Protokoll der DGZ-Mitgliederversammlung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Protokoll der DGZ-Mitgliederversammlung"

Transkript

1 Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung e.v. Protokoll der DGZ-Mitgliederversammlung Termin: 22. November Uhr Ort: CongressCentrum Düsseldorf Raum 7 Die Einladung der Mitgliederversammlung erfolgte mit Schreiben vom , zugestellt am mit folgender Tagesordnung: Vorläufige Tagesordnung: TOP 1 Begrüßung, Eröffnung der Veranstaltung TOP 2 Feststellung der Beschlussfähigkeit TOP 3 Genehmigung der Tagesordnung TOP 4 Preise und Ehrungen TOP 5 Bericht des Präsidenten TOP 6 Bericht des Schatzmeisters TOP 7 Bericht des Kassenprüfers TOP 8 Entlastung des Vorstandes TOP 9 Weiterqualifikation und Fortbildung TOP 10 Beiräte und Arbeitsgruppen: Berichte und Neuwahlen TOP 11 Jahrestagung 2008 (Würzburg) TOP 12 Jahrestagung 2009 TOP 13 Antrag auf eine Satzungsänderung für 10 Vorstand Bisheriger Wortlaut des 10: 1. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister. Der Präsident ist ein Hochschullehrer, der Vizepräsident ein nicht an der Hochschule tätiger Zahnarzt. Auch der gesamte Vorstand sollte paritätisch besetzt sein. 2. Der Vorstand im Sinne des 26 BGB sind der Präsident, Vizepräsident, Generalsekretär und der Schatzmeister. Jeweils 2 Vorstandsmitglieder, darunter der Präsident oder Vizepräsident, sind gemeinsam vertretungsberechtigt. 3. Der Präsident und der Vizepräsident werden einzeln in einer ordentlichen Hauptversammlung in geheimer Abstimmung mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt. Der Generalsekretär und der Schatzmeister können per acclamationem gewählt werden. 4. Die Amtsdauer beträgt 2 Jahre. Einmalige Wiederwahl des Präsidenten ist möglich. Jedes Vorstandsmitglied bleibt bis zur wirksamen Wahl eines Nachfolgers im Amt. 5. Die Hauptversammlung kann für besondere Aufgaben den Vorstand durch Zuwahl um bis zu 3 Mitglieder erweitern (erweiterter Vorstand).

2 Seite 2 Vorschlag für eine Neuformulierung des 10: 1. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Präsident-elect, dem Vizepräsidenten, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister. Der Präsident und der Präsident-elect sind Hochschullehrer, der Vizepräsident ist ein nicht an der Hochschule tätiger Zahnarzt. Auch der weitere Vorstand sollte paritätisch besetzt sein. 2. Der Vorstand im Sinne des 26 BGB sind der Präsident, der Präsident-elect, der Vizepräsident, der Generalsekretär und der Schatzmeister. Jeweils 2 Vorstandsmitglieder, darunter der Präsident oder Vizepräsident, sind gemeinsam vertretungsberechtigt. 3. Der Präsident-elect und der Vizepräsident werden einzeln in einer ordentlichen Hauptversammlung in geheimer Abstimmung mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt. Die Wahl zum Präsident-elect erfolgt in der Regel jeweils 2 Jahre vor der Übernahme des Präsidentenamtes. Der Generalsekretär und der Schatzmeister können per acclamationem gewählt werden. 4. Vorbehaltlich abweichender Beschlüsse der Hauptversammlung wird der Präsident über das Amt des Präsident-elect gewählt. Die Amtszeiten des Präsidenten, des Präsident-elect, des Vizepräsidenten, des Generalsekretärs und des Schatzmeisters betragen jeweils 2 Jahre. Der Präsidentelect wird am Ende seiner Amtszeit Nachfolger des ausscheidenden Präsidenten oder sofort bei Ausscheiden des Präsidenten vor Ablauf der Amtszeit. Der Präsident und der Präsident-elect sind nicht wieder wählbar. Der Vizepräsident, der Generalsekretär und der Schatzmeister können für weitere 2 Jahre wiedergewählt werden. Jedes Vorstandsmitglied bleibt bis zur wirksamen Wahl eines Nachfolgers im Amt. 5. Die Hauptversammlung kann für besondere Aufgaben den Vorstand durch Zuwahl um bis zu 3 Mitglieder erweitern (erweiterter Vorstand). TOP 14 Wahl des Vorstandes für die Wahlperiode TOP 15 Verschiedenes TOP 1: Begrüßung, Eröffnung der Veranstaltung Nach Einlasskontrolle wird die Mitgliederversammlung um Uhr durch den Präsidenten Herrn Prof. Dr. Dr. H. J. Staehle eröffnet. TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit Herr Prof. Dr. Dr. Staehle begrüßt alle Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Er weist auf die fristgerechte Einladung zur Mitgliederversammlung hin. TOP 3: Genehmigung der Tagesordnung Die Tagesordnung wird von der Versammlung einstimmig angenommen. Wünsche zur Ergänzung der Tagesordnung werden nicht vorgetragen. Die DGZ trauert um verstorbene Mitglieder und Kollegen. TOP 4: Preise und Ehrungen Der Vorstand der DGZ schlägt vor, Herrn Prof. Dr. Reinhard Hickel, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie des Klinikums der Universität München und ehemaliger Präsident der DGZ die Ehrenmitgliedschaft anzutragen. Der Antrag wird von der Versammlung ohne

3 Seite 3 Gegenstimmen angenommen. Der Präsident gibt die diesjährigen Preisträger bekannt. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Jahrestagung am Ende des ersten Vortragsblocks am von Uhr. Die Adolf-Witzel-Medaille erhielt dieses Jahr Dr. Wolfgang Micheelis, vom Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ), Köln. Prof. Dr. Dr. Staehle hebt die besonderen Verdienste von Herrn Dr. Micheelis für die DGZ hervor und würdigt die stete Unterstützung des DGZ-Vorstandes durch Herrn Dr. Micheelis bei Anfragen. Der Walkhoff-Preis der DGZ geht in diesem Jahr an die Regensburger Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Stefan Ruhl für folgende Publikation: Anke Walz, Kai Stühler, Andreas Wattenberg, Eva Hawranke, Helmut E. Meyer, Gottfried Schmalz, Martin Blügger and Stefan Ruhl (Erlangen): Proteome analysis of glandular parotid and submandibular-sublingual saliva in comparison to whole human saliva by twodimensional gel electrophoresis. Die Publikation ist in der Zeitschrift Proteomics 2006, 6, , erschienen. Herr Prof. Dr. Stefan Ruhl nahm stellvertretend für die Mitglieder der Arbeitsgruppe den Preis entgegen. Die Träger der Jahresbestpreise der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung sind: a) DGZ-Vortragspreis: Dr. H. U.V. Gerth, Münster für die Präsentation H. U. V. Gerth, T. Dammaschke, E. Schäfer, H. Züchner: Strukturmodell und Nachweis von CaF2, Ca(OH)2 und FAp in fluoridiertem Zahnschmelz in vitro b) DGZ-Posterpreis: Dr. Dr. Andreas Rathke, Ulm für die Präsentation A. Rathke, N. Gambin, A. Alt, B. Haller: Die Diffusion von HEMA durch pulpanahes Dentin bei Totalätz- und Selbstätz-Adhäsivsystemen Die Industriepreise wurden wie folgt vergeben: a) Wrigley Prophylaxe Preis: Frau Dr. Anette Wiegand, Zürich für die Arbeit Wiegand, A. (Zürich), Egert S. (Göttingen), Attin T (Zürich): Reduktion des Zahnhartsubstanzverlustes durch Zähnebürsten vor statt nach erosiver Demineralisation Ergebnisse einer In-situ/Ex-vivo Untersuchung. Herr Ralf Bürgers, Regensburg für die Arbeit Bürgers, R., Schneider-Brachert, W., Reischl, U., Behr, A., Hiller, K.-A., Lehn, N., Schmalz, G. und Ruhl, S. (Regensburg): Helicobacter pylori in der menschlichen Mundhöhle und im Magen. b) Gaba-Preis der DGZ: PD Dr. Joachim Tepel, Arnsberg für die Präsentation im Praktikerforum der letzten DGZ- Jahrestagung Tepel, J.: Revision der Wurzelkanalfüllung an zwei Molaren Ein Fallbericht Dr. Gabriel Tulus, Viersen für die Präsentation im Praktikerforum der letzten DGZ- Jahrestagung Tulus, G.: Orthograde endodontische Revision nach nicht erfolgreicher Wurzelspitzenresektion drei Fallbeispiele

4 Seite 4 TOP 5: Bericht des Präsidenten Herr Prof. Dr. Dr. Staehle beginnt seine Ausführungen mit der Darlegung der Mitgliederzahlen. Derzeit hat die DGZ ordentliche Mitglieder, fünf korrespondierende Mitglieder, sieben Ehrenmitglieder sowie 868 außerordentliche Mitglieder (Studierende der Zahnheilkunde). Der Präsident bedankt sich bei den Vertretern jener Universitäten, die bei der Anwerbung der Studierenden Unterstützung geleistet haben. Die DGZ war im vergangenen Jahr zur Vertretung der Belange der Zahnerhaltung an zahlreichen Terminen präsent. So wurden innerhalb der DGZ mehrere Vorstands- und Beiratssitzungen abgehalten. Auch an den Vorstands- und Direktoriumssitzungen der DGZMK sowie der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) war der DGZ-Vorstand beteiligt. Weitere Aktivitäten ergaben sich durch Treffen mit der BZAK, der VHZMK, Verbänden, Industrie und weiteren Institutionen. Nicht zuletzt ergaben sich zahlreiche Termine im Rahmen der Vorbereitung der diesjährigen DGZ- Jahrestagung, die zur Zeit im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages 2007 in Düsseldorf stattfindet. In seinen weiteren Ausführungen erwähnt Prof. Dr. Dr. Staehle die erfolgreiche Zusammenarbeit der DGZ mit den assoziierten Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) wie die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (DGK) sowie den Europäischen Organisationen European Federation of Conservative Dentistry (EFCD) und European Society of Endodontics (ESE). In den beiden letztgenannten Organisationen vertreten insbesondere die Professoren Haller und Hülsmann die Belange der DGZ. Nicht zuletzt erwähnt Herr Prof. Dr. Dr. Staehle die gute Zusammenarbeit mit der DGZMK als Dachgesellschaft. Das Thema Industriekooperation hat im vergangenen Jahr in Form des GABA- Wissenschaftsfonds konkrete Gestalt angenommen. Der Fonds hat ein Volumen von EUR und steht für Forschungsprojekte im Bereich Präventive Zahnerhaltung zur Verfügung. Die Vergaberegularien lehnen an die DFG-Kriterien an, was den Stellenwert des Fonds erhöht. Sie wurden vom Sprecher des DGZ-Beirates Präventive Zahnheilkunde Herrn Prof. Dr. Matthias Hannig in Abstimmung mit dem DGZ-Vorstand ausgearbeitet. Zur Öffentlichkeitsarbeit und wissenschaftlichen Präsentation verweist der Präsident auf die DGZ- Publikationsorgane. Aus dem wissenschaftlichen Bereich sind hier die Zeitschriften Clinical Oral Investigation, Endodontie, die Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift sowie Oralprophylaxe & Kinderzahnheilkunde zu erwähnen. Aus dem Bereich Fortbildung ist die DGZ im APW DVD Journal ZMK-Live präsent. Einen wichtigen Pfeiler der Öffentlichkeitsarbeit stellen die wissenschaftlichen Statements und Patienteninformationen dar. Hier ist ein großes Interesse, etwa durch häufige Abrufe von den Homepages der DGZ und der DGZMK zu beobachten. Daneben beantwortete die DGZ sowohl Anfragen aus der DGZMK sowie von diversen Medien und Institutionen. Schließlich ist die DGZ auf der Web-Seite und der Homepage der Arbeitsgruppe Endodontologie und Dentale Traumatologie auch im Internet vertreten. Die diesjährige 21. Jahrestagung findet zur Zeit im Rahmen des Deutschen Zahnärztetages 2007 in Düsseldorf statt. Prof. Dr. Dr. Staehle bedankt sich bei beim Vorstand der DGZ sowie bei den DGZ-Beiräten und Arbeitsgruppen für die Mitarbeit an der Tagung. Ein besonderer Dank gilt

5 Seite 5 Herrn Prof. Dr. Zimmer von der Universität Düsseldorf, der die Vorbereitungen für die Tagung vor Ort koordiniert hat. Die Organisation des allgemeinen Tagesgeschäfts erfolgt über die DGZ-Geschäftsstelle in Frankfurt am Main. Prof. Dr. Staehle bedankt sich für die Unterstützung von dieser Seite sowie bei dem Web-Master für die Betreuung der DGZ-Homepage. Aus der Versammlung wird die Frage zum Stand des Statements Good clinical Practice der Endodontologie, speziell zum Thema Kofferdam an Prof. Dr. Dr. Staehle herangetragen. Dieses Statement wurde 2007 in der Formulierung überarbeitet. Prof. Staehle weist darauf hin, dass sich der DGZMK-Vorstand in der Januar-Ausgabe 2008 der DZZ zum Stellenwert von Statements äußern und dabei auch auf das Stichwort Kofferdam zu sprechen kommen wird. TOP 6: Bericht des Schatzmeisters Herr Prof. Dr. Schulte legt in seinem Bericht die Einnamen und Ausgaben der Gesellschaft dar. Eine hohe Summe wurde von der APW überwiesen. Diese ergibt sich aus einem Rückstand aus dem Vorjahr. Erfreulicherweise war der Eingang einer Spende von GABA zu verzeichnen. Ein Geldeingang ist ferner noch von der noch nicht vollständig abgerechneten Gemeinsamen Jahrestagung in Berlin 2005 zu erwarten. Insgesamt ist die Finanzlage der Gesellschaft positiv. Der Bericht des Schatzmeisters kann in der Anlage des Protokolls eingesehen werden. TOP 7: Bericht des Kassenprüfers Kassenprüfer waren die Herren Prof. Dr. Haller, Ulm und Prof. Dr. Klaiber, Würzburg, welche die vorbildliche Führung der Finanzgeschäfte durch Herrn Prof. Dr. Schulte hervorhoben. Beide konnten keine Beanstandungen der Bilanz feststellen und stellten im Anschluss an ihren Bericht den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. TOP 8: Entlastung des Vorstandes Dem Vorstand wurde ohne Gegenstimmen mit vier Enthaltungen die Entlastung erteilt. TOP 9: Weiterqualifikation und Fortbildung Herr Prof. Dr. Dr. Staehle zeigt die bislang abgeschlossenen DGZ-Spezialisierungen (Endodontologie 25 Spezialisten, Zahnerhaltung - präventiv & restaurativ 8 Spezialisten) und ergänzt, dass aus dem Bereich Kinder- und Jugendzahnheilkunde (DGK + DGZ) bislang insgesamt 15 Spezialisierungen abgeschlossen wurden. In Bezug auf die Curricula innerhalb der APW zeigt Prof. Dr. Dr. Staehle die Zahlen der bisher abgeschlossenen Serien und dankt für das Curriculum der Endodontie Herrn Prof. Dr. Petschelt für seinen Einsatz. Als weitere Aktivität in Bezug auf Aus- und Weiterbildung erwähnte Prof. Dr. Dr. Staehle die DGZ-

6 Seite 6 Förderung von Lehre im Bereich Ausbildung für Ausbilder sowie das Witzel-Symposium. Letztgenanntes Symposium soll, trotz geringer Beteiligung in diesem Jahr, definitiv, jedoch in einem anderen Rahmen fortgesetzt werden. TOP 10: Beiräte Neuwahlen Der Präsident dankt den Beiräten und Arbeitsgruppen der DGZ für die Arbeit dieses Jahres. Aus Zeitgründen wird in diesem Jahr auf die Berichte der Sprecher der Beiräte und Arbeitsgruppen verzichtet. Im Rahmen dieser Versammlung werden deshalb nur die Neuwahlen innerhalb der Beiräte beschlossen. Die Abstimmung erfolgt unter Zustimmung der anwesenden Vertreter kumulativ. a) Beirat Prophylaxe Prof. Dr. Stößer, Jena scheidet turnusgemäß aus dem Beirat aus. Als Nachfolger wird Prof. Dr. C. Dörfer, Kiel vorgeschlagen. Der Vorschlag wird von der Versammlung wird ohne Gegenstimmen mit vier Enthaltungen angenommen. b) Beirat Restaurative Die Zusammensetzung des Beirates wird ohne Gegenstimmen angenommen. c) Praktikerbeirat Auf Vorschlag von Frau Dr. Friese, Sprecherin des Beirates, ist die Fortsetzung des Praktikerbeirates zu überdenken. Bis auf weiteres vertritt Frau Dr. Friese die Belange des Beirats weiter. Diesem Vorschlag wird durch die Versammlung zugestimmt. TOP 11: Jahrestagung 2008 (Würzburg) Die nächste DGZ-Jahrestagung wird vom Juni 2008 in Würzburg stattfinden. Örtlicher Tagungspräsident wird Herr Prof. Dr. Bernd Klaiber sein. TOP 12: Jahrestagung 2009 Ort und Thema der DGZ-Jahrestagung 2009 wird vom nächsten DGZ-Vorstand entschieden. TOP 13: Antrag auf eine Satzungsänderung Der Vorstand der DGZ stellt einen Antrag auf Satzungsänderung. Es betrifft den 10 Vorstand. Folgender Wortlaut wird vorgeschlagen: 10 - Vorstand 1. Der geschäftsführende Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Präsident-elect, dem Vizepräsidenten, dem Generalsekretär und dem Schatzmeister. Der Präsident und der Präsident-elect sind Hochschullehrer, der Vizepräsident ist ein nicht an der Hochschule tätiger Zahnarzt. Auch der weitere Vorstand sollte paritätisch besetzt sein. 2. Der Vorstand im Sinne des 26 BGB sind der Präsident, der Präsident-elect, der Vizepräsident, der Generalsekretär und der Schatzmeister. Jeweils 2 Vorstandsmitglieder, darunter der Präsident oder Vizepräsident, sind gemeinsam vertretungsberechtigt.

7 Seite 7 3. Der Präsident-elect und der Vizepräsident werden einzeln in einer ordentlichen Hauptversammlung in geheimer Abstimmung mit einfacher Stimmenmehrheit gewählt. Die Wahl zum Präsident-elect erfolgt in der Regel jeweils 2 Jahre vor der Übernahme des Präsidentenamtes. Der Generalsekretär und der Schatzmeister können per acclamationem gewählt werden. 4. Vorbehaltlich abweichender Beschlüsse der Hauptversammlung wird der Präsident über das Amt des Präsidentelect gewählt. Die Amtszeiten des Präsidenten, des Präsident-elect, des Vizepräsidenten, des Generalsekretärs und des Schatzmeisters betragen jeweils 2 Jahre. Der Präsident-elect wird am Ende seiner Amtszeit Nachfolger des ausscheidenden Präsidenten oder sofort bei Ausscheiden des Präsidenten vor Ablauf der Amtszeit. Der Präsident und der Präsident-elect sind nicht wieder wählbar. Der Vizepräsident, der Generalsekretär und der Schatzmeister können für weitere 2 Jahre wiedergewählt werden. Jedes Vorstandsmitglied bleibt bis zur wirksamen Wahl eines Nachfolgers im Amt. 5. Die Hauptversammlung kann für besondere Aufgaben den Vorstand durch Zuwahl um bis zu 3 Mitglieder erweitern (erweiterter Vorstand). Der Vorschlag wird von der Mitgliederversammlung ohne Gegenstimmungen mit einer Enthaltung angenommen. TOP 14: Wahl des Vorstandes Für die Wahl des DGZ-Vorstandes erklärt sich Herr Prof. Dr. Nolden bereit, die Wahlleitung zu übernehmen. Wahlhelfer sind Herr Prof. Dr. Matthias Frentzen, Bonn und Herr PD Dr. N. Hofmann, Würzburg. a) DGZ-Präsident Turnusgemäß scheidet der amtierende DGZ-Präsident, Herr Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle, Heidelberg aus. Als Nachfolger wird Herr Prof. Dr. Werner Geurtsen, Hannover vorgeschlagen. Die Wahl in geheimer Abstimmung hat folgendes Ergebnis: Ja-Stimmen: 56 Ungültig: 1 Enthaltungen: 2 Herr Prof. Dr. Geurtsen nimmt die Wahl zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung an. b) DGZ-Vizepräseident Turnusgemäß scheidet der amtierende DGZ-Vizepräsident, Herr Dr. Frank Schäfers, Göttingen aus. Als Nachfolger wird Herr PD Dr. Thomas Schwarze, Hannover vorgeschlagen. Die Wahl in geheimer Abstimmung hat folgendes Ergebnis: Ja-Stimmen: 58 Enthaltungen: 1 Herr PD Dr. Thomas Schwarze nimmt die Wahl zum Vize-Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung an. c) Generalsekretär Turnusgemäß scheidet der amtierende Generalsekretär, Frau PD Dr. Susanne Gerhardt-Szép aus. Als Nachfolgerin wird Frau Dr. Anne-Katrin Lührs vorgeschlagen. Die Wahl erfolgt per acclamationem. Frau Dr. Lührs wird ohne Gegenstimmen mit zwei Enthaltungen gewählt. Sie nimmt die Wahl zum Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung an. d) Schatzmeister Der amtierende Schatzmeister, Herr Prof. Dr. Andreas Schulte steht für eine Wiederwahl für das

8 Seite 8 Amt als Schatzmeister zur Verfügung. Die Wahl erfolgt per acclamationem. Herr Prof. Dr. Schulte wird ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung gewählt. Er nimmt die Wahl zum Schatzmeister der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung an. Die Übergabe der Geschäfte an den neuen DGZ-Vorstand erfolgt im Juni TOP 15: Verschiedenes Aus dem Kreis der anwesenden Mitglieder erfolgt die Bitte an alle Beteiligten der Versammlung, an der Fachkollegienwahl der Deutschen Forschungsgemeinschaft teilzunehmen. Weitere Wortmeldungen erfolgten nicht. Der Präsident Herr Prof. Dr. Dr. H. J. Staehle erklärt die Versammlung für geschlossen. Frankfurt am Main, den Prof. Dr. Dr. H. J. Staehle Präsident Dr. F. Schäfers Vizepräsident PD Dr. S. Gerhardt-Szép Generalsekretär (Schriftführer) Prof. Dr. A. Schulte Schatzmeister Anlage: Bericht des Schatzmeisters

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr

Ergebnisprotokoll der Mitgliederversammlung am Freitag, den 26. September 2014, 09.30 Uhr bis 11.15 Uhr Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Ergebnisprotokoll

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v.

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Kinderkrebshilfe Münster e.v. Der Sitz des Vereins ist in Münster / Westfalen. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE)

Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE) Statuten Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Endoskopie (AGE) Name, Sitz und Zweck der Arbeitsgemeinschaft 1 Name: ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR GYNAEKOLOGISCHE ENDOSKOPIE Sie ist ein Verein innerhalb der

Mehr

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik

Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Neue Wege für die dentale Aus- und Fortbildung Forschung und Didaktik Forschung und Didaktik auf neuestem Stand des Wissens Erst bestmögliche Aus- und Fortbildung von Zahnärzten und Zahntechnikern schaffen

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92 Ordentliche Generalversammlung am 18. August 2014 um 19.00 Uhr im Gasthof Gerth in Struvenhütten Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Bericht des Vorstandes

Mehr

Satzung. des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Satzung. des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung des MÜNCHNER UNTERNEHMENSSTEUERFORUM e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Münchner Unternehmenssteuerforum, nach Eintragung in das Vereinsregister mit dem Zusatz e.v.

Mehr

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v.

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen "Deutsche Gesellschaft für Mechatronik". Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education) LEBENSLAUF Name: Akademischer Grad: Derzeitige Position: Staatszugehörigkeit: Zivilstand: (Zahnarzt) Gerhardt-Szép, Susanne (geb. Szép) Privatdozentin Dr. med. dent., MME (Master of Medical Education)

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße

Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße. 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Schuldorf Bergstraße Community School Sandstraße 64342 Seeheim-Jugenheim Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Schuldorf Bergstraße 01.03.2011 im Lehrerzimmer Schuldorf Bergstraße Förderverein

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing

Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing Statuten des Vereines The R Foundation for Statistical Computing 10. September 2002 1 Name, Sitz und Tätigkeitsbereich 1. Der Verein führt den Namen The R Foundation for Statistical Computing (R Vereinigung

Mehr

S a t z u n g Z-Freunde International

S a t z u n g Z-Freunde International 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz e.v." führen. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Zell (Mosel).

Mehr

Satzung. 1 Name, Sitz, Gemeinnützigkeit. 2 Zweck und Aufgaben der Vereinigung

Satzung. 1 Name, Sitz, Gemeinnützigkeit. 2 Zweck und Aufgaben der Vereinigung Satzung mit Änderungen der Mitgliederversammlungen vom 30. September 1998, 30. Juni 2007, 4. Juni 2010 und 17. September 2010 (aktuell noch nicht beim Amtsgericht eingetragen) 1 Name, Sitz, Gemeinnützigkeit

Mehr

Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG -

Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG - Cognos User Group e.v. Deutschland, Österreich, Schweiz - SATZUNG - Stand: 2007-08-14/2009-06-21 1 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Cognos User Group Deutschland, Österreich, Schweiz

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Satzung German Water Partnership e.v.

Satzung German Water Partnership e.v. Satzung German Water Partnership e.v. I. Allgemeines 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen "German Water Partnership", nach erfolgter Eintragung in das Vereinsregister mit dem Zusatz "eingetragener

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr

Satzung. des Verbandes der KFZ-Sachverständigen Berlin-Brandenburg e.v.

Satzung. des Verbandes der KFZ-Sachverständigen Berlin-Brandenburg e.v. Satzung des Verbandes der KFZ-Sachverständigen Berlin-Brandenburg e.v. 1 Der Verband führt den Namen "Verband der KFZ-Sachverständigen Berlin-Brandenburg e.v.". Er hat seinen Sitz in Berlin und ist im

Mehr

Satzung VdRD e.v. 4 Geschäftsjahr Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Das erste Rumpfgeschäftsjahr endet am 31.12.1993.

Satzung VdRD e.v. 4 Geschäftsjahr Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Das erste Rumpfgeschäftsjahr endet am 31.12.1993. Satzung VdRD e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Verein der Rattenliebhaber und -halter in Deutschland (VdRD)*. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.* 2. Der Verein hat seinen

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V.

Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V. Satzung des Vereins Alumni der Karlshochschule International University e. V. 1 Name, Sitz, Eintragung (1) Der Verein führt den Namen Alumni der Karlshochschule International University e. V. und hat seinen

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Stand: 18.03.2010 1 Name (1) Die Gruppierung trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Greifswald, kurz LHG Greifswald. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung.

8. Organe des Vereins Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Satzung 1. Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr a. Der Verein führte den Namen OpenTechSchool. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden und danach den Zusatz e.v. führen. b. Der Verein hat

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf.

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. Vereinssatzung 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Düsseldorf. 3. Das Geschäftsjahr

Mehr

Satzung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie,

Satzung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Satzung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e. V. 1 Name und Sitz des Vereins (1) Der Verein führt den Namen "Deutsche Gesellschaft für Kinder-

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

S ATZ U N G. 2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. gemeinnutzige Zwecke im Sinne des Abschnitts ~SteuerbegUnstigte Zwecke der Abgabenordnung. S ATZ U N G des Vereins: 1 NAME, SITZ UND GESCHÄFTSJAHR 1. Der Verein fuhrt den Namen: Shotokan Karate Verein Altenstadt und hat seinen Sitz in 6472 Altenstadt. Er wurde am 14.12.1985 gegrundet und soll

Mehr

REVISION SGU-STATUTEN (Version 7 vom 17.12.03)

REVISION SGU-STATUTEN (Version 7 vom 17.12.03) REVISION SGU-STATUTEN (Version 7 vom 17.12.03) 1 Name und Zweck der Gesellschaft 1.1 Die Schweizerische Gesellschaft für Urologie (SGU; nachfolgend: "die Gesellschaft" oder "die SGU") ist der Berufsverband

Mehr

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN Stand: 24.06.2007 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der am 29. November 1973 in Wiebelskirchen gegründete Verein führt den Namen Motorsportclub (MSC) Wiebelskirchen e.v.

Mehr

Satzung der Simsonfreunde Bonn e.v.

Satzung der Simsonfreunde Bonn e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Satzung der Simsonfreunde Bonn e.v. 1.1 Der Verein trägt den Namen Simsonfreunde Bonn. Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach der Eintragung lautet der Name:

Mehr

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Folgende Punkte sollen in der Satzung geändert werden: 1. Ersatz des Begriffes Passive Mitgliedschaft durch Fördermitgliedschaft Der Begriff passive Mitgliedschaft

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

Satzung. des Heimatvereins. Düsseldorfer Jonges. e.v. gegründet 1932

Satzung. des Heimatvereins. Düsseldorfer Jonges. e.v. gegründet 1932 Satzung des Heimatvereins Düsseldorfer Jonges e.v. gegründet 1932 Stand dieser Fassung: 10.03.2009 I. Name, Sitz, Zweck. Der Verein führt den Namen Heimatverein Düsseldorfer Jonges e.v., Düsseldorf. Er

Mehr

Satzung des IVS - Institut der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung

Satzung des IVS - Institut der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung Satzung des IVS - Institut der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung e.v. Köln, 30. September 2015 1 Satzung des IVS - Institut der Versicherungsmathematischen Sachverständigen

Mehr

Bochumer Kreis Gewerblicher Rechtsschutz e.v. SATZUNG

Bochumer Kreis Gewerblicher Rechtsschutz e.v. SATZUNG Bochumer Kreis Gewerblicher Rechtsschutz e.v. SATZUNG 1 Name, Sitz, Eintragung, Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen: "Bochumer Kreis Gewerblicher Rechtsschutz e.v." Der Verein soll in das Vereinsregister

Mehr

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 im Stammtischlokal Landhaus-Hotel-Seela Messeweg 41 D-38104 Braunschweig Tel.: 0531-37 00 1 161 Fax: 0531-37 00 1 193 www.hotel-landhaus-seela.de info@hotel-landhaus-seela.de

Mehr

Sportverein SV 07 Häselrieth. Satzung. l Sitz des Vereins. Geschäftsjahr. 2 Ziele. Zweck. Aufgaben und Grundsätze des Vereins

Sportverein SV 07 Häselrieth. Satzung. l Sitz des Vereins. Geschäftsjahr. 2 Ziele. Zweck. Aufgaben und Grundsätze des Vereins Sportverein SV 07 Häselrieth Satzung l Sitz des Vereins. Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen - Sportverein 07 Häselrieth e.v. Als Umbenennungstag von BSG Aufbau" Häselrieth in den genannten Vereinsnamen

Mehr

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG 1 Name und Sitz Der am 6.4.1977 gegründete Verein führt den Namen " Fischereiverein Pfaffenhofen e. V. " Der Verein hat seinen Sitz in 86647 Buttenwiesen - OT Pfaffenhofen.

Mehr

Satzung des Vereins Antistalinistische Aktion Berlin-Normannenstraße e.v. (ASTAK)

Satzung des Vereins Antistalinistische Aktion Berlin-Normannenstraße e.v. (ASTAK) Satzung des Vereins Antistalinistische Aktion Berlin-Normannenstraße e.v. (ASTAK) Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen: Antistalinistische Aktion Berlin-Normannenstraße e.v. - ASTAK Der

Mehr

Satzung des Mietervereins Wesel, Bocholt, Kleve und Umgebung e. V. angeschlossen dem Landesverband NRW im Deutschen Mieterbund

Satzung des Mietervereins Wesel, Bocholt, Kleve und Umgebung e. V. angeschlossen dem Landesverband NRW im Deutschen Mieterbund Satzung des Mietervereins Wesel, Bocholt, Kleve und Umgebung e. V. angeschlossen dem Landesverband NRW im Deutschen Mieterbund Der Verein führt den Namen 1 Name und Sitz DMB Mieterverein Wesel-Bocholt-Kleve

Mehr

Erforschung des Einsatzes elektronischer Medien im Zusammenhang mit Datenschutzentwicklung; Beteiligung an einschlägigen Gesetzgebungsverfahren.

Erforschung des Einsatzes elektronischer Medien im Zusammenhang mit Datenschutzentwicklung; Beteiligung an einschlägigen Gesetzgebungsverfahren. Satzung des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V. geändert auf der Mitgliederversammlung am 21.09.2007 in Ulm zuletzt geändert auf der Mitgliederversammlung am 20.07.2010

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Satzung. Förderverein Plan haben e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr. Förderverein Plan haben e.v.

Satzung. Förderverein Plan haben e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr. Förderverein Plan haben e.v. Satzung Förderverein Plan haben e.v. 1. Der Verein führt den Namen 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Förderverein Plan haben e.v. im folgenden Verein genannt. 2. Der Verein hat seinen Sitz in 24837 Schleswig

Mehr

S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v.

S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v. S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v. 1 Name, Rechtsstellung, Sitz Der Verband ist der vereinsmäßige Zusammenschluss der Feuerwehr der Stadt Düsseldorf sowie der Werks-

Mehr

S A T Z U N G des Maschinenring Ulm-Heidenheim e.v.

S A T Z U N G des Maschinenring Ulm-Heidenheim e.v. Maschinenring Ulm-Heidenheim e.v. Kalmenbrunnenstr. 2/1 Tel.: 07345/96 91-0 89129 Langenau Fax: 07345/96 91-29 S A T Z U N G des Maschinenring Ulm-Heidenheim e.v. Name, Sitz und Geschäftsjahr 1 (1) Der

Mehr

S A T Z U N G. des Unternehmerverbandes Handwerk Nordrhein-Westfalen e.v. 1 Name, Sitz und Bezirk

S A T Z U N G. des Unternehmerverbandes Handwerk Nordrhein-Westfalen e.v. 1 Name, Sitz und Bezirk S A T Z U N G des Unternehmerverbandes Handwerk Nordrhein-Westfalen e.v. 1 Name, Sitz und Bezirk Der Unternehmerverband Handwerk NRW e.v. wird durch den Zusammenschluß der Fachverbände des Handwerks im

Mehr

Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See

Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See Niederschrift zur Jahresversammlung am 10. Mai 2014 in Feldafing Im Tagungsraum des Hotels Residence Starnberger See TOP 1 Formalien 1.1 Begrüßung Herr Prof. Dr.-Ing. Prof. h. c. Dieter Böhme begrüßte

Mehr

Satzung der Initiative zur Förderung der Dupal- Community

Satzung der Initiative zur Förderung der Dupal- Community Satzung der Initiative zur Förderung der Dupal- Community Präambel Die "Initiative zur Förderung der Drupal-Community" kurz "Drupal-Initiative" Initiative bezweckt die Förderung der Volks- und Berufsbildung

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

Satzung des Aktionsbundes aktiver Anlegerschutz e.v.

Satzung des Aktionsbundes aktiver Anlegerschutz e.v. Satzung des Aktionsbundes aktiver Anlegerschutz e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Aktionsbund aktiver Anlegerschutz. (2) Er soll in das Vereinsregister eingetragen werden.

Mehr

Satzung des Vereins Initiative Domäne Oberfeld e.v. Fassung vom 04.02.2009

Satzung des Vereins Initiative Domäne Oberfeld e.v. Fassung vom 04.02.2009 Satzung des Vereins Initiative Domäne Oberfeld e.v. Fassung vom 04.02.2009 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Initiative Domäne Oberfeld e.v. und hat seinen Sitz in Darmstadt. Er verfolgt ausschließlich

Mehr

Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V.

Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V. Satzung des MSC-Dädalus Damme e. V. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein trägt den Namen Modellsportclub Dädalus Damme e.v., und ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Vechta eingetragen. Der Verein

Mehr

Hauptsatzung des Vereins F.C. Hertha Bonn 1918 e.v. in Bonn. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Name, Sitz, Eintragung ins Vereinsregister

Hauptsatzung des Vereins F.C. Hertha Bonn 1918 e.v. in Bonn. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Name, Sitz, Eintragung ins Vereinsregister Hauptsatzung des Vereins F.C. Hertha Bonn 1918 e.v. in Bonn I. Allgemeine Bestimmungen 1 Name, Sitz, Eintragung ins Vereinsregister Der Verein trägt den Namen F.C. Hertha Bonn 1918 e.v. Er hat seinen Sitz

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v.

Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v. Fußball-Sport-Club Eisbergen e.v. Vereinsjugendordnung 1 Ziele der Jugendarbeit 1. Jede sportliche Betätigung muss der Gesundheit und der körperlichen Leistungsfähigkeit dienen und soll die Lebensfreude

Mehr

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen.

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen. Satzung des Vereins 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz 1.2. Der Sitz des Vereins ist 01844 Neustadt (Sa.) 1.3. Das Geschäftsjahr des

Mehr

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V.

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V. Landesverbandes Sachsen-Anhalt e. V. SATZUNG 1 Name und Sitz Der Verband führt den Namen Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer Landesverband Sachsen-Anhalt e. V. (BDÜ LV ST). Er ist ein rechtsfähiger

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst.

Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst. Spartenordnung Modellflugsparte P R Ä A M B E L Entsprechend 5 der Satzung des Aero-Club-Wolfsburg e.v. regeln die Sparten ihre Geschäfte selbst. Diese Selbstverwaltung soll bezwecken, dass die Sparten

Mehr

SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN

SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN Name/Sitz Zweck I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Spitex Zürich Sihl besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Er ist politisch und konfessionell

Mehr

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v.

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Satzung der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Vom 16. Mai 1998 (ABl. 1999 S. A 224) Inhaltsübersicht * Präambel... 1 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr... 2 2 Zweck des Vereins...

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Friends Kinderhilfe e.v. am 5. Juli 2012, 19.00 Uhr in der Frisch-Auf-Gaststätte, Göppingen

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Friends Kinderhilfe e.v. am 5. Juli 2012, 19.00 Uhr in der Frisch-Auf-Gaststätte, Göppingen Protokoll der Jahreshauptversammlung der Friends Kinderhilfe e.v. am 5. Juli 2012, 19.00 Uhr in der Frisch-Auf-Gaststätte, Göppingen Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch

Mehr

S A T Z U N G Software Campus Alumni e.v. (SWCA e.v.)

S A T Z U N G Software Campus Alumni e.v. (SWCA e.v.) S A T Z U N G Software Campus Alumni e.v. (SWCA e.v.) vom 09.02.2015 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr... 1 2 Vereinszweck... 1 3 Tätigkeitsgrundsätze und Gemeinnützigkeit... 1 4 Mitglieder... 2 5 Aufnahme

Mehr

SWIPPA Swiss Positive Psychology Association

SWIPPA Swiss Positive Psychology Association SWIPPA Swiss Positive Psychology Association Statuten 1. Name, Sitz Art. 1 Unter dem Namen SWIPPA (Swiss Positive Psychology Association) besteht ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB. Art. 2 Der Verein hat

Mehr

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT)

Institutsordnung. TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für Software- und Multimediatechnik (SMT) TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Fakultät Informatik Institut für (SMT) Institutsordnung Die Institutsordnung wurde vom Fakultätsrat der Fakultät Informatik in seiner Sitzung am 16.04.2012 bestätigt. Ordnung

Mehr

Tagesordnung. Begrüßung Präsident. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung

Tagesordnung. Begrüßung Präsident. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung Mitgliederversammlung 2015 TOP 2 Feststellung Einladung Beschlussfähigkeit, Protokollführer Änderung Tagesordnung TOP 9 Wahl von 2 Kassenprüfern TOP 10 Antrag Dreißig, Ehrenmitgliedschaft J. Schmitz TOP

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf.

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf. Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Düsseldorf 21.11.2011 1 Name 1. Die Gruppierung, ein nicht rechtsfähiger Verein, trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Düsseldorf, kurz LHG Düsseldorf. Ihre Tätigkeit

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2009. Datum: 09.01.2009; 20.00 22:30 Ort: Jugendgästehaus Oberwesel

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2009. Datum: 09.01.2009; 20.00 22:30 Ort: Jugendgästehaus Oberwesel Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung 2009 Datum: 09.01.2009; 20.00 22:30 Ort: Jugendgästehaus Oberwesel Top 1 Eröffnung und Tagesordnung Die 1. Vorsitzende Mercedes Buyala eröffnet die Versammlung

Mehr

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28.

Protokoll. - Die Beschlussfähigkeit wird festgestellt. Alexander Leffers stellt. - Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 28. Wirtschaftsjunioren Potsdam c/o IHK Potsdam Breite Straße 2 a - c D-14467 Potsdam Protokoll 1. Mitgliederversammlung 2014 am Donnerstag, den 22.05.2014 Start: 18 Uhr I Ende: 19:35 Uhr Ort: IHK Potsdam,

Mehr

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Statuten Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen "Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich" besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Internationaler Verband der Immobilienberufe -FIABCI- Deutsche Delegation (Deutsches Capitel) e. V. gegründet am 18.4.70 in Baden-Baden SATZUNG

Internationaler Verband der Immobilienberufe -FIABCI- Deutsche Delegation (Deutsches Capitel) e. V. gegründet am 18.4.70 in Baden-Baden SATZUNG Internationaler Verband der Immobilienberufe -FIABCI- Deutsche Delegation (Deutsches Capitel) e. V. gegründet am 18.4.70 in Baden-Baden SATZUNG Stand: 07.11.2008 Name, Rechtsfähigkeit, Zweck, Sitz, Geschäftsjahr

Mehr

alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v.

alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v. alumni wp² - Wirtschaftspsychologie in Wissenschaft und Praxis e.v. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 2 Zweck 3 Gemeinnützigkeit 4 Erwerb der Mitgliedschaft 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder 6 Mitgliederbeiträge

Mehr

Präambel Umgang und Nutzung von Geographischen Informationen und räumlicher Daten sind wichtige Aspekte in der Informationsgesellschaft.

Präambel Umgang und Nutzung von Geographischen Informationen und räumlicher Daten sind wichtige Aspekte in der Informationsgesellschaft. QGIS-Anwendergruppe Deutschland Satzung Präambel Umgang und Nutzung von Geographischen Informationen und räumlicher Daten sind wichtige Aspekte in der Informationsgesellschaft. QGIS ist ein Freies Geographisches

Mehr

SATZUNG DES DEUTSCHEN APOTHEKERVERBANDES E. V.

SATZUNG DES DEUTSCHEN APOTHEKERVERBANDES E. V. SATZUNG DES DEUTSCHEN APOTHEKERVERBANDES E. V. in der Fassung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung vom 20. Mai 1992 in Frankfurt/Main, zuletzt geändert durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Christlicher Schulverein Zschachwitz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 14.11.2013 S. 1/5 Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Ort: Katholische Gemeinde Heilige Familie,

Mehr

FEUERWEHR-SPORTVEREINIGUNG DÜSSELDORF VON

FEUERWEHR-SPORTVEREINIGUNG DÜSSELDORF VON Satzung (Stand: 28.04.1999) 1: Name Der Verein nennt sich FEUERWEHR-SPORTVEREINIGUNG DÜSSELDORF VON 1958, abgekürzt Feuerwehr-SV Düsseldorf oder auch FSV Düsseldorf. Die Geschäftsadresse lautet: Feuerwehr-Sportvereinigung

Mehr

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 1 Name und Sitz 1.) Der Verein führt den Namen: Mieterverein Bamberg e. V. Er hat seinen Sitz in Bamberg und ist in das Vereinsregister des

Mehr

Satzung. I. Name, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck

Satzung. I. Name, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck Satzung I. Name, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Förderverein der Fachschaft der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld.

Mehr

Statuten EMBA Alumni UZH

Statuten EMBA Alumni UZH Statuten EMBA Alumni UZH I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen «EMBA Alumni UZH» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz an der Plattenstrasse 14 in 8032 Zürich. Art. 2 Der Verein

Mehr

Satzung der IRON BUTT ASSOCIATION e.v.

Satzung der IRON BUTT ASSOCIATION e.v. Satzung der IRON BUTT ASSOCIATION e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen IRON BUTT ASSOCIATION e.v. (nachfolgend Verein oder IBA Germany genannt). nach der beabsichtigten Eintragung

Mehr

Satzung des "Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar e. V. Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar e. V.

Satzung des Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar e. V. Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar e. V. Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasium Remseck am Neckar e. V. Satzung Gefasst bei der Gründerversammlung am 08.12.1994 Geändert am 06.07.1995 Geändert am 28.03.2001 Geändert am 12.02.2014 1 Name, Sitz,

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

SATZUNG DER ALDE DÜSSSELDORFER Bürgergesellschaft von 1920 e.v. Stand: 11.11.2008

SATZUNG DER ALDE DÜSSSELDORFER Bürgergesellschaft von 1920 e.v. Stand: 11.11.2008 SATZUNG DER ALDE DÜSSSELDORFER Bürgergesellschaft von 1920 e.v. Stand: 112008 1 NAME UND SITZ DER GESELLSCHAFT Die Gesellschaft führt den Namen Alde Düsseldorfer Bürgergesellschaft von 1920 e.v. Sie hat

Mehr

Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung. 1 Name und Sitz

Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung. 1 Name und Sitz Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e. V. 2. Er hat seinen Sitz in Naumburg

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Satzung VSG Darmstadt 1949 e.v.

Satzung VSG Darmstadt 1949 e.v. Satzung VSG Darmstadt 1949 e.v. Stand 04.05.2012 I. Name, Sitz, Rechtsform 1 Name, Sitz, Rechtsform (1) Der Verein führt den Namen VSG Darmstadt 1949 e.v. und hat seinen Sitz in Darmstadt. (2) Der Verein

Mehr

Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC

Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC Satzung des 1. Kart Club München e. V. im ADAC 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr I. Der am 12.Juli 1963 in München gegründete Club führt den Namen: 1. Kart Club München e.v. im ADAC. Er hat seinen Sitz in

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Tagesordnung. Top 1 Begrüßung und Ernennung des Protokollführers Top 2

Tagesordnung. Top 1 Begrüßung und Ernennung des Protokollführers Top 2 Protokoll der 3. Generalversammlung der Energiegenossenschaft Weitnau eg vom Donnerstag den 6. Dezember 2012 um 19:30 Uhr im kleinen Adlersaal in Weitnau Top 1 Begrüßung und Ernennung des Protokollführers

Mehr

Statuten. und. Reglement über den Rechtsschutz

Statuten. und. Reglement über den Rechtsschutz Statuten und Reglement über den Rechtsschutz Statuten I. Name und Sitz Art. 1 Der Baselstädtische Angestellten-Verband (BAV) ist ein Verein im Sinne des ZGB. Sitz des Verbandes ist Basel. II. Zweck und

Mehr

Golf Club Am Habsberg e.v.

Golf Club Am Habsberg e.v. Golf Club Am Habsberg e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung 2011 12. April 2011 Clubhaus am Habsberg Beginn: 19:15 Uhr An der Versammlung nahmen laut Anwesenheitsliste 31 stimmberechtigte Mitglieder

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr