secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Sicherheit beim Online-Shopping. Arbeitsmaterialien für den Unterricht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Sicherheit beim Online-Shopping. Arbeitsmaterialien für den Unterricht"

Transkript

1 secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Sicherheit beim Online-Shopping. Arbeitsmaterialien für den Unterricht

2 Kontakt Agentur»secure-it.nrw«bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17 D Bonn Telefon: +49 (0) 228/ , -185 und -186 Telefax: +49 (0) 228/ Internet: Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen Düsseldorf Autor: Wolfgang Dax-Romswinkel Redaktion: Manfred Kasper, Journalismus und PR Gestaltung: Grafik-Atelier Seitz-Atlama 2005/»secure-it.nrw«

3 secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Sicherheit beim Online-Shopping. Arbeitsmaterialien für den Unterricht

4 Vorbemerkungen für Lehrkräfte Mit der Reihe Arbeitsmaterialien für den Unterricht möchte die Landesinitiative»secure-it.nrw«Lehrerinnen und Lehrern Hilfen und Anregungen für den Unterricht zur Verfügung stellen. Die im Folgenden aufgeführten Materialien stellen ein Angebot für Lehrkräfte aller Schulformen dar. Sie geben den Stand von Mai 2005 wieder. Dieser Hinweis ist notwendig, weil nichts rascher fortschreitet als das Wissen und die Entwicklung im Bereich der Informationstechnologie. Die Materialien eignen sich für den Unterricht aller Schulformen ab Klasse 8 in den Fächern bzw. Lernbereichen Informatik, Medienbildung, ökonomische Bildung, Politik und Sozialwissenschaften. Sie können als Hilfe für den Ersteinstieg ins Thema oder zur Vertiefung, beispielsweise in Schülerreferaten, genutzt werden. Die vorliegenden Arbeitsmaterialien dienen als Kopiervorlage. Als Erläuterung zu Fachbegriffen bietet die Landesinitiative»secure-it.nrw«auf ihrer Internetpräsenz (www.secure-it.nrw.de) ein Glossar an. Hier befinden sich auch Verweise auf weitere Links zum Thema. Ergänzt werden können die Materialien durch die bereits in dieser Serie erschienenen Unterrichtsmaterialien zum Thema Sicherheit bei Online-Auktionen. 4

5 Das Thema: Sicherheit beim Online-Shopping Der Handel via Internet hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Neben klassischen Online-Shops erfreuen sich vor allem Online-Auktionen wachsender Beliebtheit. Im gewerblichen Bereich dominiert der Handel über das Internet mittlerweile eindeutig gegenüber den klassischen Vertriebswegen. Vom Versandhandel zum Online-Shopping Ob Quelle oder Neckermann, ob Otto- oder Baur-Versand: Deutschland hat eine lange Tradition im Versandhandel. Als es noch kein Internet gab, wurden millionenfach Kataloge auf dem Postweg quer durch die Republik gesendet. Das System war erfolgreich, denn der Versandhandel wies gegenüber dem klassischen Kaufhaus eine Reihe von Vorteilen auf. Das Angebot der mehrere hundert Seiten starken Kataloge war zum Teil erheblich umfassender als das Sortiment der Kaufhäuser. Die Kunden konnten bequem von zu Hause aus den Katalog anschauen und sich in aller Ruhe entscheiden. Doch auch die Versandhändler kamen auf ihre Kosten: Sie benötigten keine teuren Verkaufs- und Lagerflächen in Citylage. So profitierten alle Beteiligten durch die Ersparnis von Geld und/oder Zeit. Ein Nachteil des Versandhandels liegt hingegen darin, dass die Kunden nicht im persönlichen Gespräch beraten werden können. Zudem ist es nicht möglich, sich die gewünschte Ware vor der Bestellung genau anzuschauen, der Käufer ist auf die Beschreibung der Artikel angewiesen. Aus diesen Gründen betreiben die großen Versandhäuser parallel zum eigentlichen Versandhandel oftmals auch Ladengeschäfte. Zudem haben sie eigene Servicenetze für den Kundendienst eingerichtet, die bei Reklamationen oder Problemen mit defekten Waren zur Verfügung stehen. Der Übergang vom Versandhandel zum Online-Handel Die Produktion und der Vertrieb der Kataloge in Printform war stets ein sehr kostenaufwändiges Geschäft. Hinzu kam, dass die bei den Versandhäusern eingehenden Bestellungen vor ihrer weiteren Bearbeitung am Computer erfasst werden mussten. Das Zeitalter des Internets bot hier völlig neue Möglichkeiten, denn was lag näher, als einen Online-Katalog zu erstellen und den Kunden eine Bestellmöglichkeit über das Internet mit direkter Eingabe in das Auftragssystem des Händlers anzubieten? Dies führte dazu, dass alle klassischen Versandhändler den Online-Handel als zusätzliches Standbein entdeckten. Vorbilder dazu fanden sie auch bei einer Reihe von kleinen Nischen- und Spezialanbietern, die das Online- Geschäft sozusagen als eine Art Piloten bereits erfolgreich betrieben. Mittlerweile hat der Online-Handel dem klassischen Versandhandel per Katalog längst den Rang abgelaufen. Nicht nur die klassischen Versandhäuser bieten ihre Waren rund um die Uhr über das Internet an. Amazon und Dell ihrerseits weltweite Marktführer in den Bereichen Buchhandel und PC- Herstellung verkauften ihre Produkte von Beginn an ausschließlich über das World Wide Web. Der Markt ist dabei zumindest geografisch nahezu unbegrenzt. War der Aufbau eines klassischen Versandhauses mit großem Aufwand und entsprechendem finanziellen Einsatz verbunden, so kann heute jeder relativ einfach zum Online-Händler werden. Alles, was er dazu benötigt, ist eine Software zum Betrieb seines Online-Shops und einen gemieteten Server im Internet. Entsprechende Software-Programme werden im Internet sogar kostenlos angeboten. Dies hat dazu geführt, dass sich im Bereich des Online-Handels äußerst unterschiedliche Anbieter tummeln vom Großkonzern mit mehreren Milliarden Euro Umsatz bis zum Feierabend-Händler, der eigene Produkte und Beschreibungen in seinen Shop stellt. Diese wiederum kauft er nicht selten bei Online-Großhändlern ein. Noch einfacher geht es übrigens, wenn man als Anbieter eine vorhandene Plattform wie ebay nutzt. Dann spart man sich sogar den eigenen Server und die notwendige Software. 5

6 Der Kaufvertrag beim Versandhandel Ein Kaufvertrag ist eine gegenseitige Willenserklärung von Käufer und Verkäufer, die sich in der Regel persönlich gegenüberstehen. Beim Versandhandel kommt ein solcher Vertrag dadurch zustande, dass der Käufer eine Ware bestellt und der Verkäufer dieses Angebot annimmt, indem er die Ware versendet oder vorher eine Auftragsbestätigung verschickt. Die Angebote des Online-Shops sind unverbindlich. Mit dem Abschicken des Bestellformulars oder auch durch Bestellung per Telefon, SMS, Internet, oder Fax erklärt der Verbraucher verbindlich gegenüber dem Unternehmer, den Inhalt des Warenkorbes erwerben zu wollen. Der Vertrag kommt entweder durch Erklärung (Auftragsbestätigung) des Anbieters zustande oder mit der Absendung der Ware. Eine derartige Vertragsgestaltung regelt das Fernabsatzgesetz. Hierbei geht es um Verträge über die Lieferung von Waren oder Leistungen, die zwischen Händler und Verbraucher unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln, wie beispielsweise Internet, Brief oder Telefon, geschlossen werden. Dabei gilt eine wichtige verbraucherfreundliche Regelung: Da der Kunde die Ware vor dem Bestellen nicht ansehen und prüfen kann, gibt es ein generelles Widerrufsrecht. In einer Frist, die im Regelfall 14 Tage beträgt, kann der Käufer ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten. Dazu reicht der rechtzeitige Widerruf in Textform oder die Rücksendung der Ware innerhalb der Frist. Die Frist beginnt mit dem Erhalt der Ware und nur im Falle einer entsprechenden Belehrung durch den Händler. Widerruft ein Kunde die Bestellung, so ist er zur Rücksendung der Ware verpflichtet, wenn dies per Paket möglich ist (bis 20 kg). In der Regel erfolgt die Rücksendung auf Kosten des Online- Händlers. Der Händler kann aber in seinen Geschäftsbedingungen festlegen, dass der Kunde die Rücksendekosten für Warenlieferungen mit einem Bestellwert bis zu 40 Euro übernehmen muss. 6

7 Bei über diesem Betrag liegenden Bestellwerten oder dann, wenn die Ware nicht der bestellten entspricht, trägt der Händler immer die Rücksendekosten. Das Widerrufsrecht gilt unabhängig davon, ob die Bestellung telefonisch, per Post oder über das Internet vorgenommen wurde. Für den Käufer wird so das Risiko eines Fehlkaufs ausgeschlossen. Näheres zu den Fernabsatzverträgen bestimmt das Bürgerliche Gesetzbuch in den Paragrafen 312 b bis 312 f. Diese Vorschriften lassen dem Händler jedoch auch Kulanzspielräume. Um zu prüfen, wie der einzelne Online-Händler mit der Rückgabe von Waren umgeht, empfiehlt sich ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen Händlers, auf die er ebenfalls hinweisen muss. Denn ein Händler kann dem Kunden auch ein generelles Rückgaberecht einräumen. Verpflichtet ist er dazu aber nicht. Gewährt er ein Rückgaberecht, dann trägt der Verkäufer immer die Kosten der Rücksendung. Beim Rückgaberecht gelten die gleichen Fristen und Formerfordernisse wie beim Widerrufsrecht. Im Unterschied zum Widerrufsrecht muss allerdings die Ware vom Verbraucher beim Rückgaberecht innerhalb der Zweiwochenfrist auch zurückgesandt werden. Beim Widerrufsrecht ist das nicht zwingend erforderlich, wenn der Widerruf in Textform rechtzeitig erfolgt ist. Bestimmte Waren fallen nicht unter die gesetzlichen Vorschriften über Fernabsatzverträge, demnach ist also auch ein Widerrufsrecht ausgeschlossen unter anderem bei schnellverderblichen Lebensmitteln, vom Kunden entsiegelten Datenträgern, Eintrittskarten für Freizeitveranstaltungen, bei Maßanfertigungen und im Rahmen von Versteigerungen. Man sollte sich aber auch vergegenwärtigen, dass Jugendliche nicht geschäftsfähig sind, bis sie ihre Volljährigkeit erreichen. Nur im Rahmen der freien Verwendung ihres Taschengeldes dürfen Jugendliche Waren eigenverantwortlich bestellen. In allen anderen Fällen müssen die Eltern dem Kauf der Ware zustimmen. Tun sie dies nicht, ist der Kaufvertrag unwirksam. Dann reicht es aus, wenn die Eltern dem Händler gegenüber erklären, dass sie ihre Genehmigung zum Kauf der Ware verweigern. Sie brauchen daher ihr Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge nicht auszuüben. Bestellung und Auftragserteilung Jeder Online-Händler ist bemüht, einen übersichtlichen Online-Shop zu präsentieren. In diesem erfolgt die Suche nach bestimmten Artikeln in der Regel über Kategorien und Unterkategorien sowie über eine Suchfunktion. Für einen halbwegs routinierten Internetnutzer stellt das Auffinden eines bestimmten Artikels in einem Shop kein Problem dar. Hat er den gewünschten Artikel gefunden, so kann er ihn entsprechend bestellen und den Auftrag zur Lieferung erteilen. Das Warenkorbsystem Der Warenkorb eines Online-Shops ist die Bestellliste des Kunden. Hier werden die Artikel, die der Kunde kaufen möchte, vor dem eigentlichen Bestellvorgang abgelegt. In einem guten Online-Shop sollte es selbstverständlich sein, dass Artikel auf Wunsch des Kunden auch wieder aus dem Warenkorb entfernt werden können, und zwar genauso einfach wie der Kunde sie zuvor dort ablegen konnte. Je nach verwendeter Shop-Software werden Warenkorbsysteme über so genannte Cookies realisiert. Dies sind kleine Textdateien, die ein Server auf einem Client-Rechner in diesem Fall dem PC des Kunden speichert, um den Kunden eindeutig identifizieren zu können. Der Kunde kann dies unterbinden, indem er die Einstellungen seines Browsers entsprechend ändert. Das führt jedoch nicht selten dazu, dass das Warenkorbsystem des Shops nicht mehr funktioniert und der Kunde dort nicht einkaufen kann. In den Anfangszeiten des Online-Shoppings gab es kaum Alternativen zu Cookies, mittlerweile aber stehen auch andere, deutlich bessere Lösungen zur Verfügung. Weitere Informationen zur Problematik der Cookies enthalten die in der gleichen Reihe erschienenen Unterrichtsmaterialien zum Thema Schutz der Privatsphäre im Internet. 7

8 Kundendaten und Kundenkonto Obwohl es nicht zwingend notwendig ist, muss man sich als Kunde bei vielen Internethändlern vor einer Bestellung erst registrieren lassen. So erhält man einen Kundennamen und eine Kundennummer. Bei der Registrierung werden verschiedene persönliche Daten abgefragt einige Angaben sind freiwillig, andere müssen jedoch gemacht werden, um den Shop nutzen zu können. Diese Art der Kundenregistrierung bietet dem Händler eine Reihe von Vorteilen, denn er gewinnt Informationen über die Vorlieben eines Kunden. Künftig kann er so gezielt Werbung oder andere Angebote versenden. Auch für den Kunden jedoch kann eine Registrierung sinnvoll sein, vereinfacht sie doch das Verfahren bei einer häufigen Nutzung des Online-Shops. Bestellt ein Kunde regelmäßig bei einem Händler, so braucht er nicht mehr bei allen Bestellungen seine persönlichen Daten einzutippen. Doch Vorsicht: Als Kunde gibt man durch die Angabe seiner Daten immer auch ein Stück Privatsphäre preis. Zudem besteht das Risiko des Datenmissbrauchs. Selbst wenn man dem Händler vertraut, sollte stets die Frage im Vordergrund stehen: Wie sicher sind meine Daten und was passiert mit ihnen? Einige Online-Shops haben eigene Richtlinien zum Datenschutz entwickelt dies liefert zwar keine Gewissheit, ist aber ein gutes Indiz dafür, dass der Betreiber den Datenschutz ernst nimmt. Die Übertragung der Bestellinformationen Hat der Kunde seine gewünschten Waren ausgewählt, muss die Bestellinformation noch an das Shop-System übertragen werden. Auch hierbei spielen Sicherheitsaspekte eine wichtige Rolle. Eine normale Datenübertragung im Internet ist keine sichere Angelegenheit. Alle Informationen des http-protokolls werden unverschlüsselt durch die Leitungen übermittelt und können jederzeit abgefangen und mitgelesen werden. Dies gilt übrigens ebenso für den -Verkehr (vgl. dazu Unterrichtsmaterialien zum Thema Sichere -Kommunikation ). Um mehr Sicherheit bei der Datenübertragung zu gewährleisten, wurde das https-protokoll entwickelt. Dabei werden die Daten verschlüsselt übertragen. Ob eine verschlüsselte oder unverschlüsselte Übertragung vorliegt, ist in der Adresszeile des Browsers leicht ablesbar. Im dortigen Übertragungsprotokoll sollte immer https:// stehen. Zudem gibt es bei den meisten Browsern in der Fußzeile ein Vorhängeschloss, das bei einer verschlüsselten Verbindung geschlossen, bei einer normalen http-verbindung jedoch geöffnet ist. Obwohl das https-protokoll einen deutlichen Fortschritt in punkto Sicherheit gebracht hat, bestehen nach wie vor Sicherheitslücken. Aus diesem Grund sollte man immer gut überlegen, welche Informationen man über das Internet versenden möchte und welche nicht. Mag dies für eine einfache Warenbestellung noch recht unbedenklich sein, so ist die Übertragung von Kreditkartendaten und Bankinformationen bereits eine sehr viel kritischere Angelegenheit. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Wer sich dafür interessiert, wie verschiedene Verschlüsselungstechniken von der technischen Seite her funktionieren, findet dazu Informationen in den in der gleichen Reihe erschienenen Unterrichtsmaterialien zum Thema Sichere -Kommunikation. Für den Herbst 2005 sind zudem Materialien zum Thema Verschlüsselung und Digitale Signatur geplant. Viele Informationen zum Thema Verschlüsselung liefert auch die Website Wikipedia ist eine freie Enzyklopädie im Internet. Sie hat einen Umfang von mittlerweile über Artikeln. Besonders die IT-Beiträge sind sehr kompetent geschrieben und allgemein verständlich. 8

9 Zahlungsarten beim Online-Handel Ebenso wie der klassische Versandhandel bietet auch der Online-Handel unterschiedliche Zahlungsarten an. Eine Möglichkeit ist dabei die Zahlung per Nachnahme. Hier übernimmt der Zustelldienst bei der Auslieferung das Inkasso der Rechnung und leitet das Geld an den Verkäufer weiter. Die Form der Bezahlung entspricht am ehesten dem Verfahren im Ladengeschäft: Es gibt immer nur Ware gegen Geld. Bei dieser Zahlungsart fällt allerdings eine Nachnahmegebühr an. Bei der Banküberweisung hingegen wird mit der Auftragsbestätigung eine Rechnung verschickt, die der Kunde mittels eines Bankauftrags begleicht. Eine Erweiterung des Verfahrens stellen Treuhanddienste dar. Sie dienen der gegenseitigen Absicherung von Käufer und Verkäufer. Dabei überweist der Kunde das Geld auf ein Konto des Treuhänders, der dem Verkäufer den Zahlungseingang mitteilt. Nach Eingang der Zahlung kann die Ware verschickt werden. Der Kunde wiederum bestätigt deren Erhalt beim Treuhanddienst, woraufhin dieser das Geld an den Verkäufer weiterleitet. Treuhanddienste sind nicht kostenlos, bei teuren Waren sind sie aber eine Überlegung wert. Weit verbreitet und in der Abwicklung einfach ist das Bezahlen per Kreditkarte. Dazu übermittelt der Kunde seine Kreditkarteninformationen (Name, Nummer, Kartenanbieter) an den Verkäufer, der die Abrechnung mit der Kartenfirma regelt. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis: Gerade bei der Übermittlung von Kreditkartendaten ist unbedingt auf eine sichere Übertragung zu achten. Außer den bereits genannten Zahlungsarten existieren auch reine Internet-Abrechnungssysteme, über die der komplette Kaufvorgang abgewickelt wird. Ein Beispiel ist Click&Buy von Firstgate. Hier werden die Zahlungen mit den Käufern monatlich per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren abgerechnet. Der Verkäufer erhält dabei keine Kreditkarten- oder Bankinformationen des Kunden. Transaktionen über Firstgate werden grundsätzlich verschlüsselt abgewickelt. Die Auslieferung bestellter Waren Zur Auslieferung der bestellten Waren bedienen sich die Verkäufer der zahlreichen Paketdienste, die sich auf dem Markt etabliert haben. Für den Kunden sind dabei zwei Punkte entscheidend: Ist der Versand versichert und wer trägt die Versandkosten? Das Risiko, dass eine Warensendung verloren geht oder beim Transport beschädigt wird, liegt zwar in jedem Falle beim Verkäufer, es ist jedoch auch für den Käufer ärgerlich, wenn etwas bei der Lieferung schief läuft. Wichtiger noch ist jedoch der zweite Punkt: die Versandkosten. Da Online-Shops vor allem billig anbieten müssen, hat sich in den letzten Jahren ein unerbittlicher Preiskampf entwickelt. Bei den meisten Händlern werden die Kunden daher für die Versandkosten zu Kasse gebeten. Die Folge: So manches Schnäppchen entpuppt sich auf den zweiten Blick als gar nicht mehr so günstig. Woran erkenne ich einen seriösen Händler? Um zu prüfen, bei welchem Online-Shop man bedenkenlos bestellen kann, sollte der erste Blick immer dem Impressum des Online-Shops gelten. Jede Internetseite muss ein solches Impressum aufweisen. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Im Impressum muss der Betreiber (Eigentümer) der Website eindeutig identifizierbar sein. Seriöse Anbieter veröffentlichen dabei meist vollständige Kontaktdaten (Anschrift, Telefon, Fax, ). Sollten die entsprechenden Informationen nicht im Impressum des Online-Shops zu finden sein, empfiehlt sich der Blick in den Kontakt-Link. Bei einigen Anbietern verbirgt sich dahinter lediglich ein Kontaktformular für -Anfragen, aus dem manchmal noch nicht einmal die -Adresse hervorgeht, an die die Anfragen geschickt werden sollen. Hier ist ebenso Vorsicht geboten wie bei Shops, die telefonisch nicht erreichbar sind oder bei Anbietern, die lediglich eine Handynummer angeben. Unerlässlich ist auch ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) des jeweiligen Anbieters. Diese enthalten die wesentlichen Informationen zum Umtauschrecht, zu den Liefer- 9

10 und Zahlungsbedingungen, zu Garantie- und Gewährleistungsvereinbarungen sowie zu anderen wichtigen Fragen der Online-Bestellung. Ein gutes Online-Angebot zeichnet sich dadurch aus, dass der Käufer vor der Bestellung einer Ware ausdrücklich über die AGBs des jeweiligen Händlers informiert wird und diese anerkennt. Tut er dies nicht, so ist auch keine Bestellung möglich. Online-Angebote, bei denen die AGBs nur sehr schwer auffindbar oder extrem klein geschrieben sind, deuten nicht unbedingt auf die Seriosität des Anbieters hin. Eine gute Hilfe bei der Suche nach seriösen Online-Händlern stellen Gütesiegel dar. Es gibt bereits eine Reihe derartiger Zertifikate für den Online-Handel. Sie werden durch unabhängige Institutionen auf Basis klarer Standards vergeben und meist jährlich erneuert. Dem Kunden bieten sie eine gute Gewähr für die Seriosität eines Anbieters. Dazu noch ein Tipp: Wo ein Gütesiegel fehlt, kann auch ein Anruf oder eine an den Anbieter schnell Aufschluss über die Seriosität und Qualität eines Online-Shops bringen. Dies ist nicht zuletzt für Fragen der Sicherheit ein wesentliches Kriterium. Das Gütesiegelportal der Initiative D21 Die Initiative D21 hat in Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium und der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände entsprechende Qualitätskriterien für Online-Angebote entwickelt. Auf dieser Grundlage werden die unten angegebenen Gütesiegelanbieter besonders empfohlen. Weitere Informationen gibt es auf der Website der Initiative D21: 10

11 Sicherheit beim Online-Shopping als Unterrichtsthema: Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer Das Thema Online-Shopping kann im Unterricht unter verschiedenen Gesichtspunkten behandelt werden. Sicherheit ist einer dieser Punkte. Die zunehmende Verbreitung des Handels via Internet hat aber auch massive Auswirkungen auf Arbeitsplätze und regionale Entwicklungen. Zudem können Aspekte der Globalisierung im Rahmen einer Unterrichtseinheit thematisiert werden. Es bietet sich an, das Phänomen Online-Shopping in Form von Projekten erarbeiten zu lassen. Je nach persönlichem Themenzugang der Schülerinnen und Schüler können Projektgruppen gebildet werden, die zu unterschiedlichen Teilaspekten arbeiten beispielsweise auch zum Thema Sicherheit beim Online-Shopping. Eine wichtige Adresse zum Thema Online-Handel ist die Homepage der Verbraucherzentrale NRW. Hier findet man gute und praxisnahe Informationen unter dem Link Markt & Recht / e-commerce : Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bietet umfangreiche und vor allem gut verständliche Informationen zu allen Themen rund um die Sicherheit privater Computer: Darüber hinaus ist ein Blick auf die Homepage von Firstgate empfehlenswert. Das Unternehmen bietet ein gleichnamiges Abrechnungssystem für Online-Shopping an (siehe dazu auch Zahlungsarten beim Online-Handel ): Ergänzend noch einige Beispiele für große Online-Shops: sowie Beispiele für Suchdienste, die den günstigsten Preis für einen bestimmten Artikel in angeschlossenen Online-Shops suchen: Last but not least noch ein Hinweis zum Thema E-Commerce-Software. Die Firma Intershop ist ein großer Anbieter in diesem Bereich. Die Homepage des Unternehmens ermöglicht einen Blick von der anderen Seite des Themas: 11

12 Arbeitsmaterialien für den Unterricht: Fragen und Übungen zum Thema Sicherheit beim Online-Shopping 1. Welche Vorteile bietet Online-Shopping für den Käufer? 2. Welche Vorteile haben traditionelle Ladengeschäfte für den Käufer? 3. Bei welchen Produkten machen sich die Vorteile, bei welchen Produkten die Nachteile von Online-Shopping besonders bemerkbar? 4. Welche Vorteile hat Online-Shopping für Verkäufer? 5. Was wird benötigt, um einen Online-Shop zu betreiben? 12

13 6. Recherchiere die Preise für Computer z.b. Notebooks bei verschiedenen Anbietern (Dell, IBM, Apple, freie Anbieter) und vergleiche die Versandkosten. 7. Recherchiere die Paketkosten für den versicherten Versand eines Notebooks bei UPS (oder einem anderen Paketdienst) und vergleiche das Ergebnis mit den Ergebnissen der obigen Recherche. 8. Welche Zahlungsverfahren würdest du verwenden und welche nicht? Begründe deine Argumentation. 9. Bei welchem Shop würdest du kaufen und bei welchem nicht? Erstelle deinen persönlichen Entscheidungskatalog für die Auswahl eines Online-Shops. 10. Wähle ein beliebiges Produkt und ermittle mit einer Preissuchmaschine die günstigsten Anbieter im Internet. Bei welchem Anbieter würdest du das Produkt kaufen? 13

14 Mindmap zum Thema Sicherheit beim Online-Shopping im Unterricht. Internet-Links Fragen und Aufgaben Vorbemerkungen Woran erkenne ich einen seriösen Händler? Vom Versandhandel zum Online-Shopping Sicherheit beim Online-Shopping Die Auslieferung bestellter Waren Der Kaufvertrag beim Versandhandel Zahlungsarten beim Online-Handel Bestellung und Auftragserteilung Das Warenkorbsystem Kundendaten und Kundenkonto Die Übertragung der Bestellinformationen 14

15 Diese Druckschrift wird im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen herausgegeben. Sie darf weder von Parteien noch von Wahlwerbern oder Wahlhelfern während eines Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Dies gilt für Landtags-, Bundestags- und Kommunalwahlen sowie auch für die Wahl der Mitglieder des Europäischen Parlaments. Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken und Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist gleichfalls die Weitergabe an Dritte zum Zwecke der Wahlwerbung. Eine Verwendung dieser Druckschrift durch Parteien oder sie unterstützende Organisationen ausschließlich zur Unterrichtung ihrer eigenen Mitglieder bleibt hiervon unberührt. Unabhängig davon, wann, auf welchem Wege und in welcher Anzahl diese Schrift dem Empfänger zugegangen ist, darf sie auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl nicht in einer Weise verwendet werden, die als Parteinahme der Landesregierung zu Gunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte.

16

Muster-AGB für Online-Shops

Muster-AGB für Online-Shops Muster-AGB für Online-Shops Stand: Januar 2014 Hinweise für die Benutzung dieser Muster-AGB Unzulässige AGB-Klauseln sind immer wieder Anlass wettbewerbsrechtlicher Abmahnungen gegenüber Betreibern von

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der Schuhhaus Werdich GmbH & Co.KG unter der Adresse: www.werdich.com (Stand: Juni 2014) 1. Geltungsbereich der Bedingungen 2. Vertragsabschluss 3. Widerrufsrecht

Mehr

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1.

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1. Frank Lebkuchen GmbH Gewerbering 9 95659 Arzberg Tel.: +49 9233 / 780 80 Fax : +49 9233 / 28 38 Email: info@frank-lebkuchen.de Internet: www.frank-lebkuchen.de Sitz der Gesellschaft: Arzberg Handelsregistergericht:

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Vertragspartner

1 Geltungsbereich. 2 Vertragspartner Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen der Die Internationale Brau-Manufacturen GmbH, Darmstädter Landstraße 185, 60598 Frankfurt am Main (nachfolgend BraufactuM ) 1 Geltungsbereich Für alle Lieferungen

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ABOUT YOU GMBH CHRISTOPH-PROBST-WEG 4 20251 Hamburg Stand: September 2014 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) Hier finden Sie wichtige Informationen über das Einkaufen bei der ABOUT YOU GmbH. 1. Zustandekommen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB's 1 Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2 Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer.

Alle Preise sind Gesamtpreise in Euro, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile sowie die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) und Kundeninformationen der Mirabeau Versand GmbH 1. Geltungsbereich: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns, der Mirabeau

Mehr

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover

Online-Bezahlsysteme. Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Online-Bezahlsysteme Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover Im Online-Handel wird eine Vielzahl unterschiedlicher Bezahlverfahren angeboten. So verschieden die einzelnen Zahlungsverfahren

Mehr

Änderungen des Widerrufsrechts

Änderungen des Widerrufsrechts Aktualisierung des Ratgebers Ärger mit Handy, Internet oder Telefon, 1. Auflage 2013 Änderungen des Widerrufsrechts Stand: 13. Juni 2014 Seite 72 81 5 5. Vertragsende und Umzug Wann und wie kann ich einen

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung unserer Webseite oder der Bestellung von Produkten oder Dienstleistungen erklärt sich der Kunde ausdrücklich und unwiderruflich mit den folgenden Allgemeinen

Mehr

Ratgeber. Sicheres Online-Shopping

Ratgeber. Sicheres Online-Shopping Ratgeber Sicheres Online-Shopping Inhalt 1. Prüfkriterium: Impressum und Allgemeine Geschäftsbedingungen... 4 2. Prüfkriterium: Gütesiegel und Shopbewertungen... 4 3. Prüfkriterium: Zahlungsmittel... 4

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Kundendienst Der Kaufvertrag kommt zustande mit Smart

Mehr

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN

So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG. In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN So bestelle ich bei Dentaler KURZANLEITUNG In 4 Schritten bestellt AUSFÜHRLICHE ANLEITUNG 1. SCHRITT - DEN WARENKORB FÜLLEN Einen Artikel in den Warenkorb legen Die Bestellmenge anpassen Artikel wieder

Mehr

Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014. Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO

Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014. Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO Änderungen im Widerrufsrecht bei Online-Shops ab 13.06.2014 Zu beachten, wichtig für alle eshopv5 Betreiber INFO Inhalt 1 Neues Widerrufsrecht für Online Business ab 13.6.2014... 3 2 Anzeige und Einstellungen

Mehr

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Stand: 13. Juni 2014 Die Abkürzung für Bundes-Zentrale für politische Bildung ist bpb. AGB ist die Abkürzung von Allgemeine Geschäfts-Bedingungen. Was sind AGB?

Mehr

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen

Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Allgemeine Bestell- und Lieferbedingungen Wer wir sind Prak-TISCH.com, vertrieben von ACI Handelsagentur Postfach 420 71046 Sindelfingen tel.: +49 / (0) 70 31 / 86 95-60 fax: +49 / (0) 70 31 / 86 95-15

Mehr

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Elektronische Signatur. Arbeitsmaterialien für den Unterricht.

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Elektronische Signatur. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Elektronische Signatur. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Kontakt Agentur»secure-it.nrw«bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17 D-53113 Bonn Telefon:

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ABOUT YOU GMBH Domstraße 10 20095 Hamburg Stand: Januar 2015 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) Hier finden Sie wichtige Informationen über das Einkaufen bei der ABOUT YOU GmbH. 1. Zustandekommen des

Mehr

DATENBLATT SHOPSYSTEME

DATENBLATT SHOPSYSTEME DATENBLATT SHOPSYSTEME Stand: 08/2003 Zahlungsmittel und -methoden im Internet Wie authentifiziert sich ein Käufer gegenüber dem Verkäufer und wie bezahlt er die bestellte Ware? Da sich jeder Internetnutzer

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Klären Sie Ihre Schüler über das Kaufen im Internet, vermeintliche Schnäppchen und sichere Zahlungsarten auf!

DOWNLOAD VORSCHAU. Klären Sie Ihre Schüler über das Kaufen im Internet, vermeintliche Schnäppchen und sichere Zahlungsarten auf! DOWNLOAD Frauke Steffek Online-Shopping Klären Sie Ihre Schüler über das Kaufen im Internet, vermeintliche Schnäppchen und sichere Zahlungsarten auf! Bergedorfer Unterrichtsideen Frauke Steffek Downloadauszug

Mehr

Geschäftsführer, vertretungsberechtigt: Aron Holtermann, Birgit Holtermann

Geschäftsführer, vertretungsberechtigt: Aron Holtermann, Birgit Holtermann 1. Vertragspartner Im Fall eines Vertragsschlusses ist die AH-Trading GmbH Geschäftsführer, vertretungsberechtigt: Aron Holtermann, Birgit Holtermann Lüttinger Str. 25 46509 Xanten Registergericht: Amtsgericht

Mehr

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1 Sämtliche Leistungen und Lieferungen der Wirtschaftsgesellschaft des Kfz-Gewerbes mbh (kurz Anbieter ) über den Online-Shop AutoBerufe

Mehr

(4) Der Vertragstext steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung.

(4) Der Vertragstext steht ausschließlich in deutscher Sprache zur Verfügung. AGB für kleiderstil der Helpdesk GmbH Heinrich-Franck-Straße 2 06112 Halle (Saale) 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen (1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend Anbieter

Mehr

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop

Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Fragen und Antworten Spirit Yoga Online- Shop Herzlich Willkommen auf der online Seite spirit yoga shop. Antworten und weiterführende Links von der Bestellung bis zur Auslieferung finden Sie im folgenden

Mehr

Muss ich mich entscheiden?

Muss ich mich entscheiden? Muss ich mich entscheiden? Fragen und Antworten zur Optionspflicht Beauftragte der Landesregierung für Migration und Integration Postfach 3180 55021 Mainz Telefon 06131 16-2468 Telefax 06131 16-4090 blmi@masgff.rlp.de

Mehr

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

Mehr

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sicherheit bei Online-Auktionen

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sicherheit bei Online-Auktionen secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sicherheit bei Online-Auktionen l Kontakt Agentur»secure-it.nrw«bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17 D-53113

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich und Anbieter Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aufträge, die Verbraucher ( 13 BGB) über den Online-Shop des Natursana Shop Benedikt

Mehr

Fragen und Antworten zum

Fragen und Antworten zum Fragen und Antworten zum & Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Verified by Visa / MasterCard SecureCode bzw. 3D-Secure (der technische Begriff für beide Verfahren)

Mehr

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Viren, Würmer, Trojaner

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Viren, Würmer, Trojaner secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Viren, Würmer, Trojaner l Kontakt Agentur»secure-it.nrw«bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17 D-53113 Bonn Telefon:

Mehr

Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13

Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13 Kaufen und Verkaufen Bl. 1 von 13 Stichwörter hierzu u.a. unter Verwendung einer Unterlage aus dem Café-online (Frauen) von Gabi Sommer /Sybille Boysen des Ratgebers online-shopping der Verbraucherzentrale

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG Vertragspartner Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Mehr

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen Verkaufsbedingungen Grundsatz Preise Lieferbedingungen Beanstandungen Es gelten nur unsere Verkaufsbedingungen. Einkaufsund Zahlungsbedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, es sei denn, es würden

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen

A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen Kundeninformation Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Hier finden Sie in kurzer Form das Wichtigste, um Ihre Bestellung durchzuführen.

Hier finden Sie in kurzer Form das Wichtigste, um Ihre Bestellung durchzuführen. FAQs 1. Wie kann ich bei GINGAR bestellen? 2. Wie setzen sich die Preise zusammen? 3. Wie hoch sind die Versandkosten für eine Standard-Lieferung? 4. Welche Zahlungsarten werden im Online-Shop akzeptiert?

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 09.07.2015. Die Holz-Richter GmbH bietet unter anderem über den eigenen Online-Shop unter der Domain

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 09.07.2015. Die Holz-Richter GmbH bietet unter anderem über den eigenen Online-Shop unter der Domain Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 09.07.2015 1. Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Vertragstextspeicherung 4. Freiwilliges Rückgaberecht 5. Preise und Versandkosten 6. Zahlungsbedingungen 7. Liefer-

Mehr

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010

ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 1 E-Payment-Barometer September 2010 ibi research Seite 2 Über das E-Payment-Barometer Das E-Payment-Barometer ist eine Umfrage von ibi research und Der Handel, die im Auftrag von MasterCard

Mehr

KAIPO. Allgemeine Geschäftsbedingungen KAIPO Webshop. 1. Geltungsbereich

KAIPO. Allgemeine Geschäftsbedingungen KAIPO Webshop. 1. Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen Webshop 1. Geltungsbereich 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die die EDV IT Ges.m.b.H mit Verbrauchern im Rahmen dieses Online-Shops

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell

Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell Allgemeine Geschäftsbedingungen EuroNatur Service GmbH, Radolfzell 1 Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle in unserem Online-Shop, telefonisch, per Fax, per E-Mail oder

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG Vertragspartner Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG Vertragspartner Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Mehr

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sichere E-Mail-Kommunikation

secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sichere E-Mail-Kommunikation secure-it in NRW. IT-Sicherheit macht Schule. Arbeitsmaterialien für den Unterricht. Sichere E-Mail-Kommunikation l Kontakt Agentur»secure-it.nrw«bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg Bonner Talweg 17 D-53113 Bonn

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) der Enterprise Technologies Systemhaus GmbH 1 Allgemeines Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen ( ANB ) gelten für die Nutzung aller Webseiten von Enterprise Technologies

Mehr

Ihre Ansprechparter bei allgemeinen Fragen, zum Datenschutz, Anregungen und Beschwerden sind: Frau Petra Asen und Herr Reinhard Sperr

Ihre Ansprechparter bei allgemeinen Fragen, zum Datenschutz, Anregungen und Beschwerden sind: Frau Petra Asen und Herr Reinhard Sperr Wer ist www.energiepflanzen.com? Gärtnermeister Reinhard Sperr Gegend 20 4894 Oberhofen am Irrsee Tel/Fax: +43+6213-69956 E-Mail: info@energiepflanzen.com Ihre Ansprechparter bei allgemeinen Fragen, zum

Mehr

a. Bei telefonischer oder postalischer Bestellung sowie bei Bestellung per Fax erfolgt die Annahme konkludent durch Lieferung der bestellten Waren.

a. Bei telefonischer oder postalischer Bestellung sowie bei Bestellung per Fax erfolgt die Annahme konkludent durch Lieferung der bestellten Waren. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH für den ARD VIDEO SHOP Stand: Juni 2014 Vertragsgegenstand Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG Vertragspartner Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und

Mehr

1 Sie bekommen so Infos vom Sozial-Kompass. Sie bekommen so Infos vom Sozial-Kompass. Der Sozial-Kompass Europa

1 Sie bekommen so Infos vom Sozial-Kompass. Sie bekommen so Infos vom Sozial-Kompass. Der Sozial-Kompass Europa Sie bekommen so Infos vom Sozial-Kompass Der Sozial-Kompass Europa Herzlich Willkommen beim Sozial-Kompass Europa. Dieser Text erklärt den Sozial-Kompass in Leichter Sprache. In diesem Text steht: So bekommen

Mehr

1. Gegenstand der AGB-Online

1. Gegenstand der AGB-Online Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Vertrieb (nachfolgend AGB-Online ) der Elektro-Bauelemente MAY KG, Trabener Straße 65, 14193 Berlin (nachfolgend: MAY KG ) 1. Gegenstand der AGB-Online 1.1. Die MAY

Mehr

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014

Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Kurz gefasst: Das ändert sich für den Internethandel durch die Verbraucherrechterichtlinie zum 13.06.2014 Am 13.06.2014 ändert sich vieles für den Internethandel. Die Umsetzung des deutschen Gesetzgebers

Mehr

Wie sicher sind Zahlungen im Internet?

Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Internet ist ein öffentliches Medium, wie z. B. die Post auch. Wenn ich einen Brief aufgebe muss ich (leider) damit rechnen, dass er verloren gehen kann oder dass

Mehr

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung Übersicht I. Besondere Hinweise II. Widerrufsrecht für Verbraucher III. Muster-Widerrufsformular I. Besondere Hinweise und Verweise auf unsere Allgemeine

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung

Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung Zahlungsmöglichkeiten u. Kaufpreiserstattung (Stand 01.08.2012) 1. Kaufpreiserstattung Sobald Ihre Rücksendung bei uns eingetroffen ist und geprüft wurde, erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung

Mehr

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT KUNDEN-INFORMATION Kundentyp: Privat Firma Behörde Organisation Name/Firmenname: Firmenbuchnr. (bei Firmen erforderlich): Adresse: Tel: Fax: Net4You-Kunden-Nr. (wenn bereits Kunde):

Mehr

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) stellen keine Kundeninformationen dar, die Kundeninformationen finden Sie hier.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) stellen keine Kundeninformationen dar, die Kundeninformationen finden Sie hier. Stand: 11. Juni 2010 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) stellen keine Kundeninformationen dar, die Kundeninformationen finden Sie hier. Inhaltsverzeichnis: 1. Vertragsabschluß

Mehr

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de

Zahlungsmöglichkeiten bei apotal.de Die Zahlungsart können Sie im laufenden Bestellprozess wählen. Wenn Sie Ihren Warenkorb vollständig zusammengestellt haben, gelangen Sie über den Schritt zur Wahl der Zahlungsart. Zahlungsmöglichkeiten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Gültig ab 01.01.2015 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle Leistungen des Fotoservice des Tramclub

Mehr

Online bestellen bei BASE Schritt für Schritt erklärt.

Online bestellen bei BASE Schritt für Schritt erklärt. Online bestellen bei BASE Schritt für Schritt erklärt. Online bestellen Vorteile genießen Es gibt viele gute Gründe für Ihren Einkauf im BASE Online-Shop! Immer geöffnet: Wann Sie einkaufen, bestimmen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Aviation Media & IT GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Aviation Media & IT GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der für skytest.de und skytest.com Stand: 13.06.2014 1. Geltungsbereich Für die Rechtsbeziehung zwischen uns als und Ihnen als Verbraucher im Sinne des 13 BGB gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption)

Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption) Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010 zu Exchange 2010 (Microsoft Exchange 2010 RPC Encryption) Handlungsanleitung zur Verschlüsselung von Verbindungen von Outlook 2010

Mehr

Finden. Sofort-Kaufen > Preis vorschlagen > 25 Euro geschenkt jetzt die ebay-kreditkarte beantragen und bares Geld beim Einkaufen sparen.

Finden. Sofort-Kaufen > Preis vorschlagen > 25 Euro geschenkt jetzt die ebay-kreditkarte beantragen und bares Geld beim Einkaufen sparen. Page 1 of 5 Finden Erweiterte Suche Kaufen Verkaufen Mein ebay Community Hilfe Einloggen oder Neu anmelden Sicher handeln Kontakt Übersicht Kategorien Motors Shops zurück Kategorie: Auto & Motorrad: Teile

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit matratzen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH 1. Geltungsbereich / Kontaktdaten Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle in unserem

Mehr

Bei Fragen zu den AGB, Produkten und/oder Angeboten auf tambini wenden Sie sich bitte an:

Bei Fragen zu den AGB, Produkten und/oder Angeboten auf tambini wenden Sie sich bitte an: AGB Der Online-Shop unter www.tambini.de (nachfolgend kurz: tambini) wird angeboten und betrieben von der G+J Digital Products GmbH (nachfolgend kurz: G+J). Nähere Details und Kontaktdaten zur G+J Digital

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen Buchvolk- Verlag GmbH 1 Geltungsbereich 1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bilden die Grundlage für alle vertraglichen Vereinbarungen zwischen einem Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Für alle Vereinbarungen, Angebote, Abschlüsse und Lieferungen gelten die nachfolgenden allgemeinen Bedingungen, sie werden durch Auftragserteilung oder Annahme der

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES ONLINESHOP

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES ONLINESHOP ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES ONLINESHOP Stand: 01. Mai 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 GELTUNGSBEREICH... 3 2 ZUSTANDEKOMMEN DES VERTRAGES GRUNDSATZ... 3 3 VERTRAGSPARTNER... 4 4 SPEICHERUNG DES

Mehr

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Sicher im Internet. Aber wie? Online-Shopping Downloads Ihre Website und Domains. HERBiG

ALEXANDER HOLD. Das ist Ihr RECHT! Sicher im Internet. Aber wie? Online-Shopping Downloads Ihre Website und Domains. HERBiG ALEXANDER HOLD Das ist Ihr RECHT! Sicher im Internet Aber wie? Online-Shopping Downloads Ihre Website und Domains HERBiG 5 Inhalt Vorwort von Alexander Hold......................... 13 I. Die Suche: So

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit Birgit

Mehr

AGB ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

AGB ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN AGB ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Inhaber: Marc Nitsche, Michael Nitsche, Hellgard Nitsche 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel (1) Sämtliche (auch zukünftige) Lieferungen des, Inhaber: Marc Nitsche, Dr.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen DienachstehendenAGBenthaltenzugleichgesetzlicheInformationenzuIhrenRechten nachdenvorschriftenüberverträgeimfernabsatzundimelektronischen Geschäftsverkehr. 1. Geltungsbereich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: Oktober 2015 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich: Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen und werden mit jeder Bestellung anerkannt. Für Online-Bestellungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Almdudler-Limonade" A. & S. Klein GmbH & Co KG

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Almdudler-Limonade A. & S. Klein GmbH & Co KG Allgemeine Geschäftsbedingungen der Almdudler-Limonade" A. & S. Klein GmbH & Co KG 1. Vertragsbeziehung und Anerkennung der AGB 1.1 Für die Geschäftsbeziehungen zwischen den von der Almdudler-Limonade"

Mehr

4 Preise, Porto- und Versandkosten, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung

4 Preise, Porto- und Versandkosten, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Triaz GmbH 1 Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle in unserem Online-Shop, telefonisch, per Fax, per E-Mail oder schriftlich per Post

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Der Schaufenberger Online-Store Deutschland (im folgenden Schaufenberger genannt) ist ein Online-Shop der durch die atnovo GmbH, Doormannsweg 29, 20259 Hamburg eingetragen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (Die nachstehenden AGB enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.)

Mehr

CARBONSPORTS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERBRAUCHER UND WIDER- RUFSBELEHRUNG ZIFFER 3

CARBONSPORTS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERBRAUCHER UND WIDER- RUFSBELEHRUNG ZIFFER 3 CARBONSPORTS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERBRAUCHER UND WIDER- RUFSBELEHRUNG ZIFFER 3 1. GELTUNGSBEREICH 1.1 Die Geschäftsbedingungen für Verbraucher (AGB-Verbraucher) der CarbonSports GmbH gelten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen (mit gesetzlichen Informationen) - Version 23.06.2015 1. Geltungsbereich und Vertragspartner 2. Vertragsgegenstand, Virtuelle Insel 3. Vertragsschluss 4. Preise und Versandkosten

Mehr

c) Die Vertragssprache ist deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland

c) Die Vertragssprache ist deutsch. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop http://heimspiel-games.de der Heimspiel Computer- und Videospiele Vertriebs GmbH 1. Anbieterkennzeichnung: Heimspiel Computer- und Videospiele Vertriebs

Mehr

Nutzer des Shops können Personen sein, die 18 Jahre vollendet haben und voll geschäftsfähig sind.

Nutzer des Shops können Personen sein, die 18 Jahre vollendet haben und voll geschäftsfähig sind. AGB Der Verkauf über den Onlineshop erfolgt gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops, die jedem Kunden vor der Aufgabe der Bestellung bekannt sein sollten. Die Aufgabe der Bestellung

Mehr

Mein Geld, mein Konto

Mein Geld, mein Konto Materialien zum Lernangebot: Mein Geld, mein Konto 3 DIE / CurVe Materialien zum Lernangebot: Mein Geld, mein Konto Mein Geld mein Konto ist ein Lernangebot, das in dem Projekt Schuldnerberatung als Ausgangspunkt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen PLANET SPORTS CLUBSALE / www.clubsale.com 1. Gegenstand und Geltung Die Firma Planet Sports GmbH (nachfolgend PLANET SPORTS CLUBSALE) betreibt im Internet unter der URL

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen I. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Grundlegende Bestimmungen (1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheitsstandards. Inhalt Wichtige Fragen zum Thema 3D Secure 1 Allgemeine

Mehr

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010 Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, mehr Handeln 1. Juni 2010 SICHERHEIT, SICHERHEIT, SICHERHEIT Confidential and Proprietary 2 WAS IST SICHERHEIT IM E-COMMERCE? HÄNDLERSICHT Confidential and Proprietary 3 WAS

Mehr

1.1 Für die Bestellung von Eintrittskarten über unsere Webseite gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen.

1.1 Für die Bestellung von Eintrittskarten über unsere Webseite gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen 1 Geltungsbereich und Vertragspartner 1.1 Für die Bestellung von Eintrittskarten über unsere Webseite gelten folgende allgemeine Geschäftsbedingungen.

Mehr

3. Zahlungsmöglichkeiten Im Rahmen des Bestellvorgangs kann der Kunde zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:

3. Zahlungsmöglichkeiten Im Rahmen des Bestellvorgangs kann der Kunde zwischen folgenden Zahlungsarten wählen: 1. Vertragspartner Im Fall eines Vertragsschlusses ist die AH-Trading GmbH Geschäftsführer, vertretungsberechtigt: Aron Holtermann, Birgit Holtermann Lüttinger Str. 25 46509 Xanten Registergericht: Amtsgericht

Mehr

Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website

Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website Leipzig, 27.03.2012 Erfolgreiche Websites 2: AGBs, Informationspflichten & Co. Rechtssicherheit für Ihre Website RA Alexander Wagner Mitteldeutsches Kompetenzzentrum für den elektronischen Geschäftsverkehr

Mehr

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop 12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover An Online-Shops herrscht im Internet kein Mangel und der Wettbewerbsdruck nimmt weiter zu. Als Shop-Betreiber

Mehr