REFA-Kompaktseminare 2013/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REFA-Kompaktseminare 2013/2014"

Transkript

1 Das Know-how. REFA-Landesverband Sachsen-Anhalt e.v. REFA-Kompaktseminare 2013/2014 REFA für Sie vor Ort

2 BESONDERER HINWEIS Zur besseren Lesbarkeit wird in dieser Broschüre bei Personenbenennungen wie Teilnehmer, Mitarbeiter, Trainer stets die MÄNNLICHE Form verwendet. Damit sind Frauen wie Männer gleichermaßen angesprochen. Fotos: Ines Berger/Bilddatenbank Sachsen-Anhalt Fotos-Halle.de Frank Bohne

3 Wissen kompakt! Das neue Weiterbildungsprogramm des REFA-Zentrums Magdeburg, speziell zum Thema Datenschutz und Datensicherheit. Sie wollen Ihre Mitarbeiter gezielt qualifizieren, aber die REFA-Standardseminare sind viel zu umfangreich? Dann ist dieser Katalog genau das Richtige für Ihr Unternehmen: Praxisnahes und anwendungsbereites Wissen auf den Punkt gebracht. Zwischen 1 und max. 3 Seminartage wird Ihnen, in kleinen Teams, effizient und kompakt das Wesentliche vermittelt. Herzlich willkommen im REFA-Zentrum Magdeburg, der Bildungsstätte des REFA-Landesverbandes Sachsen-Anhalt. Frau Cornelia Keil Dipl.-Betriebsw.(FH) Magdeburg.de Herr Maik Kandelhardt REFA-Techniker Magdeburg.de

4 Datenschutz und Datensicherheit Was viele Unternehmer nicht wissen ist, dass laut Gesetz der Verantwortliche des Unternehmens (Geschäftsführer, Inhaber) auch bei Verstößen gegen das Bundesdatenschutzgesetz alleinig zur Verantwortung gezogen werden kann. Gut, wenn man kompetente Fachkräfte an seiner Seite hat. Das REFA-Seminar Datenschutzbeauftragter kompakt schafft einen Überblick bei den gesetzlichen Grundlagen und den technischen Erfordernissen. Branchenspezifische Aufbauseminare gehen gezielt auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen ein. Die Fachseminare zeigen praxisnah die Umsetzungsstrategien, wie Aufbau und Inhalte von Verfahrensverzeichnissen, Notfallpläne, Datensicherheitskonzepten mit Löschfristen usw., auf. Die vom REFA-Verband geprüften und zertifizierten Seminare zum Datenschutz und zur Datensicherheit befähigen Ihren Mitarbeiter, die gesetzlichen Regelungen

5 Ihre Dozenten Dr.-Ing. André Jordan Staat. Gepr. EDV Anlagen-Techniker Datenschutzbeauftragter TüV Datenschutz Auditor Dozent für Datenschutz EDV-Sachverständiger IT-Forensiker Dr.-Ing. für Maschinenbau Dipl.-Ing. für Maschinenbau REFA-Trainer JACAMAR-Berater Inhaber pingutec REFA-Lehrbeauftragter an der Hochschule Magdeburg-Stendal Nach seinem Studium zum EDV-Anlagentechniker war 3 Jahre als Leiter Technik (für EDV- Systeme) bei der Bit GmbH in Burbach tätig, bevor er sich 1986 selbstständig machte. Seit dieser Zeit betreute, organisierte und überwachte er unter anderem, den Aufbau von EDV- Projekten, des amerikanischen Alpha Microsystems, des Druckerherstellers Mannesmann Tally, sowie der Schweizer Ascom Holding AG baute er für Fuji Electric das komplette IT- Netzwerk in Europa, incl. Betreuung und Komplettverantwortung für die IT-Technik, auf. Seit 2006 liegt sein Fokus neben der IT-Sicherheit auch verstärkt beim Datenschutz. Neben seiner Funktion als externer Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Dozent für Datenschutz ist er auch als Datenschutz Auditor, EDV-Sachverständiger und IT- Forensiker tätig. Sein Motto: Wenn es um eine Firmenstrategie für Informationssicherheit und Datenschutz geht, ist neben dem fachlichen Wissen auch gesunder Menschenverstand gefordert! Nach dem Studium des Allgemeinen Maschinenbau in der Vertiefungsrichtung Konstruktionstechnik war André Jordan als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Maschinenbauinformatik der Otto-von- Guericke-Universität Magdeburg beschäftigt. Er verfasste eine Dissertationsschrift zum Thema Methoden und Werkzeuge für den Wissenstransfer in der Bionik. In Weiterbildungen erwarb er REFA und MTM-Kenntnisse. Seit 2006 ist er selbstständig tätig. Schwerpunktmäßig beschäftigt er sich mit der Gestaltung von Geschäfts und Produktionsprozessen, der ergonomischen Optimierung von Arbeitsplätzen und Visualisierung von Fabriken und ihren Abläufen in virtuellen Welten. André Jordan ist Lehrbeauftragter für REFA an der Hochschule Magdeburg-Stendal und zertifizierter Partner für JACAMAR, einer agilen Datenverwaltungssoftware zum Erstellen von ad hoc Teamanwendungen. Zudem beschäftigt er sich intensiv mit Linux, Open-Source-Software, verschlüsselter Kommunikation und alternativen Währungen wie Bitcoin oder Zeitgutscheinen. Er betreibt einen Diaspora- Pod, einen Server im gleichnamigen verteilten, sozialen Netzwerk.

6 Programm REFA-Kompaktseminare 2013/2014 DATENSCHUTZ UND DATENSICHERHEIT REFA-Datenschutzbeauftragter kompakt 7 Basisseminar 8 Branchenspezifische Aufbauseminare 9 Datenschutzbeauftragte für Produktherstellung. 10 Datenschutzbeauftragte für Handel und Dienstleistungen. 11 Datenschutzbeauftragte für Schulen. 12 Datenschutzbeauftragte für Hotels und Pensionen. 13 Datenschutzbeauftragte für Ärzte. 14 Datenschutzbeauftragte für Steuerberater 15 Fachseminare 16 Verfahrensverzeichnisse 17 Auftragsdatenverarbeitung 18 Datenschutzmanagement 19 Cloud Computing 20 Bring your own Device 21 Notfallmanagement 22 Datenvernichtung 23 Sicher kommunizieren im Internet 24 JACAMAR 25 Seminargebühren Die Seminargebühren sind vor Seminarbeginn, sofort nach Rechnungserhalt zu zahlen. Die Seminarpreise sind Umsatzsteuerfrei gemäß 4 Ziffer 21b bzw. Ziffer 22a UstG 1980.

7 7 REFA-Datenschutzbeauftragter (kompakt) Basisseminar

8 8 REFA-Datenschutzbeauftragter kompakt Basisseminar Die Bedeutung des Datenschutzes ist mit der Entwicklung der Digitaltechnik stetig gestiegen. Der Grund hierfür liegt in der immer einfacher werdenden Datenerfassung, -verarbeitung und -weitergabe. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die grundlegenden Bestimmungen und Gesetze zum Datenschutz und zur IT-Sicherheit. SEMINARINHALT Angehende Datenschutzbeauftragte intern sowie extern Sie kennen die Regeln und Bestimmungen des Bundesdatenschutz-gesetzes (BDSG) Sie kennen die IT-Sicherheit im Rahmen des Bundesdatenschutz- gesetzes nach 9 Anhang - der Grundlage BSI Grundschutz Bundesdatenschutzgesetz - Sinn & Zweck Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung, und nutzung Der Datenschutzbeauftragte - Aufgaben - Voraussetzungen - Rechtsstellung in Unternehmern Rechte der Betroffenen - Auskunft - Löschung - Sperrung - Widerspruchsrecht Datenverarbeitung in öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden Was hat Datenschutz mit IT-Sicherheit zu tun? Die 8 goldenen Regeln im IT-Grundschutz 3 Seminartage (24 Seminarstunden) SEMINARPREIS 945,00 910,00 (für REFA-Mitglieder)

9 9 Branchenspezifische Aufbauseminare Datenschutzbeauftragte für Produktherstellung Datenschutzbeauftragte für Handel und Dienstleistungen Datenschutzbeauftragte für Schulen Datenschutzbeauftragte für Hotels und Pensionen Datenschutzbeauftragte für Ärzte Datenschutzbeauftragte für Steuerberater

10 10 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE Datenschutzbeauftragte für Produktherstellung SEMINARINHALT Mitarbeiter in Unternehmen der Produktherstellung, die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf personenbezogene Daten. Bundedatenschutzgesetz - Bezug zur Produktherstellung Verfahrensverzeichnis Bezug zur Produktion Cloud-Computing - Schutz und Möglichkeiten Auftragsdatenverarbeitung - Beispiele IT-Sicherheit in Bezug personenbezogener Daten 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

11 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE 11 Datenschutzbeauftragte für Handel und Dienstleistungen SEMINARINHALT Mitarbeiter in Handel- und Dienstleistungsunternehmen, die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf personenbezogenen Daten im Bereich Handel und Dienstleistungen. Bundedatenschutzgesetz - Bezug zu Handel und Dienstleistungen Verfahrensverzeichnis Bezug zu Handel und Dienstleistungen Auftragsdatenverarbeitung - Möglichkeiten - Beispiele IT-Sicherheit in Bezug personenbezogener Daten 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

12 12 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE Datenschutzbeauftragte für Schulen SEMINARINHALT Mitarbeiter von Schulen und Gemeinden, die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf personenbezogenen Daten im Bereich Schulen. Datenschutz im Schulgesetz Sachsen-Anhalt Fassung ab Bundesdatenschutzgesetz - Bezug zu Schulen Landes-Datenschutzgesetz - Bezug zu Schulen - öffentliche Stellen Datenschutz im Schulgesetz Sachsen-Anhalt vom Richtlinien für Lehrer und Schulleiter 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

13 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE 13 Datenschutzbeauftragte für Hotels und Pensionen Mitarbeiter von Hotels und Pensionen, die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf personenbezogenen Daten in Hotels und Pensionen. SEMINARINHALT Bundedatenschutzgesetz - Bezug zu Adressdaten in Hotels und Pensionen Umgang mit Visitenkarten Werbung und Akquise für Hotels und Pensionen Welche Adressen und Listen darf ich benutzen IT-Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

14 14 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE Datenschutzbeauftragte für Ärzte SEMINARINHALT Mitarbeiter in Arztpraxen, Pflegestellen und Einrichtungen des Gesundheitswesens mit besonders sensiblen personenbezogenen Daten (Patientendaten), die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf besonders sensiblen personenbezogenen Daten. Bundedatenschutzgesetz - was sind besonders sensible personenbezogene Daten Richtlinien bei der Übermittlung an Dritte von besonders sensiblen personenbezogene Daten IT-Sicherheit im Umgang mit besonders sensiblen personenbezogenen Daten Einwilligung der Patienten zum Datenschutz Umgang bei Übergabe oder Übernahme von Arztpraxen oder anderen gesundheitlichen Einrichtungen in denen besonders sensible personenbezogene Daten gespeichert sind 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

15 BRANCHENSPEZIFISCHE AUFBAUSEMINARE 15 Datenschutzbeauftragte für Steuerberater SEMINARINHALT Mitarbeiter von Steuerkanzleien und Steuerberater, die für den Datenschutz zuständig sind oder wären (Voraussetzung: Basisseminar REFA-Datenschutzbeauftragter) Sie kennen die speziellen Datenschutzrichtlinien aus dem Bundesdatenschutzgesetz oder anderen Vorschriften mit Bezug auf personenbezogenen Daten. Bundedatenschutzgesetz - Bezug zu personenbezogenen Daten für Steuerberater Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte Auftragsdatenverarbeitung oder Funktionsübertragung Datenschutz in der Cloud Datenschutz im Zusammenhang mit Datev 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

16 16 FACHSEMINARE Fachseminare Verfahrensverzeichnisse Auftragsdatenverarbeitung Datenschutzmanagement Cloud Computing Bring your own Device Notfallmanagement Datenvernichtung Sicher kommunizieren im Internet Jakamar

17 FACHSEMINARE 17 Verfahrensverzeichnisse SEMINARINHALT Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie sind in der Lage ein Verfahrensverzeichnis zu erstellen Warum ein Verfahrensverzeichnis? Welche Inhalte müssen in dem Verfahrensverzeichnis enthalten sein? Wie wird ein Verfahrensverzeichnis erstellt? Workshop gemeinsames erarbeiten eines Verfahrensverzeichnisses 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

18 18 FACHSEMINARE Auftragsdatenverarbeitung Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; Alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie sind in der Lage eine Auftragsdatenverarbeitung zu erstellen. SEMINARINHALT Warum eine Auftragsdatenverarbeitung? Welche Inhalte müssen in einer Auftragsdatenverarbeitung enthalten sein? Wie wird eine Auftragsdatenverarbeitung erstellt? Workshop gemeinsames erarbeiten einer Auftragsdatenverarbeitung 1 Seminartag (9 Seminarssunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

19 FACHSEMINARE 19 Datenschutzmanagement SEMINARINHALT Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; Alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie kenne die Grundlagen eines Datenschutzmanagements. Sie können ein Datenschutzmanagement erstellen. Warum ein Datenschutzmanagement von Vorteil ist. Welche Inhalte müssen in Datenschutzmanagement enthalten sein? Wie ist ein Datenschutzmanagement aufgebaut? Workshop gemeinsames erarbeiten von einem Datenschutzmanagement in den Grundzügen 1 Seminartag (9 Seminarstunden) SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

20 20 FACHSEMINARE Cloud Computing Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie kennen die Probleme und Gefahren im Umgang mit Cloud Computing, Sie können entscheiden ob und welche Cloud für Sie in Frage kommt. SEMINARINHALT Kennlernen der verschieden Clouds Vor und Nachteile einer Cloud Umgang und Sicherheit der Cloud Datenschutz in der Cloud 1/2 Seminartag (5 Seminarstunden) (Beginn ab Uhr) SEMINARPREIS 290,00 260,00 (für REFA-Mitglieder)

21 FACHSEMINARE 21 Bring your own Device SEMINARINHALT Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie kennen die Probleme und Gefahren im Umgang mit bring your own device, Sie können entscheiden ob bring your own device für Ihr Unternehmen in Frage kommt Was ist bring your own device? Wird das schon angewendet? Welche Gefahren und Risiken bestehen für das Unternehmen? Welche Datenschutzrechtlichen Dinge muss ich beachten? 1/2 Seminartag (5 Seminarstunden) (Beginn ab Uhr) SEMINARPREIS 290,00 260,00 (für REFA-Mitglieder)

22 22 FACHSEMINARE Notfallmanagement SEMINARINHALT Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie kennen die Grundlage eines Notfallmanagement für Datenschutz und IT-Sicherheit und können entscheiden, ob Sie ein Notfallmanagement in Ihrem Unternehmen einsetzen wollen. Aufbau und Organisation eines Notfallmanagement in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung Einsatz von technischen Möglichkeiten Maßnahmen und Regeln zum Notfall 1/2 Seminartag (5 Seminarstunden) (Beginn ab Uhr) SEMINARPREIS 290,00 260,00 (für REFA-Mitglieder)

23 FACHSEMINARE 23 Datenvernichtung Datenschutzbeauftragte mit Basisseminar REFA; Datenschutzbeauftragte die sich mit diesem Thema befassen müssen; alle Unternehmensleiter oder deren Vertreter ohne Datenschutzbeauftragte Sie kennen die DIN zur Vernichtung von Datenträger und können selbst entscheiden welche Maßnahmen Sie einsetzen. SEMINARINHALT Aufbau und Inhalt der DIN Sicherheitsstufen und Klassifizierungen Materialen und Partikelgrößen Umgang und Datenschutzmaßnahmen 1/2 Seminartag (5 Seminarstunden) (Beginn ab Uhr) SEMINARPREIS 290,00 260,00 (für REFA-Mitglieder)

24 24 FACHSEMINARE Sicher kommunizieren im Internet Viele KMUs sind hoch innovativ und agieren global. Das Internet ist dabei das entscheidende Kommunikationsmedium. Täglich werden sensible Informationen ungeschützt durch das Netzt geschickt. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie im Internet sicher kommunizieren und Ihr Know-How vor Mitbewerbern und fremden Wirtschaftsmächten schützen können. IT-Beauftragte und Fachkräfte aus KMUs, die im Internet vertrauliche Nachrichten und Dokumente versenden und empfangen wollen. SEMINARINHALT Sie kennen die Bedeutung sicherer Kommunikation, mögliche Angriffsszenarien und wissen, wie Sie sich schützen können. Sie kennen Begriffe wie Verschlüsselung, Zertifikate, Fingerprint, GnuPG und wissen, wie diese genutzt werden. Sie kennen Open Source Software Anwendungen, die eine sichere Kommunikation ermöglichen und können diese anwenden. Prinzipieller Aufbau des Internets Gefahrenpotentiale und Möglichkeiten des Schutzes Sicher surfen und suchen im Internet Peer-to-Peer-Dateiaustausch Dateien signieren und verschlüsseln Sicherer -Versand Sicherer Video-Chat Alternativen zu Facebook, Google und Co. 1 Seminartag (6-8 Seminarstunden) Dr.-Ing. André Jordan SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

25 JACAMAR - Agiles Datenmanagement FACHSEMINARE 25 Viele Daten wie Stücklisten, Produktdaten, Inventurlisten, Einkaufs oder Vertriebsdaten werden in Unternehmen mithilfe einer Tabellenkalkulation wie Excel verwaltet. Oft entstehen dabei unternehmensspezifische Anwendungen, die jedoch schnell an ihre Grenzen stoßen, wenn z.b. mehrere Personen auf die Daten zugreifen müssen. Wo die Bereitstellung und Pflege einer Datenbank zu aufwändig und zu unflexibel ist, bietet JACAMAR Projektteams die Möglichkeit, im dynamischen Umfeld Datenstrukturen zu modellieren, in ihnen zu navigieren und sie zu verarbeiten. SEMINARINHALT IT-Beauftragte und Fachkräfte aus KMUs, die ihre Daten dynamisch, unkompliziert und situationsgerecht strukturieren und sie ihren Teammitgliedern aufgabenbezogen zur Verfügung stellen wollen. Sie kennen die Vor-und Nachteile von Tabellenkalkulationsprogrammen. Sie kennen die wesentlichen Funktionen von JACAMAR. Sie sind in der Lage eine eigene Anwendung mit JACAMAR zu erstellen. Excel Möglichkeiten und Grenzen JACAMAR Vorstellung der Software (Datenstruktur, Ansichten, Filter, Nutzerverwaltung, Installation) Übungen zum Kennenlernen von JACAMAR Selbstständiges Erstellen einer JACAMAR-Anwendung 1 Seminartag (6-8 Seminarstunden) Dr.-Ing. André Jordan SEMINARPREIS 425,00 395,00 (für REFA-Mitglieder)

26 26 Notizen

27 27 Notizen

28 REFA-Zentrum Magdeburg Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung e. V. Halberstädter Straße 21 D Magdeburg Tel.: +49(0) Fax: +49(0) Ansprechpartner Dipl.-Bw. (FH) Cornelia Keil REFA-Techniker Maik Kandelhardt Qualitätssiegel Der REFA-Verband ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert Stand: Januar 2013

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 9. 13. März 2015, Berlin 14. 18. September 2015, Köln Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de

Mehr

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker

Datenschutz & IT. Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Datenschutz & IT. Lothar Becker Wir unterstützen Sie bei Fragen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes Datenschutz & IT Lothar Becker Thalacker 5a D-83043 Bad Aibling Telefon: +49 (0)8061/4957-43 Fax: +49 (0)8061/4957-44 E-Mail: info@datenschutz-it.de

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 23. 27. November 2015, Hannover Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de Das Bundesdatenschutzgesetz

Mehr

Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten. RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de

Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten. RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de Vertrauen bestärken: Wege zur Auditierung von Cloud-Diensten RA Dr. Jan K. Köcher Datenschutzauditor (TÜV) koecher@dfn-cert.de Herausforderungen Cloud Übermittlung von Daten an einen Dritten und ggf. Verarbeitung

Mehr

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015

Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Datenschutz und Informationssicherheit 03.09.2015 Vertrauen in öffentliche Institutionen in Deutschland ist hoch Studie der GfK: Global Trust Report (2015) Staatliche Institutionen führen das Vertrauensranking

Mehr

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Seminar Datenschutz. Herzliche Einladung zum. Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Herzliche Einladung zum Seminar Datenschutz Am 17. Juni 2014 in Kassel (10 17 Uhr) Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, Datenschutz sollte längst in allen Verbänden, Vereinen, Unternehmen, und

Mehr

Fokus Datenschutz - Zwingend notwendig, pragmatisch umgesetzt! / Outsourcing datenschutzrechtlich möglich?

Fokus Datenschutz - Zwingend notwendig, pragmatisch umgesetzt! / Outsourcing datenschutzrechtlich möglich? Fokus Datenschutz - Zwingend notwendig, pragmatisch umgesetzt! / Outsourcing datenschutzrechtlich möglich? IKT-Forum der Hochschule Ansbach Donnerstag 13. November 2014 / 17:30 bis 19:15 Uhr 91522 Ansbach

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2016 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 14. 18. März 2016, Bonn 13. 17. Juni 2016, Stuttgart 14. 18. November 2016, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine

Mehr

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste der SPIE GmbH SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste bundesweit Die Datenschutzdienste sind ein Consulting-Bereich der SPIE GmbH. Für Kunden der unterschiedlichsten Branchen nehmen

Mehr

Technische und organisatorische Maßnahmen der

Technische und organisatorische Maßnahmen der Seite 1 von 8 der Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2. Gesetzliche Grundlage 3. zur Umsetzung 3.1 Zutrittskontrolle 3.2 Zugangskontrolle 3.3 Zugriffskontrolle 3.4 Weitergabekontrolle 3.5 Eingabekontrolle

Mehr

Gründe für ein Verfahrensverzeichnis

Gründe für ein Verfahrensverzeichnis 1 Wozu ein Verfahrensverzeichnis? Die Frage, wieso überhaupt ein Verfahrensverzeichnis erstellt und gepflegt werden soll, werden nicht nur Sie sich stellen. Auch die sogenannte verantwortliche Stelle in

Mehr

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG

Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Merkblatt zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nach 4f, 4g BDSG Wann ist das Bundesdatenschutzgesetz anwendbar? Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gilt gemäß 1 Abs. 2 Nr. 3 BDSG für alle nicht öffentlichen

Mehr

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet? Datum:... - 1 Uhrzeit:... Betrieb:... AP:... Fragenkatalog für Kontrollen TLfDI - nichtöffentlicher Bereich - Allgemeine Fragen 1. Welche Arten von personenbezogenen Daten werden in Ihrem Unternehmen verarbeitet?

Mehr

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Herzlich Willkommen bei unserem Datenschutz-Seminar 1 Vorstellung Matthias A. Walter EDV-Sachverständiger (DESAG) Datenschutzbeauftragter (TÜV) 11 Jahre

Mehr

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses

Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses Eine Information des Datenschutzbeauftragten der PH Freiburg Stand: 11.03.2010 Inhalt Hinweise zum Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses... 1 Vorbemerkung...

Mehr

Datenschutz: Quo Vadis?

Datenschutz: Quo Vadis? Datenschutz: Quo Vadis? workshop.agrarhandel Northeim, 13.März 2014 GenoTec GmbH Dienstleister für bundesweit über 500 Genossenschaftsbanken Datenschutz & IT-Sicherheit: 180 Mandanten aus Handel, Finanzen

Mehr

Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich?

Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich? Pragmatischer Datenschutz im Unternehmensalltag / Outsourcing - datenschutzrechtlich möglich? Unternehmerveranstaltung am Dienstag 11. November 2014 / 16:00-18:45 Uhr TAW Weiterbildungszentrum Altdorf

Mehr

- Datenschutz im Unternehmen -

- Datenschutz im Unternehmen - - Datenschutz im Unternehmen - Wie schütze ich mein Unternehmen vor teuren Abmahnungen 1 Referenten Philipp Herold TÜV zertifizierter Datenschutzbeauftragter & Auditor Bachelor of Science (FH) 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g)

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Dieter Braun IT-Sicherheit & Datenschutz Gliederung Einführung 3 Personenbezogene Daten 7 Die Pflichtenverteilung 10 Daten aktiv schützen

Mehr

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main

DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main DQS GmbH Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen - Frau Bettina Ilgner - August-Schanz-Straße 21 60433 Frankfurt am Main Achtung! Auftragsdatenverarbeitung Datenschutz-Kurzcheck

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2015 Q052 MO (2. Modul) Termin: 10.11. 12.11.2015 (2. Modul) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige

Mehr

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team

II 1 Verantwortung der Leitung II 1.13 Datenschutzkonzept. Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Gültigkeitsbereich Verantwortlich Team Zweck AWO RV Halle Merseburg und alle Tochtergesellschaften GF Datenschutzbeauftragter ist Prozessverantwortlich Alle MA sind durchführungsverantwortlich Zweck des

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2015 Q054 MO (Prüfung) Termin: 03.12.2015 (Prüfung) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige und bereits

Mehr

BDSG - Interpretation

BDSG - Interpretation BDSG - Interpretation Materialien zur EU-konformen Auslegung Christoph Klug Rechtsanwalt, Köln Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e. V., Bonn 2. aktualisierte und erweiterte Auflage DATAKONTEXT-FACHVERLAG

Mehr

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts IT-Grundschutz und Datenschutz im Unternehmen implementieren Heiko Behrendt ISO 27001 Grundschutzauditor Fon:

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) 2016 Q047 MO (1. Modul) 25.10. 27.10.2016 (1.

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) 2016 Q047 MO (1. Modul) 25.10. 27.10.2016 (1. Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2016 Q047 MO (1. Modul) Termin: 25.10. 27.10.2016 (1. Modul) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige

Mehr

Datenschutz Informationssicherheit Compliance

Datenschutz Informationssicherheit Compliance Datenschutz Informationssicherheit Compliance Anforderungen, Risiken und Lösungsansätze Thomas Schneider Dipl.-Informatiker, Wirtschaftsinformatik Datenschutzbeauftragter (TÜV), Externer Datenschutzbeauftragter

Mehr

Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits

Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits Datenschutzbeauftragter Datenschutzberatung - externer Datenschutzbeauftragter - Datenschutzaudits www.ds-easy.de Seminare für Datenschutzbeauftragte Seite 2 von 5 Egal, ob Sie sich weiterqualifizieren

Mehr

GDD-Erfa-Kreis Berlin

GDD-Erfa-Kreis Berlin GDD-Institut für Datenschutzbeauftragte Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten 2004 Umfrage zur Datenschutzpraxis und zur Stellung des Datenschutzbeauftragten verteilte

Mehr

Datenschutz-Management

Datenschutz-Management Dienstleistungen Datenschutz-Management Datenschutz-Management Auf dem Gebiet des Datenschutzes lauern viele Gefahren, die ein einzelnes Unternehmen oft nur schwer oder erst spät erkennen kann. Deshalb

Mehr

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007 IT-Compliance und Datenschutz 16. März 2007 Die Themen Agenda Vorstellung Deutsche Post Adress GmbH IT-Compliance und Datenschutz allgemein Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Datenschutzbeauftragte Verbot

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb

Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb N. HOZMANN BUCHVERLAG Werner Hülsmann Datenschutz und Datensicherheit im Handwerksbetrieb Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1 Datenschutz und Datensicherheit 15 1.1 Grundlagen und Grundsätze 15 1.1.1 Was ist

Mehr

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Dienstleistungen Externer Datenschutz Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Markus Strauss 14.11.2011 1 Dienstleistungen Externer Datenschutz Inhalt 1. Einleitung... 2

Mehr

Nicht dem Zufall überlassen: Datenschutz Datenschutzmanagement als Basis für zuverlässigen Auftragsdatenschutz

Nicht dem Zufall überlassen: Datenschutz Datenschutzmanagement als Basis für zuverlässigen Auftragsdatenschutz Nicht dem Zufall überlassen: Datenschutz Datenschutzmanagement als Basis für zuverlässigen Auftragsdatenschutz DQS-Forum Informationssicherheit und Datenschutz Stuttgart, 09.11.2010 Rudolf Berthold Gerhard,

Mehr

DATENSCHUTZ im DARC e.v.

DATENSCHUTZ im DARC e.v. DATENSCHUTZ im Was hat der Datenschutz mit Amateurfunk zu tun? Vorstellung Amteurfunk seit 1990 Stv. DV H Niedersachsen (seit 2013), stv. OVV H65 Hannover-Hohes Ufer (seit 2012), Vorsitzender Nord>

Mehr

2 Praktische Vorgehensweise zur Umsetzung im Handwerksbetrieb

2 Praktische Vorgehensweise zur Umsetzung im Handwerksbetrieb 2.1 Bestellung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten 31 2 Praktische Vorgehensweise zur Umsetzung im Handwerksbetrieb Auch wenn nicht alle Handwerksbetriebe einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Datenschutz. Vortrag am 27.11.2012. GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit. Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück

Datenschutz. Vortrag am 27.11.2012. GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit. Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück Datenschutz bei mobilen Endgeräten Vortrag am 27.11.2012 Sutthauser Straße 285 49080 Osnabrück GmbH Datenschutz und IT - Sicherheit Telefon: 0541 600 79 296 Fax: 0541 600 79 297 E-Mail: Internet: datenschutz@saphirit.de

Mehr

Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern

Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern Personal- und Patientendaten Datenschutz in Krankenhäusern Datenschutz in Krankenhäusern In Krankenhäusern stehen neben der datenschutzkonformen Speicherung eigener Personaldaten vor allem die Verarbeitung

Mehr

Richtlinie zur Informationssicherheit

Richtlinie zur Informationssicherheit Richtlinie zur Informationssicherheit Agenda Einführung Gefahrenumfeld Warum benötige ich eine Richtlinie zur IT-Sicherheit? Grundlagen Datenschutz Best-Practice-Beispiel Vorgehensweise Richtlinie zur

Mehr

Praktischer Datenschutz

Praktischer Datenschutz Praktischer Datenschutz Heiko Behrendt Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Kiel ULD72@datenschutzzentrum.de CAU - Praktischer Datenschutz 1 Überblick Behördlicher und betrieblicher

Mehr

Checkliste zum Datenschutz

Checkliste zum Datenschutz Checkliste zum Datenschutz Diese Checkliste soll Ihnen einen ersten Überblick darüber geben, ob der Datenschutz in Ihrem Unternehmen den gesetzlichen Bestimmungen entspricht und wo ggf. noch Handlungsbedarf

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken _ Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich Informationen für die verantwortliche Stelle Stand: November 2009 Impressum:

Mehr

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg

Datenschutzdienste der SPIE GmbH. SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste der SPIE GmbH SPIE, gemeinsam zum Erfolg Datenschutzdienste bundesweit Die Datenschutzdienste sind ein Consulting-Bereich der SPIE GmbH. Für Kunden der unterschiedlichsten Branchen nehmen

Mehr

Grundlagen Datenschutz

Grundlagen Datenschutz Grundlagen Datenschutz Michael Bätzler TÜV Datenschutz Auditor Externer Datenschutzbeauftragter IHK xdsb Datenschutz Greschbachstraße 6a 76229 Karlsruhe Telefon: 0721/82803-50 Telefax: 0721/82803-99 www.xdsb.de

Mehr

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager

Agenda: Richard Laqua ISMS Auditor & IT-System-Manager ISMS Auditor & IT-System-Manager IT-Sicherheit Inhaltsverzeichnis 1 Ziel der Schulung Werte des Unternehmens Datenschutz und IT-Sicherheit 2 Gesetze und Regelungen Mindestanforderungen der IT-Sicherheit

Mehr

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen

Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Rechtlicher Rahmen für Lernplattformen Johannes Thilo-Körner Plattlinger Str. 58a, 94486 Osterhofen, Mobil.: 0151 / 61 61 46 62; Tel.: 09932 / 636 13 66-0, Fax.: 09932 / 636 13 66-9 E-Mail: Johannes@Thilo-Koerner-Consulting.de,Web:

Mehr

Datenschutzbeauftragter (TÜV )

Datenschutzbeauftragter (TÜV ) Zertifikatslehrgang Datenschutzbeauftragter (TÜV ) Safe the date! Fachtagung 2015 Fachtagung Datenschutz 29. 30. April 2015 in Hamburg TÜV NORD GROUP Ausbildungslehrgang gemäß 4 f BDSG Datenschutzbeauftragter

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte. 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick

Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte. 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick Datenschutz und Datensicherheit rechtliche Aspekte 13. OSL-Technologietage 24. September 2015 PENTAHOTEL Berlin-Köpenick Überblick Grundlagen Datenschutz Grundlagen Datensicherheit Clouds In EU/EWR In

Mehr

INFO-Post 6/2013 RABER & COLL. Die anlasslose Kontrolle des Landesbeauftragen für Datenschutz gem. 38 BDSG. Rechtsanwälte

INFO-Post 6/2013 RABER & COLL. Die anlasslose Kontrolle des Landesbeauftragen für Datenschutz gem. 38 BDSG. Rechtsanwälte RABER & COLL. Rechtsanwälte INFO-Post Gerhart-Hauptmann-Straße 6 99096 Erfurt Telefon: (0361) 43 05 63 7 E-Mail: recht@raberundcoll.de Telefax: (0361) 43 05 63 99 www.raberundcoll.de 6/2013 Die anlasslose

Mehr

DATENSCHUTZ bei. Öffentliches Verfahrensverzeichnis. Name der verantwortlichen Stelle. 1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle: BITZER SE

DATENSCHUTZ bei. Öffentliches Verfahrensverzeichnis. Name der verantwortlichen Stelle. 1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle: BITZER SE Öffentliches Verfahrensverzeichnis 1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle: Name der verantwortlichen Stelle BITZER SE BITZER Kühlmaschinenbau GmbH BITZER Kühlmaschinenbau Schkeuditz GmbH 2. Inhaber,

Mehr

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten

Cloud Computing. Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Dozenten Cloud Computing Oliver Berthold und Katharina Wiatr, Berliner Beauftragter für 02.06.2015 1 Dozenten Katharina Wiatr Referentin für Beschäftigtendatenschutz (030) 13889 205; wiatr@datenschutz-berlin.de

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen?

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen? Was muss der Unternehmer wissen? Was ist Datenschutz nach BDSG? Basis: Recht auf informelle Selbstbestimmung Jeder Mensch kann selbst entscheiden, wem wann welche personenbezogene Daten zugänglich sein

Mehr

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Linux Tag 2012, 23.05.2012 Sebastian Creutz 1 Schwerpunkte Was ist Auftragsdatenverarbeitung Einführung ins Datenschutzrecht ADV in der EU/EWR ADV

Mehr

Datenschutzconsulting.info. Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht

Datenschutzconsulting.info. Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht Verfahrensbeschreibung, Verfahrensverzeichnisse und das Jedermannsrecht Diplom-Informatiker Werner Hülsmann Konradigasse 24-78462-Konstanz Tel.:7531 / 365 90 5-4; FAX: -7 E-Mail: info@datenschutzconsulting.info

Mehr

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION schnell zuverlässig kompetent Ihr Ziel ist unser Weg Das Systemhaus TechnoSoft ist Ihr professioneller IT-Ansprechpartner. Wir unterstützen Ihre

Mehr

Haftungsfalle Datenschutz Aufgaben des Datenschutzbeauftragten

Haftungsfalle Datenschutz Aufgaben des Datenschutzbeauftragten Haftungsfalle Datenschutz Aufgaben des Datenschutzbeauftragten Joachim Frost, Berater für Datenschutz Stellung des Datenschutzbeauftragten -Berater der Geschäftsleitung -weisungsfrei in Fachfragen -nur

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummern: Termine: 2014 Q281 MO (1. 3. Modul + Prüfung) 2014 Q078 MO (1. Modul) 2014 Q079 MO (2. Modul)

Mehr

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1.

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1. Datenschutz DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de Dieser Syllabus darf nur in Zusammenhang

Mehr

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC

Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Erstellung eines Verfahrensverzeichnisses aus QSEC Im QSEC-Reporting-Modul steht ab der Version 4.2 ein neuer Bericht zur Verfügung. Es besteht nun die Möglichkeit, einen BDSG-konformen Datenschutzbericht

Mehr

Datenschutz. Praktische Datenschutz-Maßnahmen in der WfbM. Werkstätten:Messe 2015

Datenschutz. Praktische Datenschutz-Maßnahmen in der WfbM. Werkstätten:Messe 2015 Datenschutz Praktische Datenschutz-Maßnahmen in der WfbM Werkstätten:Messe 2015 Referentin: Dipl.-Math. Ilse Römer, Datenschutzauditorin (TÜV) Qualitätsmanagementbeauftragte (TÜV) Herzlich Willkommen Datenschutz

Mehr

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher DATENSCHUTZBERATUNG vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher SIND SIE WIRKLICH SICHER? Wer sorgt in Ihrem Unternehmen dafür, dass die rechtlichen Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit

Mehr

Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung

Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung Rechtliche Anforderungen an Cloud Computing in der Verwaltung Dr. Sönke E. Schulz Geschäftsführender wissenschaftlicher Mitarbeiter 19. Berliner Anwenderforum egovernment 19./20. Februar 2013 Bundespresseamt,

Mehr

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der

Richtlinie. des Arbeitskreises. Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater. in der Richtlinie des Arbeitskreises Fachgruppe Externe Datenschutzbeauftragte und Datenschutzberater in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.v. - GDD - Verabschiedet von den Mitgliedern der

Mehr

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch?

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015 Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datensicherheit oder Datenschutz? 340 Datenschutz Schutz des Einzelnen vor Beeinträchtigung seines 220

Mehr

DATENSCHUTZ IM UNTERNEHMEN. Effiziente Beratung für Ihre Firma

DATENSCHUTZ IM UNTERNEHMEN. Effiziente Beratung für Ihre Firma DATENSCHUTZ IM UNTERNEHMEN Effiziente Beratung für Ihre Firma Was ist Datenschutz? Wir alle haben ein berechtigtes Interesse daran, dass andere Menschen mit unseren persönlichen Daten korrekt umgehen.

Mehr

Kurzvorstellung WIR WIR Solutions GmbH 2012

Kurzvorstellung WIR WIR Solutions GmbH 2012 WIR Wer ist WIR WIR Solutions GmbH ist ein unabhängiges Unternehmen aus dem Münsterland und in ganz Deutschland tätig Dipl.-Ingenieure mit langjähriger Erfahrung in der Telekommunikations- und IT-Branche

Mehr

Datenschutz Online. Datenschutz Online

Datenschutz Online. Datenschutz Online Datenschutz Online IT-Unternehmen sollten die Richtlinien des Bundesdatenschutzgesetzes kennen und diese bei Ihren Kunden anwenden. Falls zusätzlich die Aufgabe eines internen oder externen Datenschutzbeauftragten

Mehr

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013

Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Datenschutz 2013 Mindestanforderungen, Maßnahmen, Marketing CINIQ - Wie sicher sind Ihre Daten? 9. April 2013 Karsten U. Bartels LL.M. HK2 Rechtsanwälte 1 Meine Punkte Cloud Service Provider 2 IT-Outsourcing

Mehr

Datenschutzbeauftragte

Datenschutzbeauftragte MEIBERS RECHTSANWÄLTE Externe Datenschutzbeauftragte für Ihr Unternehmen Stand: Juli 2014 Datenschutz im Unternehmen ist mehr als eine Forderung des Gesetzgebers Der Schutz personenbezogener Daten ist

Mehr

Auftragsdatenverarbeitung aus Sicht eines RZ-Anbieters. Brüssel, 27. November 2012 Rudolf Berthold Gerhard, Datenschutzbeauftragter, DATEV eg

Auftragsdatenverarbeitung aus Sicht eines RZ-Anbieters. Brüssel, 27. November 2012 Rudolf Berthold Gerhard, Datenschutzbeauftragter, DATEV eg Auftragsdatenverarbeitung aus Sicht eines RZ-Anbieters Brüssel, 27. November 2012 Rudolf Berthold Gerhard, Datenschutzbeauftragter, DATEV eg Themen 1. DATEV eg 2. Der Datenschutzbeauftragte bei der Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

Datenschutz im Unternehmen

Datenschutz im Unternehmen Datenschutz im Unternehmen lästige Pflicht oder Chance zur Profilierung? Prof. Dr. Jürgen Taeger Carl von Ossietzky Universität Oldenburg InfoTreff Googlebar und rechtssicher 6. Mai 2013 I. Datenschutz

Mehr

Firmeninformation zum Datenschutz

Firmeninformation zum Datenschutz BAYERISCHES LANDESAMT FÜR DATENSCHUTZAUFSICHT Firmeninformation zum Datenschutz Herausgeber: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Promenade 27 91522 Ansbach Telefon: (0981) 53-1300 Telefax: (0981)

Mehr

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin

24. Februar 2014, Bonn 27. August 2014, Berlin Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

Datenschutzaspekte bei Nutzung mobiler Endgeräte

Datenschutzaspekte bei Nutzung mobiler Endgeräte Datenschutzaspekte bei Nutzung mobiler Endgeräte Dipl.Inform.(Univ.) 28. November2012 Agenda I. Kurzvorstellung II. Datenschutz allgemein III. Schutzziele im Kontext Smart-Devices IV.BayLDA und Smart-Devices

Mehr

Corporate Privacy Management Group

Corporate Privacy Management Group CRM datenschutzkonform einsetzen Goldene Regeln für die Praxis Flughafen Münster/Osnabrück, 18. Juni 2009 1 Ihre Pilotin Judith Halama Datenschutzberaterin Externe Datenschutzbeauftragte Rechtsanwältin

Mehr

1. DFN Workshop Datenschutz. Rechtliche Aspekte der Auftragsdatenverarbeitung

1. DFN Workshop Datenschutz. Rechtliche Aspekte der Auftragsdatenverarbeitung 1. DFN Workshop Datenschutz Rechtliche Aspekte der Auftragsdatenverarbeitung Hamburg, 28.11.2012 Dr. Jens Eckhardt Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht JUCONOMY Rechtsanwälte 1 1 Grundverständnis der

Mehr

Computer & Netzwerktechnik. Externer Datenschutzbeauftragter

Computer & Netzwerktechnik. Externer Datenschutzbeauftragter Computer & Netzwerktechnik Externer Datenschutzbeauftragter Zweck des Bundesdatenschutzgesetzes ist es, den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem

Mehr

Datenschutz im Projekt- und Qualitätsmanagement Umfeld

Datenschutz im Projekt- und Qualitätsmanagement Umfeld Datenschutz im Projekt- und Qualitätsmanagement Umfeld Personenbezogene Daten im Qualitäts- und Projektmanagement 17.02.2014 migosens GmbH 2014 Folie 2 Definitionen Was sind personenbezogene Daten? sind

Mehr

Hypes und Alltägliches beherrschen: funktionierende Prozesse für den Datenschutz im Mittelstand oder im Konzern

Hypes und Alltägliches beherrschen: funktionierende Prozesse für den Datenschutz im Mittelstand oder im Konzern Hypes und Alltägliches beherrschen: funktionierende Prozesse für den Datenschutz im Mittelstand oder im Konzern Natascha Düren Forum Rot, it-sa 2013 Nürnberg, 10.10.2013 Besuchen Sie uns! it-sa 2013, Halle

Mehr

Cloud Computing und Datenschutz

Cloud Computing und Datenschutz Cloud Computing und Datenschutz Kurzvortrag CeBIT 2012 Christopher Beindorff Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Beindorff & Ipland Rechtsanwälte Rubensstraße 3-30177 Hannover Tel: 0511-6468098 Fax:

Mehr

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte UNTERNEHMENSVORSTELLUNG Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wer sind wir? Die wurde 1996 als klassisches IT-Systemhaus gegründet. 15 qualifizierte Mitarbeiter, Informatiker,

Mehr

Datenschutzbeauftragter (TÜV )

Datenschutzbeauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Zertifikatslehrgang Datenschutzbeauftragter (TÜV ) Safe the date 2016! Datenschutz Fachtagung 16. 17. Juni 2016 in Hamburg TÜV NORD GROUP Ausbildungslehrgang gemäß 4 f BDSG Datenschutzbeauftragter

Mehr

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin

bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Willkommen bei DATEV Unterwegs in der Cloud sicher? Torsten Wunderlich, Leiter DATEV-Informationsbüro Berlin Was nutzen Sie heute schon in der Cloud? Mobil Privat-PC Gmail Deutsche Bank Flickr Wikipedia

Mehr

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land)

Programm. Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Programm Zertifizierte Fortbildung zum/zur behördlichen Datenschutzbeauftragten (Land) Veranstaltungsnummer: 2015 Q053 MO (3. Modul) Termin: 01.12. 02.12.2015 (3. Modul) Zielgruppe: Tagungsort: Künftige

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Qualifizierungsangebote Violetta Schönfeld FutureDat GmbH Wer ist die FutureDat GmbH? Die FutureDat GmbH ist ein IT-Systemhaus mit einem auf Organisations-, Schulungs-

Mehr

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Beraten statt prüfen Betrieblicher Datenschutzbeauftragter Bestellpflicht zum Datenschutzbeauftragten Nach 4 f Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) müssen Unternehmen einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Mehr

ÖFFENTLICHES VERFAHRENSVERZEICHNIS FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN IM BEREICH DER KUNDENSYSTEME

ÖFFENTLICHES VERFAHRENSVERZEICHNIS FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN IM BEREICH DER KUNDENSYSTEME ÖFFENTLICHES VERFAHRENSVERZEICHNIS FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN IM BEREICH DER KUNDENSYSTEME 1. ALLGEMEINE ANGABEN ZUR VERANTWORTLICHEN STELLE 1.1 NAME UND ANSCHRIFT DER VERANTWORTLICHEN

Mehr

Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz

Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Verfahrensverzeichnis nach 4g Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zum Verfahrensregister bei dem/der betrieblichen Beauftragten für den Datenschutz Hauptblatt Zu den Ziff. - beachten Sie bitte die Ausfüllhinweise.

Mehr

Brands Consulting D A T E N S C H U T Z & B E R A T U N G

Brands Consulting D A T E N S C H U T Z & B E R A T U N G Datenschutzauditor (Datenschutzaudit) Autor & Herausgeber: Brands Consulting Bernhard Brands Brückenstr. 3 D- 56412 Niedererbach Telefon: + (0) 6485-6 92 90 70 Telefax: +49 (0) 6485-6 92 91 12 E- Mail:

Mehr

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion)

Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) Datenschutz- und Datensicherheitskonzept der e.consult AG (Kurzversion) I. Ziel des Datenschutzkonzeptes Das Datenschutzkonzept stellt eine zusammenfassende Dokumentation der datenschutzrechtlichen Aspekte

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 16. 20. November 2015, Berlin Cyber Akademie (CAk) ist eine eingetragene Marke www.cyber-akademie.de IT-Sicherheitsbeauftragte

Mehr

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v.

Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. Überblick Datenschutzbeauftragter für den Chaos Computer Club Frankfurt e.v. binsec - binary security UG 13. Juni 2015 Agenda Werbung :-) Einführung Aufgaben eines DSB Kompetenzen und Rechte eines DSB

Mehr

KurzInfo. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Seminar. Was sollten Trainer, Berater, Dozenten und Coachs beachten? - Stand Oktober 2010 -

KurzInfo. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Seminar. Was sollten Trainer, Berater, Dozenten und Coachs beachten? - Stand Oktober 2010 - KurzInfo Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Seminar Was sollten Trainer, Berater, Dozenten und Coachs beachten? - Stand Oktober 2010 - Harald Helbig Hochschulzertifizierter Datenschutzbeauftragter(ifdas)

Mehr

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat.

Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. Man kommt schlecht weg, wenn man mit einem Mächtigen ein Geheimnis zu teilen hat. (Aus den»fliegenden Blättern«, humoristisch-satirische Zeitschrift, die von 1844-1944 in München erschien) 1 8.2.1.Der

Mehr

Datenschutzbeauftragte/ Datenschutzbeauftragter (IHK)

Datenschutzbeauftragte/ Datenschutzbeauftragter (IHK) Datenschutzbeauftragte/ Datenschutzbeauftragter (IHK) Der betriebliche Datenschutzbeauftragte Öffentliche und nicht öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten automatisiert erheben, verarbeiten oder

Mehr

MEHr SICHErHEIT FÜr IHr UNTErNEHMEN. DUrCH DATENSCHUTZ UND IT- SICHErHEIT. www.ehs-datentechnik.de. ehs_prospekt.indd 1 30.11.

MEHr SICHErHEIT FÜr IHr UNTErNEHMEN. DUrCH DATENSCHUTZ UND IT- SICHErHEIT. www.ehs-datentechnik.de. ehs_prospekt.indd 1 30.11. MEHr SICHErHEIT FÜr IHr UNTErNEHMEN DUrCH DATENSCHUTZ UND IT- SICHErHEIT www.ehs-datentechnik.de ehs_prospekt.indd 1 30.11.2010 08:10:15 Sie haben die Verantwortung. Unternehmen dürfen personenbezogene

Mehr

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze?

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Vortrag im Rahmen des BSI-Grundschutztages zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit für KMU in der Praxis am 25.10.2011 im Bayernhafen Regensburg

Mehr

Datenschutz. Nutzen oder Hemmschuh?

Datenschutz. Nutzen oder Hemmschuh? Datenschutz www.datenschutz-roemer.de Nutzen oder Hemmschuh? Impulsveranstaltung im Rahmen der Qualifizierungsoffensive Mittelhessen Weiterbildungsforum Europaviertel Gießen, 10. März 2006 Ilse Römer Datenschutz-Auditorin

Mehr

IT kompetent & wirtschaftlich

IT kompetent & wirtschaftlich IT kompetent & wirtschaftlich 1 IT-Sicherheit und Datenschutz im Mittelstand Agenda: - Wieso IT-Sicherheit und Datenschutz? - Bedrohungen in Zeiten globaler Vernetzung und hoher Mobilität - Risikopotential

Mehr