TRADESIGNAL W O R KSHOPS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRADESIGNAL W O R KSHOPS"

Transkript

1 intalus.de TRADESIGNAL W O R KSHOPS TECHNISCHE CHARTANALYSE & HANDELSSTRATEGIEN FÜR PROFESSIONELLE INSTITUTIONELLE INVESTOREN. Powered by

2 TRADESIGNAL W O R KSHOPS EINLEITUNG TRADESIGNAL. WORKSHOPS. TECHNISCHE CHARTANALYSE & HANDELSSTRATEGIEN FÜR PROFESSIONELLE INSTITUTIONELLE INVESTOREN. Tradesignal Workshops finden als In-house-Workshops bei Ihnen im Unternehmen statt. Das Angebot richtet sich an Wertpapier-, Devisen- und Rohstoffhändler, Fondsmanager und Analysten sowie all diejenigen, die mit den Mitteln und Methoden der Technischen Chartanalyse ihre Handels- und Anlageentscheidungen zukünftig regelbasiert treffen möchten, d. h. eindeutig und nachvollziehbar. Mit zahlreichen Praxisbeispielen wird Ihnen das erforderliche Know-how vermittelt, um mit kontrolliertem Risiko und klaren Ertragserwartungen an den Finanzmärkten agieren zu können. BERG. Mount Everest in Nepal / China. Mit Meter ü.d.m. der höchste Berg der Erde.

3 WORKSHOP TECHNISCHE ANALYSE I. Der Workshop Technische Analyse I richtet sich an noch wenig erfahrene Trader und Analysten, die in die Chartanalyse einsteigen möchten. Dargestellt werden die klassischen Techniken der Chartanalyse in Theorie und Praxis, wobei Beispiele aus den in Ihrem Unternehmen betrachteten Märkten und Zeitebenen zum Einsatz kommen. INHALT. b Arbeiten mit Charts und Chartarten. b Hochs und Tiefs Charttechnische Marktbeschreibung. b Trends und Seitwärtsphasen. b Arbeiten mit Indikatoren. b Volumenanalyse. b Relative Stärke-Techniken. b Entry- und Exit-Punkte definieren. b Arbeiten mit Stopps. b Risikoanalyse. VORAUSSETZUNGEN. Keine DAUER. Einen Tag mit Übungsaufgaben. Pausen können individuell vereinbart werden. KOSTEN.* Euro (1.450 Euro*) pro Tag bei maximal 3 Teilnehmern. 240 Euro (190 Euro*) für jeden weiteren Teilnehmer. * Kunden von Tradesignal wird ein reduzierter Betrag (in Klammern) berechnet. Nutzen Sie die richtigen Hoch- und Tiefpunkte. Beispiele aus der Praxis zeigen wie es geht wie hier mit Swing Point Pattern.

4 WORKSHOP TECHNISCHE ANALYSE II. Der Workshop Technische Analyse II zeigt fortgeschrittene Techniken der Chartanalyse für bereits erfahrene Analysten und Trader. Neben der sinnvollen Kombination von traditionellen Analysetechniken stehen Neuentwicklungen auf diesem Gebiet im Vordergrund. Dieser Workshop ist zudem der erste Einstieg in die Entwicklung von Handelsstrategien. INHALT. b Kombination von Indikatoren und Zeitebenen. b Marktbreite. b Zyklenanalyse mit Ehlers Indikatoren. b Candlesticks und Kursmusteranalyse für Trader. b Breakout Trading. b Reversal-Strategien. b Kombination von Tradingstrategien. b Portfoliogewichtung und Diversifikation mit Strategien. VORAUSSETZUNGEN. Solide Grundkenntnisse der Technischen Analyse, wie sie im Workshop Technische Analyse I vermittelt werden. DAUER. Einen Tag. Pausen können individuell vereinbart werden. KOSTEN.* Euro (1.450 Euro*) pro Tag bei maximal 3 Teilnehmern. 240 Euro (190 Euro*) für jeden weiteren Teilnehmer. * Kunden von Tradesignal wird ein reduzierter Betrag (in Klammern) berechnet. Weit mehr als die übliche Technische Analyse: Portfolio-Trading mit risiko-adjustierten Positionsgrößen.

5 WORKSHOP BACKTESTING & OPTIMIERUNG. Dieser Workshop wendet sich an Händler und Portfolio Manager, die mit einem klar definierten Handelsansatz arbeiten wollen. Lernen Sie, wie ein solches Regelwerk in Tradesignal entwickelt, getestet und optimiert wird. Für diesen Workshop werden keine Programmierkenntnisse benötigt. INHALT. b Aufbau von Handelsstrategien. b Überblick über die in Tradesignal vordefinierten Handelsstrategien. b Entwicklung eigener Handelssignale mit dem in Tradesignal integrierten Assistenten. b Kombination von Signalen zu einer Handelsstrategie. b Test von Strategien. b Stabilität und Optimierung von Strategien. b Strategien für umfangreiche Portfolios. VORAUSSETZUNGEN. Kenntnisse, wie sie in den beiden Workshops Technische Analyse I & II vermittelt werden. DAUER. Einen Tag. Pausen können individuell vereinbart werden. KOSTEN.* Euro (1.780 Euro*) pro Tag bei maximal 3 Teilnehmern. 290 Euro (240 Euro*) für jeden weiteren Teilnehmer. * Kunden von Tradesignal wird ein reduzierter Betrag (in Klammern) berechnet. Optimierung bedeutet, verschiedene Parameter einer Strategie auf Robustheit zu prüfen. Ziel ist eine gleichmäßig ansteigende Performance-Kurve.

6 WORKSHOP EQUILLA TRAINING I. Mit der in Tradesignal integrierten Formelsprache Equilla setzen Sie Ihre Ideen und Analysetechniken direkt um. Der Workshop wendet sich an Anwender mit keinen oder geringen Vorkenntnissen in der Programmiersprache. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Sie mit den verschiedenen Möglichkeiten vertraut gemacht, die die umfangreiche Formelsprache bietet. INHALT. b Sprachübersicht Hilfe im System. b Eigene Indikatoren entwickeln. b Kombinierte Symbole nutzen. b Kursmuster definieren. b Relative Performance Indikatoren schreiben. b Handelsstrategien entwickeln. VORAUSSETZUNGEN. Fortgeschrittene Kenntnisse der Technischen Analyse. Erste Kenntnisse über Sinn und Arten von Handelsstrategien. DAUER. Einen Tag. Pausen können individuell vereinbart werden. KOSTEN.* Euro (1.780 Euro*) pro Tag bei maximal 3 Teilnehmern. 290 Euro (240 Euro*) für jeden weiteren Teilnehmer. * Kunden von Tradesignal wird ein reduzierter Betrag (in Klammern) berechnet. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Trend- und Seitwärtsmärkte unterscheiden und zusammen mit weiteren Regeln Long- und Short-Positionen aufbauen. Equilla ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

7 WORKSHOP TRADESIGNAL TRAINING. Der Workshop führt Sie in die Handhabung von Tradesignal ein. Im Rahmen einer Präsentation werden die wichtigsten Features der Software anhand praktischer Beispiele gezeigt. Anschließend berät Sie der Referent individuell an Ihrem Arbeitsplatz und setzt gemeinsam mit Ihnen erste Analysetechniken in Tradesignal um. INHALT. b Charts: Arbeiten mit verschiedenen Chartarten und Zeitebenen. b Indikatoren: Kombinationen von Indikatoren mit Chartarten. b Alarm: Analysen und Alarme mit Trendlinien und anderen grafischen Tools. b Test: Indikatoren und einfache Handelsstrategien. b Scannen von Märkten: Trends und Kursmuster analysieren. b Veröffentlichungen: Charts in Microsoft Word und PowerPoint. b Tradesignal und Excel: Einbindung externer Daten. VORAUSSETZUNGEN. Sie sind Anwender von Tradesignal oder interessieren sich ernsthaft für den Einsatz dieser Software an Ihrem Arbeitsplatz. DAUER. Zwei Stunden für Präsentation und erste individuelle Entwicklungen. KOSTEN.* Kostenfrei für institutionelle Kunden von Tradesignal. 250 Euro für interessierte Kunden, die Tradesignal bereits testen und erste, individuelle Programmierarbeiten umsetzen möchten. Tradesignal ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

8 WORKSHOP REFERENTEN IHRE REFERENTEN. DAVID PIEPER Chief Content Manager bei Intalus PHILIPP KAHLER Senior Quantitative Analyst bei Intalus David verfügt über 15 Jahre Finanzmarkterfahrung und ist als Content Manager bei Intalus für die Ausarbeitung von redaktionellen Inhalten zuständig. Nach seinem BWL-Studium und der Weiterbildung zum Certified International Investment Analyst (CIIA) war er mehrere Jahre im Investment Research einer großen deutschen Landesbank tätig. Seine Leidenschaft zum Trading und der Technischen Analyse kommt regelmäßig in Beiträgen des TRADERS-Magazins zum Ausdruck. Philipp ist Senior Quant Analyst bei Intalus. Er wurde in Österreich geboren und studierte Elektrotechnik bevor er zu einer deutschen Großbank wechselte und dort automatisierte Handelsstrategien für deren Eigen- sowie Derivatehandel erstellte. Er ist Buchautor (Tradingstrategien nicht nur für Extremsituationen, Finanzbuch-Verlag) sowie gern gesehener Sprecher auf Börsenveranstaltungen. Philipp Kahler betreut die institutionellen Kunden von Intalus bei der Entwicklung von Tradingstrategien.

9 WORKSHOP REFERENTEN IHRE REFERENTEN. HENRIK B. MIKKELSEN Senior Account Manager bei Intalus ANDREW SAUNDERS Managing Director bei Intalus Henrik verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Handel mit Rohstoffen, Aktien, Bonds und Devisen. Bei Thomson Reuters war er als Spezialist für festverzinsliche Wertpapiere sowie Technische Analyse tätig wechselte er zu Vattenfall A / S nach Dänemark und handelte dort Nordic-Strom bis Als Head of Portfolio Management bei Vattenfall kommentiert er wöchentlich die Entwicklung des nordischen Strommarktes aus technischer und fundamentaler Perspektive. Seit mehr als 12 Jahren referiert Henrik über Technische Analyse. Er ist Mitglied der MTA (Market Technicians Association), SAMT (Swiss Association of Market Technicians), STA (Society for Technical Analysts) sowie der IFTA (International Federation of Technical Analysts). Neben seiner Aufgabe bei Intalus ist er derzeit für eine Strategie-Beratungsgesellschaft in Zug, Schweiz, tätig. Andrew ist seit über 20 Jahren in der Finanzwelt zuhause; u. a. als Berater von Unternehmen und Treuhandgesellschaften in Regulierungs- und Rentenleistungsfragen. Angeregt durch Arbeiten von Fred Staffords Gann-Analysen entdeckte Andrew schon früh seine Leidenschaft für die Technische Analyse. Kurzerhand gründete er einen Service für das Asset Management von Aktienportfolios und setzte dabei zudem auf die Methoden von Stan Weinsteins Unternehmen Global Trend Alert in Florida, USA. Zuletzt leitete Andrew als European Seminar Manager bei esignal die Ausbildung von Wertpapierhändlern speziell im Bereich der Technischen Analyse. Seit 2008 ist Andrew als Managing Director der Intalus Ltd. mit Sitz in London für das Geschäft in UK & Ireland verantwortlich.

10 ALLGEMEINE INFORMATIONEN TEILNAHMEBESTÄTIGUNG. Alle Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Teilnahmebestätigung und die Workshop-Dokumentation sowie je nach gebuchtem Workshop einen USB-Stick mit den verwendeten Code-Beispielen. Bei sämtlichen Workshops wird Tradesignal eingesetzt, die führende Software für Technische Analyse & Algorithmic Trading. ÜBER INT LUS. Intalus ist 1990 als Spezialist für die Entwicklung von Finanzsoftware gestartet. Heute werden über eigene Büros in Bremen, Dubai, Frankfurt und London sowie über Repräsentanzen in Kiew, Paris und Zürich weltweit mehr als 300 Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften, Vermögensverwaltungen und Energiehandelsunternehmen betreut. Mitglied der Unternehmensgruppe ist ferner die 2011 gegründete Intalus Asset Management mit Sitz in Hamilton (Bermuda), die sich auf das regelbasierte Management von Finanzanlagen konzentriert. ÜBER TRADESIGNAL. Professionelle Trader weltweit vertrauen auf Tradesignal, wenn es um Entwicklung und Optimierung regelbasierter Handelsstrategien geht. Eine klar strukturierte Arbeitsoberfläche sowie viele Tools ermöglichen das Backtesten direkt im Chart mit Daten namhafter Lieferanten wie Bloomberg, Thomson Reuters und Trayport. Eine integrierte Entwicklungsumgebung, offene Schnittstellen für hauseigene Daten, Watchlisten, Scanner, ein ausführlicher Performance-Report und freidefinierbares Portfolio-Trading machen Tradesignal zur einer der besten Softwareprodukte für Technische Chartanalyse und Strategieentwicklung. HERAUSGEBER. Intalus GmbH Wilhelm-Herbst-Str Bremen Deutschland Alle Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.. Reisekosten werden nach Aufwand berechnet. KONTAKT Intalus. INT LUS. Bremen INT LUS. Frankfurt INT LUS. London T: +49 (0) T: +49 (0) T: +44 (0) Alle Rechte vorbehalten. E: E: E:

11 intalus.de TRADESIGNAL W O R KSHOPS TECHNISCHE CHARTANALYSE & HANDELSSTRATEGIEN FÜR PROFESSIONELLE INSTITUTIONELLE INVESTOREN. TRADING OHNE KNOW-HOW IST WIE BERGSTEIGEN OHNE TRAINING. ERKLIMMEN SIE DEN GIPFEL. SPRECHEN SIE UNS JETZT AN. GRE T PERFORMANCE. WORLDWIDE. MADE IN GERMANY. SINCE BERLIN. BERMUDA. BREMEN. DUBAI. FR ANKFURT. KIE V. LONDON. PARIS. ZURICH. FOLLOW US

TRADESIGNAL W O R KSHOPS

TRADESIGNAL W O R KSHOPS intalus.de TRADESIGNAL W O R KSHOPS TECHNISCHE CHARTANALYSE & HANDELSSTRATEGIEN FÜR PROFESSIONELLE INSTITUTIONELLE INVESTOREN. Powered by EINLEITUNG TRADESIGNAL. WORKSHOPS. TECHNISCHE CHARTANALYSE & HANDELSSTRATEGIEN

Mehr

TR DING TIPS. WIE PROFITABEL IST GAP TRADING? Eine einfache Strategie leicht umzusetzen, schnell getestet. intalus.de.

TR DING TIPS. WIE PROFITABEL IST GAP TRADING? Eine einfache Strategie leicht umzusetzen, schnell getestet. intalus.de. TIPS. 06 WOLKENKRATZER. Burj Khalifa, Dubai. Mit 828 Metern das zur Zeit höchste Gebäude der Welt. WIE PROFITABEL IST GAP TRADING? Eine einfache Strategie leicht umzusetzen, schnell getestet. TIPS. 06

Mehr

TR DING TIPS. EIN WEITER BLICK IM CHART VORAUS. Wie Sie den Chart mit einer Forward Curve in die Zukunft verlängern. intalus.de. In Zusammenarbeit mit

TR DING TIPS. EIN WEITER BLICK IM CHART VORAUS. Wie Sie den Chart mit einer Forward Curve in die Zukunft verlängern. intalus.de. In Zusammenarbeit mit TR DING TIPS. 09 WOLKENKRATZER. International Finance Centre, Hong Kong. Mit 416 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude in Hong Kong. EIN WEITER BLICK IM CHART VORAUS. Wie Sie den Chart mit einer Forward

Mehr

LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades.

LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades. intalus.de TIPS. 04 WOLKENKRATZER. Messeturm, Frankfurt. Mit 257 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude in Deutschland. LIEBEN SIE SHORTS? Ein einfaches Setup für profitable Short Trades. In Zusammenarbeit

Mehr

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden. TR DING TIPS. 07 WOLKENKRATZER. John Hancock Center, Chicago. Mit 344 Metern eines der höchsten Gebäude in Chicago. CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

Mehr

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit.

TR DING. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. intalus.de. In Zusammenarbeit mit. TIPS. 08 WOLKENKRATZER. Kingdom Centre, Riad. Mit 302 Metern das zur Zeit zweithöchste Gebäude Saudi-Arabiens. NEUE INDIKATOREN PER DRAG-AND-DROP. Einfache Wege zu einer fortgeschrittenen Analyse. NEUE

Mehr

TR DING. BESCHLEUNIGEN SIE IHRE ENTSCHEIDUNG. Ihr persönlicher Aktien-Basket als eigenes Instrumentenkürzel. intalus.de.

TR DING. BESCHLEUNIGEN SIE IHRE ENTSCHEIDUNG. Ihr persönlicher Aktien-Basket als eigenes Instrumentenkürzel. intalus.de. intalus.de TR DING TIPS. 02 WOLKENKRATZER. Shanghai World Financial Center, Shanghai. Mit 492 Metern das zur Zeit höchste Gebäude der VR China. Ausgabe BESCHLEUNIGEN SIE IHRE ENTSCHEIDUNG. Ihr persönlicher

Mehr

TR DING. POSITION SIZING IM PORTFOLIO. Wie Sie erfolgs- und volumenbasiert die Positionsgröße bestimmen. intalus.de.

TR DING. POSITION SIZING IM PORTFOLIO. Wie Sie erfolgs- und volumenbasiert die Positionsgröße bestimmen. intalus.de. intalus.de TR DING TIPS. 03 WOLKENKRATZER. The Gherkin (Swiss-Re Tower), London Das Wahrzeichen des Londoner Finanzzentrums. 182 Meter. Ausgabe POSITION SIZING IM PORTFOLIO. Wie Sie erfolgs- und volumenbasiert

Mehr

RENKO TRADING. Um die Strategie zu programmieren, werden zunächst zwei Dinge benötigt:

RENKO TRADING. Um die Strategie zu programmieren, werden zunächst zwei Dinge benötigt: TIPS. 10 WOLKENKRATZER. Menara Carigali, Kuala Lumpur. Mit 267 Metern das zur Zeit dritthöchste Gebäude in Malaysia. 1/ 3 ALGORITHMIC TRADING MIT RENKO CHARTS. TEIL 1: Wie Sie die Trendrichtung sowie Hochs

Mehr

TR DING TIPS. SELL IN MAY AND GO AWAY? Von saisonalen Mustern profitieren. Ausgabe. intalus.de. Herausgegeben von. In Zusammenarbeit mit

TR DING TIPS. SELL IN MAY AND GO AWAY? Von saisonalen Mustern profitieren. Ausgabe. intalus.de. Herausgegeben von. In Zusammenarbeit mit TIPS. WOLKENKRATZER. One World Trade Center, New York City. Mit 541,3 Metern das zur Zeit höchste Gebäude in den USA. 11 SELL IN MAY AND GO AWAY? Von saisonalen Mustern profitieren. SELL IN MAY AND GO

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at

Philipp Kahler. Handelssysteme. Handelssysteme. Entwicklung, Test, Performance & Einsatz. kahler@quanttrader.at Entwicklung, Test, Performance & Einsatz Werdegang eines Systemhändlers Technische Universität Point&Figure Charts Chartanalysesoftware Quant. Analyst / Händler selbstständiger Händler Autor Trading Seminare

Mehr

SUCCESS STORY. ASSET MANAGEMENT MIT TRADESIGNAL. Eine Erfolgsstory der SKALIS Asset Management AG. Ausgabe. intalus.de.

SUCCESS STORY. ASSET MANAGEMENT MIT TRADESIGNAL. Eine Erfolgsstory der SKALIS Asset Management AG. Ausgabe. intalus.de. intalus.de SUCCESS STORY. Ausgabe 01 ASSET MANAGEMENT MIT TRADESIGNAL. BERG. Zugspitze, Deutschland/Österreich. Mit 2962 Metern über Normalhöhennull der höchste Berggipfel Deutschlands. Eine Erfolgsstory

Mehr

KRONENBERG investgmbh

KRONENBERG investgmbh KRONENBERG investgmbh Unabhängiges Portfolio Advisory Für Institutionelle Für Privatkunden Veröffentlichungen Portfoliomanagement Technische Analysen Handelsstrategien Finanzberatung Kapitalanlagen Versicherungen

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie. Referent: Frank Wiedemann Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Der Aufbau einer KISS-Strategie Referent: Frank Wiedemann Agenda Wofür steht der Begriff KISS und was ist eine KISS-Strategie Was bietet eine erfolgreiche Strategie

Mehr

TR DING TIPS. 17. KAUF- UND VERKAUFSSIGNALE, POSITIONSGRÖSSE UND STOPPS. TEIL 1: Die Toolbox für den Trader. ARBEITSBEREICH.

TR DING TIPS. 17. KAUF- UND VERKAUFSSIGNALE, POSITIONSGRÖSSE UND STOPPS. TEIL 1: Die Toolbox für den Trader. ARBEITSBEREICH. TR DING TIPS. 17 MIT VIDEO WOLKENKRATZER. China World Trade Center Tower III, Beijing. Mit 330 Metern das zur Zeit höchste Gebäude in Beijing. KAUF- UND VERKAUFSSIGNALE, POSITIONSGRÖSSE UND STOPPS. TEIL

Mehr

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage

Wiener Börsentage. 06. 07. November 2013. Wiener Börsentage Wiener Börsentage 06. 07. November 2013 CFDs, Forex und Futures unterliegen Kursveränderungen und sind gehebelte Finanzinstrumente mit erheblichen Verlustrisiken, die Ihre Kontoeinlage überschreiten und

Mehr

Intensiv-Trading-Workshop mit den Händlern von NextLevelTrader.de

Intensiv-Trading-Workshop mit den Händlern von NextLevelTrader.de NextLevelTrader UG (HB) Postfach 19002 40110 Düsseldorf trading@nextleveltrader.de www.nextleveltrader.de Intensiv-Trading-Workshop mit den Händlern von NextLevelTrader.de NEU: Erstmalig als Präsenzveranstaltung

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Traden auf Mallorca. 4-Tages-Intensivworkshop 19. bis 22.Oktober 2013

Traden auf Mallorca. 4-Tages-Intensivworkshop 19. bis 22.Oktober 2013 Traden auf Mallorca Erleben Sie Carsten Umland, bekannt durch die TV-Reportage des Nachrichtensenders N24, in privater Umgebung. Lernen Sie in entspannter Atmosphäre vom Tagesablauf bis zur Ausarbeitung

Mehr

Gemeinsam voneinander lernen

Gemeinsam voneinander lernen 2012 Traden auf Mallorca Erleben Sie Carsten Umland, bekannt durch die TV-Reportage des Nachrichtensenders N24, in privater Umgebung. Lernen Sie in entspannter Atmosphäre vom Tagesablauf bis zur Ausarbeitung

Mehr

Trendfolge mit Aktienscannern

Trendfolge mit Aktienscannern Julian Komar blog.julian-komar.de Trendfolge mit Aktienscannern Geben Sie Arbeit an den Computer ab und verwenden Sie Ihre Zeit für wichtigere Dinge. Haftungsausschluss Es wird keine Haftung für bereitgestellte

Mehr

MIT EQUILLA ZUM TRADING-ERFOLG. TEIL 1: Grundlagenwissen.

MIT EQUILLA ZUM TRADING-ERFOLG. TEIL 1: Grundlagenwissen. intalus.de/tradesignal-howto Ausgabe 05 EQUILLA BASICS. 1 MIT EQUILLA ZUM TRADING-ERFOLG. : Grundlagenwissen. In Zusammenarbeit mit Herausgegeben von FINDEN SIE WEITERE TRADESIGNAL HOW TO UNTER: ZUSÄTZLICHE

Mehr

STABILE UND ROBUSTE HANDELSSYSTEMENTWICKLUNG MIT METATRADER

STABILE UND ROBUSTE HANDELSSYSTEMENTWICKLUNG MIT METATRADER STABILE UND ROBUSTE HANDELSSYSTEMENTWICKLUNG MIT METATRADER Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands e.v. Regionalgruppe Stuttgart 14. Juli 2011 Agenda 2 Was ist ein stabiles und robustes Handelssystem?

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

Herzlich willkommen zum 2. Teil!

Herzlich willkommen zum 2. Teil! Herzlich willkommen zum 2. Teil! Erfolgreich Handeln Aber wie? Was macht den Unterschied Christian Kämmerer Freiberuflicher Analyst & FX-Trader Eckdaten: Leidenschaft für die Finanzmärkte Ende der 90er

Mehr

Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4

Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4 Einführung in automatische Handelssysteme und Implementierung in Metatrader 4 Sebastian Dingler s.dingler@gmail.com 04.12.2013 Sebastian Dingler (s.dingler@gmail.com) Einführung in automatische Handelssysteme

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Tradingstrategien für Berufstätige. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Tradingstrategien für Berufstätige Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Trends erkennen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader

Mehr

consulting trader Seminare, Schulungen, Workshops, Private-Coaching und mehr! Besuchen Sie uns: www.tradesignal.com/consulting

consulting trader Seminare, Schulungen, Workshops, Private-Coaching und mehr! Besuchen Sie uns: www.tradesignal.com/consulting consulting trader Seminare, Schulungen, Workshops, Private-Coaching und mehr! Über uns Unser Unternehmen entwickelt und vermarktet seit mehr als 11 Jahren Charting- und Tradingsoftware für den deutschen

Mehr

INTRADAY EMISSIONSHANDEL.

INTRADAY EMISSIONSHANDEL. TIPS. 15 WOLKENKRATZER. ICC Tower, Hong Kong. Mit 484 Metern das zur Zeit höchste Gebäude in Hong Kong. MIT VIDEO INTRADAY EMISSIONSHANDEL. Wie Sie mit Vola Breakouts Profit generieren. IN KLUSIVE ARBEITSBEREICH

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A

investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A investment PORTRAIT PANTHERA Asset Management Global Trading A 2 Profitieren Sie mit unserer Trendfolgestrategie von steigenden und fallenden Märkten. Mit hoch entwickelten Managed Futures Anlagen. Die

Mehr

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de

Vortrag von Philipp Schröder. Optimieren Sie Ihr CFD Trading. ww.nextleveltrader.de Vortrag von Philipp Schröder Optimieren Sie Ihr CFD Trading ww.nextleveltrader.de Inhalt: Inhalte Woche 1: Rohstoffe (Folie 3 ff.) Inhalte Woche 2: Aktien (Folie 21 ff.) Inhalte Woche 3: Forex (Folie 28.

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2014 Start 02.06.2014 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Positionstrading Team (PTT)

Positionstrading Team (PTT) Agenda für das Webinar (Einführung Teil 1) am 9.1.2012 (1): Vorstellung des Teams: Wer ist das PTT? Zur Einordnung: Was sind wir und was nicht? Leistungen und Zielgruppe des Dienstes Erwartungshaltung

Mehr

TR DING TIPS. 13 ARBEITSBEREICH. Ausgabe ZUM DOWNLOAD. intalus.de. In Zusammenarbeit mit. Herausgegeben von

TR DING TIPS. 13 ARBEITSBEREICH. Ausgabe ZUM DOWNLOAD. intalus.de. In Zusammenarbeit mit. Herausgegeben von TR DING TIPS. 13 WOLKENKRATZER. Guangzhou International Finance Centre, Guangzhou. Mit 438,6 Metern das zur Zeit vierthöchste Gebäude in China. WIE IST DIE GROSSWETTER- LAGE AN DEN BÖRSEN? So erstellen

Mehr

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014

Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen Stand: 08/2014 Channel Wirtschaft und Finanzen No business as usual Ihre Zielgruppe sind institutionelle Investoren, finanzinteressierte Privatanleger, Trader und Finanzentscheider

Mehr

POINT & FIGURE CHARTS FÜR EINSTEIGER. Die ultimativen Tools für profitable Investmententscheidungen.

POINT & FIGURE CHARTS FÜR EINSTEIGER. Die ultimativen Tools für profitable Investmententscheidungen. intalus.de TRADESIGNAL HW T. Ausgabe 01 PINT & FIGURE CHARTS FÜR EINSTEIGER. Die ultimativen Tools für profitable Investmententscheidungen. In Zusammenarbeit mit Herausgegeben von PINT & FIGURE CHARTS

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 4: TECHNISCHE ANALYSE UND RISIKO-MONEYMANAGEMENT DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Unterschied Technische Analyse vs. Fundamentalanalyse

Mehr

STRESSTESTING WIE ROBUST IST IHRE HANDELSSTRATEGIE? Richtig optimieren statt Curve Fitting.

STRESSTESTING WIE ROBUST IST IHRE HANDELSSTRATEGIE? Richtig optimieren statt Curve Fitting. intalus.de/tradesignal-howto Ausgabe 03 STRESSTESTING WIE ROBUST IST IHRE HANDELSSTRATEGIE? Richtig optimieren statt Curve Fitting. In Zusammenarbeit mit Herausgegeben von BEISPIELE FÜR STRESSTESTING WIE

Mehr

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler

Mehr

Arbeitskreis Börse. Campus meets business. Studenten der Universität Mainz e.v. Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf

Arbeitskreis Börse. Campus meets business. Studenten der Universität Mainz e.v. Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf Arbeitskreis Börse Studenten der Universität Mainz e.v. Campus meets business Referenten: Klaus Römer Lars Scheuer Sascha Wolf Agenda Wer sind wir? Was ist unser Konzept? Fachvorträge AKB Trading Club

Mehr

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs)

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) An dieser Stelle wollen wir uns mit dem Thema Gleitenden Durchschnitten beschäftigen. Allerdings wollen wir uns, bevor wir tiefer in die Materie eindringen,

Mehr

Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier

Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier Fünftägiges Intensiv Coaching mit Birger Schäfermeier Traden zusammen mit einem Profi Jeder kann es schaffen. Die Voraussetzungen dafür sind Wille, Geduld, Ausdauer und Leidenschaft. Birger Schäfermeier

Mehr

Die neue Tradesignal Version 6

Die neue Tradesignal Version 6 Die neue Tradesignal Version 6 Wir freuen uns, Ihnen die neue Tradesignal 6 zu präsentieren. Diese Version bietet Ihnen wieder viele interessante Optionen und Anwendungsmöglichkeiten, um Ihr Trading noch

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA Der Dax Future ist für private Trader mit begrenztem Budget ein relativ heißes Pflaster. Demgegenüber schifft der Bund Future mit

Mehr

Advice & Opinion Demographics & Markets

Advice & Opinion Demographics & Markets Demographics Tell All! Advice & Opinion Demographics & Markets Inh. Dipl.-Kfm. Rüdiger Braun Wildenbruchstraße 82 D-40545 Düsseldorf F 0211-6400113 WWW aodm.eu e-mail aodemographics@me.com Advice & Opinion

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der perfekte Start in den Börsenhandel. Referenten: Giovanni Cicivelli

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Der perfekte Start in den Börsenhandel. Referenten: Giovanni Cicivelli Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Der perfekte Start in den Börsenhandel Referenten: Giovanni Cicivelli Agenda Die heutigen Themen Über welches Wissen muss ein Trader verfügen Was ist Börse, welche

Mehr

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat

Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Mit SYSTEM handeln. Systemhandel: FX Wave USD 2% Basis Zertifikat Diese Präsentation wurde Ihnen überreicht durch: Trading Systems Portfolio Management Eine Marke der Fonds Direkt AG Seifgrundstraße 2

Mehr

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot Seminare 2015 im Überblick Gebäudeautomation mit WAGO-KNX-IP-Komponenten 4 Gebäudeautomation mit WAGO-BACnet-Komponenten 5 CODESYS V2.3 Einsteiger 6 CODESYS V2.3 Einsteiger

Mehr

Der Bereich Pro Im Team arbeiten Märkte effizient nutzen

Der Bereich Pro Im Team arbeiten Märkte effizient nutzen BUY SELL Der Bereich Pro Im Team arbeiten Märkte effizient nutzen Marktabdeckung Bereich Pro Als Pro-Kunde greifen Sie auf alle analysierten Märkte zu. Neben den Analysen und Handelsempfehlungen, die wir

Mehr

03.11.2012 Manfred Schweng 1

03.11.2012 Manfred Schweng 1 03.11.2012 Manfred Schweng 1 Risikohinweis / Disclaimer: Weder der HTTA e.v. noch der Vortragende gibt auf irgendeine Art eine Einladung zur Zeichnung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren

Mehr

Der erleuchtete Investor

Der erleuchtete Investor Der erleuchtete Investor Bitte beantworten Sie sich folgende Fragen: Haben Sie einen Berater, der sich um Ihre Finanzen kümmert? Sind Sie mit der jährlichen Höhe Ihrer Zinsen unzufrieden? Haben Sie eine

Mehr

Einladung. 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich

Einladung. 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich INSIGHT Einladung 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich Wir freuen uns, Sie zu unserem Seminar IST INSIGHT am Mittwoch, 25. März 2015 im Haus zum Rüden, Limmatquai 42 in Zürich einzuladen. Melden Sie sich

Mehr

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com:

FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: FAQ-Liste Unternehmercockpit.com: 1. Was genau abonniere ich? Ist es "nur" die Einsicht in ein Musterportfolio oder kann ich darin auch "eigene" Aktien, Indizes u.a. analysieren? Sie abonnieren ein Muster-Portfolio,

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns:

Position: Projekt: Ihr Kontakt: Aktuelle Stellenangebote im Internet: Neue Stellenangebote: Wir über uns: Position: Portfoliomanager für eine erfolgreiche Kapitalanlagegesellschaft mit Fokus auf das Dachfondsmanagement. Schwerpunkt: Quantitative/ regelbasierte Modelle (Unser Zeichen: PVPA). Schwerpunkt: Tradingaffinität,

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei.

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei. Bitte beachten Sie auch den Risikohinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Installation Setup Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte

Mehr

Doch es gab auch Kaufsignale in diesem Zeitraum. Long-Signale gab es aber nur vier, doch auch die wurden alle mit einem Gewinn beendet!

Doch es gab auch Kaufsignale in diesem Zeitraum. Long-Signale gab es aber nur vier, doch auch die wurden alle mit einem Gewinn beendet! Möchten Sie die Märkte besser analysieren? Möchten Sie wissen, wann es für einen Markt interessant wird? Möchten Sie Ihr Timing enorm verbessern dann dürften diese folgenden Seiten und Charts für Sie interessant

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management _ DE PRIVATE BANKING BIL Wealth Management Maßgeschneiderte diskretionäre Vermögensverwaltung Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. PRIVATE BANKING BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist auch

Mehr

ALTERNATIVE INVESTMENTS. worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT

ALTERNATIVE INVESTMENTS. worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT ALTERNATIVE INVESTMENTS worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT WAS UNS AUSZEICHNET MARKTFÜHRER FÜR REGULIERTE ALTERNATIVE INVESTMENTS

Mehr

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter.

Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. -Fonds von Pioneer Investments Austria GmbH, Seite 1 von 8 Bei der Veranlagung kommt man oft nicht weiter. Jetzt bequem und solide anlegen. Wer viele Segel setzt, kommt besser voran. -Fonds von Pioneer

Mehr

1 Dr. Raimund Schriek www.raimundschriek.com Invest 2013, Stuttgart Tagesseminare am 19. und 20.04.2013 2 Dr. Raimund Schriek Intensivseminare Persönlichkeitstraining für Trader (Basic/Next Level) Wir

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Copyright by Steffen Kappesser

Copyright by Steffen Kappesser www.steffenkappesser.de Tradingbeispiel Seite 1 von 5 Copyright by Steffen Kappesser Liebe Trader, in Anlage möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel eines Swing Trades aufzeigen. Dieses Beispiel zeigt

Mehr

Automatisiertes Trading. Wunderwaffe oder Illusion

Automatisiertes Trading. Wunderwaffe oder Illusion Stefan Fröhlich Automatisiertes Trading Wunderwaffe oder Illusion Agenda 1. Trading mit IQ: Vorstellung des neuen TradeGuard Konzepts 2. Nutzung und praktische Anwendung des Chance/Risiko Indikators 3.

Mehr

Privatplatzierung. Privatplatzierung. Marketinginformation

Privatplatzierung. Privatplatzierung. Marketinginformation Einfach. Einfach.Anders. Anders.Profitabel. Profitabel. FX FXWave WaveUSD USD5% 5%Basis BasisFund Fund Privatplatzierung Privatplatzierung Diese DiesePräsentation Präsentationwurde wurdeihnen Ihnenüberreicht

Mehr

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto

Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Einführung einer ganzheitlichen CRM - Lösung am Beispiel der Swisscanto Swiss CRM Forum 2012 Alain Kurath, Swisscanto Mattias Langner, ELCA 28. Juli 2012 0 Agenda Ausgangslage für CRM- Vorhaben bei Swisscanto

Mehr

Unsere Experten geben dir viele hilfreiche Praxiseinblicke.

Unsere Experten geben dir viele hilfreiche Praxiseinblicke. In Kooperation mit: onemarkets Trading Campus Ruhr-Universität Bochum 30.10. ab 10 Uhr Du willst wissen, wie Trading funktioniert? Unsere Experten geben dir viele hilfreiche Praxiseinblicke. onemarkets

Mehr

Informieren und handeln

Informieren und handeln Informieren und handeln aus einer Hand BÖRSE GTS Brokerage-Spezialist der ersten Stunde Wir sind Online-Broker durch und durch. Von Anfang an haben wir uns ausschließlich auf aktive Trader und Anleger

Mehr

Börsen-Erfolgs- Workshop

Börsen-Erfolgs- Workshop Workshop Mit 10-Punkte-Programm für Ihre Ausbildung zum erfolgreichen Börsianer Referent und Veranstalter: Stefan Salomon Das Seminar findet statt von 16.12.2011 bis 19.12.2011 (optional können statt des

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

TRADESIGNAL SCHNELLSTART UND FUNKTIONSÜBERSICHT

TRADESIGNAL SCHNELLSTART UND FUNKTIONSÜBERSICHT TRADESIGNAL SCHNELLSTART UND FUNKTIONSÜBERSICHT Tradesignal GmbH Seite 2 Tradesignal Version 6.3 Stand: 08.08.2013 INHALTSVERZEICHNIS SETUP GUIDE... 5 1. INSTALLATION TRADESIGNAL DATACONNECT... 5 1.1.

Mehr

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005

Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Operative Lagebeurteilung der Julius Bär Gruppe zum Halbjahr 2005 Walter Knabenhans Chief Executive Officer Medienkonferenz vom 12. August 2005 Zürich Beurteilung des Halbjahresergebnisses Kundenvermögen

Mehr

1. Beschreibung Die Idee des Systems und Umfelds, am Anfang der Entwicklung, kurz Beschreiben.

1. Beschreibung Die Idee des Systems und Umfelds, am Anfang der Entwicklung, kurz Beschreiben. Handelssysteme Checkliste Ziel ist es die Schritte zur Handelssystem- Definition, Entwicklung, Optimierung, Auswertung und dem Testen zu beschreiben. Die Schritte sollen Allgemeingültig sein und am Ende

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2015

Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2015 Termine, Themen und Referenten der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte 2015 Start 12.01.2015 Hier finden Sie den detaillierten Überblick der Themen, die Sie in den Webinaren erwarten

Mehr

Morningstar Direct Workshop

Morningstar Direct Workshop Morningstar Direct Workshop Thomas Maier, Client Solutions Consultant Morningstar Investment Konferenz 2010 2010 Morningstar, Inc. All rights reserved. Was ist Morningstar Direct Institutionelle Research

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Erfolgreich traden mit Targets

Erfolgreich traden mit Targets Erfolgreich traden mit Targets Wie Sie mit der Target-Trend-Methode die Signalrelevanz und -häufigkeit erhöhen und Ihre Exit-Strategie optimieren Torsten Ewert 11. Oktober 2011 Börse Hamburg Regionalgruppe

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter

Präsentation Asset Management. Andreas Schlatter Asset management Vertraulich Präsentation Asset Management Andreas Schlatter 12. Juni 2012 Asset Management als Tätigkeit Anlageuniversum Asset Manager als Intermediär Anleger - Kunden «Public» Markets

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0

HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING 1.0 & 2.0 HERZLICH WILLKOMMEN! FX-STRATEGIE RAINBOW-TRADING.0 & 2.0 CHRISTIAN KÄMMERER DEZEMBER 204 Christian Kämmerer Freiberuflicher Analyst & FX-Trader Eckdaten: Leidenschaft für die Finanzmärkte Ende der 90er

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

Wie informieren sich Fonds-Investoren und auf welchen Kanälen? Ergebnisse des ergo Fonds-Monitors 2014 powered by

Wie informieren sich Fonds-Investoren und auf welchen Kanälen? Ergebnisse des ergo Fonds-Monitors 2014 powered by Wie informieren sich Fonds-Investoren und auf welchen Kanälen? Ergebnisse des ergo Fonds-Monitors 2014 powered by Frankfurt, 16. September 2014 1 Worum es heute geht. 1 2 3 4 Der ergo Fonds-Monitor. Wie

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr