Soundbearbeitung. mit Audacity.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Soundbearbeitung. mit Audacity. office@wofi.at www.wofi.at"

Transkript

1 Soundbearbeitung mit Audacity

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 0. DIGITAL AUDIO Einleitung Grundlagen Das Ohr Tonhöhenempfindung Mikrofontechnik Dynamische Mikrofone Tauchspulenmikrofone Kondensatormikrofone Der Computer im Tonstudio Audio Aufnahmen Aufnahme von Musik und Soundeffekten Von analog zu digital Sampling Quantisieren Effekte/Filter Soundformate Fachbegriffe in der digitalen Audiotechnik

3 Einleitung Mit Audacity können Sie Audiodaten nachbearbeiten. Sie können eine Reihe von Audiodateien öffnen, aufnehmen, verbessern und mit Effekten versehen. Audacity ist Open Source was soviel bedeutet wie, Sie können es frei aus dem Internet herunterladen und installieren. Die offizielle Seite von Audacity finden Sie unter audacity.sourceforge.net. Eine genaue Dokumentation können Sie unter audacity.sourceforge.net/help/documentation (derzeit nur in Englisch) herunterladen. Hinweis: MP3 Dateien können Sie in Audacity nur mithilfe der Open Source Software Lame bearbeiten. Diese muss zuerst auf ihrem System installiert werden. Lame können Sie im Internet unter lame.sourceforge.net herunterladen. In diesem Skript beschäftigen wir uns mit den allgemeinen Grundlagen der digitalen Tontechnik und nicht mit Audacity im speziellen Grundlagen Die Amplitude zeigt die Intensität einer Schallwelle. Frequenz ist definiert als die Anzahl von Schwingungen pro Sekunde und wird mit der Einheit Hertz (Hz) angegeben. Das hörbare Frequenzspektrum reicht bei einem erwachsenen Menschen von etwa 20 Hz bis 16 khz und nimmt mit zunehmendem Alter ab. Wellenlänge: der Abstand zweier benachbarter, mit gleicher Phase schwingender Teilchen. Sie errechnet sich aus der Schallgeschwindigkeit pro Sekunde geteilt durch die Frequenz. Tiefe Töne haben eine niedrige Frequenz und somit auch eine größere Wellenlänge: ein 20 Hz Basston hat ZB eine Wellenlänge von rund 17 Metern. Ein komplexer Ton besteht nicht nur aus einer einzelnen Schwingung, sondern aus allen Vielfachen seiner Grundschwingung, den Oberwellen. Diese Gesamtheit aller Schwingungen macht die Klangfarbe aus, die eine Stimme oder ein Instrument als typisch kennzeichnen Das Ohr Frequenz und Schalldruck werden im Gehirn als Lautstärke und Tonhöhe empfunden. Das Ohr reagiert auf Druckschwankungen des Schallfeldes welche in Nervenreize umgewandelt werden Tonhöhenempfindung Die Basilahnmembran besteht aus einer quer im Schneckengang gespannten großen Anzahl (ca ) von Fasern. Bei Schalleinfall werden die Reize von dem Trommelfell über die Gehörknöchelchen auf die Membran des ovalen Fensters geleitet. Die Druckwellen werden in der Lymphflüssigkeit weitergeleitet. Es werden die Fasern erregt, deren länge bedingter Eigenresonanz der Frequenz der Druckschwankung entspricht. 3

4 Die Tonhöhenempfindung ändert sich mit dem Logarithmus der Frequenz. Folglich werden Tabellen immer logarithmisch dargestellt. Bei großen Lautstärken können auf der Basilaarmembran auch benachbarte Fasern erregt werden, was dann zu einer Tonhöhenempfindung nach oben führen kann Mikrofontechnik Dynamische Mikrofone Tauchspulenmikrofone Das dynamische Mikrofon arbeitet nach dem Induktionsprinzip. Das Bild zeigt einen Dauermagneten, in dem durch Schalleinwirkung eine Spule bewegt wird. Die Membran sitzt an der Außenseite der Spule. Der Schall bringt die Membran zum schwingen, wodurch die Spule im Magnetfeld bewegt wird (wir erinnern und an den Physikunterricht: Wenn ein Leiter in einem Magnetfeld bewegt wird, wird Spannung induziert). Diese sich dauernd ändernde Induktionswechselspannung ist unser Nutzsignal. Man kann sich vorstellen, dass hierbei nur wenige Millevolt pro Pascal (Luftdruck) an Ausgangsspannung induziert werden und dadurch diese Spannung sehr störanfällig ist. Diese Empfindlichkeit wird als sog. Feld- Leerlaufübertragungsfaktor angegeben. Nachteile: Es werden Widerstände, Verluste und Ungenauigkeit verursacht durch: Membran (Trägheit) Gewicht der Spule/Membran Magnetfeld (bremst) Vorteile: Robust Preiswert Kondensatormikrofone Eine der beiden Kondensatorplatten dient als Membran, die sich zur anderen Platte (fest) bewegt. Diese Bewegung wird durch die Schallschwingung verursacht. Dadurch ändert sich der Abstand der beiden Elektroden, woraus sich eine proportionale Kapazitätsänderung des Kondensators ergibt. Um eine der Kapazitätsänderung proportionale Spannung zu erhalten, benötigt man an den Elektroden eine Polarisationsspannung. Die sog. Phantomspeisung. Die Abweichungen von dieser Spannung ist unser Nutzsignal. Kondensatormikrofone sind, gegenüber dynamischen Tauchspulenmikrofonen, mechanisch und akustisch viel empfindlicher. Obige Zeichnung zeigt am Ende des Mikrofons einen Vorverstärken: folglich ist auch die Ausgangsspannung (und damit der Pegel) weitaus höher als bei den dynamischen Mikrofonen. Allerdings braucht dieser Verstärker eine Betriebsspannung, die ebenfalls der Phantomspeisung entnommen werden kann. Weiterhin ist zu bemerken, dass die Membran der Kondensatormikrofone wesentlich schneller schwingen kann (da hier keine Spule bewegt werden muss) und dadurch ein besserer Frequenzgang, vor allem bei hohen Frequenzen, erzielt wird. 4

5 0.5. Der Computer im Tonstudio In der modernen Tonstudiotechnik wird der Computer als Steuereinheit verwendet, um sich die Arbeit zu erleichtern. Dies bedeutet aber nicht, dass einem irgendeine Arbeit abgenommen wird. Meistens wird der Computer als Sequenzer oder als Mischpultautomation verwendet Audio Aufnahmen Sprachaufnahmen: Ein qualitativ vernünftiges Mikrofon, ein kleines Mischpult und ein digitaler 2-Spur DAT Recorder reichen in den meisten Fällen aus man braucht also oft nicht einmal ein Studio zu mieten, wenn doch, dann reicht auf jeden Fall eine Sprachkabine oder das dort zur Verfügung stehende kleinste Studio. Wichtig: Du willst professionell arbeiten, nimm also auch eine(n) Sprecher(in) der(die) vernünftig tönt... Achte darauf, dass die Stimme gut verständlich ist, angenehm klingt und der Text grammatikalisch fehlerfrei ist. Ach ja, Englisch wird ja auch recht gerne verwendet: hol dir jemanden, der sprachlich sattelfest ist. Eine hohe Sprachverständlichkeit erreichst du durch Komprimierung und Anhebung der Frequenzen des Sprachbandes. Für Effekte kannst du beliebig in die elektronische Trickkiste greifen achte jedoch auf eine weiterhin gute Sprachverständlichkeit. Denke daran, dass du beim Anschließen deiner Quelle eventuell zuerst die Parameter für die Toneingabe des Kontrollfeldes Ton (oder Monitore/Ton, etc.) einstellen musst (check dies mal aus, falls du einfach nichts hören kannst...) Aufnahme von Musik und Soundeffekten Je nach Komplexität geht es hier von einfachen Synthieklängen bis zur Aufnahme ganzer Orchester. Ab einer gewissen Komplexität ist man auf gute Musiker, Musikprogrammierer und Techniker angewiesen. Das Budget wird dabei den Rahmen vorgeben. Bestehende Sounds: Es gibt inzwischen unzählige CDs mit Effekten, Sounds und ganzen Musikstücken zur Verwendung. Achtung: erkundige dich nach den Rechten für die Verwendung Equipment: In einfachsten Fall: Audio CD eingebaut für Sound-In oder das oftmals mit dem Rechner mitgelieferte Mic und der PC-Lautsprecher für Sound-Out. Wenn du öfters mit Sound arbeitest und deine Qualitätsansprüche etwas gehobener sind, so solltest du vor deinem Eingang am besten ein kleines Mischpult zur besseren Verwaltung der Audio-Quellen angeschlossen haben. Am Ausgang empfiehlt es sich, entweder einen hochwertigen Kopfhörer, Aktiv-Lautsprecher oder einen Verstärker plus passive Lautsprecher anzuschließen. 5

6 0.6. Von analog zu digital Sampling SOUNDBEARBEITUNG Ein Signal muss mindestens mit der doppelten in ihm vorkommenden Frequenz abgetastet werden, um aus diesen Abtastwerten das Originalsignal wiedergewinnen zu können. Hierbei besteht zwischen dem gesampleten und dem wiedergewonnenem Signal kein Unterschied Quantisieren Pam Signal ist noch wertekontinuierlich wird deshalb jetzt einem Raster untergeordnet. Je nach Anzahl der für Quantisierungsstufen möglichen Bits erreicht man eine mehr oder weniger genaue Auflösung. Beim Quantisieren entstehen Fehler, die sich ähnlich verhalten, wie das Rauschen bei analogen Systemen. Diese sog. Quantisierungsfehler betragen max. eine ½ Quantisierungsstufe Effekte/Filter Delay: eine einmale Wiederholung einer bestimmten Länge und Intensität. Echo: ähnlich jedoch mit mehreren Wiederholungen bis zum Ausklingen. Reverb: ein Hallgerät für Einstellungen reichend von einem Leeren Raum bis zu Outer Space. FadeIn/FadeOut: ein- und ausblenden der Lautstärke in drei Stufen (Slow, Medium und Fast) Mix: das zusammenmischen mehrerer Spuren zu einer Mono oder Stereo Spur. Durch anklicken des Buttons Deluxe Mixer erscheint ein Dialog zur Anpassung des Stereo Panoramas. Normalize: die Lautstärke wird auf ein Maximum angehoben, ohne das Soundfile zu verzerren. Prinzipiell gilt immer: möglich hochpegelig, jedoch ohne Verzerrung, aufnehmen. Versuche nicht eine schlechte (z. B. rauschige Aufnahme) derartig aufzupeppen. Reverse: dreht die Selektion um (für Dämonenbeschwörungen und so) Tempo: verändern der Geschwindigkeit (das heißt der Länge) der Selektion ohne Änderung der Tonhöhe (maximal doppelt/halb). Noise Gate: Signale unter einer bestimmten Lautstärkengrenze (Treshold) werden nicht mehr durchgelassen, derartig können Störteppiche reduziert werden. Attack bezeichnet die Zeitdauer, welcher der Effekt bis zum Einsetzen seiner Wirksamkeit braucht. Wie bei den meisten Effekten braucht es Fingerspitzengefühl, damit die Sache nicht unnatürlich wirkt. Envelope: das individuelle Verändern des Lautstärkenverlaufs durch einsetzen und positionieren von Ankerpunkten. Neue Punkte werden erstellt durch anklicken der gewünschten Position. Besteht noch keine Hüllkurve, so wird bei maximaler Lautstärke ein linearer Verlauf eingefügt. 6

7 0.8. Soundformate Anbei finden Sie einige gängige Audioformate: AIFF: Audio Interchange File Format,.aif, häufige Verbreitung unter Macintosh Computer Wave:.wav, häufige Verbreitung auf Windows Betriebssystem QuickTime: erlaubt auch Mehrkanal Soundfiles. Es handelt sich hier eigentlich um Sound Movies. Sun.au: häufige Verbreitung auf Unix Betriebssystemen Sound Designer II: ein in der professionellen Audio Welt oft verwendetes Format MP3:.mp3 komprimiertes Format OGG: Open Source, häufige Verbreitung auf Unix/Linux Betriebssystemen IFF 8SVX.iff, häufige Verbreitung unter Amiga Computer 0.9. Fachbegriffe in der digitalen Audiotechnik Sample: Probe eines Signales; im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet dieser Begriff eine abgespeicherte Digitalaufnahme Sampling Frequenz: die Anzahl der Werte, die als Proben pro Sekunde entnommen werden (Frequenzwert in Richtung der horizontalen Zeitachse). Sampling: bezeichnet den Prozess, tonfrequente und zeitkontinuierliche Analogsignale in eine Folge digitaler Abtastwerte umzuwandeln und diese digitalen Audio-Daten (mit einer bestimmten Dauer und Bandbreite) ins RAM oder auf Festplatte aufzunehmen. Nach der Aufnahme, können diese Daten jederzeit wieder geladen, abgespielt, verändert und auch verfremdet werden und als ganz neuer Klang wieder abgespeichert werden. Quantisierung: die eigentliche Übersetzung der Signale in binäre Information. Wird in Bits angegeben. Beschreibt die Anzahl Bereiche die unterschieden werden können (Amplitudenwert in Richtung der Vertikalen). Je höher der Wert, desto hochwertiger ist die Erfassung. Je höher die Quantisierung, desto kleiner die Störgeräusche (Quantisierungsrauchen). Mit größeren Werten steigt die Qualität, jedoch auch der Speicherbedarf. Die Firmen sind bestrebt, die enormen Speichermengen möglichst reduzieren zu können. 7

Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule

Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule Häufig tritt der Fall auf, dass man für den Unterricht nur einen bestimmten Teil

Mehr

Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität. Akustische Ereignisse müssen Jetzt oder Nie gehört werden

Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität. Akustische Ereignisse müssen Jetzt oder Nie gehört werden Audiodesign Aufzeichnung akustischer Ereignisse Wichtige Eigenschaft: zeitliche Abnahme der Schallintensität Akustische Ereignisse sind zeitliche Phänomene mit Anfang und Ende Akustische Ereignisse sind

Mehr

1. Technische Einstellungen für die Videoaufnahme

1. Technische Einstellungen für die Videoaufnahme 1 Videoaufnahme mit Camtasia (v1.1) In diesem Guide vermitteln wir dir erprobte Camtasia Einstellungen fuer Bild- und Tonaufnahme und erklären dir die Grundlagen der Aufnahme mit Camtasia. Unter http://www.techsmith.com/camtasia.asp

Mehr

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße

Acer FP855. LCD-Farbmonitor. Deutsch. 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Acer FP855 LCD-Farbmonitor 18.1 (45.9cm) LCD-Bildschirmgröße Deutsch Installation des Monitors 1 Dieser Monitor ist mit einer AutoErkennung-Stromversorgung für den Spannungsbereich 100~240V AC, 50~60Hz

Mehr

DragonFly DAC Flughandbuch

DragonFly DAC Flughandbuch DragonFly DAC Flughandbuch Dieses kurze Handbuch erklärt Ihnen in wenigen einfachen Schritten, wie Sie Ihr Computersystem so einstellen, dass der Ton von Musik, Filmen, Webvideos etc. mit der bestmöglichen

Mehr

Audio aufnehmen. Lektion 2. 2.1 Die digitale Audioaufnahme einrichten

Audio aufnehmen. Lektion 2. 2.1 Die digitale Audioaufnahme einrichten Um einen Song zu gestalten, müssen Sie Ausgangsmaterial haben, das Sie später arrangieren und abmischen. Sie fangen vielleicht mit einer Idee an, mit einem Stück, das Sie auf einem Instrument einstudiert

Mehr

Audioschnitt mit Audacity - Anleitung

Audioschnitt mit Audacity - Anleitung Ein Projekt der Durchgeführt durch das Audioschnitt mit Audacity - Anleitung Inhalt 1 Was ist Audacity?... 2 2 Audacity - Überblick... 3 3 Audacity Download und Installation... 8 4 Projekt anlegen und

Mehr

EDV-Anwendungen im Archivwesen II

EDV-Anwendungen im Archivwesen II EDV-Anwendungen im Archivwesen II 070472 UE WS08/09 Grundlagen der Digitalisierung Überblick Allgemeine Grundlagen der Digitalisierung anhand der Ton-Digitalisierung Abtastrate (Samplerate) Wortlänge (Bitrate)

Mehr

AUDIO-EINSTELLUNGEN...

AUDIO-EINSTELLUNGEN... Inhaltsverzeichnis AUDIO-EINSTELLUNGEN... 2 1.1 LOKALE EINRICHTUNG... 2 1.1.1 Schnelltest... 2 1.1.2 Allgemeine Lautstärke-Steuerung... 2 1.1.3 Auswahl des korrekten Audio-Gerätes... 4 1.2 EINRICHTUNG

Mehr

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit.

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611 Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Dieses Gerät besteht aus 1 Lautsprecher (Ø 50 mm, Leistung 2 W, Impedanz 8 Ω)

Mehr

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Das Hörsystem Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Vom Sehen zum Hören Einige Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede.

Mehr

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer MultiMix USB Multi-Track Recording Setup Schritt I: Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP Schritt II: Konfiguration des MultiMix USB Mixers Schritt III: Einrichten von Cubase LE in

Mehr

Audiokassetten digitalisieren

Audiokassetten digitalisieren Audiokassetten digitalisieren Von der Kassette zum MP3 Markus Mayer Version 1.7 Inhaltsverzeichnis 2 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Einleitung... 3 3 Benötigte Hardware... 4 3.1 Kassettenspieler

Mehr

3. Vorversuche 3.1 Mechanische Lösung 3.2 Lösung mittels Phasenverschiebung

3. Vorversuche 3.1 Mechanische Lösung 3.2 Lösung mittels Phasenverschiebung Gliederung: 1. Kurzfassung 2. Lärmreduzierung mittels Antischall 3. Vorversuche 3.1 Mechanische Lösung 3.2 Lösung mittels Phasenverschiebung 4. Computergesteuerte Lärmreduzierung 4.1 Zielsetzung 4.2 Soundkartensteuerung

Mehr

Softwaredatenblatt #WINAMP-DSP (für Windows 7/8, Vista und XP)

Softwaredatenblatt #WINAMP-DSP (für Windows 7/8, Vista und XP) stream24 Webcasting KG Heckenweg 30a 91056 Erlangen Deutschland Email Web service@myradio24.de www.myradio24.de Softwaredatenblatt #WINAMP-DSP (für Windows 7/8, Vista und XP) Webradio machen und auf Sendung

Mehr

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hörmodelle & Psychoakustische Phänomene Wie funktioniert das Ohr und welche seltsamen DingeereignensichbeimtäglichenHören? Akustische Informationsverarbeitung des

Mehr

Tontechnik 2. DA-Wandlung. DA-Wandlung (Übersicht) Hold-Schaltung. Prof. Oliver Curdt Audiovisuelle Medien HdM Stuttgart

Tontechnik 2. DA-Wandlung. DA-Wandlung (Übersicht) Hold-Schaltung. Prof. Oliver Curdt Audiovisuelle Medien HdM Stuttgart Tontechnik 2 DA-Wandlung Audiovisuelle Medien HdM Stuttgart Quelle: Michael Dickreiter, Handbuch der Tonstudiotechnik DA-Wandlung (Übersicht) Hold-Schaltung 1 DA-Wandlung Rückgewinnung analoger Spannungswerte

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom

Technische Tipps für den Wimba classroom Technische Tipps für den Wimba classroom http://support.blackboardcollaborate.com/ics/support/default.asp?deptid=8336 Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard

Mehr

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX

Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX 1. Einleitung Messung von Nachhallzeiten mit dem Programm HBX (verfasst von Werner Schwierzock im April 2011) Die nachfolgende Beschreibung basiert auf der Programmversion 6.5. Eine vollständige und fehlerfreie

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio

Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Das Inline Konzept im IBK Tonstudio Dieses Dokument beschreibt, wie im IBK Tonstudio der TU Graz ein Inline System eingerichtet und konfiguriert wird. Inline heißt, dass für jeden Kanalzug der Konsole

Mehr

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 06. März 2009 Für Powerpoint - Präsentationen haben wir schon Kurse gegeben und heute wollen wir die Feinheiten üben. Powerpoint - Wettbewerb Präsentationen erstellen

Mehr

Einführung in die Robotik Analog-Digital und Digital-Analog Wandler

Einführung in die Robotik Analog-Digital und Digital-Analog Wandler Einführung in die Robotik Analog-Digital und Digital-Analog Wandler Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 73 / 5 2453 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 3.. 22 Analog-Digital (A/D) Wandler Digital

Mehr

A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1

A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1 A B L E T O N s I M P U L S E a l s R E I S E E D R U M > 1 Impulse (ab Ableton Live 4) ist ein einfacher und übersichtlicher One-Shot-Sampler mit acht Sample-Slots. Die Belegung der einzelnen Samplebänke

Mehr

How to: Unterstützung von Audio und Video

How to: Unterstützung von Audio und Video How to: Unterstützung von Audio und Video Dieses Dokument dient der Erläuterung von Optionen zur Unterstützung von Audio-und Videodateien in EXMARaLDA und gibt Empfehlungen für Medienformate. Inhalte A.

Mehr

Konfigurationstipps für Computer-Audio

Konfigurationstipps für Computer-Audio Konfigurationstipps für Computer-Audio Diese Anleitung bietet Audio-Liebhabern eine kurze Übersicht über die Welt des Computer-Audio. Auch wenn man noch Tausend andere Dinge diskutieren und entdecken kann,

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom)

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) http://www.wimba.com/technicalsupport/ Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard durchlaufen und erfolgreich

Mehr

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In WINAMP AB VERSION 5,6... SHOUTCAST DSP PLUG-IN 2.3.2 NEUSTE REALTEK HIGH AUDIO DEFINITION TREIBER Headset Anschluss Der rosa Mikrophon

Mehr

Softwaredatenblatt #MAIRLIST (für Windows 7, Vista und XP)

Softwaredatenblatt #MAIRLIST (für Windows 7, Vista und XP) stream24 Webcasting KG Heckenweg 30a 91056 Erlangen Deutschland Telefon +49 (0) 9131-920 18 60 Fax +49 (0) 9131-920 18 67 Email Web info@stream24.de www.stream24.de Softwaredatenblatt #MAIRLIST (für Windows

Mehr

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux

FreieSoftwareOG. Screencasts mit Linux FreieSoftwareOG Screencasts mit Linux Was bedeutet Screencast? Ein Screencast (engl.) ist ein digitaler Film, häufig von Audio- Kommentaren begleitet, der die Abläufe bei der Verwendung von Software am

Mehr

Diphone Studio. Teil 3 Analyse resonanter Modelle und Chant-Synthese. Hans Tutschku tutschku@ircam.fr

Diphone Studio. Teil 3 Analyse resonanter Modelle und Chant-Synthese. Hans Tutschku tutschku@ircam.fr Diphone Studio Teil 3 Analyse resonanter Modelle und Chant-Synthese Hans Tutschku tutschku@ircam.fr Der Artikel bezieht eine Sammlung von Beispielklängen ein, die auf folgender web-adresse angehört werden

Mehr

Blackwire C510- M/C520-M

Blackwire C510- M/C520-M Blackwire C510- M/C520-M Schnurgebundenes USB-Headset Bedienungsanleitung TM Inhalt Willkommen 3 Systemvoraussetzungen 3 Benötigen Sie weitere Hilfe? 3 Lieferumfang 4 Grundlagen 5 Headset tragen 6 Anpassen

Mehr

M-AUDIO. Fast Track. Deutsch Quick-Start-Anleitung

M-AUDIO. Fast Track. Deutsch Quick-Start-Anleitung M-AUDIO Fast Track Deutsch Quick-Start-Anleitung Fast Track Quickstart-Anleitung Deutsch 1 Installation von Fast Track Installationsanleitung unter Windows XP und Vista BITTE BEACHTEN: Vergewissern Sie

Mehr

D A C C E ABC D ECF C E D C D A B C D EE D F E A A AE A E EE E E A DE E A AA

D A C C E ABC D ECF C E D C D A B C D EE D F E A A AE A E EE E E A DE E A AA ABCDECFCEDCD DACCE ABCDEEDFEAAAEAE EEEEADEEAAA Unterstützte Betriebssysteme: o Windows XP SP3 32 Bit o Windows Vista 32/64 Bit mit SP2 o Windows 7 32/64 Bit o MAC OS X 10.6.4 Hinweis: Bitte installieren

Mehr

Blackwire C315/C325. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung

Blackwire C315/C325. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung Blackwire C315/C325 Schnurgebundenes USB-Headset Bedienungsanleitung Inhalt Willkommen 3 Systemanforderungen 3 Benötigen Sie weitere Hilfe? 3 Lieferumfang 4 Grundladen zum Headset 5 Headset tragen 6 Kopfbügel

Mehr

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1

PowerPoint vertonen. by H.Schönbauer 1 PowerPoint vertonen by H.Schönbauer 1 Das brauchen wir dazu: PowerPoint Ein Konzept, eine Idee Ein oder mehrere Musikstücke Konvertierungssoftware Grafische Elemente wie Fotos, Cliparts Wenn wir das alles

Mehr

Sugar Bytes. TransVST VST to AAX Wrapper. Handbuch

Sugar Bytes. TransVST VST to AAX Wrapper. Handbuch Sugar Bytes TransVST VST to AAX Wrapper Handbuch WAS IST TRANSVST... 3 Wichtige Hinweise... 3 Features... 3 INSTALLATION UND AUTORISIERUNG... 3 Autorisierung... 3 Installation /Deinstallation... 4 HAUPTSEITE

Mehr

Shoutcast Installations- und Betriebsanleitung (shoutcast-dsp-1-9-0-windows)

Shoutcast Installations- und Betriebsanleitung (shoutcast-dsp-1-9-0-windows) Shoutcast Installations- und Betriebsanleitung (shoutcast-dsp-1-9-0-windows) Das Standardtool für ein Broadcasting über Shoutcast Server ist das Shoutcast DSP Plugin für die Winamp Versionen 2.9x und Winamp

Mehr

Kopieren von Audio-CDs

Kopieren von Audio-CDs Kopieren von Audio-CDs Mit Windows Media Player 11 (Windows XP, Vista) 1. Starten Sie den Windows Media Player über die Startleiste (Start Programme Windows Media Player) und legen Sie die zu kopierende

Mehr

Transportation Solutions. Audiosignalgeber

Transportation Solutions. Audiosignalgeber Transportation Solutions Audiosignalgeber Let s Talk about it! - Audiosignalgeber mit externem Programmiertool Wiedergabe von Sprache und Melodien 6 digitale Eingänge Unterstützung von.wav und.mp3 Formaten

Mehr

EnergyXT2.5 installieren. Mac

EnergyXT2.5 installieren. Mac DEUTSCH 2 Erste Schritte EnergyXT2.5 installieren Windows Mac Linux i. Doppelklicken Sie auf die Setup-Datei und folgen Sie den Bildschirmanweisungen. i. Doppelklicken Sie auf die energyxt2.5 Disk Image-Datei.

Mehr

Kurzanleitung zu. Audacity 1.3. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung. Autor: Markus Oertly, PHTG Version: 1.

Kurzanleitung zu. Audacity 1.3. Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung. Autor: Markus Oertly, PHTG Version: 1. Kurzanleitung zu Audacity 1.3 Autor: Markus Oertly, PHTG Version: 1.0. Lehre Weiterbildung Forschung Diese Unterlagen dürfen gemäss der Creative-Commons-Vereinbarung im Unterricht eingesetzt werden. s.a.

Mehr

LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701

LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701 LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701 Mit diesem Modul ist es möglich, durch Eingabe von bis zu drei Internetadressen ein Online-Radioprogramm zu empfangen. Es wurde größtes Augenmerk darauf gelegt, dass bei

Mehr

ERSTE SCHRITTE MIT DJCONTROL INSTINCT UND DJUCED

ERSTE SCHRITTE MIT DJCONTROL INSTINCT UND DJUCED ERSTE SCHRITTE MIT DJCONTROL INSTINCT UND DJUCED INSTALLATION Legen Sie die CD-ROM ein. Starten Sie das Installationsprogramm. Folgen Sie den Instruktionen. 1 6 2 7 3 4 5 1- alance für Kanäle 1-2 (Mix-Ausgang)

Mehr

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert?

Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Digitales Video I Wie wird Video am Computer codiert? Bilder Auflösung Speicherung am Computer Bewegte Bilder Interlacing Kompression / Codec Ton Audioformate / Codecs Videoformate Bilder Auflösung: z.b.:

Mehr

Windows Movie Maker. Die Oberfläche von Windows Movie Maker

Windows Movie Maker. Die Oberfläche von Windows Movie Maker Windows Movie Maker Diese Anleitung soll helfen mit dem Programm Windows Movie Maker wer Windows XP zu Hause hat findet diese Programm entweder unter Start Alle Programme [eventuell muss noch Zubehör angeklickt

Mehr

Wir haben für Jeden den richtigen Ton zur Musik

Wir haben für Jeden den richtigen Ton zur Musik Wir haben für Jeden den richtigen Ton zur Musik DanSound AV40 -REC Deluxe 100 63/D - spielt s - Aufnahme auf 579,00 g 200 Dan-Sound AV90 Deluxe - - Funktion - integrierter Trolley - spielt s (CD oder )

Mehr

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Wir bedanken uns für den Kauf der DAC Box USB von Pro-Ject Audio Systems.! Warnt vor einer Gefährdung des Benutzers, des Gerätes oder vor einer möglichen Fehlbedienung.

Mehr

HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz

HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz Bauen Sie Ihr eigenes Audionetzwerk auf. Ganz einfach über das hausinterne Stromnetz, ohne zu Bohren und ohne zusätzliche

Mehr

Digitale Medien 9 DIGITAL AUDIO

Digitale Medien 9 DIGITAL AUDIO Digitale Medien 9 DIGITAL AUDIO Allgemein vergangene LVen: Darstellung von Informationen: Bilder Heute: Audio Auditive Wahrnehmung Digitalisierung Speicherung von Audiodaten Formate Schnitt 2 Medientypen

Mehr

Das GOEMO 1pixelout MP3 -Extension

Das GOEMO 1pixelout MP3 -Extension Das GOEMO -Extension Mit dem Extension "" haben Sie die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise einzelne Musiktitel im MP3-Format in einem attraktiven Sound-Player auf Ihrer Website zu präsentieren. Dabei

Mehr

Audiotechnik. Hochgenuss für die Ohren. Lautsprecher. Endstufen. Mischpulte. Systemracks. Mikrofone

Audiotechnik. Hochgenuss für die Ohren. Lautsprecher. Endstufen. Mischpulte. Systemracks. Mikrofone Seite 32 zurück zum Inhaltsverzeichnis Hochgenuss für die Ohren Unter dem Motto Bal mondial lud das Hamburger Grandhotel Atlantic zu einem klassisch-stilvollen Silvesterball. Der rauschende Festabend bot

Mehr

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording...

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording... Inhalt Quick Start...4 Import Audio...14 Import Video...26 Import Session...14 Preset Midi...26 Preset Recording...14 Preset Midi...26 Arbeiten mit Pro Tools...14 Unbedingt in Reihenfolge einschalten!

Mehr

Kybernetik Laplace Transformation

Kybernetik Laplace Transformation Kybernetik Laplace Transformation Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 73 / 50 2453 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 08. 05. 202 Laplace Transformation Was ist eine Transformation? Was ist

Mehr

PC Software und Spielkonsolen

PC Software und Spielkonsolen PC Software und Spielkonsolen BETRIEBSSYSTEME... 2 Aufgaben eines Betriebssystems:... 2 Benutzerarten:... 2 Zusammenhang Software-Hardware... 3 OFFICE-ANWENDUNGEN... 4 LERNPROGRAMME... 6 MUSIKPROGRAMME...

Mehr

Bedienungsanleitung 2015 ZOOM CORPORATION

Bedienungsanleitung 2015 ZOOM CORPORATION Bedienungsanleitung 2015 ZOOM CORPORATION Dieses Handbuch darf weder in Teilen noch als Ganzes ohne vorherige Erlaubnis kopiert oder nachgedruckt werden. Einleitung Die Mixer-Anwendung wurde speziell für

Mehr

TUTORIAL INTRO-VIDEO Bewerbung zur Diplomausbildung- Journalismus (DAJ) am MAZ Version 2014

TUTORIAL INTRO-VIDEO Bewerbung zur Diplomausbildung- Journalismus (DAJ) am MAZ Version 2014 TUTORIAL INTRO-VIDEO Bewerbung zur Diplomausbildung- Journalismus (DAJ) am MAZ Version 2014 Anforderungen an den Video-Inhalt Was muss das Video enthalten? - Vorname und Name - Und eine Antwort auf die

Mehr

Jeder macht heute Nachrichten! Podcast-Episode von Thilo Baum http://www.thilo-baum.de/podcast/keine-ausreden-mehr/

Jeder macht heute Nachrichten! Podcast-Episode von Thilo Baum http://www.thilo-baum.de/podcast/keine-ausreden-mehr/ Corporate Publishing Jeder macht heute Nachrichten! Podcast-Episode von Thilo Baum http:///podcast/keine-ausreden-mehr/ Wie bloggt man? Zwei Podcast-Episoden von Thilo Baum http:///podcast/corporate-blog-wie-gehts-1/

Mehr

COBRA. Audio Box Detailliertes Handbuch

COBRA. Audio Box Detailliertes Handbuch COBRA Audio Box Detailliertes Handbuch Was ist die Audio Box? Die COBRA Audio Box ist ein Kabelloser MP3-Player der es Ihnen erlaubt synchron zu Ihren Feuerwerken Musik abzuspielen. Dazu verbinden Sie

Mehr

Zulassungsprüfung für den Master-Studiengang in Elektrotechnik und Informationstechnik an der Leibniz Universität Hannover

Zulassungsprüfung für den Master-Studiengang in Elektrotechnik und Informationstechnik an der Leibniz Universität Hannover Zulassungsprüfung für den Master-Studiengang in Elektrotechnik und Informationstechnik an der Leibniz Universität Hannover Zulassungsjahr: 203 (Sommersemester) Allgemeine Informationen: Der deutschsprachige

Mehr

ARDUINO Übung. Inhalt:

ARDUINO Übung. Inhalt: ARDUINO Übung Diese Übung ermöglicht einen kurzen Einblick in die Welt der Mikrokontrollerprogrammierung. Es sollen im Folgenden die Anleitungen befolgt werden und die entsprechenden elektrotechnischen

Mehr

Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412

Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412 TECHNISCHE UNIVERSITÄT MÜNCHEN Der Bipolar-Transistor und die Emitterschaltung Gruppe B412 Patrick Christ und Daniel Biedermann 16.10.2009 1. INHALTSVERZEICHNIS 1. INHALTSVERZEICHNIS... 2 2. AUFGABE 1...

Mehr

Grundlagen der Mbox. Version 6.7 für LE-Systeme (Windows XP und Mac OS X) Digidesign

Grundlagen der Mbox. Version 6.7 für LE-Systeme (Windows XP und Mac OS X) Digidesign Grundlagen der Mbox Version 6.7 für LE-Systeme (Windows XP und Mac OS X) Digidesign 2001 Junipero Serra Boulevard Daly City, CA 94014-3886 USA Tel: 650 731 6300 Fax: 650 731 6399 Technischer Support (USA)

Mehr

Die Form des Schalls. maßstäbe

Die Form des Schalls. maßstäbe Die Form des Schalls Einige wenige Menschen, Synästhetiker, können Töne wirklich sehen. Alle anderen sind auf die Bilder der Akustiker angewiesen. Ihre Messgeräte bilden die Welt des Schalls in ihren vielen

Mehr

Bulk Dumps (Übertragung von großen Datenblöcken)

Bulk Dumps (Übertragung von großen Datenblöcken) SysEx-Daten - 1 - - 2 - Handbuch: Ernst Nathorst-Böös, Ludvig Carlson, Anders Nordmark, Roger Wiklander Übersetzung: Katja Albrecht, Cristina Bachmann, Eva Gutberlet, Sabine Pfeifer, Claudia Schomburg

Mehr

Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer:

Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5. Operationsverstärker. Versuchsdatum: 22.11.2005. Teilnehmer: Gruppe: 1/8 Versuch: 4 PRAKTIKUM MESSTECHNIK VERSUCH 5 Operationsverstärker Versuchsdatum: 22.11.2005 Teilnehmer: 1. Vorbereitung 1.1. Geräte zum Versuchsaufbau 1.1.1 Lawinendiode 1.1.2 Photomultiplier

Mehr

imovie09 - erweiterter Videoschnitt

imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie bietet eine Reihe von Möglichkeiten, den zunächst grob zusammengesetzten Film weiter zu bearbeiten. Bildgenauer Schnitt, Farbanpassungen, separater Schnitt von

Mehr

Was ist analog und digital? Die Begriffe analog und digital werden im Folgenden im Bezug auf Hifi erklärt.

Was ist analog und digital? Die Begriffe analog und digital werden im Folgenden im Bezug auf Hifi erklärt. Was ist analog und digital? Die Begriffe analog und digital werden im Folgenden im Bezug auf Hifi erklärt. Kurzerklärung: Bei einer analogen Übertragung werden sich kontinuierlich ändernde Spannungen übertragen.

Mehr

INSTALLATION J. RIVER MEDIA CENTER

INSTALLATION J. RIVER MEDIA CENTER INSTALLATION J. RIVER MEDIA CENTER Installation und Konfiguration der J. River Media Center 15 Software unter Microsoft Windows Vista (SP2) und Microsoft Windows 7 unique high end audio INDEX 1. Installation

Mehr

Blackwire C420 BENUTZERHANDBUCH

Blackwire C420 BENUTZERHANDBUCH Blackwire C420 BENUTZERHANDBUCH Willkommen Paketinhalt Willkommen bei der Headset-Produktfamilie von Plantronics. Plantronics bietet eine umfassende Produktpalette: von unternehmenswichtigen und geschäftskritischen

Mehr

Zusammenfassung Medientyp Audio. 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung

Zusammenfassung Medientyp Audio. 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung Zusammenfassung Medientyp Audio 2.1. Physikalische Grundlagen Hörbereich: 20Hz bis 20kHz, 0 bis 130dB Sensitivität: frequenzabhängig, Maskierung 2.2. Digitalisierung/ Sampling Zeit-/ Frequenzbereich: Diskretisierung

Mehr

Knochenverankerte Hörgeräte

Knochenverankerte Hörgeräte Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen

Mehr

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel.

Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. XP-Programme in Windows 7 mittels VirtualBox Wenn XP-Programme in Windows 7 nicht laufen, muss man eine XP-Umgebung bereit stellen. Wie das geht, zeigt dieser Artikel. Inhalt Was ist eine virtuelle Maschine

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN LIEFERUMFANG HOTLINE

THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN LIEFERUMFANG HOTLINE THRUSTMASTER BENUTZERHANDBUCH ENGLISH TECHNISCHE SPEZIFIKATIONEN Systemleistung gesamt: 900 W P.M.P.O. oder 60 W RMS (effektiv) Subwoofer-Leistung: 300 W P.M.P.O. oder 20 W RMS (effektiv) Lautsprecherleistung:

Mehr

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre virtuos Zentrum zur Unterstützung virtueller Lehre der Universität Osnabrück virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre Zentrum virtuos Tel: 0541-969-6501 Email: kursmanager@uni-osnabrueck.de URL: www.virtuos.uni-osnabrueck.de

Mehr

FishTranscribe 0.1 für Studierende

FishTranscribe 0.1 für Studierende FishTranscribe 0.1 für Studierende Was ist FishTranscribe? FishTranscribe ist ein Tool zum transkribieren von Interviews und wird vom Institut für Wirtschaftsinformatik zur Verfügung gestellt. Muss ich

Mehr

Anleitung zum HD-Streaming

Anleitung zum HD-Streaming Anleitung zum HD-Streaming Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1.Vorwort...3 2.Systemvoraussetzungen... 3 2.1Flash Media Live Encoder...3 2.2Wirecast 4... 4 3.Download und Installation...4 3.1Flash Media

Mehr

Minitutorial ZOUND-Mutator:

Minitutorial ZOUND-Mutator: Minitutorial ZOUND-Mutator: Dieses Minitutorial beschreibt die Installation und Konfiguration des Zound-Mutators für Unreal Tournament 2004 in 3 Schritten. Ihr benötigt neben dem Zound-Mutator (z. Zt.

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Exportieren im MP3-Format... 22 Wie Sie Fehler beseitigen... 23 Probleme mit der Digitalisierung... 23 Kontakt...

Inhaltsverzeichnis. Exportieren im MP3-Format... 22 Wie Sie Fehler beseitigen... 23 Probleme mit der Digitalisierung... 23 Kontakt... Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Allgemeine Hinweise...3 Software-Installation...4 Vorbereitung...4 Welche Datei?...4 Konfiguration für Windows-XP...5 Konfiguration für Windows-Vista...7

Mehr

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image

Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image Anleitung zur Erstellung und Wiederherstellung eines Images am Beispiel Drive Image 2004 by Jürgen Eick Inhaltsverzeichnis: 1.0 Grundsätzliches... 3 2.0 Die Programmoberfläche... 5 3.0 Image erstellen...

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Vorgehensweise lecturnity

Vorgehensweise lecturnity Vorgehensweise lecturnity I. Vorbereitung: 1. Erstellen Sie die Powerpoint-Folien, die Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltung einsetzen möchten. Achten Sie darauf, dass alle Folien Titel haben. Auf aufwändige

Mehr

Computer-System (PC = Personal Computer)

Computer-System (PC = Personal Computer) Computer-System (PC = Personal Computer) Ein Computer besteht aus mehreren Komponenten, die miteinander arbeiten und verschiedene Funktionen im Computer übernehmen. Jeder Computer hat andere Komponenten,

Mehr

Audacity - ein kostenloses Soundbearbeitungsprogramm

Audacity - ein kostenloses Soundbearbeitungsprogramm Audacity - ein kostenloses Soundbearbeitungsprogramm http://www.schulebw.de/unterricht/faecher/biologie/material/medien/unterricht/index.html Audacity ist ein kostenloses Soundbearbeitungsprogramm für

Mehr

GRUNDSCHULKATALOG. Dan-Sound NEU. Mit allen. Sinnen. lernen

GRUNDSCHULKATALOG. Dan-Sound NEU. Mit allen. Sinnen. lernen GRUNDSCHULKATALOG 2013 NEU Dan-Sound lernen Mit allen Sinnen DAN-SOUND Hinweise zum Katalog Unser Sortiment für die Grundschule DAN-SOUND Die Grundschulzeit ist eine der prägendsten Phasen in der Entwicklung

Mehr

Erstellen eines Screenshot

Erstellen eines Screenshot Blatt 1 von 5 Erstellen eines Screenshot Einige Support-Probleme lassen sich besser verdeutlichen, wenn der Supportmitarbeiter die aktuelle Bildschirmansicht des Benutzers sieht. Hierzu bietet Windows

Mehr

Hear the difference! > Lifestyle for your ears

Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! > Lifestyle for your ears Hear the difference! Mit den Neuroth-Lifestyleprodukten haben Sie den puren Genuss im Ohr. Wir bieten Ihnen alles. Vom In-Ear-Monitoring für Musiker sowie

Mehr

Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann!

Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann! Wie man sich mit einem kleinen Kästchen ( 35x 55 mm) 6 Wochen beschäftigen kann! Nach mehreren Aufbauten von Vorverstärkern für 2m und 70 cm sollten nun auch die Parameter dieser Verstärker gemessen werden.

Mehr

Fühl den SOUND Entdecke meine FUNKTIONEN. P o w e r e d b y N O V A T R O N

Fühl den SOUND Entdecke meine FUNKTIONEN. P o w e r e d b y N O V A T R O N D I E H I F I - R E V O L U T I O N Fühl den SOUND Entdecke meine FUNKTIONEN P o w e r e d b y N O V A T R O N Hochwertiges digitales Hifigerät HD HiFi Musik Server mit Datenbank, CD Ripper, hochwertigem

Mehr

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er

Hast du Töne? Computer-Klänge. Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg. 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Begleitmaterial zur DVD im Schulmediencenter Vorarlberg 2008 by er Hast du Töne? Computer-Klänge Intro Musik verbindet Menschen, bringt sie in Bewegung, tausende Ohren tauchen

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte

Deutsche Version. Einführung. Packungsinhalt. Anschlüsse. SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte SC016 Sweex 7.1 externe USB-Soundkarte Einführung Setzen Sie die externe Sweex 7.1 USB-Soundkarte keinen extremen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder in die direkte

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Anschluss externer Hardware-Komponenten

Anschluss externer Hardware-Komponenten externer Hardware-Komponenten Ein- und Ausgänge der Pulsar- und SCOPE -Karte Version Classic 20 Die analogen I/Os Die S/P-DIF-I/Os Die ADAT-I/Os Version PLUS Version 24ADAT Version Z-Link Die Z-Link I/Os

Mehr

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013 Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin Telefon: +49 (0)30 59 00 310-55 Fax: +49 (0)30 59 00 310-11

Mehr