Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung"

Transkript

1 Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

2 Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe kann für die Dokumentation verwendet werden. Sie dient dem Systempartner zur Orientierung bei der Umsetzung der im Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung beschriebenen Anforderungen. Maßgebend für die neutrale Kontrolle sind die in den Leitfäden geforderten Dokumente. Seite 2 von 10

3 2. Allgemeine Anforderungen 2.1 Allgemeine Betriebsdaten und Umsetzung von Korrekturmaßnahmen Name des Betriebs Straße und Hausnummer Postleitzahl und Ort QS-Standortnummer/n (VVVO-Nr.) Datum Eigenkontrolle [K.O.]2.1.1 Betriebsdaten [K.O.]2.1.2 Durchführung und Dokumentation der Eigenkontrolle Umsetzung eingeleiteter Maßnahmen aus der Eigenkontrolle [K.O.]2.1.4 Umsetzung von Korrekturmaßnahmen der unabhängigen Kontrolle Ereignis- und Krisenmanagement 3. Anforderungen Tierproduktion 3.1 Dokumentation von Betriebsmitteln, Rückverfolgbarkeit, Kennzeichnung, Zeichennutzung Betrieblicher Zukauf und Wareneingang Seite 3 von 10

4 [K.O.]3.1.2 Kennzeichnung und Identifizierung der Tiere [K.O.]3.1.3 Herkunft und Vermarktung [K.O.]3.1.4 Bestandsaufzeichnungen Zeichennutzung 3.2 Futtermittel [K.O.]3.2.1 Futtermittelbezug Einzelfuttermittel gemäß Positivliste Dokumentation Rationsberechnungen, Mischprotokolle [K.O.]3.2.4 Einsatz fahrbarer Mahl- und Mischanlagen Sicherheit von Futtermitteln und Sauberkeit von Wasser Hygiene der Tränken und Fütterungsanlagen Futtermittellagerung 3.3 Tiergesundheit/Arzneimittel [K.O.]3.3.1 Betreuungsvertrag Hoftierarzt [K.O.]3.3.2 Umsetzung der Bestandsbetreuung [K.O.]3.3.3 Arzneimittel und Impfstoffe Bezug von Arzneimitteln und Impfstoffen Seite 4 von 10

5 Arzneimittel- und Impfstoffanwendung Arzneimittel- und Impfstofflagerung [K.O.]3.3.4 Identifikation der behandelten Tiere 3.4 Wirtschaftsdünger und Nährstoffvergleich Lagerung und Ausbringung von uche, Gülle, Silosicker- und Gärsaft sowie Festmist Nährstoffvergleich 3.5 Hygiene Gebäuden und Anlagen Betriebshygiene Spezielle biosichernde Maßnahmen Verwendung von Einstreu Kadaverlagerung Dung, Einstreumaterial und Futterreste beim Tiertransport Schädlingsbekämpfung Quarantäne Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen Flächen, Räume und Gerätschaften für den Tiertransport Seite 5 von 10

6 3.5.5 Spezielle Hygieneanforderungen 3.6. Tierschutzgerechte Haltung [K.O.]3.6.1 Überwachung und Pflege der Tiere [K.O.]3.6.2 Umgang mit den Tieren beim Verladen Tiertransport und Transportfähigkeit [K.O.]3.6.4 Allgemeine Haltungsanforderungen Bei Zugang zu Einrichtungen im Freien Sauenhaltung Saugferkel Beschäftigungsmöglichkeit Anforderungen an Stallböden Stallklima, Temperatur, Lärmbelästigung, Lüftung Stalltemperatur Lärmbelästigung Lüftung im Aufenthaltsbereich der Tiere Beleuchtung Einhaltung der Bestandsdichte Seite 6 von 10

7 [K.O.]3.6.9 Notstromaggregat, Alarmanlage Anforderungen an die Ver- und Entladeeinrichtungen für den Transport Stalleinrichtung und Anlagen [K.O.] Ferkelkastration 3.7 Monitoringprogramme und Befunddaten Dokumentation der Salmonellenkategorie Nachweis über die Einleitung von Maßnahmen zur schrittweisen Reduzierung der Salmonellenbelastung Kategorie III Dokumentation der Befunddaten aus der Schlachtung 3.8 Tiertransport Anforderungen an den Transport von Tieren Anforderungen an das Transportmittel Anforderung bei Transporten über 50 km [K.O.]3.8.3 Platzbedarf beim Tiertransport Reinigung und Desinfektion Lieferpapiere Zeichennutzung für den Transport Seite 7 von 10

8 [K.O.]3.8.7 Zeitabstände für das Füttern und Tränken sowie Beförderungsdauer und Ruhezeiten (für Transporte über 50 km) Transportpapiere (für Transporte über 50 km) Desinfektionskontrollbuch (für Transporte über 50 km) [K.O.] Befähigungsnachweis Fahrer/Betreuer (für Transport über 65 km) [K.O.] Zulassung Transportunternehmer (für Transporte über 65 km) [K.O.] Zulassung Straßentransportmittel (für lange Beförderungen) [K.O.] Fahrtenbuch (für lange Beförderungen) Seite 8 von 10

9 Raum für weitere en: Abweichung Korrektur Datum der Korrektur Seite 9 von 10

10 QS Qualität und Sicherheit GmbH Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Nienhoff Schedestraße Bonn Tel Fax Fotos: QS Seite 10 von 10

Checkliste Landwirtschaft Schweinehaltung

Checkliste Landwirtschaft Schweinehaltung Checkliste Landwirtschaft chweinehaltung 1. Angaben zum Betrieb Name des Betriebes traße und Hausnummer Postleitzahl und Ort Telefon-/Telefaxnummer Email Q-tandortnummer (VVVO-, OGK-, Unternehmer-, Flächenprämienantrag)

Mehr

Checkliste Landwirtschaft Schweinehaltung

Checkliste Landwirtschaft Schweinehaltung (Systemaudit) Angaben zum Audit Auditierte Standorte Zusätzliche Standortinformationen, z.b. Bündler, Kennnummern o.ä. Name der Auskunftsperson Systemaudit Erstaudit Folgeaudit Audit Unangekündigtes Systemaudit

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Gegenüber dem folgenden Dokument:, Version 01.01.2016 werden die aufgeführten inhaltlichen Änderungen zur Revision 01.01.2016rev01 gültig. Das Dokument erhält die Version 01.01.2016rev01. Dokument/Kriterium

Mehr

Ort, Datum Unterschrift Prüfer Unterschrift für den Betrieb

Ort, Datum Unterschrift Prüfer Unterschrift für den Betrieb Checkliste zur neutralen Kontrolle Schwein: Landwirtschaft Name des Betriebes : Straße und Hausnummer : Postleitzahl und Ort : Vorwahl und Telefonnummer : Telefaxnummer : Registriernummer VVVO : Name des

Mehr

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe kann für die Dokumentation verwendet werden. Sie dient dem Systempartner zur Orientierung bei

Mehr

KTBL Fachgespräch Indikatoren Tiergerechtheit Katrin Spemann, QS Qualität und Sicherheit GmbH

KTBL Fachgespräch Indikatoren Tiergerechtheit Katrin Spemann, QS Qualität und Sicherheit GmbH KTBL Fachgespräch Indikatoren Tiergerechtheit Katrin Spemann, QS Qualität und Sicherheit GmbH Stufenübergreifende Qualitätssicherung Umsetzung über dreistufiges Kontrollsystem Betriebliche Eigenkontrolle

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Landwirtschaft Pute 09- Name Straße. PLZ Ort Ansprechpartner

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Landwirtschaft Pute 09- Name Straße. PLZ Ort Ansprechpartner Seite 1 von 9 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner Tel.-Nr. Fax Nr. OST-Nr.- E-Mail-Adresse: Eingangsdatum: Name des Verantwortlichen Erstkontrolle Folgekontrolle Nachkontrolle Stichprobenkontrolle Kontrolle

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung und zum Leitfaden Servicepaket Milchproduktion Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung und zum Leitfaden Servicepaket Milchproduktion Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle verwenden. Die Eigenkontrolle ist mindestens

Mehr

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung

Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung Arbeitshilfe Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe kann für die Dokumentation verwendet werden. Sie dient dem Systempartner zur Orientierung bei der

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung Eigenkontrollcheckliste für die Rinderhaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle verwenden. Die Eigenkontrolle ist mindestens

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Teilnahme der Betriebe... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen...

Mehr

TÜV SÜD Management Service GmbH Checkliste zur neutralen Kontrolle "tierische Produktion" Gutfleisch (Schwein)

TÜV SÜD Management Service GmbH Checkliste zur neutralen Kontrolle tierische Produktion Gutfleisch (Schwein) Name des Betriebes: Straße und Hausnummer: Postleitzahl und Ort: Vorwahl und Telefonnummer: Telefaxnummer: e-mail: QS-Standortnr. (VVVO/Schlagstempel-Nr., OKG-Nr, Unternehmer-Nr. Flächenprämienantrag):

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle verwenden. Die Eigenkontrolle ist mindestens

Mehr

1 Angaben zum Betrieb

1 Angaben zum Betrieb in Schweinemastbeständen Sollten Sie bei der durchgeführten Eigenkontrolle in Ihrem Betrieb bei einzelnen ein erhöhtes Risiko identifiziert haben oder sind Sie unsicher in der Bewertung einzelner, setzen

Mehr

Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System

Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System Qualitätssicherung vom Landwirt bis zur Ladentheke Qualitätssicherung schafft Vertrauen In dieser Lerneinheit erfahren Sie, wer an der Herstellung und dem

Mehr

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Landwirtschaft Rindfleisch- und Milcherzeugung 09- Name Straße. PLZ Ort Ansprechpartner

Prüfbericht Geprüfte Qualität Bayern Landwirtschaft Rindfleisch- und Milcherzeugung 09- Name Straße. PLZ Ort Ansprechpartner Seite 1 von 9 Name Straße PLZ Ort Ansprechpartner _ Tel.- Fax OST-- e-mail-adresse: Eingangsdatum: Name des Verantwortlichen Rindfleischerzeugung Milcherzeugung Erstkontrolle Folgekontrolle Sonderprüfung

Mehr

Arbeitshilfe Für Erzeugung, Großhandel/ Logistik und Lebensmitteleinzelhandel. Kartoffeln: Kennzeichnung von QS-Ware

Arbeitshilfe Für Erzeugung, Großhandel/ Logistik und Lebensmitteleinzelhandel. Kartoffeln: Kennzeichnung von QS-Ware Arbeitshilfe Für Erzeugung, Großhandel/ Logistik und Lebensmitteleinzelhandel Obst, Gemüse, Kartoffeln: Kennzeichnung von QS-Ware Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich... 3 2 Definition QS-Ware... 3 3 Kennzeichnung

Mehr

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung

Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung Eigenkontrollcheckliste für die Schweinehaltung zum Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Diese Checkliste können Sie für die Dokumentation Ihrer Eigenkontrolle verwenden. Die Eigenkontrolle ist mindestens

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen...

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Inhalt 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 4 2.1.1 2.1.2

Mehr

Arbeitshilfe zum Leitfaden Futtermittelwirtschaft - Artikelbezogene Kennzeichnung als Futtermittel aus dem QS- System

Arbeitshilfe zum Leitfaden Futtermittelwirtschaft - Artikelbezogene Kennzeichnung als Futtermittel aus dem QS- System Arbeitshilfe zum Leitfaden Futtermittelwirtschaft - Artikelbezogene Kennzeichnung als Futtermittel aus dem QS- System 1 Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe ist eine Information. Sie dient dem

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast

Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Teilnahme der Betriebe... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen...

Mehr

Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von. Schafen und Lämmern

Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von. Schafen und Lämmern Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe" Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von Schafen und Lämmern Stand: 01.01.2016 Inhalt 1 Grundsätzliches...

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Status: Freigabe Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine

Mehr

Zusatzanforderungen für den Produktbereich

Zusatzanforderungen für den Produktbereich Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität Zusatzanforderungen für den Produktbereich Rindfleisch (Erzeugung, Erfassungshandel, Schlachtung, Zerlegung, Endverkauf) Stand: 01.01.2017 Inhalt:

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen...

Mehr

Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und. LQB GmbH Max-Joseph-Str. 9, München Telefon / Fax /

Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und. LQB GmbH Max-Joseph-Str. 9, München Telefon / Fax / Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und Schweinefleisch LQB GmbH Max-Joseph-Str. 9, 80333 München info@lq-bayern.de Telefon 08139 / 9368-30 Fax 08139 / 9368-57 Aufgaben und Funktion LQB GmbH 1) Bündelungsfunktion

Mehr

Lehrplan. überbetriebliche Ausbildung Ausbildungsberuf Landwirt/in. Rinderhaltung Bundesland Sachsen-Anhalt

Lehrplan. überbetriebliche Ausbildung Ausbildungsberuf Landwirt/in. Rinderhaltung Bundesland Sachsen-Anhalt Lehrplan überbetriebliche Ausbildung Ausbildungsberuf Landwirt/in Rinderhaltung Bundesland Sachsen-Anhalt Impressum: Herausgeber: Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Zentrum für Tierhaltung

Mehr

Leitfaden Tiertransport

Leitfaden Tiertransport Leitfaden Tiertransport Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2. Allgemeine Anforderungen... 5 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 5 2.1.1 [K.O.]Betriebsdaten...

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast

Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast Leitfaden Landwirtschaft Geflügelmast Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 1.3 Paket Initiative Tierwohl... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 5 2.1

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung

Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Leitfaden Landwirtschaft Rinderhaltung Inhalt 1 Grundlegendes... 5 1.1 Geltungsbereich... 5 1.2 Verantwortlichkeiten... 5 2 Allgemeine Anforderungen... 5 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 5 2.1.1 [K.O.]Betriebsdaten...

Mehr

QS Anforderungen in den einzelnen Stufen

QS Anforderungen in den einzelnen Stufen Pillnitzer Gespräch QS Anforderungen in den einzelnen Stufen Dipl. agr. Ing. Gisa Bosler Leiterin Zertifizierungsstelle LKS mbh QS - Prüfzeichen Verbraucher LEH incl. Fleischgroßhandel LEH Verarbeitung

Mehr

Leitfaden Tiertransport

Leitfaden Tiertransport Leitfaden Tiertransport Inhalt 1. Grundlegendes... 3 1.1 Geltungsbereich... 3 1.2 Verantwortlichkeiten... 3 2. Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 4 2.1.1 [K.O.]Betriebsdaten...

Mehr

Dokumentationshilfen für Landwirtschaft. Rind, Schwein, Geflügel. Arbeitshilfen. Version: Status: Freigabe

Dokumentationshilfen für Landwirtschaft. Rind, Schwein, Geflügel. Arbeitshilfen. Version: Status: Freigabe Dokumentationshilfen für Landwirtschaft Rind, Schwein, Geflügel Arbeitshilfen Version: 01.04.2009 Status: Freigabe beitshilfen Arbeitshilfen QS Qualitätssicherung > Stufenübergreifend < QS Qualität und

Mehr

Bestandsregister für Schweinehaltungen

Bestandsregister für Schweinehaltungen Bestandsregister für Schweinehaltungen Übertrag (Anzahl Tiere): Name: Registriernummer nach VVVO: Anschrift der Betriebsstätte: Gesamtzahl am Stichtag 01.01.20 : Davon Zuchtsauen: Davon sonstige Zucht-

Mehr

Leitfaden Tiertransport

Leitfaden Tiertransport Leitfaden Tiertransport Inhaltsverzeichnis 1 Grundsätzliches... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Teilnahme der Betriebe... 5 2 Allgemeine Anforderungen... 5 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 5 2.1.1

Mehr

Leitfaden Servicepaket Legehennenhaltung

Leitfaden Servicepaket Legehennenhaltung Servicepaket Legehennenhaltung Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen... 4 2.1.1

Mehr

Arbeitshilfe Beprobungsempfehlung für Bewässerungswasser von Obst, Gemüse, Kartoffeln

Arbeitshilfe Beprobungsempfehlung für Bewässerungswasser von Obst, Gemüse, Kartoffeln Arbeitshilfe Beprobungsempfehlung für Bewässerungswasser von Obst, Gemüse, Kartoffeln (Stand. 01.05.2011) 1 Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe stellt Erzeugern Informationen zu Bewässerungswasser

Mehr

Checkliste Eigenkontrolle Schwein

Checkliste Eigenkontrolle Schwein Checkliste Eigenkontrolle Schwein Name des Betriebes QS-Standortnummer/n (VVVO-Nr.) Datum Eigenkontrolle 2017 2. Allgemeine Anforderungen 2.1 Allgemeine Betriebsdaten Betriebsübersicht liegt vor inkl.

Mehr

Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005

Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005 Auszug aus Anhang I, Technische Vorschriften der VO(EG) 1/2005 KAPITEL II, TRANSPORTMITTEL 1. Vorschriften für Transportmittel im Allgemeinen 1.1. Transportmittel, Transportbehälter und ihre Ausrüstungen

Mehr

Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von

Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität" Grundanforderungen für die landwirtschaftliche Haltung von Legehennen 01.01.2017 Inhalt 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten...

Mehr

Informationen über neue rechtliche Regelungen bei Tiertransporten

Informationen über neue rechtliche Regelungen bei Tiertransporten Informationen über neue rechtliche Regelungen bei Tiertransporten Überblick (beinhaltet nur die wesentlichsten Punkte beim Tiertransport und erhebt deshalb keinen Anspruch auf Vollständigkeit) MINISTERIUM

Mehr

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung

Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 4 1.1 Geltungsbereich... 4 1.2 Verantwortlichkeiten... 4 2 Allgemeine Anforderungen... 4 2.1 Allgemeine Systemanforderungen...

Mehr

Anlage 5.1 Allgemeine Begriffe und Definitionen

Anlage 5.1 Allgemeine Begriffe und Definitionen Tabelle 1: Begriffe und Definitionen Begriff A Akkreditierung, akkreditiert Allgemeines Regelwerk Anerkennung, gegenseitige ~ Anforderung Arbeitshilfen Audit Auditberichtskontrolle Auditergebnis Auditfrequenz

Mehr

Qualitätsrichtlinien für die Branche. Wertschöpfungskette Rind/ Kalb

Qualitätsrichtlinien für die Branche. Wertschöpfungskette Rind/ Kalb Qualitätskriterien der Dachmarke Rhön für den Bereich Rind / Kalb, Stand 11.09.2013 Seite 1 Qualitätsrichtlinien für die Branche Wertschöpfungskette Rind/ Kalb Unternehmen Straße, Nr. PLZ, Ort Ansprechpartner

Mehr

Zusatzcheckliste Agentur Obst, Gemüse, Kartoffeln und Arbeits- und Sozialbedingungen für ein IFS-QS-Kombiaudit

Zusatzcheckliste Agentur Obst, Gemüse, Kartoffeln und Arbeits- und Sozialbedingungen für ein IFS-QS-Kombiaudit und Arbeits- und Sozialbedingungen für ein IFS-QS-Kombiaudit 1. Angaben zum Betrieb Name des Betriebes Straße und Hausnummer Postleitzahl und Ort Telefon-/Telefaxnummer Email QS-Standortnummer (GH-) QS-Identifikationsnummer

Mehr

Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe

Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe Internes Dokument Arbeitsanleitung für die neutrale Kontrolle von Zeichennutzern des Produktbereichs Kartoffeln und Stand: 01.01.2016

Mehr

Verhaltenskodex für Transport von lebenden Rindern auf Straβe

Verhaltenskodex für Transport von lebenden Rindern auf Straβe NOTIZ 27. April 2007 Verhaltenskodex für Transport von lebenden Rindern auf Straβe Zweck Der Verhaltenskodex der Landwirtschaft für Tiertransporte auf Straβe soll das Wohlbefinden der Tiere von der Verladung

Mehr

Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System Modul 1: Allgemeine Informationen zum QS-System

Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System Modul 1: Allgemeine Informationen zum QS-System Unterrichts- und Trainingsmaterial zum QS-System zum QS-System zum QS-System Geprüfte Lebensmittelsicherheit durch stufenübergreifende Kontrolle In dieser Lerneinheit erhalten Sie Informationen darüber,

Mehr

Arbeitshilfe Musterformulare für die Schweinehaltung

Arbeitshilfe Musterformulare für die Schweinehaltung Arbeitshilfe Musterformulare für die Schweinehaltung 1 Grundsätzliches Die nachfolgende Arbeitshilfe kann für die Dokumentation verwendet werden. Sie dient dem Systempartner zur Orientierung bei der Umsetzung

Mehr

EHEC und andere Zoonosen aus der Sicht von QS 49. Detmolder Gespräch

EHEC und andere Zoonosen aus der Sicht von QS 49. Detmolder Gespräch EHEC und andere Zoonosen aus der Sicht von QS 49. Detmolder Gespräch Systemkette Obst, Gemüse, Kartoffeln Aktuelle Anzahl Systempartner Stufe Insgesamt davon Ausland 23.528 4.155 Erzeugung 1 - Obst, Gemüse

Mehr

QS-Anforderungen über Gesetz

QS-Anforderungen über Gesetz QS-Anforderungen über Gesetz Sicherung der Prozessqualität unabhängige Kontrollen umfassende Monitoringprogramme konsequente Rückverfolgbarkeit Im Jahr 2001 wurde mit QS. Ihr Prüfsystem für Lebensmittel.

Mehr

Herkunftssicherung (GLP)

Herkunftssicherung (GLP) Erläuterungen zur: Herkunftssicherung (GLP) Kennzeichnung der Tiere Schweine sind im Ursprungsbetrieb vom Tierhalter spätestens mit dem Absetzen mit einer von der zuständigen Behörde oder einer von dieser

Mehr

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG

BETRIEBSBESCHREIBUNG FÜR BOR-BEWERTUNG Checkliste CL - K 0215.06 Version 6.0 Seite 1 von 5 BETRIEB (Stampiglie des Betriebes) DATUM DER KONTROLLE UHRZEIT (Beginn - Ende) Unterschrift des Anwesenden des Betriebes über die Dauer der Kontrolle

Mehr

Richtlinien für das Ländle Gütesiegel

Richtlinien für das Ländle Gütesiegel Richtlinien für das Ländle Gütesiegel konventionell bio Bitte ankreuzen. Partnerbetrieb Name: Adresse: Telefon: E-Mail: Anzahl Legehennen: Stallfläche: Unterschrift: Datum: Seite 1/5 Richtlinien Eier mit

Mehr

Herstellung von Lebensmitteln ohne Gentechnik Betriebsbeschreibung Landwirtschaft Tierische Produkte

Herstellung von Lebensmitteln ohne Gentechnik Betriebsbeschreibung Landwirtschaft Tierische Produkte TEIL 1: BETRIEBSPARAMETER Name des Unternehmens, Ansprechpartner Anschrift Land Bundesland Landkreis Telefon-Nummer E-Mail Landwirtschaftliche Betriebsnummer oder andere Kennung Art und Größe des Unternehmens

Mehr

QS über Gesetz Anforderungen des QS-Systems, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen

QS über Gesetz Anforderungen des QS-Systems, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen QS über Gesetz Anforderungen des QS-Systems, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgehen Stand: 1. März 2012 Übersicht Zur Zielsetzung und Vorgehensweise Systemweite Anforderungen Anforderungen

Mehr

Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle

Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle Lebensmittelhygiene bei Kindertagesstätten und Schulverpflegung Rechtliche Grundlagen, Verantwortung, Eigenkontrolle Dr. Ulrich Koepsel Rechtl. Grundlagen EU-Recht und nationales Recht EU-Recht Nationales

Mehr

Grundlegendes. Anforderungen. Anlage 9.7 Zusatzkontrollpläne. Zusatzkontrollplan Aflatoxin B1. Geltungsbereich. Verantwortlichkeiten.

Grundlegendes. Anforderungen. Anlage 9.7 Zusatzkontrollpläne. Zusatzkontrollplan Aflatoxin B1. Geltungsbereich. Verantwortlichkeiten. Anlage 9.7 Zusatzkontrollpläne Zusatzkontrollplan Grundlegendes Der Zusatzkontrollplan muss zusätzlich zu den im QS-System geforderten, jährlichen Analysen gemäß eingehalten werden. Geltungsbereich Der

Mehr

Amtliche Futtermittelüberwachung in Baden-Württemberg. Informationsblatt

Amtliche Futtermittelüberwachung in Baden-Württemberg. Informationsblatt Informationsblatt zum Einsatz von Fischmehl, Di- und Tricalciumphosphat tierischen Ursprungs und Blutprodukten in landwirtschaftlichen Betrieben sowie zum Einsatz von Nichtwiederkäuerproteinen in Betrieben

Mehr

Qualitätssicherung. Vom Landwirt bis zur Ladentheke. Rindfleisch Qualitätssicherung beginnt beim Landwirt.

Qualitätssicherung. Vom Landwirt bis zur Ladentheke. Rindfleisch Qualitätssicherung beginnt beim Landwirt. Rindfleisch Qualitätssicherung beginnt beim Landwirt. QS-geprüftes Rindfleisch Etwas anderes kommt nicht mehr in die Tüte. Rindfleisch gehört in Deutschland zu den beliebtesten Lebensmitteln. Jeder Einwohner

Mehr

Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller. Prot. Nr.: Abschnitt I. Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum: Zulassungs-/Registrierungsnummer:

Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller. Prot. Nr.: Abschnitt I. Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum: Zulassungs-/Registrierungsnummer: Checkliste Inspektion Mischfutterhersteller Prot. Nr.: Abschnitt I Kontrollorgan:.. Betrieb:... Datum:...... Zulassungs-/Registrierungsnummer: Produktpalette Jahresproduktion (in Tonnen) Wiederkäuer Schweine

Mehr

Gliederung. Eigenkontrolle des Reinigungs- und Desinfektionserfolges am Beispiel des IKB-Systems. IKB: Integrierte Kettenüberwachung

Gliederung. Eigenkontrolle des Reinigungs- und Desinfektionserfolges am Beispiel des IKB-Systems. IKB: Integrierte Kettenüberwachung Eigenkontrolle des Reinigungs- und Desinfektionserfolges am Beispiel des IKB-Systems Ist dieses System auf die Schweinebetriebe übertragbar? Gliederung IKB Grundsätzliches Eigenkontrolle im Geflügelstall

Mehr

Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe" Grundanforderungen. für die Haltung von Süßwasserfischen in Aquakultur

Qualitätszeichen Baden-Württemberg Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe Grundanforderungen. für die Haltung von Süßwasserfischen in Aquakultur Qualitätszeichen Baden-Württemberg "Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe" Grundanforderungen für die Haltung von Süßwasserfischen in Aquakultur und für die Vermarktung von daraus hergestellten Erzeugnissen

Mehr

NEULAND- Richtlinien für Transport

NEULAND- Richtlinien für Transport NEULAND- Richtlinien für Transport Natürliches Leben natürliches Produkt Die neue Qualität garantieren die Trägerverbände Deutscher Tierschutzbund e.v. Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft e.v.

Mehr

Tiertransport. B1 Schlachttiere. Fleischerhandwerk

Tiertransport. B1 Schlachttiere. Fleischerhandwerk Informationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

Gemüseprodukte (Erzeugnisse aus Gemüse, Zwiebeln und Kartoffeln)

Gemüseprodukte (Erzeugnisse aus Gemüse, Zwiebeln und Kartoffeln) Qualitätszeichen Rheinland-Pfalz "Gesicherte Qualität mit Herkunftsangabe" Zusatzanforderungen für den Produktbereich Gemüseprodukte (Erzeugnisse aus Gemüse, Zwiebeln und Kartoffeln) Stand: 01.01.2016

Mehr

Erstaudit. Folgeaudit. Nein. Bemerkung wdh D-Abw./ General- K.O.

Erstaudit. Folgeaudit. Nein. Bemerkung wdh D-Abw./ General- K.O. Angaben zum Audit Auditierte Standorte Zusätzliche Standortinformationen, z.b. Bündler, Kennnummern o.ä. Name der Auskunftsperson Systemaudit Erstaudit Folgeaudit Audit Unangekündigtes Systemaudit (nur

Mehr

Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und Schweinefleisch

Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und Schweinefleisch Geprüfte Qualität-Bayern für Schweine und Schweinefleisch Leitfaden Landwirtschaft Schweinehaltung Version: 01.01.2012 Version: Freigabe Seite 1 von 22 Grundsätzliches Geltungsbereich Der vorliegende Leitfaden

Mehr

Arbeitshilfe für Erzeugung, Großhandel und Lebensmitteleinzelhandel

Arbeitshilfe für Erzeugung, Großhandel und Lebensmitteleinzelhandel für Erzeugung, Großhandel und Lebensmitteleinzelhandel Obst, Gemüse, Kartoffeln QS-Prüfzeichen, Kennzeichnung und Zeichennutzung 1 Grundsätzliches Die nachfolgende ist eine ausführliche Erläuterung der

Mehr

LKV-Aufzeichnungsheft GTF-tierische Produktion (Projekt)

LKV-Aufzeichnungsheft GTF-tierische Produktion (Projekt) Version 0 Erstellt/geändert Froschauer/14.11.2016 Pfad: K:\[...] Geprüft Strauß/15.11.2016 Seite 1 von 6 Freigabe Froschauer/15.11.2016 Pfad: K:\[...] Seite 2 von 6 Um die Durchführung von GTF Evaluierungen

Mehr

NA AA N 533

NA AA N 533 NA 057-02-01 AA N 533 NA 057 Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte (NAL) NA 057-02-01 AA Arbeitsausschuss Lebensmittelhygiene E-Mail des Bearbeiters im DIN: kristin.marquardt@din.de

Mehr

Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis

Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis Der neue IFS Logistik, Version 2 Erfahrungen aus der Praxis September 2011 Inhalte Grundsätzliche Veränderungen Schwerpunkte Entwicklung Der IFS-Logistik wurde 2006 entwickelt, um die Lieferkette des Handels

Mehr

Empfehlungen für die Anwendung des EU- Hygienepaketes bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Fischereierzeugnissen in Bayern

Empfehlungen für die Anwendung des EU- Hygienepaketes bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Fischereierzeugnissen in Bayern Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Empfehlungen für die Anwendung des EU- Hygienepaketes bei der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Fischereierzeugnissen in Bayern

Mehr

Erforderliche Konformitätsnachweise

Erforderliche Konformitätsnachweise Gesteinskörnungen EN 12620 Erforderliche Konformitätsnachweise Volker Wetzig, Dipl. Bauingenieur TU SBZ Schweizerische Stelle für Bauzertifizierung Gliederung Einleitung Konformitätsbewertungssysteme Konformitätsnachweis

Mehr

Legehennenstall. Ergänzende Betriebsbeschreibung für landwirtschaftliche Vorhaben

Legehennenstall. Ergänzende Betriebsbeschreibung für landwirtschaftliche Vorhaben Anlage zum Antrag im baurechtlichen / immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren vom: Bauherr: Grundstück (Ort, Straße, Haus-Nr.) Ergänzende Betriebsbeschreibung für landwirtschaftliche Vorhaben

Mehr

Leitfaden Antibiotikamonitoring Mastschweine

Leitfaden Antibiotikamonitoring Mastschweine Leitfaden Antibiotikamonitoring Mastschweine Der vorliegende Leitfaden stellt den aktuellen Stand der Beratungen um die Umsetzung des Antibiotikamonitorings und den Aufbau der Antibiotikamonitoring-Datenbank

Mehr

Lebensmittel-Transportrecht: Hygienevorschriften einhalten!

Lebensmittel-Transportrecht: Hygienevorschriften einhalten! Lebensmittel-Transportrecht: Hygienevorschriften einhalten! Lebensmitteltransportrecht: Erprobte Tipps zur Konflikt - Prophylaxe Rechtsanwältin Kerstin Dieter, www.recht-vital.de, Telefon: 040 554 30 996

Mehr

Anleitung Software-Plattform Freigebende Personen

Anleitung Software-Plattform Freigebende Personen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Anmeldung und Menüstruktur... 3 3 Menüpunkt Auditberichte... 4 3.1 Suchen von Auditberichten... 4 3.2 Auditberichte freigeben... 5 3.3 Änderung der geprüften Produktionsart

Mehr

Leitfaden Salmonellenmonitoring und -reduzierungsprogramm für die Geflügelfleischerzeugung

Leitfaden Salmonellenmonitoring und -reduzierungsprogramm für die Geflügelfleischerzeugung Leitfaden Salmonellenmonitoring und -reduzierungsprogramm Inhaltsverzeichnis 1 Grundlegendes... 3 1.1 Geltungsbereich... 3 1.2 Teilnahme der Betriebe... 3 2 Monitoringprogramm... 3 2.1 Salmonellenmonitoring,

Mehr

Artgerechte Tierhaltung als Alternative?

Artgerechte Tierhaltung als Alternative? Nachhaltige Lebensstile Welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu artgerechter Tierhaltung und gesunder Ernährung leisten? Artgerechte Tierhaltung als Alternative? 27.08.2013 NEULAND e.v. Verena

Mehr

Unternehmens Handbuch

Unternehmens Handbuch MB Technik GmbH Metallverarbeitung Pulverbeschichtung Goldschmidtstr. 7 92318 Neumarkt 09181 / 511942 0 09181 / 511942 9 info@mb technik.de Stand 31.5.2011 25.10.2011 13.8.2012 18.9.2013 09.09.2014 13.10.2014

Mehr

Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Sauenhaltung

Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Sauenhaltung Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Sauenhaltung Gliederung 1 Grundanforderungen...2 1.1 Basiskriterien Tierhaltung, Hygiene, Tiergesundheit...3 1.2 Teilnahme am Antibiotikamonitoringprogramm...4

Mehr

Leitfaden Antibiotikamonitoring Schwein

Leitfaden Antibiotikamonitoring Schwein Leitfaden Antibiotikamonitoring Der vorliegende Leitfaden stellt den aktuellen Stand der Beratungen um die Umsetzung des Antibiotikamonitoring und den Aufbau der Antibiotikamonitoringdatenbank dar. Der

Mehr

Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen

Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen Dokument: 06-VA-AG-01 Datum des LAV-Beschlusses: 06.11.2006 Seite 1 von 5 Inhalt 1 Zweck, Ziel... 1 2 Geltungsbereich... 1 3 Begriffe... 2 4 Verfahren... 3 4.1 Erkennung und Bewertung von Fehlern... 4

Mehr

Veterinäramt. Tierschutz beim Transport von Tieren. Seit dem gelten neue Bestimmungen für den Transport von Tieren.

Veterinäramt. Tierschutz beim Transport von Tieren. Seit dem gelten neue Bestimmungen für den Transport von Tieren. DER LANDKREIS AUGSBURG Veterinäramt Tierschutz beim Transport von Tieren Seit dem 05.01.2007 gelten neue Bestimmungen für den Transport von Tieren. Die neue Verordnung unterscheidet zwischen Transporten

Mehr

Mit QS sind wir weiter als wir zu hoffen wagten

Mit QS sind wir weiter als wir zu hoffen wagten Das aktuelle Interview Mit QS sind wir weiter als wir zu hoffen wagten 2001 gründeten Organisationen der Land- und Ernährungswirtschaft die QS Qualität und Sicherheit GmbH als ein freiwilliges Bündnis,

Mehr

Ohne Gentechnik Anforderungen. Alexander Hissting Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.v. (VLOG) 07. Mai 2015 Berlin

Ohne Gentechnik Anforderungen. Alexander Hissting Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.v. (VLOG) 07. Mai 2015 Berlin Ohne Gentechnik Anforderungen Alexander Hissting Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.v. (VLOG) 07. Mai 2015 Berlin Zwei Tätigkeitsfelder des VLOG Interessensvertretung der gentechnikfrei wirtschaftenden

Mehr

Hinweise zum Gülleeinsatz in Biogasanlagen

Hinweise zum Gülleeinsatz in Biogasanlagen Hinweise zum Gülleeinsatz in Biogasanlagen Nr. V 2/2009 Zusammengestellt von der Arbeitsgruppe V (Betriebs- und volkswirtschaftliche Bewertung) im Biogas Forum Bayern von: Kerstin Bayer Bayerische Landesanstalt

Mehr

Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha

Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha 4. Kontext der Organisation Zuordnung der Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 im QMS-Reha 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontextes 4.2 Verstehen der Erfordernisse und Erwartungen interessierter

Mehr

Weil nur artgerechte Tierhaltung gerecht ist

Weil nur artgerechte Tierhaltung gerecht ist Weil nur artgerechte Tierhaltung gerecht ist sauglücklich FÜR BEWUSSTEN GENUSS Unsere Fleischmarke Hofglück garantiert Ihnen stets frisches Schweinefleisch aus artgerechter Haltung natürlich von ausgezeichneter

Mehr

Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts

Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts Tierschutz ist Klimaschutz - das Ende eines vermeintlichen Zielkonflikts Gemeinsame Forderungen der Allianz für Tiere in der Landwirtschaft Dr. Brigitte Rusche Klimarelevanz der Landwirtschaft Tierbestand

Mehr

BIO LEBENSMITTEL. Eine neue Kategorie von Lebensmitteln? Lebensmittelrechtliche und qualitative Aspekte

BIO LEBENSMITTEL. Eine neue Kategorie von Lebensmitteln? Lebensmittelrechtliche und qualitative Aspekte Garmisch 29.09. 02.10 2009 BIO LEBENSMITTEL Eine neue Kategorie von Lebensmitteln? Lebensmittelrechtliche und qualitative Aspekte Prof. Dr. W.-R. Stenzel Institut für Lebensmittelhygiene - FU Berlin Wissenschaftliche

Mehr

Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Geflügelmast

Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Geflügelmast Handbuch Landwirtschaft Kriterienkatalog Geflügelmast Gliederung Vorwort... 2 1 Grundanforderungen... 3 1.1 Basiskriterien Tierhaltung, Hygiene, Tiergesundheit... 3 1.2 Herkunft und Vermarktung: Bezug

Mehr

IHK-Merkblatt Stand:

IHK-Merkblatt Stand: IHK-Merkblatt Stand: 30.07.2010 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Futtermittelwirtschaft

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Futtermittelwirtschaft Häufig gestellte Fragen (FAQ) Futtermittelwirtschaft Inhaltsverzeichnis Erläuterung einiger Symbole/Buttons in der QS Software-Plattform (Datenbank)... 3 1 Passwort/Zugangsdaten für die QS Software-Plattform...

Mehr

Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) Referat Futtermittelüberwachung Naumburger Str Jena Fax:

Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft (TLL) Referat Futtermittelüberwachung Naumburger Str Jena Fax: Antrag auf (R) / (Z) / Anzeige (A) für Futtermittelunternehmen nach VO (EG) Nr. 183/2005 Futtermittelverordnung für gewerbliche Unternehmen Die Abgabe des Antrages hat für jeden Betrieb jede Betriebsstätte

Mehr