Deutsches Shopping-Center Forum Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf Mai Mit freundlicher Unterstützung von:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Deutsches Shopping-Center Forum 2014. Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf 15. - 16. Mai 2014 www.dscf.de. Mit freundlicher Unterstützung von:"

Transkript

1 Mit freundlicher Unterstützung von: Mediapartner: Deutsches Shopping-Center Forum 2014 Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf Mai Eine Veranstaltung des: P R O G R A M M

2 Impressionen Themenübersicht Mit dem Deutschen Shopping-Center Forum etablieren der GCSC und das EHI Retail Institute eine professionelle Plattform für die Vernetzung und den Austausch innerhalb der Branche. Zurzeit gibt es in Deutschland 460 großflächige Shopping-Center, zusätzliche rund 40 Shopping-Center sind für die nächsten Jahre geplant. Mit einem spannenden Mietermix sowie zunehmenden Anteilen an Gastronomie- und Entertainmentelementen profilieren sich die Shopping-Center. Die passenden Konzepte und Innovationen dazu werden auf dem neuen Deutschen Shopping-Center Forum (DSCF) am Mai 2014 im Hyatt Regency Düsseldorf vorgestellt. Darüber hinaus werden Fragen des Rechts, der Vermietung und der Architektur in Fachforen diskutiert. Donnerstag, 15. Mai 2014 Aktuelle Ergebnisse aus der Shopping-Center Forschung Welche Potentiale bietet der Shopping-Center-Markt den Entwicklern? Was sind Trends bei Neuentwicklungen und Revitalisierungen? Parallelforum Recht Revitalisierung von Shopping-Centern Verträglichkeitsgutachten und E-Commerce Aktuelles aus dem Gewerberaummietrecht Rechtsprechung im Gewerberaummietrecht Parallelforum Leasing Zwischen Retail theatre und multi-channel retailing Gastrotrends für Shopping-Center Parallelforum Architektur Architektur vermittelt Markenwerte Bewusst gestalten Ziele In einem reifen Shopping-Center Markt und bei wachsenden E-Commerce Umsätzen gilt es, die Markenbildung und Profilierung der Center zu steigern. Anhand von Praxisbeispielen und theoretischen Arbeiten liefert der Kongress Anregungen und Information für Shopping-Center Betreiber und Expansionsleiter im Handel sowie alle Dienstleister im Markt. Perfekte Networking-Gelegenheiten bieten sich im Rahmen des Kongresses und der Abendveranstaltung. Teilnehmer Entscheider aus dem Bereich Geschäftsführung und Expansion im Handel, Shopping-Center Retail-Verantwortliche aus Industrie und Dienstleistung. Ort und Datum Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf am 15. und 16. Mai 2014 Parallelforum Standorte Vermietung vs. Asset Management bei der DB Station&Service AG Standort Airport Chancen und Herausforderungen für den Handel Podiumsdiskussion Travel Retail Standortplanung mit Geomarketing Bauchgefühle messbar machen Die besten Standorte finden und verwalten Kundenwege, Besuchsdauer und Kopplung: Wissen ist Macht Erfolgskomponente Gastronomie Attraktive Gastronomie als Erfolgsfaktor NORDSEE eine Geschichte geht weiter!? The La Place recipe: natural, homemade and sustainable Resümee des 1. Tages Empfang im Ausstellerforum Abendveranstaltung Freitag, 16. Mai 2014 Update für das Shopping-Center Innovationen für die Kunden von morgen Warum ist es wichtig, die Immobilienplattform Shopping-Center auch für die Digital Natives fit zu machen? Perspektiven für zukunftsfähige Shopping-Center GCSC ThinkTank Podiumsdiskussion Wettbewerb der Handelsstandorte Shopping-Center in Mittelstädten Chance oder Risiko? Zukunft der Fachmarktzentren Die Rolle des POS Impulse durch innovative Shopping-Konzepte easyapotheke die neue Generation Apotheke mymuesli Stores vom Web Start-Up zum eigenen Filialnetz Zukunftsaussichten & Prognosen: Was kommt auf die Center zu? Große Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Shopping-Center

3 Programm Donnerstag, 15. Mai :00 10:15 Begrüßung Marco Atzberger, EHI Retail Institute, Köln, Mitglied der Geschäftsleitung Stephan Jung, Savills Immobilien Beratungs-GmbH, Head of Retail Consultancy Germany Vorstandsvorsitzender EHI Update: Aktuelle Ergebnisse aus der Shopping-Center Forschung Welche Potentiale bietet der Shopping-Center-Markt den Entwicklern? Was sind Trends bei Neuentwicklungen und Revitalisierungen? Basis bildet der Shopping-Center Report, mit dem das EHI jährlich die Marktentwicklung der Branche dokumentiert. Marco Atzberger, EHI Retail Institute, Köln, Mitglied der Geschäftsleitung 10:45 11:30 Kaffeepause Parallelforum Parallelforum Parallelforum Parallelforum 13:00 14:00 11:30 Uhr Revitalisierung von Shopping-Centern die planungsrechtliche Vorwärtsstrategie für den Bestand Beleuchtet werden neben den Themen Reichweite der bestehenden Baugenehmigung und Änderung des Baurechts auch die Abwehr von Angriffen der planenden Kommune oder Nachbarkommunen sowie rechtliche Anforderungen an Verträglichkeitsgutachten. Dr. Johannes Grooterhorst, Grooterhorst & Partner, Düsseldorf, Rechtsanwalt Beirat 12:30 Uhr Verträglichkeitsgutachten und E-Commerce wirtschaftliche Faktoren für den künftigen Erfolg Was sind Treiber des Anpassungsbedarfs und welche Faktoren machen eine Anpassung notwendig? Welche aktuellen Trends sind dabei von zentraler Bedeutung und welche Rolle spielen Verträglichkeitsgutachten für ein erfolgreiches Refurbishment? Wie wird das Thema E-Commerce in Verträglichkeitsgutachten aufgegriffen? Welche Risiken birgt E-Commerce für Center und worauf muss im Zuge von Market Due Diligences für Transaktionen stärker geachtet werden? Mittagessen Uwe Seidel, Dr. Lademann & Partner, Hamburg, 11:30 Uhr Begrüßung und Moderation Frank Pöstges-Pragal, CentrO Management GmbH, Oberhausen, Klaus Striebich, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg, Managing Director Leasing, Vorstand 11:45 Uhr Podiumsdiskussion: Zwischen Retail Theatre und Multi-Channel-Retailing Die Zukunft von Handelsflächen für den (Mode-) Einzelhandel. Unter anderem mit: Marek Piechocki, LPP S. A., Gdansk, President of the Board Axel Schukies, G-Star RAW Germany GmbH, Düsseldorf, Country Manager Germany Gernot Falk, Deichmann SE, Essen, International Expansion Manager 11:30 Uhr Begrüßung und Moderation Karl Schwitzke, Schwitzke und Partner, Düsseldorf, geschäftsführender Gesellschafter Markus Lentzler, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg, Managing Director Architecture 11:45 Uhr Architektur vermittelt Markenwerte Experten aus dem Handel stellen die Bedeutung architektonischer Flächen und Räume zur Übermittlung von Markenwerten dar. 11:30 Uhr Vermietung vs. Asset Management bei der DB Station&Service AG Mit ca. 1 Mio. m² Mietfläche und stetig steigenden Reisendenfrequenzen bieten Bahnhöfe überzeugende Argumente als Standorte für Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistungen. Der Vortrag gewährt Einblicke in das wirtschaftliche und strategische Asset Management der DB Station&Service AG Horst Mutsch, DB Station&Service AG, Berlin, Leiter GE Vermietung/Marketing/Service Store 12:00 Uhr Standort Airport Chancen und Herausforderungen für den Handel Hohe Frequenzen und internationales Publikum machen den Flughafen zu einem gewinnbringenden Retail-Standort. Der Flughafen Frankfurt verfügt über 300 Shops, Bars und Restaurants und über 60 Millionen kaufkräftige Kunden im Jahr. Ute Pohl, Fraport AG, Frankfurt am Main, Leiterin Retail 12:30 Uhr Podiumsdiskussion Travel Retail Horst Mutsch, Ute Pohl, Stefan Weber und Lars Tamme Stefan Weber, casualfood GmbH, Frankfurt/Main, Lars Tamme, Edeka Tamme, Hamburg, Inhaber 14:00 Uhr Aktuelles aus dem Gewerberaummietrecht: Centergastronomie und Mietrecht Folgende Themen werden aufgegriffen: Neueste Rechtsprechung über fehlende Bau- und Nutzungsgenehmigung, Gaststättenkonzession Verantwortung des Mieters oder Vermieters? Brandschutz eine nichtendende Geschichte, Sondernutzungsgenehmigungen für Außengastronomie, Besonderheiten bei der Vertragsgestaltung. Dr. Rainer Burbulla, Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte, Düsseldorf, Partner 14:45 Uhr Neueste Rechtsprechung im Gewerberaummietrecht Neues zu Aufklärungspflichten bei Vertragsschluss wird ebenso erklärt wie ein Blick in die AGB: Liegen Individualvereinbarungen bei unverändertem Vertragstext vor? Weitere Themen sind Umsatzmiete und Online-Handel Neueste Entwicklungen und Vertragsgestaltung, Mietrechtsänderungsgesetz 2013 sowie Auswirkungen auf die Gewerberaummiete. Dr. Rainer Burbulla, Grooterhorst & Partner Rechtsanwälte, Düsseldorf, Partner 14:00 Uhr Einführung Frank Pöstges-Pragal und Klaus Striebich 14:15 Uhr Gastrotrends für Shopping-Center: Expertensicht auf Gastronomie-Themen wie insbesondere die Abendgastronomie. Unter anderem mit: Bernd Riegger, Mitchells & Butlers Germany GmbH, Wiesbaden, 14:00 Uhr Bewusst gestalten Expertensicht auf die Bedeutung der Architektur für die Übermittlung von Markenwerten und Unternehmensidentität. Hans Schneider, J. MAYER H. und Partner, Berlin, Architekt Richard Wörösch, Schwitzke und Partner, Düsseldorf, 14:00 Uhr Standortplanung mit Geomarketing Bauchgefühle messbar machen Der Kampf um die besten Lagen wird immer anspruchsvoller. Es erfordert messbare Bezugsgrößen: Wie definiert sich eine Top-Lage? Was sind Parameter für die Erfolgswahrscheinlichkeit des Shops? Die TSG hat ein Bewertungssystem für die erfolgreiche Standortplanung implementiert. Dominique Bornhöft, Telekom Shop Vertriebsgesellschaft mbh, Bonn, Leiter Geomarketing, CRM- und Kommunikationsanalytik 14:30 Uhr Die besten Standorte finden und verwalten Mobile Expansion und weitere Themen im Lebenszyklus einer Filiale werden kompakt erläutert. Die Otto Group war als Ideengeber an der Entwicklung des neuen com.tradenet Geodaten-Centers beteiligt. Wie man einfach zu guten Ergebnissen kommt, wird am Beispiel vorgestellt. Steffen Teufel, Com In GmbH + Co. KG, Schwerin, com.tradenet Vertriebsleitung Frank Bremer, Otto (GmbH & Co. KG), Hamburg, Manager Multichannel Retail Expansion & Standortmanagement Marc Blum, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg, Director Creative Design 15:00 Uhr Kundenwege, Besuchsdauer und Kopplung: Wissen ist Macht FlowTrack misst Bewegungen von Kunden anhand von Funk-Signalen und kann den Gast an allen Sensoren wiedererkennen. Somit werden u. a. Aufenthaltsqualität, Loyalität und Kopplung mess- und planbar. Im Vortrag wird der praktische Nutzen für den Handel verdeutlicht. 15:30 16:15 Kaffeepause Attraktive Gastronomie als Erfolgsfaktor Erfolgreiche Gastronomiekonzepte sind essentiell für die Herausarbeitung eines Alleinstellungsmerkmals von Centern. Anhand aktueller Beispiele wie dem Skyline Plaza und zukünftiger Planungen werden zentrale Funktionen und Anforderungen für gelungene Centergastronomie dargestellt. Klaus Rethmeier, ECE Projektmanagement GmbH. & Co. KG, Hamburg, Director Key Account Management Leasing Andreas Gaufer, blue cell networks GmbH, Bamberg, Gründer und Leitung F&E Florian Gmeinwieser, Plan.Net Gruppe, München, Head of mobile 16:45 NORDSEE eine Geschichte geht weiter!? Ausgehend von der Geschichte der NORDSEE zeigt der Vortrag zunächst die Entwicklung der Stores und gibt eine Zukunftsprognose des Unternehmens auf dem Markt. Iris Hoffmann, NORDSEE Holding GmbH, Bremerhaven, Leiterin Immobilienmanagement 17:15 The La Place recipe: natural, homemade and sustainable La Place is known for its fresh, regional and international assortment. After more than 25 years in the Netherlands, La Place is ready to be a global brand. Bart van den Nieuwenhof, La Place bv, Nieuwegein, CEO 17:45 18:00 19:00 Get together Resümee des 1. Tages Empfang im Ausstellerforum Abendveranstaltung

4 Programm Freitag, 16. Mai 2014 Informationen 09:00 09:15 Begrüßung Update für das Shopping-Center Innovationen für die Kunden von morgen Warum ist es wichtig, die Immobilienplattform Shopping-Center auch für die Digital Natives fit zu machen? Technische Spielerei oder echter Kundennutzen? 09:30 Uwe Seidel, Dr. Lademann & Partner, Hamburg, GCSC ThinkTank Podiumsdiskussion Wettbewerb der Handelsstandorte Die Arbeit des interdisziplinären Expertenkreises zielt darauf ab, Zukunftsthemen zu analysieren und Handlungsoptionen für die Branche darzustellen. In der Diskussion geht es um Fragen des Wettbewerbs online und stationär, Innenstadt und Grüne Wiese, Shopping-Center, Fachmarktzentrum oder Einkaufsstraße? Was ist die künftige Rollenverteilung und was sind Treiber für die Entwicklung der unterschiedlichen Formate? Sebastian Müller, GfK Geomarketing GmbH Thomas Mattesich, ATP München Planungs GmbH, München, Olaf Petersen, Comfort Hamburg GmbH, Hamburg, Mitglied der Geschäftsleitung Kersten Peter, mfi Shopping Center Management GmbH, Essen, Head of Market Research Veranstalter: EHI Retail Institute e. V. German Council of Shopping Centers e. V. (GCSC) Durchführung: EHI Retail Institute GmbH Spichernstraße 55, Köln Telefon: +49 (0) 221 / (-48), Fax: +49 (0) 221 / Internet: Ihr schneller Weg zur Anmeldung: Smartphone: 10:00 Shopping-Center in Mittelstädten Chance oder Risiko? Shopping-Center sind die erfolgreichste Erscheinungsform des stationären Einzelhandels. Inzwischen sind Großstädte zum Teil bereits mehrfach belegt. Daher werden immer häufiger Shopping-Center in kleineren Mittelstädten entwickelt. Gelten hier andere Regeln als in den Metropolen? Dr. Andreas Martin, CONCEPTA Projektentwicklung GmbH, Düsseldorf, Zukunft der Fachmarktzentren Fachmarktzentren heben sich aktuell als besonders begehrte Handelsimmobilien hervor. Die Branche ist sich einig, dass das Thema noch an Bedeutung gewinnen wird. Der Vortrag gibt einen Überblick über Situation und Potentiale der Fachmarktzentren und fachmarktorientierten Shopping Center in Deutschland. Termin: : 10:00 Uhr - 18:00 Uhr (anschließend Abendveranstaltung) : 09:00 Uhr - 13:15 Uhr (anschließend Mittagessen) Umweltbewusste Anreise mit der Deutschen Bahn: Grüner geht s nicht Mit der Bahn ab 99,- hin und zurück mit 100 Prozent Ökostrom zum Deutschen Shopping-Center Forum 2014 Buchbar unter +49 (0) mit dem Stichwort EHI Weitere Informationen unter: 10:30 11:00 11:30 11:50 12:10 Christian Schröder, MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH, Düsseldorf, Kaffeepause easyapotheke die neue Generation Apotheke Wie das Franchiseunternehmen mit einfachen und kundenorientierten Retailkonzepten den Apothekenmarkt revolutioniert. Stephan Just, easyapotheke (Holding) AG, Düsseldorf, Vorstand mymuesli Stores vom Web Start-Up zum eigenen Filialnetz Gegründet als Online-Pure-Player eröffnet das Label mymuesli nun auch stationäre Läden und expandiert in großstädtischen Top-Lagen. Alexander Schulte-Stemmerk, mymuesli GmbH, Passau, Head of Expansion Retail Stores Große Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Shopping-Center Multi-Channel-Positionierung, zunehmende Center-Dichte in den Städten und Risiken durch große Ankermieter sind z. B. Einflussfaktoren auf die Zukunft des Handels und der Center. Welche Risiken und Potentiale sehen die Experten? Wie stellen sich Händler und Centerbetreiber auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen ein? Oliver Bernhardi, Görtz Retail GmbH, Hamburg, Leiter Internationale Standortund Projektentwicklung Markus Lang, Toys R Us GmbH, Köln, Leiter Expansion Deutschland Henric Dittmer, Gries Deco Company GmbH, Niedernberg, Geschäftsbereichsleiter Expansion Heiner Hutmacher, HBB Centermanagement GmbH & Co. KG, Langenhagen, Centermanagement Eric H. Seiler, Bilfinger Real Estate GmbH, Köln, Centermanager DuMont Carré Tagungsort: Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf Speditionstraße 19, Düsseldorf Kongresssprachen: deutsch, englisch Veranstaltungsgebühren/Teilnahmebedingungen: Die Veranstaltungsgebühr beträgt 1.190,- (zzgl. MwSt) inkl. Tagungsunterlagen, Mittagessen am 1. und 2. Veranstaltungstag, Kaffee/Erfrischungsgetränke während des Kongresses. In der Gebühr ist auch die Teilnahme an der Abendveranstaltung am 15. Mai inbegriffen. Für Mitglieder des EHI Retail Institute e. V. und des German Council of Shopping Centers e. V. sowie die Mitglieder des Handelsverbandes Österreich gilt eine reduzierte Gebühr von 990,- (zzgl. MwSt). Der Frühbucherrabatt von 50 % gilt bis zum Die Anmeldung kann bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- (zzgl. MwSt) storniert werden. Erfolgt die Stornierung zwischen 14 und 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn, wird die halbe Gebühr, danach und bei Nichterscheinen die volle Gebühr berechnet. Wird ein zahlender Ersatzteilnehmer gestellt, erfolgt eine Umschreibung und es fallen keine Gebühren an. Zahlung der Tagungsgebühren nach Rechnungserhalt rein netto vor Beginn der Veranstaltung. Bei der Veranstaltung wird ein Fotograf vor Ort sein und Fotografien der Teilnehmer anfertigen. Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass der German Council of Shopping Centers e.v. und das EHI Retail Institute Fotografien von Ihnen anfertigt und im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit verwendet und verbreitet. Unterbringung: Für die Teilnehmer stehen begrenzte Zimmerkontingente in verschiedenen Preiskategorien in Düsseldorf zur Verfügung. Wir bitten um frühzeitige Reservierung. Für die Zimmerbuchung wenden Sie sich bitte an H.U.T.-Hotelreservierungs- und Tagungsmanagement GmbH, Köln Telefon: +49 (0) Programmänderungen vorbehalten. 13:15 Ende der Veranstaltung und Mittagessen

5 Anmeldung* zum Deutschen Shopping-Center Forum 2014 am 15. und 16. Mai, im Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf. Ich neheme teil: Per Fax: +49 (0) oder online: Name, Vorname: Bei abweichender Rechnungsanschrift bitte ausfüllen: Firma: Abteilung Funktion: Straße, Nr.: Firma: PLZ, Ort: Straße, Nr.: Ihre Bestell-/Po-Nr. PLZ, Ort: Telefon: Firma ist: EHI-Mitglied GCSC-Mitglied Handelsverband Österreich Ich nehme teil an der Abendveranstaltung: ja nein Datum: Unterschrift: *Die Anmeldung erfolgt verbindlich unter Anerkennung der Teilnahmekonditionen. Programmänderungen vorbehalten.

6 EHI Retail Institute GmbH Konferenzen Spichernstraße Köln Deutsches Shopping-Center Forum 2014 Hyatt Regency Hotel, Düsseldorf Mai 2014

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

EHI Technologie Tage 2010 Das IT - D-A-CH - Event für Entscheider aus Handel und Industrie

EHI Technologie Tage 2010 Das IT - D-A-CH - Event für Entscheider aus Handel und Industrie EHI Technologie Tage 2010 Das IT - D-A-CH - Event für Entscheider aus Handel und Industrie 03. 04. November 2010 Congress-Centrum Nord, Koelnmesse www.technologie-tage.com Eine Veranstaltung des: Hauptsponsor:

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

STRATEGIEN INTEGRATION IMPLEMENTIERUNG. EHI Multichannel Management Kongress 2013 PROZESSE. Mit Q&A-SESSIONS STAMMDATEN PAYMENT LOGISTIK

STRATEGIEN INTEGRATION IMPLEMENTIERUNG. EHI Multichannel Management Kongress 2013 PROZESSE. Mit Q&A-SESSIONS STAMMDATEN PAYMENT LOGISTIK Wir danken dem Hauptsponsor für die Unterstützung: EHI Multichannel Management Kongress 2013 Mit weiterer Unterstützung von: Mit Q&A-SESSIONS 04. - 05. Juni 2013 Radisson Blu Hotel, Köln www.multichannel-kongress.com

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Social Media und Web 2.0

Social Media und Web 2.0 BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Fachtagung Social Media und Web 2.0 Vom Hype zum strategischen Einsatz im EVU 20. Oktober 2011, Köln Themen ipad zu gewinnen? Was digital natives

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

20. - 21. März 2012 Radisson Blu Hotel, Köln Die Top-Veranstaltung für Händler, Hersteller und Dienstleister

20. - 21. März 2012 Radisson Blu Hotel, Köln Die Top-Veranstaltung für Händler, Hersteller und Dienstleister 20. - 21. März 2012 Radisson Blu Hotel, Köln Die Top-Veranstaltung für Händler, Hersteller und Dienstleister Veranstaltungspartner: Mit freundlicher Unterstützung von: Mit freundlicher Unterstützung der

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Investment Market monthly

Investment Market monthly Sie wollen unseren Investment Market monthly jeden Monat per E-Mail gesendet bekommen? Dann klicken Sie einfach auf den Button links. Investment Market monthly Auf starkes 1. Quartal folgt verhaltene Aktivität

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung ORGANISATION UND MANAGEMENT Praxisseminar Wissensmanagement in der öffentlichen Verwaltung Der Schlüssel für nachhaltigen Erfolg 16. 17. September 2013, Berlin Eine Veranstaltungsreihe des Praxisseminare

Mehr

EHI Inventurund. 17. Fachkongress zu den Themen Inventurdifferenzen und Sicherheit im Handel

EHI Inventurund. 17. Fachkongress zu den Themen Inventurdifferenzen und Sicherheit im Handel EHI Inventurund Sicherheitskongress 2015 17. Fachkongress zu den Themen Inventurdifferenzen und Sicherheit im Handel 17. 18. Juni 2015 Radisson Blu Hotel, Köln www.ehi-sicherheitskongress.de Herzlich willkommen

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011

TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 TÜV SÜD Strategieforum Flottenmanagement 2011 19. September 2011 13.00 17.15 Uhr 20. September 2011 10.00 17.30 Uhr auf der IAA in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, zum fünften Mal richten

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Energiemanagement. Einzelhandel 2015. Mit Verleihung des EHI-Energiemanagement Awards

Energiemanagement. Einzelhandel 2015. Mit Verleihung des EHI-Energiemanagement Awards Energiemanagement im Einzelhandel 2015 Mit Verleihung des EHI-Energiemanagement Awards 10. 11. November 2015 Radisson Blu Hotel, Köln www.energiekongress.com Eine Veranstaltung des: In Kooperation mit:

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM

Einladung. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 11. und 12. Juni 2013 in München PROGRAMM Einladung und Programm zur Veranstaltung des Fachkreises Versicherungsmedizin,

Mehr

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich

Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren. Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Europäisches Gewerbemietvertragsrecht für Investoren Deutschland, Frankreich, England und Italien im Vergleich Werttreibende Faktoren und Risiken im Fokus 29. November 2006 CREDIT SUISSE JUNGHOFPLAZA FRANKFURT/

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

Das Internet der Dinge. Technologie treibt Handel 2014. Die Vision der totalen Vernetzung

Das Internet der Dinge. Technologie treibt Handel 2014. Die Vision der totalen Vernetzung Technologie treibt Handel 2014 Dienstag, 18. November 2014 T-Center, Rennweg 97-99, 1030 Wien HANDELSVERBAND HANDELSVERBAND 1080 WiEN, ALSER StR. 45 tel. +43 (1) 406 22 36 FAx +43 (1) 408 64 81 office@handelsverband.at

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments

Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments Fach-Dialog Der Lebenszyklus eines Immobilieninvestments all in one: Richtig strukturieren, Risiken steuern, Werte heben, Objekte weiterentwickeln 21. Februar 2012 in Berlin Dealen & Finanzieren 22. Februar

Mehr

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften

Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Bau und Betrieb von Asylbewerberunterkünften 24. April 2015, Düsseldorf 11. September 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21

1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21 Inhaltsübersicht 7 Inhaltsübersicht 1. Megatrends Konsumtrends Retail 2025... 21 Das Shopping-Center der Zukunft Trends beobachten, verstehen und aufgreifen... 23 Anna Maria Tollmien, Expertin für strategisches

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München

Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE. am 21. Mai 2015 in München Einladung zum BRANCHENDIALOG REAL ESTATE am 21. Mai 2015 in München Sehr geehrte Damen und Herren, die wertorientierte Steuerung von Immobilienbeständen ist eine große Herausforderung für Immobilienmanager.

Mehr

Shopping Office Traffic Industries. Gesundbrunnen-Center Berlin

Shopping Office Traffic Industries. Gesundbrunnen-Center Berlin Shopping Office Traffic Industries OBJEKTDATEN Eröffnung 30.09.1997 Verkaufsfläche ca. 25.000 m² Büroflächen ca. 2.500 m² Arbeitsplätze ca. 1.000 Anzahl Shops ca. 110 Anzahl Verkaufsebenen 3 Parkplätze

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen

Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen Öffentliche Beschaffung Strategien, Prozesse, Lösungen 12. November 2009, Berlin Grundgesetz-Erweiterung: Chance für Innovation und Transparenz! Best Practices in der öffentlichen Beschaffung! Bedeutung

Mehr

Strategisches Lieferantenmanagement

Strategisches Lieferantenmanagement BME-Thementag Strategisches Lieferantenmanagement 18. April 2013, Frankfurt LEISTUNGSFÄHIGES LIEFERANTEN- MANAGEMENT: WORAUF ES ANKOMMT! Auswahl, Bewertung und Entwicklung Weiterbildung von Lieferanten

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit

Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit 2. I.O.E. Fachkonferenz Honorararztund Konsiliararztverträge im Kr ankenhaus Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit p 20. Juni 2013 in Düsseldorf, Nikko Hotel p Intersektorale Zusammenarbeit gesetzlicher

Mehr

IT-Security in der Automation

IT-Security in der Automation Einladung/Programm Expertenforum IT-Security in der Automation 16. September 2008 Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit Zum Inhalt Durch den Einsatz von Informationstechnologien und ethernetbasierten

Mehr

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying Dialogmarketing 22. September 2014 Köln 23. September 2014 Frankfurt 30. September 2014 Berlin Customer Journey Kundendialog Social Media Monitoring Social Web Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung:

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand

Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand 0 4. 1 0. 2 0 1 0 S e i t e 1 v o n 5 Projekte entwickeln und bauen: Alles aus einer Hand DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe lässt aus Visionen Realität werden Innovatives Stadtquartier Q 6 Q 7 beispielhaft

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Non-territoriale Bürokonzepte

Non-territoriale Bürokonzepte Machen Sie das Beste aus Ihren Büroflächen! Non-territoriale Bürokonzepte Durch Flächenoptimierung zu geringeren Arbeitsplatzkosten und höherer Mitarbeitermotivation 23. und 24. Mai 2007 Le Meridien München

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Career in Real Estate Forum

Career in Real Estate Forum Career in Real Estate Forum Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft treffen auf Unternehmen mit Zukunft Mittwoch, 18. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/cre

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice

IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice VIP-CRASH-KURS IT-STRATEGIE UND IT-KOORDINATION FÜR ENERGIEVERSORGER Zusammenhänge Herausforderungen Best Practice IT-INFRASTRUKTUR KOORDINATION ANWENDUNGSSYSTEME GESCHÄFTSPROZESSE 14. 16. OKTOBER 2015

Mehr

FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE

FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE 11 STANdORTTAg FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE WIEN, 13. OKTObER 2015 FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE In Zeiten des digitalen Wandels geht es für den stationären Handel darum, seine Kernkompetenzen wie Service

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015. Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung

Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015. Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung Informationstag gewerblicher Rechtsschutz 2015 Mittwoch, 18. November 2015, Programm und Einladung Willkommen D ie Patentwelt diskutiert schon seit einiger Zeit rege über das Europäische Gemeinschaftspatent

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

3. Marketing Tag Bodensee

3. Marketing Tag Bodensee PRÄSENTIEREN 3. Marketing Tag Bodensee DEMOGRAPHISCHER WANDEL Chancen und Herausforderungen für Unternehmen und Regionen 13. März 2009, Akademie Schönbühl in Lindau Netzwerk Bodensee Demographischer Wandel

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN

MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN MOSAIK DIE NEUE POPUP MALL IM HOFGARTEN SOLINGEN ÜBER 85 SHOPS STARKE ANKERMIETER OG Food Court EG UG ERFOLGSFAKTOREN HOFGARTEN SOLINGEN Nr. 1 in der Region Der HOFGARTEN SOLINGEN hat eine Lücke besetzt

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding

Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding Fröschl Workshop 2013 10. September 11. September in Roding www.fröschl.de FRÖSCHL-Workshop 2013 10. September 11.September 2013 in Roding Themen: BSI Schutzprofile - Gesetzliche Rahmenbedingungen - Status

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

EHI Marketing Forum 2015

EHI Marketing Forum 2015 EHI Marketing Forum 2015 It s all about Data. Are you ready? 24. 25. November 2015 Hilton Hotel, Köln www.ehi-marketingforum.de Big data is like teenage sex: everyone talks about it, nobody really knows

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

bvh-ecommerce-tag 2010

bvh-ecommerce-tag 2010 bvh-ecommerce-tag 2010 Sehr geehrte Damen und Herren, ecommerce boomt! Trotz weitgehender Stagnation im Einzelhandel hält das Wachstum im ecommerce unvermindert an. Sowohl für dieses Jahr, als auch für

Mehr

Das Team des GSE AK ISM

Das Team des GSE AK ISM Das Team des GSE AK ISM Themenspeicher für Vorträge und BOS (Break out Sessions) Revisionssichere IT Die Bedeutung von Zertifikaten für Cloud-Anwendungen für Sicherheit, Transparenz und Vertrauen Datenabflüsse

Mehr

smart energy 2.0 7. Fachkongress Intelligente Lösungen für die Energiewende Veranstalter

smart energy 2.0 7. Fachkongress Intelligente Lösungen für die Energiewende Veranstalter Veranstalter 7. Fachkongress smart energy 2.0 Intelligente Lösungen für die Energiewende 17. Juni 2014 18. Juni 2014 Atlantic Congress Hotel, Essen Bild: Initiative Pro Smart Metering sponsored by + Ausstellung

Mehr

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011

MELCHERS SEMINARE. Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 MELCHERS SEMINARE Jahrestagung Gesellschaftsrecht 2011 FREITAG 21. OKTOBER 2011 10.00 15.45 UHR HEIDELBERG IM BREITSPIEL 21 PROGR AMM 10.00 BEGRÜSSUNG Dr. Andreas Masuch 10.10 EUROPÄISCHE AKTIENGESELLSCHAFT

Mehr

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag

Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag www.pwc.de/mannheim Die Innenstadt lebt weiter Impulsvortrag Mannheim Innenstädte in Gefahr? 2 Bedrohung durch Online-Handel und aktiv gemanagten stationären Handel Online-Handel Bequemes Einkaufen von

Mehr

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen

Objektstrategie 2015. Konferenz. Handlungsoptionen und Herausforderungen Konferenz Objektstrategie 2015 Handlungsoptionen und Herausforderungen Donnerstag, 24. September 2015 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr (12.00 Uhr Stehlunch) Business Center Balsberg, Zürich-Kloten Academy for Best

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

Agfa HealthCare IT-Forum

Agfa HealthCare IT-Forum 16. Agfa HealthCare IT-Forum 30.-31. Oktober 2012, Köln Agfa HealthCare IT-Forum Partnerschaft, die bewegt. Industrie-Messe Kongress Akademie networking Der Branchentreff für Healthcare IT 09. 11. April

Mehr

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v.

DeutscherAnwaltVerein Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. Arbeitsgemeinschaft der Syndikusanwälte im DeutschenAnwaltVerein e.v. EINLADUNG 11. Syndikusanwaltstag 4. und 5. November 2004 Berlin Neues Haus Neues Format Grand Hotel Esplanade Berlin, Lützowufer 15,

Mehr

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel

Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Handel neu denken Digitalisierung im Einzelhandel Reisebürotag des Deutschen Reiseverband 20.05.2015 1 Gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen Gute Voraussetzungen für E-Commerce Verbraucher in guter Stimmung

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Lagerung - Transport - Handel

Lagerung - Transport - Handel www.pcs-gmp.com Supply Chain Management Lagerung - Transport - Handel Moderne Compliance bei Einfuhr, Distribution, Lagerung und 2-tägiges Intensivseminar zu allen Good Practices bei Transport von Arzneimitteln

Mehr

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche

Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Internationales Praxisseminar für das Management der Fleischbranche Hochmodernes Fleischwerk und Logistikzentrum EDEKA Rheinstetten 8. und 9. Oktober 2015 in Karlsruhe ge: Kommissioniermen g 630 Tonnen

Mehr

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service

KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service 12. Mai 2011 Congress Park Hanau Schlossplatz 1, 63450 Hanau Worum geht es bei der KVD Spotlight SPEZIAL Mobile Lösungen für den Service? Diskussion:

Mehr

11. Fachkonferenz. 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

11. Fachkonferenz. 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 11. Fachkonferenz 19. Oktober 2011 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 11. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie Die 11. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen

2. Handelsformate: Erwarteter künftiger Erfolg und Einordnung in Lebenszyklusphasen GfK RETAIL TREND MONITOR 2013 1 GfK Retail Trend Monitor 2013 Übersicht Allgemeine Informationen Inhalt: 1. Handelstrends: Einschätzung der aktuellen und zukünftigen Bedeutung für den Handel Ziel: 2. Handelsformate:

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN:

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 60 JAHRE PARTNER: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS 09:30 Uhr Begrüßung Dr. Thomas

Mehr

Auf der Suche nach Erfolgsstrategien Strategische Optionen im Zeichen des Wandels

Auf der Suche nach Erfolgsstrategien Strategische Optionen im Zeichen des Wandels Auf der Suche nach Erfolgsstrategien Strategische Optionen im Zeichen des Wandels 24. + 25. April 2007 Haus der Wirtschaft, Stuttgart I F U A U n t e r n e h m e n s b e r a t u n g f ü r S t r a t e g

Mehr

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Hiermit laden wir Sie herzlich zur 16. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Sheraton München Arabellapark

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011

Schweiz. Handels- & Investitionsförderung. Persönliche Einladung Unternehmerreise. Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Persönliche Einladung Unternehmerreise Schweiz. 20. und 21. Mai 2011 Unternehmerreise Schweiz. Was erwartet Sie? Umfassende Informationen über den Wirtschaftsstandort Schweiz mittels Referaten, Workshops

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr