ASSET. 9. Deutscher Real Estate. Kongress Juni 2015 Frankfurt am Main. ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ASSET. 9. Deutscher Real Estate. Kongress. 9. 10. Juni 2015 Frankfurt am Main. www.real-estate-asset.de ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015"

Transkript

1 9. Deutscher Real Estate ASSET Kongress Juni 2015 Frankfurt am Main ASSET BOARD FACHBEIRAT DES KONGRESSES 2015 Berthold Becker ACREST Property Group GmbH Sven Carstensen bulwiengesa appraisal GmbH Andreas Flechtner PropertyFirst GmbH Aydin Karaduman Bilfinger SE Division Real Estate Oliver Priggemeyer IVG Immobilien AG Tina Reuter Cushman & Wakefield LLP Sandra Tewes CORPUS SIREO GmbH Rainer Thaler Investa Holding GmbH Felix Wegeler WERTGRUND Immobilien AG Matthias Wunsch ROXEM assets GmbH Maik Zeranski MRICS Garbe Logistic AG MEDIENPARTNER:

2 DIE MITWIRKENDEN Markus Amon FRICS Berthold Becker Frank Bögel Andreas Flechtner Aydin Karaduman IREBS Immobilienakademie Managing Director, Head of Asset Management Operations ACREST Property Group GmbH Technical Director CONJECT AG PropertyFirst GmbH Executive President Bilfinger SE Division Real Estate Wolfgang Kubatzki Andreas Kühne Matthias Lampatz Dr. Ralf Lehmann Klaus Leuchtmann Mitglied der Geschäftsleitung FERI EuroRating Services AG BAUAKADEMIE Performance Management GmbH Geschäftsführung GiT Gesellschaft für innovative DV-Technik mbh Sprecher der Geschäftsführung Tectareal Property Management GmbH Vorstandsvorsitzender des EBZ der EBZ Business School Dr. Martin Lück Norman Meyer Michael Neitzel Thomas Rau Tina Reuter MSc Chefvolkswirt Deutschland UBS Deutschland AG Geschäftsführender Gesellschafter Asset Profiler GmbH InWIS Forschung & Beratung GmbH RAU oneplanetarchitecture by Turntoo Partner, EMEA Head of Property & Asset Management Business Development Cushman & Wakefield LLP Michael O. Schmutzer Dr. Lars B. Schöne Sandra Tewes Rainer Thaler Timo Tschammler MSc FRICS Geschäftsführender Gesellschafter Design Offices GmbH LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh & Lehrbeauftragter für Portfolio-/Assetmanagement TU München Executive Director CORPUS SIREO GmbH Investa Holding GmbH International Director, Member of the Management Board Germany Jones Lang LaSalle GmbH Felix Wegeler Dr. Christian Westphal Wolfgang Winkler-Sümnick Matthias Wunsch Maik Zeranski MRICS Vorstand WERTGRUND Immobilien AG Nemetschek CREM Solutions GmbH & Co. KG Head of Asset Management Operations IVG Immobilien AG ROXEM Assets GmbH Head of Development & Asset Management Garbe Logistic AG

3 ÜBERBLICK Uhr UNTERNEHMEN Begrüßung Panel: Die nächsten 10 Jahre: Worauf stellen sich die Asset Management Unternehmen ein? Eurozone, Ukraine-Krise was kommt auf unsere Volkswirtschaft zu? Solvente Mieter?! Wo sind wie welche Geschäftsmodelle im Umbruch? Handel, Industrie, Büro, Logistik Uhr OPERATIONS Panel: Aus- und Weiterbildung verbessern: Werte managen, Objekte managen oder Häuser verwalten wo sind die eindeutigen Kompetenzprofile? Die Branche digitalisiert sich wie werden die Potenziale daraus methodisch sichtbar? Projektbeispiel Projektbericht: Professionalisierung & Digitalisierung der Immobilienmanagement-Prozesse Schwerpunkt Reporting Uhr MARKT Kernbedürfnisse der Investoren Geschäftsmodell Design Offices was machen die anders und wie läuft das? BAMBI Die Erkenntnisse der letzten Jahre in die Breite tragen World Café Diskussion an Thementischen: Was bedeuten die vorgestellten Themen und Entwicklungen für Ihr Tagesgeschäft? Geschäftsmodelle der Mieter im Umbruch: Wie stellt man sich darauf ein? Wie sieht die strategische Antwort im Wohnsegment auf den demographischen Wandel aus? Wertschöpfungshebel Mieterbindung? Wie sehen die Anreizmodelle für das Halten solventer Mieter aus? Haben wir ein Renditeproblem oder ein Produktproblem? Volkswirtschaft unter Druck was bedeutet das für das Tagesgeschäft? UK, USA, oder ganz woanders wo sind die Benchmark-Entwicklungen, die Orientierung geben? Wie analysiert man methodisch die Potenziale aus der Digitalisierung für das eigene Unternehmen? Building Information Modeling was hat der Asset Manager davon? Verantwortliche aus dem Investmentmanagement wünschen sich mehr Kontrolle darüber, was die beauftragten Objekt- Dienstleister tun. Wird Dokumentation als Steuerungshebel zum Wertetreiber? Wie macht man HR zum strategischen Thema auf höchster Ebene? Und wie sehen Lösungen aus, wenn eine eigene HR-Abteilung nicht abbildbar ist? Offen, geschlossen oder eine Eigenlösung Plattformen erleichtern das Leben. In welcher Form hängen Information, der Zugang dazu und die Investmentstrategie zusammen? Wie bringt man für die ausländischen Investoren Licht in die Black Box Germany? Shareconomy ist das ein neues Geschäftsmodell für AM oder PM? SLA statt Quadratmeter wie kommt die Innovation in die Geschäftsmodelle BAMBI was bedeuten die Erkenntnisse für das eigene Tagesgeschäft und wie kann man sie übertragen? Mut zum Sparring: Business Modelle, Nachhaltigkeit, Innovation mit welchen branchenfremden Sparringspartnern spricht man darüber, um nicht immer nur auf die eigenen Ideen zu kommen? Ergebnisse des World Cafés Vorgestellt von den Gesprächsleitern Key Note: Shareconomy was wenn wir in Zukunft SLAs vermieten, statt qm? Abendveranstaltung Gemeinsamer Lunch Ende der Veranstaltung

4 EDITORIAL Netzwerken, ohne nur auf die Pause zu warten und Themen der aktuellen Großwetterlage aus Markt, Volkswirtschaft, Politik und Professionalisierungstreibern beim Asset Kongress diskutieren Sie gemeinsam mit Vertretern Ihrer Branche und sehen so genau, wo Sie stehen. Key Note Stellen Sie sich vor, aus Gütern wird zukünftig Service. Licht statt Lampen, Mobilität statt Auto und vielleicht SLAs statt m 2. Zu diesem Thema haben wir mit Thomas Rau jemanden gefunden, der diesen Gedanken umsetzt, und zwar sehr konkret! Asset Management ist von Dauerbrenner-Themen bestimmt Professionalisierungsdruck, Veränderungen im Markt, bessere Ausbildung, Orientierungspunkte für gute Entwicklung... All dies sind Dinge, die nicht über Nacht kommen, die Zeit brauchen und die permanente Beschäftigung mit der Frage: Wo steht man dabei selbst? Thomas Rau ist Unternehmer, Architekt, Innovator, Inspirator und Visionär er formuliert haarscharf die Herausforderungen der Zukunft. Seit Anfang der 90er Jahre nimmt Rau aktiv an der internationalen Diskussion über Nachhaltigkeit teil. Er treibt die Nutzung erneuerbarer Energiequellen in der Architektur voran und entwickelt praktische Lösungen um zukünftige Rohstoffengpässe zu vermeiden. Seinen Worten lässt er Taten folgen; mit seinem Architekturbüro RAU setzte er neue Maßstäbe der CO 2 -neutralen, energieneutralen und energiepositiven Architektur. Das World Café Diskussionsformat des Asset Kongresses bietet dafür den Raum. Know-how, das zur Zeit im stillen Kämmerlein entwickelt wird, wird zugänglich gemacht. Kein Frontal-Kongress, sondern reger Austausch und by the way: Netzwerken passiert dabei von ganz allein. Dazu laden wir Sie herzlich ein! KATJA BILSKI-NEUMANN, i 2 fm Das innovative Kongressformat des Real Estate Asset Kongresses bietet Potenzial. Die kurzweiligen Vorträge und Paneldiskussionen waren eine sehr gute Einleitung für das World Café Format, mit dem eine gute Plattform für authentische und effektive Dialoge geschaffen wurde. Es war spannend zu sehen, was sich alles erreichen lässt und welch interessante Lösungsansätze entstehen, wenn ganz unterschiedliche Gruppen an derselben Aufgabe arbeiten. Tina Reuter MSc Partner, EMEA Head of Property & Asset Management Business Development Cushman & Wakefield LLP

5 Uhr UNTERNEHMEN Begrüßung Die nächsten 10 Jahre: Worauf stellen sich die Asset Management Unternehmen ein? Wolfgang Winkler-Sümnick, Head of Asset Management Operations IVG Immobilien AG Aydin Karaduman, Executive President, Bilfinger SE Division Real Estate Berthold Becker, Managing Director, Head of Asset Management Operations, ACREST Property Group GmbH Eurozone, Ukraine-Krise was kommt auf unsere Volkswirtschaft zu? Dr. Martin Lück, Chefvolkswirt Deutschland, UBS Deutschland AG Solvente Mieter?! Wo sind wie welche Geschäftsmodelle im Umbruch? Handel, Industrie, Büro, Logistik... Andreas Kühne,, BAUAKADEMIE Performance Management GmbH World Café Diskussion an Thementischen: Was bedeuten die vorgestellten Themen und Entwicklungen für Ihr Tagesgeschäft? Geschäftsmodelle der Mieter im Umbruch: Wie stellt man sich darauf ein? Andreas Kühne, BAUAKADE- MIE Performance Management GmbH Wie sieht die strategische Antwort im Wohnsegment auf den demographischen Wandel aus? Michael Neitzel, InWIS Forschung & Beratung GmbH Wertschöpfungshebel Mieterbindung? Wie sehen die Anreizmodelle für das Halten solventer Mieter aus? Matthias Wunsch, ROXEM Assets GmbH Volkswirtschaft unter Druck was bedeutet das für das Tagesgeschäft? Dr. Martin Lück Chefvolkswirt Deutschland, UBS Deutschland AG Haben wir ein Renditeproblem oder ein Produktproblem? Timo Tschammler MSc FRICS International Director, Member of the Management Board Germany Jones Lang LaSalle GmbH Ergebnisse des World Cafés vorgestellt von den Gesprächsleitern Key Note: Shareconomy was wenn wir in Zukunft SLAs vermieten, statt qm? Thomas Rau,, RAU oneplanetarchitecture by Turntoo Abendveranstaltung mit Whisky-Tasting Bei der Spannbreite, die das Asset Management hat, mussten wir an Whisky denken, der ja auch von rauchig bis zart so vieles sein kann. Für alle Whisky-Liebhaber und diejenigen, die das eine oder andere Geheimnis des Lebenswassers erfahren möchten, haben wir in diesem Jahr mit den kompetenten Spezialisten in Sachen Single Malt Whisky von Whiskymax ein Whisky-Tasting arrangiert. Aber auch alle Nicht-Whisky-Trinker kommen garantiert auf ihre Kosten. Ich habe den Tee lieber kalt, gelb und 12 Jahre gezogen. Sir Winston Churchill

6 Uhr OPERATIONS Aus- und Weiterbildung verbessern: Werte managen, Objekte managen oder Häuser verwalten wo sind die eindeutigen Kompetenzprofile? Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ, der EBZ Business School Markus Amon FRICS,, IREBS Immobilienakademie Dr. Lars B. Schöne,, LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh & Lehrbeauftragter für Portfolio-/Assetmanagement TU München Die Branche digitalisiert sich wie werden die Potenziale daraus methodisch sichtbar? Projektbeispiel Dr. Christian Westphal,, Nemetschek CREM Solutions GmbH & Co. KG Björn RIeger, Managing Partner, HEICO Property Partners GmbH Projektbericht: Professionalisierung & Digitalisierung der Immobilienmanagement-Prozesse Schwerpunkt Reporting Matthias Lampatz, Geschäftsführung, GiT Gesellschaft für innovative DV-Technik mbh Maik Zeranski MRICS, Head of Development & Asset Management, Garbe Logistic AG World Café Diskussion an Thementischen: Was bedeuten die vorgestellten Themen und Entwicklungen für Ihr Tagesgeschäft? Verantwortliche aus dem Investmentmanagement wünschen sich mehr Kontrolle darüber, was die beauftragten Objekt-Dienstleister tun. Wird Dokumentation als Steuerungshebel zum Wertetreiber? Andreas Flechtner,, PropertyFirst GmbH Offen, geschlossen oder eine Eigenlösung Plattformen erleichtern das Leben. In welcher Form hängen Information, der Zugang dazu und die Investmentstrategie zusammen? Norman Meyer, Geschäftsführender Gesellschafter, Asset Profiler GmbH UK, USA, oder ganz woanders wo sind die Benchmark-Entwicklungen, die Orientierung geben? Felix Wegeler, Vorstand, WERT- GRUND Immobilien AG Wie analysiert man methodisch die Potenziale aus der Digitalisierung für das eigene Unternehmen? Dr. Christian Westphal,, Nemetschek CREM Solutions GmbH & Co. KG Wie macht man HR zum strategischen Thema auf höchster Ebene? Und wie sehen Lösungen aus, wenn eine eigene HR-Abteilung nicht abbildbar ist? Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ, der EBZ Business School Building Information Modeling was hat der Asset Manager davon? Frank Bögel, Technical Director, CONJECT AG Ergebnisse des World Cafés vorgestellt von den Gesprächsleitern Gemeinsamer Lunch

7 Uhr MARKT Kernbedürfnisse der Investoren Rainer Thaler,, Investa Holding GmbH Wolfgang Kubatzki, Mitglied der Geschäftsleitung, FERI EuroRating Services AG Geschäftsmodell Design Offices was machen die anders und wie läuft das? Michael O. Schmutzer, Geschäftsführender Gesellschafter Design Offices GmbH BAMBI Die Erkenntnisse der letzten Jahre in die Breite tragen Dr. Ralf Lehmann, Sprecher der Geschäftsführung, Tectareal Property Management GmbH World Café Diskussion an Thementischen: Was bedeuten die vorgestellten Themen und Entwicklungen für Ihr Tagesgeschäft? BAMBI was bedeuten die Erkenntnisse für das eigene Tagesgeschäft und wie kann man sie übertragen? Dr. Ralf Lehmann, Sprecher der Geschäftsführung, Tectareal Property Management GmbH Mut zum Sparring: Business Modelle, Nachhaltigkeit, Innovation mit welchen branchenfremden Sparringspartnern spricht man darüber, um nicht immer nur auf die eigenen Ideen zu kommen? Tina Reuter MSc, Partner, EMEA Head of Property & Asset Management Business Development, Cushman & Wakefield LLP Wie bringt man für die ausländischen Investoren Licht in die Black Box Germany? Rainer Thaler,, Investa Holding GmbH Shareconomy ist das ein neues Geschäftsmodell für AM oder PM? Sandra Tewes, Executive Director, CORPUS SIREO GmbH SLA statt Quadratmeter wie kommt die Innovation in die Geschäftsmodelle Michael O. Schmutzer Geschäftsführender Gesellschafter Design Offices GmbH Ergebnisse des World Cafés vorgestellt von den Gesprächsleitern Ende der Veranstaltung

8 ANMELDUNG Bitte senden Sie diese Anmeldung per Fax an Die Online-Anmeldung ist Ihnen lieber? Ja, ich melde mich verbindlich zum Real Estate Asset Kongress vom Juni 2015 in Frankfurt a.m. zum Preis von EUR 1.800,- zzgl. MwSt. an. Ich kann leider nicht kommen. Halten Sie mich bitte auf dem Laufenden bei weiteren Veranstaltungen zu diesem Thema. Name/Vorname Firma/Organisation Position/Abteilung Straße/Nr. PLZ/Ort Telefon für die Anmeldebestätigung Datum/Unterschrift/Firmenstempel AGB - Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit Folgendem einverstanden: Während der Veranstaltung aufgenommenes Bildmaterial, auf dem Sie möglicherweise zu sehen sind, wird im Nachgang der Veranstaltung veröffentlicht. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir um kurzen Einspruch. Ihre Daten werden von uns auf der Grundlage der geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften elektronisch verarbeitet. Wir informieren Sie per Post, Fax oder über weitere Veranstaltungen. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Die Teilnahmegebühr beträgt regulär EUR 1.800,00 zzgl. USt. inkl. Veranstaltungsdokumentation, Mittagessen sowie Kaffee und Erfrischungsgetränken während der Veranstaltung. Sie ist nach Erhalt der Rechnung sofort fällig. Bei Auslandsüberweisung ggf. anfallende Gebühren trägt der Rechnungsempfänger. Bei Stornierung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 100,00 zzgl. USt. erhoben. Wird die Anmeldung nach diesem Termin ohne Nennung eines Ersatzteilnehmers zurückgezogen, wird die halbe Teilnahmegebühr berechnet. Bei Stornierung am Veranstaltungstag sowie bei Nichterscheinen wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Stornierungen bedürfen der Schriftform. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behält sich der Veranstalter vor. ANSPRECHPARTNER Internationales Institut für Facility Management GmbH Nils Böhm Leiter Veranstaltungsmanagement Essener Str. 5, Oberhausen T , E VERANSTALTUNGSORT Sankt Peter Jugend-Kultur-Kirche Bleichstraße 33 (Zugang über Stephanstr./Nähe Zeil) Frankfurt am Main ZIMMERSERVICE Sie haben die Möglichkeit, auf ein begrenztes Zimmerkontingent unter dem Stichwort ASSET2015 zurückzugreifen: Motel One Frankfurt-Messe (Entfernung zur VA-Location: 4,4 km) EZ EUR 78,50 pro Nacht inkl. Frühstück, abrufbar bis Europa-Allee 25, Frankfurt; T , E Fleming s Deluxe Frankfurt Main-Riverside (Entfernung zur VA-Location: 1,3 km) EZ EUR 155,00 pro Nacht inkl. Frühstück, abrufbar bis Lange Straße 5-9, Frankfurt am Main; T ; E NH Hotel Frankfurt City Center (Entfernung zur VA-Location: 350 m) EZ (8.Juni) EUR 160,05 EZ, (9.Juni) EUR 177,05 pro Nacht inkl. Frühstück, abrufbar bis Vilbeler Straße 2, Frankfurt am Main; T ; E

industriedialog INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE

industriedialog INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE INDUSTRIESTANDORTE ZUKUNFTSSICHER MACHEN PERSONALBEMESSUNG & STANDORTMANAGEMENT industriedialog 25. NOVEMBER 2014 FRANKFURT AM MAIN, THE SQUAIRE ES WIRKEN U.A. MIT Dr. Udo Jung Frank Heekerens Dr. Lothar

Mehr

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates

REAL ESTATE. www.heuer-dialog.de. Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates REAL ESTATE Im Zeitalter der internationalen Performer Antworten auf strategische Fragen von Investoren und Corporates 05. und 06. November 2007 im Städel in Frankfurt am Main www.heuer-dialog.de Make

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Niederrhein eine Region mit Tempo!

Niederrhein eine Region mit Tempo! Krefeld Mönchengladbach Rhein-Kreis Neuss Kreis Viersen Niederrhein eine Region mit Tempo! 2. Investorenkongress der Standort Niederrhein GmbH am 31. Mai 2007 im BORUSSIA-PARK Mönchengladbach Programm

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel

9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock. 12. und 13. april 2011. Errichten, vermarkten, bewirtschaften. die Immobilienbranche im Wandel 9. ImmobIlIentag der Hansestadt rostock 12. und 13. april 2011 Errichten, vermarkten, bewirtschaften die Immobilienbranche im Wandel einladung HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 9. IMMOBILIENTAG DER HANSESTADT ROSTOCK

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments Fach-Dialog Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments all in one: Richtig strukturieren, Risiken steuern, Werte heben, Objekte weiterentwickeln 21. Februar 2012 in Berlin Dealen & Finanzieren 22. Februar

Mehr

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012

Real estate PRivate equity Private equity Workshop Hotel intercontinental Frankfurt am Main 22. November 2012 R eal Estate Private Equity Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 22. November 2012 Programm 9:15 Uhr Anmeldung / Registrierung 9:45 Uhr Begrüßung Ingrid M. Kalisch, Kaye Scholer

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds Deutschland Europa Einladung Die globale Wirtschaftslage stabilisiert sich zunehmend, doch das ändert wenig am gegenwärtigen Sicherheitsbedürfnis der Anleger. Investoren geht es in letzter Zeit hauptsächlich darum, die Anlagerisiken

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Urban Leader Summit. 27. Juni 2013 Frankfurt am Main MAIN TOWER

Urban Leader Summit. 27. Juni 2013 Frankfurt am Main MAIN TOWER Urban Leader Summit The ULI Real Estate Finance & Investment Conference Local Markets in a European Framework 27. Juni 2013 Frankfurt am Main MAIN TOWER KONFERENZERÖFFNUNG Jürgen Fenk, Landesbank Hessen-Thüringen

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

Property Management Report 2011

Property Management Report 2011 Property Management Report 2011 Der Markt deutscher Property Management Dienstleister Eine Transparenz-Initiative von Bell Management Consultants Köln, Sommer 2011 Liste der einbezogenen Property Manager

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main Gastgeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage 15 60322 Frankfurt am Main Die Global Investment Performance Standards GIPS

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

MANAGEMENT live Best Practice bei Griesser Prozess-Optimierung ist Führungsaufgabe Die Kata des kontinuierlichen Verbesserns Griesser AG 28. & 29. Oktober 2015 Aadorf (Schweiz) Prozess-Optimierung ist

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

KlinikNet 2.0 Auffindbare Dokumente, effektive Projektkommunikation, aktuelle Informationen? Praxisberichte und Erfahrungsaustausch

KlinikNet 2.0 Auffindbare Dokumente, effektive Projektkommunikation, aktuelle Informationen? Praxisberichte und Erfahrungsaustausch 5. Konferenz zu Mitarbeiterportalen in der Unternehmenspraxis (MiPo 5) KlinikNet 2.0 Auffindbare Dokumente, effektive Projektkommunikation, aktuelle Informationen? Praxisberichte und Erfahrungsaustausch

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

Bestellerkompetenz im Facility Management

Bestellerkompetenz im Facility Management Bestellerkompetenz im Facility Management Strategie, Organisation, Prozesse Freitag, 27. November 2015 Hotel Seedamm Plaza, 8800 Pfäffikon SZ Mittwoch, 16. Dezember 2015 Hotel Four Points by Sheraton,

Mehr

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven

2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven 2. Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven am 29.10.2015 in Köln Rotonda Business Club Gewerbeimmobilientag NRW Trends und Perspektiven der Assetklassen Mit Ausnahme der Supermärkte büßte 2014

Mehr

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace

Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Mittwoch, 25.06.2014 Block I Themenabend Methodentransfer Hotel München Palace Donnerstag, 26.06.2014 Block II Besuch beim MX Award Gesamtsieger Hilti Kaufering MITTWOCH, 25.06.2014 Block I Themenabend

Mehr

PC-DMIS Update Seminar 2009

PC-DMIS Update Seminar 2009 Update Seminare 2009 08. - 09. September 2009 10. - 11. September 2009 17. - 18. September 2009 24. - 25. September 2009 01. - 02. Oktober 2009 13. - 14. Oktober 2009 20. - 21. Oktober 2009 The World s

Mehr

Train the Trainer - Die Incoterms 2010

Train the Trainer - Die Incoterms 2010 Zertifizierungs-Seminar von ICC Germany für Trainer / Seminarleiter / Referenten am 4. März 2016 Wer als Dozent Seminare zu den Incoterms 2010 anbieten möchte, benötigt dafür die Qualifizierung als zertifizierter

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de.

9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg. www.wissenstransfertag-mrn.de. 24. September 2015 SRH Hochschule Heidelberg 9. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar Eine Veranstaltung in der www.wissenstransfertag-mrn.de Medienpartner Hauptsponsoren Sehr geehrte Damen

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen

Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen Neue Geschäftsfelder in der Energiewirtschaft: Branchenübergreifende Schnittstellen 2. Konferenz Leipzig, 14. Januar 2014 Veranstaltungsexposé Konzept Im Rahmen einer branchenweiten Konferenz im November

Mehr

Career in Real Estate Forum

Career in Real Estate Forum Career in Real Estate Forum Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft treffen auf Unternehmen mit Zukunft Mittwoch, 18. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/cre

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART Montag, 8. Juli 2013 ab 17.30 Uhr Rathaus der Dienstag, 9. Juli 2013 ab 08.00 Uhr Rathaus der Wirtschaftsförderung PROGRAMMÜBERSICHT Montag, Montag, 8. Juli 2013 LBBW

Mehr

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin

MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN. Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin MÖGLICHKEITEN DER ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN WOHNUNGSWIRTSCHAFT UND STADTWERKEN Ihr Termin: 16. und 17. März 2015 in Berlin HERZLICH WILLKOMMEN Sehr geehrte Damen und Herren, der demografische Wandel, aber

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln TIEFKUHL TAGUNG16 20.-21.6.2016, Köln DIE ZUKUNFT IM BLICK Perspektiven für die Tiefkühlbranche Liebe dti-mitglieder, sehr verehrte Gäste der TIEFKÜHLTAGUNG 2016, zum 60. Geburtstag laden wir Sie herzlich

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 4. März 2015 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen?

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Einladung zur 18. OWM Fachtagung Berlin, 7. November 2013 Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Herausforderungen an das Marketing der Zukunft Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

ZUKUNFT. jetzt gestalten

ZUKUNFT. jetzt gestalten 1 ZUKUNFT jetzt gestalten 2 DER BUNDESVERBAND FÜR STUDENTISCHES WOHNEN Die Ausgangssituation Derzeit gibt es in Deutschland etwa 2,8 Mio. Studierende. Jährlich fangen ca. 500.000 junge Menschen mit einem

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Hochmodernes Fleischwerk und Logistikzentrum EDEKA Rheinstetten 8. und 9. Oktober 2015 in Karlsruhe ge: Kommissioniermen g 630 Tonnen

Mehr

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?!

Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Asset Management Vortrag: nach dem Outsourcing folgt das Insourcing?! Verfasser: Norbert Rolf MRICS - Leiter Property Companies STRABAG Property and Facility Services GmbH; Datum: [03.04.2014] Die Asset

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 12. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 12. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 12. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Erstmals ergänzt eine Podiumsdiskussion von Kreditexperten das Programm des Branchentreffs

Mehr

21. März 2012 Stuttgart. Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen

21. März 2012 Stuttgart. Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen 21. März 2012 Stuttgart Einladung Markteintritt und Export nach Indien aus Erfahrung lernen MAIER VIDORNO Sehr herzlich laden wir Sie zu unserer Veranstaltung Markteintritt und Export nach Indien - aus

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Aussteller- und Sponsoreninformation

Aussteller- und Sponsoreninformation Aussteller- und Sponsoreninformation München 06.11.2013 Frankfurt 14.11.2013 Hamburg 20.11.2013 Sponsoren 2012 Veranstalter Mit freundlicher Unterstützung von Daten und Fakten The Search Conference ist

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Referenzliste Führungspositionen - Cobalt GmbH April (e) Teamleiter Investment und Investors EUR 0.000 Fixum + Bonus + Benefits Finance Director Vetraulich National Leiter Expansion Ca. EUR 5.000 Fixum

Mehr

industriedialog WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE, PERSONALBEMESSUNG & NEUE BETRIEBSMANAGEMENTKONZEPTE

industriedialog WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE, PERSONALBEMESSUNG & NEUE BETRIEBSMANAGEMENTKONZEPTE WERTSCHÖPFUNGSNETZWERKE, PERSONALBEMESSUNG & NEUE BETRIEBSMANAGEMENTKONZEPTE industriedialog 24. NOVEMBER 2015 FRANKFURT AM MAIN, DESIGN OFFICES WESTEND ES WIRKEN U.A. MIT Rupert Mayr Christoph Mertens

Mehr

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung.

Die Runde ist auf 12 Teilnehmer pro Abend beschränkt, es gilt die Reihenfolge der schriftlichen Anmeldung. Über den Raum Rhein-Main Ziel: Der Raum Rhein-Main will Coaches einen Raum für Professionalisierung, Austausch, Übung, Intervision und Supervision geben. Rahmen: Der CRRM trifft sich einmal pro Quartal

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design 12. Juni 2014 I Leipzig unternehmenserfolg durch design CREATE INNOVATION UNTERNEHMENSERFOLG DURCH DESIGN Die Bedingungen für Innovationen in Deutschland sind gut aber wie lassen sich neue Ideen in wirklich

Mehr

Seminar. Präsentationstraining für Führungskräfte, Spezialisten und Entscheider

Seminar. Präsentationstraining für Führungskräfte, Spezialisten und Entscheider Seminar Präsentationstraining für Führungskräfte, Spezialisten und Entscheider 12.04.2010 Düsseldorf 15210 30.04.2010 München 17610 28.05.2010 München 17710 14.07.2010 München 15310 10.11.2010 Düsseldorf

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

HR Business Excellence Conference

HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Grafik G EINLADUNG HR Business Excellence Conference = Originalfarben! nicht G Farben Bilddatei Jahreskonferenz von G für das HR Management G Farben Grafik Bi Gr G Farben

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE. Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning

IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE. Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning IMPROVING PRI VATE EQUITY PERFOR MANCE Best Practice in den Bereichen Acquisition Finance, Operations und Exit Planning Private Equity Workshop Hotel InterContinental Frankfurt am Main 24. November 2011

Mehr

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion

Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Arbeitskreis Produktionscontrolling - Kennzahlen für die effiziente Produktion Kick-Off Veranstaltung am 19. November 2015 bei der Kampmann GmbH in Lingen (Ems) Agenda Arbeitskreis Produktionscontrolling

Mehr

Steuern fest im Griff!

Steuern fest im Griff! Recht & Steuern Steuern fest im Griff! Aktuelles Steuerwissen für Ihre tägliche Arbeit SEMINARE Umsatzsteuer Update Aktuell informiert im Umsatzsteuerrecht 2015/2016 Die Organschaft in der Praxis Steueroptimale

Mehr

DeTeImmobilien. Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen. Fach-Dialog Praxis

DeTeImmobilien. Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen. Fach-Dialog Praxis Wissen und Erfahrung im Dialog Effiziente Bewirtschaftung von Immobilienbeständen 22. und 23. September 2004 in Berlin Themen Optimierte Leistungsvergabe im Zusammenspiel von wirtschaftlichen, juristischen

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015

Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 8. Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz Sankt Petersburg 5. 7. Oktober 2015 Vertrauen und Zuverlässigkeit: Die deutsch-russische Rohstoffpartnerschaft www.rohstoff-forum.org Themen Bestandsaufnahme der

Mehr

Workshop Netzintegration

Workshop Netzintegration Workshop Netzintegration 8.2 Consulting AG und VDE-Institut Welche Bedeutung hat die TR8 für die Planung und Zertifizierung von dezentralen Energieanlagen? Die Antwort auf diese Frage möchten wir die 8.2

Mehr

Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung 12. 13. Oktober 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz

Mehr

Fachtagung für visuelles Marketing

Fachtagung für visuelles Marketing Eine gemeinsame Veranstaltung von 36. internationale Fachtagung für visuelles Marketing Mehr verkaufen durch einzigartige Inszenierung 09. September, Frankfurt, Radisson Blu Hotel Finales Programm Stephan

Mehr

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main

General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012. Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main General Conference Institutionelle Immobilieninvestments 14. und 15. Februar 2012 Steigenberger Frankfurter Hof Kaiserplatz 60311 Frankfurt am Main Einladung Scope Circles Scope General Conference Institutionelle

Mehr

IFZ-Konferenz Real Estate 3.0 Immobilien und neue Technologien Donnerstag, 11. Juni 2015, 08.00 17.00 Uhr www.hslu.

IFZ-Konferenz Real Estate 3.0 Immobilien und neue Technologien Donnerstag, 11. Juni 2015, 08.00 17.00 Uhr www.hslu. IFZ-Konferenz Real Estate 3.0 Immobilien und neue Technologien Donnerstag, 11. Juni 2015, 08.00 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate 3.0 Immobilien

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis. 8. April 2014, Frankfurt am Main

De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis. 8. April 2014, Frankfurt am Main De-Mail und neuer Personalausweis für moderne und sichere Verwaltungsdienste E-Government-Gesetz in der Praxis 8. April 2014, Frankfurt am Main De-Mail und neuer Personalausweis 8. April 2014 Einleitung

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART

IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART IMMOBILIEN-DIALOG REGION STUTTGART Montag, 12. Juli 2010, ab 17.00 Uhr, Rathaus Stuttgart Dienstag, 13. Juli 2010, ab 8.30 Uhr, STEP Stuttgarter Engineering Park Wirtschaftsförderung PROGAMMÜBERSICHT I

Mehr