MUSEUMS / KINDER- GEBURTS- TAGE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MUSEUMS / KINDER- GEBURTS- TAGE"

Transkript

1 MUSEUMS / KINDER- GEBURTS- TAGE für Kinder und Jugendliche

2 Museumsgeburtstage Information und Buchung 004 Altonaer Museum 010 Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum 020 Hafenmuseum Hamburg 024 Hamburg Museum 032 Hamburger Kunsthalle 038 Internationales Maritimes Museum Hamburg 044 Museum für Kunst und Gewerbe 052 Museum der Arbeit 058 Museum für Bergedorf und die Vierlande 064 Museum für Völkerkunde 074 Zoologisches Museum 078 Register 080 Bildnachweis 081 Impressum

3 Museumsgeburtstage Information und Buchung Liebe Eltern, liebe Kinder! Einmal im Jahr zu furchtlosen Piraten werden; auf Zeitreise zurück zu den Rentierjägern der letzten Eiszeit gehen; die geheimen Zeichen im Hafen entschlüsseln; Fantasiegebilde mit den eigenen Händen erschaffen; den Spuren des Entdeckers James Cook folgen; auf merkwürdige Weise Elefanten schleudern; ein Ritterfest feiern; sich in ein Indianervolk verwandeln; die Zeit von Wolfgang Amadeus Mozart entdecken Was sich hier fantastisch und fast unmöglich anhört, das sind Beispiele aus den Museumskinder-en. In Hamburgs Museen findet jedes Kind mit seinen Freundinnen und Freunden Angebote vor, die mal einen ganz anderen versprechen. Mehr als skinder allein in 2012 könnten davon erzählen Wir wünschen den Großen und den Kleinen viel Spaß beim Aussuchen des passenden s und noch viel mehr Vergnügen bei der Feier im Museum. Ihr und euer Museumsdienst sfeiern werden in zwei Varianten angeboten: - Der dauert 2 Stunden und kostet 90 Euro. - Der dauert mit seinem aufwändigen Programm 3 Stunden. Er kostet 120 Euro. In den Kosten enthalten ist der Eintritt für max. 12 Kinder sowie 2 Erwachsene. Bei einigen Programmen entstehen zusätzliche Materialkosten, dies ist jeweils vermerkt. So weit nicht anders angegeben, können 12 Kinder an einer Feier teilnehmen. Bitte denken Sie daran, dass bei den sveranstaltungen mindestens ein Elternteil anwesend sein muss. Zur Beköstigung der sgesellschaft stehen in fast allen Museen Restaurants zur Verfügung; aber zu den meisten Feiern können Saft und Kuchen für eine Pause mitgebracht werden. Bei einigen Programmen sind kleine Festessen eingeplant. Beratung und Anmeldung Um sich beraten zu lassen und um den zu buchen, rufen Sie möglichst 5 Wochen vor dem Termin den Museumsdienst an unter: oder Sie schicken eine an:

4 Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte Museumstraße Hamburg Tel Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte Das Altonaer Museum beschäftigt sich mit der Kulturgeschichte Norddeutschlands. In den Ausstellungen gibt es eine große Zahl Schiffsmodelle, die vom Walfang, der Nordseefischerei oder dem Schiffsverkehr auf der Elbe erzählen, einen ganzen Raum mit Galionsfiguren von großen Segelschiffen und eine historische Schiffsbauwerft zu entdecken. Prächtig eingerichtete Bauernstuben, die vor über 100 Jahren aus norddeutschen Dörfern in das Altonaer Museum geholt wurden, zeigen die guten Stuben der Bauern und Fischer und verraten etwas über den Alltag ihrer früheren Besitzer. Am meisten Spaß macht es natürlich, zusammen mit guten Freunden auf Entdeckungsreise im Altonaer Museum zu gehen. Mit einer fröhlichen sparty eine Zeitreise in die historischen Bauernstuben wagen, mit einem Piraten- oder in die Geschichte der Seefahrt abtauchen die Angebote für skinder und ihre Gäste sind vielfältig! Gut zu wissen Die storte und Getränke können mitgebracht und im Museum verzehrt werden. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag Uhr 4 5 Verkehrsverbindungen S- und Fernbahn und Busse Hamburg-Altona Museumspädagogik Mareike Ballerstedt Tel Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte

5 n AM 301 Alter: 5 11 Jahre n AM 304 Alter: 8 12 Jahre Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte Party auf dem Lande Die sgesellschaft begibt sich auf Zeitreise um 150 Jahre zurück in norddeutsche Großbauernhöfe. Die Kinder erkunden geheimnisvolle Bauernstuben, lernen das Leben, Bräuche und Kleider der früheren Bewohner kennen und erfahren, wie diese feierten. Anschließend singen und tanzen sie selbst und feiern das skind mit einem rauschenden Fest! Spiele und Wettkämpfe aus der Zeit ihrer Gastgeber machen diese kunterbunte Party perfekt. n AM 302 Alter: 7 11 Jahre Party auf dem Lande Ablauf wie bei AM 301, zusätzlich wird eine kleine Schweineherde für ein lustiges Kinderspiel gefaltet, das die sgäste mit nach Hause nehmen können. n AM 303 Alter: 8 12 Jahre Ich sehe was, was du nicht siehst - Tricks und Geheimnisse aus der optischen Wunderkammer Halt hat sich da gerade etwas bewegt? Ist der Papa plötzlich kleiner als das skind? Und wie ist da ein Bild im anderen versteckt? Mit fesselnden Experimenten, verblüffenden Entdeckungen und jeder Menge Spaß und Kreativität kommen die sgäste in der optischen Wunderkammer des Museums den Geheimnissen des Sehens und der optischen Täuschungen auf die Spur. Im Mitmach-Ausstellungsbereich des Kinderolymp erproben sie, wie sehr unsere Augen unsere Orientierung und Wahrnehmung beeinflussen. Sie erfahren nicht nur, wie das Auge hinters Licht geführt wird, sondern lernen auch Tricks und Kniffe, mit denen sie Eltern und Freunde verblüffen werden. Die Welt auf dem Kopf Tricks und Geheimnisse aus der optischen Wunderkammer Ablauf wie bei AM 303. Beim lassen die Kinder in einer selbstgebauten Camera Obscura die Welt Kopf stehen. n AM 305 Alter: 5 11 Jahre Piraten, alle Mann an Deck! Die sgesellschaft verwandelt sich in furchtlose Piraten und lernt allerlei Praktisches über das Leben an Bord. Sie begegnet fabelhaften Wesen, erfährt kleine und große Geheimnisse, Sagen und Geschichten aus der Seefahrt, die ein jeder Hamburger kennen muss. Plötzlich taucht eine geheimnisvolle Nachricht auf, und die Kinder müssen sich mit Witz, Kraft und guten Ideen einen sagenumwobenen Schatz erobern. n AM 306 Alter: 5 11 Jahre 6 7 Piraten, alle Mann an Deck! Ablauf wie beim AM 305, beim wird von jedem Kind ein Schiff, eine piratenwürdige Kopfbedeckung oder ein Säbel angefertigt (bitte Absprache mit den Pädagoginnen und Pädagogen). Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte

6 Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte 8 n AM 307 Alter: 6 11 Jahre Max. Teilnehmer: 8 Crazy Modenschau Was die Elbe an Treib- und Strandgut mit sich führt und an die Ufer wirft, besichtigen die s-strandläufer in der Ausstellung Alles im Fluss. Auch das Alltagsleben spült viel Treibgut an. Doch anstatt es in den Mülleimer zu werfen, stellen die skinder fantastische Kostüme her, bei der alle Bestandteile neue Bedeutungen gewinnen. Auf der großen Treppe im Museum werden dann alle Kostüme und Kreationen vorgeführt, mit einem Namen versehen und fotografiert. Nach Möglichkeit eine Digitalkamera mitbringen. n AM 308 Alter: 7 11 Jahre Crazy Modenschau Ablauf wie beim AM 307. Beim können max. 12 Kinder die fantastischen Kostüme entwerfen und sich damit fotografieren lassen. n AM 309 Alter: ab 4 Jahren Max Teilnehmer: 10 Regenbogen-. Helldunkel. Spiele mit Licht und Schatten. NEU! Geheimnisvolle Schatten im Wald. Bilder, die eigentlich unsichtbar sind. Nicht für die skinder und ihre Gäste! Die interaktive Führung durch die Ausstellung im Kinderolymp geht spannenden Alltagsphänomenen rund um das Thema Licht und Schatten auf den Grund und bietet gar nicht so alltägliche Antworten, Erkenntnisse und Erfahrungen. Woher kommt das Licht? Wie entstehen Tag und Nacht? Wir erleben es jeden Tag aber wieso eigentlich?! Verschiedene Themen-Stationen laden zum Anschauen, Ausprobieren, Zuhören, Herausfinden der naturwissenschaftlichen, kulturhistorischen und religiösen Bedeutungen des Lichts für unseren Alltag ein. Anschließend begeben sich die Kinder in das Reich der Königin der Farben. Jede Farbe möchte die Schönste sein. Am meisten strahlen und leuchten. Aber sie alle brauchen eins Licht sonst sind sie alle nicht zu sehen. An der großen Schatten-Theaterwand wird die sschar zur kleinen Schauspieler-Truppe mit einer Geschichte zum Spielen, Mitmachen und Ausprobieren. n AM 310 Alter: ab 7 Jahren Max Teilnehmer: 12 Schatten-Theater-. Helldunkel. Spiele mit Licht und Schatten! NEU! Geheimnisvolle Schatten im Wald. Bilder, die eigentlich unsichtbar sind. Nicht für die skinder und ihre Gäste! Die interaktive Führung durch die Ausstellung im Kinderolymp geht spannenden Alltagsphänomenen rund um das Thema Licht und Schatten auf den Grund und bietet gar nicht so alltägliche Antworten, Erkenntnisse und Erfahrungen. Woher kommt das Licht? Wie entstehen Tag und Nacht? Wir erleben es jeden Tag aber wieso eigentlich?! Verschiedene Themen-Stationen laden zum Anschauen, Ausprobieren, Zuhören, Herausfinden der naturwissenschaftlichen, kulturhistorischen und religiösen Bedeutungen des Lichts für unseren Alltag ein. Danach heißt es Bühne frei! für die sgesellschaft! Denn im Mittelpunkt des s steht das Spielen mit Licht und Schatten: Auf der große Schattentheater-Bühne wird ausprobiert, wie man mit Händen, dem eigenen Körper oder Figuren Theater spielen kann. Anschließend hören die Kinder die Geschichte von Frederick, der Maus, bauen ihre eigenen Stabfiguren und kleine Requisiten, inszenieren Geräusche und Stimmungen und sammeln Wörter und Farben wie Frederick und führen die Geschichte zum krönenden Abschluss auf der großen Schattentheater-Bühne im Kinderolymp auf. Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte 9

7 Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum Harburger Rathausplatz Hamburg-Harburg Tel Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum 10 Willkommen im Archäologischen Museum Hamburg. Vor den skindern liegt eine spannende Entdeckungsreise durch Jahre Menschheitsgeschichte. Auf einer Ausstellungsfläche von über qm werden sie zu Spurensuchern kultureller Entwicklung. Sie werden sich durch hügelige Steinlandschaften bewegen, Fundplätze ausfindig machen und archäologische Exponate entdecken immer der Frage folgend: Woher kommen wir und wohin entwickeln wir uns? Sechs Themenwelten zur Menschheitsgeschichte Das Museum ist in sechs Themenschwerpunkte rund um unser tägliches Leben gegliedert: Nahrung, Werkstoff, Gewalt, Innovation, Tod und Mobilität. Diese Themen stehen in einer ständigen Wechselbeziehung, die es zu entdecken gilt. Von der Vergangenheit in die Gegenwart und zurück Archäologie schlägt eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Diese Brücke soll für die sgäste auch räumlich erfahrbar sein: Sie bewegen sich vom Erdgeschoss, der Vergangenheit, in das Obergeschoss, wo sich die Geschichte bis zur Gegenwart und in eine mögliche Zukunft fortsetzt. Durch begehbare Sichtfenster in der Zwischendecke können sie jederzeit einen direkten Blickbezug zwischen Vergangenheit und Gegenwart herstellen. Freunde einladen, Versteck spielen, Kuchen essen, Kakao trinken das macht skindern und -gästen Spaß. Doch im Archäologischen Museum Hamburg geht es noch ganz anders zu. Beim Römergeburtstag, bei Steinzeitbrot, Höhlenmalerei oder beim Bau von Steinzeitpfeilen werden Kindergeburtstage gefeiert, wie sie nirgendwo anders erlebt werden können als im Archäologischen Museum Hamburg. Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum 11

8 Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum Gut zu wissen Die storte und Getränke können mitgebracht und im Museum verzehrt werden. Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, sich in der Helms-Lounge verköstigen zu lassen. Helms-Lounge, Museumsplatz 2, Hamburg-Harburg, Tel Bitte Kleidung tragen, die schmutzig werden darf. Wir möchten Sie noch auf den benachbarten Spielplatz hinweisen, der neben einem Rutsch- und Klettermammut viele Möglichkeiten zum ausgelassenen Spielen vor oder nach dem Besuch bietet. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag Uhr Verkehrsverbindungen S-Bahn S 3 und S 31 (Ausgang Knoopstraße) A1 Abfahrten Harburg, A7 Heimfeld oder Marmstorf Museumspädagogik Yvonne Krause Tel n AMH 301 Alter: ab 8 Jahren Zurück in die Altsteinzeit! Bei dieser Zeitreise zurück zu den Rentierjägern der letzten Eiszeit erfahren die Kinder eine Menge über das Leben dieser Menschen. Wie sah ihre Umwelt aus, wie kalt war es und wo haben sie gewohnt? Woraus haben sie Werkzeuge und Waffen hergestellt? Zur Grundausstattung jedes Steinzeitmenschen gehört neben anderen Werkzeugen natürlich ein scharfes Messer. Also ran an den Feuerstein und mit Hilfe eines Schlagsteines scharfe Klingen herstellen! Mit dem selbst gefertigten Messer schneiden die Kinder aus Leder einen Beutel aus, genau das richtige Behältnis für ihre selbst hergestellten Werkzeuge, um sie sicher mit nach Hause zu nehmen. Wie in der Steinzeit Feuer gemacht wurde das verraten und zeigen wir am Schluss der sfeier! Beginn Uhr oder Uhr. n AMH 302 Alter: ab 8 Jahren Megasteinzeit Bei diesem blicken die Kinder zurück in die Zeit der steinzeitlichen Mammut- und Rentierjäger, suchen in der Ausstellung nach ihren Spuren und erfahren eine Menge über das Leben in der Eiszeit. Wie sah ihre Umwelt aus, wie kalt war es und wo haben sie gewohnt? Woraus haben sie Werkzeuge und Waffen hergestellt? Zur Grundausstattung jedes Steinzeitmenschen gehört neben anderen Werkzeugen, die auf Steinzeitart hergestellt werden, natürlich ein scharfes Messer. Also ran an den Feuerstein und mit Hilfe eines Schlagsteines scharfe Klingen produzieren! Mit dem selbstgefertigten Messer schneiden die Kinder aus einem Stück Leder einen Beutel aus, genau das richtige Behältnis für ihre selbst hergestellten Werkzeuge, um sie sicher mit nach Hause zu nehmen. Aus Bast stellen sie Schnüre her, um ihre Lederbeutel zu verschließen. Oder sie schleifen Muscheln auf Steinen in Form, um damit die Beutel zu verzieren. Wie in der Steinzeit Feuer gemacht wurde das verraten und zeigen wir am Schluss der sfeier! Beginn: Uhr n AMH 303 Alter: ab 6 Jahren Höhlenmalerei Als Festsaal für den großen Tag bietet das Archäolo gische Museum den Nachbau einer Höhle an! Geschmückt mit wunderschönen Malereien aus den berühmten Höhlen von Lascaux und Altamira gewährt sie uns einen faszinierenden Einblick in die Vorstellungswelt unserer Vorfahren der Altsteinzeit. Um Licht ins Dunkel der Höhle zu bringen, stellt die sgesellschaft kleine Tonlampen her. Diese werden an einem echten Steinzeitfeuer entfacht. Die Kinder betrachten im Feuerschein die atemberaubend schönen Malereien an den Höhlenwänden und erleben, wie die Bilder dadurch lebendig werden. Anschließend lernen sie den steinzeitlichen Tuschkasten kennen und werden selbst zu Eiszeitkünstlern. Beginn Uhr oder Uhr Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum

9 n AMH 304 Alter: ab 8 Jahren AMH 304 Am Anfang war das Feuer Wie haben unsere Vorfahren Licht ins Dunkel gebracht? Am Anfang war das Feuer In der Steinzeithöhle des Museums ist es geheimnisvoll und dunkel. Doch wie haben unsere Vorfahren Licht ins Dunkel gebracht? Aus Ton stellen die Kinder Lampen nach Steinzeitart her, die sie auch mit nach Hause nehmen können. Aber wie zünden sie ihre Lampen an? Mit Feuer natürlich! Feuer war eine großartige Entdeckung und eine zündende Sache. Feuer wärmte und gab Licht. Die Kinder entdecken, wie die verschiedenen Feuerzeuge unserer Vorfahren aussahen und können selbst mit Feuerstein, Katzengold und Zunder ein echtes Steinzeitfeuer entfachen und damit ihre Höhlenlampen zum Leuchten bringen. Beginn Uhr oder Uhr. Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum n AMH 305 Alter: ab 9 Jahren Mit dem Pfeil, dem Bogen... jagten die Menschen in der Steinzeit Rentiere und Wildpferde. Die sgesellschaft erfährt spannende Geschichten über die Tierwelt, die Waffen und Jagdmethoden in der Steinzeit. Anschließend stellen die Kinder eigene Pfeile her! Aus Feuerstein fertigt jedes Kind eine Pfeilspitze, die an einem Schaft aus Holz befestigt wird. Danach werden noch die Federn angeklebt und fertig ist der Steinzeitpfeil. Bevor die Kinder ihre Zielgenauigkeit beim Bogenschießen testen können, entdecken alle die Magie des Feuers und des Lichts und erleben, wie mit Feuerstein, Katzengold und Zunder ein Steinzeitfeuer entfacht wird. Beginn Uhr AMH 305 Mit dem Pfeil, dem Bogen... Spannende Geschichten über die Tierwelt, die Waffen und Jagdmethoden in der Steinzeit Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum

10 n AMH 306 Alter: ab 8 Jahren Brot und Spiele Feiern wie die alten Römer Einmal leben wie im alten Rom? Kein Problem: einfach eine Tunika überziehen und schon geht es auf eine spannende Zeitreise. Die Kinder entdecken, wie die Römer vor 2000 Jahren lebten, wie die römische Tracht aussah und welche Ausrüstung ein römischer Legionär trug. Und wie haben die Kinder in Rom und den Provinzen ihre Freizeit verbracht? Mit Spielen natürlich! Die Kinder lernen römische Spiele kennen, können diese ausprobieren und ihr Glück und ihre Geschicklichkeit auf die Probe stellen. Jeder kann sein eigenes römisches Spiel basteln und anschließend mit nach Hause nehmen. Wer will, kann zur Stärkung römische Speisen mitbringen. Wir beraten Sie gern. Beginn Uhr oder Uhr. AMH 306 Brot und Spiele Feiern wie die alten Römer So lebten die Römer vor 2000 Jahren Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum n AMH 307 Alter: ab 6 Jahren Ganz schön verfilzt Schon in der Steinzeit trug der Mensch Kleidung aus gewebten Stoffen. Davon zeugen Spinnwirtel und Webgewichte aus Ton, die bei Ausgrabungen gefunden wurden und in der Ausstellung gezeigt werden. Auch Filz aus Wolle gehörte zu den verwendeten Materialien der urgeschichtlichen Kleidung. So konnten aus Gräbern der Skythen, die durch Dauerfrost konserviert waren, wunderschön verzierte Filzteppiche und -decken geborgen werden. Diese Funde dienen als Vorlage, wenn in der alten Technik des Filzens bei diesem Tierfiguren und kleine Taschen entstehen, die die kleinen Gäste nach Lust und Laune verzieren und natürlich mit nach Hause nehmen können. Beginn 12 Uhr oder Uhr. n AMH 308 Alter: ab 6 Jahren AMH 309 Bauernbrot noch Steinzeitart In der Steinzeitbäckerei Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte 16 Ganz schön verfilzt Ablauf wie bei AMH 307, Beginn Uhr. 17

11 n AMH 309 Alter: ab 6 Jahren n AMH 311 Alter: ab 6 Jahren Bauernbrot noch Steinzeitart Mal eben zum Bäcker gehen und Brötchen holen das ging in der Steinzeit nicht. Die Menschen haben ihr Mehl selbst auf Steinmühlen gemahlen, zu Teig verarbeitet und im Lehmofen gebacken. Das hört sich nach harter Arbeit an, macht aber auch sehr viel Spaß! In unserer Steinzeitbäckerei werden Getreidekörner auf echten Mahlsteinen zu Mehl gemahlen. Gemeinsam wird dann der Teig geknetet. Während die Brötchen im Ofen gebacken werden, erleben die Kinder, wie ein echtes Steinzeitfeuer entfacht wird. Danach lassen sich alle sgäste ihre selbst gebackenen Steinzeitbrötchen schmecken. Beginn 12 Uhr und Uhr. Schön ist, was gefällt Schon in der Steinzeit hatten die Menschen das Bedürfnis sich zu schmücken und zu verschönern. Die Kinder gehen gemeinsam auf Spurensuche und entdecken alte Schmuckstücke aus vergangenen Zeiten. Anschließend gehen sie ans Werk und stellen selbst wunderschöne steinzeitliche Schmuckstücke aus Muscheln, Ton oder Knochen her. Wahlweise kann der auch in die Bronzezeit verlegt werden, in der die Menschen gelernt hatten Metalle zu bearbeiten. In diesem Fall können aus Kupferdraht Ringe, Anhänger und eigene Schmuckkreationen angefertigt werden. Beginn und Uhr. Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum n AMH 310 Alter: ab 8 Jahren Hammer und Kreuz Schätze aus Zinn Der Sage nach rief der Wikinger-Gott Thor mit seinem Hammer Blitz und Donner hervor. Die Wikinger schmückten sich mit einer Miniatur des göttlichen Werkzeuges, die sie als Anhänger um den Hals trugen. Bei den Sachsen hingegen, die einst in unserer Gegend lebten, kam um 800 das Kreuz als christliches Symbol in Mode. Nachdem die sgesellschaft sich mit den alten Wikingern und Sachsen, sowie den Anfängen der Stadt Hamburg der Hammaburg vertraut gemacht hat, fertigen alle nach den prächtigen Originalen Gussformen aus Gips und Speckstein an und gießen diese mit Zinn aus. Geschmückt mit Thorshämmern, Kreuzen und eigenen Kreationen gehen die Geburtsgäste heim. Beginn Uhr. n AMH 312 Alter: ab 8 Jahren Cooler Sound Das Eiszeit-Schwirrholz Ein besonderes Musikinstrument der steinzeitlichen Jäger und Sammler war das Schwirrholz, dessen tief-brummender Ton weit über die kalte Steppe zu hören war. Wahrscheinlich wurde es bei der Jagd oder Ritualen eingesetzt. Mit aus Feuerstein hergestellten Werkzeugen bauen sich die Kinder ihre eigenen Schwirrhölzer. Außerdem erfahren sie, wie ein Eiszeitfeuer gemacht wird. Schwirrholz und Feuersteinwerkzeug können mit nach Hause genommen werden. Beginn Uhr Archäologisches Museum Hamburg Helms-Museum

12 Hafenmuseum Hamburg Kopfbau Schuppen 50A, Australiastraße Hamburg (Freihafen) Tel Mitten im Hamburger Hafen zeigt das Hafenmuseum alles rund um Schuppen, Schiffe und Schauerleute. Es ist ein etwas anderes Museum: Im Kaischuppen von 1908 finden sich keine Vitrinen, sondern ein Schaudepot mit vielen Dingen und Geräten, die für die Arbeit im Hafen früher unentbehrlich waren. Rund um den Schuppen im Hafenbecken und an Land lassen sich viele Großobjekte, wie Kräne, eine Kastenschute, ein Van Carrier oder der Schwimmdampfkran Saatsee bestaunen. Die Kinder, die die Geschichte und Entwicklung des Hamburger Hafens hautnah erleben möchten und keine Angst haben sich schmutzig zu machen, sind im Hafenmuseum Hamburg an der 50er Strecke genau richtig. Gut zu wissen Zur Stärkung der Mannschaft bitte einen kleinen Imbiss mitbringen. Geschirr ist nicht vorhanden. Öffnungszeiten Ostern bis Ende Oktober Dienstag bis Sonntag Uhr Museumspädagogik Kareen Kümpel Tel Hafenmuseum Hamburg 20 Verkehrsverbindungen S3 oder S31 bis S-Bahnhof Veddel, Ausgang Hafen und 15 Minuten Fußweg oder Bus 256. Oder HVV-Fähre 73 bis Argentinienbrücke, Bus 256. Oder Maritime Circle Line ab Landungsbrücken, Brücke 10 Hafenmuseum Hamburg 21

13 n HA 301 Alter: 7 12 Jahre Das Kleine Hafenpatent NEU! Was muss man wissen, um Schlepperkapitän im Hamburger Hafen zu werden? Dafür bauen die Kinder sich als Erstes eigene Holzschiffe. Mit ihnen erforschen sie die Hafenkarte und verfolgen die Fahrrinnen in der Elbe. Aber nur wer die Verkehrsregeln im Hafen entschlüsseln kann, kommt hier sicher durch. Und wer sich noch dazu ohne Funk verständigen kann, kriegt am Ende das Kleine Hafenpatent. n HA 302 Alter : 8 12 Jahre Die Schiffbauwerkstatt NEU! Seitdem es im Hamburger Hafen kaum noch Werften gibt, in denen Schiffe gebaut werden, ist das Wissen um den Schiffbau fast verlorengegangen. Das Hafenmuseum bietet daher exklusiv skindern und ihren Gästen eine 3-Stunden- Schicht zum Thema Schiffbau an: Als Erstes werden die Schiffe im Hafenmuseum genau unter die Lupe genommen, dann finden die Kinder in Experimenten heraus, warum die Schiffe schwimmen, um anschließend ein eigenes Schiff zu entwerfen und zu bauen. Das hat dann hoffentlich immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel! Hafenmuseum Hamburg HA 302 Die Schiffbauwerkstatt Entdecken, Experimentieren und Entwerfen rund um das Thema Schiffbau Hafenmuseum Hamburg

14 Hamburg Museum Holstenwall Hamburg Tel Wie hat es mit Hamburg einmal angefangen? Die Großstadt Hamburg hat sich über viele Jahrhunderte aus einer kleinen Burganlage entwickelt. Was für eine Burg war wohl die Hammaburg, und gab es in Hamburg Ritter? Wie sah es im Hafen aus, als dort noch Segelschiffe anlegten? Historische Exponate wie ein Richtschwert, ein Schatzfund aus der Elbe, ein Einbaum, Goldmünzen, historisches Feuerlöschgerät, das große Modell des stolzen Segelschiffes Wapen von Hamburg und zahlreiche andere Schiffs- und Stadt-Modelle erzählen, wie aus der Siedlung um die Hammaburg die stolze Hansestadt wurde und wie das Leben in Hamburg seit dem Mittelalter ausgesehen hat. Anschauliche Modelle zeigen, wie in mittelalterlichen Handwerksbetrieben gearbeitet oder wie auf der Reeperbahn Schiffstaue geschlagen wurden, Inszenierungen erlauben den jungen Besuchern einen Blick in den Bauch einer Kogge oder in die Koje eines Auswandererschiffes zu werfen. Hamburg Museum 24 skinder und ihre Gäste können sich das große Museum und die vielen Geschichten aus der Hamburger Vergangenheit je nach Alter und eigenen Interessen erobern z.b. auf einer Zeitreise in das Leben im Mittelalter eintauchen oder mit einer abenteuerlichen Schatzsuche auf den Spuren Störtebekers und anderer Hamburger Piraten wandeln und allerlei praktische Seefahrerkenntnisse erwerben. Größere skinder sind beim Lösen eines Kriminalfalls aus der Hansezeit mit ihren detektivischen Fähigkeiten auf der Suche nach dem verschwundenen Kaufmann Jakob gefordert. Eine lustige s-rallye bietet pfiffigen Gruppen die Gelegenheit, einmal quer durch die Geschichte das gesamte Museum zu erkunden. Gut zu wissen Nach vorheriger Absprache mit den Guides können sich die Kinder bei einer selbst mitgebrachten Rittertafel, mit einem Piraten-Picknick oder Rallye-Proviant mit kleinen Snacks stärken. Bei gutem Wetter bietet sich auch im Anschluss an den ein Picknick in den Wallanlagen an. Hamburg Museum 25

15 Hamburg Museum 26 Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag Uhr Sonntag Uhr Verkehrsverbindungen U 3 St. Pauli, U 2 Messehallen, S-Bahnen und U-Bahn Landungsbrücken; Buslinie 112 Museum für Hamburgische Geschichte Museumspädagogik Mareike Ballerstedt Tel n HM 301 Alter: 6 9 Jahre Störtebekers Schatz Oje, der berühmte Klaus Störtebeker hat seinen Kopf verloren... und seinen Schatz. Nur echte Piraten werden die Schatzkiste aufspüren, nur die schlausten werden von Störtebeker selbst den Schlüssel erhalten. Doch bevor der Schatz gefunden werden kann, beweisen die Kinder, dass sie das Zeug zum Seemann und Piraten haben Schatzkarte lesen gehört da zu den leichteren Übungen. Unterwegs warten spannende und komische Geschichten und Aufgaben auf die Nachwuchsseeräuber. Kopf und Hände sind gefragt gemeinsam wird es die Piratenbande schon schaffen. Am Ende werden die Kostbarkeiten aus der Schatzkiste gerecht verteilt schließlich war Klaus Störtebeker ja ein Liekedeeler. Bitte Schätze für die Kiste mitbringen. Zwischendurch kann eine kurze Pause zum Essen und Trinken eingebaut werden. n HM 302 Alter: 9 13 Jahre Das Geheimnis des Falchion-Schwertes Die sgesellschaft muss ihre detektivischen Fähigkeiten unter Beweis stellen: Ein Kriminalfall aus der Hansezeit! Jahrhunderte nach dem Verschwinden des Kaufmannes Jakob van dem Holte taucht dessen Notizbuch auf, doch entscheidende Seiten fehlen... Die Suche nach einer heißen Spur führt die Detektive in die Zeit der Hanse, und sie folgen der Reiseroute des Kaufmanns. Wer hat den Kaufmann zuletzt in Hamburg getroffen? Welche Rolle spielen das gesunkene Schiff und die düstere Kapelle? Ein rätselhafter Informant verbirgt etwas wird er auf einen Tauschhandel eingehen und Hinweise liefern? Knifflige Rätsel, versteckte Zeichen und verlorene Beweisstücke gilt es zu deuten. Lüftet die sgruppe das Geheimnis des Falchion-Schwertes, wird sie den Fall lösen. Gelegenheit zu einer kurzen Snackpause gibt es auch, um die Detektive wieder fit zu machen. n HM 303 Alter: 9 13 Jahre Das Geheimnis des Falchion-Schwertes NEU! Ablauf wie MHG 302. Außerdem prägen die Kinder eigene hanseatische Münzen aus Metallfolie. Bei diesem Super- kann ein selbst mitgebrachtes Festessen aufgetischt werden. Mittelalterliche Tischsitten werden akzeptiert. Speisen und Getränke bitte mitbringen. n HM 304 Alter: 6 9 Jahre Das große Ritterfest Das große Ritterfest entführt die sgäste auf eine Zeitreise in die Ritterzeit. Wie waren die Menschen gekleidet? Was war auf den legendären Ritterfesten los? Wer trug in Hamburg eigentlich eine Ritterrüstung? Eine genaue Untersuchung der echten Ritterrüstungen und Ritterutensilien de Museums gibt die nötigen Anregungen, um im Anschluss ein eigenes Schwert, Wappenschild oder für die Edeldamen Spitzhüte anzufertigen. Dann geht es bestens ausgerüstet zu unserem Ritterschmaus an langer Tafel. Speis und Trank für die Rittertafel bitte mitbringen. Hamburg Museum 27

16 n HM 305 Alter: 9 13 Jahre Die s-museums-rallye Wo liegt der Hund begraben und was hat eine Schebecke mit Piraten zu tun? Wo verbergen sich in der Sammlung Dinge, die dort nichts zu suchen haben? Diesen und ähnlichen Rätseln sind die Kinder bei der srallye auf der Spur. Die sgäste werden für richtige Antworten am Ende mit einer Urkunde belohnt. Die Kinder müssen sicher lesen können. HM 305 Die s-museums-rallye Eine kniffelige Spurensuche durch das Museum n HM 306 Alter: 5 7 Jahre Piraten-Parcours Geschickt und mutig müssen Piraten sein, um ihren abenteuerlichen Alltag auf See meistern zu können. Die sgästeschar wird zur Seeräubermannschaft und geht auf Entdeckungstour durch das Museum. Anschließend üben sich die kleinen Seeräuber im Piraten-Parcours in verschiedenen praktische Piraten-Disziplinen: Seemannsknoten wollen ebenso gelernt werden wie das richtige Werfen von Enterhaken oder Zielschießen. Neben Geschicklichkeitsaufgaben stehen auch kniffelige Denksportaufgaben auf dem Programm, wie das Entschlüsseln von geheimen Botschaften. Am Ende winkt außer Ruhm ein Piratendiplom. HM 306 Piraten-Parcour Die sgästeschar wird zur Seeräubermannschaft n HM 307 Alter: 8 12 Jahre Hamburg Museum 28 HM 307 Elbexperten- Spannende Experimente und Unter suchungen zum Thema Hamburger Wasser im eigenen Wasserlabor Elbexperten- Dieser für Wasserforscher nimmt das Hamburger Wasser unter die Lupe! Mit vielen spannenden Experimenten und mit Untersuchungen im eigenen Wasserlabor werden wir Fragen auf den Grund gehen wie z.b.: Woher haben die Hamburger früher ihr Wasser bekommen? Warum ist die Elbe für uns Hamburger so wichtig? Und: welche Tiere und Pflanzen kamen vor 150 Jahren aus dem Wasserhahn? Mit Pipette und Kescher wenn es das Wetter zulässt, geht die sgesellschaft auf Jagd nach kleinsten, wilden Wassertieren und untersucht sie unter dem Mikroskop. Hamburg Museum 29

17 n HM 308 Alter: 8 12 Jahre Max. Teilnehmeranzahl: 10 Fingerfertig NEU! Blumen, Vögel, Ornamente finden sich auf vielen Stücken in der Ausstellung des Museums. Kleider, Schmuckdosen, ja sogar Nadelkissen sind Unikate. Bestickt, mit Perlen oder Gold verziert, zeugen sie bis heute von handwerklichem Können und der Wertschätzung der Dinge. Wir gehen bei diesem den einzigartigen großen und kleinen Schmuckstücken auf den Grund. Nach einem Imbiss geht es dann ans Selbermachen. Mit einfachen Techniken schaffen die sgäste ihre eigenen Kreationen, wie Schlüsselanhänger, Duftsäckchen oder Täschchen. Am Ende werden selbst die Unerfahrenen merken, wie einfach Sticken, Nähen oder Flechten fällt. Man muss nur einmal damit anfangen. Jedes Kind darf sein Werk mit nach Hause nehmen zum selbst behalten oder weiterschenken. Denn eines sind sie nicht: Wegwerfprodukte. n HM 310 Alter: Jahre Max. Teilnehmeranzahl: 8 Bitte Fotokamera mitbringen Wahnsinnskleider Kleiderwahn NEU! Cul de Paris, Krinoline, Just au corps: kann man kaum aussprechen, aber anziehen! Das Museum zeigt wunderschöne Kleider verschiedener Epochen. Doch wie fühlt es sich an, eine Korsage zu tragen oder im Reifrock zu stecken? Hier probieren wir es aus. Die sgäste kleiden sich in Gewänder von der Renaissance bis zur Kaiserzeit. Fachkundige Hilfe beim Schnüren und Anziehen wird gegeben. Danach geht es auf spielerische Art ins Museum: dort warten kuriose Aufgaben auf die Kinder, die ihnen die damaligen Lebenswelten mit viel Spaß näher bringen. Den Abschluss bildet ein echtes Fotoshooting in einem der schönsten Teile des Museums. Nach dem Umziehen kann an unserem stisch noch feierlich getafelt werden. Raum: Gruppenraum n HM 309 Alter: Jahre Max. Teilnehmeranzahl: 10 Materialkosten: 1 Euro pro Kind Beste Freundinnen NEU! Freundinnen haben, ist etwas Tolles! Aber wie zeige ich das? Was heute die sms ist, war früher der Spruch im Poesiealbum. Statt Freundschaftsbändern gab es die Haarlocke im Medaillon. Auf den Spuren des Biedermeier vor über 150 Jahren begeben sich das skind und seine Gäste auf eine spannende Reise durch das Museum. Verschiedenste Aufgaben und knifflige Rätsel gilt es zu lösen, bevor sich die Gruppe bei Speis und Trank etwas ausruhen kann. Danach entwirft die Gesellschaft ein eigenes Schmuckstück: ein selbst gefertigtes Freundschaftsmedaillon. Als Kette oder Brosche kann man sein persönliches Erinnerungsstück an die beste Freundin immer am Herzen tragen! Hamburg Museum Hamburg Museum

18 Hamburger Kunsthalle Glockengießerwall Hamburg Tel Die Hamburger Kunsthalle ist das größte Hamburger Museum. Eine reiche Sammlung an Kunstwerken aus mehr als 600 Jahren vom Mittelalter bis zur Gegenwart bietet eindrucksvolle Seh-Erlebnisse ganz unterschiedlicher Art. Die Museumspädagogen haben ein abwechslungsreiches Reper toire an Entdeckungsreisen für jedes Alter entwickelt. skind und Gäste treffen sich zunächst mit den Pädagogen zu einer Tour durch die Kunsthalle, bei der ausgewählte Werke betrachtet werden. Davon inspiriert geht es anschließend ans gemeinsame Machen im Atelier. Dort werden eigene Ideen und Interpretationen gedruckt, gemalt, gebaut, geformt oder gefilmt. Vielerlei Werke entstehen so zum Mitnehmen als Erinnerung an einen einzigartigen, kunstvollen. Gut zu wissen Wer mag, kann für eine Pause im Atelierraum Getränke und Kuchen o. ä. mitbringen. Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag Uhr Donnerstag Uhr Hamburger Kunsthalle 32 Verkehrsverbindungen U- und S-Bahn, Hauptbahnhof PKW-Tiefgarage unter der Galerie der Gegenwart, Einfahrt Ferdinandstor Museumspädagogik Elke Schneider, Tel Gastronomie The Cube. Restaurant in der Galerie der Gegenwart Café George Economou in der Rotunde Tel Hamburger Kunsthalle 33

19 n KH 301 Alter: 6 12 Jahre n KH 304 Alter: 4 14 Jahre im Hamburger Kinderzimmer Das Kinderzimmer des weltberühmten Künstlers Olafur Eliasson ist Dreh- und Angelpunkt für einen voller Entdeckungen. Ein Wanderweg durch das Museum führt hin, aber nicht schnurstracks, sondern vorbei an kostbaren Gemälden, die Augenfutter bieten. Am Ziel im Kinderzimmer gibt es Spielstationen zum Hören, Fühlen und Forschen. Vor allem aber laden tausende bunter Stäbchen zum Bauen von fantasievollen eigenen Ideen ein. Als Erinnerung gibt es ein Foto vom Ausstellungsbauwerk zum Mitnehmen. EinDRUCKsvoll mit Druck Ablauf wie bei KH 303. Beim wird nach Absprache die Holzschnitttechnik oder die Arbeit mit der Kaltnadel vertieft. n KH 305 Alter: 5 14 Jahre n KH 302 Alter: 6 12 Jahre im Hamburger Kinderzimmer Ablauf wie bei KH 301. Zusätzlich geht es nach dem Bauen mit der Wanderkarte zur aktuellen Familienausstellung durch die ganze Kunsthalle. Steine-Erde-Quark Farben herstellen Farben kauft man im Kasten oder in der Tube, den Pinsel gleich dazu? Das muss nicht so sein. Die s-farbforscher sehen Originale und erfahren, wie es in echten Ateliers zugeht. Farben kann man auch selbst herstellen, so wie es die Maler früher taten und auch heute noch tun: Mit Eiern, Quark, Pulver, Steinen, Sand, Erde, Pigmenten und anderen Zutaten. Reiben, mahlen, rühren, malen und bald ist das eigene Farben-Werk fertig. Hamburger Kunsthalle n KH 303 Alter: 4 14 Jahre EinDRUCKsvoll mit Druck Ohne Leistungsdruck entstehen ausdrucksvolle Drucke: Geschnitten und geritzt werden kann in verschiedene Materialien. Mit Styropordruck gelingen auch schon ganz Kleinen wunderschöne Ergebnisse. Für Ältere bieten Mischtechniken und Handabzüge farbintensive Ergebnisse. Als Andenken gibt es für alle Gäste eine Graphik zum Mitnehmen, selbst gestaltet und gedruckt. Kaltnadelradierungen sind für Ältere nach Absprache möglich, allerdings mit zusätzlichen Kosten für Material. n KH 306 Alter: 5 14 Jahre Steine-Erde-Quark Farben herstellen Ablauf wie bei KH 305. Beim gibt es nicht mehr nur mehr Zeit für größere und aufwändigere Bilder. Sondern es werden vielleicht noch eigene Pinsel mit allerlei Zutaten oder ein Rahmen fürs eigene Werk gebaut Hamburger Kunsthalle

20 n KH 307 Alter: 5 10 Jahre n KH 310 Alter: 6 12 Jahre Schatzsuche Schätze suchen und klar auch finden ist für jedes Kind eine großartige Sache. Wir folgen einer Fährte durchs Museum auf mitunter geheimen Spuren zu kostbaren Gemälden und ihren Geheimnissen. Falsche Fährten inbegriffen. Aber sicher auch wenn wir Umwege gehen, finden wir die Lösung und den Schatz. Doch damit nicht genug: In der Malschule entstehen eigene gemalte, gedruckte oder gestaltete Werke, die funkeln wie kostbare Schätze. Wundersamer Koffer Eine CD, ein Schlüssel, ein Spiegel, ein Lippenstift, ein Knochen und viele andere Fundstücke befinden sich in einem äußerst seltsamen Koffer. Mit ihm in der Hand geht es quer durch das Haus auf die Suche: Wo sind all die bunt zusammen gewürfelten, merkwürdigen Elemente zu entdecken? In der Malschule entstehen anschließend verblüffende, neue Skulpturen aus altem Spielzeug, Schrott und Gefundenem. Hamburger Kunsthalle n KH 308 Alter: 5 10 Jahre Schatzsuche Ablauf wie bei KH 307. Beim. Beim Super- fertigen die Kinder eine eigene Schatzkarte an und machen geheime Eintragungen mit Zaubertinte. n KH 309 Alter: 8 14 Jahre Schnittpauschale und Versandkosten: 20 Euro Im Film Videowerkstatt Die s-film-crew macht eine außergewöhnliche Tour durch das Museum. Ausgerüstet mit Videokamera und Mikrofon finden sich unterwegs Ideen für einen eigenen spontanen Film: Hier ein interessantes Werk, da ein Kommentar, dort ein Interview. Anschließend entstehen in der Malschule Kulissen, Figuren und andere Parts dazu. Auch Krimis oder Science-Fiction sind möglich. In der Nachbereitung wird der Film am Computer geschnitten und als Erinnerung eine DVD versandt. n KH 311 Alter: 8 15 Jahre Man muss nicht in Marmor hauen Bildhauern/Modellieren Menschliche Figuren in vielerlei Haltungen, bedeutende Köpfe, ein Reiter, eine komische Eule. Die Kunsthalle besitzt auch Plastiken und Skulpturen. Es gibt viele Möglichkeiten, dreidimensionale Fantasiegebilde erstehen zu lassen: Ton oder Wachs können zur Plastik modelliert werden. Specksteine lassen sich wunderbar feilen, sägen, raspeln und so entsteht eine Skulptur. Material nach Absprache, aber in jedem Fall ein unvergesslicher für alle mit ein bisschen Kraft. n KH 312 Alter: 8 15 Jahre Man muss nicht in Marmor hauen Bildhauern/Modellieren Ablauf wie bei KH 311. Beim wird eine größere und aufwändigere Arbeit angefertigt, der Super- ist zu empfehlen für das Arbeiten mit Stein Hamburger Kunsthalle

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Inhalt Workshopangebote 18. 01. Workshop 01 Seite 5 Workshop 02 Seite 6 Workshop 03 Seite 5 16.02. 09.03. Workshop 04 Seite

Mehr

Kinder, Familie und Museum

Kinder, Familie und Museum Kinder, Familie und Museum Pia Drake, Bildung und Kommunikation Liebe Eltern, liebe Kinder, herzlich willkommen im Museum August Kestner. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesem eigenartigen Museumsnamen?

Mehr

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014

Programm Atelier Kunst(T)Raum Juni 2014 Programm Atelier Kunst(T)Raum 16. April 2014 30.08.2014 Ein und dasselbe ist Lebendiges und Totes und Wachsendes und Schlafendes und Junges und Altes, denn dies schlägt um und ist jenes, und jenes wiederum

Mehr

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder 22. St. Wendeler Ferienfreizeit 05.07./16.07.2010 Freizeitvergnügen für Kinder Liebe Kinder, nun ist es endlich bald so weit. Die Sommerferien stehen vor der Tür und ihr seid sicher schon ganz gespannt

Mehr

Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P

Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P Dein Geburtstag mal anders Workshopparty Mini (1,5 Std.) ab 5 Jahre 14,90 p. P Alles mobil möglich! Einladungskarten designen, 1 Workshop nach Wahl, inkl. Getränke + Geburtstagsgeschenk (Materialkosten

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Grundlagen zum Backen

Grundlagen zum Backen Teil I Grundlagen zum Backen»Ach, keine Sorge. Ich habe Martin eine Nachricht hinterlassen, dass er für die Party heute Abend ein Dessert zubereiten soll.« In diesem Teil Wenn Sie sich erst einmal eine

Mehr

R A L L Y E. R. tt... m verziert. AB 8 JAHRE AUF DEN SPUREN KÖLNER GESCHICHTE NAME: DAS KÖLNER WAPPEN

R A L L Y E. R. tt... m verziert. AB 8 JAHRE AUF DEN SPUREN KÖLNER GESCHICHTE NAME: DAS KÖLNER WAPPEN AB 8 JAHRE R A L L Y E AUF DEN SPUREN KÖLNER GESCHICHTE NAME: Am Eingang zur Ausstellung befindet sich das Kölner Stadtwappen. Die drei Kronen darauf stehen für die Heiligen Drei Könige, deren Überreste

Mehr

Aschenputtel, was willst du hier in der Stube, du dummes Ding? Wer essen will, muss arbeiten. Geh in die Küche und arbeite.

Aschenputtel, was willst du hier in der Stube, du dummes Ding? Wer essen will, muss arbeiten. Geh in die Küche und arbeite. Ganz Ohr: Aschenputtel Programmanus Personen Erzähler Aschenputtel ihre Stiefmutter zwei Stiefschwestern Vater ein Prinz Täubchen Es war einmal ein Mädchen. Seine Mutter war gestorben, als es noch ein

Mehr

20. bis 22. April 2010

20. bis 22. April 2010 20. bis 22. April 2010 * Fähigkeitencheck im Sprungbrett für Mädchen * Schnuppern als KFZ-Technikerin, Sanitär- und Klimatechnikerin, Platten- und Fliesenlegerin, Malerin und Anstreicherin, Metallbearbeiterin

Mehr

Über Tristan und Isolde

Über Tristan und Isolde Über Tristan und Isolde Die Geschichte von Tristan und Isolde ist sehr alt. Aber niemand weiß genau, wie alt. Manche denken, dass Tristan zu Zeiten von König Artus gelebt hat. Artus war ein mächtiger König.

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr

Projektwoche Atelier Eine Reportage von Alina Felix, Jara Burkart, Valentina Brusa, Santiago von Freeden, Melina Wälchli

Projektwoche Atelier Eine Reportage von Alina Felix, Jara Burkart, Valentina Brusa, Santiago von Freeden, Melina Wälchli Projektwoche Atelier Eine Reportage von Alina Felix, Jara Burkart, Valentina Brusa, Santiago von Freeden, Melina Wälchli Wir besuchten jedes Atelier, interviewten die Kinder, sammelten Eindrücke und machten

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen

Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen Das Bremer Spiralcurriculum - eine Präsentation für MultiplikatorInnen Auch die Stadtbibliothek Bremen arbeitet seit etlichen Jahren nach dem Prinzip des "Spiralcurriculums". Die Führungen - beginnend

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein

UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein UrUrUrspannende Rätselrallye im Keltenmuseum Hallein kurt der URgeschichte wurm lädt Dich zu dieser spannenden Rätselrallye ein. Löse mit ihm die Rätsel der Urgeschichte und folge seiner Spur! Die Wörter/Buchstaben

Mehr

Die E-Klassen werden Luftforscher!

Die E-Klassen werden Luftforscher! Die E-Klassen werden Luftforscher! Alles begann mit einer leeren Schatzkiste. Aber die Schatzkiste war gar nicht leer. Da ist doch Luft drin! Genau darum sollte es gehen. Schnell war uns klar, dass Luft

Mehr

KJL Erzählende Literatur

KJL Erzählende Literatur KJL Erzählende Literatur Bilderbücher Erstes Lesen Erstes Lesen Lesestufe 1 Erstes Lesen Lesestufe 2 Erstes Lesen Lesestufe 3 Abenteuer ab 6 Magisches Baumhaus Abenteuer ab 10 Andere Länder ab 10 Comics

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Zsuzsa Bánk Die hellen Tage

Zsuzsa Bánk Die hellen Tage Unverkäufliche Leseprobe des S. Fischer Verlags Zsuzsa Bánk Die hellen Tage Preis (D) 21,95 (A) 22,60 sfr. 33,50 (UVP) ISBN 978-3-10-005222-3 544 Seiten, gebunden S. Fischer Verlag Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM)

ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) NEWSLETTER MAI 2015 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim Stadtmuseum im Knochenhauer-Amtshaus (Stand: 7. April 2015, Änderungen vorbehalten) ROEMER- UND PELIZAEUS-MUSEUM HILDESHEIM (RPM) EINTRITTSPREISE

Mehr

ANGEBOTE FÜR GRUPPEN GEBURTSTAGSKINDER

ANGEBOTE FÜR GRUPPEN GEBURTSTAGSKINDER ANGEBOTE FÜR GRUPPEN GEBURTSTAGSKINDER DAS MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE HAMBURG Das MKG ist eines der bedeutendsten Häuser für angewandte Kunst in Europa. Die Sammlungen umfassen eine halbe Million Objekte

Mehr

Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1

Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1 Teens in London: Alice & her music Transcript Seite 1 0:04 Bei Alice dreht sich alles nur um das eine: Musik. Alice ist 15 und sie ist die Frontfrau in ihrer eigenen Band. Singen. Das ist ihre größte Leidenschaft.

Mehr

Hallo liebes Australien - Team,

Hallo liebes Australien - Team, AUSTRALIEN Hallo liebes Australien - Team, mit eurem Reiseticket seid ihr um die ganze Welt geflogen und schließlich in Australien gelandet. Schön, dass ihr hier seid und die Lebewesen auf diesem besonderen

Mehr

Naturtage in der KiTa

Naturtage in der KiTa Woche vom 19.05.2014 Band 1, Ausgabe 1 Hand in Hand Naturtage in der KiTa In dieser Ausgabe: Gänseblümchen, Wasser, Wald und Landart Wildkräutersuppe 2 Kräuter-Brot-Würfel 2 Bildergalerie 2 Himbeer-Melisse-Joghurt

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE

SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE SARUNLAPORN AUS THAILAND EINE BILDERGESCHICHTE Sarunlaporns Großmutter arbeitet in der Produktion der Engel. Hier zeigt Sarunlaporn einige Bilder aus ihrem Leben. 01 HALLO! Ich heiße Sarunlaporn, bin das

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

1960 2015 JAHRE GOLDSCHMIEDE L E H M A N N 1

1960 2015 JAHRE GOLDSCHMIEDE L E H M A N N 1 1960 JAHRE 2015 1 GOLDSCHMIEDE L E H M A N N 2 Mit Geschick und Leidenschaft GOLDSCHMIEDE LEHMANN Wer Goldschmied wird, der tut das vor allem, um zwei Dinge zu verbinden: handwerkliches Können und kreatives

Mehr

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen.

1. Der Mond. In der Schule gibt es keine Bänke oder Stühle. Die Kinder sitzen auf einem Teppich auf dem Boden. Sie lernen Suren zu singen. 1. Der Mond Als Kind heißt Nasreddin Hodscha noch nicht Hodscha. Er heißt einfach Nasreddin. Nasreddin muss fast jeden Tag in die Schule. In die kleine, alte Schule bei der Moschee. Sein Lehrer ist streng.

Mehr

PROGRAMME/PROJEKTE ZU TU BISCHWAT. 2. Gedicht: Anschließend wird ein Gedicht zu Tu Bischwat vorgelesen.

PROGRAMME/PROJEKTE ZU TU BISCHWAT. 2. Gedicht: Anschließend wird ein Gedicht zu Tu Bischwat vorgelesen. PROGRAMME/PROJEKTE ZU TU BISCHWAT 1. Tu-Bischwat-Feier Nachfolgend möchten wir einige Vorschläge machen, wie man eine Tu-Bischwat-Feier gestalten könnte: 1. Eröffnung: Ein Ansager eröffnet die Feier mit

Mehr

Veranstaltungsangebote für Gruppen. Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene

Veranstaltungsangebote für Gruppen. Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene RÖMERKASTELL SAALBURG ARCHÄOLOGISCHER PARK Veranstaltungsangebote für Gruppen Führungen und Erlebnisprogramme für Erwachsene 1 Führungen am Tag Saalburg am Tag Führungen Führung intra muros Dauer ca. 45

Mehr

Mia und me -Geburtstag

Mia und me -Geburtstag Mia und me -Geburtstag Ich habe mich erst mal schlau gemacht und auf der Mia an Me Webseite noch einige Hinweise gefunden. http://www.mia-and-me.com/de/#./ Da gibt es ja ein Quiz, ein Einhorn-Styling-Spiel

Mehr

SJW-Nummer 2334 Ein Gespenst in Venedig. von Daniel Badraun. Wie heisst du? Name. Vorname. In welche Klasse gehst du?

SJW-Nummer 2334 Ein Gespenst in Venedig. von Daniel Badraun. Wie heisst du? Name. Vorname. In welche Klasse gehst du? SJW-Nummer 2334 Ein Gespenst in Venedig von Daniel Badraun Arbeitsblätter von Claudia Samietz Tipps für die Arbeit mit den Arbeitsblättern Schreibe immer ganze Sätze. Schreibe die Satzanfänge gross. Setze

Mehr

Das Mitmach-Projekt. 3. Die Durchführung

Das Mitmach-Projekt. 3. Die Durchführung Das Mitmach-Projekt Schule der Wahrnehmung für 44 GrundschülerInnen der dritten Klassen der Oststadt-Grundschule in der Kunsthalle Mannheim: Idee, Konzept, Durchführung, Ergebnis 1. Die Projektidee 10

Mehr

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR SCHULKULTUR FERIENAKTIVITÄTEN Sich kennen lernen bei einer nicht alltäglichen Aktivität Rhythmen und Musik erleben und weitergeben Emo tio nen wecken Naturerlebnisse erfahren und dabei lernen, die Natur

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Steinzeit im Unterricht - Das Leben der ersten Menschen erfahren und begreifen Das komplette Material finden Sie hier: SCHOOL-SCOUT

Mehr

der Von Hiro Kamigaki & IC4DESIGN erzählt von Chihiro Maruyama übersetzt von Birgit Franz Prestel München London New York

der Von Hiro Kamigaki & IC4DESIGN erzählt von Chihiro Maruyama übersetzt von Birgit Franz Prestel München London New York der Die Suche nach dem gestohlenen Labyrinth-Stein Von Hiro Kamigaki & IC4DESIGN erzählt von Chihiro Maruyama übersetzt von Birgit Franz Prestel München London New York SO SPIELST DU Pierres Werkstatt...4

Mehr

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm!

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Auch die Landeshauptstadt Bayerns lockt mit vielen Angeboten. Wir haben hier für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt. Dass München neben Oktoberfest,

Mehr

Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal

Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal Themenführungen und praktisches Arbeiten für Kindergärten und Kindertagesstätten im Erkenbert-Museum, Frankenthal 1. Wie lebten die Franken? Wenn Sie das Thema vorbereiten möchten, essen Sie mit Ihren

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Trickfilm- Geburtstag

Trickfilm- Geburtstag Trickfilm- Geburtstag Zeitliche Dauer: 2-2,5 Stunden Beschreibung/ Ablauf/ Aufbau Auch in dieser Trickfilm- Variante wird im Stop- Motion - Verfahren gearbeitet. Das bedeutet, dass der Film aus einzelnen

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Ferien auf Norderney Seite 63 68

Ferien auf Norderney Seite 63 68 Ferien auf Norderney Seite 63 68 l KV 50 AH-LB S. 49 Die mehrfache Warnung vor der Figur Kapitän Kralle weckt das Interesse der Schüler und wird in der ersten Aufgabe von Arbeitsblatt Ferien auf Norderney

Mehr

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014 GESAMTSCHULE Uellendahl-Katernberg ARBEITSGEMEINSCHAFTEN 2013-2014 INTERN SCHULE IM AUFBAU www.ge-nord.de Gesamtschule Uellendahl-Katernberg Kruppstraße 145 42113 Wuppertal Infotexte zu unseren AGs Medien

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag.

England vor 3000 Jahren aus: Abenteuer Zeitreise Geschichte einer Stadt. Meyers Lexikonverlag. An den Ufern eines Flusses haben sich Bauern angesiedelt. Die Stelle eignet sich gut dafür, denn der Boden ist fest und trocken und liegt etwas höher als das sumpfige Land weiter flussaufwärts. In der

Mehr

DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK. Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft

DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK. Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft WAS BUSREISEN BESONDERS MACHT Von der Kunst das Glück auf Rädern zu bewegen WIE FÜHLT SICH DAS GLÜCK AN? Kinder

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Arbeitsblatt: Tiere und Heimat

Arbeitsblatt: Tiere und Heimat Aufgabe a Manche Tiere nehmen lange Wege und damit auch große Gefahren auf sich, um einen bestimmten Ort zu erreichen. Dort fühlen sie sich wohl und sicher. Doch: Wer wandert wohin? Lies zuerst den blau

Mehr

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen

Danach ging es gleich weiter zur Kaisergruft. Ich fand es persönlich ein bisschen langweilig, da wir nur da standen. Wie wir dann an der Spanischen Wien 25.-30.05.2014 Sonntag, 25.05.2014: Mit dem Zug fuhren wir um 11.49 Uhr von Oberndorf nach Salzburg und dann mit der Westbahn nach Wien. Wir alle waren schon sehr aufgeregt und freuten uns schon auf

Mehr

Thema der 1. Woche: Ich als Star Montag 13.07.2015 14.07.2015. Donnerstag 16.07.2015. Mittwoch 15.07.2015. Freitag 17.07.2015

Thema der 1. Woche: Ich als Star Montag 13.07.2015 14.07.2015. Donnerstag 16.07.2015. Mittwoch 15.07.2015. Freitag 17.07.2015 Liebe Kinder und liebe Eltern, bis zur Ferien- und Urlaubszeit dauert es nicht mehr lange. Wir haben für Sie/euch die Ferienangebote für den Sommer geplant und die entsprechende Übersicht für die jeweiligen

Mehr

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt?

B1, Kap. 27, Ü 1b. Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? Kopiervorlage 27a: Wer hat das gesagt? B1, Kap. 27, Ü 1b 1 Essen ist mein Hobby, eigentlich noch mehr das Kochen. Ich mache das sehr gern, wenn ich Zeit habe. Und dann genieße ich mit meiner Freundin das

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2016 NATURDETEKTIVE Mitmach-Ausstellung, Laufzeit: 24.03.2016 bis 06.11.2016 Staatliches Museum für

Mehr

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers

Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Gottesdienst Symbole Wasser heißt: Leben Familiengottesdienst über die Bedeutung des Wassers A. Quinker a.quinker10@gmx.de Eingangslied: Mein Hirt

Mehr

Kinder auf der Flucht (eine Unterrichtsstunde in der Grundschule)

Kinder auf der Flucht (eine Unterrichtsstunde in der Grundschule) Kinder auf der Flucht (eine Unterrichtsstunde in der Grundschule) in Möglicher Unterrichtsverlauf Unterrichtsphase Unterrichtsinhalt Methode/Sozialform Medien Einstieg In der Mitte des Sitzkreises liegt

Mehr

Barockes Leben zur Zeit Eberhart Ludwigs

Barockes Leben zur Zeit Eberhart Ludwigs Barockes Leben zur Zeit Eberhart Ludwigs Bildungsprogramm für die 5.-7. Klasse in der Kultur Jugendherberge Ludwigsburg Kultur Jugendherberge Der Begriff Kultur Jugendherberge beinhaltet den Leitgedanken

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Kennen Sie unsere Tiere der Welt?

Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Kennen Sie unsere Tiere der Welt? Wir Drittklässlerinnen und Drittklässler haben ein grosses Tierrätsel für Sie hergestellt. Wir gehen im Schulhaus Lättenwiesen bei Frau Fuhrer zur Schule. Viel Spass beim

Mehr

Newsletter Nr. 5 Schuljahr 2013/2014

Newsletter Nr. 5 Schuljahr 2013/2014 Newsletter Nr. 5 Schuljahr 2013/2014 Rückblick Fasching Während der Faschingszeit waren unser Schulhaus und unsere Klassen passend geschmückt. Zu einem lustigen Faschingsdienstag gehört auch eine lustige

Mehr

Fasching.... eine verrückte Zeit

Fasching.... eine verrückte Zeit Fasching... eine verrückte Zeit Die Faschingszeit Bald ist es wieder soweit: Wir feiern Fasching oder Karneval oder Fastnacht. Alle drei Wörter bedeuten das gleiche. In Österreich sagen wir Fasching dazu,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Das bin ich! Das bin ich

Das bin ich! Das bin ich Ich heiße Anna und nicht Hanna. Ich bin 10 Jahre und habe braune Haare. Meine Zähne sind weiß und wenn ich Sport betreibe, bekomme ich ganz schön heiß. Meine Lieblingshose ist eine Jeans mit einer aufgestickten

Mehr

flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z

flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z flamebabe F E U E R S H O W & F E U E R T A N Z Flamebabe Feuershow Wenn es dunkel wird ist die Zeit für Flamebabe gekommen und sie verzaubert ihre Zuschauer mit einer atemberaubenden Feuershow. Eine Feuershow

Mehr

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz

Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Wo dein Schatz ist, da ist dein Herz Vom Team des Katholischen Kindergartens St. Antonius, Saarbrücken und vom Team des Kindergartens St. Theresia, Eschweiler Aktionsform: Zielgruppe: Vorbereitung: Bausteine

Mehr

Juli Dieses Leben. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Universal Music

Juli Dieses Leben. Niveau: Untere Mittelstufe (B1)  Universal Music Juli Dieses Leben Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.juli.tv Juli Dieses Leben Mir ist kalt mein Weg ist leer

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Segensprüche und Gebete für Kinder

Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche für Kinder 1. Nicht, dass keine Wolke des Leidens über Dich komme, nicht, dass Dein künftiges Leben ein langer Weg von Rosen sei, nicht, dass Du niemals

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Die TrickFilmBüx, bereit zur Abfahrt. Animationsfilmer in Aktion

Die TrickFilmBüx, bereit zur Abfahrt. Animationsfilmer in Aktion Die TrickFilmBüx, bereit zur Abfahrt Die TrickFilmBüx ist ein voll ausgerüstetes, mobiles Animationsfilm Atelier. Sie bringt das Material mit: Trickfilmpapier, Sand, Plastilin, Kameras, Werkzeuge, Projektoren,

Mehr

Shootingpaket S. Shootingpaket M

Shootingpaket S. Shootingpaket M Shootingpaket S Shootingzeit: Outfits: Passwortgeschützte Onlinegalerie: Location: Anzahl der Bilder: ca. 30 Minuten 2 (5 Stylings zur Auswahl mitbringen) Studio oder Outdoor 10 Bilder - Retuschierte Bilder:

Mehr

Römer in Trier! Museums-Quiz durch das Landesmuseum Ab Klasse 6

Römer in Trier! Museums-Quiz durch das Landesmuseum Ab Klasse 6 Römer in Trier! Museums-Quiz durch das Landesmuseum Ab Klasse 6 Viele Dinge aus der römischen Zeit sind in Trier erhalten geblieben. Im Rheinischen Landesmuseum Trier kannst Du Dir Dinge ansehen, die vom

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen Das Eichhörnchen 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Sie können das Eichhörnchen nicht einfach in das Klassenzimmer holen, seinen Lebensraum genau richtig nachzustellen ist schwierig.

Mehr

DTJ (Hrsg.) Eltern-Kind- und Kinderturnen in Kindergarten, Schule und Verein

DTJ (Hrsg.) Eltern-Kind- und Kinderturnen in Kindergarten, Schule und Verein Hier bewegt sich was Wir reisen in die Vergangenheit DTJ (Hrsg.) Eltern-Kind- und Kinderturnen in Kindergarten, Schule und Verein Inhalt Liebe Leserinnen, liebe Leser!... 7 Fingerspiele, Lieder und Sprechrhythmen...

Mehr

Löwenzahn-Gänseblümchensalat. Wenn die Natur zum Leben erwacht

Löwenzahn-Gänseblümchensalat. Wenn die Natur zum Leben erwacht Liebe Leser, bald startet ein neues Fit in Deutsch -Halbjahr. Die kalte Winterzeit ist vorbei und der Fühling beginnt. Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Semester und viel Spaß beim Lesen

Mehr

Die Maus will keine Maus mehr sein

Die Maus will keine Maus mehr sein Die Maus will keine Maus mehr sein Religionspädagogischer Impuls zum Thema: Fasching Fastnacht Karneval Vorüberlegungen: Foto: R.Köhler/pixelio.de In allen Begriffen scheint ein Bezug zur Fastenzeit zu

Mehr

Die Märchenmäuse stellen sich vor

Die Märchenmäuse stellen sich vor Herbst 2014 1 Die Märchenmäuse stellen sich vor Nach den ersten turbulenten Wochen haben wir uns endlich gefunden! Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 16 Kindern, die alle noch in diesem Kindergartenjahr

Mehr