Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH. Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH. Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH"

Transkript

1 Manager Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Finance in Motion Impact Finance Management SA Invest in Visions LGT Venture Philanthropy Obviam DFI AG Quadia SA responsability Investments AG Symbiotics Asset Manager Impact Asset Manager in der DACH-Region Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Finance in Motion Impact Finance Management SA Invest in Visions LGT Venture Philanthropy Obviam DFI AG Quadia SA responsability Investments AG Symbiotics Asset Manager Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Finance in Motion Impact Finance Management SA Invest in Visions LGT Venture Philanthropy Obviam DFI AG Quadia SA responsability Investments AG Symbiotics Asset Manager Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Finance in Motion Impact Finance Management SA Invest in Visions LGT Venture Philanthropy 4Profile Obviam DFI AG Quadia SA responsability Investments AG Symbiotics Asset

2 2 Impressum Erstellt von: Impact in Motion Impact in Motion ist eine Denkfabrik und Beratungsunternehmen für Impact Investing und trägt durch seine Aktivitäten aktiv dazu bei, dass sich der Impact Investing Markt entscheidend weiterentwickeln kann. Investoren erhalten Navigationshilfe, wie sie ihr Kapital wirkungsorientiert anlegen können, ohne dass sie auf eine positive finanzielle Rendite verzichten müssen. Wir betreuen sowohl vermögende Privatanleger und ihre Berater (z.b. Family Offices) als auch institutionelle Investoren, damit sie ihre Wirkungsziele (Impact) sinnvoll in ihre Kapitalanlage einbinden können. Projektleitung: Melinda Weber, Stephanie Petrick Autoren: Melinda Weber, Stephanie Petrick, Andreas Mummert, Young-jin Choi und Caroline Weimann Zitiervorschlag: Impact in Motion [2014]: Impact Asset Manager in der DACH-Region Expertengremium (Advisory Board): Dr. Julia Balandina-Jaquier Seniorberaterin, Willows Investments, und Lehrbeauftragte der Universität St. Gallen Ulrich Grabenwarter Leiter Strategische Entwicklung- Eigenkapital, European Investment Fund Diana Hollmann Fachkonzeptionistin Privatsektorkooperationen, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH Nikolaus Hutter Director, Angello Capital Ltd, und Initiator des Investment Ready Program Charly Kleissner Impact Investor und Mitgründer der KL Felicitas Foundation Ingo Weber Mitgründer LeapFrog Investments und Europa Liaison des Global Impact Investing Network (GIIN) VORSITZ: Melinda Weber Managing Partner, Impact in Motion Lektorat: Christina Moehrle Gestaltung: Nicole Königsheim Rechtliches: Dr. Nikolaus von Jacobs McDermott Will & Emery Rechtlicher Hinweis: Die von der Impact in Motion erstellte Publikation Impact Asset Manager in der DACH-Region enthält über die dargestellten Asset Manager ausgewählte Informationen und erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Publikation stützt sich auf allgemein zugängliche Informationen sowie auf Daten, die von den Asset Managern selbst zur Verfügung gestellt worden sind ( die Information ). Impact in Motion hat die Information jedoch nicht auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit geprüft und übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information keine Haftung. Etwaige unvollständige oder unrichtige Informationen begründen keine Haftung der Impact in Motion für Schäden gleich welcher Art. Die Publikation stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers oder eine Empfehlung zum Abschluss eines Vertrages mit einem der dargestellten Asset Manager dar. Ebenso wenig soll die Publikation ein Index, Ranking oder Gütesiegel sein und ist nicht als Investmentvermittlung oder -börse zu verstehen. Alle Rechte sind vorbehalten.

3 Inhalt 04 Vorwort Einleitung 09 Was versteht man unter Impact Investing? 11 Was ist das Ziel dieser Publikation? 12 Wie wurden die Asset Manager ausgewählt? 14 Ausblick 16 Übersicht und Profile der ausgewählten Asset Manager 18 Absolut Portfolio Management GmbH 20 AlphaMundi Group Ltd 22 Ananda Ventures GmbH 24 Bamboo Finance 26 BlueOrchard Finance SA 28 BonVenture Management GmbH 30 Finance in Motion GmbH 32 Impact Finance Management SA 34 Invest in Visions GmbH 36 LGT Venture Philanthropy Foundation 38 Obviam AG 40 Quadia SA 42 responsability Investments AG 44 Symbiotics SA 46 Glossar

4 4 Vorwort Die Intention kommt vom Herzen, die Disziplin vom Verstand Ein Interview mit Charly Kleissner, Impact Investor und Mitgründer der KL Felicitas Foundation Ihr Weg zum Impact Investor hat vor mehr als 10 Jahren begonnen. Wie lauten Ihre drei wichtigsten Ratschläge für Neueinsteiger in diese Anlagephilosophie? Mein erster und wichtigster Rat ist, dass sich ein Investor über die Art des Impact, den er erzielen möchte, unbedingt im Klaren sein sollte. Das erlaubt es ihm, sich auf diese Leitlinie zurück zu besinnen, falls es im Laufe seiner Investments zu Konflikten kommt. Momentan findet zum Beispiel eine große Debatte über die Messung des Impact statt. Dabei entsteht auch die Gefahr, dass man sich zu sehr in den Zahlen verzettelt und die ursprüngliche Intention aus den Augen verliert. Mit Intention meine ich übergeordnete Impact-Ziele wie etwa die Verringerung der Klimaerwärmung oder die Abschaffung der Armut im globalen Süden. Wenn man sie verfolgt, kann es durchaus Sinn machen, auch in solche Anlageklassen zu investieren, die vielleicht nicht unmittelbar mit ihnen in Verbindung stehen, sie aber indirekt fördern, beispielsweise indem man die Infrastruktur entlang der Wertschöpfungskette eines Impact-Themas verbessert oder aber die finanzielle Portfolio-Rendite sichert. Man sollte also das große Ganze im Blick zu behalten, auch das strukturelle Ökosystem um ein Impact- Thema herum? Absolut. Meine zweite, fast ebenso wichtige Regel lautet, die Investitionsdisziplin nicht außer Acht zu lassen. Gerade Philanthropen und Impact First Investoren sind in erster Linie dadurch motiviert, Gutes zu tun. Oft vergessen sie darüber die nötige Disziplin bei der Umsetzung ihrer Projekte. Das kann sie sehr viel Geld kosten. Disziplin ist sozusagen das komplementäre Werkzeug zur Intention beim Impact Investing. Die Intention kommt vom Herzen, die Disziplin vom Verstand. Würde ein Impact Investor ohne diese Disziplin zu opportunistisch vorgehen? Ohne diese Disziplin würde er zu viel Risiko eingehen. Seine Due Diligence der Projekte wäre nicht gründlich genug, was finanzwirtschaftliche Voraussetzungen wie Profitabilität, Umsatzzuwachs und Marktpotenzial betrifft. Viele soziale oder ökologische Projekte sind sehr spannend, aber vom Geschäftsmodell her noch nicht robust genug. Oft verfügen die Sozialunternehmer auch nicht über ausreichend finanzielle Expertise. Wenn sie dann wachsen und skalieren, geht es schief. Man kann unterwegs auf der Impact- Reise sehr viel verlieren, sowohl den Blick auf die finanzielle Basis, als auch auf die gesellschaftliche Wirkung. Deshalb ist es für einen Investor so wichtig, sich regelmäßig auf seine ursprüngliche Intention zurück zu besinnen. Und Ihr dritter Rat? Ich nenne ihn die Loskopplung vom Ergebnis. Das klingt, zugegeben, wie ein Widerspruch zu meiner zweiten Empfehlung, ist es aber nicht. Die Loskopplung hat zwei unterschiedliche Dimensionen: Einerseits ist es notwendig, dass Impact Investors viele neue Dinge ausprobieren, von denen einige funktionieren werden, andere wiederum nicht. Da wir uns in einem Systemumbruch befinden, ist diese Freiheit zum Experimentieren extrem wichtig. Oft weiß man nicht genau, was dabei herauskommt, aber es kann etwas äußerst Sinnvolles daraus entstehen. Steve Jobs, der mich sehr inspiriert hat, nannte diese Methode connecting the dots, die Punkte miteinander verbinden. Das ist erst möglich, wenn man solche Punkte kreiert. Die andere Dimension der Loskopplung vom Ergebnis besteht darin, dass Impact Investors bereit sein müssen zu prüfen, ob sie den gewünschten Impact tatsächlich erreicht haben. Für finanziell motivierte Investoren ist es nahezu

5 5 selbstverständlich, aus einem Investment auszusteigen, wenn es die beabsichtigte finanzielle Rendite nicht einbringt. Für viele philanthropisch motivierte Impact Investors scheint es dagegen schwierig zu sein sich einzugestehen, dass sie den gewünschten Impact nicht erzielt haben und sie ihren Ansatz neu überdenken und eventuell aus dem Investment aussteigen sollten. Durch das Loskoppeln wird sozusagen verhindert, dass man zu sehr an einem imaginären Impact-Ergebnis festhängt. Beim wirkungsorientierten Investieren ist dieses Verbinden der Punkte sicher stärker ausgeprägt als beim Spenden, wo die geförderten Projekte oft nicht oder nur unzureichend nachverfolgt werden. Das stimmt. Viele Impact Investors, die systematisch vorgehen, verstehen meinen dritten Rat deshalb sehr gut und wissen, dass sie das System selbst mit verändern müssen sowie die gesamte Wertschöpfungskette eines Impact-Themas im Auge behalten sollten. Wie wichtig sind vor diesem Hintergrund Impact Asset Manager? Was können sie für einen neuen Investor leisten? Ich habe auf meiner jüngsten Reise durch Europa mit vielen Banken und Vermögensverwaltern gesprochen. Die allermeisten davon verstehen das Thema Impact noch nicht. Sie sind nicht in der Lage nachzuvollziehen, dass es der nächsten Generation nicht mehr um zwanzig Basispunkte mehr oder weniger über die Rendite- Benchmark geht, sondern um die übergreifende Intention, eine soziale und ökologische Wirkung zu erzielen. Damit droht solchen Finanzinstituten mittelfristig der Verlust ihres Privatkundengeschäfts. Ich glaube fest daran, dass diejenigen unter ihnen, die einen vermögenden Privatinvestor, Family Office Kunden oder Kleinanleger weder in seiner Intention ernst nehmen noch ihn nachhaltig betreuen, bald vor einem massiven Problem stehen werden. Positiv ausgedrückt werden wiederum solche Asset Manager überleben und wachsen, die ihre Kunden auf dieser Ebene verstehen, ihnen Produkte anbieten, die transparent sind, und den Mut haben, den positiven Impact ihrer Anlageprodukte zu maximieren und den negativen zu minimieren. Sie haben diese Publikation als Experte im Advisory Board begleitet. Welche Aspekte lagen Ihnen bei der Auswahl der 14 Impact Asset Manager für die DACH- Region besonders am Herzen? Meine wesentliche Motivation war, Investoren aus aller Welt eine Hilfestellung bei der Suche nach regionalen Impact Asset Managern zu geben. Ich wollte die landläufige Meinung als Mythos entlarven, dass es nicht ausreichend Investitions- und Diversifikationsmöglichkeiten in der DACH-Region gäbe. Die Publikation von Impact in Motion zeigt anhand von 14 Profilen, dass es in diesen drei Ländern sehr wohl eine Reihe von erfahrenen Impact Asset Managern gibt und eine gute Bandbreite an Impact- Themen, Finanzierungsinstrumenten, Mindest-Investitionsbeträgen und Anlageklassen zur Verfügung steht. Sie treten dafür ein, dass Impact Investing als holistischer Ansatz für das gesamte Portfolio und nicht nur als kleiner Teil der Asset Allocation verstanden wird. Was fehlt uns noch an Infrastruktur dazu? Die erste Lücke klafft bei den konkreten Beispielen für die Strukturierung von Impact-Portfolien. Wie unterscheidet sich zum Beispiel ein 100-prozentiges Impact Portfolio für eine Stiftung von dem für ein Family Office? Wie viel Risiko können Stiftung oder Family Office jeweils eingehen und wie viel Liquidität und Cash Flow braucht jeder von ihnen? Mit welcher Mischung aus welchen Anlageklassen lässt sich dieses Ziel erreichen? Und wie gestaltet man idealer Weise die Tiefe und die Streuung des gewünschten Impact? Das sind typische Fragestellungen eines holistischen Investors, für die wir Antworten finden und Portfolio- Prototypen entwickeln müssen. Ich persönlich finde sogar, dass man die gesamte Portfoliotheorie neu überdenken müsste, damit die Dimension des Impact und seine Risiken miteingeschlossen werden. Die Makroökonomen hängen meiner Meinung nach noch zu sehr an ihren alten Terminologien fest, zum Beispiel an der unsichtbaren Hand des Marktes. Das ist ein weiterer Mythos, der entlarvt werden muss.

6 6 Welche weiteren Elemente fehlen noch, um zu einer 100 Prozent wirkungsorientierten Anlagephilosophie zu gelangen? Es fehlt an Produkt-Tiefe. In manchen Anlageklassen gibt es einfach zu wenige Impact-Produkte. Bei den Alternative Assets, zum Beispiel, kenne ich keinen einzigen Hedge Fund, der es mir ermöglichen würde, meine Impact- Strategie ausschließlich mit Long-Positionen zu fahren. In Long- und Short-Positionen zu investieren, also auch auf negative Entwicklungen zu setzen, finde ich von der Impact-Philosophie her problematisch. Deshalb konnten wir mit dem Portfolio der KL Felicitas Foundation auch die ursprüngliche Allokation von 25 Prozent Alternative Assets nicht umsetzen. Wir sind bei 8 Prozent stecken geblieben. Eine weitere Frage ist, wo man eigentlich die liquiden Mittel eines 100-Prozent-Impact-Portfolios parken sollte. In Deutschland gibt es die GLS-Bank und in Holland und einigen anderem europäischen Ländern ist die Triodos Bank aktiv, um nur zwei positive Beispiele zu nennen. Welche Trends glauben Sie werden in den nächsten Monaten den Impact Investing Markt in der DACH- Region wesentlich bestimmen? Was können Investoren-Netzwerke zu dieser Markt- Entwicklung beitragen? Es gibt drei wesentliche Trends, die ich auf meinen Reisen durch Europa, aber auch in den USA beobachtet habe. Erstens kommen die Vorreiter für Impact Investing in der Regel aus der Gruppe der vermögenden Privatinvestoren und der Family Offices. Diese mobilisieren dann ihr vertrautes Netzwerk, um zunächst hinter verschlossenen Türen über Impact Investing zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen. Man möchte in das Thema hineinwachsen, bevor man damit nach außen geht. Nach meinem Gefühl befinden wir uns gerade an der Schwelle, an der diese Öffnung stattfindet. Die zweite Strömung, die ich beobachtet habe, ist dass die deutschen Stiftungen sich allmählich für Impact Investing erwärmen. Ich habe gerade an einem entsprechenden Workshop der BMW Stiftung teilgenommen, wo mindestens acht weitere Stiftungen präsent waren. Solch eine Entwicklung hat es vor einem Jahr noch nicht gegeben. Globale Impact Investoren Netzwerke wie Toniic oder das 100 % IMPACT Netzwerk sind dabei ideal positioniert, diese beiden Trends zu verstärken, indem sie eine Peer Community von Privatinvestoren, Family Offices und Stiftungen bilden. Der dritte Trend besteht darin, dass vielen Banken bewusst wird, dass sie ein Problem haben: ihr Geschäftsmodell ist nicht mehr zukunftsfähig. Auf der einen Seite nutzen immer mehr Privatkunden E-Commerce Finanzprodukte von Apple, Amazon, Google und anderen vergleichbaren Anbietern. Auf der anderen Seite fragt vor allem die nächste Generation von Anlegern verstärkt nach Impact Produkten. Banken müssen deshalb dringend ihre Kompetenz in diesem Thema entwickeln, um für ihre Kunden relevant zu bleiben. Diejenigen Finanzinstitute, die mit dem Thema Impact mitgehen, werden überleben und als Dienstleister der Zukunft aufblühen und erfolgreich sein. Für sie ist wirkungsorientiertes Investieren kein Randthema, für das sie lediglich eine Spezialabteilung gründen, sondern eine übergreifende Intention, die bei ihnen wie bei ihren Kunden über allen Aktivitäten steht. Das Interview führte im Auftrag von Impact in Motion Christina Moehrle.

7 7 Dr. Karl Charly Kleissner, 56, gebürtiger Tiroler, ging nach dem Informatik-Studium an der Technischen Universität Wien 1986 ins Silicon Valley. Unter seiner Führung wurde in Steve Jobs Firma NeXT das Betriebssystem OS X entwickelt, die Grundlage für alle ipads und iphones. Danach war Kleissner Chief Technical Officer beim Aufbau von Ariba, einer Bestellplattform für Großfirmen. Nach dem Verkauf seiner Anteile gründete er mit seiner Frau die KL Felicitas Foundation, die als einer der Vorreiter im Impact Investing gilt. Das Ehepaar ist auch Mitbegründer des globalen Netzwerks Toniic, das inzwischen 50 Mitglieder hat, die mit diversen Finanzinstrumenten nachhaltig, sozial und ökologisch investieren Quelle: Werte, NO , S.49

8 8 Einleitung Bei privaten Investoren steht die finanzielle Rendite naturgemäß an erster Stelle ihrer Kapitalanlageziele. Soziale und ökologische Überlegungen spielten in der Vergangenheit, wenn überhaupt, nur eine geringfügige Rolle in der Investitionsentscheidung. Wohlhabende Investoren verfolgten bislang ihre sozialen und ökologischen Ziele meist getrennt von dem Investmentprozess, als philanthropische Spenden an gemeinnützige Organisationen. In neuester Zeit wird vielen Investoren bewusst, dass die finanzielle Rendite kein eindimensionales Ziel ohne Nebenwirkungen ist. Ein Anleger ist Teil eines komplexen Systems, in dem sein wirtschaftliches Handeln auch unmittelbar soziale und ökologische Konsequenzen nach sich zieht. Daher setzt sich unter Investoren allmählich die Einsicht durch, dass soziale und ökologische Aspekte direkt in die Investmententscheidung miteinfließen müssen. Ein neuer Typ von Anleger bildet sich heraus: Der Investor, der beide Sphären, gesellschaftliche Wirkung und finanzielle Rendite, von Anfang an miteinander verbindet und auf diese Weise die herkömmliche Trennung zwischen marktorientiertem und philanthropisch motiviertem Handeln zu überwinden versucht. Impact Investing bietet insofern die Chance, zusätzliches Kapital für die sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu mobilisieren und das vorhandene philanthropische Wirken effektiv und nachhaltig zu ergänzen. Impact Investing das Investieren mit finanzieller Rendite und messbarer sozialer und/oder ökologischer Wirkung ist eine noch relativ junge Anlageform. Sie ist ein Teilsegment des größeren Marktes der nachhaltigen Geldanlagen und strebt eine direkte und nachweisbare gesellschaftliche Wirkung an. Beispiele dieser Wirkung sind die Verbesserung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser in unterentwickelten Regionen oder die Senkung der Arbeitslosigkeit von jungen Erwachsenen in Europa. In der DACH- Region betrug der Impact Investing Markt im Jahr 2013 laut Forum Nachhaltige Geldanlagen 5,82 Mrd. Euro und repräsentierte somit ca. 4 Prozent des Marktes für nachhaltige Geldanlagen. 3 Trotz der bisher überschaubaren Marktgröße verzeichnet diese Anlageform in den letzten Jahren eine steigende Nachfrage seitens privater Investoren und ihrer Berater (z.b. Family Offices). So wuchs der Impact Investing Markt in der DACH-Region im Jahr 2013 um mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und entwickelte sich damit in Relation zu allen anderen Anlageformen am schnellsten. 4 Trotz des regen Interesses von Investoren gibt es allerdings nur sehr wenige deutschsprachige Informationsquellen für Impact Investing. Ziel der Publikation Impact Asset Manager in der DACH- Region ist es deshalb, einen Beitrag zu leisten, diese Informationslücke zu verringern und Investoren eine erste Orientierungshilfe über die Anlagemöglichkeiten im Impact Investing an die Hand zu geben. Dieser Trend wird auch im Marktwachstum von nachhaltigen Kapitalanlagen sichtbar, die sowohl eine finanzielle Rendite verfolgen als auch ökologische, soziale und ethische Aspekte einbeziehen. Im Jahr 2013 umfasst ihr Volumen in der DACH Region 134,5 Mrd. Euro ein Zuwachs von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 1 Im Vergleich zum Jahr 2005 hat sich der Markt in seiner Größe sogar nahezu verzehnfacht. 2 1 FNG: Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen FNG: Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen FNG: Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen Ibid.

9 Was versteht man unter Impact Investing? 9 Das Spektrum nachhaltiger Geldanlagen hat sich im letzten Jahrzehnt exponentiell entwickelt: Unzählige Investmentfirmen, Fonds und Finanzprodukte versprechen finanzielle Renditen mit sozialer bzw. ökologischer Wirkung, die unter dem Etikett nachhaltige Geldanlagen vermarktet werden. Der Begriff Impact Investing ist in diesem Zusammenhang noch relativ neu. Im deutschsprachigen Raum verwendet man synonym auch die Bezeichnung wirkungsorientiertes Investieren. Nachhaltige Geldanlagen Traditionelles Investing Responsible Investing Impact Investing Spende Generierung wettbewerbsfähiger Renditen Minderung von ökologischen, sozialen und Governance-Risiken Aktive Verfolgung von ökologischen, sozialen und Governance-Möglichkeiten Erbringung messbarer, hochwirksamer Lösungen Abbildung 1: Investitionskontinuum Quelle: Impact in Motion, angelehnt an Bertelsmann Stiftung (2014) Impact Investing nach der gängigen Definition des GIIN (Global Impact Investing Network) bedeutet: Investments in Unternehmen, Organisationen oder Fonds mit dem Ziel, eine messbare soziale und / oder ökologische Wirkung (Impact) gemeinsam mit einer finanziellen Rendite zu erzielen. 1 Impact Investing unterscheidet sich somit durch drei wesentliche Merkmale von den verwandten Begriffen: Die Erzielung einer sozialen Rendite ist teil der Investment-strategie Die Wirkung des Investments ist messbar und wird tatsächlich gemessen Eine finanzielle Rendite wird angestrebt (Gewinnorientierung) Zielt auf Projekte ab (Fondsmanager oder Unternehmen), die mit der Absicht gegründet wurden, eine positive gesellschaftliche Wirkung zu generieren. Schließt Investitionen in Unternehmen aus, die zufällig oder als Nebenprodukt eine soziale Rendite erzielen. Da die Erzielung einer sozialen Rendite Teil der Investmentstrategie ist, muss die gesellschaftliche Wirkung von Impact Investments (als Teil der Evaluierung des Investmenterfolgs) messbar sein und tatsächlich gemessen werden. Schließt Vermeidungsstrategien aus. Ausschlusskriterien, wie beispielsweise Kinderarbeit, sind als alleiniges Auswahlkriterium nicht ausreichend. Die Zielrendite kann vom Kapitalerhalt bis hin zu marktüblichen Renditen reichen. Spenden, Zuwendungen und einige Formen von Venture Philanthropy sind ausgeschlossen. Abbildung 2: Impact Investing Charakteristika Quelle: Impact in Motion, angelehnt an Julia Balandina Jaquier (2011) 1

10 10 Impact Investing umfasst eine große Bandbreite an Anlagemöglichkeiten, die sich über verschiedene geografische Regionen, Investmentstrukturen und Sektoren bzw. Wirkungsziele erstrecken: Geografische Regionen: Zielmärkte für Impact Investoren können sowohl Industrie- als auch Entwicklungs- und Schwellenländer sein. Die meisten Asset Manager legen ihren Fokus aufgrund ihrer lokalen Expertise (z. B. Sprache, kulturelle Kenntnisse) jedoch auf bestimmte geografische Regionen. Investmentstrukturen: Impact Investing lässt sich mittlerweile in fast allen Anlageklassen umsetzen. Dies beinhaltet neben öffentlich gehandelten Formen wie Aktien, Rentenpapieren und Investmentfonds auch spezielle Anlageformen wie beispielsweise Garantien oder hybride Finanzierungsformen. Die gängigsten Formen sind jedoch private Direktbeteiligungen durch Eigen- oder Fremdkapitalbereitstellung. Die finanziellen Zielrenditen variieren je nach spezifischem Investmentsektor (Bildung, Gesundheit etc.), Finanzierungsinstrument (Darlehen, Eigenkapital etc.) und finanzierter Aktivität und sind eng an die jeweilige soziale und/oder ökologische Wirkungskette gekoppelt. Sektoren bzw. Wirkungsziele: Impact Investing adressiert eine Vielzahl unterschiedlicher sozialer und ökologischer Probleme. Die Investments können sowohl nach Wirtschaftssektoren (z. B. Bildung, Gesundheitswesen, Mikrofinanz usw.) als auch nach Wirkungszielen (Erweiterung des Zugangs zu sauberem Trinkwasser, Aufhalten des Klimawandels, Verbesserung der Bildung von benachteiligten Kindern usw.) kategorisiert werden. Einige ausgewählte Investmentbeispiele der in dieser Publikation dargestellten Impact Asset Manager in der DACH-Region verdeutlichen die Bandbreite bestehender Impact Investing Möglichkeiten: VerbaVoice ist ein Münchner Unternehmen, das ein mobiles, flexibles und kosteneffizientes Online-System für hörgeschädigte Menschen anbietet. Durch einen barrierefreien Webplayer wird es diesen Menschen ermöglicht, weltweit an politischen und kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen. Der Einsatz dieser Technologie schafft zudem neue barrierefreie Arbeitsplätze. (Asset Manager: Ananda Ventures) Das Mixed Care Centre for Special Needs Children in Ramallah, Westjordanland, wendet sich mit Therapieangeboten an Kinder und Jugendliche mit Behinderungen oder Lernschwächen. Es ist nur eines von vielen Projekten, die durch Impact Investing über Mikrokreditinstitute finanziert werden und damit Menschen die Möglichkeit geben, ihre Ideen direkt vor Ort in die Tat umzusetzen. (Asset Manager: Finance in Motion) Shangrila Farms ist ein Unternehmen, das in einer der ärmsten Regionen in der chinesischen Provinz Yunnan aktiv ist. Honig und Kaffee werden den Bauern zu Preisen über dem üblichen Marktniveau abgekauft und dann weltweit als Premiumprodukt weitervertrieben. Zudem bietet das Unternehmen Weiterbildungen und technische Hilfe für nachhaltige Landwirtschaft an. (Asset Manager: LGT Venture Philanthropy). Gramitech SA ist ein Schweizer Unternehmen, das sich auf intelligente Bau- und Biobrennstoffe spezialisiert hat. Das Unternehmen hält unter anderem Lizenzen für Dämmmaterialien, die auf dem Rohstoff Gras basieren. (Asset Manager: Quadia)

11 Was ist das Ziel dieser Publikation? 11 Trotz des großen Interesses an Impact Investing ist der Einstieg für Investoren in diesen Markt noch immer schwierig. Ein tiefgehendes Verständnis für die Geldanlage und deren Wirkung ist nötig, um neue Investmentstrategien zu entwickeln und die Portfolios unter Wirkungsgesichtspunkten zu strukturieren. Derzeit fehlt es im deutschsprachigen Raum vor allem in Deutschland und Österreich noch an spezialisierten Beratern mit spezifischem Impact Investing Know-how. Traditionelle Finanzberater kennen die entsprechenden Produkte in diesem noch relativ jungen Bereich meist nicht. Darüber hinaus verfügen sie in der Regel nicht über die adäquaten Anreize, ihre Kunden über Impact Investing eingehend zu informieren. Immer mehr Family Offices und Private Wealth Manager erkennen derweil die Nachfrage privater Investoren nach Impact Investments und reagieren darauf mit Themen-Veranstaltungen oder spezialisierten Dienstleistungen (z. B. Philanthropy Services). Während der Impact Investing Markt in der Schweiz bereits weiter entwickelt ist als in den übrigen DACH-Ländern, steht Impact Investing auch dort nur einem relativ kleinen Kreis privater Investoren offen. Mit dieser Publikation möchten wir dazu beitragen, dass sich die Markttransparenz erhöht und die Zahl der Impact Investoren weiter wächst. Impact Investing soll einer breiteren Masse an interessierten Anlegern besser zugänglich gemacht werden. Daher stellen wir hier 14 Profile erfahrener Impact Asset Manager vor, die über einschlägige Impact Investing Expertise verfügen und Investoren unterstützen können, ihr Kapital wirkungsorientiert anzulegen. Im Fokus dieser Veröffentlichung stehen dabei nicht die Fonds oder Investmentprodukte selbst, sondern die Asset Manager, die die Vehikel managen. Unsere Publikation ist weder Index noch Ranking noch Gütesiegel und ist nicht als Investmentvermittlung oder -börse zu verstehen. Insbesondere wollen wir explizit keine Produktempfehlungen aussprechen. Die Publikation Impact Asset Manager in der DACH-Region ist vielmehr als eine öffentlich zugängliche Auflistung gedacht, die privaten Investoren und ihren Beratern die Bandbreite des Impact Investing aufzeigen und als erste Orientierung in diesem noch relativ neuen Anlagegebiet dienen möchte.

12 12 Wie wurden die Asset Manager ausgewählt? Interessierte Asset Manager hatten die Möglichkeit, sich seit Beginn des Jahres 2014 bei Impact in Motion für die Publikation Impact Asset Manager in der DACH- Region zu bewerben. Die Auswahl der Asset Manager erfolgte ausschließlich auf Grundlage von Informationen, die sie selbst zur Verfügung gestellten haben und die ihre Investmentstrategie und -erfahrung betreffen. Diese Informationen wurden in Form eines Fragebogens übermittelt. Die Festlegung der Auswahlkriterien sowie der Auswahlprozess wurden von einem Expertengremium (Advisory Board) begleitet, das nach dem Prinzip der Einstimmigkeit über die letztendliche Aufnahme der Asset Manager in die Publikation entschieden hat. Dieses Gremium setzte sich aus sechs Spezialisten zusammen, die aus unterschiedlichen Bereichen des Anlagespektrums stammen (aktive Investoren, Investorennetzwerke, Investmentberater, Akademiker) und internationale Impact Investing Erfahrung mitbringen. Es wurden sieben Kriterien für die Auswahl der Asset Manager herangezogen: Die in dieser Publikation dargestellten Asset Manager 1 haben ihren Firmensitz in der DACH-Region: Diese Zusammenstellung erfahrender Impact Asset Manager fokussiert sich auf deutschsprachige Investoren in der DACH-Region. Insofern wurden nur solche Asset Manager ausgewählt, die in dieser Region eine Niederlassung haben und deutschsprachige Kunden betreuen können. 3 zielen mit ihren Produkten auf eine finanzielle Mindestrendite ab, die mindestens Kapitalerhalt sicherstellt: Die dargestellten Asset Manager steuern unabhängig von der Höhe der tatsächlichen Rendite eine positive Verzinsung des Kapitals an und unterscheiden sich damit von rein philanthropischen Angeboten. 2 investieren in Form von privatem Eigenkapital oder privatem Fremdkapital: Diese Zusammenstellung beschränkt sich auf diese gängigsten Anlageklassen im Impact Investing. Durch die Vergabe von Eigen- bzw. Fremdkapital wird eine direkte Finanzierung von Impact-Unternehmen ermöglicht und dadurch eine sehr unmittelbare ökologische und / oder soziale Wirkung erzielt.

13 13 4 verankern die positive soziale und / oder ökologische Wirkung als festes Ziel in ihren Strategiepapieren, Jahresberichten und / oder Impact Reports: Bei wirkungsorientiertem Investieren ist es essentiell, dass die Wirkungsziele eindeutig definiert und in den gesamten Investmentprozess eingebettet werden. Dadurch lässt sich ein Asset Manager als Impact Investing Spezialist identifizieren. 5 messen die soziale und / oder ökologische Wirkung der Geldanlage: Zusätzlich zu ihrer Verankerung im Investitionsprozess müssen die Wirkungsziele in Bezug auf ihre Umsetzung tatsächlich gemessen werden. Erfahrene Impact Asset Manager informieren ihre Investoren regelmäßig über die erzielte gesellschaftliche Wirkung ihrer Investments. 6 sind seit mindestens 3 Jahren im Impact Investment Markt tätig: In diesem noch sehr jungen Markt wurde die Mindesterfahrung für einen Asset Manager mit 3 Jahren angesetzt. Die meisten der dargestellten Asset Manager haben mit ihren Fonds bzw. Anlagevehikeln allerdings die Investmentperiode bereits abgeschlossen und/oder weitere Fonds oder Produkte in diesem Bereich aufgelegt. 7 verwalten mindestens ein Impact Anlagevolumen von 5 Mio. Euro (AUM): Asset Manager, die sich nachhaltig im Bereich Impact Investing etablieren wollen, müssen über eine gewisse Größe verfügen. Deshalb wurde eine Mindestgrenze von 5 Mio. Euro für das verwaltete Vermögen gewählt. Nach Maßgabe dieser Kriterien konnten 14 Asset Manager in der DACH-Region identifiziert werden. Diese Publikation stellt insofern eine Momentaufnahme der bestehenden Impact Investment Landschaft dar und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

14 14 Ausblick Experten sagen ein nachhaltiges Wachstum des globalen Impact Investing Marktes voraus. J.P Morgan und das Global Impact Investing Network (GIIN) prognostizieren beispielsweise, dass der Impact Investing Markt bis zum Jahr 2020 weltweit eine Größe von 400 bis Mrd. US-Dollar erreichen kann, was ca. 0,1% des gesamten Finanzanlagemarkts entspräche 1. Auch die DACH-Region wird aller Voraussicht nach von diesem Wachstum profitieren. Auf nationaler Ebene haben sich bereits verschiedene Initiativen gebildet, teils unter staatlicher Beteiligung, um diesen Markt weiter zu fördern und auszubauen: Dazu gehört unter anderem die Social Impact Investing Task Force, die unter der G8-Präsidentschaft Großbritanniens etabliert wurde und in Deutschland durch das National Advisory Board vertreten ist, um nur eine Initiative zu nennen 2. Für Österreich und Deutschland dürfte aus Sicht der Asset Manager ein weiterer wichtiger Motor im Social Impact Accelerator Program liegen: ein vom European Investment Fund (EIF) verwalteter Dachfonds, der sich an europäischen Impact Investing Funds beteiligt. Ein unmittelbares Indiz für einen sich in der DACH-Region ausbreitenden Impact Investing Markt sind auch die zahlreichen neuen Asset Manager, deren Bewerbungen uns für diese Publikation erreichten und die gerade ihre ersten Impact Investing Fonds aufgelegt haben (welche aber noch unter unsere definierte 5 Mio. Euro Mindestvolumen-Marke fallen). 1 Für die interessierten Investoren bedeutet ein größerer und besser entwickelter Markt unmittelbar auch ein breiteres Angebot an standardisierten Produkten und liquideren Anlageformen. Es ist absehbar, dass Initiativen wie beispielsweise das Netzwerk Social Impact Analysts (SIA) 3 oder die Impact Reporting and Investment Standards (IRIS) 4 des GIIN weiter dazu beitragen werden, die Wirkungsmessung zu standardisieren und Investoren damit den direkten Vergleich zwischen verschiedenen Impact-Angeboten zu erleichtern. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Zusammenstellung eine erste Orientierungshilfe für diesen dynamischen Markt mit auf den Weg geben können. Zusätzliche Informationen über weltweite Anlagemöglichkeiten bieten auch die Datenbanken Impact Assets 50 5 und die Impact Base 6 von GIIN sowie das Investorennetzwerk Toniic 7. Wir haben uns vorgenommen, durch eine regelmäßige Überarbeitung und Aktualisierung dieser Publikation neuen Impact Investoren sowie der interessierten Öffentlichkeit einen nachhaltigen, dauerhaften Anlaufpunkt in der DACH-Region anzubieten. Darüber hinaus verfolgen wir mit weiteren Studien aktiv unsere Mission, den Impact Investing Markt im deutschsprachigen Raum zu fördern. 1 J.P. Morgan, Rockefeller Foundation / GIIN: Impact Investments: An Emerging Asset Class (2010) 2 Abschlussbericht des National Advisory Boards unter: ia50_new/ 6 7

15 4 15 Asset Manager Übersicht & Profile

16 16 Übersicht und Profile der ausgewählten Impact Asset Manager Anzahl der ausgewählten Impact Asset Manager nach geografischem Fokus (Mehrfachnennungen möglich) 6 Westeuropa 9 Osteuropa 7 Naher Osten 2 Nordamerika Asien Afrika 10 & Ozeanien Zentral & Südamerika Abbildung 3: Anzahl der ausgewählten Impact Asset Manager nach geografischem Fokus (Mehrfachnennungen möglich)

17 17 Anzahl der ausgewählten Impact Asset Manager nach Impact-Sektor (Mehrfachnennungen möglich) Mikrofinanzierung M& F & Finanzdienstleistungen B Bildung C& E Clean Technology & Erneuerbare Energie 9 8 Schaffung Svon A von Arbeitsplätzen FKMU Förderung von KMUs Ö L Ökologisch nachhaltige Landwirtschaft & Natürliche Ressourcen 7 6 F H Fairer Handel Gesundheit G Sozialer & Ökologischer SÖ & Wohnungsbau & Förderung W des Sozialraumes 5 4 W & H Wasser & Hygiene J & A M & T Jugend- & Altenhilfe Medien & Technologie Abbildung 4: Anzahl der ausgewählten Impact Asset Manager nach Impact-Sektor (Mehrfachnennungen möglich)

18 18 Absolut Portfolio Management GmbH Gegründet: 2006 Niederlassung(en) in der DACH-Region: Wien, Österreich (Hauptsitz) Höhe des verwalteten Impact Investment Volumens: 210 Mio. Euro Anteil am verwalteten Gesamtvolumen: 15 % Anlagenklassen: Fremdkapital, Cash-/ Geldmarktanlagen, Aktien, Commodities Geografischer Fokus: Afrika, Asien & Ozeanien, Naher Osten, Osteuropa (nicht EU) & Russland, Zentral- und Südamerika Impact Investment Sektoren: B C& E FKMU Bildung Clean Technology & Erneuerbare Energie Förderung von KMUs G Gesundheit Mikrofinanzierung M& F & Finanzdienstleistungen Ökologisch nachhaltige Ö Landwirtschaft L & Natürliche Ressourcen Schaffung S von A von Arbeitsplätzen SÖ W & W &H Sozialer & Ökologischer Wohnungsbau & Förderung des Sozialraumes Wasser & Hygiene Firmenübersicht Investmentansatz: APM widmet sich in Form des C-Quadrat APM Stuttgarter Green Stars Fonds, des Dual Return Vision Microfinance Fonds und des Dual Return Vision Microfinance Local Currency Fonds dem Bereich Impact Investing und arbeitet kontinuierlich an neuen Möglichkeiten, den Bereich zu erweitern und zu verbessern. Die Plattform Vision Microfinance wurde 2006 von APM gegründet, um Research, Dienstleistungen und Produkte im Bereich Mikrofinanz mit Interessierten auszutauschen. Im Zuge dessen wurde 2006 der Dual Return Vision Microfinance Fonds ins Leben gerufen, gefolgt vom Beschreibung des Asset Managers: Absolute Portfoliomanagement (kurz APM) zählt zu den Unterzeichnern der UN PRI und unterstützt die Grundsätze für verantwortungsbewusstes Investieren. Mit der Unterzeichnung der PRI verpflichten sich Investoren und Asset Manager zur Einhaltung finanzmarktrelevanter Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien (ESG-Richtlinien) in ihren Investmentaktivitäten. Es ist APM ein Anliegen, Finanzprodukte zu entwickeln, die insbesondere benachteiligten Bevölkerungsschichten eine selbsttragende wirtschaftliche Entwicklung ermöglichen. Noch im Gründungsjahr der APM in 2006 wurde der Mikrofinanzfonds Vision Microfinance lanciert, der Kredite an Mikrofinanzinstitute weltweit vergibt. Zwei Mikrofinanzfonds haben bis dato über 409 Mio. USD an 176 verschiedene MFIs in 37 Ländern in Form von 432 Darlehen gewährt. Diese nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht Familien den Zugang zu Nahrung, zu medizinischer Versorgung und zu Schulbildung für ihre Kinder. Durch das von den Investoren eingesammelte Kapital konnte Vision Microfinance bereits 1 Mio. Menschen nachhaltig unterstützen und fördern. Dual Return Vision Microfinance Local Currency -Fonds in Dieser Mikrofinanzfonds ist in seiner Investmentphilosophie und Nachhaltigkeit insofern besonders, als dass Fremdkapital in lokaler Währung ausbezahlt wird, was den Mikrofinanzinstituten vor Ort hilft, ihr Währungsrisiko und die damit verbundenen Kosten zu minimieren. Durch die beiden Dual Return Fonds konnten bis dato mehr als 470 Mio. USD an 187 verschiedene Mikrofinanzinstitute in 37 Ländern vergeben und ca Kleinunternehmer erreicht werden. Unternehmerische Verantwortung / nachhaltige Firmenpraxis: UN PRI Investitionsbeispiel: Seit Dezember 2012 finanziert der Dual Return Vision Microfinance Fonds die NGO Fundación Campo in dem Ort San Miguel im östlichen El Salvador mit einem Fremdkapital von USD. Dieses Mikrofinanzinstitut wurde im Jahr 1995 gegründet, um Soldaten nach dem Bürgerkrieg durch lokale nachhaltige Landwirtschaftsinitiativen eine Rückkehr in ein normales Leben zu ermöglichen. Derzeit ist Fundación Campo Arbeitgeber für 85 Personen und hilft ca Kunden mit Kleinkrediten, Weiterbildung und sozialen Projekten wie dem Bau von Schulen, Wasserpumpen oder Stromversorgung in der Region.

19 Investoren: Erforderliches Mindestinvestment für Investoren in Fonds / Vehikel: Private Investoren, Stiftungen, Banken, Versicherungen, Family Offices, Pensionskassen Euro 19 Investmentteam Impact Investment Manager: Mag. Nicole Sperch, Ernst Ludwig Drayß, Günther Kastner, Dr. Arman Vardanyan, Mag. Christoph Eckart Kumulative Erfahrung der Investment Manager: im Bereich Vermögensverwaltung: Mehr als 30 Jahre im Bereich Impact Investing: Jahre Anteil an Frauen und unterrepräsentierten Gruppen: auf Investment-Mitarbeiter-Ebene: 20 % auf Führungsebene: 33 % Finanzielle Rendite Zielrendite: Risikobereinigte Marktrendite Rendite des letzten Jahres (im Vgl. zur Zielrendite): Rendite der letzten 3 Jahre (im Vgl. zur Zielrendite): Häufigkeit der Finanzberichterstattung an Investoren: Über den Erwartungen Über den Erwartungen Monatlich Soziale und / oder ökologische Wirkung Systematischer Fokus beim Deal Sourcing, in der Due Diligence und beim Investment auf Unternehmen, bei dem die soziale oder ökologische Wirkung dem Produkt oder Service des Unternehmens inhärent ist. Systematische Evaluierung der innerbetrieblichen Firmenpraxis der begutachteten Unternehmen (soziale und ökologische Nachhaltigkeitspraxis wie z. B. Diversity, Recycling) Messung sozialer und / oder ökologischer Externalitäten Wirkungsmessung Methode zur Wirkungsmessung: Art der Wirkungsberichterstattung an Investoren: Häufigkeit der Wirkungsberichterstattung an Investoren: Referenzen im Bereich Impact Investing: Microfinance Information Exchange (MIX), symbiotics Social Rating Impact Report, Jahresbericht, Website Monatlich IA 50, CGAP bzw. SMART, LuxFLAG, UN PRI KONTAKT Christoph Eckart +43 (1)

20 20 AlphaMundi Group Ltd alphamundi Gegründet: 2007 (seit 2009 im Impact Investing tätig) Niederlassung(en) in der DACH-Region: Zürich, Schweiz (Hauptsitz) Höhe des verwalteten Impact Investment Volumens: 7,5 Mio. Euro Anteil am verwalteten Gesamtvolumen: 100 % Anlagenklassen: Fremdkapital, Private Equity/ Alternative Investments Geografischer Fokus: Afrika, Zentral- und Südamerika Impact Investment Sektoren: B C& E Bildung Clean Technology & Erneuerbare Energie F H G Fairer Handel Gesundheit Mikrofinanzierung M& F & Finanzdienstleistungen Ökologisch nachhaltige Ö Landwirtschaft L & Natürliche Ressourcen Firmenübersicht Investmentansatz: Der Pilot-Fonds SocialAlpha Bastion ist ein illustratives Beispiel für die Investmentphilosophie von AlphaMundi: Er ist ausschließlich in profitable Portfolio-Unternehmen investiert, die kumuliert einen sozialen Impact von direkt Begünstigten, mehr als Vollzeit-Arbeitsplätzen und Tonnen an CO2 Einsparungen kreiert haben. Beschreibung des Asset Managers: Die AlphaMundi Group Ltd ist ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das sich exklusiv dem Impact Investing bzw. solchen profitablen Investitionen verschrieben hat, die einen wesentlichen Mehrwert für die Gesellschaft erwirtschaften. AlphaMundi stellt Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen für skalierbare Unternehmen zur Verfügung, die in strategisch sinnvollen und nachhaltigen Entwicklungsbereichen wie der Mikrofinanz, der Bildung, dem fairem Handel und den erneuerbaren Energien aktiv sind. Der Fonds konnte zudem Studenten aus sozial benachteiligten Familien den Zugang zu einer Hochschulausbildung ermöglichen. Die Bruttoerträge des Fonds betragen rund 10 % pro Jahr, während die Nettoerträge bei einer erhöhten Fondsgröße von 30 Mio. USD mit ca. 6 % prognostiziert werden. Unternehmerische Verantwortung / nachhaltige Firmenpraxis: GIIRS Rating Investitionsbeispiel: Terrafertil ist ein ecuadorianischer Produzent und Exporteur von südamerikanischen Stachelbeeren ( goldenberries ). Die Stachelbeeren werden von lokalen Bauern erworben, die wiederum Unterstützung in Form von Saatgut und Beratung erhalten. Im Anschluss daran werden die Produkte in verschiedenen Aufbereitungsarten (frisch, gedörrt, als Mark oder Saft) exportiert. Zum Zeitpunkt, als AlphaMundi der Firma Terrafertil den ersten Kredit in Höhe von USD gewährte, erzielte sie weniger als Investoren: Erforderliches Mindestinvestment für Investoren in Fonds / Vehikel: 1 Mio. USD Umsatz. Inzwischen beträgt der Umsatz rund 20 Mio. USD bei einem Reingewinn von etwa 1 Mio. USD. Terrafil bezahlt einen marktgerechten Kreditzins und wurde von GIIRS mit einem fünf Sterne Rating ausgezeichnet. Eine detaillierte Feldstudie von AlphaMundi aus dem Jahr 2013 kam zu dem Ergebnis, dass die 500 Bauern, die mit Terrafertil zusammenarbeiten, seitdem ihr Einkommen signifikant steigern konnten. Private Investoren, Stiftungen Euro

Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH. Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH

Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH. Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Manager Absolute Portfolio Management AlphaMundi Group Ananda Ventures GmbH Bamboo Finance BlueOrchard Finance SA BonVenture Management GmbH Finance in Motion Impact Finance Management SA Invest in Visions

Mehr

Mission Investing in den USA und Europa

Mission Investing in den USA und Europa Mission Investing in den USA und Europa Vortrag anlässlich der Veranstaltung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen Finanzanlagen im Einklang mit dem Stiftungszweck. Mission Related Investing in Germany

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 Untersuchungsdesign Befragt werden sowohl Multi als auch Single Family Offices in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxembourg und dem Fürstentum Liechtenstein.

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen

Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen Impact Investing: Sozioökologische Auswirkungen von Anlageentscheidungen messbar machen RobecoSAM Sustainability Conference Martina Erlwein Frankfurt am Main, 20. Juni 2013 Einordnung der wichtigsten Begriffe

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

BonVenture Fonds für soziale Verantwortung

BonVenture Fonds für soziale Verantwortung BonVenture Fonds für soziale Verantwortung Engagements in Unternehmen und Organisationen mit sozialem Geschäftszweck im deutschsprachigen Raum 21-Jan-15 BonVenture Management GmbH BonVenture: Europäischer

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung

Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Ethnische Ökonomien und Mikrofinanzierung Erfahrungen aus dem europäischen Ausland Michael Unterberg Agenda Vorstellung Mikrofinanzierung in Europa Unternehmer mit Migrationshintergrund als Zielgruppe

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

Family Offices und Private Equity & Venture Capital

Family Offices und Private Equity & Venture Capital Family Offices und Private Equity & Venture Capital Ausgewählte Ergebnisse einer Marktstudie zur Private Equity-/ Venture Capital-Allokation deutscher Family Offices Prestel & Partner: 3. Family Office

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter Asset management Vertraulich Präsentation Asset Management Andreas Schlatter 12. Juni 2012 Asset Management als Tätigkeit Anlageuniversum Asset Manager als Intermediär Anleger - Kunden «Public» Markets

Mehr

Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt. Gerhard Bissinger. Berlin 21.3.2013. Stifter und 1.Vorsitzender

Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt. Gerhard Bissinger. Berlin 21.3.2013. Stifter und 1.Vorsitzender Mission Investing - Wenn der Kapitalstock mehr bewegt Berlin 21.3.2013 Gerhard Bissinger Stifter und 1.Vorsitzender Palstek 33 Im Kontor S 21129 Hamburg Tel.0175 4178101 Gerhard.Bissinger@Social-Business-Stiftung.org

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung?

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Dr. Christian Biener Institut für Versicherungswirtschaft (I.VW) Universität St. Gallen Ablauf des Workshops

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr

FAQs Vision Microfinance

FAQs Vision Microfinance FAQs Vision Microfinance Inhaltsverzeichnis 1) Was ist Vision Microfinance?... 2 2) An wen richtet sich Vision Microfinance?... 2 3) Wer steckt hinter Vision Microfinance?... 2 4) Was sind die Aufgaben

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult.

Stiftungsfondsstudie. Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte. München, im Mai 2015. www.fondsconsult. Stiftungsfondsstudie München, im Mai 2015 Zweite Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen

MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen MIT EINER GELDANLAGE ARMUT ersparen Formen der Armut Medizinische Versorgung Diversifiziertes Nahrungsangebot Reines Wasser Toiletten Bildung Soziale Absicherung Wohnung Energie Armut weltweit UN Millenium

Mehr

Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment

Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment Neue Wertpapiersteuer: Ausnahmeregelung für nachhaltiges Investment Kurzfasssung Befreiung von nachhaltigen Investmentfonds, die das österreichische Umweltzeichen tragen, von der KESt. Durch die Befreiung

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8.

Hedge-Fonds. Hedge-Fonds 2.150. Vermögen Vermögen in Mrd. US-Dollar. Anzahl 10.000 2.000 9.800 9.600 9.400 1.800 1.700 9.000 1.750 8.500 8.000 8. Hedge-Fonds Anzahl der Hedge-Fonds und und verwaltetes Vermögen Vermögen in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit weltweit 1999 bis 1999 2009bis 2009 Anzahl 2.150 Vermögen 10.500 Anzahl Vermögen

Mehr

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent

AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE. ZIELSICHER & Konsequent AMEROS CAPITAL S.R.L MANAGED ACCOUNT SERVICES INFORMATIONSBROSCHÜRE ZIELSICHER & Konsequent Unser Werdegang Die Ameros Capital S.R.L wurde im Jahre 2014 in Santa Cruz von Ameros Capital Group Inc. USA

Mehr

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm

7. b-to-v Private Investment Academy. Programm 7. b-to-v Private Investment Academy Programm Schloss Wolfsberg, Ermatingen am Bodensee 27. und 28. Februar 2014 Über die b-to-v Private Investment Academy Bei der b-to-v Private Investment Academy können

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Für eine nachhaltige Zukunft

Für eine nachhaltige Zukunft Für eine nachhaltige Zukunft Corporate Responsibility Übersicht 2014 Wir sind stolz auf die Rolle, die wir im weltweiten Finanzsystem spielen und wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Geschäfte so verantwortungsvoll

Mehr

Banken (Gross-, Kantonal-,

Banken (Gross-, Kantonal-, I. Überblick: Der Schweizer Portfolio Check 2013/14 von der SKS & MoneyPark Laufzeit Anzahl der Teilnehmer Anzahl überprüfter Finanzdienstleister 19.11.2013-21.02.2014 1. Insgesamt 547 Teilnehmer Mit den

Mehr

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel

Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Nachhaltig investieren ohne Konstruktionsmängel Optimiertes Indexieren für nachhaltige Anlagen mit IsoPro. Die Vorteile nachhaltiger, passiver Anlagen. Aber ohne deren Nachteile. Nachhaltig investieren

Mehr

DWS ACCESS Global Timber

DWS ACCESS Global Timber 25. Januar 2008 DWS ACCESS Global Timber Ihr Zugang zu einem der ältesten Rohstoffmärkte der Welt Jan Goetz, Illiquid Asset Group Nur für Berater. Nicht an Endkunden oder sonstige Dritte weiterleiten.

Mehr

Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden?

Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden? Was ist darunter zu verstehen? Wie kann es umgesetzt werden? Tagung «Stiftungszweck und Anlagepolitik» 18. Juni 2015, Volkshaus Zürich Tizian M. Fritz, MSc Center for Philanthropy Studies (CEPS) Inhaltsübersicht

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps

Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps Alternative Anlagen: Chancen für Anleger Kritische Fragen und wertvolle Tipps PPCmetrics AG Dr. Andreas Reichlin, Partner Schaan, 6. Februar 2014 Einführung Grundlegende Überlegungen «No risk no return»

Mehr

Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7.

Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7. Einfach viel bewegen. Unsere Werte. Unsere Ziele. Unser Angebot. Hannes Korten, Marketing/Vertrieb GLS Bank Düsseldorf, 7. September 2007 Unsere Werte Transparenz und Verwendungsorientierung bei Geldanlage

Mehr

Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse

Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse Neue SAM-Imagekampagne beleuchtet Mehrwert der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Finanzanalyse Kernbotschaft: Nachhaltigkeit eröffnet Wertzuwachschancen für Investoren Illustrierte Diagramm-Motive

Mehr

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen

Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen Nachhaltig Wirtschaften bei Christen und Muslimen ein Beitrag zur Tagung: Im Einsatz für das Gemeinwohl 20. 21. April in Stuttgart-Hohenheim http://downloads.akademie-rs.de/interreligioeser-dialog/120420_reichert_wirtschaften.pdf

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds

Die exklusive Dachfondsstrategie. Santander Select Fonds Die exklusive Dachfondsstrategie Santander Select Fonds Auf Erfolgskurs gehen: Santander Select Fonds. 100 % objektiv nur die leistungs starken Fonds kommen mit an Bord. Die Santander Select Fonds sind

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Die Integration von ESG-Kriterien durch Hedgefonds und Private Assets-Manager: eine Befragung von Unigestion April 2015

Die Integration von ESG-Kriterien durch Hedgefonds und Private Assets-Manager: eine Befragung von Unigestion April 2015 PERSPEKTIVEN Die Integration von ESG-Kriterien durch Hedgefonds und Private Assets-Manager: eine Befragung von Unigestion April 2015 Es existiert ein immer breiterer Konsens dafür, dass die Umsetzung ökologischer,

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Vision Microfinance: Investor sein. Und Gutes tun.

Vision Microfinance: Investor sein. Und Gutes tun. Vision Microfinance: Investor sein. Und Gutes tun. Günther Kastner, Geschäftsführer, Absolute Portfolio Management GmbH GEWINN Messe 17.10.2013 Konzept von Mikrofinanz ist nicht neu Die Idee geht auf das

Mehr

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Wealth Management und Mittelstandsbank Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Die Herausforderungen, vor denen Sie als Unternehmer sowie als Privatperson stehen, sind oftmals

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

In die Armutsbekämpfung

In die Armutsbekämpfung EinBlick Nr. 2/2007 In die Armutsbekämpfung investieren Beilage: Anlagemöglichkeiten Mikrokredite als neue Anlagemöglichkeit Ein Leitfaden für Kirchen und Privatpersonen François Mercier und Miges Baumann

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren

Best-in-Class. Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Bonn, 22. Mai 2015 Unsere Anlagephilosophie Wie wir NICHT investieren Best-in-Class Anlagestrategie, nach der die Unternehmen ausgewählt werden, die innerhalb jeglicher Branchen in ökologischer, sozialer

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt

starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt starker franken die schweiz profitiert von einem offenen kapitalmarkt Informationsblatt 1: Negativzinsen und Kapitalverkehrskontrollen Das Wichtigste in Kürze: Über drei Viertel des täglich gehandelten

Mehr

Advisory Services. www.remaco.com

Advisory Services. www.remaco.com Advisory Services www.remaco.com Advisory Services Unsere Beratungen in Struktur-, Steuer- und Rechtsfragen sowie in der Führung von Privatund Firmenbuchhaltungen komplettieren unsere aktive und professionelle

Mehr

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

Risikoadjustierte Vermögensplanung. ...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Risikoadjustierte Vermögensplanung...gewinnen Sie Zeit und Ruhe für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Intelligente Investmentlösungen für Privatanleger Unsere Philosophie Anlageklassen-Fonds sind

Mehr

Wealth Management. www.remaco.com

Wealth Management. www.remaco.com Wealth Management www.remaco.com Wealth Management Die Remaco Wealth Management AG ist für Sie ein verlässlicher Partner in allen Fragen der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Persönlich, unabhängig

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer

Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Bewertung von Banken und Asset Managern aus der Sicht institutioneller Anleger Swiss Asset Management Monitor 2013 Ausgewählte Resultate für die befragten Studienteilnehmer Studienverantwortung: Studienbeschrieb

Mehr

tue gutes und rede darüber!

tue gutes und rede darüber! Leitlinien tue gutes und rede darüber! Leitlinien für wirkungsvolle Berichterstattung über Corporate Citizenship Seite 2 / 8 einleitung Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wirkt dann, wenn es

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme

Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme 1 Socially Responsible Investments (SRI) in Deutschland - Stellungnahme Univ.-Prof. Dr. Henry Schäfer Stellungnahme anlässlich der Sitzung der Arbeitsgruppe 6 des nationalen CSR-Forums am 12. Oktober 2009

Mehr

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer?

Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Kapitel 1: Stile im Nachhaltigen Investment Definitionen wie Sand am Meer? Hintergrund Nachhaltigkeit ist ein Begriff, bei dem die eindeutige Definition fehlt. Dies führt im Zusammenhang mit nachhaltigen

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Hedge Fonds Strategien

Hedge Fonds Strategien 1 Hedge Fonds Strategien 24. Januar 2008 Straightline Investment AG Rütistrasse 20 CH-9050 Appenzell Tel. +41 71 353 35 10 Fax +41 71 353 35 19 welcome@straightline.ch www.straightline.ch seit 1986 2 Hedge

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Merkur Privatplan AktivInvest.

Merkur Privatplan AktivInvest. Damit Ihre Pläne für morgen schon heute abgesichert sind: Merkur Privatplan AktivInvest. WIR VERSICHERN DAS WUNDER MENSCH. Privatplan AktivInvest jederzeit die passende Strategie. Ob für die eigene Pensionsvorsorge,

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest(BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds.Dazu gehören Aktien-, Trendfolge-,Obligationen-,Strategie-und

Mehr

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen.

Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. Aus der Flut der Informationen jene herausfiltern, die zur richtigen Investitionsentscheidung führen. 30 Fast wichtiger als die Beherrschung von Analyseinstrumenten ist das tiefe Verständnis für Geschäftsmodelle

Mehr

Kann eine Bank ethisch handeln? Georg Schürmann, Darmstadt, 15. Juni 2015

Kann eine Bank ethisch handeln? Georg Schürmann, Darmstadt, 15. Juni 2015 Kann eine Bank ethisch handeln? Georg Schürmann, Darmstadt, 15. Juni 2015 Agenda 1. Ethisches Investment 2. Unsere Philosophie 3. Unser Unternehmen 1 2 Ethisches Investment Ethische Investment Eine Definition

Mehr

Infrastrukturkreditfonds

Infrastrukturkreditfonds 12. Februar 2014 Seite 1 Infrastrukturkreditfonds Frankfurt, 12. Februar 2014 12. Februar 2014 Seite 2 Warum sind Infrastrukturkredite interessant? (1/2) Eigenkapital Fremdkapital Aktien Beteiligungen

Mehr

Private Equity. Private Equity

Private Equity. Private Equity Private Equity Vermögen von von Private-Equity-Fonds und und Volumen Volumen von Private-Equity-Deals von in absoluten in absoluten Zahlen, Zahlen, weltweit 2003 bis bis 2008 2008 Mrd. US-Dollar 2.400

Mehr