AUDIO-EINSTELLUNGEN...

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AUDIO-EINSTELLUNGEN..."

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis AUDIO-EINSTELLUNGEN LOKALE EINRICHTUNG Schnelltest Allgemeine Lautstärke-Steuerung Auswahl des korrekten Audio-Gerätes EINRICHTUNG IN WEBEX Die erste Anmeldung Der VoIP-Sitzung beitreten Audio-Einstellungs-Programm manuell starten Audio-Einstellungs-Programm STEUERUNG DURCH DEN DOZENTEN (HAND HEBEN) ALTERNATIVE KOMMUNIKATION (CHAT) Seite 1/12

2 Tipps zu Audio-Einstellungen 1.1 Lokale Einrichtung Bevor Sie einer Session beitreten, sollten Sie überprüfen, ob die lokalen Audio-Einstellungen an Ihrem Rechner und die verwendeten Geräte (zum Beispiel Headsets) korrekt funktionieren Schnelltest Am schnellsten testen Sie die Funktionen, indem Sie eine beliebige Audiodatei starten. Wenn Sie die Wiedergabe über Ihren Kopfhörer oder Lautsprecher hören können ist der Test erfolgreich. Die Funktion Ihres Mikrofons testen Sie mit Hilfe des bei Windows mitgelieferten Audio-Recorders. Diesen finden Sie in der Regel unter Start/Programme/Zubehör/Unterhaltungsmedien. Starten Sie eine Testaufnahme durch klicken auf den roten Kreis. Ist die Aufnahme erfolgreich und das Mikrofon bereits korrekt konfiguriert, wird bereits während der Aufnahme ein deutlicher Pegelausschlag anstelle der dünnen grünen Linie zu sehen sein. Sie können dies jedoch anschließend auch durch Drücken des Play -Buttons abhören. Wenn beide Tests erfolgreich sind, können Sie sich sofort bei WebEx anmelden. Sind die Tests nicht erfolgreich, so finden Sie im Folgenden einige Lösungsansätze, die optisch (je nach Betriebssystem) abweichen können. Wenn Sie gar nicht zurecht kommen oder unsicher sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder sprechen Sie uns persönlich an Allgemeine Lautstärke-Steuerung Bereits in den allgemeinen Lautstärke-Einstellungen Ihres Rechner können Sie Einstellungen vornehmen, die zur Problemlösung beitragen. Die Lautstärke-Steuerung erreichen Sie über das in Taskleiste befindliche Lautsprecher-Symbol. Seite 2/12

3 Es erscheint dieses oder ein ähnliches Fenster (je nach Soundkarte, Betriebssystem und Konfiguration). Überprüfen Sie, ob die entsprechenden Audiosignale zur Wiedergabe freigeben sind. Entscheidend dafür ist der Pegelsteller und die Checkbox Ton aus. Diese sollte bei Lautstärkeregelung und ggf. Wave nicht aktiviert sein und der Steller nicht auf Minimum. Anschließend überprüfen Sie die Aufnahmeeinstellungen des Mikrofons, hier treten in der Regel am häufigsten Probleme auf. Wählen Sie Optionen/Eigenschaften. Anschließend erscheint dieses Fenster: Hier wählen Sie Aufnahme, aktivieren alle Lautstärkeregler und bestätigen mit OK. Es werden Ihnen anschließend die gewählten Regler zur weiteren Einstellung angezeigt. Seite 3/12

4 Überprüfen Sie den Pegelsteller und ob die Checkbox Auswählen aktiviert ist. Wie bereit geschildert können die Fenster je nach Soundkarte, Betriebssystem und Konfiguration auch in Ihrer Darstellung abweichen. Die Funktionen sollten jedoch vergleichbar sein. Wenn Sie bei diesen Schritten bereits Änderungen durchgeführt haben, überprüfen Sie anschließend mit dem Schnelltest (s ), ob die Probleme behoben wurden Auswahl des korrekten Audio-Gerätes Unter bestimmten Bedingungen kann es notwendig sein, dem Rechner vorzugeben, welches Audiogerät er zur Wiedergabe oder Aufnahme verwenden soll. Dies trifft vor allem zu bei der Nutzung von USB-Headsets oder bei der Nutzung von Audio-Front-Anschlüssen. Um zu prüfen, welches Gerät der Rechner zur Zeit für Wiedergabe und/oder Aufnahme verwendet, müssen Sie Ihre Systemsteuerung aufrufen Start/Alle Programme/Systemsteuerung. Seite 4/12

5 In der Systemsteuerung finden Sie je nach Betriebssystems die Einstellungsoptionen Sounds und Audiogeräte oder eine ähnliche Formulierung. Unter dem Reiter Audio finden Sie dann die Möglichkeit, direkt zu sehen und ggf. auszuwählen, welche Hardware für die Wiedergabe und Aufnahme verwendet werden soll. Unter dem Drop-Down-Menu Standardgerät werden jeweils die verfügbaren Hardware-Komponenten angezeigt. USB-Headsets tauchen hier in der Regel komplett als eigener Punkt auf. Es empfiehlt sich den Herstellernamen parat zu haben. Bei einem Klinken-Headset, dass hinten an die Soundkarte angeschlossen ist, muss die Soundkarte hier ausgewählt werden (Standard). Bei einem Anschluß an die Klinken-Stecker vorne am Rechner gibt es diese hier ggf. separat als Auswahl. Seite 5/12

6 Wenn Sie bei diesen Schritten bereits Änderungen durchgeführt haben, überprüfen Sie anschließend mit dem Schnelltest (s ), ob die Probleme behoben wurden. Falls nicht, wenden Sie sich bitte an Ihren Administrator oder spreche Sie uns persönlich an. 1.2 Einrichtung in WebEX Wenn Sie Ihre Audio-Hardware lokal erfolgreich eingerichtet haben, können Sie sich bei WebEX (unter dem zur Verfügung gestellten Link) anmelden Die erste Anmeldung Wenn Sie sich zum ersten Mal anmelden, wird das Audio-Einstellungs-Programm automatisch gestartet. Dieses Programm dient dazu, die korrekten Einstellungen Ihrer Audio-Hardware zu testen. Die genaue Konfiguration finden Sie unter Punkt Der VoIP-Sitzung beitreten Nach erfolgreicher Durchführung der Audio-Einstellung oder bei erneuter Anmeldung, werden Sie aufgefordert, der Audio-Sitzung (VoIP-Sitzung) beizutreten sofern diese vom Trainer bereits eröffnet wurde. Bitte bestätigen Sie dies mit Ja Audio-Einstellungs-Programm manuell starten Startet dieses Programm nicht automatisch, so müssen Sie es bei Audio-Problemen ggf. manuell aufrufen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn Sie zur Zeit nicht in einer VoIP-Konferenz sind. Sie müssen daher zuvor ggf. die VoIP Sitzung verlassen. Wählen Sie dazu im Drop-Down-Menü den Punkt Audio aus. Seite 6/12

7 Anschließend wählen Sie Integriertes VoIP und Konferenz verlassen. Auf die gleiche Weise können Sie nach Durchlaufen des Audio-Einstellungs-Programmes der Konferenz wieder beitreten. Nun können Sie das Audio-Einstellungs-Programm manuell starten. Bitte wählen Sie dazu unter Audio das Audio-Einstellungs-Programm aus. Seite 7/12

8 1.2.4 Audio-Einstellungs-Programm Das erste Fenster ist ein einfacher Hinweis, diesen können Sie mit weiter bestätigen. Wenn Ihr Rechner mehrere Karten oder Geräte zur Soundwiedergabe enthält, müssen Sie hier das korrekte Gerät für die Wiedergabe und Aufnahme auswählen (z.b. ein USB-Headset). Bitte beachten Sie ggf. an welchen Eingängen Gerät Ihr Klinken-Headset angeschlossen ist. Bitte bestätigen Sie anschließen mit weiter. Seite 8/12

9 Im nächsten Fenster können Sie die Audio-Wiedergabe prüfen. Drücken Sie dafür auf den Play - Button. Sie hören eine Sprachaufnahme in englischer Sprache. Stellen Sie den Pegel auf eine für Sie angenehme Lautstärke ein. Anschließend bestätigen Sie mit weiter. Hier überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Mikrofons. Nehmen Sie eine Testaufnahme vor. Dazu drücken Sie auf den roten Kreis und sprechen laut und deutlich einige Worte in das Mikrofon. Anschießend überprüfen Sie das Aufgenommene durch Drücken des Play -Buttons. Wenn Ihnen die Aufnahme zu leise/laut erscheint, können sie dies durch Korrigieren des Pegels verändern und einen erneuten Test durchführen. Bitte bestätigen Sie erst mit weiter, wenn Sie mit der Lautstärke zufrieden sind. Seite 9/12

10 Nun wählen Sie aus, mit welcher Art von Hardware sie arbeiten. Dies ist elementar für die korrekte Nutzung innerhalb von WebEx. Lautsprecher: Wenn Sie Lautsprecher einsetzen müssen Sie zum Sprechen die STRG-Taste gedrückt halten. Dabei werden Ihre Lautsprecher stumm geschaltet. So wird vermieden, dass ein Echo oder auch Feedback entsteht. Um die Antwort des Dozenten zu hören, müssen Sie die Taste jedoch wieder loslassen. Erst dann sind Ihre Lautsprecher wieder aktiv. Headset: Bei einem Headset ist das Mikrofon permanent offen, es sei denn Sie oder der Dozent deaktivieren es in der Steuerung. Sie müssen zum Sprechen keine Taste drücken. Bitte bestätigen Sie mit weiter. Die Einstellungen im folgenden Fenster sollten komplett aktiviert bleiben. Bitte bestätigen Sie mit weiter. Seite 10/12

11 Bitte bestätigen Sie mit Fertig stellen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich ggf. wieder in der VoIP-Konferenz anmelden müssen, um den Ton zu hören. Dies gilt nur, wenn Sie das Einstellungs-Programm manuell gestartet haben (s ). 1.3 Steuerung durch den Dozenten (Hand heben) Bitte beachten Sie, dass unsere Dozenten die Mikrofone der Teilnehmer in der Regel stumm geschaltet haben und diese nur individuell und auf Anfrage freigeben. Dazu können Sie mit Hand heben innerhalb einer Fragerunde anzeigen, dass Sie eine Frage haben. Klicken Sie dazu auf das Menu-Symbol Teilnehmer und anschließend auf Hand heben. Seite 11/12

12 1.4 Alternative Kommunikation (Chat) Wenn Sie kein Mikrofon einsetzen oder Sie während Sie stumm geschaltet sind bereits Fragen haben, so können Sie diese via Chat an unseren Dozenten richten. Wählen Sie dazu in Ihrem Menu das Symbol Chat. Im Chat-Fenster können Sie während der gesamten Sitzung die Aktivitäten verfolgen Wir empfehlen Ihnen das Chatfenster stets geöffnet zu lassen. Im unteren Bereich können Sie Ihre Frage eingeben und dann mit Senden an alle Teilnehmer schicken. Bitte senden Sie programm-bezogene Fragen immer an alle Teilnehmer, damit doppelte Fragen vermieden werden können. Seite 12/12

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity

Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Ein Projekt der Durchgeführt durch das Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity Inhalt Voreinstellungen für Tonaufnahmen in Audacity... 1 1 Übersicht Audio-Aufnahmegeräte... 2 2 Voreinstellungen für

Mehr

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In

Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In Flatcast Soundeinstellung Win 7 mit Winamp & Shoutcast DSP Plug-In WINAMP AB VERSION 5,6... SHOUTCAST DSP PLUG-IN 2.3.2 NEUSTE REALTEK HIGH AUDIO DEFINITION TREIBER Headset Anschluss Der rosa Mikrophon

Mehr

Eintritt in den virtuellen Seminarraum 2. Virtueller Seminarraum 3. Menüleiste 4. Teilnehmerliste 4. Chatbereich 4. Wortmeldung 5

Eintritt in den virtuellen Seminarraum 2. Virtueller Seminarraum 3. Menüleiste 4. Teilnehmerliste 4. Chatbereich 4. Wortmeldung 5 Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer der vw-online -Seminare, im Folgenden finden Sie eine Einführung in die Benutzung unserer virtuellen Seminarräume. Diese werden über die Software Adobe

Mehr

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich:

Ephesus. Download von Skype in der aktuellsten Version. Tutorium I Installationsanleitung Skype. Für den Unterricht via Internet sind erforderlich: Der Verfasser haftet nicht für Schäden, die durch oder in Folge der Installation auftreten! Die Installation erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko. Obwohl dese Anleitung mit größter Sorgfalt

Mehr

Echo-Problematik im vitero Raum

Echo-Problematik im vitero Raum Echo-Problematik im vitero Raum 1 Einführung in die Problematik und Kurzzusammenfassung Ein Echo entsteht meist, wenn ein Teilnehmer seine Wiedergabe (also das, was er hört) über sein Mikrofon an die anderen

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Windows A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Windows Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und

Mehr

WISSEN KONKRET. 3 SCHRITTE ZU IHREM WEBINAR. Anleitung zur Anmeldung und Teilnahme an den Webinaren der Consorsbank.

WISSEN KONKRET. 3 SCHRITTE ZU IHREM WEBINAR. Anleitung zur Anmeldung und Teilnahme an den Webinaren der Consorsbank. WISSEN KONKRET. 3 SCHRITTE ZU IHREM WEBINAR. Anleitung zur Anmeldung und Teilnahme an den Webinaren der Consorsbank. Seite 2 SCHRITT 1: EINES WEBINARS. DER ERSTE SCHRITT ZU IHREM WEBINAR. Die Anmeldung

Mehr

Adobe Connect Tutorial

Adobe Connect Tutorial Adobe Connect Tutorial Table of Contents Vorbereitung und Konfiguration... 2 Überprüfen der Hardware...2 Plugin für Desktop Sharing... 4 Voraussetzungen zum Desktop Sharing...4 Sprechmodi:...5 Teilnehmerrollen

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom)

Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) Technische Tipps für den Wimba classroom (live-classroom) http://www.wimba.com/technicalsupport/ Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard durchlaufen und erfolgreich

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

pegasus gmbh Headset anschließen und einrichten Anleitung pegasus gmbh LP Seite 1 von 7

pegasus gmbh Headset anschließen und einrichten Anleitung pegasus gmbh LP Seite 1 von 7 pegasus gmbh Headset anschließen und einrichten Anleitung pegasus gmbh LP - 12.03.2008 - Seite 1 von 7 Headset anschließen Wir bieten im pegasus online shop (http://shop.pegasus-gmbh.de) zwei Arten von

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG

ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG WebEx Einrichten & Testen: ANLEITUNGEN ZUR WEBEX NUTZUNG Bitte überprüft Ton (Lautsprecher Lautstärke, etc.) und Bild auf eurem Computer vor dem Kurs, um sicherzustellen, dass ihr den Kurs vollständig

Mehr

DFÜ Verbindung unter Windows 7

DFÜ Verbindung unter Windows 7 Einrichten einer DFÜ Verbindung unter Microsoft Windows 7 DFÜ Verbindung unter Windows 7 Dokumentation Version 1.0.00 www.lucom.de Version 1.0.00 Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1. Einleitung

Mehr

Installationsanleitungen

Installationsanleitungen Installationsanleitungen INPA SGBD-Entwicklungsumgebung (EDIABAS) INPA für Entwickler Bevor Sie EDIABAS / INPA installieren können, müssen Sie sich für den Ordner sgref auf smuc0900 freischalten lassen.

Mehr

pegasus gmbh WebEX Trainings Center Handbuch für Teilnehmer

pegasus gmbh WebEX Trainings Center Handbuch für Teilnehmer pegasus gmbh WebEX Trainings Center Handbuch für Teilnehmer Inhalt: 1. Systemvoraussetzungen 2. Login 3. Konfiguration der Software 4. Teilnahme 5. Einrichtung Headset / PC Lautsprecher pegasus gmbh -

Mehr

Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals...

Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals... Testmeeting für Webinar-Teilnehmer Inhaltsverzeichnis Vorwort... 1 Voraussetzungen... 1 Teilnahme am Testmeeting... 2 Browser Add-on für WebEx installieren... 3 Einrichtung des Audiokanals... 4 Vorwort

Mehr

Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung. Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie

Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung. Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie Live Online Training der Bremer Akademie für berufliche Weiterbildung Hinweise für den Verbindungaufbau zu den Systemen der Bremer Akademie Um am Live Online Training der Bremer Akademie teilnehmen zu

Mehr

Manuelle Konfiguration einer DFÜ-Verbindung unter Windows XP

Manuelle Konfiguration einer DFÜ-Verbindung unter Windows XP Um das DFÜ-Netzwerk korrekt zu konfigurieren, führen Sie bitte nachfolgende Schritte aus. 1. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf "Start", dann auf "Systemsteuerung"... 2...."Netzwerk- und Internetverbindungen"

Mehr

Technische Tipps für den Wimba classroom

Technische Tipps für den Wimba classroom Technische Tipps für den Wimba classroom http://support.blackboardcollaborate.com/ics/support/default.asp?deptid=8336 Setup Wizard: Ganz wichtig ist es, dass alle Beteiligten im Vorfeld den Setup Wizard

Mehr

Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing

Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing Interwise Hinweise zu möglichen Problemen mit Video-Conferencing Mögliche bekannte Probleme/Fehlerquellen: I. Haken nicht gesetzt bei Einrichtung der Sitzung II. Video-Fenster liegt im Hintergrund und

Mehr

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows A1 Dashboard Dashboard Profil einrichten Windows Version05 Oktober 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste mal das A1 Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem

Mehr

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer

Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer Anleitung Virtual Classroom für Teilnehmer INHALT 1 Einführung... 1 2 Voraussetzungen... 1 3 Virtual Classroom öffnen... 1 4 Der Meeting-Raum... 2 4.1 Die Pods... 2 4.2 Die Menüleiste... 2 4.3 Audio-Einrichtung...

Mehr

Profilwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu)

Profilwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu) ACHTUNG: Sollte die Umstellung entsprechend dieser Anleitung nicht erfolgreich sein und/oder treten während oder nach der Umstellung Probleme auf, setzen Sie sich bitte mit dem Hersteller des Programms

Mehr

Anleitung. zum Einrichten Ihrer. manitu DSL - Verbindung

Anleitung. zum Einrichten Ihrer. manitu DSL - Verbindung Anleitung zum Einrichten Ihrer manitu DSL - Verbindung Stand: 01.01.2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 0. Vorwort... 3 1. Anleitungen... 4 1.1 Nutzer von Windows XP... 4 1.2 Nutzer von Windows

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToWebinar. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToWebinar Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac

A1 Dashboard. Internet Schnelleinrichtung. Mac A1 Dashboard Internet Schnelleinrichtung Mac Version04 August 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste Mal das Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem an und trennen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2013

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2013 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2013 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer

Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer Neuburg, 10.06.2015 Adobe Connect das virtuelle Klassenzimmer Inhalt 1. Hardware... 2 1.1 Headset... 2 1.2 Bildschirme... 2 2. Adobe Connect... 2 2.1 Pods... 2 2.2 Statusoptionen... 2 2.3 Chat... 3 2.4

Mehr

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie,

Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, Sehr geehrte TeilnehmerInnen der Online-Akademie, ab dem 01.01.2013 wird für die Online-Schulungen und die Online-Workshops der MEDISTAR-Fachkraft eine neue Schulungs-Software verwendet: GoToWebinar. Technische

Mehr

EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1

EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 EW3752 - PCI-Soundkarte 7.1 Warnungen und wichtige Hinweise Reparaturen des Produktes sollten ausschließlich von qualifizierten Ewent- Mitarbeitern ausgeführt werden! Inhalt

Mehr

Installation & erste Schritte

Installation & erste Schritte Installation & erste Schritte Inhalt: Vorraussetzung: PC oder Notebook, Windows (XP), Pappradio, serielle Schnittstelle eingebaut oder per Wandler. 1. Installation: 1.1 Pappradio Software installieren

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten

1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten 1 Konto für HBCI/FinTS mit Chipkarte einrichten Um das Verfahren HBCI/FinTS mit Chipkarte einzusetzen, benötigen Sie einen Chipkartenleser und eine Chipkarte. Die Chipkarte erhalten Sie von Ihrem Kreditinstitut.

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server

Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Einrichten von Pegasus Mail zur Verwendung von MS Exchange und Übertragen der alten Maildaten auf den neuen Server Worum geht es? Nach erfolgter Umstellung auf den MS Exchange Server kann es nötig sein,

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt

Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt Getting Started Teilnahme am Siemens Online-Treffpunkt 1. Download und Installation des Microsoft Live Meeting Client 2. Teilnahme am Live Meeting 3. Verhalten während

Mehr

BILDSCHIRM- FITNESSTRAINER

BILDSCHIRM- FITNESSTRAINER MEHR BEWEGUNG INS BÜRO! BILDSCHIRM- FITNESSTRAINER HINWEISE, INSTALLATIONS- UND KONFIGURATIONSANLEITUNG Systemvoraussetzungen - Plattform: Microsoft Windows (ab Windows 98). - Mindestanforderungen Prozessor:

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12

Inhalte. Einrichten... 10. Konferenz eröffnen... 11. Konferenzen ändern... 16. Hochladen von Unterlagen... 12 Inhalte Einrichten... 10 Persönliche Daten anpassen... 10 Audio/Video einstellen... 10 Konferenz testen... 10 Erweiterte Einstellungen... 14 Konferenzdetails...14 Dauerkonferenz...14 Reservierte Konferenz...14

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen.

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen. Inhalt Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen 1 Webmail aufrufen Rufen Sie einen Browser auf und geben

Mehr

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Alternativ sehen Sie auf

Mehr

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL

Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Jobst DSL Einrichten der Fritz Box für JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Jobst DSL Ohmstraße 2a 92224 Amberg Tel.: 09621 487650 Ausgabe 2 (06/15) Sehr geehrter

Mehr

WebSeminare. Leitfaden für Teilnehmer. 1. Checkliste... 2. 2. So betreten Sie das WebSeminar... 3. 3. Das WebSeminar beginnt Wie ist der Ablauf?...

WebSeminare. Leitfaden für Teilnehmer. 1. Checkliste... 2. 2. So betreten Sie das WebSeminar... 3. 3. Das WebSeminar beginnt Wie ist der Ablauf?... WebSeminare Leitfaden für Teilnehmer Inhalt 1. Checkliste... 2 2. So betreten Sie das WebSeminar... 3 3. Das WebSeminar beginnt Wie ist der Ablauf?... 7 Kontakt... 9 1. Checkliste Zur Teilnahme an einem

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

Anleitung für Webcasts

Anleitung für Webcasts Anleitung für Webcasts 2 INHALT ALLGEMEINES Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Vorbereitung auf das Webcast... 3 3 Einladung zu einem Webcast... 3 4. Teilnahme über Smartphone oder Tablet-PC... 4 Anlagen...

Mehr

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live

Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Wichtige Informationen für Ihr Webinar mit Simplex Live Vielen Dank, dass Sie sich für ein Webinar mit Simplex Live entschieden haben. Ihr Webinar ist eine Live-Veranstaltung und daher ist Ihre Mithilfe

Mehr

Blackwire C510/C520. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung

Blackwire C510/C520. Schnurgebundenes USB-Headset. Bedienungsanleitung Blackwire C510/C520 Schnurgebundenes USB-Headset Bedienungsanleitung Inhalt Willkommen 3 Systemvoraussetzungen 3 Benötigen Sie weitere Hilfe? 3 Lieferumfang 4 Grundlagen 5 Headset tragen 6 Anpassen des

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster.

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster. ADSL INSTALLATION WINDOWS 2000 Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem

Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Thomson TG585 v7 Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

E-FAQ. Team E-Learning

E-FAQ. Team E-Learning E-Learning ist Rechner basiert, daher kann es zeitweise immer wieder zu technischen Störungen kommen. Um diese so gering wie möglich zu halten, geben wir Ihnen diese E-FAQ an die Hand. Sie finden hier

Mehr

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg mit Ihrem neuen X-PRO-USB-Interface. Ihr Hacker-Team Installationsanleitung Hacker X-PRO-USB-Controller V2 Software + Interface Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für das X-PRO-USB-V2-Interface aus unserem Sortiment entschieden haben. Sie

Mehr

Installationsanleitung sv.net/classic

Installationsanleitung sv.net/classic Sehr geehrte/r sv.net-anwender/innen, in diesem Dokument wird am Beispiel des Betriebssystems Windows 7 beschrieben, wie die Setup-Datei von auf Ihren PC heruntergeladen (Download) und anschließend das

Mehr

Wireless-LAN Mac OS 10.8.1 + Netzlaufwerke und Drucken

Wireless-LAN Mac OS 10.8.1 + Netzlaufwerke und Drucken Inhalt 1 WLAN-Verbindung einrichten... 2 2 Netzlaufwerke hinzufügen... 4 2.1 Mögliche Laufwerksfreigaben an der Hochschule Hof... 7 3 Multifunktionsdrucker (FollowMe) einrichten... 9 3.1 Download/Installation

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine im Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen

Mehr

Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010

Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010 Abwesenheitsnotiz im Exchangeserver 2010 Richten sie die Abwesenheitsnotiz in Outlook 2010 ein und definieren sie, dass nur Absender eine Nachricht bekommen, die ihnen direkt eine Mail gesendet haben.

Mehr

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S.

1. Voraussetzungen S.2. 2. Installation des OpenVPN Clients S.2. 2.1. OpenVPN Client installieren S.3. 2.2. Entpacken des Zip Ordners S. Anleitung zur Nutzung der Leistungen des Mach-Kompetenz-Zentrums. Diese Anleitung behandelt die Installation auf einem Windows Rechner. Inhalt 1. Voraussetzungen S.2 2. Installation des OpenVPN Clients

Mehr

1. Technische Einstellungen für die Videoaufnahme

1. Technische Einstellungen für die Videoaufnahme 1 Videoaufnahme mit Camtasia (v1.1) In diesem Guide vermitteln wir dir erprobte Camtasia Einstellungen fuer Bild- und Tonaufnahme und erklären dir die Grundlagen der Aufnahme mit Camtasia. Unter http://www.techsmith.com/camtasia.asp

Mehr

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows XP In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

Registrierung und Teilnahme an einem Webinar

Registrierung und Teilnahme an einem Webinar Registrierung und Teilnahme an einem Webinar Da das Registrierungsformular und die Bestätigungsmail, sowie die GoToWebinar- Software selbst derzeit leider ausschließlich in Englisch verfügbar sind, hier

Mehr

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können.

Im Folgenden wollen wir die zentralen Stellen aufsuchen, wo Einstellungen kontrolliert und verändert werden können. Bei Installation des Betriebssystems wurden Festlegungen getroffen, die möglicherweise von Ihnen anzupassen sind. Windows 7 verwaltet unterschiedliche Benutzer. Jeder Benutzer kann persönliche Einstellungen

Mehr

Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam. Schritt 1

Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam. Schritt 1 Anleitung: WLAN-Zugang unter Windows 8 - eduroam Von Tobias Neumayer (tobias.neumayer@haw-ingolstadt.de) Hinweis Hier wird die Einrichtung der WLAN-Verbindung mit den Windows-Bordmitteln beschrieben. Die

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Aufbau der Cutmaster Einheit

Aufbau der Cutmaster Einheit Aufbau der Cutmaster Einheit Inhalt: Eine Cutmaster Einheit besteht aus einem Laptop, worauf ein Audioschnitt Programm installiert ist. Zur Zeit sind Cutmaster XP und Easy Cut 4.0. installiert. Weiter

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Live Mail 2011 & 2012

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Live Mail 2011 & 2012 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Windows Live Mail 2011 & 2012 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18

EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 EINFÜHRUNG IN DJCONTROL COMPACT UND DJUCED 18 INSTALLATION Schließen Sie Ihre DJControl Compact an Ihren Computer an. DJUCED 18 Applikation installieren. DJUCED 18 Applikation starten. Weitere Information

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine in Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen buchen.

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen

Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen Informations- und Kommunikationstechnologie E-Learning Service Leitfaden für Adobe Connect (Stand 05/2013) Thema: Bereitstellen von Lehrveranstaltungen in Adobe Connect Adobe Connect ist ein Konferenzsystem,

Mehr

In der agree ebanking Private und agree ebanking Business Edition ist die Verwendung der USB- und Bluetooth-Funktion aktuell nicht möglich.

In der agree ebanking Private und agree ebanking Business Edition ist die Verwendung der USB- und Bluetooth-Funktion aktuell nicht möglich. Sm@rtTAN Bluetooth - Einrichtungsanleitung Beim Sm@rt-TAN-plus-Verfahren ist zusätzlich zur optischen Datenübertragung und manuellen Eingabe nun die Datenübertragung via Bluetooth möglich. Damit werden

Mehr

GoToMeeting. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

GoToMeeting. Teilnehmeranleitung. http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. GoToMeeting Teilnehmeranleitung http://support.citrixonline.com/de/ 2013 Citrix Online UK Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Inhalte Teilnehmen an einer Sitzung... 1 Teilnehmen an einer Sitzung über die Einladungs-E-Mail...

Mehr

Einrichten einer Verbindung zwischen Outlook 2010 und Exchange-Postfach per RPC over HTTPS

Einrichten einer Verbindung zwischen Outlook 2010 und Exchange-Postfach per RPC over HTTPS Einrichten einer Verbindung zwischen Outlook 2010 und Exchange-Postfach per RPC over HTTPS Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Konfiguration ist ein korrekt installiertes und funktionierendes Microsoft

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Damit Sie bei einer Neuinstallation auf Ihren alten Datenbestand zurückgreifen können, empfehlen wir die regelmäßige Anlage von

Mehr

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie "IP: Port Proxies"

Schritt 1: Starten Sie Hidemyass, wählen Sie IP: Port Proxies Gesperrtes YouTube Video Der Frust surft mit: Wir sorgen dafür, dass Sie den Bildschirm "Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar" nie wieder sehen müssen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie händisch einen

Mehr

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer

Schritt I Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP. Installation und Einrichten des MultiMix USB an Ihrem Computer MultiMix USB Multi-Track Recording Setup Schritt I: Anschluss des MultiMix USB und Konfiguration von Windows XP Schritt II: Konfiguration des MultiMix USB Mixers Schritt III: Einrichten von Cubase LE in

Mehr

Registrierung für ein Webinar

Registrierung für ein Webinar Registrierung für ein Webinar Kurzanleitung für Teilnehmer Registrierung für ein Webinar 1. Klicken Sie auf den Registrierungs-Link oder die Schaltfläche zur Registrierung, der bzw. die Ihnen auf einer

Mehr

TV mit dem PC verbinden (ATI)

TV mit dem PC verbinden (ATI) Seite 1 von Toppa TV mit dem PC verbinden (ATI) In diesem Artikel geht es darum, wie du ein TV-Gerät an den PC anschließen kannst, um den Desktop zu erweitern oder Videos auf dem Fernseher wiedergeben

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Häufig gestellte Fragen (FAQ) TAN-Generierung für Online-Banking mit Kartenlesern der Marke Kobil 1 von 6 Inhalt Was tun, wenn keine Anzeige auf dem Display erscheint?... 3 Warum funktioniert die angegebene

Mehr

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen 1 Hier einige Links zu Dokumentationen im WEB Windows XP: http://www.verbraucher-sicher-online.de/node/18

Mehr

Bedienungsanleitung DOK App

Bedienungsanleitung DOK App Bedienungsanleitung DOK App Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Erklärung der Funktionen der Steuerungs App DOK. Sie können die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet einrichten und benutzen. Bitte

Mehr

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Inhalt Installation der Treiber... 2 BrotherLink... 4 SilverLink... 5 Bei Problemen... 6 So rufen Sie den Geräte-Manager in den verschiedenen Betriebssystemen

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung.

Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. Kurzanleitung zur Nutzung von BITel >FHdD HotSpots< Die BITel >FHdD HotSpots< stellen einen Standard WLAN-Zugang (802.11b/g) zur Verfügung. 1. Zur Nutzung benötigen Sie: Ein WLAN-fähiges Endgerät (Laptop,

Mehr

Vidia Nutzer. Vidia Die neue Videokonferenzlösung. Quickstart Guide. 1. Vidia Nutzer werden. 2. Zu einer Vidia Konferenz einladen

Vidia Nutzer. Vidia Die neue Videokonferenzlösung. Quickstart Guide. 1. Vidia Nutzer werden. 2. Zu einer Vidia Konferenz einladen Quickstart Guide Vidia Nutzer 1. Vidia Nutzer werden Unter www.swisscom.ch/vidia können Sie einen Vidia Trial-Account erstellen, den Sie 30 Tage lang kostenlos nutzen können. Falls Sie Vidia in Ihrem Team

Mehr

Karaoke Funktion und Mikrofon unter Windows 7 einrichten.

Karaoke Funktion und Mikrofon unter Windows 7 einrichten. Karaoke Funktion und Mikrofon unter Windows 7 einrichten. Mit dieser Anleitung zeige ich Ihnen wie ich mein Mikrofon unter Windows 7 RC1 Version 7100 an den PC anschließe und funktionstüchtig einstelle.

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer

Anschluß an Raiffeisen OnLine Installationsanleitung für Internet Explorer Anschluß an Raiffeisen OnLine für Internet Explorer A. Voraussetzungen Damit Sie mit Raiffeisen OnLine eine Verbindung aufbauen können, müssen in Ihrem System verschiedene Komponenten installiert werden.

Mehr