SINNVOLLE INVESTITION IN DEN BREITENSPORT!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SINNVOLLE INVESTITION IN DEN BREITENSPORT!"

Transkript

1 Mitteilungsblatt Ausgabe Nr Juli 2015 SINNVOLLE INVESTITION IN DEN BREITENSPORT! Die Sanierungsarbeiten am FussballTrainingsfeld sind abgeschlossen. Dieses kann nun wieder der Nutzung als Spielfeld übergeben werden. Es wird aber auch unsere Aufgabe sein, unsere Anlagen zu pflegen und dem Unterhalt ein besonderes Augenmerk zu geben. Mit der Einweihung im März 2004 konnte in einer ersten Etappe das Projekt «Allwetterplatz» erfolgreich abgeschlossen werden. In einer zweiten Etappe wurde in den Jahren 2008/2009 das Hauptspielfeld saniert. In einer dritten und letzten Etappe wurde nun der Trainingsplatz saniert. Erfreulicherweise haben die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Bütschwil-Ganterschwil den jeweils erforderlichen Kreditanträgen zugestimmt. Aufgrund der regionalen Bedeutung der Sportanlage Breite und insbesondere der Fussballplätze haben auch die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Nachbargemeinden Mosnang und Lütisburg die Sanierungen bejaht und entsprechende Baubeiträge gesprochen. Ebenso hat der Fussballclub Bütschwil namhafte Beiträge an die Projekte geleistet. Ich danke dem Fussballclub Bütschwil für das grosse Engagement recht herzlich. Ebenso danke ich der Bevölkerung der Gemeinden Bütschwil-Ganterschwil, Lütisburg und Mosnang für die finanzielle Unterstützung. Mit diesem Gemeinschaftswerk haben die beteiligten Gemeinden einen wichtigen Teil der Verantwortung in der Sport- und Jugendförderung wahrgenommen. Der Sport ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens und damit der Gesellschaft. Neben den Möglichkeiten zur Vermittlung von Freude, Erlebnis und Kameradschaft stehen beim Sport auch gesundheitsfördernde und präventive Wirkungen im Zentrum. Darum ist es wichtig, dass die Gemeinden gute Rahmenbedingungen bieten, innerhalb derer sich der Sport entfalten kann. Eine gute Sport infrastruktur bildet die Basis für sinnvolle Freizeitangebote. Die Regionale Sportanlage Breite mit der Dreifachturnhalle, dem Hallenbad, den Fussball- und Leichtathletikanlagen, dem Beachvolleyballfeld und den Tennisplätzen sowie der Unterkunft für Trainingslager hat in den letzten Jahren zusehends an Beliebtheit gewonnen und es kann eine zunehmende und intensive Nutzung sämtlicher Anlagen mit Freude festgestellt werden. Vom tollen Angebot an Sportmöglichkeiten profitieren auch immer mehr und gerne auswärtige Gruppen und Vereine, die für ihren Aufenthalt in der Unterkunft «Breite» ein gut eingerichtetes zu Hause auf Zeit finden. Die Sportanlage Breite macht Bütschwil-Ganterschwil und die Region auch in sportlicher Hinsicht attraktiv und motiviert zu weiterem Engagement. Karl Brändle, Gemeindepräsident

2 AUS DER GEMEINDE HERZLICHE GRATULATION ZUM LEHRABSCHLUSS Unsere Lernende Stefanie Breitenmoser, Rüti 1012, 9606 Bütschwil, hat die Lehrabschlussprüfung als Kauffrau mit BMS erfolgreich abgeschlossen. Gemeinderat und Verwaltung gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem Erfolg und danken ihr für ihren Einsatz und Fleiss während der dreijährigen Ausbildung. LEHRSTELLE MIT ZUKUNFT DIE GEMEINDE DAS DIENSTLEISTUNGSUNTERNEHMEN AM ORT Auf August 2016 besteht in der Gemeindeverwaltung Bütschwil-Ganterschwil für einen Lernenden oder eine Lernende die Gelegenheit eine Verwaltungslehre zu absolvieren (kaufmännische Grundbildung Profile E und M). Wir bieten - interessante, abwechslungsreiche Ausbildung in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung; - moderne Arbeitsmittel; - aufgeschlossenes Mitarbeiterteam; - Absolvierung des M-Profils (Berufsmaturität) wird ermöglicht und unterstützt. Wir erwarten - Sekundarschulabschluss; - Einsatzbereitschaft; - gute Auffassungsgabe; - Interesse am öffentlichen Geschehen. Wer sich angesprochen fühlt, sendet die schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien, Stellwerkprofil sowie Foto an die Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil, Innerfeld 21, 9606 Bütschwil. Für Fragen steht Ratsschreiber Peter Minikus, Tel , gerne zur Verfügung. ERTEILTE BAUBEWILLIGUNGEN Restaurant Schäfli, Bütschwil; Einbau Gasheizung in Gebäude Vers.-Nr. 114B; Grundstück Nr. 184B, Kirchplatz 5, Bütschwil Seiler Albert, Bütschwil; Sanierung Ölheizung in Gebäude Vers.-Nr. 1779B; Grundstück Nr. 1240B, Im Grund 16, Bütschwil Grämiger Walter, Bütschwil; Photovoltaikanlage auf Wohnhaus Vers.-Nr. 1416B, Grundstück Nr. 1092B, Wolfenweg 6, Bütschwil Marty Meinrad, Bütschwil; Überdachung an Wohnhaus Vers.-Nr. 1990B; Grundstück Nr. 1559B, Bergstrasse 1990, Bütschwil Engeler Walter und Andreas, Bütschwil; Umbau Dachgeschoss, Wohnung West, Mehrfamilienhaus Vers.-Nr. 1407B; Grundstück Nr. 1089B, Plattenstrasse 20, Bütschwil Baukonsortium «Alte Käserei» Wil; Reklameanlage auf Grundstück Nr. 32G/30G, Aewilerstrasse, Ganterschwil BEWO GmbH, Eggersriet; Neubau Pergola mit festem Dach auf Grundstück Nr. 1180B/1185B, Grämigerstrasse, Bütschwil Scherrer Hans und Edeltraud, Ganterschwil; Autoabstellplatz auf Grundstück Nr. 66G, Lehwies 6, Ganterschwil MELDUNGEN AUS DEM EINWOHNERAMT Geburten Demeter, Aron, Sohn des Demeter, Szabolcs, von Rumänien und der Demeter-Zsok, Emöke, von Rumänien, wohnhaft in Bütschwil, Ottilienstrasse 20 geboren in Wil SG Krüsi, Liara Helen, Tochter des Krüsi, Benno Andreas, von Uzwil SG und der Krüsi-Preisig, Corinne Priska, von Herisau AR und Uzwil SG, wohnhaft in Ganterschwil, Feldeggstrasse 7 geboren in St.Gallen 2 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015

3 Eberhard, Nevio Lars, Sohn des Eberhard, Marco, von Amden SG und der Eberhard-Pahud, Fabienne Désirée, von Ogens VD und Amden SG, wohnhaft in Bütschwil, Bergstrasse 2223 geboren in Wil SG Pfenninger, Linda Fiona, Tochter des Pfenninger, Tobias Oliver, von Hombrechtikon ZH und der Pfenninger-Gross, Anna Katharina, von Altstätten SG, Hombrechtikon ZH und Val Müstair GR, wohnhaft in Bütschwil, Aufeldstrasse 5 geboren in Wil SG Ehrenzeller, Aurora Iris, Tochter des Meier, Michael Bruno, von Büren SG und der Ehrenzeller, Petra Adelheid, von Oberbüren SG, wohnhaft in Ganterschwil, Oberdorfstrasse 19 geboren in Wil SG Trauungen Benz, Dominik Severin, von Marbach SG, wohnhaft in Bütschwil und Widmer, Franziska Pia, von Mosnang SG, wohnhaft in Bütschwil getraut in Wattwil SG Matter, Christoph, von Pieterlen BE, wohnhaft in Bütschwil und Brunner, Cynthia, von Hemberg SG, wohnhaft in Bütschwil getraut in Wattwil SG Todesfälle Hafner, Josef Alexander, von Aadorf TG, geb , wohnhaft gewesen in Dietfurt, Neudietfurt 5 gestorben in Flawil SG PUBLIKATION ZIVILSTANDSNACHRICHTEN Seit anfangs 2015 erfolgen die Mitteilungen der Zivilstandsämter an die Einwohnerämter elektronisch. Hinweise über einen Verzicht der Veröffentlichung seitens der Zivilstandsämter sind deshalb nicht mehr möglich. Gemäss Art. 11 der kantonalen Zivilstandsverordnung kann die politische Gemeinde Geburten, Todesfälle, Trauungen und Eintragungen von Partnerschaften amtlich bekannt machen. Den Verzicht auf die amtliche Bekanntmachung können verlangen: a) bei Geburten: ein Elternteil b) bei Todesfällen: nächste Angehörige c) bei Trauungen: die Braut oder der Bräutigam d) bei Eintragungen von Partnerschaften: die Partnerin oder der Partner Sollte jemand einen Verzicht der Bekanntmachung wünschen, müsste sich die berechtigte Person umgehend nach Eintreten des Ereignisses beim Einwohneramt Bütschwil- Ganterschwil, Tel oder melden. KANTONSSTRASSE NR. 12, BÜTSCHWIL, DECKBELAGSEINBAU KIRCHGASSE, GÄSTEHAUS SONNE BIS REST. HIRSCHEN Am Montag, 13. Juli 2015, ist der Deckbelag beim rechtsseitigen Gehweg (Seite Kirche) und am Dienstag, 14. Juli 2015, der Deckbelag beim linksseitigen Gehweg (Seite Supermarkt Spar) einzubauen, hier ist eine Sperrzeit von ca. 4 Stunden für die Überfahrt auf die Vorplätze bzw. zu den Zufahrten vorgesehen. Die anschliessenden Fertigstellungsarbeiten beinhalten das Höhersetzen der Schachtabdeckungen, Anpassungen an Banketten und Vorplätzen sowie Markierungsarbeiten. Die Tragschicht wird mit einem Deckbelag überzogen Der Baubeginn der Arbeiten ist auf den Montag, 6. Juli 2015, terminiert. Beim Deckbelagseinbau in der Fahrbahn muss die Kantonsstrasse gesperrt werden, dies ist voraussichtlich der Donnerstag, den 9. Juli Bei ungünstiger Witterung wird der Belagseinbau jeweils auf den nächstfolgenden schönen Werktag verschoben. Die Umleitung nach Mosnang erfolgt über die Ottilienstrasse. Insgesamt drei Wochen sind für die Bauarbeiten der 3 cm starken Belagsschichten in der Fahrbahn und den Gehwegen der Kirchgasse vorgesehen. Nach diesen Arbeiten ist die Strassenerneuerung abgeschlossen. Das Strassenkreisinspektorat Wattwil und die beauftragten Unternehmungen bitten um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis. AUSGABE NR JULI 2015 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL 3

4 LEHRABSCHLÜSSE Folgende Lehrabschlüsse wurden der Gemeinderatskanzlei zur Publikation mitgeteilt: Kempe Brandon, Giessenweg 10, 9606 Bütschwil Hufschmied Huf- und Kunstschmiede Barmettler, Degersheim Wir gratulieren den Lernenden zu den erfolgreichen Lehrabschlussprüfungen und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles Gute. ERSCHEINUNG MITTEILUNGSBLATT Am 16. Juli 2015 erscheint das nächste Mitteilungsblatt. Redaktionsschluss ist am Freitag, 10. Juli 2015, Uhr. Die übernächste Ausgabe entfällt aufgrund der Sommerferien. Die erste Ausgabe nach den Sommerferien erscheint am 13. August 2015 mit Redaktionsschluss am Freitag, 7. August 2015, Uhr. GENEHMIGUNG TEILSTRASSENPLÄNE Der Gemeinderat hat am 26. Februar 2015 den Teilstrassenplan für die Verbreiterung der Innerfeldstrasse Nr. 306 sowie den Teilstrassenplan Eggstrasse Nr. 389 genehmigt. Der Teilstrassenplan Innerfeldstrasse Nr. 306 sieht eine Verbreiterung der Sticherschliessung im Innerfeld vor. Die Verbreiterung hat im Zusammenhang mit dem Neubau eines Mehrfamilienhauses durch dessen Bauherrschaft zu erfolgen. Beim Teilstrassenplan Eggstrasse Nr. 389 wurde die bestehende Klassierung einer Liegenschaftenerschliessung erweitert. Zudem ist der Einbau von Betonspuren vorgesehen. Die beiden Teilstrassenpläne wurden vom 18. März 2015 bis 16. April 2015 öffentlich aufgelegt. Gegen die Teilstrassenpläne gingen keine Einsprachen ein. Für beide Teilstrassenpläne liegt zwischenzeitlich die Genehmigung des kantonalen Baudepartements vor. TAG DES OFFENEN LABORS Jugendliche entdecken die Naturwissenschaften im AVSV Am Samstag, 22. August 2015, von bis Uhr, ist an der Blarerstrasse 2 in St.Gallen Tag des offenen Labors. Alle naturwissenschaftlich Interessierten sind eingeladen, sich in die Arbeiten am Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen (AVSV) einführen zu lassen. Besonders angesprochen wird die Jugend, die Schülerinnen und Schüler von der 6. Primarklasse bis und mit Kantonsschule. Der Tag des offenen Labors steht unter dem Motto «Jugendliche entdecken die Naturwissenschaften im AVSV». In Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen (PHSG), dem Amt für Umwelt und Energie (AFU) und dem Zentrum für Labormedizin (ZLM) werden in den modern ausgerüsteten Labors wissenschaftliche Experimente und Analysen erklärt und durchgeführt. Ziel ist es, Besucherinnen und Besuchern die Naturwissenschaften erlebnisorientiert näher zu bringen. Im Spannungsfeld: Lebensmittelkontrolle - Forschung Bereits zwei Tage vor dem Tag des offenen Labors, am 20. August 2015, lädt das AVSV um Uhr zu einem Fiiraabig-Gespräch an die Blarerstrasse ein. Zum Thema «Im Spannungsfeld: Lebensmittelkontrolle - Forschung» werden sich Prof. Dr. Roger Stephan, Leiter des Instituts für Lebensmittelsicherheit und -hygiene der Universität Zürich, sowie der St.Galler Kantonschemiker, Dr. Pius Kölbener, austauschen. Moderiert wird das rund einstündige Gespräch von Michael Breu (Redaktor SRF / Wissenschaftsjournalist BR). UMWELTTIPP: AUTOWÄSCHE AUF PRIVATPLÄTZEN Es gibt keine grundsätzliche Regelung, die das Waschen von Autos daheim ausdrücklich verbietet. Doch das Gewässerschutzgesetz schränkt die Autowäsche auf Privatplätzen ein. Gewässer nicht verschmutzen Es ist untersagt, Stoffe, die Wasser verunreinigen können, mittelbar oder unmittelbar in ein Gewässer einzubringen oder versickern zu lassen. Das bedeutet beispielsweise, dass die Verwendung von Reinigungsmitteln, wie Shampoo, bei der Autowäsche auf Privatplätzen verboten ist. Nicht jeder Abwasserschacht führt zu einer Kläranlage; manchmal fliesst das Schmutzwasser direkt in ein Gewässer! 4 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015

5 Autowaschanlagen waschen sauber Wegen des Gewässerschutzes rät das Amt für Umwelt und Energie (AFU), Autos in bewilligten Autowaschanlagen zu reinigen. Diese Anlagen sind mit entsprechenden Abwasservorbehandlungsanlagen ausgerüstet und das Abwasser wird korrekt behandelt. Für die Qualität der Autowaschanlagen bürgen regelmässige Kontrollen im Auftrag des AFU. Autowaschanlagen benötigen deutlich weniger Wasser als bei der Handwäsche verbraucht wird; dies gilt auch für Waschplätze mit Selbstbedienung. INSERATE IM MITTEILUNGSBLATT Neben der Gemeinde, der Schule sowie den weiteren öffentlich-rechtlichen Körperschaften bieten wir auch den Kirchen, den Vereinen oder privaten Unternehmen die Möglichkeit, mit Inseraten oder Textbeiträgen auf ihre Veranstaltungen oder ihre Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Inserate können zu folgenden Preisen im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden: Preise pro Inserat Format Einmal 10-er Abo 1/1 Seite /2 Seite /4 Seite /8 Seite /16 Seite EINDRÜCKE DER UMFAHRUNGSBAUSTELLE AUSGABE NR JULI 2015 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL 5

6 AUS DER SCHULE ABSCHIEDSPROJEKT VON BRUNO GEMPERLE Gleichzeitig mit dem Abschluss seiner Lehrtätigkeit konnte Bruno Gemperle ein letztes Mal eine sechste Klasse an die Oberstufe weiter geben. Diesen Abschluss benutzte Bruno Gemperle letzten Donnerstag für ein Musikprojekt, das am Nachmittag anderen Schulklassen und am Abend den Eltern aufgeführt wurde. Nach Hermann Gantner und Niklaus Schönenberger tritt mit Bruno Gemperle eine weitere dorfbekannte, langgediente Lehrperson in den wohlverdienten Ruhestand. Damit geht ein weiterer Vertreter, der einst die Mehrheit bildenden männlichen Primarlehrer in Pension. Doch nicht nur der Anteil männlicher Lehrpersonen hat sich seit 1978, als Bruno Gemperle nach einigen Jahren Lehrtätigkeit in Braunwald bei uns in Bütschwil eine Stelle antrat, verändert. Es sind noch zahlreiche andere Dinge, die sich gewandelt haben. Auch bei dieser Abschieds-Aufführung zeigte sich, dass sich vieles verändert hat. Gekonnt präsentierten Schülerinnen und Schüler Sketchs in französischer und englischer Sprache. Sie zeigten, was sie in den Fächern Englisch und Französisch in den letzten Jahren in der Mittelstufe gelernt haben. Vor 37 Jahren hätte Bruno Gemperle kaum geglaubt, dass seine Schülerinnen und Schüler einmal in zwei Fremdsprachen von Fachlehrpersonen unterrichtet werden. Auch die Technik machte riesige Schritte: Mit «Headsets» ausgerüstete Sechstklässler präsentierten den Eltern ihre Texte, während im Hintergrund ein anderer Schüler mittels Powerpoint 6 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015

7 passende Bilder sowie Bilder aus dem erlebten Sommerlager in optimaler Qualität 4x9 Meter an einer Projektionswand bestens sichtbar machte. Und doch gibt es noch Dinge, die gleich geblieben sind. Mehrere Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrperson begleiteten gekonnt die frisch vorgetragenen Lieder auf ihren Instrumenten. Dabei überraschten die Vielfalt und das Können der Instrumentalisten. Neben Klavier, Keyboard und Handorgel wurden auch ein Hackbrett sowie Panflöten eingesetzt gerade im Zeitalter von «Youtube» begeisterten diese Einlagen besonders. Was auch nach wie vor sehr wichtig ist und einem die Technik nicht ersetzen kann: Sich präsentieren, vor Publikum stehen und seine Sache mutig und sicher vortragen. Das haben die 6.Klässler an diesem Abend eindrücklich bewiesen. Abschliessend bestätigt Bruno Gemperle: Diese Sechstklässlerinnen und Sechstklässler können mit gutem Gefühl an die Oberstufe übertreten und sich dort auf weitere Lebensabschnitte vorbereiten. Dasselbe wünschen Schulleitung, Lehrerteam und Schulbehörden auch der Lehrperson Bruno Gemperle auch er ist gut vorbereitet für den nächsten Lebensabschnitt und soll diesen geniessen. AUS DEN VEREINEN SCHÜTZENGESELLSCHAFT BÜTSCHWIL UND MILITÄRSCHÜTZENVEREIN GANTERSCHWIL AM EIDGENÖSSISCHEN SCHÜTZENFEST / EMPFANG Über das Wochenende vom 4./5. Juli 2015 nehmen die Schützengesellschaft Bütschwil und der Militärschützenverein Ganterschwil am Eidgenössischen Schützenfest im Wallis teil. Wir wünschen den Schützen «gut Schuss» und viel Erfolg. Traditionsgemäss empfängt die Dorfbevölkerung einen Verein nach der Teilnahme an einem besonderen Anlass. Am Sonntagabend, 5. Juli 2015, Uhr, wird den Schützen somit beim Bahnhof Bütschwil ein herzlicher Empfang bereitet. Die Vereins- und Fahnendelegationen besammeln sich eine Viertelstunde vorher. Nach einem Festzug mit der Musig Bütschwil durchs Dorf wird auf dem Primarschulhausplatz Bütschwil (bei Schlechtwetter in der Turnhalle) von der Gemeinde ein Apéro offeriert. Die Bevölkerung ist zu diesem Empfang herzlich eingeladen. AUSGABE NR JULI 2015 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL 7

8 VORANKÜNDIGUNG: GANZTÄGIGER VEREINSAUSFLUG FRAUENVEREIN GANTERSCHWIL Montag, 26. August 2015 Reise mit Bus nach Frauenfeld Abfahrt Uhr Kaffeehalt in Pfyn, bei Bürge Schockoladespezialitäten, Zeit zur freien Verfügung in Frauenfeld, Uhr kleiner Apéro im Paketzentrum, Post. Anschliessend Rundgang und Erklärungen im Paketzentrum Uhr gemeinsames Nachtessen im Aussichtsrestaurant Stählibuck. Heimreise, Rückkehr ca Uhr Preis: 55.- CHF inkl. Reise, Essen (ohne Getränke), Rundgang im Post Logistikzentrum. oder: Rosa Wielatt Tel.: Wir freuen uns, wenn viele Ganterschwilerinnen an diesem interessanten Ausflug teilnehmen. Anmeldung bis 20. August: Karin Thoma: Tel.: ÖFFNUNGSZEITEN BIBLIOTHEK GANTERSCHWIL Während den Schulferien vom ist die Bibliothek immer samstags von 10:00-12:00 Uhr geöffnet. Damit während den Ferien keine Langeweile aufkommt, finden Sie bei uns viele neue, unterhaltsame Bücher! Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen allen sonnige, erholsame Sommertage. Ihre Biblio Ganterschwil ELKI-TURNEN BÜTSCHWIL; ELTERN-KIND TURNEN FÜR KINDER AB 3 JAHREN Jeweils donnerstags von 9.00 Uhr bis Uhr In der Turnhalle Breite, Bütschwil (Einstieg im August und Februar) Aus den Vereinen Für Informationen und Anmeldung: Regula Böhi / FLÜCHTLINGSTAG Frühlingserwachen 2015 IN GANTERSCHWIL bei der SP Bütschwil Ganterschwil Der traditionelle Auf Maientour Frühlingsrollenverkauf mit Hans Gut verlief wiederum beigetragen haben, danken wir im erfolgreich. Mit Fast Morgenessen alle 200 Stück im der Restaurant von der Familie Moosbad, Nguyen Wolfertswil Namen ungezählter Flüchtlinge ganz hergestellten Rollen fanden Abnehmerinnen und Abnehmer. Es resultierte Samstag, ein 9. Erlös Mai von 2015 Fr Wir haben diesen herzlich. bereits an Treffpunkt die Schweizerische 06:00 beim Flüchtlingshilfe Gemeindehaus überwiesen. Ganterschwil SP Bütschwil-Ganterschwil Allen, die mit ihrer Konsumation zu diesem schönen Erfolg Der Vorstand Alle Wander-, Natur- und Geselligkeitsfreunde kommen hier zum Zug und sind freundlich eingeladen. Sozialdemokratische Partei Bütschwil- Ganterschwil Muttertagsbrunch der Musikgesellschaft Ganterschwil Die Musikgesellschaft Ganterschwil lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner zum traditionellen Muttertagsbrunch ein Uhr ökumenischer Gottesdienst Anschliessend Brunch mit musikalischer Unterhaltung durch die Musikgesellschaft 8 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015 Kosten: Erwachsene Fr / Kinder Fr. 1.- pro Altersjahr

9 Inserate Inserate Inserate Inserate Geschätzte Kundschaft Coiffure Geschätzte Papillon Kundschaft Geschätzte Kundschaft macht Ferien vom 6. Coiffure Juli 2015 Papillon Juli macht Ferien vom Coiffure Ich 6. Juli freue 2015 Papillon mich, Sie macht Juli ab dem Ferien 21. vom Juli Juli wieder bedienen 20. Juli Ich freue mich, Sie ab zu dem dürfen. 21. Juli Ich Freundliche freue mich, Grüsse Sie ab dem 21. Juli 2015 wieder bedienen zu dürfen wieder bedienen zu dürfen. Eveline Freundliche Freundliche Züblin Grüsse Grüsse Eveline Eveline Züblin Züblin Dr. med. Patrik Stadler, Praxis geschlossen Dr. med. Patrik vom Stadler, Praxis 19. Juli August 2015 geschlossen vom Vertretung durch 9. Aerzte in 19. Juli August 2015 Bütschwil und Mosnang Vertretung durch Aerzte in in Bütschwil und Mosnang Wir bring en lhre P rojek t e ins ollen. OBERHÄNSLI AG Heizungen Sanitär Photovoltaik Solar Schwimmbadbau Bergstrasse Bütschwil (Toggenburg/Neckertal) Tel Fax oberhaensliag.ch AUSGABE NR JULI 2015 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL 9

10 Inserate Gewerbeferien 2015 Bütschwil Lebensmittel Metzgerei Vettiger Bütschwil 20. Juli - 8. August 2015 Denner Satellit Bütschwil durchgehend geöffnet Spar Supermarkt Bütschwil durchgehend geöffnet Detailhandel Blumenhaus + Gärtnerei Weber Bütschwil 13. Juli - 2. August 2015 Artis Büro & Freizeit AG Bütschwil 19. Juli - 2. August 2015 Sport B Bütschwil 20. Juli - 4. August 2015 Landi Bütschwil AG Bütschwil durchgehend geöffnet Velothek AG Bütschwil durchgehend geöffnet Restaurant / Gastgewerbe Restaurant Brauerei &Getränkehandel Bütschwil 30. Juli - 9. August 2015 Gewerbe /Dienstleistungen Coiffure Elisabeth Bütschwil 20. Juli - 3. August 2015 Feldgarage Bütschwil Bütschwil 20. Juli - 2. August 2015 Ingenieurbüro Steiger + Partner AG Bütschwil 20. Juli Juli 2015 Scherrer Holzbearbeitung GmbH Grämigen 20. Juli Juli 2015 Gebr. Scherrer Holz u. Fensterbau Bütschwil 18. Juli - 2. August 2015 Oberhänsli AG Heizungen Bütschwil 18. Juli - 2. August 2015 Oberhänsli Bau AG Mosnang 20. Juli Juli MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015

11 Inserate Ehrlich, kompetent und unkompliziert für schönere Gärten! Ihr starker Partner für Begrünungen & Gartenbau im Toggenburg 9615 Dietfurt Spinnereistrasse Wattwil Steigring Sommerferien 20. Juli bis 3. August 20. Juli bis 3. August AUSGABE NR JULI 2015 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL 11

12 VERANSTALTUNGSKALENDER BIBLIOTHEK 60+ (BIBLIOTHEK BÜTSCHWIL) 3. JULI 2015 GEMEINSCHAFTSSTÄNDLI (MUSIG BÜTSCHWIL) 3. JULI 2015 EIDG. SCHÜTZENFEST (SCHÜTZENGESELLSCHAFT BÜTSCHWIL); EMPFANG IN BÜTSCHWIL 5. JULI 2015 REISEGOTTESDIENST (JUNGWACHT UND BLAURING BÜTSCHWIL) 5. JULI 2015 SOMMERLAGER JUNGWACHT UND BLAURING BÜTSCHWIL JULI 2015 MITTAGSTISCH BISTRO SOLINO (ÖKUM. SENIORENGRUPPE BÜTSCHWIL) 16. JULI 2015 OPENAIR BÜTSCHWIL (SOUNDMANIA EVENTS) JULI AUGUST-FEIER (SPORTCLUB DIETFURT) 1. AUGUST 2015 GANTERSCHWILERTREFFEN IM SOLINO (KATH. KIRCHGEMEINDE GANTERSCHWIL) 5. AUGUST 2015 MÜTTERBERATUNG OHNE FRAUENHÖCK (FRAUENVEREIN GANTERSCHWIL) 5. AUGUST 2015 BIBLIOTHEK 60+ (BIBLIOTHEK BÜTSCHWIL) 7. AUGUST 2015 SALERS-TAG AUF DEM SAL (REGULA UND MICHAEL BÖHI) 9. AUGUST 2015 ELTERN-KINDERTREFF (SPIELGRUPPE WINDRAD) 11. AUGUST 2015 MITTAGSTISCH REST. SCHÄFLE (ÖKUM. SENIORENGRUPPE BÜTSCHWIL) 13. AUGUST JAHR-JUBILÄUM STV GANTERSCHWIL AUGUST 2015 BEACHFEST (VOLLEY BÜTSCHWIL) 15. AUGUST 2015 SENIORENAUSFLUG (ÖKUM. SENIORENGRUPPE BÜTSCHWIL) 20. AUGUST 2015 ELTERN-KINDERTREFF (SPIELGRUPPE WINDRAD) 20. AUGUST 2015 PFERDESPORTTAGE BÜTSCHWIL AUGUST 2015 DÄ SCHNELLSCHT GANTERSCHWILER (STV GANTERSCHWIL) 21. AUGUST TOGG. HERBSTSCHIESSEN (MILITÄRSCHÜTZENVEREIN GANTERSCHWIL) AUGUST 2015 BUCHSTART: GESCHICHTENZEIT (BIBLIOTHEK BÜTSCHWIL) 22. AUGUST 2015 VEREINSAUSFLUG (FRAUENVEREIN GANTERSCHWIL) 26. AUGUST TOGG. HERBSTSCHIESSEN (MILITÄRSCHÜTZENVEREIN GANTERSCHWIL) AUGUST 2015 IMPRESSUM 3. Jahrgang Ausgabe Nr. 13 Herausgeberin Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil Redaktion Gemeinderatskanzlei Bütschwil-Ganterschwil Innerfeld 21, 9606 Bütschwil Tel Auflage Exemplare Druck: Schneider-Scherrer AG, Druckerei, Bazenheid Annahmeschluss: für Nr. 14/2015 Freitag, 10. Juli 2015, Uhr 12 MITTEILUNGSBLATT BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL AUSGABE NR JULI 2015

Mitteilungsblatt. Zeit für Musse und Entspannung

Mitteilungsblatt. Zeit für Musse und Entspannung Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 13 3. JULI 2014 Zeit für Musse und Entspannung In den nächsten Tagen beginnt für viele Menschen die Ferienzeit: Zeit für Musse, Entspannung und Erholung. Eine wichtige Zeit,

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

VILLA DEGERSHEIM. Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene. Wochenend- und Ferienplätze. Verein pro Ferien

VILLA DEGERSHEIM. Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene. Wochenend- und Ferienplätze. Verein pro Ferien VILLA DEGERSHEIM Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene Wochenend- und Ferienplätze Verein pro Ferien WOCHENEND- UND FERIENPLÄTZE An Wochenenden und während den Ferien ersetzt

Mehr

agenda60plus April - Juni 2016

agenda60plus April - Juni 2016 agenda60plus April - Juni 2016 Angebote von Altersberatung Alterszentrum Gibeleich Seniorenzentrum Vitadomo Bubenholz Ref. + Kath. Kirchgemeinden Pro Senectute OV Opfikon-Glattbrugg Kontakt Altersberatung

Mehr

Mitteilungsblatt. Donnschtig-Jass Wir wollen Roman Kilchsperger

Mitteilungsblatt. Donnschtig-Jass Wir wollen Roman Kilchsperger Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 7 11. April 2013 Donnschtig-Jass Wir wollen Roman Kilchsperger in Bütschwil-Ganterschwil willkommen heissen! Am 8. August 2013 treten in Engelberg oder Sarnen die beiden Gemeinden

Mehr

Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon

Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon Informationen zur Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann bei der Gemeinde Pfäffikon gute Ausbildung lässiges Team grosse Verantwortung sehr abwechslungsreich mit neun Abteilungen 1. Kaufmann/Kauffrau auf der

Mehr

3. REGIERUNG. Mitglieder der Regierung. Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012. Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin

3. REGIERUNG. Mitglieder der Regierung. Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012. Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin 3. REGIERUNG Mitglieder der Regierung Amtsdauer: 1. Juni 2008 bis 31. Mai 2012 Keller-Sutter Karin, Regierungspräsidentin Vorsteherin des Sicherheits- und Justizdepartementes Mitglied der Freisinnig-Demokratischen

Mehr

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010

Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Gemeindeschiessen 150 Jahre SV Mönchaltorf 2010 Samstag, 30. Oktober 201 0 8.00-1 7.00 Uhr in der Turnhalle Rietwis Mönchaltorf Schützenverein Mönchaltorf seit 1 860 www.sv-moenchaltorf.ch Gemeindeschiessen

Mehr

Mitteilungsblatt HABEN SIE SCHON ABGESTIMMT?

Mitteilungsblatt HABEN SIE SCHON ABGESTIMMT? Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 18 25. September 2014 HABEN SIE SCHON ABGESTIMMT? Am kommenden Wochenende heisst es wieder einmal «Abstimmungssonntag». Haben Sie schon abgestimmt? Es gelangen zwei eidgenössische

Mehr

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten

sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig www.hodel-daniel.ch mit Elan voran Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten sachlich zuverlässig weitsichtig bodenständig mit Elan voran www.hodel-daniel.ch Gemeinderat Daniel Hodel Wahl zum Gemeindepräsidenten Informationen und Meilensteine Beruf Tätigkeit Familie Politik Vorstände

Mehr

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren

Sponsoring Konzept. Seuzach-Ohringen-Hettlingen. Ihre Firma findet Beachtung. 1 Gold-Sponsor 3 Silber-Sponsoren 5 Bronze-Sponsoren Seuzach-Ohringen-Hettlingen Sponsoring Konzept Ihre Firma findet Beachtung Am 17. Und 18. Mai 2014 organisiert das Gewerbe von Seuzach, Ohringen und Hettlingen die dritte Gewerbeausstellung auf dem Areal

Mehr

PwC Roundtable Events 2015 Unternehmenssteuerreform III (USTRIII)

PwC Roundtable Events 2015 Unternehmenssteuerreform III (USTRIII) www.pwc.ch/ustr PwC Roundtable Events 2015 Unternehmenssteuerreform III (USTRIII) Wie sich das Reformpaket auf Ihr Unternehmen auswirkt und wie Sie sich gezielt vorbereiten. Eine Veranstaltung von PwC

Mehr

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde 4432 Lampenberg

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde 4432 Lampenberg Gemeinde Lampenberg Kanton Basel-Landschaft Einwohnergemeinde Lampenberg Hauptstrasse 40 4432 Lampenberg 061/951 25 00 061/953 90 31 : gemeinde@lampenberg.ch Homepage: www.lampenberg.ch Bestattungs- und

Mehr

Lehre als Kauffrau / Kaufmann

Lehre als Kauffrau / Kaufmann Lehre als Kauffrau / Kaufmann Deine Banklehre bei der Zuger Kantonalbank Interessierst du dich für eine kaufmännische Grundbildung mit einem hohen Praxisbezug im Bankgeschäft? Die Zuger Kantonalbank garantiert

Mehr

E p t i n g e n. Mitteilungsblatt März 2009. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen

E p t i n g e n. Mitteilungsblatt März 2009. Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen Mitteilungsblatt März 2009 Amtliches Publikationsorgan der Gemeinde Eptingen Redaktion: Gemeindeverwaltung Telefon: 062 299 12 62 Hauptstrasse 18 Fax: 062 299 00 14 4458 Eptingen E-Mail: gemeinde@eptingen.ch

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Sie suchen eine Lehrstelle?

Sie suchen eine Lehrstelle? Sie suchen eine Lehrstelle? als Kauffrau/Kaufmann Bank Jetzt durchstarten mit einer Lehre bei der Migros Bank. Bei der Migros Bank sind Sie von Beginn an auf Erfolgskurs. Die Migros Bank ist ein Unternehmen

Mehr

Leitbild Gemeinde Felben-Wellhausen 2003 Überarbeitet 2015. Grundlage für Konkretisierung der Massnahmen. Unsere Leitidee.

Leitbild Gemeinde Felben-Wellhausen 2003 Überarbeitet 2015. Grundlage für Konkretisierung der Massnahmen. Unsere Leitidee. 2003 Überarbeitet 2015 Grundlage für Konkretisierung der Massnahmen Unsere Leitidee Felben-Wellhausen Ein wohnliches Dorf zum Leben und Arbeiten in einer aufstrebenden Region 1 Gemeindeentwicklung Bewahrung

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen!

Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Schulleitung Gemeindeschulen Bergstrasse 8 6206 Neuenkirch 041 469 77 11 Liebe Eltern Wir heissen Sie und Ihre Familie an unserer Schule herzlich willkommen! Mit der vorliegenden Schrift haben wir für

Mehr

KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012

KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012 KOMMUNIKATIONSKONZEPT DER GEMEINDE WALZENHAUSEN VOM 27.MÄRZ 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 1.1.1 Was ist Kommunikation? 3 1.1.2 Ziele der Kommunikation 3 1.1.3 Grundsätze der Kommunikation 3 1.1.4

Mehr

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG Einwohnergemeinde Ziefen Sonderausgabe EINLADUNG ZUR EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG Montag, 23. März 2015, 20.00 Uhr Kleine Turnhalle Traktanden 1. Genehmigungsantrag Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung

Mehr

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 www.maiergrill.com MAIERGRILL AG Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 bis weit über 1 000 Gäste. An 365 Tagen im Jahr kreieren wir einzigartige Genusserlebnisse,

Mehr

Reglement. über die Benützung der Räume im Werkhof. (vom 23.11.2005)

Reglement. über die Benützung der Räume im Werkhof. (vom 23.11.2005) Reglement über die Benützung der Räume im Werkhof (vom 3..005) Gemeinde Nottwil Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines Art. Zweck... 3 Art. Aufsicht, Organisation, Verwaltung... 3 Art. 3 Raumangebot... 3 II.

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Ihr Anlass in der schönsten Brauerei der Schweiz. Herzlich willkommen in Rheinfelden

Ihr Anlass in der schönsten Brauerei der Schweiz. Herzlich willkommen in Rheinfelden Ihr Anlass in der schönsten Brauerei der Schweiz Herzlich willkommen in Rheinfelden 1 DAS ANGEBOT Aussergewöhnliches Ambiente für Ihren Event Auf dem Feldschlösschen-Areal stehen Ihnen zahlreiche Räumlichkeiten

Mehr

Mitteilungsblatt FROHE UND GESEGNETE WEIHNACHTEN!

Mitteilungsblatt FROHE UND GESEGNETE WEIHNACHTEN! Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 24 17. Dezember 2015 FROHE UND GESEGNETE WEIHNACHTEN! Die Weihnachtszeit ist eine gute und ideale Zeit, um zu danken. Auch ich möchte Ihnen ganz herzlich danken. Danken möchte

Mehr

Ausschreibung Freizeitkurse

Ausschreibung Freizeitkurse Ausschreibung Freizeitkurse Sehr geehrte Eltern und Kinder Seit gut einem Jahr besteht an der Primarschule eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Ausserschulische Betreuungsangebote auseinandersetzt.

Mehr

Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012

Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012 Informationsabend zum FCO Campus (Regionalen Ausbildungszentrum Ostschweiz) 20. März 2012 Verändertes Umfeld Ein zweigeteilter Kanton - Sport und Schule Programm Begrüssung Vorstellung der Angebote Vorstellung

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

DORFSTRASSE 43 8310 GRAFSTAL ZWEI FAMILIENHAUS

DORFSTRASSE 43 8310 GRAFSTAL ZWEI FAMILIENHAUS DORFSTRASSE 43 8310 GRAFSTAL ZWEI FAMILIENHAUS ORTSBESCHREIBUNG GRAFSTAL LINDAU Gemeinde Lindau Grafstal gehört zur Gemeinde Lindau im Kanton Zürich. Die Gemeinde Lindau liegt zwischen den Städten Zürich

Mehr

SCHULE FÜR FÖRDERKURSE. BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene. Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch

SCHULE FÜR FÖRDERKURSE. BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene. Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch SCHULE FÜR FÖRDERKURSE BM2-Vorbereitung 2014/2015 für Erwachsene Heinrichstrasse 239 8005 Zürich Tel. 044 272 75 00 www.sfk.ch Übersicht Aug Sep Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aufbaukurse Repetitionskurse

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Politische Gemeinde Eschenz. Reglement über das Bestattungswesen

Politische Gemeinde Eschenz. Reglement über das Bestattungswesen Politische Gemeinde Eschenz Reglement über das Bestattungswesen Gestützt auf die Art. sowie 6 bis 9 des Gesetzes über das Gesundheitswesen vom 5. Juni 985 sowie Art. 4.8 Abs. 8 des Organisationsreglementes

Mehr

Dorf und Fahrweid. Freizeitprogramm Frühjahr/Sommer 2008

Dorf und Fahrweid. Freizeitprogramm Frühjahr/Sommer 2008 Dorf und Fahrweid Freizeitprogramm Frühjahr/Sommer 2008 Anmeldeschluss: 25. Februar 2008 LUSTVOLLES, SINNVOLLES FREIZEITANGEBOT 1/08 Yoga für Anfänger Frau Bea Kaufmann, dipl. Yogalehrerin Gesundheit ist

Mehr

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung

Kaufmännische Vorbereitungsschule. KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Kaufmännische Vorbereitungsschule KVS Die Brücke zur kaufmännischen Grundbildung Willkommen beim Bildungszentrum kvbl. Leben heisst lernen. Nicht nur in der Jugend, sondern in jedem Alter. Diesem Motto

Mehr

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Englisch lernen mit New World Informationen für die Eltern New World English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Klett und Balmer Verlag Liebe Eltern Seit zwei Jahren lernt Ihr Kind Französisch

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates

Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Gemeinde Berg a.i. Mitteilungen des Gemeinderates Prüfung der Jahresrechnung Während die Rechnungsprüfungskommission die Jahresrechnung der Gemeinde aus finanzpolitischer Sicht prüft, führt eine Revisionsgesellschaft

Mehr

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION

STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION STÄMPFLI VERLAGSSERVICE MEDIADATEN 2015 EDUCATION EDUCATION EDUCATION ist die offizielle Lehrerinnen- und Lehrerzeitschrift des Kantons Bern. Sie richtet sich an alle Lehrpersonen, die eine Anstellung

Mehr

ELTERNABEND 1. LEHRJAHR

ELTERNABEND 1. LEHRJAHR ELTERNABEND 1. LEHRJAHR bwd KBS Kaufmännische Berufsfachschule Bern 1 Programm 1. Teil im Saal Vorstellung des bwd, der bwd KBS Erwartungen und Anforderungen an die Lernenden Promotion Überblick 1. 3.

Mehr

Informationen der Primarschule Neuendorf

Informationen der Primarschule Neuendorf Informationen der Primarschule Neuendorf Begrüssung aller Primarschüler am 1. Schultag 2015/16 Impressionen aus dem vergangenen Schuljahr 2014/15 Feierliche Eröffnung des Kindergartens durch den Gemeindepräsidenten

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Mitteilungsblatt VEREINIGUNG VON LÜTISBURG UND BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL?

Mitteilungsblatt VEREINIGUNG VON LÜTISBURG UND BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL? Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 7 9. April 2015 VEREINIGUNG VON LÜTISBURG UND BÜTSCHWIL-GANTERSCHWIL? Sollen sich die Gemeinden Lütisburg und Bütschwil-Ganterschwil zu einer Gemeinde zusammenschliessen? Mit

Mehr

Brückenangebote Schuljahr 2016/17

Brückenangebote Schuljahr 2016/17 Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Brückenangebote Schuljahr 2016/17 Verwaltung (Anmeldung): Schulstandort: Berufs- und Weiterbildungszentrum Berufs- und Weiterbildungszentrum Bahnhofstrasse

Mehr

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt

Einjähriges Praktikum. Schulischer Kompetenznachweis. 3. Ausbildungsjahr mit 3 wöchigem Englandsprachaufenthalt Seite 1 Inhalt Ziele... 3 Ausbildungsstruktur... 4 Lerninhalte... 5 Fächerverteilung... 6 Stundentafel... 7 Sprachaufenthalte... 8 Praxis... 8 Schulische Prüfungen... 9 Betriebliche Prüfungen... 9 Anforderungsprofil...10

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Grosszügige, moderne und äusserst komfortable Eigenheime

Grosszügige, moderne und äusserst komfortable Eigenheime Grosszügige, moderne und äusserst komfortable Eigenheime Attraktive Terrassenhaus-Überbauung in Siglistorf AG 3.5-7.5 Zimmer Neubau Terrassenhäuser Adresse: Belchenstrasse 5462 Siglistorf Baujahr: 2012

Mehr

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Geschäft 1 Bauabrechnung Zürichseeweg Genehmigung 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) hat an ihrer Sitzung

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

Anmeldung zum Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen

Anmeldung zum Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen Andy Benz Studienorganisation und Berufseinführung Telefon +41(0)71 844 18 18 info.primar@phsg.ch Rorschach, im September 2015 Anmeldung zum Studium an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen Sehr geehrte

Mehr

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016 Schulpflege Richterswil Schulsport- und Freizeitangebot Herbst-/Winterkurse 2015/2016 1 Tanz Aerobic Jazzercise Jazzercise = Tanz-Fitness! Coole Choreografien, lässige Rhythmen und gleichzeitig lernt man

Mehr

Passepartout Einführung Englischunterricht an der Primarschule Mittwoch, 14. August 2013, 09.00 Uhr Schulhaus Breitgarten, Breitenbach

Passepartout Einführung Englischunterricht an der Primarschule Mittwoch, 14. August 2013, 09.00 Uhr Schulhaus Breitgarten, Breitenbach 1 Es gilt das gesprochene Wort Passepartout Einführung Englischunterricht an der Primarschule Mittwoch, 14. August 2013, 09.00 Uhr Schulhaus Breitgarten, Breitenbach Referat Regierungsrat Remo Ankli Sehr

Mehr

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp.

Ausserordentliche Versammlung. der Einwohnergemeinde Belp. Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp. Ausserordentliche Versammlung der Einwohnergemeinde Belp Donnerstag, 11. September 2014, 20 Uhr, Dorfzentrum Belp B o t s c h a f t des Gemeinderats an die stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger der

Mehr

Mitteilungsblatt. Wenig populär, aber notwendig

Mitteilungsblatt. Wenig populär, aber notwendig Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 2 29. Januar 2015 Wenig populär, aber notwendig In diesen Tagen erhalten Sie Post von der Gemeindeverwaltung. Sogar «dicke Post«, auf die viele gerne verzichten würden: Die

Mehr

Heilpädagogisches Schulheim Bern. Weissenheim. Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim.

Heilpädagogisches Schulheim Bern. Weissenheim. Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim. Heilpädagogisches Schulheim Bern Weissenheim Heilpädagogisches Schulheim Bern Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim.ch Das Weissenheim Bern Das Weissenheim

Mehr

Das 100. Vereinsjahr im Überblick

Das 100. Vereinsjahr im Überblick Werden Sie Sponsor! Das 100. Vereinsjahr im Überblick Um das Jubiläumsjahr gebührend zu feiern, werden wir im Jahr 2016 drei Anlässe durchführen. Samstag 23 Januar Publikum Nostalgieabend Den Gästen werden

Mehr

Schmökern Sie in den interessanten Angeboten und melden Sie ihr Kind mit dem Anmeldezettel an.

Schmökern Sie in den interessanten Angeboten und melden Sie ihr Kind mit dem Anmeldezettel an. Liebe Eltern Liebe Kinder Die neuen Lager 2013 sind breit. Es freut uns, wenn Sie ein passendes Lager finden und ihr Kind in den Sommerferien eine tolle Woche mit uns verbringen wird. Eingeladen in ein

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG

EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG EINWOHNERGEMEINDE-VERSAMMLUNG Donnerstag, 21. Oktober 2010 in der Primarturnhalle 20.15 Uhr Beginn GEMEINDEVERSAMMLUNG 1. Genehmigung des Beschlussprotokolls der Einwohnergemeinde- Versammlung vom 22.6.2010

Mehr

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015

Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 Protokoll Gemeinderat vom 31. März 2015 L2.01.2 Liegenschaften, Gebäude, Grundstücke / Einzelne Objekte Temporärer Schulraum Obermatt Bewilligung eines Projektierungskredites von Fr. 70 000.-- Antrag und

Mehr

Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen. www.kvlu.ch

Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen. www.kvlu.ch Informationen für Sekundarschüler und -schülerinnen www.kvlu.ch www.kvlu.ch Themen für diese Veranstaltung Hat das KV eine Zukunft? Was macht man in einem Büro? Was lernt man in der Schule? Welche Weiterbildungsmöglichkeiten

Mehr

Ablauf. Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im. Angebote der Berufsberatung für Jugendliche

Ablauf. Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im. Angebote der Berufsberatung für Jugendliche Ablauf Herzlich willkommen auf der Berufsberatung Dielsdorf im Neugestaltung 3. Sek. Vorstellen des Konzeptes Berufswahlvorbereitung Angebot der Berufsberatung Zusammenarbeit Schule Berufsberatung- Schulsozialarbeit

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum

GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum GEMEINDE MAISPRACH E INWOHNER- G EMEINDEVERSAMMLUNG *********************** Freitag, 9. März 2012 20.15 Uhr, im Gemeindezentrum Traktanden: 1. Protokoll Einwohnergemeindeversammlung vom 2.12.2011 2. Genehmigung

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz

KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz Factsheet Schuljahr 2014/15 (Stand 1. September 2014) KV Zürich Business School: Die grösste Berufsschule der Schweiz Was 1887 mit ausschliesslich männlichen Kaufleuten begann, ist 127 Jahre später die

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Die Sekundarschule Solingen informiert über den Wahlpflichtbereich Spanisch. Sekundarschule. Schuljahr 2015/2016 6. Jahrgang

Die Sekundarschule Solingen informiert über den Wahlpflichtbereich Spanisch. Sekundarschule. Schuljahr 2015/2016 6. Jahrgang Die Sekundarschule Solingen informiert über den Wahlpflichtbereich Spanisch Sekundarschule Schuljahr 2015/2016 6. Jahrgang Inhalt Inhalte Seite Die Empfehlung der Klassenkonferenz 2 Informationen für Eltern

Mehr

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg Kommunikationskonzept (13. März 2013) Informations- und Kommunikationskonzept 1 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 3 1.1 Zweck... 3 1.2 Geltungsbereich... 3 1.3 Grundsätze des Kommunikation...

Mehr

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung

Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Geschäft Nr. 5 Erweiterung des Gemeindesaales und der Gemeindebibliothek V1.3 Bauabrechnung Bericht des Gemeinderates Die Gemeindeversammlung vom 23. Juni 2000 hat dem Projekt für die Erweiterung des Gemeindesaales

Mehr

Rauchfreie öffentliche Gebäude

Rauchfreie öffentliche Gebäude 1 Rauchfreie öffentliche Gebäude Eigentlich wissen es alle, und dennoch rauchen viele... Der Gemeinderat hat das Thema rauchfreie öffentliche Gebäude diskutiert. Dabei geht es ihm primär um den verbesserten

Mehr

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung

Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Seite 1 Bekleidungsgestalterin/Bekleidungsgestalter Fachrichtung Damenbekleidung Der Beruf der Bekleidungsgestalterin/des Bekleidungsgestalters ist ein Dienstleistungsberuf, in welchem nebst kreativen

Mehr

BMS Natur, Landschaft, Lebensmittel (N-BMS) Kosten Schuljahr 1516

BMS Natur, Landschaft, Lebensmittel (N-BMS) Kosten Schuljahr 1516 Kompetenzzentrum für Bildung und Dienstleistungen in Land- und Ernährungswirtschaft BMS Natur, Landschaft, Lebensmittel (N-BMS) Kosten Schuljahr 1516 BM1 während der beruflichen Grundbildung BM2 nach der

Mehr

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS

10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS GEMEINDERAT 10. Sitzung vom 16. Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS Geschäfte Beschlüsse Teilersatz Abwasserkanal Stationsstrasse/Arbeitsvergabe Verein Standortförderung Knonauer Amt/Statutenentwurf/Beitritt/Grundsatzentscheid

Mehr

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015

stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 stuzubi - bald student oder azubi Essen 2015 Rückblick Stuzubi Essen am 21. Februar 2015 Die Karrieremesse Stuzubi bald Student oder Azubi hat in Essen am 21. Februar 2015 ein starkes Ergebnis erzielt.

Mehr

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS www.cdu-vettweiss.de Bewährtes erhalten Neues gestalten Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS Liebe Bürgerinnen und Bürger, in den vergangenen Monaten haben Sie bereits einiges

Mehr

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof

B U L L E T I N. zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof B U L L E T I N zu den Traktanden der Rechnungsgemeindeversammlung Montag, 23. Juni 2014, 20.00 Uhr Medienraum Mehrzweckgebäude Dünnerehof Traktanden 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Nachtragskredite

Mehr

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg

der Nr.4 Mai 2015 Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes Mitteilung der VR-Bank Werdenfels eg der Nr.4 Mai 2015 Öffnungszeiten Rathaus: Tel.:08847-211 Montag und Freitag 9.30-11.30 Uhr Fax-Nr.:08847-697011 Mittwoch 18.00-20.00 Uhr www.soechering.eu Energetische Sanierung des Raiffeisengebäudes

Mehr

Sankt Adelheid Gymnasium. Erzbischöfliches Gymnasium für Mädchen mit bilingualem Zweig in Englisch. christlich - privat - gut

Sankt Adelheid Gymnasium. Erzbischöfliches Gymnasium für Mädchen mit bilingualem Zweig in Englisch. christlich - privat - gut Sankt Adelheid Gymnasium Erzbischöfliches Gymnasium für Mädchen mit bilingualem Zweig in Englisch christlich - privat - gut Katholische Freie Schule Bewusste Wertevermittlung Katholische Schule möchte

Mehr

Willkommen an der Schule Neftenbach. Elternabend 2010/11, 30. September 2010, Mehrzweckhalle Auenrain

Willkommen an der Schule Neftenbach. Elternabend 2010/11, 30. September 2010, Mehrzweckhalle Auenrain Willkommen an der Schule Neftenbach Elternabend 2010/11, 30. September 2010, Mehrzweckhalle Auenrain Herzlich willkommen! Elvira Venosta Präsidentin der Schulpflege Programm Begrüssung (Elvira Venosta,

Mehr

KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium)

KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium) grundbildung GRUNDBILDUNGSgänge der WKS KV Bildung KV Handelsschule EFZ KV Handelsschule EFZ verkürzt KV Sporthandelsschule EFZ 10. Schuljahr (Vorkurs Lehre/Gymnasium) Kauffrau, Kaufmann EFZ Diplom Vorkurs

Mehr

012 Gemeinderat 012.3010 Umverteilung und Erhöhung der Ressortentschädigungen 012.3170 Umverteilung der Spesenentschädigungen

012 Gemeinderat 012.3010 Umverteilung und Erhöhung der Ressortentschädigungen 012.3170 Umverteilung der Spesenentschädigungen Bemerkungen zum Budget 2012 0 Allgemeine Verwaltung 011 Gemeindeversammlung, Abstimmungen, Wahlen 011.3000 Grossratswahlen 012 Gemeinderat 012.3010 Umverteilung und Erhöhung der Ressortentschädigungen

Mehr

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen

gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer Handelsschulen SCHUL-DOK MPA BERUFS- UND HANDELSSCHULE AG KAUFMÄNNISCHE BILDUNG Direktion / Schulleitung Frau Irène Büsser Bürofachdiplom (BFD VSH) 1 Jahr (Vollzeit) gesamtschweizerisch anerkannt vom Verband Schweizerischer

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung. Einladung Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Gemeindeversammlung Einladung zur Gemeindeversammlung Montag, 16. Juni 2014 20.00 Uhr, im Gemeindesaal Traktanden:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Lehrerkommentar 1. Ziele: Textproduktion, Leseverstehen, Zuordnung und Strukturierung, Sprechen über Möglichkeiten, sich kennen zu lernen, Wortschatzerweiterung 2. Zeit: 90 Minuten 3.

Mehr

Mitteilungsblatt. Erfreulicher Rechnungsabschluss

Mitteilungsblatt. Erfreulicher Rechnungsabschluss Mitteilungsblatt Ausgabe Nr. 4 27. Februar 2014 Erfreulicher Rechnungsabschluss Nachdem wir im vorletzten Mitteilungsblatt über den Steuerabschluss informieren konnten, so liegt nun auch der erste Rechnungsabschluss

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Teilrevision der Verbandsstatuten

Teilrevision der Verbandsstatuten Primarschule Heilpädagogische Schule Bezirk Bülach Teilrevision der Verbandsstatuten Antrag und Weisung an den Gemeinderat Bülach, 18. März 2014 Antrag Der Gemeinderat wird beantragt, er wolle beschliessen:

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Partner Konzept 28. November 2015

Partner Konzept 28. November 2015 Partner Konzept 28. November 2015 Fussball Spielkultur GmbH, Hofmattrain 13, 6033 Buchrain 041 440 70 00 kontakt@ft-forum.ch www.ft-forum.ch Der Event Das Fussballtrainer Forum steht ganz im Zeichen der

Mehr

Kinderfreundliche Gemeinde

Kinderfreundliche Gemeinde Kinderfreundliche Gemeinde Bericht zu den Resultaten der Befragungen und Workshops 2012 Durch den Gemeinderat von Teufen zustimmend zur Kenntnis genommen am 26.06.2012 mit Traktandum Nr. 155 Redaktion:

Mehr

Schulende 2009 - wohin?

Schulende 2009 - wohin? Manuskript schule + bildung für: 1 Schulende 2009 - wohin? Schulabgängerumfrage 2009: gutes Gesamtergebnis Jedes Jahr werden die Schülerinnen und Schüler, welche die obligatorische Schulzeit erfüllt haben,

Mehr