Grobkonzept für den Relaunch der Website

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grobkonzept für den Relaunch der Website"

Transkript

1 Grobkonzept für den Relaunch der Website 24. Juni 2015 Ausgangssituation und Erwartungen an den Relaunch Die Website der Robert-Havemann-Gesellschaft (RHG), erreichbar unter der Domain soll bis Ende 2015 technisch, inhaltlich und gestalterisch grundlegend überarbeitet werden (Relaunch). Die Online-Präsenz der RHG erfüllt verschiedene Aufgaben: Zum einen stellt sie die RHG als Organisation mit ihren Zielen, ihrer Gründungsgeschichte und ihren Mitarbeitern vor. Zum anderen gibt sie einen detaillierten Überblick über das Sammlungsspektrum und die Bestände des Archivs der DDR-Opposition, das die Basis für die Arbeit der RHG bildet. Daneben informiert sie über Aktivitäten der RHG im Bereich der politisch-historischen Bildungsarbeit (Veranstaltungen, Ausstellung, Publikationen, digitale Projekte). Im Rahmen der Bildungsarbeit werden auf der Website auch redaktionelle Inhalte und Materialien zu ausgewählten zeithistorischen und erinnerungspolitischen Themen präsentiert. Und schließlich ruft die RHG auf der Site zur Abgabe von Schriftgut, Fotos und Objekten an das Archiv sowie zu Spenden für den Verein auf. Anlass für den Relaunch ist die Erkenntnis, dass sich Nutzer auf der Seite nur sehr schwer zurechtfinden und das vermittelte Bild der RHG nicht mehr der aktuellen Positionierung des Vereins entspricht. Vorrangiges Ziel ist es deshalb, die Website übersichtlicher und benutzerfreundlicher zu gestaltet. Außerdem soll das Archiv der DDR-Opposition auf der Website stärker in den Vordergrund treten. Um den Service für Archivnutzer zu verbessern, die Sammlung noch bekannter zu machen und gleichzeitig die Arbeit im Archiv zu entlasten, sollen Besucher künftig erweiterte Online- Recherchemöglichkeiten auf der Site vorfinden. Dazu sollen sukzessive bestehende Archivdatenbanken angebunden werden. Die Website soll insgesamt technisch und gestalterisch aktuellen Webstandards angepasst und für die mobile Nutzung optimiert werden. Gesondert beauftragt oder in Eigenleistung erbracht werden Textneuerstellung, redaktionelle Überarbeitung und Übersetzung von Texten. Diese Überarbeitung kann sich bis ins Frühjahr 2016 erstrecken. 1 von 8

2 Die Ziele des Relaunch auf einen Blick 1. Benutzerfreundlichkeit der Website verbessern Inhaltsstruktur übersichtlicher gestalten Navigation besonders in der Inhaltsspalte vereinfachen Benutzerführung vereinheitlichen und optimieren 2. Inhalte neu gewichten und erweitern Archiv der DDR-Opposition sichtbarer machen Inhaltliche Prioritäten überprüfen Pressebereich einrichten Bereich für Veranstaltungsdokumentation einrichten 3. Service erweitern und Arbeitsabläufe im Archiv entlasten Online-Recherchemöglichkeiten durch Anbindung von Datenbanken erweitern Website servicefreundlicher gestalten 4. Funktionen erweitern einfache Shop-Funktionen für Publikationen und Plakatausstellungen einführen Spendentool einrichten RSS-Feed für Aktuelles und Pressmitteilungen implementieren Anbindung von Social Media (Facebook) schaffen 5. Webtechnologie zukunftsfähig aktualisieren Anpassung gemäß aktuellen Webstandards (bzgl. Browser, Bildschirmauflösung, Formulare, Auszeichnungssprache, Medienanzeige usw.) Nutzbarkeit auf mobilen Geräten verbessern (responsives Design) Ladezeiten verbessern Statistiktool einführen Suchmaschinenoptimierung 6. Pflege der Seite vereinfachen redaktionelle Pflege vereinfachen Übersichtlichkeit im Backend verbessern Die neue Seite soll gemäß BITV 1.0 barrierefrei umgesetzt werden. Da das Archiv zunehmend Anfragen aus dem europäischen und internationalen Ausland erhält, sollen ausgewählte Bereiche der Website künftig auch in englischer Sprache verfügbar sein. 2 von 8

3 Technische Anforderungen Die Domain existiert seit über 15 Jahren, ist vielfach verlinkt, häufig in Wikipedia referenziert und im DMOZ vertreten. Folgedessen wird die Site von Suchmaschinen recht gut gefunden. Das muss beim Relaunch berücksichtigt werden. Content-Management-System Die Website basiert auf dem Content Management System Typo3. Das Aktualisieren und Pflegen von Seiten und Seiteninhalten wird von den Redakteuren als kompliziert und zeitaufwendig empfunden. Ein Systemwechsel auf ein anderes freies CMS kommt prinzipiell in Frage. Zu prüfen ist, ob sich mit einem Wechsel auf Drupal möglicherweise Synergieeffekte erzielen ließen, da zwei Redakteure im Rahmen eines anderen Projekts derzeit für dieses CMS geschult werden. Unabhängig von der Systementscheidung sollen nach dem Relaunch alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RHG Schulungen erhalten. Shop-/Bestellsystem Das Bestellen von Publikationen (Büchern, Plakatausstellungen, CD/DVD) soll durch ein einfaches Shopsystem automatisiert und erleichtert werden (ob ein Zahlungssystem integriert oder die Artikel weiterhin auf Rechnung versandt werden, ist noch nicht entschieden). Für ausleihbare Ausstellungen soll eine Formularlösung eingeführt werden. Datenbanken Über die Website sollen Nutzer künftig online in ausgewählten Beständen des Archivs recherchieren können. Bilddaten und Plakate (Fotodatenbank) sowie Schriftgut (Schriftgutdatenbank) werden zurzeit in zwei unterschiedlichen Datenbanken mit der Archivsoftware AUGIAS verwaltet (AUGIAS- Archiv 8.3, Variante: XL, MS SQL Server, lokal gehostet, Update auf Version 9.0 geplant,). Da der Anteil an Fotoanfragen in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist, soll im ersten Schritt eine Anbindung an die Fotodatenbank (bzw. zu einer duplizierten Version) geschaffen werden. Die Rechercheoberfläche soll eine Volltext-Suche in allen Datenbankfeldern der Datenbank ermöglichen, optimal wäre eine Filterfunktion, um die Suchergebnisse einzuschränken (z.b. Aufnahmedatum, Schlagwörter, abgebildete Personen). In den Suchergebnissen sollen die wichtigsten Bildangaben aufgelistet und die Fotos in Thumbnail- Vorschau gezeigt werden (Thumbnails sind in Datenbank hinterlegt). Die Bestellung soll über einen Warenkorb erfolgen. Um eine Bildanfrage zu stellen, müssen die Nutzer zunächst einen Nutzerantrag ausfüllen (formularbasierte Anfrage oder Login-Bereich) und abschicken. Preisabsprache, Bild- und Rechnungsversand erfolgen per . Mittelfristig soll über die Website auch eine Online-Recherche in der Schriftgutdatenbank realisiert werden können. Über eine Suche sollen Nutzer in ausgewählten Beständen und Verzeichnungseinheiten soweit rechtlich zulässig online recherchieren können. Langfristig könnten über diese Recherche darüber hinaus Digitalisate angezeigt, ggf. auch zum Download angeboten werden (bisher noch nicht in der Datenbank hinterlegt). 3 von 8

4 Eine Datenübernahme in übergreifende Archivportale wie archivesportaleurope.net, europeana.eu, deutsche-digitale-bibliothek.de/archivportal-d sollte bei der Konzeption mit bedacht werden. Hosting, Backup, Sicherheit Die Website wird bisher von einem Dienstleister der RHG gehostet, die Datenbanken sind auf lokalen Rechnern in der RHG abgelegt. Im Rahmen des Projekts ist ein Hosting-, Backup- und Sicherheitskonzept zu entwickeln. Barrierefreiheit Beim Relaunch der Website sind die Vorschriften der (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung) in der ersten Fassung (BITV 1.0) einzuhalten. Analyse- und Statistiktool Mit dem Relaunch soll ein freies Statistik- und Analysetool eingeführt werden (Hosting auf deutschen Servern ist Voraussetzung). Nutzer sollen das Tracking auf Wunsch unterbinden können. 4 von 8

5 Inhalte Die Website umfasst aktuell rund 670 IDs sowie 444 Fotos, 15 Videos, 7 Audios und 205 PDF-Dateien. Die Inhalte sollen fast vollständig übernommen und in Teilen erweitert werden. Die Kernthemen, die in der Haupt- und der Seitennavigation abgebildet sind (RHG/Über uns, Archiv, Aktuelles, Veranstaltung, Publikationen, Ausstellungen, Links) bleiben erhalten. Noch offen ist die Anbindung der Bereiche in Memoriam und Webseiten der RHG. Neu hinzu kommt ein Pressebereich, der von der Startseite aus erreichbar sein soll (Pressemitteilungen/Archiv, Bildmaterial, Eintrag in Presseverteiler). Überarbeitet werden muss der Menüpunkt Veranstaltungen. In dieser Rubrik sollen künftig ausschließlich Veranstaltungen der RHG aufgeführt werden. Nach der Durchführung der Veranstaltung sollen die Einträge erhalten bleiben (Archiv) und um eine Veranstaltungsdokumentation (Fotos, ggf. Mitschnitte, Auszüge) ergänzt werden können. Navigation Für die Navigation, insbesondere für die Listennavigation innerhalb der Inhaltsspalte (Content- Bereich), muss eine einheitliche, benutzerfreundlichere Lösung gefunden werden. Zurzeit werden die Nutzer im Content-Bereich mit eine Vielzahl von Elementen konfrontiert: mit verschiedenen Teaserlayouts, aufklappbaren Listenelementen, die wechselnden Bedienlogiken folgen, Ziffern- und Zahlenarchiven, inkonsistent ausgezeichneten Links (Buttons/Pfeile, farbig hervorgehobener Text fett und light, Unterstreichungen, Verweis) usw. Teilweise fehlt sogar eine schlüssige Zurück-Navigation (z.b. Ausstellungen). Vor allem Nutzer der Archivseiten, deren Inhalte in bis zu vier Navigationsebenen angeordnet sind, geben einer Umfrage zufolge die Suche schnell frustriert auf. Erschwerend kommt hinzu, dass die Ladezeiten der Site momentan extrem langsam sind. Design Für die Website soll ein neues Designkonzept entwickelt werden, angepasst auf heutige Standardbildschirmgrößen (Desktop) und optimiert für mobile Geräte (Tablet, Smartphone). Die Gestaltung der Site soll insgesamt eher ruhig und seriös, aber nicht trocken und bürokratisch sein. Dynamische Elemente wie Slider sind erwünscht, dürfen die informative Funktion der Seiten aber nicht beeinträchtigen. Für die Bebilderung soll im Wesentlichen das vorhandene Fotomaterial verwendet werden. Den heutigen Nutzungsgewohnheiten im Web entsprechend empfiehlt es sich, der Mediendarstellung (insb. Galerien, Videos) mehr Raum zu geben und mit optisch auffälligeren Vorschaubildern zu arbeiten. Die blaue Leitfarbe der Robert-Havemann-Gesellschaft ist ebenso gesetzt wie das RHG-Logo. Grau als Zweitfarbe ist möglich, aber nicht zwingend. Eine Festlegung auf eine Web-Typografie gibt es nicht, 5 von 8

6 da aber beispielsweise in den Themendossiers zum Teil sehr lange Texte angeboten werden, hat eine gute Lesbarkeit oberste Priorität. Wer nutzt die Website? Da bisher keine Analysesoftware eingesetzt wird, können über Herkunft und Zusammensetzung der Besucher sowie das Nutzerverhalten auf der Site kaum verlässliche Aussagen getroffen werden. Aus den Anfragen an die RHG und auf Basis einer Umfrage im Archiv zur Nutzung der Website lassen sich aber grob drei Hauptnutzergruppen ableiten. 1) Die Materialrechercheure Die vermutlich größte Nutzergruppe sind die Materialrechercheure. Diese Gruppe beschreibt Nutzer, die gezielt nach Materialien aus dem Archiv der DDR-Opposition suchen, ganz gleich ob zu Forschungs- oder Publikationszwecken. Dazu zählen beispielsweise Wissenschaftler und Studierende, Publizisten, Ausstellungs- und Filmemacher sowie Journalisten aus den Ressorts Kultur, Erinnerungspolitik, Feuilleton. Die Journalisten bilden innerhalb der Materialrechercheure eine Sondergruppe, weil sie meist stärker aktualitätsbezogen recherchieren und bei ihren Anfragen gern den direkten Kontakt zu Mitarbeitern suchen, um Zeit und Aufwand zu sparen. Die Materialrechercheure suchen die Site in der Regel gezielt auf, um sowohl nach Schriftgut als auch nach Fotos zu recherchieren. Sie kennen das Archiv aus der Literatur, von anderen Projekten, recherchieren in Suchmaschinen oder in Archivportalen. Die Vertreter dieser Gruppe erwarten auf der Website einen umfassenden Überblick über die Bestände. Darüber hinaus sind sie besonders an Informationen zu Öffnungszeiten, Anreise, Nutzungs- und Recherchebedingungen sowie Kontakt zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessiert. Bei den Materialrechercheuren handelt es sich vermutlich überwiegend um versierte Online-Nutzer mittleren Alters (30+). Ein nicht genau zu beziffernder Anteil der Zugriffe auf die Site dürfte aus dem Ausland stammen. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Für die Materialrechercheure muss der Archivzugang bereits auf der Startseite erkennbar sein. Sie müssen sich rasch einen Überblick verschaffe können, welche Bestände im Archiv zu erwarten sind. Besonders für auswärtige Nutzer sind erweiterte Online-Recherchemöglichkeiten auf der Site ein großer Mehrwert, idealerweise verknüpft mit online-gestützten, automatisierten Bestellvorgängen. Um den Materialrechercheuren einen zusätzlichen Service zu bieten, könnten in einem Downloadbereich ausgewählte, besonders häufig angefragte oder aktuelle relevante Dokumente und Fotos direkt zum Download angeboten werden (ggf. gebührenpflichtig). 6 von 8

7 2) Bildungspublikum Die Gruppe des Bildungspublikums besteht aus Nutzern, die sich für zeithistorische Themen allgemein und für Opposition und Widerstand in der DDR im Besonderen interessieren. Als potentielle Besucher oder Leser kommen sie auf die Website, um sich über aktuelle Veranstaltungen, Ausstellungen und Publikationen zu informieren. In der Regel dürften sie über die Suche in Suchmaschinen (z.b. nach Themen, Personen), aus Wikipedia oder durch gezieltes Aufrufen der Webadresse auf die Website gelangen. Zur Gruppe des Bildungspublikums gehören auch Vertreter der Szene, oft Zeitzeugen, zeithistorisch Interessierte, Freunde und Netzwerk der RHG sowie Menschen, die sich mit der Aufarbeitung der SED-Diktatur beschäftigen, darunter Akteure der politischen Bildung und Pädagogen. Sie interessieren sich teils biografisch bedingt, teils aus beruflichen oder persönlichen Gründen vorrangig für Spezialthemen, Angebote der RHG sowie für erinnerungspolitische Debatten. Gelegentlich kaufen sie auch Publikationen. Eine wahrscheinlich eher kleine Teilgruppe besteht aus Schülern, die gezielt nach thematisch aufbereiteten Inhalten suchen. Von den reinen Konsumenten der Bildungsangebote zu unterscheiden sind Vertreter aus Einrichtungen mit einem ähnlichen Themenspektrum (Aufarbeitungslandschaft). Diese besuchen die Website hauptsächlich, um Inspiration für die eigene historisch-politische Bildungsarbeit zu sammeln, Plakatausstellungen zu kaufen, Leihausstellungen zu bestellen sowie Kooperationen oder Zeitzeugenkontakte anzufragen. Ein Großteil der Veranstaltungs- und Ausstellungsbesucher sowie die Mehrheit der Szene-Vertreter stammen vermutlich aus dem Raum Berlin-Brandenburg. Innerhalb der Gruppe des Bildungspublikums dürften auch ältere (50+), weniger geübte Online-Nutzer zu finden sein. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Schnelleinstiege in Veranstaltungen, Ausstellungen, Publikationen und aktuelle Meldungen auf der Startseite erleichtern diesen Nutzern das Finden der gesuchten Inhalte. Zwar werden diese Inhalte auch bisher auf der Startseite angeteasert, allerdings am weniger beachteten rechten Rand der Seite. Die Teaser sollten prominenter platziert und ansprechender gestaltet werden (z.b. Featured Content Gallery). Besucher, die an Veranstaltungen nicht teilnehmen können oder die Inhalte später nachlesen möchten, profitieren von den geplanten Veranstaltungsdokumentationen. Sowohl die aktuellen Meldungen als auch Beständeübersicht und Veranstaltungsdoku können Einstiege in eine vertiefte Beschäftigung mit Themen sein und Nutzer zum Weiterlesen anregen. Gezielte Querverweise (Related Content) etwa auf Themen-Dossiers, Publikationen und Ausstellungen sollten bei der Feinkonzeption berücksichtigt werden. Bestellformulare oder eine einfache Shop-Lösung erleichtern Nutzern, die Publikationen erwerben oder Leihausstellungen ordern möchten, den Bestell- und Kaufprozess. 7 von 8

8 3) Politik, Förderer und Multiplikatoren Ihrem Selbstverständnis entsprechend, bezieht die RHG regelmäßig in geschichts- und erinnerungspolitische Fragen Stellung. Darüber hinaus wirbt sie seit Jahren sowohl auf landes- als auch auf bundespolitischer Ebene um (institutionelle) Förderung. Vor diesem Hintergrund ist davon auszugehen, dass Akteure der Bundes- und Landespolitik sowie Verwaltungspersonal die Website gezielt besuchen, um sich einen Überblick darüber zu verschaffen, wer die RHG ist und was sie leistet. Gleiches gilt für potentielle Projektförderer und Kooperationspartner. Anlassbezogen fallen auch Journalisten in diese Gruppe. Neben der Selbstdarstellung der Organisation dürften sich diese Nutzer besonders für aktuellen Meldungen, Aktivitäten und Statements der RHG in Form von Pressemitteilungen interessieren. Für die finanziellen Förderer ist natürlich die prominente Nennung der eigenen Organisation auf der Website wichtig. Auch bei Vertretern dieser Gruppe handelt es sich vermutlich eher um versierte Online-Nutzer, die allerdings berufsbedingt wenig Zeit mitbringen. Was kann für diese Gruppe verbessert werden? Diese Gruppe will sich nicht lange auf der Site orientieren müssen und in der Regel auch nicht tiefer in thematische Inhalte einsteigen, sondern möglichst mit einem Blick erfassen, mit wem sie es zu tun hat. Die Darstellung der RHG auf der Website muss deshalb der Positionierung der Organisation entsprechend geschärft werden. Informationen zum Selbstverständnis, zur Gründungsgeschichte, zu den Aufgaben, Tätigkeitsfeldern und Mitarbeitern müssen übersichtlich und gebündelt abrufbar sein. Darüber kommen Schnelleinstiege in aktuelle Veranstaltungen und Aktivitäten auch dieser Nutzergruppe entgegen. Geldgeber und Förderer sollen nach dem Relaunch deutlicher erkennbar sein (mit Logo und Hinweis auf Förderanteil). 8 von 8

Webdesign-Fragebogen

Webdesign-Fragebogen Webdesign-Fragebogen 1 Kontakt & Kommunikation Bitte geben Sie hier Ihre vollständigen Kontaktdaten ein und teilen Sie uns mit, wie wir Sie am besten erreichen können. Firma / Name: Ansprechpartner: Anschrift:

Mehr

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen.

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen. Portfolio Websites, die auf dem Content Management System TYPO3 basieren sind mein Spezialgebiet. Für kleinere oder mittlere Unternehmen, die eine neue Website aufbauen möchten, oder Unterstützung bei

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de

Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de Grobkonzept für den Relaunch der Website revolution89.de Die Robert-Havemann-Gesellschaft e.v. plant den Relaunch ihrer multimedialen, sechssprachigen Website zur Friedlichen Revolution 1989/90, die seit

Mehr

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy Mobiler Ratgeber TILL.DE Google Partner Academy Warum mobil sein? Eine Webseite, die mobil nicht gut zu erreichen ist, ist mit einem geschlossenen Geschäft gleichzusetzen! Warum mobil sein? Darüber informieren

Mehr

Prozessportal. Neben Prozessbeschreibungen, bietet es sich an, Abläufe grafisch zu visualisieren.

Prozessportal. Neben Prozessbeschreibungen, bietet es sich an, Abläufe grafisch zu visualisieren. Das Prozessportal der FHöV NRW Prozessportal Das Prozessportal bietet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der der FHöV NRW die Möglichkeit, sich über bereits beschriebene und abgebildete interne Prozesse

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Vertrieb / Marketing informiert

Vertrieb / Marketing informiert Vertrieb / Marketing informiert Relaunch www.rigips.de 2014 VM MB / AB Nr. 01 01/14 6. Januar 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, es ist soweit: Unsere Internetseite www.rigips.de präsentiert sich mit

Mehr

Trend: Mobiles Internet. Eine aktuelle Übersicht

Trend: Mobiles Internet. Eine aktuelle Übersicht Trend: Mobiles Internet Eine aktuelle Übersicht Computer verändern sich Kommunikation verändert sich Fotografie verändert sich Drei Erfolgsfaktoren 1 Seien Sie auf allen Bildschirmen präsent 2 Seien Sie

Mehr

Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO) Checkliste Webdesign, Redesign und Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihre Webseite ist ein wenig in die Jahre gekommen oder Sie planen gerade eine Unternehmensgründung und wollen Ihre Webseite als zusätzliches

Mehr

Responsive Webdesign. Schritt für Schritt zum Design für jedes Endgerät

Responsive Webdesign. Schritt für Schritt zum Design für jedes Endgerät Responsive Webdesign Schritt für Schritt zum Design für jedes Endgerät Was ist responsive Design? Ganz kurz: Responsive Webdesign beschreibt eine technische und gestalterische Methode, Inhalte Ihrer Webseite

Mehr

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Responsive WebDesign Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Moderne Web-Konzepte punkten mit einer ansprechenden Visualisierung, professionellen Fotos und informativen

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Ihr Internet-Auftritt nach Maß

Ihr Internet-Auftritt nach Maß Wir bauen Ihre Website auf! www.gerbercom.de www.gerbercom-emedia.de www.gerbercom-pr.de Ihr Internet-Auftritt nach Maß Mit zielgerichteter Planung zu Ihrer Website Schritt für Schritt zur Website Ihr

Mehr

Fragebogen zur Angebotserstellung einer Webseite. Antwort per Fax an: 03944 36 94 355 oder per Mail: kontakt@mighty-websites.de

Fragebogen zur Angebotserstellung einer Webseite. Antwort per Fax an: 03944 36 94 355 oder per Mail: kontakt@mighty-websites.de 1 Fragebogen zur Angebotserstellung einer Webseite Antwort per Fax an: 03944 36 94 355 oder per Mail: kontakt@mighty-websites.de 1 Allgemeine Angaben zum Auftraggeber Unternehmen: Name: Anschrift: Telefon:

Mehr

Fragebogen zur Erstellung von Webseiten

Fragebogen zur Erstellung von Webseiten Fragebogen zur Erstellung von Webseiten Um Ihnen eine optimale Beratung bieten zu können benötige ich einige Informationen. Es ist daher wichtig den Fragebogen gründlich auszufüllen um Ihnen ein individuelles,

Mehr

Checkliste neuer Webauftritt

Checkliste neuer Webauftritt Checkliste neuer Webauftritt Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet;

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet; Homepage von Anfang an Herzlich Willkommen! Caroline Morhart-Putz caroline.morhart@wellcomm.at Inhalt und Ziele!! HTML Grundlagen - die Sprache im Netz; HTML Syntax;!! Photoshop - Optimieren von Bildern,

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis

Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Auf dem Weg zum digitalen Gedächtnis Übergreifendes Content- und Asset-Management im Raum der evangelischen Kirche Ralf Peter Reimann, ralfpeter.reimann@evangelisch.de Dirk Langenheim dirk.langenheim@intentive.de

Mehr

Webseiten-Paket «Classic»

Webseiten-Paket «Classic» Webseiten-Paket «Classic» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

T3 Text Search. Mittels Suchfunktion für Web-Texte und PDF-Dateien die Usability Ihrer TYPO3 WebSite verbessern. TYPO3 Modul zur Volltextsuche

T3 Text Search. Mittels Suchfunktion für Web-Texte und PDF-Dateien die Usability Ihrer TYPO3 WebSite verbessern. TYPO3 Modul zur Volltextsuche T3 Text Search TYPO3 Modul zur Volltextsuche Mittels Suchfunktion für Web-Texte und PDF-Dateien die Usability Ihrer TYPO3 WebSite verbessern. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Herzlich willkommen zum Vortrag Suchmaschinenoptimierung (SEO) Elisabeth Langwieser Die Konzepter Marketing online.offline Independence Day - Friendsfactory München, 1. März 2012 3 x 10 = 45 Agenda 10

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Referenzen Frontend Typo3

Referenzen Frontend Typo3 Referenzen Typo3 und Frontend Stand: Mai 2015 Diese Referenzliste beschreibt die eigene Webseite der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze. Die Webseite ist seit Mai 2015 online. Sie ist mit Typo3 erstellt.

Mehr

Arbeiten mit Objekten

Arbeiten mit Objekten Seite 31 von 48 Arbeiten mit Objekten Ein Objekt kann eine neue Webseite mit Unterseiten enthalten, die in der Navigation aufgelistet werden können; andererseits gibt es je nach Website Objekte, die dynamisch

Mehr

IHR INTER NETAUF TRITT

IHR INTER NETAUF TRITT IHR INTER NETAUF TRITT EIN AUFTRITT - ALLE GERÄTE WILL KOMM EN WER WIR SIND Wir - 1A! Die Medienwerkstatt - entwickeln für Sie individuelle Marketingkonzepte, die zum Erfolg führen. Diese beinhalten Kommunikationsmaßnahmen

Mehr

Fragen zur Kalkulation für eine (Neu-)Erstellung einer Website

Fragen zur Kalkulation für eine (Neu-)Erstellung einer Website Fragen zur Kalkulation für eine (Neu-)Erstellung einer Website Soll ein Content-Management-System erstellt werden? Gibt es vorab einen bevorzugten Wunsch (z. B. CMS WordPress oder Joomla Shopsysteme xt:commerce,

Mehr

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation Gastfreundschaft mit System protel Hotel App protel Voyager protel hotelsoftware GmbH 2012 protel Voyager Die protel Hotel-App für den aktiven Gast protel Voyager: Ihr Hotel auf dem Gast-Handy protel Voyager

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

Es geht auch einfach. VERSION 5.5.901 OPTIONALE LEISTUNGEN. Features die Sie weiterbringen

Es geht auch einfach. VERSION 5.5.901 OPTIONALE LEISTUNGEN. Features die Sie weiterbringen Es geht auch einfach. VERSION 5.5.901 OPTIONALE LEISTUNGEN Features die Sie weiterbringen Neben vielen Standardfunktionen zur Verwaltung Ihrer Medien bietet Ihnen getasset weitere interessante Leistungen,

Mehr

CMSuite. Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen.!!

CMSuite. Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen.!! CMSuite Content Management neu erleben. Eine Suite effizient, schnell und flexibel. Gemacht für Ihr Unternehmen. * Das Angebot gilt bei einer Laufzeit von 24 Monaten. Die ersten 50 Kunden erhalten einen

Mehr

Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar

Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar Universitätskommunikation Leitfaden zur Pflege der zentralen Internetseiten der Bauhaus-Universität Weimar Mit ihrem Web-Auftritt präsentiert sich die Bauhaus-Universität vor einem weltweiten Publikum.

Mehr

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter.

Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook und Twitter. ZUSAMMENFASSUNG DES WEBINARES SOCIAL SEO Markus Hartlieb Social SEO Allgemein Unter Social SEO versteht man die klassische Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von sozialen Netzwerken wie Google+, Facebook

Mehr

Die digitale Visitenkarte eines Unternehmens

Die digitale Visitenkarte eines Unternehmens Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg Herzberg den 27.08.2015 Einst lebten wir auf dem Land dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network.

Mehr

Basiswissen für den Relaunch

Basiswissen für den Relaunch Erfolgreiche Internet Seiten Basiswissen für den Relaunch Übersicht zum Programm Vorstellung netzlabor Status Quo einer Seite im Netz Statistiken richtig Interpretieren Checkliste für eine gute Internet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Vorwort Vorwort Im Rahmen der Studie mindex 2015. Welche SEO-Potenziale schlummern in Deutschlands Unternehmenswebsites? wurde der mindex entwickelt, ein Index, der den Optimierungsstand deutscher Unternehmen

Mehr

Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden. 04.06.2015 Martin Ritter WEBneo GmbH

Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden. 04.06.2015 Martin Ritter WEBneo GmbH Willkommen zum 8. E-Commerce Stammtisch Dresden Mobile First Kampagne: Was tun mit Responsive, SEO & Co.? ? Was ist die Mobile First Kampagne? Seit langer Zeit angekündigt Erste Meldungen in Webmaster-Tools

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 1.6.0 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing

CHECKLISTEN. zum Seminar. DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTEN zum Seminar DER ERFOLGREICHE START INS INTERNET Website-Konzeption und Online-Marketing CHECKLISTE INHALT Unter welchen Keywords möchte ich gefunden werden? Welche Short-Mid-Long-Tail-Keywords

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Der Grundstein für Ihren Online-Erfolg 4. Südbrandenburger ebusiness-tag ebusiness-lotse Südbrandenburg Cottbus den 24.09.2015 Einst lebten wir auf dem Land dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark

Mehr

Der Sächsische Bildungsserver präsentiert den. Homepagebaukasten. Der. auf dem Sächsischen Bildungsserver

Der Sächsische Bildungsserver präsentiert den. Homepagebaukasten. Der. auf dem Sächsischen Bildungsserver Der Sächsische präsentiert den 1/14 Was ist ein? Ermöglicht Schulen mit wenig Aufwand eine eigene Homepage zu erstellen und zu pflegen 1997 Plattenplatz HTML schreiben Hochladen 2000 Dynamsiche Webseiten

Mehr

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten?

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten? Passen Ihre Inhalte zur Thematik/Titel zur Webseite? Gibt es regelmäßig aktuelle Inhalte (Content)? Sind Zielgruppen und Keywords klar definiert? Enthält die Webseite einmalige für die Zielgruppe interessante

Mehr

Suchmaschinen- optimierung (SEO)

Suchmaschinen- optimierung (SEO) Suchmaschinen- optimierung (SEO) Zusammenfassung von Keepsmile Design, Castrop-Rauxel (www.keepsmile-design.com) Hintergrund Immer mehr Menschen verlassen sich bei der Suche nach Unternehmen, Produkten

Mehr

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015

Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg. Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Mit digitaler Kommunikation zum Erfolg Sabine Betzholz-Schlüter 19. November 2015 Überblick Warum digitale Kommunikation/ Internet-Marketing? Einfaches Vorgehen zur Planung und Umsetzung im Überblick Vorstellung

Mehr

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1 Neue Oberfläche April 2013 am Montag, den 15. April 2013 Folie 1 Erklärung der Icons Die Icons, welche in jeder Update-Kommunikation verwendet werden, haben folgende Bedeutung: Neuerung (aktiv) Direkt

Mehr

CMS. für Kreishandwerkerschaften. Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s?

CMS. für Kreishandwerkerschaften. Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s? CMS für Kreishandwerkerschaften Was bieten wir? Was ist neu? Wie funktioniert`s? Ein Content-Management-System (kurz CMS, deutsch: Inhaltsverwaltungssystem) ist eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung,

Mehr

Starten Sie mit Ihrem Web2Print Shopsystem ONLINE PRINT CREATOR ONLINE DRUCKSHOP PRINT LOUNGE

Starten Sie mit Ihrem Web2Print Shopsystem ONLINE PRINT CREATOR ONLINE DRUCKSHOP PRINT LOUNGE Starten Sie mit Ihrem Web2Print Shopsystem ONLINE PRINT CREATOR ONLINE DRUCKSHOP PRINT LOUNGE Ihre Kundengruppen / Unsere passenden Lösungen mit wiederkehrenden Aufträgen und Lagerabrufen mit eigenen Druckdaten

Mehr

Praktikables Online-Marketing

Praktikables Online-Marketing Einführung ins Onlinemarketing Zusammenarbeit mit IHK Cottbus und ebusiness-lotse Südbrandenburg 07.10.2014 Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film.

Mehr

Informationen für Coaches. Der Coaching- Kompass wird bereitgestellt von:

Informationen für Coaches. Der Coaching- Kompass wird bereitgestellt von: Informationen für Coaches Der Coaching- Kompass wird bereitgestellt von: Juni 2010 Marketing im Zeitalter des Web2.0 Woraus setzt sich modernes Marketing heute zusammen? Neben persönlichen Beziehungen

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Konzept zur Erneuerung der Homepage des Maintalbades. Konzeptdokument der Stadtleitbildgruppe Maintalbad Stand 14.05.15

Konzept zur Erneuerung der Homepage des Maintalbades. Konzeptdokument der Stadtleitbildgruppe Maintalbad Stand 14.05.15 Konzept zur Erneuerung der Homepage des Maintalbades Konzeptdokument der Stadtleitbildgruppe Maintalbad Stand 14.05.15 Inhalt 1.Analyse der bestehenden Internetpräsenz 2.Vergleich mit anderen Betrieben

Mehr

Mehrsprachigkeit auf bremen.de. Ausgangslage:

Mehrsprachigkeit auf bremen.de. Ausgangslage: Mehrsprachigkeit auf bremen.de Ausgangslage: Es steht eine konsistente englischsprachige Version auf bremen.de zur Verfügung. Nicht nur ausgewählte Inhalte wurden übersetzt, sondern auch die Navigation.

Mehr

Internetauftritt. Briefing Leitfaden. SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn. Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings.

Internetauftritt. Briefing Leitfaden. SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn. Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings. Internetauftritt Briefing Leitfaden SimpleThings GmbH Münsterstr 1 53111 Bonn Fon: (0228) 94 49 20-0 Fax: (0228) 94 49 20-20 info@simplethings.de www.simplethings.de Mit diesem Briefingleitfaden möchten

Mehr

update beauftragte INTERFACE CONSULT, Telekommunikationsanbieter unter die Lupe zu nehmen.

update beauftragte INTERFACE CONSULT, Telekommunikationsanbieter unter die Lupe zu nehmen. Falsch verbunden? update beauftragte INTERFACE CONSULT, Telekommunikationsanbieter unter die Lupe zu nehmen. Das Ergebnis: Vielfältige Produkte und moderne Designs mit Verbesserungsbedarf bei Informationsstruktur

Mehr

brand new media Typo3-Komplettlösungen

brand new media Typo3-Komplettlösungen brand new media & Typo3-Komplettlösungen Typo3 - Ihr Benefit Ihr Benefit + keine Anschaffungskosten + keine Lizenzkosten + keine laufenden Kosten + kurze Einarbeitungszeit, minimaler Aufwand für Schulung

Mehr

www.thomaskuegerl.at

www.thomaskuegerl.at www.thomaskuegerl.at Über TKOM 10 Jahre Praxis im Online Marketing und Webprogrammieren, 7 Jahre Erfahrung als Unter nehmer und mein Studium der Wirtschafts informatik machen mich zum idealen Partner,

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

Typo3 ist ein Content-Management-System (CMS), mit dem die Web-Seiten erstellt und editiert werden.

Typo3 ist ein Content-Management-System (CMS), mit dem die Web-Seiten erstellt und editiert werden. 1 Einleitung... 1 2 Einstieg... 2 2.1 Frontend... 2 2.2 Backend... 2 3 Überblick und Aufbau... 3 3.1 Verwaltung... 3 3.2 Seiten... 4 4 Editieren von Seiten... 5 4.1 Neuer Eintrag / Seiteninhalt bearbeiten...

Mehr

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite

Optimieren Sie Ihre n2n Webseite N2N Autor: Bert Hofmänner 5.10.2011 Optimieren Sie Ihre n2n Webseite Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg Ihrer Webseite in Suchmaschinen sind deren Inhalte. Diese können Sie mit einem Content

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Internetauftritte / Webdesign

Internetauftritte / Webdesign Internetauftritte / Webdesign Die Ist-Situation Oder : Wo stehen Sie online? Haben Sie bereits eine Website, die den aktuellen Ansprüchen Ihres Angebotes nicht mehr gerecht wird? Oder eine Website, die

Mehr

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Checkliste Ihre neuer Internetauftritt CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Wir haben für Sie eine Checkliste

Mehr

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5

TYPO3 Flip Book. TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5. System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.5 TYPO3 Flip Book TYPO3 Modul für Online-PDFs auf Basis von HTML5 Online Blätterkataloge aus PDF Dokumenten mit wenigen Klicks selbst erstellen optimiertes Frontend für Desktop, Tablet und Mobil System-Voraussetzungen:

Mehr

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND HIER SIND SIE AUF DER RICHTIGEN SEITE..telyou ist ein neues und einzigartiges Business-Verzeichnis auf Basis der.tel-domain. Damit werden völlig neue Standards in der Online-Unternehmenssuche

Mehr

CMS (Content-Management-System)

CMS (Content-Management-System) Die strategische Werbe- & Internetagentur. CMS (Content-Management-System) Website-Content-Management - oder, wie und mit welchem System aktualisieren wir am besten unsere Website? www.ixtensa.de Die strategische

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

Uwe Stache: Microsites Warum? Wie? Womit? Grundlagen Szenarien Best Practices

Uwe Stache: Microsites Warum? Wie? Womit? Grundlagen Szenarien Best Practices Uwe Stache: Microsites Warum? Wie? Womit? Grundlagen Szenarien Best Practices Es passt... Ihr Business Unser Beitrag was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken Wir

Mehr

ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN!

ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN! ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN! LOKAL REGIONAL NATIONAL & INTERNATIONAL WERDEN SIE IM INTERNET SICHTBAR FRÜHER GAB

Mehr

Mobile. Ihre Webseite wird Mobile in nur 3 einfachen Schritten

Mobile. Ihre Webseite wird Mobile in nur 3 einfachen Schritten Ihre Webseite wird Mobile in nur 3 einfachen Schritten Mobile Lösungen sind die Zukunft des Internets. Jeden Monat entscheiden sich mehr User, das Netz hauptsächlich über Smartphones und Tablets zu nutzen.

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Homepage für den ADFC 10. November 2012

Homepage für den ADFC 10. November 2012 Homepage für den ADFC 10. November 2012 zum Download: http://www.martin-kolb.de -> WebDesign von Martin Kolb Agenda Geschichte, wie alles entstand warum CMS Baukastensystem von Martin Kolb (Funktionsübersicht

Mehr

Kontaktieren Sie uns! Firmensitz Catidesign. Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd. Niederlassung Frankfurt

Kontaktieren Sie uns! Firmensitz Catidesign. Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd. Niederlassung Frankfurt Firmensitz Catidesign Friedrich-Ebert-Str. 44 69151 Neckargemünd www.catidesign.de Kontaktieren Sie uns! Niederlassung Frankfurt Telefon: +49 (0)6101 / 50 10 90 Fax: +49-(0)6101-837 99 Seite 1 Ihre Vorteile

Mehr

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig

WCMS online Projektmappe. Informationsabend. Präsentation / 2008 IT-Service Leipzig Informationsabend Vergleich-----Szenarien 1. Szenarium Sie haben eine statische Homepage. 2. Szenarium Sie haben eine CMS basierende Homepage 3. Szenarium Sie haben sich für unsere CMS online Projektmappe

Mehr

Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück

Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück Vorstellung ebusiness-lotse Osnabrück 15. April 2015 Uwe Salm Science to Business GmbH Hochschule Osnabrück Der Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital 15. April 2015 2 ekompetenz-netzwerk Ziel: neutrale

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

CD-Manual David Karlinger

CD-Manual David Karlinger CD-Manual David Karlinger Briefing Konzept Aufgabenstellung Erstellen eines Logos Gestaltung der Visitenkarte und eines CD- oder Vinylcovers Überarbeitung / Neugestaltung der Website Ziel und Zielgruppen

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Die neue Floristen-Website ist online!

Die neue Floristen-Website ist online! Die neue Floristen-Website ist online! Erfahren Sie hier, wie Sie mit Ihrem Betrieb davon profitieren können. Eine Informationsplattform für Konsumenten & Floristen In erster Linie richtet sich die neue

Mehr

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei

Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei HOMEPAGE FÜR TISCHLER Die flexible Homepage-Lösung für Ihre Tischlerei Professionelles Webdesign für Tischler Hochwertige Texte und Bilder für Tischler Alle Inhalte per Mausklick individualisierbar (CMS)

Mehr

Sie sind auf der Suche nach einem Internetauftritt, der nicht wie aus einem Baukasten einer "In weniger als 3 Minuten zur eigenen Homepage" Seite

Sie sind auf der Suche nach einem Internetauftritt, der nicht wie aus einem Baukasten einer In weniger als 3 Minuten zur eigenen Homepage Seite Sie sind auf der Suche nach einem Internetauftritt, der nicht wie aus einem Baukasten einer "In weniger als 3 Minuten zur eigenen Homepage" Seite aussieht? Sie suchen den persönlichen Kontakt? Sie möchten

Mehr

CMS Berlin Mediadaten 2015

CMS Berlin Mediadaten 2015 Der Virtual Market Place im neuen Design erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten! Ob Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone: Der neue Virtual Market Place ist für alle Endgeräte optimiert

Mehr

Referenzen TYPO3. Projekt Relaunch der Agenturwebseite Stand: Februar 2017

Referenzen TYPO3. Projekt Relaunch der Agenturwebseite Stand: Februar 2017 Projekt Relaunch der Agenturwebseite Ausgangslage Die eigene Webseite der Internetagentur Irma Berscheid-Kimeridze entstand im Sommer 2015 auf der Basis von TYPO3 6.2. Da der Support für diese LTS für

Mehr

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site.

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. All-in-one Karrierewebseite Vorhang auf für Ihr Unternehmen: Stellen Sie sich als Arbeitgeber ins Rampenlicht. Erweitern Sie Ihren Online-Auftritt

Mehr

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung

// Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website - Regio-News Konfiguration und Einbindung webbank+ Handbuch odule & Rechner, Kapitel 8 Version 5.2 22. Juni 2015 254 // Nachrichtenüberblick auf Ihrer Website

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen

Die Module. Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung. Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Die Module Integration von Redaktion, Marketing und Ressourcenplanung Mobile Marketing Mediendatenbank Web-to-Print Einfache und automatisierte Personalisierung von Informationen Mehrfachverwertung von

Mehr

www.grün-für-kinder.de

www.grün-für-kinder.de Netzwerk Grün für Kinder Förderung von Selbsthilfeprojekten und -gruppen durch den Einsatz neuer Medien Verwendungsnachweis www.grün-für-kinder.de www.gruen-fuer-kinder.net URBANES WOHNEN E.V. Landesaktion

Mehr

Der Aufbau einer erfolgreichen Website

Der Aufbau einer erfolgreichen Website Bremen, 24. Oktober 2013 Der Aufbau einer erfolgreichen Website Oliver Wächter Abraxas Medien, Bremen Berlin Otto-Gildemeister-Straße 43 28209 Bremen Bismarckstraße 108 10625 Berlin www.abraxas-medien.de

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Liferay 6.2. Open Source IT-Dienstleister. Ein modernes Open Source Portal System. forwerts solutions GmbH, Gabriele Maas

Liferay 6.2. Open Source IT-Dienstleister. Ein modernes Open Source Portal System. forwerts solutions GmbH, Gabriele Maas Liferay 6.2 Ein modernes Open Source Portal System forwerts solutions GmbH, Gabriele Maas Open Source IT-Dienstleister Liferay 6.2 Was ist neu? Liferay 6.2 Startseite Folie: 3 forwerts solutions GmbH 9.

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

SEO. Web-Popularität mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung. Seitwert GmbH Benzenbergstraße 39-47 D-40219 Düsseldorf Telefon: +49 (0)211-749505 - 50

SEO. Web-Popularität mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung. Seitwert GmbH Benzenbergstraße 39-47 D-40219 Düsseldorf Telefon: +49 (0)211-749505 - 50 SEO Web-Popularität mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung Seitwert GmbH Benzenbergstraße 39-47 D-40219 Düsseldorf Telefon: +49 (0)211-749505 - 50 SEO: Web-Popularität mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung

Mehr