhr: Nach dem Zug in die Stadthalle tanzen schunkeln singen Ausgelassen feiern,der Zugprämierung entgegenfiebern! FISCHESSEN NICHT NUR AM ASCHERMITTWOCH Annastraße Alsdorf Tel Öffnungszeiten: Täglich ab 18 Uhr Sonntags auch von Uhr sowie nach Vereinbarung Montags und Dienstags Ruhetag SONDERGASTSPIEL der Kulturgemeinde FR UHR HÖCHSTE ZEIT! Nach HEISSE ZEITEN wird es nun HÖCHSTE ZEIT! Das Erfolgsmusical geht weiter Tickethotline / ABOVERANSTALTUNGEN der Kulturgemeinde Mo./Di. 16./ Abendstunde im Spätherbst Krimi von Friedrich Dürrenmatt Fr./Sa. 8./ Aachener Heimattheater Komödie in Oecher Platt Seidler Tickethotline / Wir bieten eine Vielzahl leckerer Fischgerichte für jeden Geschmack! Bitte reservieren Sie wegen der großen Nachfrage Ihren Tisch unter der Rufnummer vorab! Mo./Di. 1./ Sieben Sonette Schauspiel von John von Düffel, nach Shakespeare Mo./Di. 6./ The King s Speech - Die Rede des Königs Schauspiel von David

3 Liebe Alsdorferinnen und Alsdorfer, engagierte Bürgerinnen und Bürger können Städte und Gemeinden verändern. Menschen die anpacken und überraschen davon gibt es in Alsdorf eine ganze Menge. Gott sei Dank. Dazu muss man bloß einen Blick auf unsere blühende Vereinslandschaft werfen. Egal ob Kunstverein, Selbsthilfegruppe oder Siedlergemeinschaft: Alsdorf profitiert in vielfacher Hinsicht von seinen Vereinen. Und damit auch von seinen engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Gerade in Zeiten, in denen viel von Ignoranz und Politikverdrossenheit die Rede ist, können wir auf die zahlreichen engagierten Alsdorferinnen und Alsdorfer stolz sein. Das Stadtmagazin berichtet immer wieder über leistungsstarke Menschen aus unserer Mitte. Das finde ich sehr gut. Auch in dieser Ausgabe sind Alsdorferinnen und Alsdorfer, die die Ärmel hochkrempeln, dabei. Der Karneval profitiert von ihnen ebenso wie andere Vereine. Lesen Sie im Innenteil dieser Ausgabe zum Beispiel von den»jecke Mädels op Zack«. Inhalt Themen aus der Stadtverwaltung Rathausstürmung Karnevalszüge Konzert des Städt. Chores Schwimmkurse im Luisenbad Angebote des Jugendamtes Stadtbücherei Innenstadtentwicklung Silbertaler für Heinrich Sauer Europafestpartnerland 2015: Luxemburg Bürgersprechstunde Jecke Mädels op Zack Haus des Grenzlandkarneval Jahre OFM-Band Elke Jestädt und das»haus der Prinzen« Ein VW-Bus für das Kinderprinzenpaar Prinzengarde im Oranje-Fieber...13 So feiern Studenten Karneval Karneval im Haus Stephanie Jahre Blauen Funken I M P R E S S U M Ein Wort zum Karneval von Jürgen Beckers 4 Schluss mit lustig - Vom Ende der Narrenreiche auf Zeit 18 Grit Wirtz: Herzlichen Glückwunsch zum 90. Geburtstag Hochzeitsfrisuren Vorstellung»Heiraten in Alsdorf«.23 Jubiläum in der Broicher Siedlung 26 Pech und Schwefel Neues von der Feuerwehr Kabarettistischer Frühschoppen mit Wendelin Haverkamp im Schaffrathhaus 31 Neues vom Schaffrathhaus Vorlesepaten der Stadtbücherei..36 Modenschau bei Gohr Beispiel Vorlesepaten: Da machen sich Menschen für unsere Kinder stark und bringen ihnen Literatur und Bücher näher. Vorbildlich. Schon seit vielen Jahren ist das engagierte Team unterwegs und liest vor mit großem Erfolg beim Lesenachwuchs. Aber lesen Sie selbst. Ehrenamtliches Engagement steckt auch hinter dem Dachser Duathlon, der im April erstmals in Alsdorf steigt. Die Laufstrecke geht mitten durch die City, die Radstrecke Richtung Übach-Palenberg und zurück. Das ist eine attraktive Strecke für die Teilnehmer und ein sportliches Großereignis für unsere Stadt, das viele Besucherinnen und Besucher anzieht. Auch dabei stehen viele Ehrenamtler dahinter: Dem Team mit Patrick Thevis an der Spitze gilt mein Dank für die viele Arbeit. Ich freue mich schon jetzt auf den Duathlon, der durch die Alsdorfer Firma Dachser unterstützt wird. Dafür ein herzliches Dankeschön. Ihr Alfred Sonders, Bürgermeister»Die Zwei«im Casa Toscana 42 Outer Space - Faszination Weltraum 52 Sung Hie Kalinka Koreanisches Fest in der Siedlung Ost Zum Thema Diabetes Aus einem fast 100jährigen Leben: Porträt Werner Weihrauch 56 Brigittes Kräuterseite Bienenfreundliche Gartenvorbereitung Lauftreff Ost und der Osterlauf...73 Dachser Duathlon 60 Lichterfest auf der Grube Adolf - Spektakuläre Eindrücke bei Nacht Folge 6: Mühlengeschichten Die ehemaligen Mühlen an der Wurm Folge 16: Bergbau: Die Kumpel von der Domanialen Neues von Alsdorfer Firmen Salzgrotte Eschweiler BeWo Alsdorf Eröffnungsfeier im euregio-solarzentrum Auto Claessens stellt sich vor Die BeeJay Crew feiert Jubiläum..55 Neues von enwor Handwerk - blaue Seiten 70 Kaminöfen Termine Veranstaltungskalender Regelmäßige Termine Herausgeber: Alspresso Verlag Dornbuschweg Alsdorf Tel: / Redaktion: Marina Brants, Rolf Beckers, Franz-Josef Kochs, Birgit Becker-Mannheims, Marion Moretti, Brigitte Schroeder, Wilma Mika-Scheufen, Wilfried Schüller, Joachim Peters, Annegret Trier, Presseamt der Stadt Alsdorf Fotos/Bildmaterial: Marina Brants, Rolf Beckers, Birgit Becker-Mannheims, Franz-Josef Kochs, Wilfried Schüller, Brigitte Schroeder, Presse amt der Stadt Alsdorf,fotolia Gestaltung: Brants-Design, Alsdorf Anzeigen: Birgit Becker-Mannheims, Wilma Mika-Scheufen, Annegret Trier, Gülderen Nisli Auflage: Stück, Alsdorf, im Februar 2015 Namentlich genannte Beiträge geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck von Beiträgen und Fotos aus dem Inhalt, auch auszugsweise, nur mit vorheriger Genehmigung. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos übernimmt der Verlag keine Haftung. Gestaltete Anzeigen sind urheberrechtlich geschützt. Die Weitergabe an Dritte ist nur mit vorheriger Genehmigung des Gestalters erlaubt. Februar / März 3

4 Alaaf!, nit Arenal! VON KARNEVAL UND KOMASAUFEN... Von Jürgen Beckers Ummet auf d r Punkt ze bringen: Fastelovent is auch Party machen, aber nit nur. Und es is mit Sicherheit nit, mit en Flasch Bier übber de Straß ze laufen und dann en Schläjerei anzefangen. Dat Karneval mit Alkohol zu tun hat, wissen wir, abber... alles in Maßen (damit sind keine Maßkrüje jemeint), abber Komasaufen hat mit Karneval soviel zu tun, wie Striptis mit en Modenschau. Et erste ist, dursch e Kostüm in en andere Rolle zu schlüpfen, den Alltag hinter sich zu lassen und ausgelassen zu feiern, eh de Fastenzeit beginnt. Dazu jehören Uniformen, Tänze, Lieder und eben auch Reden, die zum Lachen bringen sollen. Am schönsten ist Karneval doch, wenn man sich selbst Freude macht, indem man sich e Kostüm macht, selbst ein Lied einstudiert oder einen Vortrag hält. Dabei is et besonders lustisch, wenn man in en andere Rolle schlüpft als normal. Der Pfarrer als Clown, der Arzt als Pfarrer, ein Kind als Lehrer usw.... Et hat abber nix mit Karneval zu tun, zuhaus vorzuglühen, sich bei ohrenbetäubendem Lärm volllaufen zu lassen und bei en Alkoholfletträt»Party zu machen«. Für mich jehört zu einer Karnevalsfeier auch Karnevalsmusik, et jibt ja mit Brings, Casalla, Cat Ballou u.a. jenuch, die auch moderne Stücke bringen, et darf abber auch ens e klassisches Karnevalslied à la Bläck Föös, Höhner oder sojar Lennet Kann sein. Und da kommt et nächste Manko, wat vieles kaputt macht: D r Dialekt stirbt aus. Dialekt heißt nit, dat man kein Hochdeutsch kann, sondern, dass man die Sprache seiner Heimat spricht. Bayern und Schwaben würden sich eher selbst umbringen, als ihre ureigene Sprache aufzugeben. Und Dialekt prägt auch den Karneval, darum heißen ja Redner Blötschkopp und Knallkopp, Sängerinnen et fussisch Julchen usw. In Köln versucht man den Dialekt in Schulen und eigenen Kursen zu erhalten. Sowat fehlt hier. Wir brauchen en Bürjerinitiative für d r Leck mi am Oka. Fastelovent ist in erster Linie auch da, um et ärm Dier zu vertreiben, sich mal jehen zu lassen. Lassen w r dat all an die Tare tun, mit en Pappnas im Jesicht un e Stück Puttes in de Mull. In diesem Sinne: Alsdörp, Alaaf! 88 Jahre AWO Alsdorf-Burg Puffelparty ab Uhr in der Remise der Alsdorfer Burg (für Mitglieder) Rosenmontag ab Uhr in der Remise der Alsdorfer Burg»Nach dem Zug wird weiter gefeiert!«(offen für alle) DIE AWO BRAUCHT MENSCHEN, WEIL IMMER MEHR MENSCHEN DIE AWO BRAUCHEN!! Kontakt: 02404/21668 oder / Februar / März Wenn Sie uns dauerhaft unterstützen möchten: Werden Sie Mitglied der Arbeiterwohlfahrt Alsdorf-Burg kurz AWO Alsdorf - Burg. 1A Reinigung Ihre Reinigung in Alsdorf HOSE 4,50 EURO SAKKO 6,30 EURO Rathausstraße Alsdorf Telefon: 02404/21209 Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr: Mi+Sa: Die gute Kleiderpflege

5 Karnevalsauftakt im Alsdorfer Rathaus KARNEVALS UMZÜGE DURCH ALSDORF SAMSTAG, 14. FEBRUAR Nelkensamstagszug Broicher Siedlung Start: Uhr ab Leipziger Straße. Zugweg: Leipziger Straße, Kopernikusstraße, Schlesische Straße, Leipziger Straße, Marienburger Straße, Greifswalder Straße, Osterfeldstraße, Schloßstraße, Am Siefengraben, Grabenstraße, Osterfeldstraße, Thorner Straße, Oststraße, Osterfeldstraße. Auflösung: Osterfeldstraße Kellersberg: Uhr, ab Ecke Hebbelstraße/Bren tanostraße. Zugweg: Ecke Hebbelstraße/Brentanostraße, Erholungsstraße, Ringstraße, Roseggerstraße, Broicher Straße, Westring, Hermannstraße, Ostring, Südring, Mariadorfer Straße, Bahnstraße, Lassallestraße, Sassenbergstraße, Husemannstraße, Broicher Straße, Ringstraße Virchowstraße, Hebbelstraße. Auflösung: Gemeindezentrum Herz- Jesu in der Hebbelstraße. SONNTAG, 8. FEBRUAR Kinderkarnevalszug Busch: Uhr ab Eisenbahnstraße Zugweg: Eisenbahnstraße, Alte Aachener Straße, Ludwig-Kessing- Straße, Mittelstraße, Zum Beginnental, Am Hang, Im Birnbaumwinkel, Buschhofer Weg, Nordsternweg, Im Birnbaumswinkel, Am Hang, Zum Beginnental, Mittelstraße, Kurzer Weg, Am Waldsaum, Buschstraße Buchenstraße - Eibenstraße. Auflösung: Am Hang im Bereich der Treppe Die NARREN SONNTAG, 8. FEBRUAR Begau: Uhr, ab St.-Jöris-Straße. Zugweg: St.-Jöris-Straße, Paulstraße, Gartenstraße, Alter Römerweg, Ehrenstraße, Freiheitsstraße, Michaelstraße. Auflösung: Michaelstraße. Schaufenberg: Uhr, ab Am Nießen Bend. Zugweg: Am Nießen Bend, Maurerstraße, Voßpfädchen, Luisenstraße, Am Driesch, Eifelstraße, Rhönweg, Hunsrückstraße, Liebigstraße, Am Schildchen, Hauptstraße, Paul- Dorn-Straße, Brucknerstraße, Engelstraße, Schmiedstraße, Schaufenberger Straße, Hauptstraße, Maurerstraße, Am Nießen Bend. Warden: Uhr, ab Am Alten Gericht. Zugweg: Am Alten Gericht, Jakobstraße, Kinzweilerstraße, Wardener Straße, Goethestraße. Auflösung: Goethestraße. MONTAG 16. FEBRUAR Alsdorf: Uhr, ab Maurerstraße Zugweg: Hauptstraße, Schaufenberger Straße, Cäcilienstraße, Burgstraße, Auf dem Pütz, Schlosserstraße, Übacher Weg, Robert-Koch-Straße, Annastraße, Körnerstraße, Rathausstraße, Hubertusstraße, Otto-Wels-Straße, Martin-Luther-Straße, Albrecht-Dürer- Straße, Alte Luisenstraße, Broicher Straße, Weinstraße, Bahnhofstraße. Auflösung: vor der Stadthalle. Mariadorf / Hoengen: Uhr, ab Am Neuen Markt Zugweg: Am Neuen Markt, Blumenrather Straße, Eschweilerstraße, Aachener Straße, Jülicher Straße, Kirchstraße, Marktstraße. Auflösung: Mehrzweckhalle Hoengen. sind los! Närrische Angebote immer wieder neu! Auch in diesem Jahr werden wieder die Alsdorfer Jecken am Fettdonnerstag, 12. Februar, das Rathaus an der Hubertusstraße stürmen. Bürgermeister Alfred Sonders, seine Verwaltungsmannschaft und das Altweiberkabinett machen mit den Alsdorfer Exprinzen gemeinsame Sache. Bereits um Uhr startet das Altweiberkabinett unter dem Motto Die goldenen Zwanziger das närrische Treiben im und vor dem Rathaus. Alle Ämter des Rathauses mit Publikumsverkehr sind daher an diesem Tag lediglich bis Uhr geöffnet. Allerdings lohnt sich ein Besuch des Verwaltungsgebäudes auch anschließend, denn auf der Bühne vor dem Rathaus wird ein närrisches Programm geboten. Das Prinzenpaar und die Kinderprinzessin aus Alsdorf haben sich angesagt und werden kräftig feiern. Aus der Alsdorfer Partnerstadt Brunssum kommt wieder eine Delegation der Verwaltung und der närrischen Gesellschaften - so wird auch die Partnerschaft zwischen Alle Bürgerinnen und Bürger sind Fettdonnerstag eingeladen mitzufeiern! den beiden Städten in karnevalistischer Weise dargestellt. Ab Uhr erwartet die närrischen Besucher ein Überraschungsgast, der für Stimmung sorgen wird. Im Anschluss wird die Band Tresenritter, bekannt von den Sitzungen der Prinzengarde Alsdorf, das Rathaus ab 14 Uhr bestens unterhalten. Das Altweiberkabinett und die KG Exprinzen freuen sich auf ein feierlauniges Publikum. 9,95 Euro Jetzt Immunsystem stärken für die tollen Tage! Broicher Straße Alsdorf Tel /21538 Theodor-Seipp-Straße Alsdorf Tel /82614 Barbara Apotheke Luisenstraße Alsdorf Telefon / Februar / März 5

6 KG Jecke Mädels op Zack 2014 e.v. DIE ERSTE DAMENKARNEVALS- GESELLSCHAFT IN ALSDORF Von Birgit Becker-Mannheims Kommunion Hochzeitsgesellschaften Beerdigungskaffees Private Veranstaltungen Versammlungen 6 Februar / März Hauptstr Alsdorf Tel Geöffnet tägl. ab Uhr Di Ruhetag Mit dem Aschermittwoch ist zwar die aktuelle Karnevalssession zu Ende, aber wie die aktiven Karnevalisten vermelden, ist es auch immer wieder die Zeit vor Karneval. Genau am , kurz nach Aschermittwoch, wurde die neue Karnevalsgesellschaft»KG Jecke Mädels op Zack 2014 e. V.«in Alsdorf-Schaufenberg von 11 Mädels gegründet. In unserer Stadt gibt es bereits zahlreiche Karnevalsvereine und der ein oder andere fragt sich vielleicht:»warum denn noch ein Verein?undsonst?!«wollte mehr erfahren und besuchte die lustige Frauentruppe in ihrem Vereinslokal»Schaufenberger Eck.«Mittlerweile hat sich die Mitgliederzahl bei den»jecke Mädels op Zack«mehr als verdoppelt und einiges ist für die Zukunft geplant. Die erste reine Damenkarnevalsgesellschaft freut sich über den positiven Zuspruch und hat sich einiges vorgenommen. Wichtigster Punkt, Karneval zusammen zu feiern und Spaß zu haben, aber auch besonders der Jugend das Brauchtum Karneval im ursprünglichen Sinn wieder nahe zu bringen und somit für den karnevalistischen Nachwuchs zu sorgen. Im Alsdorfer Karneval sind die Frauen aus Schaufenberg keine Neulinge, die meisten verbindet bereits eine gemeinsame Zeit im karnevalistischen Treiben. Zum Karneval kamen sie häufig über die Ehemänner, die Mitglieder in den meistens von Männer geführten Alsdorfer Karnevalsvereinen sind. Viele Jahre waren sie dadurch»zwangsläufig«, aber mit viel Freude in der närrischen Zeit involviert oder aber waren alleine zu Hause, wenn ihre Männer auf Tour waren.»die Zeit war reif! Wir wollten endlich was eingenes«, war die einstimmige Antwort und kurzum wurden viele Ideen in die Tat umgesetzt. Formelle Dinge mussten erledigt werden und ein umfangreiches Konzept

7 wurde erstellt. Das Design für die neue Uniform wurde selbst entworfen und von einer Schneiderin genäht. Die Farben Schwarz und Magenta wählten die Mädels bewusst aus schmeicheln sie doch jeder Frau. Alle aktiven Mitglieder (nur Frauen) erhalten den neuen Orden als schmucke Halskette sowie einen Pin zum Anstecken, ebenfalls selber entworfen.»für uns sind die Treffen immer eine kleine Auszeit von Familie und Beruf.«Noch im Gründungsjahr und schon ist die Präsidentin der KG Jecke Mädels op Zack 2014 e.v., Doreen Polkow, die Karnevalsprinzessin der Stadt Alsdorf!?»Das war nun wirklich ein sehr schöner Zufall«, erzählte mir die Vorsitzende Astrid Maul-Millies.»Die Bewerbung des Prinzenpaares war schon unterwegs, bevor wir unseren Verein gegründet haben. Aus unseren Reihen sind zwei Paare mit im Gefolge und wir finden es toll, somit das Prinzenpaar in dieser Session zu unterstützen.«geplant ist die Teilnahme an den Karnevalsumzügen in der Stadt. Mit Sicherheit wird man den Damen sowohl beim Viertelszug in Schaufenberg und am Rosenmontagszug in Alsdorf zujubeln können. Damit auch die zahlreichen inaktiven Mitglieder (auch Männer) im Umzug mitgehen können, werden noch fleißig Kostüme genäht. Für das Jahr 2015 ist im März eine»kennenlern-tour«mit Programm und ein»sommerfest«für jedermann geplant. Eine erste eigene Damensitzung planen die Frauen in der Session Mit viel Elan, frischem Wind und tollen Ideen wird die neue Damentruppe aus Schaufenberg auf jeden Fall eine Bereicherung im Karneval sein. Wer Interesse an eine Mitgliedschaft hat, kann sich gerne per melden: Wir sind auch auf facebook. SB TANK Deblond Geschäftsleitung Bettina Deblond Übacher Weg Alsdorf SB TANK Telefon Fax Öffnungszeiten Mo - Sa Uhr Sonn- + Feiertag Uhr Februar / März 7

8 Das»Haus des Von Joachim Peters UNVERZICHTBARE DOKUMENTEN BRAUCHTUM UND ZUR REGIONAL KABARETT-BENEFIZ-GALA AM 20. Eiscafé PINGUIN Besuchen Sie uns auch auf Facebook WIR SIND WIEDER FÜR SIE DA. Inh. Fileti & Fileti GbR Bahnhofstraße Alsdorf Telefon / »Karneval, Karneval, Karneval Nur einmal in jedem Jahr ist Karneval. Karneval, Karneval, Karneval frage nicht was morgen ist besser heut als nie geküsst, darum tu es noch einmal beim Karneval.«Der bis heute bekannte Hit der Karnevalssession 1977 von Marianne Rosenberg hat für die Jecken des Aachener Raumes nur bis zum Jahre 2006 seine Gültigkeit gehabt. Denn dann entstand im ehemaligen Gebäude der katholischen Grundschule St. Balbina im Würselener Stadtteil Morsbach in unmittelbarer Nähe der gleich - namigen Pfarrkirche ein schmuckes närrisches Museum, das»haus des Grenzlandkarnevals«. Und dort ist dank zahlreicher auf mehrere Etagen verteilten närrischen Exponate»jeden Tag Karneval«. Ein Team von zehn ehrenamtlichen Mitarbeitern um Archivar und Museumsleiter Bernd Simons vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandverein (VKAG) ist dort unermüdlich tätig, um die Dokumente rund um den Grenzlandkarneval zu sichten, zu ordnen und EDV-mäßig zu archivieren. Damit die Geschichte des Grenzlandkarnevals als eines wichtigen Brauchtums unserer Region gewürdigt und von Interessenten des Karnevals, aber auch der Heimatgeschichte generell, eingesehen wird. Reiner Spiertz, in Alsdorf-Warden wohnender Präsident des VKAG, ist hocherfreut, dass auch die Geschichtswissenschaft (Euregio-Professur des gebürtigen Übach-Palenberger Dr. Frank Pohle vom Historischen Institut der RWTH Aachen) den Karneval entdeckt hat, nachdem die Sprachwissenschaft schon seit einiger Zeit den Wert der Mundart, des»regiolekts«, würdigt. Und zwischen Mundart und Narretei gibt es bekanntlich eine beachtliche Schnittmenge - Stichworte: Büttenrede bis Mundart-Messen zur Narrenzeit. Überraschende neue Erkenntnisse Im Keller und in den beiden Etagen des Karnevals-Hauses stapeln sich die Aktenordner und frei stehenden Exponate: Etwa Chroniken und Jubiläumsschriften von Karnevalsvereinen, Zeitungsberichte, Prinzenornate, Orden en masse undundund füllen die früheren Klassenräume der gewesenen Schule. Seltene und nicht erwartete Dokumente haben den Weg aus allen Ecken des Aachener, Jülicher und Heinsberger Raumes ins Haus des Grenzlandkarnevals gefunden. Reiner Spiertz holt beim Rundgang zum Beispiel ein Dokument aus einer Schublade, welche ein Plakat des ersten Karnevalszuges in Alsdorf- Hoengen enthält. Es stammt aus dem Jahre Reiner Spiertz:»Das Dokument beinhaltete für uns eine interessante Neuigkeit. Es gab also schon in Hoengen einen Zug und einen Prinzen, als der heutige Karnevalsausschuss Hoengen als verfasste Organisation noch gar nicht existierte.«desweiteren ist der Schublade zu Knopfloch WOLLE STOFFE UND ZUBEHÖR Annastraße Alsdorf Tel Mo, Mi, Fr Uhr Di Uhr Do Sa 9-14 Uhr Reinschauen und mitmachen! MONTAG BIS SONNTAG VON UHR Alles selbstgemacht: Schaschliks, Gyros, Zuurvlees, Soßen, Salate,... Auf dem Pütz 4 Alsdorf Telefon Februar / März

9 Karnevals«SAMMLUNG ZUM BELIEBTEN GESCHICHTE ÜBERHAUPT MÄRZ IN DER STADTHALLE entnehmen, dass 1890 eine»hoengener Zeitung«von den Ereignissen dort berichtete. Erstaunlich, dass es damals auch schon einmal lokale Magazine gab, auch wenn sie später wieder in der Versenkung des Vergessens verschwanden oder von den großen Zeitungsverlagen aufgekauft wurden. Eine Fundgrube also nicht nur für Karnevalisten, sondern für alle, die an Zeitgeschichte und gesellschaftlichen Veränderungen in den letzten mehr als 100 Jahren interessiert sind: Dies ist also das in Morsbach beheimatete Haus des Grenzlandkarnevals. Beim Gang durch dessen Räume kann man kaum verstehen, dass das Haus laut Reiner Spiertz»fast eine Ruine«war, als sich die Grenzlandkarnevalisten mit viel Engagement an die Renovierung und die Errichtung des Museums machten.»wir mussten erst selbst das Risiko des Kaufs eingehen, sonst hätte es vom Landschaftverband Rheinland (LVR) und von der Kulturstiftung NRW nicht die benötigten Zuschüsse gegeben«. Die Umbauten kosteten letzlich Euro, der VKAG konnte das Projekt schuldenfrei abschließen. Was dann für einige Jahre eine ideale Lösung darstellte, musste inzwischen einer kritischen Prüfung unterzogen werden. etwas anders ehemals Fahrrad Klein Deko Schals Taschen Schuhe etwas Mode etwas Schmuck Geschenkgutscheine G. Rehder Ostpreußenstraße Alsdorf Tel Freie Parkplätze! Montags bis Freitags 9: Uhr Samstags 9:00-14:00 Uhr Sie ergab, dass die Räumlichkeiten für die gewachsene Anzahl von Exponaten erheblich zu klein geworden sind. Um sie auf ausreichendem Platz fachgerecht zu lagern und sie vor Schäden durch etwa Kälte und Feuchtigkeit zu schützen, benötigt der VKAG dringend ergänzende neue Räumlichkeiten. Anbieten würde sich hier idealerweise das benachbarte Gebäude, dessen Eigentümer (wie damals beim jetzigen Museum) die katholische Pfarrgemeinde St. Balbina ist. Um diese Vision in die Tat umzusetzen, wartet der Förderverein»Haus des Grenzlandkarnevals e.v.«am Freitag, 20. März, um 20 Uhr, in der Stadthalle Alsdorf mit einer Benefiz-Gala auf. Fernab der eigentlichen Karnevalssession 2015, aber angereichert mit viel Humor engagieren sich Comedians mit einem»kabarett-abend«für die Erweiterung des Karnevals-Hauses. Diese drei Namen dürften wirklich beim Publikum»zünden«: Lokalmatador Jürgen Beckers á la Jürgen B. Hausmann, Kirchenmann Willibert Pauels (bekannt als»ne bergische Jung«) und Christian Pape, ein aufgehender Stern im Bereich»Karneval und Comedy«. Ehrengäste und Schirmherren wird es an diesem Abend nicht geben, jeder (am Erhalt dieses Brauchtums Interessierte) bezahlt seine Eintrittskarte aus dem eigenen Portemonnaie.»Das gilt selbstverständlich auch für mich und meine Vorstandskollegen«, unterstreicht Spiertz den Benefizcharakter der Veranstaltung. Hier neben den schon erwähnten Mitwirkenden noch weitere wichtige Fakten für Interessierte: Übacher Weg Alsdorf Kirchratherstr H rath Merkstein Di-Fr Uhr Sa nach Vereinbarung Mo Ruhetag Februar / März 9 Einlass am 20. März in die Stadthalle ist um 19 Uhr (VIP-Empfang 19 bis Uhr). Der Eintritt beträgt 27,50 Euro, VIP-Karten inklusive Sektempfang 50 Euro. Eintrittskarten gibt es unter: oder in den Vorverkaufsstellen, die im Internet-Auftritt des VKAG nachzulesen sind. FRÜHSTÜCKS- Frühjahrs- AKTION VOM 01. FEBRUAR BIS 30. APRIL 2015 BUFFETT TÄGLICH VON UHR ESSEN + TRINKEN (SAFT) SO VIEL WIE SIE MÖCHTEN! APFEL- + ORANGENSAFT DAZU EINE TASSE KAFFEE 6 90 ANGEBOT FEIERTAGS NICHT GÜLTIG! IM HERZEN VON ALSDORF Luisenstraße Alsdorf p.p. Tel ritmodelmundo Jetzt neu: Montag Ruhetag

10 Aus den»original fahrenden Musikan - ten Alsdorf e.v.«, gegründet 1981 als reine Blaskapelle und gedacht zur Ver stärkung eines Karneval-Vereins, entwickelte sich nach und nach ein eigenständiger Verein, der 2005 auch als solcher in das Vereinsregister eingetragen wurde. Viele Jahre folgten Auftritte in ganz Deutschland als Blaskapelle, jetzt aber unter dem Namen OFM Band. Wie in den meisten Vereinen, so auch bei der OFM Band, stand die Gruppe vor der Auflösung. Die Mitglieder wurden älter und die Jugend konnte für Blasmusik nicht begeistert werden und so wurde es still um die Band. Etwa 2 Jahre dauerte dieser Zustand und der Verein bestand nur noch auf dem Papier. Der damalige Leiter der Blaskapelle, Ha-Jo (Heinz-Georg) Reibenspies, sagte sich, das kann es nicht gewesen sein. Mit seiner Ehefrau Sabine Sensen-Reibenspies, die heute die Finanzen der Band führt, entschloss er sich, seinen ehemaligen Geschäftsführer Rolf Kranz mit ins Boot zu holen und eine Big-Band zu gründen. Schnell waren gleichgesinnte gefunden und es konnte mit den Proben begonnen werden. Nach einem Jahr war etwas entstanden, das man endlich der Öffentlichkeit präsentieren konnte. 10 Jahre Heute ist die Big-Band eine reine Unterhaltungsband, deren breites Spektrum mit aktuellen Hits, Schlagern, Oldies und Stimmungsliedern für Unterhaltung sorgen kann, von der Qualität her kaum von Profis zu unterscheiden. Gesangsmäßig wurde durch den Frontmann Dennis Kranz und Joanna Reibenspies eine hohe Qualität erreicht. Beide werden unterstützt von drei weiteren guten Gesangssolisten. Aktuell wird noch ein Keyborder gesucht. Zu den Auftritten gehört eine gut ausgewogene Light-Show mit einer qualitativ hohen Soundanlage. Für HaJo Reibenspies ist es wichtig, dass der Spaß an guter Musik erhalten bleibt und für jeden erschwinglich ist. So spielte die Band unter anderem auch für den guten Zweck. Zum Beispiel wurden Konzerte im Kinderheim Maria im Tann" in Setterich, im Seniorenheim St. Josefhaus in Alsdorf-Busch und für die Senioren von St. Anna in Alsdorf-Hoengen kostenlos gegeben. In 2015 sind Auftritte beim Stadtfest in Jülich, bei der Blaulichtparty in Stetternich, in Würselen beim Weinfest und bei der Dorfkirmes in Alsdorf-Ofden geplant. Infos unter OFM-Band Dennis Kranz, Frontmann der OFM-Band Der Alsdorfer»Jung«Dennis Kranz, gerade mal 22 Jahre, greift nach den Sternen am deutschen Schlagerhimmel. Als Sänger ist er unterwegs und sein Repertoire besteht aus Schlagern, Partyhits und Oldies. Zusätzlich ist er als Frontsänger einer Coverband unterwegs. Als Schüler hatte er nur eins im Kopf: Musik. Beharrlich setzte er sich gegen seine Eltern durch und spielte in einer Blaskapelle. Seine Fähigkeiten als Schlagzeuger und Sänger wurden bald von Fachleuten erkannt. Die Blaskapelle stand vor der Auflösung, aber Dennis hatte seinen Traum nicht aufgegeben und steckte seine Energie in eine Gesangsausbildung. Auf Betreiben seiner Eltern machte er nach dem Schulabschluss eine Lehre als Elektroniker fur Energie und Gebäudetechnik. Heute ist er Geselle mit einer festen Anstellung. Der musikalische Leiter der ehemaligen Blaskapelle hatte inzwischen mit neuen Leuten eine Cover-Band gegründet und suchte einen Frontmann. Naheliegend war, Dennis, den ehemaligen Schlagzeuger, zu fragen, ob er nicht mit einsteigen möchte, denn inzwischen hatte er sein Showtalent und seinen Gesang weiter verbessert. So wurde Dennis nicht nur Frontmann der»ofm Show Band«, sondern auch das Aushängeschild der Band. Nebenbei wurde an der Solokarriere weitergearbeitet. Bei vielen Festlichkeiten in der Region wurde er gebucht. Bei einem Schlagerevent in Wurselen belegte Dennis dann den ersten Platz. Auftritte mit Norman Langen, bekannt aus der Fernsehsendung»DSDS«, und mit Willi Herren bei einem Engagement auf Mallorca folgten, sowie weitere Auftritte zum Beispiel auf dem Europafest in Alsdorf und ein Gastauftritt bei den Mystery-BrotherZ. Vor kurzem gab es eine Aufzeichnung im Fernsehen mit Dennis und eine erste CD ist im Tonstudio Westerwald bei Thomas Guthoff aufgenommen worden, die demnächst veröffentlicht wird und eine zweite ist in bereits in Arbeit. Informationen: Telefon: Mobil: Mail: Unsere Filiale am Saint Brieuc Platz Gebackene Frische aus Alsdorf! Unsere Filialen in Alsdorf: Übacher Weg 172 Bahnhofstraße 70 Rathausstraße 34 Café»Z«, St.-Brieuc-Platz 9 Netto-Markt, von-harff-straße 10 Bäckerei Josef Zentis Der Frischebäcker Übacher Weg Alsdorf Telefon / Fax / Februar / März Pinocchio Neu eingetroffen: frisches Olivenöl, extra vergine Ristorante & Pizzeria seit 1981 Präsente und Gutscheine EXQUISITE & TRADITIONELLE SPEISEN TYPISCH ITALIENISCH Rathausstraße Alsdorf Tel.: Pizza-Lieferservice Bestellungen online:

11 Nach 66 Jahren: Abschied von»foto Pees«, dem»haus der Prinzen & Prinzessinnen 66 Jahre lang war»foto Pees«Alsdorfs gute Adresse, wenn es um Porträtfotos (vom Passbild und Bewerbungsfoto bis hin zu Hochzeitsbildern) ging: zunächst (ab 1949) in der Castorstraße, wo der Geschäftsgründer und langjährige Chef Leo Pees 1949 begann, dann in der Rathausstraße und schließlich von September 1959 bis heute am Denkmalplatz. Vor fast genau 50 Jahren - im März trat Elke Jestädt in den Dienst von Foto Pees, zuerst als Aushilfe und dann als Lehrling. Und nach diesen fünf Jahrzehnten, in deren Verlauf Elke Jestädt mit der Geschäftsübernahme am 1. Januar 1988 zur Chefin avancierte, wird sie Ende März 2015 auch als Letzte das Licht bei»foto Pees«ausknipsen.»Es war eine schöne Zeit, aber eine Fortführung lohnt sich in der heutigen Zeit nicht mehr«, blickt Elke Jestädt mit einem lächelnden und einem traurigen Auge auf die Geschichte von Foto Pees. Die Digitalisierung der Fotografie stellte vor einigen Jahren einen großen Einschnitt dar, aber sie war nicht entscheidend für das Ende jetzt. Elke Jestädt:»Die schlechte Parkplatzsituation am Denkmalplatz hat den Geschäften hier und uns im besonderen schon zugesetzt«. Vorbei waren damit auch die Zeiten, in denen vier junge Frauen Elke Jestädt als Mitarbeiterinnen verstärkten. Am Ende verblieb noch Petra Leckner, die Elke Jestädt und»foto Pees«insgesamt 26 Jahre lang die Treue hielt. Trotz der nicht mehr zu verhindernden Geschäftsaufgabe überwiegt aber der dankbare Rückblick. So waren etwa die Aktionen zum und die Teilnahme am Europafest immer ein Höhepunkt im Geschäftsjahr. Elke Jestädt:»Wir danken allen Kunden, die uns in den vielen Jahrzehnten die Treue gehalten haben«. Vor der Text: Joachim Peters, Foto: Franz-Josef Kochs Geschäftsschließung sollte man auf jeden Fall noch einmal den Weg zu»foto Pees«finden. Es gibt nämlich noch einige»schnäppchen«beim Räumungsverkauf und ein Blick auf die Wände sowie in das Fenster weckt noch einmal Gefühle früherer Zeiten. Neben Fotos vom»alten Alsdorf«sind dort wie in jedem Jahr noch bis Fastnachtsdienstag die Bilder der Alsdorfer Prinzenpaare zu sehen. Sie waren eines der Markenzeichen von»foto Pees«, so dass Klaus Mingers vom Festausschuss Alsdorfer Karneval das Traditions- Fotogeschäft einmal in»haus der Prinzen«umbenannte. Farben zum Hören Töne zum Sehen Made for iphone Made for today seit 1897 Inh. Petra Grützmacher Bahnhofstraße Alsdorf Telefon / Markt H rath-kohlscheid Telefon / In unserem Geschäft in der Bahnhofstraße gegenüber vom Annapark ist durchgehend geöffnet! Wir beraten Sie gern! Februar / März 11 Gut geschützt + sicher sehen!

12 Das neue Prinzenauto für das Alsdorfer Kinderprinzenpaar Tom-Luca I. und Prinzessin Anna: einem 9-Sitzer VW T5 Caravelle 2.0TDI mit reichlich Platz für Prinzenpaar und die ganze Madagaskar-Truppe. Kinderprinz Tom-Luca stolzer»autobesitzer«im T5 von Auftritt zu Auftritt! GUIDO ZABKA ÜBERREICHT DEN AUTOSCHLÜSSEL DES T5 DEM STOLZEN SESSIONSBESITZER, PRINZ TOM-LUCA I. Jetzt können die Karnevalsveranstaltungen beginnen! Dem Transport von Kinderprinzenpaar Tom- Luca I., Prinzessin Anna und dem Gefolge steht nun nichts mehr im Weg. Zur Schlüsselübergabe kam das Kinderprinzenpaar mit Chauffeur und seinem Madagaskar-Gefolge. Guido Zabka freut sich sichtlich, ein Prinzenauto auf Zeit für die Tollitäten zur Verfügung stellen zu können. Als Dankeschön für dieses tolle Sponsoring gab es nicht nur ein Bützchen von Prinzessin Anna, sondern Guido Zabka erhielt ebenfalls den aktuellen Orden der Session. Ab sofort können sich die Tollitäten komfortabel zu ihren närrischen Untertanen kutschieren lassen. SPRACH- LOS? LESEN? SCHREIBEN? SCHLAG- ANFALL? STIMME WEG? Praxis für Logopädie therapieforum-alsdorf Iris Lützeler-Dreßen Diagnostik, Beratung, Behandlung und Therapie von allen logopädischen Störungsbildern Qualifizierte Fortbildungen, Seminare, Kurse,Vorträge, Trainingseinheiten und Gesprächsrunden im therapieforum-alsdorf Seit 20 Jahren in Alsdorf B a h n h o f s t r a ß e A l s d o r f Te l e f o n : / Te l e f a x : / Februar / März

13 KG Prinzengarde im»oranje-fieber«wenn sich am Samstag, , um Uhr zum ersten Mal der Vorhang der Stadthalle Alsdorf öffnet, wird Sie nicht nur ein neuer Kommandant unter dem Motto:»Gouda, Meisjes en Frikandel Prinzengarde special«begrüßen, sondern auch die Bühne wird, wie in jedem Jahr, passend zum Motto im Hollandlook erstrahlen. Der Moderator der Prinzengarde, Frederik Rybacki, und seine 200 Frau und Mann starke Prinzengarde werden Ihnen in einer 4 bis 4,5 stündigen Sitzung die Sorgen des Alltags nehmen und hauseigenen, regionalen Karneval feiern. Denn das sind seit mehr als 60 Jahren die Wurzeln des Alsdorfer Traditionsvereins. Karneval mit eigenen Kräften, mit einer Bühne, die jedes Jahr extra für das Motto gebaut wird, auf hohem Niveau. Alle Gruppen der Prinzengarde bereiten sich schon seit Aschermittwoch des Vorjahres auf die vier Sitzungen in der Stadthalle vor.»nach Karneval ist vor Karneval«, heißt es da. Und so wird erst ein Motto gesucht und gefunden sowie Ideen für Tänze, Lieder und Kostüme ausgesucht. Danach geht es in den Gruppen weiter. Das Gardechor, die Stepps, Tanzmariechen Pia Wissgot und das Alsdorfer Allerlei studieren die Tanzschritte ein. Tresenritter, Fanfarenzug, Gardöre, Karnical und Lena Baumanns ölen ihre Intrumente und Stimmen, schreiben Texte um und proben den ganzen Sommer. Unser Elferrat sucht sich eine passende Nummer und die Büttenredner schreiben ihre Texte. Man sieht also Karneval ist nicht nur im Januar und Februar. Nein, das ganze Jahr sind die Mitglieder aktiv für die fünfte Jahreszeit.»Verpassen Sie also nicht unsere Sitzungen«, rät Hans Peters, der neue Kommandant.»Falls Sie noch keine Karte haben, besorgen Sie sich schnell noch eine für eine unserer vier Sitzungen.«Gardenacht Alle feierlaunigen Karnevalisten sollten sich Freitag, 13. Februar 2015, schon mal dick im Terminkalender anstreichen. Denn ab 21 Uhr heißt es in der Alsdorfer Stadthalle: Party- Time! Die Besucher dürfen sich auf eine tolle Karnevalsparty mit viel Musik, Tanz und ausgelassener Stimmung freuen. Ein DJ und die Liveband»Nyne«sorgen für die passenden Rhythmen prima Stimmung ist also garantiert. Karten für die Gardenacht gibt es zum Vorverkaufspreis von nur 9,00 Euro in unserer Vorverkaufsstelle (Abendkasse 12,00 Euro) oder auf der Internetseite Eintritt ist ab 16 Jahren. Mobau Alsdorf Baumarkt Am Heggeströfer 2a Alsdorf Tel. (02404) Fax (02404) Rosenmontag: Bühne an der Burg Erstmals wird am Rosenmontag an der Alsdorfer Burg eine Bühne stehen. Ab halb zwei wird es ein kleines Programm zur Einstimmung auf den Rosenmontagszug geben. Wenn»D r Zoch kütt«, werden wir die Teilnehmer mit Moderation begrüßen und bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein unserem Prinzenpaar einen tollen Vorbeimarsch bescheren. Alle Alsdorfer Jecken sind eingeladen, am Rosenmontagsspektakel an der Burg teilzunehmen. Der Eintritt ist natürlich frei für das leibliche Wohl werden ein Getränke- und ein Speisewagen sorgen. Die Karten können Sie online auf unserer Internetseite Getränkefachmarkt: Fachmarkt Einkaufsgutscheine ausreichend Parkplätze gekühlte Fassbiere vorrätig Kofferraumservice Öffnungszeiten im Fachmarkt: Mo Fr: 08:00 18:30 Uhr Sa: 08:00 14:00 Uhr TERMINE 2015 in der Stadthalle Alsdorf Samstag, 07. Febr. 2015, 20 Uhr Premiere mit After-Show-Party Sonntag, 08. Febr. 2015, 16 Uhr Familiensitzung mit Kaffee & Kuchen Freitag, 13. Febr. 2015, 21 Uhr Gardenacht Samstag, 14. Febr. 2015, 18 Uhr Kostümsitzung mit After-Show-Party Sonntag, 15. Febr. 2015, 19 Uhr Kostümsitzung mit After-Show-Party bestellen. Vorverkaufsstelle: Getränkemarkt Peters Max-von-Laue-Str Alsdorf Öffnungszeiten: Donnerstags: 17:00-18:30 Uhr Samstags: 12:00-13:00 Uhr Ticket-Hotline: oder Getränkefachgroßhandel Kaspar Peters Max-von-Laue-Str Alsdorf Telefon: 02404/7401 Inhaber: Guido & Hans Peters Lieferservice für Firmen- und Privatkunden Bewirtungspersonal für ihre Veranstaltung Infohotline: / Ihr Partner rund um ihre Veranstaltung Verleih von: Zapfanlagen Kühlwagen Ausschankwagen Tische Bänke Kühltruhen Zapf- und Anstelltheken Stehtische Gläser Februar / März 13

14 KARNEVAL FÜR UND MIT STUDENTEN Von Susanne Dammers Alaaf!... Auch dieses Jahr hat mich wieder das Karnevalsfieber gepackt, denn was macht in der grauen Jahreszeit mehr Spaß, als sich zu verkleiden und noch mal richtig die Sau raus zu lassen?! Doch welche Möglichkeiten gibt es speziell für Studenten, sich zu verkleiden oder ordentlich zu feiern? Früher war das Problem, ein passendes Kostüm zu finden, noch schnell gelöst. Mädchen gehen als Prinzessin und Jungs als Feuerwehrmann. Heutzutage muss man sich da schon etwas Ausgefallenes einfallen lassen, um in der bunten Karnevalswelt nicht unterzugehen. Ich habe ehrlich lang überlegt, als was ich mich dieses Jahr verkleiden soll. In meiner Kindheit bin ich dreimal im Aachener Karnevalszug mitgegangen. Einmal als Prinzessin, einmal als Stoppschild und einmal als Schmetterling. Nun ja, Verkehrsschild ist zwar innovativ, aber nicht gerade elegant. Was kann ich also basteln, was nicht sonderlich teuer (armer Student, Sie wissen schon) und trotzdem hübsch und bunt ist? Da kam mir die Erleuchtung: Nyan-Cat! Wer jetzt nicht weiß, was das ist, muss sich nicht schämen, es handelt sich nämlich um ein Internetvideo, das zum Beispiel unter anzusehen ist. Also gesagt getan und für 10 Euro eine Regenbogenstrumpfhose besorgt und aus Pappe den Kuchenkörper gebastelt. Natürlich findet sich auch für die männlichen Leser unter euch garantiert ein schönes Kostüm. Besonders beliebt sind stets Ganzkörperanzüge, da die bei den eisigen Temperaturen schön warm halten. Letztes Jahr habe ich jemanden gesehen, der normal angezogen war, aber einen breiten Gürtel aus Lutschern über der Schulter trug. Jede Dame, die ihm einen Kuss auf die Wange gab, durfte sich einen Lutscher nehmen. Den Lücken in seinem Gürtel und dem seligen Lächeln in seinem Gesicht nach zu urteilen war dieses Kostüm zwar einfach, aber extrem effektiv. Gerade zu Karneval bietet sich hervorragend die Gelegenheit, eine Mottoparty zu veranstalten. Ob selbst organisiert oder von einem Veranstalter, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. In meiner zweiten Heimat Köln gäbe es da zum Beispiel die»lachende Kölnarena«. An den Wochenenden zwischen dem 23. Januar und dem 15. Februar darf hier ausgelassen in der»lanxess Arena«gefeiert werden. Ein Beispiel für eine selbst geplante Mottoparty wäre»pflanzen vs. Zombies«, bekannt aus dem gleichnamigen Spiel. Generell bieten Mottos, die mit Spielen zu tun haben unendliche Möglichkeiten. Ob»Pac-Man«oder»Super-Mario«, für jeden ist da etwas dabei. Wenn man nicht zu viel Geld für neue Kostüme ausgeben möchte, kann man natürlich auch ein Thema wählen, das weniger Aufwand erfordert. Da bietet sich beispielsweise das Motto»Bad-Taste«an. Hierbei können sich alle Gäste einfach mal so richtig prollig oder auch ganz in Pink verkleiden. Im Schrank liegt noch eine alte Leoparden-Spandexhose? Raus damit und angezogen! Wer kontaktfreudig ist und lieber raus in die Stadt möchte, schnappt sich am besten ein paar Freunde und zieht los. Ich selbst bin eher nicht so der Alkoholfreund, aber wer sagt, dass man nicht auch so gemütlich in einer Kneipe Cornelius Apotheke In allen Fragen zu Ihrer Gesundheit: Ihre Apotheke in Alsdorf-Hoengen! Wir wünschen allen Jecken eine tolle Session 2015! Lothar Bernard Jülicher Straße 115 Telefon: sitzen und Karnevalslieder schmettern kann. In der Aachener Innenstadt gibt es an fast jeder Ecke eine offene Tür für Karnevalisten, also keine Scheu. Wer weiß? Vielleicht trifft man ja auf den Beginn einer neuen, wunderbaren Freundschaft! Doch wie verbringen andere Studenten die Karnevalszeit? Lisa (Alsdorf): An Fettdonnerstag Klausuren kann einem die Laune gut verderben. Auf einer studentischen Karnevalsparty war ich nie, nur RWTH Hauptgebäude, das ist aber eigentlich für die Mitarbeiter der TH oder eben die Feiern von der Penn oder in Kneipen. Ich nähe, soweit ich kann, meine Kostüme im übrigen selbst und werde im Regelfall jedes Jahr etwas anderes, was langsam in meinem Alter schwierig wird. Marie (Würselen): An Karneval gehe ich am liebsten mit Freunden in die Innenstadt, sehe mir den Karnevalszug an und gehe danach in den Domkeller oder eine andere Kneipe. Eigentlich habe ich immer gekaufte Kostüme, je nach Wetterlage etwas aufwändiger. Es ist ja zu schade, wenn man sich extra aufbrezelt und das dann keiner sieht, weil man tausend Kleider schichten darüber tragen muss, um nicht zu frieren. Tim (Hückelhoven): Also, ich bin der totale Karnevalsmuffel, obwohl ich im Rheinland geboren bin und hier auf dem Dorf die absolute Karnevalshoch - burg ist. Als Kind fand ich das auch immer alles total toll. Aber irgendwann so im Jugendalter hat es dann nur noch genervt, was vor allem mit Leuten zusammenhängt, die das benutzen, sich in die Besinnungslosigkeit zu trinken und daneben zu benehmen. Da wird dann ein an und für sich schönes Brauchtum eigentlich mit zu Fettdonnerstag Frühstücksbuffet von Uhr Zur Begrüßung ein»hugo«á la carte durchgehend geöffnet Karnevalssamstag Großes Karnevalsbuffet ab Uhr 9,90 Euro Rosenmontag Frühstücksbuffet ab 9.30 Uhr á la carte durchgehend geöffnet Grabe getragen. Und hier im ländlichen Raum sind die Wagen auch nicht so schön wie in Düsseldorf oder Köln. Leider vollkommen unpolitisch. Weil sich niemand traut, die hiesige Politik aufs Korn zu nehmen, oder die CDU den einfachen Dorfleuten hier einfach zu»heilig«ist. Ich fahre dann jedenfalls gerne weg, ans Meer z.b. Ostende oder die ostfriesischen Inseln sind tolle»fluchtorte«. Jane (Attendorn): Auch wenn Köln die Karnevalshochburg ist und ich seit drei Jahren in der Nähe wohne, feiere ich dort nie. Zum einen, weil es mir an Karneval dort viel zu voll ist, zum anderen, weil ich mich mit meinen feiernden Freunden in meiner Heimatstadt treffe, in der ebenfalls ordentlich Karneval gefeiert wird. Was Verkleidungen angeht, organisieren wir das jedes Jahr anders, aber an Altweiber versuchen zumindest die Mädels zusammenpassende Kostüme anzuziehen. Da wir aber zu verplant sind, uns früh genug abzusprechen, holen wir meistens am Donnerstagnachmittag unsere sommerliche Pumphose und weiße Bluse aus dem Schrank und improvisieren Piratinnen. Maik (Rostock): Als ich nach Köln gezogen bin, hatte ich keine Ahnung von Karneval und habe mich gewundert, als ich auf einmal von Clowns umzingelt war. Später wollte ich mich dann als Pilot verkleiden und habe gesehen, dass das Kostüm 80 Euro kostet. Das war mir zu teuer. Ich habe mir dann eine gebrauchte Originaluniform von der Airforce für denselben Preis gekauft. Ihr seht also, Karneval hat für jeden etwas zu bieten. Es muss nicht immer hemmungslos Alkohol konsumiert wer - den, sondern man kann diese Zeit auch dazu nutzen, noch einmal das Kind in sich zu wecken und Spaß zu haben. Inh. Änni Hermanns Aschermittwoch Fischbuffet Uhr und ab 17 Uhr 12,90 Euro Marienstr Alsdorf Telefon Di - Fr ab 9.00 Uhr Samstags ab 9.30 Uhr, Sonntags ab Uhr Warme Küche durchgehend geöffnet bis 21Uhr Montags Ruhetag 14 Februar / März

15 kumm loss mer fiere... KARNEVAL IM ALTENPFLEGE- HEIM»HAUS STEPHANIE«Schon seit vielen Jahren wird im Haus Stephanie während der Karnevalszeit gemeinsam gesungen, geschunkelt und bei toller Stimmung mit den Bewohner getanzt! Karnevalsparty mit dem Kindergarten Mariadorf-Blumenrath und den Bewohnerpartnern der einzelnen Kinder im Haus Stephanie Fettdonnerstag ab 11:11 Uhr Wir proklamieren unser Prinzenpaar. Anschließend präsentieren wir ein karnevalistisches Playback-Programm mit Künstlern des rheinischen Karnevals (dargestellt von unseren Mitarbeiter/innen) und dem Trompetercorps»Millenium«aus Mariadorf. Karnevalssamstag ab 10:30 Uhr geht es weiter mit dem Prinzenempfang der Prinzenpaare des Karnevalausschuss Hoengen Prinz Willi IV und Prinzessin Silvia mit Gefolge in Begleitung des Trompetercorps der Boischer Artillierie, Mariadorf und Abordnungen der Vereine des KAH Hoengen und dem Kinderprinzenpaar Prinz Maik I. und Prinzessin Lea mit Gefolge in Begleitung des KWV Warden. Zur Unterhaltung trägt natürlich wie seit vielen Jahren Bert Mennicken mit seinem Akkordeon bei. Für den musikalischen Rahmen an beiden Tagen sorgen unsere DJ Gerd und Michael. Die Veranstaltungen finden im beheizten Festzelt statt. (Programmgestaltung und Moderation an beiden Tagen: Elvira Bergs) Februar / März 15

16 66 Jahre Die K.G. Blaue Funken Alsdorf 1949 e.v. Von Birgit Becker-Mannheims Die Blauen Funken sind 66 Jahre und das wurde ausgiebig am letzten Januarwochenende mit einem Ehrenabend und einer Jubiläumsveranstaltung im Festzelt an der Alsdorfer Burg gefeiert, zu denen zahlreiche Gäste und befreundete Vereine eingeladen wurden. NEW! Mode von heute für Ihr morgen Damenmode Rathausstraße 35 Alsdorf Nach dem Gratulationsmarathon waren die Funken noch Ausrichter des 21. Euregionalen Gardetreffens mit anschließendem Festzug durch die Stadt, an dem mehr als 20 Garden aus dem Dreiländereck teilgenommen haben. Die KG Blaue Funken gehören nicht zu den größten und sind auch nicht der kleinste Verein im Stadtgebiet. Ein»jecker«Geburtstag mit 6 x 11 Jahren muss natürlich gebührend gefeiert werden. Seit 66 Jahren sind sie im Alsdorfer Karnevalstreiben präsent. Mit aktuell 50 aktiven Mitgliedern sind die Funken nach wie vor gut aufgestellt und entwickeln immer wieder neue Ideen stellte der Verein, nach 33 Jahren das Prinzenpaar der Stadt Alsdorf mit Prinz Horst Jacobs und Prinzessin Gerti. Gegründet wurde die K.G. Blaue Funken 1949 Alsdorf e.v. am im»haus Plum«in der Annastraße. Andreas Rennertz war der erste Präsident der Session. Josef Lürkens gehörte zu den Gründern und wurde später Ehrenpräsident. Von den fünfziger Jahren wurde ein aktiver Sitzungskarneval gefeiert, mit allem, was dazu gehört. Natürlich mit Elferrat, Büttenreden und Tanzdarbietungen. Das erste Tanzmariechen hieß Mizzi Muskulus und ab 1950 tanzte Bärbel Rennertz als Tanzmariechen.»Im Saale Plum stand alles wieder Kopf vor Begeisterung.«(Presse zur Gala Sitzung am ) Die Karnevalisten bauten Rosenmontagswagen und waren fester Bestandteil bei den Umzügen. Zeitweise gab es sogar eine Reitergruppe mit Standarte. Anfang der siebziger Jahre wechselten die Funken ihre»hochburg«und zogen nach Kellersberg zum Schützenhof. Seitdem sind sie auch ein fester Bestandteil im Kellersberger Karneval. Mit der niederländischen Karnevalsgruppe CV Streupers Brunssum verbindet die KG Blaue Funken schon eine lange Freundschaft mit grenzenlosem Frohsinn. Seit den achtziger Jahren wurde der»funkenball«oder der Saalkarneval in unterschiedlichen Festhallen im Stadtgebiet, wie zum Beispiel der Festhalle in Alsdorf-Ofden, zelebriert. Jubiläumssitzungen, die alle 11 Jahre geplant waren, fanden auch im ehemaligen Kasino Anna Alsdorf statt. Seit vielen Jahren dient die Gaststätte»Zur Flotte«als Vereinslokal und die Funken sind sowohl Mitglied in der Interessengemeinschaft Kellersberger Vereine und im Festkomitee Alsdorfer Karneval. Die KG Blaue Funken ist dafür bekannt, den ursprünglichen Karneval zu unterstützen und zu för- Tragen Sie Einlagen Wir haben den passenden Schuh Auf dem Pütz 5, Alsdorf (Am Burggarten) Tel.: 02404/1837 Lieferant aller Kassen Meisterfloristik Gartenpflege Grabpflege Nordfriedhof Tel / Beratung zur: Homöopathie Phytotherapie Blutdruckmessung Geopathie usw. Dorothee Lücker Theodor-Seipp-Straße 60 Telefon: Fax: Inh. Irmgard Hoyer-Schopp Fachapothekerin Ernährung Naturheilmittel + Homöopathie Telefon / Fax / ÖFFNUNGSZEITEN: MONTAGS BIS SAMSTAGS 8.00 BIS UHR 16 Februar / März

17 dern. Angefangen von der Bambinigruppe bis hin zu den Jugendgruppen ist der Verein engagiert und sozial eingestellt.»den Kindern wird bei einem monatlichen Mitgliedsbeitrag von 1,- Euro einiges geboten. Sie erhalten Tanzunterricht und werden dadurch gefördert. Zudem stellt der Verein die Uniform und den Orden.«Interessierte Kinder können gerne zum Probetraining in die Turnhalle Annapark kommen«, berichtet Horst Jacobs, Präsident der KG Blaue Funken. Tanzpaare und Tanzmariechen, Frauen und Showtanzgruppen finden im Verein ihre karnevalistische Heimat und über die Session hinaus pflegt man den Gemeinschaftsgedanken mit Festen und Ausflügen, aber auch mit sozialen Engagement. Dazu gehört die Hilfe beim Aufbau des Weihnachtsmarktes, die Teilnahme bei der Aktion»Alsdorf soll schöner werden«oder Besuche in der Karnevalssession in Seniorenheimen. Der»Orden zur Verbundenheit mit der Vaterstadt Alsdorf«wurde 1959 von Adi Plum ins Leben gerufen und wird seitdem bei jedem 11jährigen Jubiläum, an Personen des öffentlichen Lebens verliehen, die den Namen Alsdorf über die Grenzen hinaus bekannt gemacht haben. Träger des Ordens sind unter anderen: Herbert Zimmermann (Sportreporter von 1954), Rita Wilden Jahn (Sprinterin), Grit Wirtz und Rudi Bast. In diesem Jahr erhielt Helmut Brandt den Orden. Aktueller Vorstand der K.G. Blaue Funken 1949 Alsdorf e.v.: 1. Vorsitzender: Hermann-Josef Esser, 2. Vorsitzende: Manuela Beckers, 1. Geschäftsführer: Ralf Elsen, Präsident und Schatzmeis ter: Horst Jacobs Kontraste Kontraste CHOR STARTET MIT»REQUIEM«UND MOZARTS»KRÖNUNGSMESSE«Am 19. April startet der Städtische Chor Alsdorf mit»requiem«und Mozarts»Krönungsmesse«ins neue Konzertjahr. Es wird ein vielfältiges und interessantes Jahresprogramm geboten. Betrachtet man das Jahresprogramm des Städtischen Chores Alsdorf, so stellt man fest, dass sowohl das Gesamtprogramm als auch die einzelnen Details gekennzeichnet sind durch kontrastierende Elemente. So ist bereits das erste sinfonische Chorkonzert am Sonntag, 19. April, um 19 Uhr in der Kirche St. Mariä Heimsuchung Alsdorf-Schaufenberg ein Kontrastkonzert: Mozarts letzte Noten, kurz vor seinem Tode geschrieben, zusammengefasst und durch seinen Schüler Franz Xaver Süßmayr ergänzt, bilden das»requiem«, die Totenamtsmusik. Die von Süßmayr ergänzten Teile stellen einen überdeutlichen Kontrast zu den noch von Mozart komponierten Teilen dar. Der Chor wird nach dem Erklingen der letzten von Mozart geschriebenen Noten innehalten, bevor die Süßmayrergänzungen erklingen. Nach dem»requiem«erklingt Mozarts»Krönungsmesse«, eine hell leuchtende Komposition voller herrlicher Melodien ein deutlicher Kontrast zu Mozarts unvollendetem»requiem«. In der zweiten Jahreshälfte greift der Chor zu einem noch deutlicheren Kontrastprogramm: war das erste Konzert der»klassik«gewidmet, so wird in dem zweiten Halbjahr 2015 die»welt des Musicals«bemüht der Städtische Chor einmal anders. Geplant sind Auszüge aus»my Fair Lady«,»Porgy and Bess«,»Mary Poppins»,»Jesus Christ Superstar«und andere. Dieses Musicalkonzert ist Bestandteil des Europafestes und wird am Sonntag, 13. September, um 20 Uhr in der Stadthalle gesungen. Einen weiteren Kontrast bilden die»offenen Singen«zum Sommeranfang und zur Weihnacht. Hier singen die Kleinen und Kleinsten aus dem Kinderchor und den Singschulklassen. Zudem werden in diesen pädagogischen Konzerten die Zuhörer zum Mitsingen aufgefordert. Diese beiden Kinderkonzerte finden am Sonntag, 21. Juni, und am Sonntag, 13. Dezember, statt. Parallel zu den Vorbereitungen des»musicalkonzertes«erarbeitet der Alaaf! D r Zoch kütt! Chor zwei Kompositionen von Franz Schubert: Am Donnerstag, 31. Dezember, singt der Chor gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Mariä Heimsuchung Alsdorf-Schaufenberg die»deutsche Messe«von Franz Schubert in einem Orchestergewand, und im Frühjahr 2016 wird die große Messe in Es-Dur des gleichen Komponisten erklingen. Damit schließt sich der Kreis, der mit der Klassik beginnt und in kontrastierenden Zwischenstufen mit der Romantik endet. Umzüge/Komplettservice: Inland Ausland Übersee Küchenmontage Handwerksservice Lagerungen Klavier- und Flügeltransporte Umzüge für Studenten Familien Senioren Alsdorf Rathausstraße 49 Telefon Baesweiler Kirchstraße 40c Telefon Eschweiler Indestraße 55 Telefon Aachen Heinrichsallee Telefon Alsdorf Max-Planck-Straße 29 Telefon +49 (0) freecall: 0800 / RAHMENVERTRAGSPARTNER DER BUNDESWEHR Februar / März 17

18 Schluss mit lustig! Text Wenn im nahe der Schweizer Grenze gelegenen Bad Säckingen die Hüüler mit ihren Klagelauten und»oh je«- Rufen die Gassen und Plätze erfüllen, ist das Ende der Fastnacht nahe. Am Abend des Fastnachtszischtig (Dienstag) tragen sie den die Fastnacht personifizierenden»böög«im Fackelschein wehklagend durch die Straßen zum Kirchplatz. Sie haben sich weiße Betttücher um Kopf und Körper gewickelt und ihre weiß gefärbten Gesichter mit schwarzen Tränen und Kummerfalten bemalt. Auf dem Kirchplatz werden dem Böög seine Sünden und Verfehlungen vorgelesen, dann endet er, mit Feuerwerk gespickt, zischend und knallend in den Flammen. Nun, die Fackeln sind abgebrannt, formieren sich die Hüüler zu einer seltsamen Prozession. Vorweg gibt ein Anführer mit dicker Trommel einen monotonen, dumpfen Takt an, ihm folgen - einer hinter dem anderen - die wie in Leichentücher gewickelten Trauergestalten, im Takt der Trommel gebetsmühlenartig immer den gleichen Fastnachtsspruch murmelnd:»hoorig, hoorig, hoorig isch die Chatz...«und Fotos: Franz-Josef Kochs So zieht der Zug für Stunden an den Hauswänden entlang; jede Nische, jeder Mauervorsprung und jede Ecke werden mitgenommen, und hin und wieder zieht der makabre Zug auch durch die offene Tür einer Schankstube und zur Hintertür wieder hinaus. Dieses seltsame Ritual des Eckenlaufens dauert Stunden. Das monotone Murmeln zum Schlag der Trommel und die totentanzähnliche Erscheinung der weiß gewandeten Prozession kann einen daran erinnern, dass alle Freude einmal ein Ende hat und der Tod immer anwesend ist. Nach den Tagen der Völlerei und des Sich-Auslebens beginnt um Mitternacht die Zeit des Fastens und die ernste Rückbesinnung auf die Endlichkeit. So jedenfalls hatte die Kirche es sich ausgedacht. Deshalb hatte sie das lasterhafte und dem Teufelsstaat zugeordnete Karnevalstreiben geduldet, als dramaturgisches und am eigenen Leib erfahrbares Gegenmodell zum Gottesstaat.

19 Vielleicht am sinnbildlichsten kann man diesen Übergang von der Fastnacht zur Fastenzeit um Mitternacht in Villingen erleben. Villingen, eine Hochburg der schwäbischen-allemannischen Fasenacht, bietet neben prunk - vollen Kostümen auch die Narrengestalt des»wuescht«(wüster). Die Wuescht tragen ein abgelegtes und verschlissenes altes Kostüm, das bis zur Hüfte prall mit Stroh ausgestopft ist und sie zum feisten, runden Lotterwesen macht, das sich nur watschelnd fortbewegen kann. Auf dem Rücken tragen sie ein Brett, Krätz genannt. Dieses Brett dient zum Schutz vor von Zuschauer geworfenen Tannenzapfen und Schneebällen. Um Mitternacht versammeln sie sich auf dem Marktplatz, ziehen sich das Stroh aus ihren abgewetzten Hosenkleidern und werfen es auf einen Haufen. Wenn sie dann ums Feuer stehen in ihren leeren und schlaff herunterhängenden Monturen, wirken die vorher so drallen Wuescht plötzlich wie die margere Personifikation der nun beginnenden, Askese fordernden Fastenzeit. Zu dieser Stunde lodern landauf landab die Feuer, in denen die strohgestopften Karnevals- und Fastnachtspuppen ihr Ende finden. Das Reich der Narren war von kurzer Dauer, nun löst es sich in Rauch auf und zerfällt zu Asche. Kurz nur stand der Alltag Kopf, am Aschermittwoch wird die Welt wieder auf ihre Füße gestellt. Nun kehrt Ernüchterung ein, und manch einer bereut die Ausschweifungen und unvernünftigen Exsesse der tollen Tage. Da ist es gut, wenn man einen Sündenbock in Gestalt einer Strohpuppe hat, der man all seine karnevalistischen Verfehlungen in die Schuhe schieben kann. Nubbel heißen diese Sündenböcke in Köln, Hoppeditz in Düsseldorf, Lazarus-Strohmanus in Jülich, Böög in Bad Säckingen... Nun wird ihnen der Prozess gemacht, und sie werden durch Ertränken, Verbrennen, Begraben usw. für die Sünden ihrer Narrenbrüder und -schwes - tern geopfert; auch hier zeigt sich der Einfluss der Kirchen auf die Vorstellungswelt der Narren. Vom Ende der Narrenreiche auf Zeit Februar / März 19

20 Geldbeutelwäsche 20 Februar / März Trotz»Vergebung«der Fastnachtssünden sorgt bei vielen Narren am Aschermittwoch der Blick ins leere Portemonnaie für weitere und nun ganz materielle Ernüchterung. Doch kein Unheil so groß, dass nicht Vorteil von wär... Einmal leer, bietet sich eine Reinigung an, womit wir beim Ritual der Geldbeutelwäsche angelangt wären. Und wenn diese wie in Wolfach (Schwarzwald) erst am Aschermittwochmittag stattfindet, so verlängert man die Fastnachtszeit noch um einen halben Tag. Dann bewegt sich um 13 Uhr ein Trauerzug im Gänsemarsch durch die Ortsmitte. Mit hängenden Trauerminen und unter Klagelauten zieht eine Reihe Herren in schwarzem Anzug mit Zylinder und einem weißen Schnupftuch am Revers in Richtung Finanzamt. Jeder von ihnen trägt eine lange Holzstange, an der ein leeres Portemonnaie und eine Bürste baumeln. Mit dem Kopf gegen die Finanzamtmauer gelehnt wird eine Trauerminute eingelegt, bevor sich die Reihe der Leichenminenmänner zum Brunnen begibt und sich dort dem Auswaschen und Schrubben der Geldbörsen zuzuwenden. Da wird geschrubbt, Wasser geschöpft, und bei all dem Durchspülen mag die Hoffnung mitschwingen, dass bald anstelle des Wassers wieder Geld in den Beutel fließen wird. Mit den großen, weißen Tüchern tupft man sich die Tränen aus dem Gesicht, umarmt sich tröstend und bedenkt auch die Zuschauer mit einigen Spritzern Brunnenwasser. Anschließend begibt man sich zum Stockfischessen, was zeigt, dass die Fastenzeit, zumindest für Fischesser, auch ihre guten Seiten hat.

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Haben auch Sie einen Vorschlag? Dann mailen Sie uns gerne: redaktion@radio-kiepenkerl.de

Haben auch Sie einen Vorschlag? Dann mailen Sie uns gerne: redaktion@radio-kiepenkerl.de Karnevalsveranstaltungen im Kreis Coesfeld 2016 Haben auch Sie einen Vorschlag? Dann mailen Sie uns gerne: redaktion@radio-kiepenkerl.de Ascheberg: 03.02.2016 nach dem Gottesdienst um 14:30 Uhr findet

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau Das Prinzenlied Ach wär ich nur ein einzigmal ein schmucker Prinz im Karneval, dann wärest du Prinzessin mein, das wär zu schön um wahr zu sein Das wär so wunder - wunderschön, das wär so wunder - wunderschön,

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v.

Chronik über die Gründung der. Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss Alt Lunke 1936 e.v. Chronik über die Gründung der Karnevalsgesellschaft Blau - Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. Die nachfolgende Chronik über die Geburtsstunde der KG Blau-Weiss "Alt Lunke" 1936 e.v. wurden von den Zeitzeugen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Es ist Altweiber und ich denke darüber nach, was ich euch an diesem Wochenende für einen Impuls für die kommende Woche gebe. Ich stimme mich ein mit den 40 größten kölschen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Fasching.... eine verrückte Zeit

Fasching.... eine verrückte Zeit Fasching... eine verrückte Zeit Die Faschingszeit Bald ist es wieder soweit: Wir feiern Fasching oder Karneval oder Fastnacht. Alle drei Wörter bedeuten das gleiche. In Österreich sagen wir Fasching dazu,

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern!

A2, Kap. 14, Ü 1b. Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche. Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Kopiervorlage 14a: Memory: Glückwünsche A2, Kap. 14, Ü 1b Frohes neues Jahr! Prost! Frohe Ostern! Frohe Weihnachten! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Viel Glück für Euch beide! Wir gratulieren zur

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen!

2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger. Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! und tu dir etwas Gutes. Sing mit, blyb fit! 2 Chöre suchen Sängerinnen und Sänger Gast-/ProjektsängerInnen sind willkommen! für zwei Konzerte im Juni 2016 mit beliebten Liedern aus Film und Musical NEW

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik

Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik MEDIENMITTEILUNG Winterthur, im April 2012 3500 Jugendliche am Welt Jugendmusik Festival Zürich 2012 Zürich für eine Woche Welthauptstadt der Jugendmusik Über 3500 Jugendliche, je zur Hälfte aus der Schweiz

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten - Genau passend zum Kirchentag kam der Himmel zumindest was das Wetter anbetrifft in Hoch-Stimmung und tauchte Stuttgart mit Temperaturen um die 35 C in die größte Junihitze aller Zeiten.. Dank dieser

Mehr

Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth. Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de

Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth. Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de Walter-Flex-Str. 9 91088 Bubenreuth Telefon: 09131 / 9178643 Handy: 0157 / 1034696 E-Mail: info@marcus-beran.de Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer Branche wird es immer schwieriger qualifizierte

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll...

Hm, also es ist seit meinem letzten Rundbrief so viel passiert, da weiß ich gar nicht wo ich anfang soll... Kantate an Weihnachten äpoihoih öjgföjsg#ojgopjgojeojgojoeg Hallihallo ihr Lieben ;-) Ja, ich bins endlich mal wieder. Wollte mich eigentlich schon vieeel früher mal wieder melden, doch irgendwie ist immer

Mehr

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken.

Wir, das Johanniter-Team, möchten uns auf diesem Wege für Ihre Treue zu uns bedanken. NEWSLETTER Telefon: 0203/ 47 12 20 Telefax: 0203/ 47 99 80 7 Mobil: 0172/ 20 38 33 8 email: info@zum-johanniter.de http://www.zum-johanniter.de facebook.com/zumjohanniter Duisburg Duisburg im im November

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor

Meisterkonzert. Kulturveranstaltung der Stadt Velbert. Forum Niederberg, Velbert. Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr. Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterkonzert Kulturveranstaltung der Stadt Velbert Forum Niederberg, Velbert Samstag 24.05.2014, 19.00 Uhr Ars Cantica Meisterchor im CVNRW 2012 Essen-Steeler Kinderund Jugendchor Meisterchor im CVNRW

Mehr

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag Welcome Package Wir freuen uns auf Euren großen Tag Herzlichen Dank nochmal für Euren Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. In diesem Dokument will ich euch kurz einige

Mehr

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien

Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Tapas, Flamenco, Sonnenschein und fröhliche Menschen - Mein Jahr in Spanien Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor etwa 2 Jahren der Wunsch in mir hochkam, ein Jahr ins Ausland zu gehen; alles

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 31: KARNEVAL IN KÖLN

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 31: KARNEVAL IN KÖLN MANUSKRIPT In Köln herrscht Ausnahmezustand, denn es ist Karneval. Tobi und Kurt sind angereist, um diese Zeit am Rhein mitzuerleben. Dort sehen sie nicht nur verrückte Verkleidungen sie lernen auch ein

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Der große Ereignisempfang

Der große Ereignisempfang Löstige Paulaner Kölner Karnevalsgesellschaft von 1949 e. V. Präsident: Harald Linnartz Ausgabe 1 / Juli 2012 He ben ich zo Huss ist auch zukünftig unser Paulaner Motto, zudem ich mit dieser Ausgabe der

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Deutz. e.v. gegründet vor 1463 Köln Deutz, im Juni 2012 Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, die Schützenfestsaison ist gut angelaufen und die Deutzer Schützen haben bereits einige befreundete Bruderschaften zu ihren Festen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc 1. Lesen Sie die Anzeigen der Studenten der Magdeburger Universität und entscheiden Sie, welche Anzeige (1 5) zu welcher

Mehr

Grenzhöfer Weinseminare. Im Sensorikseminar erlernen Sie die typischen Aromen einiger Rebsorten zu erriechen und erschmecken und erfahren

Grenzhöfer Weinseminare. Im Sensorikseminar erlernen Sie die typischen Aromen einiger Rebsorten zu erriechen und erschmecken und erfahren h o t e l r e s t a u r a n t b i e r g a r t e n e v e n t l o c a t i o n g r e n z h o f - j o u r n a l V e r a n s t a l t u n g e n a u f d e m G r e n z h o f F e b r u a r b i s M a i 2 0 1 5 Grenzhöfer

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9

WILLKOMMEN. Inhalt Christmas Classics 4 Santa s Classics 6 Happy New Year 8 Hannover 9 WILLKOMMEN Auch in diesem Jahr möchten wir Sie wieder dazu einladen, Ihre Weihnachtsfeier in einem schönen, stilvollen Rahmen zu verbringen ganz gleich ob Sie zum Jahresabschluss mit Ihren Arbeitskollegen

Mehr

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald

...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Zuhause sein in Triberg im Schwarzwald ...Wohnen und Arbeiten in Triberg Als ich das herrliche Grundstück das erste Mal sah, auf dem nun unser Haus steht, wusste ich sofort, hier will ich mit meiner

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Benjamin Brückner Johannisallee7 04317 Leipzig Fon: 0176/20513065. Wettmaitresse

Benjamin Brückner Johannisallee7 04317 Leipzig Fon: 0176/20513065. Wettmaitresse Wettmaitresse Es muss einen Gott geben. Denn nur so kann ich mir erklären, warum die neue Kneipe namens S-Bar eröffnete. Sie bot nicht nur frisches Bier und leckere Kartoffelgitter, sondern veranstaltete

Mehr

1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort.

1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort. Test zu den Lektionen 16, 17 und 18 Name: 2. Kurs Deutsch 1. Was wünscht das Hotel seinen Gästen? Lös das Rätsel und finde das Lösungswort. a b c d N e H f g h a) Im... können Sie Sport machen und trainieren.

Mehr

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Cornelia Zürrer Ritter Rotlicht-Begegnungen Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Bestellungen unter http://www.rahab.ch/publikationen.php

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans!

Presseinfo JUNI 2016. Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Samstag, 4. Juni 11 bis 15 Uhr 54. SCHALLPLATTEN- & CD-BÖRSE Der Treffpunkt für Vinyl-Fans! Am Samstag, 4. Juni geht die Schallplatten- & CD-Börse im Bürgerhaus Reisholz zum 54. Mal an den Start. Seit

Mehr

Fragt man Bernhard Worms nach seiner Heimat, dann antwortet er Pulheim. Und meint seine Familie.

Fragt man Bernhard Worms nach seiner Heimat, dann antwortet er Pulheim. Und meint seine Familie. Rede von Dr. Jürgen Rüttgers Vorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen Zum 70. Geburtstag von Dr. Bernhard Worms Liebe Freunde, meine sehr verehrten Damen und Herren, lieber Bernhard! Im Namen der nordrhein-westfälischen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Der Sport ist meine Leidenschaft

Der Sport ist meine Leidenschaft 3 Der Sport ist meine Leidenschaft Lisa Maria Hirschfelder trainiert beim Wassersportclub Lisa Maria Hirschfelder hat in den letzten Jahren fast alle großen Titel im Quadrathlon gewonnen, darunter 2015

Mehr

Dennis kann sich nur noch wenig bewegen, seit er einen Unfall hatte. Das ist nun 10 Jahre her.

Dennis kann sich nur noch wenig bewegen, seit er einen Unfall hatte. Das ist nun 10 Jahre her. Dennis kann alles machen Dieser Text ist über Dennis Winkens. Dennis ist 27 Jahre alt. Dennis kann seinen Körper nicht mehr bewegen. Dennis kann nur noch seinen Kopf bewegen. Das heißt dann auch: Dennis

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Leit-Faden Beteiligung verändert. Leichte Sprache. Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW

Leit-Faden Beteiligung verändert. Leichte Sprache. Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW Leit-Faden Beteiligung verändert Leichte Sprache Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW Impressum Leit-Faden Beteiligung verändert Leichte Sprache Wer hat den Text geschrieben? Dr. Katrin Grüber hat den

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Liebe Karnevalsfreunde,

Liebe Karnevalsfreunde, KARNEVALSGESELLSCHAFT BLAU-GELB HANNOVER-BUCHHOLZ PROGRAMM DER SESSION 2014/2015 Liebe Karnevalsfreunde, es ist kaum zu glauben, aber wir feiern dieses Jahr schon die 50. Sitzung der Karnevalsgesellschaft

Mehr

Ausgabe Frühjahr / Sommer 2016

Ausgabe Frühjahr / Sommer 2016 Am Mühlenbruch 18, 59581 Warstein Tel.: 02902 3428 Email: hausfuerkinder@outlook.de Ausgabe Frühjahr / Sommer 2016 Liebe Eltern, herzlich begrüßen wir alle Familien im neuen Jahr 2016 und wünschen Ihnen

Mehr

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II)

Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Einstufungstest Deutsch als Zweitsprache Stufe A1-A2 ANFÄNGER/INNEN (Grundstufe I und II) Dieser Test hilft uns, für Sie den passenden Kurs zu finden. Zu jeder Aufgabe gibt es Lösungsvorschläge. Bitte

Mehr