tango media tango team Kurzanleitung Magazin-Apps für das ipad gestalten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "tango media tango team Kurzanleitung Magazin-Apps für das ipad gestalten"

Transkript

1 tango media tango team Kurzanleitung Magazin-Apps für das ipad gestalten Alles, was Sie wissen sollten über das Gestalten von Digitalen Magazinen mit tango Studio, interaktive Elemente und das Generieren von Apps mit dem tango App-Generator. Versionen: tango Studio oder höher tango App-Generator 2.0 oder höher Copyright 2012 Mark Stein Software Entwicklungs- und Vertriebs GmbH D Darmstadt 1

2 Inhalt Die richtigen Voraussetzungen schaffen 3 Exkurs: Layouten für digitale Publikationen 4 Pixelgenau Layouten mit tango Studio 5 Das Basislayout für das ipad erstellen 9 Interaktive Elemente ins Layout einbauen 11 Scrollen der Seiten 11 Ein- und Ausblenden von Ebenen 12 Abspielen von Multimediainhalten 13 Bildergalerien 14 Verlinkung von Webseiten im InAppBrowser 15 Webseiten im InPageBrowser 16 Im Rahmen verschiebbare Seiteninhalte 17 Verknüpfen von Seiten 18 Inhaltsverzeichnis aus Gliederungsebenen 19 Navigationsleiste 20 HTML direkt einbinden 21 Als Digitales Magazin exportieren 22 Mit dem App-Generator eine App bauen 24 Tipps und Tricks rund um Digitale Magazine 25 Die App als digitaler Zeitungskiosk 28 2

3 Die richtigen Voraussetzungen schaffen tango Layout Die in dieser Anleitung beschriebenen Funktionen zum Gestalten Digitaler Magazine sind Bestandteil von tango Studio (Layoutprogramm von tango media und tango team) ab Version tango Studio kann sowohl unter Mac OS X 10.6 und 10.7 als auch unter Win dows XP/Vista/7 ausgeführt werden. Xcode und ios SDK Für den tango App Generator benötigen Sie das Betriebssystem Mac OS X Snow Leopard mindestens in der Version oder Mac OS X Lion ab Version Mobile Provisioning Profile erstellen Sie als Apple Entwickler auf der Webseite https://developer.apple.com/ ios/manage/overview/ index.action. Hier finden Sie auch ausführliche Anleitungen zum Thema Schlüsselzertifikate. Zusätzlich muss eine Entwicklungsumgebung für das Betriebssystem ios installiert sein. Sie benötigen mindestens Xcode 4.2 mit dem ios SDK für Version 5.0. Bitte beachten Sie, dass Apple für Xcode je nach Betriebssystem unterschiedliche Installer anbietet. Um selbst Apps zu generieren benötigen Sie ein Schlüsselzertifikat für die ios Distribution von Apple. Dieses muss auf Ihrem Mac in der Schlüsselbundverwaltung installiert sein. Mobile Provisioning Profile Erstellen Sie sich ein Mobile Provisioning Profile für die Adhoc-Distribution. Kopieren Sie dieses in den Ordner tango Commonfiles/ios. Erstellen Sie weiterhin ein Mobile Provisioning Profile für die App Store Distribution. Kopieren Sie auch dieses in den Ordner tango Commonfiles/ios. tango App Generator Während der tango App Generator aus Ihren Daten eine App erstellt, wird online der Lizenzschlüssel geprüft. Sie benötigen also auf jeden Fall eine aktive Internetverbindung auf Ihrem Mac. 3

4 72 dpi 1 inch 1/ 72 inch 72 point 1 point 72 pixel 1 pixel 1 point = 1 pixel Exkurs: Layouten für digitale Publikationen Wenn Sie digitale Publikationen gestalten, dann erstellen Sie Dokumente für den Bildschirm. Im Gegensatz zum Druck, bei dem ein Dokument in 100 % immer gleich groß erscheint, erscheint eine Bilddatei auf verschiedenen Bildschirmen unterschiedlich groß. Das liegt an dem unterschiedlichen Punktabstand der Monitore. Die Maßeinheit Millimeter hilft also beim digitalen Layouten nicht weiter. Ziel muss sein, im Layout möglichst genau die Pixel des Bildschirms zu treffen. Dafür können wir uns eine Regel aus der Frühzeit des Desktop Publishing zunutze machen. Die ersten Apple-Macintosh-Systeme waren so konzipiert, dass die Auflösung von Bildschirmen und Druckern gut zueinander passte. Apple-Bildschirme verfügten über eine Auflösung von 72 dpi (dots per inch). 72 nebeneinander liegende Bildpunkte bildeten eine Länge von genau 1 Zoll ab. Eine 72 pt-schrift war ebenfalls genau 1 Zoll hoch. Apple-Drucker arbeiteten damals mit einer Auflösung von 144 dpi, also genau doppelt so groß. So konnte die Druck-Ausgabe vom Mac durch die Verdoppelung gut an die Auflösung der Drucker angepasst werden. Das war In den folgenden Jahren entstanden die ersten DTP-Programme, Postscript und PDF. Die Auflösung der Monitore ist seither erheblich besser geworden geblieben ist aber die Grundlage 72 dpi in der Software und auch im Apple-Betriebssystem. Die Anwender von DTP-Programmen können sich diese Grundlage nun ganz einfach zunutze machen: Wenn Sie ein Dokument erstellen, dass 1024 Point breit und 768 Point hoch ist, davon ein PDF schreiben und dieses PDF bei 72 dpi in eine Bilddatei wandeln, so erhalten Sie ein Bild in der Größe von 1024 mal 768 Pixeln. Denn: Bei 72 dpi ist ein 1 Point genauso groß wie 1 Pixel. Ein pixelgenaues Layout entsteht also, wenn alle Höhen, Breiten, Koordinaten und Zeilenabstände in Point statt in Millimeter eingegeben werden. 4

5 Pixelgenau Layouten mit tango Studio Seitengröße Hochformat: Geben Sie die Seitengröße in Point ein. Eine Seite für das ipad ist im Hochformat 768 pt breit und 1004 pt hoch. Im Hochformat müssen 20 Pixel für die Statusleiste abgezogen werden. Querformat: Beim Querformat ist ein Abzug von Pixeln nicht erforderlich. Somit ergibt sich im Querformat eine Breite von 1024 pt und eine Höhe von 768 pt, also die gesamte Fläche des ipad-displays. Voreinstellungen Stellen Sie im Dialog Voreinstellungen von tango Studio die Maßeinheiten horizontal und vertikal auf Point ein. So ist sichergestellt, dass neue Rahmen immer gleich mit der Einheit Point angezeigt werden. 5

6 Im Layout Geben Sie für alle Maßeinheiten im Layout ganzzahlige Werte in der Einheit Point ein. Die Werte dürfen keine Kommastellen haben, damit sie ganzen Pixeln entsprechen. In unserem Beispiel haben wir einen Rahmen aufgezogen, der sich an der Position X = 100 pt und Y = 100 pt befindet. Die Rahmenbreite beträgt exakt 500 pt, die Rahmenhöhe ebenso. Der Rahmen hat eine Kontur von 1 pt, was 1 px entspricht. Achtung: Konturen, die nur 1 pt dünn sind, müssen immer entweder außen oder innen liegen. Eine mittige Position würde zu halben Pixeln führen, die Kontur würde somit verschwommen dargestellt. 6

7 Testen mit Adobe Photoshop Die Genauigkeit Ihres Layouts können Sie mit Photoshop überprüfen. Exportieren Sie zunächst Ihre Seite mit tango in ein PDF. Öffnen Sie dieses PDF mit Photoshop. Wichtig: Stellen Sie eine Auflösung von 72 dpi ein. Photoshop zeigt im Import-Dialog eine Größe des Endformat- Rahmens an, die genau der Seitengröße in tango entspricht: Pixel. Zoomen Sie weit in das geöffnete PDF hinein. Bei großen Maßstäben wird jeder einzelne Pixel sichtbar. Die 1-pt-Kontur aus unserem Beispiel ergibt eine Kontur von exakt 1 Pixel. 7

8 Testen mit der Mac-Vorschau Im Betriebssystem Mac OS X ist eine Vorschau für PDF-Dokumente integriert. Öffnen Sie das mit tango Studio erstellte PDF mit dem Programm Vorschau. Wählen Sie Werkzeuge > Informationen einblenden. Das Informationen-Fenster zeigt eine Größe des PDF von Point an, was der gleichen Anzahl von Pixeln entspricht. Exportieren Sie das PDF als PNG. Stellen Sie dabei eine Auflösung von 72 dpi ein. Betrachten Sie das Resultat wiederum bei hohem Zoom in Photoshop. 8

9 Das Basislayout für das ipad erstellen Die Seiten Ihrer digitalen Publikation gestalten Sie wie gewohnt mit den Layout-Werkzeugen von tango Studio. Für ein ipad-magazin benötigen Sie von jeder Seite zwei Varianten: Eine im Hochformat, eine im Querformat. Gestalten Sie Ihre Seiten in der ipad-originalgröße. Das Display des ipad hat eine Auflösung von Pixeln. Im Hochformat gehen davon noch 20 Pixel für die Statusleiste weg. Daraus ergibt sich für die Größe der Seiten in tango Studio: Hochformat: Pixel = pt Querformat: Pixel = pt Das Menü und die Navigationsleiste der App werden über dem Layout transparent eingeblendet. Sie müssen bei der Seitengröße nicht berücksichtigt werden. 9

10 In der Seitenpalette von tango Studio können Sie Hoch- und Querformate beliebig anordnen, beispielsweise immer die zusammen ge hörenden Seiten nebeneinander. tango erkennt automatisch anhand der Seitenbreite, ob es sich um eine Hochformat- oder Querformat- Seite handelt: Seiten mit einer Seitenbreite von 1024 pt werden auf dem ipad als Querformat-Seiten angezeigt. Seiten mit einer Seitenbreite von 768 pt werden auf dem ipad als Hochformat-Seiten angezeigt. Erstellen Sie alle Seiten Ihrer digitalen Publikation in einem einzigen Layoutdokument. Achten Sie darauf, dass Sie immer eine gleiche Anzahl Hochformat- und Querformat-Seiten in Ihrem Layoutdokument haben. 10

11 Interaktive Elemente ins Layout einbauen Scrollen der Seiten Die meisten Seiten werden Sie in der Standardgröße anlegen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, den Artikellesefluss auf einer beliebigen Seitenhöhe zu gestalten. Die Seite kann auf dem ipad dann von oben nach unten gescrollt werden. Das vertikale Scrollen der Seiten kann entweder stufenlos fließend oder seitenweise erfolgen. Sie legen das Scroll-Verhalten im Kontextmenü der Seite mit der Option Seitenweise Scrollen fest. 11

12 Hinweise zu Rahmen-Schaltflächen Wenn Sie einem Rahmen auf der Karte Interaktiv eine Aktion zuordnen, dann entsteht in Ihrer App eine Schaltfläche. Diese Schaltfläche wird unsichtbar über Ihr Layout gelegt. Beim Antippen sehen Sie eine transparente graue Fläche in der Größe des Rahmens. Ansonsten sind Sie in der Gestaltung der Schaltfläche völlig frei: Weisen Sie dem Rahmen ein Bild zu, schreiben Sie einen kurzen Text oder gestalten Sie mit den Werkzeugen von tango Studio eine Schaltfläche. Ein- und Ausblenden von Ebenen Ordnen Sie alle festen Elemente auf der untersten Ebene an. tango Studio legt dafür automatisch die Ebene 1 an. Der Inhalt der Ebene 1 wird in der App angezeigt, sobald eine Seite aufgeschlagen wird. Der Inhalt aller anderen Ebenen kann durch eine Aktion des Benutzers über dieser Ebene eingeblendet werden. Diese Einblend-Ebenen sind somit ideal für zusätzliche Informationen. Das Einblenden der Ebenen erfolgt, indem Sie einen Rahmen zur interaktiven Schaltfläche machen. Im Dialog Eigenschaften Rahmen können Sie das Ein- und Ausblenden der Ebenen bestimmen. Wählen Sie dazu auf der Karte Interaktiv die Aktion Ebenen ein- und ausblenden. Legen Sie fest, welche Ebene die Rahmen-Schaltfläche einblenden soll. Sorgen Sie auch dafür, dass die Ebene wieder ausgeblendet werden kann. Erstellen Sie dazu eine Rahmen-Schaltfläche auf der Ebene 2. Im Dialog Eigenschaften Rahmen auf der Karte Interaktiv wählen Sie wiederum die Aktion Ebenen ein- und ausblenden. Legen Sie nun fest, dass die Rahmen- Schaltfläche die Ebene 2 ausblenden soll. Auf diese Art und Weise können Sie mehrere Ebenen ein und ausblenden. Erstellen Sie für jede Schalt-Aktion eine eigene Rahmen-Schaltfläche. Achtung: Die Ebene 1 darf niemals ausgeblendet werden. Sie enthält die Grundelemente Ihrer Seite und muss immer eingeblendet bleiben. 12

13 Abspielen von Multimediainhalten Ziehen Sie Audio- oder Videodateien einfach auf einen Rahmen in tango Studio. In den Eigenschaften des Rahmens wird die Aktion Multimedia abspielen aktiviert. In der ipad App entsteht eine Schaltfläche in der Größe des Rahmens, mit der der Audio- oder Videoplayer gestartet wird. Das Vorschaubild des Videos, das in tango Studio auf der Seite angezeigt werden kann, wird nicht in die App übertragen. Weisen Sie deshalb dem Rahmen auch noch ein Bild zu, welches als Platzhalter in der App angezeigt werden soll. Natürlich können Sie in diesen Rahmen auch noch Text einfügen. Alle Multimediainhalte müssen in einem der Formate mp3, mp4 oder mov vorliegen. Videos müssen mit H.264 kodiert sein. Videos werden zunächst in einem sogenannten InPagePlayer dargestellt. Dieser hat die Größe des Rahmens, dem die Videodatei zugewiesen wurde. Durch Antippen einer Schaltfläche können Sie dann den Vollbildmodus aktivieren. Ihre Video-Dateien müssen nicht zwingend in die App eingebunden werden. Sie können auch mit einer URL auf eine Datei verweisen, die abgespielt werden soll. Wählen Sie dazu im Dialog Eigenschaften Rahmen die Interaktive Aktion Verknüpfung mit Stream aus. Geben Sie die URL ein und legen Sie den Inhaltstyp (mimetype) fest. 13

14 Bildergalerien ipad Apps aus tango enthalten einen eigenen Player für Bildgalerien. Gruppieren Sie dazu eine Anzahl Bildrahmen in tango Studio. Aktivieren Sie im Dialog Eigenschaften Gruppe die Option Galerie Digitale Magazine. In der ipad App ergibt sich daraus eine Schaltfläche in der Größe der Rahmengruppe. Über diese Schaltfläche wird die Bildergalerie gestartet. Die Bildergalerie läuft in einem eigenem Fenster in der Größe der Gruppierung ab. Durch Antippen einer Schaltfläche schalten Sie in den Vollbild-Modus mit Zoom und Diashow ab. In der Bildergalerie werden alle Bilder der Gruppierung angezeigt. Im Dialog Eigenschaften Bild können Sie auf der Karte Beschreibung eine Bildunterschrift einfügen. Diese wird in der Bildergalerie im Info bereich unter dem Bild angezeigt. Die Standardeinstellung ist so, dass die Bildgalerie zunächst auf der Seite angezeigt wird und der Leser dann auf den Vollbildmodus umschalten kann. Sie können aber auch die Option Nur Vollbild einschalten. Dann wird die Galerie sofort nach dem Antippen im Vollbildmodus dargestellt. Die sogenannte InPageGallery entfällt dann. 14

15 Verlinkung von Webseiten im InAppBrowser In tango eingefügte Hyperlinks auf eine URL werden in der ipad App zur interaktiven Schaltfläche. Diese ruft den in die App eingebauten Webbrowser auf. Sie haben in tango Studio zwei Möglichkeiten, einen Weblink einzufügen: Wählen Sie im Dialog Eigenschaften Rahmen auf der Karte Interaktiv die Aktion Verknüpfung mit Webseite und geben Sie die URL an. In der App entsteht eine Schaltfläche in der Größe des Rahmens. Wählen Sie im Textmodus die Funktion Einfügen > Hyperlink. Im Dialog Hyperlink geben Sie auf der Karte Verknüpfte URL einen Platzhaltertext und die URL an. Es entsteht eine Schaltfläche, die in der Größe dem Rechteck entspricht, dass den Platzhaltertext umgibt. Achtung: Aktivieren Sie in beiden Fällen die Option In neuem Fenster öffnen. Ansonsten werden die Webseiten im InPageBrowser dargestellt. 15

16 Webseiten im InPageBrowser Sie können die Aktion Verknüpfung mit Webseite auch so konfigurieren, dass die Webseite zuerst auf der Seite in einem sogenannten InPageBrowser dargestellt wird. Aktivieren Sie dazu im Dialog Eigenschaften Rahmen unter Ihrer URL die Option In neuem Fenster öffnen. Der InPageBrowser hat die Größe und Position des Rahmens, der mit der Webseite verknüpft wurde. 16

17 Im Rahmen verschiebbare Seiteninhalte Auf den Seiten Ihres Digitalen Magazins können Sie scrollbare Rahmen - inhalte platzieren. Erstellen Sie dafür zunächst eine separate Seite. Diese dient als Quelle für die scrollbaren Rahmeninhalte. Die Quell-Seite muss die Breite oder Höhe des Rahmens haben, der die scrollbaren Inhalte aufnehmen soll. Diese Seite verknüpfen Sie mit dem Ziel-Rahmen: Erstellen Sie auf der ipad-seite einen Rahmen in der passenden Größe. Wählen Sie im Dialog Eigenschaften Rahmen die Aktion Seite in Rahmen platzieren. Tragen Sie die Seitenzahl der Quell-Seite ein. Legen Sie fest, in welche Richtung gescrollt werden soll. Bestimmen Sie das Scroll-Verhalten: Seitenweise oder stufenlos. Zusätzlich können Sie bestimmen, ob die Rahmeninhalte zoombar sein sollen. 17

18 Verknüpfen von Seiten Sie können die Seiten Ihres Digitalen Magazins mit Sprungpunkten zu anderen Seiten versehen. Diese sogenannte Gehe-zu-Funktion ist insbesondere bei Titelseiten nützlich. Gehen Sie so vor: Ziehen Sie einen Rahmen auf. Dieser Rahmen bildet die Schaltfläche, die das Springen zu einer anderen Seite auslöst. Wählen Sie im Dialog Eigenschaften Rahmen die Interaktive Aktion Verknüpfung mit Seite. Tragen Sie die Seitenzahl der tango-seite ein. Beim Export des Digitalen Magazins wird diese Seitenzahl automatisch für das Hoch- und Querformat angepasst. Außer einer bestimmten Seitenzahl können Sie auch Schaltflächen erstellen für: Nächste Seite, Vorhergehende Seite, Erste Seite, Letzte Seite. Die Angaben beziehen sich dabei immer auf die Orientierung des ipads im Hoch- oder Querformat. 18

19 Inhaltsverzeichnis aus Gliederungsebenen Die mit tango erstellte App hat ein Inhaltsverzeichnis-Menü mit bis zu drei Textebenen: Ressort Titel Vorspann Die Einträge im Inhaltsverzeichnis werden aus Absätzen mit Gliederungsebenen bezogen. Hoch- und Querformat werden dabei getrennt betrachtet. Idealerweise nehmen Sie in tango folgende Zuordnung vor: Absatzformat für das Ressort: Gliederungsebene 1 Absatzformat für den Titel: Gliederungsebene 2 Absatzformat für den Vorspann: Gliederungsebene 3 19

20 Navigationsleiste Die Navigationsleiste wird automatisch aus den Miniaturen der Seiten erstellt. Hoch- und Querformat werden getrennt betrachtet. Bei Scroll-Seiten wird nur der obere Teil der Seite angezeigt, so dass in der Navigationsleiste alle Seite gleich groß sind. Die Navigationsleiste beinhaltet eine Beschriftung mit den Namen der Ressorts. Auch diese werden aus Absätzen der Gliederungsebene 1 bezogen. 20

21 HTML direkt einbinden Sie können beliebige interaktive Elemente in HTML programmieren und direkt in Ihre Seiten einbinden. So können Sie beispielweise 3D-Ansichten oder Panoramas realisieren. Wählen Sie im Dialog Eigenschaften Rahmen auf der Karte Interaktiv die Aktion Offline HTML aus. Fügen Sie unter HTML-Datei eine Verknüpfung zu Ihrer HTML-Datei ein. Oftmals lädt die HTML-Datei noch weitere Inhalte nach, zum Beispiel Bilder. Auch Javascript und Cascading Stylesheets (CSS) sind nicht immer Bestandteil der HTML-Datei. Fügen Sie deshalb unter Zusatzdateien Verknüpfungen zu den Dateien ein, die die HTML-Datei nachlädt. Achten Sie dabei darauf, dass alle Dateien im selben Ordner liegen. 21

22 Als Digitales Magazin exportieren Aus Ihrem fertigen Layout können Sie nun eine App erzeugen, die das Digitale Magazin darstellt. Exportieren Sie zunächst Ihr Layout im Format Digitale Magazine. Wählen Sie dazu in der geöffneten Strecke im Hauptmenü Datei > Exportieren und stellen Sie das Exportformat Digitale Magazine ein. Nehmen Sie im Dialog Eigenschaften Digitales Magazin folgende Einstellungen vor: Lizenzdaten: Tragen Sie den Namen Ihres Schlüsselzertifikats für die ios-app- Erstellung ein. Geben Sie den Lizenzschlüssel für den tango App Generator ein. Tragen Sie den Dateinamen des Mobile Provisioning Profiles ein, welches für Adhoc Builds benutzt werden soll. Tragen Sie den Dateinamen des Mobile Provisioning Profiles ein, welches für Appstore Builds benutzt werden soll. App-Daten: Die App Version ist beim erstmaligen Build 1.0. Wenn Sie Updates machen, erhöhen Sie die Versionsnummer. Der App-Menüname ist die Kurzfassung des App-Namens. Ihre App besitzt in der Menüleiste eine Schaltfläche für einen URL-Aufruf. Geben Sie die Webadresse für das URL- Menü ein. Das Symbol (Icon) für Ihre App ist ein Pixel großes PNG im Farbmodell RGB. Der Splashscreen wird während des Startens der App angezeigt. Verwenden Sie ein PNG der Größe Pixel im Farbmodell RGB. Der Ausgabename wird in der Kopfzeile der App angezeigt. Gliederungsebenen für Ressort, Titel und Unterzeile, aus denen das Inhaltsverzeichnis gebildet werden soll. Legen Sie die Farbe für die Hervorhebung der Ressorts fest. 22

23 ipad mit Retina Display Das neue ipad hat eine Auflösung von Pixeln. Das sind in Höhe und Breite exakt doppelt so viele Pixel wie bisher ( Pixel). Somit entspricht 1 Pixel auf alten ipads jetzt 4 Pixeln auf dem neuen ipad. Die Einträge für Impressum, Beschreibung, Ausgabe-ID und InAppPurchase-ID werden für die Kiosk-Funktionen benötigt. Achten Sie beim Export als Digitales Magazin darauf, dass die Ausgabeeinstellungen stimmen: Auflösung: 72 dpi Skalierung: 100 % Der Wert, an dem tango erkennt, ob eine Seite für Hoch- oder Querformat gedacht ist, liegt bei ca. 300 mm. Im Layout bleibt es bei der Größe von pt. Im tango AppGenerator wird die Seite zweimal für das ipad aufbereitet: Mit einfacher Skalierung wie bisher und mit doppelter Skalierung für das ipad mit Retina Display. 23

24 Mit dem App-Generator eine App bauen Das aus tango Studio exportierte ZIP können Sie nun in den tango App- Generator einlesen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Importieren. Nach erfolgreichem Daten-Import sollten Sie zuerst eine Vorschau der App im ios Simulator erstellen. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Vorschau. Der ios Simulator wird automatisch mit Ihrer App gestartet. Prüfen Sie alle interaktiven Funktionen und das Inhaltsverzeichnis auf Richtigkeit. Anschließend kann die eigentliche App gebaut werden. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche App erstellen. Je nachdem, ob Sie ein Adhoc-Profil oder ein Appstore-Profil eingebettet haben, wird eine App für die Adhoc Distribution oder eine App für den Apple Store generiert. Während der tango App-Generator aus Ihren Daten eine App baut, wird online der Lizenzschlüssel geprüft. Sie benötigen also auf jeden Fall eine aktive Internetverbindung. Nutzen Sie das iphone Konfigurationsprogramm, um die Adhoc App auf Ihrem Gerät zu Testzwecken zu installieren. 24

25 Tipps und Tricks rund um Digitale Magazine Halten Sie sich genau an die Vorgaben für die Seitenbreite, die in dieser Anleitung gemacht wurden. Enthält Ihr ZIP-Paket Seiten, die schmaler oder breiter als das ipad sind, dann wird das Digitale Magazin vom tango App-Generator nicht importiert! Es hat sich als übersichtlich herausgestellt, die Seiten im Hoch- und Querformat im Layout nebeneinander anzuordnen. So behalten Sie zusammengehörige Varianten immer im Blick. Ordnen Sie Seiten für scrollbare Rahmeninhalte rechts und links neben den eigentlichen Seiten an. tango sorgt beim Export automatisch dafür, dass diese Seiten aus der normalen Seitenfolge für Hoch- und Querformat entfernt werden. Vermeiden Sie unnötig große Dateien. Bilder im JPG- oder PNG-Format sollten eine Kantenlänge von 1024 Pixeln nicht überschreiten. Stellen Sie eine Auflösung von 72 dpi in Ihren Bildern ein. So sehen Sie bei einer Skalierung von 100 % sofort, ob ein Bild zu groß oder zu klein ist. Verwenden Sie den Farbmodus RGB. Damit sparen Sie noch einmal Daten und die Darstellung auf dem ipad wirkt brillanter als mit CMYK-Farben. Interaktive Rahmen-Schaltflächen dürfen nicht in den Anschnitt hinein ragen. Sie müssen vollständig auf der Seite platziert sein. Interaktive Rahmen-Schaltflächen dürfen sich nicht gegenseitig überlappen. Verstecken Sie nichts! Alle wichtigen Informationen müssen auf den ersten Blick erkennbar sein. Interaktive Elemente bleiben den zusätzlichen, weiterführenden Informationen vorbehalten. Kennzeichnen Sie interaktive Elemente wie scrollbare Seiten, Bildgalerien, eingeblendete Ebenen, Weblinks oder Videos mit Symbolen. Sie führen den Leser durch das Magazin. 25

26 Ein interaktives Element pro Seite genügt. Interaktive Magazine sind ein neues Medium verwirren Sie Ihre Leser nicht mit zu vielen Gimmicks. Achten Sie beim Arbeiten mit Ebenen auf die Einstellungen im Eckenmenü der Ebenenpalette. Ebenen beim Einfügen erhalten sollte eingeschaltet sein. Wenn nicht, werden Elemente aus der Zwischenablage auf der aktiven Ebene eingefügt. Legen Sie größten Wert auf das Inhaltsverzeichnis und die Navigationsleiste. Beide sind der Zugang zu Ihrem Digitalen Magazin und verdienen höchste Sorgfalt. Sind in Ihrem Layout keine Absätze mit Gliederungsebenen vorhanden, dann wird das ZIP-Paket vom tango App-Generator nicht importiert! Der InPage-Browser eignet sich hervorragend, um Ihr digitales Magazin mit einem RSS-Feed auszustatten. Versorgen Sie Ihre Leser so mit den aktuellsten Nachrichten. Sie sind bei Twittter, Facebook oder betreiben einen Blog? Dann verlinken Sie einfach Ihre sozialen Netzwerke direkt im Hauptmenü Ihrer App. 26

27 Nutzen Sie die Sonderfunktionen von tango. In tango Studio wird zum Beispiel unter Extras > Gliederungsebenen eine Vorschau der Gliederungsebenen der geöffneten Seiten angezeigt. Diese Vorschau zeigt Ihnen auch gleich, wie die Gliederungsebenen hierarchisch sortiert sind. In tango Studio können kopierte Rahmen auf drei verschiedene Arten eingefügt werden: An ihrer Originalposition (Einfügen im Hauptmenü und im Kontextmenü der Seite), in der Mitte des Bildschirms (Einfügen im sichtbaren Bereich im Hauptmenü) oder an der aktuellen Position des Mauszeigers (Einfügen an Mausposition im Kontext - menü der Seite) platziert werden. 27

28 Die App als digitaler Zeitungskiosk Mit dem tango App Generator können Sie Apps erstellen, die jeweils eine einzige Publikation enthalten. Für Bücher, Geschäftsberichte und Firmenbroschüren ist dies völlig ausreichend. Wenn Sie aber jede Woche oder jeden Monat eine Ausgabe Ihrer Zeitschrift veröffentlichen wollen, dann benötigen Sie in Ihrer App einen Kiosk. Die Kiosk-App ist eine Erweiterung und wird von uns exakt an Ihre Bedürfnisse angepasst. In-App-Käufe, Abonnement-Verwaltung, Anbindung an den Apple Newsstand wir übernehmen das für Sie. Fragen Sie uns. Mark Stein Software Entwicklungs- und Vertriebs GmbH Marienburgstraße Darmstadt Tel. +49 (6151)

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Anleitung ipad Publishing mit App Studio für QuarkXPress 9

Anleitung ipad Publishing mit App Studio für QuarkXPress 9 Anleitung ipad Publishing mit App Studio für QuarkXPress 9 Mit App Studio können Anwender individuelle Apps für das ipad erstellen und Inhalte für diese Apps direkt in QuarkXPress gestalten und exportieren.

Mehr

Spezifikationen SPORT BILD PLUS Tablet App

Spezifikationen SPORT BILD PLUS Tablet App Spezifikationen SPORT BILD PLUS Tablet App Stand: 04. April 2014 1 04.04.2014 SPORT BILD PLUS Tablet App Spezifikationen Informationen zur SPORT BILD Tablet App Die SPORT BILD Tablet App:...gibt es für

Mehr

Spezifikationen AUTO BILD Tablet App. Stand: 23. Oktober 2014

Spezifikationen AUTO BILD Tablet App. Stand: 23. Oktober 2014 Spezifikationen AUTO BILD Tablet App Stand: 23. Oktober 2014 1 23.10.2014 AUTO BILD Tablet App Spezifikationen Informationen zur AUTO BILD Tablet App Die AUTO BILD Tablet App:...gibt es für ios- und Android

Mehr

App mit InDesign Teil I

App mit InDesign Teil I App mit InDesign Teil I 1. Technische Voraussetzungen Hardware Apple Computer ipad Verbindungskabel ipad zu Computer Software Computer InDesign CS5.5, CS6 oder CC Software ipad App Adobe Content Viewer

Mehr

Modul Video-/Audioplayer. Version 1.1

Modul Video-/Audioplayer. Version 1.1 Modul Video-/Audioplayer Version 1.1 Inhaltsverzeichnis 1. Wichtiger Hinweis...1 1.1 Datei-Formate...1 2. Datei-Upload...2 2.1 Datei-Upload über TYPO3...2 2.2 Datei-Upload per FTP...3 2.3 Datei-Upload

Mehr

Adobe Reader XI. Kurzanleitung

Adobe Reader XI. Kurzanleitung AT.010, Version 1.0 17.06.2013 Kurzanleitung Adobe Reader XI Der Adobe Reader ist eines der am häufigsten eingesetzten Werkzeuge zum Lesen und Drucken von PDF-Dateien. Das Programm beherrscht aber auch

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Outlook Erstellen einer E-Mail aus einer HTML - Vorlage INHALT

Outlook Erstellen einer E-Mail aus einer HTML - Vorlage INHALT Outlook Erstellen einer E-Mail aus einer HTML - Vorlage INHALT LADEN DER VORLAGE 2 Öffnen Sie Outlook 2 Klicken Sie auf EXTRAS >> OPTIONEN 2 Im Optionenfeld von Outlook folgend Sie den Schritten 2 Fenster

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

ibooks Author. Erste Schritte

ibooks Author. Erste Schritte ibooks Author Erste Schritte Willkommen bei ibooks Author. Damit lassen sich fantastische, interaktive Multi-Touch-Bücher für ipad und Mac erstellen. Wählen Sie eine der tollen, von Apple gestalteten Vorlagen

Mehr

Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone

Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone Übernahme der Termine aus dem Cisco-Calendar auf den eigenen Computer oder das Smartphone Der erste Teil der Anleitung richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler. Das Verfahren ist sehr einfach,

Mehr

Kapitel 1 - Warum TYPO3?

Kapitel 1 - Warum TYPO3? Kapitel 1 - Warum TYPO3? TYPO3 ist ein leistungsfähiges Content-Management-System, mit dem Sie alle Inhalte Ihrer Homepage im Handumdrehen selbst verwalten können. Sie müssen kein Programmierer sein und

Mehr

Manual WordPress - ContentManagementSystem

Manual WordPress - ContentManagementSystem Was ist WordPress? WordPress ist ein ContentManagementSystem (CMS) zur Verwaltung der Inhalte einer Website. Es bietet sich besonders zum Aufbau und Pflege eines Weblogs (Online-Tagebuch) an. Funktionsschema

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Inhalt. Benutzerhandbuch

Inhalt. Benutzerhandbuch - Benutzerhandbuch Inhalt Benutzeroberfläche... 2 Registerkarte Barrierefreiheit... 2 Dokument überprüfen... 2 Vorlage speichern... 2 Zugängliches PDF erzeugen... 2 Formatvorlagen... 2 Einstellungen...

Mehr

App Studio 9.3 Benutzerhandbuch

App Studio 9.3 Benutzerhandbuch App Studio 9.3 Benutzerhandbuch INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis App Studio...4 Änderungen in dieser Version...5 Hinweis für Anwender von App Studio 9.1...6 Zum Verständnis von App Studio...7 Die

Mehr

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer

Handbuch für Redakteure für Typo3. Version 1.1. Datum: 15.2.2005. Georg Ringer Handbuch für Redakteure für Typo3 Version 1.1 Datum: 15.2.2005 Georg Ringer Inhaltsverzeichnis 1. Login... 3 2. Oberfläche von Typo3... 4 2.1. Modulleiste... 5 2.2. Navigationsleiste... 6 3. Einfache Funktionen...

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

App Studio 9.5.1 Benutzerhandbuch

App Studio 9.5.1 Benutzerhandbuch App Studio 9.5.1 Benutzerhandbuch INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Hinweis für Anwender von App Studio 9.2 und 9.3...4 Zum Verständnis von App Studio...5 Zum Verständnis des App Studio Formats...7

Mehr

Vektorisieren von Bitmaps

Vektorisieren von Bitmaps Willkommen bei CorelDRAW, dem umfassenden vektorbasierten Zeichen- und Grafikdesign- Programm für Grafikprofis. In dieser Übungsanleitung werden Sie ein Bitmap-Bild vektorisieren, damit es dann in ein

Mehr

Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen

Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen ICT-Beratung Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen 1 Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen Problem Bei der Wiedergabe von Videos aus PowerPoint-Präsentationen kann folgendes

Mehr

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2013 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2013 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Anleitung für Pano2VR 4.1.0 (64 Bit) für HTML5-Panoramen mit Flash-Fallback-Funktion

Anleitung für Pano2VR 4.1.0 (64 Bit) für HTML5-Panoramen mit Flash-Fallback-Funktion 06.06.2013 Anleitung für Pano2VR 4.1.0 (64 Bit) für HTML5-Panoramen mit Flash-Fallback-Funktion Die folgende Anleitung erklärt die Erstellung von virtuellen Kugel-Panoramen für das Internet, welche bevorzugt

Mehr

DPS App Zertifikate für ios

DPS App Zertifikate für ios Apple Developer Account Das Apple Developer Center unter http://developer.apple.com Apple Xcode Installation unter https://developer.apple.com/xcode/ ios Dev Center - Login Login in das ios Developer Center

Mehr

WORKSHOP für das Programm XnView

WORKSHOP für das Programm XnView WORKSHOP für das Programm XnView Zur Bearbeitung von Fotos für die Nutzung auf Websites und Online Bildergalerien www.xnview.de STEP 1 ) Bild öffnen und Größe ändern STEP 2 ) Farbmodus prüfen und einstellen

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus

ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus ARBEITEN MIT TYPO3 - Eine Anleitung zur redaktionellen Arbeit mit TYPO3 - Hauptsache Kommunikation GmbH. Hauptstraße 61. 65719 Hofheim / Taunus INHALT 1. Einstieg... 2 2. Anmeldung und erste Schritte...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Digital publizieren mit InDesign CC

Inhaltsverzeichnis. Digital publizieren mit InDesign CC Inhaltsverzeichnis zu Digital publizieren mit InDesign CC von Isolde Kommer ISBN (Buch): 978-3-446-43811-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-43848-4 Weitere Informationen und Bestellungen unter http://www.hanser-fachbuch.de/978-3-446-43811-8

Mehr

2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH. Alle Rechte vorbehalten. 2010 Ing. Punzenberger COPA-DATA GmbH Alle Rechte vorbehalten. Die Weitergabe und Vervielfältigung dieses Dokuments ist - gleich in welcher Art und Weise nur mit schriftlicher Genehmigung der Firma COPA-DATA

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets.

AD SPECIFICATIONS. Standard-Banner. Bereitstellung durch Website (Site Served) Creative. Animation. Übermittlung von Raw Assets. Standard-Banner Bei einem Standard-Banner handelt es sich um ein Werbeformat in Form eines statischen oder animiertes Bild. Das Werbeformat kann unterschiedliche Aktionen ausführen, einschließlich der

Mehr

PDF Annotator 5. Jetzt neu in

PDF Annotator 5. Jetzt neu in Jetzt neu in PDF Annotator 5 Klicken Sie Hilfe, Neu in PDF Annotator 5, um dieses Dokument wieder anzuzeigen. Neu! Neues, aktuelles Look-and-Feel Neue, klare Farbgebung und Symbole Optimierung für hochauflösende

Mehr

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Praxisbericht Mobile Publishing Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Inhalte Entwicklung, Geräte, Markt, Nutzung Publikationswege für Tablet-PC Demonstrationen, Beispiele Mobile Publishing

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010)

TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) TYPO3 4.4.x - Schulungsunterlagen für Redakteure TZ-COM Thomas Zimmermann Computer GmbH (Reinhard Kreitner 10.08.2010) Wichtige Begriffe:... 2 Was ist ein Content Management System (CMS)?... 2 Die Begriffe

Mehr

Süddeutsche Zeitung als digitale Ausgabe

Süddeutsche Zeitung als digitale Ausgabe Süddeutsche Zeitung als digitale Ausgabe Technische Spezifikationen für SZ Digital- Anzeigen, Stand: 06.06.2014 Inhaltsübersicht 1. Einleitung und Anlieferungstermine S. 1 2. Anzeigen 2.1. Bildanzeigen

Mehr

www.s-fabrik.ch: Anleitung für Änderungen an der Website

www.s-fabrik.ch: Anleitung für Änderungen an der Website www.s-fabrik.ch: Anleitung für Änderungen an der Website Neue Seite erstellen 2 Eine Seite löschen 3 Abstände in der Navigation 4 Direkt zum Produkt eines Produzenten verlinken 6 Bilder 8 Tooltip 8 Funktionen

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Windows 8.1. Was ist neu? Word

Windows 8.1. Was ist neu? Word Windows 8.1 Was ist neu? Word Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS WINDOWS 8.1 WAS IST NEU?... 1 1. ANPASSUNGEN AM INTERFACE... 1 1.1 DER STARTBUTTON... 1 1.2 STARTEN MIT DEM DESKTOP... 2 1.3 DESKTOP-

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign

Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign ICT-Beratung Plakat / Faltblatt erstellen (InDesign ) 1 Plakat oder Faltblatt erstellen mit InDesign Seitenformat für das Plakat (z. B. A0 oder A1) oder das Faltblatt einstellen: A1: 594 x 841 mm A0: 841

Mehr

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me

MAPS.ME. Benutzerhandbuch! support@maps.me MAPS.ME Benutzerhandbuch! support@maps.me Hauptbildschirm Geolokalisierung Menü Suche Lesezeichen Wie kann ich die Karten herunterladen? Zoomen Sie an den Standort heran, bis die Nachricht «Land herunterladen»

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Mai 2013 Fortgeschrittene Techniken POW2013F Präsentationen planen 1 1.8 Gliederung mit PowerPoint erzeugen Gliederung erstellen Nutzen Sie den gegliederten Inhalt,

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen

10 Makros. 10.1 Makros aufzeichnen 10 Makros Ein Makro besteht aus einer Reihe von Befehlen, die gespeichert und dann immer wieder aufgerufen, d.h. durchgeführt werden können. Das dient zur Automatisierung häufig auftretender Aufgaben.

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport

DRUCK DESIGN Druckdaten aus QuarkXPress Passport Druckdaten aus QuarkXPress Passport (Stand Juni: 2013) Allgemeines Diese Anleitung garantiert Ihnen nicht die richtige Erstellung Ihrer Druckdaten. Vielmehr soll sie als Hilfestellung dienen. Wenn Sie

Mehr

Drupal Views Bildergalerie erstellen

Drupal Views Bildergalerie erstellen Drupal Views Bildergalerie erstellen (HTML5-Tags ergänzen, Gesamtsumme der Bilder, Bild URL hinzufügen) Es wird eine Galerie Übersichtsseite basierend auf Views-Relationships aufgebaut. Von dieser ausgehend

Mehr

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung

Strategie & Kommunikation. Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Trainingsunterlagen TYPO3 Grundlagenschulung Seite 1 / Maud Mergard / 08.03.2010 TYPO3-Schulung für Redakteure Stand: 08.03.2010 Um sich in TYPO3 einzuloggen, rufen Sie bitte im Internet die Seite http://www.vdi.de/typo3

Mehr

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Die größte Frage bei einer Webseite ist es, auf ggf. viele Informationen von der relativ kleinen Fläche eines Bildschirmes zu verweisen. Dabei

Mehr

2.1. Neue Dateien. 2. Erste Schritte mit Photoshop CS6

2.1. Neue Dateien. 2. Erste Schritte mit Photoshop CS6 Erste Schritte mit Photoshop CS6 2. Erste Schritte mit Photoshop CS6 2.1. Neue Dateien In Photoshop arbeiten wir meistens mit bereits vorhandenen Fotos und bearbeiten diese Bilder. Für eigene Kompositionen

Mehr

Apple Train the Trainer 10 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/

Apple Train the Trainer 10 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Apple Train the Trainer 10 App Store Submission Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Allgemeines Provisioning Profiles Application Binary vorbereiten

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

7.9 Webseiten in ELO archivieren

7.9 Webseiten in ELO archivieren Bild 116: Drucken ins ELO-Archiv oder in die Postbox 7.9 Webseiten in ELO archivieren Webseiten zu archivieren ist ideal für ein System wie ELOoffice. Sie entdecken etwas interesssantes im Internet, drucken

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

AK Medientechnologien 09 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/

AK Medientechnologien 09 App Store Submission. Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ AK Medientechnologien 09 App Store Submission Josef Kolbitsch josef.kolbitsch@tugraz.at http://businesssolutions.tugraz.at/ Übersicht Allgemeines Provisioning Profiles Application Binary vorbereiten App

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

http://www.fluiddraw.de

http://www.fluiddraw.de http://www.fluiddraw.de Installationsvarianten Netzwerkistallation Fluiddraw V5 Aufgrund zusätzlicher Sicherheitskonzepte für aktuelle Windows-Anwendungen ist das direkte Ausführen von Programmen über

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Die i-tüpfelchen: Favicons

Die i-tüpfelchen: Favicons Schenken Sie Ihrer URL ein eigenes Icon Sie werden lernen: Wo werden Favicons überall angezeigt? Wie kommen Favicons in die Adressleiste? So erstellen Sie Favicons auf Windows und Mac Ein Favicon für unsere

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Version 1.0 Merkblätter

Version 1.0 Merkblätter Version 1.0 Merkblätter Die wichtigsten CMS Prozesse zusammengefasst. Das Content Management System für Ihren Erfolg. Tabellen im Contrexx CMS einfügen Merkblatt I Tabellen dienen dazu, Texte oder Bilder

Mehr

Das Digitale FOTOBUCH

Das Digitale FOTOBUCH Das Digitale FOTOBUCH D4F PROGRAMM STARTEN, Beim installieren verlangt das Programm den Aktivierungscode, den Sie von Ihrem Händler erhalten. Wichtig ist, dass Sie Online sind und somit die neusten Produkte

Mehr

Arbeiten mit dem SMART Board

Arbeiten mit dem SMART Board Arbeiten mit dem SMART Board Anschalten des Geräts / Grundlegendes zur Benutzung Bevor Sie das SMART-Board anschalten stecken Sie bitte den VGA Stecker, den USB Stecker sowie bei Bedarf den Audio Stecker

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

MobiDM-App - Handbuch für ios

MobiDM-App - Handbuch für ios MobiDM-App - Handbuch für ios Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für ios Version: x.x Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN BEI MOBIDM... 2 1.1. VOR DER INSTALLATION... 2 2.

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App

Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Schulung Marketing Engine Thema : Einrichtung der App Videoanleitung : http://www.edge-cdn.net/video_885168?playerskin=48100 Marketing Engine Tool : App Paket : Basis / Premium Version 1.0-09.07.2015 1

Mehr

Als Administrator im Backend anmelden

Als Administrator im Backend anmelden Inhalt CompuMaus-Brühl-Computerschulung Als Administrator im Backend anmelden 1 Ihre Seiten verändern oder neue Seiten erstellen 2 Seiteninhalte verändern 2 hier Ihre Seite Willkommen auf meiner Homepage

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für ios (iphone / ipad) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4

Mehr

Dokumentation: wi://googlemaps

Dokumentation: wi://googlemaps 1 Dokumentation: wi://googlemaps zur Einbindung von eigenen GoogleMaps Karten im TYPO3 Backend 2 Inhalt Einrichtung des Plugins... 3 Schritt 1: Frontend Plugin anlegen... 3 Schritt 2: Speicherort der Datensätze

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

Schnellanleitung: Bilder für das Internet optimieren

Schnellanleitung: Bilder für das Internet optimieren Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Schnellanleitung: Bilder für das Internet optimieren... 1 Bilder für das Internet optimieren... 2 Auflösung bei Grafiken für Printmedien... 2 Auflösung bei Grafiken

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen Magazine und Zeitschriften mobil publizieren und vertreiben Reichweite generieren (Tablets und Smartphones) Ausgaben mit interaktiven Inhalten

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen

Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen Anfang März 2011 hat Facebook das Erstellen von sogenannten iframe-tabs als individuelle Gestaltungsmöglichkeit von Fanseiten

Mehr

FAQ: Digitale Produkte

FAQ: Digitale Produkte FAQ: Digitale Produkte Allgemein Für welche Geräte bietet der Berliner KURIER digitale Anwendungen? Der Berliner KURIER hat Apps für ios ipad und Android. Ausserdem gibt es ein Web-E-Paper, dass sich mit

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

TV-Sendungen downloaden (MediathekView)

TV-Sendungen downloaden (MediathekView) ICT-Beratung Learn-Stick TV-Sendungen downloaden (MediathekView) 1 TV-Sendungen downloaden (MediathekView) Problem Viele Sendungen öffentlich-rechtlicher TV-Stationen (z. B. Tagesschau von SF) kann man

Mehr