Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen"

Transkript

1 Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen Zusammenfassung Mit der Einführung der IP-Telefonie mussten Verfahren entwickelt werden, die IP-Telefone über Ethernet LAN-Switches mit Strom versorgten. IP-Telefone waren die ersten Geräte, bei denen die Stromversorgung per Ethernet (Power over Ethernet, PoE) genutzt wurde. Mittlerweile sind viele Geräte hinzugekommen, beispielsweise Wireless Hubs und IP-fähige Überwachungskameras. Federführend bei der Entwicklung von Power over Ethernet war Cisco Systems. Mit der Einführung des Standards IEEE 802.3af für die Stromversorgung über Datenkabel wurden neue und innovative Anwendungen für dieses Konzept möglich. Das Spektrum reicht hier vom Magnetkartenleser bis zur E-Gitarre. Die Installation von PoE-Geräten wie IP-Telefonen kann unerwartete bzw. ungeplante Anforderungen an die Stromversorgung und Kühlung in Kabelschränken und Verteilerräumen stellen. Viele Unternehmen fordern von der IP-Telefonie die gleiche Verfügbarkeit wie von den vorhandenen herkömmlichen PABX- Systemen. In den meisten Kabelschränken stehen jedoch weder unterbrechungsfreie Stromversorgungen noch Möglichkeiten zur Lüftung oder Kühlung zum Schutz vor Überhitzung zur Verfügung, wodurch die Verfügbarkeit beeinflusst werden könnte. Kenntnisse der besonderen Anforderungen von PoE-Geräten an Kühlung und Stromversorgung ermöglichen die Planung einer erfolgreichen und kostengünstigen Installation. Dieses Dokument beschreibt, welche Anforderungen der IP- Telefonie an Stromversorgung und Kühlung bei der Planung zu berücksichtigen sind, und zeigt einfache, schnelle, zuverlässige und kostengünstige Verfahren für die Aktualisierung älterer sowie den Bau neuer Anlagen auf. Einführung Um herkömmliche automatische Nebenstellenanlagen (PABX) ersetzen zu können, muss die IP- Telefonie eine vergleichbare oder höhere Verfügbarkeit aufweisen. Einer der Gründe für die hohe Verfügbarkeit eines herkömmlichen Telefonsystems ist die Tatsache, dass es auf Verfahren basiert, die auch in öffentlichen Fernsprechämtern Verwendung finden. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 1 von 26

2 Eine typische Nebenstellenanlage verfügt über eine eingebaute Sicherungs batterie, die bei einem Stromausfall eine lange Laufzeit gewährleistet und zudem das Telefon mit Strom versorgt. Bei der Entwicklung von IP-Telefonen wurde das bewährte Prinzip übernommen, die Energie zusammen mit dem Signal auszuliefern, wobei IP-Telefone vom Ethernet-Switch mit Strom versorgt werden und somit lokale Stromversorgungen überflüssig werden. Damit die gleiche Verfügbarkeit wie bei herkömmlichen Nebenstellenanlagen erreicht wird, müssen Ethernet-Switches gegen Stromausfälle geschützt werden. Mit der Stromversorgung von IP- Telefonen über das Ethernet müssen im Kabelschrank, der bisher nur LAN-Switches und Hubs mit geringer Leistungsaufnahme beinhaltete, jetzt leistungsabgebende Ethernet- Switches und USVen mit langer Laufzeit untergebracht werden, um die Netzwerkverfügbarkeit zu gewährleisten. Aufgrund der steigenden Anforderungen an die Leistungsabgabe erweisen sich die Kühlung und Luftzirkulation in diesen Kabelschränken als wichtiger Aspekt für einen unterbrechungsfreien Betrieb. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 2 von 26

3 Ein typisches Campus LAN-Netzwerk ist aus Schichten aufgebaut, die jeweils aus den Komponenten in einer von vier möglichen Räumlichkeiten bestehen (Abb. 1). Die Anforderungen dieser vier Räumlichkeiten an die Stromversorgung und die Kühlung unterscheiden sich wie in den folgenden Abschnitten gezeigt. Abbildung 1 Schichten und Räumlichkeiten eines typischen IP-Telefonienetzwerks Kommunikationsgeräte Typische PD-Geräte (Powered Devices) innerhalb von Campus LAN-Netzwerken sind IP-Telefone (Abb. 2), drahtlose Hubs (Abb. 3) sowie Laptops mit Softphone-Programmen, die IP-Telefoniefunktionen bieten. Obwohl IP-Telefone, wie das Cisco IP Phone 7960G, in der Regel 6 bis 7 Watt an Leistung aufnehmen, können andere Geräte, wie Wireless Access Points, eine höhere Leistungsaufnahme aufweisen. Der IEEE 802.3af-Standard begrenzt den maximalen von einem PD-Gerät über CAT5-Kabel aufgenommenen Strom auf 350 ma, wodurch ein Leistung von ca. 13 Watt 1 am PD-Gerät bis zu einer Entfernung von 100 Metern bereitgestellt wird. Bei Geräten, die eine höhere Leistungsaufnahme benötigen, kann das PD-Gerät nicht von einer IEEE 802.3af-kompatiblen Stromquelle versorgt werden, und muss auf lokale Stromquellen (Power Bricks) zurückgreifen. 1. Tatsächlich ermöglicht IEEE 802.3af eine Leistungsaufnahme von 15,4 Watt am PSE-Gerät und 12,95 Watt am PD-Gerät. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 3 von 26

4 Abbildung 2 IP-Telefon Abbildung 3 Wireless Access Point Umgebung PD-Geräte sind gewöhnlich auf Schreibtischen platziert, manchmal auch an der Wand montiert, und werden in Büroumgebungen verwendet. Bei neu installierten PD-Geräten und aktualisierten Netzwerken erfolgt die Stromversorgung der PD-Geräte meistens über die Datenverbindungen, wenn auch in einigen Fällen lokale Netzsteckdosen verwendet werden können. Probleme PD-Geräte wie IP-Telefone müssen normalerweise ebenso verfügbar sein wie die von ihnen ersetzten herkömmlichen Telefone. Das größte Problem, das es hierbei zu lösen gilt, besteht darin, ihren kontinuierlichen Betrieb selbst bei einem längeren Stromausfall sicherzustellen. Empfohlene Vorgehensweisen Den Strom über die Datenverbindung an die Telefone zu senden (Power over Ethernet) stellt die beste Möglichkeit zur Lösung dieses Problems dar, da dadurch einige der Schwierigkeiten einer wirtschaftlichen USV- Stromversorgung auf dem Schreibtisch umgangen werden können. Durch den Einsatz von PoE (Power over Ethernet) wird der Strom jetzt über einen Ethernet-Switch im Kabelschrank in das Telefon eingespeist, wobei der Switch eventuell durch ein USV-System mit langer Betriebszeit unterstützt wird. Dies ermöglicht eine kosteneffiziente IP-Telefonie- und Netzwerkinfrastruktur mit hoher Verfügbarkeit. Für PD-Geräte ohne PoE- Unterstützung oder solche, die mehr als 15,4 Watt benötigen, kann die Stromversorgung über eine lokale Netzsteckdose mit einem kleinen akkugestützten USV-System erfolgen. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 4 von 26

5 IDF (Intermediate Distribution Frame) Ein IDF (Intermediate Distribution Frame) oder Kabelschrank besteht in der Regel aus Zugriffs- und Verteilungs-LAN-Switches für das Ethernet, wie den Cisco Catalyst Multiservice-Switches, Patchfeldern, USV- Systemen mit Batterie und verschiedenen anderen Telekommunikationsgeräten, die in einem zweistrebigen Rack montiert sind (Abb. 4 und 5). Für die Unterstützung von IP-Telefonen und anderen PD-Geräten müssen PSE-fähige LAN-Switches (PSE, Power Source Equipment), wie die Cisco Catalyst Multiservice LAN- Switches, die Strom über Datenverbindungen übertragen können (so genannte End-Span -Netzteile), ebenfalls in den IDFs unterstützt werden. Für Switches ohne diese Fähigkeit beschreibt der IEEE 802.3af-Standard ein externes Mid-Span -PSE zur Einspeisung von In-Line-Strom. Abbildung 4 IDF (Kabelschrank) Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 5 von 26

6 Abbildung 5 Typisches IDF-Layout Umgebung Solche IDFs oder Kabelschränke sind gewöhnlich in einem abgelegenen Raum des Gebäudes mit wenig oder gar keiner Lüftung und Beleuchtung verborgen. Sofern der Kunde nicht in ein neues Gebäude umzieht, wird er diese Kabelschränke aufgrund von Kostenaspekten und dem mit einer Neuverkabelung verbundenen Personalaufwand wiederverwenden wollen. Traditionell wurden Kabelschränke für Kabelendverschlüsse, Patchfelder und kleine stapelbare Hubs oder modulare Switches verwendet. Obwohl PSE-fähige Ethernet- Switches in ein 19-Zoll-Standardgehäuse passen, ist die aufgenommene und abgegebene Leistung wesentlich höher als bei nicht PSE-fähigen Ethernet-Switches. Darüber hinaus stellen PSE-fähige Ethernet-Switches höhere Anforderungen an Kühlung und Luftzirkulation und weisen je nach PSE LAN-Switch-Hersteller unterschiedliche Luftzirkulationsmuster auf (z. B. von Seite zu Seite oder von vorne nach hinten usw.). Ein typisches IDF nimmt im Allgemeinen Geräte im Ausmaß von ein bis drei Racks auf und zieht 500 bis 6000 W einphasigen Wechselstrom pro PSE-fähigem Gerät. Dies kann deutliche Auswirkungen haben, falls sich ein Benutzer dazu entschließt, die Netzteile und Leitungskarten eines vorhandenen Gehäuses für die Unterstützung von Power over Ethernet aufzurüsten, oder die Anzahl der PD-Geräte zu erhöhen, die ein Gehäuse aufnehmen kann. Wenn sich auch die Power over Ethernet-Unterstützung auf vorhandene Gehäuse relativ einfach mithilfe modularer Switch-Systeme wie den Cisco Catalyst 6500 und Catalyst 4500 Ethernet-Switches ausweiten lässt, so ist zu bedenken, dass die Anforderungen an die Stromversorgung und Kühlung des Kabelschranks eventuell ebenfalls nachgerüstet werden müssen. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 6 von 26

7 Probleme Bei der Bereitstellung von Power over Ethernet erfordern die IDFs die meiste Aufmerksamkeit, was die Stromversorgung und die Kühlung angeht. PSEs haben je nach Art des verwendeten Switches und der Anzahl der zu unterstützenden PD-Geräte eine Leistungsaufnahme im Bereich von 500 bis 6000 W einphasig bei entweder 120 oder 208 V Wechselstrom. Die zur Unterstützung aller PD-Geräte erforderliche Leistung, d. h. IP-Telefone, Wireless Access Points und der PSE-Hardware einschließlich Leitungskarten, Supervisor, Fabric-Module etc. (Abb. 6), muss berechnet werden, um die Größe des erforderlichen Netzteils zu ermitteln. Die Berechnung der erforderlichen maximalen Gesamtlast ist relativ einfach, da sich diese aus der Summe der maximalen Leistungsaufnahme aller PD- Geräte plus der der Switch-Komponenten ergibt. Folgendes sollte beachtet werden: Obwohl die Energieverwaltung eventuell die maximale budgetierte Leistungsaufnahme der PD-Geräte zur Grundlage nimmt, wird dieser Höchstwert nur selten erreicht. Abbildung 6 Komponenten bei der Leistungsaufnahme Nach der Klärung des Leistungsbedarfs kann die strombezogene Infrastruktur des Kabelschranks ermittelt werden. Nach der Ermittlung des Leistungsbedarfs kann der richtige Steckdosentyp (z. B. L5-20, L5-30, L6-20, L6-30) und die richtige Leistung mit den entsprechenden Sicherungen für sämtliche Netzwerkgeräte zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus lassen sich die USV- und PDU-Anforderungen für den Kabelschrank ermitteln. Kühlung und Luftzirkulation in diesen Kabelschränken stellen häufig ein größeres Problem dar, das aber oftmals ignoriert wird. Empfohlene Vorgehensweisen Zum Schutz vor Stromausfällen und potenziell schädlichen Stromschwankungen sollten alle Geräte im IDF durch ein USV-System gesichert sein. Die Auswahl des USV-Systems beruht auf den folgenden Faktoren: Gesamte erforderliche Leistungsaufnahme in Watt Erforderliche Betriebszeit in Minuten Gewünschte Stufe der Redundanz oder Fehlertoleranz Erforderliche Spannung und Steckdosen Das USV-System sollte nach der Summe der Watt-Zahlen aller Lasten dimensioniert werden. Ein übliches USV-System für die Rackmontage, wie das APC Smart-UPS von American Power Conversion Corporation (Abb. 7), bietet eine Stromverfügbarkeit von ungefähr 99,99 Prozent, während ein N+1 redundantes USV- Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 7 von 26

8 System mit integriertem Bybass, wie das APC Symmetra RM (Abb. 8), bei einer Stunde Betriebszeit einen Wert von 99,999 % erreicht, was für die meisten Anwendungen ausreichen sollte. Einzelheiten zur Verfügbarkeitsanalyse finden Sie im Anhang. Abbildung 7 APC Smart-UPS Abbildung 8 APC Symmetra RM USV-Produkte sind mit Akkukapazitäten für verschiedene Betriebszeiten erhältlich. Die Produkte der in Abb. 7 und 8 gezeigten Typen weisen optionale Batterien auf, mit denen sich die Betriebszeit auf bis zu 24 Stunden verlängern lässt. Höhere Verfügbarkeitswerte mit bis zu fünf Neunen hinter dem Komma können für einige lebenserhaltende Anwendungen wie Notrufdienste erforderlich sein. Solche Anforderungen können durch Netzwerk-Switches mit doppelten PSUs und Stromkabeln, doppelte USVen und parallel zu wartende elektrische Anlagen mit Notstromgeneratoren erfüllt werden. Viele Unternehmen wie die American Power Conversion Corporation bieten eigens Beratungsdienste für Verfügbarkeitslösungen an, um Hochverfügbarkeits-Infrastrukturen für solche kritischen Netzwerke zu bewerten und zu empfehlen. Schließlich müssen Sie die passenden Stecker und Steckdosen des Kabelschranks für sämtliche Geräte einschließlich der USV ermitteln. Im Idealfall sollten sämtliche Geräte direkt an der Rückseite der USV oder des Transformators angeschlossen werden. Vermeiden Sie die Verwendung von zusätzlichen Steckdosenleisten oder Rack-PDUs. Bei vielen Geräten ist dies jedoch nicht immer möglich, sodass in diesem Fall eine Rack- PDU-Leiste verwendet werden sollte. Verwenden Sie in diesem Fall eine ausdrücklich für diesen Zweck entworfene Rack-PDU hoher Qualität. Die PDU muss über genügend Steckdosen verfügen, um sämtliche vorhandenen Geräte anzuschließen, und zusätzlichen Platz für zukünftige Erweiterungen bieten. PDUs mit einer Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 8 von 26

9 Anzeige der aktuellen Leistungsaufnahme sind zu bevorzugen, da sie Fehler durch menschliches Versagen, z. B. versehentliche Überlastung und daraus resultierenden Lastabfall, vermeiden helfen. Um Sie bei der Auswahl des passenden USV-Modells für die gewünschte Leistung, Redundanz, Spannung und Betriebszeit zu unterstützen, hat die American Power Conversion Corporation einen webbasierten USV- Selektor entwickelt, der unter folgender Adresse verfügbar ist: Dieses System enthält Leistungsdaten für alle verbreiteten Switches, Server und Speichergeräte. So entfällt der Aufwand, diese Daten zusammenzutragen. In Systemen wie diesem erhalten Sie bei der Auswahl zur Konfiguration einer USV verschiedene Optionen für Steckdosen. Um den kontinuierlichen Betrieb der Geräte im Kabelschrank rund um die Uhr zu gewährleisten, müssen Probleme bei der Kühlung und Luftzirkulation erkannt und behoben werden. Der Energieverlust innerhalb des Kabelschranks muss berechnet werden, um eine kostengünstige Lösung für das Problem zu finden (siehe Tabelle 1). Besonders wichtig ist hierbei zu erkennen, dass viele Netzwerk-Switches eine Menge Strom ziehen, was aber nicht bedeutet, dass sie ihn innerhalb des Kabelschrankes umsetzen. Ein Ethernet-Switch kann z. B. eine Leistung von 1800 W aufnehmen, davon aber nur W innerhalb des Kabelschranks umsetzen. Der Rest der Energie wird über das Netzwerk in die verschiedenen im Büro verteilten IP-Telefone eingespeist. Tabelle 1 Arbeitsblatt zur Berechnung der Abwärme in einem WLAN-Kabelschrank Element Erforderliche Daten Berechnung der Abwärme Zwischensumme der Abwärme Cisco Catalyst Multiservice Switches ohne In- Line-Stromversorgung, andere IT-Geräte (außer Mid-Span-Netzteilen) Summe der angegebenen Leistungsaufnahme in Watt Identisch mit Leistungsaufnahme in Watt Watt Cisco Catalyst Multiservice Switches mit In-Line- Stromversorgung Angegebene Leistungsaufnahme in Watt 0,6 x Leistungsaufnahme Watt Mid-Span-Netzteile Angegebene Leistungsaufnahme in Watt 0,4 x Leistungsaufnahme Watt Beleuchtung Leistungsaufnahme aller permanent eingeschalteten Beleuchtungskörper in Watt Leistungsaufnahme Watt USV-System Leistungsaufnahme des USV-Systems (nicht die Last) in Watt 0,09 x USV- Leistungsaufnahme Watt Gesamt: Zwischensummen aller anderen Variablen Summe aller Abwärme- Zwischensummen Watt Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 9 von 26

10 Nachdem Sie die im Kabelschrank umgewandelte Energie berechnet haben, folgen Sie den Hinweisen in Tabelle 2. Tabelle 2 Arbeitsblatt zu Kühlungslösungen für VoIP-Kabelschränke Gesamte Wärmelast im Schrank Zustand Analyse Vorgehen < 100 W Gebäudegleichgewicht entspricht gewünschten Bedingungen. < 100 W Gebäudegleichgewicht entspricht nicht den gewünschten Bedingungen, kein Klima- und Lüftungssystem W Klima- und Lüftungssystem in der abgehängten Decke, Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen W Es besteht kein Zugang zu einem Klima- und Lüftungssystem, das Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen W Klima- und Lüftungssystem in der abgehängten Decke, Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen W Es besteht kein Zugang zu einem Klima- und Lüftungssystem, das Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen. > 1000 W Zugängliches Klima- und Lüftungssystem in der abgehängten Decke, Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen. > 1000 W Es besteht kein Zugang zu einem Klima- und Lüftungssystem, das Gebäudegleichgewicht entspricht den gewünschten Bedingungen. Leitung durch Wände und Einsikkerung sind ausreichend. Frischluft von außerhalb des Raums ist aufgrund von Temperatur und Verunreinigungen nicht geeignet. Frischluft von außerhalb des Schranks ist ausreichend, wenn sie ins Innere gelangen kann, wobei die Tür jedoch den Luftstrom hemmen kann. Lassen Sie die Luft durch die Tür ein, und saugen Sie sie über die Ablufteinrichtung der Klima- und Lüftungsanlage ab. Frischluft von außerhalb des Schranks ist ausreichend, wenn sie ins Innere gelangen kann, wobei die Tür jedoch den Luftstrom hemmen kann. Lassen Sie Luft im unteren Bereich der Tür herein, und sorgen Sie für eine Abluftlösung im oberen Bereich der Tür. Frischluft von außerhalb des Schranks ist ausreichend, wenn sie kontinuierlich ins Innere gelangen kann, wobei die Tür jedoch den Luftstrom hemmen kann und ein kontinuierlicher Lüfterbetrieb erforderlich, aber nicht gegeben ist. Frischluft von außerhalb des Schranks ist ausreichend, wenn sie kontinuierlich ins Innere gelangen kann, wozu jedoch keine Möglichkeit besteht. Frischluft von außerhalb des Schranks ist ausreichend, wenn sie direkt an die Geräte gelangen und keine verbrauchte Luft von den Geräten wieder eingeführt werden kann. Luft durch die Tür zu bewegen ist nicht ausreichend, eine lokale Kühlung der verbrauchten Luft ist erforderlich. Keine Installieren Sie eine in sich abgeschlossene Computerklimaanlage in dem Schrank neben den Geräten. Bauen Sie ein Abluftgitter in das Lüftungssystem oben im Kabelschrank ein und platzieren Sie einen Lüftungsschlitz in der unteren Hälfte der Tür. Bauen Sie ein Abluftgitter oben in der Tür und einen einwärts gerichteten Lüftungsschlitz in der unteren Hälfte der Tür ein. Bauen Sie ein Abluftgitter mit Ventilator oben im Kabelschrank ein und platzieren Sie einen Lüftungsschlitz in der unteren Hälfte der Tür. Bauen Sie ein Abluftgitter mit Ventilator im oberen Bereich der Tür ein und platzieren Sie ein Lüftungsgitter in der unteren Hälfte der Tür. Platzieren Sie die Geräte in einem abgeschlossenen Rack mit einem Reinigungssystem für heiße, verbrauchte Luft und bauen Sie ein Lüftungsgitter in der unteren Hälfte der Tür ein. Installieren Sie eine in sich abgeschlossene Computerklimaanlage in dem Schrank neben den Geräten. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 10 von 26

11 Schließlich ist eine Überwachung der Umgebungsbedingungen (z. B. Temperatur und Luftfeuchtigkeit) in solchen Kabelschränken unbedingt empfehlenswert, um abweichende Bedingungen rechtzeitig zu erkennen, ausreichend Zeit für vorbeugende Maßnahmen zu haben und Ausfallzeiten zu verringern. MDF (Main Distribution Frame) MDFs (Main Distribution Frames), auch als MERs (Main Equipment Rooms) oder POP (Point of Ping or Presence) bezeichnet, enthalten die wichtigsten Komponenten für die IP-Telefonie, wie Call Manager, Cisco- Router, Cisco Catalyst Multiservice-Switches (z. B. die Cisco Catalyst 6500 Series) verschiedene andere Netzwerk-, IT- und Telekommunikationsausstattung, wie die in Abbildung 9 gezeigten betriebskritischen Anwendungsserver. Abbildung 9 Main Distribution Frame Umgebung MDFs befinden sich im Allgemeinen im Keller oder im Erdgeschoss. Ein typischer MDF hat ungefähr 4 12 Racks für Geräte und zieht 4 bis 40 kw ein- oder dreiphasigen Wechselstrom von 208 V. Er erfordert unter Umständen auch 48 V Gleichspannung. Die meisten Racks im MDF sind offene zweistrebige Modelle, in denen sich verschiedene IP-Telefonie- und IT-Geräte montieren lassen. Diese Geräte können unterschiedliche Luftzirkulationsmuster aufweisen, z. B. von einer Seite zur anderen oder von vorne nach hinten, und eignen sich für die Montage in 19- oder 23-Zoll-Racks. Der Großteil neuer EDV-Geräte lässt sich jedoch in 19-Zoll-Racks einbauen. Probleme Einige MDF-Räume enthalten keine USV, viele verfügen nicht über ausreichende Akkubetriebszeit, und oftmals gibt es auch kein dediziertes, geregeltes Luftkühlungssystem. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 11 von 26

12 Empfohlene Vorgehensweisen Da MDFs eine Vielzahl verschiedener kritischer Netzwerk-, IT- und Telefoniegeräte beherbergen, sollten sie wie kleine Datencenter oder Computerräume behandelt werden. Um eine Stromverfügbarkeit von ungefähr 99,999 % zu erreichen, sollte der MDF-Raum durch eine modulare, redundante USV mit internem Bypass und mindestens 30 Minuten Batteriezeit geschützt sein. Höhere Betriebszeiten mit höherer Verfügbarkeit (vier oder fünf Neunen hinter dem Komma) lassen sich durch Ethernet-Switches mit doppelten PSUs mit separaten Stromkabeln, doppelte Stromkabel, doppelte USVen und parallel zu wartende elektrische Anlagen mit Notstromgenerator erreichen. Unternehmen wie die American Power Conversion Corporation bieten spezialisierte Beratungsdienste für Stromverfügbarkeitslösungen an, um Leistungs- und Kühlarchitekturen mit hoher Verfügbarkeit für solche kritischen Netzwerkinfrastrukturen zu bewerten und zu empfehlen. MDFs sollten über eigene gute Luftkühlungseinheiten mit Überwachung der Umgebungsbedingungen verfügen. Für betriebskritische Anwendungen mit höherer Verfügbarkeit sollten redundante Luftkühleinheiten in Erwägung gezogen werden. Racks mit hoher Leistungsdichte (> 3 kw pro Rack) sollten zusätzliche Luftumwälz- und -absaugeinheiten enthalten, um lokale Überhitzung (Hotspots) zu vermeiden. Anders als in Servern und Speichergeräten verläuft die Luftzirkulation in Switches quer, das heißt von einer Seite zur anderen. Dies führt bei der Installation in Umgebungen mit geschlossenen Racks zu besonderen Problemen. Mehr darüber erfahren Sie im APC White Paper Nr. 50, Mögliche Kühlverfahren für Rackgeräte mit seitlicher Luftstromführung. Datencenter und Serverfarmen Das Datencenter oder die Serverfarm (Abb. 10) beherbergt sämtliche betriebskritischen Anwendungsserver, einschließlich Anwendungsserver für die IP-Telefonie (z. B. Cisco Call Manager, Unified Messaging Systems etc.). Je nach Netzwerkarchitektur und Größe des Unternehmens sind hier eventuell auch Hochleistungs- Ethernet-Switches, wie die Cisco Catalyst 6500 Series Multiservice-Switches und Servicemodule, wie das Content-Servicemodul und das Firewall-Servicemodul, untergebracht. Je nach Größe (klein, mittel oder groß) kann ein typisches Datencenter oder eine Datenfarm Dutzende oder gar Hunderte von Racks umfassen, in denen wiederum Dutzende oder Hunderte von Servern montiert sind und verschiedene IT-, Netzwerkund Rechnersysteme geschäftskritische Anwendungen, wie ERP (Enterprise Resource Planning), CRM (Customer Relationship Management) und andere Web-basierte Dienste ausführen. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 12 von 26

13 Abbildung 10 Typisches Datencenter oder typische Serverfarm Umgebung Datencenter nehmen in der Regel mindestens zwischen 10 kw ein- oder dreiphasigen Wechselstrom von 208 V auf. Die Werte können jedoch bis auf Hunderte von Kilowatt dreiphasigen Wechselstroms von 480 V ansteigen. Auch wenn einige herkömmliche Telekommunikationsgeräte vereinzelt einen Leistungsbedarf von -48 V Gleichspannung haben, sind hauptsächlich Wechselstromlasten erforderlich. Die Mehrzahl der Datencenter ist mit akkugepufferten USVen, Notstromgeneratoren und geregelten Luftkühlsystemen ausgerüstet. Probleme IP-Telefonie-Server und -Switches bilden im Grunde genommen zufällige, inkrementelle Lasten für das Datencenter, die unter Umständen höhere Betriebszeiten, Redundanz und Verfügbarkeit erfordern als andere IT- und Netzwerkgeräte. Empfohlene Vorgehensweisen Auch wenn viele Datencenter über ihre eigenen USV und Generatoren verfügen, kann es notwendig sein, eine separate, redundante USV mit langer Batteriezeit für die IP-Telefoniegeräte zur Verfügung zu stellen. Die IP-Telefoniegeräte, die längere Betriebszeiten und eine höhere Verfügbarkeit benötigen, sollten ermittelt und in eigenen Racks innerhalb des Datencenters gruppiert werden, um die Kosteneffizienz dieses höheren Redundanzgrads zu maximieren und die Auswirkungen von Ausfällen zu minimieren. Diese Racks können dann mit einer eigenen USV mit längerer Betriebszeit und je nach Bedarf mit N+1- oder N+2-Verfügbarkeit ausgestattet werden. Dieses Prinzip der gezielten Verfügbarkeit hilft die Verfügbarkeit von geschäftskritischen IP-Telefoniegeräten zu erhöhen, ohne große Investitionen für das gesamte Datencenter treffen zu müssen. Höhere Ebenen der Redundanz wie doppelte Einspeisung mit doppelten Generatoren und doppelten N+1- USVen mit doppelter Stromversorgung auf dem gesamten Weg vom Server und anderen wichtigen Geräten im Rack können wie hochgradig verfügbare Datencenter und Netzwerke eingesetzt werden. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 13 von 26

14 Es sollte im Rahmen einer sorgfältigen Planung überprüft und sichergestellt werden, dass das Kühlsystem im Datencenter ausreichend Kapazität für die zusätzlichen Power over Ethernet-Anforderungen aufweist, falls eine große Anzahl von PSE-fähigen Ethernet-Switches, die PD-Geräte versorgen, innerhalb des Datencenters untergebracht werden sollen. Unter Umständen können redundante Kühleinheiten eingesetzt werden, um eine höhere Verfügbarkeit zu erzielen. Racks mit hoher Leistungsdichte (> 3 kw pro Rack) sollten zusätzliche Luftumwälz- und -absaugeinheiten enthalten, um Hotspots zu vermeiden. Vermeidbare Fehler, die bei der Installation von Kühlsystemen und Racks in Datencentern oder Serverräumen regelmäßig gemacht werden, gefährden die Verfügbarkeit und erhöhen die Kosten. Weitere Informationen zu diesem Thema bietet das APC White Paper Nr. 49, Avoidable Mistakes that Compromise Cooling Performance in Data Centers and Network Rooms (Vermeidbare Fehler, die die Kühlleistung in Datencentern und Netzwerkräumen beeinträchtigen). Ergebnisse Die Versorgung von IP-Telefonen mit Power over Ethernet ist kein neues Konzept. Seit 1999 hat Cisco Systems über acht Millionen IP-Telefone ausgeliefert, und die Einführung der IP-Telefonie gewinnt immer mehr an Akzeptanz. Darüber hinaus führt die Standardisierung von Power over Ethernet durch IEEE 802.3af und die Akzeptanz von Power of Ethernet zu neuen und innovativen Anwendungen, wie z. B. PoE-fähige intelligente Gebäudeverwaltungssysteme und IP-basierte Videoüberwachung. Häufig werden jedoch Aspekte hinsichtlich der Leistungsabgabe sowie der Verfügbarkeit von Strom und Kühlung außer Acht gelassen. Dieses Dokument erläutert die Probleme und Überlegungen, die bei einer PoE- Implementierung berücksichtigt werden müssen. Diese lassen sich kurz wie folgt zusammenfassen: Die Verwendung von PD-Geräten in Büroumgebungen ruft keine Probleme hervor. Es gibt keine größeren Probleme in Datencentern oder Serverfarmen, da PoE-fähige Geräte nur gelegentliche inkrementelle Lasten hervorrufen. Es kann für gezielte Verfügbarkeit für PSE-fähige Ethernet-Switches gesorgt werden. Innerhalb MDFs können begrenzt Probleme bezüglich der erforderlichen Betriebszeit auftreten, die sich aber durch die Bereitstellung eines Generators oder eines größeren Pufferakkus in einer USV lösen lassen. Die größten Probleme bezüglich Stromversorgung und Kühlung treten in Kabelschränken auf. Kleine, dedizierte USVen mit verlängerter Betriebszeit bilden im Vergleich zu einer großen, zentralen USV, die alle Kabelschränke versorgt, eine kostengünstige Lösung. Die Kühlung ist in Kabelschränken ein besonderes Problem, wobei in manchen Fällen jedoch eine einfache Lüftung ausreicht. In manchen Fällen ist eine gezielte Punktkühlung notwendig. Die American Power Conversion Corporation bietet Beratungsdienste für Stromverfügbarkeitslösungen an, um Leistungs- und Kühlarchitekturen mit hoher Verfügbarkeit zur Unterstützung von kritischen Netzwerkinfrastrukturen zu bewerten und zu empfehlen. Dazu zählen Energieentwürfe für hohe Verfügbarkeit für Datencenter, Datennetzwerk- und IP-Telefonieimplementierungen, die die Hochverfügbarkeits-Entwurfsprinzipien von Cisco ergänzen. Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 14 von 26

15 Bibliografie 1. APC White Paper Nr. 37: Überdimensionierte Datencenter und Serverraum-Installationen: Kostenvermeidung 2. APC White Paper Nr. 5: Cooling Imperatives for Data Centers and Network Rooms (Notwendige Kühlsystemanforderungen für Datencenter der nächsten Generation) 3. APC White Paper Nr. 24: Effect of UPS on System Availability (Einfluss einer USV auf die Systemverfügbarkeit) 4. APC White Paper Nr. 43: Dynamic Power Variations in Data Centers and Network Rooms (Dynamische Stromschwankungen in Datencentern und Netzwerkräumen) 5. APC White Paper Nr. 1: Die verschiedenen Arten von USV-Systemen 6. APC White Paper Nr. 50: Mögliche Kühlverfahren für Rackgeräte mit seitlicher Luftstromführung 7. APC White Paper Nr. 49: Avoidable Mistakes that Compromise Cooling Performance in Data Centers and Network Rooms (Vermeidbare Fehler, die die Kühlleistung in Datencentern und Netzwerkräumen beeinträchtigen) Quellen 1. American Power Conversion Corporation 2. Cisco Systems 3. IEEE 802.3af-2003 Carrier Sense Multiple Access with Collision Detection (CSMA/CD) Access Method and Physical Layer Specification. Amendment: Data Terminal Equipment (DTE) Power via Media Dependent Interface Anhang Der Ansatz der Verfügbarkeitsanalyse Das Availability Science Center von APC verwendet einen integrierten Ansatz zur Verfügbarkeitsanalyse, um die Ebene der Verfügbarkeit zu berechnen. Dieser Ansatz kombiniert die RDB- (Reliability Block Diagramm) und die Zustandsraum-Modellierung, um die Umgebung darzustellen. RBDs werden verwendet, um architektonische Teilsysteme darzustellen, während Zustandsraumdiagramme auch Markov-Diagramme genannt die verschiedenen Zustände anzeigen, in die eine elektrische Installation eintreten kann. Wenn die Stromversorgung ausfällt, schaltet die USV z. B. auf Batterie um. Alle Datenquellen für die Analyse beruhen auf Organisationen wie der IEEE oder RAC (Tabelle A1), die in der Branche allgemein anerkannt sind. Die statistischen Verfügbarkeitsebenen gründen sich auf unabhängig überprüfte Voraussetzungen. Professor Joanne Bechta Dugan, Ph.D.,von der University of Virginia sagt Folgendes: [Ich] schätze diese Analyse als glaubwürdig und methodologisch korrekt ein. Die Verwendung von RBDs und Markov-Modellen ist ein hervorragender Ansatz, der die Flexibilität und Genauigkeit der Markov-Modelle mit der Einfachheit der RBDs kombiniert. Eine Verfügbarkeitsanalyse wird durchgeführt, um den Einfluss verschiedener elektrotechnischer Architekturen zu quantifizieren. Die Verfügbarkeiten von 26 verschiedenen Architekturen wurden berechnet und mitein- Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 15 von 26

16 ander verglichen. Sechs Architekturen wurden als die guten, besseren und optimalen Architekturen für Kabelschränke und Datencenter ausgewählt. Die Auswahl erfolgte aufgrund der Kompromisse, die zwischen Kosten und Verfügbarkeit zu schließen sind. Diese sechs Architekturen und ihre Verfügbarkeitsergebnisse sind in den folgenen Abschnitten dargestellt. Abbildung 11 Architekturen für Kabelschränke oder IDFs Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 16 von 26

17 Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 17 von 26

18 Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 18 von 26

19 Abbildung 12 Architekturen für Datencenter oder MDFs Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 19 von 26

20 Alle Inhalte Copyright Alle Rechte vorbehalten. Wichtige Hinweise und Datenschutzerklärung Seite 20 von 26

Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen

Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen Stromversorgung und Kühlung für VoIP- und IP-Telefonieanwendungen Von Viswas Purani White paper / Weißbuch Nr. 69 Zusammenfassung VoIP-Installationen (Voice over IP) können unerwartete bzw. ungeplante

Mehr

Der folgenschwere Unterschied zwischen Watt und Voltampere

Der folgenschwere Unterschied zwischen Watt und Voltampere Der folgenschwere Unterschied zwischen Watt und Voltampere White Paper 15 Version 1 von Neil Rasmussen > Zusammenfassung Diese Beschreibung soll der Unterschied zwischen Watt und VA verdeutlichen. Außerdem

Mehr

Überblick: Cisco CRM Communications Connector

Überblick: Cisco CRM Communications Connector [PDF page Lösungsüberblick Überblick: Cisco CRM Communications Connector Unternehmen aller Größenordnungen sind bereits dabei, ihre Netzwerkinfrastruktur aufzurüsten, um IP-Kommunikation (IP- Communications

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Die einfache, kosteneffiziente Möglichkeit der Stromversorgung über neue und vorhandene Ethernet-Infrastruktur

Die einfache, kosteneffiziente Möglichkeit der Stromversorgung über neue und vorhandene Ethernet-Infrastruktur (r) Die einfache, kosteneffiziente Möglichkeit der Stromversorgung über neue und vorhandene Ethernet-Infrastruktur NEU bis 72 W Thin Clients Zutrittskontrolle PTZ- Kameras 802.11n Access Points IP-Videotelefone

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze

GmbH. Automatisierte Umweltmessnetze GmbH Automatisierte Umweltmessnetze Agenda 1. Problem bei Umweltdatenmessung 2. Lösung bei Umweltdatenmessung 3. Vorstellung TerraTransfer 4. Geschäftsbereiche / Internationalisierung 5. Diskussion Umweltdatenmessung

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als:

FreeFax von Fax.de. FreeFax bietet den reinen Faxversand als: FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de

Arbeiten mit Fax.de FreeFax für ios. FreeFax von Fax.de FreeFax von Fax.de FreeFax ist die perfekte mobile Faxlösung für jeder, der nicht so viele Faxe schicken muss. Mit der FreeFax App können Sie 1 Fax-Seite pro Tag kostenlos in 50 Länder weltweit senden

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken

SCHLEIFENBAUER. PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken SCHLEIFENBAUER PowerBuilding & DATA CENTER Convention Frankfurt 6. / 7. Mai 2015 Harald Wulfken Ü B E R S C H L E I F E N B A U E R Schleifenbauer Products: Europäischer Hersteller von Systemen für die

Mehr

Power over Ethernet Wann, wo, wieviel?

Power over Ethernet Wann, wo, wieviel? TM Power over Ethernet Wann, wo, wieviel? Michael Senn Sales Manager: DACH, Frankreich 2014 Microsemi Corporation. COMPANY PROPRIETARY 1 Power over Ethernet - Microsemi PoE Systems PowerDsine wurde1995

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit

Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Datacenter und Cloud Services sicherer Zugriff auf Ihre Daten weltweit Sie wollen unabhängig von Ort und Zeit Zugriff auf Ihre Daten ohne Kompromisse bei Geschwindigkeit und Sicherheit? Unsere IT-Spezialisten

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid Joachim Förderer SAP Produktmanagement Core HR und Abrechnung Talent Management Analytische Anwendungen Wege in die Cloud Ausblick und Neuerungen

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat ONE PLUS 40 Jetzt ist Schluss mit wenig: Mit ONE Plus 40 telefonieren Sie mit 350 Freiminuten in alle Netze und haben 1.000 Freiminuten zu ONE und ins Festnetz! Und das zu einem Paketpreis von nur 40,-

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION

DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION Unerwartete Vermischung von Bildern bei Hitachi APERTO Eterna Systemen mit der Software V2.1A Nr. : FCO-MR-15-0001Z Kontroll-Nr.:QAM15-016 Art der Maßnahme : Rückruf 17.Aug.2015

Mehr

FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste. Telecom Liechtenstein. einfacherleben.

FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste. Telecom Liechtenstein. einfacherleben. FESTNETZ. MANCHMAL BRAUCHT S NUR WENIGE WORTE. Preisliste Telecom Liechtenstein. einfacherleben. Connecta der Anschluss der Zukunft Connecta - 2 Telefonlinien mit 3 Rufnummern - 200 Freiminuten / Mt -

Mehr

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis

Servicepreise. Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis Servicepreise Serviceleistungen online in der Servicewelt Einheit Preis PIN- und PUK-Auskunft je Vorgang kostenlos Rechnung Online als PDF-Datei (gilt bei Zahlweise per Rechnung) je Vorgang kostenlos Einzelverbindungsnachweis

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Gesamtpreisliste Mobilfunk

Gesamtpreisliste Mobilfunk Allgemeines Die nachstehenden Preise gelten für willy.tel Mobilfunkdienstleistungen. Alle Preise sind in Euro inklusive Mehrwertsteuer ( angegeben. Für die Berechnung der Preise sind die Verbindungsdauer,

Mehr

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Servicepreise. Stand 07.2012 Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Servicepreise Rufnummernmitnahme eingehend kostenlos 1 Mitnahme einer Mobilrufnummer zu einem anderen Anbieter 29,95 Ersatzkarte je Kartenzusendung 20,47 Kartensperrung auf Kundenwunsch je Sperrung 18,41

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

MICROSENS. Installations-Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink. Einführung. Features

MICROSENS. Installations-Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink. Einführung. Features Installations-Switch 45x45 mit Twisted Pair Uplink MICROSENS Einführung Konzept mit Zukunftssicherheit Seit vielen Jahren hat MICROSENS erfolgreich das Fiber-To-The-Office (FTTO) Konzept am Markt etabliert.

Mehr

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket

1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 ISDN-Internet Komplett-Paket 1&1 Internet AG Elgendorfer Straße 57 56410 Montabaur Dezember 2004 Komponenten des 1&1 Angebots *Im ISDN-Internet Komplett-Paket: Neuanmeldung bzw. Upgrade zu T- ISDN

Mehr

McAfee Email Gateway Blade Server

McAfee Email Gateway Blade Server Schnellstart Handbuch Revision B McAfee Email Gateway Blade Server Version 7.x In diesem Schnellstart Handbuch erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über die Einrichtung des McAfee Email Gateway Blade

Mehr

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung

Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und Verteidigung From: Die OECD in Zahlen und Fakten 2011-2012 Wirtschaft, Umwelt, Gesellschaft Access the complete publication at: http://dx.doi.org/10.1787/9789264125476-de Ausgaben für Recht, öffentliche Ordnung und

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife

TUI CONNECT Tarifinformationsblatt Prepaid Datentarife Prepaid Datentarife Mit den neuen TUI CONNECT Prepaid Datentarifen bekommen Sie genau das was Sie brauchen - und immer noch ein bisschen mehr. Ihre Vorteile Günstig im mobilen Internet im Inland und im

Mehr

Dynamische Leistungsschwankungen. Datencentern und Netzwerkräumen. White paper / technische Dokumentation Nr. 43. Jim Spitaels.

Dynamische Leistungsschwankungen. Datencentern und Netzwerkräumen. White paper / technische Dokumentation Nr. 43. Jim Spitaels. Dynamische Leistungsschwankungen in Datencentern und Netzwerkräumen Jim Spitaels White paper / technische Dokumentation Nr. 43 Version 2 Zusammenfassung Der Leistungsbedarf in Datencentern und Serverräumen

Mehr

Ganz schön viel drin! Unser Produktangebot. JETZT ZUKUNFT MACHEN

Ganz schön viel drin! Unser Produktangebot. JETZT ZUKUNFT MACHEN Ganz schön viel drin! Unser Produktangebot. JETZT ZUKUNFT MACHEN BORnet GmbH Ostlandstraße 5 46325 Borken www.bornet.de Telefon: 02861 890600 Telefax: 02861 89060-605 E-Mail: info@bornet.de Ganz schön

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen

SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen SwyxConnect Neue Verbindungen für Ihr Unternehmen Verfügt Ihr Unternehmen über mehrere Zweigstellen oder Filialen, die häufig mit Ihrer Hauptverwaltung sowie mit Kunden und Partnern/Lieferanten kommunizieren?

Mehr

www.alfacel.ch info@alfacel.ch

www.alfacel.ch info@alfacel.ch 04.08.2008 / Seite 1 04.08.2008 / Seite 2 Wohn- und Gewerbebauten verursachen in Europa über 40 Prozent des gesamten Primärenergieverbrauchs. Um einerseits wichtige umweltpolitische Zielsetzungen erfüllen

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk

Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Das Optische In-Haus Breitband Netzwerk Technisches Konzept Teil 2 2010 10-05 1) Ein Netzwerk für Alles der optische Daten-Backbone Das folgende Kapitel zeigt, wie der optische Backbone vielfältig genutzt

Mehr

mit der neuen Sicherheitsnorm EN ISO 13849-1, welche die EN 954-1 abgelöst hat, wird häufig die Frage gestellt:

mit der neuen Sicherheitsnorm EN ISO 13849-1, welche die EN 954-1 abgelöst hat, wird häufig die Frage gestellt: SICK AG Postfach 310 79177 Waldkirch Deutschland Waldkirch, 09. März 2012 Auswahl optoelektronischer Schutzeinrichtungen Funktionale Sicherheit und optische Leistungsmerkmale Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt.

Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Die UTP-Büroverkabelung der Zukunft Ungeschirmt, aber nicht ungeschützt. Patentierte WARP-Technologie Um das Übersprechen zwischen benachbarten Verkabelungssystemen zu reduzieren (Fremdnebensprechen),

Mehr

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren

Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Intelligente Energiemessgeräte für Rechenzentren Warum messen? Die elektrischer Energieversorgung ist der teuerste Posten unter allen variablen Kosten in einem Rechenzentrum. Allein schon aus diesem Grund

Mehr

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface Kompakt und einfach ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgänge überall, wo sie benötigt werden ISIO 200 ist eine einfache und vielseitige binäre

Mehr

TE s Managed Connectivity - ein Infrastruktur Management System der anderen Art! Ralph Siegmund

TE s Managed Connectivity - ein Infrastruktur Management System der anderen Art! Ralph Siegmund TE s Managed Connectivity - ein Infrastruktur Management System der anderen Art! Ralph Siegmund Warum ein Infrastruktur Management System? Monitoring Layer 1 (Verkabelung) Unternehmensbereiche nähern sich

Mehr

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Power over Ethernet 2 NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Enterprise-Technologien für kleinere- und Mittelständische Unternehmen Power over Ethernet (PoE) oder auch IEEE 802.3af ist die

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung.

FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung. FreeFax von FAX.de FreeFax macht aus Ihrem Mac ein Faxgerät. Sie können eine Seite pro Tag kostenfrei in 50 Länder senden ohne Registrierung. Wenn Sie mehr als eine Seite versenden wollen, können Sie innerhalb

Mehr

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt.

Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Internet + Telefon + Digital TV: Die Welt bei Ihnen zuhause! Für jeden das Richtige: Entdecken Sie unsere Vielfalt. Unity3play und alles ist möglich. Surfen mit atemberaubender Geschwindigkeit, telefonieren

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich

Standalone dreiphasiges USV System. PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Standalone dreiphasiges USV System PowerWave 33 S3 60 120 kw Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für den mittleren Leistungsbereich Hohe Performance dank innovater USV-Technologie ABB hat im Bereich

Mehr

Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager

Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager Herzlich Willkommen! Olaf Steinchen, Produkt Manager IP Kameras und ihre Möglichkeiten: LevelOne IP Kameras Management Software Vorteil IP-Netzwerk Power over Ethernet Alles aus einer Hand! Wer ist LevelOne?

Mehr

Wir begleiten Sie auf einem Rundgang durch unsere Firma

Wir begleiten Sie auf einem Rundgang durch unsere Firma Wir begleiten Sie auf einem Rundgang durch unsere Firma Ihr Erfolg ist unser Ziel Unser Erfolg basiert auf fundierten Branchenkenntnissen, hohem Engagement von motivierten Mitarbeitern und auf Schweizer

Mehr

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung

IT- & TK-Lösungen für den Mittelstand Flexible IT-Nutzungskonzepte Eine Herausforderung IT-Leasing IT-Services IT-Brokerage TESMA Online CHG-MERIDIAN AG Die CHG-MERIDIAN AG wurde 1979 gegründet und gehört seither zu den weltweit führenden Leasing- Unternehmen im Bereich Informations-Technologie

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

Vodafone InfoDok. Vodafone WebSessions. Schnell erklärt: Vodafone WebSessions. Ihre Vorteile mit Vodafone WebSessions

Vodafone InfoDok. Vodafone WebSessions. Schnell erklärt: Vodafone WebSessions. Ihre Vorteile mit Vodafone WebSessions InfoDok WebSessions 30 Tage nationale Internet-Nutzung jetzt ab 4,99 Euro! Schnell erklärt: WebSessions Stichwort: unterwegs ohne Vertragsbindung online gehen auf Computer oder Tablet wählen Sie zwischen

Mehr

Was ist VoIP. Ist-Zustand

Was ist VoIP. Ist-Zustand Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über e, die nach Internet-Standards aufgebaut sind. Dabei

Mehr

Sichere Datencenter Infrastruktur

Sichere Datencenter Infrastruktur Hamburg wächst MIT SICHERHEIT auch Ihre IT Sichere Datencenter Infrastruktur Rainer Lillge Datencenter Management STEDAC GmbH Fachtagung am 21.04.2006 in Hamburg Verfügbarkeit Ein System wird als verfügbar

Mehr

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10

Aufbau Inhouse Bank Heraeus Holding GmbH. 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 6. Structured FINANCE Deutschland André Christl, 27./28.10.10 Agenda 1. Kurzprofil 2. Ausgangssituation 3. Aufbau Inhouse Bank Holding GmbH 3.1 Organisation Inhouse Bank

Mehr

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology Beckhoff Kurzprofil Beckhoff realisiert offene Automatisierungssysteme auf Grundlage der PC- und EtherCAT-basierten Steuerungstechnik Das Produktspektrum umfasst die Hauptbereiche Industrie-PC, I/O- und

Mehr

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar.

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. www.linzagtelekom.at Immer bestens betreut. Für Ihr Business nur das Beste Wir sichern Ihre Daten hier Unternehmen wollen wachsen und gleichzeitig

Mehr

Die FaxMailing Lösung

Die FaxMailing Lösung Einfach, günstig Effizient! Die FaxMailing Lösung Ungefär 100% der Unternehmen verfügen über Faxgeräte und fast jedes Fax wird gelesen! 1 Das Popfax Fax Mailing Angebot ist eine komplette und kostengünstige

Mehr

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten.

Colt Voice Line. 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Colt Voice Line 2010 Colt Technology Services Group Limited. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt 1 2 3 4 5 Überblick über Voice Line Zugangsoptionen und Verfügbarkeit Funktionen und Vorteile Service Level

Mehr

Dun & Bradstreet Connect für SAP

Dun & Bradstreet Connect für SAP D&B Produkte & Services Dun & Bradstreet Connect für SAP Integriertes Kreditmanagement für Ihr SAP ERP-System Dun & Bradstreet (D&B) Connect für SAP Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie Bonitätsinformationen

Mehr

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie

Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Case Id: 7aca2723-3737-4448-a229-10374ad78489 Öffentliche Konsultation zur Bewertung der Handelsvertreter-Richtlinie Fields marked with are mandatory. Einleitung Selbständige Handelsvertreter sind Gewerbetreibende,

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatlicher Grundpreis Monatlicher Mindestumsatz Mindestvertragslaufzeit 1 keiner keiner flexibel: täglich kündbar 1) Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Zur Beendigung

Mehr