Loggen Sie sich im App Inventor mit einem Gmail- (Google-) Benutzernamen und Passwort ein.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Loggen Sie sich im App Inventor mit einem Gmail- (Google-) Benutzernamen und Passwort ein."

Transkript

1 TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor Dieses Tutorial wird Ihnen dabei helfen, eine sprechende App zu erstellen, die Sätze auf Anforderung speichern kann. Loggen Sie sich im App Inventor mit einem Gmail- (Google-) Benutzernamen und Passwort ein. Gehen Sie direkt auf ai2.appinventor.mit.edu, oder klicken Sie auf den orangefarbenen Button "Create" auf der Webseite des App Inventor. Verwenden Sie einen existierenden Gmail-Account oder schulbezogenen Google-Account, um sich unter ai2.appinventor.mit.edu, einzuloggen. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -1

2 Klicken Sie auf "Continue" um den Splash Screen auszublenden. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -2

3 Beginnen Sie ein neues Projekt. Nennen Sie das Projekt "TalkToMe" (ohne Leerzeichen!) Geben Sie den Projektnamen ein (Unterstriche sind erlaubt, Leerzeichen nicht!) und klicken Sie auf OK. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -3

4 Sie befinden sich nun im Designer, wo Sie die "Benutzeroberfläche" Ihrer App anlegen. Im Design-Fenster oder einfach nur "Designer" legen Sie die Optik und Haptik Ihrer App sowie die einzelnen Komponenten fest. Sie wählen Bestandteile der Benutzeroberfläche aus, wie etwa Buttons, Bilder und Textfelder sowie Funktionen wie Text-in-Sprache, Sensoren und GPS. Button hinzufügen Unser Projekt benötigt einen Button. Klicken Sie auf das Wort "Button" in der Palette und halten Sie es gedrückt. Ziehen Sie Ihre Maus auf den Viewer. Lassen Sie den Button los und ein neuer Button erscheint im Viewer. Starten Sie den AlCompanion auf Ihrem Gerät TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -4

5 Starten Sie den AICompanion auf Ihrem Gerät Klicken Sie auf das Symbol des MIT AlCompanion auf Ihrem Smartphone oder Tablet, um die App zu starten. HINWEIS: Ihr Telefon und Ihr Computer müssen beide mit dem gleichen WLAN-Netzwerk verbunden sein. Gehen Sie sicher, dass die WLAN-Funktion Ihres Telefons angeschaltet ist und Sie mit dem lokalen WLAN-Netzwerk verbunden sind. Wenn Sie sich nicht via WLAN verbinden können, besuchen Sie die Setup-Einstellungen auf der Webseite des App Inventor, um zu erfahren, wie Sie sich mit einem USB- Kabel verbinden. Verbinden Sie den App Inventor mit Ihrem Smartphone um live zu testen Das wohl tollste am App Inventor ist, dass Sie die App, während Sie sie entwickeln, anschauen und testen können, wenn Ihr Gerät verbunden ist. Wenn Sie ein Smartphone oder Tablet mit Android-Betriebssystem haben, befolgen Sie bitte die unten genannten Schritte. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -5

6 Holen Sie sich den Connection Code des App Inventor und scannen oder tippen Sie ihn in Ihrer Companion App ein. Wählen Sie "Al Companion" im Menü "Connect" aus. Sie können sich verbinden indem Sie: 1 - den QR Code scannen, indem Sie auf "Scan QR Code" (#1) klicken. Oder 2 - Den Code im nächsten Textfeld eingeben und auf "Connect with Code" (#2) klicken. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -6

7 App auf dem verbundenen Gerät anzeigen Ob Ihre Verbindung erfolgreich ist, erkennen Sie daran, dass Ihre App auf dem verbundenen Gerät angezeigt wird. Im Moment hat Ihre App lediglich einen Button, also sehen Sie genau das. Wenn Sie dem Projekt weitere Details hinzufügen, werden diese Veränderungen auf Ihrem Smartphone angezeigt. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -7

8 Text auf dem Button bearbeiten Sie können den Text des Buttons im Fenster "Eigenschaften" bearbeiten. Wählen Sie den Text "Text for Button 1" aus, löschen Sie diesen und geben Sie "Talk To Me" ein. Sie werden merken, dass sich der Text auf dem Button Ihrer App augenblicklich ändert. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -8

9 Fügen Sie zu Ihrer App die Komponente Text-in-Sprache hinzu Gehen Sie auf den Media Drawer und ziehen Sie die TextToSpeech-Komponente heraus. Setzen Sie sie in den Viewer. Sie werden merken, dass sie in der Auswahl "Non-visible components" angezeigt wird, da diese nicht auf der Benutzeroberfläche der App erscheinen wird. Sie ist eher ein Tool, das in der App verfügbar ist. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -9

10 Wechseln zum Block Editor Es ist nun an der Zeit Ihrer App zu sagen, was sie zu tun hat! Klicken Sie auf "Blocks", um in den Block Editor zu gelangen. Bisher haben wir nur festgelegt, wie die App aussehen soll. Mit dem Block Editor erkären wir unserer App, was sie tun soll. Stellen Sie sich den Designer- und den Blöcke-Button wie Tabulatoren vor -- Sie verwenden sie, um sich in den beiden Ebenen des App Inventor hin und her zu bewegen. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -10

11 Der Block Editor Im Block Editor programmieren Sie das Verhalten Ihrer App. Es gibt eingebaute Blöcke, welche Sachen wie etwa Mathe, Logik und Text handhaben. Darunter finden Sie Blöcke, die zu jeder einzelnen Komponente Ihrer App gehören. Um die Blöcke einer bestimmten Komponente im Block Editor anzuzeigen, müssen Sie Ihrer App diese Komponente als erstes mit dem Designer hinzufügen. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -11

12 Button-Klick-Ereignis erstellen Klicken Sie auf den Button1 Drawer. Klicken Sie auf den Button1.Click do block und halten Sie ihn gedrückt. Ziehen Sie ihn auf die Arbeitsfläche und setzen ihn dort ab. Dieser Block erledigt den Vorgang der vor sich geht, wenn dieser Button in Ihrer App angeklickt wird. Er wird "Event Handler" genannt. Alle Event Handler haben im AI2 eine hellbraune/braune Farbe. Event Handler werden ausgelöst, wenn ein Ereignis vom Benutzer eingeleitet wird (z. B. beim Klicken eines Buttons). TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -12

13 TextToSpeech-Aktion programmieren Klicken Sie auf den TextToSpeech-Drawer. Ziehen Sie den TextToSpeech1.Speak-Block auf die Arbeitsfläche und setzen Sie ihn dort ab. Dieser lilafarbene Block ruft einen "Prozess" im App Inventor auf. Durch diesen Prozess spricht das Telefon. Da dieser sich im Button.Click befindet, läuft er, wenn der Button in Ihrer App angeklickt wird. Prozesse müssen bei einem Ereignis aufgerufen werden (z. B. beim Button- Klick Ereignis). TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -13

14 Nachrichtenzeile im TextToSpeech.Speak-Block ausfüllen Fast fertig! Sie müssen dem TextToSpeech.Speak-Block nun mitteilen, was er sagen soll. Um das zu tun, klicken Sie auf den Text-Drawer, ziehen Sie einen Textblock heraus und setzen Sie ihn in die Zeile "message". Klicken Sie auf den Textblock und tippen Sie "Glückwunsch! Sie haben Ihre erste App erstellt" ein. (Sie können auch jeden anderen Satz eingeben, dies ist nur ein Vorschlag.) Probieren Sie es jetzt aus! Gehen Sie zu Ihrem verbundenen Gerät und klicken Sie auf den Button. Gehen Sie sicher, dass die Lautstärke angeschaltet ist. Sie sollten nun hören, wie Ihr Smartphone den Satz laut spricht. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -14

15 Gehen Sie zurück zum Designer-Tabulator Lassen Sie Ihr Smartphone nun sagen, was immer Sie möchten! Gehen Sie zurück zum Designer-Tabulator, um dies auszuführen. Klicken Sie oben rechts auf "Designer". Fügen Sie Ihrer Benutzeroberfläche ein Textfeld hinzu. Ziehen Sie ein Textfeld aus dem Drawer der Benutzeroberfläche und setzen Sie es über den Button, der sich bereits auf dem Bildschirm befindet. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -15

16 Holen Sie den Text, der im Textfeld steht. Holen Sie sich die Texteigenschaften der TextBox1. Die hellgrünen Blöcke im TextBox1-Drawer sind die "Holer" und die dunkelgrünen Blöcke sind die "Setzer" für die Komponenten der TextBox1. Das gilt für alle Komponenten im App Inventor. Diese Blöcke werden "Holer" und "Setzer" genannt, da Sie damit den Wert, der für diesen Teil der Komponente, die diese Blöcke verwenden, "holen" oder "setzen" können. Sie wollen, dass Ihre App das sagt, was sich derzeit im TextBox1.Text-Block befindet (z. B. was im Textfeld steht). Ziehen Sie den TextBox1.Text-Holblock heraus. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -16

17 Legen Sie das Button-Klick-Ereignis so fest, dass der Text, der im Textfeld steht, ausgespochen wird. Ziehen Sie das "Glückwünsch..."-Textfeld heraus und setzen Sie den TextBox1.Text-Block ein. Sie können das rosa Textfeld entfernen, indem Sie es in den Papierkorb rechts unten auf der Arbeitsfläche ziehen. Speichern Sie den Text als Variable. Der Text, den die App sprechen wird, ist nun eine Variable oder ändert sich mit der Verwendung der App. Deshalb können wir den Text in einer Variable speichern. Wir können die Variable benennen, indem wir auf den Blockteil "Name" klicken, nachdem sie herausgezogen worden ist. Variablen sollten immer aussagekräftig benannt werden, damit Sie, wenn Sie in 3 Monaten diese App erneut aufrufen, wissen, worum es sich bei dieser Variable handelt. Nennen wir diese Variable "texttospeak". TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -17

18 Zunächst benötigt jede Variable einen Wert. Da diese Variable Text speichern wird, beginnen wir mit nichtssagendem Text. Nun, wie verwenden wir die Variable? Die ursprüngliche Zuweisung der Nachricht war wie folgt: Nachricht!TextBox1.Text Da wir nun die Variable texttospeak als Nachricht verwenden werden, müssen wir TextBox.1Text mit der Variable ersetzen und der Variable den Wert TextBox.1Text zuweisen. Jedes Mal, wenn der Button geklickt wird, wird der Wert der Variable aktualisiert und die korrekte Nachricht wird an TextToSpeech weitergeleitet. texttospeak!textbox1.text Nachricht!textToSpeak Testen Sie Ihre App! Die Funktionalität sollte gleich bleiben. Was passiert, wenn Sie die Reihenfolge der Blöcke "Set" und "Call" vertauschen? Versuchen Sie es und schauen Sie, was passiert! Beschreiben Sie, was passiert und warum. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -18

19 Speichern Sie alle Sätze, die Sie eingeben. Wie können Sie alle Sätze speichern, die die App sagen soll? Dazu benötigen Sie eine Möglichkeit, den Text, den Sie in das Textfeld eingeben, zu "speichern". Hier sehen Sie eine Liste, wie dies möglich ist. Listen Listen sind genau das, was sie auch sein sollen. Sie behalten den Überblick über bestimmte Gegenstände. Sie möchten beispielsweise die Lebensmittel, die Sie kaufen müssen, in einer Liste festhalten. Wir nennen diese Liste "Lebensmittel". 1. Äpfel 2. Orangen 3. Zitronen Jeder dieser Gegenstände wird "indiziert". Das bedeutet, Sie fragen nach Gegenstand Nr. 1 auf Ihrer Liste und Sie bekommen "Äpfel". Wenn Sie nach Gegenstand Nr. 2 fragen, bekommen Sie "Orangen" usw. Jedes Mal, wenn Sie im App Inventor der Liste einen Gegenstand hinzufügen, "hängen" Sie der Liste etwas an oder Sie fügen am Ende der Liste einen weiteren Gegenstand hinzu. Wollte ich der Liste beispielsweise "Bananen" hinzufügen, würde die endgültige Liste wie folgt aussehen: 1. Äpfel 2. Orangen 3. Zitronen 4. Bananen Das Hinzufügen von Gegenständen zu der Liste erfolgt ohne Unterscheidung. Wenn nämlich ein Gegenstand bereits existiert, können Sie ein Duplikat hinzufügen. Wollte ich der Liste "Orangen" hinzufügen, könnte ich dies tun und würde folgendes erhalten: 1. Äpfel 2. Orangen 3. Zitronen 4. Bananen 5. Orangen Deshalb würde die Frage nach Gegenstand Nr. 2 mit "Orangen" beantwortet werden, die Frage nach Gegenstand Nr. 5 würde jedoch auch mit "Orangen" beantwortet werden. Um dies zu vermeiden, können Sie zuerst überprüfen, ob sich dieser Gegenstand bereits auf der Liste befindet? Dieser Block antwortet mit ja, wenn der Gegenstand bereits existiert und nein, wenn dies nicht der Fall ist. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -19

20 HINWEIS: Wenn Sie weitere Informationen zu einer Komponente erhalten möchten, können Sie auf das Fragezeichen neben der Komponente in der Palette klicken. Okay! Speichern wir nun alle Sätze in Ihrer App. Erzeugen Sie die nötigen Blöcke, um all Ihre Sätze zu speichern. Testen Sie Ihre App! Hat sich die Funktionalität überhaupt verändert? Können Sie sagen, ob die Werte gespeichert wurden? TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -20

21 Stellen wir sicher, dass das Speichern tatsächlich funktioniert, indem wir ein Ansicht-Feature hinzufügen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten um zu sehen, was sich in der Liste befindet: Labels und ListViews. Schauen wir uns nun die ListView-Option an. ListView muss aus dem Designer von der "Benutzeroberfläche"-Palette hinzugefügt werden, da der Benutzer somit in der Lage ist, etwas zu anzusehen. Die Komponente ListView hat die Eigenschaft "Elements". Dadurch speichert die ListView-Komponente eine Liste (wie auf Seite 19 beschrieben) von Gegenständen, die angezeigt werden. Machen wir mit dem Beispiel der Einkaufsliste weiter. Wenn wir ListView1.Elements auf "Lebensmittel" setzen, wird die darunter definierte Liste von dieser Komponente angezeigt werden. Wie unterscheiden sich die TalkToMe-Blöcke für ListView von den anderen? Die Komponente ListView hat außerdem eine Eigenschaft, die sich "Visible" nennt. Setzt man diese Eigenschaft auf "false", wird diese Liste vor dem Benutzer ausgeblendet (auf dem Bildschirm nicht sichtbar). Die ListView- Komponente ist automatisch sichtbar (auf true gesetzt), wenn Sie dies nicht anders bestimmen. Sie haben Ihren Blöcken bereits eine Liste hinzugefügt, die all Ihre Sätze speichert. Wie würden Sie diese mit der ListView-Komponente verwenden, damit Sie sehen, ob all Ihre Sätze richtig gespeichert wurden? TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -21

22 Fügen Sie Ihrer App ein selektives Speicherfeature hinzu. Vielleicht gibt es bestimmte Sätze, von denen Sie möchten, dass das Telefon diese mehrfach wiederholt. Es ist jedoch sehr mühsam, diese Sätze jedes Mal, wenn Sie sie benutzen möchten, erneut einzugeben. Wir haben bereits eine Möglichkeit hinzugefügt, alle Sätze, die hinzugefügt wurden, zu speichern. Was ist jedoch, wenn Sie nur manche speichern möchten? Wie würden Sie solch ein Speicherfeature erstellen? Hier einige Komponenten, die hilfreich sein könnten: Button ListView ListPicker TinyDB Hier einige Blockgruppen, die hilfreich sein könnten: Lists Procedures Logic (true oder false) Beginnen sie damit, zusätzliche Komponenten und Blöcke, die Sie verwenden möchten, aufzulisten. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -22

23 Skizzieren Sie als nächstes, wie Ihr Bildschirm mit den zusätzlichen Komponenten aussehen wird. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -23

24 Kodieren und testen Sie dies nun! Wie prüfen Sie nach, dass Sie nur die gewünschten Sätze speichern? Was passiert, wenn Sie nun den gleichen Satz speichern möchten? Wie können Sie dies verhindern? (Hinweis: Schauen Sie in den Blöcken "Lists" und "Control" nach) TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -24

25 Wie benutzerfreundlich ist diese App gerade? Wie können Sie weitere Komponenten im App Inventor verwenden? Versuchen wir nun, die Komponente YandexTranslator hinzuzufügen. Wie würde sich Ihre App verändern, wenn Sie diesen hinzufügten? (Es ist Ihre Entscheidung, Sie sind der Designer!) Zuerst der Prototyp (skizzieren Sie die Bildschirmoberfläche) und denken Sie daran, Sie erhalten weiter Informationen über die Komponente, indem Sie das Fragezeichen neben ihr in der Palette anklicken. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -25

26 Neu gewonnene Erkenntnisse aus diesem Tutorial. Am Ende dieses Tutorial sollten Sie mit den folgenden Dingen vertraut sein: - Erkunden der Design- und Block-Tabulatoren im App Inventor, um zu erzeugen, was Sie benötigen. - Testen Sie Ihre Features: Es ist großartig, ein Feature zu erschaffen, aber es ist viel wichtiger, dass es auch korrekt funktioniert. Denken Sie immer daran, Ihre Arbeit nachzuprüfen, um gerade festzustellen, dass Sie auch das tun, was Sie denken zu tun. - Schrittweiser Fortschritt: Features werden oft eins nach dem anderen erzeugt. Auf diese Art und Weise finden Sie einfacher heraus, wo das Problem liegt, wenn etwas bei Ihrem Projekt schief geht. TalkToMe: Ihre erste App mit dem App Inventor -26

Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED

Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED Schritt für Schritt Anleitung zum Erstellen einer Android-App zum Ein- und Ausschalten einer LED Mit Google Chrome nach MIT App Inventor suchen. In den Suchergebnissen (siehe unten) auf

Mehr

InfoSphere goes Android Hallo InfoSphere

InfoSphere goes Android Hallo InfoSphere Während des gesamten Moduls führen euch die Arbeitsblätter durch die Erstellung eurer ersten eigenen Apps. Achtet dabei einfach auf folgende Symbole, die euch kurz erklären, was das Ziel des Arbeitsblattes

Mehr

Du brauchst einen google-account für die Anmeldung beim App Inventor ai2.appinventor.mit.edu.

Du brauchst einen google-account für die Anmeldung beim App Inventor ai2.appinventor.mit.edu. Du brauchst einen google-account für die Anmeldung beim App Inventor ai2.appinventor.mit.edu. Das Badewannenbild zum Nachbauen der App findest du auf www.lightandschools.de unter 'Versuche Mittelstufe'

Mehr

Mai$ Handbuch - Publisher Tool 1

Mai$ Handbuch - Publisher Tool 1 Mai$ 15 16 Handbuch - Publisher Tool 1 Inhalt 1. Wilkommen... 3 1.1 Anmelden... 3 1.2 Dashboard... 4 2. Bücher... 5 2.1 Bücher hinzufügen... 5 2.2 Buchinformation bearbeiten... 7 3. Anreicherungen... 9

Mehr

Grafische Benutzeroberfläche mit Glade und Python

Grafische Benutzeroberfläche mit Glade und Python Grafische Benutzeroberfläche mit Glade und Python Grundsätzliches Die grafische Benutzeroberfläche (GUI) wird getrennt von dem Programm erstellt und gespeichert. Zu dieser GUI-Datei wird ein passendes

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage

FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage FAHRZEUGNET AG Telefon 071 620 30 00 Rathausstrasse 37 Fax 071 620 30 01 8570 Weinfelden info@fahrzeugnet.ch Garage-Homepage Bedienungsanleitung Redaxo CMS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kapitel

Mehr

Anleitung Mini-Page-CMS

Anleitung Mini-Page-CMS Anleitung Mini-Page-CMS 1. Login... 2 2. Inhalte bearbeiten... 3 2.1 Startseite... 3 2.2 Rubriken ohne Unterrubriken... 4 2.3 Rubriken mit Unterrubriken... 4 2.4 Rubriken mit mehreren Bildern pro Unterrubrik...

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN

HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN HILFE ZUM ÄNDERN VON INHALTEN Erste Schritte - Loggen Sie sich mit dem Benutzernamen und dem Passwort ein. Bestätigen mit Enter-Taste oder auf den grünen Button klicken. hier bestätigen - Wählen Sie den

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Grid Player für ios Version 1.1

Grid Player für ios Version 1.1 Grid Player für ios Version 1.1 Sensory Software International Ltd 2011 Grid Player Grid Player ist eine App für die Unterstützte Kommunikation (UK), welche Menschen unterstützt, die sich nicht oder nur

Mehr

Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone

Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone Der erste Teil der Anleitung richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler. Das Verfahren ist sehr einfach,

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Dokumentation Legoino-App

Dokumentation Legoino-App Fakultät Technik Hochschule Reutlingen Dokumentation Legoino-App Sven Altenburg Matrikel-Nr. 722534 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis I II 1 Einleitung 1 2 App Inventor 1 2.1

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Handbuch B4000+ Preset Manager

Handbuch B4000+ Preset Manager Handbuch B4000+ Preset Manager B4000+ authentic organ modeller Version 0.6 FERROFISH advanced audio applications Einleitung Mit der Software B4000+ Preset Manager können Sie Ihre in der B4000+ erstellten

Mehr

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker

VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker VVA und Microsoft Internet Explorer Pop-up Blocker Inhaltsverzeichnis 1 VVA UND MICROSOFT INTERNET EXPLORER POP-UP BLOCKER... 2 1.1 WAS SIND POPUP S... 2 1.2 VARIANTE 1... 3 1.3 VARIANTE 2... 5 1.4 ÜBERPRÜFEN

Mehr

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell

Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8.1 zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem individuell Windows 8. auf Desktop- PC, Notebook & Tablet individuell einrichten Nachdem es bisher vor allen Dingen darum ging, Bekanntschaft mit Windows 8. zu schließen, machen Sie sich nun daran, das Betriebssystem

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET

BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET BEDIENUNGSANLEITUNG ZUM KONGRESS-TABLET Einschalten: Der Power-Button befindet sich am Rand des Tablets. Man erkennt ihn an diesem Symbol: Button so lange drücken, bis sich das Display einschaltet. Entsperren:

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

Praktikum Software Engineering

Praktikum Software Engineering Praktikum Software Engineering Verwendung von Enterprise Architect Pascal Weber, David Kulicke KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt die erste eigene Hybrid-App entwickelt

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19

Android System Seite 4-11 ios Seite 12-19 Cloud Router System Diagramm Seite 1 Anschluss-Diagramm Seite 2 Hauptfunktionen Seite 2 Technisch Parameter Seite 3 Funktionsbeschreibung auf dem Smartphone Seite 4-19 Android System Seite 4-11 Anwendung

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

LimeSurvey -Anbindung

LimeSurvey -Anbindung LimeSurvey -Anbindung 1 Was ist LimeSurvey Inhalt 1 Was ist LimeSurvey... 3 2 Grundeinstellungen in CommSy... 4 3 Grundeinstellungen in LimeSurvey... 5 4 LimeSurvey-Umfrage erstellen... 7 4.1 So erstellen

Mehr

Quick Start Guide. Sehen Sie, wie Sie mit dem KnowledgePulse effektiver lernen können! knowledgepulse für windows phone

Quick Start Guide. Sehen Sie, wie Sie mit dem KnowledgePulse effektiver lernen können! knowledgepulse für windows phone Sehen Sie, wie Sie mit dem KnowledgePulse effektiver lernen können! Quick Start Guide knowledgepulse für windows phone Der KnowledgePulse stellt Ihnen gelegentlich kurze Fragen zu Ihrem Lernstoff. Wie

Mehr

redax24.de t3-system

redax24.de t3-system Grundlagenwissen redax24.de t3-system Copyright 2010 idee-produktion.de GmbH Inhaltsverzeichnis Die wichtigsten Begriffe Login Seiten erstellen Navigation Inhalt anlegen Text einfügen Text formatieren

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

M 7102 Wenig aktiv im Verein Tätig in der Lehrerausbildung (Sts OU, Goethe-Uni)

M 7102 Wenig aktiv im Verein Tätig in der Lehrerausbildung (Sts OU, Goethe-Uni) J. Poloczek, 2012 M 7102 Wenig aktiv im Verein Tätig in der Lehrerausbildung (Sts OU, Goethe-Uni) www.informatik.uni-frankfurt.de/~poloczek Veranstaltungen (unten) AUGE RG 600 Betriebssystem Android auf

Mehr

Nach der Installation kann es auch schon losgehen. Für unseren Port Scanner erstellen wir zunächst ein neues Projekt:

Nach der Installation kann es auch schon losgehen. Für unseren Port Scanner erstellen wir zunächst ein neues Projekt: Ein Port Scanner ist eine gute Möglichkeit den eigenen Server auf offene Ports zu scannen. Zu viele nicht benötigte und offene Ports können auf Ihrem Server und auf Ihrem Computer ein Sicherheitsrisiko

Mehr

Produktkonfigurator. Modul für xt:commerce 4. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Template-Anpassungen...

Produktkonfigurator. Modul für xt:commerce 4. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Template-Anpassungen... Produktkonfigurator Modul für xt:commerce 4 Plugin-Funktionen... 2 Systemvoraussetzung... 2 Installation... 3 Template-Anpassungen... 4 Konfiguration... 5 1 Plugin-Funktionen Mit dem Produktkonfigurator

Mehr

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 5.4.2007

TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 5.4.2007 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 5.4.2007 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/t3_live/typo3 auf, geben Sie dort Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort

Mehr

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice

Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice organice-excel-add-in 1 Erweiterung der CRM-Datenbank für den Umgang mit Excel-Mappen. Automatisches Ausfüllen von MS-Excel-Vorlagen mit Daten aus organice (Ein stichwortartiger Entwurf ) Systemvoraussetzungen:

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

Psi unter Microsoft Windows benutzen

Psi unter Microsoft Windows benutzen Psi unter Microsoft Windows benutzen Andreas Stöcker Juni 2008 Installation Auf der Webseite http://psi-im.org/ kann das Programm für Windows heruntergeladen werden. Doppelklicken Sie auf die setup- Datei,

Mehr

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Windows 8 Systemsteuerung > Programme > Windows Features aktivieren / deaktivieren > Im Verzeichnisbaum

Mehr

1.5. Passwort-geschützte Seiten

1.5. Passwort-geschützte Seiten TYPO3 - the Enterprise Open Source CMS: Documentation: Der... 1 von 5 1.4.Editieren und erstellen von Seiten und Inhalt Table Of Content 1.6.Spezielle Content Elemente 1.5. Passwort-geschützte Seiten Nun

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt

C# Tutorial Part 1. Inhalt Part 1. Einleitung. Vorbereitung. Eagle Eye Studios. Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Eagle Eye Studios C# Tutorial Part 1 Inhalt Part 1 Einleitung Vorbereitung Das erste Projekt Einleitung Wer sich mit dem Programmieren schon einigermaßen auskennt, kann diesen Abschnitt überspringen. Programmieren,

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube)

ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) ZIMT-Dokumentation E-Mail für Studierende Webmail-Oberfläche (Roundcube) Anmelden Benutzername und Passwort eingeben. Dann Anmelden klicken. Login/Anmeldung Der Benutzername ist der ersten Teil Ihrer E-Mailadresse.

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition Diese Kurzanleitung soll Ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung Ihrer Seiten ermöglichen. Aus diesem Grunde kann hier nicht auf alle Möglichkeiten des eingesetzten Content-Management-Systems (CMS)

Mehr

4 Die FrontPage-Website

4 Die FrontPage-Website 4 Die FrontPage-Website Ziele dieses Kapitels A Sie lernen die Struktur einer Website kennen. A Sie können Websites verschachteln. A Sie können Websites konvertieren. Microsoft Office Frontpage 2003 Einführung

Mehr

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Online lesen ACHTUNG: Falls du ein mobiles Endgerät oder einen Computer benutzen möchtest, um etwas offline (d.h. ohne Internetverbindung) zu lesen, dann

Mehr

Quickstart IMS Custom-Player Pro

Quickstart IMS Custom-Player Pro Quickstart IMS Custom-Player Pro Jedes IMS-MDN (Media Delivery Network) Konto bietet zum Abspielen von Flash Videos den Standard IMS Custom Player. Dieser Player wird von uns auf einem hoch performanten

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

Betriebssystem Windows 8

Betriebssystem Windows 8 Betriebssystem Windows 8 Inhaltsverzeichnis Startbildschirm...1 Neuanordnen der Kacheln auf der Startseite...1 So ändern Sie das Tastaturlayout für eine Sprache...2 Anschließen eines weiteren Monitors

Mehr

Etoys für Einsteiger

Etoys für Einsteiger Etoys für Einsteiger Esther Mietzsch (nach einem Vorbild von Rita Freudenberg) März 2010 www.squeakland.org www.squeak.de Starten von Etoys 1. Du steckst Deinen USB Stick in die USB Schnittstelle am Computer.

Mehr

In diesem kleinen Handbuch Schnellstart zeigen wir Ihnen die ersten Schritte.

In diesem kleinen Handbuch Schnellstart zeigen wir Ihnen die ersten Schritte. STRATO Schnellstart Erste Schritte mit LivePages LivePages ist der praktische Homepage-Baukasten von STRATO. Damit erstellen Sie in wenigen Schritten Ihre eigene Homepage und zwar komplett online und ohne

Mehr

Hochschule Augsburg. Herzlich willkommen! 26.11.2015 Hochschule Augsburg / Fakultät Elektrotechnik, Prof. F. Haunstetter 1

Hochschule Augsburg. Herzlich willkommen! 26.11.2015 Hochschule Augsburg / Fakultät Elektrotechnik, Prof. F. Haunstetter 1 Hochschule Augsburg Herzlich willkommen! 26.11.2015 Hochschule Augsburg / Fakultät Elektrotechnik, Prof. F. Haunstetter 1 Zeitplan Zeit Aktion 14.00 Warm Up (R. H3.14) 14.15 Zielvorstellung / Projektaufgabe

Mehr

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD)

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anwender von easylearn können voneinander profitieren. Das Lernobjekt-Depot steht allen Benutzern zur Verfügung, um Lernobjekte wie Knowledge Snacks, etc untereinander

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen

Grundlagen Word Eigene Symbolleisten. Eigene Symbolleisten in Word erstellen Eigene Symbolleisten in Word erstellen Diese Anleitung beschreibt, wie man in Word eigene Symbolleisten erstellt und mit Schaltflächen füllt. Im zweiten Teil wird erklärt, wie man mit dem Makrorekorder

Mehr

Java-Tutorium WS 09/10

Java-Tutorium WS 09/10 Tutorial: Eclipse Debugger Was ist der Eclipse Debugger? Die Eclipse Plattform stellt einige sehr hilfreiche Features zum Programmieren bereit. Eines dieser Features ist der Debugger. Mithilfe des Debuggers

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Smart Music Control Application

Smart Music Control Application Smart Music Control Application JVC KENWOOD Corporation Smart Music Control Anwendung Fehlersuche 2012 JVC KENWOOD Corporation Allgemeines Wo kann ich die Smart Music Control App finden, um sie zu installieren?

Mehr

Informatik Kurs 12 André Hoffmann. Delphi. Einführung in die Windows- Programmierung

Informatik Kurs 12 André Hoffmann. Delphi. Einführung in die Windows- Programmierung Informatik Kurs 12 André Hoffmann Delphi Einführung in die Windows- Programmierung Grundlagen Entwicklung von Windows-Programmen Relativ unkompliziert durch typische, vorgefertigte Elemente Programmiertechnische

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon TRADING-SOFTWARE METATRADER5 APPFÜRANDROID A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt

Mehr

Psi unter Mac OS X benutzen

Psi unter Mac OS X benutzen Psi unter Mac OS X benutzen Andreas Stöcker Juni 2008 Installation Auf der Webseite http://psi-im.org/ kann das Programm für Mac OS X heruntergeladen werden. Um das Programm zu erhalten, muss die heruntergeladene

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS

1 ANLEITUNG: CONNECT LIVE MEETINGS 1 ZEITPLAN-/KALENDERSEITE Willkommen zu CONNECT Live-Meetings. SCHRITT 1: MEETING PLANEN Wählen Sie ein Datum, um geplante Meetings anzuzeigen und zu bearbeiten. Klicken Sie auf die Schaltfläche Meeting

Mehr

E-Banking Kurzanleitung

E-Banking Kurzanleitung Hier finden Sie eine Kurzanleitung, welche Sie auf einfache Weise mit dem NKB E-Banking vertraut macht. PIN-Ändern Vor dem ersten Login muss der PIN am Kartenleser geändert werden. Legen Sie dazu Ihre

Mehr

CRM2GO. Erste Schritte

CRM2GO. Erste Schritte CRM2GO Erste Schritte 1. Loggen Sie sich in CRM2GO ein... 3 2. Systemanforderungen... 3 3. Benutzeroberfläche und Grundfunktionen... 4 4. Filtern... 5 5. Funktionen... 6 5.1 Kontaktmanagement...6 5.2 Vertrieb...7

Mehr

CloudMatic V1.0. Inhalt

CloudMatic V1.0. Inhalt CloudMatic V1.0 Inhalt Einleitung... 2 CCUs hinzufügen... 3 meine-homematic.de... 4 Eigenes VPN... 4 View Editor... 5 Übersicht... 5 Allgemeine Einstellungen... 6 Kanäle hinzufügen... 6 Spezielle Kanäle...

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

TELIS FINANZ Login App

TELIS FINANZ Login App Installation & Bedienung der TELIS FINANZ Login App 1. Voraussetzungen - Android Version 4.0 oder höher - Uhrzeit automatisch gestellt - Für die Einrichtung wird einmalig eine Internetverbindung benötigt

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App

Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Bedienungsanleitung LIGHTIFY App Licht bequem per Smartphone steuern Entdecken Sie eine neue Dimension des Lichts Steuern Sie Ihre Lichtquellen einzeln oder in Gruppen zu Hause oder von unterwegs per Smartphone

Mehr

Aircraft Log Handbuch

Aircraft Log Handbuch Aircraft Log Handbuch Willkommen zum ersten elektronischen Flugzeug Bordbuch für Ihr Apple ipad, derzeit in der Version 1.2. Für die neuste Version wird eine optimierte icloud Logik verwendet. Diese Software

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

Wordpress CMS Kurzinformation:

Wordpress CMS Kurzinformation: Wordpress CMS Kurzinformation: Bestehende Seite bearbeiten 1.) einlogen in den Wordpress Adminbereich http://www.ihrdomainname/wp-admin (Benutzername und Passwort eingeben.) 2.) im Dashboard klicken Sie

Mehr

Dokumentation PuSCH App. windows-phone

Dokumentation PuSCH App. windows-phone Dokumentation PuSCH App windows-phone Inhaltsverzeichnis Mit dem PuSCH App am Smartphone wird das Bestellen deutlich vereinfacht und beschleunigt! Die PuSCH App ist eine mobile Erweiterung zum Partnerportal

Mehr

Luftballons. Einführung. Scratch. Wir wollen ein Spiel machen, bei dem man Luftballons platzen lässt! Activity Checklist.

Luftballons. Einführung. Scratch. Wir wollen ein Spiel machen, bei dem man Luftballons platzen lässt! Activity Checklist. Scratch 1 Luftballons All Code Clubs must be registered. Registered clubs appear on the map at codeclubworld.org - if your club is not on the map then visit jumpto.cc/ccwreg to register your club. Einführung

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

www.computeria-olten.ch

www.computeria-olten.ch www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 45 Arbeiten mit dem Internet-Explorer 8 Neue Registerkarte Wenn man nicht will, dass eine zu öffnende Seite die alte verdrängt, muss man

Mehr

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster

Überschrift/Caption. Eigenschaftenfenster UsserrForrm errssttel llen Dass Codeffensstterr 22000044 NNi iikkoo BBeecckkeerr Öffnen Sie EXCEL und wechseln Sie mit der Tastenkombination Alt + F11 in den Visual Basic-Editor. Alternativ können Sie

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr