Vorwort. 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 7

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorwort. 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 7"

Transkript

1 Vorwort 1. Gegenstand und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus Der Gegenstand des wissenschaftlichen Kommunismus 8 Bestandteil des Marxismus-Leninismus 8 Der Gegenstand Methoden und Funktionen des wissenschaftlichen Kommunismus 15 Die Methoden 15 Die Funktionen Entstehung und Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus 22 Der utopische Sozialismus 22 Die Schaffung des wissenschaftlichen Kommunismus 25 Die Leninsche Etappe 28 Kontrollfragen zu Kapitel Die welthistorische Mission der Arbeiterklasse. Die kommunistische Partei und ihre politische Strategie und Taktik Der Hauptinhalt der welthistorischen Mission der Arbeiterklasse 34 Schöpfer der kommunistischen Gesellschaft 34 Lösung der Lebensfragen der Menschheit 36 Reifestufe des Kampfes der Arbeiterklasse Die Grundlagen der revolutionären Kraft der Arbeiterklasse 42 Politische und soziale Hauptkraft 42

2 Die sozialökonomische Stellung 43 Grundtendenzen des Wachstums der Arbeiterklasse 45 Verbundenheit mit den anderen Werktätigen 49 Organisiertheit, Bewußtheit, Kampferfahrung Die kommunistische Partei die führende Kraft bei der Verwirklichung der historischen Mission der Arbeiterklasse 51 Die Notwendigkeit einer revolutionären Partei 52 Die Partei neuen Typs Die politische Strategie und Taktik der kommunistischen Partei 60 Politische Strategie und Taktik 60 Grundprinzipien der politischen Strategie und Taktik 64 Kontrollfragen zu Kapitel Die marxistisch-leninistische Theorie der sozialistischen Revolution. Der revolutionäre Weltprozeß in unserer Epoche Notwendigkeit und Bedingungen der sozialistischen Revolution 71 Objektive Bedingungen und subjektiver Faktor 72 Formierung der revolutionären Kräfte die Hegemonie ' 76 Kampf um Demokratie Kampf um den Sozialismus Die Frage der Macht Grundfrage der Revolution 80 Die Zerschlagung des bürgerlichen Staatsapparates 80 Errichtung der Diktatur des Proletariats 82 Revolution und Gewalt Das Militärprogramm 83 Formen der Revolution Der Hauptinhalt unserer Epoche. Die Hauptströme des revolutionären Weltprozesses 89 Die Oktoberrevolution Beginn unserer Epoche 89 Hauptinhalt und Grundwiderspruch unserer Epoche 92 Die Hauptströme des revolutionären Weltprozesses 94 Kontrollfragen zu Kapitel Die kommunistische Weltbewegung Die kommunistische Weltbewegung die Vorhut aller revolutionären und antiimperialistischen Kräfte 99 v 4.2. Grundlagen, Prinzipien und Formen der Zusammenarbeit der kommunistischen Parteien 103 Der proletarische Internationalismus 104 Prinzipien und Formen der Zusammenarbeit 106 Der Kampf für die Festigung der Einheit 109

3 4.3. Internationale Koordinierung des Kampfes und Zusammenarbeit aller antiimperialistischen und Friedenskräfte 113 Kontrollfragen zu Kapitel Das sozialistische Weltsystem revolutionäre Hauptkraft unserer Epoche Die Entwicklung des sozialistischen Weltsystems und die Veränderung des internationalen Kräfteverhältnisses 119 Perioden der Entwicklung und Veränderung 120 Das internationale Kräfteverhältnis Der Einfluß auf den Kampf für Frieden, Demokratie, nationale Befreiung und sozialen Fortschritt 133 Die Kraft des revolutionären Beispiels 133 Einfluß auf die Arbeiterbewegung 136 Einfluß auf die nationale Befreiungsbewegung 137 Kontrollfragen zu Kapitel Der Kampf der revolutionären Arbeiterbewegung in den kapitalistischen Ländern um Frieden, Demokratie und Sozialismus Die Arbeiterbewegung der kapitalistischen Länder und ihre Kampfbedingungen 141 Die Arbeiterklasse Hauptkraft des Kampfes 141 Die Entwicklung der Kampfbedingungen 145 Die Entfaltung der Klassenkämpfe und demokratischen Massenbewegungen Strategische Fragen des Kampfes der kommunistischen Parteien um Frieden, Demokratie und Sozialismus 154 Strategische Grundorientierung 154 Wende zu demokratischem und sozialem Fortschritt und antimonopolistische Demokratie 156 Politik demokratischer Alternativen 159 Demokratische Reform und sozialistische Revolution Der Kampf für die Aktionseinheit der Arbeiterklasse und ein breites antimonopolisti-.sches Bündnis 163 Aktionseinheit der Arbeiterklasse 163 Antimonopolistisches Bündnis 166 Kontrollfragen zu Kapitel Der Kampf der Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas um nationale und soziale Befreiung _ 171 s 7.1. Historischer Platz und Ergebnisse des Kampfes der nationalen Befreiungsbewegung 171

4 Nationale und koloniale Frage 171 Zusammenbruch des imperialistischen Kolonialsystems 174 Hauptergebnisse des Kampfes in der ersten Etappe Charakter und Triebkräfte der nationalen Befreiungsbewegung 181 Der Charakter der nationalen Befreiungsbewegung 181 Triebkräfte der nationalen Befreiungsbewegung :. 183 Imperialismus Hauptfeind der Befreiungsbewegung Hauptinhalt und Perspektive der nationalen Befreiungsbewegung in ihrer gegenwärtigen Entwicklungsetappe. 193 Politische Unabhängigkeit und ökonomische Befreiung 193 Der kapitalistische Entwicklungsweg ' 194 Der Weg der sozialistischen Entwicklung, 195 Die antiimperialistische Einheitsfront 198 Kontrollfragen zu Kapitel Der Kampf um Frieden, friedliche Koexistenz und internationale Entspannung Imperialismus und Krieg 201 Der Imperialismus ständige Quelle der Kriegsgefahr 203 Gerechte und ungerechte Kriege 206 Konfrontation kontra Entspannung Arbeiterklasse, Sozialismus und Frieden 210 Revolutionäre Arbeiterbewegung und Friedenskampf 210 Verhinderung eines atomaren Weltkrieges 213 Sozialismus und Frieden Die Friedensstrategie des Sozialismus 215 Die sozialistische Außenpolitik 215 Sozialistische Landesverteidigung Garantie des Friedens 217 Die friedliche Koexistenz eine Form des Klassenkampfes 219 Das Friedensprogramm in Aktion 223 Kontrollfragen zu Kapitel Die kommunistische Gesellschaftsformation Voraussetzungen für die Errichtung der kommunistischen Gesellschaftsformation Die kommunistische Gesellschaftsformation Wesenszüge und Reifestufen 232 Die Wesenszüge. Das Gemeinsame der beiden Phasen 233 Stufen der Reife Die Unterschiede zwischen den Phasen 236 Der Sozialismus die erste Phase 239 Übergang vom Sozialismus zum Kommunismus 243

5 Die höhere Phase 244 Kontrollfragen zu Kapitel Die Übergangsperiode vom Kapitalismus zum Sozialismus ' Die Hauptaufgaben der Übergangsperiode. Die Diktatur des Proletariats' 249 Hauptauf gaben der Übergangsperiode -: Die Diktatur des Proletariats 252 Die Umgestaltung der gesellschaftlichen Verhältnisse 256 Sieg des Sozialismus Allgemeine Gesetzmäßigkeiten und Besonderheiten des Übergangs vom Kapitalismus zum Sozialismus 263 Allgemeine Gesetzmäßigkeiten der sozialistischen Revolution und des sozialistischen Aufbaus 263 Mannigfaltigkeit der Formen beim sozialistischen Aufbau 265 Kontrollfragen zu Kapitel Die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft. Die führende Rolle der marxistisch-leninistischen Partei Der Sozialismus eine sich dynamisch entwickelnde Gesellschaft 268 Der historische Platz des entwickelten Sozialismus 268. Das Programm der SED. Die Bestimmung des strategischen Zieles Merkmale der entwickelten sozialistischen Gesellschaft 277 Die Merkmale 277 Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik 279 Entfaltung der Vorzüge des Sozialismus Politische Führung durch die marxistisch-leninistische Partei 286 Führende Kraft der gesellschaftlichen Entwicklung 287 Einheit von Partei, Arbeiterklasse und werktätigen Massen 289 Politische Führung durch die Partei 291 Kontrollfragen zu Kapitel Entwickelte sozialistische Gesellschaft und wissenschaftlich-technischer Fortschritt Der Zusammenhang von Sozialismus und wissenschaftlich-technischem Fortschritt 295 Wissenschaftlich-technischer Fortschritt und Systemauseinandersetzung 295 Neue Bedingungen und höheres Tempo des wissenschaftlich-technischen Fortschritts Die Nutzung der Vorzüge und Triebkräfte des Sozialismus für die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts als politische Führungsaufgabe 303

6 Wissenschafts- und Technikpolitik 304 Neue Rolle und Verantwortung der Wissenschaft 305 Intensivierung der wissenschaftlich-technischen Arbeit 310 Entfaltung massenhaften wissenschaftlich-technischen Schöpfertums 312 Kontrollfragen zu Kapitel Die Sozialstruktur der sozialistischen Gesellschaft. Die Arbeiterklasse und die sozialen Beziehungen im Sozialismus Die Klassen, Schichten und Arbeitskollektive im Sozialismus 316 Grundlegende Gemeinsamkeiten der Klassen und Schichten 316 Die Arbeiterklasse politische und soziale Hauptkraft 319 Höherentwicklung der Arbeiterklasse 321 Klasse der Genossenschaftsbauern 325 Die sozialistische Intelligenz 327 Handwerk und Gewerbe 328 Die Arbeitskollektive 329 Soziale Annäherung Ausdruck neuer Klassenbeziehungen Die Bündnispolitik der Arbeiterklasse 333 Inhalt und Ziel der Bündnispolitik 333 Bündnis mit den Genossenschaftsbauern 335 Bündnis mit der sozialistischen Intelligenz 337 Sozialpolitik und Klassenbeziehungen 339 Kontrollfragen zu Kapitel Die politische Organisation der sozialistischen Gesellschaft Politische Organisation neuen Typs 343 Wesen und Formen der politischen Organisation 343 Kern des politisehen Systems Der sozialistische Staat Hauptinstrument der von der Arbeiterklasse geführten Werktätigen 347 Funktionen des sozialistischen Staates 349 Sozialistische Rechtsordnung und Gesetzlichkeit Die sozialistische Demokratie 354 Ständige Entfaltung und Vervollkommnung 354 Die Volksvertretungen 355 Demokratischer Zentralismus 358 Gesellschaftliche Organisationen der Werktätigen 359 Nationale Front und Zusammenarbeit mehrerer Parteien 364 Gesellschaftspolitische Aktivitäten 365 Kontrollfragen zu Kapitel

7 15. Kultur, Wissenschaft, Bildung und kommunistische Erziehung in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft Notwendigkeit und Hauptinhalt der sozialistischen Kulturrevolution Die Kultur der sozialistischen Gesellschaft 376 Merkmale sozialistischer Kultur 376 Grundzüge sozialistischer Kulturpolitik Wissenschaft und Bildung Kommunistische Erziehung 387 Kontrollfragen zu Kapitel Die sozialistische Lebensweise Die Gestaltung der sozialistischen Lebensweise Bestandteil der Verwirklichung der historischen Mission der Arbeiterklasse 392 Revolution und Lebensweise 393 Neuer Typ der Lebensweise Die weitere Entwicklung der sozialistischen Lebensweise 401 Sozialistisch arbeiten 401 Gesellschaftliche Aktivität 405 Materielles und geistig-kulturelles Lebensniveau 407 Sozialistische Lebensweise und Familie 410 Kontrollfragen zu Kapitel Das sozialistische Weltsystem. Nationales und Internationales im Sozialismus Sozialismus und Nation 414 Die sozialistische Lösung der nationalen Frage 414 Aufblühen und Annäherung sozialistischer Nationen Gemeinschaft freier Völker ' 422 Wesen und Grundlagen 422 Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung Die weitere Festigung des sozialistischen Weltsystems 428 Nationale und internationale Interessen 428 Hauptformen und -methoden der Zusammenarbeit 433 Kontrollfragen zu Kapitel

8 18. Der ideologische Kampf in unserer Epoche und die Krise des Antikommunismus Der ideologische Kampf Bestandteil der Verwirklichung der welthistorischen Mission der Arbeiterklasse 441 Ziele des ideologischen Klassenkampfes 441 Prinzipien des Kampfes gegen die bürgerliche Ideologie Der Antikommunismus Ausdruck der Krise der bürgerlichen Ideologie und Politik 446 Vertiefung der Krise der bürgerlichen Ideologie 446 Der Antikommunismus politisch-ideologische Hauptwaffe des Imperialismus 451 Kraftquellen sozialistischer Ideologie 456 Kontrollfragen zu Kapitel Sachregister 458 Quellennachweis für Abbildungen, Tabellen und Karten 465

Wissenschaftlicher Kommunismus

Wissenschaftlicher Kommunismus Wissenschaftlicher Kommunismus Lehrbuch für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium? T Cf '^A jt * D W VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin 1974 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1. Kapitel

Mehr

Bemerkungen zu den vom Zentralkomitee der KPdSU an Genossen Horst Schmitt gestellten Fragen (Anlage)

Bemerkungen zu den vom Zentralkomitee der KPdSU an Genossen Horst Schmitt gestellten Fragen (Anlage) Bestand SAPMO-BArch DY 30/2405, Bl. 112-121 [Fiche] [Abschrift] [Das erste Blatt des Dokuments enthält handschriftliche Notizen Honeckers in stichwortartiger Form] Bemerkungen zu den vom Zentralkomitee

Mehr

Von Marx zur Sowjetideologie

Von Marx zur Sowjetideologie Iring Fetscher Von Marx zur Sowjetideologie Darstellung, Kritik und Dokumentation des sowjetischen, jugoslawischen und chinesischen Marxismus 7363 Verlag Moritz Diesterweg Frankfurt am Main Berlin München

Mehr

1. Karl Marx: Biographie

1. Karl Marx: Biographie 1. Karl Marx: Biographie 5. Mai 1818 in Trier geboren 1835 1841: Studium in Bonn und Berlin, Jura, Philosophie, Geschichte Philosophie Hegels Exil in Paris nach Verbot der Rheinischen Zeitung Bekanntschaft

Mehr

Jugend in der DDR. - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick -

Jugend in der DDR. - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick - Jugend in der DDR - Die Pionierorganisation Ernst Thälmann & die freie deutsche Jugend im Überblick - Gliederung: 1. Die Pionierorganisation Ernst Thälmann 1.1 Die Mitglieder der Pionierorganisation 1.2

Mehr

Grundriß der deutschen Geschichte

Grundriß der deutschen Geschichte Grundriß der deutschen Geschichte Von.den Anfängen der Geschichte des deutschen Volkes bis zur Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik Klassenkampf

Mehr

4. Pluralismus vs. Einparteiensystem (?)

4. Pluralismus vs. Einparteiensystem (?) Rede von US-Präsident Harry S. Truman am 12. März 1947 vor beiden Häusern des Kongresses. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Weltgeschichte muss Ost-West-Konflikt fast jede Nation zwischen alternativen Lebensformen

Mehr

Wir sagen also, dass der Faschismus nicht einfach abstrakt mit dem Kapitalismus

Wir sagen also, dass der Faschismus nicht einfach abstrakt mit dem Kapitalismus Unterdrückung) der Faschismus eigentlich antritt, auf die Spitze getrieben werden: der im Kapitalismus allgegenwärtige antagonistische Klassengegensatz zwischen Bourgeoisie und Proletariat, der Widerspruch

Mehr

Der Totalitarismusbegriff Aufarbeitung eines Begriffs und dessen Anwendung auf das System der DDR

Der Totalitarismusbegriff Aufarbeitung eines Begriffs und dessen Anwendung auf das System der DDR Der Totalitarismusbegriff Aufarbeitung eines Begriffs und dessen Anwendung auf das System der DDR Gliederung 1. Definition des Totalitarismusbegriffs a) Politisierung des Begriffs b) Ansätze des Totalitarismusbegriffs

Mehr

Die Rechtsentwicklung der Bundesrepublik Deutschland - Rechtsquellen

Die Rechtsentwicklung der Bundesrepublik Deutschland - Rechtsquellen ηηin 頴盝蘟監監監 Übernommen aus: Kroeschell, Karl: Deutsche Rechtsgesch Kern, Bernd-Rüdiger: Skript zur Vorles Deutsche Rec chtsgeschichte Masaryk Universität Brünn; Juristische Fakultät JUDr. Jaromír Tauchen,

Mehr

NATIONALISMUS, NATIONALSTAAT UND DEUTSCHE IDENTITÄT IM 19. JAHRHUNDERT 8

NATIONALISMUS, NATIONALSTAAT UND DEUTSCHE IDENTITÄT IM 19. JAHRHUNDERT 8 3 01 NATIONALISMUS, NATIONALSTAAT UND DEUTSCHE IDENTITÄT IM 19. JAHRHUNDERT 8 DIE DEUTSCHE NATIONALBEWEGUNG IN VORMÄRZ UND REVOLUTION (1815 1848) 10 Orientierung: Die deutsche Nationalbewegung in Vormärz

Mehr

Imperialismus und Erster Weltkrieg Hauptschule Realschule Gesamtschule Gymnasium Inhaltsfeld 8: Imperialismus und Erster Weltkrieg

Imperialismus und Erster Weltkrieg Hauptschule Realschule Gesamtschule Gymnasium Inhaltsfeld 8: Imperialismus und Erster Weltkrieg Imperialismus Hauptschule Realschule Gesamtschule Gymnasium Inhaltsfeld 8: Imperialismus Inhaltsfeld 6: Imperialismus Inhaltsfeld 8: Imperialismus 8. Inhaltsfeld: Imperialismus Inhaltliche Schwerpunkte

Mehr

Schulcurriculum Geschichte (Stand: August 2012) Klasse 11/ J1 (2-stündig)

Schulcurriculum Geschichte (Stand: August 2012) Klasse 11/ J1 (2-stündig) Schulcurriculum Geschichte (Stand: August 2012) Klasse 11/ J1 (2-stündig) Inhalte Kompetenzen Hinweise Themenbereich: 1. Prozesse der Modernisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit dem 18.

Mehr

Wissenschaftlicher Sozialismus

Wissenschaftlicher Sozialismus SDAJ Grundlagenschule Wissenschaftlicher Sozialismus Was verstehen wir unter wissenschaftlichem Sozialismus? Als wissenschaftlichen Sozialismus (oder auch wissenschaftlichen Kommunismus) verstehen wir

Mehr

Anstöße. Gesellschaftslehre mit Geschichte. Didaktische Jahresplanung Berufsfeld Erziehung und Soziales

Anstöße. Gesellschaftslehre mit Geschichte. Didaktische Jahresplanung Berufsfeld Erziehung und Soziales Anstöße Gesellschaftslehre mit Geschichte Didaktische Jahresplanung Berufsfeld Erziehung und Soziales Didaktische Jahresplanung Gesellschaftslehre mit Geschichte Berufsfeld Erziehung und Soziales Schule

Mehr

nationalismus, nationalstaat und deutsche identität im 19. jahrhundert 8

nationalismus, nationalstaat und deutsche identität im 19. jahrhundert 8 3 01 nationalismus, nationalstaat und deutsche identität im 19 jahrhundert 8 Die deutsche nationalbewegung in vormärz und revolution (1815 1848) 10 Orientierung: Die deutsche Nationalbewegung in Vormärz

Mehr

Themenüberblick 11.1: Wie modern wurde die Welt um 1800?... 10

Themenüberblick 11.1: Wie modern wurde die Welt um 1800?... 10 Themenüberblick 11.1: Wie modern wurde die Welt um 1800?.................. 10 Kapitel 1: Die politischen Revolutionen in Amerika und Frankreich Ende des 18. Jahrhunderts............................ 14

Mehr

Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit

Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit Emanzipation und Kontrolle? Zum Verhältnis von Demokratie und Sozialer Arbeit Thomas Geisen Übersicht Demokratie und Moderne Soziale Arbeit und Demokratie Vier Fragen zum Verhältnis von Sozialer Arbeit

Mehr

Geschichte Russlands und der Sowjetunion

Geschichte Russlands und der Sowjetunion Leonid Luks Geschichte Russlands und der Sowjetunion Von Lenin bis Jelzin Verlag Friedrich Pustet Regensburg Inhalt Vorwort 11 I. Russland zwischen der Februar- und der Oktoberrevolution 1917 - Warum kamen

Mehr

Geschichte Europas

Geschichte Europas Manfred Görtemaker Geschichte Europas 1850-1918 Verlag W. Kohlhammer Einleitung 9 I. Europa nach der Revolution 1. Der Sieg der Reaktion 11 a) Das Scheitern der demokratischen Erhebungen 11 b) Das Zweite

Mehr

Unsere Anschauungen und Aufgaben haben wir im folgenden Grundlagenpapier zusammengefasst.

Unsere Anschauungen und Aufgaben haben wir im folgenden Grundlagenpapier zusammengefasst. Wir sind Sozialisten. Das heißt, dass wir den Kapitalismus und all seine Institutionen durch ei ne Revolution zerschlagen wollen, um eine klassenlose Gesellschaft aufzubauen. Wir als sozialistische Basisgruppe

Mehr

Geschichte-Skript für Leistungskurs 12. Die nationale und liberale Bewegung in Deutschland und Europa 13

Geschichte-Skript für Leistungskurs 12. Die nationale und liberale Bewegung in Deutschland und Europa 13 Geschichte-Skript für Leistungskurs 12 Die nationale und liberale Bewegung in Deutschland und Europa 13 Der Liberalismus 14 І. Herkunft liberaler Gedanken 14 II. Forderungen und Ziele 15 III. Beispiele

Mehr

Politisches Denken im 20. Jahrhundert Ein Lesebuch

Politisches Denken im 20. Jahrhundert Ein Lesebuch Politisches Denken im 20. Jahrhundert Ein Lesebuch Herausgegeben von Herfried Münkler Piper München Zürich Inhalt Vorwort 11 Vorbemerkung zur zweiten Auflage 14 I. Gegenstand. 15 Einleitung 16 Politik/Das

Mehr

Geschichte des jüdischen Volkes

Geschichte des jüdischen Volkes Geschichte des jüdischen Volkes Von den Anfängen bis zur Gegenwart Unter Mitwirkung von Haim Hillel Ben-Sasson, Shmuel Ettinger s Abraham Malamat, Hayim Tadmor, Menahem Stern, Shmuel Safrai herausgegeben

Mehr

44 Der Weg inden Krieg 44 Nationalsozialistische Außenpolitik 46 Europa in den 1930er Jahren

44 Der Weg inden Krieg 44 Nationalsozialistische Außenpolitik 46 Europa in den 1930er Jahren INHALT 3 Vorwort 10 Der Nationalsozialismus 12 Die Errichtung der NS-Diktatur 12 Hitler ergreift die Macht 14 Gleichschaltung von Staat und Volk 16 Ein früher Erfolg für die Nationalsozialisten 18 Die

Mehr

Geschichte und Geschehen Ausgabe A für Nordrhein-Westfalen

Geschichte und Geschehen Ausgabe A für Nordrhein-Westfalen Geschichte und Geschehen Ausgabe A für Nordrhein-Westfalen Ihr Planer für Band 2 (2009) Kernplan Geschichte Gym./Sek. I Zentrale Inhalte in den Jgs. 7/8 Geschichte und Geschehen (Ausgabe A) Band 2 Fakultative

Mehr

Schulinternes Curriculum Sek. II Geschichte des Gymnasium der Stadt Frechen Q2

Schulinternes Curriculum Sek. II Geschichte des Gymnasium der Stadt Frechen Q2 Unterrichtsvorhaben nach KLP Sek II Geschichte 1 Internationale Friedensordnung nach dem Ersten Weltkrieg : SK 3, SK 4 MK 2, MK 7 : UK 2, UK 7 Die Zeit des Nationalsozialismus Voraussetzungen, Herrschaftsstrukturen,

Mehr

Buchner informiert. Vorläufiger Rahmenlehrplan Gymnasiale Oberstufe Geschichte, Land Brandenburg

Buchner informiert. Vorläufiger Rahmenlehrplan Gymnasiale Oberstufe Geschichte, Land Brandenburg Vorläufiger Rahmenlehrplan Gymnasiale Oberstufe Geschichte, Land Brandenburg Buchners Kolleg Geschichte Ausgabe Brandenburg C. C. BUCHNERS VERLAG 1. Kurshalbjahr: Wandel und Revolutionen in Vormoderne

Mehr

1. Wer sind die Kommunisten?

1. Wer sind die Kommunisten? Marxistische Schulung MASCH, 16.03.2010 Thema: Möglichkeiten und Wege zur Einheit der Kommunistischen Bewegung 1. Wer sind die Kommunisten? Diese Frage mag banal klingen. Um aber den Rahmen abzustecken,

Mehr

Geschichte der Industrialisierung

Geschichte der Industrialisierung RUDOLF RÜBBERDT Geschichte der Industrialisierung Wirtschaft und Gesellschaft auf dem Weg in unsere Zeit VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN Inhalt Vorwort IX 1. Kapitel: Europa und Nordamerika um 1750 1 Hausindustrie

Mehr

Die Weimarer Republik die erste deutsche Demokratie, S Deutschlands Weg in die Republik, S. 10

Die Weimarer Republik die erste deutsche Demokratie, S Deutschlands Weg in die Republik, S. 10 Stundenvorschlag 8h Stoffverteilungsplan Zeitreise Rheinland-Pfalz Band 3 (3-12-425030-8) Schule: Lehrplan Geschichte (Klassen 7-9/10) Realschule (1998/99) Die Weimarer Republik (Klasse 10, alternative

Mehr

THESEN ZUR STRATEGIE UND TAKTIK. Ein Versuch, einen strategischen Plan für die westdeutsche Revolution vorzugeben

THESEN ZUR STRATEGIE UND TAKTIK. Ein Versuch, einen strategischen Plan für die westdeutsche Revolution vorzugeben THESEN ZUR STRATEGIE UND TAKTIK Ein Versuch, einen strategischen Plan für die westdeutsche Revolution vorzugeben THESEN ZUR STRATEGIE UND TAKTIK Ein Versuch, einen strategischen Plan für die westdeutsche

Mehr

Unterrichtsvorhaben I:

Unterrichtsvorhaben I: Einführungsphase Lehrbuch Vorschläge für konkrete Unterrichtmaterialien Unterrichtsvorhaben I: Thema: Wie Menschen das Fremde, den Fremden und die Fremde wahrnahmen Fremdsein in weltgeschichtlicher Perspektive

Mehr

Geschichte der Islamischen Welt im 20. Jahrhundert

Geschichte der Islamischen Welt im 20. Jahrhundert Reinhard Schulze Geschichte der Islamischen Welt im 20. Jahrhundert ms Verlag C.H.Beck München Inhalt Einleitung n Erstes Kapitel Islamische Kultur und koloniale Moderne 1900-1920 Seite 27 1. Die Vision

Mehr

Geschichte und Geschehen

Geschichte und Geschehen Geschichte und Geschehen Oberstufe Nord rhei n-westfa len Autorinnen und Autoren: Tobias Arand (Heidelberg) Daniela Bender (Hanau) Michael Brabänder (Groß-Gerau) Christine Dzubiel (Bonn) Michael Epkenhans

Mehr

Kommunistische Diktatur und Individualrechte. Lehren aus freiheitlicher Perspektive am

Kommunistische Diktatur und Individualrechte. Lehren aus freiheitlicher Perspektive am Kommunistische Diktatur und Individualrechte. Lehren aus freiheitlicher Perspektive am 13.12.16 -- es gilt das gesprochene Wort -- Sehr geehrter Herr Prof. Țârãu, Sehr geehrter Herr Gordon, Sehr geehrter

Mehr

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg Strukturierender Aspekt: Herrschaft und politische Teilhabe; Gewaltsame Konflikte, Verfolgung und Kriege Thema (kursiv = Additum) Die Gegner der Demokratie gewinnen

Mehr

Grundkurs Q 1/1 Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 19. und 20. Jahrhundert Ein deutscher Sonderweg?

Grundkurs Q 1/1 Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 19. und 20. Jahrhundert Ein deutscher Sonderweg? Grundkurs Q 1/1 Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 19. und 20. Jahrhundert Ein deutscher Sonderweg? Vorhabenbezogene Konkretisierung: Unterrichtssequenzen Zu entwickelnde Kompetenzen

Mehr

Inhalt. Einführung... 9

Inhalt. Einführung... 9 Inhalt Einführung.................................. 9 1 Demokratische Ursprünge...................... 19 1.1 Athenische Demokratie und Römische Republik............ 19 1.2 Partizipation im europäischen

Mehr

Geschichte erinnert und gedeutet: Wie legitimieren die Bolschewiki ihre Herrschaft? S. 30. Wiederholen und Anwenden S. 32

Geschichte erinnert und gedeutet: Wie legitimieren die Bolschewiki ihre Herrschaft? S. 30. Wiederholen und Anwenden S. 32 Stoffverteilungsplan Nordrhein-Westfalen Schule: 978-3-12-443030-4 Lehrer: Kernplan Geschichte 9. Inhaltsfeld: Neue weltpolitische Koordinaten Russland: Revolution 1917 und Stalinismus 1) Vom Zarenreich

Mehr

Carl von Clausewitz: Vom Kriege. 1. Buch: Über die Natur des Krieges

Carl von Clausewitz: Vom Kriege. 1. Buch: Über die Natur des Krieges Carl von Clausewitz: Vom Kriege 1. Buch: Über die Natur des Krieges Gliederung: Einleitung Handlungstheorie Restrektionen Außenpolitik Einleitung Carl von Clausewitz geb. 1780 in Berg Sohn bürgerlicher

Mehr

Liebe Kollegin! Lieber Kollege! Inhaltsverzeichnis

Liebe Kollegin! Lieber Kollege! Inhaltsverzeichnis Liebe Kollegin! Lieber Kollege! Mit diesem Informationsweb wollen wir im Jubiläumsjahr 2005 einen Beitrag zur Politischen Bildung unserer Schüler leisten. Inhaltsverzeichnis 1. Lehrplanbezug 2 2. Lernziele

Mehr

Kapitalismus pur als jene zum Zuge kommen lassen, die gegen Spekulanten und

Kapitalismus pur als jene zum Zuge kommen lassen, die gegen Spekulanten und Der Geist des Widerspruchs martin dornis, 30.4.2011 1 Kommunismus scheint heute mehr als diskrediert. Niemand will die Revolution. Und jene, die sie wollen sind oft grußlicher als die Verteidiger des Bestehenden.

Mehr

Sachkompetenzen ordnen historische Ereignisse, Personen, Prozesse und Strukturen in einen chronologischen, räumlichen und sachlichthematischen

Sachkompetenzen ordnen historische Ereignisse, Personen, Prozesse und Strukturen in einen chronologischen, räumlichen und sachlichthematischen Qualifikationsphase 1: Unterrichtsvorhaben II Thema: Die moderne Industriegesellschaft zwischen Fortschritt und Krise I Übergeordnete Kompetenzen: Die Schülerinnen und Schüler Sachkompetenzen ordnen historische

Mehr

Das Verhältnis Kader-Massen und der Kampf gegen den Bürokratismus

Das Verhältnis Kader-Massen und der Kampf gegen den Bürokratismus Das Verhältnis Kader-Massen und der Kampf gegen den Bürokratismus von Agim Popa Aus: Albanien heute Nr. 5 / 1976, Seite 13 17) Ein korrektes Verhältnis zwischen Kadern und Massen ist eine unerlässliche

Mehr

Grundzüge der BRD und der DDR

Grundzüge der BRD und der DDR Grundzüge der BRD und der DDR Bundesrepublik Deutschland Vergleichskriterien Deutsche Demokratische Republik - Verabschiedung des Grundgesetzes am 8. Mai 1949 Grundgesetz und Verfassung - Verabschiedung

Mehr

Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: "Manifest der Kommunistischen Partei"

Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: Manifest der Kommunistischen Partei Seminarplan für das Studium der Schrift von Karl Marx und Friedrich Engels: "Manifest der Kommunistischen Partei" Warum befassen wir uns mit dem Manifest? Die Menschheit ist in eine dramatische Entwicklung

Mehr

Bildungsstandards für Geschichte. Kursstufe (4-stündig)

Bildungsstandards für Geschichte. Kursstufe (4-stündig) Stoffverteilungsplan und Geschehen Baden-Württemberg 11 Band 1 Schule: 978-3-12-430016-4 Lehrer: und Geschehen und Geschehen 1. Prozesse der Modernisierung in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit

Mehr

8.1 Begriffliches. 8.2 Marxismus als Ideologie. Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung

8.1 Begriffliches. 8.2 Marxismus als Ideologie. Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung Kapitel 8: Marxismus und kommunistische Bewegung 1 Begriffliches 2 Marxismus als Ideologie 3 Etappen der kommunistischen Bewegung 4 Die kommunistische und postkommunistische Bewegung in der Schweiz 8.1

Mehr

Balkanföderation und Arbeiterbewegung. Teil 2. Diskussionen in der Kommunistischen Internationale

Balkanföderation und Arbeiterbewegung. Teil 2. Diskussionen in der Kommunistischen Internationale A 376500 Balkanföderation und Arbeiterbewegung Teil 2 Diskussionen in der Kommunistischen Internationale Inhalt Editorial (Julia Masetovic) 9 Balkanföderation und Arbeiterbewegung - Teil 2 Diskussionen

Mehr

Zur Aktualität der Theorie der Allgemeinen Krise des Kapitalismus

Zur Aktualität der Theorie der Allgemeinen Krise des Kapitalismus Stephan Müller Zur Aktualität der Theorie der Allgemeinen Krise des Kapitalismus In der strategischen Diskussion um die Einschätzung der Krisensituation, die seit 2007 andauert, werden Begriffe wie Große

Mehr

Transformation als historischer Prozess

Transformation als historischer Prozess Politik Mara Rebmann / Juliane Marmuth Transformation als historischer Prozess Karl Polanyi Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Das internationale System...2 2.1 Der hundertjährige Friede...2

Mehr

Wirtschaftsschule: Geschichte/Sozialkunde 10 (dreistufige Wirtschaftsschule)

Wirtschaftsschule: Geschichte/Sozialkunde 10 (dreistufige Wirtschaftsschule) Fachlehrpläne Wirtschaftsschule: Geschichte/Sozialkunde 10 (dreistufige Wirtschaftsschule) GSk10 Lernbereich 1: Rekurs: Alltagsleben und Demokratisierungsprozess im Nachkriegsdeutschland untersuchen die

Mehr

Strategie und Taktik. SDAJ Grundlagenschule. Rolle und Aufgaben der kommunistischen Partei und des revolutionären Jugendverbands

Strategie und Taktik. SDAJ Grundlagenschule. Rolle und Aufgaben der kommunistischen Partei und des revolutionären Jugendverbands SDAJ Grundlagenschule Strategie und Taktik Von Lenin stammt der Satz Die revolutionäre Theorie ist kein Dogma. Sie nimmt nur in engem Zusammenhang mit der Praxis einer wirklichen Massenbewegung und einer

Mehr

Die Themen Menschenrechte und Kinderrechte in den Lehrplänen der Grundschule und der allgemeinbildenden Schulen des Landes Rheinland-Pfalz

Die Themen Menschenrechte und Kinderrechte in den Lehrplänen der Grundschule und der allgemeinbildenden Schulen des Landes Rheinland-Pfalz Die Themen Menschenrechte und Kinderrechte in den Lehrplänen der Grundschule und der allgemeinbildenden Schulen des Landes Rheinland-Pfalz Allgemeine Anmerkungen In der folgenden Zusammenstellung werden

Mehr

Geospots HAK und Hotspots HAK:

Geospots HAK und Hotspots HAK: Geospots HAK und Hotspots HAK: Kapitel mit Themen für das Unterrichtsfach Internationale Wirtschafts- und Kulturräume Diese Liste zeigt, welche Kapitel in den Schulbüchern Geospots HAK (SBNR. 170.509)

Mehr

Brechts Theatertheorie

Brechts Theatertheorie Germanistik Napawan Masaeng Brechts Theatertheorie Studienarbeit Das epische Theater Bertolt Brechts Inhalt: Zum Begriff:...1 Grundgedanke :...1 Das Wesentliche vom epischen Theater in Kürze :...4 Das

Mehr

Paul. Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart. Verlag C.H.Beck

Paul. Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart. Verlag C.H.Beck Paul Was ist Demokratie? Geschichte und Gegenwart Verlag C.H.Beck INHALT I Einleitung: Fragen an Demokratie 9 II Anfänge Nicht wir: Die Erfindung der Demokratie in Athen 26 2 Herrschaft des Volkes: Funktionsweisen

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Novemberrevolution und der Friedensvertrag von Versailles Aufgabe 1 Nennt die Gründe für die Meuterei der Matrosen in Wilhelmshaven. Aufgabe 2 Überlegt, warum sich auch Arbeiter den Aufständen in Kiel

Mehr

Bolschaja sowjetskaja enziklopedija (Große Sowjetenzyklopädie)

Bolschaja sowjetskaja enziklopedija (Große Sowjetenzyklopädie) Bolschaja sowjetskaja enziklopedija (Große Sowjetenzyklopädie) 1. Ausgabe, Bolß aä sovetskaä qnciklopediä, hrsg. von der Aktionärsgesellschaft Sowjetenzyklopädie, ab 1930 Staatlicher Enzyklopädieverlag

Mehr

Weltbilder und Weltordnung

Weltbilder und Weltordnung Studienkurs Politikwissenschaft Gert Krell Weltbilder und Weltordnung Einführung in die Theorie der internationalen Beziehungen 4. überarbeitete und aktualisierte Auflage Nomos Der Studienkurs Politikwissenschaft

Mehr

Verfassungsschutz durch Aufklärung. Planspiel. Demokratie und Extremismus

Verfassungsschutz durch Aufklärung. Planspiel. Demokratie und Extremismus Planspiel Demokratie und Extremismus Planspiel Ausgangslage: Angrenzend an ein Dorf befindet sich ein riesiger Soldatenfriedhof aus der Zeit des 2. Weltkrieges. Problem: Seit Jahren versuchen extremistische

Mehr

Qualifikationsphase 1 und 2: Unterrichtsvorhaben III

Qualifikationsphase 1 und 2: Unterrichtsvorhaben III Qualifikationsphase 1 und 2: Unterrichtsvorhaben III Thema: Die Zeit des Nationalsozialismus Voraussetzungen, Herrschaftsstrukturen, Nachwirkungen und Deutungen I Übergeordnete Kompetenzen Die Schülerinnen

Mehr

DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR.

DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR. Weitere Files findest du auf www.semestra.ch/files DIE FILES DÜRFEN NUR FÜR DEN EIGENEN GEBRAUCH BENUTZT WERDEN. DAS COPYRIGHT LIEGT BEIM JEWEILIGEN AUTOR. Einführung von Ernst Lange Die Kultur des Schweigens

Mehr

7/8. Lehrplan Geschichte. Inhaltsfeld 5: Was Menschen im Mittelalter voneinander wussten. Kompetenzen. Grundbegriffe

7/8. Lehrplan Geschichte. Inhaltsfeld 5: Was Menschen im Mittelalter voneinander wussten. Kompetenzen. Grundbegriffe Inhaltsfeld 5: Was Menschen im Mittelalter voneinander wussten - Weltvorstellungen und geographische Kenntnisse in Asien (u.a. Arabien) und Europa - Formen kulturellen Austauschs - weltweit: z.b. christliche

Mehr

4 Inhaltsverzeichnis. Die Weimarer Republik

4 Inhaltsverzeichnis. Die Weimarer Republik 4 Inhaltsverzeichnis Die Weimarer Republik................................... 69 104 1. Revolution in Deutschland...................................... 71 2. Sozialistische Räterepublik oder parlamentarische

Mehr

Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch

Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch Industrie 4.0 und Produktivkraft Mensch > Die Vierte Wissenschaftlich-Technische Revolution [4. WTR] im Anmarsch < 1. Marxismus und Produktivkraft Der Marxismus geht auf der Basis des dialektischen und

Mehr

Teilaspekt 4: Sozialökonomische und verfassungsrechtliche Entwicklungen in Europa im 19. Jahrhundert

Teilaspekt 4: Sozialökonomische und verfassungsrechtliche Entwicklungen in Europa im 19. Jahrhundert Teilaspekt 4: Sozialökonomische und verfassungsrechtliche Entwicklungen in Europa im 19. Jahrhundert Strukturierungsvorschlag gemäß Variante B Thema der Reihe: Europa im 19. Jh. Einheit oder Vielfalt?

Mehr

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der Schule

Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der Schule Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland xms325sw-00.doc Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Förderung der Menschenrechtserziehung in der

Mehr

Gymnasium: Geschichte 12 G12 1: Aspekte europäischer Geschichte Denkmuster und Ordnungsformen

Gymnasium: Geschichte 12 G12 1: Aspekte europäischer Geschichte Denkmuster und Ordnungsformen Fachlehrpläne Gymnasium: Geschichte 12 G12 1: Aspekte europäischer Geschichte Denkmuster und Ordnungsformen G12 1.1: Herrschaftskonzepte und Kulturräume in Europa von der Antike bis zum Zeitalter der Aufklärung

Mehr

Krieg und Frieden im industriellen Zeitalter

Krieg und Frieden im industriellen Zeitalter Krieg und Frieden im industriellen Zeitalter Beiträge der Sozialwissenschaft I Ausgewählt und eingeleitet von Uwe Nerlich Herausgegeben in Verbindung mit dem Forschungsinstitut der Wissenschaft und Politik

Mehr

Weltbilder und Weltordnung

Weltbilder und Weltordnung ST U D I E N KU RS PO L IT I K w I s s E N s c H A FT Prof. Dr. Cert Krell Coethe- Universit ät Weltbilder und Weltordnung Einführung in die Theorie der Internationalen Beziehungen 3. erweiterte Auflage

Mehr

Thema: Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 20. Jahrhundert

Thema: Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 20. Jahrhundert Qualifikationsphase 2: Unterrichtsvorhaben IV Thema: Nationalismus, Nationalstaat und deutsche Identität im 20. Jahrhundert I Übergeordnete Kompetenzen en ordnen historische Ereignisse, Personen, Prozesse

Mehr

VI. Moderne wertorientierte Volkspartei

VI. Moderne wertorientierte Volkspartei VI. Moderne wertorientierte Volkspartei 177 VI. Moderne wertorientierte Volkspartei 179 Die CSU ist die moderne wertorientierte Volkspartei Die CSU sieht sich in der Verantwortung für alle Menschen und

Mehr

kultur- und sozialwissenschaften

kultur- und sozialwissenschaften Helga Grebing Überarbeitung und Aktualisierung: Heike Dieckwisch Debatte um den Deutschen Sonderweg Kurseinheit 2: Preußen-Deutschland die verspätete Nation? kultur- und sozialwissenschaften Das Werk ist

Mehr

Geschichte - betrifft uns

Geschichte - betrifft uns 1983 9 Weltwirtschaftskrise 1929-1933, Ursachen und Folgen (n.v.) 10 Armut und soziale Fürsorge vor der Industrialisierung 11 Frieden durch Aufrüstung oder Abrüstung 1918-1939 12 Europa zwischen Integration

Mehr

本 文 档 来 源 于 中 央 编 译 局 网 站 (www.cctb.net)

本 文 档 来 源 于 中 央 编 译 局 网 站 (www.cctb.net) Genossen! Im Auftrag des XVI. Zentralkomitees erstatte ich Ihnen jetzt diesen Bericht. Der XVII. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas ist ein sehr wichtiger Parteitag, der in der entscheidenden

Mehr

Wie Kriege beginnen. Wolfgang Schreiber, AKUF, Universität Hamburg. Wolfgang Schreiber für Ringvorlesung Friedensbildung 1

Wie Kriege beginnen. Wolfgang Schreiber, AKUF, Universität Hamburg. Wolfgang Schreiber für Ringvorlesung Friedensbildung 1 Wie Kriege beginnen Wolfgang Schreiber, AKUF, Universität Hamburg Wolfgang Schreiber für Ringvorlesung Friedensbildung 1 Vorstellung Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) Seit über 30 Jahren

Mehr

Hans-Werner Wahl Vera Heyl. Gerontologie - Einführung und Geschichte. Verlag W. Kohlhammer

Hans-Werner Wahl Vera Heyl. Gerontologie - Einführung und Geschichte. Verlag W. Kohlhammer Hans-Werner Wahl Vera Heyl Gerontologie - Einführung und Geschichte Verlag W. Kohlhammer Vorwort 9 1 Alter und Alternsforschung: Das junge gesellschaftliche und wissenschaftliche Interesse am Alter 12

Mehr

Brigitte Hamm i A 2004/6933. Menschenrechte. Ein Grundlagenbuch

Brigitte Hamm i A 2004/6933. Menschenrechte. Ein Grundlagenbuch Brigitte Hamm i A 2004/6933 Menschenrechte Ein Grundlagenbuch Leske + Budrich, Opladen 2003 Inhalt Vorwort 9 Einleitung 11 1. Ideengeschichtliche und historische Begründung der Menschenrechte 15 1.1 Ideengeschichtliche

Mehr

Grundzüge der Völkerpsychologie und Kulturwissenschaft

Grundzüge der Völkerpsychologie und Kulturwissenschaft MORITZ LAZARUS Grundzüge der Völkerpsychologie und Kulturwissenschaft Herausgegeben, mit einer Einleitung und Anineitetfigen > Tersehen von " KLAUS CHRISTIAN KÖHNKE FELIX MEINER VERLAG HAMBURG INHALT Einleitung

Mehr

Inhalt. Sozialkunde Deutschlands Sozialer Wandel Bevölkerung Migration Familie Kapitel 1. Einleitung Stefan Hradil

Inhalt. Sozialkunde Deutschlands Sozialer Wandel Bevölkerung Migration Familie Kapitel 1. Einleitung Stefan Hradil Inhalt Kapitel 1 Sozialkunde Deutschlands... 9 Einleitung Stefan Hradil Kapitel 2 Sozialer Wandel... 17 Wohin geht die Entwicklung? Uwe Schimank Kapitel 3 Bevölkerung... 41 Die Angst vor der demografischen

Mehr

Woche 5: Die zwei Weltkriege und das Konzept der kollektiven Sicherheit

Woche 5: Die zwei Weltkriege und das Konzept der kollektiven Sicherheit Woche 5: Die zwei Weltkriege und das Konzept der kollektiven Sicherheit Internationale Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext Seraina Rüegger ruegger@icr.gess.ethz.ch 19.10.2016 Seraina

Mehr

Fachbereich Geschichte und Politische Bildung Allgemeines

Fachbereich Geschichte und Politische Bildung Allgemeines Geschichte - Allgemein Mai 2011 Fachbereich Geschichte und Politische Bildung Allgemeines 1. Allgmeine Bildungsziele Der Unterricht in Geschichte vermittelt Kaufleuten Einsichten in sozio-ökonomische,

Mehr

Der Imperialismus am Vorabend der proletarischen Revolution HEFT 2

Der Imperialismus am Vorabend der proletarischen Revolution HEFT 2 WELT- WIRTSCHAFTS KRISE Der Imperialismus am Vorabend der proletarischen Revolution HEFT 2 Dokumente der Plenartagungen des Zentralkomitees Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD Januar 2010 bis Oktober

Mehr

Gustav Stresemann und die Problematik der deutschen Ostgrenzen

Gustav Stresemann und die Problematik der deutschen Ostgrenzen Georg Arnold Arn Gustav Stresemann und die Problematik der deutschen Ostgrenzen PETER LANG Europaischer Verlag der Wissenschaften 11 Inhaltsverzeichnis Einleitung 15 I. Biographischer Werdegang und politische

Mehr

Jung, gläubig und schuldenfrei katholische Jugendverbände fordern Wege aus der Krise!

Jung, gläubig und schuldenfrei katholische Jugendverbände fordern Wege aus der Krise! 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 Jung, gläubig und schuldenfrei katholische Jugendverbände fordern Wege aus der Krise! Antragsteller: BDKJ-Diözesanvorstand

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Teil: Ein Überblick über die gegenwärtige klient-bezogene Gesprächstherapie

Inhaltsverzeichnis. I. Teil: Ein Überblick über die gegenwärtige klient-bezogene Gesprächstherapie Inhaltsverzeichnis Vorwort des Herausgebers 13 Einleitung 15 I. Teil: Ein Überblick über die gegenwärtige klient-bezogene Gesprächstherapie I. KAPITEL. Der Entwkklungsdiarakter der klient-bezogenen Gesprädistherapie

Mehr

Die kommunistische Partei heute Zwischen revolutionärer Flaute, spontanen neuen Massenbewegungen, neuen Chancen und politischer Irrelevanz

Die kommunistische Partei heute Zwischen revolutionärer Flaute, spontanen neuen Massenbewegungen, neuen Chancen und politischer Irrelevanz Kurzreferat Theoretische Konferenz 21.02.2015 Die kommunistische Partei heute Zwischen revolutionärer Flaute, spontanen neuen Massenbewegungen, neuen Chancen und politischer Irrelevanz Thomas Hagenhofer,

Mehr

1. politikgeschichtliche Dimension 2. wirtschaftsgeschichtliche Dimension 3. sozialgeschichtliche Dimension 4. kulturgeschichtliche Dimension

1. politikgeschichtliche Dimension 2. wirtschaftsgeschichtliche Dimension 3. sozialgeschichtliche Dimension 4. kulturgeschichtliche Dimension Zentralabitur Jahrgangsstufe 11/I Thema: Die Idee Europa" Lernbereich I: Lernbereich II: Lernbereich III: Zeitfeld: 1. politikgeschichtliche Dimension 2. wirtschaftsgeschichtliche Dimension 3. sozialgeschichtliche

Mehr

Karl Korsch Krise des Marxismus

Karl Korsch Krise des Marxismus Karl Korsch Krise des Marxismus Schriften 1928-1935 Herausgegeben und eingeleitet von Michael Buckmiller Stichting beheer IISG Inhalt Einleitung des Herausgebers 9 Editorischer Bericht 95 1928 Der Weg

Mehr

Strategien der Demokratisierung

Strategien der Demokratisierung 7t Zwo AH2ZA Mark Arenhövel Transition und Konsolidierung in Spanien und Chile Strategien der Demokratisierung Focus Inhaltsverzeichnis Einleitung 10 Theoretische Vorüberlegungen 26 Zur Methode. Der Vergleich

Mehr

Stoffverteilungsplan. Geschichte und Geschehen Baden-Württemberg. Band: Jahrgangsstufe 1 und 2 Schule: Lehrer:

Stoffverteilungsplan. Geschichte und Geschehen Baden-Württemberg. Band: Jahrgangsstufe 1 und 2 Schule: Lehrer: Stoffverteilungsplan Geschichte und Geschehen Baden-Württemberg Band: Jahrgangsstufe 1 und 2 Schule: Lehrer: Std. Bildungsplan für das berufliche Gymnasium der sechs- und dreijährigen Aufbauform (2003)

Mehr

Schulinterne Curriculum Geschichte (G 8) Jahrgangsstufen 8/9 (Jgst. 8: Inhaltsfelder 7-9; Jgst. 9: Inhaltsfelder 10-12)

Schulinterne Curriculum Geschichte (G 8) Jahrgangsstufen 8/9 (Jgst. 8: Inhaltsfelder 7-9; Jgst. 9: Inhaltsfelder 10-12) Inhaltsfeld + Schwerpunkte (+ schulinterne Absprachen) Sachkompetenz Methodenkompetenz 7. Inhaltsfeld: Europa wandelt sich (Revolutionäre, evolutionäre und restaurative Tendenzen) Absolutismus am Beispiel

Mehr

Deutschland im 19. Jahrhundert

Deutschland im 19. Jahrhundert Manfred Görtemaker Deutschland im 19. Jahrhundert Entwicklungslinien Bundeszentrale für politische Bildung Inhalt I. Das Zeitalter der Französischen Revolution 14 Zeittafel 14 1. Die geistige Vorbereitung

Mehr

Die Größe der Sowjetunion und ihr Untergang

Die Größe der Sowjetunion und ihr Untergang 4 Ausrichtung Kommunismus Die Größe der Sowjetunion und ihr Untergang Im Jahr 2011 erinnern wir uns daran, dass vor 70 Jahren Nazideutschland am 22. Juni 1941 den barbarischen Feldzug gegen die Sowjetunion

Mehr

Globales Betrachtung zu einer post-kapitalistischen (menschlichen) Gesellschaft Die drei Säulen Von Elias Davidsson

Globales Betrachtung zu einer post-kapitalistischen (menschlichen) Gesellschaft Die drei Säulen Von Elias Davidsson http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=19003 Globales Betrachtung zu einer post-kapitalistischen (menschlichen) Gesellschaft Die drei Säulen Von Elias Davidsson In diesem Beitrag wird ein Versuch unternommen,

Mehr

Schulinternes Curriculum im Fach Geschichte für die SII

Schulinternes Curriculum im Fach Geschichte für die SII Schulinternes Curriculum im Fach Geschichte für die SII Inhalt Bereiche und Inhalte der Sekundarstufe II... 2 Schulinterner Lehrplan für das Fach Geschichte - Einführungsphase... 3 Inhaltliche Schwerpunkte

Mehr

11. Institutionen und Entwicklungsstufen

11. Institutionen und Entwicklungsstufen 11. Institutionen und Entwicklungsstufen Texte: Acemoglu et al. S.1-11, 29-39, 51-53. Klump/Brackert. 11.1 Institutionen und Wachstum Institutions are the rules of the game in a society or, more formally,

Mehr

Arbeitsbeziehungen im Rheinischen Kapitalismus. Zwischen Modernisierung und Globalisierung

Arbeitsbeziehungen im Rheinischen Kapitalismus. Zwischen Modernisierung und Globalisierung Jürgen Hoffmann Arbeitsbeziehungen im Rheinischen Kapitalismus Zwischen Modernisierung und Globalisierung WESTFÄLISCHES DAMPFBOOT Inhalt Gewerkschaften in Deutschland: Jenseits gesellschaftlicher Hegemonie

Mehr