Kunden realisiert werden.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunden realisiert werden."

Transkript

1 Ausgabe Juli 1/2005 MBS AirCargo High up in the sky - THE place to be 3 Windpark Wind park MBS-Partner in Österreich Start für ein 50-Mio-Terminal Grundsteinlegung für Neubau von GW in Maria Lanzendorf. Es werden zirka m 2 Büro-, Umschlag- und Lagerflächen errichtet. 450 Mitarbeiter werden voraussichtlich im Juni 2006 in neue Räume umziehen. flogen und das Nachlauftrucking organisiert, womit die Rohre pünktlich in Pascagoula angeliefert wurden und die Produktion der Raffinerie wieder aufgenommen werden konnte. Wieder einmal bewiesen die Spezialisten der AirCargo, dass neben dem Tagesgeschäft im Normalluftfrachtbereich auch knifflige Anfragen reibungslos, zügig und erfolgreich für unsere Kunden realisiert werden. MBS AirCargo High up in the sky THE place to be In May this year important plant was destroyed in a fire in a refinery in Pascagoula /Texas. Our customer, the company Schmidt & Clemens, which manufactures centrifugally cast pipes for these plants was awarded the contract for dealing with this emergency. The contract was to deliver as soon as possible the pipes to the factory in the USA. Schmidt & Clemens entrusted their Partner for logistics, MBS Air Cargo, with the transportation. It all had to happen very quickly; therefore air freight was the only answer an additional problem was the length of each pipe, m. The MBS Air Cargo specialists chartered two 747 (Jumbo) airfreighters, for which only the nose door version came in question a type of aircraft not freely available on the market. Within two days, three aircraft two charter machines and one from a passenger airline flew to Atlanta with spare parts weighing a total of 16 tonnes, and road transport organised so that the pipes could be delivered punctually to Pascagoula and the refinery could be put back into production. Once again the Air Cargo specialists showed how, in addition to normal daily Im Mai dieses Jahres wurden bei einem Brand in einer Raffinerie in Pascagoula/Texas wichtige Anlagen zerstört. Unser Kunde, die Firma Schmidt & Clemens, die Schleudergussrohre für diese Anlagen herstellt, wurde mit dieser Emergency-Order betraut. Der Auftrag: innerhalb kürzester Zeit die Gussrohre nach USA ins Werk zu liefern. Schmidt & Clemens beauftragte ihren Logistikpartner, die MBS AirCargo, für dieses Projekt. Es musste schnell gehen, daher kam nur der Luftfrachttransport in Frage - zudem haben die Rohre eine Länge von 14,21 m, was ein zusätzliches Problem darstellte. Die Spezialisten der MBS Air Cargo charterten 2 Frachter vom Typ 747 (Jumbos), wobei nur die Version mit Nose Door in Frage kam, die auf dem Markt eine sehr geringe Verfügbarkeit haben. Innerhalb von 2 Tagen wurden die zwei Charter- und eine Linienmaschine mit 16 t Einzelteilen über Atlanta geair freight traffic operations, tricky jobs can be carried out without a hitch, rapidly and successfully for our customers. Chris Pohl Phone: (+49) (0) 2203/ Mail: MBS ticker MBS ticker Luftfracht: Die deutschen Fluggesellschaften erhöhen ab 07. Juli 05 den Treibstoffzuschlag von derzeit 0,40 EUR/kg auf 0,45 EUR/kg. Air freight: the German airlines will be increasing from 7 July 2005 the fuel surcharge from the current 0.40 EUR/kg to 0.45 EUR/kg. MBS ticker MBS ticker 5 Multikulturell Multi-cultural 6-7 Deichmann Deichmann 8 MAT-Partner MAT-Partner

2 2 M B S i n s i g h t EDITORIAL editorial Liebe MBS-Freunde, der Sommer ist da, und wir blicken auf einen erfolgreichen Start in das Jahr 2005 zurück. In dieser Ausgabe berichten wir Ihnen über unseren neuen England-Partner MAT und stellen Ihnen unseren Ansprechpartner für das Asiengeschäft Herrn Kuo-Wei Huang vor. Zu Gast bei Herrn Schütt (Geschäftsführer für die Bereiche Logistik und IT, Deichmann) erhalten Sie einen Einblick in die erfolgreiche Partnerschaft der MBS Beschaffungslogistik mit der Firma Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG. Die MBS Pirmasens berichtet über die wachsende Zusammenarbeit mit der Firma GLOBUS. Freuen Sie sich auf die Erfolgsstory einer Verladung der MBS AirCargo, und werfen Sie einen Blick auf die diesjährige CeBIT-Party. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre unserer Insight und wünschen Ihnen und uns eine erfolgreiche Zeit bis zur nächsten Ausgabe. Dear friends of MBS, Summer has arrived and we look back on a successful start of the year In this edition you will find a report on our new partner in England, MAT, and our introduction to you of our contact for business in Asia, Mr Kuo-Wei Huang. As a guest of Herr Schütt (director with responsibility for the divisions Logistics and IT, Deichmann) you will learn something about the successful partnership of the purchasing logistics function at MBS with the company Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG. MBS Pirmasens reports on the increasing co-operation with the company GLOBUS. We hope you enjoy reading the success story of one particular MBS Air Cargo shipment, and we can recommend a glance at this year's CEBIT party. We wish you an entertaining read of our Insight and both yourselves and ourselves success until the next edition. Bernd Wilkes, Georg Ludwig, Johannes Steckel GLOBUS und MBS ein starkes Team für den zufriedenen Kunden Ich gebe die Versicherung billigster und reellster Bedienung, so die Worte von Franz Bruch zur Eröffnung seines Handelshauses GLOBUS im Jahre Mittlerweile sichert sich die GLOBUS-Unternehmensgruppe mit ihren über 90 Betrieben der drei Vertriebsschienen GLOBUS-SB-Warenhaus, GLOBUS-Baumarkt und den ALPHA-TECC. Elektro-Fachmärkten in Deutschland ihre Marktstellung. Auch heute steht diese Devise unter der Leitung von Thomas Bruch hoch im Kurs. Um dem Unternehmensgrundsatz Der Kunde und die Erfüllung seiner Wünsche stehen im Mittelpunkt unserer Bemühungen gerecht zu werden, ist eine reibungslose logistische Organisation ein Muss. Seit Mai 2004 unterstützt die MBS mit ihrem flächendeckenden weltweiten Netzwerk die Sektionen Lederwaren, Schuhe, Textilien und Schmuck der GLOBUS-Gruppe in den Bereichen Seefracht-Import und LKW-Transporte aus Spanien. Da sowohl GLOBUS als auch MBS den Leitsatz Der Kunde ist König leben, sehen wir in eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft. Bernd Wilkes, Georg Ludwig, Johannes Steckel v. l. n. r.: Herr Graus, GLOBUS, Herr Wilkes, MBS Cologne, MBS Cologne, Herr Lingg, MBS Pirmasens.

3 M B S i n s i g h t 3 GLOBUS und MBS - a strong team for the satisfied customer "I promise the lowest-priced and best service." These were Franz Bruch's words when he started up his trading company GLOBUS in In the meantime the GLOBUS group of companies, with more than a total of 90 locations for the three types of retail outlet, GLOBUS self-service department stores, GLOBUS do-it-yourself stores and Alpha-Tecc. stores for electrical appliances and consumer electronics, has made sure of a significant position in the market. Even today, with Thomas Bruch at the helm, this slogan is still valid. A trouble-free logistics organisation is indispensable for observing the basic principle of the company: "The customer himself and fulfilling his wishes are the centre of all we do". Since May 2004, with its comprehensive global network, MBS supports the GLOBUS group in the import by sea freight and the road transport from Spain of leather goods, shoes, textiles and jewellery. As both GLOBUS and MBS really take the maxim "the customer is king" seriously, we look forward to a successful future together. Gerd Lingg Phone: (+49) (0) 06331/ Mail: Frau Engler, GLOBUS, Herr Reimers, GLOBUS, Frau Wilkes, MBS LOGISTICS transportiert Windpark Nicht wie Don Quichotte gegen Windmühlen, sondern mit MBS voll im Wind. Die MBS Frankfurt konnte nach langwierigen Verhandlungen den Auftrag für einen Windpark in Taiwan, welcher durch die Regierung vergeben wurde, für sich entscheiden. Es entstehen eine Vielzahl von Windparks mit vielen Windkraftanlagen, wofür die MBS Gruppe mit ihrem Netzwerk für die Gesamtlogistik ab Werk bis frei Baustelle verantwortlich zeichnet. Teile der Anlagen kommen aus der Schweiz, den Niederlanden, Finnland und Deutschland und werden von den Spezialisten der MBS Frankfurt zusammengestellt und per See- und zum Teil auch Luftfracht just in time nach Taiwan geliefert. Auch im Crosstradegeschäft ist die MBS zu Hause. MBS Troisdorf ein Gigant reist nach Asien Mikropul, einer der weltweit größten Hersteller von Staubfilteranlagen kam Anfang dieses Jahres mit einer besonderen Aufgabe auf Stefan Eller der MBS Troisdorf zu. Ein Filter, teilweise zerlegt, sollte nach Shanghai verschifft werden. So weit, so gut ist doch eines dieser Einzelteile 18 t schwer und 930 x 655 x 510 cm groß. Kein Problem für den Spezialisten, die Anlage wurde per Tieflader von Cappeln-Nutteln (bei Vechta) zur Verpackung (durch MBS organisiert) nach Hamburg geliefert und von dort aus per Barge zum Ladeschuppen des Schiffes verbracht. Die logistische Gesamtplanung lag bei Stefan Eller in guten Händen und bewies ein weiteres Mal die hervorragende Arbeit der Außenstelle Troisdorf. Die MBS ist Geschäfts- und Besorgungsvertragspartner der Firma Mikropul und wickelt sämtliche Transporte für das Unternehmen ab. MBS LOGISTICS transports a wind park Not like Don Quixot against windmills but with MBS with a tail wind. MBS Frankfurt succeeded after long and difficult negotiations in being awarded a government contract for a wind park in Taiwan. The MBS group, with its network for total logistics from factory to installation site, has the overall responsibility for a number of wind parks with numerous wind power plants. The components for the plants come from Switzerland, the Netherlands, Finland and Germany, and are assembled by MBS Frankfurt specialists and then delivered to Taiwan by sea or in some cases just-in-time by air freight. Furthermore MBS has a lot of experience of cross-trade business. Kuo-Wei Huang Phone: (+49) (0) 6107/ Mail: lem for the specialists: the plant was transported by truck with a flat bed trailer from the town of Cappeln-Nutteln (near Vechta) to Hamburg and from there by barge to the ship's loading bay. With Stefan Eller, the overall logistics planning was in good hands, and once again the high-quality of the work of the MBS unit at Troisdorf was demonstrated. MBS is a contractual business partner of the company Mikropul and is responsible for the complete transportation for that company. Stefan Eller Phone: (+49) (0) 2241/ Mail: MBS Troisdorf a giant travels to Asia At the beginning of this year Mikropul, one of the largest international manufacturers of dust filter plant, contacted Stefan Eller of MBS Troisdorf regarding an unusual order. A partially dismantled filter was to be shipped to Shanghai. So far so good even if one of the components weighs 18 tonnes and has the dimensions 930 x 655 x 510 cm. But no prob-

4 4 M B S i n s i g h t Vive la France Viva España Viva Portugal Ihre Ansprechpartner im Hause MBS Tägliche Sammelladungsabfahrten nach Frankreich (Meyzieu, Aix en Provence, Strassbourg, Rennes, Toulouse), Spanien, (Barcelona, Valencia, Alicante, Madrid, Irun) und Portugal (Lissabon, Porto) machen das flächendeckende europäische Netzwerk der MBS Gruppe perfekt. Unsere Spezialisten stehen in ständigem Kontakt zu unseren Partnern Dimotrans, TransNatur und PORLOGIS und sichern Ihnen für Ihren Transport einen flächendeckenden Service zu konkurrenzfähigen Frachtraten und Laufzeiten. Frankreich Spanien+Portugal Ansprechpartner: Fatma Torgut Phone: (+49) (0) 22 03/ Mail: Ansprechpartner: Thorsten Frerk Phone: (+49) (0) 22 03/ Mail: Ansprechpartner: Jörg Lembach Phone: (+49) (0) 22 03/ Mail: Once again, history was made in China this past week (June 8-11, 2005) as 837 executives representing independent freight forwarding companies and logistics providers from over 100 countries came together in China for the 2nd Annual Sino-International Freight Forwarders Conference, making the event one of the largest conferences of its kind ever organized. Intended as a platform for partner networking, the conference was an overwhelming success as more than 10,000 one-on-one meetings between meeting delegates were scheduled and successfully held. Last year's event, held at Beijing in June of 2004 was deemed "historic" by leading industry observers both within and outside of China. As a forum at which international cargo transportation Andrea Nohl / Jörg Lembach / Fatma Torgut / Thorsten Frerk Vive la France Viva Espana Viva Portugal your contacts at MBS Daily consolidated shipments to France (Meyzieu, Aix en Provence, Strasbourg, Rennes, Toulouse) Spain, (Barcelona, Valencia, Alicante, Madrid, Irun) und Portugal (Lisbon, Oporto) reveal the comprehensive nature of the European network of the MBS group. Our specialists are in daily contact with our business associates Dimotrans, TransNatur und Porlogis, and provide you a comprehensive service at competitive rates and lead times. Sino-International Freight Forwarders Conference L.t.r. Kuo-Wei Huang, Monika Geier, Peter Reschke L.t.r. Kuo-Wei Huang, Ray Tong / MSL China Shanghai, Daniel Hua / MSL Peking, Alan Wong / MSL Hongkong service providers could cross cultural boundaries and gain a better understanding of how business is conducted in China, the gathering at Dalian's Shangri-La Hotel eclipsed the first conference in the breadth of its agenda and the concrete nature of the commerce discussed. More business was discussed at this conference because repeat attendees have already started to build relationships. As WCA Family president David Yokeum explained, "there will always exist a strong need for both Chinese and non-chinese to better understand how to interact with one another. There is still a long way to go. Participant from MBS: Johannes Steckel, Peter Reschke, Monika Geier, Kuo-Wei Huang. MBS Portugal PORLOGIS In vino veritas die Zweite Hand in Hand realisieren PORLO- GIS und MBS mit ihren Partnern den reibungslosen Ablauf der weltweiten Messetour des portugiesischen Weines. Lorbeeren erhielt Jörg Brücker, Leiter des MBS Messelogistikteams, von einem leicht nervösen Weinkenner, der durch seine negativen Erfahrungen mit anderen Messespediteuren nun hoch erfreut war, dass die gesamte logistische Abwicklung zu seiner vollsten Zufriedenheit vonstatten ging. Weiter geht die Reise der guten Tropfen nun nach Österreich, Tschechien und Ungarn. Zum Wohl an alle Weinliebhaber! Jörg Brücker Phone: (+49) (0) / Mail: In vino veritas the second... Together PORLOGIS und MBS and their business associates manage the trouble-free global tour of the various trade fairs for Portuguese wine. Jörg Brücker, leader of the MBS trade fair logistics team, was highly praised by a rather apprehensive wine connoisseur, who as a result of earlier unfavourable experience with other forwarding agents of trade fairs was now extremely pleased that the total logistics operation had been carried out to his utmost satisfaction. The journey of the excellent wine continues to Austria, the Czech Republic and Hungary. To your health to all wine lovers! Porlogis Trânsitos e Logística, Lda. Rui Moreira Phon: Fax: mail:

5 M B S i n s i g h t 5 MBS multikulturell Zwei Herzen schlagen in meiner Brust." So zitiert Kuo-Wei Huang, Sales Manager der MBS Kelsterbach, gerne Goethe, wenn er nach seinen Wurzeln gefragt wird. Geboren in Taipeh/Taiwan, ausgewandert ins österreichische Kärnten und schließlich aufgewachsen in Deutschland hatte er schon immer die Vorstellung, zwischen den Kulturen Deutschlands und Asiens tätig zu werden. Als einer der zentralen Ansprechpartner für die Asiengeschäfte der MBS Gruppe ist er mit seinen umfassenden Sprachkenntnissen (deutsch, englisch, taiwanesisch, chinesisch und französisch) nun genau an der richtigen Stelle gelandet. Anfang des Jahres reiste er nach Bangkok, dort vertrat er die MBS Gruppe beim siebten WCA Meeting, um dann weiter zu Kamino nach Indien durchzustarten, wo er die ersten Erfolge bei Skoda Indien verzeichnen kann. Um den nahezu flächendeckenden Service in alle chinesischen Metropolen und Provinzen weiter aufzubauen, kommt ihm sein Grundsatz, das konfuzianische Denken Immer Anstand und Respekt halten gegenüber jedem Menschen, miteinander statt gegeneinander zu Gute. "Meine Vision ist es, eines Tages die MBS Gruppe in Asien zu führen und weiter auszubauen", so der gelernte Speditionskaufmann. Um seinem Ziel näher zu kommen, absolviert er neben seinen Aufgaben bei der MBS ein Studium zum Verkehrsfachwirt. Für den Ausgleich sorgt in der knappen Freizeit des 28-Jährigen zum einen das Faible für Naturwissenschaft und der Sport, wobei Fußball ganz oben in der Hitliste steht. Wir wünschen Herrn Huang ein weiteres gutes Gelingen und freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit. MBS multi-cultural Kuo-Wei Huang, Sales Manager of MBS Kelsterbach, quotes from Goethe "I'm torn two ways", as he often does when he's asked about his roots. Born in Taipeh/Taiwan, he emigrated to Carinthia in Austria but was brought up in Germany. He has always felt he is continually moving between the two cultures of Germany and Asia. As one of the main contacts for the Asian business of the MBS group, with his comprehensive command of languages (German, English, Taiwanese, Mandarin and French) he is "the right peg in the right hole". At the beginning of the year he travelled to Bangkok, where he represented the MBS group at the seventh WCA conference, and then went on to Delhi, where he booked an initial success with Skoda India. In order to build up an almost complete service network in all Chinese cities and provinces, his central maxim, borrowed from Confucian thought, "to act honourably and with respect towards every human being with each other instead of against each other" has stood him in good stead. To quote the trained freight forwarding clerk: "My vision is one day to advance the development of the MBS group by setting up a location in Asia with my own staff". In order to come closer to his goal he has completed a part-time course of studies leading to a qualification as a transport specialist in addition to his day to day management duties at MBS. In his spare time he has a weakness for science and sport, with football being his favourite. We wish Mr Huang further success and look forward to continuing our working relationship with him. Kuo-Wei Huang Phone: (+49) (0) 61 07/ Mail: Herzlichen Glückwunsch zur Vermählung Aliki Papadopoulou (MBS Sea Cargo) und Salvatore Cardella gaben sich am das Jawort. Wir wünschen beiden alles Gute, Gesundheit und Glück für den gemeinsamen Lebensweg. MBS: [Safe] Package jetzt anfordern MBS ist s.a.f.e.-member Ihr Transport & Ihre Lagerung sind bei MBS sicher Die MBS Gruppe bietet Ihnen durch ihr abgeriegeltes Hochsicherheits-Verschlusslager, Zugangskontrollen und Sicherheitsverpackung einen Schutz vor Verlustrisiken bei hochwertigen Gütern. Fordern Sie unsere Broschüre an: Claudia Schmorl (+49) (0) 2203/

6 6 M B S i n s i g h t Sie sind uns wertvolle Partner Seit vielen Jahren gibt es eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen MBS und der Heinrich Deichmann-Schuhe GmbH & Co. KG. Insight sprach in der Deichmann Firmenzentrale in Essen mit dem Geschäftsführer IT und Logistik, Karsten Schütt (50), über Schuhe, neue Märkte und ein perfektes Wochenende auf seinem Bauernhof. Herr Schütt, welchen Anteil hat die Logistik am Erfolg von Deichmann? IT und Logistik sind Voraussetzungen, die müssen einfach funktionieren. Die alte Auffassung, mit IT oder Logistik könne man in kurzer Zeit ein Unternehmen zerstören, ist richtig. Aber umgekehrt kann man mit guter IT und Logistik ein schlechtes Geschäftskonzept nicht erfolgreich machen. Insofern ist es mehr eine Plattform, auf der ich aufsetzen kann. Sie versetzt mich in die Lage, solche Dinge zu tun wie ins Ausland zu expandieren oder neue Märkte zu erschließen. Da haben wir bei Deichmann viele Jahre geübt, bevor das reibungslos lief. Welche neuen Märkte wollen Sie denn in naher Zukunft gewinnen? Konkret angedacht ist die Türkei. In diesem Jahr werden wir die Vorbereitungen treffen, aber erst 2006 star- ten. Und dann? Schweden vielleicht im nächsten Jahr. Finnland ist im Sucher, aber die Entscheidung ist noch nicht gefallen. Nach welchen Kriterien sucht Deichmann neue Märkte aus? Sicherlich spielt das Marktvolumen eine Rolle. Und der Marktzugang: Wie gelingt es dort überhaupt, aktiv zu werden? Das kann ja teilweise sehr schwierig sein. Slowenien zum Beispiel ist eine der wirtschaftlichen Erfolgsstorys aber es hat nur 2 Mio. Einwohner! Wenn ich also Marktführer in Slowenien sein wollte, habe ich 20 Geschäfte, und dann ist das Wachstum schon beendet. Werden Sie im Zuge der Expansion weitere Distributionszentren aufbauen? Wir haben eine Strategiestudie mit dem Szenario Wie entwickelt sich Deichmann in Ost- bzw. Südosteuropa? gemacht. Die Studie zeigte, dass es gleich teuer war, ob wir nun die vier deutschen DZs mit weiteren Umschlagspunkten betreiben oder ein fünftes DZ am Standort Bratislava aufbauen. Da man jedoch erhebliche Anlaufkosten hat, um so ein neues DZ auszulasten und die Entfernung eine Rolle spielt, haben wir uns entschie- den, mit den 4 DZs in Deutschland plus neuen Umschlagspunkten weiterzumachen. Gibt es Überlegungen, auch in Asien Filialen zu eröffnen? Nicht konkret. Sicherlich denken wir über solche Entwicklungen nach. Das hängt ganz stark davon ab, wie sich die Märkte entwickeln. Wir sind da sehr flexibel. Wird Deichmann seine Produktpalette erweitern? Es wird immer wieder Bereiche geben, wo geeignete Produktideen in unseren Geschäften aufgenommen werden. Aber das Hauptgeschäft sind Schuhe, und das bleibt es auch. Was schätzen Sie an der Zusammenarbeit mit MBS? Mehrere Punkte: Einmal ist MBS ein Partner, der sehr schnell auf unsere Wünsche reagiert hat. Dann gibt es eine sehr hohe Zuverlässigkeit in der operativen Abwicklung. Will nicht heißen, dass es nicht auch einmal ein Problem gibt, aber im Wesentlichen arbeitet MBS doch mit einer sehr hohen Abwicklungsgenauigkeit. Ich schätze sie auch als kompetente Ansprechpartner, mit denen man zum Beispiel über das Thema Türkei dis-

7 M B S i n s i g h t 7 kutieren kann, obwohl sie genau wissen, dass sie nachher im Wettbewerb um dieses Geschäft stehen. Trotzdem steht ein Herr Brüser oder ein Herr Ludwig zur Verfügung, um uns Empfehlungen zu geben. Das finden wir schon sehr, sehr wichtig. Wie wichtig ist das von MBS entwickelte Beschaffungssystem? Das ist ein wichtiger Punkt, der uns erst in die Lage versetzt hat, die Warenströme zu steuern und zu beherrschen. Man darf das nicht unterschätzen: 70 Mio. Paar Schuhe für die vier deutschen DZs, 90 Mio. Paar insgesamt! 70 Mio. Paar Schuhe, das heißt rund Standard-Container aus Asien, plus Kubikmeter aus Europa, die dann von MBS gefahren werden. In unserem Konstrukt mit dem Informationssystem, das MBS und der Partner für Asien zur Verfügung stellt, wissen wir, wann die Ware von einem Fabrikanten abgeht und wann sie bei unseren Distributionszentren sein wird. Sonst würden sie ja entweder Riesenschlangen vor ihrem DZ haben oder Däumchen drehen, weil zufällig keiner gekommen ist. Würden Sie MBS weiterempfehlen? Ja, wir haben nie Probleme gehabt. Wie sehen Sie die Entwicklung des Schuhmarktes? Der Schuhmarkt ist ein schwieriger Markt, wie der Bekleidungsmarkt insgesamt. Die Konsumenten geben immer geringere Teile des Einkommens im Einzelhandel aus. Der zweite Punkt ist, dass die Bevölkerung altert und so der Gesamtmarkt eher schrumpft. Außerdem sinken die Durchschnittspreise: Bei Deichmann kostete ein Schuh von 1960 bis zum Jahr 2000 im Schnitt 20 Euro bzw. 40 Mark. Jetzt kostet er nur 18 Euro. Aber auf der anderen Seite ändert sich die Handelslandschaft. Gewinner sind die integrierten Unternehmen, die ihre Supply-Chain besser managen, die bis zu den Fabrikationsstätten gehen, um ihre eigenen Modelle zu entwickeln oder entwickeln zu lassen. In diesem Bereich sind wir glücklicherweise gut aufgestellt. Herr Schütt, wie sieht ein typischer Arbeitstag von Ihnen aus? Es gibt wenig typische Arbeitstage, weil ich sehr unterschiedliche Aufgabenstellungen habe. Ich bin zum einen viel auf Reisen in Asien und in den USA. Zum anderen sind hier in Essen viele Gesprächstermine mit Mitarbeitern oder in Arbeitsgruppen. Bei Deichmann ist das Interessante, dass es noch ein überschaubares Unternehmen ist. Es ist sicherlich nicht mehr klein mit über 2 Milliarden Umsatz und Mitarbeitern, aber es ist noch kontrollierbar und verstehbar. Aber auf der anderen Seite ist es international. Das macht es spannend. Wie können Sie denn mal vom Stress abschalten? Mit drei ganz einfachen Methoden: die erste ist Laufen, die zweite ist Rudern und die dritte ist mein Bauernhof in Hamburg, wo ich dann Weidezäune ausbessere, Kühe füttere oder Heu mache. Wenn ich mal vier Wochen freie Zeit hätte, würde ich mit dem Schiff nach Asien fahren. Einfach abgeschnitten von aller Kommunikation sein, ein paar gute Bücher dabei und nichts tun. Oder ich würde durch Kanada touren. Haben Sie Vorbilder? Beeindruckend finde ich Klaus Zumwinkel von der Post, insbesondere im Vergleich mit Herrn Mehdorn von der Bahn. Zumwinkel hat bei der Post schon viel erreicht und ist insofern Vorbild. Ein zweites Vorbild ist der verstorbene Friedrich Schiefer, ehemaliger Direktor bei McKinsey. Von ihm habe ich viel gelernt. Verraten Sie uns Ihre Lebensphilosophie? Es gibt immer mehrere Lösungen zum Ziel. Aber die, für die man sich entscheidet, sollte man konsequent umsetzen. Susi Wilkes Phone: (+49) (0) 2203/ Mail:

8 8 M B S i n s i g h t MAT, unser neuer Englandpartner Die MBS CeBIT-Party Auch in diesem Jahr hat die MBS wieder die mittlerweile traditionelle Messeparty am Freitagabend der CeBIT veranstaltet. Nach dem großen Ansturm vom letzten Jahr mussten die Einladungen Herr Fritsch (MBS), Frau Bodmann (MBS), Ray Elmes (MAT), John Utting (MAT) Seit dem wickelt die MBS Unternehmensgruppe ihre Englandtransporte mit ihrem neuen Partner MAT Transport Limited ab. Das über 75 Jahre alte Traditionsunternehmen mit seinen m 2 Lagerflächen und dem 600 Trailer starken Fuhrpark ist der ideale Partner, um Ihre Ladungen zu konkurrenzfähigen Frachtraten und Laufzeiten sicher ans Ziel zu bringen. Mit mehreren Standorten unter anderem in Birmingham, Dover, Glasgow, London, Hull und Manchester bietet die MBS gemeinsam mit MAT den gewohnten flächendeckenden Service an. Dreimal wöchentlich werden Ihre Teil- und Komplettladungen in Sammelladungsabfahrten vice versa transportiert. Unser Verkauf sowie unsere Fachabteilung stehen Ihnen für Anfragen gerne zur Verfügung überzeugen Sie sich! MBS EUROPA AUS EINER HAND MAT, our new partner in England Since the MBS group has been making deliveries to and from England together with its new partner MAT Transport Limited. This company with a tradition of 75 years and a total storage space of 120,000 square feet is the ideal partner for delivering your consignments at competitive rates and lead times safely to their destination. With several locations, including Birmingham, Dover, Glasgow, London, Hull und Manchester, MBS offers along with MAT its usual comprehensive service. Three times a week your full and part loads will be delivered in both directions as consolidated shipments. Both our sales freight forwarding departments are at your service See for yourself! MBS EUROPE FROM A SINGLE SOURCE Evelyn Bodmann Phone: (+49) (0) 2203/ Eva-Maria Schmidt Phone: (+49) (0) 2203/ diesmal sehr limitiert vergeben werden. Ab 19 Uhr erwartete das freundliche Service-Team des Coyote Cafés ehemals Cubabar unsere Gäste mit leckeren Drinks und einem köstlichen Buffet. Höhepunkte der Veranstaltung waren der Auftritt der Bauchtänzerin "Afifa" und die Spendenaktion zugunsten der Tsunami-Opfer. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei allen Spendern bedanken. Insgesamt 220 Kunden, hauptsächlich aus dem Spezialgeschäft "Mobile Phones", konnten wir an diesem Abend als unsere Gäste begrüßen. Spaß hatten wir alle gemeinsam. Die Resonanz war eindeutig: Die Party war wieder ein voller Erfolg und so wurde auch bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert. Bereits bei der Verabschiedung wurden wir auf den Termin fürs nächste Jahr angesprochen...to be continued

9 M B S i n s i g h t 9 LEBEN IN DER LIFE IN THE Besuch aus Fernost. V.l.n.r.: Theo Varvatsos (Sales Manager MBS Köln), Roswitha Sprick (Ocean Freight Manager MBS Sea Cargo Köln), Torbjörn Larisch (The Freight LTD). Nachdem Herr Larisch The Freight Bangkok vertrat, eröffnete er nun den Standort in Vietnam wir wünschen ihm für diese Aufgabe alles Gute und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. A visit from the Far East. From left to right: Theo Varvatsos (Sales Manager, MBS Cologne) Roswitha Sprick (Ocean Freight Manager, MBS Sea Cargo Cologne) Torbjörn Larisch, The Freight LTD. After Herr Larisch represented The Freight in Hongkong und Bangkok he opened the new location in Vietnam we wish him all the best for this new job and look forward to continuing the working relationship with him. V. l. n. r.: Roswitha Sprick (Ocean Freight Manager MBS Sea Cargo Köln), Theo Varvatsos (Sales Manager MBS Köln), unser neuer Mann bei OnTime Express Hongkong/China.. L.t.r.: Roswitha Sprick (Ocean Freight Manager, MBS Sea Cargo Cologne), Theo Varvatsos (Sales Manager, MBS Cologne),Thorsten Fischenich our new man at OnTime Express Hongkong / China. Erna Aurisch von Swiss AG überreicht Johannes Steckel (Geschäftsführer der MBS) und Frau Chris Pohl (MBS Air Cargo Köln) den Loyality Award Die MBS lag mit ihrem Umsatz bei Swiss Air in 2004 unter den Top 5 Partnern. Erna Aurisch of Swiss Air presents Johannes Steckel (director of MBS) und Frau Chris Pohl (MBS Air Cargo Cologne) the Loyalty Award With its turnover with Swiss Air in 2004 MBS was among the top five of their business associates. V. l. n. r.: Georg Ludwig (Geschäftsführer der MBS), Hubert Staroske (Geschäftsführer ILN International Logistik Network GmbH & Co. KG). L.t.r.: Georg Ludwig (director of MBS) Hubert Staroske (director of ILN International Logistics Network GmbH & Co. KG). Herzlichen Glückwunsch! Happy Birthday! MBS Team Kelsterbach Lösel Danny Weidemann Andrea Karmazicev Slavko Roland Heiko Bettge Christopher Heppner Roland Mikutta Eveline Özel-Sahin Rabiye Lisanti Lucia Wünsch Oliver MBS Düsseldorf Lübbers Mario Neuhausen Thomas Scholten Eckhard Vesterling Barbara Thiele Nadine Thomsen Frank Mickoleit Ernst Hicking Peter Kilic Gülcan MBS Team Air Cargo Schuster Stephan Pohl Christel Arndt Melanie Gödderz Petra MBS Team Sea Cargo Beuchert Sven Dzikus Ralf Esch Nicole Gödderz Jürgen Hilche Thomas Massaro Mario Steckel Jürgen Dilmen Ramazan Karabas Mustafa Rösner Jörg Schatz Sylvia Kaiser Jose Kaplan Peter Parziegla Bianca Czerwon Michael Papadopoulou Aliki Schröder Karl Tripke Jörg Charles Stefan Czerwon Hans-Jürgen D'Ambrosio Nicola Schäfer Robert Schlidt Alexander Sprick Roswitha Brüser Michael Müller Benjamin MBS Team Sea Kelsterb. Zilske Siegfried Friedrich Christine Seher Uwe Lucente Assunta El Mallouki Mohamed Burtzki Jörn MBS Team Spedition Ludwig Georg Roth Larita Steitz Gabriele Commer Andrea Fritsch Wolfgang Rösgen Sonja Bodmann Evelyn Weinowski Karlheinz Porcu Bernadette Gadzinski Petra Braun Jürgen Wolff Christa Schlickmann Marc Malten Monique Frerk Thorsten Wilkes Susi Steinberger Anni Sterk Michael Trost Claudia Großgart Niclas Meininghaus Sven Richrath Martin Müller Michael Dederichs Uwe Schmorl Claudia Schmitz Sabine Kock Sebastian Schmidt Stefan Wüster Dorota ten Bosch Falko Schöneshöfer Edwin Voshege Arne Lembach Jörg Nolting Ingeborg Gödderz Ralf Eller Stefan Ludwig Michael Runggaldier Dominik Kovalov Arseniy Sliwa Adam Eichmeyer Gerhard Wockenfuß Brigitte Karyagdi Ebru MBS Team Pirmasens Lingg Gerd Schmerl Ralf Schmidt Monika Maas Heidemarie

10 10 M B S i n s i g h t Mukoviszidose - Eine Kinderkrankheit wird erwachsen Noch vor 30 Jahren erreichte ein Kind, welches mit der Erbkrankheit zur Welt kam, nicht einmal das Teenageralter, heute überleben die Patienten ihre Eltern, so berichtet Dr. Rietschel, der seit 12 Jahren Mukoviszidosepatienten in der Uniklinik Köln betreut, von den Fortschritten der Behandlungen. Ursache der Mukoviszidose ist ein Gendefekt, der dazu führt, dass zäher Schleim lebenswichtige Organe wie Lunge, Bauchspeicheldrüse, Leber und Darm verstopft. Die Therapie ist umfassend und lebenslang durchzuführen. Neben täglich mehrmaligen Inhalationen, Krankengymnastik und einer umfangreichen medikamentösen Behandlung müssen die Patienten von verschiedensten medizinischen Fachkräften mit betreut werden. Und genau hier liegt das Problem, die stationäre Behandlung sowie die Finanzierung der meisten medizinischen Geräte ist gesichert. Die ambulante Betreuung durch speziell geschulte Physiotherapeuten, Psychologen und Ernährungsberater allerdings ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen, da hierfür von den Krankenkassen keine ausreichende Finanzierung vorgesehen ist. Die MBS Gruppe hat sich die Förderung des Fördervereins Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V. auf die Fahnen geschrieben. Es gibt viele Spendenaktionen, wie zum Beispiel für die Kinderkrebshilfe, die Station hier in Köln ist eine der modernsten hier wurden bereits Millionen gespendet leider bleibt bei diesen Aktionen für die Mukoviszidosepatienten nicht viel übrig, so Johannes Steckel, Geschäftsführer der MBS. Bereits durch die bei der Einweihungsfeier im Frühjahr 2004 durchgeführten Spendenaktion konnten wir dem Zentrum eine großzügige Summe zukommen lassen. Auch in diesem Jahr unterstützt die MBS Gruppe den Förderverein, es ist geplant, die Kosten für einzelne Therapiestunden zu übernehmen und Kommunikations- und Unterhaltungseinrichtungen (Fernseher, DVD etc.) für die jüngeren Patienten anzuschaffen, die oft längere Zeit stationär behandelt werden. Die MBS hofft, auf den Förderverein aufmerksam zu machen, damit genügend Mittel für die Fortsetzung dieser wichtigen Arbeit des Mukoviszidose- Zentrums-Köln zusammenkommen. Föderverein Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V. Vorsitzender Dr. Peter Tinschmann Hauptstraße Frechen Phone: +49 (0) 2234/16002 Spendenkonto Förderverein Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V. Stadtsparkasse Köln Konto BLZ Mucoviscidosis- a children's disease comes of age "Only 30 years ago a child with this genetic disease wouldn't have even lived to be a teenager. Today the patients outlive their parents." We are quoting Dr Rietschel, who has been treating for the last twelve years at the University clinic in Cologne patients for mucoviscidosis (cystic fibrosis). The cause of mucoviscidosis is a genetic defect which gives rise to thick phlegm blocking vital organs like the lungs, the pancreas, liver and the intenstines. The therapy must be carried out exhaustively for the whole life of the patient. In addition to several inhalations a day, physiotherapy and comprehensive medicinal treatment, the patient must be cared for by a range of medical specialists other than doctors. And this is exactly the problem. Although the hospital treatment and the finance for most of the medical apparatus is assured, the out-patient care by specially trained physiotherapists, psychologists and nutritional therapists requires financial support which is not sufficiently provided for by the medical insurance associations. The MBS group has dedicated itself to supporting the "Förderverein (Association for promoting the treatment of) Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V." As Johannes Steckel, MBS director says, "there are many donation campaigns, e.g. for supporting children with cancer, and the the children's cancer ward in the Cologne Clinic is one of the most modern you can find anywhere millions have already been donated. Unfortunately because of these campaigns not much is left for the mucoviscidosis patients". However, as a result of the donation campaign held at the opening ceremony of the Muko- Centre-Cologne in the spring of 2004 we were able to hand over a generous amount to the Centre. This year too the MBS group is supporting the association and is planning to bear the costs for individual treatment and to provide consumer electronics (television, DVD players) for the younger patients, who often have to be treated for some time in hospital. The MBS hopes to draw attention to the association and hence to ensure sufficient funds for continuing this important work for the Muko-Centre. Förderverein Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V. Chairman Dr Peter Tinschmann Hauptstrasse Frechen Tel.:+49 (0) 2234/16002 Spendenkonto (account for donations) Förderverein Mukoviszidose-Zentrum Köln e. V. Stadtsparkasse Köln Konto (account) BLZ (sort code)

11 M B S i n s i g h t 11 Sponsoring: Haschke führt Tabelle an Der erst 18 Jahre junge Aachener Robin Haschke feierte zwei beeindruckende Start-Ziel-Siege am vergangenen Wochenende in der belgischen Tourenwagen-Meisterschaft (Belcar). Der erste Lauf in Spa Francorchamps war eine klare Sache für den jungen Rennfahrer, denn bei sintflutartigem Regen erzielte er mit seinem Teamkollegen Mario Josten ein hervorragendes Ergebnis im ca. 400 PS starken BMW M3 GT. Während eine Reihe Fahrer im wörtlichen Sinne von der Piste geschwemmt wurde, behielt das jüngste Rennfahrerteam Europas die Nerven und teilte sich, trotz Aquaplanings und schlechter Sicht, das Rennen clever ein und siegte in der Tourenwagenkategorie bis 3,2 Liter. So ging es dann auch beim zweiten Lauf der BelCar am Sonntagmorgen weiter. Bei ähnlichem Wetter und schlechten Streckenbedingungen dominierte der ehemalige Kartmeister Robin Haschke nach Belieben die starke Konkurrenz seiner Klasse und siegte mit großem Vorsprung. Dies gelang vor allem durch die hervorragende Arbeit der Mechaniker, da es am Freitag noch technische Probleme gab. Die Mannschaft des GS-Motorsports arbeitete bis in die Nacht und löste die Probleme. Robin Haschke: Das Auto funktionierte absolut perfekt, und ohne das Top-Team von GS-Motorsport wäre solch eine Leistung wohl kaum zu erbringen. Wenn Sie Interesse an Karten haben, fragen Sie uns. Sports sponsoring: Haschke at the top of the table Only 18 years old, Robin Haschke from Aachen celebrated two impressive victories last weekend in the Belgian touring car championship (BelCar). The first race at Spa Francorchamps was a clear victory for the young racing driver as he achieved an outstanding result in very heavy rain together with his team mate, Mario Josten, in a 400 PS BMW M3 GT. While a number of drivers were almost literally swept off the track by the rain the members of the youngest racing driver team of Europe kept their nerve, taking turns at the wheel astutely so that, in spite of aquaplaning and the difficulty in seeing, they won the event for touring cars in the category up to 3,200 cc. Furthermore, the success was repeated on Sunday morning, the second day of BelCar. In similar weather and track conditions as the day before, the former gokart champion Robin Haschke had no difficulty in dominating the strong competition in his category and won with a large lead. He succeeded above all as a result of the outstanding work of the mechanics as on Friday there were still technical problems. The GS motor sport team worked hard till late at night and solved all the technical problems. According to Robin Haschke, "the car was in perfect condition and without the top team from GS motor sport we wouldn't have done half so well." If you'd like a ticket, just ask us. Claudia Schmorl Phone: (+49) (0) 2203/ Mail: Stehend von links nach rechts: Peer Schmitz, Jörg Brücker, Michael Ludwig, Pit Reschke, Wolfgang Gödderz, Thomas Hilche, Dominik Gödderz. Hockend von links nach rechts: Fedor Litvinov, Niclas Großgart, Sven Beuchert, David Thiel, Ralf Gödderz, Arsenji Kovalov, Christian Lierenfeld. Lucke scheint unschlagbar Am kam es zu einem erneuten Duell zwischen den Betriebsmannschaften der Firma Lucke und MBS. Da unser Gegner diesmal auf die Verstärkung des ehemaligen Nationalspielers und Bundesligaprofis Toni Polster verzichten musste, rechnete man auf Seiten der MBS fest mit einer Revanche für die letzten drei Niederlagen. Leider wurden diese Hoffnungen bereits nach ca. 10 Minuten durch das erste Tor der Lucke-Mannschaft zerstört. Trotz eines Tores von Pit Reschke ging man mit einem 4:1 für den Gastgeber in die Halbzeit. Durch zwei Tore von David Thiel und Arsenji Kovalov wurden die Bemühungen des MBS-Teams belohnt, und man verkürzte bis auf 4:3. Allerdings konnte der Druck auf das Team von Lucke nicht gehalten werden, und es stand zur Mitte der zweiten Halbzeit 7:3. David Thiel verkürzte kurz vor dem Ende noch auf 7:4. Trotz eines Handelfmeters für Lucke blieb es schließlich bei diesem Ergebnis. Nach dem Spiel wurde der Trainer der MBS, zusammen mit Dick Advocaat, zur Tulpenzucht nach Amsterdam verfrachtet, und man ließ den Abend bei Kölsch und belegten Brötchen ausklingen. Wenn Sie Interesse an einem Fußballturnier gegen die MBS-Mannschaft haben, kontaktieren Sie: Wolfgang Gödderz Phone: (+49) (0) 2203/ Mail: Rund um Köln 2005 Wir gratulieren David Kopp zum Sieg beim Fahrradrennen am 28. März 2005 "Rund um Köln" er signierte uns sein Siegerfoto Vom schnellsten Radfahrer in Köln, für den schnellsten Spediteur. Round the houses in Cologne We congratulate David Kopp on his victory in the cycle race on 28 March 2005 "Rund um Köln". He signed a victory photo for us with "from the fastest cyclist in Cologne to the fastest freight forwarder of all".

12 12 M B S i n s i g h t Filmtipp Star, hat schon bessere Zeiten erlebt. Als er zufällig im Hause der Wolfmeyers vorbeischaut, ahnt er noch nicht, in was für einen Schlamassel er da hineintappt. Denn so sehr er und Terry sich eigentlich nicht ausstehen können, so sehr scheinen sie sich auch anzuziehen. Ein Unglück kommt eben selten allein, und wer rechnen kann, weiß längst: Minus mal minus ergibt... Tsunami-Hilfe Die MBS und auch die MBS- Mitarbeiter persönlich unterstützten die Opfer der Flutkatastrophe. So wurden neben Spenden von Geld, Lebensmitteln und Kleidung auch Container für den Transport zur Verfügung gestellt. Wir danken den vier Oberbergern Annette Dilley, Markus Kunze, Klaus Hess und Bernd-Uwe Mach, die die Hilfsgüter persönlich in Sri Lanka verteilt haben. AN DEINER SCHULTER - Ein Liebesfilm für alle, die keine Liebesfilme mögen Start: USA Regie: Mike Binder, Darsteller: Joan Allen, Kevin Costner. Zusammen mit ihrem Ehemann und vier fast erwachsenen Töchtern lebt Terry Wolfmeyer im imposanten Eigenheim in einer beschaulichen Vorstadtsiedlung. Ja, man könnte sie wohl als den Prototyp der glücklichen, amerikanischen Hausfrau bezeichnen. Doch als ihr Mann urplötzlich von einem Tag auf den anderen verschwindet, kennt Terrys Wut keine Grenzen. Schlimmer noch: Sie muss den Töchtern erklären, dass der geliebte Vater mit seiner sehr viel jüngeren Sekretärin nach Schweden durchgebrannt ist und nicht mehr in den Schoß der Familie zurückkehren wird. Auch Nachbar Denny, ein liebenswürdiger, aber auch irgendwie hoffnungsloser Ex-Baseball- Mr. and Mrs. Smith Start: USA Regie: Doug Liman, Darsteller: Brad Pitt, Angelina Jolie. John und Jane Smith haben reichlich Geld, aber davon abgesehen sind sie in jeder Hinsicht durchschnittlich. Sie leben in einem Vorort, gehen ihren langweiligen Jobs nach und öden sich nach sechs Ehejahren mittlerweile an. Doch hinter dieser Fassade sieht es ganz anders aus. Die zwei sind hochbezahlte Auftragskiller, die beide für konkurrierende Organisationen arbeiten. Allerdings weiß keiner von dem Geheimnis des anderen. Durch Zufall werden die Eheleute auf den gleichen Fall angesetzt und kommen sich dabei in die Quere. Nun soll der eine den anderen umlegen. Dabei finden John und Jane langsam heraus, was der Partner nebenberuflich treibt... Sofort nach der Flutkatastrophe waren Helfer von MBS direkt vor Ort. Die MBS Gruppe spendete gemeinsam mit anderen WCA-Mitgliedern. ZU GUTER LETZT Pech mit der Auswahl seiner Dienstleister hatte ein norddeutsches Industrieunternehmen. Es ließ seine Waren kostengünstig in einer nahe gelegenen Justizvollzugsanstalt (JVA) verpacken. Groß war die Überraschung, als einer Sendung aus der JVA zwei von deren Mitarbeitern entschlüpften und schleunigst das Weite suchten. Die Flucht endete ein paar Minuten später, als sich die beiden Knackis in einem von außen verschließbaren Container versteckten. Die Mitarbeiter des Industriebe- triebes sperrten daraufhin die Flüchtlinge kurzerhand im Versteck ein. Die Retoure in den Knast erledigte die Polizei. Geldstrafen für Beleidigungen im Straßenverkehr Lange Nase zeigen / Vogel zeigen / Zunge rausstrecken 150 Scheibenwischer in Bayern 300 Scheibenwischer in Berlin 1000 Stinkefinger in Bayern Stinkefinger in Berlin 1000 Kreis aus Daumen + Zeigefinger 750 Duzen eines Polizeibeamten 650 Stinkstiefel 100 Schwein/Depp 200 Armleuchter 250 Blöde Weiber 500 Dumme Kuh/Ihnen hat wohl die Sonne das Hirn verbrannt?" 600 Schlumpf 625 Holzkopf/Bei dir piepts wohl/ Kasperlverein 750 "Du bist doch zu dumm zum Schreiben/ Lernen Sie lieber einen anderen Beruf/ Krankhaft dienstgeil." 800 "Verfluchtes Wegelagerergesindel 900 Wichtelmänner/Wichser/ Bullenschwein/Raubritter 1000 Damische Bullen/Trottel in Uniform /Ihr Idioten gehört in die Nervenheilanstalt 1500 Am liebsten würde ich Sie jetzt... nennen 1600 Impressum/Imprint: Herausgeber / publisher: MBS Speditionsgesellschaft mbh Hansestr Köln Home: Redaktion / editorship: MBS Speditionsgesellschaft mbh, Beiträge u. Fotos bitte an Claudia Schmorl mbscgn.de) oder Johannes Steckel Contributions and photos ask at Claudia Schmorl mbscgn.de) or Johannes Steckel Gestaltung /design: Druck / print: KPL Team, Siegburg Ausgabe 1/2005 Auflage 2.000

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Verstärkung unseres Teams Member Readiness

Verstärkung unseres Teams Member Readiness Verstärkung unseres Teams Member Readiness Agenda 2 EEX at a glance The European Energy Exchange (EEX) develops, operates and connects secure, liquid and transparent markets for energy and related products.

Mehr

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth,

Svensson Bolennarth. Dear Bolennarth, Svensson Bolennarth Från: Conrads, Werner Skickat: den 15 september 2015 12:32 Till: Svensson Bolennarth Kopia: Algüera, Jose Manuel Ämne: AW: Next meeting IWG R55 Dear Bolennarth,

Mehr

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often

present progressive simple present 1. Nach Signalwörtern suchen 2. Keine Signalwörter? now today at this moment just now never often Teil 1 simple present oder present progressive 1. Nach Signalwörtern suchen Sowohl für das simple present als auch für das present progressive gibt es Signalwörter. Findest du eines dieser Signalwörter,

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14

Extended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Etended Ordered Paired Comparison Models An Application to the Data from Bundesliga Season 2013/14 Gerhard Tutz & Gunther Schauberger Ludwig-Maimilians-Universität München Akademiestraße 1, 80799 München

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

Dossier AD586. Limited edition

Dossier AD586. Limited edition Dossier AD586 Market study of Holst Porzellan GmbH regarding the online trading volume of European manufacturers from 15.08.2012 until 29.08.2012 on the Internet platform ebay in the Federal Republic of

Mehr

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln:

Du hast schon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Fragen mit do/doe Du hat chon einige Möglichkeiten kennen gelernt, um einen Satz in eine Frage zu verwandeln: Bp.: We can play football in the garden. Can we play football in the garden? I mut learn the

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Gastfamilienbogen Host Family Information

Gastfamilienbogen Host Family Information Gastfamilienbogen Host Family Information Bitte füllen Sie den Bogen möglichst auf englisch aus und senden ihn an die nebenstehende Adresse. Persönliche Daten Personal Information Familienname Family name

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

EINSTUFUNGSTEST ENGLISCH. Firma: Abt.: Name: Datum:

EINSTUFUNGSTEST ENGLISCH. Firma: Abt.: Name: Datum: EINSTUFUNGSTEST ENGLISCH Firma: Abt.: Name: Datum: Dieser kurze Test soll dafür sorgen, daß Sie den für Sie richtigen Kurs belegen. Keine Angst - wenn Sie schon alles richtig beantworten könnten, dann

Mehr

Bloomberg-University Schulungen in München

Bloomberg-University Schulungen in München Bloomberg-University Schulungen in München -Stand: 03.11.2014- Alle Schulungen finden in der Maximilianstraße 2a in 80539 München statt. (Angaben bitte selbstständig am Bloomberg-Terminal auf Richtigkeit

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich

T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung von Einkaufslieferungen Importe aus Österreich (Lieferant) (Name) (Straße) (PLZ) (Ort) Name Abteilung Telefon Telefax E-Mail: Ihr Schreiben Unser Zeichen Datum: 27.01.2015. T R A N S P O R T V O R S C H R I F T 08.2015 - Version 014 Transportsteuerung

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Aufnahmeuntersuchung für Koi

Aufnahmeuntersuchung für Koi Aufnahmeuntersuchung für Koi Datum des Untersuchs: Date of examination: 1. Angaben zur Praxis / Tierarzt Vet details Name des Tierarztes Name of Vet Name der Praxis Name of practice Adresse Address Beruf

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr