Anerkannte Gütestellen im Landgerichtsbezirk Stuttgart

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anerkannte Gütestellen im Landgerichtsbezirk Stuttgart"

Transkript

1 Anerkannte Gütestellen im Landgerichtsbezirk Stuttgart Schlichtungsausschuss der Architektenkammer Baden-Württemberg Danneckerstraße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Der Schlichtungsausschuss befasst sich mit der gütlichen Regelung von Streitigkeiten, die sich aus der Berufsausübung zwischen Architekten und Stadtplanern, die der Architektenkammer Baden-Württemberg angehören sowie zwischen diesen und Dritten bzw. auswärtigen Architekten oder Stadtplanern ergeben, deren Wohn- oder Geschäftssitz in Baden-Württemberg liegt. Der Schlichtungsausschuss ist mit einem Vorsitzenden, der die Befähi - gung zum Richteramt besitzt, sowie zwei Beisitzern besetzt, die der Architektenkammer angehören. Er wird auf schriftlichen Antrag einer Partei tätig. Soweit eine Partei nicht der Architektenkammer Baden-Württemberg angehört, wird aber deren Einverständnis vorausgesetzt. In der Regel erfolgt eine mündliche Verhandlung vor dem Schlichtungs - ausschuss; in geeigneten Fällen wird ein schrift licher Vergleichsvorschlag unterbreitet. Der Schlichtungsausschuss vermittelt durch Darstellung der Sach- und Rechtslage sowie gutachterliche Stellungnahme zu den anstehenden Rechtsfragen und zu den streitigen Tatsachen. Das Verfahren wird durch einen Ver gleichsvorschlag abgeschlossen. Stand September 2005 Für nicht vermögensrechtlicher Streitigkeiten werden entsprechend Umfang, Schwierigkeit und Bedeutung der Sache nach Festsetzung des Vorsitzenden des Schlichtungsausschusses 155,00 bis 1.025,00 erhoben. Für vermögensrechtliche Streitigkeiten werden Gebühren in Höhe von 7% bis 0,3% des Streitwerts erhoben; die Mindestgebühr beträgt 155,00. Rechtsanwälte K3S Olaf Köppe, Dietmar Straub, Jürgen Staufer, Frank Schwemmle, Alexander Waibel, Michael Rall, Jan Weller, Dr. Nils Schmid (Zulassung ruht), Achim Unden, Michael Erath, Achim Eberle, Bernd Bauer und Florian Mertens Bonländer Hauptstraße Filderstadt Telefon 0711 / Telefax 0711 / Stand April 2013 Die Gütestelle befasst sich mit Streitigkeiten aller Art. Die Gütestelle führt im Rahmen einer mündlichen Verhandlung mit persönlichem Erscheinen einen Einigungsversuch durch. Es werden Kosten nach den Bestimmungen des Schlichtungsgesetzes erhoben.

2 Schlichtungsstelle für kaufmännische Streitigkeiten Region Stuttgart Gesellschaft bürgerlichen Rechts IHK Region Stuttgart Jägerstraße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet AnwaltVerein Stuttgart e.v. Olgastr Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand September 2005 Die Stelle befasst sich mit Streitigkeiten, die sich aus der gewerblichen Tätigkeit beider Parteien ergeben sowie mit gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, die eine gewerblich tätige Gesellschaft betreffen. In der Regel wird ein Einzelschlichter tätig; auf Antrag beider Parteien sind auch drei Schlichter möglich. Der Einzelschlichter bzw. einer der drei Schlichter hat die Befähigung zum Richteramt. Die Schlichtungsstelle wird auf schriftlichen Antrag einer Partei tätig, sofern die Gegenpartei zustimmt. Nach schriftlichem Vorverfahren wird eine nicht öffentliche mündliche Verhandlung mit persönlichem Erscheinen durchgeführt. Dort werden die Interessen der Parteien sowie der Streit- und Rechtslage mit dem Ziel einer Einigung erörtert. Auf Wunsch der Parteien kann der Schlichter einen Vergleichsvorschlag unterbreiten, die Erfolgsaussichten einer gerichtlichen Prozesses aus seiner Sicht erläutern oder einen Schiedsspruch fällen (sofern die Parteien zuvor eine Schiedsgerichtsvereinbarung abgeschlossen haben). Die Schlichtungsstelle erhebt eine einmalige Kostenpauschale von 102,26 bis 511,29. Der Schlichter erhält ein Zeithonorar, gestaffelt nach Streitwert und Funktion (Einzelschlichter, Vorsitzender, Beisitzer). Dr. Volkmar Wagner (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Mediator) CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern Schöttlestraße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand September 2005 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung und Mediation in den Bereichen privates und öffentliches Wirtschaftsrecht. Sie wird auf Antrag beider Parteien tätig. Die Gütestelle führt eine nichtöffentliche mündliche Verhandlung mit grundsätzlicher Verpflichtung zum persönlichen Erscheinen durch deren Ziel der Abschlusses einer Vereinbarung ist. Die Gütestelle erhebt 0,8 bis 3,5 Gebühren nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz bzw. rechnet nach Zeitaufwand auf der Grundlage einer schriftlichen Honorarvereinbarung ab. Kostenschuldner sind grundsätzlich beide Parteien je zur Hälfte. Hilmar K. Klages (Steuerberater, Rechtsbeistand für Gesellschaftsrecht) Solitudestraße Ludwigsburg Telefon 07141/ Telefax 07141/ Stand August 2005 Die Gütestelle befasst sich mit Streitigkeiten in g esellschaftsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Die Gütestelle wird auf Antrag einer Partei tätig. Sie führt eine mündliche Verhandlung. Das Verfahren bestimmt sich nach der Verfahrensordnung. Die Gütestelle erhält aufgrund gesonderter Vereinbarung ein zeitaufwandsbezogenes Honorar. Die Kostenverteilung richtet sich nach der getroffenen Einigung. Neben der antragstellenden Partei haftet auch die Gegenpartei, wenn sie im Verhandlungstermin unentschuldigt ausbleibt.

3 Florian Hitzler (Rechtsanwalt) BRÜLLMANN Rechtsanwälte Rotebühlplatz Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Zivilrecht, insbesondere Kapitalanlagerecht, Handels - und Gesellschaftsrecht, Internet- und Computerrecht. Die Gütestelle wird auf Antrag einer oder mehrerer Parteien tätig. Das Verfahren richtet sich nach der aktuellen Schlichtungsordnung der Gütestelle. Es wird eine Schlichtung durchgeführt bei der gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten mit dem Ziel des Abschlusses eines Vergleichs erarbeitet werden. Stand Juli 2011 Die Gütestelle erhält ein zeitaufwandsbezogenes Honorar. Die Kostenverteilung richtet sich nach der getroffenen Einigung. Peter M. Schweitzer (Rechtsanwalt und Mediator) Vaihinger Straße Schwieberdingen Telefon / Telefax / Die Gütestelle befasst sich mit Streitigkeiten in allen zivilrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere auch des Arbeitsrechts, Tarifrechts und Betriebsverfassungsrechts sowie der Rechtsbeziehungen von Gesellschaften mit Geschäftsführern und Vorständen. Sie wird auf Antrag einer oder mehrerer Parteien tätig. Regelmäßig wird eine mündliche Verhandlung durchgeführt. Das Verfahren richtet sich nach der jeweils aktuellen Verfahrensordnung der Gütestelle, die bei der Gütestelle angefordert werden kann. Stand Mai 2006 Das Honorar wird nach Zeitaufwand erhoben. Die Verteilung der Kosten zwischen den Parteien richtet sich nach einer darüber zu treffenden Vereinbarung. Verena Bossert (Rechtsanwältin) Rechtsanwälte Hänssler & Häcker- Hollmann Partnerschaftsgesellschaft Freihofstraße Esslingen Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand August 2006 Zivilrecht, insbesondere Kapitalanlagerecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Wirtschaftsrecht. richtet sich nach der aktuellen Schlichtungsordnung der Gütestelle. Es wird eine Schlichtung mit dem Ziel des Abschlusses eines Vergleichs durchgeführt. Hierbei werden gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Das Honorar richtet sich nach einer gesonderten Vereinbarung und wird nach Zeitaufwand erhoben.

4 Tanja Pfahl (Rechtsanwältin) Rechtsanwälte Hänssler & Häcker- Hollmann Partnerschaftsgesellschaft Freihofstraße Esslingen Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand August 2006 Zivilrecht, insbesondere Kapitalanlagerecht, Handels - und Gesellschaftsrecht sowie Wirtschaftsrecht. richtet sich nach der aktuellen Schlichtungsordnung der Gütestell e. Es wird eine Schlichtung mit dem Ziel des Abschlusses eines Vergleichs durchgeführt. Hierbei werden gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Das Honorar richtet sich nach einer gesonderten Vereinbarung und wird nach Zeitaufwand erhoben. Martin Brückner (Dipl.-Betriebswirt (FH), Master of Mediation) Hauptstraße Wendlingen Telefon / Telefax / Internet Stand Oktober 2007 Die Gütestelle befasst sich mit jeder Art von Konflikten. Sie wird auf Antrag einer oder mehrerer Parteien tätig. Die Gütestelle führt den Schlichtungsversuch unter Berücksichtigung der Verfahrensordnung regelmäßig in Form einer Mediation durch. Die Verhandlungen werden mündlich und nicht öffentlich geführt. Ziel der Verhandlungen ist der Abschluss eines Vergleichs, der zu einer dauerhaften Befriedung führt. Die Gütestelle erhebt ein zeitaufwandsbezogenes Honorar zuzüglich anfallender Nebenkosten. Michael Staudenmayer (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) Staudenmayer Fachanwalts- und Steuerkanzlei Steiermärker Straße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand November 2013 Die Gütestelle befasst sich mit Streitigkeiten aus dem Zivilrecht (Vertragsrecht, Immobilienrecht, Erbrecht), dem Kapitalanlagerecht und mit Fällen aus dem Steuerrecht, dem Handels - und Gesellschaftsrecht sowie dem Wirtschaftsrecht. richtet sich nach der aktuellen Verfahrensordnung der Gütestelle. Die Gütestelle versucht, durch Vermittlung zwischen den Parteien eine Lösung zu finden, mit der beide Seiten leben können. Das Honorar berechnet die Gütestelle nach dem Zeitaufwand gemäß der Verfahrensordnung. Ihre eigenen Kosten tragen die Parteien jeweils selbst, sofern sie keine andere Regelung treffen.

5 Frank Felix Höfer (Rechtsanwalt) Gänsheidestr Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand Januar 2013 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung aus allen Bereichen des Zivilrechts, insbesondere mit Streitigkeiten aus dem Erbrecht und dem Familienrecht. Sie wird auf Antrag einer Partei tätig. Die Gütestelle führt mündliche Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit dem Ziel, zwischen den Konfliktparteien eine interessengerechte Vereinbarung herbeizuführen. Das Verfahren richtet sich nach der Verfahrensordnung der Gütestelle. Das Honorar berechnet die Gütestelle nach dem Zeitaufwand gemäß der Verfahrensordnung. Susanne Korff (Rechtsanwältin, Wirtschaftsmediatorin) Hedelfinger Straße Esslingen Telefon 0711 / Internet Stand August 2011 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung aus allen Bereichen des Zivilrechts, unabhängig vom Streitwert. Sie wird auf Antrag einer Partei tätig. Die Gütestelle führt mündliche Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit dem Ziel, zwischen den Konfliktparteien eine interessengerechte Vereinbarung herbeizuführen. Das Verfahren richtet sich nach der Verfahrensordnung der Gütestelle. Das Honorar berechnet die Gütestelle nach dem Zeitaufwand gemäß der Verfahrensordnung. Wird ein Vergleich protokolliert, fällt zusätzlich eine Einigungsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz an. Soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde, tragen die Parteien die Kosten zu gleichen Teilen. Cornel Pottgiesser (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht) ifas - privates Institut für außergerichtliche Streitbeilegung Gayernweg Esslingen Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand Juli 2008 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung aus allen Bereichen des Zivilrechts, insbesondere mit Streitigkeiten aus dem Wirtschaftsrecht. Sie wird auf Antrag einer Partei tätig. Die Gütestelle führt mündliche Verhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit dem Ziel, zwischen den Konfliktparteien eine interessengerechte Vereinbarung herbeizuführen. Das Verfahren richtet sich nach der Verfahrensordnung der Gütestelle. Das Honorar berechnet die Gütestelle nach dem Zeitaufwand gemäß der Verfahrensordnung.

6 Dr. Christofer Hebel (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) Goldbergstr Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Die Gütestelle kann in allen zivilrechtlichen Streitfällen tätig werden, unabhängig vom Streitwert. Die Gütestelle versucht, durch Vermittlung zwischen den Parteien eine gütliche Einigung herbeizuführen, durch welche die (gegenläufigen) beiderseitigen Interessen zu einem Ausgleich gebracht werden. Die Gütestelle wird auf Antrag einer oder mehrerer Parteien tätig. Die nur mit Einverständnis der Parteien durchgeführte Güteverhandlung ist nicht öffentlich. Stand Januar 2013 Die Gütestelle erhält für ihre Tätigkeit ein Zeithonorar, das nach Zeitstunden bemessen und nach der Höhe des Streitwertes g estaffelt ist. Wird ein Vergleich protokolliert, fällt zusätzlich eine Einigungsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz an. Die Kosten tragen die Parteien je zur Hälfte, sofern nichts anderes vereinbart ist. Christopher Kress (Rechtsanwalt) Rechtsanwälte Hänssler & Häcker- Hollmann Partnerschaftsgesellschaft Freihofstraße Esslingen Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand April 2010 Zivilrecht, insbesondere Kapitalanlagerecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Wirtschaftsrecht. richtet sich nach der aktuellen Schlichtungsordnung der Gütestelle. Es wird eine Schlichtung mit dem Ziel des Abschlusses eines Vergleichs durchgeführt. Hierbei werden gemeinsam verschiedene Lösungs - möglichkeiten erarbeitet. Das Honorar richtet sich nach einer gesonderten Vereinbarung und wird nach Zeitaufwand erhoben. Christian Heinkel Gütestelle Stuttgart-Nordschwarzwald Mörikestraße Jettingen Telefon / Telefax / Internet Stand Juli 2010 Die Gütestelle befasst sich mit der Schlichtung aller Art von Konflikten, insbesondere von Konflikten aus dem gesamten Zivilrecht, dem Kapitalanlagerecht, dem Handels- und Gesellschaftsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Mietrecht sowie mit Konflikten aus dem Bereich des Nachbarschaftsrechts. Die Gütestelle wird auf schriftlichen Antrag einer oder mehrerer Parteien tätig. Das Verfahren richtet sich nach der aktuellen Verfahrensordnung der Gütestelle, die bei der Gütestelle angefordert werden kann. Es wird ein mündliches Schlichtungsverfahren durchgeführt, bei dem verschiedene Möglichkeiten der Konfliktbeilegung erörtert bzw. erarbeitet werden. Auf Wunsch der Parteien kann der Schlichter einen eigenen Lösungsvorschlag unterbreiten. Ziel der Schlichtung ist der Abschluss eines Vergleichs. Das Verfahren findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Gütestelle erhebt ein zeitaufwandsbezogenes Honorar zzgl. Auslagen. Die Höhe des Honorars richtet sich nach der aktuellen Verfahrensordnung. Gesonderte Vereinbarungen sind möglich. Soweit nichts anderes vereinbart ist, tragen die Parteien die Kosten zu gleichen Teilen.

7 Sandra Straub (Rechtsanwältin) LSS Anwaltskanzlei Karlsbader Straße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand November 2013 Zivilrecht, insbesondere dem Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Handels - und Gesellschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Kapitalanlagerecht. richtet sich nach der Verfahrensordnung der Gütestelle, die bei der Gütestelle angefordert werden kann. Die Gütestelle führt mündliche Schlichtungsverhandlungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit durch mit dem Ziel, eine interessengerechte Vereinbarung zwischen den Parteien herbeizuführen. Die Gütestelle erhält für ihre Tätigkeit ein Zeithonorar, das nach Zeitstunden bemessen und nach der Höhe des Streitwertes gestaffelt ist zuzüglich Auslagen. Wird ein Vergleich protokolliert, fällt zusätzlich eine Einigungsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz an. Die Kosten tragen die Parteien je zur Hälfte, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dr. Volker Soyez (Rechtsanwalt) Kanzlei Haver & Mailänder Lenzhalde Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Die Gütestelle befasst sich mit der außergerichtlichen Streitbeilegung in Rechtsstreitigkeiten, bei denen es im Wesentlich en um kartellrechtliche Fragestellungen geht. Weitere besondere Zugangsvoraussetzungen, Streitwertbegrenzung oder Begrenzung der örtlichen Zuständigkeit bestehen nicht. Die Gütestelle wird auf schriftlichen Antrag einer Partei tätig. Verfahrenssprache ist wahlweise deutsch oder englisch. Stand Dezember 2010 Die Verfahrensordnung kann unter ht.pdf abgerufen werden. Rechtsanwälte Dr. Günther Hurlebaus und Klaus Göckmann Anwalts- und Mediationszentrum Oberer Marktplatz Oberer Marktplatz Schorndorf Telefon / 5011 Telefax / Internet Die Gütestelle befasst sich mit Auseinandersetzung en im zivilrechtlichen Bereich. Ein Schwerpunkt liegt in der Bearbeitung innerbetrieblicher Streitigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer oder Arbeitgeber und kollektiven Vertretungsorganen wie Betriebsrat, Jugendvertretung, Schwerbehindertenvertret ung etc. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Streitigkeiten zwischen Versicherungen und ihren Kunden. Hinzu kommen Konflikte bei Erbrechtsregelungen und lebzeitigen Nachfolgeregelungen. Das Verfahren kann von einem oder gleichzeitig von mehreren Antragstellern eingeleitet werden. Die Einleitung kann telefonisch, persönlich oder schriftlich (auch elektronisch) erfolgen. Damit durch das Verfahren vor der Gütestelle die Verjährung gemäß 204 Abs. 1 Nr. 4 BGB gehemmt wird, muss der Antragsteller schriftlich beantragen, dass der Güteantrag zu diesem Zwecke dem Antragsgegner bekannt gemacht werden soll. Im Regelfall findet vor der Gütestelle mindestens eine mündliche Verhandlung statt, die nichtöffentlich ist. Der Inhalt der Verhandlung vor der Gütestelle ist vertraulich.

8 Stand Juli 2012 Die Verfahrenskosten werden nach Zeitaufwand abgerechnet. Die Mindestgebühr für einen Antrag beträgt 200. Im Falle einer erfolgreichen Einigung entsteht zusätzlich eine Einigungsgebühr nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Soweit nichts anderes vereinbart wird, tragen die beteiligten Parteien die Kosten anteilig. Claus Wörner (Rechtsanwalt & Mediator) Anwaltskanzlei BWL Theodor-Heuss-Straße Stuttgart Telefon 0711 / Telefax 0711 / Internet Stand August 2012 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung und Mediation in allen Bereichen des Zivilrechts. richtet sich nach der Verfahrensordnung der Gütestelle, die bei dieser angefordert werden kann. Die Gütestelle ist unabhängig und unparteilich. Das Verfahren ist vertraulich und nicht öffentlich. Die Gütestelle fördert die Beilegung des Streitverhältnisses nach den Grundsätzen der Mediation. Sie trifft keine Entscheidung, sondern wirkt auf eine gütliche Einigung hin. Die Gütestelle erhält für ihre Tätigkeit ein Zeithonorar, das nach dem Streitwert gestaffelt ist. Wird ein Vergleich protokolliert, fällt eine Einigungsgebühr an. Die Kostenverteilung richtet sich nach der Vereinbarung der Parteien. Dr. Oliver Heinsen (Rechtsanwalt) HFS Rechtsanwälte Solitudestr Ludwigsburg Telefon / Telefax / Internet Stand April 2010 Zivilrecht, insbesondere Kapitalanlagerecht, Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Wirtschaftsrecht. richtet sich nach der aktuellen Schlichtungsordnung der Gütestelle. Es wird eine Schlichtung durchgeführt, bei der gemeinsam verschiedene Lösungsmöglichkeiten mit dem Ziel des Abschlusses eines Vergleichs erarbeitet werden. Die Gütestelle erhält ein zeitaufwandbezogenes Honorar gemäß der Verfahrensordnung. Die Kostenverteilung richtet sich nach d er getroffenen Einigung. Anwaltskanzlei Eberspächer & Klein Stadtgrabenstr Böblingen Telefon / Telefax / Internet Stand Juni 2013 Die Gütestelle befasst sich mit Schlichtung und Mediation in Streitigkeiten aus dem gesamten Zivilrecht, insbesondere aus den Bereichen: Arbeits-, Erb-, Familien-, Marken- und Urheberrecht, Verkehrs-, Versicherungs- und Wettbewerbsrecht. richtet sich nach der aktuellen Verfahrensordnung. Es wird eine Verhandlung durchgeführt mit dem Ziel, eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten. Die Vergütung richtet sich nach einer gesonderten Vereinbarung. Gemäß der Verfahrensordnung wird der Zeitaufwand berechnet. Das Verzeichnis enthält diejenigen Personen oder Vereinigungen, die nach den Bestimmungen der 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO in Verbindung mit 22 und 23 AGGVG als Gütestelle anerkannt wurden. Die einzelnen Daten beruhen auf den Angaben der Gütestellen.

Kanzlei für Wirtschaftsmediation Staatlich anerkannte Gütestelle

Kanzlei für Wirtschaftsmediation Staatlich anerkannte Gütestelle Kanzlei für Wirtschaftsmediation Staatlich anerkannte Gütestelle Verfahrensordnung Florian P. Stoll Dipl. - Jurist (Univ.) Wirtschaftsmediator Carry-Brachvogel-Str. 7 D-81925 München 089 13 01 01 66 "

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Allgemeines: Nach 15 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) errichten die Landesregierungen bei den Industrie- und Handelskammern Einigungsstellen

Mehr

Anerkannte Gütestelle nach dem Gütestellen- und Schlichtungsgesetz NRW. (Gütestelle i. S. d. 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO) Christel Siry.

Anerkannte Gütestelle nach dem Gütestellen- und Schlichtungsgesetz NRW. (Gütestelle i. S. d. 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO) Christel Siry. Anerkannte Gütestelle nach dem Gütestellen- und Schlichtungsgesetz NRW (Gütestelle i. S. d. 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO) Christel Siry Mediatorin An der Barbarakapelle 16 53894 Mechernich Tel.: 02443.902310 Email:

Mehr

Güte- und Schlichtungsstelle CCL MEDIATION C. C. Lethen

Güte- und Schlichtungsstelle CCL MEDIATION C. C. Lethen Güte- und Schlichtungsstelle CCL MEDIATION C. C. Lethen Die Schlichtungseinrichtung CCL Mediation, Christian Carl Lethen, Neuss wurde von der Präsidentin des Oberlandesgerichts Düsseldorf am 07.10.2008

Mehr

Schlichtungsund Kostenordnung

Schlichtungsund Kostenordnung Schlichtungsund Kostenordnung in der Fassung vom 09.03.2015 Michael Lerch Rechtsanwalt Wirtschaftsmediator (IHK) - staatlich anerkannte Gütestelle c/o Rechtsanwälte Lerch und Kollegen, Kreuzberger Ring

Mehr

Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands

Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) hat zur Beilegung

Mehr

Schlichtungsordnung der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main

Schlichtungsordnung der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main Schlichtungsordnung der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main 1 Errichtung und Zuständigkeit Die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main ist anerkannte Gütestelle i. S. d. 794 Abs. 1 Nr. 1 ZPO zur Förderung

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV)

Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV) Verfahrensordnung der Ombudsstelle des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.v. (VuV) (Stand: 20.08.2014) 1 Träger, Sitz und Büro der Ombudsstelle [1] Träger der Ombudsstelle ist der

Mehr

Das Güterichterverfahren

Das Güterichterverfahren Arbeitsgerichtsbarkeit 02.01.2014 Baden-Württemberg Das Güterichterverfahren 1. Neue Verfahrensart: Das Güterichterverfahren Die gerichtliche Entscheidung ist nicht bei jedem Rechtsstreit für die Parteien

Mehr

IHK - MEDIATIONSSTELLE. Mediationsordnung

IHK - MEDIATIONSSTELLE. Mediationsordnung IHK - MEDIATIONSSTELLE Mediationsordnung PRÄAMBEL Die Mediationsstelle ist ein Angebot der IHK Lahn-Dill für die außergerichtliche Streitbeilegung von Konflikten mit wirtschaftlichem und / oder technischem

Mehr

Wirtschaftsmediation Chancen und Ansprüche

Wirtschaftsmediation Chancen und Ansprüche Recht & Fairplay Wirtschaftsmediation Chancen und Ansprüche 5. Juni 2008 Rechtsanwalt Volker Schlehe 1 ADR bei der IHK Angebot zur alternativen Konfliktregelung Schlichtungs- und Mediationsstelle von 1998-2005

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Vorteile einer Wirtschaftsmediationsstelle bei der IHK

Vorteile einer Wirtschaftsmediationsstelle bei der IHK Informationsveranstaltung Wirtschaftsmediation bei der IHK Wiesbaden Vorteile einer Wirtschaftsmediationsstelle bei der IHK 26. Februar 2013 Rechtsanwalt Volker Schlehe 1 Agenda Definition und Anwendungsbereiche

Mehr

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin

Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Das Beraterhaus Heupgen Rechtsanwälte Steuerberater Mediatorin Willkommen im Beraterhaus Wir möchten gerne unsere Arbeitsschwerpunkte vorstellen... Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten

Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz Schlichten statt Richten Herausgeber: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein 24103 Kiel Realisation: b+c computergraphik,

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein. Informationen zum Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten

Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein. Informationen zum Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa des Landes Schleswig-Holstein Informationen zum Landesschlichtungsgesetz Schlichten statt Richten Herausgeber: Ministerium für Justiz, Arbeit und Europa des Landes

Mehr

Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten

Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz. Schlichten statt Richten Informationen zum neuen Landesschlichtungsgesetz Schlichten statt Richten Herausgeber: Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein 24103 Kiel Realisation: A.C. Ehlers Medienproduktion

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

DER OMBUDSMANN DER PRIVATEN BANKEN

DER OMBUDSMANN DER PRIVATEN BANKEN 1 DER OMBUDSMANN DER PRIVATEN BANKEN Verfahrensordnung Berlin, Januar 2006 Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe Der Bundesverband deutscher Banken (Bundesverband)

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Fachgespräch. im Bauzentrum München. Thema : Bau + Konflikt = Lösung? 17.04.2012 14.00 18.00 Uhr

Fachgespräch. im Bauzentrum München. Thema : Bau + Konflikt = Lösung? 17.04.2012 14.00 18.00 Uhr Dr. Kainz & Partner Anwaltskanzlei für privates Baurecht, Architektenrecht und Vergaberecht Mediation in Bausachen RAe Dr. Kainz & Partner, Maximiliansplatz 18/III, 80333 München Fachgespräch im Bauzentrum

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Merkblatt zu den unterschiedlichen Verfahrensarten der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung

Merkblatt zu den unterschiedlichen Verfahrensarten der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung Merkblatt zu den unterschiedlichen Verfahrensarten der gerichtlichen und außergerichtlichen Streitbeilegung Eine außergerichtliche Konfliktlösung ist oft kostengünstiger und zeitsparender als ein Verfahren

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Übersicht über die außergerichtlichen Streitschlichtungsangebote im Saarland im Bereich des Zivilrechts

Übersicht über die außergerichtlichen Streitschlichtungsangebote im Saarland im Bereich des Zivilrechts Übersicht über die außergerichtlichen Streitschlichtungsangebote im Saarland im Bereich des Zivilrechts I. Schiedsmänner und -frauen der Gemeinden gemäß 1 Saarländische Schiedsordnung Der/die jeweils örtlich

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant Rechtsanwaltskammer München Auf gute Zusammenarbeit Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant WARUM ZUM ANWALT? Die Rechtslage ist oft streitig. Mit einem Anwalt sind Sie gut beraten.

Mehr

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant

Rechtsanwaltskammer München. Auf gute Zusammenarbeit. Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant Rechtsanwaltskammer München Auf gute Zusammenarbeit Informationen zur Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Mandant WARUM ZUM ANWALT? Nicht zu lange zögern Fristen wahren Passen Sie auf, wenn Ihnen eine Frist

Mehr

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten

Rechtsanwaltsgebühren was Sie darüber wissen sollten Welche Vorteile bringt die Inanspruchnahme eines Rechtsanwaltes für mich? 1 Auch wenn die Kosten auf den ersten Blick vielleicht hoch erscheinen mögen, können im Endergebnis in den meisten Fällen Kosten

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS BUNDESGERICHTSHOF I ZR 137/05 BESCHLUSS vom 3. Mai 2007 in dem Rechtsstreit - 2 - Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 3. Mai 2007 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Bornkamm und die Richter

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Mediation aus Anwaltssicht. Felix Siebert, Rechtsanwalt & Mediator

Mediation aus Anwaltssicht. Felix Siebert, Rechtsanwalt & Mediator Mediation aus Anwaltssicht Felix Siebert, Rechtsanwalt & Mediator Mediation aus Anwaltssicht Agenda A. Der Anwalt als Bedenkenträger B. Rolle des Anwalts in Sachen Mediation C. Gebühren des Anwalts in

Mehr

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Schiedsstelle für das Kfz-Gewerbe Baden-Baden/ Bühl/ Rastatt Rheinstr. 146 76532 Baden-Baden Telefon07221 / 53830 Telefax07221 /

Mehr

Lösung für Konflikte

Lösung für Konflikte Lösung für Konflikte Wie Streitfälle schnell gelöst werden Worauf es für Sie im Ernstfall ankommt Warum Mediation in der Praxis bewährt ist Konflikt ist ein Schrei nach Veränderung. Kommen Sie diesem Bedarf

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Expertenseminar der AG Medizinrecht 29. Mai 2015 in Düsseldorf Vorwort Sandra

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Pr i l l & Fi d l e r

Pr i l l & Fi d l e r Pr i l l & Fi d l e r Rechtsanwälte Kanzlei im Markgräflerland Büro Bad Krozingen: Im Büfang 4 79189 Bad Krozingen Tel. 0 76 33/9 33 33 90 Fax 0 76 33/9 33 33 99 kanzlei@prill-fidler.de Büro Neuenburg:

Mehr

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen Was benötigen Sie für Unabhängigkeit? In jedem Fall auch ein Stück Sicherheit. Um im Bedarfsfall gut vertreten und vor finanziellem Schaden geschützt zu sein, gibt

Mehr

Das Ombudsmannverfahren

Das Ombudsmannverfahren Das Ombudsmannverfahren Die Lösung bei Konflikten Der Ombudsmann für Streitigkeiten zwischen Kunde und Bank Die Lösung bei Konflikten Der Ombudsmann für Streitigkeiten zwischen Kunde und Bank Das Ombudsmannverfahren

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Finanzgericht Köln. Schlichten statt richten Mediation im Finanzgerichtsverfahren

Finanzgericht Köln. Schlichten statt richten Mediation im Finanzgerichtsverfahren Finanzgericht Köln Schlichten statt richten Mediation im Finanzgerichtsverfahren Benno Scharpenberg Gesetzeslage Gesetz zur Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen

Berufsbezeichnung und zuständige Kammer Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen S C H W A R Z RECHTSANW ÄLTE SCHWARZ RECHTSANWÄLTE Postfach 2723 58477 Lüdenscheid BRUNO Q. SCHWARZ Rechtsanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht Werkvertragsrecht Privates Baurecht ANETTE C. SCHWARZ Rechtsanwältin*

Mehr

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees

mit Mandanten Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Dirk Hinne Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht und für Medizinrecht, Dortmund Dr. Hans Klees Rechtsanwalt, Frei bürg Joachim Teubel Rechtsanwalt und Notar, Hamm Klaus Winkler Rechtsanwalt,

Mehr

ROLAND Rechtsreport Mediation Revolution der Rechtskultur? Pressekonferenz 17.11.2010

ROLAND Rechtsreport Mediation Revolution der Rechtskultur? Pressekonferenz 17.11.2010 ROLAND Rechtsreport Mediation Revolution der Rechtskultur? Pressekonferenz 17.11.2010 Verrechtlichte Gesellschaft: Bürger zwischen Paragrafendschungel und Prozessflut Prozessflut in Deutschland heute Paragrafendschungel:

Mehr

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft

Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft Ergänzungsblatt zur Textausgabe Berufs- und Vergütungsrecht für die Anwaltschaft 1. Auflage, 2005 Rechtsstand: 1. 7. 2006 Einführung in das anwaltliche Berufs- und Vergütungsrecht Die wichtigsten Rechtsänderungen

Mehr

Schlichten in Berlin. Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung

Schlichten in Berlin. Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung Schlichten in Berlin Eine Initiative des Berliner Bündnisses außergerichtliche Konfliktbeilegung Grußwort des Berliner Senators für Justiz und Verbraucherschutz Liebe Leserinnen und Leser, ziehen Sie nicht

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Stock Aders + Partner

Stock Aders + Partner Stock Aders + Partner SA+P Newsletter 2014 l SPEZIAL Liebe Leserinnen und Leser, vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der Bundesgerichtshof interessante Entscheidungen zur Verjährung der Ansprüche von

Mehr

Gemeinsame Schlichtungsstelle der Österreichischen Kreditwirtschaft

Gemeinsame Schlichtungsstelle der Österreichischen Kreditwirtschaft Gemeinsame Schlichtungsstelle der Österreichischen Kreditwirtschaft Mitglied im EU-Netzwerk für Verbraucherbeschwerden bei Finanzdienstleistungen (FIN-NET) Die Schlichtungsstelle Die österreichische Kreditwirtschaft

Mehr

1. Die Schiedsstelle für das Kraftfahrzeuggewerbe bei der Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen hat die Aufgabe:

1. Die Schiedsstelle für das Kraftfahrzeuggewerbe bei der Handwerkskammer Reutlingen, Hindenburgstraße 58, 72762 Reutlingen hat die Aufgabe: Geschäfts- und Verfahrensordnung der Schiedsstelle für das Kraftfahrzeuggewerbe (Gebrauchtwagenhandel und Kraftfahrzeughandwerk) der Kfz-Innungen Reutlingen/Tübingen, Sigmaringen und Zollern/Alb 1 Aufgabe,

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Workshop 4: Mediation als Methode der Konfliktlösung in der Wirtschaft

Workshop 4: Mediation als Methode der Konfliktlösung in der Wirtschaft Workshop 4: Mediation als Methode der Konfliktlösung in der Wirtschaft 34. Wirtschaftsphilologentagung Alles was Recht ist! Freiheit und Sicherheit im Kontext wirtschaftlichen Handelns 19. und 20. September

Mehr

Kompetenz im Arbeitsrecht

Kompetenz im Arbeitsrecht Arbeitsrecht Kompetenz im Arbeitsrecht Arbeitnehmer Arbeitsvertrag Betriebsrat Unternehmen Betriebsvereinbarung Gewerkschaft Tarifvertrag Buchalik Brömmekamp Rechtsanwälte Steuerberater ist eine wirtschaftsrechtlich

Mehr

So bemisst sich die Gebühr beim zweiten Versäumnisurteil nach dem Vollstreckungsbescheid. von RA Norbert Schneider, Neunkirchen

So bemisst sich die Gebühr beim zweiten Versäumnisurteil nach dem Vollstreckungsbescheid. von RA Norbert Schneider, Neunkirchen So bemisst sich die Gebühr beim zweiten Versäumnisurteil nach dem Vollstreckungsbescheid. von RA Norbert Schneider, Neunkirchen Wird der Einspruch gegen einen Vollstreckungsbescheid im streitigen Verfahren

Mehr

MIT RECHT GUT BERATEN!

MIT RECHT GUT BERATEN! MIT RECHT GUT BERATEN! Buchta Bagnoli von Varel R e c h t s a n w ä l t e F a c h a n w ä l t e KANZLEI BBV Wir begreifen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen welches Ihnen bei Ihren rechtlichen

Mehr

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion

Erfolg Reich Leben Motivation durch bewusste Aktion www.medi-ation.com Mediation - Allgemeine Informationen Mediation ist eine erfolgreich eingesetzte Methode zur Vermittlung in Konflikten. Der Mediator vermittelt als neutraler Dritter zwischen den Beteiligten

Mehr

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Vorstellung Rechtsanwältin Sandra Peters seit 2014 ROLAND ProzessFinanz AG

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Kurzgutachten zum Verfahren vor der Gutachterstelle der Landesärztekammer Sachsen. Rechtsanwältin Andrea Schmid

Kurzgutachten zum Verfahren vor der Gutachterstelle der Landesärztekammer Sachsen. Rechtsanwältin Andrea Schmid Kurzgutachten zum Verfahren vor der Gutachterstelle der Landesärztekammer Sachsen Rechtsanwältin Andrea Schmid Seite 1 von 4 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1 1. Aufgabe der Gutachterstelle...2

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Ziel dieser Information ist es, auf eine Möglichkeit hinzuweisen, wettbewerbsrechtliche Streitigkeiten zwischen Unternehmen schnell, zuverlässig, kostengünstig

Mehr

C. Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Regelungen... 75 I. Mindestanforderungen an die Schiedsgerichtsvereinbarung, Anwendungsbereich...

C. Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Regelungen... 75 I. Mindestanforderungen an die Schiedsgerichtsvereinbarung, Anwendungsbereich... Inhalt Kapitel 1 Problemstellung A. Ausgangssituation: Die Notwendigkeit außergerichtlicher Streitbeilegung in Bausachen... 29 I. Die Konfliktträchtigkeit von Bauprojekten... 29 1. Die volkswirtschaftliche

Mehr

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt!

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! DIE KANZLEI, IHRE LOCATION UND DIE KOORDINATEN Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! Grunewald Deutschland DIE KANZLEI Unser Credo Unsere Mandantenstruktur Das Übliche ist nicht

Mehr

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation Arbeitsrecht Wirtschaftsrecht Profil Konzentration auf elementare Schwerpunkte Rechtsberatung ist Vertrauenssache. Deshalb wird unser Leitbild von Qualität und Verantwortung geprägt. Mit Sachverstand,

Mehr

Rechtsschutz. für Privatpersonen. Neu RECHT AN IHRER SEITE. Internet- und Steuerrecht. Rechtsberatungs-Bonus. Extra

Rechtsschutz. für Privatpersonen. Neu RECHT AN IHRER SEITE. Internet- und Steuerrecht. Rechtsberatungs-Bonus. Extra Rechtsschutz für Privatpersonen Neu Internet- und Steuerrecht Extra Rechtsberatungs-Bonus RECHT AN IHRER SEITE Das Recht auf Ihrer Seite dank DAS Als Verkehrsteilnehmer, Arbeitnehmer, Kon sument, Mieter

Mehr

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER

KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER KANZLEIPORTRAIT - RECHTSBERATUNG -------------------------------------------------------------------- 04 - STEUERBERATUNG / WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Mehr

Mandanteninformation

Mandanteninformation Schobinger Rechtsanwälte & Partner Fachanwälte Mandanteninformation Keine Lust auf A81-im-Stau-stehen? Ab Januar 2014 gibt es bei uns auch die Herrenberger Sprechtage! das Anwaltshaus Böblingen informiert!

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Der Vater stirbt und hinterlässt Ehefrau und mehrere Kinder aus zwei Ehen. Er hat kein Testament gemacht. Was wird aus seinem Einfamilienhaus,

Mehr

Das Rechtsanwaltshonorar im Arbeitsrecht

Das Rechtsanwaltshonorar im Arbeitsrecht Das Rechtsanwaltshonorar im Uwe Jahn Rechtsanwalt für für Medizinrecht Vortrag im Rahmen einer Dienstbesprechung der Arbeitsrichter in MV, Rostock-Warnemünde April 2009 1. Rechtsgrundlage Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

Mehr

Mediation im Gewerblichen Rechtsschutz

Mediation im Gewerblichen Rechtsschutz Angela Schneider Mediation im Gewerblichen Rechtsschutz PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 I. Einführung. 2 II. Außergerichtliche Schlichtung in Deutschland

Mehr

Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV)

Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV) Informa(onen gemäß der Dienstleistungs- Informa(onspflichten Verordnung (DL- InfoV) Rechtsanwalt und Notar a.d. Horst Dieter Swienty Rechtsanwäl9n Vanessa Swienty- Brokemper Rechtsanwäl9n Petra Andrews

Mehr

Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 12.12.2002 I ZB 29/02 - Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 12.12.2002 I ZB 29/02 wie folgt entschieden:

Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 12.12.2002 I ZB 29/02 - Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 12.12.2002 I ZB 29/02 wie folgt entschieden: HVBG-INFO 006/2004-458- Bei dem Mehraufwand für die Vertretung einer am eigenen Gerichtsstand klagenden oder verklagten Partei durch einen auswärtigen Rechtsanwalt handelt es sich nicht um Kosten, die

Mehr

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber

Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Merkblatt und Fragebogen für Arbeitnehmer bei Kündigung durch den Arbeitgeber Sie haben von Ihrem Arbeitgeber die ordentliche oder fristlose Kündigung erhalten. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist ein gravierender

Mehr

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck "Mitgliedstaat" die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks.

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck Mitgliedstaat die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks. EU-Richtlinie zur Mediation vom 28.02.2008 Artikel 1 Ziel und Anwendungsbereich 1. Ziel dieser Richtlinie ist es, den Zugang zur alternativen Streitbeilegung zu erleichtern und die gütliche Beilegung von

Mehr

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 29. November 2005 (30.11) (OR. en) 15043/05. Interinstitutionelles Dossier: 2004/0251 (COD) LIMITE

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 29. November 2005 (30.11) (OR. en) 15043/05. Interinstitutionelles Dossier: 2004/0251 (COD) LIMITE Conseil UE RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 29. November 2005 (30.) (OR. en) PUBLIC Interinstitutionelles Dossier: 2004/025 (COD) 5043/05 LIMITE JUSTCIV 27 COC 03 VERMERK des AStV (2. Teil) für den

Mehr

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser.

FAO. 64. Deutscher Anwaltstag. Anwaltsmarkt 2030 Zukunft jetzt gestalten. am 6. und 7. Juni 2013. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. Vertrauen ist gut. Anwalt ist besser. 6. 8. Juni 2013 in Düsseldorf * Der Deutsche Anwaltstag ist eine der größten Fortbildungsveranstaltungen für Anwälte im Jahr. Insbesondere für Fachanwälte. Auf dem

Mehr

Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler

Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler Christian Becker Versicherungspraxis, November 2014 Versicherungsvermittlung Honorarberatung für Versicherungsverträge Eine Chance für Vermittler 1. EINLEITUNG Versicherungsmakler diskutieren seit längerem

Mehr

Plagemann Rechtsanwälte. Mediation

Plagemann Rechtsanwälte. Mediation Plagemann Rechtsanwälte Mediation Was ist Mediation? Bei der Mediation handelt es sich um ein Verfahren der außergerichtlichen Konfliktlösung. In Gesprächen der Konfliktparteien unter Begleitung des Mediators

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Co-operation Partners 2015

Co-operation Partners 2015 Co-operation Partners 2015 Kooperationspartner Frankfurt/M Köln Düsseldorf Bernhard Schmitz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht Spezialist für Umwelt- und Planungsrecht Spezialist für Luftverkehrsplanungsrecht

Mehr

Klageverfahren vor dem Sozialgericht Überblick

Klageverfahren vor dem Sozialgericht Überblick Klageverfahren vor dem Sozialgericht Überblick Carl-Wilhelm Rößler KSL Rheinland Überblick Gründe für ein Klageverfahren Vorüberlegungen Widerspruchsverfahren durchgeführt? Klagefrist beachten! Prozesskostenhilfe

Mehr

Nonnenmacher Rechtsanwälte

Nonnenmacher Rechtsanwälte _ Altersdiskriminierung bei der Besoldung: Lebensaltersstufen bei der Beamtenbesoldung Europarechtswidrig? Urteil des Verwaltungsgerichts Frankfurt vom 20.08.2012, AZ: 9 K 5034/11.F von Nachdem der Europäische

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078

Rechtsanwälte Kotz. 57223 Kreuztal-Buschhütten Siegener Straße 104. Telefon: 02732/791079 Telefax: 02732/791078 Rechtsanwälte Kotz Hans Jürgen Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Rechtsanwälte Kotz. Siegener Straße 104. 57223 Kreuztal Dr.Christian Gerd Kotz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verkehrsrecht Fachanwalt

Mehr

Mit Recht auf Ihrer Seite

Mit Recht auf Ihrer Seite Mit Recht auf Ihrer Seite 2 3 Wir sind eine der führenden Anwaltskanzleien im Südwesten Deutschlands. Bei Hirt+Teufel beraten Sie exzellent ausgebildete, hoch spezialisierte und erfahrene Fachleute. Ob

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2010 Frankfurter Steuerfachtag 2010 Institut der Steuerberater in Hessen e.v., Frankfurt am Main; 4 Stunden 45 Minuten 61. Steuerrechtliche Jahresarbeitstagung Unternehmen 2010 Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015)

Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Die Mitglieder (Stand 07.07.2015) Name Vorname Anschrift Telefon / Fax / E-Mail Fachanwaltschaft Tätigkeitsfelder Ankener Dieter Lemberger Str. 79 81 66955 Pirmasens Tel.: 06331-283778 Fax: 06331-283795

Mehr

MEDIATION BEI TRENNUNG UND SCHEIDUNG ZIEL: TRENNUNGSVEREINBARUNG / SCHEIDUNGSFOLGENVEREINBARUNG

MEDIATION BEI TRENNUNG UND SCHEIDUNG ZIEL: TRENNUNGSVEREINBARUNG / SCHEIDUNGSFOLGENVEREINBARUNG MEDIATION BEI TRENNUNG & SCHEIDUNG EINE KURZDARSTELLUNG FÜR INTERESSIERTE IN TRENNUNGSSITUATIONEN VON DANIEL MARQUARD RECHTSANWALT & MEDIATOR IN HAMBURG STAND: JUNI 2010 MEDIATION BEI TRENNUNG & SCHEIDUNG

Mehr

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE.

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. Müller-Hof Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. KANZLEI PROFIL Die Kanzlei der Rechtsanwälte Müller-Hof in Karlsruhe zählt seit

Mehr

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch

Beratungsvertrag. Zwischen. und. PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch Beratungsvertrag Zwischen..... im Folgenden zu Beratende/r und PRO BONO Mannheim - Studentische Rechtsberatung, vertreten durch.... Namen der Berater einfügen; im Folgenden Beratende wird folgender Beratungsvertrag

Mehr

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Immobilienrecht K U R Z P O R T R A I T 1. Sozietät Die Sozietät Färber & Hutzel Rechtsanwälte ist eine auf zivil-, insbesondere wirtschaftsrechtliche Beratung spezialisierte

Mehr