Grobkonzept für den Relaunch der Website

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grobkonzept für den Relaunch der Website"

Transkript

1 Grobkonzept für den Relaunch der Website 24. Juni 2015 Ausgangssituation und Erwartungen an den Relaunch Die Website der Robert-Havemann-Gesellschaft (RHG), erreichbar unter der Domain soll bis Ende 2015 technisch, inhaltlich und gestalterisch grundlegend überarbeitet werden (Relaunch). Die Online-Präsenz der RHG erfüllt verschiedene Aufgaben: Zum einen stellt sie die RHG als Organisation mit ihren Zielen, ihrer Gründungsgeschichte und ihren Mitarbeitern vor. Zum anderen gibt sie einen detaillierten Überblick über das Sammlungsspektrum und die Bestände des Archivs der DDR-Opposition, das die Basis für die Arbeit der RHG bildet. Daneben informiert sie über Aktivitäten der RHG im Bereich der politisch-historischen Bildungsarbeit (Veranstaltungen, Ausstellung, Publikationen, digitale Projekte). Im Rahmen der Bildungsarbeit werden auf der Website auch redaktionelle Inhalte und Materialien zu ausgewählten zeithistorischen und erinnerungspolitischen Themen präsentiert. Und schließlich ruft die RHG auf der Site zur Abgabe von Schriftgut, Fotos und Objekten an das Archiv sowie zu Spenden für den Verein auf. Anlass für den Relaunch ist die Erkenntnis, dass sich Nutzer auf der Seite nur sehr schwer zurechtfinden und das vermittelte Bild der RHG nicht mehr der aktuellen Positionierung des Vereins entspricht. Vorrangiges Ziel ist es deshalb, die Website übersichtlicher und benutzerfreundlicher zu gestaltet. Außerdem soll das Archiv der DDR-Opposition auf der Website stärker in den Vordergrund treten. Um den Service für Archivnutzer zu verbessern, die Sammlung noch bekannter zu machen und gleichzeitig die Arbeit im Archiv zu entlasten, sollen Besucher künftig erweiterte Online- Recherchemöglichkeiten auf der Site vorfinden. Dazu sollen sukzessive bestehende Archivdatenbanken angebunden werden. Die Website soll insgesamt technisch und gestalterisch aktuellen Webstandards angepasst und für die mobile Nutzung optimiert werden. Gesondert beauftragt oder in Eigenleistung erbracht werden Textneuerstellung, redaktionelle Überarbeitung und Übersetzung von Texten. Diese Überarbeitung kann sich bis ins Frühjahr 2016 erstrecken. 1 von 8

2 Die Ziele des Relaunch auf einen Blick 1. Benutzerfreundlichkeit der Website verbessern Inhaltsstruktur übersichtlicher gestalten Navigation besonders in der Inhaltsspalte vereinfachen Benutzerführung vereinheitlichen und optimieren 2. Inhalte neu gewichten und erweitern Archiv der DDR-Opposition sichtbarer machen Inhaltliche Prioritäten überprüfen Pressebereich einrichten Bereich für Veranstaltungsdokumentation einrichten 3. Service erweitern und Arbeitsabläufe im Archiv entlasten Online-Recherchemöglichkeiten durch Anbindung von Datenbanken erweitern Website servicefreundlicher gestalten 4. Funktionen erweitern einfache Shop-Funktionen für Publikationen und Plakatausstellungen einführen Spendentool einrichten RSS-Feed für Aktuelles und Pressmitteilungen implementieren Anbindung von Social Media (Facebook) schaffen 5. Webtechnologie zukunftsfähig aktualisieren Anpassung gemäß aktuellen Webstandards (bzgl. Browser, Bildschirmauflösung, Formulare, Auszeichnungssprache, Medienanzeige usw.) Nutzbarkeit auf mobilen Geräten verbessern (responsives Design) Ladezeiten verbessern Statistiktool einführen Suchmaschinenoptimierung 6. Pflege der Seite vereinfachen redaktionelle Pflege vereinfachen Übersichtlichkeit im Backend verbessern Die neue Seite soll gemäß BITV 1.0 barrierefrei umgesetzt werden. Da das Archiv zunehmend Anfragen aus dem europäischen und internationalen Ausland erhält, sollen ausgewählte Bereiche der Website künftig auch in englischer Sprache verfügbar sein. 2 von 8

3 Technische Anforderungen Die Domain existiert seit über 15 Jahren, ist vielfach verlinkt, häufig in Wikipedia referenziert und im DMOZ vertreten. Folgedessen wird die Site von Suchmaschinen recht gut gefunden. Das muss beim Relaunch berücksichtigt werden. Content-Management-System Die Website basiert auf dem Content Management System Typo3. Das Aktualisieren und Pflegen von Seiten und Seiteninhalten wird von den Redakteuren als kompliziert und zeitaufwendig empfunden. Ein Systemwechsel auf ein anderes freies CMS kommt prinzipiell in Frage. Zu prüfen ist, ob sich mit einem Wechsel auf Drupal möglicherweise Synergieeffekte erzielen ließen, da zwei Redakteure im Rahmen eines anderen Projekts derzeit für dieses CMS geschult werden. Unabhängig von der Systementscheidung sollen nach dem Relaunch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RHG Schulungen erhalten. Shop-/Bestellsystem Das Bestellen von Publikationen (Büchern, Plakatausstellungen, CD/DVD) soll durch ein einfaches Shopsystem automatisiert und erleichtert werden (ob ein Zahlungssystem integriert oder die Artikel weiterhin auf Rechnung versandt werden, ist noch nicht entschieden). Für ausleihbare Ausstellungen soll eine Formularlösung eingeführt werden. Datenbanken Über die Website sollen Nutzer künftig online in ausgewählten Beständen des Archivs recherchieren können. Bilddaten und Plakate (Fotodatenbank) sowie Schriftgut (Schriftgutdatenbank) werden zurzeit in zwei unterschiedlichen Datenbanken mit der Archivsoftware AUGIAS verwaltet (AUGIAS- Archiv 8.3, Variante: XL, MS SQL Server, lokal gehostet, Update auf Version 9.0 geplant,). Da der Anteil an Fotoanfragen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist, soll im ersten Schritt eine Anbindung an die Fotodatenbank (bzw. zu einer duplizierten Version) geschaffen werden. Die Rechercheoberfläche soll eine Volltext-Suche in allen Datenbankfeldern der Datenbank ermöglichen, optimal wäre eine Filterfunktion, um die Suchergebnisse einzuschränken (z.b. Aufnahmedatum, Schlagwörter, abgebildete Personen). In den Suchergebnissen sollen die wichtigsten Bildangaben aufgelistet und die Fotos in Thumbnail- Vorschau gezeigt werden (Thumbnails sind in Datenbank hinterlegt). Die Bestellung soll über einen Warenkorb erfolgen. Um eine Bildanfrage zu stellen, müssen die Nutzer zunächst einen Nutzerantrag ausfüllen (formularbasierte Anfrage oder Login-Bereich) und abschicken. Preisabsprache, Bild- und Rechnungsversand erfolgen per . Mittelfristig soll über die Website auch eine Online-Recherche in der Schriftgutdatenbank realisiert werden können. Über eine Suche sollen Nutzer in ausgewählten Beständen und Verzeichnungseinheiten soweit rechtlich zulässig online recherchieren können. Langfristig könnten über diese Recherche darüber hinaus Digitalisate angezeigt, ggf. auch zum Download angeboten werden (bisher noch nicht in der Datenbank hinterlegt). 3 von 8

4 Eine Datenübernahme in übergreifende Archivportale wie archivesportaleurope.net, europeana.eu, deutsche-digitale-bibliothek.de/archivportal-d sollte bei der Konzeption mit bedacht werden. Hosting, Backup, Sicherheit Die Website wird bisher von einem Dienstleister der RHG gehostet, die Datenbanken sind auf lokalen Rechnern in der RHG abgelegt. Im Rahmen des Projekts ist ein Hosting-, Backup- und Sicherheitskonzept zu entwickeln. Barrierefreiheit Beim Relaunch der Website sind die Vorschriften der (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung) in der ersten Fassung (BITV 1.0) einzuhalten. Analyse- und Statistiktool Mit dem Relaunch soll ein freies Statistik- und Analysetool eingeführt werden (Hosting auf deutschen Servern ist Voraussetzung). Nutzer sollen das Tracking auf Wunsch unterbinden können. 4 von 8

5 Inhalte Die Website umfasst aktuell rund 670 IDs sowie 444 Fotos, 15 Videos, 7 Audios und 205 PDF-Dateien. Die Inhalte sollen fast vollständig übernommen und in Teilen erweitert werden. Die Kernthemen, die in der Haupt- und der Seitennavigation abgebildet sind (RHG/Über uns, Archiv, Aktuelles, Veranstaltung, Publikationen, Ausstellungen, Links) bleiben erhalten. Noch offen ist die Anbindung der Bereiche in Memoriam und Webseiten der RHG. Neu hinzu kommt ein Pressebereich, der von der Startseite aus erreichbar sein soll (Pressemitteilungen/Archiv, Bildmaterial, Eintrag in Presseverteiler). Überarbeitet werden muss der Menüpunkt Veranstaltungen. In dieser Rubrik sollen künftig ausschließlich Veranstaltungen der RHG aufgeführt werden. Nach der Durchführung der Veranstaltung sollen die Einträge erhalten bleiben (Archiv) und um eine Veranstaltungsdokumentation (Fotos, ggf. Mitschnitte, Auszüge) ergänzt werden können. Navigation Für die Navigation, insbesondere für die Listennavigation innerhalb der Inhaltsspalte (Content- Bereich), muss eine einheitliche, benutzerfreundlichere Lösung gefunden werden. Zurzeit werden die Nutzer im Content-Bereich mit eine Vielzahl von Elementen konfrontiert: mit verschiedenen Teaserlayouts, aufklappbaren Listenelementen, die wechselnden Bedienlogiken folgen, Ziffern- und Zahlenarchiven, inkonsistent ausgezeichneten Links (Buttons/Pfeile, farbig hervorgehobener Text fett und light, Unterstreichungen, Verweis) usw. Teilweise fehlt sogar eine schlüssige Zurück-Navigation (z.b. Ausstellungen). Vor allem Nutzer der Archivseiten, deren Inhalte in bis zu vier Navigationsebenen angeordnet sind, geben einer Umfrage zufolge die Suche schnell frustriert auf. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ladezeiten der Site momentan extrem langsam sind. Design Für die Website soll ein neues Designkonzept entwickelt werden, angepasst auf heutige Standardbildschirmgrößen (Desktop) und optimiert für mobile Geräte (Tablet, Smartphone). Die Gestaltung der Site soll insgesamt eher ruhig und seriös, aber nicht trocken und bürokratisch sein. Dynamische Elemente wie Slider sind erwünscht, dürfen die informative Funktion der Seiten aber nicht beeinträchtigen. Für die Bebilderung soll im Wesentlichen das vorhandene Fotomaterial verwendet werden. Den heutigen Nutzungsgewohnheiten im Web entsprechend empfiehlt es sich, der Mediendarstellung (insb. Galerien, Videos) mehr Raum zu geben und mit optisch auffälligeren Vorschaubildern zu arbeiten. Die blaue Leitfarbe der Robert-Havemann-Gesellschaft ist ebenso gesetzt wie das RHG-Logo. Grau als Zweitfarbe ist möglich, aber nicht zwingend. Eine Festlegung auf eine Web-Typografie gibt es nicht, 5 von 8

6 da aber beispielsweise in den Themendossiers zum Teil sehr lange Texte angeboten werden, hat eine gute Lesbarkeit oberste Priorität. Wer nutzt die Website? Da bisher keine Analysesoftware eingesetzt wird, können über Herkunft und Zusammensetzung der Besucher sowie das Nutzerverhalten auf der Site kaum verlässliche Aussagen getroffen werden. Aus den Anfragen an die RHG und auf Basis einer Umfrage im Archiv zur Nutzung der Website lassen sich aber grob drei Hauptnutzergruppen ableiten. 1) Die Materialrechercheure Die vermutlich größte Nutzergruppe sind die Materialrechercheure. Diese Gruppe beschreibt Nutzer, die gezielt nach Materialien aus dem Archiv der DDR-Opposition suchen, ganz gleich ob zu Forschungs- oder Publikationszwecken. Dazu zählen beispielsweise Wissenschaftler und Studierende, Publizisten, Ausstellungs- und Filmemacher sowie Journalisten aus den Ressorts Kultur, Erinnerungspolitik, Feuilleton. Die Journalisten bilden innerhalb der Materialrechercheure eine Sondergruppe, weil sie meist stärker aktualitätsbezogen recherchieren und bei ihren Anfragen gern den direkten Kontakt zu Mitarbeitern suchen, um Zeit und Aufwand zu sparen. Die Materialrechercheure suchen die Site in der Regel gezielt auf, um sowohl nach Schriftgut als auch nach Fotos zu recherchieren. Sie kennen das Archiv aus der Literatur, von anderen Projekten, recherchieren in Suchmaschinen oder in Archivportalen. Die Vertreter dieser Gruppe erwarten auf der Website einen umfassenden Überblick über die Bestände. Darüber hinaus sind sie besonders an Informationen zu Öffnungszeiten, Anreise, Nutzungs- und Recherchebedingungen sowie Kontakt zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessiert. Bei den Materialrechercheuren handelt es sich vermutlich überwiegend um versierte Online-Nutzer mittleren Alters (30+). Ein nicht genau zu beziffernder Anteil der Zugriffe auf die Site dürfte aus dem Ausland stammen. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Für die Materialrechercheure muss der Archivzugang bereits auf der Startseite erkennbar sein. Sie müssen sich rasch einen Überblick verschaffe können, welche Bestände im Archiv zu erwarten sind. Besonders für auswärtige Nutzer sind erweiterte Online-Recherchemöglichkeiten auf der Site ein großer Mehrwert, idealerweise verknüpft mit online-gestützten, automatisierten Bestellvorgängen. Um den Materialrechercheuren einen zusätzlichen Service zu bieten, könnten in einem Downloadbereich ausgewählte, besonders häufig angefragte oder aktuelle relevante Dokumente und Fotos direkt zum Download angeboten werden (ggf. gebührenpflichtig). 6 von 8

7 2) Bildungspublikum Die Gruppe des Bildungspublikums besteht aus Nutzern, die sich für zeithistorische Themen allgemein und für Opposition und Widerstand in der DDR im Besonderen interessieren. Als potentielle Besucher oder Leser kommen sie auf die Website, um sich über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen zu informieren. In der Regel dürften sie über die Suche in Suchmaschinen (z.b. nach Themen, Personen), aus Wikipedia oder durch gezieltes Aufrufen der Webadresse auf die Website gelangen. Zur Gruppe des Bildungspublikums gehören auch Vertreter der Szene, oft Zeitzeugen, zeithistorisch Interessierte, Freunde und Netzwerk der RHG sowie Menschen, die sich mit der Aufarbeitung der SED-Diktatur beschäftigen, darunter Akteure der politischen Bildung und Pädagogen. Sie interessieren sich teils biografisch bedingt, teils aus beruflichen oder persönlichen Gründen vorrangig für Spezialthemen, Angebote der RHG sowie für erinnerungspolitische Debatten. Gelegentlich kaufen sie auch Publikationen. Eine wahrscheinlich eher kleine Teilgruppe besteht aus Schülern, die gezielt nach thematisch aufbereiteten Inhalten suchen. Von den reinen Konsumenten der Bildungsangebote zu unterscheiden sind Vertreter aus Einrichtungen mit einem ähnlichen Themenspektrum (Aufarbeitungslandschaft). Diese besuchen die Website hauptsächlich, um Inspiration für die eigene historisch-politische Bildungsarbeit zu sammeln, Plakatausstellungen zu kaufen, Leihausstellungen zu bestellen sowie Kooperationen oder Zeitzeugenkontakte anzufragen. Ein Großteil der Veranstaltungs- und Ausstellungsbesucher sowie die Mehrheit der Szene-Vertreter stammen vermutlich aus dem Raum Berlin-Brandenburg. Innerhalb der Gruppe des Bildungspublikums dürften auch ältere (50+), weniger geübte Online-Nutzer zu finden sein. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Schnelleinstiege in Veranstaltungen, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Meldungen auf der Startseite erleichtern diesen Nutzern das Finden der gesuchten Inhalte. Zwar werden diese Inhalte auch bisher auf der Startseite angeteasert, allerdings am weniger beachteten rechten Rand der Seite. Die Teaser sollten prominenter platziert und ansprechender gestaltet werden (z.b. Featured Content Gallery). Besucher, die an Veranstaltungen nicht teilnehmen können oder die Inhalte später nachlesen möchten, profitieren von den geplanten Veranstaltungsdokumentationen. Sowohl die aktuellen Meldungen als auch Beständeübersicht und Veranstaltungsdoku können Einstiege in eine vertiefte Beschäftigung mit Themen sein und Nutzer zum Weiterlesen anregen. Gezielte Querverweise (Related Content) etwa auf Themen-Dossiers, Publikationen und Ausstellungen sollten bei der Feinkonzeption berücksichtigt werden. Bestellformulare oder eine einfache Shop-Lösung erleichtern Nutzern, die Publikationen erwerben oder Leihausstellungen ordern möchten, den Bestell- und Kaufprozess. 7 von 8

8 3) Politik, Förderer und Multiplikatoren Ihrem Selbstverständnis entsprechend, bezieht die RHG regelmäßig in geschichts- und erinnerungspolitische Fragen Stellung. Darüber hinaus wirbt sie seit Jahren sowohl auf landes- als auch auf bundespolitischer Ebene um (institutionelle) Förderung. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass Akteure der Bundes- und Landespolitik sowie Verwaltungspersonal die Website gezielt besuchen, um sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wer die RHG ist und was sie leistet. Gleiches gilt für potentielle Projektförderer und Kooperationspartner. Anlassbezogen fallen auch Journalisten in diese Gruppe. Neben der Selbstdarstellung der Organisation dürften sich diese Nutzer besonders für aktuellen Meldungen, Aktivitäten und Statements der RHG in Form von Pressemitteilungen interessieren. Für die finanziellen Förderer ist natürlich die prominente Nennung der eigenen Organisation auf der Website wichtig. Auch bei Vertretern dieser Gruppe handelt es sich vermutlich eher um versierte Online-Nutzer, die allerdings berufsbedingt wenig Zeit mitbringen. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Diese Gruppe will sich nicht lange auf der Site orientieren müssen und in der Regel auch nicht tiefer in thematische Inhalte einsteigen, sondern möglichst mit einem Blick erfassen, mit wem sie es zu tun hat. Die Darstellung der RHG auf der Website muss deshalb der Positionierung der Organisation entsprechend geschärft werden. Informationen zum Selbstverständnis, zur Gründungsgeschichte, zu den Aufgaben, Tätigkeitsfeldern und Mitarbeitern müssen übersichtlich und gebündelt abrufbar sein. Darüber kommen Schnelleinstiege in aktuelle Veranstaltungen und Aktivitäten auch dieser Nutzergruppe entgegen. Geldgeber und Förderer sollen nach dem Relaunch deutlicher erkennbar sein (mit Logo und Hinweis auf Förderanteil). 8 von 8

Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de

Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de Die Robert-Havemann-Gesellschaft e.v. plant den Relaunch ihrer multimedialen, sechssprachigen Website zur Friedlichen Revolution 1989/90, die seit

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen.

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen. Portfolio Websites, die auf dem Content Management System TYPO3 basieren sind mein Spezialgebiet. Für kleinere oder mittlere Unternehmen, die eine neue Website aufbauen möchten, oder Unterstützung bei

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO) Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihre Webseite ist ein wenig in die Jahre gekommen oder Sie planen gerade eine Unternehmensgründung und wollen Ihre Webseite als zusätzliches

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Referenzen Frontend Typo3

Referenzen Frontend Typo3 Referenzen Typo3 und Frontend Stand: Mai 2015 Diese Referenzliste beschreibt die eigene Webseite der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze. Die Webseite ist seit Mai 2015 online. Sie ist mit Typo3 erstellt.

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy Mobiler Ratgeber TILL.DE Google Partner Academy Warum mobil sein? Eine Webseite, die mobil nicht gut zu erreichen ist, ist mit einem geschlossenen Geschäft gleichzusetzen! Warum mobil sein? Darüber informieren

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

WEBSITE DESIGN BY CANVAS

WEBSITE DESIGN BY CANVAS LOGO?? Lippenmotiv Die Zeiten, in der Internetpräsenzen der Onlineversion von Werbeprospekten glichen, sind längst vorbei. Viel mehr müssen moderne Websites als Plattform zur Kundenbindung und gewinnung

Mehr

Statisch oder Dynamisch?

Statisch oder Dynamisch? Worin liegt der Unterschied zwischen statischen und dynamischen Webseiten? Statisch oder Dynamisch? lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON 1 lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON

Mehr

Fallstudie: Praxiswebseite

Fallstudie: Praxiswebseite Fallstudie: Praxiswebseite Thema: Problemstellung: Leistungen: Projektdauer: Unternehmen Budget: Durchgeführt von: Online-Marketing: Erstellung einer Webseite inklusive Texte und SEO - alte Webseite erscheint

Mehr

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten?

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten? Passen Ihre Inhalte zur Thematik/Titel zur Webseite? Gibt es regelmäßig aktuelle Inhalte (Content)? Sind Zielgruppen und Keywords klar definiert? Enthält die Webseite einmalige für die Zielgruppe interessante

Mehr

Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden. 04.06.2015 Martin Ritter WEBneo GmbH

Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden. 04.06.2015 Martin Ritter WEBneo GmbH Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden Mobile First Kampagne: Was tun mit Responsive, SEO & Co.? ? Was ist die Mobile First Kampagne? Seit langer Zeit angekündigt Erste Meldungen in Webmaster-Tools

Mehr

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter.

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter. ZUSAMMENFASSUNG DES WEBINARES SOCIAL SEO Markus Hartlieb Social SEO Allgemein Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Dr. Lars Göhler

Suchmaschinenoptimierung. Dr. Lars Göhler Suchmaschinenoptimierung Dr. Lars Göhler Suchmaschinenoptimierung search engine optimization (seo) optimiert Websites so, dass sie mit Suchmaschinen gefunden werden erhöht den Wert einer Website ist überlebenswichtig

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung:

Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung: www.bpk-images.de Die neue Webseite der Bildagentur bpk Mit dem Web-Relaunch der Bildagentur bpk im Februar 2015 stehen Ihnen neue Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung: Zahlreiche Portfolios Verbesserte

Mehr

Öffentliche Ausschreibung für den Relaunch der Website revolution89.de der Robert-Havemann-Gesellschaft

Öffentliche Ausschreibung für den Relaunch der Website revolution89.de der Robert-Havemann-Gesellschaft Öffentliche Ausschreibung für den Relaunch der Website revolution89.de der Robert-Havemann-Gesellschaft Anschrift der zuständigen Stelle Robert-Havemann-Gesellschaft e.v. (Auftraggeber) Schliemannstraße

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE?

ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE? WORKID SEARCH ENGINE OPTIMIZATION GUIDE ONPAGE-SEO OFFPAGE-SEO WIE BEUTREILT GOOGLE DIE QUALITÄT IHRER PAGE? SEARCH ENGINE OPTIMIZATION GUIDE WORKID INHALT Nach dem Mobilegeddon im April wurde uns wieder

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Übergreifendes Content- und Asset-Management im Raum der evangelischen Kirche Ralf Peter Reimann, ralfpeter.reimann@evangelisch.de Dirk Langenheim dirk.langenheim@intentive.de

Mehr

Die digitale Visitenkarte eines Unternehmens

Die digitale Visitenkarte eines Unternehmens Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg Herzberg den 27.08.2015 Einst lebten wir auf dem Land dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network.

Mehr

Der Sächsische Bildungsserver präsentiert den. Homepagebaukasten. Der. auf dem Sächsischen Bildungsserver

Der Sächsische Bildungsserver präsentiert den. Homepagebaukasten. Der. auf dem Sächsischen Bildungsserver Der Sächsische präsentiert den 1/14 Was ist ein? Ermöglicht Schulen mit wenig Aufwand eine eigene Homepage zu erstellen und zu pflegen 1997 Plattenplatz HTML schreiben Hochladen 2000 Dynamsiche Webseiten

Mehr

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit:

TYPO3 + Magento. Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: Bringen Sie Ihre Produkte ins Web! Optimierte Produktdarstellung, E-Commerce oder beides mit: TYPO3 + Magento Technologisch führend Nachhaltig und zukunftssicher Open Source Lizenzkostenfrei Onlinehandel:

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung Trainingsunterlagen TYPO3 Fortgeschrittenen Schulung Seite 1 / Maud Mergard / 20.08.2010 Umgang mit Teasern und Seitenlayout in TYPO3 Stand 20.08.2010 Ein Teaser ([ti?z?(r)]) (von engl. tease = reizen,

Mehr

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios

Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Sponsert mit Werbekostenzuschüssen Online Auftritte für Kosmetik-Studios Ihr professioneller Webauftritt mit Professionell. Individuell. Günstig. Webseiten madeby..pma..: Sie stehen für individuelle, kreative

Mehr

Einführung in das Content-Management-System TYPO3. Skript zur Schulung

Einführung in das Content-Management-System TYPO3. Skript zur Schulung Einführung in das Content-Management-System TYPO3 Skript zur Schulung www.igl.uni-mainz.de / Stand: 05.08.2005 1. Das Frontend der Internetauftritt des Instituts Der Internetauftritt des Instituts ist

Mehr

Online-Services. Sichtbar im Web.

Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services Sichtbar im Web. Website im Responsive Design 3 Mobile Website 4 Suchmaschinenwerbung 5 Suchmaschinenoptimierung 6 Google+ Local / Google Places 7 Firmen-Video

Mehr

Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Präsentationen von Erschließungsinformationen im Internet

Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Präsentationen von Erschließungsinformationen im Internet Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Präsentationen von Erschließungsinformationen im Internet Verfasser: Unterarbeitsgruppe des IT-Ausschusses der ARK Dr. Beate Dorfey (LHA Koblenz), Paul Flamme (StA

Mehr

Alle Preise zzgl. der gesetzl. MwSt. WW S-InterCom GmbH Weender Landstrasse 37 37075 Göttingen

Alle Preise zzgl. der gesetzl. MwSt. WW S-InterCom GmbH Weender Landstrasse 37 37075 Göttingen Feature Mini Edtion Basic Edtion Business Edition Basis-CMS für ein Projekt Mediensystem 2 Seitenbäume mit 2 Navigationsebenen Backend-Zugang mit einem einzelnen Benutzeraccount Selbstständig pflegbares

Mehr

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure

TYPO3 Schritt für Schritt - Einführung für Redakteure TYPO3 Version 4.0 Schritt für Schritt Einführung für Redakteure zeitwerk GmbH Basel - Schweiz http://www.zeitwerk.ch ++4161 383 8216 TYPO3_einfuehrung_redakteure.pdf - 07.07.2006 TYPO3 Schritt für Schritt

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

SEO 2015. Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! 1 Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? 2 Don t

Mehr

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen!

Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! SEO 2015 Was nicht geht, kann man nicht verkaufen! Was man verkaufen kann, muss irgendwie auch gehen! Was man verkaufen kann, wird verkauft. Was interessiert es mich, ob es auch funktioniert? Don t Do

Mehr

Informationsvermittlung im Web 2.0

Informationsvermittlung im Web 2.0 Informationsvermittlung Wie EEXCESS den Zugang zu kulturellen und wissenschaftlichen Daten erleichtern will 103. Bibliothekartag, Bremen Vortrag von Maren Lehmann, ZBW Kiel im Web 2.0 Maren Lehmann, ZBW

Mehr

Aspekte zur Optimierung Ihrer Webseite für Suchmaschinen

Aspekte zur Optimierung Ihrer Webseite für Suchmaschinen Mai 2009 Sedanstaße 55 30161 Hannover Tel. 0511 982 45 35 Fax 0511 982 45 36 info@smit-und-partner.de www.smit-und-partner.de Partnerschaftsregister 0058 Amtsgericht Hannover Inhalt SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

Mehr

Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente

Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente Buttgereit und Heidenreich Agentur für Kommunikationsdesign Überzeugende Angebote verdienen Aufmerksamkeit im Markt. Wir entwickeln mit Ihnen Positionierungen und Strategien, entdecken effiziente Kommunikationswege,

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Der 100 Punkte SEO-Check

Der 100 Punkte SEO-Check In diesem 100 Punkte SEO-Check haben wir Ihnen Fragestellungen zu 10 unterschiedlichen Themenbereichen zusammengestellt. Prüfen Sie an Hand der Fragestellungen in einfachen Schritten, wie es aktuell um

Mehr

Grundlagen und die größten Irrtümer.

Grundlagen und die größten Irrtümer. Nr. SEO für jedermann. Grundlagen und die größten Irrtümer. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEM) werden immer wieder verwechselt: Doch SEO beschäftigt sich mit der Optimierung

Mehr

Vertrieb / Marketing informiert

Vertrieb / Marketing informiert Vertrieb / Marketing informiert Relaunch www.rigips.de 2014 VM MB / AB Nr. 01 01/14 6. Januar 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, es ist soweit: Unsere Internetseite www.rigips.de präsentiert sich mit

Mehr

Die neue Floristen-Website ist online!

Die neue Floristen-Website ist online! Die neue Floristen-Website ist online! Erfahren Sie hier, wie Sie mit Ihrem Betrieb davon profitieren können. Eine Informationsplattform für Konsumenten & Floristen In erster Linie richtet sich die neue

Mehr

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei HOMEPAGE FÜR TISCHLER Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei Professionelles Webdesign für Tischler Hochwertige Texte und Bilder für Tischler Alle Inhalte per Mausklick individualisierbar (CMS)

Mehr

Ihr Webdesign-Angebot

Ihr Webdesign-Angebot Ihr Webdesign-Angebot Wunderbar, Sie haben den Stellenwert einer wunderschönen Website für Ihr Unternehmen erkannt. Weiter geht s! Als Grundlage des Angebotes für die Konzeption & Realisierung Ihrer Website,

Mehr

Corporate Design Neue Medien

Corporate Design Neue Medien Corporate Design Neue Medien Neue Medien. Strategie Einleitung Externe Kommunikation Neben der persönlichen Beratung am Telefon oder im Servicezentrum und den klassischen Printmedien bilden die Neuen Medien

Mehr

Positionspapier Social Media Newsroom

Positionspapier Social Media Newsroom Positionspapier Social Media Newsroom Was früher der Pressebereich war, ist heute der Social Media Newsroom. An die Stelle statischer treten multimediale Inhalte und RSS-Feeds. Der Newsroom führt darüber

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

SEO für TYPO3 Redakteure

SEO für TYPO3 Redakteure SEO für TYPO3 Redakteure Dass Suchmaschinen-Optimierung - kurz SEO - mittlerweile fester Bestandteil einer guten Webseite ist, steht sicherlich außer Frage. Leider sprechen SEO-Experten oft eine kryptische

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Internetauftritte Online-Shops Printmedien

Internetauftritte Online-Shops Printmedien Internetauftritte Online-Shops Printmedien Referenzen Profil Printmedien Social Media Google AdWords E-Shops Webdesign Webdesign von ML Websites Kreative Designelemente und innovative Ideen präsentieren

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Einführung ins Onlinemarketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 07.10.2014 Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film.

Mehr

CMSuite. Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen.!!

CMSuite. Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen.!! CMSuite Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen. * Das Angebot gilt bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Die ersten 50 Kunden erhalten einen

Mehr

brand new media Typo3-Komplettlösungen

brand new media Typo3-Komplettlösungen brand new media & Typo3-Komplettlösungen Typo3 - Ihr Benefit Ihr Benefit + keine Anschaffungskosten + keine Lizenzkosten + keine laufenden Kosten + kurze Einarbeitungszeit, minimaler Aufwand für Schulung

Mehr

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG

>hugrafik CHECKLISTE WEBSITE 1 KONTAKTANGABEN ZIELSETZUNG ZIELGRUPPEN SELBSTBEURTEILUNG CHECKLISTE WEBSITE 1 Diese Checkliste soll Ihnen helfen herauszufinden, was Ihre neue Website beinhalten soll und welche Schritte für die Erstellung notwendig sind. Ihre Angaben dienen als Grundlage für

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3: Teaser und Seitenlayout Stand 27.04.2011

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3: Teaser und Seitenlayout Stand 27.04.2011 Trainingsunterlagen TYPO3: Teaser und Seitenlayout Stand 27.04.2011 Seite 1 / Maud Mergard / 27.04.2011 Umgang mit Teasern und Seitenlayout in TYPO3 Stand 20.08.2010 Ein Teaser ([ti?z?(r)]) (von engl.

Mehr

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank

Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH) University of Applied Sciences Internetauftritt: Hochschulpartnerschaften - Datenbank Modul: Anleitung für Typo3 bzgl. Partnerhochschulen einpflegen

Mehr

Wer ist der beste Fisch im Netz? Die perfekte Website

Wer ist der beste Fisch im Netz? Die perfekte Website Wer ist der beste Fisch im Netz? Die perfekte Website Erfolgskriterien für den gelungenen Auftritt Gute Gründe für eine eigene Website Der Markt für Produkte und Dienstleistungen ist hart umkämpft. Es

Mehr

IHR INTER NETAUF TRITT

IHR INTER NETAUF TRITT IHR INTER NETAUF TRITT EIN AUFTRITT - ALLE GERÄTE WILL KOMM EN WER WIR SIND Wir - 1A! Die Medienwerkstatt - entwickeln für Sie individuelle Marketingkonzepte, die zum Erfolg führen. Diese beinhalten Kommunikationsmaßnahmen

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

Checkliste Bilder im Internet

Checkliste Bilder im Internet Checkliste Bilder im Internet Bilder und Grafiken werten Ihre Website optisch auf und ziehen Besucher an. Sie bieten aber auch Stolperfallen. Lesen Sie hier, was Sie beachten sollten: Wählen Sie das richtige

Mehr

Der Aufbau einer erfolgreichen Website

Der Aufbau einer erfolgreichen Website Bremen, 24. Oktober 2013 Der Aufbau einer erfolgreichen Website Oliver Wächter Abraxas Medien, Bremen Berlin Otto-Gildemeister-Straße 43 28209 Bremen Bismarckstraße 108 10625 Berlin www.abraxas-medien.de

Mehr

Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums. Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009

Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums. Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009 Web 2.0 und Social Networking am Beispiel des Städel Museums Daniela Bamberger, Städel Museum 03. November 2009 Relaunch Relaunch der Städel Website am 01. Oktober 2008 Die Website soll dem Besucher mehr

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten

Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten Dipl.-Ing. Eric Sturm Karlsruhe, 13.04.2015 Themenüberblick 1. Die richtige Internetadresse 2. Ihre Projekte sprechen NICHT für sich 3. Navigation: Keine

Mehr

Informationen strukturieren und effizient verwalten

Informationen strukturieren und effizient verwalten Herausforderungen an Content-Management-Systeme in Behörden von Christine Siepe (MATERNA GmbH) Informationen strukturieren und effizient verwalten Gibt es noch eine Stadt, Gemeinde oder Behörde ohne digitalen

Mehr

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt.

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt. RSG-LE Dokumentation (Version 2) Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweise zur Nutzung der Website RSG-LE.de 2. Die Website im Überblick 3. Schritt für Schritt erste Schritte 4. Neue Seiten anlegen 5. Seiten-Inhalte

Mehr

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site.

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. All-in-one Karrierewebseite Vorhang auf für Ihr Unternehmen: Stellen Sie sich als Arbeitgeber ins Rampenlicht. Erweitern Sie Ihren Online-Auftritt

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de

ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de ONLINE-STYLEGUIDE www.uni-wuppertal.de nhaltsangabe 1.0 Grundlagen 1.1 Ziele 1.2 Geltungsbereiche 1.3 technische Voraussetzungen 2.0 Benutzerführung 2.1 Layout 3.0 Gestaltung 3.1 Farben 3.2 Typographie

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

Informationsblatt "Neue Website vom Internet-Coach"

Informationsblatt Neue Website vom Internet-Coach Informationsblatt "Neue Website vom Internet-Coach" 1. Die eingesetzte Websoftware Ich erstelle Ihre Website mit einem Content-Management-System (= CMS). Ein CMS ist eine Software zur Erstellung, Bearbeitung

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

Select Seo Select online Marketing

Select Seo Select online Marketing OBEN IST DIE AUSSICHT BESSER Select Seo Select online Marketing IHRE VERMARKTUNG ONLINE MIT SELECT SEO VORWORT In jedem Unternehmen müssen täglich Entscheidungen getroffen werden. Nahezu ausschließlich,

Mehr

Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2. Ein gelungener Webauftritt 2. Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3. Bleiben Sie nicht unsichtbar!

Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2. Ein gelungener Webauftritt 2. Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3. Bleiben Sie nicht unsichtbar! Inhaltsverzeichnis Warum Sie im Internet präsent sein sollten 2 Ein gelungener Webauftritt 2 Verwendung von Bildmaterial und Fotos 3 Bleiben Sie nicht unsichtbar! 3 Aktualität Ihrer Webseite 3 Die INCOWEB

Mehr

Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten

Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten 1. Einleitung Im täglichen Gespräch mit Unternehmen stellen wir als Suchmaschinen-Marketing- Agentur immer häufiger fest, dass Unternehmen

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Neue ICJ-website begeistert mit geschärftem Profil und verbesserter benutzerfreundlicher Oberfläche

Neue ICJ-website begeistert mit geschärftem Profil und verbesserter benutzerfreundlicher Oberfläche Neue ICJ-website begeistert mit geschärftem Profil und verbesserter benutzerfreundlicher Oberfläche Nach einem gelungenen Face-Lifting präsentiert sich der ICJ-Web-Auftritt nun klarer, übersichtlicher

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe

Schulung ISUP-Webseite. 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 in Karlsruhe Schulung ISUP-Webseite 06.12.2007 Vorstellung Dirk Reinbold Informatikstudent der Univeristät Karlsruhe Kontakt: reinbold@vikar.de ViKar Virtueller Hochschulverbund

Mehr

Case Studies. TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps

Case Studies. TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps Case Studies TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps pitcom GmbH Bahnhofstraße 61 Deutschland 08523 Plauen www.pitcom.de Telefon +49 (0)3741 71971-13 TYPO3 Kommunen : Kommunen Kunde: Stadt Oelsnitz

Mehr

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006 Arbeiten mit Eine einführende Schulung für Redakteure VGT Michael Fritz, 21. Oktober 2006 1 Inhalte 1. TYPO3 - Ihr neues Content-Management-System S. 3 ff. 1.1 Was ist ein CMS 1.2 Wie komme ich rein 1.3

Mehr

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress.

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Aids & Kind Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Geschichte 3.07.2012, JMeier, Erstellung dezember und juli gmbh Sackstrasse 33 8342 Wernetshausen 044 938 80

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

Dein neues Internetportal

Dein neues Internetportal Dein neues Internetportal 17.02.2013 Der Vergleich Was fällt auf? Erzhausen Hamburg Köln Lüneburg Award 2011 +2012 Beste Webseite in ihrer Kategorie Der Vergleich Was fällt auf? Erzhausen Hamburg Award

Mehr

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site.

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. All-in-one Karrierewebseite Vorhang auf für Ihr Unternehmen: Kommen Sie als Arbeitgeber ins Rampenlicht. Erweitern Sie Ihren Online-Auftritt

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Die Business Website im Web 2.0 Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 10.03.2015 1. Teil Trendentwicklung im Web 2.0 Aufbau und Anforderung an eine moderne Webseite Dienstleister

Mehr

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Erfassung weiterer hilfreicher Informationen über Hilfen und Angebote von Einrichtungen vor Ort In Ihre

Mehr

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com FRONT CRAFT Viele Menschen und viele Unternehmen haben eine Webseite. Jede neue, die dazu kommt, sollte nicht nur gut, sondern erstklassig sein. Das ist unsere Leidenschaft. FrontCraft. www.frontcraft.com

Mehr

WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN?

WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN? Firmen- und/oder Projektnamen: WAS WOLLEN SIE MIT IHRER WEBSITE ERREICHEN? Image verbessern, Marktanteil steigern ja / nein Neukunden gewinnen ja / nein Adressen generieren ja / nein Kunden mit Informationen

Mehr

Die Unternehmenswebseite

Die Unternehmenswebseite Die Unternehmenswebseite Sie im Netz Suchmaschinenoptimierung Online Marketing Online Pressearbeit Meta-Tags Analyse Software Die Umsetzung der Webseite NetzMagister Sie im Netz! 1 Sie im Netz - Anforderungen

Mehr

Webdesign in Bibliotheken:

Webdesign in Bibliotheken: Webdesign in Bibliotheken: Zwischen Usability und Informationskompetenz Antje Schimpf Kerstin Schoof Überblick 1. Websites in Bibliotheken Alte und neue Funktionen 2. Usability vs. Informationskompetenz

Mehr

Über uns. Die neue Website für den HLB 16.07.2015. Ein Training mit. crowd-creation GmbH. Gegründet im Oktober 2009 als UG. Als Drupaldienstleister

Über uns. Die neue Website für den HLB 16.07.2015. Ein Training mit. crowd-creation GmbH. Gegründet im Oktober 2009 als UG. Als Drupaldienstleister Die neue Website für den HLB Ein Training mit Über uns crowd-creation GmbH Gegründet im Oktober 2009 als UG Wandlung zur GmbH 2014 Spezialisiert auf Drupal Projekte Content Management System Communities

Mehr