MPI Studies in Tax Law and Public Finance

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MPI Studies in Tax Law and Public Finance"

Transkript

1 MPI Studies in Tax Law and Public Finance Weitere Bände in dieser Reihe

2 MPI Studies in Tax Law and Public Finance Volume 3 Series Editors Kai A. Konrad Wolfgang Schön

3 Wolfgang Schön (Hrsg.) Eigenkapital und Fremdkapital Steuerrecht Gesellschaftsrecht Rechtsvergleich Rechtspolitik mit Beiträgen von Andreas Bakrozis LL.M., Prof. Dr. Johannes Becker, Dr. Tobias Beuchert LL.M., Dr. Martin Boer, Dr. Nadja Dwenger, Andreas Gerten LL.M., Dr. Maximilian Haag LL.M., Dr. Sabine Heidenbauer LL.M., Carsten Hohmann LL.M., Dr. Alexander Jehlin LL.M., Dr. Karin E.M. Kopp LL.M., Daniel Kornack LL.M., Nadia Lagdali LL.M., Christian Marquart, Dr. Lukas Müller LL.M., Marta Oliveros Castelon LL.M., Dr. Christine Osterloh-Konrad, Natalia Paxinou LL.M., Carlo Pohlhausen, Dr. Philipp Redeker, Dr. Erik Röder, Dr. Astrid Roesener, Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön

4 Herausgeber Wolfgang Schön Max Planck Institute for Tax Law and Public Finance München, Deutschland ISSN ISSN X (electronic) ISBN ISBN (ebook) DOI / Springer Heidelberg Dordrecht London New York Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013 Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier Springer ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media (www.springer.com)

5 Vorwort V Vorwort Die Finanzierung unternehmerischer Tätigkeit gehört zu den zentralen Themen wirtschaftlichen Handelns. Dabei steht im Vordergrund die Wahl des Finanzierungsinstruments: hier sind neben die klassischen Rechtstypen der Aktie und der Anleihe in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend differenzierte Formen getreten: die Grenzen zwischen Eigen- und Fremdkapital verschwimmen, eine verwirrende Vielfalt hybrider oder mezzaniner Gestaltungen beherrscht das Feld nationaler und internationaler Finanzierungen. Wesentliche Bedeutung für die Wahl zwischen den jeweiligen Instrumenten besitzen neben deren zivil- und gesellschaftsrechtlichen Eigenheiten auch ihre bilanz- und bankrechtliche Einordnung sowie in besonderer Weise ihre steuerlichen Rechtsfolgen. Gerade aus steuerpolitischer Sicht wird daher vielfach gefordert, die Differenzierung zwischen Eigen- und Fremdkapital von Unternehmen in Tatbestand und Rechtsfolgen aufzugeben und durch eine Einheitsbetrachtung zu ersetzen. Vor diesem Hintergrund ist das hier vorgelegte Buch der Aufgabe gewidmet, die Grenzziehung zwischen Eigenkapital und Fremdkapital aus steuerlicher Sicht und auf der Grundlage des Privatrechts neu zu durchdenken. Zu diesem Zweck bietet das Werk eine vergleichende Übersicht zu den gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen von Finanzierungen in den Rechtsordnungen wichtiger Staaten (Brasilien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Niederlande, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten). Diese Länderberichte werden ergänzt durch Querschnittsbeiträge zur internationalen Praxis der Quellensteuern, zu modernen gesetzgeberischen Schranken von konzerninternen Finanzierungen sowie zur Praxis der Doppelbesteuerung im Lichte des OECD- Musterabkommens. Besonderes Gewicht besitzt schließlich eine Präsentation und Analyse der Erkenntnisse der modernen Finanzwissenschaften zur debt-equity divide aus ökonomischer Sicht. Auf dieser Basis wird in einem umfangreichen einleitenden Kapitel eine neue Definition der Grenzlinie zwischen Eigen- und Fremdkapital vorgeschlagen, welche die Funktionen dieser Distinktion im Einkommensteuerrecht, im Körperschaftsteuerrecht sowie im internationalen Steuerrecht in den Blick nimmt. Es zeigt sich, dass je nach Zwecksetzung und Rechtsfolge der Kapitalklassifikation auch die Tatbestandsmerkmale unterschiedlich ausgestaltet werden müssen. Das vorgelegte Buch versteht sich als Beitrag zur rechtswissenschaftlichen und rechtspolitischen Diskussion, zugleich aber auch durch seine breit angelegten rechtsvergleichenden Untersuchungen als Einführung in die nationale und internationale Praxis der Unternehmensfinanzierung im Steuer- und Gesellschaftsrecht. Sämtliche Beiträge des Bandes sind verfasst worden von aktiven oder ehemaligen Mitarbeitern und Gastwissenschaftlern der Abteilung Unternehmensund Steuerrecht des Max-Planck-Instituts für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Allen Autoren sei für Ihren intensiven Einsatz herzlich gedankt.

6 VI Vorwort Dieser Dank gilt auch dem Verlag SpringerScience und dort in besonderer Weise Frau Dr. Brigitte Reschke für die großzügige und tatkräftige Betreuung der Publikation sowie Andreas Eggert, Yasmin Holm und Leif Klinkert für tüchtige redaktionelle Hilfen. München, im Oktober 2012 Wolfgang Schön

7 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Vorwort V Autoren IX 1 Eigenkapital und Fremdkapital eine steuerpolitische Analyse Wolfgang Schön 2 Die Besteuerung von Fremd- und Eigenkapital aus ökonomischer Sicht Johannes Becker und Nadja Dwenger 3 Steuerinduzierte Fremdfinanzierung von Unternehmen und Wege der Begrenzung des Zinsabzugs Christian Marquart 4 Die Quellenbesteuerungspolitik für grenzüberschreitende Zinszahlungen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern mit besonderer Betrachtung der BRIC-Staaten Alexander Jehlin 5 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Brasiliens Marta Oliveros Castelon 6 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Deutschlands Tobias Beuchert und Philipp Redeker 7 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Frankreichs Christine Osterloh-Konrad und Nadia Lagdali 8 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Griechenlands Andreas Bakrozis und Natalia Paxinou

8 VIII Inhaltsübersicht 9 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht der Niederlande Martin Boer 10 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht Österreichs Sabine Heidenbauer und Astrid Roesener 11 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht der Schweiz Carsten Hohmann und Lukas Müller 12 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht des Vereinigten Königreichs Carlo Pohlhausen und Erik Röder 13 Eigen- und Fremdkapital im Steuer- und Gesellschaftsrecht der Vereinigten Staaten von Amerika Andreas Gerten, Maximilian Haag und Daniel Kornack 14 Eigenkapital, Fremdkapital und hybride Finanzierungen im internationalen Steuerrecht Karin E.M. Kopp (geb. Beck)

9 Autoren IX Autoren Andreas Bakrozis LL.M. promoviert im Bereich des Gesellschafts- und Kapitalmarktrechts und war Forschungsstipendiat am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Er hat Jura an der Aristoteles Universität in Thessaloniki und an der Nationalen und Kapodestrias Universität in Athen studiert und das LL.M. Programm Grundzüge des deutschen Rechts an der Ludwig-Maximillians- Universität München abgeschlossen. Dr. Johannes Becker ist Professor für Volkswirtschaftslehre und Direktor des Instituts für Finanzwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Zuvor war er Wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München und Research Fellow am Centre for Business Taxation der Universität Oxford. Seine Forschungsinteressen umfassen die Theorie der Besteuerung im Allgemeinen und die Unternehmensbesteuerung im Besonderen. Dr. Tobias Beuchert LL.M. ist als Rechtsanwalt in den Bereichen Steuerrecht und Gesellschaftsrecht bei Dissmann Orth in München tätig. Er hat an den Universitäten Passau, Nanjing/VR China, Harvard (LL.M.) und München studiert. Vor dem Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit im Februar 2009 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Dr. Martin Boer ist Assistenzprofessor an der Universität Groningen. An derselben Universität hat er eine Dissertation über Gruppenbesteuerung und Insolvenz geschrieben, die er 2009 erfolgreich verteidigt hat. Seine aktuelle Forschung und Lehre beziehen sich hauptsächlich auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer. Außerdem forschte er als Gastwissenschaftler am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München zur Common Consolidated Corporate Tax Base (CCCTB). Dr. Nadja Dwenger ist Wissenschaftliche Referentin in der Abteilung Finanzwissenschaft am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Zuvor war sie als Wissenschaftlerin am DIW Berlin beschäftigt und hat mit einer Arbeit zum Thema Corporate income taxation and firms investment and financing decisions an der Freien Universität Berlin promoviert. Nadja Dwenger forscht zu der Frage, wie Individuen und Unternehmen auf steuerlichen Regelungen und institutionelle Rahmenbedingungen reagieren und inwiefern sich dieses Verhalten am Gemeinwohl orientiert. Seit 2010 ist sie Mitglied im Arbeitskreis Finanzwissenschaft des Bundesfinanzministeriums.

10 X Autoren Andreas Gerten LL.M. war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der New York University (LL.M. Int'l Tax) absolvierte er sein Referendariat beim OLG München. Gegenstand seines Promotionsvorhabens ist eine rechtsvergleichende Untersuchung zur steuerlichen Angemessenheitskontrolle von Leistungsbeziehungen zwischen Kapitalgesellschaften und ihren Gesellschaftern. Dr. Maximilian Haag, LL.M. (Duke) ist Rechtsanwalt und Associate im Münchner Büro von P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im deutschen und internationalen Steuerrecht, im Stiftungsrecht sowie in der Beratung von Vermögens- und Unternehmensnachfolgen. Im Jahr 2010 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Ebenfalls dort entstand in den Jahren 2008 und 2009 seine rechtsvergleichende Dissertation zur Aufteilung steuerlicher Kompetenzen im Bundesstaat. Im Jahr 2007 arbeitete Maximilian Haag als wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Präsidentin des Obersten Gerichtshofs des Staates Israel in Jerusalem. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Fragestellungen des Steuerrechts, der Vermögensnachfolge und des Fiskalföderalismus. MMag. Dr. Sabine Heidenbauer LL.M. (KCL) ist Mitarbeiterin im Tax Center der BDO Graz und Lehrbeauftragte in den MBL- und MBA-Programmen der WU Wien. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Österreichisches und Internationales Steuerrecht an der WU Wien, Stipendiatin am Max- Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und Mitarbeiterin bei Deloitte Wien. Sie promovierte im Wirtschaftsrecht mit einer mehrfach ausgezeichneten, im Verlag Kluwer Law International veröffentlichten Dissertation zum Thema Charity Crossing Borders. Tätigkeits- und Forschungsschwerpunkte: Internationales und Europäisches Steuerrecht, Konzern- und Umgründungssteuerrecht. Carsten Hohmann LL.M. ist seit 2012 Rechtsreferendar in München und stellt derzeit als Doktorand an der LMU seine von Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön betreute rechtsvergleichende Dissertation zum Thema Verlusttransfer im Kapitalgesellschaftsteuerrecht fertig. Er studierte an der Universität Bayreuth Rechtswissenschaft mit dem Wahlfach Steuerrecht Diplom-Jurist Univ., 2007 und schloss die dortige wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung im Schwerpunktbereich Finanzen mit Steuern ab Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Zudem absolvierte er ein Master-of-Law-Studium an der University of Cambridge (Trinity Hall) mit der Spezialisierung Commercial Law L.L.M. (Cantab.), Von 2007 bis 2009 sowie von 2010 bis 2011 war Herr Hohmann Promotionsstipendiat bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen.

11 Autoren XI Dr. Alexander Jehlin LL.M. ist Diplom-Kaufmann, Diplom-Volkswirt und Associate im Münchner Büro von P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im deutschen und internationalen Steuerrecht sowie in der Beratung von Vermögens- und Unternehmensnachfolgen. Im Jahr 2011/12 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Ebenfalls dort entstand in den Jahren 2009 bis 2011 seine durch ein Stipendium geförderte Dissertation zur Entstehung, Konzeption und verfassungsrechtlichen Prüfung der Zinsschrankenregelung des 4h EStG i.v.m. 8a KStG. Das Promotionsverfahren wurde unter der Betreuung von Prof. Dr. Christian Seiler im Herbst 2012 erfolgreich abgeschlossen. Dr. Karin E. M. Kopp (geb. Beck) LL.M. ist seit 2012 für die bayerische Finanzverwaltung tätig. Sie promovierte 2003 zum Unternehmensteuerrecht und arbeitete anschließend als Rechtsanwältin in Stuttgart und Frankfurt schloss sie ein LL.M. Studium an der University of California in Berkeley ab und absolvierte erfolgreich das Examen der California Bar. Bis 2009 war sie Referentin am Max- Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Im Sommersemester 2009 vertrat sie den Lehrstuhl von Prof. Frotscher am Institut für Internationales Finanzund Steuerrecht (IIFS) an der Universität Hamburg. Bis 2011 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für den VIII. Senat des Bundesfinanzhofs. Schwerpunktmäßig veröffentlicht sie Beiträge zum nationalen und internationalen Steuerrecht und ist langjähriges Mitglied der deutschen IFA, der DAJV, der DStJG, des djb und der Internationalen Juristenkommission. Daniel Kornack LL.M. ist Rechtsreferendar bei dem Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft forschte er als Doktorand am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen zum rechtsvergleichenden Gesellschaftsrecht. Er absolvierte ein Master-Studium an der Columbia University mit Schwerpunkten im US-Gesellschafts- und Steuerrecht. Nadia Lagdali LL.M. promoviert über das Kapitalmarktrecht in den arabischen Ländern. Davor studierte sie Jura in Marokko und machte ihren Abschluss an der Universität Mohammed V in Rabat, Marokko. Hierauf folgte ein Masterstudiengang im deutschen Recht an der LMU München, den sie mit dem LL.M. abschloss. Daraufhin wurde ihr am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München ein Stipendium zur Aufnahme ihrer Doktorandentätigkeit gewährt. Sie hat Erfahrung im Steuer- und Versicherungsrecht und arbeitet für die Munich Re. Christian Marquart ist Doktorand an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie Rechtsreferendar am Kammergericht Berlin. Bis 2011 war er zudem Stipendiat am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Im Rahmen seines Dissertationsvorhabens beschäftigt er sich rechtsvergleichend mit Konzepten zur Begrenzung des steuerlichen Zinsabzugs.

12 XII Autoren Dr. Lukas Müller LL.M. ist seit 2009 Habilitand am Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich. Er studierte zuerst an der Universität Zürich Wirtschaftswissenschaften Master of Arts, 2004 und absolvierte anschließend ein Doktorat in Betriebswirtschaftslehre (Accounting und Corporate Finance) an der Universität St. Gallen (Dr. oec. HSG, 2008) und studierte zeitgleich Rechtswissenschaften an der Universität Zürich (Lizenziat der Rechtswissenschaften bzw. lic. iur., 2009) sowie an der Columbia Law School in New York (Master of Laws, 2011). Von 2003 bis 2010 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität St. Gallen und an der Rechtswissenschaftlichen sowie der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich war er Gast von Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Von 2011 bis Sommer 2012 war er in Zug und in Zürich als Substitut in den Bereichen Notariat, M&A, Vertrags-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht bei der international orientierten Wirtschaftskanzlei Bär & Karrer AG tätig. Er absolviert zur Zeit die Anwalts- und Notariatsprüfung des Kantons Zug. Marta Oliveros Castelon LL.M. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max- Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Derzeit schreibt sie ihre Doktorarbeit im Bereich des internationalen Steuerrechts unter Betreuung von Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön und Herrn Prof. Dr. Luís Eduardo Schoueri. Sie ist als Anwältin in Brasilien zugelassen und lehrt brasilianisches Recht und Einführung in die brasilianische Rechtsterminologie an der Ludwig- Maximilians-Universität München. Ihr Studium der Rechtswissenschaften hat sie an der Juristischen Fakultät der Universität São Paulo im Jahre 2008 abgeschlossen. Es folgte 2010 ein Magisterstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München, mit dem Schwerpunkt internationales Steuerrecht. Dr. Christine Osterloh-Konrad ist wissenschaftliche Referentin am Max-Planck- Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und Lehrbeauftragte an der juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem Studium in Paris, München und Bonn hat sie 2006 in München zu einem zivilrechtlichen Thema mit verfahrensrechtlichen Bezügen promoviert. Ihre weiteren Veröffentlichungen umfassen Beiträge zum Gesellschaftsrecht, zum Bilanzrecht und zum Steuerrecht ebenso wie Publikationen zum allgemeinen Zivilrecht und Erbrecht. Derzeitiger Forschungsschwerpunkt ist der Gestaltungsmissbrauch im Steuerrecht. Natalia Paxinou LL.M. hat Rechtswissenschaften an der juristischen Fakultät in Athen, Griechenland studiert. Danach hat sie ein LL.M. in Jura an der Universität in Heidelberg sowie ein Aufbaustudium für Steuerrecht an der Wirtschaftsuniversität in Athen, Griechenland absolviert. Sie war Stipendiatin für ihre Doktorarbeit im Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen in München. Ihre Forschungsgebiete sind europäisches und internationales Steuerrecht. Derzeit arbeitet sie in der Abteilung für internationales Steuerrecht bei WTS in München.

13 Autoren XIII Carlo Pohlhausen ist Investment Manager im Technology Team des britischen Private Equity Fonds HgCapital. Zuvor arbeitete er im Bereich Financial Institutions und Corporate Finance bei McKinsey & Company. Carlo Pohlhausen hat am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen als Stipendiat und wissenschaftlicher Mitarbeiter über die Regulierung von Aktien-, Anleihe- und Hybridemissionen in den arabischen Staaten promoviert und während dieser Zeit über islamisches Finanzrecht veröffentlicht und vorgetragen, unter anderem auf dem International Islamic Finance Forum in London. Dr. Philipp Redeker ist seit August 2012 Rechtsanwalt in der Praxisgruppe Konfliktlösung der internationalen Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer am Standort Köln. Nach seinem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München war er wischen März 2008 und Mai 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max- Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und hat dort im Zivilrecht promoviert. Dr. Erik Röder ist seit 2011 wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen. Im Rahmen seines Jurastudiums an den Universitäten Bayreuth und Montesquieu - Bordeaux IV erwarb er eine maîtrise en droit und einen Abschluss als Wirtschaftsjurist (Universität Bayreuth). Nach dem Ersten Juristischen Staatsexamen 2006 war Erik Röder zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth tätig, bevor er 2008 für das Referendariat nach München wechselte und zugleich eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht aufnahm wurde er von der Universität Bayreuth zum Dr. jur. promoviert. Seine Dissertation über das System der Verlustverrechnung im deutschen Steuerrecht wurde 2010 von der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft mit dem Albert-Hensel-Preis ausgezeichnet. Ebenfalls 2010 absolvierte er das Zweite Juristische Staatsexamen. Dr. Astrid Roesener ist Associate in den Bereichen Corporate und Arbitration bei CMS Hasche Sigle mit Beratungsschwerpunkten im GmbH-Recht und im Recht der Personengesellschaften. Vor ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin war sie von 2008 bis 2010 Doktorandin bei Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen und beschäftigte sich insbesondere mit den Schnittstellen zwischen Steuer- und Gesellschaftsrecht. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am selben Institut betreute sie das Lektorat der Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht. Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön ist Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft sowie Honorarprofessor für Bürgerliches Recht, Handels-, Wirtschafts- und Steuerrecht an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Steuer-, Bilanz- und Gesellschaftsrecht und Mitglied nationaler und internationaler Gremien auf diesem Gebiet.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer. MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.com/series/852 Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v.

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert

Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Internationales Familienrecht für das 21. Jahrhundert Symposium zum 65. Geburtstag von Ulrich Spellenberg herausgegeben von Robert Freitag Stefan

Mehr

Talentmanagement mit System

Talentmanagement mit System Talentmanagement mit System Peter Wollsching-Strobel Birgit Prinz Herausgeber Talentmanagement mit System Von Top-Performern lernen Leistungsträger im Unternehmen wirksam unterstützen Der PWS-Ansatz Herausgeber

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel Claim-Management Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Braunschweig

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler

Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler Marion Zwick Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Versicherungsvermittler Rechtsgrundlagen, Anbieter, Leistungsvergleich Marion

Mehr

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. X. systems.press X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. Rafael Kobylinski MacOSXTiger Netzwerkgrundlagen,

Mehr

Neue europäische Finanzarchitektur

Neue europäische Finanzarchitektur Neue europäische Finanzarchitektur Peter Hilpold Walter Steinmair (Hrsg.) Neue europäische Finanzarchitektur Die Reform der WWU Drucklegung gefördert von 1 3 Herausgeber Peter Hilpold Universität Innsbruck

Mehr

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v. Herausgeber Cross Border Treatment Die Arzthaftung

Mehr

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Mehr Erfolg durch Markt-Wirkungsmodelle Bibliografische

Mehr

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v. Herausgeber Arzneimittelsicherheit Wunsch und Wirklichkeit

Mehr

Internationale Trends in der Markenkommunikation

Internationale Trends in der Markenkommunikation Internationale Trends in der Markenkommunikation Anabel Ternès Ian Towers (Hrsg.) Internationale Trends in der Markenkommunikation Was Globalisierung, neue Medien und Nachhaltigkeit erfordern Herausgeber

Mehr

Konsumentenverhalten im Internet

Konsumentenverhalten im Internet Klaus-Peter Wiedmann/Holger Buxel/ Tobias Frenzel/Gianfranco Walsh (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.y. (Hrsg.) Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Mehr

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne MARC BUNGENBERG Prof. Dr. jur., LL.M. (Lausanne) geb. am 22. August 1968 in Hannover Fremdsprachen: Englisch, Französisch POSITIONEN Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. Weitere Bände in dieser Reihe http://www.springer.com/series/13088

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. Weitere Bände in dieser Reihe http://www.springer.com/series/13088 essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Change Management in der öffentlichen Verwaltung

Change Management in der öffentlichen Verwaltung Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen Verwaltung Die Verwaltungsbeschäftigten im Fokus von IT-Veränderungsprozessen Diplomica Verlag Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen

Mehr

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Daniela Lohaus Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Outplacement Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Band 23 Outplacement von Prof. Dr. Daniela Lohaus Herausgeber der

Mehr

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Tax Master. Vorteile des Tax Master an der Uni Regensburg

Tax Master. Vorteile des Tax Master an der Uni Regensburg Tax Master Vorteile des Tax Master an der Uni Regensburg 1. Steuerinteressierte Masterstudenten können sich während Ihres Studiums auf Lerninhalte konzentrieren, die für die Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung

Mehr

Rechtsanwälte Steuerberater

Rechtsanwälte Steuerberater Die Kanzlei Dr. Besau versteht sich als spezialisierte Steuer- und Wirtschaftskanzlei, die im Jahre 2007 von den Rechtsanwälten Dr. Sascha Besau und Marius Christian Langenhorst gegründet wurde. Im Mittelpunkt

Mehr

Wissensmanagement in der humanitären Logistik

Wissensmanagement in der humanitären Logistik Erik Lewerenz Wissensmanagement in der humanitären Logistik Diplomica Verlag Erik Lewerenz Wissensmanagement in der humanitären Logistik ISBN: 978-3-8428-0760-0 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg,

Mehr

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht. Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Regensburg Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwålte im Medizinrecht e.v. Herausgeber Arzthaftungsrecht ± Rechtspraxis und Perspektiven

Mehr

Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie

Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie GABLER EDITION WISSENSCHAFT Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen

Mehr

Egger Kreditmanagement im Unternehmen

Egger Kreditmanagement im Unternehmen Egger Kreditmanagement im Unternehmen Praxis der Unternehmens führung Uwe-Peter Egger Kreditmanagement im Unternehmen Kriterien für die Wahl der Bank Kreditbeschaffung durch das Unternehmen Anforderungen

Mehr

Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie

Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie Teubner Studienbucher Chemie Thomas Laue, Andreas Plagens Namenund Schlagwort-Reaktionen der Organischen Chemie Teubner Studienbucher Chemie Herausgegeben von Prof. Dr. rer. nat. Christoph Elschenbroich,

Mehr

Mobile Marketingkampagnen

Mobile Marketingkampagnen Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise Diplomica Verlag Christian Sottek Mobile Marketingkampagnen - Einsatz und Erfolgsfaktoren der mobilen Kundenakquise

Mehr

GPR. Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht. Ein einheitliches europäisches Kaufrecht? sellier european law publishers www.sellier.

GPR. Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht. Ein einheitliches europäisches Kaufrecht? sellier european law publishers www.sellier. GPR Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht Ein einheitliches europäisches Kaufrecht? Die Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht werden herausgegeben von Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel,

Mehr

Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden

Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Martin Sauerland Design your mind Denkfallen entlarven und überwinden Mit zielführendem Denken die eigenen Potenziale voll ausschöpfen Martin Sauerland

Mehr

Hans Hengeler. fur. Freundesgabe. zum 70. Geburtstag. am 1. Februar 1972. Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling

Hans Hengeler. fur. Freundesgabe. zum 70. Geburtstag. am 1. Februar 1972. Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling Freundesgabe fur Hans Hengeler zum 70. Geburtstag am 1. Februar 1972 Herausgegeben von Wolfgang Bernhardt Wolfgang Hefermehl Wolfgang Schilling Springer -Verlag Berlin Heidelberg. New York 1972 lsbn-13:

Mehr

Modernes Talent-Management

Modernes Talent-Management Martina Kahl Modernes Talent-Management Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management-Systems Diplomica Verlag Martina Kahl Modernes Talent-Management: Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management- Systems

Mehr

Inhalt * Diskussion... 64

Inhalt * Diskussion... 64 Inhalt * Prof. Dr. Roman Seer, Ruhr-Universität Bochum Gestaltungsmissbrauch und Gestaltungsfreiheit im Steuerrecht Einführung und Rechtfertigung des Themas... 1 Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter

Mehr

Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations

Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations Herausgegeben von A. Picot, München, Deutschland R. Reichwald, Leipzig, Deutschland E. Franck, Zürich, Schweiz K. M. Möslein, Erlangen-Nürnberg,

Mehr

Harry Wessling. Network Relationship Management

Harry Wessling. Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern zum Erfolg Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz

Mehr

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen CFD-Modellierung Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen Rüdiger Schwarze Technische Universität Bergakademie Freiberg Freiberg Deutschland Zusätzliches Material

Mehr

Strategisches Innovationsmanagement

Strategisches Innovationsmanagement Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren Diplomica Verlag Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement: Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren

Mehr

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Wirtschaft Lukas Peherstorfer Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Bachelorarbeit Peherstorfer, Lukas: Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II Wintersemester 2013/2014 Dr. Wolfgang Gruber I. Ablauf der Vorlesung Hörsaal M, 16:00 19:00 Uhr 06. November 2013 20. November 2013 18. Dezember 2013 08. Januar 2014

Mehr

Vorstellung der Referenten/innen zum 11. Graduiertentreffen im internationalen Wirtschaftsrecht 2010

Vorstellung der Referenten/innen zum 11. Graduiertentreffen im internationalen Wirtschaftsrecht 2010 VorstellungderReferenten/innenzum11.Graduiertentreffenim internationalenwirtschaftsrecht2010 Slot 1: Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise durch Kapitalmarktregulierung Regulierung von Systemrisiken

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

Frank Keuper / Fritz Neumann (Hrsg.) Corporate Governance, Risk Management und Compliance

Frank Keuper / Fritz Neumann (Hrsg.) Corporate Governance, Risk Management und Compliance Frank Keuper / Fritz Neumann (Hrsg.) Corporate Governance, Risk Management und Compliance Frank Keuper Fritz Neumann (Hrsg.) Corporate Governance, Risk Management und Compliance Innovative Konzepte und

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

Bachelorarbeit. Latente Steuern nach dem BilMoG. Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS. Jens Michael Neumann

Bachelorarbeit. Latente Steuern nach dem BilMoG. Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS. Jens Michael Neumann Bachelorarbeit Jens Michael Neumann Latente Steuern nach dem BilMoG Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS Bachelor + Master Publishing Jens Michael Neumann Latente Steuern nach dem BilMoG

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Einführung in die theoretische Philosophie

Einführung in die theoretische Philosophie Johannes Hübner Einführung in die theoretische Philosophie Verlag J.B. Metzler Stuttgart Weimar Der Autor Johannes Hübner ist Professor für theoretische Philosophie an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg.

Mehr

VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht

VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht VGF Kompetenztag Kapitalmarktaufsicht Keine Angst vor der BaFin: Aktuelles aus dem Bereich Finanz-, Prospekt- und Leasingaufsicht bei geschlossenen Fonds Donnerstag, den 05. November 2009 im Melia Hotel

Mehr

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Optimierungsansätze der Financial Supply Chain Diplomica Verlag Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements: Optimierungsansätze

Mehr

Call Center Management in der Praxis

Call Center Management in der Praxis Call Center Management in der Praxis Springer-Verlag Berlin Heidelberg GmbH Stefan Helber Raik Stolletz Call Center Management in der Praxis Strukturen und Prozesse betriebswirtschaftlieh optimieren Mit

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Bernd Hecker Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik IT-Lexikon, Aufgaben und Lösungen Hans Robert Hansen und Gustaf Neumann 7., völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage Lucius & Lucius Stuttgart Anschrift der

Mehr

So kommt Ihre Bewerbung gut an

So kommt Ihre Bewerbung gut an So kommt Ihre Bewerbung gut an Standort Wien 2015 Freshfields Bruckhaus Deringer LLP Der erste Schritt Ihre Bewerbung Sie möchten gleich von Beginn an einen guten Eindruck hinterlassen? Gute und sorgfältig

Mehr

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1 Inhalt Geleitwort Vorwort Abkürzungen V VII XIII I. Abhandlungen 1 Privatdozent Dr. Martin Gebauer Universität Heidelberg und Frankfurt (Oder) Das neue italienische Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo)

Mehr

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung

Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung Praxishandbuch der GmbH-Geschäftsführung von Dr. Frank Oppenländer, Dr. Thomas Trölitzsch, Dr. Thomas Baumann, Prof. Dr. Tim Drygala, Dr. Carsten Jaeger, Dr. Jens Kaltenborn, Bernhard Steffan, Prof. Dr.

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung

Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Professor Dr. Dietmar Wellisch, StB International Tax Institute (IIFS), Hamburg Internationale Besteuerung I: Grundzüge der Internationalen Besteuerung Sommersemester 2006 I.1 Einführung I.1.1 I.1.2 Zum

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby?

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelorarbeit Ben Witthaus Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelor + Master Publishing Ben Witthaus

Mehr

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie ISBN: 978-3-8428-0793-8 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg, 2011 Dieses Werk ist urheberrechtlich

Mehr

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS

AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS AUSSENSTEUERRECHT DOPPELBESTEUERUNGSABKOMMEN UND EU-RECHT IM SPANNUNGSVERHALTNIS FESTSCHRIFT FUR HELMUT DEBATIN ZUM 70. GEBURTSTAG HERAUSGEGEBEN VON GABRIELE BURMESTER DIETER ENDRES C. H. BECK'SCHE VERLAGSBUCHHANDLUNG

Mehr

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal

Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal Darstellung der maßgeblichen rechtliche Aspekte Diplomica Verlag Franz-Josef Möffert Vermietung mobiler Arbeitsmaschinen mit Bedienpersonal:

Mehr

Internetbasierte Gästebefragung

Internetbasierte Gästebefragung Fabienne Trattner Internetbasierte Gästebefragung Neue Chancen in der Hotellerie Nachhaltige Steigerung der Gästezufriedenheit mit Hilfe des World Wide Web Diplomica Verlag Fabienne Trattner Internetbasierte

Mehr

VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung

VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung VGF Kompetenztag Fremdfinanzierung Kreditklemme?! Fremdfinanzierung und bankunabhängige Finanzierung in Zeiten der Krise Donnerstag, den 3. September 2009 im Melia Hotel Berlin Friedrichstrasse 103, 10117

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008

Viviane Scherenberg, Wolfgang Greiner: Präventive Bonusprogramme - Auf dem Weg zur Überwindung des Präventionsdilemmas, Verlag Hans Huber, Bern 2008 Scherenberg / Greiner Präventive Bonusprogramme Verlag Hans Huber Programmbereich Gesundheit Wissenschaftlicher Beirat: Felix Gutzwiller, Zürich Manfred Haubrock, Osnabrück Klaus Hurrelmann, Bielefeld

Mehr

Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011

Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 GABLER RESEARCH Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 Tagungsband 5.

Mehr

Bankenkrisenökonomie

Bankenkrisenökonomie Bankenkrisenökonomie Entstehung, Verlauf, Vermeidung und Verwaltung von Bankenkrisen Dissertation zur Erlangung des wirtschaftswissenschaftlichen Doktorgrades der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen Bachelor + Master Publishing Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen ISBN: 978-3-86341-000-1

Mehr

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Jan Bast Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bast, Jan: Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings, Hamburg, Bachelor

Mehr

es ist für mich eine große Freude, Ihnen unser Institut vorzustellen. Wer sind wir? Welche Themen beschäftigen uns?

es ist für mich eine große Freude, Ihnen unser Institut vorzustellen. Wer sind wir? Welche Themen beschäftigen uns? Sehr geehrter Herr Staatsrat Bonz, sehr geehrter Herr Schmidt-Trenz, sehr geehrte Damen und Herren, es ist für mich eine große Freude, Ihnen unser Institut vorzustellen. Wer sind wir? Welche Themen beschäftigen

Mehr

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13

Inhalt * Prof. Dr. Hartmut Söhn, Universität Passau Der Dualismus der Einkunftsarten im geltenden Recht... 13 Inhalt * Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof, Bundesverfassungsrichter a.d., Universität Heidelberg Einkommen aus Kapital Eröffnung der Jahrestagung und Rechtfertigung des Themas.... 1 I. Fundiertes und nicht

Mehr

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen Bachelor + Master Publishing Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts: Ein Leitfaden

Mehr

Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+

Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+ Diplomica Verlag Sven Geitner Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+ Theoretische Analyse und praktische Anwendungsbeispiele für Unternehmen Reihe Best Ager Band 14 Geitner, Sven: Mitarbeitermotivation

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen Können KMU erfolgreich ein SCM aufbauen? Diplomica Verlag Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht.

Vortragsliste: 2007-2010 Fachhochschule Münster, Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht. Dr. Till Zech, LL.M. Zeppelinstr. 6 48147 Münster Vortragsliste: Bundesfinanzakademie: Seit 2011 Professor an der Fakultät Recht der Hochschule Ostfalia Braunschweig/Wolfenbüttel für Steuerrecht. Inhalte:

Mehr

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Diplomica Verlag Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement ISBN: 978-3-8428-0997-0

Mehr

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern heute morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern - heute - morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Kennzahlenreporting mit Hilfe des SAP Business Information Warehouse Diplomica Verlag Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen:

Mehr

Geyer. Kredite aktiv verkaufen

Geyer. Kredite aktiv verkaufen Geyer. Kredite aktiv verkaufen Gunther Geyer Kredite aktiv verkaufen Kunden erfolgreich gewinnen und betreuen 2., volisuindig Oberarbeitete Auflage GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII VII

Inhaltsverzeichnis VII VII Vorwort Die vorliegende Masterarbeit wurde im Rahmen des Masterstudiengangs Master of Advanced Studies Taxation FH/LL.M. Taxation des Schweizerischen Instituts für Steuerlehre (SIST) verfasst. Seit 2011

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Bernhard Rapf Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Die systemorientierte Fallanalyse zur Erkennung von situativen Leistungsfaktoren im Projektalltag Diplomica Verlag Bernhard

Mehr

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht

MedR. Schriftenreihe Medizinrecht MedR Schriftenreihe Medizinrecht Springer Berlin Heidelberg New York Barcelona Budapest Hongkong London Mailand Paris Santa Clara Singapur Tokio Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwalte im Medizinrecht e.v. (Hrsg.)

Mehr

Staatliches Innovationsmanagement

Staatliches Innovationsmanagement Staatliches Innovationsmanagement Schriften zur Modernisierung von Staat und Verwaltung Nr. 8 Die Reihe Schriften zur Modernisierung von Staat und Verwaltung wird vom Vorstand des Lorenz-von-Stein-Instituts

Mehr

IPA-IAO Forschung und Praxis

IPA-IAO Forschung und Praxis IPA-IAO Forschung und Praxis Berichte aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart,

Mehr

Persönliches Change Management

Persönliches Change Management Persönliches Change Management Joachim Studt Persönliches Change Management Neue Berufswege erschließen, planen und gestalten 2., durchgesehene und korrigierte Auflage Joachim Studt equipe Personalqualität

Mehr

IT-Controlling für die Praxis

IT-Controlling für die Praxis Martin Kütz IT-Controlling für die Praxis Konzeption und Methoden 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Martin Kütz kuetz.martin@tesycon.de Lektorat: Christa Preisendanz & Vanessa Wittmer Copy-Editing:

Mehr

Marcel Haritz. E-Recruiting. Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme. Diplomica Verlag

Marcel Haritz. E-Recruiting. Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme. Diplomica Verlag Marcel Haritz E-Recruiting Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme Diplomica Verlag Marcel Haritz E-Recruiting: Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen

Mehr

SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN. Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN

SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN. Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN SCHRIFTEN DES VEREINS FÜR UMWELTRECHT BREMEN Schriftleitung: Dr. Sabine Schlacke Forschung Politik RHOMBOS VERLAG RHOMBOS-VERLAG BERLIN 1 Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche

Mehr