Schweizer Markenkongress

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schweizer Markenkongress"

Transkript

1 Schweizer Markenkongress Mai 2011 Swissôtel Zürich Wann darf Swissness als Co-Brand gebraucht werden? Erfolgscase Marke Hilti Nachhaltigkeitslabels in der Markenführung Erfolgreiche Kommunikation realisieren Social Media: Marken unter Kontrollverlust? Markenführung für B2B-Unternehmen, KMU und Unternehmen im Tourismus Premiumpartner Veranstalter Schweizerischer Markenartikelverband Union suisse de l article de marque

2 Markenführung zwischen Revolution und Evolution Anastasia Li und Dr. Stephan Feige Muss die Art und Weise, wie Kunden gefunden, überzeugt und gebunden werden, neu erfunden werden? Klar ist, dass der gefühlte Veränderungsdruck für jedes Unternehmen unterschiedlich hoch ist. Sicher braucht es neue Ansätze, denn auch die Logik der Kommunikation ändert sich partiell. Die Kunden sind nicht mehr bloss Zielgruppe, sondern immer öfter auch Sender markenrelevanter Kommunikation. Dies ist für Markenartikler Befürchtung und Chance zugleich. Wie wehrt man sich gegen ungerechtfertigte gehypte Kritik und nutzt gleichzeitig eine grosse Basis zufriedener Kunden? Der Tag der Marke wirft Schlaglichter auf wesentliche aktuelle Themen der Markenführung, greift neue Gedanken auf und präsentiert einen Mix bewährter Best Cases. Diverse Foren bieten zudem die Gelegenheit, spezifische Fachthemen im kleinen Kreis zu erörtern und zu diskutieren. Wir wünschen Ihnen einen spannenden Tag! Dr. Stephan Feige, Geschäftsführer htp St.Gallen Anastasia Li, Direktorin Promarca Programmübersicht Vormittag Parallele Foren von 9.00 bis Uhr Erfolgreiche Kommunikation S. 4 Die richtigen Kunden erreichen S. 4 Nachhaltigkeit in der Markenführung S. 5 Rechtslage Swissness S. 5 Markenführung bei KMU S. 5 Parallele Foren von bis Uhr Markenführung B2B S. 6 Social Media & Marke S. 6 Marken im Tourismus S. 6 Wie macht man Marken? S. 7 Mitgliederversammlung Promarca S. 6 Stehlunch von bis Uhr Premium Partner KünzlerBachmann ZMS Analytics 2 KünzlerBachmann wurde 1912 als Werbe- und Anzeigen-Agentur in St. Gallen gegründet. Heute werden unter dem Dach der Holding KünzlerBachmann AG folgende zwei Unternehmen geführt: Die KünzlerBachmann Verlag AG betreut diverse Fachund Special-Interest-Zeitschriften und bietet umfassende Dienstleistungen im Verlags- und Lesermarketing sowie in der professionellen Abonnenten-Verwaltung an. Im Eigenverlag werden die Event-Marketing-Zeitschrift Expodata mit den Sonderausgaben Style und Messe&Event geführt. Die KünzlerBachmann Directmarketing AG bietet alle Dienstleistungen im modernen Dialogmarketing an: CRM Datenbank- Lösungen, Analytical CRM, Zielgruppen-Marketing mit der Exklusivität der Sinus Geo Milieus, sowie der Mailproduktion von Laser-, Digital- bis Inkjet-Druck inklusive leistungsfähigem Lettershop. Zudem ist sie Verlegerin der gesamtschweizerischen Consumer-Adressdatei ch-privat und neu der Geschäftsadressen-Datei ch-business. oder Mit massgeschneiderten Lösungen von ZMS sind Sie rund um die Uhr auf dem Laufenden. Zum Beispiel, wie die Print-, Radio-, TV- und Online-Medien über Sie berichten. Individuelle Reputations analysen und Medienresonanzauswertungen liefern Ihnen wichtige Entscheidungskriterien. ZMS Sponsoringspezialisten unterstützen Sie mit Medien- und Marktanalysen sowie Marktforschungsstudien, damit Unternehmen Sponsoringengagements wirkungsvoll entwickeln oder optimieren können. Und für Anbieter von Sponsoringrechten bewertet ZMS Angebote und liefert Fakten. Beiden Seiten stehen wir bei strategischen Fragestellungen als Sparringspartner zur Seite. Überlassen Sie das Beobachten, Analysieren, Auswerten und die strategische Interpretation ZMS. Sie erhalten so alle Fakten und steuern Ihre Marke erfolgreich.

3 Programm Nachmittag von bis Uhr Wie Hilti trockene B2B-Produkte emotionalisiert Marco Meyrat Mitglied der Konzernleitung Hilti Verantwortlicher für das strategische Marketing Das Manufactum-Prinzip Qualität erfolgreich vermarkten Uli Burchardt Berater für strategisches Marketing Markenführung quo vadis? How good is good? From Voodoo Currencies to Business Metrics Dr. Steven Althaus Chairman/CEO Publicis Deutschland und Österreich Pause von bis Uhr Celebrity-Brand-Value: Was macht den Star zur Marke? Remo Rusca Senior Key Account Manager ZMS Analytics, Aettenschwil/Sins Markenführung ist Chefsache René C. Jäggi Verwaltungsratspräsident grj AG, Basel im Gespräch mit Hans-Willy Brockes Foto: Reto Klar Blogs, Microblogging & Social Media: Marken unter Kontrollverlust? Sascha Lobo Autor, Blogger und Strategieberater aus Berlin mit den Schwerpunkten: Internet und Markenkommunikation Get Together ab Uhr 3

4 Parallele Foren von 9.00 bis Uhr Erfolgreiche Kommunikation wie aussergewöhnliche Werbung entsteht Wie entwickelt ein Unternehmen gute und erfolgreiche Werbung? Welche Inputs, aber auch Freiräume braucht eine Agentur? Was kann eine Kommunikationskampagne erreichen? Wie gestaltet man eine gute Zusammenarbeit zwischen Werbtreibenden und Agentur? Lernen Sie vom Entstehen ausgezeichneter Kampagnen. Moderation Peter Felser, Spillmann, Felser, Leo Burnett Das Entstehen einer (gold)effizienten Kampagne Enavant Grischun Rolf Helfenstein, Client Service Director und Teilhaber Jung von Matt Gaudenz Thoma, CEO Graubünden Ferien Wie die Migros zu einer verkaufsstarken Weihnachts kampagne kam Thomas Städeli, CEO Wirz Werbung Marc Engelhard, Leiter Marketing und Kommunikation Migros bsw leading swiss agencies bsw leading swiss agencies wurde 1935 gegründet und vereint heute die 62 führenden Kommunikationsagenturen der Schweiz. Die Mitglieder werden nach strengen Aufnahmekriterien geprüft und betreuen ihre Kunden im Rahmen von längerfristigen Mandaten. Sie erbringen dabei erstklassige strategische, kreative und berate rische Leistungen auf dem Gebiet der Marketingkommunikation und verantworten für ihre Auftraggeber Budgets im Umfang von ca. 2 Milliarden Franken, was rund zwei Dritteln des gesamten in der Schweiz über Agenturen realisierten Werbevolumens entspricht. Wie erreiche ich die richtigen Kunden? Etablierte Instrumente zur Markenführung im Konsummarkt und Sponsoringumfeld Kurzeinführung: Märkte, Marken, Menschen und Medien MACH Consumer, die grösste Konsumstudie der Schweiz Urs Wolfensberger, Leiter Marketing & Sales, Mitglied der Geschäftsleitung, WEMF AG für Werbemedienforschung In welchem Umfeld bewegt sich eine Marke? Profile und Vernetzung von Marken auf Basis der MACH Consumer im Vergleich Stephanie Hatzius, Leiterin Project Management, Management Tools AG Markenführung im Sponsoring mit der MA Sponsoring der WEMF zielgenau planen (Case Study) Jean-Baptiste Felten, Inhaber und Geschäftsführer, Felten & Compagnie AG Moderation: Marco Bernasconi, Geschäftsführer, WEMF AG für Werbemedienforschung WEMF Die WEMF AG für Werbemedienforschung schafft seit 1963 in ihrer Funktion als neutrale Branchenforschungsorganisation Transparenz im Medien- und Werbemarkt. Am Tag der Marke präsentiert die WEMF ihre Studie MACH Consumer, die grösste kontinuierliche Konsum studie der Schweiz ( Interviews, 20 Konsumbereiche über 500 Brands) sowie die MA Sponsoring. Mit einem weltweit einzigartigen Studiendesign verknüpft die MA Sponsoring die grossen Medien-, Konsum- und Psychografie-Daten der WEMF (Single- Source) und schafft so eine faktenbasierte Grundlage für die Planung und Bewertung von Sponsoringaktivitäten. (33 Sportarten, 24 Sportevents, 12 Sportinstitutionen, 21 Kulturthemen). Kongressort Ideale und zentrale Lage vis a vis dem Bahnhof Oerlikon Zürichs höchstgelegene Veranstaltungsräume insgesamt 19 Tagungsräume mit einem flexiblen Raumkonzept und einer Kapazität von bis zu 1000 Personen 347 neu renovierte Zimmer und Suiten zwei Schweizer Restaurants eine Bar & Lounge höchster Spa & Fitness Bereich von Zürich mit Blick auf die schneebedeckten Schweizer Alpen. Sie als geschätzter Gast und unsere herzliche Schweizer Gastfreundschaft stehen im Zentrum unseres Handelns. Und wann dürfen wir Sie begrüssen? Wir freuen uns auf Sie - Ihr Swissôtel Zürich Team 4 Schulstrasse Zürich - Tel: Fax: Inserat Schweizer Markenkongressindd.indd :43:51

5 Parallele Foren von 9.00 bis Uhr Nachhaltigkeit als Element der Markenführung der Beitrag der Rainforest Alliance über die Wahr nehmung einer Marke Impact von nachhaltigen Strategien Fausta Borsani, Rainforest Alliance Schweiz Die Marke Médaille d Or Umsetzung einer Nachhaltigkeitsstrategie Daniel Meyer, Managing Director Kraft Foods Schweiz Chiquita s Nachhaltigkeit: Klare Strategie schwierige Umsetzung! Ralph Huggel, Country Manager Switzerland, Chiquita Moderation Daniel Puntas Bernet, langjähriger Redaktor der NZZ am Sonntag, heute Reportage-Autor mit Schwerpunkt Wirtschaft Rainforest Alliance Die Rainforest Alliance engagiert sich als Umweltorganisation für den Schutz sensibler Ökosysteme, den Erhalt der Biodiversität und für die nachhaltige Sicherung der gemeinsamen Lebensräume von Mensch, Tier und Pflanze. Die Rainforest Alliance agiert vor allem in beratender Funktion bei der Einführung von Programmen zur nachhaltigen Produktion in Forst- und Landwirtschaft und als Begleiter der Umstellung auf nachhaltige Wirtschaft. Um das Label Rainforest Alliance Certified führen zu dürfen, müssen umfassende Standards von den Produktionsbetrieben eingehalten werden. Dies wird von unabhängigen Prüfern der Sustainable Farm Certification (SFC) kontrolliert. Rainforest Alliance agiert weder als Händler noch als Vermarkter. Rechtslage Swissness wann darf Swissness als Co-Brand gebraucht werden? Heutige Rechtslage und aktuelle Entwicklungen sowie deren Konsequenzen für Unternehmen Workshop anhand von drei Fallbeispielen Prof. Dr. Jürg Simon, Partner Lenz & Staehelin, Zürich Markenführung KMU Appenzeller: Wie man mit kleinem Budget und etwas Mut eine starke Marke entwickelt Christoph Kempter, Direktor Sortenorganisation Appenzeller Käse Mitarbeiter als Markenbotschafter: ein MUSS für KMU Christian Geissler, Commax Consulting AG, München Similasan mit Schweizer Qualität im internationalen Wettbewerb bestehen Urs Lehmann, CEO Similasan AG Blickpunkt:KMU Blickpunkt:KMU das unabhängige Wirtschaftsmagazin und innovative Unternehmerportal für Entscheider in mittelständischen Unternehmen: Im Dienste der Schweizer (KMU-)Wirtschaft fördert Blickpunkt:KMU aktiv die Vermittlung und den Austausch von unternehmerischem Wissen. Bezüglich Strategie, Know-how und Technik den entscheidenden Schritt voraus: Blickpunkt:KMU-Leser führen ihr Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg. 5

6 Parallele Foren von bis Uhr Markenführung B2B Erfolgsfaktoren im B2B-Branding Ralph Ehinger, CEO Ramstein Ehinger Associates AG Wie die Marke Wachstum ermöglicht Harald Wiedemann, Vice President EMEAI, Huntsman Advanced Materials People for Process Automation oder wie wir die Marke Endress+Hauser leben Michael Ziesemer, COO Endress+Hauser Gruppe Ramstein Ehinger Associates Ramstein Ehinger Associates AG (REA) ist eine führende Schweizer Branding & Corporate Identity Agentur mit nationalen und internationalen Kunden. REA unterstützt Unternehmen strategisch und operativ bei der Markengestaltung und Identitätsführung. Es ist das Ziel, das Potenzial von B2C- und B2B-Marken zu erhöhen und durch deren integraler Profilierung einen wertorientierten Beitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten. Social Media & Marke Wie Social Media im Vergleich zur klassischen Marketingkommunikation die Marke stärken Dr. Grit Mareike Ahlers, Universität Basel Analyse-Fallstudie der Social Media-Kommunikation einer Konsum-Marke Remo Rusca, ZMS Analytics Rolle von Social Media im Sport, Praxisbeispiel Swiss Olympic: vom Verbandsmagazin zur Social Media Community Ole Rauch, Bereichsleiter Kommunikation, Swiss Olympic ZMS Analytics Mit massgeschneiderten Lösungen von ZMS sind Sie rund um die Uhr auf dem Laufenden. Profitieren Sie von einem lückenlosen Kommunikationscontrolling. National, international, für alle Branchen. Individuelle Reputationsanalysen und Medienresonanzauswertungen liefern Ihnen wichtige Entscheidungskriterien. Überlassen Sie das Beobachten, Analysieren, Auswerten und die strategische Interpretation ZMS. Sie erhalten so alle Fakten und steuern Ihre Marke erfolgreich auch in Social Media! Marken im Tourismus Wallis Tourismus im Spannungsfeld einer touristischen Dachmarke Urs Zenhäusern, Direktor Wallis Tourismus Behavioural Branding in St.Moritz wachsen von Innen nach Aussen Ariane Ehrat, Direktorin Engadin St. Moritz Schweiz Tourismus Das Marketingunternehmen Schweiz Tourismus ist eine öffentlich-rechtliche Körperschaft des Bundes. Die Aufgabe von Schweiz Tourismus ist die Förderung der touristischen Nachfrage für das Ferien-, Reise- und Kongressland Schweiz im In- und Ausland. Der Vorstand umfasst 13 Vertreter aus Tourismus, Wirtschaft und Politik. Die rund 220 Mitarbeitenden sind in der Schweiz und in 28 Ländern tätig ordentliche Mitgliederver sammlung des Schweizerischen Markenartikel verbandes Promarca Separate Anmeldung für die Mitgliederversammlung (nur Mitglieder zugelassen) der Promarca bitte an Béatrice Siffert, Tel Schweizerischer Markenartikelverband Union suisse de l article de marque

7 Parallele Foren von bis Uhr Wie macht man Marken? Status Quo der wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Markenbildung Dr. Daniel Wentzel, Universität St.Gallen Wie die starken Programm-Marken der SRG SSR den Werbeauftraggebern helfen, ihre Ziele zu erreichen Markus Hollenstein, Leiter Marketing publisuisse Roland Kopf, Leiter Research publisuisse Emmi vom Hersteller zum Consumer Brand Marco Peter, Marketing Manager Emmi Publisuisse publisuisse ist die führende Vermarkterin elektronischer Medien in der Schweiz. Sie ist kommerzielle Partnerin der SRG SSR und vermarktet exklusiv deren publizistische Angebote. Mit diesen Premiumprodukten bietet publisuisse der Schweizer Werbewirtschaft höchste Reichweiten und beste Kontaktqualität. Das Portfolio von publisuisse umfasst vielfältige Kommunikationsmöglichkeiten in den Sparten klassische Fernsehwerbung, Fernseh- und Radiosponsoring, Teletext-Werbung sowie Cross Communication. Leistungspartner Medienpartner evoq communications evoq sorgt dafür, dass Unternehmen mit ihren Marken und Angeboten erfolgreich im Markt kommunizieren. Die Zürcher Agentur ist spezialisiert auf Markenentwicklung und Werbung und betreut zahlreiche Kunden in Deutschland und der Schweiz. Ziegler Druck Das Wahre liegt nicht einfach auf der Hand. Das gilt auch für die von Ihnen gesuchte Lösung eines dringenden Druckproblems. Profitieren Sie von unserem Wissen lassen Sie sich von unserem Team beraten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. APA Werbemittel Seit 25 Jahren ist die APA Firmengruppe einer der grossen Spezialisten für die Produktion grossformatiger und innovativer Werbemittel in ganz Europa. Kaiser Promotion Die Kaiser Promotion AG bietet einen herausragenden Service rund um die Produktion von Werbeartikeln und Displays. Ihren Wünschen entsprechend suchen, entwickeln und designen sie Ihr Werbemittel nach Mass. 7

8 Anmeldung Veranstalter Die Anmeldung erfolgt durch den untenstehenden Talon, per Fax oder per Mail. Mit dem Eingang der Anmeldung entsteht ein rechtsgültiger Vertrag. Die Anmeldebestätigung erhalten Sie in Form einer Rechnung. Diese ist innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungslegung zahlbar. Für allfällige Programmänderungen übernehmen die Veranstalter keine Haftung. Bei Abmeldung (schriftlich) bis zu einer Woche vor dem Kongressbeginn wird 50% der Teilnahmegebühr berechnet zu einem späteren Zeitpunkt die gesamte Teilnahmegebühr. Bei rechtzeitiger Nennung eines Ersatzteil nehmers entfällt die Stornogebühr. Kongressort Swissôtel Zürich Schulstrasse 44 CH-8050 Zürich Telefon: + 41 (0) Weitere Informationen ESB Marketing Consult AG Postfach 519 CH-9001 St.Gallen Telefon: + 41 (0) Marketing Know How aus St.Gallen htp St.Gallen ist der auf strategische Marketingberatung spezialisierte Spin-Off der Universität St.Gallen und der Beratungsarm des Lehrstuhls von Prof. Tomczak. Durch die enge Verbindung zur Universität und die über 10-jährige Beratungserfahrung mit mehr als 200 Marke tingprojekten verbindet die htp St.Gallen neueste wissenschaftliche Erkenntnisse mit profes sionellen Beratungstools zu Marketing Know-How aus St.Gallen. Onlineanmeldung unter oder per Mail an oder senden Sie uns das Anmeldeformular per Fax: + 41 (0) Promarca-Mitglied CHF 460. inkl. MwSt. 1 Forum am Vormittag, Lunch (offeriert von Promarca), Kongress, Kaffeepausen, Apéro GfM/SWA-Mitglied CHF 790. inkl. MwSt. Beide Foren am Vormittag, Lunch, Kongress, Kaffee pausen, Apéro Nicht-Mitglieder CHF 840. inkl. MwSt. Beide Foren am Vormittag, Lunch, Kongress, Kaffee pausen, Apéro Schweizerischer Markenartikelverband Union suisse de l article de marque Promarca Der Schweizerische Markenartikelverband Promarca, gegründet 1929, vertritt die Interessen von 101 Mitgliedsunternehmen, die einen Nettoumsatz von rund 13 Mrd. Franken erzielen. Diese Markenunternehmen beschäftigen rund Mitarbeiter und investieren jährlich Millionenbeträge in den Standort Schweiz. Ich melde mich gemäss Ihren Bedingungen verbindlich zur Teilnahme am Schweizer Markenkongress 2011 an. Firma Name Strasse Rechnungsadresse (falls abweichend) Telefon Mobile Bemerkungen Vorname PLZ / Ort Telefax ESB Europäische Sponsoring-Börse Die ESB startete als Veranstalter von Kongressen und Seminaren im Sponsoring und Event-Marketing. Um der zunehmenden Bedeutung des vernetzten Einsatzes aller Marketing-Instrumente gerecht zu werden, engagiert sich die ESB beim Schweizer Markenkongress. Im weiteren Portfolio ist die ESB u.a. Veranstalter der Lehrgänge Event-Management und Sportmarketing-Management sowie des sport. forum.schweiz, dem Kultur Invest Kongress sowie Europas grösstem Sport-Business Kongress SpoBiS. und Datum Unterschrift Bitte geben Sie uns für die Planung der Raumkapazitäten in den folgenden Tabellen an, welche Foren Sie besuchen werden. Bitte setzen Sie je ein Kreuz in beiden Spalten. Parallele Foren von 9.00 bis Uhr Erfolgreiche Kommunikation Die richtigen Kunden erreichen Nachhaltigkeit in der Markenführung Rechtslage Swissness Markenführung bei KMU Parallele Foren von bis Uhr Markenführung B2B Social Media & Marke Marken im Tourismus Wie macht man Marken? Mitgliederversammlung Promarca Center for Customer Insight der Universität St.Gallen Das Center for Customer Insight der HSG ist eine der führenden europäischen akade mischen Institutionen im Feld der Kauf- und Konsumverhaltensforschung. Das Team besteht aus engagierten Forscherinnen und Forschern, die danach streben, sowohl Spitzenleistungen in der Grundlagenforschung als auch in der anwendungsorien tierten Forschung zu erbringen.

Schweizer Markenkongress

Schweizer Markenkongress Schweizer Markenkongress 2010 27. Mai 2010 Bellevue Palace, Bern Behavioral Branding Marken: Vermögenswert mit Zukunft Rechtslage Swissness Die Coop-Markenführung Case Graubünden Ferien Erfolgsstory Mammut

Mehr

Schweizer Markenkongress

Schweizer Markenkongress Schweizer Markenkongress 2010 27. Mai 2010 Bellevue Palace, Bern Behavioral Branding Marken: Vermögenswert mit Zukunft Rechtslage Swissness Die Coop-Markenführung Case Graubünden Ferien Erfolgsstory Mammut

Mehr

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich

6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Programm Anmeldung: www.marketinghub.ch/forum 6. Juni 2012, X-TRA, Zürich Experten aus Wissenschaft und Praxis stellen ihre Sichtweise auf die facettenreiche Marketing-Efficiency-Thematik dar und zeigen

Mehr

SO FINDET MAN SPONSOREN

SO FINDET MAN SPONSOREN Tagesseminar // St. Gallen, München, Frankfurt, Düsseldorf, Wien SO FINDET MAN SPONSOREN ANGEBOTE & KONZEPTE KUNDENPRÄSENTATION AKQUISITION INFORMATIONEN SEMINARINHALTE Unabhängig, ob aus den Bereichen

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

onspot Event bei Griesser AG

onspot Event bei Griesser AG Veranstaltungsort: onspot Event bei Griesser AG Lean Supply Chain Management & Kaizen Dienstag, 18. November 2014 Aadorf www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Hauptsponsor onspot Event bei Griesser AG Lean

Mehr

3. St.Galler Leadership -Tag 2013. Leadership 2.0. 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen

3. St.Galler Leadership -Tag 2013. Leadership 2.0. 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen 3. St.Galler Leadership -Tag 2013 Leadership 2.0 7. März 2013 Weiterbildungszentrum der Universität St.Gallen 1 HERZLICHE EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren Führungskräfte stehen jeden Tag vor neuen

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

ESB-Partner. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business

ESB-Partner. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business ESB-Partner Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Sport, Event & Business Attraktive Angebote und exklusive Services für Agenturen, Berater & Dienstleister Kongresse, Foren, Seminare, Weiterbildung

Mehr

Schlankes Riskmanagement für KMU

Schlankes Riskmanagement für KMU Praxis-Seminar Schlankes Riskmanagement für KMU Erfolgsfaktoren für die richtigen Entscheide 1-Tagesseminar: Donnerstag, 30. September 2010 So betreiben Sie eine effiziente Risikobeurteilung für ein effektives

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie

Eine Kooperation von bsw leading swiss agencies und des SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie SIB S C H W E I Z E R I S C H E S I N S T I T U T F Ü R BE TR IEBS ÖKONOMIE www.bsw.ch www.sib.ch H Ö H E R E FA C H S C H U L E F Ü R M A R K E T I N G U N D K O M M U N I K AT I O N H F M K C E R T.

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

Sponsoring Day Österreich 2009

Sponsoring Day Österreich 2009 Sponsoring Day Österreich 2009 Kongress im Rahmen der Österreichischen Medientage, 9. Oktober 2009, Wien # 1 Inhalt 1. Medientage & Sponsoring-Day 2. Partner-Pakete 3. Allgemeine Hinweise 4. Kontakt #

Mehr

Die Markenagentur für Bayern

Die Markenagentur für Bayern Die Markenagentur für Bayern Worauf wir uns fokussieren: Starke Markensignale aus Bayern. Über alle Grenzen hinweg haben bayerische Marken Menschen und Märkte erobert. Innovationen und Traditionen sind

Mehr

Marktbedürfnisse & Produktentwicklung. Marktbeurteilung heute & morgen

Marktbedürfnisse & Produktentwicklung. Marktbeurteilung heute & morgen TAGUNG Marktbedürfnisse & Produktentwicklung Marktbeurteilung heute & morgen Datum Freitag, 24. Oktober 2014, 09.00 17.00 Uhr Ort Aula, FiBL 5070 Frick Sehr geehrte Damen und Herren Wie werden Marktbedürfnisse

Mehr

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan

LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT. NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan LIECHTENSTEINER INVESTITIONSMARKT NEUE TECHNOLOGIEN - NEUE GESCHÄFTSCHANCEN 24. November 2015, 13.30-17.45 Uhr, SAL Schaan An der überregionalen Plattform Liechtensteiner Investitionsmarkt (LIM) treffen

Mehr

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG

EVENT PACKAGINGCAMP. 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG EVENT PACKAGINGCAMP 06.-07. April 2016: Konferenzräume, Messe ZÜRICH 23.-24. Juni 2016: Galerie, Fischauktionshalle HAMBURG SIGN UP NOW HOW TO DESIGN A PACKAGING Packaging Camp DAS PACKAGINGCAMP DER EXKLUSIVE

Mehr

Schweizer Markenkongress 2013

Schweizer Markenkongress 2013 Schweizer Markenkongress 2013 13. Juni 2013 The Dolder Grand Zürich Big Data Marke, Fans & Liebe Rechtslage Swissness Social Media wird erwachsen Nachhaltigkeit Premiumpartner Veranstalter Grusswort Sehr

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit

Erfolgspotenziale von. Nachhaltigkeit in der Assekuranz. In Kooperation mit Einladung zum Future.Talk 3 / 2011 Sustainability and Insurance Erfolgspotenziale von Nachhaltigkeit in der Assekuranz In Kooperation mit Generali Deutschland Holding AG Donnerstag, 31. März 2011, Köln

Mehr

Schweizer Markenkongress 2012

Schweizer Markenkongress 2012 Schweizer Markenkongress 2012 14. Juni 2012 The Dolder Grand Zürich Fact-Based Marketing Swissness als Co-Brand Social Media der 3. Generation Best Case: BELDONA, innocent, SEAT & Ricola u.a. Nachhaltigkeit

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg

Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Wirksame Compliance, starke Werte und langfristiger Erfolg SNV-VERANSTALTUNG ISO 19600 Compliance Management Systeme: Wissenswertes für die gesamte

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

ESB-Member. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Event, Sport und Business. ESB-Member die Idee

ESB-Member. Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Event, Sport und Business. ESB-Member die Idee ESB-Member Europäische Sponsoring-Börse: Das Netzwerk im Event, Sport und Business ESB-Member die Idee Leistungskatalog 1. Kommunikationsleistungen 2. Kongresse 3. Weiterbildung 4. Hospitality-Börse 5.

Mehr

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht

Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht Markenberatung & Markenagentur Marken erfolgreich machen Unsere Leistungsübersicht www.ssbc.de Orientierung geben Marken differenzieren, positionieren, emotionalisieren, begeistern, schaffen Mehrwert,

Mehr

Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung

Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung Anmeldeformular CAS Nachhaltige Entwicklung Certificate of Advanced Studies (CAS), 5 ECTS-Punkte CDE CENTRE FOR DEVELOPMENT AND ENVIRONMENT CAS Nachhaltige Entwicklung Bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

M&A Konferenz 2015 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 25. Juni 2015

M&A Konferenz 2015 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 25. Juni 2015 Park Hyatt Zürich 25. Juni 2015 M&A Konferenz 2015 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen Bestandteil des Wirtschaftslebens und der Unternehmensstrategie dar. Dabei ergeben sich nicht nur eine

Mehr

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen Die E-Mail Kampagne Wen spreche ich an? Was haben wir gelernt? Wie spreche ich an? Wie geht es weiter? Womit spreche ich an? Wen

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Bestellerkompetenz im Facility Management

Bestellerkompetenz im Facility Management Bestellerkompetenz im Facility Management Strategie, Organisation, Prozesse Freitag, 27. November 2015 Hotel Seedamm Plaza, 8800 Pfäffikon SZ Mittwoch, 16. Dezember 2015 Hotel Four Points by Sheraton,

Mehr

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen

INHOUSE-WORKSHOP. NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen INHOUSE-WORKSHOP NEW SHOPPER MARKETING Erfolgreicher Hinein- und Herausverkaufen Dynamik verstehen, Märkte und Vermarktung gezielt gestalten. Wissen transformieren Nutzen entwickeln integrativ wachsen

Mehr

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen präsentieren Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen Sky/2014 DFL/M.Hangst 25. Juni 2015 in der Stadthalle Chemnitz Referenten von: Von den GroSSen Lernen Praxisbeispiele von erfolgreichen Unternehmen

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Mehr Buchungen im Tourismus dank Internet. Donnerstag 29. März 2012 Hochschule Luzern Wirtschaft

Mehr Buchungen im Tourismus dank Internet. Donnerstag 29. März 2012 Hochschule Luzern Wirtschaft Mehr Buchungen im Tourismus dank Internet Donnerstag 29. März 2012 Hochschule Luzern Wirtschaft Kontext Wie sichtbar ist Ihr Tourismusangebot im Internet? Finden Gäste Ihre Seite, wenn sie naturtouristische

Mehr

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN

WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN WIE CONTENTSTRATEGIEN MARKEN UND MEDIEN VERÄNDERN CHANGE: WIR SIND AUF DEM WEG 4 Herausforderungen, die Marken und Medien nachhaltig verändern werden WERBUNG IST TOT. ES LEBE DER CONTENT. Billions Global

Mehr

Gute Gründe ESB-PARTNER. zu werden

Gute Gründe ESB-PARTNER. zu werden Gute Gründe ESB-PARTNER zu werden Sehr geehrte Damen und Herren, In dieser Broschüre stellen wir Ihnen das Konzept ESB-Partner vor. Ähnlich wie die Kongresse und Seminare der ESB besteht auch dieses Angebot

Mehr

Programm: 4. Deutscher Mediatag

Programm: 4. Deutscher Mediatag Programm: 4. Deutscher Mediatag Sponsor Youngster Session Co-Sponsor Erfolg Erfolg kommt kommt nicht von nicht allein. von allein. Programm Vormittag Tagesmoderation: Werner Lauff, Berater und Publizist

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Gegenstand unserer B2B-Studie 2015 ist der Einfluss digitaler Technologien, Maßnahmen und Instrumente auf Marketing-Organisationen.

Mehr

Sponsoring Programm Pharma Trends 2016 11.-12. November 2015 in Berlin

Sponsoring Programm Pharma Trends 2016 11.-12. November 2015 in Berlin Sponsoring Programm Pharma Trends 2016 11.-12. November 2015 in Berlin Nutzen Sie unser Forum, um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

Trendkonferenz am 25.04.2013

Trendkonferenz am 25.04.2013 Trendkonferenz am 25.04.2013 CRM wird XRM XRM* ist die logische Weiterentwicklung von CRM und sorgt für effektive Beziehungen nicht nur zu Kunden, sondern zu allen Menschen, die mit dem Unternehmen in

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich

Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Kooperationspartner: Management von Anwaltskanzleien Neues und Trends im Umgang mit Unternehmens-Mandanten Donnerstag, 4. Oktober 2012, Zürich Programm Donnerstag, 4. Oktober 2012 Zunfthaus zur Saffran,

Mehr

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung -

Tourismus Online Monitor 2011. - Kurzfassung - Tourismus Online Monitor 2011 - Kurzfassung - Key Facts Tourismus Online Monitor Die Entwicklung der Tourismuszahlen (Übernachtungen, verkaufte Reisen) ist positiv. Auch ein positiver Trend für das Jahr

Mehr

DESIGN FOR BRANDS. PREMIUM DESIGN für STARKE MARKEN.

DESIGN FOR BRANDS. PREMIUM DESIGN für STARKE MARKEN. DESIGN FOR BRANDS PREMIUM DESIGN für STARKE MARKEN. HERZLICH WILLKOMMEN SCHÖN, DASS SIE SICH FÜR UNSERE AGENTUR INTERESSIEREN. Links: Kai Chariner, Geschäftsführer / Account SERVICES, rechts: Christoph

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich 15. Netzwerkanlass 4. März 2014 Zürich GetDiversity Es freut uns, Sie zu unserem 15. Netzwerkanlass einzuladen. Der Abend steht unter dem Thema: Social Media Segen oder Fluch? Darum geht es Ob Sie das

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Seminartermine 2014. Shopper Research Basics. Umsetzbare Erkenntnisse mit den richtigen Methoden

Seminartermine 2014. Shopper Research Basics. Umsetzbare Erkenntnisse mit den richtigen Methoden Seminartermine 2014 Shopper Research Basics Umsetzbare Erkenntnisse mit den richtigen Methoden Shopper Research ist ein kommerziell orientiertes Anwendungsfeld der Käuferverhaltensforschung, das sich mit

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Zweck Im Zentrum steht der praktische Wissensaustausch in der Rolle als CEO in einer branchenübergreifenden Gruppe. Die Mitarbeit im

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung

Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung 2011 Kick your brain! Entrepreneurship- Education für Jugendliche in der Berufsausbildung Schweiz 15. November 2011 Swissôtel Zürich Schweizerische Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung Société

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog

esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog esistfreitag Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog 1 esistfreitag - Kreativ-Agentur für den digitalen Dialog was ist esistfreitag Die Kreativschmiede aus Frankfurt ist mehr als eine Werbe-, Design-,

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Kalaidos Fachhochschule Schweiz. Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management

Kalaidos Fachhochschule Schweiz. Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Kalaidos Fachhochschule Schweiz Die Hochschule für Berufstätige. Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Certificate of Advanced Studies (CAS) Brand & Pricing Management Eine starke

Mehr

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Workshop 1 Die Design Strategie oder wie generieren wir Mehrwert für das Unternehmen Freitag, 11. Mai 2012, 9.15 16.30 Uhr innobe AG, Wankdorffeldstrasse

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3.

26.03.2015. Connected Retail. Serviceplan Gruppe: Building best brands. ecommerce goes Local Shop. Christian Rößler München, 24.3. Connected Retail ecommerce goes Local Shop Serviceplan Gruppe: Building best brands Christian Rößler München, 24.3.2015 1 Das Haus der Kommunikation Eine Kultur. Eine Vision. Ein Weg. building best brands

Mehr

GS1 onspot Lean Management

GS1 onspot Lean Management Mittwoch, 29. Juni 2016 Medartis AG Basel GS1 onspot Lean Management Mit Lean Management zur Prozessexzellenz - Ein Mythos oder längst Realität? Mit Unterstützung von Mit Lean Management zur Prozessexzellenz

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

Dokumentenmanagement im Labor

Dokumentenmanagement im Labor Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Dokumentenmanagement im Labor SNV-/EUROLAB-CH-SEMINAR Effizienter Umgang mit Informationen DATUM Mittwoch, 18. November 2015 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Mehr

TESSVM zum Mitmachen 2013/14.

TESSVM zum Mitmachen 2013/14. TESSVM zum Mitmachen 2013/14. «Gemeinsam statt einsam.» Marketing- und andere Massnahmen der TESSVM. Für alle Leistungspartner, die ihr betriebliches Marketing ergänzen, optimieren oder verändern wollen.

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft

Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft Medienmitteilung bsw leading swiss agencies Die führenden Werbe- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft Die Agenturen des bsw leading swiss agencies, des

Mehr

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben

Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben EINLADUNG Marke, Marketing und die rechtlichen Vorgaben PRAXISWISSEN AUS ERSTER HAND GEMEINSAMER EVENT VON HEPP WENGER RYFFEL & REMBRAND DONNERSTAG, 25. SEPTEMBER 2014 08:00 13:30 UHR HOTEL SÄNTISPARK,

Mehr

Healthcare Marketing Corporate Communication Web-Entwicklung Social Media Marketing. Kurzprofil

Healthcare Marketing Corporate Communication Web-Entwicklung Social Media Marketing. Kurzprofil Healthcare Marketing Corporate Communication Web-Entwicklung Social Media Marketing Kurzprofil Die Agentur Guten Tag, ich freue mich Ihnen die CCCP Werbeagentur vorstellen zu dürfen. Christoph Pracht Geschäftsführer

Mehr

Interne Audits im Labor

Interne Audits im Labor Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Interne Audits im Labor SNV-/EUROLAB-CH-SEMINAR Rezepte für maximalen Nutzen DATUM Mittwoch, 19. November 2014 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr anschliessend

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China

Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China Management Talk Geschäftsentwicklung versus Geschäftsethik in China 28. März 2007 Park Hyatt Zürich Talkgäste Franziska Tschudi, CEO, WICOR Holding AG, Rapperswil-Jona Hans-Georg Frey, Geschäftsführer,

Mehr

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013

Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken. Programm Sommer 2013 Seminarreihe zum Klimaschutz und Klimaneutrales Drucken Programm Sommer 2013 Grundlagen, Anwendung und Kommunikation Ihres Engagements im Klimaschutz Die ClimatePartner Academy ist für viele Unternehmen

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014

M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen. Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 Park Hyatt Zürich 24. Juni 2014 M&A Konferenz 2014 Unternehmensübernahmen stellen einen wichtigen Bestandteil des Wirtschaftslebens und der Unternehmensstrategie dar. Dabei ergeben sich nicht nur eine

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication.

100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. 100% AUFMERKSAMKEIT & INTERAKTION. GARANTIERT. Revolutionizing Consumer-Brand Communication. Einführung neuer Produkte? Aufbau Ihrer Marke? Aktivierung der Brand Community? Die erfolgreiche Markteinführung

Mehr

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains M A N A G E M E N T T A L K Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains Datum I Ort 24. MAI 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten STEFAN GÄCHTER Leiter

Mehr

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft

ADAM Forum 2015. Mittwoch, 10. Juni, Zürich. Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM Forum 2015 Mittwoch, 10. Juni, Zürich Persönliche Einladung zum Forum ADAM das Spital der Zukunft ADAM das Spital der Zukunft Geschätzte Freunde der Effizienz im Spitalwesen Gesundheitswesen ist eine

Mehr

PRESSEMITTEILUNG / SCHÜCO, BAU 2015 DATUM / 03.2015

PRESSEMITTEILUNG / SCHÜCO, BAU 2015 DATUM / 03.2015 PRESSEMITTEILUNG / SCHÜCO, BAU 2015 DATUM / 03.2015 _9694 PRESSE / NEUSS, 03.2015 Schüco mit erfolgreichstem BAU-Messeauftritt aller Zeiten Die D art Design Gruppe gestaltete erneut die Messestandarchitektur

Mehr

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015

EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND. Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 PERSÖNLICHE EINLADUNG EURO HANDLUNGS- OPTIONEN FÜR DEN MITTELSTAND Round-Table-Diskussion im Radisson Blu Hotel am Flughafen Zürich 16. März 2015 THEMA Die Maxime heisst Handeln überlegt Handeln Sehr geehrte

Mehr

Social Media Ranking

Social Media Ranking Social Media Ranking Social Media ist im Tourismus und bei Seilbahnbetrieben als zentraler Kommunikations- und Servicekanal nicht mehr wegzudenken. Für Urlauber und Einheimische bietet Social Media vor,

Mehr

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?!

Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Tagung Qualitätsmedizin Schweiz Mit Quantität zur Qualität?! Donnerstag, 18. Juni 2015, Kursaal Bern In Verbindung mit: Programm 09.00 Uhr Registrierung, Kaffee 09.45 Uhr Begrüssung PD Dr. med. Simon

Mehr

Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings

Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings Return on Marketing? Möglichkeiten & Grenzen des Marketing- Kommunikationscontrollings Zürich, 25. Juni 2015 Thesen zum Return on Marketing b) Mit- spielen c) Die Regeln (mit-)gestalten 4. Richtiges Marketing

Mehr